BarbaraMs Bibliothek

50 Bücher, 50 Rezensionen

Zu BarbaraMs Profil
Filtern nach
50 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

21 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"sachbuch":w=2,"gehirn":w=2,"lernen":w=1,"alter":w=1,"ernährung":w=1,"forschung":w=1,"stress":w=1,"bewegung":w=1,"hirnforschung":w=1,"neurowissenschaften":w=1,"schlafmangel":w=1,"synapsen":w=1,"neuronen":w=1,"aerobe bewegung":w=1

Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke

Manuela Macedonia
Fester Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 03.09.2018
ISBN 9783710602603
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke“ von Dr. Manuela Macedonia ist 2018 im Brandstätter-Verlag erschienen und umfasst 182 Seiten. Zahlreiche Abbildungen unterstützen den Inhalt.

Die Neurowissenschafterin Dr. Manuela Macedonia beginnt ihr Buch, indem sie ganz persönlich davon berichtet, welche Erfahrungen sie aufgrund mangelnder Bewegung mit einer damit einhergehenden Gedächtnis- und Konzentrationsproblematik gemacht hat. Im Anschluss gibt sie einen verständlich geschriebenen theoretisch und wissenschaftlich fundierten Überblick über die Arbeits- und Funktionsweise unseres Gehirns. Dieser theoretische Teil wird auch durch die vielen Abbildungen sehr anschaulich erklärt und so bekommt auch der Laie einen sehr guten Einblick in dieses zunächst kompliziert wirkende Gebiet und in den aktuellen Stand der Gehrinforschung.
Der Hauptteil des Buches befasst sich dann mit dem, was wir selbst Gutes für unser Gehirn tun können: Bewegung. Diese wirkt beispielsweise auch Depressionen, Demenz und ADHS entgegen.

Fazit: Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen. Ich habe es gerne gelesen und bin jetzt sehr gut informiert. Besonders toll finde ich, dass Dr. Macedonia es schafft, mit ihrem witzigen und verständlichen Schreibstil und auch ganz persönlichen Anekdoten zu motivieren, sich mehr zu bewegen. Das Buch hat mir auch wieder bewusst gemacht, wie wichtig Bewegung für das Lernen ein Leben lang ist.
Ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"john august":w=2,"kinderbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"geheimnisse":w=1,"mut":w=1,"urban fantasy":w=1,"zusammenhalt":w=1,"pubertät":w=1,"arena":w=1,"auftakt":w=1

Arlo Finch (1). Im Tal des Feuers

John August , Wieland Freund , Andrea Wandel , Helge Vogt
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 24.08.2018
ISBN 9783401604152
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Buch „Arlo Finch – Im Tal des Feuers“ ist ein atemberaubendes Feuerwerk aus Abenteuern, Gefahren und wundersamen Welten und Wesen. John August gelingt es in seinem Buch eine ganz eigene herrliche Phantasiewelt zu erschaffen, aus der man sich als Leser fast nicht mehr losreißen kann.
Das Buch ist im Arena Verlag 2018 erschienen und umfasst in der gebundenen Ausgabe 310 Seiten. Es ist geeignet für Kinder ab 10 Jahren.

Arlo Finch zieht mit seiner Schwester und seiner Mutter in das Bergdorf Pine Mountain. Doch irgendetwas geht hier vor sich, das bemerkt Arlo sofort. Es taucht immer wieder ein Hund auf, den es eigentlich überhaupt nicht mehr geben sollte und dann ist da auch noch Katie, die auch nur Arlo sehen kann. Gemeinsam mit seinen Freunden Indra, Wu, Henry und einigen Rangern steckt Arlo dann auch schon mitten in einem großen Abenteuer in den Long Woods voller Schnipslichter, Feenkäfer ...

Die Handlung hat uns total überzeugt. Gerade die Wandelbarkeit der Geschichte war es hierbei, die uns fasziniert hat. Das Erzähltempo steigt im Verlauf dann immer weiter an und wir konnten vom Lesen überhaupt nicht mehr genug bekommen. Unglaubliche phantasiereiche Geschehnisse wie wilde Verfolgungsjagden, gefährliche Prüfungen, Schnipslichter, Feenkäfer und allerhand mehr folgten Schlag auf Schlag.

Von meinen Kindern und mir gibt es eine absolute Lese- und Kaufempfehlung. 
Der Ideenreichtum, der in der Geschichte steckt, hat uns absolut begeistert und auch das richtige Maß an Spannung und Magie überzeugt. John August hat so detailliert geschrieben, dass wir oft dachten, wir würden selbst in den Long Woods und in Pine Mountain stehen. Toll!
Die Illustrationen von Helge Vogt unterstreichen die Handlung und regen die Phantasie des Lesers an.
Wir freuen uns schon auf den zweiten Teil, der leider erst im Herbst 2019 erscheinen wird.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"musik":w=2,"japan":w=2,"roman":w=1,"deutsch":w=1,"dreiecksbeziehung":w=1,"japaner":w=1,"saskia":w=1,"cembalo":w=1,"rückzug aufs land":w=1

Zärtliche Klagen

Yoko Ogawa , Sabine Mangold
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.08.2018
ISBN 9783746634371
Genre: Romane

Rezension:

„Zärtliche Klagen“ von der japanischen Autorin Yoko Ogawa ist 2018 im Aufbau Verlag erschienen und umfasst in der Taschenbuchausgabe 270 Seiten. In Japan ist dieses Werk bereits im Jahr 1996 veröffentlicht worden.

Yoko Ogawa beschreibt das Leben der Kalligrafin Ruriko, die aus Tokio vor ihrem untreuen Mann in das Ferienhaus ihrer Eltern flüchtet. Hier hat sie eine sehr schöne Zeit als Kind verbracht. Anfangs widmet sie sich völlig ihrer Kunst, der Kalligrafie, doch schon bald lernt sie Herrn Nitta kennen. Er wohnt mit seiner Assistentin in einem nahegelegenen Haus und geht dort dem Beruf des Cembalo-Bauers nach. Langsam entspinnt sich eine interessante Dreiecksbeziehung.

Yoko Ogawa schreibt auf ihre ganz besondere Art und Weise: poetisch, sehr ruhig, mit wenig Handlung. Allerdings ist die Erzählung dadurch nicht langweilig. Im Gegenteil, der Leser wird angeregt mitzudenken und mitzufühlen.

Fazit: Nachdem ich mich mit dem Schreibstil angefreundet habe, war es für mich nun eine ganz neue Erfahrung, dieses Buch zu lesen und in die beruhigende und elegante Welt von Ruriko einzutauchen. 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"europa":w=3,"hörbuch":w=2,"russland":w=2,"island":w=2,"reiseberichte":w=2,"matterhorn":w=2,"klassiker":w=1,"reise":w=1,"historisch":w=1,"rom":w=1,"wien":w=1,"anthologie":w=1,"griechenland":w=1,"norwegen":w=1,"poesie":w=1

Europareise

Diverse , Richard Barenberg , Oliver Rohrbeck , David Nathan
Audio CD
Erschienen bei Audiobuch, 31.07.2018
ISBN 9783958620483
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Hörbuch „Europareise“ ist ein ganz besonderes Hörbuch. Das bemerkt man schon bei den ersten Kapiteln. Es hat mich von Anfang an sehr in seinen Bann gezogen.

