Bookalicious8s Bibliothek

318 Bücher, 105 Rezensionen

Zu Bookalicious8s Profil
Filtern nach
319 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

292 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"fantasy":w=5,"liebe":w=3,"prinzessin":w=3,"ashprincess":w=3,"magie":w=2,"verrat":w=2,"verlust":w=2,"hass":w=2,"königin":w=2,"unterdrückung":w=2,"rebellion":w=2,"kaiser":w=2,"asche":w=2,"krone":w=2,"laura sebastian":w=2

Ash Princess

Laura Sebastian , Dagmar Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.09.2018
ISBN 9783570165225
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

148 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=1,"intrigen":w=1,"sklaven":w=1,"carlsen verla":w=1,"marie rutkoski":w=1,"spiel der macht":w=1,"strategisches handeln":w=1

Spiel der Macht

Marie Rutkoski , Barbara Imgrund
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.09.2018
ISBN 9783551583888
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bereits in der Vorschau stach mir dieses wunderschöne Cover ins Auge, dann las ich den Klappentext und schon war es geschehen - es wurde ein Must Have in diesem Jahr.

Meine Erwartungen waren tatsächlich relativ hoch und die ersten 50 Seiten waren schon ziemlich genial, allerdings musste ich erst einmal in die Geschichte reinkommen und die Welt und die Charaktere genauer kennenlernen. Anfangs waren sie nicht greifbar für mich, da ich vieles wohl einfach noch nicht verstand. Das legte sich aber nach weiteren 50 Seiten und es gab kein Halten mehr!

Kestrel mag nicht jedem auf Anhieb sympathisch sein, aber mir schon.
Sie hat einen hohen Rang als Tochter des Generals und das weiß sie auch und wirkt dadurch in manchen Situationen etwas herablassend. Ich persönlich mag das, weil ich es authentisch finde. Aber sie entwickelt sich weiter und wir erfahren mehr über sie.
Sie ist mehr als man anfangs vermutet.
Ich mochte auch die anderen Charaktere sehr gern. Sie waren gut dargestellt und ich hoffe, dass ich in weiteren Bänden noch die eine oder andere Nebenfigur besser kennenlernen werde.
Ich glaube, dass Ronan - ein enger Freund von Kestrel - zu mehr bestimmt sein könnte.
Arin, der Sklave, den Kestrel kauft, war zum Dahinschmelzen.
Man spürte, wie häufig er hin und hergerissen war.

Die erste Hälfte des Buches war relativ ruhig, obwohl natürlich immer mal wieder etwas geschehen ist, dennoch war es geprägt davon, sich in diese Welt hineinzufinden.
Das ist etwas, was ich so auch bevorzuge.
Mir, als Leser, wird Zeit gegeben, um zu verstehen.
Aber dann knallte es plötzlich und alles wurde anders.
Das Buch ließ sich noch weniger als zuvor aus der Hand legen.
Durch die kurzen Kapitel denkt man sich nach jedem: Och, eines geht noch...
und ehe man sich versieht, ist das Buch auch schon vorbei.
Der Schreibstil von Marie Rutkowski ist sehr leicht und angenehm zu lesen.
Sie schreibt nicht zu ausufernd, doch hätte ich mir etwas mehr Details gewünscht.
Zu der Umgebung und vor allem der Vergangenheit.
FAZIT

Spiel der Macht ist ein großartiger Fantasyauftakt, der mich durch die authentischen Charaktere und der mitreißenden Geschichte total begeistern.
Ein wenig mehr Details und Tiefe hätte ich mir allerdings gewünscht.
Trotz diesem winzigem Kritikpunkt kann ich es wirklich nur jedem ans Herz legen.
Es ist einfach genial und fesselnd!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

136 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=3,"#kellymoran":w=3,"redwoodlove":w=3,"usa":w=2,"liebesroman":w=2,"tiere":w=2,"brüder":w=2,"oregon":w=2,"tierärzte":w=2,"kelly moran":w=2,"redwood":w=2,"kyss":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275395
Genre: Liebesromane

Rezension:


Was habe ich mich auf Flynn O'Grady gefreut.
Bereits im ersten Buch wirkte er auf mich sehr interessant und charmant.

In diesem Band bekommen wir nicht allzu viel des Redwood-Wahnsinns und vom "Drachen"- Trio mit, obwohl man sie niemals vergessen sollte.
Hier liegt beinahe der gesamte Fokus auf Flynn und Gabby und ihre Freundschaft, welche sich langsam in eine andere Richtung entwickelt.
Diese Entwicklung macht sowohl Gabby als auch Flynn Angst, ganz besonders Flynn und das empfand ich als sehr nachvollziehbar dargestellt.

Anfangs dachte ich, wozu benötigt diese Geschichte knapp 350 Seiten?
Reden, küssen, Ende. Denn es schien ganz leicht zu sein. Aber ja, der Schein trügt.
Denn durch ihre Ängste ist es viel komplizierter und zugleich hat Kelly Moran es geschafft, dass ich keine Längen empfand. Es gab trotz allem kein überzogenes Drama und das gefällt mir an den Büchern ja ganz besonders. Sie sind einfach sanft und schön!
Es gab einige Stellen, die mich zu Tränen rührten.

Der Schreibstil gefiel mir auch in diesem Band wieder sehr gut.
Es ist einfach wundervoll geschrieben.
Kelly Moran ist eine Autorin, die sich in Herzen schreibt.

