Bixi

Bixis Bibliothek

42 Bücher, 19 Rezensionen

Zu Bixis Profil
Filtern nach
43 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

erotik, liebe, bar, toyboy, ängste

Mein heißer Toyboy: Kein One-Night-Stand für eine Nacht (Erotischer Roman) (Die 'Secret Desires' Reihe)

Bettina Kiraly
E-Buch Text: 88 Seiten
Erschienen bei Secret Desires, 24.05.2017
ISBN 9783960872214
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Mein heißer Toyboy" von Bettina Kiraly ist ein erotischer Liebesroman. Inhalt: Monika begegnet in einer Bar dem überaus attraktivem, charmanten und zwanzig Jahre jüngerem Louis. Nach einem heißen One-Night-Stand will er ihr nicht mehr aus dem Sinn gehen, denn sie sehnt sich nach seiner Zärtlichkeit und den heißen Küsse. Da für sie aber keine Beziehung mit ihm in Frage kommt, will sie ihn trotz Sehnsucht nicht mehr sehen. Sie staunt aber nicht schlecht als er auf einmal wieder vor ihr steht. Wird es bei einem One-Night-Stand bleiben? Kann sie ihm widerstehen? Meine Meinung: Die Geschichte hat mit von Anfang an gut gefallen und ich wollte unbedingt wissen wie es mit Monika und Louis weitergeht. Daher konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen und war auch leider sehr schnell damit fertig. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Charaktere sind einem von Anfang an sympathisch. Ich fand mich sofort in der Geschichte ein. Auch konnte ich sie mir bildlich gut vorstellen, was in manchen Büchern nicht immer gelingt. Ich fand das aufgegriffene Thema sehr interessant, da es ja nicht immer einfach ist für Frauen, wenn sie sich einen jüngeren Partner aussuchen. Meist wird eine Frau in dieser Hinsicht anders behandelt als ein Mann. Mein Fazit: Eine gelungene Geschichte mit prickelnder Erotik und Spannung, die einem zum Träumen bringt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, reise, familie, liebesroman, leichte lektüre

Schmetterlingsflügel: Liebe nach Plan?

Patricia Vonier
E-Buch Text
Erschienen bei null, 19.05.2017
ISBN B071S66VWH
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Schmetterlingflügel" ist eine Liebesgeschichte von Patricia Vonier. In dem Buch geht es um Lina, eine Immobilienmaklerin, die ihre nicht einfache Trennung vor zwei Jahren noch nicht ganz verkraftet hat und auch in ihrem Job läuft es nicht so wie sie es sich wünschen würde. Das ändert sich aber schlagartig als sie den äußerst attraktiven Geschäftsmann Daniel kennen lernt. Nachdem sie einen Abend mit ihm verbracht hat, ist es um die Geschehen und sie verliebt sich bis über beide Ohren in ihn. Aber geht es Daniel auch so? Und warum hat ihr die Apothekerin von gegenüber einen Schmetterling, mit den Worten "sie müsse ihre Flügel ausbreiten" geschenkt? Allem voran muss ich sagen, dass mir das Cover wirklich ausgesprochen gut gefällt. Die Protagonisten der Geschichte sind sehr sympathisch und gut beschrieben. Leider hat mich die Geschichte aber nicht so gefesselt, wie ich es mir gewünscht hätte. Der Handlungsverlauf war für mich etwas zu schnell und hat gegen Ende wenig Spannung aufgebaut. Ich hätte mir die ganze Geschichte etwas mehr ausgeführt gewünscht, aber sie hat mir trotzdem sehr gut gefallen. Mein Fazit: Eine romantische Liebesgeschichte für zwischendurch, die gerne etwas mehr ausgeführt hätte werden können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, fee, hochzeit, booksnacks, kurzgeschichte

Flügelschmerzen

Nadin Hardwiger
E-Buch Text: 11 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 11.05.2016
ISBN 9783960870005
Genre: Fantasy

Rezension:

"Flügelschmerzen" ist eine Kurzgeschichte von Nadin Hardwiger. 


In der Geschichte geht es um Belana die für Ihre große Liebe David Ihr Dasein als Fee und die dazugehörige Magie aufgibt. Bald ist es soweit, bald treten sie Vor den Altar, bald werden die Schmerzen in ihren Flügeln vorbei sein...


Die Geschichte ist schön geschrieben und auch leicht zu lesen. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin, jedoch muss ich sagen, dass es auch für eine Kurzgeschichte sehr kurz ausgefallen ist. Es war aber trotz der Kürze ausführlich und hat mich sofort gefesselt. 


Mein Fazit:
Eine schöne Kurzgeschichte für Zwischendurch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(306)

604 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

frigid, liebe, new adult, jennifer l. armentrout, schnee

Frigid

J. Lynn , Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2016
ISBN 9783492309851
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(487)

943 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 154 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, new adult

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(926)

1.585 Bibliotheken, 33 Leser, 1 Gruppe, 290 Rezensionen

erotik, liebe, geneva lee, royal, sex

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

413 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 155 Rezensionen

gift, liebe, fantasy, melinda salisbury, jugendbuch

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Melinda Salisbury , A. M. Grünewald
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 19.09.2016
ISBN 9783845815138
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

liebe, schottland, highlands, hochzeitsplanerin, verwalter

Eine Hochzeit in den Highlands (Liebe, Romantik, Chick-lit)

Katherine Collins
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871958
Genre: Romane

Rezension:

"Eine Hochzeit in den Highlands" ist ein Liebesroman von Katherine Collins, welcher sich in London und den schottischen Highlands abspielt.

