BeckyHH

BeckyHHs Bibliothek

309 Bücher, 199 Rezensionen

Zu BeckyHHs Profil
Filtern nach
309 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, tilly, rezension, indie, 5

Schattensplitter - Prinzessin von Mawuria

Katharina Groth
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei null, 31.03.2016
ISBN B01DQ3DZAY
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der erste von zwei Bänden der Dilogie „Schattensplitter“ von Katharina Groth hat es in sich und darauf sollte man gefasst sein, wenn man den Fantasy-Roman lesen möchte. Ich selbst habe nichts gegen viele Schauplätze, Kreaturen und ausgearbeitete Charaktere, daher war es für mich sehr spannend und unterhaltsam dieses Buch zu lesen. Wer jedoch Schwierigkeiten bei der Verarbeitung von sehr vielen Informationen hat, sollte sich gut wappnen.
 
Jorana ist die weibliche Hauptprotagonistin in dem Buch und die Prinzessin der Schatteninsel Mawuria. Sie hat sehr lange Zeit ein freies Leben an der Seite ihres Vaters geführt und ist ziemlich dickköpfig und vogelfrei. Als sie nun, im heiratsfähigen Alter, in das Schloss zu ihrer Stiefmutter zurückkehrt tritt sie zu den Schattenspielen an. Diese sind eigentlich nur für die Fürsten gedacht, die um ihre Gunst kämpfen.
 
An der Stelle kommt auch die Schattengöttin ins Spiel, die regelmäßig Opfer fordert. Die Göttin ist so boshaft, dass ich jetzt noch eine Gänsehaut kriege, wenn ich an ihre Taten denke. Doch Jorana hat in diesem Buch treue Weggefährten die ihr in jeder Lebenslage helfen. Zum einen Geral, ein Bediensteter der Königin, der einfach großartig ist. Und dann wäre da noch Mathis, ein Fürst der die Führung des Landes sehr ernst nimmt, der mir von Anfang an sympathisch war. Mein persönliches Highlight waren jedoch die Schattentiger. Wie neidisch ich doch auf Jorana war, dass sie so einen hat.
 
Der Schreibstil von Katharina Groth ist flüssig und leicht, ihre Zeilen gefüllt mit Informationen, vielen Details und witzigen sowie sehr ernsten Dialogen. Geschrieben wurde das Buch aus der verschiedenen Perspektiven an deren Wechsel man sich zunächst gewöhnen muss, es dann aber leicht unterscheiden kann.
 
Ich freue mich in jedem Fall auf den zweiten Band, denn ich möchte wissen ob Jorana und ihre Gefährten die Schattenspiele überstehen und ob aus Jorana möglicherweise doch noch eine gute Königin werden kann ;-)
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

thriller, mystery, geheimbund, mystery-thriller, untot

Schattentäter

Jannes C. Cramer
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei Romanfieber Verlag, 29.07.2016
ISBN B01J296JDG
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der neue Mystery-Thriller „Schattentäter“ von Jannes C. Cramer lässt mich mit einem ganz klaren Gedanken zurück: „Wann kommt Band zwei?“. Und das denke ich deshalb, weil ganz am Ende ein Thema aufkommt, wozu es einfach mehr geben muss. Das hat der Autor ziemlich geschickt eingefädelt würde ich sagen. :)
 
Felix ist der männliche Hauptprotagonist im Buch. Er hat seine Frau verloren und seine Hauptbeschäftigungen sind das Trinken, also Alkohol, und so ziemlich immer zu spät bei der Arbeit und Verabredungen auftauchen. Er weiß nichts von seiner übernatürlichen Gabe und findet es nur in kleinen Schritten und gefährlichen Selbstversuchen heraus.
 
Melanie, die weibliche Hauptprotagonistin, ist Felix beste Freundin. Sie ist Journalistin und entsprechend neugierig auf alle ungeklärten Dinge, sehr loyal und ein herzensguter Mensch. Sie versucht Felix so gut es geht zu helfen, doch auch sie kann das Geschehene natürlich nicht rückgängig machen.
 
Gemeinsam bringen sich die zwei unabhängig voneinander in lebensbedrohliche Schwierigkeiten. Aus dem Grund hat der Autor sich dafür entschieden, abwechselnd aus der Sicht von Melanie und Felix zu schreiben. Der Wechsel fällt sofort auf und stört den Lesefluss nicht, da beide sehr unterschiedliche Charaktere haben und einem nach der Eingewöhnung ins Buch gleich der Unterschied auffällt.
 
Neben den beiden Hauptcharakteren gibt es selbstverständlich weitere Schlüsselrollen, wie die Anführer der Geheimorganisation „Umbra Dei“ oder Tomás, der mir übrigens auch sehr sympathisch, wenn auch waghalsig und nicht immer vertrauenserweckend war.
 
Der Schreibstil von Jannes C. Cramer ist, wie auch in seinen Büchern zuvor, sehr spannend, detailreich und auf den Punkt gebracht. Die Spannungskurve wird immer schön oben gehalten und die Geheimnisse erst gelüftet, wenn der Leser innerlich kurz vor dem Platzen ist. Also alles genau so, wie ein guter Thriller aufgebaut sein sollte.
 
In „Schattentäter“ wird man immer wieder von neuem überrascht. Bei circa 2/3 des Buchs ist mir sogar einmal die Kinnlade runtergeklappt, aber ich kann euch selbstverständlich nicht verraten weshalb.
 
Aber lange Rede, kurzer Sinn: Lest dieses Buch, wenn ihr Thriller mit einer Spur Übernatürliches mögt. :)
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

jägerin, jugendfantasy, dschinn, liebe, siegel des salomon

Das Vermächtnis des Flammenmädchens

Samantha Young , Ivonne Senn
Flexibler Einband
Erschienen bei HarperCollins, 10.11.2015
ISBN 9783959670128
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Prolog dieses Buchs ergibt im ersten Moment nicht viel Sinn, denn es geht um eine Szene zwischen dem Sultan Azazil und Ari, die erst im weiteren Verlauf der Geschichte aufgelöst wird. In jedem Fall aber hat sie neugierig gemacht.
 
