Barbarella1209s Bibliothek

124 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Barbarella1209s Profil
Filtern nach
125 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

358 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 52 Rezensionen

"rotkäppchen":w=17,"märchen":w=16,"liebe":w=8,"märchenadaption":w=5,"leo":w=5,"gabriella engelmann":w=5,"pippa":w=5,"küss den wolf":w=5,"freundschaft":w=4,"hamburg":w=4,"fee":w=4,"holla die waldfee":w=4,"familie":w=3,"jugendbuch":w=3,"magie":w=3

Küss den Wolf

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.02.2012
ISBN 9783401067254
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 74 Rezensionen

"zombies":w=9,"kinder":w=7,"dystopie":w=7,"endzeit":w=7,"zombie":w=7,"m. r. carey":w=5,"hungernde":w=5,"großbritannien":w=4,"melanie":w=4,"pilz":w=4,"m.r. carey":w=4,"die berufene":w=4,"virus":w=3,"miss justineau":w=3,"tod":w=2

Die Berufene

M. R. Carey , Charlotte Lungstraß-Kapfer , Momo Evers
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2014
ISBN 9783426515136
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wachgeküsst

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Arena, 23.09.2014
ISBN 9783401506678
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

36 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"college":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"träume":w=2,"homosexualität":w=2,"mord":w=1,"usa":w=1,"leben":w=1,"gesellschaft":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"mädchen":w=1,"ehe":w=1,"hoffnung":w=1,"paris":w=1

Die Welt war so groß

Rona Jaffe , Margarete Längsfeld
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783548290256
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(392)

705 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 91 Rezensionen

"thriller":w=19,"ehe":w=14,"gone girl":w=13,"mord":w=12,"gillian flynn":w=11,"usa":w=8,"manipulation":w=8,"liebe":w=7,"spannung":w=7,"psychothriller":w=7,"hochzeitstag":w=7,"krimi":w=6,"entführung":w=6,"verschwinden":w=6,"psycho":w=5

Gone Girl - Das perfekte Opfer

Gillian Flynn , Christine Strüh
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 19.08.2013
ISBN 9783502102229
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(545)

1.047 Bibliotheken, 63 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

"fantasy":w=14,"sarah j. maas":w=12,"liebe":w=11,"feyre":w=11,"rhysand":w=10,"fae":w=8,"magie":w=7,"rhys":w=7,"das reich der sieben höfe":w=7,"jugendbuch":w=5,"krieg":w=5,"high fantasy":w=5,"high lady":w=5,"freundschaft":w=4,"dtv":w=4

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423762069
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Selection 5: Die Krone

Kiera Cass
E-Buch Text
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugend-E-Books, 25.08.2016
ISBN 9783733602895
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"princess in love":w=1

Julia (Schneewittchens Tochter): Princess in love 4

Ashley Gilmore
E-Buch Text: 97 Seiten
Erschienen bei null, 11.06.2016
ISBN B01GEZMY0I
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

137 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

"new york":w=10:wq=3665,"high society":w=5:wq=212,"liebe":w=4:wq=37976,"intrigen":w=4:wq=2607,"19. jahrhundert":w=3:wq=2244,"prinzessin":w=3:wq=789,"roman":w=2:wq=18825,"gesellschaft":w=2:wq=3770,"macht":w=2:wq=3159,"ehe":w=2:wq=3147,"frauenroman":w=2:wq=1913,"romantisch":w=2:wq=1280,"adel":w=2:wq=865,"affären":w=2:wq=298,"kitsch":w=2:wq=290

Die Prinzessinnen von New York

Anna Godbersen , Franziska Weyer
Flexibler Einband: 393 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.02.2008
ISBN 9783548267791
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(837)

1.519 Bibliotheken, 78 Leser, 1 Gruppe, 196 Rezensionen

"fantasy":w=23,"das reich der sieben höfe":w=20,"fae":w=18,"liebe":w=17,"sarah j. maas":w=16,"rhysand":w=15,"feyre":w=14,"magie":w=10,"hof der nacht":w=9,"seelengefährten":w=8,"tamlin":w=8,"high fantasy":w=7,"krieg":w=6,"dtv":w=6,"jugendbuch":w=5

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.279)

