Büchermona

Büchermonas Bibliothek

264 Bücher, 239 Rezensionen

Zu Büchermonas Profil
Filtern nach
264 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, glück, freunde, freundschaft, honigmilch

Honigmilchtage

Julia Rogasch
E-Buch Text: 391 Seiten
Erschienen bei Forever, 12.08.2016
ISBN 9783958181250
Genre: Romane

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Ist man wirklich seines Glückes Schmied? Carla ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben, aber ihr Job als Außendienstlerin ist wenig erfüllend. Und was soll sie auch sonst tun? Kündigen und den Sprung ins Ungewisse wagen? Immerhin läuft es mit ihrem Mann Julius sehr gut. Auch wenn die beiden wegen der Jobs eigentlich viel zu wenig Zeit füreinander haben, sind sie glücklich miteinander. Doch dann verliert sie ihren Job und alles gerät plötzlich gehörig aus den Fugen. Carla fragt sich was Glück eigentlich bedeutet.

Warmherziges und sanftes Debüt

“Honigmilchtage” ist die erste Geschichte von Julia Rogasch und sie hat ein zauberhaftes Cover.
Wer da anderer Meinung ist, sollte am besten gleich nicht mehr weiterlesen.

Ich habe Honigmilch früher auch oft von meiner Mama bekommen und deshalb hat die Geschichte mich sehr oft in frühere Zeiten zurückversetzt.
Julia Rogasch weiß damit zu spielen, dass es wahrscheinlich vielen Leserinnen und Lesern so gehen wird.
Honigmilch ist wohl ein Allheilmittel, was jeder irgendwie schon kennengelernt hat.

Ihr Stil ist sehr einfühlsam und weich. Man wird von ihren Worten aufgefangen und sehr angenehm getragen.
Die Geschichte hat keinen riesigen Spannungsbogen, sondern eher mehrere kleine Elemente, die herausstechen.
So wird es eigentlich nie langweilig und immer wenn ich dachte, jetzt wäre es vorbei, dann kam plötzlich doch noch etwas, was unbedingt erzählt werden musste.

An einigen Stellen war mir die Kontinuität nicht fließend genug.
Es ist zu sehr auf ein mögliches Ende zugesteuert und dann wurde noch ein neues Kapitel begonnen.
Da hätte ich mir weichere Übergänge zwischen den einzelnen Höhepunkten gewünscht.

Die Charaktere haben mir auch alle gut gefallen.
Sie haben zu der ganzen Honigmilch-Idee gepasst.
Und die Protagonistin ist geradezu abhängig von diesem Heißgetränk… Wie man da als Leser bloß abstinent bleiben soll?

Aber ansonsten ist “Honigmilchtage” eine rund erzählte Geschichte, mit der man sich ruhig und entspannt einen kuscheligen Nachmittag auf dem Sofa machen kann.
Und die Honigmilch darf man natürlich nicht vergessen.
Und Kekse. Kekse dürfen nicht fehlen.

  (50)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

311 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 159 Rezensionen

organspende, transplantation, liebe, depression, münchen

Die Tage, die ich dir verspreche

Lily Oliver
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426516768
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kurzbeschreibung:

»Du hast Glück, Gwen, alles wird gut, Gwen.« Seit ihrer Herztransplantation hört Gwen nichts anderes mehr. Doch statt überschäumender Lebensfreude fühlt sie nur Schuld gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. Und so fasst sie in einer besonders verzweifelten Nacht einen ungeheuerlichen Plan: Sie will ihr neues Herz verschenken und sterben. Ihr entsprechendes Angebot in einem Internetforum liest dessen Moderator Noah, ein junger Student, der keinen großen Sinn in seinem Leben sieht. Er hält ihr Angebot für einen üblen Scherz, geht aber zum Schein darauf ein. Erst als Gwen am nächsten Tag vor ihm steht, um ihn beim Wort zu nehmen, erkennt er, wie schrecklich ernst es ihr ist. Nur mit einem gewagten Handel und einer furchtbaren Lüge kann er ihr das Versprechen abringen, ein paar weitere Tage durchzuhalten. Tage, in denen Noah alles daran setzen muss, Gwen von etwas zu überzeugen, woran er selbst kaum noch glaubt: Dass das Leben lebenswert ist.

Sehr berührend!

Lange schon habe ich mich auf diesen Titel gefreut, denn einfach alles hat mich angesprochen.
Der Titel, das Cover und die Kurzbeschreibung.
Es ergab schon vor dem Lesen alles ein so rundes Bild, dass ich sehr gespannt auf die Geschichte war.

Lily Oliver beschäftigt sich in ihrem Buch mit den Nachwirkungen einer Herz-Transplantation.
Das geht nur teilweise von der medizinischen Seite her aus, es seht vielmehr der emotionale und psychische Aspekt im Mittelpunkt.
Wie fühlt man sich? Mit welchen Fragen quält man sich? Wie lebt man mit dem Herzen eines Fremden?
Hierbei geht die Autorin sehr in die Tiefen der menschlichen Gefühlswelt und hat mich als Leser dabei immer mitgenommen.
Es schnürte mir zwischendurch wahrlich die Kehle zu, so sehr hat mich die Geschichte mitgenommen.

Die Handlung und ihr Verlauf sind absolut authentisch und rund und auch die Sprache passt dazu.
Sie ist mal schwer und getragen und mal wieder heiter und ironisch.
Lily Oliver hat einen großen Facettenreichtum mit diesem Buch bewiesen und mich komplett überzeugt.

Dieses Buch ist ein Gesamtkunstwerk, von innen und von außen.
Die Story wäre sicherlich nicht von jedem Autor so gut zu tragen gewesen, wie von Lily Oliver!
Sie hat eine sehr berührende, mitreißende und nachdenklich machende Welt erschaffen!
Deshalb bekommt dieses Buch von mir eine absolute Leseempfehlung.

  (85)
Tags: liebe, transplantation   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

320 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 135 Rezensionen

new york, liebe, ally taylor, liebesroman, freundschaft

New York Diaries – Claire

Ally Taylor
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519394
Genre: Liebesromane

Rezension:


Kurzbeschreibung:
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat … bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?