Doch um was geht es? (der Inhaltsangabe entnommen)
Ein literarischer Streifzug durch Europa: Washington Irving bezaubert mit seinem Bericht über die Alhambra vor Ausbruch des modernen Massentourismus. Charles Dickens rumpelt in einer Kutsche durch Frankreich. Mit Johann Wolfgang von Goethe reisen wir italienisch nach Rom und Neapel; Johann Gottfried Seume "spaziert" nach Syrakus. Der englische Bergsteiger Edward Whymper erklimmt das Matterhorn. Frisch umweht es Ida Pfeiffer in Island und Schweden. Gewohnt abenteuerlustig zieht Fridtjof Nansen auf Schneeschuhen durch die Gebirge Norwegens. Theodor von Kobbe besucht Königsberg und Danzig, zu seiner Zeit deutsche Städte. Heinrich Heine beschreibt das geteilte Polen, Lou Andreas-Salomé ihre Jugend in Russland. Stefan Zweig erzählt von England und Österreich vor und nach dem Ersten Weltkrieg. Franz Grillparzer reist durch den Balkan nach Griechenland und findet alles schrecklich. Pausanias' Blick auf die Akropolis und die Hellenen fällt da sehr viel wohlwollender aus.

Ich bin sehr davon beeindruckt, welch tolle Atmosphäre jeder einzelne der 8 Sprecher, sei es Vera Teltz, Oliver Rohrbeck, Martin Kautz, Till Hagen, David Nathan, Richard Barenberg, Simon Jäger oder Detlef Bierstedt, mit seiner Stimme schafft. Jeder gibt hier den einzelnen „Ländern“ seine spezielle, ausdrucksstarke Tonnote und erweckt die historischen Berichte noch einmal neu zum Leben. Toll!

Das Hörbuch „Europareise“ ist im Audiobuch-Verlag erschienen. Es umfasst 8 Hörbuch-CDs mit einer Laufzeit von insgesamt 592 Minuten.

Fazit: Eine tolle Hörreise quer durch Europa, die sich für mich sehr gelohnt hat. Ich habe viel Interessantes aus der damaligen Zeit erfahren und konnte einiges mit meinen ganz persönlichen Erfahrungen abgleichen. Das hat die Reise für mich ganz besonders gemacht. Sicherlich werde ich in die einzelnen CDs noch öfters hören und auf das Vorgängerprojekt „Deutschlandreise“ bin ich auch schon richtig neugierig geworden.
Ein absoluter Genuss und eine Bereicherung für die Ohren.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

51 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

"vögel":w=3,"natur":w=2,"verhaltensforschung":w=2,"len howard":w=2,"england":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"wissenschaft":w=1,"kommunikation":w=1,"starke frauen":w=1,"beobachten":w=1,"ornithologie":w=1,"biografische romane":w=1,"mensch und tier":w=1,"rotkehlchen":w=1,"vogelhaus":w=1

Das Vogelhaus

Eva Meijer , Hanni Ehlers
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei btb, 27.08.2018
ISBN 9783442757947
Genre: Romane

Rezension:

„Das Vogelhaus“ von der niederländischen Autorin Eva Meijer ist 2018 im btb Verlag erschienen und umfasst 320 Seiten.

Eva Meijer beschreibt anhand von recherchierten Fakten aber auch fiktionalen Elementen das Leben der Len Howard, die von 1894 bis 1973 in England lebte.
Zunächst wird auf ihre Kindheit eingegangen, in der sie schon dieselbe Leidenschaft wie ihr Vater teilt: das Beobachten der heimischen Vögel. Diese Leidenschaft lässt sie auch ihr gesamtes Leben nicht mehr los. Die sehr musikalische Len Howard schafft es, sich als junge Dame aus den herrschenden Konventionen zu befreien. Sie wird eben nicht der erwarteten Rolle einer Hausfrau und Mutter gerecht, sondern wird als Musikerin Teil eines Londoner Orchesters. Im Laufe der Jahre erkennt sie aber ihre wirkliche Passion: die heimische Vogelwelt zu erkunden und das Leben in London hinter sich zu lassen. Sie zieht auf das Land und widmet sich völlig der Vogelkunde. Im Gegensatz jedoch zur wissenschaftlichen Methode beobachtet sie Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum. Sie zieht wichtige Erkenntnisse und veröffentlicht diese in verschiedenen Magazinen.
Durchbrochen von der Schilderung über das Leben von Len Howard wird die Geschichte immer wieder durch die eingeschobene, jeweils kursiv gedruckte Erzählung von Sternchen, einer ganz besonderen Kohlmeisendame.

Eva Meijer gelingt es in ihrem Roman den Leser durch ihren flüssigen, ruhigen und sehr gefühlvollen Schreibstil in den Bann zu ziehen. Sie beschreibt die Protagonistin in all ihren Stärken und Schwächen und so konnte ich mich gut in Len Howard hineinversetzen und ihr Handeln jeweils gut nachvollziehen.
Besonders gelungen ist meiner Meinung nach die Schilderung der Zeit im tatsächlichen „Vogelhaus“ und besonders gefallen hat mir zudem die Schilderungen über Sternchen, die Kohlmeise.

Fazit: Es war ein Genuss, dieses Buch zu lesen und in die leidenschaftliche Vogelwelt der Len Howard und der Kohlmeise Sternchen einzutauchen.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"rap":w=3,"kinderbuch":w=2,"berlin":w=2,"gangster rap":w=1,"rap schreiben":w=1,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinder":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"musik":w=1,"mut":w=1,"zusammenhalt":w=1,"youtube":w=1,"panikattacke":w=1

Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich

Silke Lambeck , Barbara Jung
Fester Einband
Erschienen bei Gerstenberg Verlag, 25.06.2018
ISBN 9783836956253
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Oh weh, das Leben von den beiden zehnjährigen Jungs Matti und Otto ist zu normal – zu wenig wild, wie sie beide finden. Es spielt sich ab zwischen Kinderyoga, Kinderkochkurs und Musikunterricht. Das kann nicht so bleiben!
Und noch ehe sie sich versehen, stecken die beiden als echte Freunde mitten in einem Abenteuer. Doch mehr wird hier nicht verraten.

Mit ihrem Buch „Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich“ ist Silke Lambeck ein wunderbares witziges und sehr lesenswertes Abenteuer gelungen, das im Gerstenberg Verlag erschienen ist und 180 Seiten umfasst. Passend zur Geschichte sind immer wieder schöne Zeichnungen von der Illustratorin Barbara Jung zu finden.
Das Buch ist in größerer Schrift und einfach gehaltener Sprache zu lesen. Also absolut für Kinder geeignet. 
Die Handlung ist in sich stimmig und lädt zum Mitfreuen und -fiebern ein. Wir (Mama und zwei Kinder) haben die einzelnen Charaktere sofort ins Herz geschlossen und konnten uns ohne Probleme in sie hineinversetzen und gut mitfühlen.
Gerne würden wir noch mehr über Otto und Matti lesen.

Es war so vieles in der Geschichte für uns alle dabei und wir haben richtig gerne gelesen und dabei viel gelacht und so oft geschmunzelt. Überhaupt schreibt Silke Lambeck total realitätsnah und nimmt dabei den aktuellen Zeitgeist sehr gekonnt auf die Schippe - das finde ich als Mama beim Lesen absolut wunderbar. 
Auch das Thema „Vorurteile“ bzw. „Klischees“ und der Umgang damit wird schön aufgegriffen. Mir als Mama gefällt es prima, wie beispielweise anhand der "Wandlung" von Hotte aufgezeigt wird, dass man einen Menschen eben erst kennen lernen muss, bevor man ihn verurteilt. Toll gemacht und ganz ohne erhobenen Zeigefinger! Und dies ist nur ein Beispiel von vielen.