In meiner Rezension zum dritten Band hatte ich bereits gesagt, dass es für mich an der Zeit für ein Ende der Geschichte wäre. Leider hat mich das Gefühl in diesem Buch nicht verlassen. Zwar ist die Geschichte weiterhin spannend, doch dreht sich vieles auch um das erste Mal von Ari und Jai. Ich war nach einer Weile ziemlich gelangweilt, denn ich habe mehr erwartet als ein Teenager-Liebesdrama, wo doch die Welt von Ari kurz vor dem Untergang steht.
 
Der Schreibstil der Autorin war jugendlich und leicht, sodass ich dennoch leicht in einen Lesefluss kommen konnte. Die Spannung im Buch wurde die ganze Zeit auf einem gewissen Niveau gehalten, nur leicht gestört von meiner oben erwähnten Kritik.
 
Das vermeintliche Ende der Buchreihe war unglaublich faszinierend, doch anstatt genau an der Stelle aufzuhören wo die Fäden zusammenlaufen, ging es noch weiter. Eine Tatsache die mich ein wenig verwirrt hat und wieder eine Szene, wo man es einfach beim Ende hätte belassen sollen.
 
Mein Fazit: Alles in allem ist die Buchreihe um Ari sehr faszinierend. Die wichtigsten Protagonisten sind gut ausgearbeitet, die Szenen detailliert beschrieben und alles durchdacht. Doch ab Band drei hat die Neugierde leider aufgrund des in die Länge gezogenen Endes nachgelassen.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

55 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

magie, schicksal, liebe, leidenschaft, reihe

Acht Sinne: Band 4 der Gefühle

Rose Snow
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei null, 14.11.2015
ISBN B0180TWVNG
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Autorinnen Rose Snow gönnen weder Lesern noch Protagonisten eine Verschnaufpause in der Welt der Acht Sinne. Aber das ist es, was die Fantasy-Reihe ausmacht. Spannung, die immer auf einem gewissen Level gehalten wird, denn es könnte im Grunde jeder der Feind sein und Lee, Ben und ihren Freunden an den Kragen wollen.
 
In Band 4 geht es bereits im ersten Kapitel hoch her, denn Lee und ihre Freunde sind erpicht darauf den wahren Feind und Strippenzieher zu identifizieren. Mittlerweile haben Lee und Ben sich ihre Zuneigung füreinander gestanden und wohnen gemeinsam in einem Haus. Ich zweifle ja immer noch daran, ob das eine so gute Idee war, aber lest es selbst :)
 
Ich habe eine deutliche Entwicklung der Protagonisten gespürt. Sie wirken noch erwachsener und mutiger als in den Bänden zuvor, hin und wieder spukte mir jedoch der Begriff „Leichtsinn“ im Kopf herum, wenn einer mal wieder seinen Kopf riskierte. Doch das macht die Reihe erst so spannend, dass man einfach dranbleiben und weiterlesen muss.
 
Auf jeden Fall bin ich gespannt wie es in Band 5 weitergeht und berichte euch bald darüber!
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

gestaltwandler, schwarze magie, elemente, feuer, fantasy

Die Nacht der Tausend Farben: Tödliche Elemente (German Edition)

Claudia Rehm
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei null, 06.09.2015
ISBN B01521F38A
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Nacht der tausend Farben ist ein, im wahrsten Sinne des Wortes, zauberhaftes Buch aus dem Genre Fantasy. Die Autorin, Claudia Rehm, hat mich gleich von Anfang an mit ihrem Schreibstil in den Bann gezogen.
 
Emma, die weibliche Hauptprotagonistin, ist ein sympathischer Teenager mit einer seltenen Gabe. Leider steht sie mit ihrer Fähigkeit genau zwischen der weißen und schwarzen Seite, denn die einen wollen sie tot sehen und die anderen als Waffe missbrauchen. Sie hat mir stellenweise wirklich leidgetan, denn so viel Pech und Ärger hat wirklich niemand verdient. Allerdings bekommt sie Hilfe von anderen Magiern, die ihr den Rücken stärken und fest daran glauben, dass sie kein Monster ist.
 
Da ich Bücher mag, in denen es um Gestaltwandler geht, hat mich dieses gleich fasziniert. Der Anfang des Buchs ist sehr rasant, als Leser muss man das mögen denke ich. Mir selbst war es beinahe zu schnell, doch nach kurzer Aufwärmphase mit den Protagonisten war ich voll im Lesefluss. Der Fantasy-Roman birgt neue Ideen und die Umsetzung finde ich wirklich sehr gelungen.
 
Wer nach einem Gestaltwandler-Roman der besonderen Art sucht, wird mit der Geschichte von Claudia Rehm ganz sicher zufrieden sein.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

götter, liebe, martina riemer, kampf, impress

Essenz der Götter II

Martina Riemer
E-Buch Text: 370 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.11.2015
ISBN 9783646601428
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zunächst dachte ich, dass es sich bei Essenz der Götter um eine Trilogie handelt, doch die Autorin hat es zu meiner Enttäuschung bei zwei Bänden belassen. Doch nicht nur das. Auch bei den Geschehnissen im Buch hat Martina Riemer zum Ende von Band zwei noch mal ordentlich „aufgeräumt“ und Protagonisten sterben lassen, welche werde ich aber nicht verraten. :)

Das erste Buch hat mir schon wirklich sehr gut gefallen, doch dieses hat mir beinahe die Schuhe ausgezogen. Zwischenzeitlich saß ich fassungslos vor dem Buch und habe mich gefragt, ob der Verlauf der Geschichte ein böser Traum ist oder alles wirklich so geschieht. Leider kam niemand aus der nächsten Ecke gesprungen und hat „April, April“ geschrien. Ich musste also zusehen, wie ich mit dem Geschehenen zurechtkomme.

