Biankas_Buecherkiste

Biankas_Buecherkistes Bibliothek

78 Bücher, 67 Rezensionen

Zu Biankas_Buecherkistes Profil
Filtern nach
78 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

fantasy, feuer, drachen, feen, liebe

Feenglut

Sandra Bäumler
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 11.11.2015
ISBN 9783931989712
Genre: Fantasy

Rezension:


Dieses Buch haben beim stöbern im Netz entdeckt und mir hat das Cover gleich angesprochen. Als ich dann noch den Klapptext gelesen habe, war mir klar das ich das Buch lesen möchte. Um jeden Preis. Das Cover mit den Feuer ist passend zum Inhalt des Buches. Und ein echter Hingucker.

Dies war die erste Geschichte von Sandra Bäumler und ihr Schreibstil hat mir gleich gefallen. Man kam flüssig in die Geschichte rein und konnte nicht mehr aufhören. Ein wichtiger Aspekt den die Autorin in die Story hat einfließen lassen ist unter anderen das Vertrauen. Wie auch im echten Leben muss sich das Vertrauen erst langsam aufbauen und genau das tut es in der Geschichte. 

Allgemein ist die Geschichte schön spannend. Man kommt schnell voran und erfährt auch früh von einigen Charaktereigenschaften der Protagonisten. So wird Kayla durch ihre Kämpfe in der Arena häufig verletzt, aber sie hat als Begleitung immer ihre Schwester Naia, die sie immer heilt, da sie teilweise von einer Nixe abstammt. Doch all dies muss ein Geheimnis bleiben. Durch eine weitere Reise zur nächsten Arena kommt ihnen eine Art Katzenmann entgegen. Sie freunden sich mit einer kleinen Hürde schnell an und reisen ab dem Moment zu dritt durch die Lande. Der Katzenmann entpuppt sich zudem noch als Gefährte ihrer Schwester. Eine spannende Geschichte erwartet uns.

Die Geschichte erzählt ein sehr schönes Katz und Maus Spiel im weiteren Verlauf der Story. Man fiebert mit, da man mit Kayla eins wird, man kann sich hinein versetzen in sie. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, hörbuch, liebesroman, verliebt sein, 11. september

Remember

Izabelle Jardin
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 07.07.2015
ISBN 9781503923720
Genre: Romane

Rezension:


Dies ist mein erstes Ebook, welches ich gelesen habe und dem entsprechend gespannt war ich. Natürlich so gespannt wie bei jedem Buch. :) 

Bei der Beschreibung kommt eine erste kleine Spannung auf, da man die Hintergründe rund um Leah und Connor näher erfahren möchte. 

Das Cover hat was verträumtes an sich, was mir sehr gut gefällt. Sehnsucht ist in den Augen der abgebildeten Frau zu erkennen. Aber auch Ferne. Dies ist eine interessante Mischung. Die Farbauswahl passt dazu hervorragend, denn die warmen Töne wie Braun und rot passen sehr gut zur Geschichte an sich. 

Vom Schreibstil her ist der Text leicht verständlich und flüssig, wodurch man schnell mit dem Lesen voran kommt. Eine gute Eigenschaft. Allerdings hatte ich meine Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen, da alles sehr kitschig und Co. ist. Diese Schwierigkeit hat sich aber nach einiger Zeit gelegt. Dieser schöne vielschichtige und emotionale Liebesroman ist kitsch pur. Die Herzen werden berührt, jedes auf seine Weise und niemanden lässt diese Story kalt.

Mein Fall sind solche Kitschromane eigentlich garnicht, aber dieser Roman konnte mich überzeugen, auch solch ein Buch mal zu lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

bösartiger narzissmus, abgründe menschlicher eitelkeit, humor

Frau mit Grill sucht Mann mit Kohle: ein humorvoller Roman

Sabine Ibing
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei Sabine Ibing, 18.07.2015
ISBN B011EM4F3U
Genre: Sonstiges

Rezension:


in lustiger und mit reichlich Humor belastender Roman erwartet den Leser. Ich konnte an manchen Stellen ein Schmunzeln nicht unterdrücken. Die Geschichte dreht sich um Sophie, einer hinterlistigen, abgebrühten Dame, die alles haben möchte und immer ihren Willen bekommen möchte. Sei es beim Shoppen oder bei ihren Männergeschmack. 


Man bekommt immer wieder verschiedene Dialekte serviert. neben dem Dialekt der Berliner, welches der Mann von unserer Sophie spricht, existiert auch noch ein plattdeutscher, ein bayrischer und natürlich Sophie’s English. Eine sehr Suchtgefährdende Mischung, die die ein oder andere Suchtgefahr beherbergt. 


Eine interessante Mischung, da einem jede Menge Luxusmarken um die Ohren fliegen. 


“Der Schreibstil ist locker und flüssig dadurch habe ich das  Buch in einem Zug durchgelesen. Die Handlung ist fesselnd und sehr amüsant. Die Protagonisten sind authentisch und liebevoll gezeichnet. Sophie ist von sich überzeugt und blendet alles andere aus.”