Fazit: Wir sprechen eine absolute Kaufempfehlung aus für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren, die ein spannendes und lustiges Abenteuer erleben wollen. Man merkt der Geschichte an, dass sie mit ganz viel Herzblut geschrieben wurde.
Lesespaß ist hier 100%ig garantiert.
Schade, dass wir es schon gelesen haben...

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"leben":w=1,"dramatisch":w=1,"krebserkrankung":w=1,"mutmachend":w=1,"die löwenstarke":w=1,"maren brüsemeister":w=1

Die Löwenstarke

Maren Brüsemeister
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei MB-Verlag, 01.10.2014
ISBN 9783981674507
Genre: Biografien

Rezension:

„Die Löwenstarke“ von Maren Brüsemeister ist 2014 beim Maren-Brüsemeister-Verlag in Wedemark auf 330 Seiten erschienen. Die Autorin schildert hier ihre persönliche Geschichte um die Diagnose Brustkrebs, ihre Krebsbehandlung mit drei Operationen, der sich anschließenden Chemotherapie und Bestrahlungen. Nach der ersten Bestrahlung ereilt sie die Nachricht, dass sie schwanger ist und dies bereits in der 29. Schwangerschaftswoche. Das ungeborene Kind hat also sämtliche Therapien mitgemacht. Bis zur Geburt ist es fraglich, ob das Kind gesund auf die Welt kommen wird.

Maren Brüsemeister gelingt es in ihrem Roman den Leser durch ihren flüssigen und ruhigen Schreibstil in den Bann zu ziehen. Die beigefügten Arztberichte machen die Erzählung in meinen Augen sehr authentisch.

Fazit: Mich hat diese sehr persönliche Erzählung unwahrscheinlich gefesselt und dies von der ersten Seite an. Die Schilderungen von der Diagnose Brustkrebs bis zur Bestrahlung konnte ich gut nachvollziehen. Zudem war alles mit Arztberichten unterlegt. Aber auch die ganz persönlichen Gedanken von Maren Brüsemeister haben mich in den Bann gezogen und machen den Roman so ehrlich und fesselnd.
Die Geburt von Lia ist einfach ein Wunder!
Eine ergreifende Mutmach-Geschichte.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

72 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

"geister":w=8,"freundschaft":w=5,"tod":w=4,"kinderbuch":w=4,"kinder":w=3,"schule":w=3,"tiere":w=3,"fantasy":w=2,"grusel":w=2,"spuk":w=2,"gespenster":w=2,"haustiere":w=2,"reihe":w=1,"verlust":w=1,"unfall":w=1

Tiergeister AG - Achtung, gruselig!

Barbara Iland-Olschewski , Stefanie Jeschke
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 16.08.2018
ISBN 9783845820422
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Arik, der Rauhaardackel, ist gestorben und besucht nun gemeinsam mit seinen Freunden die Gespensterklasse in Spuk Ekelburg. Hier lernt er, Menschenkinder zu erschrecken. Aber dies ist überhaupt nichts für Arik. Er möchte lieber mit den Menschenkindern spielen und ihnen helfen, denn die strengen Tiergeisterlehrer wollen die Menschenkinder vertreiben. Werden dies Arik und seine Geisterfreunde schaffen ohne, dass es die Lehrer erfahren? – Lest selbst!

Mit ihrem Band „Achtung, gruselig!“ aus der Reihe „Tiergeister AG“ ist Barbara Iland-Olschewski ein witziges und lesenswertes Abenteuer gelungen, das im Verlag Ars Edition erschienen ist und 155 Seiten umfasst. 
Das Buch ist in großer Schrift und einfach gehaltener Sprache zu lesen. Prima finde ich auch die überschaubare Länge der einzelnen Kapitel. Also absolut für Kinder im Grundschulalter geeignet. 
Passend zur Geschichte sind viele ausdrucksstarke Zeichnungen von der Illustratorin Stefanie Jeschke zu finden.

Die Geschichte um die Tiergeister AG weist viele schöne Ideen auf. Zentral sind im Buch die Themen „Freundschaft“, „Für-einander-einstehen“ und „Zusammenhalt“. Dies wird sowohl unter den Tiergeistern behandelt, unter den Schülerinnen und Schülern, aber auch zwischen den Geistern und Schülern. Toll fanden meine Kinder auch, dass die Tiergeister wirklich Probleme damit hatten, gruselig zu sein und dass sie eine schöne Alternative gefunden haben, nämlich das gemeinsame Gespräch.
Die „handschriftlichen“ Notizen der Geräusche im Buch haben meine Kinder sehr angesprochen. Natürlich mussten sie selbst in sämtlichen Varianten ausprobieren, wie sich wohl die jeweiligen Tiere mit diesem oder jenem Geräusch anhören müssten. Das war ein toller Nebeneffekt beim gemeinsamen Lesen!

Schade fanden wir, dass wir so wenig über Ariks Vergangenheit erfahren haben und manche Geister nur kurz bei ihrem Namen erwähnt wurden. Vielleicht tauchen sie ja in weiteren Bänden auf und eventuell wird es auch einen Band geben, in dem Ariks Vergangenheit behandelt wird. Wir wären sehr gespannt darauf.

Fazit: Wir sprechen eine Leseempfehlung aus, für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren, die ein spannendes und lustiges Abenteuer erleben wollen.
Lesespaß ist hier garantiert.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"tagebuch":w=1,"garten":w=1,"kalender":w=1

Das Arche Noah Gartenjahr

Andrea Heistinger
Buch: 380 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 13.07.2018
ISBN 9783706626446
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Das Arche Noah Gartenjahr“ von Andrea Heistinger ist 2018 im Löwenzahn-Verlag erschienen und stellt einen immerwährenden Kalender dar.
Jeder Tag hat eine extra Seite, auf der man seine eigenen Beobachtungen, Erinnerungen, individuellen Gartenmomente eintragen und später wieder darauf zurückgreifen kann. Außerdem regt die Autorin auf jeder Seite mit einer Frage zum Nachdenken und Innehalten an und gibt zusätzlich einen Gedankenimpuls in Form eines Tipps, einer sachlichen Information, etwas zum Schmunzeln etc.
Jedem Monatsanfang ist zusätzlich eine Überblicksseite gewidmet, auf der anstehende Arbeiten im Garten zu finden sind, aber auch kleine Rezeptideen und persönliche Notizen der Autorin wie „Die Taglilien beginnen zu blühen: Ich streue die süß-pfeffrigen Blüten über den Blattsalat.“
Besonders hervorzuheben sind auch die wunderschönen, natürlich gehaltenen, bunten Zeichnungen der Illustratorin Monika Klars. Sie unterstreichen die Schönheiten dieses Buchschatzes. Genauso wie auch das haptisch schöne Leinencover und die nützlichen beiden Lesebändchen.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Gartenjahrbuch eine wunderbare Geschenkidee für jeden Gartenliebhaber darstellt oder vielleicht auch für jemanden, der sein Wissen an die nächste Generation weitergeben möchte.
Aber auch selbst schlägt man sicherlich immer wieder gerne in diesem Tagebuch nach, wenn die bekannten Fragen auftauchen, die wohl jeder Hobbygärtner kennt, wie „Wie habe ich das denn im letzten Jahr gemacht?“, „Wann habe ich dies und jenes gesät, gesetzt, gepflanzt?“ oder „Wann war denn nun der letzte Frosttag genau?“, etc.
Für mich ist es jedenfalls jetzt schon ein wahrer Schatz und die ersten Eintragungen habe ich bereits gemacht.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"buchreihe":w=1

Tante Rotz legt los

Andrea Schütze , Larisa Lauber
Fester Einband
Erschienen bei Boje, 27.07.2018
ISBN 9783414825193
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Oh weh, die perfekt organisierte Ferienbetreuung der Zwillinge Kassandra und Zacharias Wohlleben wurde abgesagt. Jetzt hat Frau und Herr Wohlleben ein großes Problem, denn beide müssen sehr viel arbeiten und können die Ferien nicht mit ihren Kindern verbringen. Aber zum Glück gibt es da Tante Rozinda, die mit viel Ideenreichtum und Herzblut die Betreuung der Zwillinge übernimmt. Schon innerhalb der ersten Stunde wirft sie viele der geltenden Regeln im Hause Wohlleben über Bord und der Intensivkurs „Spaß“ mit Pralinen-Frumsen, abenteuerlichen Ausflügen in einer echten Limousine und dem französischen Fuchs „Monsieur Renard“ kann beginnen. Aber mehr wird nicht verraten!

