Aun-chans Bibliothek

25 Bücher, 10 Rezensionen

Zu Aun-chans Profil
Filtern nach
25 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

379 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

dystopie, virus, maze runner, prequel, die auserwählten

Die Auserwählten - Kill Order

James Dashner , Anke Caroline Burger , Katharina Hinderer
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.08.2015
ISBN 9783551520760
Genre: Jugendbuch

Rezension:

ACHTUNG : Das Buch ist eine extreme Spoilergefahr für die Maze Runner Trilogie !!!!

Titel : Die Auserwählten - Kill Order
Originaltitel: The Kill Order
Autor : James Dashner
Verlag : Carlsen
Band: 1
Seiten: 448
Erscheinungsjahr: 2015
Preis : 19,99 €
ISBN: 978-3551520760

Inhalt:

13 Jahre bevor Thomas ins Labyrinth kam:
Unerträgliche Hitze, radioaktive Strahlen und riesige Flutwellen – das Land liegt brach. Jeder Tag ist ein Kampf ums Überleben. Mark und seine Freunde irren durch verlassene Städte auf der Suche nach einem Ort, an dem sie bleiben können. Als sich ein Hubschrauber nähert, glauben sie an Rettung. Doch sie werden beschossen, mit infizierten Pfeilen, die einen Virus verbreiten. Wer tut den Menschen so etwas an? Mark und seiner Truppe bleibt nicht viel Zeit das herauszufinden, denn der Virus mutiert und wird zur tödlichen Gefahr …

(Quelle: carlsen.de)


Meine Meinung:

Ich muss gestehen, ich war anfangs total dagegen Kill Order zu lesen. Die Vorstellung sich mit ganz neuen Charakteren, in einer Handlung welche man wirklich liebt, anzufreunden und diese auf ihren wirklich nicht leichten Weg durch die „Apokalypse“ begleitet, hatte mich eher abgeschreckt. Doch durch den wirklich überzeugenden Überredungskünste meiner Mutter (Zitat: „Du wirst dich doch nachher wieder ärgern, wenn du es nicht machst“), habe ich mich überwunden und mir das Buch gekauft und gleich angefangen zu lesen. Und was soll ich sagen ? Ich habe es regelrecht verschlungen !!!

James Dashner hat einen wirklich besonderen Schreibstiel, welchen ich so, wirklich selten gelesen habe. Er hat das Talent ein regelrecht zu fesseln und jedes Kapitel so zu gestalten, dass ein die Seiten nur so durch die Finger rinnen. Der Vorstellungskraft werden keine Grenzen gestellt und die schaurige Atmosphäre wird wunderbar dargestellt.

Auch die neuen Charaktere, vor welchen es mir so gegraut hatte, waren einfach wunderbar beschrieben und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen, gerade weil das Thema Freundschaft und Zusammenhalt sehr hoch geschrieben wird. Besonders die Beziehung zwischen den Charakteren Alec und Mark, kommt mir wie eine Vater Sohn Beziehung der besonderen Art vor. Der Protagonist Mark führt ein durch die von der Sonneneruption zerstörten Welt, welche man durch Maze Runner kenne gelernt haben. Man erfährt wie die Menschen nach der Sonneneruption leben, wie sie sich eine neues Leben aufgebaut haben und versuchen mit den grauenhaften Erlebnissen zurecht zukommen. Durch die Alpträume, welche den Protagonisten quälen, erfährt man wie er die Sonneneruption, zusammen mit seiner Jugendfreundin Trina, erlebt hatte. Durch diese Alpträume erlebt man die Katastrophe von der ersten Minute mit, sowie die folgen, welche auf die Eruption folgten. Man erfährt wie die Menschen sich langsam änderten und mit brutalen Maßnahmen um das nackte Überleben kämpften. Aber unser Protagonist schläft nicht nur die ganze Handlung lang, dies Träume sind nur einzelnen Kapitel, dennoch erfährt man von dem gesamte Grauen genug um sich ein Einblick zu verschaffen. Die restliche Handlung des Buches dreht sich um den „Brand“. Die Frage, wie konnte ein solcher Virus sich freisetzen und ist die Sonneneruption schuld daran, wird geklärt. Ich muss gestehen mich hat es wirklich schockiert, als ich erfahren habe wie der „Brand“ freigesetzt wurde und aus welchem Gründen. Ich will jedoch nun nicht wirklich weiter auf die Handlung eingehen, da ich nicht mehr verraten will und damit die Lesefreude hemme möchte. Doch eins kann ich euch verraten, ich schwankte beim lesen ständig zwischen bloßer Fassungslosigkeit, Schock und Neugierde hin und hier.