Chaotisch und sexy

Ich versprach mir von diesem Buch eine Ablenkung für den Nachmittag, mit Bauchkribbeln und Atemnot.
Wie sollte es anders sein: Ally Taylor erfüllte meine Erwartungen voll und ganz und gab mir sogar noch ein wenig mehr!

Die Protagonisten sind witzig und immer für einen guten Schlagabtausch zu haben.
Die Story wird von viel Witz getragen, der sich in jeder erdenklichen Situation zeigt. Besonders natürlich in all jenen, wo gerade mal wieder jemand mit Anlauf in ein Fettnäpfchen gehüpft ist. Claire, um die es in diesem Buch geht, hat dafür ein gutes Händchen.

Natürlich darf die Liebe in ihrem Leben nicht fehlen.
Natürlich bemerkt sie die Liebe nicht.
Und natürlich liegt die Liebe direkt vor ihrer Nase.
Als Leser ist das manchmal zum Verzweifeln, denn man weiß doch, wie es eigentlich sein könnte. In einer perfekten Welt.
Aber Ally Taylor kann ihren Leserinnen und Lesern natürlich nicht den Spaß nehmen und erlaubt sich so einige Irrwege mit der guten Claire.

Sprachlich ist es rund und auch überhaupt nicht gewollt. Jegliche Ironie und auch der Humor passen wie die Faust aufs Auge.
Nichts wirkt gestellt, oder erzwungen.
Ich war so gerne in New York unterwegs, denn das Setting war so lebendig.
Auf jeden Fall muss ich auch die Geschichten der nächsten Figuren lesen! Die versprechen nicht minder gut zu werden.

  (103)
Tags: liebe, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

302 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

zeitreise, liebe, leuchtturm, vierundzwanzig stunden, new york

Vierundzwanzig Stunden

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783866124011
Genre: Romane

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Lisa träumt von einer Karriere als Schauspielerin. Um sich ihr Studium zu finanzieren, arbeitet sie in einer Bar in Manhattan. Dort macht sie eines Abends die Bekanntschaft eines faszinierenden, aber rätselhaften Mannes: Arthur Costello. Der junge Arzt hat eine ungewöhnliche Bitte: Lisa soll ihm dabei helfen, als Krankenschwester verkleidet seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf das Abenteuer ein. Zwar gelingt die nächtliche Aktion, doch verliert sie Arthur dabei aus den Augen. Erst ein Jahr später soll sie ihm wieder begegnen, aber diesmal ist sie es, die seine Hilfe braucht. Aus den beiden wird ein Liebespaar. Bald stellt sich heraus, dass Arthur kein Mann ist wie jeder andere. Er offenbart ihr sein schreckliches Geheimnis, und von nun an kämpfen beide gemeinsam gegen einen unerbittlichen Feind – die Zeit …

Sehr gute Idee – mit vielen Längen

Kennt ihr diese Situation?
Ungefähr 20 Seiten vor Ende eines Buches kippt die Story und ihr wollt es am liebsten in die Ecke schmeißen.
Mindestens 3 Sterne abziehen.
Alles ist blöd und ihr fragt euch, warum ihr überhaupt noch weiterlesen sollt.
Einen solchen Roman habe ich gerade beendet und weil diese Emotionen noch so klar und meine Wangen vor Erregung noch immer heiß sind, muss ich das auf der Stelle niederschreiben.

Man kann wirklich nichts über die Handlung verraten, ohne dass man zu viel spoilert. Zu viel Spannung klaut.

Dieses Buch ist sehr intensiv.
Extrem intensiv.
Man atmet es in unglaublicher Geschwindigkeit ein.
Ich bin selbst erstaunt, wie rasch ich es verschlungen habe.

Während des Lesens musste ich aber auch oft innehalten und an mich denken.
Wie würde ich persönlich handeln, wenn die Zeit mein größter Feind wäre? Wenn sie mir die Vorstellungen von meinem Leben zerstören würde?
Es ist wirklich unglaublich spannend und bis zum Ende hin habe ich atemlos mitgefiebert.
Bis ich plötzlich von oben genannter Frustration eingeholt wurde. Das war schon echt hart.
Aber Musso hat das gut gemacht. Hat er wirklich.
Raffiniert. Sehr traurig, aber genial.
Obwohl es mir tatsächlich zeitweise einen Tick zu schnell ging. Da habe ich mich dann schon gefragt, ob ich irgendwie nicht fit genug im Kopf wäre, um das alles nachvollziehen zu können.

Aber ansonsten kann ich euch das Buch nur empfehlen.
Es ist kein klassischer Liebesroman und auch kein klassischer Thriller. Überhaupt nicht. Sicherlich werden es manche Leute mit einem anderen berühmten Buch aus der Sparte vergleichen wollen, aber darüber möchte ich nichts sagen. Erstens werde ich den Titel nicht nennen, um die Spannung nicht zu zerstören. Zweitens unterscheidet es sich von der Gesamtidee.
Also: Schnappt euch die Leseprobe, lasst euch überzeugen und dann stürzt euch auf das Buch!

  (148)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

gefühle, geheimnis, verlieben, leichte lektür, vergangenheit

Seit ich dich gefunden habe

Kat French , Andrea Härtel , Christine Weber
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2016
ISBN 9783956495755
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

288 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

audrey carlan, calendar girl, erotik, mia, calendar girl - berührt

Calendar Girl - Berührt

Audrey Carlan , Graziella Stern , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548288857
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(345)

676 Bibliotheken, 31 Leser, 2 Gruppen, 175 Rezensionen

erotik, calendar girl, audrey carlan, liebe, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Mia Saunders muss innerhalb eines Jahres eine Million Dollar auftreiben, sonst sieht es schlecht aus für ihren Vater. Dieser ist einem Kredithai in die Falle gegangen und liegt im Krankenhaus, weil er seine Schulden nicht begleichen konnte. Mia sieht nur eine Lösung: Sie verdingt sich als exklusives Escort-Girl. Wenn sie sich monatsweise buchen lässt, bekommt sie jeweils 100.000 Dollar dafür. Sex ist ausdrücklich nicht inbegriffen, höchstens auf freiwilliger Basis. Mia nimmt den Job an, mit zwei festen Vorsätzen: Sie wird nicht mit den Kunden ins Bett gehen. Und sie wird sich nicht verlieben. Doch schon bei ihrem ersten Kunden, dem unglaublich heißen Wes Channing, vergisst Mia ihren ersten Vorsatz. Auch ihr Auftraggeber im Februar, der Künstler Alec Dubois, ist eine Sünde wert. Als Mia dann im März dem attraktiven Boxer Tony Fasano gegenübersteht, spürt sie, dass sie ihr Herz längst verloren hat…

Sex pur!