 

Im Roman geht es um Carolina Hildebrecht, von allen liebevoll Liny genannt, die sich mit ihrer besten Freundin und Arbeitskollegin Sina Conrad auf den Weg von London in die schottischen Highlands macht. Sie wurden von Ihrem Arbeitgeber beauftragt die Vorbereitungen für eine romantische Hochzeit auf dem Anwesen Farquhar zu planen und vorzubereiten. Für Liny keine leichte Aufgabe, da sie noch immer ihrer bereits vor einem Jahr gescheiterten 8jährigen Beziehung mit Christoph nachtrauert. Sie hat durch diese Trennung alles verloren, lediglich ihre Arbeit als Grafikerin ist ihr geblieben. Dort angekommen, muss Liny zugeben, dass sie mit den schottischen Highlands und auch dem Anwesen nicht sehr viel anfangen kann. Sie versucht das beste aus der Situation zu machen und trifft nach einer ersten nicht ganz geglückten Begegnung abermals auf den schweigsamen aber attraktiven Verwalter des Anwesens Mr. Kendrick.

Weder Ihre Kollegin Sina, noch Mr. Kendrick machen es ihr Leicht ihre Arbeit zu machen. Sina zieht sie ständig auf, mehr Spaß im Leben zu haben und Kendrick verwehrt ihr den Zutritt zu einem wundervollen Garten, der Ihrer Meinung nach perfekt wäre für diese romantische Hochzeit. Was Liny aber beschäftigt ist, warum Mr. Kendrick kaum ein freundliches Wort über die Lippen bringt und ihr das überhaupt wichtig ist? Sie mag ihn und seine ungehobelte Art ja schließlich selbst nicht…

 

Meine Meinung:

Das Buch hat mich durch sein ansprechendes Cover der schottischen Highland, den Schatten der beiden Liebenden und dem Klappentext auf sich neugierig gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. Man kann dem Verlauf der Geschichte gut und verständlich folgen.

Die Geschichte selbst ist romantisch und auch mit spannenden Teilen geschrieben. Man kann sich gut in die Protagonisten hineinversetzen. Liny stellt man sich als nette, ungeschickte aber etwas pessimistische Person, was ab und zu nicht ganz leicht ist, vor. Sie hat aber durch ihr vorlautes Mundwerk einen sehr sympathischen Eindruck bei mir hinterlassen. Mr. Kendrick fand ich anfangs etwas unfreundlich, was sich aber im Lauf der Geschichte ändert und er auch seine romantische und zuvorkommende Art hervorbringt. Sie Protagonisten wurden sehr gut beschrieben und man konnte sie sich gut bildlich vorstellen. Auch die romantisch/erotischen Szenen waren nicht anzüglich geschrieben. Schade fand ich es nur, dass einige Personen leider sehr in den Hintergrund gerutscht sind, wie Sina. Ich hätte gerne mehr über sie erfahren.

Mein Fazit:

Eine Hochzeit in den Highlands ist ein gut geschriebener Liebesroman, natürlich mit Happy End, den man jedem empfehlen kann, der leichte Liebesgeschichten und Schottland mag.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

ikea, schweden, humor, liebe, sparkasse

Mein Leben mit Anna von IKEA

Thomas Kowa
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871590
Genre: Humor

Rezension:

„Mein Leben mit Anna von IKEA“ ist ein humorvoller Roman von Thomas Kowa.

In dem Buch geht es um den 35jährigen Matthias Käfer, einen Bankangestellten der Sparkasse, welcher in der letzten Zeit nicht gerade vom Glück verfolgt wird. Sein Job als Buchhalter wurde wegrationalisiert, er wurde an den Schalter versetzt und muss ab diesem Zeitpunkt mit einem Chef klar kommen, der eigentlich nur eines will – Matthias die Kündigung überreichen. Aus diesem Grund geht Matthias sogar krank arbeiten oder wie er es sagt, mit Schweinegrippe. Natürlich ist dadurch nur Chaos vorprogrammiert. Auch mit seinen Nachbarn läuft es nicht gerade gut, denn es gibt ja wohl keinen ungünstigeren Zeitpunkt als die Beerdigung von George Clooney um seiner verflossenen Liebe Julia einen Heiratsantrag zu machen. Zu allem Überdruss geht ihm auch noch der Geschirrspüler ein und er macht sich auf den Weg zu IKEA um einen neuen zu kaufen. Dort trifft er auf die schwedische Verkäuferin Anna, die ihm ein passendes Modell verkauft. Er ist fasziniert und verliebt sich auf den ersten Blick, bekommt jedoch den Mund nicht auf. Also kontaktiert er sie online und trifft aber, aus Versehen, auf die virtuelle Verkäuferin Anna und ist der Meinung, sie hat sich mit ihm verabredet. Als dann noch ein Post-it mit Notizen in den Unterlagen einer Bankkundin landet ist das Chaos perfekt. Aber dieses Chaos hat seinen Höhepunkt noch nicht erreicht. Die Frage ist aber - Kann daraus noch die lang ersehnte Liebe für Matthias entstehen? Es wird sich weisen…

 Meine Meinung:

Das Buch hat mich durch sein Cover und den Klappentext neugierig gemacht. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist witzig geschrieben und nichts alltägliches. Man kann sich größtenteils in Matthias hineinversetzen, denn hat nicht jeder solche Tage an denen nichts so funktioniert wie es soll.

Ich muss leider sagen, dass ich anfangs einiges an Zeit bzw. Kapitel brauchte um ins Buch hineinzukommen. Die lustigen Szenen brachten mich ab und an zum Schmunzeln, konnten mich aber nicht so fesseln wie sonst. Die letzten Kapitel haben mir aber sehr gut gefallen, es wurde dann doch noch richtig spannend und romantisch.

Der Hauptprotagonist, Matthias, war sehr nett und eigentlich sympathisch dargestellt. Ich wurde aber nicht so ganz warm mit ihm und von Anna hat man eigentlich nur sehr wenig erfahren.

Es ist ein überaus humorvolles Buch und die meisten werden sich sicher über die Tollpatschigkeit und die nicht ausgelassenen Fettnäpfchen von Matthias amüsieren. Das Buch ist für jeden der gerne solche Geschichten liest überaus empfehlenswert.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, rom, intrigen, österreich, schuld

Sehnsüchtig berührt - Heiße Nächte in Rom

Eva Fay
E-Buch Text: 289 Seiten
Erschienen bei Forever, 01.05.2017
ISBN 9783958181892
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Sehnsüchtig berührt 2 - Heiße Nächte in Rom" ist der 3. Teil der Sehnsuchts -Romanreihe der österreichischen Autorin Eva Fay.