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

dämonen, teufel, hölle, erzengel, adam und eva

Teuflisches Begehren

Sylvia Day
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 08.09.2015
ISBN 9783641152802
Genre: Sonstiges

Rezension:


Und hier habt ihr meine Meinung zum dritten Teil der EVE-Reihe. Nachdem ihr bei mir bereits die ersten zwei Teile, Verbotene Frucht und Geliebte Sünde bestaunen dürftet, erwarte ich euch heute mit dem dritten Teil Teuflisches Begehren. Die ersten Zwei Teile haben mir schon sehr gut gefallen. Aus diesem Grund habe ich mir auch gleich den dritten Teil besorgt und sogleich mit dem lesen begonnen. Leider kommt jetzt erst die Rezension, da ich jetzt erst Zeit und Motivation zum Schreiben gefunden habe. Aber so ging es mir nicht nur mit Sylvia Day Beitrag, nein es liegen noch so einige Bücher mehr auf meinen Stapel noch zu schreibener Rezis. Eine Schande…

Aber zurück zum Buch jetzt. Dies ist der dritte Teil der EVE-Reihe, welche sich rund um eine junge Frau namens Eve dreht. Im Buch geht die komplizierte Beziehung rund um die zwei Brüder Abel und Cain weiter. Eve ist unsterblich in Cain verliebt, doch er kann sie nicht mehr lieben da er ein Erzengel geworden ist. Sein Bruder Abel ist widerrum in sie verliebt. So entsteht eine lustige, aber auch eine verzwickte Liebesstory. Aber nicht nur die Liebe kommt im Buch vor, nein, auch die Gegner haben nicht abgenommen. So muss sie sich wider mal mit altbekannten Widersachern rumschlagen. 

Das Buch hat mich wieder mitgerissen und hat mich nicht mehr losgelassen. Man konnte es genauso flüssig durchlesen wie die vorherigen Teile. Genauso wie die Geschichte an sich hat sich auch das Cover weiterentwickelt und ist mir gewachsen. Ich würde diese Reihe immer wieder lesen, da sie absoluten Spass gemacht hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

dämonen, fantasy, cain und abel, kampf, gott

Teuflisches Begehren

Sylvia Day , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453316690
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Und hier habt ihr meine Meinung zum dritten Teil der EVE-Reihe. Nachdem ihr bei mir bereits die ersten zwei Teile, Verbotene Frucht und Geliebte Sünde bestaunen dürftet, erwarte ich euch heute mit dem dritten Teil Teuflisches Begehren. Die ersten Zwei Teile haben mir schon sehr gut gefallen. Aus diesem Grund habe ich mir auch gleich den dritten Teil besorgt und sogleich mit dem lesen begonnen. Leider kommt jetzt erst die Rezension, da ich jetzt erst Zeit und Motivation zum Schreiben gefunden habe. Aber so ging es mir nicht nur mit Sylvia Day Beitrag, nein es liegen noch so einige Bücher mehr auf meinen Stapel noch zu schreibener Rezis. Eine Schande…

Aber zurück zum Buch jetzt. Dies ist der dritte Teil der EVE-Reihe, welche sich rund um eine junge Frau namens Eve dreht. Im Buch geht die komplizierte Beziehung rund um die zwei Brüder Abel und Cain weiter. Eve ist unsterblich in Cain verliebt, doch er kann sie nicht mehr lieben da er ein Erzengel geworden ist. Sein Bruder Abel ist widerrum in sie verliebt. So entsteht eine lustige, aber auch eine verzwickte Liebesstory. Aber nicht nur die Liebe kommt im Buch vor, nein, auch die Gegner haben nicht abgenommen. So muss sie sich wider mal mit altbekannten Widersachern rumschlagen. 

Das Buch hat mich wieder mitgerissen und hat mich nicht mehr losgelassen. Man konnte es genauso flüssig durchlesen wie die vorherigen Teile. Genauso wie die Geschichte an sich hat sich auch das Cover weiterentwickelt und ist mir gewachsen. Ich würde diese Reihe immer wieder lesen, da sie absoluten Spass gemacht hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

mittelalter, bärentöter, roland pauler, bettler, graf

Bärentöter

Roland Pauler
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei fabulus Verlag, 22.08.2015
ISBN 9783944788388
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dies ist der Auftakt der Bärentöter-Reihe. Die Story ist spannend, fesselnd geschrieben das man nicht aufhören konnte mit lesen.
Man ist von der ersten Seite an gefesselt. Dies schafft nicht jedes Buch und deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass ich dieses Buch lesen durfte. Die Charaktereentwicklung ist sehr gut beschrieben, aber an sich auch nicht sehr realistisch in der Umgebung des Jahres 1348. Man sieht eine Steigerung der Charaktere und man freut sich auf die jeweiligen Eigenschaften eben dieser, da sie immer wieder neue Wendungen und Würzungen hineinfügen. Die Verbindung in den Träumen von Wilfried von Siegfried und den Drachentöter war sehr gelungen. Einfach Klasse gemacht von Roland Pauler, dem Autor. Die Umgebung war sehr realistisch geschrieben, so das man sich leicht hineinversetzen konnte.
Ein negativer Punkt waren die teilweise sehr hart beschrieben Rituale oder andere Gewaltszenen, die selbst ein Erwachsener schlucken lassen haben. Und da ist das Buch für eine Altersgruppe um die 14 Jahre eher zu hart. Auch die schnelle Erhebung bzw. den Voranschreiten der Geschichte rund um Wilfried in die Adelskreise war etwas unglaubwürdig. Manche Charaktere hätten eine nähere Beschreibung gut getan, da sie sehr blass in der Geschichte waren.
Unerwartete Wendungen und Überraschungen haben ihren Reiz an der Geschichte aus gemacht und lassen die Frage offen wie es denn weiter geht rund um Wilfried. Ich hoffe sehr bald. Der Schreibstil war leicht verständlich, sehr an die Jugendlichen angehaucht und das trotz der historischen Lage der Geschichte. Es war trotzdem sehr spannungsgeladen und interessant geschrieben. Auch die große Schrift und die kurzen Kapitel kamen sehr dem Lesereiz der Jugendlichen entgegen.
Ein Pluspunkt bekommt das Buch für den Neongrünen Buchschnitt. Er ist sehr ausgefallen und gefällt mich sehr gut. Ansonsten ist das Cover sehr gut gelungen.
Das Buch bekommt eine Leseempfehlung, da es sehr gut für Jugendliche ausgelegt wurde und sich leicht lesen lies.
Danke an den Literaturtest und den Fabulus Verlag für das Zusenden eines Exemplares.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

