Leserpreis 2018

BieneMas Bibliothek

320 Bücher, 131 Rezensionen

Zu BieneMas Profil
Filtern nach
321 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"zeitreise":w=6,"science fiction":w=2,"zukunft":w=1,"rettung":w=1,"weltraum":w=1,"sf":w=1,"2018":w=1,"zeitreisen":w=1,"weltuntergang":w=1,"seuche":w=1,"3. weltkrieg":w=1,"ausbeuten":w=1,"sciene fictio":w=1,"sience fiktion":w=1,"zeitkurie":w=1

Zeitkurier

Wesley Chu , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453317338
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

207 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

"sultan":w=6,"amani":w=4,"demdji":w=4,"liebe":w=3,"fantasy":w=3,"verrat":w=3,"rebellion":w=3,"harem":w=3,"magie":w=2,"krieg":w=2,"orient":w=2,"rebellen":w=2,"palast":w=2,"dschinn":w=2,"djinn":w=2

AMANI - Verräterin des Throns

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.09.2017
ISBN 9783570164372
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(416)

966 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 202 Rezensionen

"fantasy":w=14,"palace of glass":w=13,"london":w=8,"c. e. bernard":w=7,"die wächterin":w=6,"berührung":w=5,"magdalena":w=5,"penhaligon":w=4,"ce bernard":w=4,"magdalenen":w=4,"liebe":w=3,"kampf":w=3,"königshaus":w=3,"rea":w=3,"freundschaft":w=2

Palace of Glass - Die Wächterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 19.03.2018
ISBN 9783764531959
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

448 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=5,"new adult":w=5,"piper":w=4,"piper verlag":w=3,"j.lynn":w=3,"fire in you":w=3,"freundschaft":w=2,"usa":w=2,"new-adult":w=2,"brock":w=2,"j. lynn":w=2,"jillian":w=2,"martinsburg":w=2,"familie":w=1,"gefühle":w=1

Fire in You

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492309240
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=2,"sturm über windhaven":w=2,"insel":w=1,"leihbuch":w=1,"george r. r. martin":w=1,"george rr martin":w=1,"wasserwelt":w=1,"lisa tuttle":w=1,"fliegende menschen":w=1,"lisa tuddle":w=1,"winhaven;":w=1,"gilde der flieger":w=1

Sturm über Windhaven

George R.R. Martin , Lisa Tuttle , Angelika Fuchs
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 24.07.2017
ISBN 9783764531874
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"scheibenwelt":w=4,"nachtwache":w=2,"fantasy":w=1,"humor":w=1,"reihe":w=1,"ankh morpok":w=1,"scheibenwelt-wachen":w=1,"corporal karotte":w=1

Helle Barden

Terry Pratchett , Gerald Jung
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 24.03.2014
ISBN 9783442547197
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

28 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"biographie":w=1,"biografie":w=1,"schriftsteller":w=1,"schreiben":w=1,"haruki murakami":w=1

Von Beruf Schriftsteller

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2018
ISBN 9783442716975
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"engel":w=2,"blutopal":w=2,"fantasy":w=1,"schicksal":w=1,"band 1":w=1,"kamp":w=1,"vermächtnis":w=1,"todesengel":w=1,"eisermann verlag":w=1,"saskia louis":w=1,"das vermächtnis der engelsteine":w=1

Das Vermächtnis der Engelssteine

Saskia Louis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783946172567
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"gin blanco":w=2,"elemental assassin":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"entführung":w=1,"blut":w=1,"feuer":w=1,"schwestern":w=1,"killer":w=1,"eis":w=1,"lager":w=1,"luft":w=1,"spinne":w=1

Spinnenherz

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492281492
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich höre mich wahrscheinlich an wie eine CD die hängt und deshalb immer wieder den gleichen Text abspielt, wenn es um diese Reihe geht... aber es ist einfach wahr: "Elemental Assassin" wird mit jedem Teil besser!