Das Buch handelt wieder von Selina und Maximilian. Selina ist nach einem Gespräch mit Clara überraschend aus Österreich abgereist, ohne sich bei Maximilian zu verabschieden. Maximilian versteht die Welt nicht mehr. Warum ist Selina nur einfach so abgereist? Dabei wollten sie doch allen von ihrer Liebe erzählen. Maximilian fasst einen Plan und reist Selina nach. In Rom angekommen nimmt er ein Zimmer in ihrer Nähe und versucht ihr näher zu kommen. Bei seinen Versuchen lernt er Alessio kennen, der ihm mit Rat und Tat zu Seite steht und schon bald ein guter Freund für ihn wird. Nach dem ersten unglücklichen Versuch ist er ratlos, denn sie versucht ihm klar zu machen, dass es sie gar nicht interessiert und die Gefühle für Maximilian nicht mehr vorhanden sind. Doch Maximilian gibt nicht auf... Wird er seine große Liebe zurückgewinnen können oder ist bereits alles verloren? Doch am wichtigsten, kann er die Unklarheiten zwischen ihnen aus der Welt schaffen?

Meine Meinung:
Eva Fay hat es wiedermal geschafft Spannung, Romantik und Erotik in gutem Maß in einem Buch unterzubringen. Auch wenn man den ersten Teil von Selina und Max bereits vor längerer Zeit gelesen hat, kann man ganz leicht anschließen. Der Schreibstil ist wie bei den ersten Teilen angenehm und flüssig zu lesen. Die erotischen Szenen sind nicht anstößig geschrieben, sondern genau richtig getroffen und eingebaut. Die Spannung wird von Anfang an aufgebaut.

Man fiebert mit Maximilian und Selina mit und hofft, dass es auf der nächsten Seite soweit ist und sie sich endlich in die Arme fallen. Auch wurde das intrigante Verhalten von Clara gut rüber gebracht und ich muss sagen, dass sie mir bereits im ersten Teil nicht besonders sympathisch war. Man merkt ihre Eifersucht in fast jeder Handlung aber auch irgendwie ihre Verzweiflung. Selina war mir wie in den ersten Teilen überaus sympathisch und ich fand auch ihre Zurückhaltung angebracht, auch dass sie Maximilian so zappeln lässt war gut. Maximilian wurde diesmal besser dargestellt. Mann konnte sich gut in ihn hineinversetzen und mit ihm mitfiebern. Die Gefühlsregungen der Protagonisten waren gut nachvollziehbar.

Auch traf man weitere bereits bekannte Charaktere. Wie zum Beispiel Elena und Marco, deren Geschichte nebenbei weitergeführt wird. Es macht einen neugierig.

Alles in allem war das Buch eine gelungene Fortsetzung dieser Reihe. Ich werde es auf jeden Fall weiterempfehlen genauso wie die letzten Teile. Außerdem hoffe ich bald wieder auf neuen Lesestoff von Eva Fay.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

vampire, dämon, vampirjägerin, fiona winter, inkognito

Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit) (Die 'Vampirjägerin inkognito'-Reihe)

Fiona Winter
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 22.03.2017
ISBN 9783960871392
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe" von Fiona Winter ist der zweite Teil der Vampirjägerin inkognito-Romanreihe, welche von der Zauberin Amelie und dem Vampir Lucian handelt.

Amelie und Lucian führen seit kurzer Zeit eine Beziehung. Jeder für sich versucht seine Gemeinde davon zu überzeugen dem Bündnis zwischen Zauberern und Vampiren zuzustimmen um sich vor Gemeinschaften wie dem Bund, der alle vernichten wollte, zu beschützen. Amelie wird in den Gesprächen der Zauberer zur vorläufigen Sprecherin gewählt um Verhandlungen mit den andern zu führen. In der Zwischenzeit versucht Lucian bei dem Vampiren eine Zustimmung für die Verhandlungen zu erreichen. Eines Tages erhält Amelie eine verstörende Nachricht von Lucian, dass er nachdenken müsse und sich wieder bei ihr meldet. Sie versucht aus dieser Nachricht schlau zu werden und ihn zu erreichen, was ihr nicht gelingt. Doch dann erhält sie einen Anruf seines Bruders Merlin, der ihr mitteilt, dass sie sofort zu Lucian kommen müsse um ihn vor einem Fehler zu bewahren. Amelie macht sich sofort auf den Weg, aber war das die richtige Entscheidung? Aber viel wichtiger ist, was erwartet sie dort...

Meine Meinung:

Wie beim ersten Teil konnte ich auch dieses Buch nicht wirklich aus der Hand legen und wollte immer wissen wie es nun weitergeht.

Amelie wirkt auch hier als sehr nette Person, die an das Gute in jedem glaubt. Sie lässt sich aber all zu schnell von jedem hinsichtlich der Gefühle zu Lucian aus der Fassung bringen. Ich konnte mich wieder leicht in Sie hineinversetzen und die komplizierten Gefühle gut erahnen.

Lucian, dieser überaus gutaussehende Vampir, macht auch in diesem Teil einen mysteriösen, aber auch kühlen, unnahbaren Eindruck auf mich. Erst in späterer Folge konnte ich ihn etwas besser verstehen und mich teilweise im ihn hineinversetzen. Gewisse Handlungen seinerseits waren aber trotzdem ein Rätsel für mich.

Die anderen Charaktere waren diesmal viel besser beschrieben und man konnte sich gut mit ihnen anfreunden. Mein absoluter Favorit ist und bleibt aber dieser kleine freche Dämon aus der Abstellkammer, Sassa. Er mischt wiedermal alles und jeden auf.

Der Schreibstil ist auch diesmal angenehm und leicht zu lesen. Die Geschichte ist abenteuerlich und man war immer gespannt was als nächstes kommt. Die Autorin hat eine gelungene Fortsetzung geschaffen und ich würde auch diesen Teil jedem Vampir-Romanreihen Leser empfehlen.

