Bernd Perplies

Bernd Perpliess Bibliothek

117 Bücher, 13 Rezensionen

Zu Bernd Perpliess Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
119 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kerker, wüste, dschinn, magie, fluch

Der Fluch des Wüstenfeuers

A.S. Bottlinger
Flexibler Einband: 367 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 27.08.2016
ISBN 9783608960273
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler - Jagd auf den Unsichtbaren

Bernd Perplies , Christian Humberg , Maximilian Meinzold
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.09.2016
ISBN 9783522184380
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

kinderbuch, krimi, steampunk, jugendbuch, fantasy

Die unheimlichen Fälle des Lucius Adler - Der Goldene Machtkristall

Bernd Perplies , Christian Humberg , Maximilian Meinzold
Fester Einband
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.03.2016
ISBN 9783522184007
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Star Trek - Feuer gegen Feuer

Christian Humberg , Bernd Perplies
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 29.07.2016
ISBN 9783864258510
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Star Trek - Der Ursprung allen Zorns

Christian Humberg , Bernd Perplies
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 22.08.2016
ISBN 9783864258527
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Star Trek - Ins Herz des Chaos

Christian Humberg , Bernd Perplies
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 19.09.2016
ISBN 9783864258534
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

geek, humor, reiseführer

In 80 Welten durch den Tag

Christian Humberg , Andrea Bottlinger
Buch: 250 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.04.2015
ISBN 9783864257940
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Kanonen von Thunder Rock

Bernd Perplies
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH, 19.08.2015
ISBN 9783957520845
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy, drachen, magie, bernd perplies, familie

Imperium der Drachen - Kampf um Aidranon

Bernd Perplies
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei INK, 02.07.2015
ISBN 9783863960711
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

enterprise, star trek

Star Trek - Enterprise 6: Der Romulanische Krieg - Die dem Sturm trotzen

Michael A. Martin , Andy Mangles
E-Buch Text: 360 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 19.01.2015
ISBN 9783864253393
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.996)

4.552 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

fantasy, michael ende, klassiker, die unendliche geschichte, kinderbuch

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

geek, sachbuch, fandom, fans, nerd

Geek, Pray, Love

Christian Humberg , Andrea Bottlinger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.05.2014
ISBN 9783864254284
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

drachen, markus heitz, fantasy, luftschiff, heitz

Drachenkaiser

Markus Heitz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2011
ISBN 9783492267786
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

121 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 29 Rezensionen

drachen, magie, fantasy, imperium der drachen, fluch

Imperium der Drachen - Das Blut des Schwarzen Löwen

Bernd Perplies
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei INK, 06.11.2014
ISBN 9783863960704
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: antike, drachen, high fantasy, imperium der drachen, magie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Star Trek - Enterprise 5: Der Romulanische Krieg - Unter den Schwingen des Raubvogels II

Michael A. Martin
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 25.08.2014
ISBN 9783864253386
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Star Trek - Enterprise 4: Der Romulanische Krieg - Unter den Schwingen des Raubvogels I

Michael A. Martin
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 25.08.2014
ISBN 9783864253355
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

graphic novel, comics, comic, vaughan, familie

Saga 1

Brian K. Vaughan , Marc-Oliver Frisch , Fiona Staples , Fiona Staples
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.07.2013
ISBN 9783864251870
Genre: Comics

Rezension:

Man fühlt sich ein wenig, als wären die Figuren der antiken Mythologie ins 3. Jahrtausend versetzt worden. Oder als befände man sich buchstäblich „vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis“. Geflügelte Soldaten kämpfen gegen widderhörnige Krieger. Ein magisch begabte Einhornfrau und eine spinnenartige Jägerin treiben ihr Unwesen, eine altägyptisch anmutende Lügekatze ist die Begleiterin eines einsamen Söldners. Doch das fantastische Universum von Autor Brian K. Vaughan („Ex Machina“) und Zeichnerin Fiona Staples („North 40“) legt sich insgesamt keinerlei Beschränkungen auf. So wird es neben mythisch inspirierten Geschöpfen auch von rebellischen, jugendlichen Geistern, die an die „Lost Kids“ aus „Peter Pan“ erinnern, und monitorköpfigen, aber ansonsten sehr menschlichen Robotern, die aus ihrem Körper Waffen ausbilden können wie der T-1000, bevölkert. Es ist ein Mythen-Mix aus uralten Geschichten, moderner Popkultur und ganz Eigenem, der „Saga“ so reichhaltig macht.

Die Handlung atmet das klassische „Romeo-und-Julia“-Thema. Zwei Welten, der riesige Planet Landfall und sein kleiner Mond Ranke, kämpfen seit Urzeiten und ohne dass jemand noch weiß, warum eigentlich, gegeneinander. Um die eigene Heimat vor der Auslöschung zu bewahren, wurde der Krieg mittlerweile ausgelagert und hat die halbe Galaxis erfasst. Zahllose Welten kämpfen nun für den Planeten oder den Mond. Die beiden Protagonisten Alana und Marko – sie von Landfall, er von Ranke – haben keine Lust mehr zum gegenseitigen Töten. Er ist im Herzen Pazifist, sie zumindest kriegsmüde. Also haben sich beide davongestohlen und obendrein ineinander verliebt.