Gabby und auch Flynn habe ich direkt auf Anhieb gemocht.
Auch wenn sie sich manchmal etwas verwirrend verhalten haben.
Flynn ist viel mehr auf Sex fokussiert als Cade es war. Das fiel ziemlich schnell auf und hat mich sogar etwas überrascht.
Seine Gedanken gingen oft in diese Richtung und da kommt auch mein Kritikpunkt in diesem Band, obwohl es mir alles in allem so so gut gefiel - die Sexszenen.
Sie waren wirklich gut geschrieben, allerdings hat für mich der Sex nicht zum Rest der Geschichte gepasst. Ich will nichts spoilern, aber für mich haben diese Szenen nicht harmoniert.
Glücklicherweise war es nur kurz so "ausufernd"; danach ging die Geschichte wieder zurück zu dem Teil der Geschichte, der mir so wahnsinnig gut gefiel.


FAZIT

Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss gefiel mir richtig gut.
Flynn und Gabby sind zwei wundervolle Charaktere, die man auf Anhieb ins Herz schließt.
Wir erfahren viel aus deren Vergangenheit und ich bin ganz verliebt in ihre bezaubernde Geschichte.
Sie ist ganz besonders und wahrhaftig.


Lediglich der Sex zwischen Flynn und Gabby gefiel mir nicht ganz so gut, weil es für mich nicht zu den beiden gepasst hatte.
Umso glücklicher war ich, dass es nach diesen Szenen wieder besser wurde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

148 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"throne of glass":w=3,"magie":w=2,"liebe":w=1,"heilerin":w=1,"armada":w=1,"chaol":w=1,"südlicher kontinent":w=1

Throne of Glass - Der verwundete Krieger

Sarah J. Maas , Michaela Link
Flexibler Einband: 832 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.09.2018
ISBN 9783423718073
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch schließt nicht an Die Sturmbezwingerin an, sondern spielt zeitgleich - nur eben auf dem südlichen Kontinent.
Chaol hat solch eine starke Verletzung erlitten, dass er nicht mehr laufen kann und in Antica gibt es noch Heiler.
Seine Heilerin Yrene ist so liebenswert. Sie ist schlagfertig, stark und einfach so lieb.
Ich mochte sie richtig gern.
Die Chemie zwischen Yrene und Chaol ist absolut spürbar - und vor allem ihr Schlagabtausch ist grandios. Ich mochte Chaol schon immer gern und durch dieses Buch hat es sich noch gestärkt. Er ist verletzlich, voller Schuldgefühle und einsam - diese Dinge hat man über ihn zuvor nicht in solch einem Ausmaß erfahren und ich denke, all diejenigen, die Chaol vorher nicht mochten, werden ihn nach diesem Buch ebenfalls in ihr Herz schließen.

Es ist so fantastisch und so bildhaft geschrieben.
Man liest Sarah J. Maas' Bücher nicht nur, man (er)lebt sie.
Sie schreibt Bilder in den Kopf und ins Herz.
Wieder einmal.

Die Geschichte hatte alles, was ein großartiges Buch haben muss, allerdings muss ich sagen fehlten mir Aelin und all die anderen sehr. Es hat lange gedauert, bis sie mir nicht mehr so sehr fehlten.
Ich wusste ja, dass es hier nur um Chaol, Yrene und Nesryn gehen würde - und ich habe mich auch sehr darauf gefreut - und doch ist Throne of Glass ohne Aelins Arroganz einfach nicht ganz dasselbe.

Die Geschehnisse waren der Wahnsinn!
Es war so spannend, so mitreißend und man erfährt so viel mehr - über die Fae, über die Valg, über deren Vergangenheit. Wie alles zusammenpasst und sich zusammenknüpft ist einfach absolut genial gemacht! Pure Begeisterung meinerseits!


Sarah J. Maas hat eine Welt erschaffen, die unglaublich detailreich und faszinierend ist.
Das ist nicht nur auf dem nördlichen Kontinent so, sondern auch auf dem südlichem Kontinent sind einige Geheimnisse verborgen.
Mir gefielen die Orte sehr und es war interessant zu lesen, wie anders es sich dort lebt.

FAZIT

Throne of Glass - Der verwundete Krieger besticht mit unglaublichen Wendungen und Plottwists, die man nicht kommen sehen hat.
Man erfährt so viel mehr über die Vergangenheit.
Anfangs brauchte ich etwas, um mich daran zu gewöhnen, dass ich Throne of Glass ohne meine Lieblingscharaktere lese, aber auch Chaol und Yrene sind wahnsinnig stark und liebenswert.
Definitiv lohnt es sich auch diesen Band zu lesen.
Er hat mich gefesselt und mich ganz oft ein "Oh mein Gott!" ausrufen lassen.
Unfassbar. Genial.

Wer Chaol vorher nicht mochte, wird ihn danach ins Herz geschlossen haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(261)

423 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 181 Rezensionen

"redwood love":w=11,"kelly moran":w=10,"liebe":w=7,"redwoodlove":w=6,"redwood":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"tierarzt":w=4,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3,"rezension":w=3,"autismus":w=3,"oregon":w=3,"kyss verlag":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich dachte, mit dem ersten Band von Redwood Love würde mich eine Wohlfühlgeschichte erwarten. Meine Gedanken waren nicht falsch, ganz und gar nicht, denn ich bekam eine Wohlfühlgeschichte - und noch so viel mehr.

Redwood ist ein ganz reizender Ort, in dem sich jeder kennt, sich jeder um jeden kümmert, aber dies hat doch auch Nachteile, denn es wird natürlich viel geredet ... Es gibt sogar Social Media Accounts, in dem alle Informationen und Gerüchte über die Leute des Ortes geteilt werden.
Aber dies geschieht doch auf charmente Weise.
Dieser Ort und seine Bewohner haben mich verzaubert.
Es war so eine liebevolle, zarte Geschichte, die mein Herz schneller schlagen ließ und mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat - und das von Anfang an.