Ich hatte das Glück Calendar Girl schon vor Erscheinen lesen zu dürfen und ich habe mich glatt in Mia verliebt!
Einfach eine Klassefrau!
Zuerst fand ich es ja blöd, dass dieses Buch als “das neue 50 Shades of Grey” betitelt wurde. Ehrlich gesagt, habe ich 50 Shades nie gelesen. Was ich darüber gehört und gelesen habe, hat mir einfach gereicht.
Und es reicht definitiv nicht an die toughe Mia aus Calendar Girl, an ihre Entschlossenheit und ihren Humor heran!
Das hier ist so viel besser als 50 Shades!
Kein verstocktes Mäuschen, keine inneren Göttinnen, keine Angst, sich das zu nehmen, was man gerne haben möchte.

Ich hatte einfach so viel Spaß, in diesen ersten drei Monaten!
Es war witzig, heiß und dramatisch.
Eine bestechende Mischung!
Und diese Mischung macht es mir absolut unmöglich, NICHT weiterlesen zu wollen!
Ich denke, Calendar Girl hält noch viele Überraschungen für seine Leserinnen und Leser bereit.

Faszinierend sind auch schon die ersten drei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Hier hat Audrey Carlan wirklich eine gute Mischung kreiert und ich bin schon jetzt sehr gespannt, welche Männertypen Mia wohl noch so begegnen werden.
Ja, alle sind sie reich und absolut perfekt. Aber damit muss man eben leben.

Calendar Girl ist eine Mischung aus Erotik und Spannung, die mich total verführt hat!

  (167)
Tags: erotikroman, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(382)

828 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 174 Rezensionen

liebe, raumschiff, these broken stars, amie kaufman, jugendbuch

These Broken Stars - Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

liebe, hemingway, kuba, ernest hemingway, paris

Als Hemingway mich liebte

Naomi Wood , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Robert A. Weiß
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 10.03.2016
ISBN 9783455405590
Genre: Romane

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Im Sommer 1926 fahren Hemingway und seine Frau Hadley von Paris in ihr Haus in Südfrankreich. Sie verbringen ihre Tage mit Schwimmen, Bridge, Drinks und Hadleys bester Freundin Pauline. Dass sie zugleich Hemingways Geliebte ist, scheint Mrs. Hemingway Nr. 1 in Kauf zu nehmen – vorerst. Bald ist klar: Weder sie noch Pauline wird die letzte Ehefrau sein.

Vier Frauen und (k)ein Ende

Diese Geschichte hat es in sich.
Hemingway liebt gerne und oft.
Dass er dafür jegliche Verletzung weiblicher Gefühle in Kauf nimmt, hat mir in seiner Härte oft die Sprache verschlagen.

Der Roman ist ehrlich, hat eine kraftvoll Sprache und hat mich komplett mitgenommen. Man reist in vier unterschiedliche Leben und erlebt, wie die jeweiligen Frauen ihre Zeit an der Seite dieses berühmten Schriftstellers geprägt haben. Jede hat seinem Leben einen eigenen Schliff verliehen und es in eine Richtung bewegt. Nur gehalten hat es nie.

Hemingway ist ein ebenso stürmischer, wie auch kalter Liebhaber. In der einen Sekunde liebkost er mit schwülstigen Phrasen, in der nächsten Sekunde holt er mit der flachen Hand aus.
In diesen Momenten habe ich mich gefragt, warum die Frauen ihn trotzdem immer liebten.

Naomi Wood erzählt mit einer sehr kraftvollen Stimme aus Hemingways Leben. Sie nimmt den Leser mit auf eine durchwachsene Reise.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es den großen Hemingway auch nicht nur als unantastbare Persönlichkeit zeigt.
Er ist mir als Mensch leider sehr unsympathisch, aber dieses Gefühl hat sich zum Glück nicht auf das komplette Buch ausgebreitet.

Licht und Schatten sind ständige Begleiter vom Leben der Hemingways.
Wenn du diese mannigfaltigen Momente auch entdecken willst, dann findest du in diesem Buch eine sehr eingehende Lektüre.

  (137)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(278)

486 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 153 Rezensionen

liebe, hamburg, essen, blumen, restaurant

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783404173648
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird “ihr” Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen – und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen…

Humorvoll und liebenswert

Nach ihren ersten beiden Büchern musste ich auch unbedingt das neue Buch von Petra Hülsmann lesen.
Und es hat sich gelohnt!
Gewohnt humorvoll und liebenswert ist der Schreibstil von Petra Hülsmann und man fühlt sich ganz schnell wie zu Hause in ihrer Geschichte.
Die Figuren sind schnell ins Herz geschlossen und man kann sich aufgrund ihrer Eigenheiten gut mit ihnen identifizieren. Nicht nur die Protagonisten sind besonders. Der Autorin sind auch sehr gute Nebenfiguren gelungen.
So freundete ich mich beispielsweise gut mit der kleinen Schwester vom etwas verschroben wirkenden Jens an.
Isa ist chaotisch und starrsinnig. Außerdem liegt ihr ein geordnetes Leben mehr als alles andere am Herzen.
Das führt zu vielen Verwicklungen und komischen Situationen.

Als Leser genießt man diese freundliche, frohe Sommergeschichte sehr.
Das Cover passt einerseits zum blumigen Herzenswunsch von Isa und andererseits zu ihrer wohlgeordneten Lebensweise. So vereint es viele Charakteristika des Romans sehr treffend.
Alles in allem ist Petra Hülsmann mit “Glück ist, wenn man trotzdem liebt” eine zauberhafte Geschichte gelungen.
Ihre Geschichte hat sich definitiv noch viele weitere Leser verdient.

Und ein kleiner Hinweis für eingelesene Fans der Autorin: Knut spielt wieder eine Rolle. Ich mag das sehr, dass diese Figur sich durch ihre Romane zieht. Wie ein roter Faden. Ein guter, alter Bekannter.