hubert wiest, zaubern, kinderbuch, freundschaft, dennis & guntram

Dennis und Guntram - Zaubern für Fortgeschrittene

Hubert Wiest
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 28.01.2015
ISBN 9781505605495
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wieder geht es rund um die beiden Freunde und ja, auch die Haibande ist wieder mit von der Partie.
Es gehen allerlei Zauber wieder herrlich schief und lassen uns immer wieder schmunzeln. Der zweite Band ist eine geniale Fortsetzung vom ersten. 15 Geschichten laden zum vorlesen oder auch zum ersten selbst lesen ein. Die Texte sind leicht verständlich und man kommt flüssig und schnell durch. Dadurch ist das Buch sehr kinderfreundlich aufgebaut und die große Schrift und die teilweise kurzen Sätze sind sehr leicht zu lesen.
Dennis und Guntram erleben wieder einige Abenteuer und immer sind die Haibande rund um Kalle und seine Bande mit von der Partie. Ich werde nicht näher auf den Inhalt eingehen, da man sehr schnell selbst lesen kann. Die Geschichten sind kurz, und erzählen immer wieder Höhepunkte aus dem Leben der zwei Hauptprotagonisten.
Das Cover ist schön bunt und ist passend aus einer der Geschichten im Buch. Man bekommt einen schönen Eindruck von Dennis, Guntram und der Haibande.
Für Erstleser ist das Buch hervorragend geeignet, da die große Schrift und die Kindersprache schön verständlich sind.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

der totgeglaubte, indianer, south dakota, 1823, nebraska

Der Totgeglaubte

Michael Punke , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei MALIK, 10.08.2015
ISBN 9783890297682
Genre: Romane

Rezension:

Der Hauptprotagonist hat wirklich gelebt, dies zeugt auch von der Tatsache, dass dies eine wahre Geschichte ist. Er wurde von einem Grizzlybär verletzt und machte sich dennoch auf eine lebensgefährliche Reise quer durch die Wildnis von Nordamerika. Eine packende Geschichte, die von Anfang bis Ende gefesselt hat. Durch den leichten Schreibstil war ein schnelles voran kommen in der Story gewährleistet. Die Schauplätze bzw. die Landschaften waren anschaulich beschrieben, so, dass man sich leicht hineinversetzen konnte. Dem Autor ist es gut gelungen immer die momentane Atmosphäre einzufangen. Die Charaktere waren vorstellbar und man konnte sich mit ihnen identifizieren. Ein wichtiger Aspekt bei solch einer wahren Geschichte.
Das Ende ist passend zur Story geschrieben. Ich war überrascht, dass das Buch schon zu Ende ist. Auch wenn die Geschichte etwas vorhersehbar ist.
Ich habe mich allerdings schwer getan am Anfang, mit diesem Buch. Solche Geschichte mit Indianern und sowas gehört nicht unbedingt zu meinen Lieblingsbüchern und auch schreie ich nicht unbedingt darüber. Aber dennoch habe ich dem Buch eine Chance gegeben was vollkommen erfüllt wurde.
Man wurde mitgerissen auf das Abenteuer von Hugh. Es war fesselnd und spannend zugleich. Das Cover zeigt eine ferne Landschaft die so schön zum Träumen einlädt, dass man am liebsten dort gewesen wäre.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

scheidung, betrug, ehe

Die Frau, die zu sehr liebte

Hera Lind
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.11.2015
ISBN 9783453357822
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als ich nach neuen Büchern Ausschau gehalten habe, ist mir dieses Buch durch den Klappentext ins Auge gestoßen. Liebe macht blind und in diesem Buch trifft das vollkommen zu. Eine Frau verliebt sich in einen anderen und macht damit nicht nur ihre Familie kaputt, nein sie und der Mann, den man nicht vergessen darf zu erwähnen, machen auch andere Familien kaputt. So nimmt das Schicksal seinen Lauf. Am Anfang ist noch alles Friede Freude Eierkuchen, aber dies ändert sich nach einiger Zeit. Die Idylle trügt und das bringt eine sehr Spannende Wendung, aber auch die Geschichte rund um Linda nimmt Fahrt auf und macht immer mehr Appetit auf den weiteren Verlauf. Auch wenn die Geschichte leider vorhersehbar ist, ist sie dennoch interessant geschrieben.
Linde versucht es allen Recht zu machen. Ihr Liebhaber und späterer Mann verdient das Geld und sie kümmert sich um die Kinder, Haus und Hof inklusive Schildkröten und Kaninchen. Ansonsten hat sie immer die Kinder in die mehr als 40km entfernten Schulen gefahren. Sie macht sich immer abhängiger von ihm. Leider blickt sie erst am Schluss auf die wirkliche Maske von Frank.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, man kam flüssig durch den Text. Es gab keine bis kaum vorhandene Füllwörter und Schachtelsätze. Sprachlich nicht unbedingt das Highlight, aber da kann man mal ein Auge zu drücken. Der Text war schnell gelesen.
Das Cover ist passend zur Geschichte gestaltet und passt deshalb gut in das Szenario hinein.
Eine wahre Geschichte die Interesse weckt, aber leider zu vorhersehbar ist. Allerdings ist die unerwartete Wendung am Schluss sehr interessant, und mindert das Resultat etwas nach oben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

thriller, überwachung, manipulation, psychopath, predictive policing

Eiskalte Verschwörung

Astrid Korten
Flexibler Einband
Erschienen bei CW Niemeyer, 21.10.2015
ISBN 9783827194374
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



