Bücherwurm

Bücherwurms Bibliothek

3.021 Bücher, 725 Rezensionen

Zu Bücherwurms Profil
Filtern nach
3028 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

geschichte, familie, 20. jahrhundert, treue, new york

Des Menschen Wolf

Apostolos Doxiadis , Barbara Heller
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Tropen, 08.04.2017
ISBN 9783608501575
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

thriller

Leichtes Opfer

Roger Smith , Klaus Timmermann
Fester Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Tropen, 21.03.2015
ISBN 9783608501360
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Leichtes Opfer" von Roger Smith ist das zweite Buch, das ich von diesem außergewöhnlich hart und unbarmherzig schreibenden Autor gelesen habe!
Leichtes Opfer fand ich nicht so stark wie "Staubige Hölle", aber nichtsdestotrotz oberste Klasse!
Für alle Unkundigen: Der Autor schreibt hart, unbarmherzig! Übelkeit schon auf den ersten Seiten, ist nichts außergewöhnliches! Wobei ich manche Szenen in diesem Buch reichlich überzogen fand.
Roger Smith lebt in Südafrika und hat setzt sich in den Büchern mit der Ungleichheit, der Apartheid, der Chancenlosigkeit der schwarzen Bevölkerung auseinander!
In diesem Buch hatte ich oft den Eindruck, dass der Frust des Autors zur Überspitzung der Situation führte.
Und am Ende kann ich nur sagen: HAMMER!
Ein rundum gelungener Roman, der zu einem nicht endenden Gänsehautgefühl, Unwohlseins und Schauder der Grauen führt!
Und dabei hätte der Roman nach etwa 30 Seiten beendet sein können:
Es handelt von einer recht gut situierten weißen Familie in Kapstadt. Tolles Anwesen, aktive Bewohner und sportlich erfolgreicher Sohn!
Dieser tötet im Drogenrausch ein junges Mädchen und wird von den Eltern gedeckt. Die ermittelnden Polizisten finden keinen Anlass dem absolut sicheren Alibi zu glauben. Ein Täter ist gefunden: Ein junger Schwarzer, ohne Chance auf guten Anwalt. Nachdem dieser im Gefängnis umkommt, ist die Geschichte beendet!
Dachte ich!
Aber mit jeder weiteren Seite eröffnen sich nicht nur ungeahnte Tiefen der Schuld, sondern die Geschichte kommt ins Wanken!
Wer einmal lügt, fällt entweder relativ bald dem Lügengespinst zum Opfer, oder muss sich immer weiter verstricken.


Für mich ist dieses Buch ebenfalls auf alle Fälle lesenswert! Und es wird mit Sicherheit nicht das letzte gelesene Buch dieses Autors gewesen sein!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

wahre geschichten vom sterben

Und du bist weg! Sammelband II, Fälle 6-10

Brigitte van Hattem
Flexibler Einband: 131 Seiten
Erschienen bei Independently published, 10.05.2017
ISBN 9781521256367
Genre: Romane

Rezension:

"Und du bist weg! Sammelband ", Fälle 6 - 10 von Brigitte van Hattern hat mich ein bisschen überrascht!
Es ist ein sehr dünnes Büchlein, das ich für diesen Preis sicher nicht erstanden hätte!
Das Büchlein mit dem feschen Titel enthält auf 132 Seiten Großdruck fünf abwechslungsreiche Geschichten, nicht über das Sterben an sich, sondern über die Gründe, die zum Tod führen.
Ob Fehldiagnosen, Krankheit, Selbsttötung oder natürlicher Tod, alle Geschichten sind subjektiv ausgemalt, weniger fachlich gestützt, so dass ich also von Geschichte zu Geschichte nicht ahnen konnte, was mich in der nächsten Geschichte erwartet.
Nur so viel: Es sind wahre Geschichten, Todesfälle, die es so gegeben hat, wie auch in den ausführlichen Anmerkungen zu jeder Geschichte im Anhang zu entnehmen ist.
Diagnosen, die so erstmalig gestellt wurden, persönliche oder historisch interessante Anekdoten, im Nachhinein denke ich, dass hier einigen ehemals gelebten und vielleicht schon vergessenen Menschen ein toller Tribut gezollt wird, ein Denkmal gesetzt.
Schade, dass man sie nicht mehr kennenlernen kann!
Und wichtig zu erwähnen ist mir noch: Wir sind nicht beim Sterben dabei! Es ist keine Sterbebegleitung, sondern ein Berichten von der Todesursache! 
Und eines ist gewiss: Wir werden alle folgen - auf die eine, oder andere Art!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