Zuerst war ich überrascht von dem Schreibstil.
Er war anders, als ich es erwartet hatte.
Er war ganz sanft und wundervoll.
Kerry Morran hat sich mit ihren Worten, ihren Charakteren, dem Ort und der Geschichte direkt in mein Herz geschrieben.
Auch die Szenen, in denen es etwas heißer zur Sache ging - welche in dem Buch absolut keine Überhand nahmen, sondern sehr gut hineinpassten, waren sehr prickelnd und ansprechend geschrieben.

Besonders gefiel mir der Umgang mit Hailey, der autistischen Tochter der Protagonistin. Es war richtig großartig, wie sie aufgenommen wurde und wie alle mit ihr umgegangen sind, vor allem ihre Mutter - Avery. Eine unfassbar starke Frau. Mich hat sie regelrecht beeindruckt mit allem, was sie geschafft hat.
Womöglich hat sie keine große Karriere hingelegt - aber sie macht jeden Tag zu einem guten Tag für Hailey. Das bedeutet so viel mehr.
Sie gibt ihrer kleinen Tochter so viel... und bekam in der Vergangenheit kaum etwas zurück.
Was nicht bedeutet, dass ihre Tochter ihr etwas zurückgeben soll, aber es gibt mehr Menschen auf dieser Welt. In Redwood hat Avery kennengelernt, wie es ist nicht allein zu sein.

Cade, was für ein heißer Tierarzt!
Wie er eine Verbindung zu Hailey aufbaut hat mich sehr berührt.
Es ging ihm nicht darum, über sie an Avery heranzukommen, sondern er mochte die Kleine.
Sehr, sehr süß. Er ist ein aufrichtiger Charakter. Ein Mensch, den man schätzt.

FAZIT

Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick konnte mich richtig begeistern.
Es ist eine so sanfte, ehrliche und wundervolle Geschichte mit ganz besonderen Charakteren, die man auf Anhieb ins Herz schließt und einem Ort, an dem man sich einfach wohl fühlen muss.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

409 Bibliotheken, 47 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"fantasy":w=7,"leigh bardugo":w=4,"das gold der krähen":w=4,"abenteuer":w=3,"knaur":w=3,"jugendbuch":w=2,"geld":w=2,"grischa":w=2,"kaz":w=2,"krähen-saga":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"reihe":w=1,"verrat":w=1,"gefahr":w=1

Das Gold der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.09.2018
ISBN 9783426654491
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll?
Bei den vielschichtigen, genialen Charakteren?
Oder der spannenden, mitreißenden Geschichte?
Bei dem fantastischen, bildhaftem Schreibstil?
Der großartigen Welt?
Ich nehme es schon vorweg - dieses Buch ist für mich ein absolutes Highlight!


Leigh Bardugo hat diese unfassbar großartige Welt erschaffen und ich bin so froh darum, dort eingetaucht zu sein. Es ist so besonders und anders.
Der Auftakt dieser Reihe war wirklich schon ein fantastisches Leseerlebnis.
Ich habe erwartet, dass es bei der Fortsetzung ähnlich wird, aber ehrlich gesagt, hat die Autorin es geschafft noch einen drauf zu setzen. Es war noch besser!

Der Schreibstil von Leigh Bardugo macht es einen aber auch zu leicht in diese Geschichte zu tauchen, sie zu erleben und sorgt dafür diesem Sog einfach nicht wieder entkommen zu können. Es ist bildhaft, aber auch brutal und roh.
Es hat mich so sehr fesseln können und ich habe mitgefiebert, gebangt und gehofft.

An Genialität sind sowohl die Geschichte als auch die Charaktere kaum zu überbieten.
Nehmen wir uns Kaz, den Boss der Gruppe, vor. Er ist so vielschichtig, mysteriös und intelligent. Er ist so clever und seine Pläne sind so komplex. Da kommt man kaum mit und in jedem Plan der Geschichte, fragt man sich als allererstes, ob dies zum Plan gehörte?
Denn Kaz ist ja bekanntlich niemand, der alles heraus posaunt. Da muss man sich desöfteren einfach überraschen lassen.

Aber auch Inej, Nina, Jesper, Wylan und Matthias gehören dazu und tragen ihren Teil dazu bei. Sie haben alle Stärken und Schwächen und der Zusammenhalt macht sie erst, zu dem was sie sind.
Ohne die eine Krähe, würden alle Krähen womöglich nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Die Dynamik innerhalb der Gruppe fand ich richtig super.
Sie necken sich, aber man spürt, wie viel sie für die anderen geben würden, ohne, dass sie es zuerst aussprechen müssen. Sie bringen einen zum Lachen, aber sie berühren einen auch.
Ich mag, dass sich jeder Charakter treu bleibt. In der Geschichte wird niemand in eine Schublade gequetscht, in der sie nicht hinein passt. Auch wenn dies für uns als Leser vermutlich nicht das ist, was wir uns wünschen. So ist es doch authentisch. Sie sind, was sie sind.

Die Überraschungen, Wendungen und die Ahnungslosigkeit der Leser hat einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht. Man wusste (fast) nie, woran man ist. Man hatte keine Ahnung, in welche Richtung es sich entwickeln würde und dies hat für mich einen sehr großen Spannungsfaktor ausgemacht. Absolut genial!

Das Ende hat mir das Herz gebrochen und mich zugleich glücklich gemacht.
Das mag irre klingen, aber ich war traurig und glücklich zur selben Zeit.

FAZIT
Das Gold der Krähen hat mich mehr als nur begeistert. Es ist kaum in Worte zu fassen, was dieses Buch mit mir gemacht hat.
Es hat mich zittern lassen und mich vor Spannung beinahe platzen lassen, glücklich gemacht und berührt.
Die Fortsetzung schließt nahtlos an den Vorgänger an und steht dem auch in nichts nach - im Gegenteil - ich finde es wirklich noch genialer.