Ich selbst hoffe ja auf noch mehr Fortsetzungen hinsichtlich Amelie, Lucian und den anderen, da einige Fragen offen geblieben sind...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

vampire, dämon, zauberer, zauberin, magie

Vampirjägerin inkognito

Fiona Winter
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2016
ISBN 9783960870524
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Vampirjägerin inkognito: Bis(s) zum Sieg" von Fiona Winter ist ein gelungener Auftakt der Vampirjägerin inkognito-Romanreihe mit dem gewissen Etwas.

Amelie, eine weiße Zauberin, welche mit Vampiren nicht viel am Hut hat, wird von der Führung des Bundes - eine der mächtigsten Geheimorganisationen von Vampirjägern - angesprochen. Der Bund schlägt Amelie einen Handel vor. Sie soll einen der mächtigsten und ältesten Vampire töten, welcher versucht den Bund auszulöschen. Im Austausch dafür soll sie Informationen über ihren seit 2 Jahren vermissten besten Freund Chris erhalten. Nach kurzem überlegen stimmt sie dem Handel zu und sieht sich auch schon bald dem überaus gutaussehenden und mysteriösen Vampir Lucian gegenüber. Schon bald macht sie sich mit der zweiten Zauberin Serena, der Vampirin Marcelle und Lucian auf den Weg nach Frankreich, wo sie den Zauber für die Vernichtung des Bundes durchführen sollen. Auf dieser Reise kommt sie Lucian immer näher und fühlt die in ihr aufkeimenden Gefühle ihm gegenüber. Sie versucht sie zu verdrängen, aber kann sie Ihren Auftrag trotz dessen noch in die Tat umsetzen und Lucian töten?

Meine Meinung:

Es gibt Bücher bei denen fällt es einem unsagbar schwer eine Rezension zu schreiben, auch wenn man sie wirklich gemocht hat und nicht aus der Hand legen konnte. Bei jedem Kapitel weiter in das Buch gezogen wird und immer wissen will wie es weitergeht. Mir erging es bei diesem so.

Zu Amelie, eine der Hauptprotagonisten, ist zu sagen, dass sie eine sehr nette, gutgläubige und unscheinbare Zauberin ist. Einige ihrer Handlungen konnte ich nicht ganz nachvollziehen aber im großen und ganzen fiel es mir eigentlich leicht ihr zu folgen und ich mochte sie auf Anhieb. Leider wirkt sie manchmal sehr verunsichert, was sie aber nicht müsste. Sie merkt immer wieder, dass sie einigen ihrer Mitreisenden mit ihren Fähigkeiten überlegen ist, lässt sich dann aber wieder verunsichern.

Lucian, dieser überaus gutaussehende Vampir mit den stechenden Augen, macht einen sehr mysteriösen aber auch eher unnahbaren Eindruck auf mich und war als Charakter schwer einzuschätzen. Seine Emotionen Amelie gegenüber konnte man teilweise nur erahnen aber nur schwer nachvollziehen.

Am besten gefiel mir der Dämon, dieser kleine Quälgeist. Er mischt und frischt die ganze Geschichte mit ein wenig Sarkasmus und Humor auf.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Geschichte hat einem gewissen Touch an Humor und auch Abenteuer. Die Charaktere werden anfänglich gut beschrieben aber man wünscht sich teilweise schon etwas mehr über deren Hintergründe zu erfahren.

Alles in allem finde ich das Buch aber wirklich gelungen und ist für jeden der Vampirromanzen mag empfehlenswert. Ich freu mich schon darauf zu erfahren wie es weitergeht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, ewige liebe, engel, enge, verrat

Stärker als die Ewigkeit

Andie Krown
E-Buch Text: 297 Seiten
Erschienen bei Amazon Media, 25.03.2017
ISBN B06XVPWC77
Genre: Fantasy

Rezension:

"Stärker als die Ewigkeit" ist der Auftakt der Stärker-Romanreihe von Andie Krown. Das Buch handelt von einer unsterblichen Liebesgeschichte zwischen einem Engel und einem Menschen.

Anne die Tochter des Lehnsherren von Cedric verliebt sich auf den ersten Blick und versucht ihm auf einem Fest näher zu kommen. Ein Blick, ein Gespräch und beide verbindet eine unsagbar große Liebe. Durch Zusprache von Annes Mutter dürfen Sie den Bund der Ehe eingehen und sich endlich näher kommen. Aus dieser Nacht entspringt eine Tochter. Das Glück der beiden wird aber durch eine weitere Abreise zu einem großen Gefecht unterbrochen. Anne hat wie immer große Angst, diesmal nicht ohne Grund. Cedric kämpft an der Seite von Annes Vater und als er diesen schützen will, wird er tödlich verletzt und stirbt. Noch bevor er in den Himmel aufsteigen kann wird er vom Kriegerengel Samuel einberufen und kämpft fortan im Himmel um seiner Familie weiterhin sehen zu können. Als dieTochter der beiden stirbt verliert Anne jeglichen Lebenswillen und stirbt nach kurzer Zeit. Auf dem Weg in den Himmel wird sie von Cedric begleitet und ansTor der Seelen gebracht. Durchgegangen leidet Cedric unter der Trennung und wird nach einigen Standpauken durch Samuel in seiner Freizeit zum Schutzengel befohlen. Eines Tages wird er zu einem neuen Schützling ab geordert und staunt nicht schlecht als er die Seele von Anne vor sich hat. Seine Liebe ist noch gleich groß aber kann er das Risiko eingehen und sie ihr zeigen?

Meine Meinung:

Je weiter man sich in das Buch hineinliest desto mehr wird man von der Geschichte gepackt und mitgezogen. Es baut sich von Anfang an etwas großes auf, dass einen immer neugieriger macht.

Anne der weiblich Part der beiden Hauptprotagonisten wird anfangs vor ca. 500 Jahren in England dargestellt wo es noch Könige, Prinzessinnen und Ritter gab. Sie wirkt schüchtern, aber mit starken Willen und voller Hingabe in der Liebe zu Cedric und ihrem Kind, jedoch auch sehr zerbrechlich. Cedric, zur damaligen Zeit ein Ritter wie man ihn sich nur vorstellt. Groß, stark, einfühlsam und mit der gleichen Hingabe der Liebe wie Anne.