156 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

weltreise, reise, walz, reisen, reisebericht

Journeyman: 1 Mann, 5 Kontinente und jede Menge Jobs

Fabian Sixtus Körner
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein extra, 11.11.2013
ISBN 9783864930140
Genre: Biografien

Rezension:

Schon seit Jahren wollte ich dieses Buch lesen! Ich hatte den Hype um dieses Buch miterlebt, als es erschienen war, aber irgendwie hatte ich bei allen Leserunden Pech.
Jetzt endlich konnte ich "Journeyman" von Fabian Sixtus Körner ergattern und habe es mal eben in wenigen Stunden durchgelesen.
Was soll ich sagen: Vielleicht habe ich in der Zwischenzeit zu viel ähnliche Bücher gelesen?
Junge Männer, die nach dem Abitur keinen Bock auf Studium und Berufsausbildung haben, die "ausbrechen wollen", "sich finden wollen", dieser deutschen Arbeitstretmühle entgehen wollen, bevor sie dann "sesshaft werden, Familie gründen und malochen".
Naja.
Traurig finde ich das, dass man der Meinung ist, man darf mal zwei Jahre nicht tun für die Rente, muss dann aber "brav werden".
Mich selbst hat dies tatsächlich weder in die Ferne getrieben, noch in ein ausgeglichenes, eintöniges Leben, denn auch in Deutschland kann man spannend und abwechslungsreich leben, mit Höhen und Tiefen, mal reich, mal bitter arm.
Und so ist es im Grunde auch hier: Fabian will alle Kontinente bereisen, arbeiten für Kost und Unterkunft und sich austoben.
Die  Wahrheit: Er tingelt von manchen Ländern zu anderen, immer dahin, wo persönliche Kontakte ihn unterkommen lassen. Mit wenigen Ausnahmen, wie San Francisco, die aber nicht gestört hätten, wären sie im Buch nicht erschienen.
Denn es ist leider auch hier so, dass der Autor sich relativ planlos treiben und gehen lässt.
Kaum Hintergrundinfos über Land und Leute, eben rein subjektive Eindrücke von einem jungen Mann mit kaum Lebenserfahrung, der auch selten weiß, was er will.
Nicht lustig, nicht spannend, aber schnell runter zu lesen.
Wenige Fotos, die man oft nur schwer den Kapiteln zuordnen kann und einigen QR- Codes, die ich nicht lesen kann.
Schade, ich hatte so viel mehr erwartet.
Der absolute Bruch kam, als er in Äthiopien weilend schrieb, dass er keine Lust hätte sich nochmals mit einer neuen Sprache zu beschäftigen, also frage ich mich, wozu man dann in ferne Länder reist? Ich selbst habe haufenweise Geld ausgegeben, um in Berlin von einem äthiopischen Professor die Grundbegriffe vom Amharisch zu lernen und dann lese ich ein Buch von einem Weltenbummler, der genau darauf keine Lust hat?!?
Ups, ich fühlte mich mal völlig fehl als Leserin dieses Buches!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