  (165)
Tags: humor, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

43 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

carolin kippels, chaostheorie der liebe, liebe, tod, drogensucht

Chaostheorie der Liebe

Carolin Kippels
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei Forever, 17.06.2016
ISBN 9783958181045
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

05/2016, liebesroman, baseball, liebe

The Devil in Denim

Melanie Scott , Uta Hege
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.05.2016
ISBN 9783548287560
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Alex Winters erfüllt sich einen Traum: Gemeinsam mit seinen Kumpels Lucas Angelo und Malachi Coulter kauft er sich sein eigenes Baseballteam. Die Jungs sind auf alles vorbereitet: Nur nicht auf Maggie Jameson, der Tochter des Vorbesitzers. Lucas braucht sie, um das Team zu retten, denn schließlich kennt niemand die Spieler so gut wie sie. Doch Maggie ist nicht nur ganz schön stur, sondern auch genauso sexy – vor allem, wenn ihre Augen vor Wut auf ihn Funken sprühen.

Maggie ist wutentbrannt: Sie wollte nach der Pensionierung ihres Vaters das Management übernehmen. Und nun ist Alex auch noch frech genug, Maggie einen Job anzubieten. Ihr Verstand sagt nein. Ihr Bauchgefühl sagt dagegen ja, was auch an Alex‘ unglaublich grünen Augen liegen mag, die Maggie in den Wahnsinn treiben.

Heiß – heißer – Devil in Denim

Zwar mag ich eigentlich Football lieber als Baseball, aber für dieses Buch mache ich sehr gerne eine Ausnahme.
Denn Mädels, Devil in Denim ist einfach nur sexy!
Sehr gefallen hat mir, dass dieses Buch wirklich ein Buch rund um den Sport ist.
Es steht nicht einfach nur auf dem Cover, sondern die Autorin lebt die Story!
Dabei ist man auch als Nicht-Baseball-Kenner nicht aufgeschmissen, denn es wird entweder alles sehr verständlich erklärt, oder es erschließt sich aus dem Kontext.

Die Protagonisten sind sehr gut ausgereift, sehr eigensinnig und die perfekten Perspektivwechsel ermöglichen immer wieder interessante Einblicke in beide Denkweisen. Ich habe immer wieder auf ein neues Kapitel hingelesen, um endlich die Gedanken des anderen zu bestimmten Situationen zu erfahren. Dadurch verflog das Buch wie im Flug.

Ich mochte den flüssigen Schreibstil und den ironischen und fordernden Klang der Dialoge.
Es wurde nicht langweilig.
Natürlich weiß man, worauf es am Ende hinauslaufen wird, aber wir brauchen alle hin und wieder einfach mal eine schöne Geschichte fürs Herz.
Und zum Glück dreht sich nicht die ganze Zeit alles um perfekte Körper und schmutzige Gedanken (also es gibt auch Sätze ohne ebendiese Faktoren… ;) ), sondern die sportliche Leidenschaft spielt auch eine große Rolle.

Es ist insgesamt eine wirklich gute Mischung und wer gerne Sexy Romance liest, sollte an diesem Buch von Melanie Scott definitiv nicht vorbeigehen.

  (147)
Tags: baseball, liebe, liebesroman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

403 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

liebe, jugendbuch, reisen, paris, liebesroman

Und ein ganzes Jahr

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421074
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Der zweite Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR.
Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?
Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich? Was ist in diesem Jahr passiert? Und – was ist noch zwischen ihnen? Jetzt erzählt er seine Geschichte!

Unnötig und enttäuschend

Da es sich hierbei um den zweiten Teil eines Duos handelt, setze ich den Vorgänger als bekannt voraus, wenn du diese Rezension liest.

Band 1 endete mit einem Cliffhanger.
Alle Zeichen standen auf Aufbruch und die Geschichte fühlte sich noch lange nicht fertigerzählt an.

Nun lernen wir also Willem kennen.
Wir erfahren mehr über die Gründe, warum er so plötzlich verschwunden ist und was er dann ein Jahr lang so getan hat.
Der Anfang ist auch noch ganz interessant, aber dann zieht es sich. Es wird langweilig und die unwichtigen Informationen häufen sich.
Das, was ich eigentlich lesen wollte (nämlich das Finden der beiden Protagonisten), passiert einfach nicht.
Stattdessen hat Willem ständig eine andere am Start (obwohl er ja eigentlich seiner ach so großen Liebe hinterherrennt) und die Zeit will und will einfach nicht vergehen.

Ich habe mich echt durch die Mitte gequält, weil ich auf das Ende gehofft habe. Leider lässt auch das zu wünschen übrig.
Zwar gibt es ja ein erweiterndes E-Book, aber ich finde, das hätte definitiv in das Buch gehört! Was ist mit den Lesern, die keinen Reader haben?

Sorry, auch wenn das Konzept, die Gestaltung und das Gesamtpaket sicherlich einen Nerv bei mir getroffen haben, so kann die eigentliche Story da doch nicht mithalten.
Sehr schade, nachdem ich mir da wirklich mehr erhofft hatte.

  (139)
Tags: jugendbuch, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

krimi, provence, südfrankreich, le lavando, unglaubwürdig

Tödlicher Lavendel

Remy Eyssen
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.04.2015
ISBN 9783548286990
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Eigentlich hatte sich Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter auf einen entspannten Job in der Sonne gefreut. Doch kaum im Örtchen Lavandou angekommen, liegt schon sein erster Fall auf dem Tisch. Ein Mädchenmörder geht in der Provence um. Zwei weitere Mädchen sterben, und alle Spuren laufen scheinbar ins Leere. Ritter kämpft nicht nur gegen einen perfiden Mörder, sondern auch mit dem Laisserfaire der südfranzösischen Behörden. Als plötzlich die Tochter seiner Kollegin Isabell Morell entführt wird, wird es heiß in Lavandou, sehr heiß sogar. Und Ritter merkt, dass sogar sein eigenes Urteilsvermögen getrübt ist.