Nachdem Jo-Jo und Sophia schon so lange Teil der Reihe sind war es schön, sie einmal in einer komplett anderen Position zu sehen. Man hat sie als Helfer und Freunde von Gin und ihrem Mentor kennengelernt - wie sie dazu kamen ist nie ganz klar geworden, trotz ein paar Andeutungen habe ich das aber auch nie wirklich hinterfragt oder mehr wissen wollen. Hätte ich mal! Denn genau das hat der Geschichte gut getan - die wohlige Überraschung zu bemerken, wie gut es tut, etwas zu bekommen, was man gar nicht erwartet hat. Sophias Hintergrund ist unfassbar traurig und berührend, vielleicht die emotionalste "Warum"-Geschichte der "Elemental Assassin"-Reihe.

Man bekommt auch noch tieferen Einblick in Gins Gedankenwelt. Ihre Verbindung mit Jo-Jo und Sophia ist fast so elementarer Bestandteil ihres Lebens wie ihre Liebe zu ihrer Schwester oder ihre Dankbarkeit und Verpflichtung gegenüber Flechter, mit der in Buch 1 ihr ganzes Leben mit seinem Tod durcheinandergeschüttelt wurde. Das merkt man der Handlung und der Hauptfigur hier wirklich an - Gin geht an ihre Grenzen und noch weiter um die zu beschützen die sie liebt (glücklicher Weise ohne dabei ihren schwarzen Humor zu verlieren.

Auch die anderen Charaktere wurden weiterhin eingebunden, und insbesondere auf Owens Rolle war ich nach dem achten Buch gespannt, nach dem er dramaturgisch ein wenig in der Luft hing. Mir gefiel sehr gut, dass er  wieder mehr eingebunden wurde, ohne, dass dies die starke, zentrale Rolle von z. B. Sophia überschattet hätte. Er und Gin zusammen fühlen sich inzwischen noch authentischer an und ihre Szenen zusammen konnte ich wirklich genießen, weil jetzt so viel Entwicklung hinter den beiden steht, so viel gemeinsam durchgestandenes und kompliziertes, das ihre Beziehung geformt hat und ausmacht.

Insgesamt - man hat das Gefühl der Einsatz wird nicht mehr höher, dann wird er es doch. Man denkt, spannender und blutiger wird es nicht, und Jennifer Estep beweist, dass man unrecht hatte. Hier gab es ja schon so einige furchterregende Bösewichte, doch Harley und Hazel Grimes... uh. Gin überschreitet nicht nur ihre eigenen körperlichen Grenzen, in punkto Folter geht es auch deutlich brutal zu - eines der deutlichsten Beispiele dafür, wie weit sie bereit ist zu gehen. Es ist sehr gelungen gehandhabt, wie die Autorin zeigt, dass sich ihre Protagonistin zwar weiterentwickelt, wie in ihrer Beziehung mit Owen oder ihrer Offenheit gegenüber ihren Freunden, sie deswegen aber nichts Grundlegendes von dem einbüßt, was sie zu einer genialen Profikillerin macht. Sie hat weiterhin Ecken und Kanten, an denen sich so einige sicher stoßen, die sie aber zu einer dreidimensionalen, glaubwürdigen Figur machen.

Ich hätte nebenbei bemerkt auch nicht geglaubt, dass es nach neun Büchern noch Neues in der Vergangenheit von Gin (und Sophia) und Fletcher zu erfahren gäbe, aber auch da habe ich mich getäuscht, wie "Spinnenherz" stellenweise beweist. Diese Anspielungen, Flashbacks und Erkenntnisse sind geschickt eingebaut, und mehrmals hatte ich "Aha"-Momente. In dieser Hinsicht kann ich mich auf Band 10 sicher freuen, da man dort offenbar fast ein ganzes Buch "nur" in der Vergangenheit verbringt.