Alle Protagonisten entwickeln sich stark weiter und wachsen weiter zusammen, es entsteht eine neue Art von Familie die mich fasziniert hat. Ausführlich und mit vielen Details werden Konflikte geklärt und Kriege geführt. Diese Kombination, gepaart mit viel Leidenschaft für die Umgebung und Protagonisten, ist ganz großartig.

Die Autorin hat mich zum Schluss tränenreich und ohne offene Fäden zurückgelassen. Wenn ihr eine zweiteilige Fantasyreihe mit viel Action, Drama, Liebe und Freundschaft sucht, solltet ihr bei „Essenz der Götter“ unbedingt halt machen!
Copyright © 2016 beckysworldofbooks.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

hunde, liebesroman, liebe, rocky mountain, waldbrände

Rocky Mountain Fire

Virginia Fox
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 29.03.2016
ISBN 9783952444788
Genre: Romane

Rezension:

„Rocky Mountain Fire“ ist der sechste Band der Liebesroman-Reihe von Virginia Fox. Dieses Mal geht es um die Journalistin Paige und den Feuerwehrmann Ace. Beide kennt man schon aus den vorhergegangenen Büchern und umso erfreuter war ich, dass die zwei nun ihre eigene Story bekommen haben.
 
Sowohl Paige als auch Ace haben mit Dämonen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Das macht der Aufbau einer Beziehung zwischen den beiden recht kompliziert, abgesehen davon, dass beide extrem stur und dickköpfig sind. Aber wie gut, dass die Bewohner von Independence immer ein Auge auf alle haben und zart aber beherzt eingreifen können.
Paige bringt sich einfach ständig in Schwierigkeiten und nicht selten entpuppt sich Ace als ihr Retter. Paige wirkt ein bisschen wie die emanzipierte Version von Cinderella, wunderschön und intelligent, aber romantisch. Ace passt mit seinem unglaublich stark ausgeprägten Beschützerinstinkt perfekt ins Bild des Prinzen. Keine Ahnung, warum ich so an das Märchen denken muss, aber es erinnert mich einfach daran.
 
Das Cover von Band sechs zeigt, passend zu den Charakteren, Feuerwehrausrüstung und eine Schreibmaschine. Im Hintergrund kann man die wunderschöne Kulisser der Rocky Mountains erkennen.
 
Der Schreibstil von Virginia Fox ist gleichbleibend gut. Sie schafft es immer wieder ganz plötzlich die Stimmung kippen zu lassen, egal in welche Richtung. Es ist eine wahre Freude ihre Geschichten zu lesen und die Spannung ist fast immer zum Greifen nah.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

fantasy, gefühle, acht sinne, liebe, abenteuer

Acht Sinne: Band 3 der Gefühle

Rose Snow
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 22.08.2015
ISBN 9781516949649
Genre: Fantasy

Rezension:


Der dritte Teil der 8 Sinne-Saga von Rose Snow hat es wirklich in sich. Die Bedrohung wird größer, die Spannung steigt auf ein beinahe unerträgliches Maß und es knistert ordentlich zwischen Lee und Ben. Es prasseln viele neue und wichtige Fakten auf den Leser ein, doch sie sind immer so gut „verpackt“, dass man keine Sorge haben muss, überfordert zu werden.

Das Cover von Band drei finde ich noch ein wenig intimier als vom zweiten Band und es ist einfach nur schön. Wobei mein Cover-Favorit das von Band zwei ist, aber nur, weil ich helle Cover favorisiere.

Lee & Ben, man nenne sie auch Feuer & Wasser, eiern so ein bisschen herum. Ständig ist dicke Luft und Versöhnung an der Tagesordnung, aber wer kann es den beiden in so einer extremen Lage schon verübeln. Jedes Gefühl wird extremer, denn die letzten Lichtsteine wollen gefunden werden und Bens magisches Duell rückt näher. Zu Bens Freude geht die Reise in diesem Band ins Ekelland. Darauf war ich schon sehr gespannt und es war wie zu erwarten… ekelhaft … aber irgendwie auch faszinierend.

Ich bin weiterhin gespannt, wie es in der Geschichte weitergeht und hänge mich gleich an den vierten Band. Aktuell gibt es sechs Bände der Reihe.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

503 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 107 Rezensionen

liebe, hamburg, petra hülsmann, hummeln im herzen, lena

Hummeln im Herzen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.09.2014
ISBN 9783404171682
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Hummeln im Herzen“ ist ein sehr humorvoller und sommerlicher Roman, der in Hamburg spielt. Die meisten Schauplätze aus dem Buch gibt es wirklich und ich hatte das Vergnügen, mit der Autorin und anderen Bloggerinnen auf eine Entdeckungstour zu gehen und die Orte zu erkunden.

Lena, die Hauptprotagonistin, war mir von Anfang an sympathisch. Leider musste sie einige Schicksalsschläge einstecken und versucht nun, ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Zunächst trifft sie dabei auf den Taxifahrer Knut, der ihr mit seinem Hamburger Dialekt direkt ans Herz geht und unkonventionelle, aber weise Ratschläge erteilt. Ben, der männliche Hauptprotagonist, lebt auch in der WG in die Lena einzieht. Er ist ein Chaot und Womanizer und lässt das nicht zu knapp heraushängen. Lena bringt er dadurch mehr als einmal auf die Palme. Aber ich habe schnell gemerkt, wie der Hase wirklich läuft und mich auf den weiterführenden Verlauf der Geschichte gefreut.

Der Schreibstil von Petra Hülsmann ist sehr leicht verständlich und sowohl passend an kalten Wintertagen als auch bspw. im Sommerurlaub. Der Roman hat mich von vornherein mitgerissen und der Lesefluss hat sich quasi sofort eingestellt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es allen empfehlen, die leichte Frauenromane mit Witz und Romantik mögen. 

Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

194 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

gena showalter, showdown im zombieland, jugendbuch, zombies, fantasy

Showdown im Zombieland

Gena Showalter , Constanze Suhr
Fester Einband: 427 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2015
ISBN 9783956492037
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Titel „Showdown im Zombieland“ lässt auf einen spektakulären Abschluss der Reihe von Gena Showalter schließen, doch mit „Verrat im Zombieland“ wird es im Sommer 2016 noch einen vierten Teil geben. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich von diesem Teil der Reihe nicht mehr ganz so begeistert bin.

Ali, die sich mittlerweile sehr stark weiterentwickelt hat und erwachsen geworden ist, wird mit dem Schreibstil der Autorin als Jugendliche festgehalten. Das Verhalten von Ali und Cole ist für mich manches Mal unverständlich und auch die Umgangssprache ließ mich häufiger am Entwicklungsstand der Protagonisten zweifeln. Wo bei der einen weiblichen Protagonistin das lose Mundwerk von Anfang an gang und gebe ist, scheint es so, als wäre bei Ali nun im Erwachsensein die Pubertät hervorgebrochen. Es passte irgendwie nicht mehr so gut zusammen wie bisher.

Das Buch wurde aus der Ich-Perspektive von Ali erzählt, was ich sehr gut finde, denn so habe ich viele Gedanken und Gefühlsregungen bemerkt, die sonst möglicherweise verloren gegangen wären.

Ich möchte die Reihe gern abschließen, denn ich mag es nicht, angefangene Reihen im Regal stehen zu haben. Doch mein Wunsch ist es, im letzten Band die Entwicklungen auch im Schreibstil und der Ausdrucksform wiederzufinden.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

samoa, alexandra fischer, erster weltkrieg, liebe, südsee

Der Traum vom Horizont

Alexandra Fischer
E-Buch Text: 492 Seiten
Erschienen bei null, 15.01.2016
ISBN B01781PZQC
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der historische Roman von Alexandra Fischer spielt Anfang des 20. Jahrhunderts und handelt von einer Familie, die aus Deutschland wegzieht, um in einer Deutsch-Samoanischen Siedlung weit weg von zuhause neu anzufangen.

Das Buch beginnt mit einem Prolog aus der Zukunft, den man unbedingt noch mal lesen sollte, sobald das Buch zu Ende gelesen wurde. Allerdings war es für den Anfang ein bisschen zu verwirrend, weil der Zeitsprung zu Kapitel eins wirklich sehr groß ist. Ich habe eine Weile gebraucht, um mich in der Welt und mit den vielen Namen zurecht zu finden. Aber einmal in der Geschichte angekommen, habe ich mitgefiebert und das Buch kaum mehr aus der Hand gelegt.

Die Protagonistin Helene ist mir allerdings am meisten ans Herz gewachsen. Sie war immer die zurückhaltende und sensibelste der drei Schwestern. Ihre Art hat mich einfach gepackt und mit großem Interesse habe ich Ihre persönliche Geschichte verfolgt und mit ihr gemeinsam gelacht und gelitten. Doch auch die anderen beiden Schwestern, Martha und Grethe, sind ganz eigene Persönlichkeiten. Grethe ist sehr darauf bedacht, im Thema Hauswirtschaft zu glänzen, und Martha ist der Wildfang und testet sehr regelmäßig ihre Grenzen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen. Es gibt im Buch viel zu entdecken, doch trotz der vielen eingebauten Details hatte ich nicht das Gefühl überfordert zu sein. Eher war ich fasziniert und wäre am liebsten vor Ort gewesen, um noch mehr aufzunehmen.

Ich persönlich bin kein bekennender Fan von historischen Roman, doch dieser hat mich sehr überzeugt und schwirrt mir weiterhin im Kopf herum, da er zum Denken über das eigene Glück anregt.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

124 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

hexe, elfen, dämonen, magie, vampire

Blutfluch

Kim Harrison , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.07.2015
ISBN 9783453316638
Genre: Fantasy

Rezension:

Mit „Blutfluch“ ist der dreizehnte und letzte Band der Rachel Morgan-Serie von Kim Harrison veröffentlicht worden und ich kann felsenfest behaupten, dass dies meine Lieblings-Fantasyreihe erster Stunde ist. Viele Jahre hat mich Rachels Geschichte begleitet und es fällt mir nun sehr schwer loszulassen.

Die Emotionen, die in diesem Buch an den Leser transportiert werden, könnten nicht gegensätzlicher sein. Für mich war das Ende der Reihe unterbewusst klar, doch der Weg ist ja bekanntlich das Ziel. Und so durfte ich noch ein letztes Mal in Rachels Welt eintauchen und mit ihr Lachen, weinen und fluchen und versuchen, die Welt zu retten.

Aber mir wird nicht nur Rachel fehlen, sondern auch die anderen Protagonisten. Trent, der sich vom Volldepp zum Vater und mehr entwickelt hat beispielsweise. Oder auch Jenks, mit dessen Temperament es nur Rachel aufnehmen kann. Selbst Al, der Dämon, war letztlich immer authentisch und wurde tiefgründig in die Geschichte eingewoben.

Wenn ihr eine neue Buchreihe sucht und nichts gegen Hexen, Dämonen, Vampire und allerhand weiterer Geschöpfe habt, kann ich euch nur raten in diese Welt einzutauchen.

Zum Abschluss möchte ich mich noch von Herzen bei der Autorin für diese wunderbaren Geschichten bedanken. Es war mir eine große Freude, in Rachels Welt einzutauchen und ihre Abenteuer mitzuerleben!
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

95 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

dschinn, liebe, darkiss, lilif, die entscheidung des flammenmädchens

Die Entscheidung des Flammenmädchens

Samantha Young , Alexandra Hinrichsen
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.03.2015
ISBN 9783956491672
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der dritte Teil der Flammenmädchen-Reihe beginnt eher gemächlich, knüpft aber inhaltlich gleich an den zweiten Teil an. Die Autorin, Samantha Young, bringt im Verlauf dieses Buchs einige überraschende Wendungen in die Geschichte ein. Neue Charaktere erscheinen, andere verschwinden. So wird es auch mit den Intrigen und Geheimnissen gehalten.