Mit ihrem Buch „Tante Rotz legt los“ ist Andrea Schütze ein wunderbares geheimnisvolles und lesenswertes Abenteuer gelungen, das im Boje Verlag erschienen ist und 190 Seiten umfasst. 
Das Buch ist in größerer Schrift und einfach gehaltener Sprache zu lesen. Also absolut für Kinder geeignet. 
Die Handlung ist in sich stimmig und lädt zum Mitfreuen und -fiebern ein. Und entgegen meiner Bedenken, die Tante könnte zu „rotz“-frech sein und auch die beiden Kinder Cassy und Zach dann entsprechend rücksichtslos und wild, war in diesem Buch genau das nicht der Fall. Die Kinder waren sehr gut erzogen und anfangs eher gehemmt bzw. zu sehr darauf fixiert, die von den Eltern aufgestellten Regeln einzuhalten. Tante Rotz hat es mit ihrer Lebensfreude, ihrem großen Herz und lustigen und freien Art geschafft, die Kinder freier im Denken und Handeln zu machen, aber dennoch einfühlsam zu sein und das eigene Handeln zu reflektieren. Die Kinder durften wieder Kinder sein und viel Spaß und Freude erleben.
Wir haben die einzelnen Charaktere beim Lesen sofort ins Herz geschlossen und würden uns riesig über eine Fortsetzung freuen.
Passend zur Geschichte sind im Buch immer wieder schöne Zeichnungen von der Illustratorin Larisa Lauber zu finden.

Fazit: Wir sprechen eine absolute Kaufempfehlung aus für Jungen und Mädchen ab 7 Jahren, die ein spannendes und lustiges Abenteuer erleben wollen. Man merkt der Geschichte an, dass sie mit ganz viel Herzblut geschrieben wurde.
Lesespaß und Freude ist hier 100%ig garantiert.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"einkochen":w=4,"rezepte":w=3,"marmelade":w=3,"kochen":w=2,"konservieren":w=2,"konfitüre":w=2,"kochbuch":w=1,"küche":w=1,"lebensmittel":w=1,"ideen":w=1,"diy":w=1,"einfach":w=1,"abwechslung":w=1,"süßes":w=1,"selbermachen":w=1

Einkochbuch

Patricia Stamm , Verena Stummer
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 17.07.2018
ISBN 9783706626415
Genre: Sachbücher

Rezension:

„EINKOCHBUCH – Neue Schätze für den Vorratsschrank“ von Patricia Stamm und Verena Stummer ist 2018 im Verlag Löwenzahn erschienen und umfasst 168 Seiten.

Das „EINKOCHBUCH“ ist untergliedert in folgende Rezeptkategorien: 
- Konfitüren und Gelees
- Chutneys, Ketschups und Co
- Allerlei Pikantes
- Kräuter und Salze
- Allerlei Flüssiges

Zusätzlich gibt es in diesem inspirierenden Buch ein Kapitel mit Tipps und Tricks in Bezug auf verwendbare Gläser und das Thema „Haltbarkeit“. Außerdem erhält man am Ende des Buches eine kurze Begriffsklärung (Glossar). Ein besonderes Extra stellen die wunderbar designten Anhänger dar, mit denen man das Eingemachte verzieren kann.

Den Autorinnen gelingt es mit ihrer einfachen Sprache ihre Rezepte benutzerfreundlich in die Küche zu bringen. Selbst Koch-Laien werden mit diesen Rezepten keine Probleme haben und sich sicherlich an dieses Kochabenteuer des Einkochens heranwagen.
Angefügte Angaben zur Haltbarkeit, zusätzlich benötigten Utensilien und auch Kombinationsmöglichkeiten und weitere Rezeptvorschläge runden jedes Rezept gelungen ab und man bekommt damit auch eine Idee, wozu man beispielsweise die „scharfe Himbeere“ kombinieren kann.

Neben den tollen Rezepten ist das „EINKOCHBUCH“ vom Design her ein absoluter Augenschmaus. Nicht nur die Gestaltung und das Layout sind qualitativ hochwertig und gut durchdacht, sondern man merkt als Leserin, dass in der Umsetzung sehr viel Herzblut steckt und es sich vielerlei Gedanken darum gemacht wurden. Das Cover wirkt sehr edel durch die goldglänzende Schrift, den dazu eher schlicht gehaltenen Hintergrund und den roten Farbklecks. Die Fotographien von Gregor Hofbauer, die jedes Rezept begleiten, sind wunderbar gelungen

Fazit: Das „EINKOCHBUCH“ informiert praxisnah und anschaulich und hat mich als Hobbyköchin sehr inspiriert. Besonders gefallen hat mir die Übersichtlichkeit, das wunderbare Design und die zusätzlich angeführten Tipps und Variationsmöglichkeiten zu jedem Rezept. Es lädt förmlich zum Kochen und Ausprobieren ein.
Dieses Kochbuch hat mich absolut überzeugt und gefällt mir außerordentlich gut.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"familie":w=1,"reise":w=1,"ermittlungen":w=1,"diebstahl":w=1,"bayern":w=1,"ferien":w=1,"detektive":w=1,"museum":w=1,"großeltern":w=1,"familienhund":w=1

Lauter Lauterbachs und die geheimnisvolle Saliera

Susanna Partsch , Andrea Schaller , Rosemarie Zacher
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition tingeltangel, 03.07.2018
ISBN 9783944936390
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die drei Lauterbachs, Lisa, Levin und Laura, besuchen in den Sommerferien ihre Großeltern in Bayern. Doch bereits am ersten Tag machen sie gemeinsam mit Dackeldame Lilly eine geheimnisvolle Entdeckung und schon stecken sie mittendrin in einem ganz besonderen und spannenden Abenteuer. Die Kinder werden zu echten Detektiven und Dackeldame Lilly steht als echte Spürnase allzeit bereit. Alle zusammen begeben sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Saliera.

Mit ihrem Buch „Lauter Lauterbachs und die geheimnisvolle Saliera“ ist Susanna Partsch und Andrea Schaller ein spannender Kinderkrimi gelungen, der 2018 in der Edition tingeltangel auf 196 Seiten erschienen ist.
Das Buch ist einfach und flüssig zu lesen und für Kinder ab 9-10 Jahren geeignet. Schwierige Wörter werden innerhalb des Buches gekonnt geklärt und so macht das Lesen richtig Spaß!

