Bearnie

Bearnies Bibliothek

10 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Bearnies Profil
Filtern nach
10 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

blanvalet, sabine zett, komm in meine arme, fesselnd, leicht

Komm in meine Arme

Sabine Zett
Flexibler Einband: 262 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.05.2016
ISBN 9783734103018
Genre: Romane

Rezension:

Wie angelt man sich einen Millionär? Eigentlich will Helen, geschiedene Mutter einer pubertierenden Tochter und freiberufliche Journalistin, das ja gar nicht wissen. Die Oberschicht ist doch versnobt und langweilig. Aber ihr Chef ist nun mal auf die glorreiche Idee gekommen, dass Helen darüber einen Bericht schreiben soll: Sie soll sich unter die High Society mischen und sich einen reichen Mann angeln. Wenn der Artikel ein Erfolg wird, winkt Helen die heißbegehrte Festanstellung. Ihre hochschwangere Cousine Bernadette ist Feuer und Flamme für die Idee und will Helen dabei unterstützen. Schon bald hat Helen mehr als nur einen Verehrer an der Angel und alles droht ein wenig kompliziert zu werden..

Komm in meine Arme hat mich mit dem nielichen Cover angelockt, auch wenn ich es nach der Lektüre als gar nicht so passend empfinde. Dennoch gefällt mir das kleine Monster und die Farbauswahl und zumindest lässt sich daraus korrekt schließen, dass es sich um einen vergnüglichen Roman für zwischendurch handelt. 

Sabine Zett hat einen flüssigen, angenehmen Schreibstil mit dem sie liebenswerte Charaktere zeichnet und Dialoge schafft, die zum schmunzeln einladen. Insbesondere ihre (Anti-) Heldin Helen wirkt sympathisch und menschlisch, mit ihren (teilweise recht plumpen) Witzen und ihrerer Voreingenommenheit gegenüber den Reichen und Schönen. Komm in meine Arme ist ein unterhaltsame Roman über mehr oder weniger romantische Irrungen und Wirrungen. Der Roman ist bei Blanvalet erschienen und umfasst 321 Seiten. Locker leichte Kost für laue Sommerabende. * 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nettsein ist auch keine Lösung

Harald Martenstein
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 14.03.2016
ISBN 9783570102954
Genre: Romane

Rezension:

Harald Martenstein schreibt Kolumnen für eine große deutsche Zeitung und nimmt sich darin mit Humor und kritischem Blick aktuellen Begebenheiten und sozialen Phänomenen an. In Nettsein ist auch keine Lösung - Einfache Geschichten aus einem schwierigen Land finden sich verschiedene Texte von ihm zu aktuellen Themen. Seine Kolumnen polarisieren und ecken an, er nimmt kein Blatt vor den Mund. Dabei kann der geneigte Leser sogar noch einiges dazulernen. Wusstet ihr zum Besispiel, dass ein Kittler eine Katze ist, die wie Adolf Hitler aussieht (ein Fact auf den sich auch das Cover bezieht)?


Wer kurze, prägnante Texte mag, die zum Nachdenken anregen, sollte einen Blick in Nettsein ist auch keine Lösung werfen. Das Buch an sich kommt als Hardcover daher und das Cover ziert eine der zuvor erwähnten Katzen. Auch als Geschenk macht sich das Buch meiner Meinung nach ganz gut. Einziges Manko: viele Texte greifen aktuelle Vorkommnisse auf, der Kontext wird im Buch aber nicht erläutert. So mag der ein oder andere Gedankengang in ein paar Jahren nur noch bedingt nachvollziehbar sein.

Bissige Texte und jede Menge Diskussionsstoff - Nettsein ist auch keine Lösung ist im C. Bertelsmann Verlag erschienen und online sowie in gut sortierten Buchhandlungen erhältlich. Aber Achtung, wie der Titel verspricht ist so mancher text nicht gerade nett.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, blind, leo, blanvalet, akli tadjer

Das Paradies gleich um die Ecke

Akli Tadjer , Doris Heinemann
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 24.05.2016
ISBN 9783764505370
Genre: Romane

Rezension:

Ich hätte gar nicht erwartet, dass mich dieser Roman von Akli Tadjer dermaßen begeistern würde, aber mit seinem frazösischen Charme hat er es auf ganzer Linie getan. Frei von Kitsch erzählt Tadjer die Geschichte der Bestatterin Adele, die alles andere als hübsch ist ist und die Welt lässt sie dies immer wieder spüren. An ihrem dreißigsten Geburtstag begegnet sie dem attraktiven blinden Leo und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Doch Leo war nicht immer blind: einst was er begnadeter Zirkusartist und die Frau an seiner Seite eine schöne Seehund-Dompteurin namens Clara. Als Adele erfährt, dass für Leos Augen noch Hoffnung besteht gerät sie in einen Zwiespalt: einerseits wünscht sie Leo alles Glück der Welt, andererseits fürchtet sie, er könne ihr den Rücken kehren um zu der schönen Clara zurückzukehren...

Was ich an diesem Buch besonders mochte war der Schreibstil. Ohne große Theatralik erzählt Adele in kurzen Kapiteln aus ihrem Leben und obwohl der Spannungsbogen eher dünn ist, konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen. Adele ist sympathisch, unscheinbar aber neurotisch und von ähnlichen Ängsten geplant wie so viele Frauen in den 30ern. Ihre Freundinnen und Familie sind Menschen mit Ecken und Kanten und wirken dadurch sehr nahbar.