Nach dem Tod ihres Vater, erklärt sich Alexa bereit an einer Studie teilzunehmen. Doch ahnt sie zu dem Zeitpunkt noch nicht, auf was sie sich da eingelassen hat. Nach und nach geraten immer mehr Mitglieder von Alexas Familie in das Pfadenkreuz eines Psychopaten. Ein grausames Ereignis.
Dies ist mein erstes Buch von Astrid und ich durfte es zwecks einer Blogtour rezensieren und lesen. es hat mega fun Gemacht das Buch, auch wenn man immer gespannt war was passiert. Es gab zu Beginn etwas Schwierigkeiten, da mir der Einstieg etwas schwer fiel. Aber dies hat sich nach einer Weile und nach dem weiteren Lesen verflüchtigt.
Nach dem beenden des Buches war mein erster Eindruck das es nur fiktiv ist, doch beschäftigt man sich näher mit dem Thema, der Gedankenkontrolle und co. da denkt man sich nur noch ach du heilige Scheiße. Denn sowas ist zumeist Alltag in der heutigen Gesellschaft.


Doch um zurück zum Buch zu kommen. Es ist sehr schnell gelesen und man ist enttäuscht das es schon beendet ist. Thrillerfans kommen auf ihre Kosten und ich kann schon jetzt sagen, das es nicht mein letztes Buch dieser Autorin gewesen ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

kinderbuch, zaubern, freunde, haibande, hubert wies

Dennis und Guntram - Zaubern für Profis

Hubert Wiest
Flexibler Einband: 258 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 06.05.2015
ISBN 9781511463195
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hier präsentiere ich euch den dritten Band rund um Dennis und Guntram. Nachdem ich euch schon die ersten zwei Bände vorgestellt habe, kommt nun Zaubern für Profis, der dritte Band.
Band 1: HIER
Band 2: HIER
Wie auch bei den zwei Vorgängern ist das Buch hervorragend fürs abendliche Leseritual geeignet, wo auch die jüngsten angespornt werden dies zu lesen. Es sind leicht verständliche Sätze. Es gibt keine langen Schachtelsätze bzw. wurde mit Füllwörtern gespart. Die Schrift ist schön groß und leserlich. Das Buch ist gut fürs eigene selber lesen geeignet oder auch zum Vorlesen. Man bekommt ab und zu mal ein schmunzeln aufs Gesicht. Die zahlreichen Zauber von Guntram, die dann noch schiefgehen laden herzlich ein zu lachen. Und immer der herrliche pinke Nachgeschmack.
Das Cover zeigt wie auch bei den anderen Büchern eine Szene aus dem Buch. Auf welche, gehe ich jetzt nicht ein.
Dieses Buh eignet sich perfekt fürs erste eigene Lesen für den Nachwuchs. Die Schrift ist groß genug und leicht verständliche Sätze vermitteln den Inhalt gut.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

zelda, ganondorf, link, ocarina of time, fantasy

The Legend of Zelda 01

Akira Himekawa
Flexibler Einband: 183 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 28.07.2009
ISBN 9783867197120
Genre: Comics

Rezension:

Diesen Manga sollte jeder Videospielfan bzw. Videospielnerd gelesen haben. Es dreht sich um die Legendäre Videospielreihe rund um The legend of Zelda. Den Auftakt bei mir macht Ocarina of Time. Wer das Game eventuell gezockt hat, dem fallen parallelen auf. Und dies ist auch beabsichtigt, denn der Autor Himekawa wollte das Game auf 200 Seiten pro Manga bringen.
Dies ist ihm aber nur mäßig gelungen, da die Story sehr schnell erzählt wird und dadurch etwas an ihrem Charme verliert. Manches wurde auch weg gelassen, damit es runder wirkt.
Die Zeichnungen sind gut gelungen und sind ein Schmankerl.
Dies sind die Einbände der deutschen Manga, wie sie im TOKYOPOP-Verlag erschienen sind. Folgende Bände sind bereits erschienen:

Ocarina of Time 1 Ocarina of Time 2 Majora’s Mask Oracle of Seasons Oracle of Ages Four Swords, Band 1 Four Swords, Band 2 The Minish Cap A Link to the Past Phantom Hourglass

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

1 stern, feinsinniger humor, violett, liebenswürdige charaktere, alltagssprache

Violett ohne Ende

Judith Hüller
E-Buch Text
Erschienen bei Instant Books, 06.03.2014
ISBN 9783646800388
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zu Beginn muss ich sagen, dass der Klappentext sehr interessant gelungen hat. Aber ich kam sehr schwer in das Buch hinein. Ich hatte es sehr schwer, mich hinein zuversetzen. Die Spannung ist zwar immer vorhanden und die Lacher sind sehr auf der Seite der Leser, aber auch das Nachdenken bleibt nicht auf der Strecke.
Das Cover ist Pink :D Aber passend zur Geschichte. Es ist eine lesbische Geschichte, die unterhaltend ist und einen zum Lachen bringt. Der Stil ist leicht jugendlich angehaucht. Die Autorin wollte wohl ein lustiges Buch schreiben. Dies ist ihr bedingt gelungen.
Wer was lustiges lesen möchte, ist hier richtig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

zelda, the legend of zelda, triforce, link, ganondorf

The Legend of Zelda 02

Akira Himekawa
Flexibler Einband: 171 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 14.09.2009
ISBN 9783867197137
Genre: Comics

