Beschuetzerherz

Beschuetzerherzs Bibliothek

111 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Beschuetzerherzs Profil
Filtern nach
111 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

252 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

katy, thriller, psychothriller, genevieve, liebe

Die Besessene

S.B. Hayes , Barbara Lehnerer
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.2012
ISBN 9783423760614
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(437)

895 Bibliotheken, 8 Leser, 9 Gruppen, 41 Rezensionen

vampire, black dagger, bruderschaft, xhex, lesser

Black Dagger - Vampirseele

J.R.Ward , Corinna Vierkant-Enßlin , Petra Hörburger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.11.2010
ISBN 9783453527713
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(273)

669 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 113 Rezensionen

banshee, tod, rachel vincent, soul screamers, fantasy

Soul Screamers - Mit ganzer Seele

Rachel Vincent , Alessa Krempel
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.10.2011
ISBN 9783899419467
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

104 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 1 Rezension

magie, fantasy, kahlan, das schwert der wahrheit, liebe

Am Ende der Welten

Terry Goodkind , Caspar Holz , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 638 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 12.10.2009
ISBN 9783442373895
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

105 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

magie, fantasy, konfessor, kahlan, liebe

Die Magie der Erinnerung

Terry Goodkind , Caspar Holz
Flexibler Einband: 733 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.08.2009
ISBN 9783442372904
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

goldmacher, wunderglaube, hitlerjugend, nazigold, nachkriegszeit

Goldmacher

Gisela Stelly
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Arche, 01.08.2012
ISBN 9783716026779
Genre: Romane

Rezension:

Zum Cover:

Das Cover sagt mir sehr zu. Es ist zwar sehr schlicht gehalten, jedoch hat es den Zweck, den ein gutes Cover erfüllen sollte, erfüllt, denn es zeigt Goldklumpen in der Luft und im Hintergrund viel Rauch, der von einer Explosion stammt. Die Goldklumpen stehen für den Goldmacher, der die Schicksale beider Familien miteinander verknüpft und der Rauch steht für den Krieg, in dem die beiden Jungen aufwachsen und groß werden, und auch den Kalten Krieg, denn während dieser Zeit leben Anton und Franz ja ebenfalls.

Zum Inhalt :

Es ist sehr interessant, die verschiedenen Zeiten hauptsächlich aus der Sicht zweier Charaktere zu sehen, die relativ verschieden aber sehr miteinander verbunden sind und die sich wegen dem ganzen Leben auch stark verändern.

Figuren :

Das Buch wird hauptsächlich aus zwei Perspektiven geschrieben, die des Anton Bluhm und des Franz Münzer. Jedoch beziehe ich mich hier noch auf eine dritte Person, und zwar Hans-Ulrich Hacker, da sozusagen das Bindeglieg zwischen Anton und Franz darstellt und somit auch sehr wichtig für die Geschichte ist.

Anton Bluhm ist ein sehr gut erzogener Junge und wurde mit religiösen Vorstellungen großgezogen. Er glaubt an die Vernunft des Menschen und hat sich schon in frühem Kindesalter ein Lebensziel gesetzt, und zwar die Ausmerzung des Bösen. Diesen Vorsatz gab er sich, als er gehört hatte, dass der Goldmacher die Familie in den Ruin getrieben hatte und sein Vater somit seine Papierfabrik aufgeben musste. Während des zweiten Weltkrieges und danach nimmt er sich vor, ein Buch zu schreiben, nach dem Vorbild des Thukydides. Er nennt es: Den Untergang der Dichter und Denker. Das ist sein Lebensziel. Jedoch verliert er im Laufe seines Lebens dieses Ziel aus den Augen da Familie und Karriere erst einmal im Vordergrund stehen, um ein glückliches Leben zu führen. Am Ende jedoch, nach dem Tod seines besten Freundes Franz Münzer, fängt er an zu schreiben und will sein Werk somit vollenden. Er ist in seinen Beziehungen, die er hatte, immer treu geblieben und ist auch ein sehr emotionaler Mensch. Was man auch merkt ist, dass er sich für seine Ideale einsetzt, zum Beispiel hält er eine Rede darüber, dass man den Kalten Krieg einstellen solle und dass dieser sinnlos sei.