Die Geschichte um die Lauterbachs und die Saliera weist viele schöne, spannende und witzige Ideen auf. Eine ganz wunderbare Mischung! Bemerkenswert sind die vielen Details, die in dem Buch stecken und die das Herzblut aufzeigen, mit dem die Autorinnen den Kinderkrimi verfasst haben.
Eine tolle Besonderheit sind auch die immer wiederkehrenden handgeschriebenen Randnotizen der vorkommenden Kinder und die Tatsache, dass der Kinderkrimi auf echten Tatsachen in Bezug auf einen Kunstraub im Kunsthistorischen Museum in Wien beruht. Das macht die gesamte Geschichte natürlich noch viel spannender und interessanter für den Leser.

Fazit: Wir sprechen eine absolute Kaufempfehlung aus, für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren, die ein spannendes Abenteuer erleben wollen.
Wir würden uns auch sehr darüber freuen, wenn es eine Fortsetzung gäbe.
Wir vergeben für diesen Kinderkrimi 5 von 5 Sternen.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"kinderbuch":w=2,"theater":w=2,"burg":w=2,"graf":w=2,"kostüme":w=2,"fantasy":w=1,"geheimnis":w=1,"vater":w=1,"mystery":w=1,"geschwister":w=1,"urban fantasy":w=1,"düster":w=1,"mobbing":w=1,"schloss":w=1

Agalstra

Anna Herzog
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 20.06.2018
ISBN 9783649624516
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Agalstra“ von Anna Herzog ist 2018 im Verlag Coppenrath erschienen. Es umfasst 282 Seiten und wird mit Illustrationen von Frauke Maydorn ergänzt.

Merle und ihr jüngerer Bruder verbringen einen Teil ihrer Ferien auf einer Burg und sind dort für einen Theater-Workshop angemeldet. Eines Tages gelangen sie gemeinsam mit den Freunden Jannis und Wladimir in einen kalten Keller und finden dort altertümliche Kostüme. Sie sind begeistert und schlüpfen hinein. Doch irgendetwas Seltsames ist nun im Gange. Kann es sein, dass die Kostüme ein Eigenleben haben und den Kindern ein eigenes Theaterstück vorschreiben? Oder sind das alles nur Hirngespinste von Kindern, die auf die manchmal unheimlich wirkende Burg und deren düsteren Burgherrn zurückzuführen sind? Lasst das Spiel beginnen!

Anne Herzog schreibt gekonnt und in einer absolut jugendgerechten, klar verständlichen Sprache ihre Geschichte. Es gelingt ihr, den Spagat zwischen der alten Theatersprache und der modernen Zeit fließend zu gestalten. Toll fand ich auch die immer wieder verwendeten Reime und das Absetzen durch Schrift und zusätzlicher Illustration, wenn sich die Zeiten und damit auch die Sprache änderte. Die eingesetzteFlüsterstimme fand ich richtig unheimlich und sehr gut gelungen.

Das Cover des Buches ist absolut passend zur Geschichte und wirklich außergewöhnlich: es wird in 3D-Optik eine Bühne mit Schimmereffekt dargestellt und auf der Bühne selbst sind im Mondschein drei Kinder zu sehen, die gerade auf dem Weg zu einer Burg sind. Ich finde das Cover einfach spitze!

Die Geschichte war für mich als erwachsene Leserin sehr spannend, manchmal jedoch vor allem in der ersten Hälfte etwas schwer nachzuvollziehen. Ich könnte mir deshalb vorstellen, dass das empfohlene Lesealter von 10 Jahren etwas zu niedrig gegriffen ist.
Insgesamt vergebe ich 4 von 5 Sternen.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Gespensterponychaos, Band 01

Karin Müller , Stéffie Becker
Fester Einband
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 02.08.2018
ISBN 9783505141942
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mira ist gemeinsam mit ihrem Papa und ihrer Katze Frau Morgenschön in ein altes Gutshaus mit wunderschönem Garten umgezogen. Im Garten entdeckt Mira einen alten Schuppen, der ein geeigneter Ort für ihr Miras ersehntes Pony sein könnte. Doch ihr Papa will das nicht hören. Er möchte viel lieber sein Labor dort einrichten.
Aber damit ist nicht nur Mira und Frau Morgenschön nicht einverstanden, denn der Schuppen ist längst vergeben.
Aber mehr wird hier nicht verraten! Jedenfalls passieren die unglaublichsten Dinge: geheimnisvolle Geräusche, Chaos in der Küche und angeknabbertes Essen...

Mit ihrem Band „Spuk im Stall und überall“ aus der Reihe „GespensterPONYchaos!“ ist Karin Müller ein wunderbares geheimnisvolles und lesenswertes Abenteuer gelungen, das in den Egmont Verlagsgesellschaften 2018 erschienen ist und 125 Seiten umfasst. 
Das Buch ist in größerer Schrift und einfach gehaltener Sprache zu lesen. Also absolut für Kinder geeignet. 
Die Handlung ist in sich stimmig und lädt zum Mitfreuen und -fiebern ein. 
Wir haben die einzelnen Charaktere sofort ins Herz geschlossen und freuen uns schon sehr auf die nächsten Bände.
Passend zur Geschichte sind immer wieder wunderschöne Zeichnungen von der Illustratorin Steffie Becker zu finden.

Fazit: Wir sprechen eine Kaufempfehlung aus für Jungen und Mädchen ab 7-8 Jahren, die ein spannendes und lustiges Abenteuer erleben wollen. Man merkt der Geschichte an, dass sie mit ganz viel Herzblut geschrieben wurde.
Lesespaß ist hier 100%ig garantiert.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"die wilden hühner":w=1

Die wilden Hühner

Cornelia Funke , Florentine Prechtel
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 23.07.2018
ISBN 9783791500805
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Die Wilden Hühner“ (Band 1) von Cornelia Funke ist bereits im Jahr 1993 beim Dressler Verlag in Hamburg erschienen und wurde nun (2018) neu von Florentine Prechtel illustriert. Es umfasst in der gebundenen Ausgabe 185 Seiten.

Die Illustrationen sind nun wieder zeitgemäß und sprechen sicherlich viele Mädchen und auch Jungs an. Florentine Prechtel zeichnet gekonnt, sehr detailliert und ihr gelingt es ganz wunderbar die Geschichte um die wilden Hühner zu unterstreichen.

Sprotte möchte so gerne eine Mädchenbande gründen, denn auch die Jungs in ihrer Klasse haben schone eine, die „Pygmäenbande“. Also unterbreitet sie ihren Freundinnen Frieda, Wilma, Melanie und Trude die Idee und nach und nach stimmen alle zu. Sie nennen sich „Die Wilden Hühner“ und auch einen Treffpunkt haben sie schnell gefunden, nämlich Oma Slättbergs Haus. Wobei die Oma von alldem nichts weiß, denn sie ist kurz verreist. Gemeinsam erleben die Mädchen nun verschiedene Abenteuer und sie müssen sich auch mit den „Pygmäen“ auseinandersetzen, denn diese planen immer wieder neue Streiche, um die Mädchen zu ärgern. Aber eines ist ja klar: Rache ist süß!

Cornelia Funke ist mit ihrem Buch ein meiner Meinung nach zeitloses Bandenabenteuer gelungen. Ihr Schreibstil ist sehr gekonnt und sie weiß einfach, wie man Kinder und auch Erwachsene in seinen Bann ziehen kann. Man merkt dem Buch die Leidenschaft an, mit der es Cornelia Funke geschrieben hat.
Die Geschichte greift Themen wie Freundschaft, erstes Verliebtsein und Probleme im Elternhaus auf, aber auch ganz alltägliche Abenteuer sind darin zu finden.