Die vielschichtigen, unterschiedlichen Charaktere, die fantastische Welt und der rohe, bildhafte Schreibstil machen dieses Buch ebenso zu einem absoluten Lesehighlight wie es auch die Geschichte an sich tut.

Ganz, ganz klare Empfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

228 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"vergewaltigung":w=2,"missbrauch":w=2,"roman":w=1,"frauen":w=1,"drama":w=1,"drogen":w=1,"mut":w=1,"young adult":w=1,"mobbing":w=1,"carlsen":w=1,"stärke":w=1,"frauenbild":w=1,"wichtig":w=1,"du":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"brigid kemmerer":w=3,"freundschaft":w=2,"worte die leuchten wie sterne":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"jugendliche":w=1,"erste liebe":w=1,"internet":w=1,"mobbing":w=1,"5 sterne":w=1,"misshandlung":w=1,"2018":w=1

Worte, die leuchten wie Sterne

Brigid Kemmerer , Henriette Zeltner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672160
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich im März Der Himmel in deinen Worten, der erste Band dieser Reihe, gelesen habe, habe ich mich schon sehr auf die Geschichte von Declans besten Freund, Rev, gefreut.
Das seine Geschichte nicht leicht sein würde, habe ich erwartet.

Als Kind wurde Rev von seinem leiblichen Vater gezüchtigt und diese Narben versteckt er unter seinen Hoodies, die er immer trägt.
Diese Thematik ist natürlich echt heftig und nach und nach erfuhr man etwas mehr und so manches Mal musste ich echt schlucken.
Mittlerweile lebt er bei Adoptiveltern, die unglaublich liebenswürdig sind.
Ich glaube, es hätte ihm, nach allem, was er als Kind durchstehen musste, kaum besser treffen können.

Seine Geschichte ist wirklich traurig und bewegend.
Auch sein Handeln heute noch ist von seiner Vergangenheit geprägt und das macht es einfach noch so viel trauriger.
Rev ist sehr zurückgezogen und als er einen Brief und E-Mails von seinem leiblichen Vater bekommt, vertraut er sich zunächst niemanden an - bis er Emma trifft, der er sich ziemlich schnell anvertraut.
Emma ist echt süß und irgendwie ganz anders. Es fällt auf, dass auch sie die meiste Zeit allein ist.
Sie ist ein Computerfreak und bekommt online schlimme Nachrichten, aber auch sie vertraut sich damit niemanden an, außer einem Online-Freund und Rev.
Emma empfand ich besonders ihrer Mom gegenüber oft als gemein. Ich verstand ihr Verhalten nicht, denn ihre Mutter hat nichts getan, außer sich Sorgen gemacht. Da war ich - als Leserin - womöglich "zu spät" im Geschehen, um Emmas Verhalten auch nur ansatzweise nachvollziehen zu können.

Die Vertrautheit zwischen Rev und Emma ist spürbar und wirklich schön. Sie haben sich zur richtigen Zeit getroffen - als sie es beide am dringendsten brauchten.

Brigid Kemmerer schreibt unglaublich sanft und leicht. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.
Am Ende spitzt sich für beide alles zu und besonders für Emma gerät alles außer Kontrolle.
Es war erschreckend und sehr ernst. Sie hat jemanden vertraut, der es nicht gut mit ihr meinte, jemanden, den sie lediglich online kennt. Hier wird die Gefahr des Internets ziemlich deutlich.

Die Liebesgeschichte war sehr wenig vorhanden. Es knisterte zwischen ihnen, ja, aber es war eben nicht im Vordergrund, was ich generell als nicht schlimm empfand. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass es einen Hauch mehr von dem Gefühl der ersten Liebe gegeben hätte.


In Worte, die leuchten wie Sterne geht es um innere Konflikte, aber auch um die erste Liebe.
Die Themen des Buches sind nicht ganz leicht.
Misshandlung und die Gefahren des Internets.
Zwei ganz unterschiedliche Themen, aber beide sollten in der heutigen Zeit nicht totgeschwiegen werden. Im Gegenteil, es sollte viel Aufklärung erfolgen.

Es war ein sehr schönes Buch mit zwei Charakteren, die sich zum richtigen Zeitpunkt gefunden haben, sich dadurch weniger allein fühlten und sich öffnen konnten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

225 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"palace of fire":w=6,"fantasy":w=3,"c.e.bernard":w=3,"london":w=2,"kampf":w=2,"berührung":w=2,"penhaligon":w=2,"magdalena":w=2,"c. e. bernard":w=2,"palace of glass":w=2,"liebe":w=1,"zukunft":w=1,"trilogie":w=1,"freiheit":w=1,"rebellion":w=1

Palace of Fire - Die Kämpferin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 23.07.2018
ISBN 9783764531980
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

274 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

"liebe":w=4,"brittainy c. cherry":w=3,"wie die erde um die sonne":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"usa":w=2,"kind":w=2,"streit":w=2,"schwestern":w=2,"autor":w=2,"leben":w=1,"freunde":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"geheimnisse":w=1

Wie die Erde um die Sonne

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736305700
Genre: Liebesromane

Rezension:

Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut - mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn Wie die Erde um die Sonne ist der vierte und letzte Band der Romance Elements - Reihe von Brittainy C. Cherry.