Franz Münzer ist von klein auf ziemlich aggressiv und hat es schwer mit Lernen, was sein Vater aber nicht weiter schlimm findet, da er von Bildung eher nicht so viel hält, da für ihn nur das Geld zählt. Er ist sportlich begabt und den anderen in der Schule im Sport immer voraus, und dort baut er auch seine Aggressivität ab. Er wird, wie viele andere auch, vom hitlerschen Wunderglauben infiziert, im Gegensatz zu Anton, der daran von Anfang an nicht geglaubt hatte, und wird durch diesen Glauben in der Schule besser, da er einen neuen Lehrer erhält, der ihn über die Ziele von Hitler unterrichtet, und somit hat Franz nun eine Motivation, auch für die Schule zu lernen. Als er alt genug ist, wird er in den Krieg eingezogen, und er tut das mit Vergnügen, denn er will Hitlers heilige Mission erfüllen. Nach dem Krieg, als er von seinem Vater erfährt, dass er nie an Hitler geglaubt habe, sondern nur an das Geld, hasst er seinen Vater und konkurriert mit ihm. Er ist, ebenfalls anders als Anton, in seiner Beziehung untreu, denn er ist seit der Nachkriegszeit mit Rosi verheiratet, hatte jedoch zuerst eine Affäre mit seiner Sekretärin, und viele viele Jahre später dann eine weitere mit Luzie Mayer, einer Chefin einer Werbefirma. Als er Anton nach langer Zeit wiedersieht und erfährt, dass die beiden etwas gemeinsam haben, und zwar dass beide Familien unter dem Goldmacher gelitten haben, hängt er sofort an Anton und deren Freundschaft und das ändert sich auch sein Leben lang nicht. Sein ganzes Leben lang ist verfällt er immer wieder dem Wunderglauben, zuerst an das Gold zur Zeit des NS-Imperiums, und später, als er sein eigenes Familienimperium aufbaut, glaubt er an das Geld. Sein Leben endet damit, dass sein Imperium aufgekauft wird, er daraufhin einen Nervenzusammenbruch erleidet, und dann an einer einfachen Grippe stirbt.

Als letztes kommt Hans-Ulrich Hacker. Er spielt, wie er sich selber auch nennt, gerne den "Hund" für Anton, da er ihm alle Informationen und Gegenstände die er benötigt, besorgt. Später arbeiten sie zusammen in der Journalismus-Branche und Anton ist sein Vorgesetzter. Hans benötigt das Gefühl, gebraucht zu werden um zu leben, ansonsten ist für ihn sein Leben fast sinnlos, daher erfüllt er auch so gut den Job, den er bei Anton innehat. Er ist ein sehr guter Freund von Anton und versucht ihn immer vor der Familie der Münzer zu beschützen, da er glaubt, dass die ganze Familie wie der Vater von Franz ist, da dieser ja mit den Nazis unter einer Decke steckte. Er gibt sich immer ziemlich hart, ist aber sehr emotional, zumindest was seine Freundschaft zu Anton betrifft. Außerdem hat er so eine eigentümliche Art, immer eine neue Frisur zu tragen, wenn er einen neuen brillanten Plan hat, der die Firma in Zukunft noch weiter bringt.