Rezension:

Heute gibt es eine kleine Mangaportion wieder in Form von The Legend of Zelda – Ocarina of Time Band 2.
Dies ist der Abschluss der kurzen Manga-Reihe und sie ist einfach grandios geworden. Es herrscht eine detailverliebtheit wie ich es noch nie gesehen habe. Die Zeichnungen sind sehr gut umgesetzt und machen Lust auf mehr von dieser insgesamten Reihe.
Es gibt 3 Bonuskapitel und der Stil der Zeichnungen ist spitze umgesetzt worden. Allerdings wird auch hier wie in Band 1 durch die Geschichte gerannt, was sehr schade ist. Himekawa wollte 2 Bände mit je 200 Seiten veröffentlichen und das da die Story zu kurz kommt, war vorhersehbar. Leider.
Ich bin gespannt wie die anderen Bände von der Videospielreihe sind und mich überraschen lassen. Diese stehen ebenfalls noch auf meine Wunschliste und werden hoffentlich bald euinziehen.
Im großen und ganzen würde ich dem Manga nicht ganz in die Tonne kloppen, da trotzdem noch Herzblut drin steckt und die Mangaliebhaber, aber auch die Fans der Videoreihe auf ihre Kosten kommen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

frankfurt am main, wandlung, ilm, vermuten, cousin

Goetheglut

Bernd Köstering
Flexibler Einband: 277 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 11.07.2011
ISBN 9783839211816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Goetheglut ist mir beim Shoppen in einem Buchhandel aufgefallen. Da dieser Krimi in Thüringen, in meinem Heimatbundesland spielt, war ich gleich doppelt an dieser spannenden Story interessiert. Deshalb ist es gleich in meinem Warenkorb gewandert und nun endlich konnte ich das Buch lesen und euch meine Meinung darüber schreiben.
Ich bin seit kurzem auf dem Krimi-Trip und ich bereue es garnicht. Man bekommt eine spannende Geschichte geliefert, die einen in den Bann zieht. So das man garnicht aufhören möchte. Ich habe teilweise Krimis wie diesen hier innerhalb von 2 Tagen durchgelesen bzw. durchgesuchtet. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, ist mir die Tatsache, das dies der zweite Teil der Reihe ist, ziemlich egal geworden. Man erfährt ein paar Hinweise was im ersten Teil passiert ist. Ein paar Minuspunkte muss ich in Form der Täternamen geben, denn der Tätername vom ersten Fall wird genannt, und dies ist verheerend wenn man den ersten Teil noch nicht gelesen hat. Dies fand ich nicht so schön und hat mir auch das Lesen vom ersten Teil vermiest.
Im Buch kommt ein Ereignis zur Sprache, welche die Literaturgesellschaft an den Rande der Verzweiflung gebracht hat, der Brand der Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek am 2. September 2004. Dieser Brand war grausam, da beim Brand mehrere tausende Bücher und andere Schriftstücke aus den vorherigen Jahrhunderten verbrannt sind. Wenn sie nicht verbrannt sind, so dauern die Restaurierung heute noch an. Es wurden bereits viele Gelder ausgegeben, um die Bibliothek wieder herzustellen.
Aber zurück zum Buch zu kommen. Goetheglut ist der zweite Teil eines Dreiteilers. Eine Krimiserie, welche im beschaulichen Weimar in Thüringen spielt.
Es ist ein spannender Krimi, welchen ich verschlungen habe. Es war nur schade, das dies der zweite Teil war und somit der Täter vom ersten Teil verraten wurde. Aus diesem Grund werde ich mir den wohl nicht holen. :(
Das Cover ist passend zur Klassikerstadt Weimar mit einem alten Buch und einem Federhalter. Es zeugt von der Geschichte die in Weimar zugange ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

133 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

manga, detektiv, detektiv conan, conan, krimi

Detektiv Conan - Band 2

Gosho Aoyama , Josef Shanel , Matthias Wissnet
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.12.2001
ISBN 9783898853835
Genre: Comics

Rezension:


Wir erleben Shinichi Kudo als einen großen Sherlock Holmes Fan. Des Weiteren ist er ein Meisterdetektiv der Extraklasse. Er hat schon so manch einen kniffligen Fall gelöst und war damit stets eine große Hilfe für die Polizei.

Detektiv Conan ist als Manga aber auch als Anime Serie sehr erfolgreich. Und das auch nach Jahren noch. Früher gehörte die tägliche Folge zum Nachmittagsprogramm nach der Schule. Man konnte sich nicht der Macht von Conan entziehen.

In der Geschichte geht es um Kudo der zu einem Kleinkind gestrumpft wird, von den sogenannten Männern in Schwarz. Einer Geheimen Organisation für die das Verbrechen und Morden an erster Stelle steht. Nach dem man Kudo seinen Körper genommen hat, kommt er bei Ran Mori, seiner Freundin, unter. Und das in der Gestalt von Conan Edogawa. Eine spannende Zeit vergeht und Conan bestritt so manch ein Abenteuer und das nicht nur mit Herr Mori, Ran’s Vater, sondern auch den Detektiv Boys, drei Freunde aus seiner Klasse die ganz schön neugierig sind. Die Abenteuer in den ersten zwei Bänden sind spannend und verheißen auf mehr. Und das mehr ist wörtlich zu nehmen, denn es warten noch über 80 weitere Bände. Außerdem gibt es noch extra Mangas mit neuen Geschichten. Man bleibt also nicht so lange auf dem Trocken wenn man mal was zu Ende gelesen hat.