Normalerweise nimmt man ein Buch von dieser Autorin in die Hand und weiß, man wird ganz bitterliche Tränen vergießen.
Hier ging es mir leider nicht so.
Es gab Momente, die einen Kloß in meinem Hals entstehen ließen.
Momente, die mich berührten.
Es war schön, gefühlvoll und besonders. Ja, das war es absolut und doch war der Funke nicht zu 100% übergesprungen.
Mir fehlten die Emotionen, die ich erwartet hatte.
Mir fehlte es, dass mein Herz nicht zerrissen wurde.
Mir fehlte es, dass mein Herz nicht wirklich schneller schlug.

Es ist nicht so, dass dieses Buch nicht atemberaubend war, aber es war anders für mich.
Es war weniger, als ich erwartet hatte - als ich von der Autorin gewohnt war.

Graham ist ein kalter, sehr distanzierter Mensch. Er lässt keine Gefühle zu und natürlich hat dieses Verhalten einen Grund. Er fühlt einfach nicht und dann trifft er Lucy - das Mädchen, das alles fühlt.
Sie mögen sich zuerst nicht, verständlich - so gegensätzlich wie sie scheinen.
Aber diese Wärme, die Lucy ausstrahlt und die Art, wie sie alles im Leben sieht und fühlt...
Sie ist laut.
Sie ist bunt.
Sie ist verrückt.
Ich konnte mit ihrer "spirituellen Art" oft nicht viel anfangen, aber sie war eine richtig sympathische Protagonistin. Vielleicht lag es aber gerade an dieser Art, weshalb ich mit Lucy nicht so recht warm wurde. Ich mochte sie zwar, aber ihre Gefühle gingen mir einfach nicht extrem nah.

Graham öffnet sich immer ein wenig mehr, wird immer ein wenig wärmer und gefühlvoller.
Es war schön zu erleben, wie ein Mensch durch die Liebe anderer Menschen erst wieder beginnt zu leben - lebendig zu werden.


FAZIT

Wie die Erde um die Sonne ist ein gefühlvoller und schöner Roman, auch wenn er meiner Meinung nach auf der Gefühlsebene leider nicht komplett ausgeschöpft wurde und ich mehr erwartet habe.
Ich war etwas traurig darüber, dass ich mich nicht traurig gefühlt habe - und trotzdem war es eben ganz schön.
Grahams und Lucys Geschichte beginnt holprig ... und ich fand es wundervoll, wie Graham langsam zum Leben erwacht ist. Das war ein ganz tolle Entwicklung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

162 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"lyx verlag":w=2,"twisted love":w=2,"reihe":w=1,"new york":w=1,"romantisch":w=1,"teil 2":w=1,"heiß":w=1,"lyx":w=1,"erotischer roman":w=1,"erotikroman":w=1,"unabhängige teile":w=1,"juli 2018":w=1,"l. j. shen":w=1,"sinners of saint":w=1,"mukoviszikose":w=1

Twisted Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736307032
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

83 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"liebe":w=4,"humor":w=3,"ehe":w=3,"romantik":w=2,"drama":w=2,"alter":w=2,"überraschungen":w=2,"liebesbeweise":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"england":w=1,"angst":w=1,"geheimnis":w=1,"london":w=1,"vater":w=1

Muss es denn gleich für immer sein?

Sophie Kinsella , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.07.2018
ISBN 9783442487769
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

93 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"liebe":w=3,"jugendbuch":w=3,"highschool":w=3,"tell me three things":w=3,"julie buxbaum":w=2,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"trauer":w=1,"teenager":w=1,"zusammenhalt":w=1,"romantisch":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"erwachsen werden":w=1

Tell me three things

Julie Buxbaum , Anja Malich
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ONE, 29.06.2018
ISBN 9783846600726
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich lese unglaublich gern Chats/Mails/Briefe in Romanen.
Es gab einige Chats zwischen Jessie und Somebody/Nobody, ihr anonymer E-Mail-Schreiber, der ihr helfen will an der neuen Schule.
Man spürt dabei, dass die Protagonistin - aber auch SN (Somebody/Nobody) - mit dem geschriebenen Wort eben besser umgehen kann als mit dem gesprochenem Wort. Es ist offener. Das mag ich sehr.
Ebenfalls finde ich, dass Julie Buxbaum Jessies Gefühlswelt sehr einfühlsam, aber auch sehr locker und jugendlich beschrieben hat.
Ich konnte sehr gut verstehen, weshalb sie sich einsam und verzweifelt gefühlt hat.

Das Buch bietet einige süße Charaktere. Sie waren (fast) alle wirklich super.
Jessie lernt an ihrer neuen Schule zwei Mädels kennen, mit denen sie sich auch direkt anfreundet.
Dri, die liebenswürdige Verrückte und Agnes, die manches Mal etwas ruppig wirkt, aber einfach ein sehr ehrlicher Mensch ist - sie sind wirklich klasse.
Natürlich gibt es auch einen süßen Jungen, der Jessie nicht mehr aus Kopf geht ... gemeinsam arbeiten sie an ein Projekt für die Schule und sehen sich deshalb regelmäßig. Er ist unnahbar und irgendwie abwesend. Ich habe schon gespürt, dass mehr dahinter steckt.



Ich hatte ziemlich schnell einen Verdacht, wer sich hinter SN verbirgt und war mir auch sicher, aber ehrlich? Es hat mich nicht im mindesten gestört!
Es ging in der Geschichte nicht darum, dass es für uns als Leser geheim bleibt, es ging darum, Jessies Geschichte zu lesen.
Wenn man etwas "großes" bereits im Vorfeld im Verdacht hat, kann es einer Geschichte schaden, aber hier war es tatsächlich absolut nicht der Fall. Es harmonierte so wie es war einfach sehr gut.
Es war trotzdem (oder vielleicht genau deshalb) ein wundervolles Buch!

FAZIT
Tell me three things ist eine sehr süße und sanfte Geschichte, in der es darum geht sich selbst zu finden, seinen Platz in der Welt, um Verlust und um die erste Liebe!
Für mich ist es ein gelungenes, zartes Buch für zwischendurch!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

377 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

"liebe":w=6,"fantasy":w=4,"krieg":w=4,"freundschaft":w=3,"kampf":w=3,"intrigen":w=3,"schwert":w=3,"sara b. larson":w=3,"magie":w=2,"reihe":w=2,"romantik":w=2,"hass":w=2,"high fantasy":w=2,"krieger":w=2,"prinz":w=2

Schwert und Rose

Sara B. Larson , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.01.2015
ISBN 9783570309452
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

141 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

"feminismus":w=7,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=5,"liebe":w=3,"erste liebe":w=3,"zwangsstörung":w=3,"krankheit":w=2,"holly bourne":w=2,"spinster girls":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"jugend":w=1

Spinster Girls – Was ist schon normal?

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423717977
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch schoß mir ganz spontan ins Auge und klang einfach klasse. Nachdem ich die Leseprobe gelesen hatte, war es auch um mich geschehen. Ich mochte den Aufbau des Buches nämlich bereits sehr. Evies Genesungstagebuch, ihre Gedanken, welche extra hervorgehoben wurden, sprachen mich einfach wirklich schon an.

Die Thematiken des Buches sind wichtig und sollten gehört werden!
Allein deshalb empfinde ich dieses Buch als ziemlich wertvoll.
Evie leidet an einer Zwangsstörung [ich war jetzt besorgt, ob ich spoiler, aber dies wird gleich auf Seite 1 deutlich, deshalb lasse ich es eben so stehen].
Man steigt direkt ins Buch ein, an dem Punkt, an dem sie normal sein will.
So normal, wie all die anderen Teenager.
Sie beginnt, nach ihrem Tief durch die Krankheit, wieder zur Schule zu gehen und bemüht sich um ein normales Leben. Will die Dinge tun, die jeder in ihrem Alter tut.

Ich fand, die Autorin, hat es sehr authentisch und verständlich dargestellt [wie ich es als Laie empfinden kann] .
Ich konnte Evies Handeln während des Lesens meistens tatsächlich nachvollziehen.
Ich verstand, warum sie sich wusch, warum sie diesen Zwang spürte bzw. diesen Gedanken nachgeben musste. Wusste aber gleichzeitig auch, dass ihre Gedanken eben unlogisch waren - aber sie selbst wusste es eben auch. An anderen Stellen wirkte es mir allerdings dann "zu leicht" - so manche banale Dinge waren der absolute Horror für sie, aber andere Dinge wiederum gelangten ihr problemlos.
ICH kann nicht beurteilen, ob dies die Realität sein kann oder die Autorin es einfach so in die Geschichte gepackt hat - doch auf mich wirkte es dann anhand all der Gedanken der Protagonisten eben zu leicht.

Holly Bourne hat diese Thematik aber verständlich und humorvoll verpackt, was ich als sehr gelungen empfand.

Die drei Spinster Girls sind wirklich witzig.
Sie haben es satt, dass es sich alles um Jungs drehen muss.
Sie können auch ohne Freund glücklich sein.
Natürlich ist dies eine absolut wichtige Message - gerade für die Zielgruppe des Buches fand ich es eben richtig gut!
Aber natürlich gelingt es nicht so richtig und auch Jungs sind ein Thema. Ganz ohne Jungs geht es meistens eben doch nicht im Teenageralter.

FAZIT
Holly Bourne hat direkt zwei enorm wichtige Thematiken in "Spinster Girls - Was ist schon normal?" verpackt. Die Zwangsstörung von Evie und ebenfalls ganz groß geschrieben wurde der Feminismus. Manches Mal war es mir zu viel - in der Kombination.
Man sprang von einem Thema zum nächsten, und da sie beide wichtig sind, war es mir eben manchmal zu viel.
Das Buch an sich gefiel mir aber sehr gut.
Ich fand es sehr interessant, unterhaltsam und witzig - aber auch ernst und wichtig.
Holly Bourne hat einen guten Weg gefunden, diese Themen ansprechend, humorvoll und wirksam zu verpacken.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

383 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"fae":w=5,"fantasy":w=4,"magie":w=4,"throne of glass":w=4,"liebe":w=3,"sarah j. maas":w=3,"aelin":w=3,"high fantasy":w=2,"lysandra":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"kampf":w=1,"hexen":w=1,"prinzessin":w=1,"königin":w=1

Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

Sarah J. Maas , Michaela Link
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.06.2018
ISBN 9783423717892
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

355 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=2,"piper verlag":w=2,"royals":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"serie":w=1,"schule":w=1,"gewalt":w=1,"drama":w=1,"drogen":w=1,"unfall":w=1,"geld":w=1

Paper Paradise

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2018
ISBN 9783492061179
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich hatte wirklich keine hohen Erwartungen an Paper Paradise, denn der Vorgänger Paper Passion ließ mich doch etwas enttäuscht zurück. Allerdings wollte ich nach dem Ende auf jeden Fall wissen, wie es weitergeht.
Erin Watt hat ja doch ein Händchen für Cliffhänger, so dass man das Buch zuschlägt und mit offenen Mund da sitzt.

Die Charakterentwicklung empfand ich als ganz, ganz großartig.
Easton ging mir zuvor häufig auf die Nerven mit seinem Gehabe - er könne alles tun, weil er ja ein Royal ist und ein Royal kriegt immer, was er will ... Das gefiel mir nicht, doch jetzt lernen wir einen ganz anderen Easton kennen. Einen Easton, der mehr drauf hat.
Er hat mich sehr überrascht und ich fand ihn deutlich sympathischer. Er macht immer noch seine Fehler, natürlich, aber das darf er auch. Er ist jung, aber er entwickelt sich weiter, wird reifer und übernimmt Verantwortung. Mir gefiel es richtig gut.

Mit Hartley hatte ich zuvor auch so meine Probleme. Sie ist sehr stur und eigensinnig gewesen, aber durch die Umstände, ist sie jetzt eine ganz neue Hartley. Sie ist viel offener.
Bei ihren Umständen wurde erst einmal in die Klischeekiste gegriffen und zuerst musste ich auch mit den Augen rollen, aber es hat mich unterhalten.
Die Protagonisten gefielen mir beide einfach viel besser.

Im Grunde beginnt Eastons und Hartleys Geschichte noch einmal von vorn.
Man spürt dennoch ihre Zuneigung sofort. Hartley weiß von nichts und Easton ist am Boden zerstört. Es ist doch ein wenig herzzerreißend. Die Intrigen, welche in Bayview einfach dazu gehören, machen es ihnen alles andere als leicht.
Es findet alles seinen Abschluss, was in der Vergangenheit geschehen ist.
Meiner Meinung nach wurde sich so manches zu leicht gemacht. Es wirkte etwas, als müsse man dies jetzt abhandeln und das passiert ziemlich abrupt und ist sehr schnell vom Tisch, aber immerhin klärt sich einiges trotzdem. Wir Leser kriegen Antworten.
Erin Watt schreibt auch hier wieder sehr locker, flüssig und jugendlich.

FAZIT

Mit Paper Paradise geht die Geschichte rund um die Royals und der Astor Park zu Ende.
Mir gefiel zwar Reeds und Ellas Geschichte viel besser, aber es ist ein toller Abschluss mit Intrigen, Liebe und viel Unterhaltung.
Wir bekommen Antworten, auch wenn so manche Handlung dabei zu einfach abgeschlossen wurde, meiner Meinung nach.

Alles in allem kann ich den Fans der Royals - Reihe diesen Abschluss ans Herz legen.
Wir lernen eine ganz anderes Seite von Easton Royal kennen, aber auch in die Zwillinge erhalten wir endlich mehr einen etwas tieferen Einblick - nicht zu sehr, aber mehr als in der Vergangenheit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(474)

1.432 Bibliotheken, 76 Leser, 1 Gruppe, 179 Rezensionen

"fantasy":w=27,"leigh bardugo":w=25,"das lied der krähen":w=22,"grischa":w=10,"abenteuer":w=8,"magie":w=8,"krähen":w=8,"diebe":w=7,"jugendbuch":w=6,"kaz":w=6,"six of crows":w=6,"freundschaft":w=5,"knaur":w=5,"inej":w=5,"spannung":w=4

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

445 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

"fantasy":w=11,"grischa":w=8,"magie":w=7,"jugendbuch":w=6,"liebe":w=4,"russland":w=4,"leigh bardugo":w=4,"kampf":w=3,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"high fantasy":w=2,"carlsen":w=2,"zar":w=2,"heilige":w=2,"darkling":w=2

Grischa - Lodernde Schwingen

Leigh Bardugo , Henning Ahrens
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.08.2014
ISBN 9783551582973
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"mila summers":w=3,"liebe":w=1,"urlaub":w=1,"milasummers":w=1,"nele & josh":w=1,"sommer, sonne, strand und liebe":w=1

Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh (Liebesroman)

Mila Summers
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 05.05.2018
ISBN 9781718779020
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

327 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

"fantasy":w=6,"palace of silk":w=6,"c.e.bernard":w=5,"paris":w=4,"liebe":w=3,"berührung":w=3,"seide":w=3,"magdalena":w=3,"magdalenen":w=3,"die verräterin":w=3,"reihe":w=2,"london":w=2,"dystopie":w=2,"freiheit":w=2,"rea":w=2

Palace of Silk - Die Verräterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 29.05.2018
ISBN 9783764531973
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

368 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

"vicious love":w=11,"liebe":w=7,"vicious":w=5,"hass":w=4,"love":w=4,"emilia":w=4,"liebesroman":w=3,"new york":w=3,"new-adult":w=3,"sinners of saint":w=3,"l.j. shen":w=3,"ljshen":w=3,"vergangenheit":w=2,"leidenschaft":w=2,"lyx":w=2

Vicious Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Auf dieses Buch war ich schon gespannt, denn es sollte mal wieder einen waschechten Bad Boy beinhalten - und den gab es auch - und wie es ihn gab...

Vicious gehört zu der ziemlich üblen Sorte der Bad Boys.
Lange hatte ich kein Buch mehr, in dem der Kerl so ein Ar*** war. Ernsthaft.
Aber er hat sich nie verstellt. Er hat gar nicht versucht besser zu sein. Er ist wie er ist.
Das fand ich doch schon recht ansprechend und hat wohl auch einen positiven Punkt für mich ausgemacht. Es hat Vicious einfach anders gemacht und von anderen Bad Boys abgehoben.
Allerdings war seine Art und Weise oft daneben - das muss ich ganz klar sagen.
Ich fühlte mich einfach angezogen von Barons Ausstrahlung, von seinem Verhalten.
Das klingt wirklich bescheuert, wenn man bedenkt, wie er sich andauernd anderen gegenüber verhält - aber ich verstehe Emilias Anziehung zu ihm größtenteils.
Ja, ich verstehe sie nicht zu 100%. Ich verstehe nämlich nicht, wie man von "verlieben" sprechen konnte. Sich angezogen fühlen? Ja, definitiv. Aber große Gefühle? Ich weiß nicht. Besonders zu den High School Zeiten war es für mich schwer nachzuvollziehen, denn er war einfach so unfassbar gemein zu ihr.