Fazit: Ich habe dieses Buch als Kind nicht gelesen, habe dies nun endlich nachgeholt und muss sagen: ich bin begeistert. Die Geschichte verbreitet eine tolle Stimmung. Ich empfehle es gerne weiter!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

100 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"verrat":w=1,"furcht":w=1,"raben":w=1,"odin":w=1,"rabenklinge":w=1,"ymling":w=1

Die Rabenringe - Odinskind

Siri Pettersen , Dagmar Mißfeldt , Dagmar Lendt
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 20.07.2018
ISBN 9783038800132
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Odinskind ist der gewaltige Auftakt der Trilogie „Die Rabenringe“ von Siri Pettersen. Es umfasst in der gebundenen Ausgabe 650 Seiten und ist im Arctis Verlag 2018 erschienen. Die beiden Folgebände „Fäulnis“ und „Gabe“ werden im Februar und August 2019 herauskommen.

Thorrald, ein Yrmling, findet im Winter ein Bündel mit einem Säugling. Es ist Hirka. Jedoch unterscheidet sie sich von den Yrmlingen, denn sie hat keinen Schwanz. Ohne diesen wäre sie jedoch eine Ausgestoßene und so fügt ihr ihr Ziehvater Thorrald eine Wunde zu und behauptet, den Schwanz hätten Wölfe gefressen.
Hirka wächst bis zum Alter von fünfzehn Jahren behütet in Yrmland auf, aber dann findet sie heraus, dass sie kein Yrmling, sondern ein Odinskind ist: Hirka Schwanzlos.
Sie wird zur Ausgestoßenen, wird verachtet und verfolgt, denn Odinskinder bringen die Fäulnis und die gefürchteten Blinden ins Yrmland.
Aber da gibt es noch Rime, ein Freund schon aus der Kindheit, der ihr zur Seite steht. Zusammen finden sie Unglaubliches heraus.
Das Buch liest sich sehr flüssig und rasant. Siri Pettersen schreibt wortgewaltig, mitreisend, süchtigmachend und versetzt den Leser mit den ersten Seiten in eine spannende Welt.

Fazit
: Dieses Buch wird jeder Fantasy-Fan richtig gerne lesen. Es bietet auf jeder der rund 600 Seiten Spannung pur und man möchte es einfach nicht mehr aus der Hand legen bis es gelesen ist. Für mich ist es ein absolutes Highlight des Genre „Fantasy“ und muss sich hinter nichts und niemandem verstecken.

Ein unglaublich gutes Buch. Schade, dass ich den ersten Teil schon gelesen habe!

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"mutter":w=2,"autismus":w=2,"teacch":w=1,"liebe":w=1,"familie":w=1,"biographie":w=1,"trennung":w=1,"alkohol":w=1,"beziehungen":w=1,"wut":w=1,"behinderung":w=1,"ängste":w=1,"starke frauen":w=1,"umfeld":w=1,"authismus":w=1

Nur zu zweit

Monika Karner
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Braumüller Verlag, 02.10.2017
ISBN 9783992001934
Genre: Romane

Rezension:

„Nur zu Zweit“ von Monika Kramer ist 2017 im Verlag Braumüller erschienen. Es umfasst 270 Seiten.

Lindas Beziehung zu Rolf geht in die Brüche, da die Alkoholprobleme ihres Mannes nicht nur die Ehe kaputt macht, sondern auch die Vater-Sohn-Beziehung. Linda verlässt ihren Ehemann und beginnt mit ihrem Sohn nochmals neu. Doch sie merkt bald, wie schwierig es für sie ist, eine echte, langfristige Beziehung aufzubauen, da die Schwierigkeit, ihren autistischen Sohn zu akzeptieren für viele Männer zu groß ist. Lindas Beziehung zu ihrem Sohn ist felsenfest und sie kämpft für ihn, für mehr Akzeptanz in der Gesellschaft und bessere Lebensbedingungen. Eines Tages tritt Martin in ihr Leben. Er interessiert sich auch für Rudi und Linda schöpft wieder Hoffnung, doch noch eine gemeinsame Zukunft mit einem Partner und ihrem autistischen Kind zu haben.

„Nur zu zweit“ ist für mich ein sehr eindrückliches und ehrliches Buch. Monika Karner beschreibt hier die Geschichte von Linda ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Ich musste das Buch oftmals zur Seite legen, um über einzelne Passagen nochmals genau zu reflektieren: die geschilderte Situation ihres autistischen Sohnes Rudi im Heim mit nur unzulänglicher Betreuung und auch die schwierige Beziehung zu ihrem alkoholsüchtigen Mann. All dies hat mich sehr berührt. Letztendlich schließt das Buch mit einem hoffnungsvollen Ausblick und dies freut mich ungemein.
Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Die Haferhorde – Teil 11: Eins, zwei, Ponyzei!

Suza Kolb , Nina Dulleck , Bürger Lars Dietrich
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 20.07.2018
ISBN 9783742406309
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Hörbuch „Eins, zwei, Ponyzei“ ist das mittlerweile 11. Abenteuer aus der Reihe „Die Haferhorde“ von Suza Kolb. Es ist im DAV Verlag 2018 erschienen und umfasst 2 CDs mit einer Hörzeit von 2 Stunden und 19 Minuten. Gesprochen wird die Geschichte in ungekürzter Fassung von Bürger Lars Dietrich.

Doch um was geht es? Jetzt hat sich das Pony Schoko so auf die viele Zeit mit Lotte in den Sommerferien gefreut! Aber Pustekuchen, auf dem Blümchenhof findet ein Zeltlager statt. Plötzlich verschwindet wie von Zauberhand die Spardose von Oskar. Das geht ja überhaupt nicht und der „Fall“ muss aufgeklärt werden. Zum Glück gibt es da die Ponyzisten Schoko und Keks. Es ist wieder allerhand los auf dem Blümchenhof.

Der Sprecher Bürger Lars Dietrich liest wieder so toll: spannend, lustig und originell!! Er schlüpft gekonnt in jede Rolle ob gackerndes Huhn, miauende, Katze, bayerisches Pony etc. und man merkt, dass ihm die "Arbeit" richtig Spaß macht.

Fazit: Eine tolles und witziges Hörabenteuer für Leute ab 8 Jahren. Wir empfehlen es sehr gerne weiter!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"krieg":w=1,"flucht":w=1,"hoffnung":w=1,"glaube":w=1,"lebensgeschichte":w=1,"trauma":w=1,"ängste":w=1,"vietnam":w=1,"kuba":w=1,"bild":w=1,"gebet":w=1,"verletzungen":w=1,"jesus christus":w=1,"verbrennungen":w=1

Ins Herz gebrannt

Kim Phuc Phan Thi , Beate Zobel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 18.06.2018
ISBN 9783957345028
Genre: Biografien

Rezension:

„Ins Herz gebrannt“ von Kim Phuc Phan Thi ist 2018 im Verlag Gerth Medien erschienen. Es umfasst 381 Seiten und ist mit einigen Fotos ergänzt.

Nur wenige Menschen kennen nicht das Foto von dem nackten Mädchen, das eine Straße nach dem Napalm-Angriff vom 8. Juni 1972 schreiend entlangläuft. Die meisten kennen diese Mädchen unter dem Namen das „Napalm-Mädchen“, aber nicht ihren wahren Namen. Viele Geschichten wurden über Kim Phuc Phan Thi geschrieben, aber nun ist die Neuerscheinung „Ins Herz gebrannt“ herausgekommen, in der sie selbst ihre Geschichte von dem Weg des grauenvollen Krieges bis hin zu ihrem gefundenen Glauben erzählt, von Versöhnung, Frieden und Liebe.
Kim nimmt den Leser in ihrem Buch mit auf viele Stationen in ihrem Leben:
der unbeschwerten Zeit bis zum Krieg,
dem Napalm-Angriff,
dem Aufenthalt im ersten Krankenhaus, in dem Kim drei Tage totgeglaubt auf einer Bahre im Leichenhaus lag und hoffte, sie würde endlich von ihren Eltern gerettet werden,
den Weg durch unglaubliche Verbrennungsqualen,
der Erschütterung ihres CaoDai-Glaubens bis hin zum unerschütterlichen Glauben an Jesus Christus,
ihrer Ausbeutung durch das kommunistische Regime in Vietnam und Kuba,
ihrer festen Liebe zu Toan und Gründung ihrer Familie in Kanada,
ihrem Weg zur Unesco-Botschafterin des Friedens
uns so vielem mehr.

