Bennett

Bennetts Bibliothek

24 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Bennetts Profil
Filtern nach
26 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

grundschulkinder, vorlesebuch

Der kleine Warumwolf

Sylvia Englert , Sabine Dully
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Knesebeck, 18.08.2016
ISBN 9783868738872
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dieses Buch habe ich meinen drei Kindern (4,6,7) vorgelesen. Ein großer Spaß! Meine älteste Tochter hat das Buch danach ein zweites Mal selbst gelesen, für buchaffine Zweitklässler sind die Texte also auch nicht allzu schwer zu lesen.

INHALT:
Finn geht gern in die Schule und ist gerade in die 2. Klasse gekommen. Doch den Schulweg - 20 Minuten hin, 20 Minuten zurück - muss er allein laufen und dabei langweilt er sich immer furchtbar. Da läuft ihm eines Tages einen kleiner Warumwolf über den Weg. Dieser weicht ihm fortan nicht mehr von der Seite und löchert ihn - schließlich ist er ein WARUM-Wolf - mit Fragen zu allen möglichen Themen. Kein Problem für Finn: Wenn er eine Antwort nicht weiß, erfindet er einfach eine. Beispiel:

"Warum wachsen auf Bäumen eigentlich keine Fleischbällchen?" (…) Finn grinst, da fällt ihm doch gleich eine super Antwort ein. "Hier gibt's solche Bäume nicht. Die sind in Europa ausgestorben." - "Warum?" Der kleine Wolf spitzt die Ohren. - "Ist doch klar wegen der fleischfressenden Pflanzen", erklärt Finn. "Die haben – zack, zack, zack – alles abgefressen! Aber in Australien, da gibt es noch Bäume, auf denen Würstchen wachsen. Und Sträucher mit Schnitzeln dran. Ab und zu kann man auch Fleischbällchen ernten, aber die werden erst im Winter reif. Wenn es kühl ist, halten sie länger."

Doch Finn und sein kleiner Wolf denken sich nicht nur ulkige und verrückte Geschichten aus. Während des Schulwegs erleben sie auch spannende Abenteuer: Sie treffen auf Justin, den Klassenschreck, besuchen Finns (Stief)-Papa in der Arztpraxis und freunden sich mit Lina an, einem Mädchen aus Finns Klasse, das er sehr mag.

Als das Schuljahr endet, sind Finn und der Warumwolf dicke Freunde geworden. Jetzt kann Finn das Ende der Ferien kaum erwarten. Denn er freut sich schon auf den Schulweg - jedes Mal 20 Minuten Abenteuer mit seinem besten Freund und viele, viele "Warums".

FORM:
Jede der fünfzehn Geschichten hat eine in sich abgeschlossene Handlung, man kann nach der ersten Geschichte also auch querbeet lesen. Von der Länge her eignen sie sich perfekt zum abendlichen Vorlesen. Auf fast jeder Seite finden sich liebevolle Illustrationen zur Handlung, mal farbig, mal schwarzweiß. Das Buch besitzt einen stabilen Einband und macht insgesamt einen sehr wertigen Eindruck - auch daher eignet es sich perfekt zum Verschenken.

MEINE BEWERTUNG:
Ein richtig schönes Buch! Der Wolf ist zum Liebhaben, Finn ist ein aufgeweckter Junge und vor allem die Dialoge und die Erzählperspektive empfand ich als extrem gut getroffen. Ja, so reden Zweitklässler miteinander, so ähnlich denkt meine Siebenjährige (2b) über die Welt, das sind ihre Themen und die Dinge, über die sie lacht.

Für die beiden jüngeren Geschwister (4, knapp 6) musste ich beim Vorlesen hin und wieder aufdecken, dass Finn gerade "Quatsch erzählt". Doch das fand ich nicht schlimm, schließlich richtet sich das Buch klar an die Zielgruppe "Grundschulalter" - und die erkennt und schätzt es, wenn eine Geschichte auch mal ins Spinnerte abdriftet.