Zur Meinung :

Anfangs hatte ich noch keine richtige Lust, das Buch immer wieder aufzuklappen und zu lesen, weil dieses Genre für mich völlig neu ist. Aber so langsam kam ich dann in die Geschichte rein, und ich hatte wirklich Spaß am Lesen, denn ich war wirklich interessiert wie es wohl weitergeht. Der Schreibstil war zunächst auch etwas anders, aber doch einfach genug um sich dann auch wirklich in das Geschehen hineinzuversetzen. Ich finde die Emotionen der Personen auch gut dargelegt, da sie, so ist mein Eindruck, zwar eher wenig beschrieben werden, aber hier gilt das Motto : "Weniger ist mehr", denn die Beschreibungen hinterlassen einen bleibenden Eindruck und man kann sehr gut mitfühlen. Außerdem ist es Gisella Stelly wirklich gut gelungen, die verschiedenen Zeiten, durch die die Charaktere gehen, gut dargestellt wurden, denn es ist wirklich interessant, die Protagonisten durch eine solch wandelreiche Zeit leben zu sehen, da ja in dieser Zeit sich sehr viel verändert hat.

Alles in allem also ein wirklich gutes Buch und auf jeden Fall lesenswert, auch für die, die normalerweise keine historischen beziehungsweise Familienromane lesen.. Gute Arbeit, Gisela Stelly!

Emotionen: ♥♥♥♥♥

Handlung : ♥♥♥♥♥

Cover : ♥♥♥♥♥

Schreibstil: ♥♥♥♥♥

Charaktere: ♥♥♥♥♥

Originalität: ♥♥♥♥♥

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

268 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

barcelona, bücher, spanien, liebe, daniel

Der Schatten des Windes

Carlos Ruiz Zafón , Peter Schwaar
Flexibler Einband: 562 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 09.03.2012
ISBN 9783518463772
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

276 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 82 Rezensionen

thriller, mord, berlin, spreewald, deutschland

Die Mädchenwiese

Martin Krist
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2012
ISBN 9783548283531
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

116 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

magie, fantasy, kahlan, konfessor, jagang

Das Reich des dunklen Herrschers

Terry Goodkind , Caspar Holz
Flexibler Einband: 606 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 08.06.2009
ISBN 9783442372898
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

115 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

magie, fantasy, jagang, schwert der wahrheit, richard & kahlan

Die Säulen der Schöpfung

Terry Goodkind , Caspar Holz
Flexibler Einband: 629 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.04.2009
ISBN 9783442372881
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(237)

401 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 48 Rezensionen

dschungel, horror, mexiko, thriller, pflanzen

Dickicht

Scott Smith , Christine Strüh
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.07.2007
ISBN 9783596176168
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

256 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

tommy jaud, humor, simon peters, lustig, männer

Vollidiot

Tommy Jaud
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512386
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

253 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 74 Rezensionen

fantasy, wasser, quellen, menschlichkeit, undae

Zwölf Wasser - Zu den Anfängen

E. L. Greiff
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.08.2012
ISBN 9783423249140
Genre: Fantasy

Rezension:

Wasserstände sinken, Quellen versiegen. Noch ist die Bedrohung des Kontinents kaum spürbar, die Völker leben in Frieden. Aber die dunklen Vorzeichen einer Katastrophe, weit grausamer als eine weltweite Dürre, häufen sich. Denn die Quellen spenden mehr als nur Wasser ...

Die Undae, eine Gemeinschaft von Frauen, die dem Wasser verbunden sind und darin lesen können, brechen ihr jahrhundertelanges Schweigen und warnen die Menschen. Drei von ihnen machen sich auf den langen Weg zu den zwölf Quellen mit dem Ziel, die Katastrophe vom Kontinent abzuwenden. Sie gehen nicht allein. Ein Schwertkämpfer, der sich gegen seine Bestimmung wehrt, ein junger Hirte auf der Suche nach Rache und sein Falke begleiten sie. Aber wie soll man eine ganze Welt retten, wenn es unmöglich scheint, sich selbst zu retten?