bayern, krimi, franz eberhofer, italien, niederkaltenkirchen

Schweinskopf al dente

Rita Falk , Christian Tramitz
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 25.11.2011
ISBN 9783862311040
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wann immer ich mal was lustiges, leichtes und nichts zum Nachdenken möchte, lege ich ein Hörbuch vom Eberhard ein. Fand ich die Bücher zunehmend einfach nur anstrengend und peinlich, zumal ich auf einer Behörde gefragt wurde, was ich denn da Wichtiges lese, sind die Hörbücher Daheim, hinter verschlossener Tür, einfach nur ein Genuß.
Für alle Neuen: "Schweinskopf al dente", ausgedacht von einer Rita Falk, ist eine Serie um einen Polizisten, besser Kommissar in einem kleinen Kaff in Bayern.
Strunzfaul, ständig essend und alles andere als auf den Kopf gefallen, findet dieser "junge" Mann immer einen Blöden, der für ihn die Fälle löst. Findet sich dieser nicht, ist Aussitzen auch eine Lösung.
Dass Papierflugzeuge fliegen lassen mal so lustig sein kann, hätte vermutlich selbst Rita Falk nicht gedacht.
Unter uns: Ich glaube, dieser Franz hat sich längst abgenabelt von der Autorin, nur vor der Oma hat er Respekt!
Wer den ersten Band nicht sofort von sich schleudert, erliegt irgendwann diesem Holzhammercharme.
Man fühlt sich gleich heimisch bei der Oma in der Küche, leidet mit der Susi und bekommt eigenartige Einblicke in die schwer arbeitende Männerwelt.
Ach so ja, ab und zu gibt es einen Toten oder eine Bedrohung, oder ähnliches, auch wenn ich glaube, kein Mensch liest diese Bände wegen der kriminalistischen Komponente. Die könnte man vermutlich auch grad weglassen.
Keine Ahnung, der wievielte Band das ist, ich hör die kreuz und quer.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

38 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

stolz und vorurteil, leserunde, hasssex, familie, reality show

Vermählung

Curtis Sittenfeld , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959671149
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

professo, alexande, psychische episod, alkoholike, chefarzt

Alexander bricht aus

Barbara Bellmann , Theres Krause
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Buchwerkstatt Berlin, 01.02.2017
ISBN 9783946467250
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

roman

Des Menschen Wolf: Roman

Apostolos Doxiadis
E-Buch Text: 321 Seiten
Erschienen bei Tropen, 08.04.2017
ISBN 9783608108644
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

73 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

sachbuch, wissenschaft, fiktion, interessant, rezension

What if? Was wäre wenn?

Randall Munroe , Ralf Pannowitsch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.11.2016
ISBN 9783328100317
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

neal carey, don winslow, professor, san francisco, chinesin

China Girl

Don Winslow , Conny Lösch
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 06.04.2015
ISBN 9783518465813
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, laos, geister, dr siri, lao

Totentanz für Dr. Siri

Colin Cotterill , Thomas Mohr
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.12.2011
ISBN 9783442466924
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ein seltsamer Ort zum Sterben

Derek B. Miller , Olaf Roth , Peter Matic
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 24.06.2013
ISBN 9783837121117
Genre: Romane

Rezension:

"Ein seltsamer Ort zum Sterben" habe ich als Hörbuch gehört.
Offenbar hatte man einen älteren Lesenden gesucht, da der Protagonist schon im höheren Alter ist, für mich persönlich war es zeitweise sehr anstrengend zu zu hören. Ich fand es nicht gut gelesen.
Das Thema: Älterer Mann mit bunter Vergangenheit blüht nach Mord nochmals zur Hochform auf, konnte mich nicht wirklich packen.
Ich habe nicht wirklich verstanden, warum der Junge nicht sofort zur Polizei gebracht wurde, nachdem die Mutter so brutal ermordet wurde. Warum erst eine wilde Flucht von einem Unschuldigen durchs Land, die noch die Angehörigen in große Gefahr bringt?
Ich fand das sehr verworren.
Und vermutlich bin ich durch diverse ähnliche Titel, in denen alte Männer nochmals tätig werden und ihr Können reaktivieren, einfach verwöhnt!
Also so insgesamt wurde ich mit dem Thema nicht warm und kann mich nur mit Mühe noch erinnern, was ganz zum Schluss geschah.
Ich glaube, ich war einfach froh, dass die letzte CD durch ist.
Ein Empfehlung kann ich daher nicht aussprechen, dafür gibt es so viel bessere und besser gelesene Bücher.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