Was mir an dem Buch (abgesehen von vielen herrlich verrückten Einfällen) auch noch besonders gut gefallen hat, ist die Lebensnähe. "Der kleine Warumwolf" spielt nicht in einer Normcore-Idylle wie aus der Rama-Werbung (oder den Conni-Büchern) sondern bleibt im Hier und Jetzt: Finns leiblicher Vater schickt ihm nur zum Geburtstag mal eine Postkarte, er ist genervt von seiner pubertierenden Halbschwester Pia und auch Finns Mama muss öfters Überstunden "im Computergeschäft" machen, so dass er nach dem Hort zur Praxis seines Stiefvaters geht. Und all diese Details fließen einfach so ein in den Text - ohne übertriebene "message", ohne besondere Bedeutungsschwere. Denn "Der kleine Warumwolf" ist trotzdem ein Wohlfühlbuch, ein Buch zum Staunen, Freuen und Lachen.

FAZIT: Verdiente 5 Sterne & klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags: grundschulkinder, vorlesebuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ozeane, jugendliche, jugendbuch, erste liebe, umweltaktivisten

Floaters - Im Sog des Meeres

Katja Brandis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 15.08.2016
ISBN 9783407747389
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Die nahe Zukunft im Jahr 2030 - Die Zwillinge Danilo und Malika - ehemalige "Boatkids", die mit ihren Eltern jahrelang um die Welt segelten - heuern auf den Spezialschiffen des Milliardärs und Umweltaktivisten Benjamin Lesser an. Ihre Mission: Einen gigantischen Müllstrudel mitten im Pazifik recyceln. Doch Müll ist in der Zukunft ein kostbares Gut - und Müllpiraten und sogenannte "Floaters" haben längst begonnen, den Abfall auszuschlachten. Die Zwillinge geraden bald zwischen die Fronten - und Malika trifft Arif, Pirat wider Willen, der mehr für sie empfindet, als er dürfte…

Kritik: Eine positive Überraschung! 

Als Kind der 80er, das "Die letzten Kinder von Schewenborn" und Ähnliches als Schullektüre lesen musste, hatte ich eher Scheu vor Jugendromanen zu Umweltthemen. Aber ich bin ein großer Fan der Sachbücher der Autorin, daher habe ich mich mal herangetraut - und es keine Sekunde bereut. :-)

Mit "Floaters" verpackt Katja Brandis ihr Anliegen (Verschmutzung der Weltmeere) in einen rasanten Abenteuerroman - und so macht es richtig Spaß, sich mit dem Thema Umwelt zu beschäftigen. 

Die jugendlichen Helden Malika, Danilo und Arif sind lebendig beschrieben, gerade Malika überzeugt als eigensinnige, starke Heldin. Auch Arifs Schicksal und sein moralisches Dilemma als Pirat wider Willen wird so erzählt, dass man als Leser mitfühlt. 

Die Geschichte wird aus wechselnden Perspektiven erzählt, das erhöht das Tempo und die Spannung. Zudem sind auch sämtliche Nebenfiguren bis hin zur 2-Seiten-Minirolle Kapitän Djamal ("Shetan!") mit Liebe zum Detail ausgearbeitet.  

Katja Brandis ist eine erfahrene Autorin mit mehreren Dutzend Büchern aus den Bereichen Jugendbuch, Kinderbuch, Sachbuch, Fantasy und SF. Dementsprechend souverän ist ihr Stil - das Buch ließt sich flüssig und lebendig, die Sprache ist klar und schnörkellos. 

Ein tolles Buch für jugendliche Leser - ich freue mich schon darauf, es meinem 13-jährigen Neffen zu schenken!

  (0)
Tags: abenteuergeschichte, erste liebe, jugendbuch, jugendliche, ozeane, piraten, umwelt, umweltaktivisten   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

habsburger, österreich, historischer roman, sissi, erzherzogin

Die letzte Prinzessin

Martin Prinz
Fester Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.09.2016
ISBN 9783458176831
Genre: Historische Romane

Rezension:

Sie hatte viele Rollen: Sie war "Erszi", die Lieblingsenkelin von Kaiser Franz Joseph I. und die Tochter von Kronprinz Rudolf, der auf Mayerling starb, sie war verliebtes Mädchen, Ehefrau, Rosenkriegerin, Geschiedene, vierfache Mutter, Grande Dame und "die rote Erzherzogin". 