Man kann den Schmerz des Verlustes bei beiden gut nachvollziehen als sie geliebte Menschen verlieren. Die Geschehnisse und einzelnen Situationen werden detailliert und bildlich gut vorstellbar von der Autorin beschrieben. Man erlebt mit wie Cedric liebt, Sehnsucht hat, Trauer und Leid erträgt sowie den Sinn seines Dasein ohne Anne sucht. Anne die alles verliert und innerlich durch den Verlust komplett leer wirkt... ich konnte mit ihr fühlen. Ich vernahm ihren innerlichen Kampf mit der Angst wieder enttäuscht zu werden aber auch die immer größer werdende Liebe zu Cedric. Als sich alles ändert und Anne ihre Liebe zu Cedric wieder entdeckt ist mit das Herz aufgegangen und ich hatte Tränen in den Augen. Auch Cedrics Gefühlschaos und das Problem, dass er nicht ehrlich sein konnte, wurde gut herüber gebracht. Die erotischen Szenen sind ausführlich aber nicht anstößig geschrieben. Hier lässt die Autorin der Fantasie des Lesers noch Platz. Auch alle weiteren Protagonisten des Buches sind gut beschrieben. Den einen mag man den anderen vielleicht weniger, da muss jeder Leser für sich entscheiden.

Das Buch ist sehr empfehlenswert. Wenn man Engelsgeschichten mag, wird man es nicht mehr aus der Hand legen können und binnen kürzester Zeit durchgelesen haben. So ist es zumindest mir gegangen. Ich freue mich schon darauf zu erfahren wie es mit der Geschichte weitergeht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

home of hearts, liebe, sexclub, erotik, familie

Home of Hearts: 1

Charlene Vienne
E-Buch Text: 404 Seiten
Erschienen bei Cupido Books, 07.04.2017
ISBN 9783944490632
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Home of Hearts 1" ist der überaus gelungene Debütroman von Charlene Vienne und ich hoffe noch mehr von Ihr lesen zu dürfen.

Das Buch handelt von Allison. Sie wuchs in einem sehr behüteten Zuhause auf und wurde streng katholisch erzogen. Sex vor der Ehe war ein absolutes Tabuthema. Das alles sollte sich aber an ihrem 21. Geburtstag ändern als ein Schreiben eines Rechtsanwaltes zugestellt wurde. Der Brief eröffnete Ihr, dass Ihre leibliche Mutter, Carmen, durch einen Unfall gestorben war und sie nun Ihr Erbe antreten soll. Schockiert darüber, dass sie adoptiert ist, macht sie sich auf den Weg nach London zur Testamentseröffnung. Auf dem Weg dorthin lernt Sie ihren Halbbruder Leo kennen, welcher ihr nach dem Termin das geerbte Lokal zeigt. Sie staunt nicht schlecht, als sie beim Lokal ankommen und sich in einem Nachtclub befinden, nämlich dem Home of Hearts. Hier lernt sie als Teilhaberin nun alle kennen. Angefangen von Köchin, Kellnerin, Dragqueen, Stangentänzerin ... und natürlich auch den besten Freund ihres Bruders, Ben. Sie beschließt eine Weile zu bleiben um entscheiden zu können, ob sie das Erbe antreten und Teil dieser verrückten aber liebevollen Familie sein möchte.

Meine Meinung:

Die Autorin hat mit Home of Hearts 1 ein wundervolles Buch geschaffen. Man begibt sich von Anfang an auf eine unbekannte Reise und lernt unterschiedliche Charaktere kennen und lieben. Kaum schafft man es sich vom Buch loszureißen.

Da ich ja eigentlich lieber Bücher in der Ich-Perspektive lese, ging ich skeptisch an dieses Buch heran. Ich war jedoch erstaunt wie leicht man sich hineinliest und immer wieder mitgezogen wird. Die Hauptprotagonistin Allison war mir von Anfang an sympathisch. Man lernt sie mit jedem Kapitel besser kennen und bekommt ihre Verwandlung vom naiven kleinen Mädchen zu einer starken Frau mit. Dann waren da noch Leo und Ben. Leo ist der leibliche Sohn von Carmen und wuchs die ersten Jahre gemeinsam mit Ben im Heim auf. Als jedoch Leo wieder zu seiner Mutter konnte wurde er sozusagen auch mit adoptiert. Leo wuchs mit diesem Etablissement auf und ist nun ein tüchtiger Geschäftsführer. Er wird in jeder Handlung von Ben, der sich um alles im Hintergrund kümmert, und Val unterstützt. Val die gute Seele des Home of Hearts und Hauptakteurin auf der Bühne des Nachtclubs schließt man sofort ins Herz. Auch hat man das Gefühl, dass Carmen immer dabei ist. Sie wird von jedem Charakter auf eine liebevolle Art und Weise beschrieben, als wäre sie noch da. Sie ermöglichen Allison damit ihre Mutter besser kennenzulernen. Mit Aiden wurde ich nicht so ganz warm. Er ist eigentlich ein sehr Ich bezogener Mensch auch wenn er mir teilweise leid tut, aufgrund seiner privaten Probleme. Es gibt so viele Charaktere die man einfach gern haben muss. Zuerst dachte ich noch, dass es sehr verwirrend sein wird aber durch den wundervollen Schreibstil der Autorin fällt es einem sehr leicht den einzelnen Protagonisten zu folgen.

Die erotischen Szenen des Buches werden sehr stilvoll ausgeführt aber nicht anstößig. Man bekommt mit wie die Gefühle sich steigern und einige Charaktere sehr leiden. Es ist ein ausgewogenes Maß an Liebe, Dramen und Eifersucht.