Fazit:

Dieses Buch ist wirklich eins der Besten, welche ich dieses Jahr gelesen habe. Es wurde nie Langweilig und ließ jedes Kapitel so enden, dass man sofort das nächste verschlingen muss! Es bietet wirklich toll ausgearbeitete Charakter und lässt ein mitfühlen. Ich als Maze Runner Fan kann dieses Buch nur weiter empfehlen! Auch wenn es Komplement neue Charakter sind, welche in keinerlei Verbindung zu den alt bekannten Charakteren stehen, sollte man sich nicht (wie in meinen Fall xD) daran hindern lassen, sich so ein tolles Buch entgehen zu lassen. Maze Runner Fans kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten! Ich würde dem Buch 5 von 5 Sternen geben.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

manga, romance, gedächtnisverlust, freundschaft, one week friends 1

One Week Friends 1

Matcha Hazuki , Yuki Kowalsky
Flexibler Einband: 162 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.01.2017
ISBN 9783551714923
Genre: Comics

Rezension:

Titel : One Week Friends
Originaltitel: Isshūkan Furenzu
Mangaka : Matcha Hazuki
Genre: Romance
Verlag : Carlsen
Band: 1 von 7
Erscheinungsjahr: 2017
Preis : 6,99 €
ISBN: 978-3-551-71492-3

Inhalt:
Der Highschool Schüler Yuki Hase bemerkt, dass seine Klassenkameradin Kaori Fujimiya immer allein rumhängt und offensichtlich keine Freunde hat. Yuki zeigt Herz und kümmert sich um das Mädchen ohne Freunde. Nachdem sie sich etwas besser kennen, eröffnet ihm Kaori, dass sie immer Montags all Freunde vergisst. Dieses Geständnis weckt Yukis Kampfgeist und er beschließt, sich jede Woche aufs Neue mit Kaori anzufreunden…
(Quelle: Carlsen.de)

Meine Meinung:
Der Manga ist anders Aufgebaut wie übliche Mangas. Man liest nur selten, wie gewohnt von rechts nach links, sondern sehr oft von oben nach unten. Zudem besitzt jede dieser Spalte seine eigene  passende Überschrift, welche das folgende Thema der Spalten treffend beschrieben. Zum Beispiel wurde eine Spalte mit der Überschrift "Du schaffst es" betitelt, wo sich Yuki Mut zu spricht um Kaori anzusprechen. Ich fand diese Art anfangs wirklich gewöhnungsbedürftig. Um ehrlich zu sein hatte ich wirklich Schwierigkeiten damit gehabt, weswegen mir das lesen am Anfang unglaublich schwer gefallen ist. Jedoch habe ich den Manga deswegen nicht beiseite gelegt, sondern mich doch recht schnell an diese ungewöhnlich Art gewöhnt und den Manga letztendlich regelrecht verschlungen!
Die Ereignisse zwischen Yuki und Kaori sind wirklich herzerwärmende und zugleich unheimlich traurige. Als Leser fiebert man richtig mit und zerbricht sich selbst den Kopf um eine Lösung für diese heikle Situation zufinden.
Das besondere an diesen Manga ist, wie ich finde, der außergewöhnliche Zeichenstil. Allein durch die Zeichnungen erfährt man so viel, zum Beispiel was die Charaktere gerade denken oder fühlen. One Week Friends wurde mit so viel Gefühl gezeichnet und lässt sogar die einfachsten Situation lebendig erscheinen.