Das Paradies gleich um die Ecke hat mir sehr gut gefallen. Ich empfehle es allen, die zwar einen kurzweiligen aber nicht kitschigen Roman über die Liebe zu schätzen wissen oder denen nach einem Buch aus Frankreich der Sinn steht.

Das Buch ist bei Blanvalet erschienen und hat 288 Seiten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

englische literatur amerikas, belletristik, lesenwert, hochspannend, the contortionist's handbook

Der geniale Mister Fletcher

Craig Clevenger , Susanne Mecklenburg [Übers.]
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 01.08.2008
ISBN 9783746624327
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

autobiographie, strippen, frech, witzig, twentysomething

Nackt

Diablo Cody , Teja Schwaner
Flexibler Einband: 273 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.09.2010
ISBN 9783746626673
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch ist wirklich sehr unterhaltsam und humorvoll. Es gibt keine großartige Handlung, sondern nur den Bericht der Ich-Erzählerin darüber, wie sie sich entschloss, Stripperin zu werden und was sie so erlebt hat in diesem Metier. Besonders toll ist Diablo Codys Schreibstil (sie hat übrigens das Drehbuch zum Film 'Juno' geschrieben). Ich musste oft richtig schmunzeln und habe mir einige Stellen markiert. Es war auch irgendwie lehrreich (haha!), denn jetzt weiß ich, welches Parfum Stripperinnen präferieren und zu welcher Musik man besser nie strippen sollte. Kleine Warnung noch: Die Autorin ist nicht zimperlich und wer mit recht offenherzigen Beschreibungen nichts anfangen kann, sollte die Finger von dem Buch lassen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(738)

1.472 Bibliotheken, 19 Leser, 18 Gruppen, 108 Rezensionen

thriller, mord, folter, misshandlung, cody mcfadyen

Der Menschenmacher

Cody McFadyen , Axel Merz , Wolfgang Neuhaus
Fester Einband: 605 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.01.2011
ISBN 9783785724071
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

133 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

vermont, ringen, shakespeare, john irving, aids

In einer Person

John Irving , Hans M. Herzog , Astrid Arz
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 27.11.2013
ISBN 9783257242706
Genre: Romane

Rezension:

'In einer Person' ist ein Plädoyer für Toleranz und Menschlichkeit und damit ein sehr wichtiger Roman. So ist der Ich-Erzähler, Billy Dean, ein bisexueller Mann, der sich sowohl von Männern und Frauen als auch von Transsexuellen (oder besser: Trangender) angezogen fühlt. Dass dies in seinem Leben für einige Probleme sorgt, liegt auf der Hand. 

Das Buch lebt von seinen Charakteren und Irvings fabelhafter Erzählkunst. Wer lineare Lesekost erwartet wird enttäuscht - wer sich auf 'In einer Person' einlässt, muss damit rechnen, dass an der ein oder anderen Stelle hin- und hergesprungen, manches vorweg genommen wird. Auf John Irvings Bücher muss man sich einlassen. Sie sind nicht übermäßig kompliziert oder gespickt mit unverständlichen Wörtern, aber sie sind auch nicht das richtige für jemanden, der ein Buch nur halbherzig nebenbei lesen will. Wer sich aber Zeit für das Buch nimmt, wird dafür auch belohnt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

299 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

endzeit, dystopie, apokalypse, cormac mccarthy, überleben

Die Straße

Cormac McCarthy , Nikolaus Stingl , ,
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.04.2013
ISBN 9783499255526
Genre: Romane

Rezension:

Worum geht es? In "Die Straße" begleiten wir einen namenlosen Mann und seinen Sohn, dessen Namen wir ebenfalls nicht erfahren, bei ihrem Weg zum Meer. Klingt nicht spannend? Nun, ich sollte wohl erwähnen, dass die Geschichte in einer postapokalyptischen Welt spielt. Was passiert ist, wird nie genau gesagt, aber ich tippe auf einen Meteoriteneinschlag. Jedenfalls ist der Himmel stets von einer grauen Staubschicht bedeckt, die den Blick auf die Sonne nicht zulässt. Dem Leben auf der Erde scheint der sichere Tod gewiss, da die Pflanzen alle eingegangen sind und somit auch alle Nahrungsquellen versiegen. Dennoch hofft der Mann, dass er seinen Sohn retten kann. Dass ihm selbst die Zeit wegläuft scheint nur allzu gewiss, denn die Staubschicht hat seine Lungen bereits fatal angegriffen.

"Die Straße" ist ein sehr interessantes Buch, das durch den kraftvollen, eindringlichen Schreibstil und die vielen Metaphern und Vergleiche fast schon poetisch wirkt. Es enthält ein paar sehr erschreckende Szenen, alles in allem ist das Erzähltempo aber eher ruhig. "Die Straße" ist ein intensives Leseerlebnis, auf das man sich einlassen muss, dessen Lektüre einem aber auch viel geben kann. Nicht umsonst gewann Cormac McCarthy mit diesem Roman den Pulitzer-Preis.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(352)

662 Bibliotheken, 12 Leser, 5 Gruppen, 50 Rezensionen

krimi, england, mord, chemie, flavia de luce

Flavia de Luce - Mord ist kein Kinderspiel

Alan Bradley , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.10.2011
ISBN 9783442378258
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

195 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

mord, schuld, emma hansen, rache, vergewaltigung

Und die Schuld trägt deinen Namen

Jörg Böhm
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Der Kleine Buch Verlag, 15.09.2014
ISBN 9783765088056
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
10 Ergebnisse