Ich würde dieses Buch auf jeden Fall denjenigen weiterempfehlen die sich ab und zu mal gerne in einem Buch verlieren möchten.Bei Gelegenheit werde ich Home of Hearts nochmals lesen und hoffe natürlich auch bald zu erfahren wie es weitergeht.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy vom feinsten, entwicklung, abenteuer, dystopie, spannend

Fiery & Tinder - Und das Geheimnis der Göttin

Jen J. Blackwood
E-Buch Text: 231 Seiten
Erschienen bei null, 28.12.2016
ISBN B01N9MD8N7
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Fiery & Tinder: Und das Geheimnis der Göttin" von J.J. Blackwood behandelt die Themen Fremde Welten, Paranormal Romance und Gentechnik. Es ist der Auftakt zu einer 3teiligen Reihe.

Das Buch handelt von Fiery und Tinder, welche auf der Suche nach Rettung für Ihre Welten sind.

Fiery, die Kronprinzessin des Vulkanlandes, wird nach dem Tod ihres Vaters über das gesamte Feuervolk herrschen. Als die Gefahr besteht, dass die Vulkane versiegen, beschließt Ihr Vater das teuerste und wertvollste zu opfern, nämlich Fiery. Fiery kann nur schwer entkommen und begibt sich mit Ihrem Geheimnisvollen Schatz auf die Suche nach Rettung.

Die Geschichte von Tinder beginnt damit, dass er durch ein Missgeschick, welches viele Leben kostete, von seinem Volk verbannt wird und fortan als Geist leben muss. Niemand seines Stammes beachtet ihn weiterhin. Als jedoch Hazel ihm Beachtung schenkt wird Sie an einem Pfahl außerhalb des Lagers angebunden. In der Nacht entführt und in eine Augenlosen verwandelt, lebt Hazel fortan als Anführerin bei den Augenlosen und macht jagt auf die anderen Völker.

Durch Zufall begegnen Fiery und Tinder einander und begeben sich gemeinsam, nicht ohne aufkeimende romantische Gefühle, auf die Suche nach der Lösung zu Fiery's Rätsel und der Rettung beider Welten.


Meine Meinung:

Ich wurde vom Cover des Buches angezogen und nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, wollte ich es unbedingt lesen. Die Personen am Cover entsprechen genau den Vorstellungen von Fiery und Tinder.

Die Erzählung der Geschichte erfolgt abwechselnd und in der 3. Person. Anfangs tat ich mir etwas schwer damit, da ich ansonsten meist nur Bücher in der Ich-Perspektive lese. Daher glaube ich auch, dass ich aufgrund dessen nicht ganz in der Geschichte abtauchen konnte, sondern immer eine gewisse, aber nicht allzugroße, Distanz hatte.

Wie habe ich Fiery und Tinder wahrgenommen:

Die beiden Protagonisten könnten unterschiedlicher gar nicht sein. Tinder ist ein eher schmächtiger nicht gut ausgebildeter Jäger der sich erst im Laufe des Buches entwickelt und auch seine Persönlichkeit erst nach der Begegnung mehr hervorkommt. Fiery hingegen ist eine zielstrebige, starke Frau die weiß was sie will und es auch versucht durchzuziehen.

Auf der gemeinsamen Reise entwickeln Fiery und Tinder Gefühle füreinander, bewahren aber immer eine gewisse Distanz. Es fehlt meiner Meinung nach an Tiefe bei der sich anbahnenden Liebesgeschichte. Ich konnte nicht ganz warm werden mit den beiden. Man spürte immer eine gewisse Anspannung - Sie können nicht miteinander aber auch irgendwie nicht ohne einander.

Die Beschreibung der Gegenden, Dschungel und Vulkanland, durch die Autorin fand ich sehr gelungen. Man wird in eine auf eine fantastische Reise mitgenommen. Es war ein detaillierte Ausführung der Landschaftsstrukturen und der Bewohnen sowie anderartigen Wesen und man konnte sie sich gut vorstellen.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und ansprechend. Der Leser wird in die Geschichte hineingezogen und verfolgt mit Spannung immer wieder neue Ereignisse. Man bekommt mit wie andere "Fremde Welten" entdeckt werden. Wie die Protagonisten immer wieder auf eine Mögliche Lösung stoßen und dann wieder entdecken müssen, dass sie doch noch nicht weitergekommen sind. Die Geschichte entwickelt sich langsam und lässt einen mit einem Cliffhanger auf die Weiterführung warten.

Alles in allem finde ich das Buch gar nicht so schlecht, auch wenn einige Dinge nicht ganz klar hervorgehen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

rock, liebe, musik, rockmusik, selbstfindung

Rockherz

Alexandra Fischer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.03.2017
ISBN 9783959913737
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Rockherz" ist ein Roman von Alexandra Fischer.
Die Geschichte dreht sich um Almond. Sie ist 17, ein Scheidungskind und auf der Suche nach ihrem Platz im Leben. Ihr alltägliches Leben spielt sich in London bei ihrer Mutter, einer fast perfekten Frau, ab. Nur in einigen wenigen Momenten kann sie dem entfliehen. Das ist, wenn sie in Amerika bei ihrem Vater, einem Manager von Rockbands, ist. Er hat ihren Musikstil und auch in gewisser Weise ihr Leben geprägt. Es ist wieder soweit und Almond verbringt den Sommer bei ihrem Dad. Dort angekommen, lernst sie seine neue Rockband, Burnside Close, kennen und verliebt sich in den Leadsänger Morris. Sie ist überzeugt davon, dass er mit ihnen klappt und will ihrem Vater nacheifern. Ihre Eltern sind davon aber überhaupt nicht begeistert und beenden ihre Träumerei.
Durch einen Schicksalsschlag wir Almond dann entgültig aus der Bahn geworfen und versucht nun mit vielen Hindernissen und auf Umwegen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Meine Meinung:
Ich liebte dieses Buch von Anfang an und konnte es fast nicht aus der Hand legen. Wollte immer wissen wie es weitergeht. Die Zeit darin war wunderschön. Man fühlt sich gleich wohl und in die Geschichte hineingezogen.
Almond war mir von Anfang an sympathisch. Ich konnte sie gut verstehen. Ihre Gefühlslage, Stimmungen und auch Rückschläge waren für mich gut nachvollziehbar.
Und Morris. Er wirkt erst zurückhaltend und in sich gekehrt. Das war zumindest mein erster Eindruck. Er war aber anfangs nur ein stiller Beobachter. Sein Leben ist die Musik und damit drückt er sich aus.
Man spürt von Anfang an, dass Musik in beider Leben eine sehr große Rolle spielt und die beiden verbindet.

