Blacksallys Bibliothek

727 Bücher, 641 Rezensionen

Zu Blacksallys Profil
Filtern nach
728 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"krimi":w=4,"mord":w=3,"england":w=2,"weihnachten":w=2,"künstler":w=2,"englischer krimi":w=2,"familie":w=1,"london":w=1,"kunst":w=1,"hass":w=1,"geld":w=1,"geschwister":w=1,"malerei":w=1,"moral":w=1,"alibi":w=1

Das Geheimnis der Grays

Anne Meredith , Barbara Heller
Fester Einband: 297 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 22.09.2018
ISBN 9783608962994
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover:

Das Cover ist an die anderen beiden Bände angelehnt. Man sieht eine verschneite Landschaft. Eine fliehende Person und ein Geschenk im Schnee. Ich bin der Meinung das macht auf jeden Fall was her und gibt die richtige Stimmung für das Buch.


Protagonisten:

Im Buch gibt es wieder eine vielzahl von Protagonisten. Trotz der hohen Zahl von etwa 12 Personen kommt man als leser erstaunlich gut zurecht und weiß meist welche Person welche ist. Die Protagonisten sind durchweg unfreundlich und nicht wirklich sympathisch, was mir aber nichts augemacht hat. Ich denke bei einem Krimi muss man niemanden haben, der einem sympathisch ist, nicht einmal das Opfer, das wir sowieso nur aus Erzählungen kennen lernen.


Schreibstil:

Man fühlt sich in dem Buch in die 30er Jahre zurückversetzt. Die Sprache der Leute, die Umgebung und einfach das ganze Setting bringt uns auf eine Zeitreise. In diesem Buch fand ich es interessant, das wir sehr schnell wissen wer der Mörder ist und was er getan hat, wir sehen das Buch meistens aus seiner Sicht heraus und können nachvollziehen wie er sich nach der Tat gefühlt hat. Ich fand diese Perspektive mal völlig anders und absolut super. Ich habe mich sogar hinreißen lassen, mich auf die Seite des Mörders zu stellen, was mir sonst eigentlich nie passiert.

Eine wirklich tolle Idee.


Fazit:

Dieses Buch ist ein muss für jeden Krimifan und für den Winter. Ich freue mich jedes Jahr wieder auf diese Geschichten und hoffe, das wir nächstes Jahr so etwas auch wieder bekommen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=1,"krieg":w=1,"kampf":w=1,"macht":w=1,"zukunft":w=1,"überleben":w=1,"gier":w=1,"fiktion":w=1,"rebellion":w=1,"wächter":w=1,"erwartungen":w=1,"weltherrschaft":w=1

Last Haven – Die Liga der Mutigen

Lisbeth Jarosch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492501712
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Cover:

Mir gefällt das Cover des Buches wieder sehr gut. Oben in der Mitte sehen wir das Zeichen von Last Haven, das ich sehr ansprechend finde. Auch der graue Himmel, der Sturm verheißt lässt schon ein bisschen die Stimmung des Buches erahnen.


Protagonstin:

Aida kennen wir bereits aus Band 1 der Reihe. In meinen Augen ist sie in Band 2 viel erwachsener geworden, auch wenn sie immer noch impulsiv handelt und oft deswegen in schwierige Situationen gerät. Man merkt ihr vor allem zum Ende des Buches an, das sie dazu gelernt hat und das sie weiß, das ihre Handlungen konsequenzen nach sich ziehen.

Allgemein mochte ich Aida sehr gerne. Sie erinnert mich immer ein wenig an mich selbst, weshalb ich einen guten Draht zu ihr gefunden habe.


Schreibstil:

Das Buch war durchweg spannend geschrieben, ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen und das spricht auf jeden Fall für das Buch. Am liebsten hätte ich sogar direkt mit Band 3 weiter gemacht, auf diesen müssen wir aber noch etwas warten.

Die Ideen und die Konflikte, die die Autorin hier mit einfließen lässt finde ich sogar relativ realistisch. Würden wir in so einer Welt leben, könnte ich mir das Szenario wirklich gut vorstellen. Auch die Charkaktere sind gut ausgewählt und jeder hat seine eigene Meinung, die er vertritt. Vor allem Aida, Romulus und Titus.


Fazit:

Ein toller zweiter Band, der mich absolut fesseln konnte. Ich freue mich bereits auf das Finale der Trilogie.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

330 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

"bianca iosivoni":w=10,"new-adult":w=7,"tnt":w=6,"die letzte erste nacht":w=6,"liebe":w=5,"lyx":w=4,"trevor":w=4,"tate":w=4,"tod":w=3,"liebesroman":w=3,"lyx verlag":w=3,"freundschaft":w=2,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"liebesgeschichte":w=2

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover:

Für einen New Adult Roman finde ich das Cover schön gestaltet. Es zeigt ein Päärchen das kuschelnd dasitzt. Auch die Farbgestaltung finde ich ansprechend.


Protagonisten:

Tate ist eine tolle Protagonistin. Sie hat immer einen guten Spruch auf Lager, lässt sich in ihrer Meinung nicht beirren und weiß genau was sie will. Mir hat sie mit ihrer Art sehr gut gefallen und ich konnte auch ihre Handlungen gut nachvollziehen. Manchmal ist sie etwas zu aufbrausend oder denkt nicht nach. Das hat meiner Meinung nach ihren Charakter viel echter wirken lassen.


Trevor ist ein Typ der niemanden so richtig an sich ranlässt. Man erfährt eher wenig von ihm und seinen Gedanken. Obwohl sich die beiden Protagonisten immer wieder gedanklich im Buch abwechseln bin ich aus ihm nicht ganz schlau geworden. Dennoch empfand ich ihn als einen schönen Gegenpart zu Tate.


