Book_love

Book_loves Bibliothek

78 Bücher, 46 Rezensionen

Zu Book_loves Profil
Filtern nach
78 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(779)

1.418 Bibliotheken, 42 Leser, 6 Gruppen, 134 Rezensionen

fantasy, throne of glass, assassinin, magie, champion

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

selbstmord, jackie lea sommers, rezension, jugendroman, suizid

Das Glück oder was auch immer passiert

Jackie Lea Sommers , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 05.05.2017
ISBN 9783423740234
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

kurzgeschichten, romanti, prequel, young adult, luna-chroniken

Stars Above: A Lunar Chronicles Collection (The Lunar Chronicles)

Marissa Meyer
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Feiwel & Friends, 02.02.2016
ISBN 9781250091857
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

233 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

dschinny, aladdin, jessica khoury, fantasy, liebe

Ein Kuss aus Sternenstaub

Jessica Khoury , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.07.2017
ISBN 9783570403532
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

»Er ist die Sonne und ich bin der Mond.« SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.

Charakter

Zahra ist eine sehr starke und taffe Protagonisten. Sie ist alles andere als naiv und das hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Aladdin konnte mich auch ziemlich schnell überzeugen. Seine lockere unverschämte aber dennoch charmante Art brachte mich öfters zum schmunzeln.

Auch die anderen Charakter waren nicht schlecht und keiner Naiv (riesige Zusatzpunkte!!!!) Aber alle, selbst die Hauptpersonen hätten mehr Ausarbeitung benötigt. Mehr Hintergrund (Zahra ausgeschlossen ihr Hintergrund erfährt man ;) Eine Dilogie wäre nicht schlecht gewesen. Dann hätte man die Charaktere mehr ausarbeiten und kennen lernen können.

Schreibweise

Der Schreibstil war wirklich toll. Sehr bildhaft beschrieben. Wundervolles Setting. Sie hat eine eigene Geschichte mit Vergangenheit und Feiertagen sogar einem Tanz aufgestellt, die leicht an eine Märchenadaption von Aladdin erinnert. Ich liebe den Schreibstil und würde ihn sogar als perfekt bezeichnen :D

Meine Meinung

Respekt an die Autorin, es ist ein wirklich gelungenes Buch. Es hätte mein neues Lesehighlight werden können, aber es hat leider irgendwie etwas gefehlt. Etwas das mich richtig hinein gezogen hätte, bei dem ich mit leiden, weinen oder mich riesig freuen können.

Zwischendurch konnte mich das Buch leider nicht mehr so gut packen (fragt mich nicht warum es kam mir fast so vor als hätte mich das Buch rausgeschmissen ;D Aufs Ende wurde es dann aber wieder besser), dennoch hat es mir grundsätzlich sehr gut gefallen.

Auch das Cover sollte an dieser Stelle erwähnt werden. Es ist wunderschön und überbringt schon ein wenig den orientalischen Stil.

>>Ein seltenes, schimmerndes Juwel von einem Roman.<< Sarah J. Maas

Ich kann ihr da nur zustimmen und empfehle das Buch definitiv weiter!

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Ein rundum gelungenes Buch, dass man definitiv weiter empfehlen sollte. Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (63)
Tags: aladdin, dschinny, liebe, zahra   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(413)

826 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

dystopie, cecelia ahern, liebe, perfect, fehlerhaft

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Cecelia Ahern , Christine Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 17.11.2016
ISBN 9783841422361
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Celestine ist schön, aber sie ist nicht perfekt. Wenn sie in den Spiegel blickt, sieht sie die Brandzeichen an ihrem Körper. Sie ist bestraft worden. Denn in ihrer Welt ist kein Platz für Fehler. Die Gesellschaft, in der sie lebt, hat harte Regeln. Celestine wollte diese Regeln nie brechen. Aber was, wenn diese Regeln unmenschlich, unfair und brutal sind? Wenn sie Menschen aus der Gesellschaft schonungslos ausschließen?

Charakter

Fangen wir gleich mit einem meiner Probleme an. Celestine. Ich mag sie wirklich gerne, wenn sie sie selbst ist. Sie mag Mathe (wie ich xD) lässt sich nicht alles gefallen und handelt logisch. Doch dann gibt es so Stellen, wo die Autorin meinte sie müsste eine Art Katniss Everdeen aus ihr machen. Das war einfach unglaubwürdig und unnötig!

Der vom ersten Buch so unbekannte, dennoch geheimnisvolle und interessante Charakter Carrick. Leider hat sich diese coole Beschreibung voll verändert. Manchmal kam er mir wie ein kleines Kind vor. Sobald jemand nur ein Satz sagt bei dem seine und die Meinung der Person übereinstimmen ist diese gleich ein Held. Gelegentlich wechselt der Titel auch die Person ;)

Zusammenfassend über die Charaktere kann man sagen sie waren ein Reinfall. Die meisten anderen Charakter waren eher blass gehalten. Das einzige was mir gut gefallen hat war, dass die Eltern zu ihren Kindern gehalten haben (zumindest meistens) Das hat mir echt gut gefallen. Familie hält zusammen!

Schreibweise

Der Schreibstil war sehr flüssig und ich konnte das Buch schnell durchlesen, hätten sie es nicht in drei Teile unterteilt. Die kurzen Kapitel in dem Buch haben mir auch gut gefallen.

Jetzt zu dem was mir nicht gefallen hat. An manchen Stellen, habe ich gedacht, dass kann die Autorin unmöglich so geschrieben haben. Da muss etwas bei der Übersetzung nicht ganz geklappt haben. Das ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt.

Meine Meinung

Meine Rezension ist ja eher schlecht ausgefallen. Also warum 3,5 Sterne? Die Idee und die Handlung konnten mich sehr gut überzeugen. Deshalb konnte ich das Buch überhaupt beenden.

Die Autorin hat selbst gemeint:

"Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern

Ja die Idee ist toll und man merkt, dass es sie fast überrollt hätte. Vielleicht sollte sie sich das nächste Mal mehr Zeit mit ihren Charakteren lassen und sich mehr mit ihnen beschäftigen.

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Das Buch war okay, aber es hätte besser sein können. Trotzdem viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (111)
Tags: carrick, celestine, fehler   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

128 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, fantasy, jennifer wolf, aviv, frühling

Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551316172
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat …

Charakter

Ilea hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ihre lebensfrohe Art und ihre kindische Seite (positiv gemeint ;) brachten das Buch zum Strahlen und zum Leben. Sie brachte so viel Licht und Witz in die Geschichte, dass das Buch nur gut werden konnte!

Aviv ist super! Ein richtiger Freund den man gern haben muss! Er will für seine Freunde nur das Beste und ist grundsätzlich ein sehr liebenswürdiger Mensch, den man einfach mögen muss :) Er kam mir sehr real und menschlich rüber, das fand ich sehr positiv, ich konnte mich super in seine Lage versetzten und mit ihm mitfühlen.

Nun zu den anderen drei Jahreszeiten. Sol war naja Sol und auch wieder nicht. Vor allem am Ende *hust* (ich habe das Gefühl der letzte Teil fängt gleich nach diesem Teil an ;) Nevis war perfekt wie immer ( er wird wohl mein Liebling bleiben ;D) Espen kommt dafür nur kurz vor, was okay war, es ging in diesem Buch ja nicht um ihn ;D

Nun haben wir endlich die Chance gehabt die Tiergeister besser kennen zu lernen.

Da wäre einmal Seth, Sols Tiergeist. Er kommt freundlich und vertrauenswürdig rüber. Dann natürlich Nutty, Avivs Tiergeist. Er ist echt klasse. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und hat mich mehr als einmal zum lachen gebracht. Nevis Tiergeist kennen wir ja schon ziemlich gut und es hat mich gefreut sie wieder dabei zu haben :) Mae kam wie Espen kaum vor.

So zu Letzt muss ich einfach Nandra (Nanny) erwähnen. Diese Frau hat es für ihr Alter ganz schön drauf und lässt sich von niemanden etwas vorschreiben oder sich einschüchtern. Ich mochte sie auf anhieb!

Schreibweise

Der Schreibstil war wie immer herausragend. Ich habe das Buch an einem Stück durchgelesen. Aviv und Ilea haben mich oft zum Lachen gebracht und auch Nanny und Nutty haben dazu beigetragen. Aufs Ende hin wurde es wie erwartet dramatisch und es hat mir das Herz zerrissen!

In diesem Teil lernt man auch Gaia und ihre Eltern Aiter und Hemera besser kennen.

Meine Meinung

Viel besser als der zweite Teil. Die Charakter waren klasse und die Story konnte mich richtig packen. Es hat mich riesig gefreut endlich die Tiergeister kennen zu lernen und auch mehr über Gaia zu erfahren! Die Idee mit der Wiedergeburt der Seelen hat mich schon im zweiten Band fasziniert. Die Liebesgeschichte war top!

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Der dritte Band konnte mich wie der erste Band fesseln. Er hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht und die Charakter sind richtig toll! Eine klare Empfehlung! Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (74)
Tags: aviv, ilea, liebe, tiergeister   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

252 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

the cage, megan shepherd, science fiction, entführt, dystopie

The Cage - Entführt

Megan Shepherd , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.08.2016
ISBN 9783453268937
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Die 16-jährige Cora erwacht mitten in einer Wüste. Sie wurde offensichtlich entführt! Aber von wem? Und wo um Himmels willen ist sie gelandet? Denn an die Wüste grenzen eine arktische Tundra und das Meer, dahinter liegt eine filmkulissenartige Stadt. Fünf weitere Jugendliche irren durch die merkwürdige und, wie sich bald zeigt, sehr gefährliche Szenerie. Und dann tritt Cassian auf: ein unglaublich schöner junger Mann, der sich als ihr Wächter vorstellt. Ihr Wächter in einem Zoo, Millionen Kilometer von zu Hause entfernt. Eine Flucht scheint unmöglich zu sein. Bis sich zwischen Cora und Cassian eine verbotene Anziehung entwickelt. Doch kann Cora ihm genug vertrauen, um zu fliehen?

Charakter

Coras Charakter ist klasse sie lässt sich nicht unterkriegen, handelt immer so das man es nachvollziehen kann und hat keine schnulzigen Gedanken wie man es aus anderen Büchern kennt. Sie weiß was ihr Ziel ist und hält daran fest. Cassian lernt man erst ziemlich spät kennen er strahlt zwar etwas sympathisches aus und ich könnte ihn durchaus mögen, aber ich finde es nicht schlecht das er zum voll Arsch wurde. Ich bin auf jeden Fall gespannt ihn im nächsten Band besser kennen zu lernen um auch seine Beweggründe zu verstehen. Lucky ist eigentlich durchgehend ein sympathischer Typ. Nok war sehr nachvollziehbar, auch Rolf konnte man am Anfang verstehen wurde dann im Laufe der Geschichte aber unsympathisch. Leon ist zwar eher der Schläger Typ, aber ich erhoffe mir viel von ihm und Mali ein Mädchen bei dem man nicht weiß ob man ihr trauen kann oder nicht.

Schreibweise

Wirklich klasse, es gibt viele unerwartete Wendungen super geschriebene Charakter und eine super beschriebene außerirdische Welt. Der Schreibstil ist durchgehend spannend und flüssig.

Meine Meinung

Eine geniale Geschichte, in der sich die Jugendlichen neu beweisen müssen um aus ihrem Gefängnis und von den Außerirdischen zu fliehen. Ich freue mich tierisch auf den nächsten Teil und hoffe das es genauso spannend weiter geht. Für dieses (etwas düstere) Buch kann ich nur eine Leseempfehlung aussprechen.

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Ich kann dieses Buch nur empfehlen, auch wenn es manchmal ziemlich Hoffnungslos ist glaubt und kämpft Cora immer weiter und das ergreift auch den Leser zu neuem Mut. Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(319)

542 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 185 Rezensionen

magie, spiel, caraval, fantasy, liebe

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...

Charakter

Von Scarlett war ich schon ziemlich enttäuscht. Sie hat so lange auf Caravel gewartet und will dann nicht diese fantastische Welt entdecken, sondern sich lieber in Sicherheit wiegen. Am Anfang hat man fast nichts von Caraval gesehen, weil sie sich nicht getraut hat. Am Ende wurde es besser und ich muss sagen, dass es dann auch angenehm war aus ihrer Sicht zu lesen.

(Dona)Tella, Scarletts Schwester ist für mich schwer zu beschreiben. Ich konnte sie leider gar nicht nachvollziehen, bin aber trotzdem neugierig geworden und hoffe im nächsten Buch (falls es ein nächstes Buch gibt?) aus ihrer Sicht zu lesen.

Julian mochte ich am Anfang auch nicht (ich meine es ist doch nicht normal das ein Vater seine Tochter schlägt. Würde man da nicht anderes reagieren als nur ruhig zu zusehen?!!) Aber gut er konnte mich dann doch relativ schnell von sich überzeugen.

Schreibweise

Ein wundervoller Schreibstil! Ich liebe ihn! Er ist etwas ganz anderes. Man hat seine Zeit gebraucht um in Caraval einzutauchen und ich vermute, dass es daran liegt, dass es eben das erste Buch ist. Am Ende hat sich das Buch aber genauso entwickelt wie ich es erwartet habe (positiv gemeint, Ich habe mit Zauberei und Täuschungen gerechnet, die ich endlich bekommen habe ;)

Meine Meinung

Nach einem schweren Einstieg und etwas nervigen Charakteren, konnte Caraval mit seinem Schreibstil und der aufgebauten Täuschungswelt am Ende doch überzeugen. Ich hoffe auf einen zweiten Teil, der das, an manchen Stellen in diesem Buch ungenutzte Potenzial, hergibt.

Das Buch hat ein wundervolles Cover und ich freue und hoffe, dass es ein zweites Buch geben wird, in dem ich mehr über Legend erfahre.

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Caraval ist ein Buch mit anfänglichen Schwierigkeiten, das dennoch sehr lesenswert ist und mit jeder Seite besser wird :) Lasst euch von Caraval mitreisen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (148)
Tags: caraval, es ist nur ein spiel, liebe, magie   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

530 Bibliotheken, 48 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

fantasy, fae, rhysand, feyre, das reich der sieben höfe

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein sehr starker zweiter Band! In diesem Buch erwarten euch herausragende Fantasy und starke Charaktere!

Inhalt

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

Charakter

Feyre hat mich mit am meisten überzeugt! Sie macht eine große Wandlung in dem Buch durch, die mir gut gefallen hat. Sie war zu jeder Zeit eine herausragende und starke Protagonistin. Ich habe selten so eine tolle Protagonistin erlebt, mit der man alles nachvollziehen, verstehen und entdecken kann. Großen Respekt an die Autorin!

Rhysand hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Seine neckende, aber dennoch aufmerksame Art hat mich öfters zum lachen und zum nachdenken gebracht. Er endwickelt für seine Träume und Ziele bemerkenswerten Ehrgeiz und eine Begeisterung, diese auch zu verwirklichen, egal wie viel er dafür einstecken muss.

Amren ist ein neuer Charakter der dazu kommt. Ich mag sie und ihre Art und bin gespannt, wie es mit ihr weiter geht ;)

Mor kommt ebenfalls neu dazu. Sie war mir von Anfang an sympathisch, mir ihrer fröhlichen, aber dennoch starken Art. Sie wurde zu einer meiner Lieblingspersonen aus dem Buch :)

Azriel ist ein sehr interessanter Charakter. Er ist eher ruhig, aber dennoch einer der besten Spione und Kämpfer. Auch er gehört zu einen meiner Lieblingspersonen aus dem Buch.

Cassian ist das genaue Gegenteil von Azriel. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und reizt Leute gerne. Er ist ein sehr offener Fae, trotzdem ist er für seine Freunde immer da :)

Nesta und Elain haben mir wie im ersten Buch gut gefallen. Ich freue mich Nestas feurige Art und Elains Freundlichkeit im nächsten Teil wieder dabei zu haben.

Auch bei Lucien bin ich gespannt wie es weiter geht.

Schreibweise

Der Schreibstil ist wirklich herausragend! Das Setting ist ein Traum und ich wäre gerne selbst einmal dort. Es ist durchgehend spannend und man erfährt viele neue Dinge. Auch die Charaktere konnten mich überzeugen!

Ich muss wirklich sagen, dass These Broken Stars nicht das einzige Buch mit perfekten Schreibstil ist (wie ich gedacht hatte ;).

Sarah J. Maas schreibt perfekt! Ich wurde richtig in das Buch hinein gezogen, als wäre ich Feyre die alles kennenlernt. Kompliment!

Meine Meinung

Ein starkes Buch! Die Charakter waren toll ausarbeitet. Der Schreibstil war unglaublich fesselnd und das Setting herausragend!

Nochmal eine Steigerung zum ersten Band. Ich hoffe auf einen ebenso starken dritten Band (oder sogar stärker, wobei ich nicht weiß wie man das hinbekommen will ;D)

Die Reihe hat definitiv das Potenzial meine neue Lieblingsreihe zu werden! Ich kann gar nicht sagen, wie gut mir das Buch gefallen hat!!!

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Ein sehr starker zweiter Teil, der mich in jeder Hinsicht überzeugen konnte! Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (50)
Tags: das reich der sieben höfe, fae, feyre, krieg, rhysand   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

490 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

fantasy, liebe, attentäter, verrat, prinzessin

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Mary E. Pearson
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783846600429
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Seit Lia in den feindlichen Palast verschleppt wurde, muss sie um ihr Leben fürchten. Rafe ist zwar an ihrer Seite, aber hier kann auch er sie nicht mehr beschützen. Der Komizar von Venda will Lias Tod - und erst als Kaden ihm verrät, dass Lia die Gabe der Vorsehung besitzt, steigert das in den Augen des Feindes Lias Wert. Sie gewinnt Zeit - doch was sagt ihr der Blick in die Zukunft? Lia muss wichtige Entscheidungen treffen und einen Weg finden, um endlich ihrem Gefängnis zu entfliehen ...

Charakter

Lia hat mir gut gefallen. Sie kommt sehr lebensecht rüber. Sie ist tapfer und klug und sehr wandelbar. Sie passt sehr gut in die Prinzessinnen Rolle und auch wieder nicht. Diese Kombi hat mir wirklich gut gefallen.

Von Rafe konnte ich im ersten Buch richtig schwärmen. Auch hier im zweiten hat er mich mit seiner wundervollen Art verzaubert.

Kaden hat mir in diesem Teil besser wie im ersten gefallen. Ich mag seine Art und seinen Charakter sehr. Nur passt er für mich nicht zu der Art wie er gerne möchte zu Lia (was Lia auch so sieht) deshalb hoffe ich das es für ihn trotzdem gut ausgeht.

Der Komizar hat mir gar nicht gefallen. Ich konnte ihn leider nur teilweise nachvollziehen. Ich mag es lieber wenn die "Bösen" interessant rüber kommen, mit ihrer eigenen Geschichte und nicht einfach nur krank und widerwärtig sind.

Die anderen Charaktere haben mir zum Teil sehr gut gefallen, zum anderen Teil nicht. Wie es die Autorin eben gewollt hat ;)

Schreibweise

Der Schreibstil war okay. Ich fand ihn in diesem Buch eher langatmig und zu ausführlich beschrieben.

In den ersten 250 Seiten passiert gar nichts und ich habe mich wortwörtlich durchgequält (deshalb auch ein Stern Abzug), dann nimmt die Geschichte aber fahrt auf und vor allem die wenigen gemeinsamen Momente von Lia und Rafe haben mir sehr gut gefallen.

Meine Meinung

Ein guter zweiter Band, der aber nicht annähernd so gut wie das erste Buch ist. Vor allem der erste Teil des Buches war ohne Handlung und deshalb sehr langweilig. Dann nimmt das Buch aber endlich ein wenig fahrt auf und es wird besser, mit einem rasanten Schluss, der vielleicht durch die wenige Handlung am Anfang zu viel und zu heftig davon hatte.

Trotzdem haben mir die Charakter und Venda gut gefallen. Ich kann von den Covern immer nur schwärmen und freue mich auf den dritten Teil. Am Ende ist wirklich viel passiert, das geklärt werden muss :)

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Nach einem langweiligen Anfang, fängt sich die Geschichte wieder und legt gutes Potenzial für den dritten Band bereit. Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (118)
Tags: gabe, kaden, lia, rafe, venda   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(537)

1.197 Bibliotheken, 49 Leser, 2 Gruppen, 269 Rezensionen

fantasy, prinz, der kuss der lüge, prinzessin, attentäter

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen ...

Charakter

Lia ist eine sehr tolle Protagonistin. Anders als ich am Anfang erwartet hatte, konnte ich sie sehr gut verstehen und ihre Freude, Trauer und Verwirrung teilen. Lia ist manchmal sehr temperamentvoll und hat dennoch etwas gütiges und verträumtes an sich. Auch dachte sie manchmal ein wenig ironisch, was der Geschichte wiederum Witz verlieh. Kaden konnte mich schon am Anfang nicht wirklich überzeugen (außer mit seinem Aussehen ;) *hust*). Mehr kann ich dazu jetzt nicht sagen. Mal schauen ob er im zweiten Buch besser bei mir Punkten kann... Rafe war das genaue Gegenteil. Ich mochte ihn von Anfang an und mit jeder Seite hat sich das mehr bestätigt. Ich freue mich schon sehr ihn im zweiten Buch dabei zu haben, da er Richtung Ende des Buches ein wenig im Hintergrund stand. Pauline und die Leute aus Terravin sind mir gleich ans Herz gewachsen. Auch ihr Bruder Walther muss hier erwähnt werden, da er eine sehr fröhliche Art hatte. Gaudrels Stamm, die Komplizen des Attentäters und die Soldaten/Kameraden des Prinzen konnten mich ebenfalls überzeugen.

Schreibweise

Der Schreibstil ist überwältigend. Ich muss sagen ich habe falsch geraten, wer der Prinz und wer der Attentäter ist. Die Autorin hat das so raffiniert gemacht, dass man die kleinen Anhaltspunkte so verdreht oder nicht wahrgenommen hat, dass sie in das Gesamtbild passen, dass man sich gemacht hat. Im nachhinein ist es so logisch!! Lasst euch einfach selbst verwirren ;)

Meine Meinung

Das Buch konnte mich in voller Länge überzeugen. Die Charakter waren authentisch und die Story mit der Gabe der ersten Tochter und wie die Gabe überhaupt aussieht sehr interessant. Das Setting hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Einzige Kritik, die Spannung hätte noch mehr da sein können. Aber es war erst der Auftakt, ich erwarte viel von den folgenden Bänden ;) Was ich dazu sagen muss, es war Coverkauf (ich meine habt ihr Mal die Cover von den restlichen Büchern der Reihe gesehen?!!!) Trotzdem konnte mich auch die Story und die Charakter überzeugen und jetzt noch etwas worüber ich mich ebenfalls freue;D die Folgebände lassen nicht lange auf sich warten!

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Mich konnten die Charakter, das Setting und das Rätselraten vollkommen überzeugen! Ich wünsche euch viel Glück und Spaß beim raten!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (145)
Tags: attentäter, chroniken der verbliebenen, erste tochter, kaden, lia, prinz, rafe, terravin   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(543)

1.220 Bibliotheken, 44 Leser, 3 Gruppen, 210 Rezensionen

fantasy, fae, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen. Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Charakter

Kommen wir gleich dazu warum es nur 4,5 Sterne sind. Ich habe manchmal meine Probleme mit Feyre gehabt. Ich finde sie nicht dumm oder naiv, aber sagen wir ein wenig vorsichtig. Die ersten 70 Seiten waren richtig gut. Dann lernt man erst einmal alles ein wenig kennen, kein Problem, aber irgendwann, circa ab der Hälfte des Buches, habe ich schon fast gefleht, dass sie mal was macht, dass sie das verdammte Risiko eingeht, da ich die Welt der High Lords noch besser verstehen wollte. Anscheinend wurde mein flehen erhört ;) Die letzten 200 Seiten waren top einfach der Wahnsinn und Feyre konnte mich in voller Länge überzeugen. Sie hat ihre Stärken und Schwächen und lässt sich nicht so leicht unterkriegen, nicht mal vom High Lord der Nacht ;) Die anderen Charakter haben mir sehr gut gefallen. Ihre Schwestern Nesta und Elain konnten mich gleich überzeugen. Auch Alis hat mir immer gut gefallen. Lucien ist einfach klasse mit seiner frechen, überzeugenden Art (man muss ihn einfach mögen). Tamlin habe ich auch gleich ins Herz geschlossen, nur am Ende hatte ich dann einmal gezweifelt, aber die letzten Seiten konnte er mich dann wieder für sich gewinnen ;) Und jetzt noch zu dem wie ich finde interessantesten Charakter Rhysand. Ich muss sagen ich mag ihn, auch wenn ich noch nicht so genau weiß warum... aber ich freue mich ihn im nächsten Buch wieder dabei zu haben💜 Amarantha fand ich gut ausgearbeitet mit einer faszinierenden Hintergrundgeschichte.

Schreibweise

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Sie hat die Welt wunderbar beschrieben und das Setting konnte mich komplett von sich überzeugen. Am liebsten würde ich Prythian mit seinen sieben High Lords auch einmal besuchen!!!

Meine Meinung

Ein toller Einstieg in eine Reihe mit viel Potenzial. Die Welt die Sarah J. Maas erschaffen hat konnte mich zu jeder Zeit überzeugen. Die Charakter waren sehr gut ausgearbeitet und am Ende konnte auch Feyre voll und ganz von sich überzeugen. Trotzdem bleiben da noch ein paar Fragen offen in Bezug auf Rhysand und ich freue mich auf den zweiten Teil der Reihe. Die Anspielungen auf die Schöne und das Biest haben mir auch richtig gut gefallen.

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Ich wünsche euch viel Spaß bei diesem wundervollen Einstieg und diesem herausragenden Setting. Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (143)
Tags: das reich der sieben höfe, fae, feyre, fluch, high lords   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

514 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, kampf, titanen

Erwachen des Lichts

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959670968
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Charakter

Josie war okay. Normales Mädchen, erfährt das sie anders ist, trainiert und verliebt sich, Kampf gegen Feind am Ende... Alles Dinge die es hundertfach gibt.

Kommen wir zu dem Charakter warum ich dieses Buch überhaupt gelesen habe. Seth. In der Dämonentochter Reihe war er am Ende mein Lieblingsprotagonist. Er hatte dort seine Schwächen und Stärken und er war einfach Wahnsinn!

In diesem Buch lässt die Autorin ihn so 0815 werden, dass ich heulen könnte. Zuerst ist er ja immer so erregt und Josie wird immer mehr zu etwas das er nicht kennt ( Leute jeder weis das er mit ein dutzend Mädchen geschlafen hat. Ich glaub einfach nicht, dass es nach so vielen Malen so besonders mit dem Erregen und so ist...) Und dann ist er äußerlich so hart aber immer heiß und ist innerlich so verletzt und weiß Gott nicht alles. Wäre er wenigstens ein Arschloch und so ein Egoist wie in der Dämonentochter Reihe! Aber nein lass uns einen gewöhnlichen Bad-Boy aus ihm machen... Ich war sehr enttäuscht!

Die anderen Charakter waren eher Nebensächlich, aber es hat mich gefreut Deacon und co. wieder dabei zu haben :)

Schreibweise

Der Schreibstil war wie immer herausragend und ich konnte das Buch recht schnell durchlesen. Obwohl es fast keine Handlung gab konnte die Autorin mich irgendwie dran behalten.

Meine Meinung

Das Buch ähnelte eher einem Liebesroman und da es die "Fortsetzung" von Dämonentochter ist habe ich gehofft, dass es eher ein Jugendbuch ist. Das wird auch der Grund sein weshalb ich mir nicht sicher bin ob ich die Reihe fortsetze. Liebesromane ist einfach nicht mein Genre. Mir kamen einfach zu oft die Wörter erregt, heiß, hart und Brüste vor.

Außerdem kam mir die ganze Geschichte zu erzwungen und unecht vor.

Also warum noch zwei Sterne? Vielleicht weil die Autorin so viele gute Bücher geschrieben hat oder wegen dem Cover oder weil es dennoch relativ schnell zu lesen ging (Götter sei Dank).

Dennoch bin ich sehr enttäuscht und obwohl ich gerne mehr über Seth lese, wünschte ich mir sie hätte es gelassen.

Ich hoffe euch konnte die Rezension weiterhelfen. Hätte ich das alles vorher gewusst, hätte ich das Buch nicht gelesen und kann es für Jugendbücher Fans auch nicht weiter empfehlen (ich fasse nicht das ich das bei einem Jennifer L. Armentrout Buch schreibe...) Trotzdem viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (94)
Tags: götter, josie, seth, titanen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(715)

1.347 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 143 Rezensionen

wolf, rotkäppchen, märchen, cyborg, cinder

Wie Blut so rot

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2014
ISBN 9783551582874
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles - von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer - Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde.

Charakter

Scarlet ist ein sehr lebhafter Charakter. Sie handelt oft etwas voreilig und ist grundsätzlich ein wenig temperamentvoll. Dennoch mochte ich sie von Anfang an. Sie hat ihre eigene Meinung und einen Ehrgeiz der zu bewundern ist. Wolf ist einfach der Wahnsinn!!! Ich mochte ihn sofort. Er ist einfach nur bezaubernd. Dennoch hat er eine wilde und aggressive Seite. Scarlet und Wolf passen perfekt zueinander. Wenn sie aus tickt, bleibt er ruhig und wenn es anders rum ist beruhigt Scarlet ihn. Ich liebe die Zwei ;) Cinder ist wie im ersten Buch, ein Charakter den ich sehr gut nachvollziehen kann. Ihre sarkastische Seite ist wundervoll. Von Kai hat man in dem Buch nicht so viel mitgekriegt, doch aus den Kapiteln die aus seiner Sicht waren wirkte er sehr nachdenklich, aber dennoch liebenswürdig. Am Ende des Buches muss er eine folgenschwere Entscheidung treffen. Und zum Schluss noch Thorne. Ich weiß noch nicht ganz, was ich von ihm halten soll. Auf der einen Seite finde ich ihn lustig auf der anderen Seite ein wenig zu selbstgefällig.

Schreibweise

Wie im ersten Buch ist es durchgehend spannend. Die Story einfach der Wahnsinn und wie sie die Geschichten miteinander verbindet ist bemerkenswert. Nur wird das Buch aus 6 Perspektiven geschrieben und die ständigen Wechsel vom Bauernhof zum Raumschiff und dann zum Palast waren manchmal ein wenig nervig.

Meine Meinung

Das Buch ist noch besser als der erste Teil. Wolf konnte mich in jeder Hinsicht überzeugen. Scarlet ist super und lässt sich nicht von anderen unterkriegen. Cinder und Kai haben mir ebenfalls wieder mehr wie gut gefallen und ich freue mich Thorne im nächsten Teil besser kennen zu lernen.

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Ich habe mich in die Story und die Charakter verliebt! Man muss es einfach gelesen haben ;) Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (117)
Tags: luna-chroniken, manipulation, scarlet, wolf   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

296 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

fantasy, jahreszeiten, liebe, abendsonne, götter

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551315960
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört Daliah eigentlich aufs Feld. Dort pflückt sie von klein auf Lavendelblüten und unterstützt ihre Familie. Doch dann wird sie von Göttin Gaia dazu auserkoren, ihre vier Söhne kennenzulernen. Für einen von ihnen muss sie sich entscheiden und sich hundert Jahre an ihn binden. Auf wen wird ihre Wahl fallen? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Charakter

Daliah hat mir super gut gefallen. Sie ist ein krasser Kontrast zu Maya! Man merkt definitiv den Unterschied zwischen Hüterin und Landmädchen, das meine ich aber nicht negativ. Ihre freie, offene, neugierige, ehrliche und schlagfertige Art hat mir sehr gut gefallen.

Kommen wir nun zu den Jahreszeiten. Sol konnte auch in dem Buch nicht wirklich viele extra Punkte bei mir sammeln. Von Nevis kann ich wie immer nur Loblieder singen! Von Aviv weiß ich immer noch nicht so genau, was ich von ihm halten soll (ich bin gespannt es im nächsten Teil heraus zu finden).

Jesien war, wie soll ich das jetzt beschreiben...wie ausgewechselt (und ja das war negativ), man lernt ihn ja in Morgentau relativ gut kennen und man erfährt auch immer wieder etwas über seine Vergangenheit mit Melinda. Vom ersten Buch weiß man noch, dass er relativ oft den Begriff "mein Mädchen" benutzt, wer das Buch gelesen hat, weiß, dass das nie besitzergreifend geklungen hat, sondern verständnisvoll. Auch hat seine Art ihn so liebevoll dem Leser gegenüber gemacht. Auch das Vertrauen, dass er in andere Menschen setzt war komplett weg. Ich muss leider sagen, dass ich ihn fast nicht wieder erkannt habe.

Schreibweise

Der Schreibstil war wie immer sehr flüssig und ich habe Abendsonne genauso wie Morgentau an einem Stück durchgelesen.

Dennoch haben mich manche Wörter sehr gestört. Das Buch spielt hauptsächlich in Hemera ab. Dort benutzen sie eine ehm eher altertümliche Sprache. So sprechen sie sich oft nicht mit ihren Namen in der Familie an sondern Kind, Frau, Mann, Weib. Dadurch, dass ich eher mit der Jugendsprache aufwachse, kam das für mich fast beleidigend rüber, obwohl das ja früher auch normal war. Naja, es hätte nicht sein müssen, schließlich spielt die Geschichte in der Zukunft!

Meine Meinung

Ich möchte hier kurz erwähnen, dass der folgende Text möglicherweise Spoiler enthalten könnte, für denjenigen, der dieses Buch noch nicht gelesen hat.

Mir haben die Charakter gut gefallen, auch dass man Daliahs Familie so gut kennen lernt und das Leben in Hemera. Schade nur, dass die Jahreszeiten so in den Hintergrund gestellt wurden.

Am Anfang hat die Autorin sehr genau Daliah und ihr Leben vorgestellt. Danach schien alles immer schneller zu gehen. Anscheinend ist an mir irgendwie vorbei gegangen wann und warum sie sich in Jesien verliebt. Nach dem er ihr misstraut hat und es sie verletzt hat was man noch gut verstehen konnte, schien mit ein paar Mal entschuldigen und einmal in die Augen gesehen alles wieder gut zu schein, weshalb sie auch gleich Heiraten und miteinander schlafen.

Das hätte man doch sooo gut ausschmücken können und wenn der Autorin das Buch zu dick wird, hätte sie den Anfang kürzen können!!!!!! In Morgentau hat die Autorin das doch auch super hinbekommen! Warum hier nicht?!

Aber gut kommen wir wieder zum positiven. Das Ende hielt ein (auch für mich) herzzerreisende Wendung, die einem das Herz vor Traurigkeit ganz eng werden lässt. Auch die Schlagabtäusche zwischen Jesien und Daliah haben mich sehr gut unterhalten und zum lachen gebracht.

Nun muss ich noch kurz Sowa erwähnen, Jesiens Tiergeist (Eule). So eine Verbundenheit, Liebe und Aufopferung die sie Jesien gegenüber zeigt und empfindet hat mich weinen lassen!

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Das Buch konnte mich leider nicht so gut wie Morgentau überzeugen, dennoch ist es definitiv lesenswert und ich freue mich sehr auf den dritten Teil! Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (112)
Tags: daliah, hemera, jesien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

695 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

goldener käfig, fantasy, die farben des blutes, victoria aveyard, jugendbuch

Goldener Käfig

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583284
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(176)

417 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

1001 nacht, liebe, magie, fluch, orient

Rache und Rosenblüte

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783846600405
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach. Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Charakter

Shahrzad konnte mich schon im ersten Buch voll und ganz überzeugen. Ihre taffe Art ist einfach nur Wahnsinn und sie nimmt wie immer kein Blatt vor den Mund. Chalid ist perfekt ausgearbeitet von der Autorin. Er hat definitiv keinen 0815 Charakter sondern ist wundervoll und einzigartig! Die zwei zusammen sind einfach nur perfekt. Die Autorin hat alles richtig gemacht, bei dieser Liebesgeschichte. Ich würde sogar sagen, Shahrzad und Chalid sind mein Lieblingspaar überhaupt. Es gibt noch einige andere Charakter, die ebenfalls gut ausgearbeitet sind, aber die zwei sind einfach das beste am ganzen Buch!

Schreibweise

Der Schreibstil ist anders als in anderen Büchern, aber dennoch passend und gut lesbar. Die Spannung war eigentlich immer da und nach dem ich den Einstieg gemeistert hatte, hab ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen.

Meine Meinung

Der zweite und letzte Teil konnte mich ebenfalls vollkommen überzeugen. Es geht nun nicht mehr nur um den Fluch, aber das neue Thema ist ebenfalls sehr spannend von der Autorin gestaltet worden. Die Liebesgeschichte und Shahrzad und Chalid selbst konnten mich wie im ersten Buch umhauen und mich voll und ganz einnehmen! Die Geschichte ist eindeutig abgeschlossen und ich bin mit dem Ende sehr zufrieden, aber ich werde die zwei wahnsinnig vermissen! Die Autorin hat eine bezaubernde Dilogie erschaffen, die es sich zu lesen lohnt!

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Mich konnte die Autorin mit ihren Charakter, Story und Setting voll und ganz mit dem finalen Band der Dilogie überzeugen. Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (145)
Tags: chalid, fluch, liebe, magie, orient, shahrzad, tausendundeinenacht   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

795 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

märchen, luna, mond, liebe, winter

Wie Schnee so weiß

Marissa Meyer ,
Fester Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.01.2016
ISBN 9783551582898
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen …

Charakter

Kai und Cinder

Kai hilft nun so gut es geht Cinder ihren Thron zurück zu bekommen. Oft muss er sich seinem Schicksal ergeben, glaubt aber trotzdem an Cinder und ihre Revolution. Er ist ein sehr verantwortungsvoller, aber dennoch liebenswürdiger Charakter. Er hat mir zu jedem Zeitpunkt in der Reihe wahnsinnig gut gefallen ;) Cinder wird jetzt zur Revolutionärin und muss wie Kai viel Verantwortung übernehmen. Ihre authentische und vertrauenswürdige Art muss man einfach ins Herz schließen. Cinder und Kai passen perfekt zueinander! #Prinzessin Selene 

Wolf und Scarlet

Ich vergöttere Wolf!!!! Ich liebe alles an ihm! Sein Charakter, sein Aussehen, seine Gedanken... EINFACH ALLES!!! Er gehört definitiv zu meinen Lieblingscharakter überhaupt! Scarlet und Wolf passen mehr wie nur perfekt zu einander (ich habe keine Ahnung ob es eine sinnvolle Steigerung von perfekt gibt, aber wenn ja kann man damit Wolf und Scarlet beschreiben :D) Scarlet ist mit ihrem temperamentvollen Charakter und den provozierend roten Haaren ein sehr energiegeladener und wundervoller Charakter. Sie hat keine Vorurteile und bei ihr zählen die wichtigen Dinge (zum Beispiel der Charakter einer Person) und deshalb passen Wolf und sie einfach perfekt zueinander!!!! #Tomaten

Thorne und Cress

Thorne gefiel mir mit jeder Seite besser und ich hatte am Ende das Gefühl ihn richtig zu kennen. Einmal seine manchmal schon fast schüchterne und besorgte Seite bei Cress und dann natürlich der lockere und von sich überzeugte Verbrecherkapitän. Ich habe beide in mein Herz geschlossen. Cress legt ihre am Anfang ein wenig schüchterne Seite oftmals ab. Ich kann sie nur immer wieder für ihre Technik Künste bewundern;) Zusammen haben mir die beiden richtig gut gefallen und wie bei den anderen Charakter hat die Autorin genau die richtigen zusammen geführt! #Der Kapitän ist König

Jacin und Winter

Mit Jacin und Winter konnte mich die Autorin gleich am Anfang voll und ganz überzeugen! Jacin versucht Winter dazu zu bringen ihn zu ignorieren, aber so leicht gibt Winter nicht auf. Winter lässt sich nicht unterkriegen. Mit ihrer leicht verrückten (was nur positiv gemeint ist!!!) aber dennoch liebenswürdigen Art hatte sie mich ab der ersten Seite. Dazu noch Jacin mit seiner beruhigenden, schützenden, aber dennoch gehorsamen und entschlossenen Art war es für mich dann vorbei und ich fieberte gerade zu den nächsten Kapiteln, die aus einer ihrer Sichten geschrieben sind zu!!! Ich kann gar nicht beschreiben wie toll die zwei sind und wie perfekt sie zusammen passen!!! #Prinzessin und Wächter

Iko sollte hier nun auch erwähnt werden, da sie einen sehr lebensfrohen und süßen Charakter hat, mit dem man sie einfach mögen muss ;) Auch viele weitere Charakter haben mir gut gefallen, aber wenn ich alle aufzähle wird die Rezension noch länger wie sie jetzt schon ist ;D

Levana

Sie darf natürlich nicht fehlen! Ich muss sagen, dass mich ihre kranke Vorstellung von Liebe und Verehrung am Anfang doch sehr überrascht hat. Als man am Ende des Buches, aber von ihrer Kindheit und ihrer älteren Schwester (Cinders Mutter) Channary hört, kann man es zum Teil nachvollziehen, dass sie keine Ahnung hat was wahrhaftige Schönheit und Liebe bedeutet.

Schreibweise

Der Schreibstil war wie immer flüssig und spannend, da es so viele Erzählperspektiven gab. Dennoch waren 850 Seiten schon eine Wucht die sich nicht einfach so in zwei Tagen lesen ließ und darunter hat leider auch die Spannung im Buch gelitten.

Meine Meinung

So, kurz zusammengefasst, war die Reihe ein echtes Highlight ;) Und wir haben erst Anfang des Jahres :D Das wird schwer diese wundervolle Reihe mit diesen einzigartigen, perfekt zu einander passenden Charakter zu überbieten ;) Ich liebe diese Reihe und sie wird immer einen Platz in meinem Herzen haben💕

Ich hoffe euch hat meine Rezension gefallen. Ich liebe die Reihe und ich denke vielen geht es ähnlich wie mir :D Eine Rezension kann diese wundervolle Reihe eigentlich gar nicht komplett beschreiben ;) Ich wünsche euch viel Spaß bei dieser Reihe, ihr werdet ihn haben!!!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (112)
Tags: jacin, levana, liebe, luna-chroniken, mond, prinzessin selene, revolution, winter   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(535)

1.068 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

märchen, rapunzel, cress, cinder, cyborg

Wie Sterne so golden

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551582881
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Seit ihrer Kindheit hat Cress die Erde nur aus der Ferne betrachten können. Unter strenger Aufsicht der bösen Königin Levana führt sie in ihrem Satelliten ein wenig abwechslungsreiches Leben. Doch immerhin hat sie sich mit den Jahren zu einer begnadeten Hackerin entwickelt und verschafft sich so Zugang zu Levanas geheimen Plänen. Da taucht plötzlich das Raumschiff von Cinder bei ihr auf, die ihr zur Flucht verhilft. Doch wird sie auf der Erde den Ritter in der glänzenden Rüstung finden, von dem sie immer geträumt hat?

Charakter

Kai hat mir noch besser wie im zweiten Teil gefallen, da er wieder Dinge hinterfragt und liebenswürdige, aber dennoch kaiserliche Entscheidungen trifft. Cinder ist ein sehr verantwortungsvoller und führsorglicher Mensch und das schon seit dem ersten Buch und das gefällt mir einfach wahnsinnig gut an ihr. Scarlet muss so viel in dem Buch durchmachen und ich finde noch immer krank, was sie mit ihr gemacht haben und hoffe so sehr, dass sie ihren tollen Charakter beibehält. Mit Wolf konnte ich super mitfühlen. Ich finde ihn wie im zweiten Band einfach so toll und hoffe, dass er und Scarlet ein baldiges Wiedersehen haben. Cress ist einfach unglaublich putzig und süß! Sie lernt die Erde kennen und erträumt sich oftmals ihre eigene kleine Welt und findet darin Schutz. Thorne kann ich jetzt viel besser verstehen und er gefällt mir super gut. Er und Cress passen perfekt zueinander♥♥♥ Iko lockert die Geschichte an den richtigen Stellen auf und sie ist einfach unglaublich toll♥ Zu Winter und Jacin möchte ich nur sagen, dass sie mir bis jetzt richtig gut gefallen haben und ich mich sehr auf den nächsten Band mit ihnen freue.

Schreibweise

Der Schreibstil hat mir wie immer sehr gut gefallen. Er war durchgehend flüssig und spannend. Ich habe keine Ahnung wie Marissa Meyer, solche Charakter, die sich perfekt ergänzen und stärken, erschaffen konnte, aber ich liebe sie!!♥

Meine Meinung

Mir hat der dritte Teil, wie die ersten zwei Bücher, wieder wahnsinnig gut gefallen und ich freue mich alle Charakter plus Winter und Jacin im nächsten Band wieder zu treffen! Ich hoffe, dann erfahre ich auch mehr über den Mond und das Leben dort ;)

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Ich liebe die Charakter, die Handlung, die Idee und die Luna-Chroniken jetzt schon unglaublich und ich freue mich auf den letzten Teil! Viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (89)
Tags: cress, luna-chroniken, raumschiff, thorne   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

691 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

marissa meyer, wie monde so silbern, cyborg, märchen, cinder

Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315281
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Cinder lebt mit ihren Stiefschwestern bei ihrer schrecklichen Stiefmutter und versucht verzweifelt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Doch als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai in ihrer Werkstatt auftaucht, steht Cinders Welt Kopf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie auf dem großen Schlossball ihren Höhepunkt finden. Cinder schmuggelt sich dort ein und verliert mehr als nur ihren Schuh …

Charakter

Cinder hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Sie ist Mechanikerin und macht sich über Dinge Gedanken und handelt so, wie viele von uns handeln und denken würden. Sie hat Sorgen, lässt sich nicht unterkriegen und bringt in den passenden Momenten Sarkasmus und Witz in die Geschichte. Kai hat mir auch gut gefallen. Seine lockere, offene und gutmütige Art war am Anfang echt toll, als er mir dann fast zu locker war hat er eine ganz andere Seite gezeigt, nämlich dass er sehr wohl Prinz bzw. Kaiser sein kann und die Sache ernst an geht und die beste Lösung für sein Volk sucht. Iko, die Androidin und Peony, die Jüngere ihrer zwei Stiefschwestern, sind mir auch ans Herz gewachsen. Sie waren wirklich kleine Träumerinnen, was sie sehr liebenswürdig gemacht hat. Adri die Stiefmutter, ihre andere Stiefschwester Pearl und Königin Levana, Herrscherin über den Mond und über die dort lebenden Lunarier, waren sehr ähnlich wie in den Filmen, der bekannten Märchen. Dr. Erland war mir am Anfang sehr unsympathisch. Jetzt am Ende geht es. Er ist halt einfach der etwas ältere, ein wenig verrückte Wissenschaftler.

Schreibweise

Man lernt die Welt sehr gut kennen, durch den flüssigen Schreibstil. Es gibt sehr viel Technik, in der von der Autorin entstandenen Zukunft, aber auch Illusion bzw. nennen ihn diese viele auch Zauber. Es bleibt durchgehend spannend und am Ende wird dann vieles aufgedeckt und wichtige Entscheidungen getroffen. Die einzige Kritik an ihrem Schreibstil, es gab nicht wirklich überraschende Wendungen, die man vorher nicht schon kannte oder vermutet hat.

Meine Meinung

Ein sehr gelungener Auftakt der Reihe. Er war ähnlich wie Cinderella oder Aschenputtel aufgebaut und dennoch was komplett Neues. Auch die Märchen von Rapunzel und Schneewittchen werden in diesem Buch schon leicht angehaucht. Ich finde gut, dass sie die Bücher gleich miteinander in Verbindung bringt. Dennoch wird in diesem Buch klar gemacht, dass nicht immer alles so leicht wie im Märchen ist.

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Ein toller Auftakt von dem ich dringend den zweiten Band brauche. Vielleicht werden dort auch die Wendungen überraschender ;D Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (61)
Tags: cinder, cyborg, kai, luna-chroniken, lunarier   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.052)

2.108 Bibliotheken, 50 Leser, 1 Gruppe, 352 Rezensionen

mona kasten, liebe, begin again, new adult, vergangenheit

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt

Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher - und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...

Charakter

Allie hat mit sehr gut gefallen. Sie ist ein tolles Mädchen, die für ihr Alter schon sehr viel Schlimmes erleben musste. Ich hab sie nach wenigen Seiten ins Herz geschlossen. Kaden hat mir von allen Personen im Buch am Besten gefallen. Auch wenn es 1-2 Stellen gab in denen er mir nicht so gefallen hat muss ich jetzt am Ende, aber doch sagen, dass er mir wahnsinnig gut gefällt und man ihn definitiv nicht zu den allgemeinen Bad-Boys stecken kann :) Von Dawn war ich sobald man sie nach ein paar Seiten kennengelernt hat, hin und weg! Ich freue mich riesig auf den 2 Band mit ihr und Spencer, der mir in dem Buch auch gut gefällt ;)

Schreibweise

Wahnsinn! Die Seiten sind nur so dahin geflogen. Ich konnte das Buch fast in einem Rutsch durchlesen. Hat mir sehr gut gefallen.

Meine Meinung

Ein wundervolles Buch. Normalerweise lese ich dieses Genre selten, aber das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen. Man lernt  In dem Buch die Charakter extrem gut kennen. Die Tiefgründigkeit und das viele Erlebte der Zwei hat mich überzeugt. Eigentlich lese ich solche Bücher eher nicht, aber diese Reihe lohnt es sich auf jeden Fall zu lesen und der Zweite Band steht schon auf meiner Wunschliste :)

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Ein hervorragendes Buch, das auch denen gefällt die nicht so oft dieses Genre lesen. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (67)
Tags: allie, begin again, kaden   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

105 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

schmetterlingsblau, sarah nisse, liebe, schmetterling, drachenmondverlag

Schmetterlingsblau

Sarah Nisse
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959910590
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Wie weiche Flügelteppiche legen sich die Schmetterlinge auf die Wiesen der Normandie. Alain kümmert es nicht, schließlich hat er soeben seine Eltern zu Grabe getragen. Doch dann trifft er Jade. Nur für einen Sekundenbruchteil streifen sich ihre Blicke durch das Hoftor einer alten Villa, dann verschwindet das blasse Mädchen mit den leuchtend blauen Augen wieder und Alain ist sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Denn niemand kennt die Mädchen der Villa Papillon. Niemand im Dorf wagt es, ihr Geheimnis zu lüften. Niemand, bis auf Alain. Doch wird es ihm gelingen, Jade vor ihrem traurigen Schicksal zu bewahren?

Charakter

Jade ist ein wundervoller Charakter. Sie lernt, dass sie für Freiheit und Glück wagen und kämpfen muss. Sie sieht ein, dass allein durch warten nichts geschieht. Sie lernt die neue große Welt kennen und genießt jede Sekunde. Alain hat mir auch sehr gut gefallen. Er ist damals von seinem alten Zuhause weggegangen um in London ein neues Leben zu beginnen. Er hat es nicht leicht. Seine Eltern sind gestorben und genug Familienprobleme hat er auch, doch durch Jade lernt er das Leben wieder zu schätzen und lernt zu lieben und zu kämpfen. Auch die anderen Charakter, die Schmetterlingsmädchen und Alains Freunde haben gut in die Geschichte gepasst. Einzig Brian hätte ich mir mehr gewünscht, da er ein guter Freund von Alain ist und die zwei zusammen einfach zum Tod lachen sind.

Schreibweise

Flüssiger Schreibstil, der aber nicht unbedingt aufregend und eher nur am Ende spannend ist. Dennoch ist da etwas in der Geschichte, das einen antreibt. Man möchte erfahren wie Jade die ihr unbekannte Welt kennen lernt und ob jemand etwas unternehmen kann, das Jade eben Jade bleibt.

Meine Meinung

Mir hat schon das Cover des Buches unendlich gut gefallen. Es war einer der zwei Gründe warum ich das Buch lesen wollte. Der andere Grund war, die neue Idee. So habe ich mir Schmetterlinge noch nie vorgestellt. Ich werde jedes Mal, wenn ich einen Schmetterling sehe, an das Buch denken müssen (im positiven Sinn). Das Buch hat etwas zartes, aber auch etwas melancholisches. Man soll seine Chancen nutzen und für jeden Moment den man hat leben. Denn manche Chancen kommen nur einmal im Leben und das Leben selbst hält auch nicht ewig.

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Das Buch hat etwas sehr berührendes und trauriges. Es hat eine neue wundervolle Geschichte mit den Schmetterlingen geschaffen. Ich wünsche euch bezaubernde Lesestunden, die ihr mit diesem Buch haben werdet!

Viele Liebe Grüße

Book_love 

 

  (94)
Tags: jade und alain, leben, schmetterling, schmetterlingsblau, villa papillon   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

716 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

jahreszeiten, liebe, fantasy, jennifer wolf, morgentau

Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315953
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?

Charakter

Maya ist einfach der Wahnsinn! Sie hat etwas Schüchternes aber auch eine extreme Entschlossenheit und lässt sich selten von jemanden unterkriegen. Diese Mischung aus unschuldig und stark passt super. Sie ist ein außergewöhnlicher Charakter und sie hat sich einen Platz in meinem Herz erspielt ;) So, jetzt aber zum Interessantesten: Die 4 Jahreszeiten :) Da wäre einmal Aviv, der Frühling. Er wird oft als zurückhaltend und manchmal schüchtern beschrieben, ist in manchen Situationen aber genau das Gegenteil. Dadurch und daher, dass er zu den Zwei warmen Jahreszeiten mit dem Sommer zählt, wird er als einer der Lieblinge von den Auserwählten gehalten. Der andere Favorit ist Sol, der Sommer, ihn stellt die Autorin ein wenig arrogant da. Ihn hätte ich gerne noch ein bisschen genauer in der Geschichte kennengelernt. Er kam mir ein bisschen zu kurz. Jetzt zu Jesien, dem Herbst. Zuerst dachte ich, er wäre der immer leicht angetrunkene langweilige Kerl. Dann lernt man ihn Göttin ;) sei Dank besser kennen. Er ist sehr mitfühlend und verständnisvoll, ein wundervoller Charakter. Und zum Schluss Nevis der Winter. Meine Lieblingsperson in dem Buch. Er kann so abweisend und kalt wie ein Schneesturm sein und dann das genau Gegenteil. Ich liebe seinen Charakter *seufz* ;)

Schreibweise

Sehr flüssig, sehr emotional, sehr fesselnd!!! Was braucht man mehr? Man kann dadurch sehr gut in die Geschichte mit eintauchen. Sie lässt einen gar nicht mehr los. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen ;)

Meine Meinung

Ich bin schwer begeistert von dem Buch und bereue es, Morgentau nicht schon früher gelesen zu haben. Ich habe nichts an dem Buch zu kritisieren, außer das mir die Tiergeister zu kurz kamen. Ich hätte sie gerne Näher kennengelernt und ich möchte mehr über sie erfahren. Darüber kann ich aber hinwegsehen, da mir Maya und die 4 Jahreszeiten wahnsinnig gut gefallen haben. Das Buch ist eine klare Leseempfehlung!

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Der Hype um das Buch ist definitiv berechtigt und ich kann nur sagen lest es!!! Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (63)
Tags: 4 jahreszeiten, auserwählte, maya, nevis, winter   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

270 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

liebe, these broken stars, galaxie, sofia, gideon

These Broken Stars - Sofia und Gideon

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583710
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin sprachlos! Dieses Buch bzw die ganze Trilogie ist grandios. Sie ist perfekt! Ich kann gar nicht sagen wie sehr ich die Bücher liebe!

Inhalt

Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Flynn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.

Charakter

Gideon ist ein Hacker und zwar nicht nur irgendein Hacker, sondern er gehört zu einen der besten auf seinem Gebiet. Obwohl Computer und die damit verbundene Technik fast sein ganzes Leben ausfüllt, ist er dennoch sehr charmant. Er hat mich öfters zum lachen gebracht und er benimmt sich manchmal unmöglich (positiv gemeint ;)

Sofia ist das genaue Gegenteil von Gideon und irgendwie auch nicht. Sie ist eine Hochstaplerin/Trickbetrügern. Sie  kann Menschen sehr gut einschätzen und nutzt dieses Talent zu ihrem Vorteil aus. Ich muss sagen, dass ich manchmal fand, dass sie äußerlich versucht mutig zu erscheinen und innerlich genau das Gegenteil ist und eher davonrennt. Das hat mich aber nicht gestört, im Gegenteil ich fand es sehr interessant mehr über ihre Schwäche zu erfahren und wie sie sie am Ende ablegt um wieder sie selbst zu sein. Sie macht wirklich eine tolle Entwicklung in dem Buch durch :)

Die beiden zusammen waren, wie die zwei ersten Paare, nicht gleich Dreamteam. Im Laufe des Buches mussten sie so einiges mitmachen. Grundsätzlich gab es viel Action und Handlung in dem Buch. Trotzdem kam man gut mit. So hatte ich schon nach 200 Seiten das Gefühl sie so gut wie Lilac & Tarver und Jubilee & Flynn zu kennen.

Lee wird wohl immer irgendwo Soldatin bleiben, aber keiner kann von ihr sagen, dass sie kein Herz hätte. In diesem Buch wird nochmal klar, dass sie für ihre Freunde da ist und sie definitiv nicht mehr Eiskönigin Chase ist :)

Flynn empfindet Gewalt noch immer als schlecht. Das mag ich so an ihm. Er glaubt, dass man auch ohne Gewalt Probleme lösen kann und da steh ich ganz hinter ihm :)

Lilac ist einfach unheimlich toll! Sie ist auf eine wundervolle Weise freundlich und gütig und bringt mich immer wieder zum Lächeln. Sie hat seit Anfang des ersten Buches eine wahnsinnige Entwicklung hingelegt.

Tarver darf in diesem Buch nochmal einiges einstecken. Ich mag ihn wirklich sehr und habe mit ihm mitgelitten. Er hält an seiner Liebe fest, egal was passiert und da verdient er wirklich riesigen Respekt :)

Schreibweise

Wie formuliere ich das jetzt, sodass es jeder versteht :D? Es kann kein Autor oder Autorin je schaffen diesen perfekten Schreibstil zu überbieten. Er war mehr wie nur perfekt er ist und bleibt einzigartig und dafür liebe und verehre ich dieses Buch!

Der Schreibstil zieht einen in das Buch hinein. Ich hatte das Gefühl selbst dort zu sein. Er lässt einen nicht mehr los! Die Charakter wirken alle so echt und menschlich, ich konnte mit jedem einzelnen zur jeder Zeit mitfühlen.

Die Autorinnen haben schon angekündigt, dass es nicht ihr letztes gemeinsames Werk ist und ich freue mich so unendlich auf weitere Bücher. Der Schreibstil ist einfach göttlich💕

Meine Meinung

Wie ihr bestimmt bemerkt habt, konnte mich auch das letzte Buch der Trilogie überzeugen und verzaubern! Solche fantastischen Bücher habe ich bis jetzt nicht gelesen. Eine einzigartige Idee. Detaillierte Charakter. Und einen perfekten Schreibstil!

Ich habe keinerlei Verbesserungsvorschläge. Die Reihe endet wie sie schon begonnen hat. Perfekt!

Ich hoffe, dass der zwischen Band von Teil eins und zwei (eine kurze Geschichte über Tarver) übersetzt wird. Sonst werde ich mir wohl die Englische Ausgabe besorgen ;)

Nun noch kurz zum Inhalt und Thema der Bücher. Es geht um die Freiheit, eigene Entscheidungen zu treffen und sich dadurch auch zum Stück selbst zu definieren. Außerdem geht es darum, dass die Menschheit zwar zum Teil aus Wut und Hass besteht, aber dass es noch immer so viel größeres gibt, dass uns ausmacht, wie Liebe und Vertrauen.

Ich finde das Thema sehr interessant und auch wichtig. Es wurde sehr gut umgesetzt und hat das Buch somit vollendet.

Auch über die Stimmen erfährt man mehr. So konnte ich das Buch gut beenden.

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen.

Dieses Buch bzw. die ganze Trilogie bekommt von mir alle Sterne die das Universum hat :)

Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen! Ich hatte ihn und ich kann mit stolz behaupten, dass diese Trilogie aus meinen Lieblingsbüchern besteht!

Zitat (Seite 513)

"Wir sind und werden immer sein, wofür wir uns entscheiden."

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (67)
Tags: gideon, sofia, these broken stars   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

366 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

weihnachten, dein leuchten, jay asher, liebe, rezension

Dein Leuchten

Jay Asher , Karen Gerwig
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 31.10.2016
ISBN 9783570164792
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

 Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …

Charakter

Caleb hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Zuerst ein wenig geheimnisvoll und dann ein bezaubernder Charakter. Sierra und er passen einfach perfekt zueinander :) Sierra selbst ist eine tolle Hauptprotagonisten. Sie geht Probleme so an wie es jeder tun würde. Heather ist auch ein wahnsinnig süßes Mädchen und Devon und sie passen ebenfalls gut zueinander. Rachel und Elisabeth haben mir beide auch gut gefallen, sie waren eigentlich immer für Sierra da.

Schreibweise

Ich muss gestehen das ich eigentlich dieses Genre nicht so oft lese, aber den Schreibstil finde ich richtig toll. Selbst ohne Action und überraschenden Wendungen, schafft es der Autor eine tolle Geschichte entstehen zu lassen, die man nicht mehr aus der Hand legen kann.

Meine Meinung

Das Buch ist wirklich toll, auch wenn ich manchmal Handlungen übertrieben fand, hat es mir im Großen und Ganzen sehr gut gefallen. Die Lovestory ist glaubwürdig und schön geschrieben. Die Weihnachtsstimmung ist auf jeden Fall da. Das Ende hat mir sehr gut gefallen, es rundet die Geschichte gut ab und man beendet mit einer weihnachtlichen und zufriedenen Stimmung das Buch. Jetzt muss ich auf jeden Fall noch das Cover erwähnen, durch das ich erst auf das Buch aufmerksam wurde. Es gefällt mir wahnsinnig gut und passt auch super zu dem Buch :)

Ich hoffe euch konnte meine Rezension weiterhelfen. Es ist auf jeden Fall ein tolles Weihnachtsbuch mit tollen Charakter und einem wundervoll bildlichen Schreibstil. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen!

Viele Liebe Grüße

Book_love

  (67)
Tags: caleb und sierra, dein leuchten, erste liebe, weihnachten, weihnachtsbäume   (5)
 
78 Ergebnisse