Ari muss sich mit allerlei Problemen herumschlagen und diese scheinen mit der Zeit nicht weniger zu werden. Wie der Titel schon besagt, werden von Ari einige Entscheidungen abverlangt, die sie Weise treffen muss. In diesem Band muss sie lernen, aus den vielen Intrigen ihre wahren Freunde und Feinde herauszufiltern, was wirklich nicht leicht ist. Zum Glück erfährt man dies als Leser früh genug.

Trotz der vielen Wendungen hatte ich das Gefühl, dass es nun an der Zeit wäre, die Geschichte zu beenden. Doch es gibt noch einen vierten Teil, „Das Vermächtnis des Flammenmädchens“, welcher die offenen Stränge zusammenführen wird.

Der Schreibstil der Autorin war, wie in den vergangenen Bänden, gleichbleibend jugendlich und leicht. Auch wenn für mich der Zauber ein bisschen verloren gegangen ist, da ich das Ende eben zulange hinausgezögert empfinde, werde ich den vierten Band dennoch lesen.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

pandemie, zombie, horror, infiziert, apokalypse

Mit Zähnen und Klauen

Craig DiLouie , Andreas Schiffmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 27.02.2014
ISBN 9783943408232
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Buch „Mit Zähnen und Klauen“ von Craig DiLouie wurde eine neuartige Zombiewelt geschaffen. Eine mutierte Version der Tollwut gelangt über Bisse und Speichel in den Organismus der Menschen und wandelt sie innerhalb weniger Stunden in sabbernde, knurrende, fauchende und immer hungrige Zombies.

Das Buch wird aus ziemlich vielen Sichtweisen von Mitgliedern der US-Army und einer Forscherin geschrieben, weshalb aus meiner Sicht erst zum Ende klar wurde, wer in die Rolle des Hauptprotagonisten geschlüpft ist. Ich muss ehrlich gestehen, dass die vielen Namen der Protagonisten und Armee-Gruppierungen inklusive aller möglichen Army-Ränge doch viel zu viel war. Ich habe in der Regel kein Problem damit, mir so etwas zu merken, aber hier war ich zwischenzeitlich doch sehr überfordert.

Die Handlung an sich finde ich große Klasse. Das Buch spielt in New York und als Leser bekommt man sehr schnell mit, wer ab sofort die Oberhand in der Stadt hat und wie nach und nach alles in sich zusammenfällt wie ein Kartenhaus. Es gibt viele Kämpfe, und einige davon extrem blutig, aber auch Situationen voller Demut gegenüber dem Leben, Freundschaft und Loyalität. Ob es hier eine Art „Happy End“ gibt, verrate ich natürlich nicht!

Mir hat der Schreibstil des Autors sehr gefallen. Klar formuliert und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, beschreibt Craig DiLouie diese Endzeitsituation. Aufgrund meiner Schwierigkeiten mit dem Merken der Namen, was mich häufiger aus dem Lesefluss geworfen hat, kann ich hier leider nur gute drei Sterne vergeben.

Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

vampire, werwölfe, liebe, hexen, dämonen

Elemente der Schattenwelt - Magic & Platina

Laura Kneidl
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.04.2015
ISBN 9783646600568
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Magic & Platina“ ist der Abschluss der Schattenwelt-Trilogie von Laura Kneidl. Ich habe immer recht hohe Ansprüche an Abschlussbände von Trilogien und Buchreihen, daher war ich sehr auf die Umsetzung und den Abschluss gespannt.

Die Autorin hat mit der Schattenwelt eine Welt kreiert, die mich gefesselt und nicht mehr losgelassen hat. Mit viel Liebe zum Detail hat sie den Charakteren Leben und Individualität eingehaucht. Mir fiel das Loslassen der Trilogie sehr schwer, am liebsten hätte ich noch zehn weitere Bände gelesen. Und doch war das Ende gut so wie es geschrieben wurde.

Jules Marlowe, der neue Vampirkönig, kann man trotz seiner Veränderung nicht einfach in irgendeine Schublade stecken. Er ist absolut der Typ den man entweder mag oder nicht leiden kann. Ich persönlich fand ihn sehr faszinierend und habe die Szenen mit ihm immer mit Spannung verfolgt.

Harper ist eine sehr mutige und taffe Magic Huntress. Ich mochte sie von Anfang an und die Tatsache, dass sie ein Hybrid ist – also mehr in ihr steckt als man zunächst weiß – macht sie zu einer sehr speziellen Protagonistin.

Der Schreibstil von Laura Kneidl war, wie in den zwei anderen Bänden, flüssig und jugendlich. Es macht einfach großen Spaß ihre Geschichten zu lesen und ich hoffe, dass ich bald noch mehr von ihr lesen kann!

Wer eine coole Fantasy-Reihe mit allerhand verschiedenen Wesen sucht, wird mit der Schattenwelt-Trilogie in jedem Fall gut fahren.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

apokalypse, zombies, luzifer verla, zombie, jake

Z Burbia

Jake Bible , LUZIFER-Verlag , Katrin Fahnert
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 15.01.2015
ISBN 9783958350205
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Z-Burbia“ ist ein wirklich sehr abgefahrener und außergewöhnlicher Zombie-Thriller mit viel trockenem (Galgen-)Humor. Ich habe selten bei einer Zombie-Geschichte so herzhaft gelacht.

Auf dem Cover zu sehen ist Elsbeth, eine der weiblichen Protagonisten. Sie ist, sagen wir einfach, speziell, hat so ihre Vorlieben, eine ganz eigene Lebensweise und entspricht irgendwie dem Klischee „blond“. Zumindest anfangs. Mit dem weiteren Verlauf der Geschichte habe ich sie wirklich schätzen gelernt und mochte sie immer mehr. Jace, der 40-jährige männliche Hauptprotagonist, nimmt hier nicht die Rolle des klassischen Helden ein, der die Welt rettet. Sein Charakter ist authentisch, gut durchdacht und, soweit man das beurteilen kann, auf realistische Art umgesetzt.