Eines der besten Bücher der Reihe! "Spinnenherz" trifft es auf den Punkt. Der Name Gin Blanco ist wie immer ein Garant für ein aufregendes, actionreiches und aufwühlendes Buch mit einem lieb gewonnenen Zirkel gewohnt facettenreicher Charakteren. Innerhalb kürzester Zeit flog ich wie schon acht Mal zuvor durch ein blutiges Abenteuer und war am Ende ganz enttäuscht, wie lange ich nun wieder auf das nächste Buch warten muss - eine Reihe, die ich nur immer wieder jedem Urban Fantasy Leser ans Herz legen kann!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"angst":w=6,"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"mut":w=2,"internet":w=2,"youtube":w=2,"":w=2,"roman":w=1,"leben":w=1,"jugendroman":w=1,"freiheit":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"krebs":w=1,"mobbing":w=1,"freundinnen":w=1

Marias letzter Tag

Alexandra Kui
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 02.03.2015
ISBN 9783570163177
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"liebe":w=4,"david levithan":w=3,"andrea cremer":w=3,"fantasy":w=2,"liebesroman":w=2,"was andere menschen liebe nennen":w=2,"roman":w=1,"romantik":w=1,"jugendroman":w=1,"sommer":w=1,"teenager":w=1,"fluch":w=1,"fantas":w=1,"fantasyroman":w=1,"cbt":w=1

Was andere Menschen Liebe nennen

David Levithan , Andrea Cremer , Bernadette Ott
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.06.2017
ISBN 9783570163559
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Allgemeinbildung Weltgeschichte für Dummies

Christa Pöppelmann
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Wiley-VCH, 14.06.2017
ISBN 9783527714131
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"sachbuch":w=1,"english books":w=1,"depression":w=1,"depressionen":w=1,"suizidgefährdet":w=1

Reasons to Stay Alive

Matt Haig
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Canongate Books Ltd, 31.12.2015
ISBN 9781782116820
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.003)

1.661 Bibliotheken, 33 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

"liebe":w=24,"john green":w=18,"freundschaft":w=16,"tod":w=16,"internat":w=12,"alaska":w=10,"eine wie alaska":w=9,"jugend":w=8,"trauer":w=8,"jugendbuch":w=7,"schule":w=7,"streiche":w=6,"verlust":w=5,"alkohol":w=5,"unfall":w=4

Eine wie Alaska

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 17.05.2014
ISBN 9783446246676
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

In der Strafkolonie

Franz Kafka
Flexibler Einband: 36 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.11.2017
ISBN 9783746031507
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(777)

1.620 Bibliotheken, 31 Leser, 16 Gruppen, 55 Rezensionen

"fantasy":w=43,"krieg":w=18,"westeros":w=18,"das lied von eis und feuer":w=17,"george r. r. martin":w=14,"drachen":w=13,"game of thrones":w=13,"intrigen":w=9,"sturm der schwerter":w=9,"könig":w=7,"mittelalter":w=5,"high fantasy":w=5,"band 5":w=5,"arya":w=5,"winterfell":w=5

Sturm der Schwerter

George R. R. Martin , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.10.2011
ISBN 9783442268467
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

173 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"dystopie":w=4,"selection":w=3,"eadlyn":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"krone":w=2,"america":w=2,"maxon":w=2,"kiera cass":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"reihe":w=1,"suche":w=1,"romance":w=1,"lieb":w=1

The Crown

Kiera Cass
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollinsChildren'sBooks, 19.05.2016
ISBN 9780007580248
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

112 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"feuer":w=2,"superhelden":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"new york":w=1,"romanze":w=1,"plan":w=1,"helden":w=1,"piper":w=1,"sam":w=1,"motorrad":w=1,"piper verlag":w=1,"reporterin":w=1,"empathie":w=1

Hot Mama

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492280389
Genre: Fantasy

Rezension:

Für eine gute Superheldengeschichte bin ich immer zu haben, deshalb habe ich auch so gern zu "Karma Girl" und jetzt zu "Hot Mama" gegriffen. Und ich muss sagen, die ganze "Welt" von Bigtime, die in dieser Reihe aufgebaut wird, ist interessant und steckt voller spannender Charaktere und guter Geschichten. Die Art wie Superhelden behandelt werden ist einzigartig - zumindest was meine bisherigen Erfahrungen mit dem Thema betrifft.Dadurch wird eine wunderbar individuelle Atmosphäre geschaffen, und durch den Witz, der immer ganz selbstverständlich in Esteps Geschichte mit einfließt geriet ich wieder in einen regelrechten Sog und konnte, einmal angefangen, gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Ein Stück weit vorhersehbar war "Hot Mama" definitiv, wie schon "Karma Girl", auf eine charmante, Klischees ausreizende und liebenswert behandelnde Weise. Was mich also nicht weiter gestört hätte - wenn die Antagonisten nicht so... platt gewesen wären. Speziell Siren ging mir wirklich nur auf die Nerven und ich konnte sie nicht ernst nehmen, egal wie bedrohlich oder gefährlich sie war.
Ich muss leider auch sagen, dass mir die Beziehung von Johnny und Fiona nicht wirklich gefallen hat. Manche Äußerungen von ihm stießen mir etwas sauer auf, und ihre emotionale Verbindung kam mir zu kurz. Sehr schnell kamen sie von Sex zu tieferen Gefühlen, ungeachtet sämtlicher Probleme zwischen ihnen, nicht nur von außen. Und auch wenn ich Fiona als individuellen Charakter sehr gern mochte, mit all ihren Ecken und Kanten, in ihren Szenen mit Johnny schien sie manchmal komplett anders als sonst. Insgesamt wirkte er mir zu eindimensional - und auch wenn seine Motivation und Gedanken zum Ausdruck kamen, geschah mir das zu platt um wirklich mit ihm mitfühlen zu können.
An sich aber war sie sympathisch, nicht perfekt und definitiv eine starke Persönlichkeit. Auch wenn es durchaus Szenen gab, in denen ich sie nicht mochte (beispielsweise wann immer sie sich darüber echauffierte, dass eine gewisse andere Figur sich wie eine "Schlampe" (Zitat) verhielte), im Großen und Ganzen bin ich ihr gern durch die Geschichte gefolgt. Auch ihre Beziehung zu Travis bzw. ihren Abschluss mit dieser hat mich sehr gefallen und wirkte authentisch, wie er immer auf eine Art und Weise präsent war, aber sie sich langsam dafür bereit machte, ihr Leben weiterzuleben. Und sie und Lulu haben mich ebenfalls überzeugt. Zwischen diesen Figuren wirkte eine nette, witzige und dennoch komplizierte Chemie. Ich hätte gern noch mehr von der Freundschaft dieser beiden Charaktere gesehen! Naja, vielleicht in einem anderen Buch...
Leider bisher das schwächste Buch, dass ich von Jennifer Estep gelesen habe, auch wenn mir ihr Schreibstil und die grundsätzliche Idee gefallen hat. Ich werde die Reihe definitiv weiterverfolgen, denn die Rahmenhandlung und der Hintergrund gefällt mir wirklich gut! Dennoch hoffe ich bei Band 3 auf facettenreichere Antagonisten und einen besseren Love Interest. Aber so gut wie mir Bella Bulluci schon in diesem Buch gefiel, kann das eigentlich nur gut werden!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

254 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"selection":w=6,"liebe":w=4,"jugendbuch":w=4,"englisch":w=3,"dystopie":w=3,"erbe":w=3,"könig":w=2,"kiera cass":w=2,"kronprinzessin":w=2,"eadlyn":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"reihe":w=1,"zukunft":w=1,"lieb":w=1

The Heir

Kiera Cass
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins US, 05.05.2015
ISBN 9780062391308
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

342 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

"fantasy":w=10,"liebe":w=4,"nemesis":w=4,"jugendbuch":w=3,"prinzessin":w=3,"anna banks":w=3,"sepora":w=3,"flucht":w=2,"romantasy":w=2,"wüste":w=2,"tarik":w=2,"krieg":w=1,"romantik":w=1,"verrat":w=1,"märchen":w=1

