BookBroker

BookBrokers Bibliothek

22 Bücher, 6 Rezensionen

Zu BookBrokers Profil
Filtern nach
22 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Alles im Griff

Martin Suter
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.03.2016
ISBN 9783257243420
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

japan, studentenleben, haruki murakami, abhängen, liebe

Wenn der Wind singt

Haruki Murakami , Ursula Gräfe , David Nathan
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 20.05.2015
ISBN 9783844912258
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(313)

559 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

indien, buddhismus, religion, klassiker, buddha

Siddhartha

Hermann Hesse
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 01.07.1974
ISBN 9783518366820
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

frieda, selbstfindung, james bond, lehrerin, dorf

Frieda und James Bond

Reinhilde Feichter
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Edition Raetia, 11.09.2015
ISBN 9788872835401
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

italien, verfilmt, usa

Novecento

Alessandro Baricco ,
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 12.10.2015
ISBN 9783455650846
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

champagner, freundschaft, paris, autorin, saufkumpan

Die Kunst, Champagner zu trinken

Amélie Nothomb , Brigitte Große
Fester Einband
Erschienen bei Diogenes, 24.02.2016
ISBN 9783257069617
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

262 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 70 Rezensionen

paulo coelho, untreue, depressionen, schweiz, ehebruch

Untreue

Paulo Coelho ,
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.09.2014
ISBN 9783257069082
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(390)

721 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 180 Rezensionen

liebe, hamburg, petra hülsmann, restaurant, sommer

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783404173648
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Roman von Petra Hülsmann ist kein literarischer Hochkaräter, muss er aber auch nicht sein, denn er hat seinen Zweck absolut erfüllt: Das Lesen war ein wunderbarer Glücksmoment! Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, dass der Roman in den Olymp meiner diesjährigen Lesehighlights aufsteigt (*lol*), auch wenn es mir schwer fällt das Buch neben Benedict Wells und Paolo Coelho ins Bücherregal zu stellen. Aber, für eine Liebesgeschichte, eng verwoben mit dem Thema Glück, ist sie wunderbar gelungen – die perfekte Lektüre für den Sommer! Und zugegeben, ab und zu ein Liebesroman, in dem die Erzählung absolut vorhersehbar ist, tut einfach gut!

Ich könnte das genauso wie Isabelle, die Protagonistin des Romans, auf einen kleinen bunten Zettel schreiben und in mein Glücksmomenteglas werfen. Eine tolle Idee. Am Ende des Tages nimmt sie sich kurz Zeit darüber nachzudenken und ihre Glücksmomente hält sie in dem Glas fest, um sich später noch einmal daran erinnern zu können. Wie sie resümiert, sind es die kleinen Dinge, die uns langfristig und häufiger glücklich machen (sagt auch Eckart von Hirschhausen!). Sie ist Floristin in einem Blumenladen und führt ein sehr strukturiertes Leben, doch passieren plötzlich Dinge, die alles durcheinanderbringen. Ein neues Restaurant gegenüber von dem Blumenladen in dem sie arbeitet, ist nur der Anfang. Sie gewinnt in der (für ihre Verhältnisse) turbulenten Zeit aber zwei neue Freunde: Jens und Merle. Jens ist Koch in dem neuen Restaurant und ist mit seiner pubertierenden Schwester Merle komplett überfordert – Isabelle wird so zur „Aushilfsmami“ und gewinnt schleichend eine neue Familie. Aber auch in ihrem Freundeskreis passiert so einiges, das Isa gerne hinbiegen möchte... Sie kann Chaos nämlich nicht ausstehen. Zur Beruhigung muss dann immer mal wieder ein Schokoladenmalheur (Soufflè) von Jens her und (fast) alles ist vergessen. Und dann erlebt sie endlich den langersehnten Bämm-Moment und ihr Traummann begegnet ihr: Alexander Lange. Und wie sie den rumkriegen will, könnt ihr bei Petra Hülsmann nachlesen.

Es erwarten euch 400 Seiten voller Witz, Klischees über die Liebe, sympathische Figuren und als Schauplatz wurde Hamburg gewählt. Gerne erinnerte ich mich während des Lesens an meinen Kurztrip nach Hamburg im Januar und hätte fast wieder Lust dorthin zu fliegen – so wie Isabell am Ende einfach mal zur Reise ihres Lebens aufbricht.

  (0)
Tags: glück ist, glück ist wenn man trotzdem liebt   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

roman, deutscher buchpreis 2016, am rand, tod, österreich

Am Rand

Hans Platzgumer
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 01.02.2016
ISBN 9783552057692
Genre: Romane

Rezension:

Hans Platzgummers (übrigens auch ein Pseudonym, wenn auch nur leicht vom bürgerlichen Namen abgewandelt) Roman Am Rand hat es in sich. Am Ende der Erzählung angelangt, müsst man wohl wieder von vorn beginnen, um die Hinweise richtig zu deuten und die Zusammenhänge von Beginn an zu erkennen.

In dem Roman geht es nicht - wie vielleicht von einigen vermutet - um das Bergsteigen (zumindest nicht vordergründig). Ich persönlich dachte, der Protagonist Gerold Ebner würde wohl am Berg ein paar Menschen zum Tod verhelfen. Nein, all das passiert in der Südtirolersiedlung, in der der Halb-Südtiroler aufwächst. Gerold erzählt in der Ich-Form von seinem Leben, als Kind und als Erwachsener, als Kurzzeit-Vater, als Schriftsteller und Bauarbeiter oder Getränkelieferant. Er erzählt von Mutproben, wie das waghalsige Kacken von einem Baukran bis zu nicht mehr aufhörendem Sex mit seiner Liebe im Maisfeld. Das zentrale Motiv des Romans ist aber der Tod, der ihm im Leben immer wieder begegnet und an die Grenzen seiner Existenz treibt. Dabei leistet er, wenn man so will, Sterbehilfe – dessen Berechtigung aber nicht weiter diskutiert wird. Offiziell ist er höchst kriminell unterwegs, wenn auch alles sehr nüchtern geschildert wird. Gerold, der seine Biografie an einem Tag am Bocksberg niederschreibt, gliedert sie in verschiedene Lebensetappen, die alle gleich wichtig sind; deshalb lautet der Titel jedes Kapitels Hitotsu. Erst mit der Zeit wird klar was es mit dem Begriff auf sich hat, dass er aus der Sportart Karate stammt und so viel wie „Erstes“ bedeutet. In dem Video, das ich unten verlinkt habe, wird übrigens sehr deutlich, dass Hans Platzgummer die Regeln der Kampfsportart perfekt in der Ursprungssprache aussprechen kann (beeindruckend!).

Sehr spannend am Erzählstil des Romans sind die Passagen in denen der Ich-Erzähler direkt zu uns spricht. „Ich bin kein Monster. Wenn Sie sich ein Urteil über mich bilden, vergessen Sie nicht, dass es nicht gerecht sein kann, weil über andere zu urteilen bloß selbstgerecht ist.“ (Platzgummer 2016, S. 123) Am Ende sind wir diejenigen, die sein Manuskript am Bocksberg gefunden haben und gerade lesen und den letzten Schritt müssen wir uns auch vorstellen. Mit tragisch lässt sich die Handlung sehr gut beschreiben!

Ein wahnsinns Roman eines Musikers oder Multitalents, erschienen in einem mir bisher noch unbekannten Verlag. 

Einmal gelesen, müssen wir die Frage, ob er ein Mörder ist, selbst beantworten. Der Roman tut es nicht.

  (0)
Tags: am rand, hans platzgumme   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

seraphim, engel, gut, bös, benno pamer

Der Verrat

Benno Pamer
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Retina, 01.06.2016
ISBN 9788899834005
Genre: Fantasy

Rezension:

Seit knapp einem Monat sorgt ein Mystery-Thriller in Südtirol für Aufregung. Wie sollte es auch anders sein, wenn sich herausstellt, dass das Passeiertal und die Stadt Meran Heimat für Engel und Dämonen ist. Benno Pamer, der Autor des Debütromans, bringt uns SüdtirolerInnen ganz schön in Verlegenheit, denn unsere Heimat wird Schauplatz für einen Kampf zwischen Gut und Böse der besonderen Art: brutale Verfolgungsjagden, hemmungsloser Sex und eine masochistische Vergewaltigung sind Teil davon.

Die Gegenspieler im Roman sind der junge Noah und sein Stiefvater Frank. Noah hat von seinem bereits verstorbenen Vater zum 21. Geburtstag ein besonderes Geschenk erhalten und wie sich herausstellt, ist es viel mehr ein Erbe als ein Geschenk. Noah, der bisher ein eifriger Student in Innsbruck war, entdeckt von einem Tag auf den anderen, dass er besondere Kräfte besitzt und muss sich sofort gegen das Böse behaupten. Seine große Liebe findet er auch innerhalb 24 Stunden und muss sich mit der Geschichte seiner Art auseinandersetzten - Engelshären, Hierarchien usw.. Am Anfang ist noch alles wirr für den jungen Engel, doch bleibt ihm keine Zeit sich an seine neue Aufgabe zu gewöhnen. Sein Stiefvater rückt ihm auf die Pelle und will das geheime Buch, das Noah hinterlassen wurde. Noahs Gefährtin Mirjam will Frank ebenso für sich beanspruchen, was ihm zu einem Teil sogar gelingt. Gemeinsam mit Gerd, einem neu gewonnen Freund, und Mirjam beginnt für Noah das Abenteuer seines Lebens und ein Wechselbad der Gefühle: Ektase, Triumph, Ratlosigkeit, Verzweiflung, doch bleiben sie ihrer Aufgabe treu: Das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse auf der Welt wieder herzustellen.

Die Erzählung hat mich von den ersten Seiten an gefesselt. Die Figuren im Roman sind sehr sympathisch und die Handlung wird an einigen Stellen richtig brutal, besonders als Frank Mirjam in seiner Gewalt hat und mit ihr macht was ihm gefällt, denn wie Benno Pamer sagt: „das Böse ist auch in der Liebe gewaltbereiter.“ Die LeserInnen erwarten einige (böse) Überraschungen, so viel sei verraten. Es fiel mir teilweise schwer, mich anfangs voll und ganz auf die Erzählung einzulassen, da der Schauplatz Südtirol für mich zu präsent ist, später verlegt sich die Handlung auf Innsbruck, Moskau und Damaskus. Zwischen den Zeilen lässt sich noch viel mehr herauslesen, es geht um innere Stimmen, Selbstvertrauen, Religion und das Unheil auf der Welt. Laut Benno Pamer sind die Dämonen für alles Leid auf der Welt verantwortlich, da sie die Herrscher verschiedener Länder im Laufe der Geschichte auf die böse Seite gezogen haben und wie Marionetten benutzen.

Fazit: Ein mutiger Roman, der den Puls in die Höhe treibt, die Meinungen spalten wird, aktuelle Brennpunkte aus dem Leben als Schauplätze verwendet und eine erfrischende Abwechslung in der Literaturszene Südtirols darstellt! Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung der geplanten Trilogie: Seraphim. Die Verdammten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

88 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

england, grusel, frau in schwarz, spuk, geist

Die Frau in Schwarz

Susan Hill
E-Buch Text: 216 Seiten
Erschienen bei Verlagsgruppe Droemer Knaur, 01.03.2012
ISBN 9783426412480
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

158 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

spanien, geburtstag, familie, spanischer bürgerkrieg, enkel

Albertos verlorener Geburtstag

Diana Rosie , Gabriela Schönberger
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.02.2016
ISBN 9783426653937
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman ist eine Neuerscheinung im Februar und bei weitem nicht so harmlos, wie der Titel vielleicht vermuten lässt! Albertos verlorener Geburtstag ist eine Geschichte, die gekonnt verschiedenste Themen in einer bewegenden Erzählung verpackt: Glaube und Religion, Liebe, Tod, Krieg, Politik oder die Rolle der Frau.

Der Protagonist Alberto (Apu) und sein Enkelsohn Albertino (Tino) machen sich auf die Suche nach dem Geburtsdatum des ehemaligen Waisenkindes. Diana Rosie erzählt die Geschichte auf zwei Ebenen, aus der Perspektive verschiedener Personen aus Albertos Kindheit und aus der Perspektive des Großvaters selbst zur Zeit der Suche. Dazwischen liegen knapp 75 Jahre. Alberto verlor seinen Geburtstag samt Eltern und Erinnerung zur Zeit des Bürgerkrieges in Spanien. Als Leser spürt man die Spannung, die das Land damals in zwei Fronten geteilt hat. Auch wird der Glaube und die Kirche in Frage gestellt. Der Glaube an die Liebe erfährt ebenso eine Krise und die Rolle der Frau wandelt sich. Diana Rosie trägt beim Erzählen nicht dick auf, sie beschreibt die Geschehnisse so, wie sie wirklich sein könnten - unverblümt und ehrlich. Ich war wirklich überrascht wie viele Themen das Buch behandelt!

Um den Geburtstag zu finden begeben sich Tino und Alberto zu seinem ehemaligen Waisenhaus, von da an erhalten sie immer wieder neue Hinweise und Erinnerungsfragmente kommen im Großvater hoch. Besonders rührend ist der Enthusiasmus des jungen Enkels, der seinen "Apu" antreibt weiterzusuchen. "Die Hand des Kindes in der seinen zu spüren, das verlieh nicht nur dem kleinen Jungen Sicherheit." (Rosie 2016, S. 73)

Das Datum des Geburtstages ist am Ende gar nicht so wichtig, viel mehr ist der Weg das Ziel. Unterwgs bekommt ein namenloses Grab einen Namen, alte Freunde finden zusammen, aber auch der Tod nimmt einen beträchtlichen Teil der Geschichte ein. Ein wirklich gelungenes Buch!

Beim Lesen wird man außerdem vollkommen von der Spanischen Kultur gepackt und möchte sofort selbst eine Flasche Wein und eine Paella genießen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(375)

706 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 126 Rezensionen

liebe, einsamkeit, verlust, familie, tod

Vom Ende der Einsamkeit

Benedict Wells
Fester Einband: 355 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.02.2016
ISBN 9783257069587
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.684)

4.857 Bibliotheken, 19 Leser, 10 Gruppen, 161 Rezensionen

liebe, analphabetismus, nationalsozialismus, kz, schuld

Der Vorleser

Bernhard Schlink
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.01.2009
ISBN 9783257060652
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.192)

3.007 Bibliotheken, 24 Leser, 7 Gruppen, 101 Rezensionen

selbstmord, liebe, leben, psychiatrie, tod

Veronika beschließt zu sterben

Paulo Coelho , Maralde Meyer-Minnemann
Flexibler Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.04.2007
ISBN 9783257233056
Genre: Romane

Rezension:

Wenn Veronika das beschließt, kann sie das auch ruhig machen. Nicht vorherzusehen war, dass eine Schwester des Klosters, in dem sie übernachtete, sie dabei unterbrach. Mit einer Überdosis an Medikamenten wollte sie sich ins Jenseits katapultieren, wurde dann aber leider in eine Psychiatrie eingeliefert. Wie kam es aber zum Suizidversuch? Im einleitenden Teil des Buches beschreibt sie, wie satt sie es hatte, auf alles warten zu müssen: auf den Bus, auf den einen oder anderen Termin usw. Wie oft passiert es uns selbst, dass wir z.B. auf das langersehnte Wochenende warten? Veronika machte diese Philosophie des Wartens wahnsinnig. Bis sie sich mit Ihrer Diagnose „Warten auf den Tod durch Herzstillstand“ tatsächlich zu den Wahnsinnigen gesellte. Einem Ort, wo jeder das tun konnte, was er wollte – ohne jegliches Kopfschütteln durch Dritte. So lernte sie einen klavierspielenden Epileptiker kennen und befriedigte sich zu allem Überfluss noch selbst vor ihm. Ein etwas skurriles Buch, das uns eigentlich etwas ganz Einfaches mitteilen möchte!

Um an die Botschaft des Buches zu gelangen empfehle ich die gesamte Lektüre des Bestsellers.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.124)

6.597 Bibliotheken, 122 Leser, 14 Gruppen, 366 Rezensionen

schweden, humor, freundschaft, lebensgeschichte, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.614)

10.465 Bibliotheken, 116 Leser, 11 Gruppen, 570 Rezensionen

erotik, liebe, sex, bdsm, ana

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E. L. James , Andrea Brandl , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.07.2012
ISBN 9783442478958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.514)

15.178 Bibliotheken, 102 Leser, 32 Gruppen, 440 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.446)

2.777 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 34 Rezensionen

mittelalter, historischer roman, rom, päpstin, kirche

Die Päpstin

Donna W. Cross , Wolfgang Neuhaus
Flexibler Einband: 585 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.03.2011
ISBN 9783746627854
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.642)

5.090 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

klassiker, freundschaft, märchen, philosophie, kinderbuch

Der Kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Grete und Josef Leitgeb
Buch: 96 Seiten
Erschienen bei Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2016
ISBN 9783792000496
Genre: Klassiker

Rezension:

Der kleine Prinz mag auf Anhieb ein harmloses Märchen sein, das bereits über 80 Millionen Mal verkauft wurde, aber es reichen wenige Klicks im Internet und es rankt sich ein ganzer Mythos rund um die Geschichte des Autors Antoine de Saint-Exupéry. Besonders das Ende der Geschichte rund um den kleinen Prinzen hat aus diversen Gründen für Furore gesorgt. Auch wenn ich an dieser Stelle kurz „spoilern“ werde, lohnt sich die Lektüre dennoch, da sie voll von Gleichnissen ist, die man nur im Kontext der Geschichte versteht. So ist es auch mit dem vielverwendeten Zitat: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Die Geschichte des kleinen Prinzen endet so, dass er nach einem Jahr Aufenthalt auf der Erde wieder nach Hause zu seinem Asteroiden B 612 und seiner geliebten Blume zurückkehren möchte. Er bricht auf und lässt seinen Körper zurück mit den Worten: “Es wird aussehen, als wäre ich tot, und das wird nicht wahr sein.”

Der Autor und Berufspilot, der unumstritten viel von sich selbst in die Geschichte hineingelegt hat, hat die Geschichte im Exil in den USA verfasst und ist noch vor der Veröffentlichung des Märchens zu einem Aufklärungsflug aufgebrochen, von dem er nicht mehr zurückkam. Bis heute wurden seine Überreste nicht aufgefunden – verschollen sozusagen. Saint-Exupéry hat somit 1944 das letzte Mal die Sonne aufgehen sehen – eine Anspielung auf die Szene, in der der kleine Prinz erzählt, wie gern er sich Sonnenuntergänge ansieht wenn er traurig ist. An einem Tag auf dem kleinen Planeten sah er die Sonne 43 Mal untergehen (laut Wikipedia war die Zahl ursprünglich 44 Mal) und das war nur deshalb möglich, weil er auf seinem winzigen Planeten mit dem Stuhl immer ein Stück weiterrücken konnte, sodass es ihm möglich war den Sonnenuntergang mehrmals zu beobachten.

Der Autor hat dem Werk auch etwas Zeitgeist eingehaucht, denn an machen Passagen zeichnet sich eine Kritik an der Gesellschaft und deren Wertezerfall und andererseits an der damaligen politischen Situation ab. Zum Beispiel sollen die drei Affenbrotbäume etwa das Pendant zu den drei Achsenmächten USA, Italien und Japan sein. Womöglich sind es auch nicht zufällig drei Vulkane auf des kleines Prinzen Asteroiden. Der kleine Prinz gehört zu den 20 meistgelesenen Büchern weltweit, somit war es für mich höchste Zeit diese Bildungslücke zu schließen und mich dem Kanon zu unterwerfen. Das was bei mir hängen blieb, war das häufig wiederholte Zitat: „Die Erwachsenen sind wahrhaftig sehr eigenartig.“

Wer noch nicht genug hat, dem empfehle die Fortsetzung „Der kleine Prinz kehrt zurück“ von Jean-Pierre Davidts.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.515)

4.752 Bibliotheken, 143 Leser, 17 Gruppen, 151 Rezensionen

fantasy, winterfell, game of thrones, das lied von eis und feuer, intrigen

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 571 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.659)

7.260 Bibliotheken, 17 Leser, 14 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, vampire, bella, vampir, edward

Bis(s) zum Morgengrauen

Stephenie Meyer , Karsten Kredel (Übers.)
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2008
ISBN 9783551356901
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
22 Ergebnisse