Spannend und mitreißend

Mit „Tödlicher Lavendel“ erstrahlt ein heller, neuer Stern am Spannungshimmel.
Ich bin absolut überzeugt davon, dass dieser Krimi weitaus mehr Leser und Leserinnen verdient hat, als er bisher bekam. Denn dass es sich lohnt, das Buch nicht unbeachtet zur Seite zu legen, das bestätigte mir bisher jeder, der das Buch gelesen hat.

Es ist spannend und mitreißend und immer wieder für eine Überraschung zu haben. Natürlich macht man sich zwischendurch Gedanken, aber die gänzliche Lösung blieb mir bis kurz vor Schluss verborgen.

Der Protagonist ist eine interessante neue Ermittlerfigur, der allerdings für meinen Geschmack ein Mal ein wenig merkwürdig handelt.
Die angesprochene Handlungsweise erschließt sich eher einem eingeweihten Leser und ohne jetzt hier zu spoilern, kann ich auch nicht deutlicher über diesen Eindruck sprechen.
Doch eventuell liegt das auch in der eigenen Auffassung, wenn man die Umstände der Situation mit einbezieht, in der auf einem Berg an einem Felsen plötzlich mehr passiert. Das ist aber auch wirklich der einzige Kniff, den ich gefühllos fand.
Seine persönlichen Hintergründe werden nur angeschnitten, da bin ich aber guter Hoffnung, dass es in eventuellen weiteren Büchern noch ausschweifender dargelegt wird.

Remy Eyssen gelingt es außerdem, äußerst unsympathische Figuren zu erschaffen. Unklare Charaktere, die man schlecht einschätzen kann. Und liebenswerte Figuren, die man bald ins Herz schließt.
Er beweist eine gute Bandbreite, der ich schnell verfallen bin.

Desweiteren hat Remy Eyssen eine unglaublich bildgewaltige und opulente Sprache.
Ihm gelingt es, mit Worten Fantasien zu kreieren und Welten zu erschaffen. Zwischen der Spannung und den Ermittlungen schafft er eine unglaublich vollmundige Welt allein durch seine Sprache. Seine Beschreibungen von Natur und Umgebung haben mich völlig gefesselt und ich bin begeistert, dass der Autor mit seinem Debüt eine so wundervolle Vielfalt beweisen konnte.

Wenn ein neues Buch von Remy Eyssen erscheint, dann bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei. Und bevor es soweit ist, muss ich euch inständig ans Herz legen, in diese Geschichte einzutauchen.

  (158)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

abnehmen, nordsee, humor, tanja janz, krabbe mit rettungsring

Krabbe mit Rettungsring

Tanja Janz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.05.2016
ISBN 9783956495687
Genre: Romane

Rezension:

Kurzbeschreibung:

War es wirkliche eine gute Idee, an einer Abnehm-Show teilzunehmen? Das fragt sich Mittdreißigerin Nina, als sie in Seenot im kalten Wasser vor St. Peter-Ording treibt. Und das nur, weil ihre blöde Weight Fight-Kollegin Silke mit den Katzenfoto-Shirts ihre Surfkünste maßlos überschätzt hat. Können Nina und ihr Team nun noch gewinnen? Und warum muss ausgerechnet Rettungsschwimmer Veit sie aus dem Meer fischen, der die Abnehmer abschätzig „Krabben mit Rettungsring“ nennt? Ja, sie sind alle füllig und sie haben vielleicht zu lange in der Sonne gebrutzelt. Aber sie wird es ihm und allen anderen zeigen – zusammen mit Silke, Paul und Edwin, der besten Abnehmtruppe der Welt.

Locker-leicht und erfrischend

Tanja Janz hat mich schon mit ihrer ersten Geschichte in Sankt Peter Ording begeistern können, weshalb ich mich total auf ihr neues Buch gefreut habe.
Die Story ist locker-leicht und erfrischend und hat mich sehr gut unterhalten.
Es gab Drama, Liebe und ein bisschen Stress und auch die Überwindung überholter Vorurteile.
Alles, was ein guter Roman für Zwischendurch braucht.

Die Beschreibung der Orte und des Meeres lässt auch im Leser die Liebe zu diesem Fleckchen Erde erwachen.
Ich war noch nie dort, aber die Begeisterung der Autorin sprang wieder sehr schnell mühelos auf mich über.
Man merkt, dass sie mit Herzblut an diesen Orten hängt.

Es ist einfach die perfekte Geschichte für einen Tag in der Sonne.
Lasst euch von Tanja Janz mitreißen und verzaubern.
Ihr werdet es nicht bereuen.

  (134)
Tags: liebe, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

446 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

zwillinge, pandora, eva siegmund, zukunft, träume

Pandora - Wovon träumst du?

Eva Siegmund
Flexibler Einband: 493 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.04.2016
ISBN 9783570310595
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Sophie lebt in einer Welt, in der alle durch einen Chip im Kopf jederzeit unbeschwert online gehen können. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, erkunden die Mädchen damit ihre Vergangenheit – und stoßen schon bald auf seltsame Geheimnisse. Ihre Recherchen bringen den Sandman auf ihre Spur. Er will die Menschheit mithilfe eines perfekt getarnten Überwachungssystems beherrschen, und nur die Zwillinge können ihn und seine allmächtige NeuroLink Solutions Inc. zu Fall bringen. Doch das bringt sie in höchste Gefahr …

WOW, was für ein Buch!

Ich bin so gänzlich ohne Erwartungen an das zweite Buch von Eva Siegmund herangegangen, dass ich jetzt wirklich überrascht und begeistert bin!
Die Idee wächst schon nach den ersten Seiten in unermessliche Ausmaße und hat mich komplett mitgerissen.
Datenschutz ist auch in heutiger Zeit ein aktuelles Thema, aber in der Zeit, in der die Geschichte spielt, noch sehr viel mehr.
Die Manipulation von Träumen ist Normalität.
Die Menschen bezahlen sogar freiwillig dafür, dass ihnen so ein Ding eingesetzt wird.
Wenn man die unzähligen Annehmlichkeiten herausrechnet, die ein Port sicherlich mit sich bringt, so denkt doch niemand richtig über die Gefahren nach.
Das ist einerseits schockierend, andererseits ist es aber ein sehr realistischer Spiegel unserer Gesellschaft.