Ich konnte nicht aufhören und habe die Manga-Reihe nun neu entdeckt für mich. Habe im Moment die ersten 20 Bände bei mir liegen und bin immer mal wieder dabei einen Band zu lesen und zu verschlingen.

Der Zeichenstil ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich an die Figuren und an das von hinten lesen. Die Anfänge von Conan sind spannend gezeichnet und verleiten zum weiterschmökern.

Wer sich nicht sicher ist ob die Manga-Reihe was für einen ist, dem würde ich eine Leseprobe empfehlen. Damit ist man immer noch auf der sicheren Seite.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

224 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

manga, detektiv, krimi, conan, detektiv conan

Detektiv Conan - Band 1

Gosho Aoyama , Josef Shanel , Matthias Wissnet
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 15.10.2001
ISBN 9783898853828
Genre: Comics

Rezension:


Wir erleben Shinichi Kudo als einen großen Sherlock Holmes Fan. Des Weiteren ist er ein Meisterdetektiv der Extraklasse. Er hat schon so manch einen kniffligen Fall gelöst und war damit stets eine große Hilfe für die Polizei.

Detektiv Conan ist als Manga aber auch als Anime Serie sehr erfolgreich. Und das auch nach Jahren noch. Früher gehörte die tägliche Folge zum Nachmittagsprogramm nach der Schule. Man konnte sich nicht der Macht von Conan entziehen.

In der Geschichte geht es um Kudo der zu einem Kleinkind gestrumpft wird, von den sogenannten Männern in Schwarz. Einer Geheimen Organisation für die das Verbrechen und Morden an erster Stelle steht. Nach dem man Kudo seinen Körper genommen hat, kommt er bei Ran Mori, seiner Freundin, unter. Und das in der Gestalt von Conan Edogawa. Eine spannende Zeit vergeht und Conan bestritt so manch ein Abenteuer und das nicht nur mit Herr Mori, Ran’s Vater, sondern auch den Detektiv Boys, drei Freunde aus seiner Klasse die ganz schön neugierig sind. Die Abenteuer in den ersten zwei Bänden sind spannend und verheißen auf mehr. Und das mehr ist wörtlich zu nehmen, denn es warten noch über 80 weitere Bände. Außerdem gibt es noch extra Mangas mit neuen Geschichten. Man bleibt also nicht so lange auf dem Trocken wenn man mal was zu Ende gelesen hat.

Ich konnte nicht aufhören und habe die Manga-Reihe nun neu entdeckt für mich. Habe im Moment die ersten 20 Bände bei mir liegen und bin immer mal wieder dabei einen Band zu lesen und zu verschlingen.

Der Zeichenstil ist zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich an die Figuren und an das von hinten lesen. Die Anfänge von Conan sind spannend gezeichnet und verleiten zum weiterschmökern.

Wer sich nicht sicher ist ob die Manga-Reihe was für einen ist, dem würde ich eine Leseprobe empfehlen. Damit ist man immer noch auf der sicheren Seite.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(359)

706 Bibliotheken, 7 Leser, 10 Gruppen, 48 Rezensionen

drachen, dämonen, fantasy, liebe, hüterin

Dragon Love: Feuer und Flamme für diesen Mann

Katie MacAlister , Margarethe van Pée , Margarethe van Pée
Flexibler Einband: 351 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.02.2009
ISBN 9783802581496
Genre: Fantasy

Rezension:


Wir begleiten die junge Aisling Grey als Kurier nach Europa. Im Gepäck hat sie eine Antiquität in Form einer Figur. Was sie zu dem Zeitpunkt nicht weiß, dass sie ein unglaubliches Abenteuer wegen eben dieser Figur erleben wird. Nach dem sie in Paris, dem Ort der Übergabe, angekommen ist, findet sie die Käuferin tot in der Wohnung auf. Alle Zeichen stehen Sturm auf Mord. So wird Aisling auch dem Mord verdächtigt. Dies ist so gut wie der Anfang, welcher sich etwas zieht.

Ich kam extrem schwer in das Buch rein und hatte einige Probleme mit dem Schreibstil zurecht zu kommen. Es gab den ein oder anderen lustigen Schmunzler. Nach ein paar Seiten hat sich das allerdings gelegt. Es blieb dennoch ein leichtes Stocken beim Lesen, so meine Meinung. Es gab keine bzw. kaum Schachtelsätze, so dass man eigentlich flüssig durch das Buch kam.

Die Charakterentwicklung war langwierig und schleppend. Für mich waren die Anfänge von Aisling und von Drake etwas naiv. Wie kleine Schulkinder. Dies hat mir gar nicht gepasst und ist leider ein Kritikpunkt. Die Entwicklung wird allerdings schnell beseitigt und es kommt zu manch einer pikanten Szene. Allerdings bleibt die Story, allen voran zwischen Aisling und Drake lauwarm und hat keine echten Höhepunkte. Drake kommt zeitweise ziemlich arrogant, zeitweise sehr impulsiv rüber.

Das Ende ist ziemlich offen gehalten und das gefällt mir gar nicht. Aber was soll man von einem Band 1 erwarten, welcher den Anfang macht. Nicht viel auf jeden Fall.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

bergwerk, saalfeld, mord, feengrotten, krimi

Das Feengrottengeheimnis

Rolf Sakulowski
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Sutton, 28.07.2015
ISBN 9783954003891
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Die heutige Rezension behandelt das Thema rund um die Feengrotten in Saalfeld/Thüringen. Da ich selber aus Thüringen komme, sind mir die Feengrotten natürlich ein Begriff, auch wenn ich selber noch nicht da war. Leider. 