Fazit:
Trotz des gewöhnungsbedürftigen Aufbaus des Mangas, hat mich die Story gepackt und bis zur letzten Seite nicht losgelassen. Der Manga ist mit so viel liebe gezeichnet und verdient es einfach gelesen zu werden. Von mit erhält "One Week Friends" 5 von 5 🌸

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

104 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

fantasy, comic, die insel der besonderen kinder, ransom riggs, rnasomriggs

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Cassandra Jean
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.09.2016
ISBN 9783551728265
Genre: Comics

Rezension:

Titel : Die Insel der besonderen Kinder
Original Titel: Miss Peregrine home for peculiar children
Autor : Ransom Riggs
Verlag : Carlsen
Seiten: 256
Erscheinungsjahr: 2016
Preis : Taschenbuch 14,90 €
ISBN: 978-3551728265

Inhalt:
Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Nicht so der Opa von Jacob - Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben. Und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Geschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es diesen besonderen Ort wirklich gibt. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und folgen ihm auf seiner Suche nach der Insel der besonderen Kinder…
(Quelle: Carlsen.de)

Meine Meinung:
Der Comic „Die Insel der besonderen Kinder“ besitzt eine besonders gute Mischung aus Spannung, Abenteuer, Freundschaft und Horror.
Ich fand den einstig in die Geschichte anfangs wirklich ziemlich zäh und hatte erst zweifel, ob ich den Comic überhaupt weiterlesen sollte. Jedoch hat sich dies sehr schnell gelegt und ich konnte den Comic nicht mehr aus den Händen legen. Gerade die besonderen Eigenschaften der Kinder machen den Comic wirklich spannend und zieht ein gleich tiefer in die Handlung hinein. Die Zeichnung sind wirklich sehr detailgetreu und lassen ein die Geschichte noch viel deutlicher war nehmen. Was das ganze jedoch noch abrundet sind die Fotografien, welche auch im richtigen Buch vorhanden sind. Sie wurden perfekt in das Gesehen eingearbeitet und passen sich gut an.

Fazit:
Auch wenn der Anfang sich etwas zieht und meiner Meinung, es ein schwer gemacht wird in die Handlung zu gelangen, hat mir der Comic im Großen und Ganzen wirklich gut gefallen.
Ich würde 4 von 5 Sternen vergeben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

409 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

homosexualität, liebe, coming out, schwul, jugendbuch

Nur drei Worte

Becky Albertalli , Ingo Herzke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551556097
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel : Nur drei Worte
Original Titel: Simon vs. the Homo Sapiens Agenda
Autor : Becky Albertalli
Verlag : Carlsen
Seiten: 320
Erscheinungsjahr: 2016
Preis : Hardcover 16,99 € ; E-Book 11,99 €
ISBN: 3551556091

Inhalt:
Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf. Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten.
(Quelle: Carlsen.de)


Meine Meinung:
Bevor ich mir Nur drei Worte zugelegt hatte, habe ich schon viel von diesen Buch gehört und mir die unterschiedlichen Meinungen durchgelesen bzw. angehört. Einige waren sofort von der ersten Seite an gefesselt und andere wiederum, hatten ihre Schwierigkeiten überhaupt über die ersten Hundert Seiten zu gelangen. Ich gehörte eindeutig zur ersten Kategorie. Ich hatte überhaupt keine Schwierigkeiten in die Handlung einzutauchen und war sofort Feuer und Flamme für Simons und Blues Geschichte. Besonders gut gefallen hat mir, dass Nur drei Worte, nicht die typische Liebesgeschichte behandelt. In Vordergrund des Buches steht nämlich das Thema „Coming Out“. Das Buch behandelt dieses Thema wirklich realistisch. Die Ängste, welche einen begleiten, werden von Simon auf eine sehr realitätsnahen Art und Weise dargestellt. Auch die Wut, weswegen man sich überhaupt Outen muss und warum dies nicht auch andere „normale“ , machen müssen, werden oft angesprochen, besonders in den E-Mail´s zwischen Simon und Blue. Diese unterstützen sich gegen seitig und ermutigen sich gegenseitig zur ihren Coming Outs. Doch die Folgen, welche besonders Simon erfahren muss, waren wirklich erschreckend zu lesen, da ein bewusst wird, dass dies nicht nur Fiktion, sonder leider die brutale Realität ist. Von Mobbing, Respektlosigkeit und Angst, aber auch von Vertrauen, Zusammenhalt und aufrichtiger Liebe, werden sehr realistisch von Simon geschildert.