Mit der Romanbiographie zu Elisabeth Petznek, geborene "von Österreich", hat sich der Autor Einiges vorgenommen. Denn die Lebensgeschichte der "letzten Prinzessin" entfaltet sich vor dem Hintergrund einer hochspannenden Epoche - dem Untergang der Donaumonarchie. 

Dementsprechend gespannt war ich auf das Buch, habe mich auch sehr gefreut, als ich es im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde zugeschickt bekam - und weiß jetzt nicht, ob ich ihm gerecht werden kann. 

Denn ich glaube, ich habe etwas anderes erwartet: einen mitreißenden Schmöker in der Art einer Tanja Kinkel oder auch einen Polit-Histo-Roman à la Hilary Mantel oder Robert Harris. Aber keinen Kunstroman mit komplizierter Sprache, mit wilden Zeitsprüngen und mehreren Erzählperspektiven. 

Deshalb war ich irritiert und konnte mich auch nicht so recht auf das Buch einlassen. Und: Am Anfang wurde ein Geheimnis (der Brief!) angelegt, das am Ende zumindest für mich nicht zufriedenstellend aufgelöst wurde - das war etwas enttäuschend.  

Aber für Leser von anspruchsvoller Gegenwartsliteratur, die nicht so am Plot kleben, sondern mehr Wert auf lyrische Passagen und starke Bilder legen, ist das Buch sicher ein schönes Erlebnis. 

Von mir daher 4 Sterne.  

  (0)
Tags: donaumonarchie, elisabeth, habsburger, historischer roman, kaiser franz josef, mayerling, sissi   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das viktorianische Internet

Tom Standage , Annemarie Pumpernigg
Fester Einband: 246 Seiten
Erschienen bei Midas Management
ISBN 9783907100721
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

judentum, klischees, religion, deutschland, israel

Lieber Mischa

Lena Gorelik
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2012
ISBN 9783548611051
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

familie, die zwei seiten meines herzens, arm und reich, auswirkungen, gegensätze

Die zwei Seiten meines Herzens

Leigh Himes , Claudia Geng
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734102721
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

410 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

frankreich, zweiter weltkrieg, schwestern, resistance, 2. weltkrieg

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 19.09.2016
ISBN 9783352008856
Genre: Romane

Rezension:

Kristin Hannah, amerikanische Erfolgsautorin von über 20 Titeln, darunter "Zwischen uns das Meer" und "Was wir aus Liebe tun", wagt sich in ihrem neuen Buch "Die Nachtigall" ins historische Fach und an ein besonders "europäisches" Thema: Die Besetzung Frankreichs durch die Deutschen im 2. Weltkrieg.

In Amerika ist das Buch sehr erfolgreich, es stand an der Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste - so bin ich gespannt, wie es hier in Europa ankommt.

Kurzer Abriss der Handlung:

Zwei Schwestern, Vianne und Isabelle, erleben die Besetzung Frankreichs durch die Deutschen. So unterschiedlich wie Feuer und Wasser, meistern die beiden jungen Frauen Ihr Schicksal auf jeweils ganz eigene Weise. Während die junge Mutter Vianne daheim um das Überleben ihrer Familie kämpft, Tür an Tür mit dem Feind, schließt sich die jüngere Schwester Isabelle der Résistance an und riskiert alles für die Freiheit.

Beide Frauen, daheim und auf dem geheimen "Pfad der Nachtigall", erleben die Schrecken des Krieges und erkennen, was der erste Satz des Buches bereits vorwegnimmt: "In der Liebe finden wir heraus, wer wir sein wollen; im Krieg finden wir heraus, wer wir sind."

Bewertung:

Man kann meiner Ansicht nach von amerikanischen Unterhaltungsautoren viel über gutes Handwerk lernen. Kristin Hannah ist ein weiterer Beleg für diese These. Wie die ehemalige Rechtsanwältin den Plot aufbaut, wie sie ihre Romanfiguren orchestriert und Spannung aufbaut - das hat alles Hand und Fuß.

Das Buch ließt sich flüssig, es macht Spaß, in die Story einzutauchen und mit den beiden Protagonistinnen zu bangen, zu lieben, zu lachen, zu leiden. Auch das Überraschungsmoment kommt nicht zu kurz, vor allem in der Mitte schlagen Szenen und Figurenkonstellationen Haken, so dass auch geübte Leser zugeben müssen: "Ups. Das hab' ich nicht kommen sehen."