Die Inhaltsangabe verrät nur sehr wenig über die Handlung des Buches, und ich muss gestehen, dass ich auch während ich das Buch gelesen habe nicht viel mehr verstanden habe, denn ich habe mich immer gefragt : Wovor sollen sie sich denn selbst retten ? Aber das liegt nur an meinem langsamen Begreifen bei diesem Buch, denn es ist ja offensichtlich, denn nicht nur einfaches Wasser versiegt, sondern die 12 Quellen, die den Menschen die Menschlichkeit verleihen, versiegen, und wenn erst einmal eine Quelle versiegt ist, dann kann niemand etwas dagegen tun. Daher die Unmöglichkeit der Selbstrettung, denn jede Quelle gibt den Menschen eine menschliche Eigenschaft, und die Menschen würden es nicht einmal wahrnehmen, wenn eine dieser Eigenschaften verloren gehen würde, sie würden sich daran gewöhnen und würden so weiterleben, bis alle Quellen versiegen, und die Menschlichkeit nichtmehr existiert, und so würden die Menschen mit der Zeit durch sich selbst ausgerottet werden.

Viele Fantasybücher klingen vom Inhalt immer ähnlich, aber dieses Buch hat mich echt umgehauen, denn erstens finde ich die Geschichte mit den Quellen eine geniale Idee, denn wir wissen selbst nicht woher die Menschlichkeit kommt, es gibt so vieles das unerklärt ist, warum also nicht magische Quellen die kein normaler Mensch sieht ? Darauf zu kommen ist genial, und die Umsetzung dieser Idee von E.L. Greiff ist noch genialer, das Buch hat mich komplett gefesselt. Ich finde seinen Schreibstil sehr, sehr gelungen, vor allem in den Kampfpassagen, denn dort schafft er es, einen Kampf so zu beschreiben, als wenn man ihn selbst miterleben würde, selbst einer der Kämpfer sein. Die kürzen Sätze die er bei solchen Stellen verwendet, sind genial und passen perfekt, denn wenn man kämpft kann man nicht lange und vollkommene Gedankenzüge haben, sondern kurze, abgehackte, flüchtige Gedanken, denn man muss auf alles, was der Feind tut, achten, und Sekunden können entscheidend sein.

Die Charaktere gefallen mir auch sehr, vor allem die Hauptcharaktere Felt und Babu. Anfangs hält man Felt für einen absolut starken Mann, dann erfährt man von seinen Schwächen und das Bild des starken Mannes bricht ein und wurd zu dem Bild eines ganz gewöhnlichen Mannes. Seine Liebe zu Estrid wird sehr gut und glaubwürdig beschrieben, genauso wie die Liebe von Estrid zu Felt. Im Laufe des Buches lernt Felt dann immer mehr dazu, er lernt wichtige Dinge fürs Leben, die sich nicht immer nur um das Überleben des jetzigen Tages drehen. Er erkennt Dinge, er wird weise. Dabei hilft ihm Reva, die Unda die er beschützen soll, denn sie erklärt ihm nicht immer alles, sondern schweigt oft, damit er Zeit hat selbst zu lernen. Babu ist Felt ähnlich, aber doch irgendwie sehr unterschiedlich. Anfangs ist Babu nur ein ganz normaler Jugendlicher, der davon träumt eines Tages mehr zu sein als ein Hirte, vielleicht einmal in die weite Welt hinauszureiten, mit einem echten Pferd statt eines Ponys. Doch durch den Verrat seines besten Freundes Jator und den des Bator Thon, und dadurch dass er eine Szaszla, die er Juhut tauft ( zweites Herz ), von einem Szaszran namens Asshan bekommt, wird er zu einem vollkommen von Rachegedanken geplagten Jungen, der flüchten muss. Er muss sein Pony töten, was ihn noch mehr zerbrechen lässt. Er reist nur mit seiner Szaszla durch ein Schneegebirge, und irgendwann stürzt er. Durch seine Todesangst wird ein Rudel riesiger schwarzer Wölfe angezogen, gegen welches er und Juhut kämpfen, doch sie töten nicht alle. Babu nimmt die Spur zusammen mit Juhut auf, und sie jagen das Wolfsrudel. Doch es sind keine normalen Wölfe, denn normale Wölfe hätte er niemals zu Fuß jagen können. Durch diese schmerzhafte Reise wird er zu einem Mann, der viel zu viel durchmachen musste, und nicht damit klar kommt. Er verliebt sich in ein Mädchen namens Nuru, will bei ihr bleiben, und vergisst dabei sogar, dass er gejagt wird. Jator hat ihn gefunden, und Babu tötet seinen besten Freund, denn sein Freund wollte ihn nie verraten, er wollte ihn nur beschützen. Babu zerbricht weiter, denn denn der erste Mensch den er getötet hat, war sein bester Freund. Die Ähnlichkeit mit Felt besteht darin, dass sie beide wenig vom Leben wissen, und durch die Reise mit Reva viel mehr über das Leben lernen.