Besonders spannend macht es das Buch bei dem Thema Blue. Egal wie viel man in den sympathischen E-Mail´s über den geheimnisvollen Blue erfährt, kommt man doch nie wirklich auf seine Fährte. Ich kann euch versprechen: Auch ihr werdet bis zum Schluss im dunkeln tappen!

Der Schreibstil macht es ein wirklich leicht in die Handlung einzutauchen, sie ist angenehm zu lesen und macht es ein besonders leicht Simons Gedanken- und Gefühlswelt nachzuvollziehen.


Fazit:
Nur drei Worte, berichtet auf eine mehr oder weniger schönen Art und Weise, vom richtigen Leben, mit all seinen Sonn- und Schattenseiten. Es wird einen gezeigt, wie schwer es einen Menschen gemacht wird, sich zu seinem Waren Ich zu bekennen und was für Gefühlskonflikte mit sich gebracht werden. Auch die Ungerechtigkeit, warum man sich rechtfertigen muss, wenn man liebt, wird sehr gut dargestellt.
Ich kann diese Buch nur weiter empfehlen!
Jedoch muss ich euch waren ! Deuergrinsen ist vorprogrammiert ;D


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(896)

1.484 Bibliotheken, 31 Leser, 4 Gruppen, 103 Rezensionen

freundschaft, liebe, jugendbuch, stephen chbosky, leben

Das also ist mein Leben

Stephen Chbosky , Oliver Plaschka
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Heyne, 26.09.2011
ISBN 9783453267510
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel : Das also ist mein Leben
Autor : Stephen Chbosky
Verlag : Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2011
Preis : Taschenbuch 12,99 € ; E-Book 9,99 €
ISBN: 3453267516

Inhalt:
Charlie ist fünfzehn und kommt in das erste Jahr auf die Highschool. Er führt kein einfaches Leben. Sein bester Freund Michael hat sich das Leben genommen und alte Freunde wollen nichts mehr von ihm wissen. Doch in den Briefen, die er an einen unbekannten „Freund“ schreibt, berichtet er über: das erste Highschool Jahr, neue Freunde, die erste Liebe, Erfahrungen mit Drogen, Probleme in der Familie und vieles mehr, was in einen Leben eines Teenagers so vorgeht. Jedoch wird schnell deutlich das Charlie eine andere Sicht auf die Welt hat. Er beobachtet die Menschen, fragt sich oft, ob diese ihr Leben so leben wie sie es gerne möchten. Er versucht seinen Platz in diesen Leben zu finden, welches sich als äußeres schwierige herausstellt. Doch Charlie hat ein dunkles Geheimnis, bei welchem er selber erst nach und nach die Ausmaße bereift und welches diesen Menschen aus ihm gemacht hat.

Meine Meinung:
Mir hat das Buch an sich auch sehr gut gefallen, allerdings gab es einen entschiedenen Punk, welcher mich entscheidend gestört hat. Man hat einfach von anfangen das Gefühl, dass man es mit einem Kleinkind Zutun hat. Dies soll jetzt nicht abwerten wirken, jedoch hat es mich sehr gestört das Charlie beinahe durchgehend geweint hat. Natürlich hatte er einen schwere Zeit und seine Vergangenheit macht das ganze auch nicht gerade leichter, jedoch hat er meistens geweint, wenn es nicht einmal einen richtigen Grund dafür gab und das wurde nach und nach wirklich anstrengend. Ich muss dazu sagen, dass ich den Film gesehen haben, bevor ich mit dem Buch angefahren haben und ich vermute einfach mal, das dies diesen Punkt einfach noch mehr verstärkt hat. Mir kam Charlie im Film viel stärker vor, im Buch wirke er auf mich sehr labil. Jedoch war dies auch schon das einzige was mich wirklich sehr gestört hat.
Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, war die Geschichte in der Briefperspektive zu lesen. Es gab ein einfach das Gefühl, ein Teil der Geschichte zu sein und der Schreibstil hat das alles auch noch abgerundet. Es wird ein relativ leicht gemacht, in die Denkweise von Charlie einzutauchen und die Welt, aus seinen Augen zusehen. Dadurch hatte man einfach das Gefühl gehabt, ein Teil von allem zu sein. Auch die verschiedene Zitate, Lieder, Bücher und Gedichte welche erwähnt wurden, haben mir alles richtig gut gefallen.