Auch den Szenenaufbau finde ich gelungen, durch die wechselnden Erzählperspektiven von Vianne und Isabelle springt die Handlung dynamisch hin und her und das hält einen auch gut bei der Stange. Stark fand' ich einige Kriegsszenen, die zeigen, dass die Autorin durchaus auch für diesen eher „soften“ Unterhaltungsroman sehr solide recherchiert hat.

Was mir bei allem Lob ein wenig fehlte, war der auf dem Klappentext versprochene "epische“ Touch. Für das bigger-than-life-Gefühl gab es für mein Empfinden dann doch zuviel Geschwisterzank unter den Schwestern, zuviel Blabla mit Hauptmann Beck, zuviel Backstory rund um den Vater, zuwenig Schicksalshaftigkeit in der Liebe.

Wer es also epischer mag, greift eher zu ML Stedmans "Das Licht zwischen den Meeren", Michael Wallners "April in Paris" oder die Bücher von Judith Lennox. Oder sieht sich einfach mal wieder "Doktor Schiwago" an. Aber das ist meine persönliche Meinung und tut der Freude an dem Buch keinen Abbruch.

Alles in allem ist "Die Nachtigall" ein richtig schönes Buch für einen Herbstabend auf dem Sofa. Spannend, gut geschrieben und berührend. Daher: Vier Sterne.


  (0)
Tags: 2.weltkrieg, liebesgeschichte, liebe und tod, rückblende, schwesternliebe, tragik, widerstandskämpfer   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

410 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

frankreich, zweiter weltkrieg, schwestern, resistance, 2. weltkrieg

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 19.09.2016
ISBN 9783352008856
Genre: Romane

Rezension:

Kristin Hannah, amerikanische Erfolgsautorin von über 20 Titeln, darunter "Zwischen uns das Meer" und "Was wir aus Liebe tun", wagt sich in ihrem neuen Buch "Die Nachtigall" ins historische Fach und an ein besonders "europäisches" Thema: Die Besetzung Frankreichs durch die Deutschen im 2. Weltkrieg.

In Amerika ist das Buch sehr erfolgreich, es stand an der Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste - so bin ich gespannt, wie es hier in Europa ankommt.

Kurzer Abriss der Handlung:

Zwei Schwestern, Vianne und Isabelle, erleben die Besetzung Frankreichs durch die Deutschen. So unterschiedlich wie Feuer und Wasser, meistern die beiden jungen Frauen Ihr Schicksal auf jeweils ganz eigene Weise. Während die junge Mutter Vianne daheim um das Überleben ihrer Familie kämpft, Tür an Tür mit dem Feind, schließt sich die jüngere Schwester Isabelle der Résistance an und riskiert alles für die Freiheit.

Beide Frauen, daheim und auf dem geheimen "Pfad der Nachtigall", erleben die Schrecken des Krieges und erkennen, was der erste Satz des Buches bereits vorwegnimmt: "In der Liebe finden wir heraus, wer wir sein wollen; im Krieg finden wir heraus, wer wir sind."

Bewertung:

Man kann meiner Ansicht nach von amerikanischen Unterhaltungsautoren viel über gutes Handwerk lernen. Kristin Hannah ist ein weiterer Beleg für diese These. Wie die ehemalige Rechtsanwältin den Plot aufbaut, wie sie ihre Romanfiguren orchestriert und Spannung aufbaut - das hat alles Hand und Fuß.

Das Buch ließt sich flüssig, es macht Spaß, in die Story einzutauchen und mit den beiden Protagonistinnen zu bangen, zu lieben, zu lachen, zu leiden. Auch das Überraschungsmoment kommt nicht zu kurz, vor allem in der Mitte schlagen Szenen und Figurenkonstellationen Haken, so dass auch geübte Leser zugeben müssen: "Ups. Das hab' ich nicht kommen sehen."

Auch den Szenenaufbau finde ich gelungen, durch die wechselnden Erzählperspektiven von Vianne und Isabelle springt die Handlung dynamisch hin und her und das hält einen auch gut bei der Stange. Stark fand' ich einige Kriegsszenen, die zeigen, dass die Autorin durchaus auch für diesen eher „soften“ Unterhaltungsroman sehr solide recherchiert hat.