Dieser Krimi ist mir in einer Buchhandlung aufgefallen und da der Titel alleine schon sehr spannend klang, habe ich es mal mitgenommen. Der Titel ist spannend geschrieben, und man rätselt gerne mit. Alleine das Ende war sehr überraschend. Ich habe nicht damit gerechnet. 

Dazu kommt noch das geschichtliche zu den Feengrotten, zum früheren Bergbau zum heutigen Touristenmagnet. Extrem spannend, vorallem wenn man geschichtlich sehr interessiert ist, ist man hier genau richtig. Drumherum hat man dann noch einen hübsch verpackten Krimi den es gilt zu lösen. 

Das Verschwinden von Fenja in dem Bergwerk ist mysteriös aufgebaut. Man fiebert gleich mit und möchte das Geheimnis schnell lüften. Denn ein Geheimnis ist es wirklich. 

Das Erstlingswerk ist ein wahres Lesevergnügen. Die Story liest sich flüssig, die Charaktere wirken lebendig, wenn auch zuweilen etwas klischeehaft-eindimensional.

Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der mehr von den Saalfelder Feengrotten erfahren möchte. Aber man sollte sich eventuell auch mal die Szenen Live bieten lassen und dem Bergwerk einem Besuch abstatten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Dr. Tod

Nicholas Kulish , Souad Mekhennet ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 01.06.2015
ISBN 9783406672613
Genre: Sachbücher

Rezension:


Dr. Tod: Die lange Jagd nach dem meistgesuchten NS-Verbrecher beschreibt die Jagd bzw. die Nichtjagd nach einem der größten NS-Verbrecher der Nazizeit. Dr. Tod oder auch Aribert Heim genannt war ein SS-Arzt der hauptsächlich im Konzentrationslager Mauthausen stationiert war. Selbst seine noch so kurze Zeit im KZ Mauthausen, dennoch hat er sich einen grausamen Ruf angeeignet. 

Wieder eine Geschichte aus dem zweiten Weltkrieg und sogar noch danach, denn so sieht man, dass die Nachkriegszeit sehr stark von NS-Verbrechen geprägt war. Allen voran mit den bekanntesten Prozessen in Nürnberg. Es wurden Mitläufer, Ärzte, Aufseher und Co. angeklagt und teilweise reihenweise zum Tode verurteilt oder zu langen Haftstrafen. 

Hier im Buch bekommt wir die Jagd nach einem der schlimmsten Ärzte aus Mauthausen zu lesen. Verpackt in einem packenden Krimi, fesseln die Aktionen. Allerdings zieht sich das Buch mit der Geschichte von Aribert Heim sehr in die Länge und war deshalb nicht sehr gut zu lesen. Deshalb habe ich auch länger gebraucht für das Buch wie angenommen.

Ansonsten bekommt man ein gutes Wissen angeeignet, was auf der Jagd und so passiert und die Hintergründe aufgezeigt wie Heim teilweise nach dem Krieg gelebt hat und das unter der deutschen Bevölkerung ohne erkannt zu werden...Nachdem die ersten Hinweise aufkommen nimmt die Geschichte etwas Fahrt auf, aber dennoch zieht sie sich. 

Wer ein weiteres Buch über und nach dem Zweiten Weltkrieg ist hier richtig, muss allerdings auch mit sehr schwachen Phasen beim Lesen rechnen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

rügen, krimi, mord, serienmörder, ebook

Sonne, Strand und Tod

Emma Bieling
E-Buch Text: 318 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 21.07.2015
ISBN 9783958350946
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Hier kommt für euch ein Rügen-Krimi, welcher extrem spannend und fesselnd ist. Neben einem spannenden Fall, welchen es zu lösen gilt, gibt es auch ein Familiendrama, was nicht sehr leicht hinzunehmen ist. Auf der schönen Insel Rügen, einem Urlaubsparadies seines gleichen.

Ein Mord jagt den nächsten und zwischen durch hat Luna noch alle Hände voll zu tun um ihr Privatleben in Griff zu bekommen. Dies gestaltet sich nicht sehr einfach. Die Stimmung der Charaktere ist flüssig und man kann sich super reinversetzen in die jeweiligen Situationen. DIe Leute entwickeln sich auch, so ist meine Meinung zumindestens.

Der Text ist flüssig und es existieren kaum Füllwörter und Schachtelsätze. Man wollte nicht aufhören und es war deshalb auch sehr schade, dass das Buch so schnell zuende war. Das Cover macht ein Urlaubsfeeling perfekt. Die schöne Insel Rügen mit ihrem Kreidefelsen. 

Ein perfekter Krimi für Freitag Abend.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

sharan, drachen, anna, ria, matt

Peronya

Stefanie Bernardowitz
Flexibler Einband: 564 Seiten
Erschienen bei Edition Fin Gadar, 01.11.2014
ISBN 9783945433003
Genre: Fantasy

Rezension:


Nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich die Blogtour garnicht mehr erwarten. Ich hoffe sie wird euch genauso gut gefallen wie mir. Aber kommen wir zurück zum Buch.
Beim ersten Lesen vom Klappentext war ich skeptisch ob mir so ein Buch gefallen könnte. Klar, ich lese Fantasybücher, bzw. versuche jedes zu lesen was mir vor die Flinte kommt. Aus diesem Grund habe ich dem Buch eine Chance gegeben und wurde nicht enttäuscht.