Fazit:
Das Buch erzählt auf eine wunderschöne Art und Weise, von dem richten Leben mit all seinen Sonnen- und Schattenseiten. Es wird ein klar gemacht, wie schnell alles aus den Fugen geraten kann, aber sich auch andererseits schnell wieder richtet. Jedoch bekommt das Buch nur 4 von 5 Sternen, da mich die Art wie Charlie dargestellt wurde, mit seinem ständigen geweint, sehr gestört hat.
Trotzdem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Auch für die, welche den Film bereits gesehen haben. Es ist eine schöne Geschichte über Familie, Freunde und das alltäglich Leben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Rainbow Revolution 01

Mizuka Yuzuhara
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 16.06.2016
ISBN 9783842023284
Genre: Comics

Rezension:

Titel : Rainbow Revolution
Originaltitel:  Nanairo Kakumei
Mangaka : Mizuka Yuzuhara
Genre: Romance
Verlag : Tokyopop
Band: 1 von bisher 3
Erscheinungsjahr: 2016
Preis : 6,50 €
ISBN: 978-3-8420-2328-4

Extras: In der Erstauflage befindet sich eine Shoco Card.

Zusammenfassung : Schon seit der Grundschule sind Nana und Yuyu die allerbesten Freundinnen. Nur in Sachen Kleidung und Haare sind sie völlig anderer Meinung. Trotzdem schafft es die unterdrückende Yuyu, die kleinmütige Nana dazu zu bringen, sich ihren Style als Vorbild zu nehmen. Irgendwann will Nana das Spielchen jedoch nicht mehr mitmachen - sie entscheidet, endlich sie selbst zu sein!
(Quelle: Tokyopop.de)

Meinung:
Rainbow Revolution ist ein etwas anderer Romance-Manga, welcher mich wirklich positiv überrascht hat! Die Protagonisten Nana hat ein gutmütigen Charakter, sie kann ihrer Besten Freundin Yuyu, welche eine sehr offenen und selbstbewussten Charakter besitzt, keine Wunsch abschlagen und vernachlässigt so ihrer eigenen Wünsche und Bedürfnisse. Doch durch ihren Mitschüler Shioka lernt sie so langsam, dass man nicht immer auf die Wünsche der Anderen eingehen muss um dazu zugehörenden. Doch ebenso lernt sie auf sehr grausamer Weise die Schattenseiten kenne, was es heißt wenn man auf eigenen Beinen stehen will und was passiert wenn man sich mit den falschen Menschen abgibt und erneut unbewusst in das alte Schema der Unterdrückung rutscht. Der Manga hat mich so sehr gepackt, dass ich am liebsten in die Handlung eingegriffen und Nana geholfen hätte. Ich war teilweise so wütend und habe auf jeder weiteren Seite, mit Nana mitgefiebert und mitgelitten.
Der Zeichenstil ist wirklich richtig schön und weich, es haucht dem Manga leben ein und lässt die Gefühle noch deutlicher rüber kommen.

Fazit:
Trotz des ernsten Themas, vermittelt der Manga sehr viel Gefühl und öffnet vielleicht sogar einigen Menschen die Augen. Ich empfehle diesen Manga aus vollem Herzen weiter. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

manga

Sie liebt gefährlich 01

Shun Narita , Osora
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 10.08.2015
ISBN 9783842017313
Genre: Comics

Rezension:

Titel : Sie liebt gefährlich
Originaltitel: Boku to Senpai no Tekken Kousai
Mangaka : Shun Narita & Osora
Genre: Mystery
Verlag : Tokyopop
Band: 1 von 4
Erscheinungsjahr: 2015
Preis : 6,95 €

Extras: In der Erstauflage befindet sich eine Shoco Card.