„Ins Herz gebrannt“ ist für mich eines der eindrücklichsten und kraftvollsten Bücher, die ich gelesen habe. Ich kann es uneingeschränkt weiterempfehlen. Kim Phuc Phan Thi ist eine unglaubliche und bewundernswerte Frau! Hut ab!
Ein sehr inspirierendes Buch zum Thema gelebter Glaube, Versöhnung und Liebe.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"weltreise":w=2,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"neid":w=1,"fussball":w=1,"wette":w=1,"missgunst":w=1,"konkurenz":w=1,"8 tage die welt":w=1

In 8 Tagen um die Welt

Rüdiger Bertram , Irmela Schautz
Fester Einband
Erschienen bei Coppenrath, 12.06.2018
ISBN 9783649667896
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Tobi ist total von der hübschen, coolen und sportlichen Alexandra genervt. Wegen ihr muss er als Ersatztorwart auf der Reservebank sitzen. Und dann kommt es, wie es kommen muss, er wird bei einem Spiel eingewechselt, aber das geht total in die Hose. Tobi ist sauer auf sich selbst, auf die ganze Welt und natürlich auf Alexandra. Der Kragen platzt ihm und er sagt Alexandra all das, was er ihr schon lange sagen wollte. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung kommt es zu einer Wette und die endet darin, dass Tobi mit dem Mädchen auf eine Weltreise für die Dauer von acht Tagen geht.
Und so machen sich dann die beiden Kinder auf die Reise, lernen sich gegenseitig besser kennen und freunden sich an. Doch auch in Alexandras Leben ist nicht alles so rosig, wie es anfangs scheint...

Mit seinem Buch „In 8 Tagen um die Welt“ ist Rüdiger Bertram ein spannender und lesenswerter Roman über die Freundschaft gelungen, der im Verlag Coppenrath erschienen ist und in der gebundenen Ausgabe 189 Seiten umfasst.
Die Geschichte ist in einer kindgerechten, aktuellen Sprache und sehr flüssig und spannend geschrieben.
Die beiden Protagonisten werden in der Geschichte gut beschrieben und auch die Gefühlswelt der beiden kommt prima zur Geltung. Jeder der beiden hat sein eigenes Päckchen zu tragen.

Fazit: Wir sprechen eine absolute Kaufempfehlung aus für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, die ein spannendes Abenteuer über die Freundschaft erleben wollen.
Meine beiden Kinder haben dieses Buch richtig gerne gelesen und mir als Mama hat es ebenfalls richtig gut gefallen. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"indien":w=1,"adoption":w=1

Dhanyavaad Mama: Eine deutsch-indische Adoptionsbiografie

Isabel Hövels , Mike Schiffer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Isabel Hövels Goerdelerstraße 9 48282 Rheine, 10.06.2018
ISBN 9783000599941
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Dhanyavaad Mama – Eine deutsch-indische Adoptionsbiografie“ von Isabel Hövels ist 2018 bei Amazon Europe in Luxemburg erschienen. Es umfasst 256 Seiten und kostet in der Taschenbuchausgabe 9,99€.

Im Buch erzählt die Autorin Isabel Carla Sindu Hövels ihre eigene Geschichte. Sie wird im Alter von 6 Monaten aus Indien adoptiert und wächst in einer liebevollen Familie in Deutschland auf. Der Gedanke an ihre leibliche Mutter und Familie lässt ihr jedoch keine Ruhe und so macht sie sich auf die lange und oftmals beschwerliche Suche. Von viel Liebe und Unterstützung durch ihre „Adoptionsfamilie“ und ihren Freund Mike getragen, macht sie sich auf die Reise nach Indien. Hier begegnen ihr viele Ungereimtheiten, harte Wahrheiten und letztendlich großes Glück.

Isabel Carla Sindu Hövels gelingt es in ihrer Adoptionsbiografie den Leser durch ihren flüssigen und emotionalen Schreibstil in den Bann zu ziehen. Besonders interessant fand ich die Schilderungen der Sitten und Bräuche in Indien und der vorsichtigen, herzlichen Erstbegegnungen mit ihrer indischen Familie.
Bewundernswert ist in meinen Augen die Unterstützung ihrer Familie in Deutschland!

Fazit: Ein unglaublich schönes und lesenswertes Buch, der nicht nur an der Oberfläche bleibt, sondern sich tiefgründig und ehrlich mit Thema „Adoption“ auseinandersetzt. Bewegend, emotional und fesselnd!
Es war ein Genuss, dieses Buch zu lesen und in diese deutsch-indische Welt einzutauchen. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"zusammenhalt":w=1,"detektive":w=1,"parkplatz":w=1,"automechaniker":w=1,"falle stellen":w=1,"angeberkarre":w=1,"fast zusammenstoß":w=1,"gelbes auto":w=1,"gute planung":w=1,"ilegale autorennen":w=1,"industriegebiet":w=1,"kaputte blitzampel7":w=1,"mettalic":w=1,"farbgrau":w=1

Unsichtbar und trotzdem da! - Jagd in den Straßen

Boris Pfeiffer , Stefani Kampmann
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 06.02.2012
ISBN 9783440125366
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich heiße Ben und bin 12 Jahre alt und hier kommt meine Rezension zu „Jagd in den Straßen“:

Das Buch „Jagd in den Straßen“ ist der vierte Band der Reihe „Unsichtbar und trotzdem da!“ von Boris Pfeiffer. Es hat 125 Seiten, ist im Kosmos Verlag erschienen und kostet gebunden 8,95€.

In dem Buch geht es darum, das Jenny von einem Autorowdy angefahren wird und er sich überhaupt nicht um das Mädchen kümmert, sondern einfach weiterfährt. Jenny ist richtig erschrocken und auch stinksauer und sie beschließt Rache zu nehmen und den Raser bei der Polizei anzuzeigen. Sie möchte, dass er gewaltig bestraft wird und ihm auch der Führerschein weggenommen wird.
Zum Glück hat sie sehr gute Freunde, nämlich Addi und Agan und Goffi (das ist ein Affe), die ihr gut helfen und sie unterstützen. Jenny und ihre Freunde sind ein gutes Team und haben schon einige Erfahrung im Fälle-Lösen. Sie können tatsächlich zusammen das Auto von dem Raser aufspüren. Doch ob er bestraft wird, wird jetzt und hier nicht verraten. Dazu müsst ihr das Buch schon selber lesen.

Mir hat es richtig gut gefallen, das Buch zu lesen. Ich finde Krimis für Kinder echt gut. Toll war, dass die Geschichte immer spannend und auch lustig war. Am besten hat mir die Szene gefallen, als Agan auf dem Skateboard hinter dem Raser hergefahren ist und natürlich auch die Sache mit der Hinterlassenschaft auf dem Auto . Es sind auch ein paar Bilder in dem Buch.
Nicht so gut gefällt mir der Name „Unsichtbar-Affen“ für die Bande.
Ich würde jetzt gerne auch noch die anderen Bände kennen lernen.