Liz und Sophie sind mir unglaublich sympathisch geworden.
Die beiden haben mehr gemeinsam, als sie sich das zu Beginn eingestehen wollen.
Gerade ihr persönlicher Weg hat mich mitgenommen und ich war sehr traurig, als ich sie gehen lassen musste.
Der Schreibstil der Autorin ist ebenso klar und mitreißend und kann seinen Leser daher bis zum Schluss fesseln.

Ein paar Stellen waren mir persönlich einen Tick zu lang und dann ging es wiederum erstaunlich schnell.
Aber das hält sich die Waage und man sieht darüber hinweg, denn das Gesamtpaket überzeugt!
Ich denke, nicht nur jugendliche Leserinnen und Leser sollten sich dieses Buch zulegen und in dieser niedlichen, romantischen, tragischen, dramatischen und fesselnden Geschichte versinken.

  (163)
Tags: traum, zukunft   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(357)

610 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 209 Rezensionen

erotik, lauren rowe, liebe, sex, the club

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er „The Club“: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas‘ Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

Anfängliche Skepsis hat sich gewandelt…

Ich muss ehrlich sagen, ich habe zu Beginn überlegt, ob ich das Buch wieder zur Seite legen soll.
Jonas ist ein ausgemachter Riesenmacho und lässt keine Zeile aus, um die Welt nicht von seiner wundervollen und atemberaubenden Art zu überzeugen. Er ist der Inbegriff von Sex, er ist in der Lage, jeder Frau einen Orgasmus zu verschaffen und auch sonst ist er absolut perfekt.
Nachdem die ersten Seiten nur schon so vor Überheblichkeit und Sex triefen, wollte ich mich eigentlich nicht weiter durch die Handlung wühlen. So viel mehr habe ich nicht erwartet.

Als es dann aber an die Suche nach Sarah geht und im Wechselspiel beide Protagonisten über ihre Gefühlswelten berichten, wird es langsam spannend.
Sex bleibt weiterhin omnipräsent, aber mit der Zeit ging dieser völlig aufgeblasene Charakter dann langsam unter. Oder Jonas wurde durch Sarah ein wenig „zahmer“. Er nahm sich selbst nicht mehr so ganz ernst und konnte auch mal über sich lachen.
Es wurde witzig und auch als Leser hat man viel Spaß mit den Wortgefechten der beiden Protagonisten.

Das Buch liest sich schnell weg, ist unglaublich heiß und wenn man denkt, zum Schluss kann doch eigentlich gar nichts mehr kommen, dem sei hier gesagt: Er irrt sich.
Wem ich zu viel gespoilert habe, dem möchte ich sagen: Mir wären diese Worte wichtig, um einen eventuellen Abbruch des Buches zu verhindern.
Es ist wichtig, von der Veränderung des Tons zu wissen.
Zu wissen, dass der Meister der Frauenfreunden nicht ewig so ein aufgeblasener Riesenarsch bleiben wird.

Außerdem bin ich nach den letzten Seiten des Buches komplett neugierig auf den Folgeband!
Ich möchte unbedingt weiterlesen!
Danke an Lauren Rowe für diese rasante und sexy Story!

  (165)
Tags: erotik, liebe, liebesroman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

254 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 105 Rezensionen

theater, romeo und julia, shakespeare, sachsen, liebe

Romeo und Romy

Andreas Izquierdo
Flexibler Einband: 491 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.04.2016
ISBN 9783458361411
Genre: Romane

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Romy könnte eine große Schauspielerin sein, aber niemand sieht sie, denn sie ist nur die Souffleuse. Aber auch das nicht lange, denn nach einem harmlosen Flirt mit Hauptdarsteller Ben, dessen einzige schauspielerische Glanzleistung sein Auftritt als „Frischedoktor“ in einem Waschmittelspot ist, wird sie gefeuert. Und Ben kurz nach ihr.
Romy kehrt zurück in ihr winziges Dorf, um dort ihr Erbe anzutreten. Hier leben nur noch Alte. Und die haben sich in den Kopf gesetzt, rasch das Zeitliche zu segnen, denn auf dem Friedhof sind nur noch zwei Plätze frei. Wer da zu spät kommt, muss auf den Friedhof ins Nachbardorf. Und da gibt es – wie jeder weiß – nur Idioten.
Romy schmiedet einen tollkühnen Plan: Sie will mit den Alten ein elisabethanisches Theater bauen. Aus der gammeligen Scheune hinter ihrem Hof. Und mit ihnen Romeo und Julia auf die Bühne bringen. Sie haben kein Geld, keine Erfahrung, aber einen Star: Der „Frischedoktor“ soll Regie führen! Ben ist begeistert: Regisseur! Das könnte unter Umständen der erste Job werden, den er nicht voll gegen die Wand fährt …

Sehr gute Idee – mit vielen Längen

Von Andreas Izquierdos Buch „Der Club der Traumtänzer“ war ich im letzten Jahr komplett begeistert und so musste ich natürlich auch sein neuestes Buch lesen.
Mit Romeo & Romy wurde ich zu Beginn nur ganz schwer warm.
Es dauerte mir alles zu lange, es war überhaupt alles so unglaublich schwerfällig und die Handlung kam nicht vorwärts. Die immer gleichen Eindrücke schienen sich ständig zu wiederholen und ich sagte mir trotzdem, ich müsse durchhalten. Einfach, weil mir sein voriges Buch so viel Freude bereitet hat.
Zum Glück konnte die Flaute nicht ewig halten und so hat das Buch sich nach der Hälfte ungefähr mit einem großen Schritt vorwärts entwickelt.
Endlich kam mal etwas Tempo in die Handlung und ich habe die Seiten geradezu verschlungen.

Die Charaktere sind alle wunderbar schrullig und eigensinnig und verleihen der Geschichte einen sehr rustikalen und unperfekten Charme. Sie passen einfach so unverwechselbar in die Szenerie, in die ganze Story – das ist Andreas Izquierdo wunderbar gelungen.
Der Altersdurchschnitt liegt etwas höher und so kommen auch Themen wie das Sterben zur Sprache. Doch dem Autor gelingt es, dass sich Lachen und Weinen hier die Waagschale halten und es nicht von einer Seite zu viel oder zu wenig gibt.