bretagne, krimi, salzgärten, 3. fall, frankreic

Bretonisches Gold

Jean-Luc Bannalec , Gerd Wameling
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.06.2014
ISBN 9783862313334
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

schiffsunglück, glenan-inseln, hörbuch, tourismus, krimi

Bretonische Brandung

Jean-Luc Bannalec , Gerd Wameling
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.06.2013
ISBN 9783862312412
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schauspieler, shakespeare, neuanfang, überleben, comics

Das Licht der letzten Tage

Emily St. John Mandel , ,
Audio CD: 6 Seiten
Erschienen bei Audio Media Verlag, 14.09.2015
ISBN 9783956390111
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

expedition, ungeheuer, arzt, 07, see

Einmal durch die Hölle und zurück

Josh Bazell , Thomas Gunkel , Christoph Maria Herbst , Malte Krutzsch
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 14.11.2011
ISBN 9783867177955
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Einmal durch die Hölle und zurück" ist mein erstes Mal mit Josh Bazell, und es war so viel besser als gedacht!
Ich bin bei Hörbüchern ja oft skeptisch. Natürlich kennt man Christoph Maria Herbst ... aber kann der auch vorlesen???
Er kann!
Ich habe phasenweise Tränen gelacht, dann wieder staunend gelauscht.
Ich sollte vielleicht erwähnen: Ich hatte gerade "Das 6. Sterben" von Elisabeth Kolbert beendet, ein interessantes Sachbuch über das Artensterben, und habe hier in diesem Thriller so viele  detaillierte Informationen wiedergetroffen, dass ich einfach nur begeistert sein konnte!
Der Autor hat intensiv und sehr gut recherchiert und es geschafft, ein ernsthaftes Umweltthema in einen humorvollen, spannenden, facettenreichen Thriller zu packen!
Das war bestimmt nicht das, was ich erwartet hatte!
Ich mag es ja, wenn Thriller einen realen Hintergrund haben, also nicht alles bunt fiktiv erfunden wurde! Diese aus dem Schwachsinn geborenen Fiktionen breche in in der Regel sofort ab, dazu ist mir meine Lebenszeit zu schade und ich fühle mich für dumm verkauft. Hier staunte ich, wie viele reale Daten der Autor mal eben so locker flockig in ein Gespräch packt, ohne es aufdringlich oder langweilig werden zu lassen!
Ein bisschen Loch Ness, ein bisschen paläontologische Geschichte, ein paar Kriminelle, einen ehemaligen Killer mit bissigem Humor und schon hat man einen lustigen, unterhaltsamen Thriller mit Gehalt!
Toll!
Christoph Maria Herbst liest neutral, oft trocken, so dass man der Stimme auch über Stunden gut folgen kann -ich hörte das Buch in einem Rutsch! - ohne dass Satzmelodie oder Betonung nerven ... ja, vielleicht sollte ich es gleich nochmal hören, da waren ja einige sehr geniale Stellen!
Viel Freude beim Hören!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

geschwister, familie, lebensmuster, roman, sinnhaftigkeit

Der Rest der Zeit

Bernadette Nemeth
Fester Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Verlag Wortreich, 16.01.2017
ISBN 9783903091238
Genre: Romane

Rezension:

Nun hatte ich gerade kürzlich geäußert, dass ich keine fiktiven Romane mehr lesen mag. Einfach, weil ich -auch Dank meines eigenen dramatischen Lebenslaufes- mit Happy Ends einfach nicht mehr klar komme ...
Und dann kam dieses Buch: "Der Rest der Zeit" von Bernadette Nemeth. Eine Geschichte von drei Geschwistern. Zwei Töchter, ein Bruder.
Alles drei versuchen ihren Veranlagungen entsprechend einen Lebensweg zu finden, glücklich zu werden. Alle drei haben Träume, Hoffnungen und Idealismus. Alle drei sind lebhafte, aktive und realistische Figuren, aber sind sie glücklich?
Woran liegt das, dass ein Mensch in seinem Leben mit viel mehr Unglück, Schicksalsschlägen und bösen Folgen von Fehlentscheidungen klar kommen muss, als dass da glückliche Momente sind, die das Leben lebenswert machen?
Ich fand das Buch ausgesprochen gut geschrieben, spannend und lebensecht! 
Nicht übertrieben, sondern glaubhaft. 
Da ich ebenfalls als junge Frau in Krankenhäusern gearbeitet habe, kann ich jeden Satz doppelt unterschreiben. Ja, die Situation des Mobbings ist auch in Deutschland, auch heute wie beschrieben auf fast jeder Station zu finden. In vielen Krankenhäusern geht es weniger um die Patienten als um das Gegeneinander der dort Angestellten.
Als ältere Leserin kann ich heute mit dem Erlebten anders umgehen und ich hätte zu gerne die Autorin hin und wieder in den Arm genommen.
Ich kann dieses Buch wärmstens empfehlen, und ja, es gibt sie, die Romane ohne rührselige Wendung zum Guten, ob ein Happy End vorliegt, das mag jeder für sich entscheiden.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

60 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

roman, glück, thomas montasser, das glück der kleinen augenbllicke, london

Das Glück der kleinen Augenblicke

Thomas Montasser
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Thiele & Brandstätter Verlag , 17.02.2017
ISBN 9783851793628
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch um ein Manuskript! Und schon schlägt mein Leserherz höher!
"Das Glück der kleinen Augenblicke" von Thomas Montasser ist ein warmherziger, amüsanter und lockerer Roman mit einem Hauch Mystik. 
Völlig unpassend finde ich allerdings das Coverbild!
Es handelt von einem jungen Verlag und einer angestellten Lektorin oder Bücheragentin. Sie liest eingereichte Manuskripte, trifft sich mit dem Verleger des Kleinstverlages und diskutiert den Inhalt: Verlegbar? Interessant? Verbesserungsvorschläge? Oder gleich ablehnen, da nicht in das Verlagskonzept passend?
Anfangs war ich fast ärgerlich! So viele interessante Anfangskapitel, von denen ich nun nie erfahren werde, wie die Geschichten enden! Bis der jungen Dame ein Manuskript in die Hände fällt, dessen Autor keiner kennt.  Scheinbar hat er das Manuskript kurz vor Beendigung des Plots verloren.
Neugierig liest sie die ersten Kapitel und ist absolut begeistert! Um abzukürzen: Jeder, der das unvollendete Buch liest ist verzaubert, jeder fordert eine Veröffentlichung, einzig der Autor ist nicht aufzufinden!
So liest man als Leser des Buches einmal den Plot des unvollendeten Buches, als auch die fiktive, reale Geschichte der Suche nach dem Autor.
Man hat sozusagen gleich zwei Romane in einer Geschichte, wobei ich das erste Mal sagen muss: Ich könnte nicht sagen, welche der beiden Geschichten spannender und interessanter wäre, denn beide haben mich völlig gepackt.
Ich sollte eigentlich andere Bücher lesen, aber ich konnte dieses nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe manchmal Tränen gelacht, dann war ich wieder atemlos vor Spannung, berührt und gerührt und kann nur sagen: Es ist ein Buch, das mich so völlig aus meinem Leben riss, mich versinken ließ und mich wunderbar unterhielt.
Ich kann nicht umhin zu bemerken, dass der gesuchte Autor eine gewisse Ähnlichkeit mit Paul Potts hat: Ein Unglücksrabe sondergleichen! 
Viel Vergnügen!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Fremdes Land