2.537 Bibliotheken, 83 Leser, 3 Gruppen, 341 Rezensionen

"fantasy":w=46,"fae":w=33,"sarah j. maas":w=33,"liebe":w=32,"das reich der sieben höfe":w=32,"feyre":w=21,"fluch":w=16,"jugendbuch":w=14,"tamlin":w=14,"dornen und rosen":w=14,"magie":w=12,"familie":w=9,"jagd":w=9,"frühlingshof":w=8,"lucien":w=7

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

144 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

"bienen":w=10:wq=100,"roman":w=3:wq=18822,"hierarchie":w=3:wq=72,"laline paull":w=3:wq=2,"biene":w=2:wq=33,"bienenstock":w=2:wq=11,"die bienen":w=2:wq=1,"flora 717":w=2:wq=1,"liebe":w=1:wq=37957,"fantasy":w=1:wq=17875,"belletristik":w=1:wq=8451,"gesellschaft":w=1:wq=3769,"religion":w=1:wq=3545,"macht":w=1:wq=3159,"tiere":w=1:wq=2704

Die Bienen

Laline Paull , Hannes Riffel
Fester Einband: 346 Seiten
Erschienen bei Tropen, 13.05.2018
ISBN 9783608501476
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"geschichte":w=1,"märchen":w=1,"verschwörung":w=1,"neid":w=1,"mode":w=1,"kleidung":w=1,"kleider":w=1,"goldmann-verlag":w=1,"filmset":w=1,"textilien":w=1,"guido maria kretschmer":w=1,"nächtliche gespräche":w=1,"guido maria kretschmar":w=1,"das rote kleid":w=1

Das rote Kleid

Guido Maria Kretschmer
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.03.2018
ISBN 9783442314898
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

123 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"polen":w=5,"danzig":w=4,"liebe":w=2,"gustloff":w=2,"sopot":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"vergangenheit":w=1,"berlin":w=1,"musik":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"2. weltkrieg":w=1,"juden":w=1,"drittes reich":w=1

Wenn wir wieder leben

Charlotte Roth
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.07.2018
ISBN 9783426520307
Genre: Historische Romane

Rezension:

Rezension: Wenn wir wieder leben - Charlotte Roth


Gestaltung:
Wer die Romane von Charlotte Roth kennt und vielleicht schon das eine oder andere Buch von ihr im Regal stehen hat, der wird wissen, dass sich die Gestaltung des Covers auch diesmal am Schema seiner Vorgänger orientiert. Die große Ähnlichkeit der Buchcover gehört für mich mittlerweile wie eine Art Visitenkarte zu den Romanen von Roth dazu und lässt mich im Buchladen sehr präzise danach greifen, auch wenn sie insgesamt eher schlicht gehalten sind. 

Im Vordergrund steht eine hübsche junge Frau mit Hut, die in eine rote Bluse gekleidet ist. Sie ist definitiv der Blickfang des Covers und hebt sich deutlich von dem in Sepia gehaltenem Hintergrund, einer Fotographie vom Ostseebad Zoppot, ab.

Inhalt:
Sommer 1927 - Januar 1944: Gundi ist das glücklichste Mädchen von der ganzen Ostsee. Sie hat ihren Großvater, den sie liebevoll Pop nennt, ihre Tante Karl, die Lebensgefährtin des Opas, die in Zoppot die Pension "Sonnenschein" betreibt, ihre schüchterne Halbschwester Lore und Zoppot, den schönsten Ort der Welt. Genau hier entdeckt Gundi ihre Liebe zur Musik. Genau hier treffen sie und Lore auf Julius und Erik. Genau hier beginnt für die Vier, nach Jahren der scheinbar hoffnungslosen Bemühungen, der Hochs und Tiefs ihrer Freundschaft, eine steile Musikkarriere auf dem Luxuskreuzfahrtschiff "Wilhelm Gustloff" der nationalsozialistischen Organisation KdF. Doch mit Ruhm und Erfolg wachsen auch die Probleme und Streitigkeiten innerhalb der Gruppe. Wer wird am Ende auf welcher Seite stehen, wenn die Deutschen unter Hitler in Polen einfallen?