Mir hat der Schreibstil des Autors Jake Bible besonders gut gefallen. Er beschreibt ohne Umschweife was Sache ist und bringt sehr viel Humor an den richtigen Stellen ein. Für mich ist das Buch ein wahres Leseerlebnis der anderen Art gewesen. „Z-Burbia“ fällt in Bezug auf Zombie Romane völlig aus dem Raster.

Wer gerne Geschichten über Menschen die sich gegen Zombies behaupten lesen, dabei aber auch gern ein bisschen Spaß haben wollen, sollten das Buch lesen! Ich kann es nur wärmstens empfehlen.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

109 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

fantasy, rose snow, acht sinne, magie, gefühle

Acht Sinne: Band 2 der Gefühle

Rose Snow
E-Buch Text: 271 Seiten
Erschienen bei null, 26.07.2015
ISBN B012LWVPMG
Genre: Fantasy

Rezension:

Schon im ersten Band ist mir klargeworden, dass die Buchreihe „Acht Sinne der Gefühle“ von Rose Snow süchtig macht. Umso glücklicher war ich über den schnellen Lesenachschub mit Band 2.

Das Cover ist wieder wunderschön geworden und vom Stil mein Favorit unter allen fünf bisher veröffentlichten Bänden. Es zeigt Lee und Ben und erweckt die Hoffnung, dass sich die aktuelle, nicht ganz ernstzunehmende, Abneigung der beiden verändert.

Inhaltlich ist der zweite Teil turbulent und wieder sehr spannend. Lee begibt sich auf der Suche nach den Lichtsteinen in schier unendliche Gefahren, doch gleichzeitig habe ich als Leserin die Facetten und die Schönheit der weiterer Länder kennenlernen dürfen. Mehr möchte ich gar nicht zum Inhalt sagen, lasst euch einfach von der Buchreihe verzaubern :-)

Lee hat aus meiner Sicht eine sehr positive Entwicklung gemacht und ist nun fest „angekommen“. Ben ist.. nun, er ist einfach Ben. Ein Macho und oft „ekelhaft“, aber ich mag ihn trotzdem!

Ich finde, dass sich der Schreibstil der Autorinnen in Band 2 verbessert hat, es auf mehr Fragen auch Antworten gab, und der rote Faden gut beibehalten wurde.

Voraussetzung, um dieses Buch zu lesen, ist in jedem Fall der erste Band. Ohne den, wird man kaum verstehen, worum es geht.
Copyright © 2016 by beckysworldofbooks.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

rocky mountains, virginia fox, independence, liebesroman, rocky mountain secrets

Rocky Mountain Secrets

Virginia Fox
E-Buch Text: 366 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 17.12.2015
ISBN 9783952444757
Genre: Sonstiges

Rezension:

Für mich ist der neueste Band der Rocky Mountain Serie von Virginia Fox der mit Abstand spannendste. Natürlich haben mir auch die anderen Bücher der Reihe sehr gut gefallen, doch hier fand ich einfach die Kombination aus Spannung, Action und Liebe am besten.
 
Avery, die Hauptprotagonistin, hat ein wahnsinniges Selbstbewusstsein und einen ganz eigenen Kopf. Ihre nach außen scheinende Selbstsicherheit lässt alle um sie herum schnell verblassen wenn sie es darauf anlegt. Aber sie zeigt im Buch auch ihre verletzliche und emotionale Seite und ihre tiefgründige Art war mir gleich sympathisch.
 
Und dann wäre da noch Cole, der die männliche Hauptrolle übernommen hat. Er ist ein liebenswürdiger, intelligenter und gutaussehender Kerl. Ich musste oft lachen, denn der Arme hatte es mit Avery wirklich nicht leicht. Aber man muss auch dazu sagen, dass er oft den Oberbeschützer raushängen ließ und ich dadurch oft ins Augenrollen kam.
 
Virginia Fox’ Schreibstil ist unverändert gut und fesselnd. Es macht Spaß ihre Bücher zu lesen und sie schafft es auf dem schmalen Grad im Genre Liebe zu wandeln, ohne zu kitschig zu werden.
 
Wer diesen Band noch nicht gelesen hat, aber die Reihe mag, sollte sich das Buch unbedingt kaufen. Am Ende wartet nämlich eine große Überraschung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

156 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

winter, magie, liebe, märchen, sommer

Winteraugen

Rebecca Wild
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 08.01.2015
ISBN 9783646600889
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Auftakt der Fantasy Reihe „North & Rae“ hat mir ziemlich gut gefallen. Der schnelllebige Roman liest sich sehr flüssig und ist spannend. Rae, die Hauptprotagonistin, ist ein Wildfang und setzt stur ihren Kopf durch. Ihre Mutter will sie unbedingt verheiraten, doch sie kann das auf ihre ganz eigene Art und Weise verhindern. Ich mochte Rae von Anfang an. Sie ist ehrlich, stur, zielstrebig, aber auch ein herzensguter Mensch. North war zu Beginn eher der mysteriöse Badboy, doch je mehr man ihn im Buch kennenlernt, desto tiefer kann man hinter seiner eiserne Maske schauen. Seine Fähigkeiten als Magier finde ich großartig!
 
Was mich letztlich zu „nur“ 4 Sternen bewogen hat, ist, dass mir dann doch irgendwie noch das i-Tüpfelchen fehlte. Zwar sind die Abstecher in die Märchenwelt schon sehr gut gelungen, aber oft geht es mir dann doch zu schnell. Spannungskurven halten nicht lange an und ehe man sich versieht geht es schon weiter mit der Geschichte. Da habe ich mir hin und wieder mehr Ausführlichkeit gewünscht.
 
Alles in allem mochte ich „Winteraugen“ aber sehr. Es ist mal etwas ganz anderes und passt ideal zur jetzigen Jahreszeit. :)
Copyright © 2015 by beckysworldofbooks.de

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

27 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

cupid, dystopie, watcher, saviour

Die Niemandsland-Trilogie. Alle drei Bände in einer E-Box!

