Barsperas Bibliothek

2 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Barsperas Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Auf der Walz

Karlheinz Kluge
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Klöpfer & Meyer, 15.03.2017
ISBN 9783863514440
Genre: Romane

Rezension:

Karlheinz Kluge erzählt in 10 unabhängig voneinander lesbaren Geschichten das Leben seines Ich-Erzählers. Seines Lebens? Als Biographie darf man seine Erzählungen trotzdem nicht sehen. Vielmehr als Bild einer Generation, die der Nachkriegskinder.

Die biographisch-geprägten Kurzgeschichten von Karlheinz Kluge nehmen einen mit auf eine Reise, die im Schwarzwald beginnt. Die Weihnachts- und Fastnachtstage der Kinder- und Jugendjahre Kluges sind geprägt von der Kriegserfahrung des Vaters, der Enge des Dorfes, der Überforderung der Mutter. Durch die eindrückliche Erzählweise kann man die ersten kargen, bisweilen düsteren Jahre von Karlheinz Kluge spüren, riechen, schmecken. Dann später West-Berlin. Auch hier Morbides, aber auch Sinnliches. Nie ist man sich sicher, ob das gerade Erzählte sich tatsächlich abspielt, oder ob sich die Fantasie des Erzählers regt. Es schleichen sich unter die realen Begebenheiten Erinnerungsstücke aus der Vergangenheit, Musiktexte, Geisterwesen, sprechende Bilder. Weitere Stationen sind Island, Schweiz, Vogesen. Der Erzähler gelangt mehr oder weniger zufällig zu seinen neuen Orten, mal auf der Flucht, mal als Bote, mal als Begleiter. Immer baut sich eine dichte Atmosphäre vor dem Auge des Lesers auf.

Karlheinz Kluge ist ein Meister der nahtlosen Brüche – er webt Realität und Fantasie so kunstvoll ineinander, dass ein Lentikularbild entsteht.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Gabe zu heilen

Annette Maria Rieger , Andreas Geiger , Stanislav Krupar , Matthias Badura
Fester Einband: 234 Seiten
Erschienen bei Klöpfer & Meyer, 22.02.2017
ISBN 9783863514471
Genre: Sachbücher

Rezension:


Annette Maria Rieger porträtiert in dem Hintergrundbuch zu Andreas Geigers gleichnamigen Dokumentarfilm zwölf Heilerinnen und Heiler. Jedes Kapitel ist einem Heiler zugedacht. Und diese sind recht unterschiedlich: vom Kräuter-Weiblein, über den Alpenhirten bis hin zum modernen Coach. Rieger beschreibt unvoreingenommen die Atmosphäre der „Praxis“, das jeweilige Heilungskonzept, den Werdegang des Heilers, die Haltung des Heilers zu den Patienten, zu seiner Gabe und zur Schulmedizin. Dabei fängt Rieger die Stimmung und den Charakter des Heilers so gekonnt ein, dass man das Gefühl hat, selbst mit dem Heiler im Gespräch zu sein, mit ihm eine Tasse Kaffee zu trinken und mit ihm über Gott und die Welt zu sprechen.

Man kann dieses Buch auf mehrere Arten lesen: als eine Art Einführung in unterschiedlichste Heilungsmethoden, als Kurzbiographie von erstaunlichen Persönlichkeiten, als Inspiration und als philosophischen Exkurs über die wichtigsten Themen unseres Lebens: Krankheit, Gesundheit, Tod, göttliche Existenz. Das Nachwort von Matthias Badura nimmt den Leser noch auf eine kulturgeschichtliche Reise zum Thema Geistesheilen mit.

Das Vorwort von Andreas Geiger, dem Dokumentarfilmer von „Die Gabe des Heilens“, beschreibt auf humorvolle Weise, wie Geiger das Heilen als Thema für sich entdeckt hat, was er während seiner Arbeit mit den Heilern erlebt hat und wie ihn das geprägt hat.

Ich habe leider den Film von Andreas Geiger im Kino verpasst und mir dann dieses Buch besorgt. Ich war sehr angetan von der flüssigen, atmosphärischen Porträtierung der Heiler durch Annette Maria Rieger. Durch ihre offene, unvoreingenommene Beschreibung kamen die Heiler und ihr Wirken sehr gut heraus und man kann sich selbst einlassen und eine Meinung bilden. Einige Porträts haben mich stark berührt, einige haben meine Skepsis geweckt. Und so soll es auch sein. Beeindruckt hat mich die Bescheidenheit und die Demut der Heiler, die sich allesamt nur als Vermittler, als Begleiter und nicht als allmächtige Wunderheiler sehen. Durch die tollen Porträtfotos von Stanislav Krupar hat man die Heiler auch bildhaft vor Augen.

Fazit: Atmosphärische Portraits von beeindruckenden Persönlichkeiten mit inspirierenden Nachhall.

 

  (0)
Tags:  
 
2 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.