Bloom1402s Bibliothek

379 Bücher, 102 Rezensionen

Zu Bloom1402s Profil
Filtern nach
379 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"sexy":w=1,"erotisch":w=1,"new-adult":w=1,"romance edition":w=1,"traumtyp":w=1,"heaven":w=1,"kate lynn mason":w=1,"himmlisch & sexy":w=1,"seventh":w=1

Seventh Heaven: Himmlischer Mistkerl

Kate Lynn Mason
Buch: 260 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 07.09.2018
ISBN 9783903130685
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Der Romance-Edition Verlag zählt zu meinen Lieblingen unter den Verlagen. Jedes Buch ein wahrer Goldschatz. Daher stand es für mich außer Frage auch „Seventh Heaven - Himmlischer Mistkerl“ zu lesen. Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut und auch der Klappentext macht Lust auf mehr. Es war nicht das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe. Der Schreibstil war wieder sehr locker und leicht. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das ganze aus der Sicht von Brooke und Zachary, was einen sehr guten Einblick in die Gefühle und Gedanken der beiden gibt.

Als zukünftige Erbin und Absolventin der Uni, soll Brooke Porter ihren Vater bei Harbor Suites, ein Wellnessresort, zur Seite gehen. Doch leider muss sie feststellen, dass durch das neue Resort auf der Insel, das Seventh Heaven, bei ihnen die Gäste ausbleiben. Um der Sache auf den Grund zu gehen, checkt sie kurzerhand inkognito im Seventh Heaven ein. Dort erfährt sie allerhand über das Resort und auch über den verdammt heißen CEO Zachary Moore. Dieser hat ihre Absichten schnell durchschaut und behält sie sehr genau im Auge. Zwischen den beiden knistert es gewaltig und es beginnt ein Spiel der Leidenschaft.

Beide Protagonisten moochte ich von der ersten Seite an.
Brooke ist eine aufgeweckte junge Frau, die weiß was sie will. Ihre Familie und das Resort sind ihr sehr wichtig. Selbstverständlich beteiligt sie sich daher an die „Rettung“ des Familienresorts. Ihr Leben scheint von außen her sehr glamurös und verlockend zu sein, doch das ist nur Schein. Auch ihre Familie hat mit einer großen Last zu kämpfen.

Zachary ist der älteste der Moore Brüder. Er ist sehr zielstrebig und ein kleiner Perfektionist. Für sein Resort möchte er nur das beste, vor allem wenn es um Ausstattung und Mitarbeiter geht. Aber er scheint auch sehr Fair und charmant zu sein. Auch ihm ist die Familie sehr wichtig. Seine Art und Weise erfand ich als sehr erfrischend und auch forsch.

Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen. Vor allem Brookes und Zacharys Beziehung war vom ersten Treffen an sehr prickelnd und leidenschaftlich. Als Leser konnte man spüren, dass die Chemie zwischen den beiden stimmte. Auch hat die Entwicklung dieser Beziehung mir sehr gut gefallen. Sie verlief nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam .
Zum Ende des Buches wurde es noch mal spannend, als dann so einiges ans Licht kam. Das gab der Geschichte nochmal einen kleinen Kick.

"Seventh Heaven - Himmlischer Mistkerl“ von Kate Lynn Mason konnte mich nicht nur mit einem traumhaften Setting, wodurch ich Lust auf einen Wellnessurlaub auf einer Insel bekam, überzeugen sondern auch mit authentischen Charakteren, die ich schnell in meinem Herz geschlossen hatte. Auch die Leidenschaft zwischen den beiden kommt hier nicht zu kurz. Es knistert bei jeder Begegnung. Rund um war es eine wirkliche tolle Geschichte, die mir einige schöne Lesestunden bescherrt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

137 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"wicked":w=4,"fae":w=3,"jennifer l armentrout":w=3,"liebe":w=2,"orden":w=2,"new orleans":w=2,"tor":w=2,"magische wesen":w=2,"anderwelt":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"tod":w=1,"krieg":w=1,"geheimnisse":w=1,"liebesgeschichte":w=1

Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Jennifer L. Armentrout , Michaela Link
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453319769
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

81 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebesroman":w=2,"redwoodlove":w=2,"#kellymoran":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"rezension":w=1,"taschenbuch":w=1,"paperback":w=1,"blogger":w=1,"buchempfehlung":w=1,"buchtipp":w=1,"buchblog":w=1,"rowohltverlag":w=1,"rohwolt":w=1,"kyss":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275395
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

fantasy, hero, hidden, hidden hero 2: maskierte gefahr, liebe, new york, sarkastisc, spannung, superhelden, thrille

Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr

Veronika Rothe
E-Buch Text: 361 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.06.2017
ISBN 9783646300482
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

156 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"eine fast perfekte liebe":w=2,"one small thing":w=2,"piper":w=1,"beth":w=1,"chase":w=1,"erin watt;":w=1

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.09.2018
ISBN 9783492061292
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sehnsüchtig hatte ich auf das Buch der beiden Autorinnen, die hinter Erin Watt stecken, gewartet und jetzt war es endlich soweit: „One Small Thing“ lag in meinem Briefkasten. Bis her habe ich alle Bücher gelesen und verschlungen. Daher freue ich mich schon sehr auf die neue Geschichte.
Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht, ich hatte keine Probleme der Handlung, welche aus der Sicht von Beth geschrieben wurde zu folgen.

Seit dem Tod ihrer Schwester ist das Leben für Beth nicht mehr wie es war. Sie vermisst ihre Schwester sehr, doch gleichzeitig hasst sie die dadurch entstandenen Verhältnisse zu Hause und auch in der Schule. Jeder will sie Beschützen und versucht ihr Vorschriften zu machen. Eines nachts schleicht sie sich weg und geht auf eine Party. Dort begegnet sie Chase. Sie ist fasziniert von ihm und auch er scheint ihre Anwesenheit zu genießen. Für einen Moment scheint Beth endlich wieder frei zu sein. Bis sie Chase in der Schule begegnet und sie erfährt, dass er irgendwas mit dem Tod ihrer Schwester zu tun hat.
Diese neue Information bringt Beth ziemlich durcheinander. Wie soll sie sich nur Verhalten?

Dieses Buch hat mich völlig in seinem Bann gezogen, so dass ich es schon nach wenigen Stunden ausgelesen hatte. Dabei kamen in mir eine Menge Emotionen hoch, die nicht immer positiv waren.

Kommen wir zu den Charakteren, die in mir am meisten negative Gedanken geweckt hatten.

Beth (Lizzy) ist frustriert, fühlt sich zu sehr bevormundet und eingesperrt. Ihre Reaktionen sind nicht sehr durchdacht und führem meist zum gegenteiligen Effekt. Ich würde sagen, typisches Teenanger Verhalten, sie rebelliert gegen ihre Eltern und versucht dadurch ihre Meinungen zu ändern. (Geht natürlich nach hinten los)
Des Weiteren kann sie sich nicht durchsetzen. Sie weiß, dass jeder Chase nicht richtig behandelt und ihre Familie und Freunde denken, sie wüssten was besser für Beth ist. Sie fühlt sich nicht gerecht behandelt, such aber den falschen Weg dies zu ändern.

Chase versucht stark zu sein und alles an sich abprallen zu lassen. Auch Beth will er auf Abstand halten. Aber das gelingt ihn nicht wirklich. Immer wieder treffen sie aufeinander.

Ihre Familie und restlichen Freunde sind..joa wie soll ich sagen...nicht nett. Sie bestimmen über Beth, versuchen ihr einzureden was sie zu denken und fühlen hat. Ihre Eltern überwachen sie, engen sie ein, nehmen ihr die Freiheiten. Und das alles nur, weil sie sie beschützen wollen. In meinen Augen leider übertrieben und mehr als falsch. Klar haben sie Angst um ihre Tochter, sie möchten sie nicht auch noch verlieren..aber sie hören ihrem Kind nicht zu. Sie denken, weil sie ein Problem mit Chase haben, muss Beth es auch.

Es dauert wirklich lange bis Beth aus sich herauskommt und sagt was sie will und was sie von der ganzen Situation hält.
Jeder (außer Chase) in ihrem Umfeld war gift für sie. Sie konnten immer nur an den Tod ihrer Schwester denken und das Chase daran beteiligt war. Sie „trampelten“ immer wieder auf ihm herum. Bis Beth endlich mal ihren Unmut frei heraussagte.


„One Small Thing“ war eine wirklich tolle Geschichte, die während des lesens sehr viele negative Gedanken in mir hervorrief. Diese wurden hauptsächlich durch die Schikane und nicht gerechten Verhalten gegenüber Chase und der Bevormundung von Beth ausgelöst.
Aber dennoch waren es schöne Lesestunden. Mit hat die „geheime“ Beziehung zwischen Beth und Chase gefallen. Sie entwickelte sich langsam und das gefiel mir sehr.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

169 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"audrey coulthurst":w=2,"eine krone aus feuer und sternen":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"mord":w=1,"magie":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"freiheit":w=1,"könig":w=1,"feuer":w=1,"schnee":w=1,"erde":w=1,"prinzessin":w=1

Eine Krone aus Feuer und Sternen

Audrey Coulthurst , Katja Hald
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.08.2018
ISBN 9783570311875
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"hollywood":w=1,"schauspielerin":w=1,"zweiter band":w=1,"rancher":w=1

Whatever it takes – Winston Brothers 2

Penny Reid
E-Buch Text: 554 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.08.2018
ISBN 9783958182714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

253 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"rose snow":w=7,"fantasy":w=6,"cornwall":w=6,"magie":w=5,"gabe":w=5,"wahrheit":w=4,"lügenwahrheit":w=4,"liebe":w=3,"ravensburger":w=3,"das erste buch der lügenwahrheit":w=3,"jugendbuch":w=2,"england":w=2,"lügen":w=2,"zwillinge":w=2,"lüge":w=2

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheit

Rose Snow
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.08.2018
ISBN 9783473401697
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"drama":w=1,"love":w=1,"weinen":w=1

Craving Resurrection - Erweckt (Aces and Eights MC 4)

Nicole Jacquelyn
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Sieben Verlag, 31.08.2018
ISBN 9783864437984
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"belletristik":w=1,"leidenschaft":w=1,"lügen":w=1,"sohn":w=1,"ängste":w=1,"date":w=1,"tattoos":w=1,"jasper":w=1,"anzug":w=1,"investor":w=1,"brady":w=1,"starbucks":w=1,"sexspielzeug":w=1

The Banker

Piper Rayne , Dorothee Witzemann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Forever , 07.09.2018
ISBN 9783958189539
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich habe die beiden anderen Teile der San Francisco Reihe regelrecht inhaliert und war mehr als begeistert. Daher freute ich mich schon sehr auf den dritten Teil.
Das Cover passt perfekt zu der Geschichte und auch zu den anderen Büchern. Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr flüssig und leicht. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen, welche aus der Sicht von Lennon erzählt wird.

Lennon genießt ihr Single Leben in vollen Zügen. Sie ist nicht bereit sich auf eine Beziehung einzulassen, obwohl sie nicht mehr das fünfte Rad bei ihren Freundinnen sein möchte.
Sie nimmt sich was sie will. Lennon ist sehr offen und versucht sich ihren Traum von einem kleinen Sexspielzeugunternehmen zu realisieren. Daher sucht sie einen Investor und trifft auf Jasper Benks. Er ist gut aussehend und lässt die Schmetterlinge in ihrem Bauch fliegen. Die Chemie zwischen den beiden stimmt von der ersten Sekunde an. Lennon muss sich entscheiden. Will sie ihr Geschäft voranbringen ? Oder dieses etwas zwischen Ihnen eine Chance geben?

Lennon kennt man schon aus den ersten beiden Teilen. Sie ist von den 3 Freundinnen die lockere und ungehemmte. Sie genießt ihr Leben in vollen Zügen und macht was sie will. Zum leidwesen ihrer Familie. Diese versteht ihre Art zum Leben nicht. Lennon besitzt ein Tattoostudio und bastelt gerade an ihrer Idee für ein Geschäft mit Sexspielzeugen.
Ich mag ihre offene Art. Sie ist sehr humorvoll und leicht aufgedreht. Aber tief im inneren macht sie sich schon viele Gedanken über ihr Auftreten bzw. Wenn sie mit Jasper zusammen ist.

Jasper ist sofort von Lennon fasziniert. Er will sie, daran lässt er keine Zweifel. Aber er will auch mehr, viel mehr.
Er verbirgt am Anfang ein kleines Geheimnis, was das traute Glück der beiden ein wenig durchschüttelt. Von da an lernt man Jasper auch anders kennen. Er ist nicht nur ein gutaussehender, herrischer Prachtkerl, nein auch fürsorglich, liebevoll und darauf bedacht, das zu schützen was er liebt.

Zwischen Lennon und Jasper knistert es gewaltig. Die Beziehung entwickelt sich schnell und es scheint, als würde alles perfekt laufen. Doch auch Jasper ist nicht ganz ehrlich zu ihr gewesen. Es entsteht eine neue Situation für beide und vor allem Lennon. Sie muss sich jetzt wirklich entscheiden was sie will.

---Um was es sich hier genau handelt, möchte ich nicht verraten. Ich selbst war sehr überrascht und hätte mit solch ein Geheimnis nicht gerechnet.---

Lennons Unerfahrenheit in Sachen Gefühle und Beziehung stehen ihr manchmal im Weg. Aber sie versucht alles, damit es zwischen ihnen klappt und so langsam muss sie sich eingestehen, dass es mehr als nur ein paar Schmetterlinge sind.

„The Banker“ war für mich ein grandioser Abschluss dieser Reihe. Am liebsten würde ich noch viele weitere Bücher über die drei sehr unterschiedlichen Freundinnen lesen. Lennon konnte mich mit ihrer offenen, lockeren und humorvollen Art zum lachen bringen. Auch fand ich ihre Entwicklung von einem Partygirl, dass nix anbrennen lässt hin zu ihrer ersten Beziehung sehr schön. So sieht man wieder, dass wenn das Herz etwas verlangt, dass der Kopf nur schwer gewinnen kann.=)
Es war wirklich ein wahrer Lesegenuss. Und natürlich kam die Leidenschaft nicht zu kurz.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"cbt":w=2,"liebe":w=1,"sport":w=1,"taschenbuch":w=1,"kinder- und jugendliteratur":w=1,"miranda kenneally":w=1,"you make my heart race":w=1

You make my heart race

Miranda Kenneally , Gabriele Burkhardt
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.08.2018
ISBN 9783570310755
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch habe ich beim stöbern im Internet gefunden. Das Cover zog mich sofort magsich an. Mir gefällt die Farbgestaltung sehr schön. Es strahlt etwas leichtes und unbeschwertes aus. Aber einen Blick auf den Klappentext zeigte mir, dass es nicht eine lockere Geschichte werden könnte... sondern eher emotional wird.
Der Schreibstil der Autorin war einfach und leicht. Ich hatte daher keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das ganze aus der Sicht von Annie.

Annie hat nur ein Ziel vor Augen- sie möchte für ihren toten Freund einen Marathon laufen. Ein Lauf, für den er sich intensiv vorbereitete. Damit sie fit ist, hat sie extra einen Lauftrainer angestellt. Mehrmals wöchentlich quält sie sich über die Kilometer lange Strecke, nur im ihr Zeil näher zu kommen. Es verläuft nicht alles so nach ihrem Plan. Vor allem als sie den gutaussehenden Jeremiah begegnet. Er ist all das, was Annie nicht gebrauchen kann. Ihr Herz hängt noch an ihrem toten Freund Kyle. Doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr kribbelt es.....Ist Annie bereit die Vergangengeit hinter sich zu lassen?

Annies Leben ist nicht immer sehr rosig gewesen, vor allem die letzten Monate waren sehr schwer für sie. Aufgewachsen in einer Trailersiedlung lernt sie schon sehr früh, dass sie später im Leben mehr möchte. Sie arbeitet neben der Schule, ermöglicht es so sich einen Trainer leisten zu können. Auch ihre schulischen Leistungen sind gut. Annie wird ab Herbst auf da College gehen. Die erste in ihrer Familie, ein Schritt Richtung anderes Leben.
Die letzten Monate geriet ihr Leben ein wenig aus den Fugen. Sie ist gebrochen. Sie hat den Jungen verloren, den sie über alles liebte und sie gibt sich die Schuld dafür. Sie ist der festen Überzeugung, dass er noch Leben könnte, wenn das eine alles verändernde Ereignis nicht stattgefunden hätte.

Jeremiah war für mich wie ein Duracel Häschen..er stand ständig unter Strom und man konnte ihn nur schlecht zum Stillsitzen überreden. Er liebt das Extreme und wagt sich immer wieder in riskante Situationen. Dabei nimmt er nur wenig Rücksicht auf die Personen die ihn lieben und seine Taten nicht gutheißen.

Zwischen Jeremiah und Annie stimmt die Chemie vom ersten Augenblick an. Die Funken sprühen nur so. Aber Annie hat immer noch ein gebrochenes Herz und bestimmte Situationen mit Jere bringen sie immer wieder zurück in die Vergangenheit, zurück zu ihrem toten Freund Kyle. Aber Jeremiah ist nicht nur ein Extremsportler und ständig auf Zack, nein er ist auch noch sehr rücksichtsvoll. Es gab keine Szene in der er sich aufdrängte oder nicht auf ihre Gefühle achtete.
Annie will so sehr am Marathon teilnehmen, dass sie ihre eigenen körperlichen Probleme vergisst. Ich hatte den Eindruck, als ob das Training für sie eine Art Trauerbewältigung ist, bzw. Dass sie versucht ihre Schuldgefühle zu besänftigen. Das ganze Thema Kyle ist für sie ein Wunderpunkt. Je mehr Zeit sie mit Jeremiah verbringt desto glücklicher scheint sie. Sie verändert sich im Laufe der Geschichte, sie fängt wieder an zu Leben. Durch Jeremiah muss sie sich mit der Vergangengeit auseinandersetzen.

Aber ob es ihr wirklich gelingt alles hinter sich zu lassen und Gefühle für Jere zu zulassen? Tja, lest selbst =)

„You make my heart race“ war eine leichte Geschichte für Zwischendurch. Es treffen zwei verschiedenen Charaktere aufeinander, die im Laufe der Geschichte sich immer weiter annähern. Die Chemie zwischen Jeremiah und Annie stimmte von der ersten Sekunde an. Für mich waren sie wie Medizin die sich gegenseitig heilten. Denn nicht nur Annie hatte es in der Vergangenheit schwer, auch Jere lässt sich nicht ohne Grund auf seinen Extremsport ein.
Was mir bei der ganzen Geschichte gefehlt hatte, war der Tiefgang. Die Gefühle kamen nicht so rüber. Es blieb eher alles oberflächlich. Und das war bei so einer Thematik wirklich Schade. Auch ein möglicher Dramapunkt blieb aus. Es gab Spanungen zwischen beiden, vor allem durch Jeres Hang zum gefährlichen..aber diese lösten sich fast von selbst auf.
Schade, hier hätte man mehr rausholen können.

3,5 / 5 Sterne

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

"gesa schwartz":w=3,"tod":w=2,"jugendbuch":w=2,"geister":w=2,"emily bones":w=2,"emilybones":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"grusel":w=1,"friedhof":w=1,"planet":w=1,"halloween":w=1,"kinder-/jugendbuch":w=1,"thienemann":w=1,"#thienemannesslinger":w=1

Emily Bones

Gesa Schwartz , Felicitas Horstschäfer
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505659
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

303 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

"redwood love":w=7,"kelly moran":w=5,"redwood":w=5,"liebe":w=4,"redwoodlove":w=4,"#kellymoran":w=3,"es beginnt mit einem blick":w=3,"autismus":w=2,"tierarzt":w=2,"rowohlt":w=2,"oregon":w=2,"kyss":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Durch Zufall bin ich auf Instagram auf dieses Buch und den Verlag aufmerksam geworden. Keine Ahnung was es war, aber ich wurde regelrecht magisch angezogen. Das Cover gefällt mir sehr gut. Es strahlt Idylle, Ruhe, famillären -und romantischen Flair aus. Auch der Klappentext klang mehr als vielversprechend. Daher musste ich es einfach lesen.
Der Schreibstil der Autorin war sehr locker, leicht und humorvoll. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Cade und Avery, was dem Leser einen guten Einblick in die Gefühle und Gedanken der beiden gibt.

Avery braucht nach ihrer Scheidung einen Neuanfang. Zusammen mit ihrer autistischen Tochter Hailey, zieht sie nach Redwood zu ihrer Mutter, die dort einige Ferienhütten besitzt. Avery hofft nach ihrer schrecklichen Ehe endlich zur Ruhe zu kommen und auch ihrer Tochter etwas gutes zu tun. Denn Hailey ist besonders und Avery würde alles für sie tun.
Gleich in der ersten Nacht lernt sie durch einen Zufall den gutaussehenden Cade kennen. Zusammen mit seinen Brüdern leitet er die hiesige Tierarztpraxis. Dieses erste Treffen verläuft keinesfalls nach Plan. Doch nach und nach scheint die Chemie zwischen ihnen zu stimmen und das merken auch die Bewohner von Redwood, die gerne mal Amor spielen. Aber das ist genau das letzte was Avery und Cade jetzt wollten.
Aber manchmal will das Herz etwas, was der Kopf nicht will.

Von der ersten Seite an verliebte ich mich sofort in die Geschichte, das Setting und vor allem in die Charaktere.
Nicht nur die Hauptprotagonisten Avery und Cade sind mir ans Herz gewachsen sondern auch die Bewohner der Stadt, allen voran das Drachentrio bestehend aus den beiden Tanten und der Mutter von Cade, seinen wirklich charmanten Brüdern Drake und Flynn die selbst ihre Päckchen zu tragen haben, Averys Tochter Hailey. Wenn sie sich über etwas freute, dann tat ich das auch und zum Schluss möchte ich noch die Tiere erwähnen. Der Kakadu war mit seinen Kommentaren wirklich zum niederknien witzig.

Avery ist innerlich zerissen. Ihr Exmann hatte sie und Hailey nicht verdient. Er raubte ihr regelrecht ihr Selbstbewusstsein und Vertrauen zu anderen Männern und auch Menschen. Sie muss lernen wieder zu leben und sich freier zu fühlen. Außerdem muss sie lernen Hilfe anzunehmen. Sie ist nicht mehr alleine, die Stadtbewohner sind wirklich sehr freundlich und aufgeschlossen- man kann sie schon familiär nennen. Das fand ich wirklich herzerwärmend. Genauso wie ihren Umgang mit ihrer Tochter. Sie weiß genau was Hailey braucht und ist sehr aufopferungsvoll.

Über Cade musste ich gleich zu beginn schmunzeln und irgendwie habe ich auch mein Herz an ihm verloren. Seine Art mit Tieren zu reden erfand ich als zuckersüß. Aber auch wie er später mit Hailey umgegangen ist, war absolut perfekt. Er ist einfühlsam, rücksichtsvoll, charmant, humorvoll, kann gut mit Kindern und Tieren, Familienmensch, everybodys Darling . Perfekte Mischung für einen Mann.

Neben diesem tollen Setting und Charakteren hat mir das Tempo der Handlung wirklich gut gefallen.
Die Beziehungen kamen sehr authentisch rüber, alles passierte im perfekten Einklang zueinander. Die Gefühle die Avery und Cade füreinander hatten, traten nicht von heute auf morgen auf sondern entwickelten sich stetig weiter.


„Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick“ war eine Geschichte zum dahinschmelzen. Es stimmte hier wirklich alles. Mit jeder Seite verliebte ich mich mehr in Redwood und seinen Bewohnern. Die Autorin hatte einen bildhaften Schreibstil. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und wäre am liebsten selbst an diesem malerischen Ort. Das Buch hat mir ein paar wunderschöne Lesestunden bescherrt. Ich freue mich schon sehr auf die Geschichten von Drake und Flynn.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"liebe":w=3,"drama":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"rezension":w=1,"gefühl":w=1,"lovestory":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"herzschmerz":w=1,"goldmann-verlag":w=1,"buchempfehlung":w=1,"moon":w=1,"samantha joyce":w=1,"liebe wie im film":w=1,"amongthestars":w=1,"samanthajoyce":w=1

Over the Moon

Samantha Joyce , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.07.2018
ISBN 9783442486724
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nachdem ich „Among the Stars -Liebe wie im Film“ von Samantha Joyce gelesen hatte und mir es sehr gefallen hatte, wollte ich auch unbedingt ihr neues Werk „Over the Moon -Liebe wie im Film“ lesen.
In das Cover verliebte ich mich gleich auf den ersten Blick. Es sieht sieht sehr romantisch aus und lässt mich träumen.
Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr leicht und locker. Ich hatte daher keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das ganze aus der Sicht von Veronica und Bexter, was uns einen besseren Überblick der Gefühle und Gedanken der beiden gibt.

Veronica ist eine Auftragsschauspielerin und schlüpft dafür in jede von ihr geforderte Rolle- egal ob Geschäftspartnerin oder falsche Freundin, sie kann jede Rolle perfekt spielen. Dabei hat sie bestimmte Standards und ist gewöhnt in besseren Kreisen zu verkehren. Eines Tages trifft sie auf Bexter. Er ist das komplette Gegenteil von dessen, was sie gwöhnt ist. Dennoch hat er etwas anziehendes an sich. Bexter möchte ihre Dienste in Anspruch nehmen. Er hat etwas erfunden und braucht eine Geschäftspartnerin um Investoren an Land zu ziehen.
Die Beziehung zwischen den beiden ist vom ersten Moment an angespannt und ständig geraten sie einander . Aber wie sagt man so schön? Was sich neckt das liebt sich!

Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil dieser Reihe. Veronica hatte schon eine kleine Rolle in „Among the Stars“. Aber man kann die Geschichte auch ohne den ersten Teil zu kennen lesen.

In dieser Geschichte treffen zwei wie es scheint unterschiedliche Charaktere aufeinander. Aber bei genauen hinschauen, erkennt man, dass sie gar nicht so verschieden sind.

Veronicas Leben ist durch ihr Gewerbe sehr vielseitig. Des Öfteren wird ihr Job mit einer Escortdame verglichen. Ihr Auftreten ist kühl und sehr geschäftsmäßig. Liebe und Beziehungen sind ihr Fremd. Sie stürzt sich lieber in heiße Nächten mit Rockstars und reichen Männern. Doch ihre Fassade droht mit dem Auftauchen von Bexter zu bröckeln.

Bexter wäre der perfekte Schwiegersohn. Er ist charmant, liebevoll und dann auch noch gutherzig. Er hat seinen Job gekündigt und eine wärmende Decke aus Müllresten für Obdachlose erfunden und dafür sucht er jetzt Investoren. Darüber hinaus hilft er regelmäßig in einem Obdachlosenheim aus. Ein wirklich hilfsbereiter Mann, den man einfach nur lieben muss.

Am Anfang hatte ich Probleme mit der kühlen und desinteressierten Art von Veronica. Ich musste erst warm mit ihre werden. Das was mit Bexter ganz anders. Ihn mochte ich von der ersten Seite an. Zusammen ergaben sie sprichwörtlich eine explosive Mischunge. Bei jeden Treffen gab es eine Auseinandersetzung zwischen ihnen. Veronica zeigte bei jeder Gelegenheit ihre Krallen und machte deutlich was sie von ihm und seinen Decken hält. Aber dennoch konnte man hinter den ganzen Temperament einen Funken Zuneigung der beiden finden.
Erst nach einer schrecklichen Situation ändert sich Veronica um 180 Grad. Sie ist sensibler, verletzter und vor allem nicht mehr so kratzbürstig.
Bexter und sie kommen sich daraufhin immer näher und näher. Die Beziehnung zwischen den beiden ist bis zur letzten Seite sehr steinig. Immer wieder kommt es zu Vorfällendie sie entweder eine Stufe zurückdrängen oder nach vorne.


„Over the Moon- Liebe wie im Film“ war von der ersten Seite an eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mir so einige schöne Lesestunden bescherrt hatte. Die Geschichte konnte mich durch ihre Charaktere und das Setting fesseln und verzaubern.
Die Autorin zeigt, dass nicht alles so ist wie es scheint. Sondern dass man auch hinter die Fassade des Menschen gucken muss, um ihn richtig zu verstehen und kennenzulernen. Das trifft auf Veronica sehr gut zu. Sie wirkt zwar wie die knallharte, kalte Geschäftsfrau, aber im inneren ist auch sie gutmütig, liebevoll. Sie hatte keine leichte Kindheit und braucht einfach nur jemanden der sie liebt.

Nach „Among the Stars“ für mich eine weitere schöne Geschichte zum schmunzeln und träumen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

73 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"liebe":w=2,"usa":w=2,"liebesroman":w=2,"hollywood":w=2,"carter":w=2,"evie":w=2,"roman":w=1,"new york":w=1,"beziehung":w=1,"kalifornien":w=1,"los angeles":w=1,"enttäuschung":w=1,"paar":w=1,"pärchen":w=1,"süß":w=1

Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt

Christina Lauren , Ira Panic
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783956498022
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Autorinnen Duo Christina Lauren zählt zu meinen Lieblingsautorinnen. Ihre Beautiful und Wild Reihe habe ich verschlungen und geliebt. Daher stand es außer Frage, dass ich auch ihr neues Werk Dating you, hating you lesen würde.
Das Cover finde ich sehr nett anzusehen. Es ist ein anderes Design als ihre Bücher davor. Aber dennoch passend.
Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht, aber auch hier etwas anders als ihre anderen Geschichten. Hier fehlte mir leider ein wenig der Pepp.
Erzählt wird die Story aus der Sicht von Carter und Evie, was uns einen guten Eindruck über die Gefühle und Gedanken der beiden gibt.

Evie und Carter treffen sich „zufällig“ auf einer Hallooweenparty und beide sind als Charaktere aus Harry Potter verkleidet. Vom ersten Augenblick an sind sie sich symphatisch. Das beide sich anziehend finden, spührt man spätestens beim ersten Date und ihrer ersten gemeinsamen Nacht. Beide sind hin und weg voneinander - bis zu dem Moment als sie eines morgens ins Büro gehen und feststellen müssen, dass ihre Firmen fusionieren und sie damit zu Kollegen werden. Und es kommt noch schlimmer! Carter und Evie sind sehr gute Agenten und die besten in ihrer Firma- doch in der neuen ist für ihre Position nur eine Stelle frei. Schlagartig werden aus Verliebten Konkurrenten. Für beide beginnt ein Kampf zwischen „Wir schaffen das als Paar“ und „ich kriege den Job, komme was wolle“. Da sind Probleme vorprogrammiert.

Evie ist gut in ihrem Job als Schauspielagentin. Dennoch muss sie mehr tun als ihre männlichen Kollegen. Als Frau in einer wie es scheint Männerdomäne muss sie sich jeden Tag aufs neue Beweisen. Ein Fehler von ihr und dieser wird ihr dann ewig vorgehalten. Ihr Chef ist ein wahrer Tyrann der Evie täglich spüren lässt, dass sie eine Frau ist und lieber andere Tätigkeiten machen sollte. Aber Evie lässt sich nicht unterkriegen und zusammen mit ihrem Team und Freunden meistert sie jeden neuen Arbeitstag.

Carter scheint ein sehr charmanter und liebevoller junger Mann zu sein. In seinem Umfeld ist er der Single und so langsam sehnt er sich auch nach einer festen Partnershaft.
In seinem Job ist er sehr gut und nach der Fusion der beiden Firmen, wird er des öfteren vom Chef bevorzugt. Am Anfang merkt er das nicht, aber je länger er in Evies Nähe ist, desto wütender wird er , wenn der Chef sie benachtteiligt oder ihre Arbeit nicht würdigt.


Ich hatte mich wirklich sehr auf diese neue Geschichte gefreut, aber leider wurde ich nicht so richtig warm damit. Definitiv fehlte dieses besondere etwas in dem Schreibstil, dieses spritzige und freche. Bis zur Hälfte des Buches plätscherte die Geschichte nur so dahin. Es war kein Spannungsaufbau vorhanden und das machte die Sache wirklich zäh. Als dann die Konkurrenzsache zwischen den beiden anfing, dachte ich , dass es jetzt lustiger und interessanter werden würde. ABER lsutig waren die Streiche vielleicht, aber mehr als kindisch und sie wirken viel mehr als ein Zwang. Der eine macht etwas, daher MUSS jetzt etwas von mir kommen. Dadurch wurde es eher nervig als interessant. Auch Carters Verhalten war eher kidisch als erwachsen. Einmal hatte er regelrecht Angst und hat um jede Ecke darauf gewartet, das Evie ihn ein Streich spielt.
Auch die Beziehung zwischen den beiden war eher so ein „Nein wir dürfen nicht - Waffenstillstand- Jetzt bin ich mal wieder gemein und egoistisch und denke nur an meine Karriere- Waffenstillstand- Ich will dich - nein wir dürfen nicht..... und so weiter und so fort.
Irgendwann hatten sie dann keine Lust mehr auf dieses Hin und Her und gaben ihren Gefühlen nach.
Zum Schluss kommt noch ein ganz kleiner Dramapunkt, aber das konnte die Geschichte auch nicht mehr aufwerten.

„Dating you, Hating you“ war für mich leider nicht so erwartet wie gedacht. Die Geschichte plätscherte nur so dahin. Es fehlte eindeutig dieses gewisse etwas, was Christina Laurens Bücher für mich so reizend ausmachten.
Aber die Geschichte war an einigen Stellen einfach nur nervig. Vor allem das Verhalten von Carter und Evie. Das Buch war nicht komplett schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Was ich gut fand, war das Thema Gleichberechtigung im Job was neben bei mit angeschnitten wurde. Denn das ist ein Thema was wirklich aktuelle ist und leider noch viel zu häufig in unserer Gesellschaft auftritt. Auch die Streiche waren ganz nett.
Die Grundidee hinter der Story war gut aber an der Umsetzung haperte es.
Schade!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

145 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"lyx":w=2,"crown of lies":w=2,"liebe":w=1,"angst":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"gewalt":w=1,"verlust":w=1,"sehnsucht":w=1,"verlangen":w=1,"teil 1":w=1,"2018":w=1,"unschuld":w=1,"lyx verlag":w=1,"fremder":w=1

Crown of Lies

Pepper Winters , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306912
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Crown of lies“ hatte ich zufällig beim stöbern im Internet entdeckt und gleich mein Interesse aufgrund seinen Covers geweckt. Es ist wirklich sehr schön, strahlt aber auch gleichzeitig eine Verletzlichkeit aus. Auch der Klappentext klang vielversprechend daher kam es auf meine „Want to read“ Liste.
Von der Autorin hatte ich schon die „Pure Corruption Reihe „ gelesen und für sehr gut befunden. Daher war ich auf dieses Buch schon sehr gespannt. Den Schreibstil mochte ich wirklich sehr. Er war sehr locker und flüssig und dennoch strahlten ihre Worte eine gewisse Traurigkeit, Wut und Arroganz aus. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte, welche aus der Sicht von Elle geschrieben wurde, hineinversetzen.

Noelle ist keine typische junge Frau. Seit ihrer Kindheit arbeitet sie voller eifer in der Firma ihres Vaters. „Belle Elle“ ist für sie alles und daher verbringt sie viel Zeit um das Geschäft voranzutreiben. Dabei bleiben Spaß, Freizeit und vor allem Beziehungen auf der Strecke liegen. An ihrem 19. Geburtstag möchte sie ihren goldenen Käfig entfliehen und geht alleine aus. Draußen ereignet sich die Katastrophe- sie wird überfallen und nur in letzter Sekunde wird sie von einem Fremden gerettet. Sie spürt eine Verbundenheit zu ihm und das obwohl er anscheinend Obdachlos ist. Sie verbringen einen schönen Abend zusammen, bis das Gesetz sie auseinander bringt.
Drei Jahre später ist sie zu einem richtigen Workaholic mutiert und gönnt sich kaum eine Pause. Durch einen Zufall trifft sie auf Penn Everett. Er ist sehr forsch und sagt deutlich was er will- nämlich Elle pure Lust bereiten. Er hat etwas an sich, was Flashbacks aus der Nacht von vor 3 Jahren in ihr hervorruft. Was hat es mit ihm auf sich? Und wird sie seinen Annäherungsversuche widerstehen können?

Noelle / Elle hatte mich mit ihrer Geschichte tief berührt. Schon seit ihrer Kindheit arbeitet sie in der Firma. Sie konnte nie nur ein Kind sein und spaß haben wie andere in ihrem Alter. Sie konnte nie die normalen Erfahrungen sammeln, wie mit Freunden auszugehen, College, einfach Spaß haben- ja noch nicht mal New York hat sie gesehen und das obwohl sie dort lebt. Eigentlich ein ziemlich einsames Leben. Dennoch versucht sie die starke Geschäftsfrau zu mimen und sich in einer Männerwelt zu beweisen.
Ihr trostloses Leben ändert sich als sie auf Penn Everett stößt. Dieser Mann ist nicht nur arrogant und anmaßend sondern auch noch verdammt gutaussehend. Er ist sehr geheimnisvoll und meiner Meinung hat er eine Menge zu verbergen. Ich konnte ihn nicht so recht einschätzen. Vor allem weil Elle ständig etwas vom Namenlosen in ihm sah. In bestimmten gemeinsamen Momenten brachte er in Elle Bilder ihres Überfalls zum Vorschein. Zufall? Oder steckt da vielleicht mehr dahinter?

Das es zwischen den beiden knistert merkt man als Leser sofort. Elle ist hin und hergerissen zwischen ihren Gefühlen. Einerseits will sie endlich mal Frei sein und was erleben anderseits kann sie Penn nur schlecht einschätzen. Kann sie ihn blind vertrauen? Anscheind reicht ihr Vertrauen soweit,dass sie sich ihm immer wieder hingibt.

Penn war wirklich ein Mysterium für mich. Er hatte irgendwas an sich, was in mir Misstrauen weckte. Ich bin wirklich gespannt, wer er wirklich ist und was seine kryptischen Bemerkungen und Absichten zu bedeuten haben. Elle vertraut ihn zurecht nicht ganz. Auch wenn sie sich ständig gegen ihn sträubt so sagen ihre Gefühle und Handlungen etwas ganz anderes. Sie will ihn besser kennenlernen und herausfinden, ob er vielleicht der Fremde , ihr Retter von damals ist.

Doch es kommt zu unvorhersehbaren Ereignissen, mit denen ich als Leser nicht gerechnet hätte. Zum Ende hin wurde es immer spannendern und man dachte, dass jetzt alle Geheimnisse aufgedeckt werden. Aber wie es scheint, müssen wir für Antworten auf Band 2 warten. ( Gott sein dank erscheint es schon Ende August)


„Crown of Lies“ entlockte mir beim lesen so einige Emotionen. Am Anfang war ich aufgrund von Elles goldenen Käfig traurig und hätte die Protagonistin am liebsten in den Arm genommen, danach folgten einfach nur noch Ungläubigkeit, Wut , Frustration und den Wunsch alle Geheimnisse aufzudecken.
Elle und Penn waren wirklich zwei verschiedenen Charaktere. Sie hätte ich am liebsten zwischendurch ordentlich durchgeschüttelt, damit sie ihre Naivität teilweise abschüttelt, Penn hätte ich gerne eine runtergehauen wegen seiner Arroganz und den ganzen Geheimnissen. Die Geschichte war wirklich spannend und daher konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Vor allem das Ende hatte es wirklich in sich. Die Geschehnisse kamen wirklich sehr unerwartet und ließen mich schockiert zurück. Es war eine gute Mischung aus Geheimnisse, pure Leidenschaft und Dominanz. Ich bin wirklich auf die Fortsetzung gespannt und vor allem auf dem Moment, wenn Penn offenbart wer er wirklich ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

109 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"fantasy":w=3,"liebe":w=2,"vampire":w=2,"vampir":w=2,"geheimnis":w=1,"romantik":w=1,"high fantasy":w=1,"unterdrückung":w=1,"prinz":w=1,"rebellion":w=1,"bastei lübbe":w=1,"hof":w=1,"bastei lübbe verlag":w=1,"vorhersehbar":w=1,"die bestimmung":w=1

Queen of Blood

Jill Myles , Frauke Meier
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783404209200
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich kenne von der Autorin schon einige Bücher, die unter den Namen Jessica Clare geschrieben wurden. Alles eher Liebesromane, die mir gut gefallen hatten. Als ich gesehen hatte, dass sie unter Jill Myles einen Vampirroman rausbringt, wollte ich es unbedingt haben. Ich bin ein wahrer Fan, wenn es um Vampirgeschichten geht.
Das Cover finde ich richtig gut gelungen. Es strahlt wirklich etwas dunkles - Vampirmäßiges- aus. Ich könnte es den ganzen Tag betrachten, so schön finde ich es =) Der Schreibstil erfand ich als sehr locker und leicht. Daher hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen. Erzählt wird das Ganze hauptsächlich aus der Sicht von Seri. Ab und an kommt dann aber auch ein kleiner Abschnitt aus Graemes Sicht. Dadurch konnte ich mir einen guten Eindruck über die Gefühle und Gedanken der beiden machen.

Seris Leben ist alles andere als märchenhaft. Zusammen mit ihrem kranken Vater und ihrer jüngeren Schwester lebt sie in sehr ärmlichen Verhältnissen. Jeder Tag ein Kampf ums überleben. Eines Tages ist sie auf den Weg zu einen Markt um Lebensmittel und Medizin zu besorgen. Dieser befindet sich auf einem Schloss der Athoniten statt. Jene die ihr Volk der Vidari schon sehr lange unterdrücken. Durch Zufall gelangt Seri letztendlich an einen Posten als Dienstmädchen. Eine Möglichkeit ihrer Familie zu helfen aber auch gleichzeitig mehr über die Dynastie und den Athoniten herauszufinden. Theoretisch eine einfache Aufgabe, wäre da nicht der gutaussehende Blutprinz Graeme und ihren Traditionen...schnell muss Seri sich entscheiden: Kämpft sie an der Seite ihres Volkes gegen die Athoniten oder beugt sie sich den Traditionen der Athoniten und ihren wachsenen Gefühlen gegenüber den Prinzen?

Bevor die eigentliche Handlung anfängt, erfahren wir auf wenigen Seiten eine kleine Vorgeschichte. Wichtige Informationen für das weitere Leseverständnis über die Athoniten, deren Fluch und Erlösung durch eine Eterna und den Auseinandersetzungen zwischen ihnen und andere Völker, z.B. den Vidari. Es gibt viel über die Vampire zu erfahren, vor allem die Grundidee mit der Eterna, eine Frau die den männlichen Vampiren von ihrem Fluch erlösen soll, finde ich sehr interessant.

In dieser Geschichte gibt es 3 wichtige Hauptcharaktere. Seri ist eine junge Frau, die viel für ihre Familie tut. Ihr Vater und ihre Schwester sind ihr das wichtigste, daher würde sie alles für sie tun. Auch wenn dies bedeutet, sich zu den Athoniten zu bewegen und für ihnen zu arbeiten. Seri zeigt sich während der ganzen Handlung sehr stark und bleibt sich treu. Sie verstellt sich nicht und hält an ihren Traditionen und Glauben fest.

Graeme ist der Blutprinz und lebt seit neuesten auf dem Schloss nahe dem Vidari Dorf. Ich konnte ihn am Anfang schlecht einschätzen. Er wirkte so gleichgültig und kalt. Aber je mehr Seiten ich gelesen hatte, desto mehr mochte ich ihn. Man erkennt schnell, dass er nicht wie sein Vater und Bruder ist...ja es scheint, dass ihn ihm noch ein wenig Güte und Menschlichkeit in ihm steckt. Er ist nicht auf Krieg aus. Dennoch ist er ein strenger Herrscher und weiß, wie er seine Verordnungen und Wünsche durchsetzen kann. Zusammen mit Seri ist er auch liebevoll und sanft.

Der dritte Charakter wäre Rilen. Er ist die erste Liebe von Seri und eigentlich auch ihr zukünftiger Mann. Schnell erkannte ich, dass er noch viel ärger machen wird. Er wird geblendet von Hass und dieser lenkt auch seine Taten. Für ihn steht der Kampf mit den Athoniten an erster Stelle, dabei nimmt er keine Rücksicht auf Seris Gefühle.


Nachdem ich mich mit dem Fluch und der ganzen Vorgeschichte auseinandergestezt hatte, verging die Lesezeit wie im Flug. Je mehr ich las, desto interessanter wurde die Geschichte. Mir hat das Setting sehr gut gefallen. Es spielte nicht in der Gegenwart sondern weit in der Vergangenheit. Eine Zeit ohne Elektrik und Technik. Aber auch die Grundidee konnte mich überzeugen - ein Fluch, der die Blutlinie nur männliche Nachfahren schenkt und durch den die Männer nicht ewig mit einer Frau glücklich sein lässt. Eine Frau, die von der Göttin auserwählt wurde, den Fluch zu lösen, ihm weibliche Kinder schenkt und deren Blut für immer schmackhaft für ihn ist.
Die Beziehung zwischen Seri und den Prinzen fand ich auch sehr schön. Sie entwickelte sich langsam und mit einigen Problemen. Dadurch wurde es nie langweilig und die Spannung blieb.

Einzig das Ende konnte mich nicht so überzeugen. Das wirkte leider ein wenig überstürzt und lieblos. Der am Anfang standene Konflikt hätte zum Schluss ruhig explosiver sein können.

„Queen of Blood - Die Bestimmung“ konnte mich aufgrund seines besonderen Settings und seiner Grundidee vollkommen überzeugen. Ich mochte die Geschichte mit jeder Seite mehr. Auch die Protagonisten Seri und Graeme konnten mich mit ihrer Art und Taten in ihren Bann ziehen. Die am Anfang noch erzwungene Beziehung entwickelte sich nach und nach in eine Liebesbeziehung. Mir gefiel das Tempo mit dem die Handlung erzählt wurde.
Minushummelchen bekommt die Geschichte aber aufgrund seines Endes. Das hat mir nicht ganz so gefallen. Es wirkte sehr „wie gewollt aber nicht gekonnt“ . Hier hätte die Autoin mehr rausholen können. Aber passierte alles viel zu schnell, kurz hatte ich den Überblick verloren sodass ich einige Absätze nochmals lesen musste.

Aber alles in allem hat mit das Buch gut gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"vergebung":w=1,"´heaven´s":w=1,"sinners":w=1

Heaven's Sinners - Vergebung (MC Sinners 2)

Bella Jewel
E-Buch Text: 205 Seiten
Erschienen bei Sieben Verlag, 03.08.2018
ISBN 9783864437953
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem ich Hell´s Knight gelesen hatte und Spike schon ein wenig kennengelernt hatte, wollte ich unbedingt mehr über seine Geschichte erfahren. Daher konnte ich den Erscheinungstermin von Heaven´s Sinners kaum erwarten.
Mir gefällt das Cover wirklich sehr gut. Ich finde es wahnsinnig sexy und passt perfekt zum Cover vom ersten Teil sowie zur jetzigen Geschichte. Auch der Schreibstil der Autorin war wieder sehr locker und leicht. Ich konnte der Geschichte gut folgen und mich auch emotional auf sie einlassen. Erzählt wird das Ganze aus der Sichte von Spile und Ciara, was uns als Leser einen guten Einblick in deren Gefühle und Gedanken gibt. Besonders gut finde ich auch am Anfang die Rückblenden in die Vergangenheit. Das ermöglichte noch mal einen ganz anderen Blick auf den Charakter der beiden.

Spike und Ciara haben eine gemeinsame Vergangenheit. Früher waren sie die besten Freunde, doch das änderte sich als Spike ihre Schwester zur Frau nahm und er Ciara innerhalb einer Nacht sehr verletzte. Durch den Tod ihrer Schwester, für den sich Spike und auch die anderen die Schuld geben, kam es zu einem Bruch der einst so innigen Freundschaft.
Jetzt ein paar Jahre später begegnen sich beide wieder, erwachsen und völlig verändert. Doch ein Blick in die Augen des anderen und unausgesprochene Gefühle von damals kommen an die Oberfläche. Aber zwischen ihnen ist zu viel passiert, zu viele schmerzhafte Erinnerungen und letztendlich auch Spikes Dämonen, die gegen ein vernünftiges Miteinander protestieren. Kann es den beiden jemals gelingen, die Vergangengeit hinter sich zulassen und zueinander zu finden?

Ich habe nur ein Wort mit 3 Buchstaben für euch: WOW !
Spike und Ciara hatten wir schon im ersten Teil der MC Sinners Reihe kennengelernt und schon damals hatte fand ich die beide und ihre gemeinsame Vergangenheit sehr interessant und wollte unbedingt mehr wissen. Während ich noch bei Cade und Addison geschockt über deren unverblümte Wortwahl war, so musste ich bei Spikes und Ciaras Geschichte des öfteren meine Tränen und Schmerz zurückhalten.

Ciara war wie das schwarze Schaf der Familie. Sie stand immer im Schatten ihrer Schwester und war auch bei ihren Eltern nicht wirklich willkommen. Als junges Mädchen war sie sehr zurückhaltend und konnte ihre Gefühle nicht zum Ausdruck bringen. Vor allem wenn es um Spike ging. Zusammen mit ihm war sie glücklich, frei und unbeschwert. Bis ihre Schwester sich zwischen ihnen drängte und somit die Beziehung zwischen ihr und Spike langsam zerstörte.

Spike war früher wie es scheint viel liebevoller und vergötterte Ciara. Da sie aber (sowie er auch) nie offen ihre Gefühle aussprachn, wendetet er sich ihrer Schwester zu, die ihn mehr Aufmerksamkeit schenkte. Er lernt sie zu lieben, aber so ganz vergessen kann er Ciara nicht. Durch einen tragischen Anschlag, stirbt Ciaras Schwester. Jeder gibt jeden die Schuld und die Verbindung zwischen Spike und Ciara bricht völlig ab. Durch seinen Schmerz verändert sich Spike und er lässt fortan keine Gefühle mehr zu. Er wird zu einem harten, dominanten Kerl, der auch vor Gewalt nicht zurückt schreckt. Sein einziges Ziel: Rache an den Mörder seiner Frau. Da passt das Auftauchen von Ciara und ihr plötzlicher Drang sich entschuldigen zu müssen , so gar nicht in seinem Plan.

Jedes mal wenn sie aufeinander Treffen kommt es zu einem Schlagabtausch zwischen beiden. Ich fand dies sehr emotional, da beide jetzt gelernt haben offen ihre Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Und sowohl Spike als auch Ciara hatten eine Menge zu sagen- sie legten einen Seelenstriptease hin. Der Schlagabtausch war aber auch sehr leidenschaftlich. Das es zwischen beiden funkt, merkt man sofort. Es war nur eine Frage der Zeit bis dieser Funke zu einem wahren Feuerwerk explodiert.

Natürlich verläuft die Geschichte nicht geradlinig. Allein die Annäherung zwischen Spike und Ciara ist sehr explosiv, dazu kommen noch der geplante Rachefelzug, der alles nochmal durcheinander bringt.

Heaven´s Sinners - Vergebung war eine sehr leidenschaftliche aber auch emotionale Geschichte, die mir von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut gefallen hat.
Spike und Ciara verbindet eine besondere Verbindung, die man auch beim lesen spühren kann. Gerne hätte ich beide ihren Schmerz, der ihr Leben bestimmte genommen. Vor allem Spike hatte ziemlich zu kämpfen. Es war ein steiniger Weg für beide, bis sie ihr Glück gefunden hatten.
Ein wirklich wahrer Lesegenuss und ich hoffe, dass es noch ein paar mehr Bücher geben wird. Vor allem das Ende macht mir Hoffnung auf mehr, da es eine wirkliche spannende und geheimnissvolle Situation beschreibt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

Diamonds For Love – Verhängnisvolle Liebe

Layla Hagen , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2018
ISBN 9783492313285
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hatte mich schon sehr auf das neue Buch von Layla Hagen gefreut und jetzt kam ich endlich dazu die Geschichte über Max zu lesen. Das Cover ist wie schon bei den anderen Teilen sehr schlicht und bis auf die Farbe gleich mit den anderen Büchern.
Auch der Schreibstil hat mir wie immer sehr gut gefallen. Er war sehr locker und leicht. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Max und Emilia, was uns als Leser einen bessern Eindruck über ihre Gefühle und Gedanken gibt. Auch in diesem Teil der Reihe sind die anderen Familienmitglieder wieder sehr präsent.

Als Kinder waren Max und Emilia beste Freunde und unzetrennlich. Zusammen erlebten sie viel und erzählten sich auch alles. Bis eines Tages Emilia mit ihrer Grandma wegziehen musste. Seit dem hatte die beiden keinen Kontakt mehr. 15 Jahre später treffen sie sich wieder. Max hatte einen Unfall beim Fallschirmspringen und braucht eine Physiotherapeuten. Durch Zufall landet er in einer Praxis bei Emilia. Ein Blick in die Augen des anderen und schon sprühen die Funken zwischen ihnen. Die Anziehungskraft zwischen ihnen wird immer größer. Was sollen sie machen? Ihre neu aufgeblühte Freundschaft gefährden oder sich der Leidenschaft hingeben?

Mas lernten wir schon in den anderen 3 Teilen kennen. Er war jahrelang für die Firma im Ausland tätig, bis er seine Familie vermisste und zurück in die Staaten kam. Max ist ein charmanter, gutaussehender, fürsorglicher aber auch knallharter Mann. Ich mochte ihn von der ersten Seite an. Er versprüht Liebe und pure Leben und hat eine wunderbare Familie.
Emilia hatte es nicht immer leicht in der Vergangengeit. Sie hat früh ihre Mum verloren, ihr Vater verließ sie daraufhin und sie musste bei ihrer Grandma leben. Da trat der junge Max genau im richtigen Moment in ihr Leben. Er war alles für sie.
Jetzt als junge Frau muss sie den Spagat zwischen Arbeit und ihrer kranken Grandma schaffen. Da hat sie keine Zeit für Männer oder Beziehungen. Vor allem nach dem ihr Verlobter sie verlassen hat .Bis Max eines Tages vor ihr steht.

Beide müssen 15 Jahre aufholen und sich neu kennenlernen. Emilia will eine neue freundschaftliche Basis schaffen. Doch Max sagt offen, wie anziehend er sie findet. Auch Emilia ist von seinem Aussehen ganz verzaubert. Zwischen den beiden knistert es gewaltig und sie kommen sich immer näher. Doch kann Emilia diese neuen Gefühle zu lassen? Wäre es richtig, diese Freundschaft zu gefährden nur weil die Schmetterlinge in ihrem Bauch nicht aufhören wollen zu schlagen?
Die Geschichte der beiden der verläuft nicht immer nach Plan B. Auch in einer harmonischen Geschichte kommt es auch zu Problemen, Missverständnissen und unvorhersehbaren Situation die gelöst werden müssen. Das verleiht der Geschichte die gewisse Spannung, die es einem unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen.

Diamonds for Love - Entflammte Liebe war wieder ein wahrer Lesegenuss für zwischendurch. Das mir die Familie Bennett ans Herz gewachsen ist, ist kein Geheimnis. Max und Emilia haben dieses Gefühl nur noch bestärkt. Es war wirklich eine schöne und leichte Geschichte über eine Freundschaft und Verbundenheit, die auch nach Jahren ohne Kontakt besteht. Eine Freundschaft die sich schlagartig in Anziehung und Liebe entwickelt hat.
Max ist mit von der ganzen Bande bis jetzt am liebsten gewesen. Er hat vielleicht eine harte Schale aber im inneren ist er ein wahrer Charmeur und Softie. Man muss ihn einfach lieben.
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch und die Geschichte von Max Zwillingsbruder Christopher.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

Diamonds For Love – Entflammte Sehnsucht

Layla Hagen , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2018
ISBN 9783492313278
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Diamonds for Love - Entflammte Sehnsucht ist mittlerweile der dritte Teil der Reihe von Layla Hagen. Ich habe die ersten beiden Teile verschlungen und mich sofort in die Bennett Familie verliebt. Daher war ich schon wahnsinnig auf die Geschichte von Pippa gespannt.
Das Cover gefällt mir wirklich gut. Es wurde sehr schlicht gehalten und ist bis auf die Farbe gleich mit den anderen beiden Teilen der Reihe. Der Schreibstil ist war wie immer sehr flüssig und leicht. Ich hatte keine Probleme der Geschichte über Pippa und Eric zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, was uns einen besseren Überblick in die Gefühle und Gedanken der beiden gibt.

Pippa ist ein „gebranntes Kind“ wenn es um Männer geht. Erst vor wenigen Monaten ließ sie sich von ihren Mann scheiden, der sie nur des Geldes wegen geheiratet hatte. Seit dem lässt sie es langsam angehen und zieht damit den Fokus der Familie auf sich, weil sie sich sorgen um Pippa machen.
Auf der Hochzeit ihres Bruders lernt sie dann den Geschäftspartner von Bennett Enterprise Schmuckhändler Eric Callahan kennen. Zwischen ihnen scheint es von der ersten Begegnung an zu knistern. Doch Eric ist Witwer und alleinerziehend und will sich in erster Linie nur auf seine Tochter und der Arbeit konzentrieren. Doch das Herz will was es will. Wird es beiden gelingen zueinander zu finden ? Oder steht ihnen ein gebrochenes Herz und die Arbeit im Weg?

Pippa ist das drittaälteste Kind der Bennetts und die Kupplerin in der Familie. In den ersten beiden Teile hatte sie es geschafft, ihre beiden großen Brüder Sebastian und Logan zu verkuppeln und nun ist sie selbst an der Reihe wieder glücklich zu werden.
Das sie gegenüber den Männern und der Liebe sehr skeptisch ist , kann man durchaus verstehen. Da denkt man jahrelang man hätte den richtigen getroffen und dann stellt sich heraus, dass er nur hinter dem Geld her war. Pippa ist eine starke Frau und versucht das beste aus ihrer Situation zu machen. Dabei igelt sie sich aber teilweise zu Hause ein und versucht ihrer Familie aus den Weg zu gehen - bzw. Wenn es um ihre Gefühle und Gemütszustand geht.
Das alles ändert sich schlagartig als sie den gutaussehenden Eric und dessen Tochter Julie begegnet. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen und auch seine Tochter findet sie sehr entzückend. Aber kann sie sich auf „Spaß auf Zeit“ einlassen ? Denn Eric ist nur für ein paar Monate in der Stadt und geht danach zurück nach Boston.
Eric hat vor ein paar Jahren bei einem Unfall seine Frau und auch fast seine Tochter verloren. Er liebt seine Julie überalles, daher steht sie immer an erster Stelle. Eine neue Liebe bzw Beziehung kommt für ihn nicht infrage.

Doch was tun wenn die Gefühle einen übermannen, man eine tiefe Verbundenheit zu der anderen Person empfindet und es gewaltig knistert?

Eric und Pippa kommen sich sehr schnell nahe. Auch wenn sie am Anfang noch versuchten, sich gegen ihre Gefühle zu stellen, so müssen sie irgendwann einsehen, dass sie nicht mehr gegen diese starke Anziehungskraft ankämpfen können und wollen. Ihre beide Leben vermischen sich immer mehr miteinander und sie müssen entscheiden, ob sie nach den gemeinsamen Monaten wieder getrennte Wege gehen könnten. Eine Entscheidung die entweder für glückliche oder traurige Herzen sorgen könnte.

Diamonds for Love - Entflammte Sehnsucht war wieder eine schöne leichte Geschichte für Zwischendurch, in der die Leidenschaft natürlich nicht zu kurz kam. Pippa und Eric harmonieren perfekt miteinander. Zusammen mit Julie bilden sie ein schönes Ganzes. Ich mochte die Bennett Familie von der ersten Seite an. Sie halten zusammen und gehen sehr offen und liebevoll miteinander um. Daher kann man sich einfach nur in die einzelnen Familienmitglieder verlieben. Die Spannung des Buches blieb während des lesens kontinuierlich auf einem Niveau. Erst zum Ende gab es einen kleinen Ausschlag, da es zu einer Situation kam, die alles hätte verändern können.
Was mein Herz noch höher schlagen lässt, ist die Verbundenheit mit den vorherigen Protagonisten. Auch wenn jedes Buch ein anders Familienmitglied beschreibt, so ist die ganze Familie Bennett in jedem Buch präsent.
Ich freue mich schon wahnsinnig auf das nächste Buch und die Geschichte über Max.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Captain Love: Roman (True Lovers 1)

Lauren Rowe
E-Buch Text: 512 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 03.07.2018
ISBN 9783492991797
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Autorin Lauren Rowe ich für mich keine Unbekannte. Ich hatte schon die „The Club“ Reihe gelesen und verschlungen. Daher war ich sehr erfreut, als ich von ihrem neuen Werk gelesen hatte und der Klappentext mich sofort ansprach. Das Cover finde ich sehr schlicht und schön. Ich mag Bücher mit einer einfachen Covergestaltung und vor allem Bücher, wo mal keine Menschen abgebildet sind. Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. Er war sehr locker und einfach, daher hatte ich keine Probleme der Story zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Ryan und Tessa, was uns einen sehr guten Einblick in die Gefühle und Gedanken der beiden gibt.

Von ihrer besten Freundin dazu überedet, verkleidet sich Tessa als eine Stewardess und geht in eine Bar um mit Männern zu flirten. Dort trifft sie auf den gutaussehenden und charmanten Ryan und stellt sich als Samantha vor. Die Chemie zwischen den beiden stimmt von der ersten Sekunde der Begegnung an. Für Ryan könnte sie die Eine sein. Doch der Abend endet anders als erwartet und beide gehen getrennte Wege ohne vorher Daten ausgetauscht zu haben. Ryan kann sie nicht vergessen und macht sich auf eine aussichtslose Suche. Einige Monate später sehen sie sich zufällig wieder und die Spannungen zwischen ihnen sind zugreifen nah. Doch scheint Tessa/ Samantha nicht die zu sein, die sie damals vorgegeben hat zu sein und auch Tessa ist von der damaligen Begegnung nicht begeistert.
Wird es beiden gelingen, das was geschehen ist zu vergessen und nochmal ganz von vorne anzufangen ?


Vom ersten Augenblick der Begegnung an, sprühten nur so die Funken zwischen den beiden. Während ihres Gespräches, das wirklich sehr amüsant und zum schmunzeln war, spührte man die Verbundenheit der beiden und erkannte, dass sie ein perfektes Paar abgeben würden. Aber es wäre doch eine zimlich langweilige Geschichte gewesen, wenn sie schon nach der ersten Begegnung zu Ende gewesen wäre oder? Wie immer kam es zu einer Situation und Missverständnisse, die sie beide auseinander brachten und Auswikungen auf den restlichen Verlauf der Geschichte hatte.

Ryan sieht vielleicht mit seinem Tattoos aus wie ein böser Bub, aber schnell wird dem Leser klar , wie sanft und liebenswert dieser Kerl ist. *schmacht* Er war wirklich charmant, süß und bereit die EINE zu Suchen, egal zu welchen Mitteln er greifen müsste. Nach seiner letzten chaotischen Beziehung ist er mehr als bereit für eine Frau und Kinder. Und das denkt er in Tessa gefunden zu haben.

Tessa ist der T-Rod, persönliche Assistentin von Josh Faraday, den wir aus der Reihe „The Club“ kennen. Sie ist unglaublich klug und ein wahres Organisationstalent. Sie ist ständig auf der Hut und muss alles überdenken. Vor allem nach ihrer letzten katastrophalen Beziehung, ist das Vertrauen in die Männerwelt eher zurückhalten.

Nach ihrem Flirt in der Bar, dauert es Monate bis sie sich wieder zufällig auf Maui bei einer Hochzeit begegnen. Während dieser Zeit, konnten sie einander nicht vergessen. Die Missverständnisse und Geheimnisse der letzten Monate werden nach und nach gelüftet. Was natürlich so einiges an Tränen und Dramen bereithält. Was aber nicht die Leidenschaft die zwischen ihnen besteht schmählert. Denn Ryan versucht alles um Tessas Herz für sich zu gewinnen.


Die ganze Handlung ist verknüpft mit der „The Club“ Reihe um die beiden Brüder Josh & Jonas Faraday. Daher spielen die Hauptcharaktere von damals auch hier eine wichtige Rolle. Denn Ryan Morgan ist der Bruder von Kat, die in „True Lovers - Captain Love“ Josh Faraday auf Maui heiratet.

„True Lovers - Captain Love“ hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Geschichte konnte mich nicht nur mit ihren humorvollen Dialogen überzeugen, sondern auch mit einem tollen Setting und einer schönen Handlung. Auch hier kam die Erotik nicht zu kurz, aber im Vordergrund standen die Irrungen und die Liebesgeschichte zwischen Tessa und Ryan. Ich hatte mich in beide von der ersten Seite an verliebt, aber auch alle anderen Nebencharaktere erfand ich als sehr angenehem. Vor allem, weil die meisten mir aus The Club bekannt sind und ich diese Reihe ebenso sehr mochte wie Lauren Rowes neues Werk.
Durch die ständigen Missverständnisse und den wirklich amüsanten Zufällen, wurde die Geschichte nie langweilig und man wollte unbedingt wissen, was als nächstes passieren wird.
Alles in allem ein wirklich gelungenes Buch. Ich freue mich defintiv schon auf den nächsten Teil und Keanes Geschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

161 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"tanja voosen":w=5,"my first love":w=5,"liebe":w=3,"love":w=3,"tanjavoosen":w=3,"roman":w=2,"myfirstlove":w=1,"jugendbuch":w=1,"liebesroman":w=1,"buch":w=1,"rezension":w=1,"witzig":w=1,"jugendroman":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1

My First Love

Tanja Voosen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 23.07.2018
ISBN 9783453271630
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe schon einige Bücher von Tanja Voosen gelesen, die mir wirklich alle gut gefielen. Daher wollte ich auch unbedingt ihr neues Werk „My first love“ lesen.
Das Cover finde ich wirklich passend, vor allem nach dem ich das Buch beendet hatte, fiel mir auf, wie perfekt es letztendlich zur Geschichte passt. Auch der Schreibstil war wie immer sehr locker, leicht und humovoll. Ich hatte keine Probleme der Story zu folgen. Im Gegenteil - aufgrund der lockeren Art flogen die Seiten nur so dahin.

Cassidy ist in der Schule bekannt für ihren Schlussmach-Service. In den letzten Jahren konnte sie sich somit für sich und ihrer Familie ein wenig Geld dazu verdienen. Das der Service nicht bei jedem so gut ankommt, könnt ihr euch vielleicht vorstellen. Es gibt einige Schüler, die ihren Service und Cassidys Ratschläge missbilligen. Einer von ihnen ist Colton. Denn auch er hat durch ihren Engagement seine Freundin verloren. Immer wieder rasseln die beiden zusammen. Doch wie sagt man so schön? Was sich neckt das liebt sich?

Vom Cover her, rechnete ich mit einer lockeren, sommerlichen Geschichte über die erste Liebe. Aber beim lesen merkte ich schnell, dass es um weit aus mehr ging.

Cassidy hatte es bis jetzt nicht so einfach. Sie kennt ihren Vater nicht, ihre Mutter interessiert sich viel mehr um ihre ständigen Liebeleien als um Rechnungen zu bezahlen und sich um ihre Kinder zu sorgen, und auch Cassidys Bruder ist nicht gut auf sie zu sprechen. Dazu kommen noch die herablassenden Blicke jener, die sie mit ihrem Schlussmach- Service verletzt hat. Wie gut, dass es noch ihre beste Freundin Lorn und dessen Familie gibt. Die sind immer für sie da.
Cassidy hat in den letzten Jahren eine „mir egal“ Haltung eingenommen. Sie macht das was ihr gefällt und scherrt sich nicht um das Gerede der anderen. Nur Colton kommt durch ihren Panzer und bringt sie regelrecht um den Verstand.

Colton hat durch Cassidy seine Freundin verloren. Und seit dem zeigt er ihr immer wieder was er von ihrem Schlussmach- Service hält. Zusammen ergeben sie eine explosives Duo. Im laufe der Geschichte treffen sie zufällgerweise immer wieder aufeinander und nähern sich in kleinen Schritten an den anderen heran. Ihren Schlagabtausch habe ich mit glitzernden Augen und einem schelmischen Lächeln verfolgt. Es war wirklich ein Genuss, was die beiden sich an den Kopf geworfen hatten. Neben Coltons und Cassidys Auseinandersetzungen werden auch noch andere Themen thematisiert. Im Vordergrund steht natürlich die erste Liebe, die sich von hinten langsam anschleicht und mit voller Wucht einen trifft, aber auch Freundschaft, Familie, Vertrauen und Verlust werden thematisiert.

Das hat mir an der Geschichte wirklich besonders gut gefallen. Neben den witzigen Dialogen, gab es Szenen die mich tief im inneren berührt hatten. Es war ein ständiges auf und ab. Was man zu der aufkeimenden Beziehung von Colton und Cassidy auch sagen kann. Diese entwickelte sich langsam, dabei musste sie so einige Hürden schaffen. Das machte die Geschichte glaubwürdiger, denn im Realen hätte es auch so sein können.

„My First Love“ war wirklich eine bezaubernde Geschichte , die einem mit ihren humorvollen Dialogen und den zwischenzeitlichen ernsteren Themen einfach nur fesselte und verzauberte. Die Entwicklungen zwischen den Charakteren, aber auch die Charaktere selbst,waren sehr authentisch. Von der ersten Seite an verliebte ich mich in dieses Buch. Daher gibt es eine klare Leseempfehlung von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"erotik":w=2,"liebesroman":w=2,"hawaii":w=2,"liebe":w=1,"usa":w=1,"blind date":w=1

Perfect Stranger (Compromise me 3)

Samanthe Beck
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 05.07.2018
ISBN 9783736309104
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Da ich schon die ersten beiden Teile der Compromise me Reihe gelesen hatte und mir die Geschichten gefallen hatten, wollte ich auch unbedingt den neuen Band von Samantha Beck lesen.
Das Cover gefällt mir soweit ganz gut. Es passt gut zu der Geschichte aber auch zu den anderen Bänden in der Reihe. Der Schreisbtil war wie immer sehr flüssig und locker.Ich hatte keine Probleme der Story zu folgen, welche aus der Sicht von Arden und Nick geschrieben wurde. Letzteres ermöglicht es uns einen guten Einblick in die Gefühle und Gedanken der beiden Protagonisten zu geben.

Arden und Nick lernen sich zufällig in einer Hotelbar kennen und beginnen ein Spiel der Anonymität. Beide finden sich interessant und wollen die Nacht nutzen, um ein wenig Spaß zu haben. Nur kommt Arden nicht auf ihre Kosten und so schließen sie einen Deal ab - 6 Tage voller Leidenschaft ohne mehr über sich zu erzählen. Klingt gut oder? Wäre da nur nicht die Tatsache, dass sie eigentlich von ihren Familien für ein Blind Date ausgewählt wurden und der Tag der offiziellen Begegnung immer näher rückt.

Arden hat es nicht immer leicht in ihrer Familie. Sie versucht zu beweisen, dass sie mehr als eine Frau ist und auch geschäftlich einiges zu bieten hat. Sie ist es leid zwischen ihren streitenden Eltern zu stehen und von ihrem Vater bevormundet zu werden. Daher wird es Zeit für eine Auszeit. Doch auch weit weg von ihrer Familie wird sie regelrecht mit Nachrichten und Anrufen überhäuft. Arden ihre Gedanken drehen sich städnig um die Arbeit und allen anderen familiären Probleme. Da kommt der gutaussehende Fremde gerade richtig. Durch ihn erhofft sie sich eine Ablenkung.

Nick ist ein charmanter, junger Arzt der weiß was er will und das ist im Moment Arden. Sie hat ein Problem mit dem Loslassen und Vertrauen und dabei ist Nick nur allzu gerne bereit zu helfen.

Zwischen den beiden knistert es gewaltig und schnell wird klar, in welche Richtung die Geschichte gehen wird. In der ganzen Zeit bleiben sie Anonym und verraten kaum etwas über sich. Doch merkt man schnell, dass beide sich gerne öffnen würden und mehr voneinander wissen möchten. Aber da Arden immer wieder dicht macht, versucht es Nick auf eine andere Tour. Er möchte ihr zeigen, dass sie ihn vertrauen kann und das versucht er durch tägliche Ausflüge zu erreichen.

Die Geschichte nimmt von der ersten Seite an Tempo auf und alles passiert rasend schnell. Im Vordergrund steht wirklich die Leidenschaft zwischen den beiden. Ich muss aber sagen, dass mir Nick gefallen hat. Er mag zwar ein Aufreißer sein, dennoch war er zu Arden sehr einfühlsam und geduldig.

Aber kann so ein lockeres Arrangement wirlich auf Dauer funktionieren? Oder spielt das Herz irgendwann nicht mehr mit ?


„Perfect Stranger“ war eine Geschichte voller prickelnder Leidenschaft aber ohne tieferen Hindergrund. Daher war sie eine perfekte Story für relaxte Stunden. Was mir ein wenig gefehlt hat, waren auch „normale Dialoge“ . Die Geschichte dreht sich wirklich nur um die Leidenschaft und Beschaffung eines Orgasmus, das wird immer wieder thematisiert. Hier hätte die Autorin wesentlich mehr bieten können und den Charakteren ein wenig mehr Leben einhauchen können. Dennoch für Liebhaber der Erotik ein gelungenes Buch, was ein paar schöne Lesestunden bescherrt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"freunde":w=1,"liebe; jugendbuch":w=1,". freunde":w=1,"chaoten":w=1,"zum ablachen":w=1,"unzertrennliche freunde":w=1,"lachen und mitleiden":w=1

Heart Beat

M. D. Grand , S. M. Gruber
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 22.06.2018
ISBN 9783961731152
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen. Das Cover und der Klappentext hatte mich sofort in ihrem Bann gezogen, daher wollte ich „Heart Beat - Frühling, Flirts und Freundschaftskrisen“ unbedingt lesen.
Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Es strahlt eine sommerliche Leichtigkeit aus, die auf eine leichte und humorvolle Handlung hindeutet.
Auch der Schreibstil der beiden Autoren erfand ich als sehr angenehm. Er war sehr locker und leicht, daher hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen, welche aus der Sicht von James und Sam geschrieben wurde.

Schon seit ihrer Kindheit sind Sam, Rebecca und James beste Freunde. Sie unternehmen sehr viel, lachen zusammen und sind zusammen frei. Doch das Leben ist nicht immer rosig. Alle drei müssen sich langsam dem Erwachsen werden stellen und einige Entscheidungen treffen und sich neben bei auch noch mit neuen Gefühlen rumschlagen.

*Hach* ich bin wahrlich verliebt in die Geschichte. Nicht nur das ganze Setting hat mir gefallen, nein, auch die Charaktere waren was ganz besonderes.

Rebecca -Beccie- ist die kleinere Schwester von James. Sie ist sehr offen und lustig drauf. Macht jeden Witz der Jungs mit und kann sich gut behaupten. Beccie wird von allen geliebt und geschätzt, vor allem von James und Sam.
Sam ist ihr bester Freund, sie erzählen sich viel und hocken ständig zusammen. Da können im laufe der Jahre schon mal de Gefühle verrückt spielen.

James - Jamie - ist der große Bruder und liebt seinen „kleinen Spatz“ und Bücher über alles. Er ist für Beccie da und würde auch alles für sie machen, nur damit sie glücklich ist. Er ist wirklich ein toller großer Bruder aber auch ein Mädchenschwarm =) Er weiß ganz genau, wie er ein Mädchen rumkriegt. Aber auch er muss sich neuen Gefühlen stellen und ergründen, was sie bedeuten. Neben bei muss er sich mit dem Erwachsen werden rumschlagen - Collegebewerbungen und Probleme mit den Eltern stehen bei ihm ganz oben auf seiner Liste.

Sam- Sammy- ist der beste Freund und Nachbar der beiden. Er liebt es morgens aufzustehen und surfen zu gehen und Musik zu machen. Beccie ist seine beste Freundin und absolute Nummer 1. Auch Sam muss sich einem strengen Vater stellen, der seinen Sohn unbedingt in Havard sehen möchte. Dabei möchte er doch einfach nur Musik machen, Surfen und sich mit Mädchen vergnügen. Aber es kommt immer anders als man denkt. Zwischen den Auseinandersetzungen mit seinem Vater muss er sich auch noch den neuen Gefühlen für Becca stellen.

Gar nicht so einfach, dieses Erwachsen werden oder?

Die Geschichte hat mir super gut gefallen. Von Anfang an war ich mittendrin und konnte die besondere Freundschaft der drei miterleben. Das Zusammenspiel der Charakter war humorvoll und innig. Ich kann gar nicht sagen, wen ich lieber hatte. James, der mich mit seinem Charme und der Sorge um seine Schwester verzauberte oder Sam der Musik und surfen liebt und sich nicht eingestehen wollte, dass er mehr für seine beste Freundin empfindet und jeden Scherz von ihr mit Humor nimmt oder Beccie, die perfect zu den Jungs passt, sehr offen und selbstbewusst ist aber dennoch auch eine sensible Seite hat.

Die Streiche, Handlungen und Dialoge zwischen den dreien waren wirklich lustig. Des Öfteren musste ich herzhaft lachen. Sie sind mehr als nur Freunde und das kann man regelrecht spüren.
Auch haben mir zu Beginn der Sichtwechsel die kleinen Zitate oder Songtexte der beiden wirklich gut gefallen. Sie waren gut gewählt und passten zu den jeweiligen Kapitel.

„Heart Beat -Frühling, Flirts und Freundschaftskrisen“ ist eine wundervolle Geschichte über drei beste Freunde, die sich auf der einen Seite dem Erwachsen werden stellen müssen aber auch der anderen Seite ihre Jugend in vollen Zügen genießen alla „Lebe und denke nicht an morgen“.
Die Geschichte war wirklich locker, leicht und fesselnd, ich konnte und wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Ich habe mich in alle 3 verliebt und mit ihnen gelacht und gefühlt. Vor allem zum Ende hin kam so einiges heraus und es hat mich auch ein wenig frustriert zurück gelassen. Bin schon sehr gesapannt auf den nächsten Teil und hoffe, dass ich nicht so lange darauf warten muss. Von mir eine klare Leseempfehlung!!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

202 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"palace of fire":w=6,"fantasy":w=3,"c.e.bernard":w=3,"london":w=2,"penhaligon":w=2,"palace of glass":w=2,"c. e. bernard":w=2,"liebe":w=1,"kampf":w=1,"zukunft":w=1,"rebellion":w=1,"berührung":w=1,"magdalena":w=1,"penhaligon verlag":w=1,"magdalenen":w=1

Palace of Fire - Die Kämpferin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 23.07.2018
ISBN 9783764531980
Genre: Fantasy

Rezension:


Nachdem ich Band 1 und 2 der Palace Reihe regelrecht verschlungen hatte,war es natürlich klar, dass ich auch unbedingt den dritten Band lesen wollte. Die Story hatte mich in ihren Fängen und ließ mich wieder in die Welt von Rea, Robin & Co. eintauchen.
Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Es passt perfekt zu den anderen Bänden und ich mag es wirklich sehr, dass sie durch das rote Band ein zusammenhängendes Bild bilden.
Auch der Schreibstil der Autorin war wieder locker und leicht. Ich hatte keine Probleme der Story zu folgen, welche aus der Sicht von Rea erzählt wird.

Im letzten Teil hat sich Robin offen für Rea entschieden und zusammen wollen sie jetzt gegen den König und für die Berührungsfreiheit kämpfen. Daher geht es zurück in die Stadt London wo alles begann.
Die Vorbereitungen für die Rebellion entwickeln sich äußerst schwierig. Es tauchen immer mehr Probleme und neue Gegner auf, die die Plan der Gruppe durcheinander bringen.
Können Rea und Robin alle Probleme meistern und den Kampf gegen den König und dem Gesetz gewinnen?

Im letzten Band der Trilogie wird es nochmal richtig spannend. Wie sagt man so schön? Es geht um alles oder nichts. Rea will mit Robin zusammensein, doch ist dies nicht immer leicht. Sie kämpft mit ihrem Geistesfieber. Ich war wirklich erstaunt und begeistert, wie real die Autorin das Bild ihrer Krankheit beschrieben hatte. Ich konnt es mir wirklich gut vorstellen und war das ein oder andere Mal auch verängstigt.
Rea war in diesem Teil eher die Vernünftige, die alles vorher genau durchdenken wollte. Also irgendwie das komplette Gegenteil von Robin. Denn dem wurden die Augen geöffnet und er stellt sich offen seinem Vater und kämpft für die Berührungsfreiheit und für ein Leben mit Rea.
Während Robin zum Robin Hood mutiert, kämpft Rea mit ihren Ängsten vor einer erneuten Seidenrebellion bzw. Die Angst jemanden zu verlieren. Sie hat es schon nicht leicht. Es gibt viele Personen, die sie versuchen zu beeinflussen. Rea muss sich entscheiden, in welcher Weise sie kämpfen möchte und was aber letztendlich auch das Richtige ist.

Ab den zweiten Teil des Buches nimmt die Geschichte so langsam fahrt auf und hält einen regelrecht zwischen den Seiten gefangen. Neben neue Charaktere sind auch die alten wieder dabei. Ich muss gestehen, ich bin ein kleiner Fan von Blanc, Comte und Rene und hätte noch viele Seiten über die drei lesen können.
Zusammen planen sie eine Gegenwehr und man merkt, dass es langsam zu Ende geht. Es wird immer spannender und dann ist das große Finale auch schon da. Ehrlich gesagt, hätte ich da jetzt was ganz anderes erwartet. Was genau, sage ich euch nicht. Dann würde ich zu viel spoilern. Am besten ihr macht euch selbst ein Bild darüber. Aber soviel sei gesagt - es ist ein offenes Ende-

Palace of Fire - Die Kampferin war für mich mal wieder ein sehr spannendes Buch, was mich durch sein interessantes Setting und tolle Charaktere regelrecht in seinen Bann gezogen hatte. Von der ersten Seite an, hatte ich mit Rea und ihren Freunden mitgefiebert und mitgelitten. Vor allem Rea mit ihrem Geistesfieber musste viel leiden. Ich bin froh, dass sie Freunde, ihren Bruder aber auch Robin an ihrer Seite hatte. Die Beziehung zu Robin war nicht immer leicht. Es war ein steiniger Weg bis zum ihrem Happy End. Das Ende lässte bestimmt so einige Leser mit einem schockierten Gesicht zurück. Für meinem Geschmack einw enig zu offen. Ich hätte mir da wirklich einen besseren Abschluss gewünscht. Aber hey, für was gibt es die Fantasy =) Denken wir uns einfach eins für uns passendes Ende aus.

  (1)
Tags:  
 
379 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.