Musik spielt auch in meinem Leben eine große Rolle. Sie gibt mir die Möglichkeit Dinge zu verarbeiten und einfach nur "meine" Stille zu genießen - Musik an, Welt aus.
Es war sicher nicht das erste und letzte Mal, dass ich dieses Buch gelesen habe und ich überlege mir auch die Printausgabe zuzulegen. Es gibt einfach Bücher die muss man im Regal haben.
Wenn ich könnte würde ich mehr als 5 Sterne vergeben.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

lüneburg, karin lindberg, bad boy, hund und katze, reading

Ein Vorurteil kommt selten allein

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei BookRix, 16.01.2017
ISBN 9783739685441
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Ein Vorurteil kommt selten allein" ist ein wunderschöner Liebesroman von Karin Lindberg.

In dem Roman geht es um Lilli und Ansgar. Sie ist eine freiberufliche Lektorin und lebt mit Ihrer Katze Sarotti in Lüneburg. Er ist ein erfolgreicher Autor einer Erotikromanreihe über die Lilli leider nicht besonders gut denkt.
Ihre erste Begegnung schürt bereits das erste Vorurteil. Er fährt einen Bugatti und schnappt ihr den Parkplatz weg. Als sie ihn zur Rede stellt lächelt er nur und verschwindet. Lilli's Meinung dazu: "Er sieht gut aus, ist aber ein Idiot."
Wie es der Zufall will begegenen Sie sich wieder. Über eine Freundin erhält sie einen Hundesitterjob. Als der Besitzer wieder nach Hause kommt staunt Sie nicht schlecht, da es sich um den überaus gutaussehenden Ansgar mit seinen huskyblauen Augen handelt.
Sie verbringen eine Nacht miteinander und so nimmt alles seinen Lauf.

Der Schreibstil des Buches ist flüssig und hat mich von der ersten Seite an das Buch gefesselt. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen. Die beiden Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch und ich konnte mich gut hineinversetzen. Ich habe beide gut verstanden und auch deren Beweggründe. Auch habe ich die Situtation von Ansgar gut nachvollziehen können. Die erotischen Szenen sind gut beschrieben aber nicht zu anzüglich.

Meine Meinung:
Ich habe ja schon einiges von Frau Lindberg gelesen und bin wiedermal begeistert davon. Der Titel sowie das Cover wurden sehr gut gewählt und sind auch treffend. Lilli und Ansgar zeigen, dass Vorurteile meist alles bestimmen und man manchmal gar nicht nachfragen ober aufgrund der Vorurteile zuhören will, auch wenn es einiges nicht so in die Länge ziehen würde. Ich habe gelacht, war eifersüchtig, hab mir ab und zu an den Kopf gegriffen, weil ich es nicht verstand und auch Freudentränen vergossen. Ich würde mich freuen mehr von Frau Lindberg zu lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebesroman, liebe, sehnsüchtig berührt, schnee, österreich

Sehnsüchtig berührt - Heiße Küsse im Schnee

Eva Fay
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei Forever, 18.11.2016
ISBN 9783958181472
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Sehnsüchtig berührt - Heisse Küsse im Schnee" ist der zweite Teil der Sehnsüchtig-Reihe von Eva Fay.

In dem Buch geht es um Selina. Sie hat bei einem schweren Verkehrsunfall in Rom ihren Freund Jason verloren und kommt auf Rehabilitation nach Österreich, genauer gesagt auch die Teichalm.
Gleich anfangs lernt sie durch ein Missgeschick ihrer Oma den Arzt des Hotels und dessen Sohn Maximilian kennen, der ihr sofort ins Auge sticht.
Angekommen im Hotel verbringt sie noch eine Woche mit Ihrer Oma und Mutter um sich einzugewöhnen. Beim Rehabilitationstraining freundet sie sich mit ihrer Trainerin Sarah an und sie werden auch schon bald richtig gute Freunde. Durch Sarah kommt Selina in den Freundeskreis von Max. Es dauert nicht lange und Selina kommt Max näher. Was anfänglich wie eine heiße Affäre scheint, wird jedoch bald ernst. Plötzlich verschwindet Max aus unerklärlichen Gründen. Selina fragt sich wo er ist und wieso er sich nicht meldet und auch auf Ihre Versuche ihn zu kontaktieren nicht reagiert? Auch wieso Clara auf einmal so freundlich zu ihr ist? Und wer ist überhaupt Jenny über die alle reden?

Der Schreibstil des Buches ist wie beim ersten Teil einfach und angenehm. Die erotischen Szenen sind gut, aber nicht zu anzüglich beschrieben. Sie lassen der Fantasie noch Raum.
Die beiden Protagonisten sind symphatisch und man kann sich gut in das Gefühlschaos von Selina hineinversetzen. Max wirkt freundlich aber auch teilweise etwas unschlüssig. Gut finde ich, dass auch immer wieder ihre Schwestern Elena ins Spiel kommt und mit Rat und Tat an ihrer Seite ist.

Meine Meinung:
Ich hab mich gleich in das Buch gestürzt und gelesen wann immer ich Zeit hatte. Es ist ein Liebesroman zum dahinschmelzen. Anfangs ging es mir zwar etwas schnell zwischen den beiden Protagonisten aber nach ein paar Seiten konnte ich es verstehen. Es ist flüssig und angenehm geschrieben, enthält einen guten Anteil an Liebe, Sex und Eifersucht. Das Auf und Ab der Gefühle von Selina für Max ist sehr gut nachvollziehbar, auch diese Unsicherheiten, die sie immer wieder hat. Ebenfalls kann man die Enttäuschung von Ihr durch sein Verschwinden fühlen. Ebenfalls konnte ich etwas von einer leichten Intrige gegen die beiden mitbekommen...
Das Ende lässt einiges offen, was nach mehr verlangt. Es ist ein wirklich gutes Buch und ich freu mich schon auf mehr.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

liebe, koma, fiktion, realität, unfall

Ich träumte von deiner Liebe

Bettina Kiraly
E-Buch Text: 293 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 30.01.2017
ISBN 9783960871408
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Ich träumte von deiner Liebe" ist ein Liebesroman von Bettina Kiraly und führt uns in die Nähe von Wien, genauer nach Sissendorf.

Das Buch handelt von Rebecca die wunderschöne 4 Jahre mit Daniel verbringen durfte. Sie hatten eine romantische Hochzeit in Las Vegas, natürlich mit Elvis, und schmiedeten Pläne für Ihre Zukunft. Nach einem Sturz wacht Rebecca im Krankenhaus auf, wo Sie mit einer Ihrer Meinung nach nicht realen Tatsache durch Ihre Mutter und Ihre Schwester konfrontiert wird. Ihr Leben mit Daniel und Ihre Liebe sollten nur ein Traum sein. Um diesen Traum und die Nähe zu Daniel nicht zu verlieren beschließt sie, nachdem Sie wieder auf den Beinen ist, das Haus, in welchem Sie mit Daniel gewohnt hatte zu kaufen und renovieren. Bei den Arbeiten lernt sie Valentin kennen, Daniels damaligen besten Freund und sie werden Freunde und mehr...

Der Roman ist in einem leichten und flüssigen Stil geschrieben. Schon nach den ersten Kapiteln bekommt man Lust auf mehr und versinkt immer mehr in der Geschichte. Man kann sich in die Protagonisten hineinversetzen und fühlt mit Ihnen mit. Rebecca ist sehr sympathisch, auch wenn sie anfangs noch etwas verwirrt ist. Sie wandelt zwischen Traum und Realität, findet aber mit Hilfe von Valentin immer weiter zurück. Valentin kommt sehr sympathisch rüber und man kann ihn sich richtig gut vorstellen. Die erotischen Szenen haben mit auf einmal überwältigt. Es war sehr gut geschrieben, nicht zu anzüglich mehr verführerisch und zum genießen.

Meine Meinung:
Einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Ich war regelrecht an das Buch gefesselt und habe die letzten Tage nichts anderes mehr, wenn ich Zeit hatte, getan als dieses Buch zu lesen. Ich musste einfach wissen wie es weitergeht. Ich konnte die aufkeimende Liebe von Rebecca zu Valentin richtig spüren, auch ihre anfängliche Verwirrtheit. Ich fieberte mit Valentin mit und spürte seine bereits tiefe Liebe zu ihr. Die Verzweiflung darüber, ob alles in Ordnung kommt.

Das Buch ist meiner Meinung nach richtig empfehlenswert und erhält aus diesem Grund 5 Sterne von mir. Man kann träumen, lieben und leben mit den beiden. Danke, dass ich diese Buch lesen durfte.

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, nicole obermeier, liebesroman, gefühle, new adult

Mika & Liz: Verlier dein Herz

Nicole Obermeier
E-Buch Text: 393 Seiten
Erschienen bei Forever, 13.01.2017
ISBN 9783958181595
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

vivien sprenger, everly, dämonen, engel, schattenreichdeshimmels

Everly - Schattenreich des Himmels

Vivien Sprenger
E-Buch Text: 268 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 27.01.2017
ISBN 9783646300246
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

erotik, italien, intrigen, liebesroman, rom

Sehnsüchtig verführt - Unter den Sternen Roms

Eva Fay
E-Buch Text: 318 Seiten
Erschienen bei Forever, 13.05.2016
ISBN 9783958180994
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sehnsüchtig verführt - Unter den Sternen Roms ist ein Roman von Eva Fay und führt uns in das schöne Italien, genauer gesagt nach Rom.

Das Buch handelt von Elena, die mit Ihrer kleinen Schwester Selina nach einer weiteren gescheiterten Beziehung der Mutter nach Rom zieht. In Rom angekommen lernt sie ihren äußerst attraktiven Nachbarn Marco Rossi kennen. Marco geht ihr ab der ersten Begegnung unter die Haut und sie kann an nichts anderes mehr denken als an ihn.

Über Ihre Arbeitskollegin Aurora kommt sie in den gleichen Freundeskreis wie Marco und somit auch ihm etwas näher. Im gleichen Freundeskreis befindet sich auch noch Francesco der auch mehr als nur freundschaftlich an Elena interessiert ist...

Der Roman ist in einem angenehmen Schreibstil verfasst und lässt sich sehr flüssig lesen. Schon nach den ersten Kapiteln kann man nicht mehr aufhören und wartet bereits immer darauf wie es weitergeht. Die Hauptprotagonisten sind sehr sympathisch dargestellt und es fiel mir nicht schwer mich in die Lage von Elena hineinzuversetzen und das beschriebene Gefühlschaos nachzuvollziehen. Die intimen Momente der Protagonisten sind ausführlich, verführerisch und lassen noch etwas Platz für ein bisschen mehr.

Meine Meinung:
Ich war ab den ersten Kapiteln ans Buch gefesselt und konnte es gar nicht mehr weglegen. Es ist ein sehr gut geschriebener Liebesroman mit Liebe, Sex und Eifersucht. Das herrschende Gefühlschaos der Protagonisten ist wirklich gut beschrieben sowie auch so manch eine alltägliche Situation.
Es ist ein absolut empfehlenswertes Buch und für jeden etwas der gerne etwas verführerisches liest... Ich habe das Buch genossen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

167 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

fantasy, seductio, regina meißner, liebe, schatten

Seductio - Von Schatten verführt

Regina Meißner
E-Buch Text: 353 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 03.09.2015
ISBN 9783738038750
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

120 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

liebe, biker, gewalt, mord, lawless

Lawless

T. M. Frazier
E-Buch Text
Erschienen bei Lyx.digital, 02.02.2017
ISBN 9783736304390
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

engel, fantasy, liebe, teufel, dämonen

Elena & Joshua - Nicht nur im Traum

Carina Schaberl
E-Buch Text
Erschienen bei Oetinger34, 01.01.2017
ISBN 9783959270748
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
43 Ergebnisse