Zum Schluss hatte ich das ganze Buch liebgewonnen.
Mehr, als ich zu Beginn gedacht hatte.
Das Buch ist schon sehr kantig und man muss sich darauf einlassen, um einen Zugang zur Geschichte finden zu können. Aber wenn man es dann geschafft hat, dann lohnt es sich.
Das ganze Buch ist eigenwillig, aber sympathisch und authentisch und deshalb sollte man es unbedingt lesen!

  (184)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, liebesroman, rowan coleman, mut, lebensweisheiten

Wolken wegschieben

Rowan Coleman , Marieke Heimburger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492307963
Genre: Romane

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Manchmal hat Willow Briar das Gefühl, unter einer dicken Regenwolke zu leben. Sie könnte es darauf schieben, dass sie ein paar Pfunde zu viel auf die Waage bringt. Oder dass sie verlernt hat zu lieben. Oder dass ihre skrupellose Chefin sie als ihre Leibeigene betrachtet. Doch der eigentliche Grund für ihre Unzufriedenheit liegt tief in ihrer Vergangenheit. Willow weiß: Sie muss etwas ändern und ihre Dämonen besiegen. Denn nur Verlierer stehen im Regen – aber wahre Gewinner schieben die Wolken einfach weg.

Sehr gute Idee – mit vielen Längen

Rowan Coleman ist eine großartige Autorin. Das hat sie bereits mit ihren vorigen Romanen eindeutig bewiesen. Sie schafft es immer wieder mein Herz zu berühren und meine Seele zum Klingen zu bringen.

Willows Geschichte ist nicht einfach, sehr kompliziert und man steigt nur langsam hinter die gesamte Tragweite von ihrem Gefühlschaos.
So wie die Protagonistin erst lernen muss, sich selbst zu lieben, muss man als Leser erst lernen, Willow zu lieben. Zu Beginn ist sie einfach nur eine widerspenstige und wankelmütige Person ohne Ziel im Leben.
Nach einiger Zeit wird sie zu einer ein wenig orientierungslosen , aber ansonsten sehr liebenswerten Frau, die einfach mal öfter in den Arm genommen werden müsste.
Schuhe, die das Leben einer Frau verändern, haben sich schon oft bewährt und auch Rowan Coleman hat sich dieses Symbols angenommen. Ich fand das ganz zauberhaft und auch ein wenig mysteriös.

Durch Willow lernen wir, dass wir uns unseren Ängsten stellen müssen.
Wir lernen, wie befreiend es sein kann, über seinen Schatten zu springen.
Prioritäten werden sortiert und Wünsche konkretisiert.
Viele Themen spricht die Autorin in ihrer Geschichte an und doch kommt keins zu kurz.
Sie urteilt nicht, sie erzählt einfach.
Die Stimmen der Figuren ließen am Ende eine Gänsehaut über meine Arme kriechen.
Ich war einfach komplett gefangen und unsagbar tief berührt.

Rowan Coleman hat mich mit ihrer Geschichte absolut überzeugt und egal, ob ihr bereits Fans der Autorin seid, oder nicht. Lest sie! Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen!

  (212)
Tags: liebe   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

272 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, schüchternheit, gabe, liebesroman, schüchtern

Klar ist es Liebe

Sandy Hall ,
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 20.08.2015
ISBN 9783737352093
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden?

Wenn man das liest, schmilzt das Herz dahin!

Schon lange habe ich keine so kitschig-romantische Geschichte mehr gelesen!
Dabei kann ich nicht mal genau sagen, ob ich eher Jugendlichen oder Erwachsenen zum Lesen raten möchte.
Wahrscheinlich allen leidenschaftlichen Träumerinnen und Träumern!
Alle, die wissen, dass man sich manchmal nicht traut, den heimlichen Schwarm anzusprechen.
Die nachempfinden können, welche Schmetterlinge und nervösen Stolperer im Bauch um die Vorherrschaft kämpfen.
Einfach jedem, der von der großen Liebe träumt, oder sie vielleicht auch schon gefunden hat.

Können zwei Menschen füreinander bestimmt sein und dennoch stehen sie sich so sehr im Weg, das aus ihnen beiden einfach nichts wird?
Ja, können sie.
Und das erfährt der Leser in dieser Geschichte ausnahmsweise nicht von den Protagonisten selbst, sondern von den Nebenfiguren. Dazu hat Sandy Hall zahlreiche Charaktere zum Leben erweckt. Bob den Busfahrer, Frank, den Imbiss-Lieferanten, mehrere Freude und Schulkameraden, ein Eichhörnchen und – eine Bank!
Das mag sich sehr kurios anhören, aber ich kann euch versichern, das ist es keinesfalls!
Schließlich möchten wir wirklich JEDEN Moment erleben, egal, ob da gerade lebendige andere Personen anwesend sind, oder nicht.
Alle Charaktere haben eine eigene Persönlichkeit, einen liebenswerten Charakter und ich fand es jedes Mal total interessant, in die unterschiedlichen Sichtweisen und Lebensweisen einzutauchen.

Es ist wirklich charmant gemacht und neu gedacht!
Und die Geschichte ist absolut Zucker! Man muss es einfach lesen und verschlingen.
Wenn euch das nicht überzeugt, dann schaut euch noch das Cover ein wenig genauer an. Es ist süß, oder? Richtig gut gelungen und passend, wie ich meine!
Meine dringende Empfehlung: Lesen, wer das bis jetzt noch nicht herauslesen konnte…

  (209)
Tags: jugenbuch, liebe, liebesroman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

krebs

Solange ihr mein Lied hört

Helena Zumsande , Nina Poelchau , Sarah Connor
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Ullstein extra, 02.09.2015
ISBN 9783864930430
Genre: Biografien

Rezension:

Vor kurzem habe ich das Buch „Solange ihr mein Lied hört“ von Helena Zumsande gelesen.
Wahrscheinlich ist, dass ihr von der jungen Frau noch nichts gehört habt.
Deshalb hier ein Video, welches ihr euch bitte, BITTE vollständig anhört!

Habt ihr jetzt auch Gänsehaut?
Beim ersten Mal hatte ich einen furchtbaren Kloß im Hals.
Und auch jetzt überkommt mich jedes Mal ein Schauer.