Herbst 1963 - 1964: Die junge Wanda führt ein ruhiges Leben zusammen mit ihren beiden Schwestern Vera und Ariane, der Mutter, von ihr stets "Matti" genannt, und der Tante namens Lore. Doch als Wanda den Studenten Andras kennenlernt, der Zeugenaussagen und Beweise gegen die Beteiligten am NS-Regime sucht, beginnt sie sich mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen und ihrer Matti unangenehme Fragen zu stellen: Warum rollt sie beim Sprechen das "R" immer so komisch? Wieso sagt sie "Matti", nicht "Mutti"? Weshalb gibt es Zuhause Gerichte wie Piroggen und Flinsen? Und was hat es eigentlich mit ihrem Geburtsort Zoppot auf sich? Fragen über Fragen, doch ihre Familie schweigt -  bis es zu einem schrecklichen Vorfall kommt, der Wanda dazu zwingt, zum Ort ihrer Geburt zurückzukehren. Welches schreckliche Geheimnis will ihre Familie ihr vorenthalten?

Historischer Hintergrund:
Der Roman liefert dem Leser viele historische Fakten zur Geschichte des Seebades Zoppot, das in der Danziger Bucht im polnischen Pommern liegt. Wir lernen u. a. die lokale Pferderennbahn und das Grand Hotel mit Spielcasino kennen. Außerdem erleben wir Schwimmveranstaltungen und Segelregatten mit, die alljährlich die Bade- und Kurgäste unterhielten.
Wer sich für die Geschichte Danzigs interessiert und mehr über die Rolle der Woiwodschaft Pommerns im 2. Weltkrieg erfahren möchte, kommt bei diesem Roman voll auf seine Kosten. Der Leser erlebt den Aufstieg der NSDAP und die damit verbundenen Folgen für Zoppot und Umgebung hautnah mit. Er erfährt, wie die dort Heimischen immer mehr in zwei Lager gespalten und wie aus Freunden Feinde werden, wenn es darum geht, die eigenen Lieben in Sicherheit zu bringen, als im Jahre 1939 die Deutschen in Polen einfallen und Danzig zur Wiedervereinigung mit dem Deutschen Reich zwingen. 

Charaktere:
Charlotte Roth hat in ihrem Roman eine bunte Vielfalt an Charakteren entworfen, die mir insgesamt sehr gut gefallen hat. Besonders Gundis Großvater "Pop" mit seinem wunderbaren Missingsch ist mir sehr ans Herz gewachsen. Die Hauptperson Gundi selbst jedoch ist mir mit ihrer quirligen, naiven, ja rücksichtslosen Art und Weise im Laufe der Geschichte ziemlich auf die Nerven gegangen. Ein Verhalten, das man bei Kindern vielleicht noch als unbedarft bezeichnen würde, wird fast bis zum Schluss der Geschichte nicht abgelegt und führt in so manche Misere, nicht nur für sie selbst, sondern auch für ihre Mitmenschen. 

Schreibstil: 
Da die Geschichte auf zwei Zeitebenen verläuft, begleitet der Leser Gundi und Wanda abwechselnd. Mit Wanda geht der Leser auf die Suche nach der Vergangenheit ihrer Familie in Zoppot, während er mit Gundi ebendiese Vergangenheit vor Ort durchlebt. Eine Besonderheit, die mich persönlich sehr erfreut hat, ist die Mischsprache "Missingsch", die von einigen deutschen Danzigern im Roman gesprochen wird. Da auch mir ein Großteil der genutzten Vokabeln fremd war, finde ich das angehängte Glossar wirklich sehr nützlich, da es das Lesen sehr erleichtert.

Fazit:
Auf Charlotte Roth ist immer Verlass. Da ihr Roman "Als der Himmel uns gehörte" aus dem Jahr 2015 zu meinen Lieblingsbüchern zählt, freue ich mich immer auf neuen Lesestoff von ihr. Und ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht. Die Beschreibungen von Zoppot mit seinem Strand und dem Meer haben mir zeitweise Fernweh bereitet und ich habe mich neben Gundi in den Sand gewünscht, um ihr, Lore, Erik und Julius beim Musizieren zuzuhören. Abgesehen davon habe ich viel über die Zustände und Ereignisse in und um Danzig  im 2. Weltkrieg gelernt. Toller Roman - kann ich jedem nur ans Herz legen, der Spaß an Fiktion vor realem historischen Hintergrund hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Kains Erbe