Der Roman beginnt mit der Frucht dieser Liebe, der Geburt der kleinen Tochter der beiden, eigentlich ein Unding, aber zugleich das Symbol einer Hoffnung auf Versöhnung zwischen den Völkern. Natürlich ist keine der feindlichen Gruppen auf Versöhnung aus, weswegen die Fahnenflüchtigen von beiden Seiten über den Planeten Kluft gejagt werden, auf dem sie sich versteckt halten. In einer abenteuerlichen Reise versuchen sie nicht nur, ihren Häschern zu entgehen, sondern auch – einer sehr obskuren Karte eines ebenso obskuren Affenmanns folgend – eine Möglichkeit zu finden, von dieser Welt zu verschwinden, damit Alana ihrer Tochter „das Universum“ zeigen kann.

Die Story im Kern mag sehr klassisch anmuten, doch in den Details wird sie zu etwas Besonderem. Die selbstbewusste Alana und der sanftmütige Marko, der – das deutet sich an – früher ganz anders war, sind Charaktere mit Herz und Seele, mit denen der Leser gerne unterwegs ist. Die Art, wie sie sich lieben und streiten, erinnert irgendwie an die Ensembles von Joss Whedon, manche Dialoge erzeugen (zweifellos ohne Absicht) sogar ein enormes „Buffy“-Déjà-vu – was nichts Schlechtes ist. Dazu kommt eine Fabulierfreude, die ständig neue, eigenwillige Schauplätze, Geschöpfe oder Entwicklungen präsentiert. Interessante Nebenfiguren, wie ein Freilanzer (sic!) namens Der Wille und ein Roboterprinz namens IV, ein wenig wohl dosierte Anwendung von Sex und Gewalt sowie eine merklich cineastische Erzählweise (ich frage mich, wie viele Comic-Autoren eigentlich schon beim Entwickeln ihrer Geschichten nach Hollywood schielen) sorgen dafür, dass man von der ersten bis zur letzten Seite regelrecht durch den Comic-Band fliegt.

Fiona Staples’ Bilder weisen einen etwas groben, ruppigen Strich auf, die sich erst in der Kolorierung vollends entfalten. Die Figuren und ihre Gefühle sind stets sehr gut getroffen, das Farbenspiel der digital erzeugten Hintergründe reicht von blassen, nur schwach konturierten Ambientetönen bis zu prächtigen Feuerhöhlen und psychedelischen Bordellplaneten. Es handelt sich um einen interessanten, durchaus eigenen Stil aus harten Linien und weichem Farbeinsatz, aber visuell spektakulär würde ich „Saga“ nicht nennen. Dazu fehlt es zu sehr an Details in den meisten Bildern. Was dem Genuss an sich jedoch keinen Abbruch tut. Tatsächlich passen Geschichte und Bilder sehr gut zusammen. Und am Ende wünscht man sich sofort den zweiten Band herbei.

  (5)
Tags: comic, saga, vaughan   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

kinderbuch, fantasy, reihe, christian humberg, bernd perplies

Drachengasse 13 - Schrecken über Bondingor

Bernd Perplies , Christian Humberg , Michael Bayer , Daniel Ernle
Fester Einband: 204 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 07.07.2011
ISBN 9783505128929
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

bettie page, dark horse comics, the rocketeer, the shadow, doc savage

The Rocketeer

Dave Stevens , Christian Langhagen
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.12.2010
ISBN 9783941248366
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

SteamPunk - Erinnerungen an Morgen: SteamPunk Band 1

Alisha Bionda
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei Fabylon Verlag, 21.09.2012
ISBN B009EU8XWY
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der eiserne Skorpion

Neal Asher
E-Buch Text: 366 Seiten
Erschienen bei Bastei Luebbe, 16.03.2012
ISBN 9783838717081
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das geraubte Paradies

Bernd Perplies
E-Buch Text: 450 Seiten
Erschienen bei e-book Egmont LYX, 12.09.2013
ISBN 9783802591495
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

195 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

dystopie, liebe, endzeit, carya, jonan

Im Schatten des Mondkaisers

Bernd Perplies ,
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.03.2013
ISBN 9783802586385
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

engel, dämonen, fantasy, andrea bottlinger, berlin

Aeternum

Andrea Bottlinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.04.2013
ISBN 9783426511794
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, magier, dämonen, mörder, düster

Harry Dresden 1 - Sturmnacht: Die dunklen Fälle des Harry Dresden Band 1

Jim Butcher , Oliver Graute
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Feder&Schwert, 03.04.2012
ISBN 9783867621212
Genre: Sonstiges

Rezension:

Es ist erstaunlich: Ich hätte wetten können, dass Jim Butchers Urban-Fantasy-Detektiv Harry Dresden ein Kind der Generation „Buffy“ und/oder „WitchCraft“ ist. Doch beide sind nach dem Auftaktband „Sturmnacht“ erschienen, den Butcher – so heißt es zumindest – im Rahmen eines Schreibworkshops 1996 im Alter von 25 Jahren verfasste. Nun ja, er könnte zumindest „Mage: The Ascension“ gespielt oder „Akte X“ geschaut haben. Die typischen Zutaten moderner Urban Fantasy – selbstironischer Humor plus knackige Action plus ein Ensemble eigenwilliger, auf mehr oder minder pikante Weise verknüpfte Figuren – sind jedenfalls deutlich spürbar und lassen auf keiner Seite merken, dass das Werk mittlerweile mehr als 15 Jahre auf dem Buckel hat und damit in einer Zeit erschienen ist, in der dieses Genre bei Weitem noch nicht den heutigen Stellenwert hatte.

Erzählt wird die Geschichte von Harry Dresden (im doppelten Wortsinne, da aus der Ich-Perspektive), dem einzigen offen praktizierenden Magier Chicagos. Der Mann, der in jeder Hinsicht ein Außenseiten ist, betreibt ein kleines Detektivbüro und hält sich mehr schlecht als recht mit der Aufklärung paranormaler Probleme über Wasser. Meist arbeitet er als Berater für die hiesige Polizei (und fungiert damit als „Mulder“ für die „Scully“ Lieutenant Karrin Murphy), gelegentlich kommen auch mutige Privatpersonen zu ihm. Dabei sitzen Dresden sowohl die ebenso neugierige wie gutaussehende Klatschreporterin Susan Rodriguez im Nacken, als auch Morgan, der schwertschwingende Vollstrecker des Weißen Rats, der geheimen Vereinigung von Hexen und Magiern, bei dem Harry „auf Probe“ steht, seit er mal eines der ehernen Gesetze der Magie gebrochen und magisch einen Menschen getötet hat.

Von diesem Setting ausgehend entspinnt sich das Abenteuer von „Sturmnacht“. Ein Mann verschwindet. Ein Liebespaar wird mit explodierten Herzen aufgefunden. Paranormale Drogen fluten die Straßen von Chicago. Da wird nicht nur die Polizei nervös, sondern auch der hiesige Mafiaboss und die ein Bordell betreibende Obervampirin der Stadt. Da er jung ist und das Geld braucht, stürzt sich Harry in die Ermittlungen und gerät dabei zwischen alle Fronden. Die Folge sind eine Verkettung mal delikater, mal schmerzhafter Begegnungen, die – der Titel lässt es erahnen – in einer Sturmnacht, in der es dann um Leben und Tod geht, kulminieren.

Natürlich ist vieles an der Geschichte ein wenig klischeehaft. Damit meine ich nicht mal Klischees der Urban Fantasy (das kann man Butcher 1996 kaum vorwerfen), sondern Klischees der hard-boiled detectice story. Es gibt den heruntergekommenen Loner Harry Dresden. Es gibt den treuen Barkeeper Mac. Da ist der aalglatte Mafiaboss Marcone mit seinen tumben Schlägern und die taffe Polizistin mit dem Herz aus Gold Murphy samt ihrem unsympathischen Kompagnon Carmichael. Und natürlich umgeben unseren Protagonisten ein ganzer Reigen attraktiver und geheimnisvoller Frauen, von denen jede auf ihre Weise gefährlich ist.

Aber das macht überhaupt nichts, denn Butcher nutzt diese Klischees auf unterhaltsamste Art und Weise. Der ganze Roman ist enorm gut komponiert. Überall werden zu Beginn Fäden aufgespannt, zu denen die Handlung später zurückkehrt. Überall hängt der Autor „Gewehre“ auf, die nachher auch „abgefeuert“ werden (um eine der Grundregeln des filmischen Erzählens zu paraphrasieren, dass man nie ein Gewehr an der Wand zeigen darf, mit dem nicht später auch geschossen wird). Darüber hinaus wird eine lebendige Hintergrundwelt etabliert, die Raum für viele weitere Abenteuer lässt (einen Raum, den Butcher mit mittlerweile vierzehn Fortsetzungen genüsslich gefüllt hat und noch immer weiter füllt).

Fazit: Ich habe schon eine Weile um diesen Roman herumscharwenzelt. Nun habe ich mir die Zeit genommen, ihn endlich zu lesen, und keine Minute davon bereut! Harry Dresdens erster Fall „Sturmnacht“ hat alles, was eine gute Genre-Geschichte ausmacht: ordentlich Action, selbstironischen Humor und liebenswerte Charaktere. Für alle Freunde von Urban Fantasy (und ganz besonders alle „WitchCraft“-Rollenspieler und Joss-Whedon-Fans) ein echter Leckerbissen.

  (9)
Tags:  
 
119 Ergebnisse