James Lee Burke , Ulrich Thiele , Dietmar Wunder
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 09.05.2016
ISBN 9783837133189
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

krimi, bayern, eberhofer, münchen, reihe

Zwetschgendatschikomplott

Rita Falk , Christian Tramitz
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.04.2015
ISBN 9783862314171
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

hörbuch, krimi, provence

Provenzalische Intrige

Sophie Bonnet , Götz Otto
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 24.05.2016
ISBN 9783837135954
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

glaube, schicksal, gott, spiritualität, tod

Die Hütte

William Paul Young , Thomas Görden , Johannes Steck
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 14.03.2016
ISBN 9783899038347
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

307 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 71 Rezensionen

freundschaft, der kleine prinz, familie, reise, frankreich

Bäume reisen nachts

Aude Le Corff , Claudia Steinitz
Flexibler Einband: 201 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783458360193
Genre: Romane

Rezension:

Von "Bäume reisen nachts" von Aude le Corff hatte ich irgendwie mehr erwartet. Die ersten Kapitel fand ich auch noch wirklich gelungen, wobei ich gestehen muss, vermutlich lag es wieder daran, dass es eben auch um Bücher und Literatur ging. Und diese Faszination, die junge Leser packt, wenn sie durch Bücher anfangen Welten zu erforschen.
Recht bald ging mir die Nacherzählung des kleinen Prinzen dann aber auch auf die Nerven, das Buch schien so völlig auf diesem Klassiker aufzubauen und ich wünschte mir einen eigenen Plot.
Dieser kam und war etwas dünn und enttäuschend.
Worum geht´s?
Es geht um ein kleines Mädchen, deren Mutter die Familie verlassen hat. Der Vater verkommt im Alkoholismus, das Mädel vereinsamt. Ein alter Lehrer nimmt sich erst wenig begeistert, dann immer verantwortungsbewusster dem Mädchen an und lässt sich in diese Familientragödie verstricken. Durch ihn kommen viele französische Klassiker zu Wort, Titel, von denen ich zuvor niemals etwas hörte und deren Zitate mich nicht berührten.
Trotz geringem Umfang packt die Autorin dann auch noch eine Transgender-Geschichte mit rein, so dass das Hauptthema "seinen Lebensinhalt finden und zu leben" noch eine weitere Säule erhält.
Ob passend oder nicht, das Buch konnte mich nicht wirklich überzeugen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fremd, flüchtlinge, toleranz, flüchtling

Lauter Fremde!: Wie der gesellschaftliche Zusammenhalt zerbricht

Livia Klingl
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei Verlag Kremayr & Scheriau, 27.01.2017
ISBN 9783218010740
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Lauter Fremde" lautet der Titel des Sachbuches von Livia Kling, das mich mit dem Untertitel "Wie der gesellschaftliche Zusammenhalt zerbricht" einen ganz anderen Inhalt vermuten ließ.
Ich dachte an einen psychologischen Abriss darüber, wie sich die Kräfte einer Gesellschaft verhalten, was ist Gesellschaft?, welche Kräfte zerstören den Zusammenhalt und wann und wo ist geschichtlich ein Beispiel?
Dies hatte ich erwartet, auch nach dem interessanten Vorwort.
Aber, es ist doch ein ganz anderes Buch, sehr interessant und mit jedem Kapitel interessanter werdend: Die Autorin hat Politiker, Einwanderer, Verfolgte, Flüchtlinge und interessante Persönlichkeiten rund um und in Österreich gefragt, was für diese das Wort "fremd" bedeute.
Die Antworten sind bunt, sehr persönlich, oft sehr emotional, stark subjektiv eingefärbt, aber immer bereichernd!
Ausgehend von der sehr aktuellen neu entdeckten Ausländerfeindlichkeit aufgrund der "Massen" an Flüchtlingen, wie uns einschlägige Presse ja panisch fast täglich unterbreiten, hat das Buch sehr interessante Aspekte über unsere eigene Herkunft, unseren Mangel an Kompetenz und Selbstbewusstsein und unser Angstverhalten.
Ich fürchte nur leider, auch dieses Buch wird vermutlich nicht von den Panikmachern und den kopflosen Hinterherschreiern gelesen, die ihre Inkompetenz auch gerne weltweit mittels Hasstiraden verbreiten.
Dennoch oder gerade auch deswegen möchte ich Mut machen, dieses Buch zu lesen! 
Ich fand es kurzweilig, interessant, durchaus spannend, emotional und wissenswert. Ich werde es sicherlich noch mehrmals lesen.
Vielen Dank, für eine solche Idee!