Schreibstil:

Obwohl ich die vorherigen Bände der Reihe nicht kenne, konnte ich mich gut in die Geschichte einlesen. Man kann die Bände also auch einzeln lesen. Ob man jetzt großartig gespoilert wird, von den ersten beiden Bänden kann ich leider nicht sagen. Aber mir hat der Schreibstil so gut gefallen, das ich diese auf jeden Fall auch noch lesen muss.


Fazit:

Ein toller New Adult Roman, der mich überzeugen konnte. Die Reihe werde ich mir noch vollständig zulegen und lesen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

ENDGAME Buch 1

Skye Warren
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 25.09.2018
ISBN 9783865526816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover:

Das Cover gefällt mir unglaublich gut. Es ist sinnlich und da vor allem die Farbe rot hervorsticht ein richtiger Hingucker.


Protagonistin:

Avery möchte ihren Vater um alles in der Welt retten. Dieser ist sehr krank, nachdem er zusammengeschlagen wurde und die Medizin für ihn kostet sehr viel. Deswegen möchte Avery ihm helfen und findet sich plötzlich auf einer Auktion wieder. Der Preis? Das höchste Gebot für ihre Jungfräulichkeit.

Ich mochte die Protagonistin deshalb sehr gerne, da sie authentisch gehandelt hat und wie ein normales, junges Mädchen rüber kommt. Sie wirkt nicht aufgesetzt, weswegen man ihre Gedankengänge und Handlungen gut nachvollziehen kann.

Schreibstil:

Das Buch hat einen Schreibstil, bei dem man nur schwer aufhören kann zu lesen. Ich bin völlig in die Welt von Avery und Gabriel eingetaucht und habe nichts mehr um mir wahrgenommen.

Das Buch gibt einem das Gefühl einen guten Film zu schauen, der zwar Erotik enthällt, aber dennoch nicht pervers oder schmutzig ist. Dazu kommen einige Wendungen, die unvorhergesehen sind und dem Buch die Spannung nicht nehmen.

Am liebsten würde man direkt Teil 2 neben sich liegen haben, sodass man direkt weiter lesen kann.


Fazit:

Ein toller erster Band für die Reihe.

Suchtfaktor garantiert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

123 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"mord":w=2,"angst":w=2,"psychothriller":w=2,"betrug":w=1,"bedrohung":w=1,"täuschung":w=1,"demenz":w=1,"blanvalet verlag":w=1,"nervenaufreibend":w=1,"psychopharmaka":w=1,"august 2018":w=1

Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld

B.A. Paris , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.08.2018
ISBN 9783734102646
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover:

Das Cover gefällt mir recht gut, vor allem da es einen wichtigen Teil des Buches widerspielgelt. Man sieht hier zwar keinen Wald, aber dennoch gibt das Cover die richtige Stimmung für das Buch wieder. Es regnet, die Straße ist nass und es wird dunkel.


Protagonistin:

Cass ist Lehrerin und führt ein ganz normales Leben. Bis zu jenem verhängnisvollen Abend, der alles auf den Kopf stellt. Sie wird von Schuldgefühlen und Panik heimgesucht. Ist der Mörder jetzt hinter ihr her?

Für mich ist Cass eine gute Protagonistin gewesen, die jedoch ab und zu ihre Momente hatte, in denen ich nur die Augen verdrehen konnte. Ab und zu ging mir ihr Verhalten ziemlich auf die Nerven, da sich alles widerholte und ich das Gefühl bekam, jede Szene bereits zu kennen.

Trotzdem denke ich, das wohl jeder in dieser Situation etwas abgedreht wäre.


Schreibstil:

Das Buch war spannend geschrieben und hat auf immer neue Schockmomente aufgebaut. Oft pasiserte etwas unvorhergesehen und man fragte sich was wohl dahinter steckt.

Ich für meinen Teil hab leider wieder sehr früh die Überlegung gehabt, wer der Täter gewesen sein könnte und hatte damit recht. Trotzdem hat es der Geschichte keinen Dämpfer verpasst.

Was ich jedoch etwas schade fand waren die längen mit den vielen widerholungen wie z.b. mit dem Telefon. Da musste ich als leser schon manchmal stärke beweisen, nicht einfach etwas quer zu lesen.


Fazit:

Ein guter Thriller, der auf jeden Fall spannend ist, aber auch einige längen aufweist. Das Ende fand ich gut gemacht und schön durchdacht.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

386 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

"roman":w=6,"missbrauch":w=6,"nell leyshon":w=6,"die farbe von milch":w=6,"bauernhof":w=5,"gewalt":w=4,"drama":w=4,"armut":w=3,"pfarrer":w=3,"frauen":w=2,"mut":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"bauern":w=2,"frauenrechte":w=2,"eisele-verlag":w=2

Die Farbe von Milch

Nell Leyshon , Wibke Kuhn
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Eisele Verlag, 22.09.2017
ISBN 9783961610006
Genre: Romane

Rezension:

Cover:

Das Cover ist einfach wunderschön aufgemacht. Mich hat es direkt angesprochen und vor allem der gezeichnete Rand sticht hier mit vielen tollen Details hervor.


Die Protagonistin:

Mary ist ein ganz besonderes Mädchen, das ihre Geschichte in diesem Buch aufschreibt. Sie ist jemand die gerade heraus sagt, was sie zu sagen hat und kein Blatt vor den Mund nimmt. Dadurch eckt sie auch hin und wieder etwas an.

Zudem hat sie eine behinderung an einem Bein, das aber für die Geschichte an sich wenig relevanz hat. Tatsächlich habe ich es sogar während des lesens vergessen.


Schreibstil:

Auch der Schreibstil ist sehr besonders und ich musste mich erst daran gewöhnen. Es gibt keine Anführungszeichen, die angeben, das gesprochen wird. Und auch allgemein wird klar, das Mary kopftechnisch etwas hinterher ist, da sie sehr einfach aufgewachsen ist. Das Buch schafft es trotzdem mit seiner Einfachheit zu punkten.