Nachdem ich den Prolog gelesen habe konnte ich garnicht abwarten wie das weitere Buch wird. Man konnte es nicht mehr aus den Händen legen, da es leicht, flüssig zu lesen war und es keine Schachtelsätze bzw. nicht allzu viele Füllwörter vorhanden waren. 

Die Charaktere haben auch eine schöne Wandlung genommen, denn manchmal haben die Haare wirklich zu Berge gestanden vor lauter Naivität. Aber allen voran eine Protagonistin hat eine Wandlung durchgemacht, welche mir sehr gut gefallen hat. Sehr schön…

Ein Negativpunkt den ich bemerkt hatte waren die Beschreibungen von Orten oder Personen oder so. Ich bin leider eine die mal gerne eine Seite überfliegt, allerdings war dies bei Peronya nicht der Fall bzw. war dort nicht sehr ratsam da man sonst nicht hinterher kam mit lesen. Denn sonst haben einen wichtige Fakten gefehlt.

Nächste Woche beginnt die Blogtour und ich hoffe sie wird euch gefallen. Die Ankündigung folgt am Wochenende und im Anschluss gibt es am fünften Tag meinen Blogtourtag mit dem Thema rund um die Völker und ihre Reiche. Ich wünsche euch viel Spass.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Herzblut

Jane Yolen , Peter Knorr , Max Bartholl , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 365 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 26.01.2005
ISBN 9783407786258
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Dieses Buch ist schon ewig in meinem Regal. Habe es von einem Flohmarkt oder so her, weiß es nicht mehr genau und habe es verschlungen auch wenn es der zweite Teil einer Trilogie ist leider.Der erste Teil war nie aufzufinden, habe ihn nie gefunden. Im Internet bestellen ging früher noch nicht so einfach bei mir und daher fiel die Lösung auch weg. Bin richtig ärgerlich über mir, aber kann man nicht mehr ändern.

Dieses Buch ist der zweite Teil einer Trilogie, in welchem Jakkin und sein Drache alles tun um zu überleben. Eine abenteuerliche Flucht quer durch das Land beginnt im Buch, da sie in eine politische Auseinandersetzung hinein geraten. 

Der Schreibstil ist für Jugendliche sehr angenehm zu lesen und man kommt flüssig durch. Man wollte nicht mehr aufhören. Es existieren keine Füllwörter und Schachtelsätze sind auch nicht vorhanden, welche das Lesevergnügen mindern könnten. 

Das Cover ziert ein Drache welcher sehr animalisches aussieht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

dennis und guntram, kinderbuch, zauberei, zauberer, dennis

Dennis und Guntram - Zaubern für Anfänger

Hubert Wiest
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.11.2014
ISBN 9781502982735
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Die kommende Blogtour steht im Zeichen von Dennis und Guntram. Hier bekommt ihr schon mal einen kleinen Einblick wie mir der erste Band gefallen hat.

Das Buch ist witzig aufgebaut und lädt zum Schmunzeln ein. 15 Geschichten laden zum selbst lesen oder zum Vorlesen an Kinder ein. Da das Buch ab 8 Jahre ist, ist es sehr kinderfreundlich geeignet. In der Story geht es um die zwei Jungs Dennis und Guntram die Freunde werden. Sie selbst gehen in die vierte Klasse und haben auch in diesem jungen Alter bereits Feinde, wenn man diese so nennen mag. Die Haifischbande besteht aus drei Jungen aus der Parallelklasse, welche das Leben von unseren zwei Hauptprotagonisten so schwer wie möglich machen wollen. So entstehen lustige Geschichten, allen voran als Guntram behauptet ein Zauberer zu sein. So entstehen lustige Konflikte und viele lustige schief gehende Zauber.

Man kann schmunzeln und Kinder können das Buch hervorragend selbst lesen, da der Schreibstil verständlich ist. Es existieren keine Füllwörter bzw. Schachtelsätze, was das Lesen nochmal vereinfacht.

Ich bin schon gespannt wie es weiter geht, da ich auch noch Band 2 - 4 hier liegen habe und diese so schnell wie möglich lesen will…

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ihr sollt die Wahrheit erben

Anita Lasker-Wallfisch , Klaus Harpprecht , any.way , Wiebke Jakobs
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2007
ISBN 9783499332517
Genre: Biografien

Rezension:


Wenn man so das Cover sich anschaut, denkt man das die Geschichte dahinter nicht so spannend sein kann. Sobald man diese aber angefangen hatte, konnte man nicht mehr aufhören. 

Anita ist ein jungen Mädchen, als sie in das Vernichtungslager Auschwitz kommt. Sie und ihre Familie glauben, dass nun ihr letztes Stündchen geschlagen hat und alle sterben werden. Doch bei der Selektion entschlüpft es Anita das sie Cello spielen kann. Was nun folgt, glaubt sie garnicht, denn sie wird zur Seite gestellt und sie soll warten. Ihr Leben wird durch das Cello spielen gerettet, vorerst zu mindestens. Im Laufe ihres Lagerlebens erfährt sie einige Sache und muss dennoch jeden Tag um ihr Leben kämpfen.

Im Buch findet man viele Briefwechsel zwischen der Familie. Diese bringen etwas Abwechslung hinein, aber mir hat dies leider garnicht gefallen. Ansonsten war der Schreibstil sehr flüssig und schnell lesbar. Man konnte nicht aufhören mit lesen.

Das Cover zeigt die junge Anita beim Cello spielen. 

An und für sich ist das Buch für jeden lesenswert, der mehr über den zweiten Weltkrieg erfahren möchte und hautnah Schicksale erleben möchte.

  (0)
Tags:  
 
78 Ergebnisse