  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

sterben, leben, tod, krebs, erfahrungsbericht

Sterben: Eine Erfahrung

Cory Taylor
E-Buch Text: 176 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.02.2017
ISBN 9783843715614
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Sterben" mit dem Untertitel "Eine Erfahrung" der inzwischen verstorbenen Autorin Cory Taylor, trifft den Inhalt nicht gänzlich.
Es gibt viele Bücher auf dem Markt, die von todkranken, meist an Krebs erkrankten Menschen geschrieben worden sind, um gesunde Leser oder auch kranke Leser teilhaben zu lassen an den letzten Monaten, Stunden oder selten auch Jahren.
Oft sind es Bücher, die nicht beendet sind, sondern von Familienangehörigen beendet werden, oder zumindest ein längeres Nachwort der Angehörigen haben, die den Leser über das Ende informieren.
Das ist hier nicht so.
Cory Tylor ist von Beruf Schriftstellerin und erhält die Diagnose Krebs, fortgeschritten, infaust.
Der erste Abschnitt beschäftigt sich mit dem Thema Krankheit, Sterben, Familie, ganz pragmatischen Dingen, wie zum Beispiel: Vorbereitung auf den Tod, Hospiz Suche, Überlegungen zum Sterbeakt, Kummer und Sorge um die Familie und Rückblick über das Lebenswerk.
Ich sollte vielleicht hier erwähnen, dass die Autorin keiner Religionsgemeinschaft angehört, nicht gläubig ist und es auch angesichts des Todes auch nicht wird.
Der zweite Abschnitt brachte mich etwas ins Straucheln, denn es wurde für mich als unbekannte Leserin etwas verworren. Im Grunde versucht sich die Autorin im Rückblick, erzählt dabei mehr über das Leben und tragisch, unglückliche Ende der Eltern, sehr düster, sehr negativ, sehr traurig. Da ich alle die Verwandten nicht kenne und mit den Zeitsprüngen nicht gut zurecht kam, war ich etwas enttäuscht und irritiert. 
Ob die eigene Situation wohl ausschlaggebend war, für eine derart negative und düstere Lebensdarstellung der Eltern?
Ich persönlich habe kaum etwas von ihr selbst erfahren und keinen Abschnitt entdeckt, der Glück und Fröhlichkeit einschließt. 
Auch in meiner Familie gab es sehr unglückliche Menschen, die aber trotzdem schöne Zeiten hatten.
Und da die Autorin selbst Familie, Kinder hatte, wartete ich vergebens auf Lichtblick. Die wird es wohl gegeben haben, aber davon wurde nichts mit mir als Leserin geteilt.
Auch im letzten Abschnitt geht es mehr um philosophische Gedanken, als um den Prozess des Sterbens. Nur hin und wieder im Nebensatz hören wir, wie schwach und krank die Autorin inzwischen ist.
Kein Nachwort, keine Informationen darüber wann und wie ... ich hoffe, sie hatte ein schmerzfreies und leichtes Ende.
Viel Kraft der Familie!



  (5)
Tags:  
 
3028 Ergebnisse