Was mir bei allem Lob ein wenig fehlte, war der auf dem Klappentext versprochene "epische“ Touch. Für das bigger-than-life-Gefühl gab es für mein Empfinden dann doch zuviel Geschwisterzank unter den Schwestern, zuviel Blabla mit Hauptmann Beck, zuviel Backstory rund um den Vater, zuwenig Schicksalshaftigkeit in der Liebe.

Wer es also epischer mag, greift eher zu ML Stedmans "Das Licht zwischen den Meeren", Michael Wallners "April in Paris" oder die Bücher von Judith Lennox. Oder sieht sich einfach mal wieder "Doktor Schiwago" an. Aber das ist meine persönliche Meinung und tut der Freude an dem Buch keinen Abbruch.

Alles in allem ist "Die Nachtigall" ein richtig schönes Buch für einen Herbstabend auf dem Sofa. Spannend, gut geschrieben und berührend. Daher: Vier Sterne.


  (0)
Tags: 2.weltkrieg, liebesgeschichte, liebe und tod, rückblende, schwesternliebe, tragik, widerstandskämpfer   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

410 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

frankreich, zweiter weltkrieg, schwestern, resistance, 2. weltkrieg

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 19.09.2016
ISBN 9783352008856
Genre: Romane

Rezension:

Kristin Hannah, amerikanische Erfolgsautorin von über 20 Titeln, darunter "Zwischen uns das Meer" und "Was wir aus Liebe tun", wagt sich in ihrem neuen Buch "Die Nachtigall" ins historische Fach und an ein besonders "europäisches" Thema: Die Besetzung Frankreichs durch die Deutschen im 2. Weltkrieg.

In Amerika ist das Buch sehr erfolgreich, es stand an der Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste - so bin ich gespannt, wie es hier in Europa ankommt.

Kurzer Abriss der Handlung:

Zwei Schwestern, Vianne und Isabelle, erleben die Besetzung Frankreichs durch die Deutschen. So unterschiedlich wie Feuer und Wasser, meistern die beiden jungen Frauen Ihr Schicksal auf jeweils ganz eigene Weise. Während die junge Mutter Vianne daheim um das Überleben ihrer Familie kämpft, Tür an Tür mit dem Feind, schließt sich die jüngere Schwester Isabelle der Résistance an und riskiert alles für die Freiheit.

Beide Frauen, daheim und auf dem geheimen "Pfad der Nachtigall", erleben die Schrecken des Krieges und erkennen, was der erste Satz des Buches bereits vorwegnimmt: "In der Liebe finden wir heraus, wer wir sein wollen; im Krieg finden wir heraus, wer wir sind."

Bewertung:

Man kann meiner Ansicht nach von amerikanischen Unterhaltungsautoren viel über gutes Handwerk lernen. Kristin Hannah ist ein weiterer Beleg für diese These. Wie die ehemalige Rechtsanwältin den Plot aufbaut, wie sie ihre Romanfiguren orchestriert und Spannung aufbaut - das hat alles Hand und Fuß.

Das Buch ließt sich flüssig, es macht Spaß, in die Story einzutauchen und mit den beiden Protagonistinnen zu bangen, zu lieben, zu lachen, zu leiden. Auch das Überraschungsmoment kommt nicht zu kurz, vor allem in der Mitte schlagen Szenen und Figurenkonstellationen Haken, so dass auch geübte Leser zugeben müssen: "Ups. Das hab' ich nicht kommen sehen."

Auch den Szenenaufbau finde ich gelungen, durch die wechselnden Erzählperspektiven von Vianne und Isabelle springt die Handlung dynamisch hin und her und das hält einen auch gut bei der Stange. Stark fand' ich einige Kriegsszenen, die zeigen, dass die Autorin durchaus auch für diesen eher „soften“ Unterhaltungsroman sehr solide recherchiert hat.

Was mir bei allem Lob ein wenig fehlte, war der auf dem Klappentext versprochene "epische“ Touch. Für das bigger-than-life-Gefühl gab es für mein Empfinden dann doch zuviel Geschwisterzank unter den Schwestern, zuviel Blabla mit Hauptmann Beck, zuviel Backstory rund um den Vater, zuwenig Schicksalshaftigkeit in der Liebe.