Fazit:

Ich fand das Buch grandios. Es hat mich unterhalten, mich bestürzt – sogar geschockt. Aber es war auch sehr interessant, das Leben von Mary zu verfolgen. Nachdem ich mit dem Buch fertig war, musste ich das ganze dennoch erst etwas sacken lassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

L.A. Love Storys Band 1-3: 3 Romane in einem Bundle

Sarah Glicker
E-Buch Text: 809 Seiten
Erschienen bei Forever, 04.06.2018
ISBN 9783958183155
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover:

Das Cover zeigt einen Mann im Anzug, was für dieses Genre fast schon ein muss ist.

Ich muss leider zugeben, das mich das allgemein eher weniger anspricht. Dennoch mag ich die Farben, mit denen akzente hervorgebracht wurden.


Protagonisten:

Die Protagonisten sind in jedem der 3 Bände andere. Dennoch gehören sie alle zusammen, denn die Frauen um die es geht sind Schwestern. Diese treffen wir in allen 3 Büchern an und man merkt schnell wie verschieden alle 3 sind und wie gut sie dennoch zusammenhalten und genau wissen wie es den anderen beiden geht. Auch die Männer sind sehr verschieden, was mir aber gut gefallen hat. So hat man eigentlich 3 einzelne Storys, die man auch ohne Kenntnis der anderen beiden Geschichten lesen kann.


Schreibstil:

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, denn die Bücher gingen sehr einfach zu lesen und waren spannend. Man wollte immer wissen wie das ganze ausgeht und es war nicht ohne das bereits bekannte knistern in der Luft. Sowas gehört für mich einfach dazu und auch hier hat die Autorin es wunderbar geschafft, mich als Leserin zu verzaubern.


Fazit:

3 tolle New Adult Geschichten in einem Band. Mit diesem Ebook kann man es sich gemütlich machen und einfach mal ein paar tolle Stunden verbringen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

75 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"fantasy":w=4,"drachen":w=3,"anthony ryan":w=3,"das heer des weißen drachen":w=3,"drache":w=2,"weißer drache":w=2,"roman":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"band 2":w=1,"high fantasy":w=1,"spionage":w=1,"weltherrschaft":w=1,"hobbit presse":w=1,"draconis memoria":w=1

Das Heer des Weißen Drachen

Anthony Ryan , Sara Riffel , Maria Pfaffinger
Fester Einband: 699 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 22.09.2018
ISBN 9783608949759
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover:

Das Cover sieht dem ersten Teil ähnlich. Wieder haben wir einen schwarzen Drachen darauf. Dieser befindet sich gerade in Angriff auf Soldaten. Mir gefällt das Cover sehr gut, da es direkt die richtige Stimmung für das Buch bringt.


Protagonisten:

Wir kennen bereits aus dem ersten Teil ein paar Protagonisten. Besonders habe ich mich auf Lizanne gefreut, da sie im ersten Teil einer meine liebsten Charaktere war. In diesem Teil ist sie auf der Suche nach einer Waffe, gegen den weißen Drachen, der alle zu vernichten droht.

Aber auch Sirus ist wieder von der Partie. Er ist immer noch nicht wirklich sympathisch, dennoch mochte ich den Handlungsstrang um ihn auch sehr gerne.


Schreibstil und Story:

Ich denke ohne Band 1 lässt sich dieses Buch nur schwer lesen, weshalb ich allen raten kann, den ersten Band vorher zu lesen. Es gibt zwar grad am Anfang kleine Rückblicke. Diese reichen aber bei weitem nicht aus um die komplexe Story zu erfassen.

In diesem Band geht es nicht minder Spannend weiter, der weiße Drache ist auferstanden und er will das ihm die Welt gehört. Er scheint unaufhaltsam und scharrt eine Menge verbündeter um sich.


Dieser Band hat in meinen Augen den ersten noch übertroffen. Es war unfassbar Spannend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Geschichte und die dazugehörigen Hintergründe, die sich der Autor hier ausgedacht hat, waren einfach grandios – wenn auch komplex.


Fazit:

Mit dieser Reihe kommen anspruchsvolle High-Fantasy Fans ganz auf ihre kosten. Es wurde eine interessante Welt erschaffen, in der es um Machtkämpfe geht, Intriegen und einiges an Blutvergießen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebe":w=1,"jennifer alice jager":w=1,"die nacht der fallenden sterne":w=1

Die Nacht der fallenden Sterne

Jennifer Alice Jager
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.06.2018
ISBN 9783551301222
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:

Das Cover ist wunderschön gestaltet. Es erinnert mich an ein Märchen und die Farben passen einfach perfekt zur Story. Ich finde es auch toll, das es dieses Buch als Taschenbuch gibt, so kann man das Buch immer wieder bestaunen.


Protagonistin:

Luna ist die Königstochter und in meinen Augen kein verwöhntes Gör, sondern eine junge Frau, die stark und mutig sein kann. Obwohl sie über den normalen Leuten und Angesstellten steht, hat sie dort Freunde, denn sie behandelt alle mit Respekt und Freundlichkeit. Dies mochte ich sehr gerne an ihr und das ist wohl auch der Grund, weshalb sie auch in schweren Zeiten Hilfe von ihnen bekommt. Ich konnte mich gut in ihre Gefühle hineinfühlen und muss sagen, Luna hat mich wirklich mitgerissen. Eine tolle Person, für ein tolles Buch.


Schreibstil:

Ich würde sagen die Geschichte ist eher etwas für ältere Jugendliche und wohl erst ab 15/16 geeignet. Der Schreibstil und die Geschichte selbst kommen etwas erwachsener rüber, als man das gewohnt ist. Aber auch die Ernsthaftigkeit, die hier herrscht passt sehr gut und man kann das Buch flott lesen.