Zusammenfassung :
Wenn die überdrehte Himeko sich in jemanden verliebt, weiß ihr einziger Freund Shu sofort, dass die Sache ernst ist. Denn Himeko fühlt sich unbewusst zu Gewalt hingezogen, und je gefährlicher das Objekt ihrer Begierde ist, desto stärker ist ihre Liebe. So muss Shu sie immer wieder vor Gewalttätern und Serienkillern beschützen und kann ihnen dabei gleich das Handwerk legen. (Quelle: Tokyopop.de)

Meinung:
Die Story ist wirklich mal was anderes! Ein junger Schulermittler und ein Mädchen, welches sich Halz über Kopf in das Gewaltpotenzial von Menschen verliebt. Dieser Manga bietet in kürzester Zeit Scenenwechsel welche von Spannung, Horror, Humor, Melankoni und albernen Wortgefechte hin und her schwankt. Dies macht jedoch den Manga keines Wegs schlecht ! Es bietet einen angenehmenden Ablauf, zudem bringen die Aktionen von Himeko einen des öfters zum Schmunzeln. Auch die Wortgefechte zwischen Shu und dem Butler Shuji sind äußerst unterhaltsam. Der Zeichenstil ist sehr weich, zaghaft und unheimlich gut ditaliert.

Fazit:
Wer auf eine humorvolle und zugleich auch spanende, Detektiv ähnlich Story steht, kann mit diesen Manga nichts falsch machen. Die unterschiedlichen Charakterzüge der zwei Protagonisten sind einfach herrlich und machen den Manga von Anhieb sympathisch. Ich finde den Manga wirklich klasse und kann ihn nur weiter empfehlen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

manga, miyako, auf den schwingen der zeit, zeitreisen, zeit

Miyako - Auf den Schwingen der Zeit 01

Kyoko Kumagai
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 17.03.2016
ISBN 9783842023208
Genre: Comics

Rezension:

Titel : Miyako - Auf den Schwingen der Zeit
Originaltitel: Henyoku no Labyrinth
Mangaka : Kyoko Kumagai
Genre: Shojo / Romantik
Verlag : Tokyopop
Bänder: 1 von bisher 6
Erscheinungsjahr: 2016
Preis : 6,50 €

Extras: In der Erstauflage befindet sich ein kleiner Schlüssel, welcher nach dem Zeitenschlüssel im Manga nach gebildet wurde. Dieser besteht aus Metall und wird dadurch sehr hochwertig. Dazu gibt es noch eine niedlich Shoco Card.

Zusammenfassung :
Miyako ist unglücklich in Hiroto, den Freund ihrer Schwester verliebt, der in ihre Klasse geht. Sie bereut es, ihm ihre Gefühle nicht früher gestanden zu haben. Eines Tages fällt ihr ein Schlüssel in die Hände, mit dem sie durch die Zeit reisen kann. Sie kehrt zwei Jahre in die Vergangenheit zurück und bekommt die Chance, ihr Leben neu zu gestalten.
(Quelle: Tokyopop.de)

Meinung:
Die Zeichnungen sind sehr detailliert und laden zum lesen regelrecht ein. Miyako ist ein Charakter, welcher auf dem ersten Blick etwas verpeilt rüber kommt.  Sie ist eine leidenschaftliche Gamerin, nicht besonders gut in der Schule und in den Klassenschwarm verliebt,welcher zufälligerweise mit ihrer Schwester zusammen ist. Ihre beste Freundin Hana ist ein Boy-Love-Fangirl und versucht ihrer beste Freundin mit Sätzen wie "Komm auf meine Seite!" (Sie hält dabei ein Boy-Love Manga hoch) wieder aufzubauen. Miyako quält sie sich nämlich Täglichen durch den Alltag und versucht die Beziehung, ihrer Schwester und ihrem Schwarm, zu akzeptieren, welches sich als äußerst schwer herausstellt. Eines Tages findet sie eine Brief samt Zeitenschlüssel in ihrem Schließfach und gerät durch diesen, vollkommen verzweifelt, in ihre Vergangenheit. Nun heißt es den Schwarm für sich zu gewinnen und zwar noch vor dem Schulfest! Aber warum benimmt sich ihr Klassenkamerad Shirota plötzlich so anders ? Und warum geschehen Sachen die vorher nicht passiert sind ? Hat sie etwa schon ihre Zukunft verändert ?