Fazit: Kinder und Jugendliche, die gerne spannende und auch lustige Geschichten lesen möchten, sollen das Buch unbedingt einmal lesen. Mit hat es richtig gut gefallen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"glück":w=4,"kenia":w=4,"liebe":w=3,"schmerz":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"romantik":w=1,"intrigen":w=1,"eifersucht":w=1,"afrika":w=1,"arbeit":w=1,"familiendrama":w=1,"adoption":w=1,"neues leben":w=1,"vergänglich":w=1

Die Flüchtigkeit des Glücks

Tanja M. Sauer
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei Buch&media, 09.03.2018
ISBN 9783957801135
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gleich zu Beginn dieser Rezension möchte ich erwähnen, dass dieses Buch ganz im Gegensatz zu dem leicht klingenden Titel und auch dem froh anmutenden Buchcover keine seichte und beschwingte Lektüre ist, sondern auf interessante Art und Weise in die Tiefe geht.

„Die Flüchtigkeit des Glücks“ von Tanja M. Sauer ist 2018 bei der Buch&media GmbH in München erschienen. Es umfasst 286 Seiten und kostet in der gebundenen Ausgabe 19,90€.

Laurents Kindheit endet abrupt im Alter von 10 Jahren durch ein Unglück, für das er sich jahrelang selbst die Schuld gibt. Abgesehen davon hat er es in der Arbeitswelt durch seinen Ehrgeiz weitgebracht und auch privat fühlt er sich wohl, wobei hier wenig Liebe im Spiel ist: er hat eine schöne Frau, die sich um die beiden gemeinsamen Kinder kümmert und ihm den Rücken frei hält und daneben hat er eine Affäre mit einer jungen Arbeitskollegin.
Eines Tages jedoch muss er beruflich nach Kenia zu reisen und lernt dort Rachel kennen, in die er sich zum ersten Mal aus ganzem Herzen verliebt. Seine sonst so geordnete und eher kühle Welt scheint sich aufzulösen und doch kommt alles anders als gedacht...

Tanja M. Sauer gelingt es in ihrem Debütroman den Leser durch ihren flüssigen und ruhigen Schreibstil in den Bann zu ziehen. Die verschiedenen Charaktere werden in all ihren Stärken und Schwächen beschrieben und man kann das Handeln gut nachvollziehen. Besonders gelungen ist meiner Meinung nach die Schilderung der Geschehnisse in Kenia.

Fazit: Ein schöner und lesenswerter Roman, der nicht nur an der Oberfläche bleibt, sondern sich tiefgründig mit Themen wie Verdrängung und Lebensglück auseinandersetzt.
Es war ein Genuss, dieses Buch zu lesen und in diese afrikanisch-deutsche Welt einzutauchen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

"kinderbuch":w=4,"fantasy":w=2,"träume":w=2,"traumfänger":w=2,"arsedition":w=2,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"rezension":w=1,"buchreihe":w=1,"hotel":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ferien":w=1,"magisch":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825755
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Oh weh, Frau Fröhlich, die Mama von Joelle und Lancelot, hat das Navi falsch programmiert und nun landet die gesamte Familie Fröhlich nicht in dem erstklassigen „Beach Holiday Superior“ Strandclub, sondern in dem etwas windschiefen „Rose-Lindes Apfels Traum-Hotel“. Die Eltern und Kinder der Familie Fröhlich sind natürlich zuerst richtig enttäuscht, aber bald entpuppt sich das Traum-Hotel als absolutes Lieblingshotel. Es liegt ein großes Geheimnis in der Luft und die beiden Kinder beobachten seltsame Geschehnisse. Aber bald schon kommen die Kinder auf die richtige Spur und stecken mittendrin im Ferienabenteuer. Aber mehr wird nicht verraten!

Mit ihrem Band „Fräulein Apfels Geheimnis“ aus der Reihe „Das Hotel der verzauberten Träume“ ist Gina Mayer ein wunderbares geheimnisvolles und lesenswertes Abenteuer gelungen, das im Verlag Ars Edition erschienen ist und 137 Seiten umfasst. 
Das Buch ist in größerer Schrift und einfach gehaltener Sprache zu lesen. Also absolut für Kinder geeignet. 
Die Handlung ist in sich stimmig und lädt zum Mitfreuen und -fiebern ein. 
Wir haben die einzelnen Charaktere sofort ins Herz geschlossen und freuen uns schon sehr auf die nächsten Bände.
Passend zur Geschichte sind immer wieder schöne Zeichnungen von der Illustratorin Gloria Jasionowski zu finden.

Fazit: Wir sprechen eine absolute Kaufempfehlung aus für Jungen und Mädchen ab 7 Jahren, die ein spannendes und lustiges Abenteuer erleben wollen. Man merkt der Geschichte an, dass sie mit ganz viel Herzblut geschrieben wurde.
Lesespaß ist hier 100%ig garantiert.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Tajine

Kitchen Masters
Spiralbindung: 78 Seiten
Erschienen bei epubli, 25.03.2018
ISBN 9783746711171
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Tajine. Das große Kochbuch für traditionelle Spezialitäten aus Nordafrika“ von Kitchen Masters ist im März 2018 in der 1. Auflage erschienen. Es umfasst 78 Seiten und kostet in der Taschenbuchausgabe 7,99€.

„Tajine. Das große Kochbuch für traditionelle Spezialitäten aus Nordafrika“ ist untergliedert in folgende Rezeptkategorien: 
- Frisch und grün: Gemüse trifft Tajine
- Herzhafte Begegnung: Fleischgerichte mit der Tajine
- Versuchung aus dem Meer: Fischspezialitäten aus der Tajine
- Süßes und Brot

Zusätzlich gibt es in dem Buch Informationen in Bezug auf die nordafrikaische Kochkunst. Hier erfährt der Leser Hintergrundwissen zur Geschichte des Landes, zur marrokanischen Küche und zur Tajine im Speziellen. Außerdem erhält man am Ende des Buches eine kurze Beratung , wenn man sich gerne eine Tajine kaufen möchte und weiterführende Literaturempfehlungen.

Den Autoren gelingt es mit ihrer einfachen Sprache ihre Rezepte benutzerfreundlich in die Küche zu bringen. Selbst Koch-Laien werden mit diesen Rezepten keine Probleme haben und sich sicherlich an dieses Kochabenteuer der nordafrikanischen Küche heranwagen. Angefügte Angaben zum Zeitaufwand und Nährwerten pro Portion runden jedes Rezept ab.

Fazit:
Das Kochbuch kommt auf den ersten Blick etwas nüchtern daher. Es finden sich leider keine Fotos in dem Buch, was man eigentlich von einem Kochbuch erwarten würde. Zumal das Coverfoto wirklich sehr schön ist. Man muss jedoch auch anmerken, dass dies den Autoren bewusst ist und sie dies aus Umweltschutzgründen nicht für sinnvoll erachten und sie stattdessen die Leser auffordern, ihre eigene Phantasie anzuregen.
Die Kochrezepte in dem Buch überzeugen sehr. Sie sind einfach, gut beschrieben und leicht nachkochbar.
Gut gefallen hat mir auch das angeführte Hintergrundwissen zur Kochgeschichte und auch die informativen Empfehlungen, auf was man achten sollte, wenn man sich eine Tajine neu anschaffen möchte.
Zusätzlich hätte ich mir noch einige Anmerkungen zu den in den Rezepten angeführten Gewürzen gewünscht.

  (6)
Tags:  
 
50 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.