Da ich es schwierig finde, ein so persönliches Thema zu rezensieren, versuche ich, es nicht allzu emotional werden zu lassen.
Helena war eine unglaubliche (junge) Persönlichkeit.
Das merkt man in ihrem ganzen Buch – in ihrer kompletten Geschichte.
Sie versuchte stark zu sein, selbst wenn der Weg aussichtslos erschien.
Helena hat an ihre Träume geglaubt, selbst in den allerdunkelsten Stunden.
Und sie war dabei nie allein.

Ihre Geschichte und ihre Stimme haben mich unglaublich berührt.
Ihre erzählerische Stimme, sowie auch ihre gesangliche Stimme.
Wenn man ihre zwei Lieder bei YouTube geschaut hat, versteht man das Buch viel besser und umgekehrt.
Ich kann euch also wirklich nur absolut ans Herz legen: Nehmt euch ein wenig Zeit für Helenas Geschichte und lasst uns sie somit vor dem Vergessen bewahren!

  (134)
Tags: krebs   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

63 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

familie, mobbing, projektarbeit, mut, drogensucht

Heartbeats - Meine Zeit mit Dir

Shelley Coriell , Birgit Schmitz
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421531
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Chloe hat eine riesengroße Sammlung Second-Hand Pumps und immer ein paar Lakritzschnüre für den Notfall in ihrer Handtasche. Trotzdem ist sie unglücklich. Von ihren besten Freundinnen gemobbt und zuhause stets verbalen Gefechten ausgesetzt, ist aus der immer fröhlichen Chloe plötzlich eine echte „Außenseiterin“ geworden. Und weil der Ärger, wenn er kommt, dicke kommt, wurde sie von ihrer Lehrerin auch noch dazu verdonnert, sich für das kränkelnde Schulradio einzusetzen. Das wird gleich von einem ganzen Haufen freakiger „Außenseiter“ gemacht – und nicht mal die wollen Chloe zu Beginn bei sich haben. Außer einer … Duncan.
Dank des brummigen Jungen mit den schönen Augen, lässt Chloe sich auf die Sache ein – und es wird ihr Leben verändern. Aber nicht nur ihres …

Protagonistin mit Entwicklungspotenzial

Ein überhebliches Mädel, eine Clique, viel Geld und ansonsten kein Blick für andere.
Das ist die Welt, in die der Leser eintaucht. Um kurze Zeit später mit einem lauten Knall auf dem Boden der Tatsachen zu langen.
Die Protagonistin wird aus ihrer rosaroten Wattewelt verstoßen, aber kann sich damit lange nicht anfreunden.
Zu Beginn ging mit Chloe oftmals arg auf die Nerven. Ihr Getue, ihre Art, das ist einfach nichts für mich. Mit solchen Weibern kann ich schon in der Realität nichts anfangen. Sie reden am liebsten den ganzen Tag über sich selbst, aber bekommen sonst nichts auf die Reihe.
Aber dann setzt eine Entwicklung ein. Langsam und beinahe unbemerkt, aber sie ist da.
Mit der Zeit verändert sie sich. Ihr Gehabe wird ironischer und sie nimmt sich selbst nicht mehr ganz so wichtig.
Und sie lernt vor allem eine wichtige Lektion: Zuhören!

Das, was so locker begann, hat doch eine ernste Stimme bekommen und ich blieb bis zum Schluss treu an Chloes Seite.
Sie und ihre schrulligen Freunde sind mir sehr ans Herz gewachsen und dieses Buch verbirgt mehr als nur eine einfache Lovestory.
Kann ich wirklich empfehlen!

  (162)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(429)

926 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 155 Rezensionen

liebe, theater, leisa rayven, romeo und julia, schauspieler

Bad Romeo & Broken Juliet - Wohin du auch gehst

Leisa Rayven ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596033225
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebesroman, romance, lyx verlag, sex, sorbet

Sorbetnächte

Ellie Cahill ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.12.2015
ISBN 9783802597930
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: liebe, liebesroman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

272 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

homosexualität, liebe, coming out, freundschaft, jugendbuch

Nur drei Worte

Becky Albertalli , Ingo Herzke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551556097
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Ich liebe es!

Über das Cover wurde ich auf das Buch aufmerksam. Es hat mich neugierig gemacht auf die Geschichte, die dahintersteckt. Auch das Thema wird nur bei genauerem Hinsehen über das Cover transportiert und das finde ich sehr schön.

Was ich bemerkenswert finde, ist die Tatsache, dass die Autorin das Buch nicht genutzt hat, um eine Lanze für jedwede Sexualität abseits vom Heterodasein zu brechen. Sie macht kein großes Trara darum und stellt es auf eine Bühne, damit jeder es bewundern kann. Das ist eine Sache, mit der andere (Jugend-)Bücher anders umgehen. „Nur drei Worte“ hat es sich nicht zur Aufgabe gemacht, alle Menschen vom Schwul-sein zu überzeugen. Deshalb liest es sich zum einen Teil auch so angenehm. Man mag Simon und seine Freunde einfach. Sie sind da. Sie sind präsent und es ist, als säßen sie neben dem Leser.
Simon versteckt sich nicht und er hat Freunde, die hinter ihm stehen. Er setzt sich mit seinen Gefühlen auseinander und er sperrt sich nicht dagegen. Das hat mir gut gefallen.

„Nur drei Worte“ ist ein Buch, was ich ganz vielen Menschen ans Herz legen möchte. Jugendlichen, Jungen und auch Mädchen, die sich mit ihrer Sexualität auseinandersetzen. Erwachsenen, die in das Denken ihrer Kinder einen Blick werfen möchten, oder die sich allgemein mit der Frage beschäftigen, wie sich ihre Kinder sexuell in dem Alter fühlen. Oder deren Sprösslinge sich geoutet haben. Oder ich drücke es einfach den Menschen in die Hand, die eine zauberhafte Liebesgeschichte lesen möchten, die nicht ganz einfach ist.

Ich habe mit Simon mitgefiebert, konnte es nicht erwarten, das Rätsel um Blues Identität zu lösen und war auch sonst sehr von diesem Buch beeindruckt!
Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen

  (167)
Tags: jugendbuch, liebe, liebesroman, schwule liebe   (4)
 
264 Ergebnisse