Fazit: Ich empfehle diesen Manga jeden Shojo-Fan weiter! Er ist wirklich niedlich, die Zeichnungen sehr detailliert und es macht einfach Spaß ihn zu lesen. Man taucht problemlos in die Story ein und fühlt mit Miyako mit. Wobei ich meine Favoriten bereits gefunden habe. Und es ist nicht Miyakos Schwarm ;)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

582 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 74 Rezensionen

labyrinth, thriller, liebe, jugendbuch, das labyrinth jagt dich

Das Labyrinth jagt dich

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.08.2013
ISBN 9783401067896
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(522)

1.107 Bibliotheken, 17 Leser, 9 Gruppen, 146 Rezensionen

labyrinth, jugendbuch, thriller, spannung, rainer wekwerth

Das Labyrinth erwacht

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2013
ISBN 9783401067889
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

362 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

labyrinth, jugendbuch, rainer wekwerth, jugendliche, thriller

Das Labyrinth ist ohne Gnade

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Arena, 22.07.2014
ISBN 9783401067902
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.586)

3.052 Bibliotheken, 74 Leser, 9 Gruppen, 376 Rezensionen

fantasy, dystopie, blut, liebe, rot

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.05.2015
ISBN 9783551583260
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Worum geht's? :

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.
(Quelle: Amazon.de)


!!!Achtung meine Meinung könnte Spoiler enthalten, wenn man noch am überlegen ist das Buch zu lesen, bitte nur das Fazit lesen!!!


Meine Meinung:

Es fällt ein dank des Schreibstils von Victoria Aveyars sehr leicht in die Handlung einzutauchen. Ihr Schreibstil ist sehr detailliert und angenehm zu lesen. Zudem ist dieses Jugendbuch nicht allein auf die Liebesgeschichten der Protagonistin ausgelegt, es kratzt zwar immer mal wieder an diese an, jedoch dreht sich einmal nicht das gesamte Buch um das Liebesdramer, was für meine Geschmack wirklich angenehm ist und mehr Platz für „Spannung“ bietet könnte. Zudem finde ich die einzelnen Charaktere im Buch perfekt beschrieben und da das gesamte Buch in der Ich-Perspektive geschrieben wurden ist, fällt es ein erstaunlich leicht sich auf einzelnen Charakter einzulassen. Ich konnte mich wirklich schnell einbringen und sogar gewissen Hass gegen Charaktere entwickeln oder auch anderen gnadenlos verfallen.
Jedoch hat mich etwas am Buch entscheidend gestört! Zum einen war die Handlung teilweise wirklich vorhersehbar! Ob es nun der Moment war an denn Mare ihre Fähigkeiten entdeckt oder auch was ihre Fähigkeiten sind. Und so zog es sich wirklich durch das gesamte Buch! Daher war das Ende nicht wirklich erstaunlich, da auch des Öfteren daraufhin gewiesen wird, wie die Handlung sich entwickelt. Ein Satz prägt das gesamte Buch hindurch und lässt viel zu schnell drauf hin deuten was passiert. Finde ich persönlich sehr schade, so wird die ohnehin schon sehr mageren spannenden Stellen im Buch auch noch zu Nichte gemacht. Außerdem bin ich der Meinung, dass die Handlung von Null auf Hundert beschleunigt und sich selber etwas ruiniert. Mare erlernt viel zu schnell mit ihren Kräften um zugehen, in einen Kapitel hat sie noch überhaupt keine Kontrolle über diese und im Nächsten beherrscht sie sie Perfekt? Was ist dazwischen? Wie hat sie es so schnell hinbekommen? Wo es doch hieß, dass es äußerst schwer ist seine Kräfte zu kontrollieren!!! Meiner Meinung nach hätte man dies viel besser ausbauen können! Zudem hätte man spannende Handlungsstränge nicht nach ein paar Seiten schonwieder ins nichts fließen lassen müssen! Besonders am Ende hätte man doch noch einmal richtig auf den Putz hauen können! Aber nein es kommt noch nicht einmal richtig Spannung auf! Finde ich persönlich sehr schade, man hätte mit den Fähigkeiten einfach so viel rausholen können.