Wer es also epischer mag, greift eher zu ML Stedmans "Das Licht zwischen den Meeren", Michael Wallners "April in Paris" oder die Bücher von Judith Lennox. Oder sieht sich einfach mal wieder "Doktor Schiwago" an. Aber das ist meine persönliche Meinung und tut der Freude an dem Buch keinen Abbruch.

Alles in allem ist "Die Nachtigall" ein richtig schönes Buch für einen Herbstabend auf dem Sofa. Spannend, gut geschrieben und berührend. Daher: Vier Sterne.


  (0)
Tags: 2.weltkrieg, liebesgeschichte, liebe und tod, rückblende, schwesternliebe, tragik, widerstandskämpfer   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

bikini, liebesgeschichte, italien, 5viertelstundenbiszummee, verpasstechancen

Fünf Viertelstunden bis zum Meer

Ernest van der Kwast , Andreas Ecke
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei btb, 08.08.2016
ISBN 9783442714193
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: amore, italien, italiener, jugendliebe, lebenslange liebe, liebesgeschichte   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

rache, berge, dorf, alpenkrimi, waffengewalt

Das finstere Tal

Thomas Willmann
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.08.2013
ISBN 9783548285535
Genre: Romane

Rezension:

Superbuch! Doch Achtung: recht brutal. Der Autor unterstellt sein Buch zwei Schutzheiligen: Ludwig Ganghofer und Sergio Leone. Zu Recht. 

  (3)
Tags: 19. jahrhundert, alpenkrimi, bergbauerndorf, blutige vergeltung, geheimnisvoller fremder, italowestern, klaustrophobisches gefühl, rache, schleichend anwachsende hochspannung, thriller   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

england, eifersucht, 19. jahrhundert, erpressung, dandy

Bis ins Mark

Kate Ross , Mechtild Sandberg-Ciletti
Flexibler Einband: 415 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.01.1994
ISBN 9783442425525
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

krimi

Die Maske des Dimitrios

Eric Ambler , Matthias Fienbork
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 16.04.2016
ISBN 9783455405620
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

adam dalgliesh, 6. fall, buch, krimi

Der schwarze Turm

P. D. James
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch
ISBN 9783499265853
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

erster fall

Der Wald ist Schweigen

Gisa Klönne
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492309516
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Outliers

Malcolm Gladwell
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Little Brown & Co, 18.11.2008
ISBN 9780316017923
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

schurken, bösewichte, antagonisten, mr. hyde, frankenstein

Das Buch der Schurken

Martin Thomas Pesl , Kristof Kepler
Fester Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Edition Atelier, 04.03.2016
ISBN 9783903005150
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Schritt für Schritt

Manuel Andrack
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei MALIK, 01.03.2016
ISBN 9783890294605
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Als wir Waisen waren

Kazuo Ishiguro , Sabine Herting
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453421554
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

19. jahrhundert, roosevelt, psycho-thriller, serienmörder, new york city

Die Einkreisung

Caleb Carr
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453503984
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das tote Herz -: Roman

Andrew Taylor
E-Buch Text: 479 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 20.11.2009
ISBN B004OVEXUY
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

wien, gustav mahler, antisemitismus, 19. jahrhundert, österreich

Und sie rührten an den Schlaf der Welt

C. S. Mahrendorff
Flexibler Einband
Erschienen bei Fischer (Tb.), Frankfurt
ISBN 9783596162048
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

krimi, phsychoanalyse, wien, traumdeutung, freud

Die Liebermann-Papiere

Frank Tallis , Lotta Rüegger , Holger Wolandt
Flexibler Einband: 506 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 04.08.2008
ISBN 9783442737710
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

390 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

bretagne, krimi, frankreich, pont aven, hotel

Bretonische Verhältnisse

Jean-Luc Bannalec
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.08.2013
ISBN 9783442479276
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

frauen, buch, geheimnis, schwester

Das Geheimnis der Schwimmerin

Erika Swyler , Werner Löcher-Lawrence , Sascha Rotermund
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 17.10.2016
ISBN 9783837136265
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
26 Ergebnisse