Ich mochte das eher düstere Setting des Buches sehr gerne, es ist eine tolle Abwechslung zu den ganzen kitsch, den ich in letzter Zeit gelesen habe. Mich konnte die Story somit überzeugen.


Fazit:

Ein tolles Buch, das zwar düster ist, aber dennoch mit Spannung und tollen Charakteren punkten kann. Für mich ein Highlight

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"bibliothek":w=2,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"märchen":w=1,"jugendroman":w=1,"fantastisch":w=1,"impress":w=1,"cool":w=1,"impress verlag":w=1,"toll!":w=1,"juni 2018":w=1,"fabtasy":w=1,"magische bibliothek":w=1

Das Fabelmädchen

Cosima Lang
E-Buch Text: 283 Seiten
Erschienen bei Impress, 07.06.2018
ISBN 9783646604191
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:

Das Cover ist in Gelb und Schwarz gehalten, was mir gut gefällt. Vor allem das Buch und die schönen Ornamente sind ein Hingucker. Wenn man genau hinsieht, kann man im Hintergrund auch Bücherregale sehen.


Die Protagonistin:

Wir lernen Selibra als kleines Mädchen kennen, das behütet bei ihrer Familie aufwächst. Eines Tages holt sie der König des Reiches um ihr mitzuteilen, das sie von nun an das neue Fabelmädchen sein wird.

Von ihrer Familie fort zezerrt fügt sie sich in ihrem Schicksal und wird die neue Herrin der großen Bibliothek. In dieser Bibliothek wird sie von nun an Wohnen, sich um die Bücher kümmern und den Zauber dieses einzigartigen Gebäudes kennen lernen.

Libra, wie sie kurz genannt wird wächst zu einer jungen Frau heran, die ich vom Charakter her sehr mochte. Sie verfügt über Güte, Mut und auch Selbstbewusstsein. Besonders als alles aus den Fugen gerät merkt man ihr an, das sie die Ruhe behalten kann, auch wenn sie Angst hat. Das hat mir besonders gut an ihr gefallen.


Schreibstil:

Das dieses Buch etwas besonderes ist merkt man schnell. Den Schreibstil kann man als leicht zu lesen und fesselnd beschreiben. Ich mochte die Idee zum Buch und auch die Beschreibungen der Landschaften waren voller phantasie und man konnte sich alles sehr gut vorstellen.

Die Charaktere gaben mir das Gefühl wirklich am Leben zu sein, hier hat die Autorin sehr viel Liebe rein gesteckt und das merkt man auch.

Auch der Verlauf der Geschichte bleibt spannend bis zum Schluss. Gerade am Ende bin ich am Buch kleben geblieben und musste unbedingt wissen wie das ganze Endet.


Fazit:

Ein tolles Buch und etwas besonderes, wenn man Bücher mag, die von Büchern handeln. Für mich gibt es nicht schöneres und da das ganze ein Einzelband ist, muss man nicht lange auf eine Fortsetzung warten, sondern darf direkt erfahren, wie das ganze ausgeht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"sachbuch":w=1,"ratgeber":w=1,"glück":w=1,"zufriedenheit":w=1,"glücklich sein":w=1,"happy":w=1

Happy

Fearne Cotton , Ulrike Kretschmer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Irisiana, 26.03.2018
ISBN 9783424153347
Genre: Sachbücher

Rezension:

Cover:

Mich hat das Cover sofort angesprochen. Ich finde es macht einfach eine gute, ausgeglichene Stimmung und das die Farben nicht allzu grell gewählt sind, sondern eher pastellartig, unterstreicht das ganze noch.

Allein das Cover macht mich bereits „Happy“


Das Buch:

Das Buch ist in viele verschiedene Teile aufgeteilt, die meiner Meinung nach alle gleich wichtig sind und die alle zusammen gehören – nämlich das was uns ausmacht: unser Körper und unsere Seele.

Das ganze in Einklang zu bringen, lernen wir in diesem Buch.


Besonders gut fand ich es das nicht alles „Friede-Freude-Eierkuchen“ ist und man gesagt bekommt: wenn du das und das machst, dann wirst du glücklich.

Man erfährt viel über die Autorin und ihren harten, steinigen Weg, der sich erst zu dem Menschen gemacht hat, der sie jetzt ist. Sie ist glücklich und möchte es mit der ganzen Welt teilen.


Dazu wirkt das ganze überhaupt nicht aufgesetzt oder lehrerhaft. Sie erzählt von sich und man erkennt sich in einigen Situationen wieder. Sie hat tolle Ansätze um bestimmte Probleme anzugehen und die Übungen im Buch, die am Ende eines jeden Kapitels sind, sind einfach und machen Sinn.


Toll fand ich auch die zusammenfassungen am Ende eines jeden Kapitels. Dort steht das wichtigste kurz in 2-3 Sätzen zusammengefasst und man kann so noch einmal reflektieren was man soeben gelesen hat.


Das einzige was mich im Buch etwas gestört hat, war das die Übungen immer mitten im Kapitel waren, und man somit 1-2 Seiten überspringen musste um nicht mittem im Satz aufhören zu lesen. Danach musste man natürlich auch wieder zurück blättern, das ganze hat mich etwas aus dem Lesefluss gebracht. Mir hätte es besser gefallen, wenn das ganze am Ende des Kapitels gekommen wäre.


Fazit:

Hat es mir geholfen? Ja, auf jeden Fall.

Deswegen kann ich das Buch auch wärmstens weiterempfehlen und bin froh das ich es gelesen habe.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"fantasy":w=3,"shakespeare":w=3,"magie":w=2,"insel":w=2,"geister":w=1,"dämon":w=1,"sturm":w=1,"adaption":w=1,"herzog":w=1,"miranda":w=1,"shakespear":w=1,"der sturm":w=1,"prospero":w=1,"tom jacuba":w=1,"coraxa":w=1

Der Sturm

Tom Jacuba
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.07.2018
ISBN 9783404209118
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover:

Mir gefällt das Cover wirklich gut. Ich mag den gezeichneten Stil und die Wolken, die als Rahmen für das Schiff dienen. Es kommt fast ein wenig romantisch rüber, wobei das Buch an sich eher mit Romantik geizt.


Personen:

Die Protagonisten im Buch waren alle authentisch und man konnte ihre Handlungen nachvollziehen. Mir ist vor allem Miranda ans Herz gewachsen, die man bereits im Mutterleib kennen lernen durfte.


Schreibstil:

Der Schreibstil war anders als gewohnt, dennoch hat er mir gefallen. Man konnte sich alles gut vorstellen und das Buch wurde zum Ende hin Spannend.

Leider gab es im Mittelteil einige längen, die mir nich so gefallen haben.


Fazit:

Ein interessantes Buch, für Leser, die auch mal etwas völlig neues erleben möchten. Mir hat es gut gefallen und ich kann es weiterempfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

119 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"elfen":w=6,"liebe":w=4,"fantasy":w=4,"kobolde":w=4,"prinzessin der elfen":w=4,"nicole alfa":w=4,"prinzessin":w=3,"jugendbuch":w=2,"romantik":w=2,"elben":w=2,"impress":w=2,"familie":w=1,"kampf":w=1,"verlust":w=1,"entführung":w=1

Prinzessin der Elfen 1: Bedrohliche Liebe

Nicole Alfa
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.05.2018
ISBN 9783646604221
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:

Das Cover des Buches hat mich unglaublich angesprochen. Ich finde es sehr schön das die Male, die die Protagonisten im Buch haben, hier auch gezeigt werden. Auch das Päärchen finde ich sehr passend.


Protagonistin:

Lucy wächst etwas zu behütet bei ihrer Tante und ihrem Onkel auf. Ständig ziehen sie um, da die beiden im Personenschutz arbeiten und das nervt sie natürlich. Ich konnte mich sehr gut in ihre Gefühle hinein versetzen und verstehen, warum sie sowas überhaupt nicht mehr möchte und endlich einen Ort finden möchte, den sie ein zu Hause nennen kann.

Als sie dann jedoch in ihrer wahren Heimat ankommt, ist sie völlig überwältigt. Und das war ich auch, denn die Beschreibungen im Buch waren sehr schön geschildert.

Man merkt ihr gut an wie verunsichert sie ist und das sie alles erst noch kennen lernen muss. Sie hat jedoch einen starken Charakter und auch einen kleinen Sturkopf, die ihr bei dieser Aufgabe helfen.


Schreibstil:

Der Schreibstil war überzeugend und hat ein gutes Bild der Protagonisten und der neuen Welt vermittelt. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und deswegen war das Lesen an sich auch sehr einfach. Die Ideen die die Autorin hier eingebracht hat, haben mir sehr gut gefallen und ich konnte mich mit den Personen freuen und auch leid empfinden.

Es gibt auch einige Themen, die die Autorin bedacht hat, die wir auch in unserer Gesellschaft wiederfinden und die das Buch authentisch wirken liesen. Zum Beispiel bekämpfen sich Völker, haben rassistische Ansichten und es gibt sogar verbote von Freundschaften, wenn die andere Person zu einer anderen „Rasse“ gehört.


Fazit:

Ich bin sehr gespannt wie das ganze im zweiten Band der Reihe zu Ende geht und freue mich schon, diesen bald zu lesen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Bücherkatze

Eva Berberich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 31.08.2018
ISBN 9783423254007
Genre: Romane

Rezension:

Cover:

Das Cover ist unglaublich süß und schön aufgemacht. Allgemein ist das Buch eher handlich und kleiner als ein allgemeines Taschenbuch. Es liegt gut in der Hand und lässt sich schön lesen.


Das Buch:

Bücher über Katzen und Katzen, die Bücher lesen. Das ist eine interessante Mischung und genau darum geht es in diesem Buch.


In diesem Buch sind über 20 Kurzgeschichten über Katzen und Bücher enthalten, die sehr unterschiedlich sind. Wie es normalerweise bei solchen Büchern ist, gefallen mir manche Geschichten mehr als andere, aber alles in allem waren die Geschichten wirklich sehr süß und unterhaltsam.


Was mich bei dem Buch manchmal etwas ins Stocken gebracht hat, war der Schreibstil. Dieser wirkt oft sehr Hochgestochen und Poetisch. Mich hat das ab und zu aus dem Lesefluss gerissen, da ich es schwer fand, in den Schreibstil hinein zu finden. Nach einer Weile hatte ich mich aber daran gewöhnt und konnte die Geschichten genießen.


Fazit:

Ich mochte das Buch sehr gerne und kann es allen empfehlen, die Katzenliebhaber sind. Vor allem jetzt zur Herbstzeit mit einer schönen Tasse Tee.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"fantasy":w=1,"märchen":w=1,"debüt":w=1,"impress":w=1,"impress verlag":w=1,"mai 2018":w=1,"die märchenjägerin":w=1,"marlene may":w=1

Die Märchenjägerin

Marlene May
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.05.2018
ISBN 9783646604375
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover:

Mir gefällt das Cover sehr gut. Ich liebe die Farben und die Gestaltung. Vor allem der Wolf, der in dieser Geschichte auch einen wichtigen Part spielt ist dabei.


Protagonistin:

Eve ist eine Jägerin. Aus Rache, das ihre Familie ermordet wurde, fängt sie Hexen im Märchenwald und wird dafür auch noch gut bezahlt. Sie hat immer nen kessen Spruch auf Lager, das hat mir sehr gut gefallen an ihr. Auch das sie Mutig ist und eher eine Einzelgängerin hat sehr gut zu ihr gepasst. Aber sie kann auch Gefühle zeigen und ist keine kalte Killerin, die nur nach Rache sinnt.


Schreibstil:

Der Schreibstil war einfach zu lesen und hat mir an sich gut gefallen. Einzig die vielen Wiederholungen haben mich etwas gestört, denn nach dem fünften mal erklären, weiß auch der letzte Leser das Schneewittchen ein Problem mit Äpfeln hat. Solche Dinge haben mich immer wieder etwas aus dem Lesefluss gerissen, da ich sie unnötig fand.

Es kommen sehr viele Märchenfiguren im Buch vor, auch einige, die man so noch gar nicht kennt. Das hat eine schöne Abwechslung reingebacht und das in dem Buch auch die Liebe nicht zu kurz kam hat mich angesprochen.


Fazit:

Ein tolles Buch, wenn man Märchenadaptionen mag. Mir hat es gut gefallen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"wissenschaft":w=1

Wir sind Gedächtnis

Martin Korte
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DVA, 16.10.2017
ISBN 9783421044358
Genre: Sachbücher

Rezension:

Unser Gehirn ist etwas ganz besonders und es kann unfassbar schnell kaputt gehen. Aus diesen beiden Gründen interessiere ich mich für das Thema und dieses Buch hat mir einige Dinge beigebracht.


Der Autor hat das Buch in verschiedene Themenbereiche gegliedert, was mir gut gefallen hat. Vor allem das Thema Schlaf und was unser Gehirn dabei macht haben mich fasziniert. Der Rest des Buches war aber nicht weniger interessant.

Geschrieben ist das ganze fachlich, aber auch einfach. Es gab einige, wenige Stellen, bei denen ich nicht ganz durchgeblickt habe, aber im Großen und Ganzen war es verständlich, vor allem weil die Fachausdrücke beschrieben waren und das Buch sogar einige Abbildungen enthielt, die das Lesen einfacher machen.


An den Rändern gab es auch viele Zitate, von denen ich mir einige abgeschrieben habe. Allgemein habe ich mir bei diesem Buch sehr viel Makiert, da es so unglaublich viel zu lernen gab. Ich werde es sicher noch einige male in die Hand nehmen und etwas nachschauen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"thriller":w=2,"abenteuer":w=1,"geheimnis":w=1,"young adult":w=1,"survival":w=1,"cover":w=1,"silent rose":w=1

Das Geheimnis von Silent Rose

Isabell Schmitt-Egner
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.05.2018
ISBN 9783646604399
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch hat ein wunderschönes Cover, in das ich mich gleich verliebt habe. Es zeigt eine Rose mit düsterem Hintergrund, der super zur Geschichte passt.


Die Protagonistin Nina ist Herzkrank und kommt nach Silent Rose. Das dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht, wird ihr ziemlich schnell klar. Sie findet dort nette Leute, die das Potenzial zu echten Freunden haben, aber auch verstörende Stalker, die ihr nachstellen.

Nina ist körperlich sehr schwach, da sie ein Herzleiden hat, weswegen sie auch auf Silent Rose ist, aber geistig fand ich hat es sehr zu einer siebzehnjährigen gepasst, die noch nicht viel erlebt hat, durch ihre krankheit. Sie war eher weinerlich und oft beleidigt im Buch, dennoch mochte ich sie ganz gerne.


Henry ist zwar nicht krank, aber ist zum Ausspannen auf Silent Rose. Das der Hintergrund, warum er dort ist, ein ganz anderer ist, ahnt er noch nicht.

Ihn mochte ich mit am liebsten. Er war eine Art neuzeitlicher Romeo, der sich gut um Nina gekümmert hat. Er hatte im Buch aber auch viele schwache Momente, die des öfteren fast alles ruiniert hätten. Da hätte ich mir doch jemanden gewünscht, der sich mehr beherrschen kann, wenn es brenzlig wird.


Der Schreibstil war gut zu lesen und war bis ungefähr zur Mitte des Buches spannend. Dann hatte ich jedoch das Gefühl alles ist eher noch erzwungen, eine spannung machte sich bei mir nicht mehr breit und durch den mittleren Abschnitt musste ich mich doch etwas durchqäulen.

Dafür war das Ende jedoch schön gestaltet und ich würde dem Buch eine gute durchschnitts-drei geben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"verrat":w=1,"gefahr":w=1,"dystopie":w=1,"romantasy":w=1,"königin":w=1,"rebellion":w=1,"genmanipulation":w=1,"geheimorganisation":w=1,"perfekte":w=1,"imperfekte":w=1

Königlich verloren (Die Königlich-Reihe 4)

Dana Müller-Braun
E-Buch Text: 381 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.05.2018
ISBN 9783646604276
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Finale der Königlich-Reihe.


Das Cover des Ebooks ist wieder wundervoll gestaltet und passt von der Aufmachung her zu den anderen 3 Bänden.


Die Protagonisten Insidia und Kyle werden im letzten Band nocheinmal hart auf die Probe gestellt. Hällt ihre Liebe das stand? Können sie das PG vernichten? Oder werden diese mit ihren Machtspielchen und Intrigen doch gewinnen?

Das alles erfahren wir in diesem Band, und ich muss sagen er hat es echt in sich.


Der Schreibstil war wieder absolut super. Es war spannend und meist von Insidias Sicht aus geschrieben. Doch die Autorin hatte noch einige sehr gute und überraschende Ideen auf Lager. Ich muss sagen, ich war erstaunt was da noch alles kam und wie sich das Finale zugespitzt hat. Unglaublich.


Vorsicht, eventuell Spoiler:

Leider fand ich das Finale an sich nicht so spannend, da es mehr oder weniger einfach übersprungen wurde. Der große Kampf blieb aus und wir hören nur noch von einer kurzen Rückblende. Das fand ich unglaublich schade, da die Autorin so viel von ihrer Arbeit versteht. Für mich ist das leider ein Minuspunkt in der Geschichte.


Was mir ebenfalls gut gefallen hat, war das alle offenen Fragen beantwortet wurden und man somit einen guten Abschluss für die Reihe gehabt hat.

Ich bin absolut zufrieden und liebe die Reihe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"tasty":w=6,"kochen":w=4,"kochbuch":w=4,"rezepte":w=3,"backen":w=3,"lecker":w=2,"rezension":w=1,"hunger":w=1,"küche":w=1,"fisch":w=1,"gemüse":w=1,"vegetarisch":w=1,"fleisch":w=1,"desserts":w=1,"videos":w=1

Tasty

Tasty , Gerlinde Wiesner
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Südwest, 30.07.2018
ISBN 9783517097329
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich glaube die Videos von Tasty kennt bisher fast jeder, nun gibt es die leckeren Sachen endlich alle in einem Kochbuch verpackt.


Die Aufmachung des Buches ist sehr schön, es lässt sich leicht durchblättern und es gibt insgesamt neun Kategorien für die Rezepte.

Ich liebe die einfachen Rezepte, die meist sehr normale Lebensmittel benötigen, die man sogar oft zu Hause hat.


Was ich jedoch etwas schade finde, ist das es nicht zu jedem Rezept ein Bild gibt, oder eine Schritt für Schritt Anleitung, die man von den Videos kennt. Das hätte ich mir eher gewünscht.

Dennoch sind die Bilder wirklich toll aufgemacht und machen Lust auf essen.


Ein paar Rezepte habe ich schon ausprobiert und ich muss sagen, sie sind auch so lecker wie sie aussehen. Bis auf die Süßkartoffelchips ist alles etwas geworden und meiner Familie konnte ich damit mal etwas neues auf den Tisch zaubern.


Ich kann das Kochbuch weiterempfehlen, wenn man mal neue Dinge ausprobieren möchte, die lecker sind.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

365 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 143 Rezensionen

"wonder woman":w=11,"amazonen":w=8,"fantasy":w=6,"superhelden":w=5,"leigh bardugo":w=5,"jugendbuch":w=4,"superheldin":w=4,"krieg":w=3,"dtv":w=3,"kriegerin":w=3,"d.c.":w=3,"new york":w=2,"action":w=2,"götter":w=2,"griechenland":w=2

Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen

Leigh Bardugo , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 06.02.2018
ISBN 9783423761970
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin zwar eher ein Marvel Fan, aber auf diese Reihe habe ich mich trotzdem sehr gefreut. Mit Wonderwoman beginnt das ganze und ich muss sagen, so ganz überzeugen konnte mich die Geschichte leider nicht.


Es geht um Diana, die auf einer Insel für Amazonen aufwächst. Sie hatte noch nie was mit Menschen am Hut und die Insel ist auch sehr abgeschottet und für Menschen unbetretbar. Jedenfalls bis sie sich dazu entscheidet, einem Mädchen das Leben zu Retten.

Dies erschüttert die Insel so sehr, das sie nun in einem Kampf ziehen muss um ihre Amazonenfamilie zu retten.


Ich habe den Film leider nicht gesehen, daher hatte ich nur wenige Hintergrundinfos und habe wohl einiges nicht so verstanden. Dennoch war das Buch spannend geschrieben und auch Diana ist mir ans Herz gewachsen.


Was mich jedoch gestört hat war, das sich für mich kein Superhelden-Feeling aufgebaut hat. Es war für mich einfach nur der Kampf Gut gegen Böse. Aber das Diana wirklich Wonderwoman war, ist für mich eher im Hintergrund geblieben. Es gab auch einige Strecken im Buch, bei denen nicht viel passiert ist und die Geschichte nur vor sich hin plätscherte, das fand ich ebenfalls etwas schade. 


Zum Ende hin wurde es jedoch wieder sehr spannend und konnte mich mitreißen. 


Auch wenn mich das Buch nicht komplett mitreißen konnte, so kann ich dennoch sagen, das ich die Reihe gerne weiter lesen würde. Denn jedes Buch hat einen anderen Autor und somit auch einen anderen Schreibstil.

Ich bin gespannt wie es in „Batman“ nun weitergeht. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"magie":w=1,"märchen":w=1,"bücher":w=1,"dunkelheit":w=1,"welten":w=1,"buchwelt":w=1,"die suche":w=1

Als die Seiten träumen durften

Felicitas Brandt
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.05.2018
ISBN 9783646604207
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der dritte Teil der Reihe hat wieder ein wunderschönes Cover und ist sowohl von den Farben her als auch von der Aufmachung sehr verwandt zu den vorherigen Bänden.


Die Geschichte geht in ihr letztes Kapitel und in diesem Band erfahren wird endlich mehr von Hopes Eltern. Ich war unfassbar gespannt was alles passieren wird und das ganze wurde in meinen Augen sogar noch übertroffen.


Im Gegensatz zu Teil 1 und 2 wirkt Hope sehr viel Erwachsener. Sie weiß das Sam ihr immer beistehen wird und das sie zusammen alles schaffen. Das ganze wurde sehr spannend erzählt und ist wohl auch der spannendste Teil der Reihe. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, das sich die Spannung wirklich so lange halten kann, aber sie hat sich sogar noch gesteigert. Das hat mir sehr gut gefallen.

Auch Sam und seine lustigen Sprüche waren wieder da und vor allem die Sprüche über Harry Potter haben mir total gefallen. Ich könnte mir aber vorstellen, das der Leser hier vielleicht so manches nicht versteht, wenn er die Geschichten von Harry Potter nicht kennt. 


Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat, war das man wieder viele Disneyhelden und Märchenhelden kennen lernen durfte. Immer etwas anders als in den Geschichten wie wir sie kennen, aber dennoch unglaublich cool gemacht.


Das große Finale am Ende hat mir sowohl von der Spannung als auch der Aufmachung sehr gut gefallen. Es war alles schlüssig und das Buch hatte ein Ende mit dem ich sehr zufrieden war. 