Fazit:

Die Rote Königin bietet eine interessante Handlung. Es wird ein dank des Schreibstieles der Autorin leicht gemacht die Seiten zu verschlingen und die Story auf sich wirken zu lassen. Es kommt eine Reihe interessanter Charaktere zum Vorschein, jedoch wird das Buch durch den mageren Spannungsbogen und der vorhersehbaren Handlung, etwas getrübt. Wenn man jedoch über so was hinweg sehen kann, bietet dieses Buch eine wirklich bezaubernde Welt.

Daher gibt es von mir nur 3 von 5 möglichen Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.664)

4.390 Bibliotheken, 72 Leser, 13 Gruppen, 135 Rezensionen

fantasy, liebe, schattenjäger, dämonen, cassandra clare

City of Glass

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 728 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502625
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.966)

4.855 Bibliotheken, 99 Leser, 14 Gruppen, 173 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, liebe, dämonen, vampire

City of Ashes

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2011
ISBN 9783401502618
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.326)

7.616 Bibliotheken, 84 Leser, 14 Gruppen, 589 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.667)

3.933 Bibliotheken, 79 Leser, 6 Gruppen, 306 Rezensionen

selbstmord, jay asher, mobbing, jugendbuch, tote mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.865)

7.431 Bibliotheken, 136 Leser, 20 Gruppen, 407 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.636)

8.304 Bibliotheken, 69 Leser, 13 Gruppen, 146 Rezensionen

fantasy, bücher, jugendbuch, cornelia funke, tintenwelt

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(530)

876 Bibliotheken, 49 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

dystopie, trilogie, labyrinth, maze runner, james dashner

Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten

James Dashner , Anke Caroline Burger , Katharina Hinderer
Flexibler Einband: 1.520 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551520685
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.858)

2.889 Bibliotheken, 21 Leser, 8 Gruppen, 54 Rezensionen

dystopie, liebe, suzanne collins, panem, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783841501363
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.556)

5.309 Bibliotheken, 36 Leser, 15 Gruppen, 117 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, suzanne collins, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Hanna Hörl , Silke Hachmeister , Peter Klöss
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783841501356
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.574)

15.331 Bibliotheken, 104 Leser, 32 Gruppen, 445 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(699)

1.383 Bibliotheken, 73 Leser, 5 Gruppen, 68 Rezensionen

stephen king, kuppel, thriller, horror, die arena

Die Arena

Stephen King , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 1.279 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2011
ISBN 9783453435230
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(649)

1.351 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

liebe, märchen, antonia michaelis, jugendbuch, mord

Der Märchenerzähler

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2013
ISBN 9783841502476
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(630)

1.136 Bibliotheken, 16 Leser, 6 Gruppen, 85 Rezensionen

liebe, tod, musik, koma, autounfall

Wenn ich bleibe

Gayle Forman , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.08.2014
ISBN 9783442384044
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wenn ich bleibe/If I Stay von Gayle Forman.

Worum geht's? :
Das Buch handelt von der Cellistin Mia Hall welche vor eine schwere Entscheidung gestellt wird. Soll sie bei ihrem Freund Adam und ihrer Familie bleiben oder ihrer große Liebe zur klassischen Musik folgen und mit ihrem Cello nach New York gehen?
Doch dann ist von einer Sekunde auf die andere nichts mehr, wie es einmal war. Auf den Weg zu bekannten rast ein Lkw in das Auto, in welchen Mia mit ihrer Familie sitzt. Sie verliert alles und steht schließlich vor der einzigen Entscheidung des Lebens:
Bleiben oder gehen?
Lieben oder sterben?

Meine Meinung:
Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und man steig sovort in die Handlung ein. Man lernt viel in laufe es Buches über die Charaktere kennen und fühlt mit jeder Seite mehr mit. Die Entscheidung welche Mia zu treffen hat ist keine leichte und bringt ein selber zum überlegen, was man ihn an ihrer Stelle getan hätte. Für was würde man sich selber entscheiden ?
Das Buch kommt aber auch mit viel Witz daher, aber auch mit viellen traurigen mitfühlenden Momenten, wo mir die eine oder andere Träne geflossen ist. Mich hat das Buch sehr bewegt und ich kann es nur weiter entfählen !

Daher bekommt das Buch von mir📚📚📚📚 von 5 Büchern.

  (2)
Tags:  
 
25 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks