Bookalicious8

Bookalicious8s Bibliothek

246 Bücher, 69 Rezensionen

Zu Bookalicious8s Profil
Filtern nach
247 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

229 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

liebe, musik, rock my soul, the last ones to know, rockstars

Rock my Soul

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734103568
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

228 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

new adult, elle kennedy, off-campus, campus, liebe

The Score – Mitten ins Herz

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492309400
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im dritten Band der Off-Campus The Score Reihe lernen wir Dean Di Laurentis und Allie Hayes kennen.

Allie ist Hannahs beste Freundin. An Hannah erinnern wir uns natürlich alle, oder? Sie ist die Protagonistin aus dem ersten Band - The Deal!
Allie ist süß, ernst, witzig und sehr sympathisch. Sie musste bereits den einen oder anderen Schicksalsschlag wegstecken, dennoch hält sie an ihren Träumen fest. Sie ist der totale Beziehungstyp und wie wir aus The Deal und The Mistake schon erfahren konnten ist Dean es nicht.
Dean ist ein Frauenheld und genießt sein Leben in vollen Zügen.
Irgendwie hat man irgendwelchen Mist in Deans Leben erwartet - aus der Vergangenheit oder auch der Gegenwart. Aber Dean findet sein Leben ziemlich cool. Ich habe mich in einen weiteren Eishockeyspieler verliebt. Dean gefiel mir richtig gut. Er war unglaublich lustig, ehrlich und charmant und hat sich im Laufe der Geschichte wahnsinnig weiterentwickelt. Er lässt Herzen höher schlagen. Ich hätte, ehrlich gesagt, nicht erwartet, dass ich Dean so toll finden würde. Ich habe erwartet, dass er anstrengend und viel zu sehr von sich selbst überzeugt ist. Er ist von sich selbst überzeugt, aber er ist einfach ein toller Typ dabei.

Die Geschichte der beiden beginnt recht unspektakulär. Es ist ziemlich aufregend und die Gefühle, die sie entwickeln, kommen so schleichend und gleichzeitig bemerken wir als Leser von Anfang an, dass die Chemie einfach stimmt. Das gefiel mir total gut.
Die Menge an Erotik hat hier deutlich mehr zugenommen als in den Vorbänden, aber es war für mich authentisch und zu keiner Zeit zu viel.

Elle Kennedys Schreibstil ist - wie immer - sehr einfach und locker zu lesen. Die Geschichte strotzt nicht vor Klischee. Es ist anders. Elle Kennedy bedient sich an Klischees, ja, aber sie wandelt sie so gekonnt um, dass es etwas neues, aufregendes ist. Überraschend anders.

Zum Ende wurde es dramatisch. Sehr dramatisch, aber mich hat es berührt. Allein, weil mir die Charaktere einfach so sehr ans Herz gewachsen sind.

Das Cover passt für mich ziemlich gut und harmoniert natürlich mit dem ersten und zweiten Band der Reihe.


FAZIT

Elle Kennedy schafft es erneut mich an die Briar zu versetzen und lässt mich eine aufregende und witzige Geschichte erleben. Zwei sehr, sehr sympathische Protagonisten machen dieses Buch zu einem richtigen Lesegenuss. Die Autorin schafft es aus Klischees etwas Neues herauszuholen. Das macht diese Reihe, zu einer Reihe, die ich allen Fans des Genres nur ans Herz legen kann.
Es ist überraschend anders.

Dieses Buch ist einfach so wundervoll. Ein weitere, wundervolle Geschichte von der Briar!

  (1)
Tags: elle kennedy, new adult, off campu, piper, piperverla, rezension, rezi   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(278)

494 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 167 Rezensionen

caraval, magie, spiel, fantasy, liebe

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

633 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

fantasy, liebe, dystopie, amy ewing, das juwel

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.04.2017
ISBN 9783841440198
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(459)

1.020 Bibliotheken, 48 Leser, 2 Gruppen, 247 Rezensionen

prinz, fantasy, prinzessin, der kuss der lüge, attentäter

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch ist mir bereits seit Erscheinen ins Auge gefallen und nachdem ich all die positiven Meinungen dazu gelesen habe, war schnell klar: Ich brauche es.

Ich wusste vom Klappentext nicht mehr wirklich viel und habe somit auf nichts gewartet oder erwartet.

Mary E. Pearson hat mich auf eine spannende Reise mitgenommen, in der man selbst nicht weiß, was Lüge oder Wahrheit ist. Sehr genial von der Autorin war, dass es lange gedauert hat, bis wir erfahren, wer der Prinz und wer der Attentäter ist. Zwischendurch sind immer mal Kapitel von den beiden zu lesen. Ich war am rätseln, habe versucht auf Kleinigkeiten zu achten ... aber was bringen einem diese Kleinigkeiten, wenn es eine Lüge ist? Richtig genial!

Ich habe doch etwas mehr an Dreiecksstory erwartet, als es tatsächlich war. Das Hauptaugenmerk lag wirklich auf Lia und ihr Leben, ihre Vergangenheit, ihre Zukunft. Sie flüchtete von zu Hause um der arrangierten Ehe mit dem Prinzen zu entgehen. Sie wollte geliebt werden. Sie wollte aus Liebe heiraten. Jeder heiratete aus Liebe - nur ihr, der ersten Tochter, sollte es nicht vergönnt sein. Lia ist stark, mutig und schlagfertig und romantisch. Dass es nicht allzu sehr um das Liebesdreieck ging, gefiel mir sehr, weil es sich dadurch abhebt, anders ist. Es passt.

Die beiden Jungs... hach, ich bin nach wie vor total hin und her gerissen. Ich weiß gar nicht, was ich von alldem halten soll. Sie waren beide gut zu Lia. Hilfsbereit und nett. Aber sie hatten eben auch beide ein Geheimnis, ein großes Geheimnis.

Es gab schockierende Momente, freudige Momente, traurige Momente. Mary E. Pearson reißt einen mit in diese Welt, sie beschreibt die Orte bildhaft und hat uns einen genialen Auftakt vorgesetzt. Der Anfang war etwas langatmig, allerdings ließ es sich durch den lockeren Schreibstil gut lesen und ich fand dennoch schnell in die Geschichte rein. Die Anfänge in Fantasygeschichten sind oftmals "schwieriger", weil es eben so anders ist. Man lernt die Menschen, die Orte und alles drumherum erst einmal kennen. Deshalb und aufgrund vorheriger Meinungen, von denen ich gelesen habe, war ich darauf sowieso eingestellt.

FAZIT
Mary E. Pearson konnte mich mit dem Auftakt der Chroniken der Verbliebenen Kuss der Lüge absolut begeistern. Der bildhafte und lockere Schreibstil ließen mich leicht durch die Seiten fliegen und riss mich mit in Lias Leben - voller Lügen, Spannung und Gefühlen, aber auch die ruhige Atmosphäre des Buches hat es mir total angetan.

Fantasyliebhabern kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen! Ich warte bereits sehnsüchtig darauf, dass Band 2 bei mir ankommt und ich lesen kann, wie es mit Lia, den Jungs und den Königreichen weitergeht.

  (3)
Tags: 5 sterne, auftakt, band 1, begeistert, der kuss der lüg, die chroniken der verbliebenen, fantasy, kuss der lüg, mary e. pearso, one by luebbe, rezension, rezi   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

107 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

sophie kinsella, london, landleben, liebe, frag nicht nach sonnenschein

Frag nicht nach Sonnenschein

Sophie Kinsella , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.05.2017
ISBN 9783442485505
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

195 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

italien, toskana, liebe, florenz, jenna evans welch

Love & Gelato

Jenna Evans Welch , Henriette Zeltner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959670913
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch hat direkt, als ich es das erste Mal sah, meine Neugierde geweckt. Es klang nach einem sommerlichen, schönen Young Adult Roman und das ist er auch.

Gemeinsam mit Lina lernen wir ihre Mom Hadley in jungen Jahren kennen, durch ein Tagebuch, welches sie hinterließ. Ihr letzter Wunsch war, dass Lina nach Italien reist.

Lina ist ein total süßes Mädchen, das man auf Anhieb mag. Sie läuft gern, vermisst schmerzhaft ihre Mutter und hat keinen Schimmer, warum ihre Mom sie überhaupt nach Italien geschickt hat. Zu einem Mann, den sie gar nicht kennt. Zur Krönung lebt dieser auf einem Friedhof. Klingt verrückt, das empfand Lina anfangs auch so.

Lina lernt beim Laufen Ren kennen und verspürt auf Anhieb eine besondere Vertrautheit. Ren ist ein toller Kerl. Er unterstützt Lina mit allem, was er kann, um die Geschichte ihrer Mom aufzudecken.
Man war gespannt, wie es letztlich endet, obwohl ich es mir alles schon so in etwa gedacht habe und es eben leicht vorhersehbar war, war es trotzdem einfach schön.

Wir lernen Florenz kennen und magische Orte. Besondere Orte für Hadley, Linas Mom.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr jugendlich und locker, aber auch bildhaft. Man fliegt durch die Seiten und es macht es noch leichter Linas und Hadleys Geschichten zu genießen und Florenz kennenzulernen.

Lediglich die Zeit war mir zu knapp. Die ganze Geschichte in Italien geschieht innerhalb weniger Tage. Das wäre im Rahmen von Wochen authentischer gewesen. Allerdings ist dies kein großes Manko, weil das Buch ansonsten viel Spaß macht.

Ich mag schlichte Cover wirklich sehr gern, auch hier gefällt mir das Cover richtig gut. Der sandige Farbton und die pastellfarbene Schrift und Eiswaffeln sind ein Eyecatcher, finde ich.

FAZIT

Love & Gelato ist ein sehr schöner Young Adult Roman mit dem besonderen Etwas. Es ist leicht, schön und man genießt es. Es ist ein wenig vorhersehbar, aber dies tut der wundervollen Geschichte keinen Abbruch, weil die Reise dennoch sehr viel Spaß macht.

Es ist eines dieser Bücher, die Fernweh auslösen.
Es schickt uns auf ein Abenteuer der besonderen Art.

Eine klare Kaufempfehlung an alle Young Adult Fans, die Lust auf eine wunderbare Reise nach Florenz haben, einem Geheimnis auf die Spur kommen wollen, sich verlieben wollen und einfach eine leichte, angenehme Lektüre lesen wollen.

  (3)
Tags: erste liebe, h, harpercollins, italien, jenna evans welch, love & gelat, young adult   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

267 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

liebe, vermont, cider, true north, sarina bowen

True North - Wo auch immer du bist

Sarina Bowen , Nina Restemeier , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 72 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736305601
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Einstieg ins Buch war witzig und leicht.
Schnell fand ich mich auf einer Farm in Vermont wieder. Nicht auf irgendeiner Farm mit irgendwelchen Mitarbeitern - nein, ich war auf der Shipleyfarm mit wundervollen Menschen.

Audrey ist eine so wundervolle Protagonistin. Herzlich, ehrlich, sympathisch. Sie ist großartig und wenn ich ein grummeliger Farmer wäre, würde ich bei Audrey sicher auch sanfter werden - wie Griffin. Er fühlt sich für alle verantwortlich und es ist schön, wie er alles für seine Familie tut, was er kann. Griffin ist kein Millionär im Anzug. Er ist ein Farmer in zerschlissenen Hosen und dennoch ist er so viel heißer als so mancher Millionär.

Bei Familie Shipley muss man sich einfach wohl fühlen. Während des Gewusels in der Küche, beim gemeinsamen Essen oder sonstigen Aktivitäten. Die Shipleys sind eine so zauberhafte Familie. Ich will auch eine Shipley sein und auf der Veranda Cider trinken. Vor allem die Mutter, Ruth Shipley, hat es mir angetan. So ein offener und liebenswürdiger Charakter.


Besonders gut gefielen mir die Erotikszenen, muss ich sagen. Normalerweise hebe ich sie nicht hervor, sondern sie sind einfach ein Teil eines Buches. Hier allerdings waren sie anfangs so überraschend, weil ich nicht damit gerechnet hatte und es war so authentisch und wirklich heiß.

Die ländliche Atmosphäre des Buches gefiel mir richtig gut. Ich konnte mir das Leben dort vorstellen und hatte dank Sarina Bowens Schreibstil richtige Bilder im Kopf, aber nicht nur das war wunderbar am Schreibstil, auch war es sehr flüssig zu lesen.


Die Geschichte von Audrey und Griffin ist echt klasse. Eine Beziehung kommt auf keinen Fall infrage, aufgrund der Entfernung, denn Audrey lebt in der Stadt und ist nur für ihre Arbeit nach Vermont gereist. Als Farmleiter hat Griffin keine Zeit für eine Frau... aber wie es so kommt... Es knistert gewaltig und es fühlt sich so gut an. Natürlich gab es Probleme und etwas Dramatik, aber diese Dramatik war beinahe nebensächlich - im positiven Sinne - denn es harmonierte einfach.


Das Cover passt richtig gut. Der Titel hat eine irgendwie ländliche-alte Optik und im Hintergrund sehen wir Berge und Tannen. Farblich ist es sehr schlicht, das gefällt mir gut. Ein rundum schönes Cover.


FAZIT

Mit True North - Wo auch immer du bist entführt uns die Autorin nach Vermont auf eine zauberhafte Farm, zu einer noch zauberhafteren Familie, von der man gar nicht mehr weg will.
Man fühlt sich einfach unglaublich wohl dort.
Audrey und Griffin sind zusammen eine absolut heiße Kombination. Es knistert und es funkt. Zugleich sind sie auch einfach süß zueinander und haben Spaß, machen Witze oder reden einfach.

Man sollte das Buch ebenso genießen wie einen schönen Sommerabend oder ein Glas Wein.
True North ist ein purer Genuss.

  (1)
Tags: bittersweet, lyx, rezension, rezi, sarina bowen, shipley, sommerbuch, true north, vermont, wohlfühlbuc   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

128 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

monica murphy, erotik, liebe, college, new adult

Fair Game - Jade & Shep

Monica Murphy , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453421523
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

118 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

selkie, fantasy, antonia neumayer, heyne, heyne verlag

Selkie

Antonia Neumayer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453317994
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Einstieg in das Buch gelang mir ganz leicht. Direkt zu Anfang lernen wir die Geschwister Kate und Gabriel kennen.
Es dauert nicht allzu lang, bevor wir uns in einem Krieg wiederfinden. Einen Krieg, der ganz anders ist.

Kate gefiel mir als Protagonistin wirklich gut. Sie ist mutig, wenn auch nicht durchweg überzeugt von ihren eigenen Handlungen. Aber sie ist verzweifelt und tut, was sie tun muss. Kate ist sympathisch und es macht Spaß sie zu begleiten.
Ian und seine Freunde sind mysteriös und interessant. Er ist nicht besonders aufgeschlossen, aber ich war trotzdem oder gerade deshalb sehr neugierig auf ihn. Natürlich verbirgt er ein Geheimnis. Als die Bombe platzt sind wir als Leser nicht allzu überrascht. Kate hingegen ist es und sie reagiert nur logisch darauf.

Die Saighdear sind neben Ian und seine Freunde die gegnerische Truppe, welche mich überrascht hat. Zuerst waren sie kalt und herablassend. Später jedoch zeigten sie ein ganz anderes Verhalten. Sie waren freundlich, gerade zu zuvorkommend.


Selkie ist kein Buch in dem die Fetzen fliegen und es vor Toten und Verletzten nur so wimmelt - ich weiß, dass es logische Erwartungen sind, wenn man liest, dass es um einen Krieg geht. Selkie ist anders. Es ist ruhig - es gibt große und es gibt kleine Wellen. Große Ereignisse und kleine Ereignisse.
Die Linien, wer böse und wer gut ist, sind schwammig. Sie gehen ineinander über. Ich empfand zuerst die einen als Böse - denn sie mussten es sein, so wie es bis dahin aussah. Aber, als man hinter die Fassade sah, waren sie womöglich doch gar nicht bösartig. Man wusste nie, was dort hinter steckte, woran man war. War überhaupt jemand böse oder gut?

Es ist ein schönes Buch, welches eine gewisse Ruhe ausstrahlt, was meiner Meinung nach, perfekt dazu passte. Ich mag ruhige Geschichten, die mich fesseln können. Es macht es anders - im positiven Sinne. Mich konnte Antonia Neumayer mit dieser mythischen Geschichte packen. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und macht Spaß. Ruhig, magisch und fesselnd. Ich wollte immer weiter lesen. Ich wollte mehr über die Selkies und anderen mythischen Wesen erfahren und mehr über die Saighdears und deren Mitgliedern. Ich fand es spannend.


Das Ende ist recht offen, aber doch zufriedenstellend. Ich persönlich mag jedes Ende, sofern es zum Buch passt. Das Ende harmoniert sehr gut mit der Geschichte, aber gleichzeitig lässt die Autorin sich offen Selkie fortführen zu können. Ich würde mich darüber freuen.

Das Cover gefällt mir sehr, sehr gut. Es sieht nicht nur schön aus, es fühlt sich auch gut an. Samtig. Wunderschön!

FAZIT
Mich konnte Antonia Neumayer mit ihrem Debütroman Selkies absolut überzeugen. Sie hat mich in eine mythische Welt gesogen aus der es keinen Entkommen mehr gab.
Die magische Ruhe rundet dieses Buch ab und ich war vollkommen gefangen in der Geschichte. Der Schreibstil tat sein übriges und ich flog durch die Seiten.

Selkie ist wie eine sanfte Welle. Man genießt es und lässt sich treiben, aber man muss sich ins Wasser wagen. Wenn man sich auf Selkie einlässt, kann es ein Lesegenuss werden.

Wer gerne mythische Geschichten liest und mal etwas anderes als Meerjungfrauen rund ums Meer sucht, der sollte sich auf die Reise rund um die Orkneyinseln begeben und sich von der Geschichte einsaugen lassen.

  (2)
Tags: 4stern, antonia neumayer, fantasy, heyne, heyne verlag, meer, meereswese, nordsee, rezension, rezi, selkie   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

260 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

rockstars, liebe, rock my body, rockstar, musik

Rock my Body

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.04.2017
ISBN 9783734103551
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

In Band 2 lernen wir Rowans beste Freundin Dee und den Gitarristen der Band The Last Ones to Know besser kennen.
Es war großartig wieder mit der Band vereint zu sein.

Dee ist eine Protagonistin, die nach außen hin sehr stark und tough wirkt, aber man merkt schnell, dass innerlich etwas gebrochen ist.
Ganz ähnlich sieht es bei Joel aus.
Zwei gebrochene Menschen, bei denen die Funken nur so sprühen, wenn sie aufeinander treffen.

Mit Dee hatte ich zwischendrin immer mal so meine Probleme, sie hat mich manches Mal etwas genervt. Sie war mir manchmal zu viel des Guten. Ich empfand sie als anstrengend und sie kann sich glücklich schätzen, dass sie so gute Menschen wie Rowan und auch Joel in ihrem Leben hat.

Joel ist der Aufreißer schlechthin. Er ist wirklich süß zu Dee, wenn ich mich mit dem Irokesenhaarschnitt auch partout nicht anfreunden kann, sorry Joel. Aber er ist trotzdem klasse.


Die Geschichte zwischen Dee und Joel ging rasant. Es war eine Affäre, mehr nicht. Als ob! Natürlich kam es, wie es kommen musste. Zwischen Dee und Joel funkt es gewaltig, es geht heiß her und es erwärmt das Herz.
Es gab Szenen, die vor Liebe strotzten. Liebe, die sich Dee nicht eingestehen konnte. Aber wir als Leser deutlich zu spüren bekamen.

Der Schreibstil von Jamie Shaw ist leicht, flüssig - einfach wunderbar. Ich bin verliebt in diese Autorin und diese Reihe.

Das Cover harmoniert sehr schön mit Band 1 "Rock my Heart", wenn auch der Mann auf dem Cover optisch nicht zu Joel passt, finde ich das Cover sehr schön.


FAZIT

In Band 1 Rock my Heart bekamen wir viele Schmetterlinge, einen leichte Prise Drama und ganz viel Witz.

Band 2 ist anders. In Rock my Body wird es heiß. Wir erleben ganz viel Drama und möchten die Protagonistin schütteln und ihr sagen: Mach die Augen auf!
Dee wird nicht meine liebste Protagonistin sein, aber das ist okay. Ich habe ihre Geschichte gerne gelesen und gerne miterlebt - ebenso gern habe ich Joel kennengelernt und Jamie Shaw hat mir der Mayhemreihe eine Rockstarreihe erschaffen, die süchtig macht!

  (2)
Tags: blanvalet, dee und joel, erotik, mayhem, mayhem reihe, rezension, rezi, rock my body, rocksta, the last ones to kno   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(337)

577 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

mord, liebe, paper palace, erin watt, reed

Paper Palace

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492060738
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nach dem Ende von Paper Prince konnte ich es kaum erwarten erneut in die Welt der Royals einzutauchen.
Ich war auch wieder vollkommen geflasht und konnte das Buch partout nicht beiseite legen. Es ist der finale Band und jetzt würden wir Leser endlich alles erfahren. Jedes schmutzige Detail im Hause der Royals. Oder?

Es gab so viele Intrigen. So viel Drama. So viel böses Blut. Ich war auf die Auflösung wahnsinnig gespannt. Sie mag vielleicht ein klitzekleines bisschen vorhersehbar gewesen sein, dennoch hat Erin Watt uns lange auf die Folter gespannt.

Ich habe mitgelitten und dachte andauernd: Das darf doch nicht wahr sein!
Allerdings fehlten mir die anderen Royals sehr. Gerade, aufgrund der Tatsache, dass es im Hause Royal drunter und drüber geht und Reed womöglich ins Gefängnis muss, hätte ich mir gewünscht, dass die Jungs (und Ella) enorm zusammenhalten und der Zusammenhalt unglaublich spürbar wäre - so wie in den vorherigen Bänden. Mir fehlten Easton, Gideon und die Zwillinge. Besonders Easton, der ja bisher doch so seine Momente hatte.

Stellenweise fand ich Ella dezent dämlich, obwohl ich sie bisher als starke und selbstbewusste junge Frau wahrgenommen hatte. Für diese kurzen Momente hatte ich keine Erklärung und habe sie einfach ignoriert.
Der Schreibstil war auch hier wieder absolut mitreißend, mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Erin Watt zieht uns einfach mit in die Geschichte hinein und lässt uns nicht mehr weg.
Das Ende kam schnell. Sehr schnell. Ich war allerdings nicht überrascht davon, denn in den Vorgängern, war es auch immer recht schnell.

Das Cover gefällt mir auch hier wieder unglaublich gut. Die Cover der ganzen Reihe haben eine große Anziehungskraft und ich liebe sie.

FAZIT
Erin Watt hat mich wieder vollkommen in den Bann der Royals gezogen, allerdings habe ich auch nichts anderes erwartet. Mag sein, dass Paper Palace etwas schwächer als die Vorgänger ist, aber es ist immer noch stark genug. Es ist spannend, emotional und voller Machtspiele.
Ella hat seltsame Momente. Mir fehlten die anderen Royals und die Auflösung war etwas vorhersehbar, aber wer bereits süchtig nach den Royals ist, der wird sich auch vom finalen Band mitreißen lassen und ihn lieben.

Ich kriege einfach nicht genug von den Jungs, der Astor Park und all den Intrigen. Ich kann es kaum erwarten weitere Bücher über die Royals (in dem Fall ja Easton) in den Händen zu halten und mich erneut darin zu verlieren.

  (3)
Tags: blogger, buch, bücherliebe, paper palace, paper prince, paper princess, pipe, piperverla, rezension, rezensionsexemplar, rezi, royal   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

162 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

teufel, hölle, liebe, benne schröder, in der liebe ist die hölle los

In der Liebe ist die Hölle los

Benne Schröder
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304499
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

113 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, gefängnis, familie, dtv, freundschaft

Anything for Love

Sarah Dessen , Michaela Kolodziejcok
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 05.05.2017
ISBN 9783423717229
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Einstieg in das Buch war etwas wirr. Im Grunde waren die ersten 50 Seiten ein Schnelldurchlauf der letzten Jahren aus Sydneys Leben. Aber danach waren wir im Jetzt. In Sydneys Hier und Jetzt. In ihrem Leben.

Es ist eines dieser Bücher, die aus dem Leben gegriffen sind.
Eine Geschichte, die fiktiv ist und dennoch real.
Menschen die unterschiedlich und doch gleich sind.
Es geht um Familie, Freundschaft, Schuld und Zusammenhalt.

Sydney trägt eine Schuld, die nicht ihre ist. Sie hat das Gefühl, dass einer sie tragen muss und ihre Eltern tun es nicht. Auf ihrer Schule ist sie immer die Schwester von demjenigen, der im Gefängnis sitzt, weil er jemanden betrunken angefahren hat. Sydney wagt sich an einen Neuanfang an einer neuen Schule und lernt Layla, Mac und ihre Freunde und Familie kennen, mit denen es so leicht ist.

Sydney meidet Kontakt zu ihrem Bruder. Keine Telefonate. Keine Briefe. Keine Besuche. Im Laufe der Geschichte kommen sie sich näher und die Geschwisterentwicklung gefiel mir total gut. Es war schön zu lesen, wie sie nach und nach immer mal wieder sprechen.

Es passiert nicht viel. Es ist ein ruhiges Buch. Wir begleiten Sydneys Leben und lernen es kennen.
Man hofft, dass es in ihrer Familie endlich bergauf geht. Ihre Mom war unfair. Häufig. Es ging in Sydneys Familie immer nur um Peyton, ihrem Bruder. Selbst dann noch, als er nicht einmal mehr anwesend war.
Sydney fühlte sich unsichtbar. Nicht wahrgenommen. Es störte sie nicht, es war okay.
Doch als sie Mac, Layla und ihre Familie kennenlernt wird alles anders. Bei ihnen fühlt sie sich auf Anhieb wohl. Die Familie ist lebhaft, laut, offen. Ganz anders als Sydney es kennt.

Layla ist so cool. Ich mochte sie total gerne. Ihre Familie hat auch Päckchen zu tragen, aber dort tun sie es gemeinsam - nicht jeder für sich.
Mac ist klasse. Die Liebesgeschichte ist sanft, schlicht, einfach. Keine Dramatik. Einfach nur zwei verliebte Teenager, die es vielleicht nicht leicht haben, aber sich Wege suchen, zusammen.


Der Schreibstil von Sarah Dessen ist einfach und leicht und besonders. Es gab einige Textstellen, die ich mir notieren musste. Manches Mal dachte ich, man hätte es in weniger Seiten packen können. Kann man auch bestimmt, aber muss man nicht. Es passt sehr gut, so wie es ist.

Das Cover zeigt ein Mädchen mit nachdenklichem Blick. Ich finde es ganz schön und passend.

FAZIT
Anything for Love ist ein sanftes, schönes Buch, welches ich sehr gerne gelesen hab. Es ist nicht spannend oder packend, aber es ist schön und macht Spaß.
Das Buch war nicht langatmig, sondern einfach ziemlich ruhig.
Aber diese Ruhe ist es, was Anything for love ausmacht.

  (1)
Tags: anything for love, dtv, rez, rezension, saint anything, sarah dessen, young adult   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

324 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

liebe, new adult, freundschaft, bianca iosivoni, der letzte erste blick

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Leseprobe konnte mich auf Anhieb begeistern und ich war neugierig.
Ich habe eine starke und coole Protagonistin erwartet und genau diese habe ich in Emery Lance auch gefunden. Sie ist stark, tough und witzig, aber gleichzeitig ist sie in mancherlei Hinsicht auch unsicher. Sie ist so authentisch und das macht sie einfach sympathisch.

Dylan ist ein Good Guy, der einen Fehler macht. Einen Fehler, der ihn zum Bad Boy machen kann. Aber nicht Dylan. Er ist zu gut. Ich fand ihn so wahnsinnig toll. Ein süßer und sehr charmanter Good Guy. Er hat nur die besten Absichten und ist immer für alle da und stellt sich selbst dabei hinten an. Dylan nimmt ein Angebot an, welches alles zerstören kann. Das wird ihm aber erst viel später klar ...
Oft langweilen einen die Good Guys. Sie wirken schleimig und zu gut. Dylan ist ganz anders. Er hat Humor und mit ihm wird es ganz bestimmt nie langweilig.

Der Schlagabtausch zwischen Emery und Dylan war sehr, sehr lustig. Ich habe jedes Mal auf den nächsten Schlag von einem der beiden gewartet. Und er kam. Immer. Ich musste laut auflachen. Es hat richtig Spaß gemacht über die Zwei zu lesen.

Ich mochte es sehr gerne, wie sie sich langsam, aber stetig näher kamen. Das war authentisch und harmonisch. Es gab natürlich auch ein bisschen Drama, aber die nahmen keinerlei Überhand. Das gefiel mir total gut.

Aber auch all die anderen Jungs und Mädels der Clique waren einfach großartig. Man fühlte sich zugehörig, als Leser. Man fühlte sich in die Geschichte rein und (er)lebte mit. Ich gehörte zu ihnen.

Der jugendliche, leichte Schreibstil von Bianca Iosivoni hat es einem aber auch leicht gemacht, sich in die Geschichte fallen lassen zu können.

Das Cover finde ich wirklich schön und läd ein wenig zum Träumen ein... oder als fühle man sich wie in einer Seifenblase. Das passt zu dem Buch.


FAZIT
Es war mein erstes Buch von Bianca Iosivoni, aber es wird nicht mein letztes sein.

Ich bin richtig begeistert von der Story, aber auch von ihrem angenehmen Schreibstil. Sie hat Charaktere erschaffen, von denen ich mehr lesen will.

Es geht um Freundschaft, Einsamkeit und Vertrauen.

Es ist ein wundervoller und witziger New Adult Roman, der sich wirklich sehr lohnt. Ich konnte mitfühlen und mitfiebern. Ich gehörte dazu. Es hat so viel Spaß gemacht es zu lesen und sich einfach in die Geschichte fallen zu lassen.

  (2)
Tags: bianca iosivon, bücherliebe, collegestory, der letzte erste blick, firsts reihe, lyx, lyxverlag, new adult, rezension, rezi   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

276 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, scorched, jennifer l. armentrout, alkohol, piper

Scorched

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492310277
Genre: Liebesromane

Rezension:

Frigid mochte ich sehr, sehr gern. Wenn auch viele Fans enttäuscht waren damals.
Für mich war klar, dass ich Scorched auch unbedingt lesen möchte. Ich mag die Bücher von Jennifer L. Armentrout einfach total.

Wo fang ich an?
Für mich war die Geschichte von Andrea und Tanner etwas unauthentisch. Mit Tanner und Andrea konnte ich auch nicht viel anfangen.
Tanner war kaum greifbar, ich habe keine Verbindung zu ihm aufbauen können. Er war halt einfach irgendwie da.
Andrea ging mir auf die Nerven, sorry. Sie war anstrengend. Sie ist sehr unsicher. Ihren Gedanken zu folgen ist einfach ziemlich mühsam. Ich finde nicht einmal, dass sie andere schlechte behandelt - auch sich selbst nicht. Sie hat nur einfach eine Art an sich, die mir nicht gefällt.
Ich habe auf mehr Schlagabtausch der beiden gehofft. Mehr Witz und Charme wäre gut gewesen. Aus zwei neckenden Protagonisten hätte man so viel mehr machen können.
Es plätscherte langsam vor sich hin... dennoch gingen mir die Gefühle bzw. deren Geschichte einfach zu schnell bzw. zu plötzlich. Es passierte im Grunde nichts und im letzten Drittel ging es dann Schlag auf Schlag.
Im letzten Drittel wurde es dann spannender und es ging vorran. Ich habe es dann ganz gern gelesen und fand Andreas Geschichte recht interessant. Dabei stand die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund. Die war mir recht egal, denn ihre Gefühle waren mir nicht echt genug. Sie berührten nichts in mir, was ich mir von einem Liebesroman allerdings doch wünsche.

Jennifer L. Armentrout hat nach wie vor einen flüssigen Schreibstil, der auch Scorched angenehm lesen lässt.

Das Cover passt nicht wirklich zu den Protagonisten. Es ist ganz süß, stellt aber nicht Andrea und Tanner da.

FAZIT
Es ist definitiv nicht das beste Werk von Jennifer L. Armentrout. Ganz im Gegenteil. Die Geschichte hat sehr schwach begonnen und sich in die Länge gezogen, lediglich das letzte Drittel war dann interessant.
Mit den Protagonisten wurde ich persönlich einfach gar nicht warm. Andrea ging mir ziemlich auf die Nerven mit ihrer extremen Unsicherheit, auch wenn es da letztlich Erklärungen für gibt.

  (1)
Tags: frigid, jennifer l armentrou, new adult, piper, rez, rezensio, scorched   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(409)

806 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 114 Rezensionen

dämonen, dark elements, liebe, sehnsuchtsvolle berührung, jennifer l. armentrout

Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander , Isa-Corinna Scholz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 15.08.2016
ISBN 9783959670203
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

235 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

maybe someday, liebe, colleen hoover, maybe not, wg

Maybe not

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423717250
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.541)

3.747 Bibliotheken, 74 Leser, 6 Gruppen, 279 Rezensionen

selbstmord, jay asher, jugendbuch, mobbing, tote mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(491)

763 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 149 Rezensionen

paper prince, erin watt, liebe, royals, intrigen

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Was haben die Royals nur mit mir gemacht?
Ich bin ihnen verfallen. Sie lassen mich nicht los.

Endlich konnte ich lesen, wie die Geschichte um Ella und die Royal-Jungs weiter geht. Gerade nach dem krassen Cliffhänger in Paper Princess war dieses Buch heiß ersehnt.
Ich kann euch sagen: Es geht genauso packend weiter. Voller Dramatik und voller Adrenalin.
Es war spannend und ein weiterer wahrhaftiger Pageturner aus der Feder des Autorenduos Erin Watt.

Der Schreibstil von Erin Watt ist leicht und fesselnd. Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen und konnte es partout nicht beiseite legen. Ich wollte es nicht. Ich wollte wissen, was geschieht. Wie es weitergeht.
Aber ich wollte nicht, dass es endet. Nein. Und schon gar nicht SO ... Ich wurde auf den letzten Seiten ziemlich nervös. Was hat Erin Watt uns dieses Mal angetan?
Unglaublich. Ich war schockiert. Was zur Hölle ist da los gewesen?

Ich bin wieder begeistert.
Es war wieder eine Gefühlsachterbahn.
Es war wieder fesselnd bis zur letzten Seiten.
Es war wieder einfach ... krass.

Ella und Reed ... nachdem Paper Princess so mies geendet hatte, werde ich nichts zu den Beiden sagen können ohne etwas zu verraten. Das geht nicht.


Reed ist... wow. Würde man dem Reed Royal den wir anfangs kennengelernt haben erzählen, wie der Reed Royal aus Paper Prince ist - er würde lachen. Er würde laut lachen und sagen: Niemals.
Manchmal fehlte mir seine Ar***lochhaltung etwas.
Er war süß. Er war heiß. Er war einfach Royal.

Ellas Art mag ich sehr gerne ... sie ist stark - trotz schwacher Momente.
Sie weiß, dass sie attraktiv ist und sie hat eine Menge auf dem Kasten - ich finde es großartig, dass sie es einzusetzen weiß. Sie ist kein Mauerblümchen - im Gegenteil. Sie ist selbstbewusst, aber nicht eingebildet. Das macht sie einfach zu einer richtig coolen Protagonistin.

Während Callum im ersten Band eine "Scheißegal"-Haltung seinen Jungs gegenüber hatte, meiner Meinung nach, hat er sich hier deutlich entwickelt und gezeigt, was er drauf hat. Und wie er das hat! Es war sehr rührend.


Und zum Cover: Es ist Coverliebe, wieder. Blau mag ich ja noch viel lieber, deshalb finde ich dieses Cover auch einfach noch viel schöner.


Es waren so viele Handlungsstränge, die mich einfach neugierig zurücklassen. Zum Beispiel interessieren mich die Zwillinge sehr. Über Sebastian und Sawyer hat man bisher nicht viel erfahren und ich hoffe das wird noch nachgeholt. Über Gideon und Easton gibt es immer mal ein paar Häppchen, aber das reicht mir natürlich nicht. Ich will alles von den Royals wissen! Ich will die Wahrheit!


FAZIT
Paper Prince lässt mich sprachlos zurück und ich will mehr.
Mehr Royal.
Mehr Drama.
Mehr Intrigen.
Mehr. Mehr Mehr.

Die Royals haben es geschafft mich erneut zu fesseln und mich nicht losgelassen.
Keinen einzigen Moment.
Ich bin ihnen verfallen - jedem einzelnen von ihnen.
Ich bin der Geschichte verfallen - dem Drama.

Der mitreißende Schreibstil von Erin Watt macht es einem noch leichter dieses Buch zu lieben.

  (3)
Tags: easton, elle kennedy, erin wat, paper, paper prince, pipe, piperverlag, reed, rezension, rezi, royal   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy, liebe, frühling, jahreszeiten, jennifer wolf

Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551316172
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Es ist eine meiner liebsten Jahreszeiten - aufs Wetter bezogen ;) aber auch Aviv, der Frühling, war von Anfang an einer, den man in dieser Reihe ins Herz geschlossen.


Endlich lernen wir Aviv etwas besser kennen. Gerade nach dem dramatischem Epilog in Abendsonne war es ja sowohl zu erwarten als auch erhofft.


Aviv ist ganz niedlich. Er will nicht auf der Erde sein, denn er will keine Frau kennenlernen und sich womöglich verlieben. Viel zu groß wäre der Preis, den er zahlen müsste, um seine Gefährtin mit in sein Reich zu nehmen - er müsste Nutty, sein verrücktes und verfressenes Eichhörnchen, seinen besten Freund, opfern für die Liebe.
Aviv ist treu, loyal und melancholisch. Man kann sein Handeln gut verstehen und dennoch zaubert jeder schwache Moment von ihm, einen ein Lächeln ins Gesicht.


Im Prolog lernen wir Aiter und Hemera kennen - Gaias Eltern. Es war ein spannender Einblick und auch wichtig für den Verlauf der Geschichte. Während Aiter, ihr Vater, seine Tochter über alles liebt, hasst Hemera, ihre Mutter, Gaia so sehr und will sie zerstören und alles, was sie erschuf.


Danach folgen direkt Ilea und Nanny, Ileas Großmutter, die eine ganz besondere Bindung zueinander haben. Ilea ist süß, verspielt und noch sehr kindlich und albern - aber auf eine ganz bezaubernde Weise, die einen strahlen lasst. Ilea ist nicht irgendein Mädchen aus Hemera - sie ist die Enkelin des Sommers und sie hat auch Mächte geerbt. Ihr bester Freund Yannis spielt auch eine wichtige Rolle. Man denkt, sie mögen ein Paar sein, aber sie haben einfach eine ganz ganz enge Bindung zueinander. Total schön zu lesen.


Wir bekommen von allen Jahreszeiten etwas. Aviv. Sol. Jesien und Nevis, aber auch Maya, Dahlia und die Tiergeister des Sommers und des Frühlings sind dabei und es war einfach sooo schön sie alle erneut zu erleben.


Jennifer Wolf schreibt auch in Nachtblüte sehr leicht und gefühlvoll. Das mag ich ganz besonders. Es ist fantastisch und zugleich voller Gefühl.


Das Ende kam mir irgendwie etwas schnell dieses Mal, vielleicht fehlte es mir deshalb an Tränen, aber es war okay. Ich habe gerne Zeit mit Aviv und Ilea verbracht und erlebt wie sie sich verlieben und kämpfen.


FAZIT
Auch im 3. Band der Jahreszeitenreihe konnte Jennifer Wolf mich wieder ganz in den Sog der Jahreszeiten ziehen. Es war wundervoll eine neue Geschichte zu erleben. Jede dieser Geschichten ist so komplett anders. Keine ähnlichen Wiederholungen des vorigen Bandes. 
Jennifer Wolf hat wirklich für jede Jahreszeiten eine eigene Geschichte erschaffen.
Es ist immer spannend neue Kleinigkeiten über deren Welten zu erfahren und ich kann es kaum erwarten Tagwind in den Händen zu halten.
Mit Ilea wurde eine verspielte und süße Protagonistin erschaffen, die einem einfach lächeln lässt, weil sie so zauberhaft ist. Auch Avivs Melancholie und sein Zwiespalt war deutlich spürbar.

  (3)
Tags: 5stern, carlsen, carlsen impress, fantasy, frühling, gefühl, jahreszeite, jennifer wolf, nachtblüte, nachtblüte - die erbin der jahreszeite, rezension, rezi   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, erotik, vergewaltigung, ilsa madden-mills, college

Dirty English - Verboten Heiß

Ilsa Madden-Mills , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.01.2017
ISBN 9783956496356
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich hatte schon ein Auge auf das Buch geworfen. Ein sexy Brite und das Boxen klang für mich nach einem Kerl, der weiß, was er tut und weiß, was er will. Arrogant. Selbstbewusst. Heiss.

Der Prolog ist schon sehr bedrückend. Man lernt Elizabeth' Vergangenheit kennen. Wie es zu ihren selbstauferlegten Dating-Regeln überhaupt kam. Das fand ich ganz gut, weil man nicht im ganzen Buch grübeln muss, was ihr denn wohl geschehen ist.

Die Funken sprühen leider nicht so umher. Ich konnte viele Handlungsstränge nicht nachvollziehen. Ich konnte nicht verstehen, warum - insbesondere Elizabeth - so handelt, wie sie handelt.
Es war häufig nur oberflächlich angekratzt. Man lernt auch die Protagonisten nur oberflächlich kennen, obwohl sie ihre Geheimnisse recht zügig offen legen, mir persönlich war es etwas zu schnell. So ging es mir aber in der ganzen Geschichte immer mal.

Für mich hätte Dirty English noch mehr Potenzial gehabt.
Ich hätte mir an einigen Stellen etwas mehr gewünscht.
Mehr rund ums Boxen. Mehr Erotik. Mehr Gefühl.

Mit Elizabeth konnte ich mich nicht recht anfreunden. Was ihr passiert ist, ist natürlich sehr traurig und schrecklich, aber ihre Art damit umzugehen, fand ich noch trauriger. Ihre ganze Art anderen Menschen gegenüber war einfach sehr traurig, denn sie hatte einen eigenen inneren Konflikt - hier hätte ich mir gewünscht mehr in Elizabeth Gefühle eintauchen zu können, um es besser verstehen zu können.

Declan ist eifersüchtig und beschützerisch - was Elizabeth immer wieder hilft. Ich persönlich fand seinen Zwillingsbruder Dax ja viel toller ;) Er war eher der Typ auf den ich abfahre. Declan war mir zu langweilig, zu trüb. Es versprühte kein Kribbeln. Mir fehlte es ein wenig an dem gewissen Bad Boy-Charme. An einigen Stellen war Declan aber wirklich sehr süß zu Elizabeth.

Der Schreibstil war aber sehr angenehm zu lesen, man musste nicht viel denken - einfach lesen, den Kopf schütteln, lächeln und wieder den Kopf schütteln.

Das Stolz und Vorurteil so häufig vor kam, fand ich sehr cool - obwohl ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich es immer noch nicht gelesen habe (aber es liegt bereit - wirklich!). Aber sowas mag ich. Aber das hätte ruhig etwas mehr und tiefgründiger sein können. Bedeutender. Zumal Elizabeth Name da eine ziemliche Steilvorlage gibt.

Das Cover spricht mich persönlich an, obwohl es nichts besonderes ist. Aber, wenn man auf dieses Genre steht, greift man doch mal dazu und liest sich den Klappentext durch. Ich hielt es nämlich auch schon einmal in der Hand zuvor (aber ihr kennt ja diese Kaufentscheidungen, die man treffen muss und danach sah ich es in keinem Laden mehr). Das English mit dem Union Jack hinterlegt passt gut zu den Jungs.

FAZIT

Alles in allem ist es eine nette Lektüre für zwischendurch. Leider waren die Protagonisten nicht so richtig mein Fall, dennoch gab es ein paar ganz süße und auch die ein oder andere heiße Szene.
Ich hätte mir etwas mehr Tiefe oder Erotik gewünscht.

Wer auf der Suche nach einer leichten, dezent erotischen und etwas süßen Lektüre ist, für den könnte Dirty English sehr passend sein. 

  (3)
Tags: 3sterne, dirty english, harpercollins, ilsa madden-mills, mira taschenbuch, mtb, nette lektüre für zwischendurch, rezensio   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(568)

1.070 Bibliotheken, 53 Leser, 5 Gruppen, 164 Rezensionen

thriller, achtnacht, sebastian fitzek, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

342 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

liebe, anne freytag, jugendbuch, homosexualität, den mund voll ungesagter dinge

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453271036
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es war mein erster LGBT - Roman [Lesbian, Gay, Bisexuell, Transgender], aber nicht mein erster Roman von Anne Freytag.

Zu Anfang lernen wir Sophie kennen und es beginnt direkt mit dem Umzug von Hamburg nach München, wo sie überhaupt gar nicht hin will, aber dort warteten eine Stiefmutter und zwei neue, kleine Brüder auf sie - und ein neues Leben.


Sophie ist Sophie. Sie ist nicht perfekt, sie hat Ecken, sie hat Kanten. Sophie ist echt. Genau deshalb war sie einem irgendwie nah. Als sie Alex, das Nachbarsmädchen, kennenlernt beginnt für Sophie eine verwirrende Zeit.
Alex scheint das fröhliche und perfekte Mädchen von nebenan zu sein. Sie hat einen Freund, geht gern schwimmen und lebt in einem großen Haus mit perfekter Familie.
Sie ist niedlich, ja, das ist sie.

Die Nebencharaktere fand ich auch alle ganz toll, besonders Lena - Sophies Stiefmutter - mochte ich sehr. Sie war so bemüht und herzlich.

Ich mochte die Geschichte total gern. Sie war authentisch, aus dem Leben gegriffen, echt. Ich kann mir richtig vorstellen, dass es dort draußen eine Sophie und eine Alex gibt.

Anfangs war der Schreibstil etwas holprig für mich - viele kurze Sätze. Aber daran gewöhnt man sich schnell und es liest sich gut. Sophies innerer Konflikt war spürbar. Wenn eine Autorin es schafft, die Gefühle rüberzubringen, dann hat sie für mich, sowieso schon alles richtig gemacht.
Die wenigen, aber dennoch erotischen Szenen sind für mich auch sehr angenehm zu lesen gewesen. Es war nicht too much, sondern wirklich gut beschrieben gewesen.

Anne Freytag hat Sophies Gefühlswirrwarr meiner Meinung nach sehr gut beschrieben und dargestellt. Lesbisch (oder schwul) sein ist heute kein Grund mehr, sich schämen zu müssen, dennoch ist es immer noch viel zu sehr ein Tabuthema.



FAZIT
Anne Freytag hat einen (weiteren) wundervollen Roman geschrieben, den ich sehr schätze.
Es war eine authentische Geschichte, welche mich berührt hat.
Die Protagonistinnen haben Ecken und Kanten, sie sind nicht perfekt. Für mich macht es dieses Buch wiederum perfekt. Es ist einfach echt.
Es hat mir einige schöne Lesestunden beschert und besticht mit einer Message an alle, die sich selbst für anders halten.

Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen.

  (1)
Tags: anne freyta, den mund voll ungesagter dinge, ezi, heyne, heyne fliegt, lesbian, lgbt, liebe, rezension   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

479 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 111 Rezensionen

liebe, morgen lieb ich dich für immer, jennifer l. armentrout, rezension, für immer

Morgen lieb ich dich für immer

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.03.2017
ISBN 9783570311417
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Einstieg in das Buch gelang mir recht gut. Der Prolog ließ mich allerdings schon schaudern. Er war traurig-herzzerreißend.

Mallory ist für mich eine sehr schwierige Protagonistin gewesen. Einerseits habe ich mich selbst in ihr wiedergefunden, andererseits bin ich kein bisschen wie sie.
Sie hatte natürlich ein enormes Problem mit sich selbst, allerdings abgesehen von dem Problem, war sie zu sehr auf andere fixiert und vergaß sich selbst. Und mit "andere" meine ich keine Freunde, Familie oder Menschen, die einfach gut zu ihr waren, sondern Menschen, die ihr wirklich egal sein könnten.
Sie war süß, aber für mich einfach zu süß. Zu lieb. Zu schüchtern.


Rider war schon ziemlich niedlich. Er ist ein Draufgänger. Allerdings ähnlich und doch anders wie Mallory nimmt er sehr viel hin.
Ich weiß nicht, ob es an deren Vergangenheit liegt, aber beide akzeptieren einfach zu vieles, was ihnen eigentlich nicht passt. Besonders Rider könnte es echt besser.

Sowohl Rider als auch Mallory haben sich natürlich weiterentwickelt und die Entwicklung war auch spürbar.
Mir fehlte etwas in dem Buch. Es war recht wenig an Gefühlen, die bei mir ankamen. Dabei bietet die Thematik enorm viel Gefühl. Die Geschichte war recht ruhig. Wenig Drama. Im Grunde passiert nicht viel und doch immer wieder etwas. Zum Schluss hat es dann 'geknallt' und es wurde richtig dramatisch und packend.

Jennifer L. Armentrouts Schreibstil lässt die Seiten trotz des wenigen Geschehens anfangs und der fehlenden Gefühle bei mir, nur so dahinfliegen. Es liest sich - wie alle anderen ihrer Bücher auch - einfach super angenehm.

Die Optik des Buches finde ich ganz okay. Ich mag es. Mich spricht es an. Ich mag die Ränder und die Herzchen, die wir auch innerhalb des Buches wiederfinden.


FAZIT
Die Geschichte von Mallory und Rider konnte mich leider nicht 100%ig überzeugen. Sie waren als Protagonisten oft zu viel von allem, aber die Gefühle im Buch waren zu wenig.

Dennoch finde ich, dass Morgen lieb ich dich für immer eine ganz süße Geschichte mit einem Hauch Dramatik für zwischendurch ist.

  (1)
Tags: 4sterne, jennifer l armentrout, liebe, mallory, morgen lieb ich dich für immer, rezension, rezi, rider, the problem with forever, young adult   (10)
 
247 Ergebnisse