Nemesis - Geliebter Feind

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2017
ISBN 9783570311424
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zugegeben, anfangs war ich alles andere als überzeugt. Nach etwa den ersten fünfzig Seiten notierte ich mir in etwa: viele Wiederholungen, unemotionale Figur, mehr zeigen und weniger beschreiben! Ihr seht, nicht unbedingt ein Ansatz für einen Lesegenuss. Doch als ich weiter las wurde die Geschichte immer besser, und gegen Ende konnte ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Doch woher kam dieser Wandel?
Nun, Sepora habe ich wirklich ins Herz schließen können. Erschien sie am Anfang etwas zu "typisch" um interessant zu sein so zeigte sich doch eine Zähigkeit und Moral die mir imponierte. Sie präsentiert sich nicht als die mittlerweile fast obligatorische "Ich tue was ich tun muss, egal wie viele Menschen ich leiden lassen muss, schweren Herzens tue ich es, es muss sein"-Protagonistin. Im Gegenteil! Nach einigen Kapiteln konnte ich mich auf ihre Perspektive wirklich einlassen und hatte viel Spaß.
Tarik allerdings blieb von mir emotional immer zu distanziert, als dass ich mich wirklich für ihn hätte begeistern können. Vielleicht lag es an der Perspektive, aus der seine Kapitel erzählt wurden - im Gegensatz zu Sepora, die aus der Ich-Perspektive berichtete, waren seine Parts wie von einem auktorialen Erzähler geschrieben. Erst ab etwa der Mitte des Textes wurde er mir sympathisch - und auf den letzten hundert Seiten verpuffte meine Zuneigung für ihn recht schnell wieder.
Vor allem in Bezug auf seine Beziehung zu Sepora. Anfangs mochte ich die Kombination der beiden sehr, ihre Schlagabtausche und ihre Begegnungen auf Augenhöhe. Doch von (SPOILER) ihrem ersten Kuss an, auf den Sepora meiner Meinung nach eher mit einer Ohrfeige als mit Begeisterung hätte reagieren sollen, da sie klar "Nein" bekundet hat, ein Problem, dass meine Begeisterung für viele Buchpaare in Grenzen hält (SPOILER ENDE) verlief ihr Verhältnis zueinander irgendwie völlig anders, was sich erst gegen Ende wieder einrenkte. Ich hoffe wirklich, dass auf ihre Probleme in Buch 2 nach diesem Ende eingegangen wird und sie sich nicht spontan in Luft auflösen - das Ende suggerierte dies und könnte meine Bewertung der beiden noch relativieren.
Darüber würde ich mich wirklich freuen, insgesamt hat mir die ganze Thematik und die Weltgestaltung nämlich wirklich gefallen. Die Geschichte war auch gut erzählt, nachdem ich mich an die Präsensform gewöhnt hatte (irgendwie lese ich fast nur Bücher, die im Präteritum geschrieben sind) konnte ich den schlichten Schreibstil und die lebendigen Dialoge genießen.
Anna Banks wurde mir bereits empfohlen bevor ich dieses Buch las, allerdings auf Basis ihrer anderen Reihe, und auch wenn ich das Buch nicht völlig genossen habe, so kann ich die Begeisterung doch verstehen und freue mich auf die Fortsetzung, die noch in diesem Jahr auf Deutsch erscheinen wird! Punkten konnte die Geschichte mit einer größtenteils willensstarken Protagonistin und einem interessanten Hintergrund, sowie einem Spannungsbogen und moralischem Konflikt der mich nach dem zähen Anfang den Rest des Buchs hat verschlingen lassen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"leben":w=1,"jugend":w=1,"unfall":w=1,"anders sein":w=1,"bissig":w=1,"selbsthilfegruppe":w=1

Nenn mich einfach Superheld

Alina Bronsky
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 02.04.2015
ISBN 9783462047547
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

39 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"tod":w=3,"briefe":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"missbrauch":w=2,"kurt cobain":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"selbstmord":w=1,"geschwister":w=1,"erste liebe":w=1,"young adult":w=1,"highschool":w=1,"family":w=1,"sister":w=1