Ein Buch das von Büchern handelt ist für einen Bücherverrückten wie mich immer ein Hit. Daher kann ich allen Viellesern und Menschen die sich einfach auf eine Märchenhafte Kulisse freuen dieses Buch empfehlen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"fidschi":w=3,"schokolade":w=2,"frauen":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"neuanfang":w=1,"bräuche":w=1,"lebensabend":w=1,"frauenprobleme":w=1,"fünf leben":w=1,"zartbitter ist das glück":w=1,"anne ostby":w=1,"fischi inseln":w=1,"anne østby":w=1,"fidsch":w=1

Zartbitter ist das Glück

Anne Østby , Gabriele Haefs
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Wunderraum, 28.08.2017
ISBN 9783336547913
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

211 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 87 Rezensionen

"fantasy":w=5,"silberschwingen":w=4,"halbwesen":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"planet":w=2,"dilogie":w=2,"emily bold":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1

Silberschwingen - Rebellin der Nacht

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505789
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe den zweiten Teil der Reihe bereits sehnsüchtig erwartet. Nachdem mir Teil 1 bereits sehr gut gefallen hat, musste ich natürlich wissen wie es weiter geht.


Der zweite Band schließt am ersten Nahtlos an. Wir erfahren wie es weitergeht nachdem Thron fliehen konnte. Es werden alle Fragen beantwortet, die wir im ersten Band noch hatten. Zum Beispiel was mit Thorns Eltern passiert ist, was ihre Brüder vorhaben und ob es zum großen Kampf zwischen Silberschwingen und Halbwesen kommen wird.

Das ganze konnte mich komplett mitreißen und auch beeindrucken. Die Autorin hat meiner Meinung nach ein großes Talent den Leser an ihr Buch zu fesseln.


Auch die Protagonisten haben mir wieder sehr gefallen. Ich mag Thorns Art wie sie für ihre Familie einsteht, für ihre Freunde und für die Menschen die sie gerne hat bzw. sogar liebt.


Der Schreibstil war diesmal viel mehr aus Throns Sicht geschrieben. Zwar hatte man zwischendurch auch kurz die von Lucian, dennoch war das im Vergleich zum ersten viel weniger. Ich hatte dadurch aber nicht groß das Gefühl, etwas elementares verpasst zu haben, daher war es für mich in Ordnung so.


Das Ende ist in sich abgeschlossen, lässt aber auch Freiraum für eine Fortsetzung. Mal sehen ob wir da noch mehr von der Autorin lesen dürfen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"gefängnis":w=3,"kettenreaktion":w=3,"liebe":w=1,"roman":w=1,"gewalt":w=1,"beziehung":w=1,"verbrechen":w=1,"vergewaltigung":w=1,"unterdrückung":w=1,"stockholm":w=1,"knast":w=1,"traumata":w=1,"gefägnis":w=1,"haftstrafe":w=1,"stockholm-syndrom":w=1

Kettenreaktion

Alesia Fridman
Flexibler Einband: 406 Seiten
Erschienen bei M. Schmidt, 02.07.2018
ISBN 9783947651139
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kettenreaktion ist ein Buch, das ich vom Cover her wohl niemals gekauft habe, da es mich nicht anspricht. Aber zum Glück habe ich dem Klappentext und der Leseprobe eine Chance gegeben und habe dadurch ein wundervolles Buch gelesen.


Die Thematik des Buches ist etwas anders, als was ich sonst so lese. Da ich aber bereits ein anderes Buch der Autorin kenne, wusste ich bereits, das es etwas sein könnte, das mir gefällt.


Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig zu lesen. Man bekam ein gutes Gespür für die Gefühle von Mattheo und konnte ihn dadurch auch verstehen. Er hat eine schlimme Zeit durch gemacht, aber ohne den Schutz, den er durch Sergej bekam, hätte er wohl noch viel schlimmere Dinge im Gefängnis durchleben müssen.


Für mich war die Geschichte etwas komplett neues, aber auch interessantes. Auch wie die Welt nach dem Gefängnis aussieht, war gut durchdacht und das Ende hat mir gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Shinrin Yoku - Waldbaden. Die heilende Kraft der Natur

Annette Lavrijsen , Simone Schroth
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783785726358
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zuerst einmal muss ich über die wunderschöne Aufmachung des Buches sprechen. Ich liebe dieses Cover und die Bilder im Innenteil des Buches. Bereits das sorgt bei mir bereits für Entspannung und Ruhe.


Das Buch ist in überschaubare Kapitel aufgemacht und nimmt den Leser an die Hand, um mit ihm zusammen die Kraft des Waldes zu erforschen.

Ich mochte die ruhige Art in der das Buch geschrieben ist, es ist nicht zu hektisch, man fühlt sich geborgen und besonders die Zitate haben mir gefallen, die man immer wieder findet.

Es gibt viele Übungen, die man ganz einfach im Wald machen kann und die einem sofort Erholung bringen.

Einfach einmal abzuschalten und die Ruhe und den frischen Sauerstoff in der Natur zu tanken tut uns einfach gut. Auch das bewusste aufnehmen der Natur kann dabei sehr gut helfen, das habe ich von diesem Buch gelernt.

Früher hat man vielleicht etwas skeptisch geschaut, wenn jemand von „Waldbaden“ erzählt hat und sich gedacht: „Aha, der geht jetzt in den Wald und umarmt Bäume“. Aber so ist es gar nicht. Allein ein Spaziergang kann schon so viel bringen und den Alltagsstress minimieren.


Ich selbst gehe nun öfter zusammen mit meinem Sohn im Wald spazieren und wir hören gemeinsam den Tieren des Waldes zu. Irgendwie schweißt uns das auch noch mehr zusammen, was mich sehr freut.


Das Buch ist für alle gemacht, die gerne dem Stress entfliehen wollen und einfach mal unserem Planeten etwas näher treten wollen.

  (0)
Tags:  
 
728 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.