Jeffrey Archer , Ilse Winger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.05.2018
ISBN 9783453422056
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(432)

757 Bibliotheken, 3 Leser, 8 Gruppen, 100 Rezensionen

betsy, betsy taylor, blut, erotik, fantasy, humor, königin, liebe, mary janice davidson, schuhe, sinclair, tina, untot, vampir, vampire

Weiblich, ledig, untot

Mary Janice Davidson , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 315 Seiten
Erschienen bei LYX, 06.09.2007
ISBN 9783802581236
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

67 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"politik":w=1,"macht":w=1,"intrigen":w=1,"band 1":w=1,"erbe":w=1,"familiensaga":w=1,"gefangenschaft":w=1,"auswanderer":w=1,"aufstieg":w=1,"flüchtling":w=1,"fehde":w=1,"zeitgenössische belletristik":w=1,"jeffrey archer":w=1,"familiensage":w=1,"auswandererschicksale":w=1

Kain und Abel

Jeffrey Archer
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2018
ISBN 9783453422032
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"usa":w=1,"historischer roman":w=1,"politik":w=1,"macht":w=1,"familiensaga":w=1,"aufstieg":w=1,"jeffrey archer":w=1

Abels Tochter

Jeffrey Archer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453422049
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

422 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 35 Rezensionen

"alien":w=7,"liebe":w=5,"mathematik":w=5,"außerirdischer":w=4,"matt haig":w=4,"roman":w=3,"familie":w=3,"england":w=3,"leben":w=3,"menschen":w=3,"menschheit":w=3,"humor":w=2,"sinn des lebens":w=2,"außerirdische":w=2,"intelligenz":w=2

Ich und die Menschen

Matt Haig ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.08.2015
ISBN 9783423216043
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

739 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 87 Rezensionen

"nevernight":w=13,"jay kristoff":w=9,"fantasy":w=8,"assassinen":w=8,"rache":w=7,"mord":w=5,"schatten":w=5,"mia corvere":w=5,"dunkelinn":w=4,"tod":w=3,"verrat":w=3,"ausbildung":w=3,"tric":w=3,"gottesgrab":w=3,"mercurio":w=3

Nevernight - Die Prüfung

Jay Kristoff , Kirsten Borchardt
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.08.2017
ISBN 9783596297573
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(352)

708 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

"abbi glines":w=13,"liebe":w=10,"until friday night":w=9,"field party":w=6,"jugendbuch":w=4,"drama":w=4,"trauer":w=4,"vertrauen":w=4,"rezension":w=4,"krebs":w=4,"schweigen":w=4,"football":w=4,"maggie":w=4,"west":w=4,"until friday night – maggie und west":w=4

Until Friday Night – Maggie und West

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2016
ISBN 9783492309196
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

2018, albinismus, drama, elefanten, freakshow, zirkus

Die bittere Gabe

Ellen Marie Wiseman , Sina Hoffmann
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2018
ISBN 9783492312219
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"schwestern":w=1,"in der glamourwelt":w=1

Diamond Sisters - Las Vegas kennt keine Sünde

Michelle Madow , Eva Riekert
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.01.2016
ISBN 9783570310403
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

"lucrezia borgia":w=5,"italien":w=4,"renaissance":w=4,"cesare borgia":w=4,"historischer roman":w=3,"florenz":w=3,"borgia":w=3,"rom":w=2,"ferrara":w=2,"niccolo machiavelli":w=2,"1502":w=2,"macchiavelli":w=2,"familie":w=1,"rache":w=1,"politik":w=1

Die letzte Borgia

Sarah Dunant , Peter Knecht
Flexibler Einband: 522 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 15.01.2018
ISBN 9783458363194
Genre: Historische Romane

Rezension:


Rezension: „Die letzte Borgia“ – Sarah Dunant

Inhalt:
Es handelt sich bei dem Roman „Die letzte Borgia“ von Sarah Dunant um den zweiten Teil einer Dilogie. Während der erste Teil versucht die Jahre 1492-1501 im Leben der Borgia zu beleuchten (Rodrigo Borgia wird zum Papst gewählt – Lucrezias dritte Ehe wird arrangiert), so setzt der zweite Teil inhaltlich kurz danach im Jahre 1502 ein:
Lucrezia Borgia ist auf dem Weg nach Ferrara, um dort die Ehe mit dem Erbprinzen Alfonso d’Este einzugehen. Es ist für sie bereits die dritte Ehe. Die Trauer über den Verlust des geliebten zweiten Ehemannes, der auf brutale Weise ermordet wurde, sitzt noch tief. Doch ihr Schicksal wird von Vater, dem Papst Alexander VI., und Bruder Cesare bestimmt, die sie zur Schachfigur im politischen Ränkespiel machen, um ihre Macht in Italien zu sichern und den Namen Borgia zu erhalten. Sich ihrer Position im Machtgefüge und der damit einhergehenden Aufgabe bewusst, strandet Lucrezia in Ferrara, bereit, jede Herausforderung anzunehmen: So nimmt sie es mit der „buckeligen Verwandtschaft“ ihres Ehemannes auf, stellt sich einem fremden Hofstaat, dessen Gerüchteküche bis zum Überlaufen brodelt und verdrängt ihr Heimweh, fest entschlossen, die größte und prunkvollste höfische Gesellschaft zu etablieren, die Ferrara je gesehen hat und einer Borgia gerecht wird. Lediglich die Geburt eines Erben und die damit verbundene Sicherung ihrer Position am Hof von Ferrara bringt sie an die Grenzen ihrer Kräfte. Doch könnte eine Borgia daran scheitern?
Währenddessen in Rom: Der Papst ist alt geworden. Seine körperlichen Beschwerden nehmen zu, sein geistiges Fassungsvermögen nimmt ab. Auch die Distanz zu seiner geliebten Tochter macht ihm psychisch schwer zu schaffen. Hinzukommt, dass sein Sohn Cesare, der darauf versessen ist, das Imperium der Borgia mit allen Mitteln auszuweiten, immer häufiger die Würde und Autorität des Papstes untergräbt, indem er im Alleingang Entscheidungen trifft, die ihm nicht zustehen. Der Papst beginnt zunehmend sein Leben im Blick auf sein Ende hin zu reflektieren. Was war, was ist und vor allem, was wird aus den Sprösslingen des Papstes, wenn dieser seine schützende Hand nicht mehr länger über sie halten kann?
Cesare Borgia, von der Syphilis gezeichnet, will nicht länger nur der Bastard des Papstes sein, sondern selbst aktiv Geschichte schreiben und schreckt vor keiner Gräueltat, keinem Aufstand, keinem Vertrauensbruch zurück. Ohne Rücksicht auf die Autorität des päpstlichen Vaters versetzt er ganz Italien nicht nur in Angst und Schrecken, sondern auch aufgrund seiner geschickt gelegten Finten und gut durchdachten Strategien ins Staunen. Nur eine Frau bringt die nach außen so hart wirkende Fassade zum Schmelzen - schwierig wird es nur, wenn diese Person ausgerechnet die eigene Schwester ist.
Und dann wäre da noch Niccolò Machiavelli, der Staatssekretär der Republik Florenz, der 1502 auf Dienstreise nach Urbino geschickt wird, um dort Informationen über Cesare Borgia zu sammeln, die dessen Aufstand gegen die florentinische Herrschaft noch rechtzeitig abwenden können. Als die beiden Männer aufeinandertreffen, ist Machiavelli zunehmend fasziniert von dem resoluten Feldhauptmann. Könnte er es sein, der Italien wieder eint und zu altem Ruhm zurückführt?
Schreibstil:
Der Schreibstil von Sarah Dunant hat mich bereits im ersten Teil „Der Palast der Borgia“ in seinen Bann gezogen. Sie lässt den Leser auch im zweiten Teil wieder tief in die Welt der Familie Borgia eintauchen und ist nah an den Charakteren, ihren Herausforderungen, Problem & Erfolgen und bettet diese gekonnt in ihren historischen Kontext ein, setzt aber somit auch voraus, dass man bereits gute Kenntnisse der italienischen Geschichte hat und so die politischen und kirchlichen Machtkämpfe der damaligen Zeit einzuordnen weiß.