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Square Fish, 29.09.2015
ISBN 9781250062963
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe eine ganze Weile gebraucht um dieses Buch zu beenden - nicht, weil es schwierig zu lesen oder sehr kompliziert aufgebaut wäre, sondern weil es sich wie etwas ganz Besonderes anfühlte. Wie eine ganz besondere Erfahrung, die ich auskosten wollte. Nach Beenden von "Love Letters to the Death" kann ich bestätigen, dass das der Fall ist - es ist ein außergewöhnlicher und unglaublich berührender Roman.
Nachdem ich das Fazit so ein wenig vorgezogen habe, kommen wir zu den ausführlichen Erklärungen warum mich diese Lektüre so überzeugen konnte. Aspekt Nummer 1 ganz klar: Hauptfigur Laurel. Je mehr ich über sie und das Buch insgesamt nachdenke, desto mehr schließe ich sie und ihre Geschichte ins Herz. Wahrscheinlich, weil sie war, was vielen Figuren in ähnlichen Geschichte nicht erlaubt wird zu sein - mehr als die Tragödie. Aber Laurel ist mehr als ihre Geschichte, sie fühlt sich authentisch und ehrlich an. Ich konnte ehrlich mit ihr mitfühlen und sie verstehen, während auch andere Figuren dreidimensional gestaltet sind und Raum in der Geschichte bekommen. Auch sie werden nicht nur durch Laurels Geschichte definiert, sie durchleben ihre eigenen, wodurch sich das Buch viel runder und realistischer anfühlte, sowie Laurels Beziehung zu jedem von ihnen.
Sehr positiv aufgefallen ist mir auch der Aufbau der Geschichte. Die Tatsache, dass der Roman in Briefen erzählt ist, schafft interessante Möglichkeiten für Laurel, zu berichten und relevante Momente herauszupicken, wodurch man nicht nur die Ereignisse kennen lernt, sondern durch die Art wie sie erzählt werden, auch sie als Figur einem noch ein wenig mehr ans Herz wächst. Und auch, weil so nur Stück um Stück Informationen enthüllt werden, wurde ich umso mehr von den Offenbarungen und der Entwicklung der Handlung getroffen. Nicht, weil ich mir nicht etwas dieser Art gedacht hätte - aber es hat mich überrascht, wie sehr es der Autorin gelungen ist, mich mit dieser Geschichte zu treffen. Der Art, wie Laurel sich langsam ihren Gedanken, ihren Hoffnungen und ihren Ängsten stellen muss, die Art, wie sie dabei strauchelt.
Vielleicht hat die Tatsache, dass ich das Buch auf Englisch gelesen habe auch eine ganze Menge ausgemacht dabei, wie real ich dieses Buch mitempfunden habe. Ava Dellaira kann definitiv mit Worten umgehen, und ich hätte gefühlt jeden zweiten Satz als Zitat für meinen Blog aufschreiben können. 
"Love Letters to the Death" hat mich so oft zum Weinen gebracht, dass ich irgendwann aufgehört habe zu zählen. Irgendwann nicht mehr nur in den traurigen Momenten, sondern praktisch pausenlos. Emotional gefangen trifft gut, wie es mir mit diesem Buch erging. Es fing mich ein und ließ nicht mehr los. In der Hoffnung, dass es anderen Lesern auch so geht, kann ich diese wunderbar erzählte, emotionale Geschichte nur empfehlen und schwöre hiermit, alles zu lesen, was Ava Dellaira je zu Papier bringt!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

97 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 29 Rezensionen

"nasa":w=5,"rassentrennung":w=4,"usa":w=2,"emanzipation":w=2,"gleichberechtigung":w=2,"amerika":w=1,"frauenroman":w=1,"computer":w=1,"forschung":w=1,"mathematik":w=1,"weltall":w=1,"wahre geschichte":w=1,"frauenbewegung":w=1,"frauenpower":w=1,"wahr":w=1

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Margot Lee Shetterly , Michael Windgassen
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.01.2017
ISBN 9783959670845
Genre: Biografien

Rezension:

Nach dem großen Hype um den Kinofilm konnte ich gar nicht anders, als mich von diesem Buch angesprochen zu fühlen - und habe mich wirklich am Riemen gerissen, den Film nicht zu schauen, bevor ich fertig gelesen habe. Manchmal fiel es mir schwer - auch weil sich "Hidden Figures" ab und an zog.
Denn dieses Buch ist eindeutig mehr Bericht als Roman, weswegen es mir anfangs ein wenig schwer fiel hineinzufinden. Das Markante, Besondere ist eindeutig die beeindruckende Recherchearbeit die dahinter steckt. Margot Lee Shetterley hat unübersehbar einiges an Arbeit in die Ergründung der historischen Ereignisse gesteckt und alle Quellen sind im Anhang nachprüfbar. Sie hat sich hier also nicht irgendetwas aus den Fingern gesogen, sondern alles belegbar erforscht und ein umfangreiches Bild der Zeit des zweiten Weltkriegs und des Kalten Kriegs geschaffen.
Dabei schafft sie es die Begebenheiten nicht einfach nur herunterzurattern sondern zu verknüpfen, verschiedene Handlungsstränge ineinander zu verweben und zu verknüpfen, und damit eine logische Kritik der Zeitumstände zu schaffen. Denn um die Probleme und Fehler der USA in dieser Zeit, die sich im Kern bis heute gehalten haben, geht es vor allem. Insbesondere um Rassismus und Segregation - und die mutigen Frauen (und, in diesem Buch eher im Hintergrund stehend, aber durchaus einbezogenen) und Männer, die ihren eigenen Weg gegangen sind und Geschichte - egal wie unerkannt - geschrieben haben.
Sehr interessant und wahrscheinlich sehr authentisch empfand ich den beschriebenen Konflikt der Afroamerikaner vor allem zur Zeit des Kalten Kriegs - sie kämpften nicht nur an einer Front, außerhalb des Landes gegen den erklärten Gegner Sowjetunion, sondern auch in ihrem Land um Gleichberechtigung. Beziehungsweise stellte sich die Frage - können sie für die Werte der "amerikanischen Demokratie" kämpfen, wenn sie ihnen teils versagt bleiben?
Die Autorin stellt wichtige Fragen und beschränkt sich dabei nicht nur auf die Aktionen gegen Afroamerikaner in de USA, sondern fasst mit kritischem Blick genauso außenpolitische Aktionen der USA ins Auge. Ich war wirklich positiv überrascht von der Reflektiertheit des Textes, ist es doch eher typisch für westliche Medien, in Ost-gegen-West-Themen wie  der Beurteilung des Kalten Kriegs klare Position zu beziehen.
Insgesamt ein wirklich lesenswerter Roman voller Informationen und interessanter Fakten, die zumindest mir bisher unbekannt waren - Geschichtsschreibung ist nun einmal sehr selektiv. Die Geschichten von Katherine Johnson, Dorothy Vaughan, Mary Jackson und vielen anderen Vergessenen werden hier erzählt und die Geschichte erwacht vor den Augen des Lesers wieder zum Leben. Sachlich, informativ und fesselnd - wenn man dem Buch eine Chance gibt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

289 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"fantasy":w=8,"grischa":w=6,"leigh bardugo":w=5,"liebe":w=3,"jugendbuch":w=3,"magie":w=3,"der dunkle":w=3,"rawka":w=3,"sonnenkriegerin":w=3,"russland":w=2,"kräftemehrer":w=2,"grischa-eisige wellen":w=2,"grischa - eisige welle":w=2,"suche":w=1,"märchen":w=1

Grischa - Eisige Wellen

Leigh Bardugo , Henning Ahrens
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.08.2015
ISBN 9783551314154
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(259)

590 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

"liebe":w=10,"freundschaft":w=9,"bianca iosivoni":w=8,"der letzte erste kuss":w=6,"familie":w=5,"college":w=5,"freunde":w=3,"beste freunde":w=3,"humor":w=2,"politik":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"kuss":w=2,"lyx":w=2,"new-adult":w=2,"lyx verlag":w=2

Der letzte erste Kuss

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736304147
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
321 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.