Nadine d'Arachart und Sarah Wedler
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 08.01.2015
ISBN 9783646600988
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Niemandsland-Trilogie der Autorinnen Nadine D’Archart, Sarah Wedler ist in meinen Augen großartig. Sie hat alles was eine gute Dystopie braucht. Spannung, Liebe, Freundschaft, Action, Tiefgründigkeit. Ich habe alle drei Bände hintereinander gelesen und wünschte, es gäbe noch zehn weitere.
 
Die Umsetzung der Charaktere hat mir sehr gefallen. Hier wurden Watcher, Cupids und Saviour in jeglicher Hinsicht sehr unterschiedlich dargestellt, dabei haben beide letztlich das gleiche Ziel. Die Befreiung aus der Herrschaft einer machthungrigen Gesellschaft.
 
Jo(lette), Watcher und Hauptprotagonistin, ist mir sehr sympathisch. Ihr Lebensinhalt besteht daraus, der jungen Saviour zur Seite zu stehen und sie zu beschützen.
Cy, ebenfalls Watcher und der männliche Hauptprotagonist, lässt sich mehr von seinen Gefühlen leiten und das ist leider auch ab und an sein Schwachpunkt. Zeitweise habe ich beten müssen, dass er den Kopf nicht verliert und alles zerstört. Aber er hat sich wacker geschlagen!
Skinner, ein Cupid und wichtiger Bestandteil in der Geschichte, ist mein Liebling. Sein Charakter ist sehr erfrischend durch seine Jugendlichkeit. Wann auch immer ein dummer Spruch gerissen wird, es war so gut wie immer Skinner. Aber er hält die Truppe auch zusammen, wenn es auch einen schweren Start gab.
 
Geschrieben wurde hauptsächlich aus der Sicht von Jo in der Ich-Perspektive, aber zum Ende der Trilogie hin wurden auch vermehrt Eindrücke von Lynn geschildert, die der Gruppe der feindlichen Cupids angehört. Beide erleben unglaubliches und ihre Entwicklung ist herausragend. Sie müssen lernen, über sich hinauszuwachsen und alte Feindschaften hinter sich zu lassen, um zu überleben.
 
Ich kann euch die Trilogie nur ans Herz legen, mir hat sie richtig gut gefallen und ich werde sie sicher irgendwann noch einmal lesen.
Copyright © 2015 by beckysworldofbooks.de

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

marie-christin rap, liebesgeschichte, liebe, briefe, brieffreundschaft

Belina: Liebe auf den zweiten Brief


E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.11.2014
ISBN B00P52AI9G
Genre: Sonstiges

Rezension:


Dieses Buch hat definitiv viel zu wenige Seiten! Die Atmosphäre, die die Geschichte ausstrahlt, hat mich sehr berührt und ich fand es ganz wunderbar die Briefe zu lesen. Sie waren mal spitzbübisch, mal sehr ernst und dann auch wieder sehr romantisch.
 
Die Geschichte wird nur in Form von Briefen erzählt, die Melina und Ben sich schreiben. Kein großes Drama drum herum. Bislang kannte ich kein Buch dieser Art und war daher eher etwas scheu und auch ein bisschen misstrauisch, aber ich muss sagen, dass mich die Autorin sehr überzeugen konnte. Die beiden Protagonisten sind wie füreinander geschaffen, was mir von Anfang an als Leserin klar war, aber es war sehr spannend zu erleben, wie die beiden sich mit den Briefen annähern.
 
Mir persönlich war es letztlich aber dann wirklich etwas zu wenig, um perfekt zu sein. Dafür hätte man die Geschichte noch etwas ausweiten, die Beziehung noch inniger in Briefen beschreiben müssen. Dennoch fand ich den Briefroman sehr erfrischend und ziemlich gut! Wer sowas noch nicht kennt, sollte unbedingt mal so ein Buch lesen :))
Copyright © 2015 by beckysworldofbooks.de

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

97 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

experimente, jugendbuch, thriller

Twin Island - Das Geheimnis der Sophie Crue

Jessica Khoury , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2015
ISBN 9783401600345
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch „Twin Island“ von der Autorin Jessica Khoury hat mir ziemlich gut gefallen. Es ist actionreich und spannend, aber auch ein bisschen romantisch ohne kitschig zu sein. Es stellt eine Familientragödie der besonderen Art dar, die neben dem Thrill auch Science Fiction Elemente enthält.
 
Die Hauptprotagonistin Sophie vermisst ihre Mutter extrem und macht sich nach einem Hilferuf auf den Weg zur Insel, auf der ihre Mutter lebt und arbeitet. Sie ist aufgeweckt, ein bisschen streng vielleicht und nicht auf den Mund gefallen. Ich mochte sie von Anfang an und habe die ganze Zeit mitgefiebert.
 
Das Cover zeigt ein Reagenzglas, in dem das Meer und die Insel zu sehen sind, auf die Sophie reist. Zuerst wusste ich nicht was ich davon halten soll, doch in etwa nach der Hälfte fing es an, bei mir zu dämmern und die aufschlussreiche und zugleich schockierende Lösung des „Rätsels“ folgte kurz darauf. Auch der Buchtitel „Twin Island“ wurde hier sehr bewusst und gezielt eingesetzt. Aber genaueres müsst ihr selbst herausfinden 😉
 
Mir hat der doch eher jugendliche Schreibstil der Autorin sehr zugesagt. Die rund 400 Seiten flogen nur so an mir vorbei und ehe ich mich versah, hatte ich die Geschichte durchgelesen. Jedes technische Detail wurde detailliert beschrieben, sodass es keine Fragezeichen in meinem Kopf hinterlassen hat.
 