Inhaltlich jedoch erreicht die Geschichte im Blick auf die gesamte Familienhistorie der Borgia ihren Tiefpunkt: Es geht langsam bergab, quasi dem Ende entgegen. Zeichen des Verfalls werden für den Leser sichtbar. Die Geschichte verliert an Esprit, das Lesen wird zäh und man stellt sich die Frage, hätte es eines zweiten Romans überhaupt noch bedurft?
Fazit
Ich würde den Roman vor allem denen empfehlen, die bereits den ersten Teil von Sarah Dunant gelesen und sich auf eine Fortsetzung der Geschichte rund um die Borgia gefreut haben. Ohne den ersten Teil lässt sich das Phänomen ihres Aufstiegs, ihres Einflusses und letztendlich ihres ausschleichenden Niedergangs nur schwer nachvollziehen, wenn man keinerlei Vorwissen besitzt. Wo der erste Teil mit Spannung und Handlungsfülle beim Leser punkten konnte, da wirkt der zweite Teil oft langweilig und zäh, weil er sich an einigen Stellen zu sehr auf die politische Ebene konzentriert.
Wenn man an historischen Fakten interessiert ist und den Auf- und Abstieg der Borgia in Gänze verstehen will, so lohnt es sich durchaus, den Roman von Sarah Dunant zur Hand zu nehmen. Man lernt komplizierte Machtverhältnisse verstehen und ist dabei wie es ein spanischer Emporkömmling, trotz einer Fülle an politischen Feinden, schafft, sich über Jahre nicht allein die Papstwürde, sondern auch mithilfe seiner unehelichen Kinder ein weites Herrschaftsgebiet zu sichern. Die beiden Romane von Sarah Dunant müssen somit als Gesamtwerk betrachtet werden, die dem Leser nur in ihrer Einheit ein stimmiges Gesamtbild vermitteln können.
Sucht man als Leser jedoch einen historischen Roman zur einfachen Zerstreuung, wird man an diesem Werk wahrscheinlich eher wenig Freude haben.
Inhalt:
Es handelt sich bei dem Roman „Die letzte Borgia“ von Sarah Dunant um den zweiten Teil einer Dilogie. Während der erste Teil versucht die Jahre 1492-1501 im Leben der Borgia zu beleuchten (Rodrigo Borgia wird zum Papst gewählt – Lucrezias dritte Ehe wird arrangiert), so setzt der zweite Teil inhaltlich kurz danach im Jahre 1502 ein:
Lucrezia Borgia ist auf dem Weg nach Ferrara, um dort die Ehe mit dem Erbprinzen Alfonso d’Este einzugehen. Es ist für sie bereits die dritte Ehe. Die Trauer über den Verlust des geliebten zweiten Ehemannes, der auf brutale Weise ermordet wurde, sitzt noch tief. Doch ihr Schicksal wird von Vater, dem Papst Alexander VI., und Bruder Cesare bestimmt, die sie zur Schachfigur im politischen Ränkespiel machen, um ihre Macht in Italien zu sichern und den Namen Borgia zu erhalten. Sich ihrer Position im Machtgefüge und der damit einhergehenden Aufgabe bewusst, strandet Lucrezia in Ferrara, bereit, jede Herausforderung anzunehmen: So nimmt sie es mit der „buckeligen Verwandtschaft“ ihres Ehemannes auf, stellt sich einem fremden Hofstaat, dessen Gerüchteküche bis zum Überlaufen brodelt und verdrängt ihr Heimweh, fest entschlossen, die größte und prunkvollste höfische Gesellschaft zu etablieren, die Ferrara je gesehen hat und einer Borgia gerecht wird. Lediglich die Geburt eines Erben und die damit verbundene Sicherung ihrer Position am Hof von Ferrara bringt sie an die Grenzen ihrer Kräfte. Doch könnte eine Borgia daran scheitern?
Währenddessen in Rom: Der Papst ist alt geworden. Seine körperlichen Beschwerden nehmen zu, sein geistiges Fassungsvermögen nimmt ab. Auch die Distanz zu seiner geliebten Tochter macht ihm psychisch schwer zu schaffen. Hinzukommt, dass sein Sohn Cesare, der darauf versessen ist, das Imperium der Borgia mit allen Mitteln auszuweiten, immer häufiger die Würde und Autorität des Papstes untergräbt, indem er im Alleingang Entscheidungen trifft, die ihm nicht zustehen. Der Papst beginnt zunehmend sein Leben im Blick auf sein Ende hin zu reflektieren. Was war, was ist und vor allem, was wird aus den Sprösslingen des Papstes, wenn dieser seine schützende Hand nicht mehr länger über sie halten kann?