Also wie ich schon einmal gesagt habe, aber ich muss es nochmal sagen, das Buch hat mich wirklich umgehauen. Es ist umwerfend gut, hat eine geniale Story, geniale Charaktere, der Schreibstil könnte nicht besser sein und die gesamte Welt wird sehr sehr gut beschrieben.

Vielen Dank, E.L.Greiff, für dieses Meisterwerk, denn in meinen Augen ist es eines.


Spannung : ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( mit Sternchen )
Handlung : ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( mit Sternchen )
Cover : ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( mit Sternchen )
Schreibstil: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( mit Sternchen )
Charaktere: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( mit Sternchen )
Originalität: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( mit Sternchen )

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

245 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

selbstmord, kassetten, schule, suizid, liebe

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.02.2012
ISBN 9783442476565
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

historischer roman, assassinen

Alamut

Wladimir Bartol
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe
ISBN 9783404119905
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

134 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

teufel, mephistopheles, faust, klassiker, gretchen

Faust: Der Tragödie erster Teil

Johann Wolfgang von Goethe
E-Buch Text
Erschienen bei null, 16.03.2011
ISBN B004SIYNWQ
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

129 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

magie, fantasy, konfessor, kahlan, jagang

Schwester der Finsternis

Terry Goodkind , Caspar Holz
Flexibler Einband: 1.071 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 09.02.2009
ISBN 9783442371068
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

140 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

magie, fantasy, liebe, konfessor, kahlan

Die Seele des Feuers

Terry Goodkind , Caspar Holz
Flexibler Einband: 975 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 08.12.2008
ISBN 9783442371051
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

208 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

jette, thriller, mord, liebe, jugendbuch

Der Sommerfänger

Monika Feth
Flexibler Einband: 445 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.04.2011
ISBN 9783570307212
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(357)

621 Bibliotheken, 8 Leser, 6 Gruppen, 35 Rezensionen

thriller, sekte, jette, mord, krimi

Der Scherbensammler

Monika Feth
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei cbt, 02.04.2007
ISBN 9783570303399
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(359)

712 Bibliotheken, 6 Leser, 6 Gruppen, 43 Rezensionen

thriller, krimi, jette, spannung, entführung

Der Mädchenmaler

Monika Feth
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.08.2005
ISBN 9783570301937
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(663)

1.059 Bibliotheken, 7 Leser, 10 Gruppen, 88 Rezensionen

thriller, mord, erdbeerpflücker, liebe, jette

Der Erdbeerpflücker

Monika Feth
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.12.2003
ISBN 9783570302583
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(450)

925 Bibliotheken, 1 Leser, 13 Gruppen, 39 Rezensionen

vampire, black dagger, erotik, fantasy, lesser

Black Dagger - Blinder König

J.R.Ward , Corinna Vierkant , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.08.2010
ISBN 9783453533509
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(489)

998 Bibliotheken, 8 Leser, 20 Gruppen, 43 Rezensionen

vampire, black dagger, bruderschaft, erotik, fantasy

Black Dagger - Racheengel

J.R.Ward , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.04.2010
ISBN 9783453533493
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(597)

1.173 Bibliotheken, 8 Leser, 22 Gruppen, 41 Rezensionen

vampire, black dagger, bruderschaft, liebe, erotik

Black Dagger - Blutlinien

J.R.Ward , Astrid Finke
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.08.2009
ISBN 9783453533066
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
111 Ergebnisse