Aus meiner Sicht handelt es sich bei diesem Buch nicht nur um einen Thriller, es sind einige Genres vertreten, doch das gewählte Genre ist sicherlich der tragende Faktor.
Copyright © 2015 by beckysworldofbooks.de

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

127 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

dystopie, liebe, flut, gezeiten, überleben

Herrscher der Gezeiten

Nichola Reilly , Constanze Suhr
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.01.2015
ISBN 9783956491061
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Dystopie „Herrscher der Gezeiten“ von Nichola Reilly konnte mich leider nur mäßig überzeugen. In einer Welt, in der man täglich Angst vor dem Tod haben muss, kämpft sich die Hauptprotagonistin durch. Und nicht dass das schlimm genug wäre, nein, sie muss andauern das Mobbing der Bewohner ertragen, denen sie es nie recht machen kann. Diese Inakzeptanz war für mich unbegreiflich und ging mir nach einer Weile schon etwas auf den Keks muss ich sagen. Das war etwas, dass ich nicht verstehen konnte aufgrund der immer weiter sinkenden Anzahl von Menschen.
 
Coe ist wirklich eine taffe Hauptprotagonistin. Man kann sie einfach nicht mit anderen Heldinnen vergleichen und ich mochte sie von Anfang an. Sie arbeitet hart und dass sie mit nur einer Hand ihr Leben meistert habe ich ganz schnell vergessen. Tiam, der männliche Hauptprotagonist, ist total vernarrt in Coe. Doch zwischendurch zweifelte ich ein bisschen, denn er machte eine Entwicklung durch, die ich zunächst nicht verstanden habe.
 
Der Einstieg in das Buch fiel mir recht schwer, denn diese einzigartige Welt ist so umfangreich beschrieben, dass es nicht ganz leicht war mit der Informationsflut Schritt zu halten. Geschrieben wurde immer aus der Sicht von Coe, was mir gut gefallen hat. Weitere Sichtweisen wären einfach zu viel gewesen. Leider hat mir aber das Ende überhaupt nicht gefallen. Es war so offen und ich musste dreimal blättern, um mich davon zu überzeugen, dass nicht noch ein paar Kapitel fehlen.
 
Zusammengefasst kann ich sagen, dass mir das Mobbing, die Kämpfe nach Anerkennung und das Ende nicht gefallen haben. Überzeugt haben mich aber definitiv der Schreibstil der Autorin und die Fantasie mit der diese Welt erschaffen wurde. Aber wie sage ich immer? Es ist alles Geschmackssache!
Copyright © 2015 by beckysworldofbooks.de

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

149 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 9 Rezensionen

vampire, elfen, werwölfe, sookie stackhouse, sookie

Vampirmelodie

Charlaine Harris , Britta Mümmler
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2014
ISBN 9783423215008
Genre: Fantasy

Rezension:

Lange habe ich das letzte Buch der Reihe vor mich hingeschoben, weil mir der Abschied von Sookie und ihren Freunden sehr schwer fällt und ich nicht einschätzen konnte, mit wie viel Krach die Serie endet. Nun habe ich mich endlich getraut und bin gleichzeitig gerührt und begeistert vom Abschied.
 
Sookie war einige Jahre ein fester Bestandteil „meiner“ Fantasywelt, aber ich bin ganz froh, dass die Reihe ein für mich gut annehmbares Ende gefunden hat. Es wird in diesem Buch einfach noch mal alles auf den Kopf gestellt, hinterfragt und die Ereignisse der Bände zuvor verarbeitet. Für mich gibt es keine offenen Fragen mehr und das Ende war so, wie ich es mir von Anfang an ausgemalt habe.
 
Sehr rührend fand ich die Danksagung der Autorin. Sie schrieb, dass sie selbst nicht immer zufrieden war mit einzelnen Bänden. So etwas zuzugeben halte ich für sehr mutig und hat meine Ansicht über die Reihe bestätigt. Ich habe deutlich gemerkt, dass sie sich noch mal so richtig ins Zeug gelegt hat, um der Serie einen würdigen Abschied zu verleihen und bei dem Gedanken daran kriege ich eine Gänsehaut.
 
Vielen Dank, liebe Charlaine Harris, für die tolle Zeit mit Sookie! Die Buchreihe wird immer einen besonderen Platz in meinem Bücherregal finden.
Copyright © 2015 by beckysworldofbooks.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

#leidenschaft

Flammenkind: Teil I der Fire Hazard-Trilogie

Bianca Peiler
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei null, 13.10.2015
ISBN B016N0ZEZG
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Fire Hazard – Flammenkind“ ist der erste Teil einer Fantasy-Trilogie von der Autorin Bianca Peiler. Da sie bislang eher Thriller oder Gegenwartsliteratur veröffentlicht hat, war ich umso gespannter auf den Ausflug in ein anderes Genre.
 
Die Hauptprotagonistin Lele, eine Halbdämonin mit der Kraft des Feuers, habe ich gleich ins Herz geschlossen. Sie hat ein ein unberechenbares Temperament, ein verdammt großes Mundwerk, aber im Grunde ein ganz weiches und sensibles Herz. Die Mischung aus Härte und Sensibilität war es, die mich von Anfang an fasziniert hat. Calvin, auch ein Halbdämon und Feuerbändiger, wird Lele als neuer Partner an die Seite gestellt. Er ist eher ruhiger Natur und das perfekte Gegenstück zu Lele. Ich dachte mir eingebildet zu haben, dass es einige Funken zwischen den beiden gab… aber mehr werde ich wohl leider erst in Band zwei erfahren.
 
Der Schreibstil von Bianca Peiler war, wie nicht anders zu erwarten, frei von der Seele weg. Es wurde geflucht, der Sarkasmus sowie das Herzblut tropften nur so von den Seiten. Aber genau das ist es, was ich so an ihr mag und was sie auch von anderen Autoren unterscheidet. Es wirkt einfach ungezwungen und nicht wie zwanzig Mal auf Schön getrimmt.
 
Im Buch geht es um Dämonen, Vampire und jede Menger Magischer Kräfte. Wer Lust auf ein Abenteuer im Genre Fantasy hat, wird sicher glücklich sein mit dem Flammenkind!
Copyright © 2015 by beckysworldofbooks.de

  (1)
Tags:  
 
309 Ergebnisse