Cesare Borgia, von der Syphilis gezeichnet, will nicht länger nur der Bastard des Papstes sein, sondern selbst aktiv Geschichte schreiben und schreckt vor keiner Gräueltat, keinem Aufstand, keinem Vertrauensbruch zurück. Ohne Rücksicht auf die Autorität des päpstlichen Vaters versetzt er ganz Italien nicht nur in Angst und Schrecken, sondern auch aufgrund seiner geschickt gelegten Finten und gut durchdachten Strategien ins Staunen. Nur eine Frau bringt die nach außen so hart wirkende Fassade zum Schmelzen - schwierig wird es nur, wenn diese Person ausgerechnet die eigene Schwester ist.
Und dann wäre da noch Niccolò Machiavelli, der Staatssekretär der Republik Florenz, der 1502 auf Dienstreise nach Urbino geschickt wird, um dort Informationen über Cesare Borgia zu sammeln, die dessen Aufstand gegen die florentinische Herrschaft noch rechtzeitig abwenden können. Als die beiden Männer aufeinandertreffen, ist Machiavelli zunehmend fasziniert von dem resoluten Feldhauptmann. Könnte er es sein, der Italien wieder eint und zu altem Ruhm zurückführt?
Schreibstil:
Der Schreibstil von Sarah Dunant hat mich bereits im ersten Teil „Der Palast der Borgia“ in seinen Bann gezogen. Sie lässt den Leser auch im zweiten Teil wieder tief in die Welt der Familie Borgia eintauchen und ist nah an den Charakteren, ihren Herausforderungen, Problem & Erfolgen und bettet diese gekonnt in ihren historischen Kontext ein, setzt aber somit auch voraus, dass man bereits gute Kenntnisse der italienischen Geschichte hat und so die politischen und kirchlichen Machtkämpfe der damaligen Zeit einzuordnen weiß.
Inhaltlich jedoch erreicht die Geschichte im Blick auf die gesamte Familienhistorie der Borgia ihren Tiefpunkt: Es geht langsam bergab, quasi dem Ende entgegen. Zeichen des Verfalls werden für den Leser sichtbar. Die Geschichte verliert an Esprit, das Lesen wird zäh und man stellt sich die Frage, hätte es eines zweiten Romans überhaupt noch bedurft?
Fazit
Ich würde den Roman vor allem denen empfehlen, die bereits den ersten Teil von Sarah Dunant gelesen und sich auf eine Fortsetzung der Geschichte rund um die Borgia gefreut haben. Ohne den ersten Teil lässt sich das Phänomen ihres Aufstiegs, ihres Einflusses und letztendlich ihres ausschleichenden Niedergangs nur schwer nachvollziehen, wenn man keinerlei Vorwissen besitzt. Wo der erste Teil mit Spannung und Handlungsfülle beim Leser punkten konnte, da wirkt der zweite Teil oft langweilig und zäh, weil er sich an einigen Stellen zu sehr auf die politische Ebene konzentriert.
Wenn man an historischen Fakten interessiert ist und den Auf- und Abstieg der Borgia in Gänze verstehen will, so lohnt es sich durchaus, den Roman von Sarah Dunant zur Hand zu nehmen. Man lernt komplizierte Machtverhältnisse verstehen und ist dabei wie es ein spanischer Emporkömmling, trotz einer Fülle an politischen Feinden, schafft, sich über Jahre nicht allein die Papstwürde, sondern auch mithilfe seiner unehelichen Kinder ein weites Herrschaftsgebiet zu sichern. Die beiden Romane von Sarah Dunant müssen somit als Gesamtwerk betrachtet werden, die dem Leser nur in ihrer Einheit ein stimmiges Gesamtbild vermitteln können.
Sucht man als Leser jedoch einen historischen Roman zur einfachen Zerstreuung, wird man an diesem Werk wahrscheinlich eher wenig Freude haben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"auswandern":w=1,"titanic":w=1,"alcott":w=1

Ein Koffer voller Träume

Kate Alcott , Gabriele Gockel , Barbara Steckhan
Flexibler Einband: 394 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.02.2017
ISBN 9783458362500
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
125 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.