Emilia war für mich eine sehr starke Protagonistin, die auch schwache Momente hatte.
Ich hätte allerdings gern mehr über ihr Leben nach der High School erfahren.
Sie liebt ihre Familie über alles und opfert dafür einiges, vor allem das hat sie einfach besonders mit Stärke ausgezeichnet.
All die anderen Charaktere des Buches waren tatsächlich ziemlich cool. Auf die anderen HotHoles bin ich ziemlich gespannt, allerdings erwarte ich, dass die Folgeromane keinen weiteren so krassen Bad Boy bieten wie Vicious es ist.

Die Geschichte hat es in sich. Ich fand es auch wirklich spannend zu erfahren, was Vicious im Schilde führt und wie das alles funktioniert - es ging nämlich nicht nur um Emilia (vorrangig natürlich schon), aber auch um die Familie von Vicious. Es ist ziemlich verkorkst und traurig irgendwie, aber es war fesselnd, wie er seine Pläne umsetzen würde.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und einfach zu lesen. Man liest sowohl aus Emilias als auch aus Vicious' Sicht und auch die Zeiten ändern sich gelegentlich. Es liegen 10 Jahre dazwischen. Dadurch konnte man viel erfahren, das gefiel mir gut.

Das Ende gefiel mir gut. Teilweise etwas zu 0815 - weil sie in dem Genre fast immer so sind, dennoch war es irgendwie anders. Ich will gar nicht groß verraten, warum ich es so empfand, damit würde ich etwas vorweg nehmen, was man selbst erleben muss.

FAZIT

Vicious Love ist für mich ein gelungenes Buch mit ganz großem Suchtfaktor.
Ich war in diesem Sog gefangen und hatte keine Chance daraus auszubrechen.
Ich wollte nicht ausbrechen!

Barons - Vicious - Art ist oft sehr boshaft. Ich bin mir sicher, dass dies nicht für jeden Leser das Wahre ist und auch ich finde solch ein Verhalten Frauen gegenüber natürlich nicht gut, dennoch hat mich die Geschichte von Emilia und Vicious einfach mitgerissen und sie hat mir alles in allem richtig gut gefallen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

278 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

"jennifer l armentrout":w=6,"liebe":w=4,"und wenn es kein morgen gibt":w=4,"freundschaft":w=2,"schuld":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"unfall":w=1,"jugendroman":w=1,"alkohol":w=1,"schmerz":w=1

Und wenn es kein Morgen gibt

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.05.2018
ISBN 9783570311660
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich mag einige Bücher von Jennifer L. Armentrout, doch fand ich, dass ihre letzten Bücher schwächer waren. Nicht schlecht, einfach nur schwächer.
Ich war trotzdem sehr neugierig auf Und wenn es kein Morgen gibt und wurde überrascht - positiv!
Der Klappentext klingt gar nicht so sehr nach dem, was ich von diesem Buch bekommen habe - er klingt oberflächlich, aber eben süß.
Ich hatte nicht gewusst, was für ein Thema mich in dieser Geschichte erwartet.

Die Geschichte von Lena ist bedeutsam. Geht unter die Haut.
Es ist keine reine Liebesgeschichte, wie ich vermutet hatte.
Natürlich geht es um Lena und Sebastian, aber es ist nicht der Mittelpunkt der Geschichte.
Mein Herz schlägt schneller, wenn ich an die Gefühle der Protagonisten denke.
Mir schießen Tränen in die Augen, wenn ich an diese Geschichte denke.

Lena hat einen Fehler gemacht. Einen einzigen.
Dafür musste sie teuer bezahlen - wobei sie nicht einmal so richtige Schuld trifft.
Doch sie hatte in der Hand dieses Schicksal zu ändern und tat es nicht.
Ich persönlich mache ihr daraus keinen Vorwurf. Lena hat lediglich den falschen Weg gewählt und muss mit dieser Last jetzt leben.
Es hat mich so tief getroffen, mein Herz zerbrochen.
Es war eine unsagbar traurige, realistische Geschichte!

Jennifer L. Armentrouts Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und sehr angenehm zu lesen. Ihre Anspielungen auf Fandoms finde ich immer sehr genial - oft sind es TV Serien oder Filme, das findet man auch in diesem Buch wieder.
Da Lena ein Bücherwurm ist, gibt es dieses Mal sogar Buchfandoms. Das fand ich sehr cool!

FAZIT

Und wenn es kein Morgen gibt ist für mich eine sehr bewegende und authentische Geschichte, welche mir unter die Haut ging. Dieses Buch hat mich positiv überrascht.
Die Liebesgeschichte war zart und süß; sie hat keinen großen Teil des Buches eingenommen, was einfach sehr gut harmoniert hat.
Viel mehr stand Freundschaft, Familie, (Selbst)Vergebung und Verlust im Vordergrund.
Die Thematik des Buches hat es in sich, ist gewaltig und ernst - es hat mich sehr mitgenommen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

306 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 128 Rezensionen

"schönheitswettbewerb":w=12,"liebe":w=9,"freundschaft":w=7,"erste liebe":w=6,"selbstbewusstsein":w=6,"jugendbuch":w=5,"dolly parton":w=4,"dumplin":w=4,"teenager":w=3,"highschool":w=3,"schönheit":w=3,"texas":w=3,"dick":w=3,"julie murphy":w=3,"mut":w=2

Dumplin'

Julie Murphy , Kattrin Stier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.03.2018
ISBN 9783841422422
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"liebe":w=2,"kampf":w=2,"königreiche":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"verrat":w=1,"könig":w=1,"königin":w=1,"paar":w=1,"machtkampf":w=1,"no age fantasy":w=1

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Amy Tintera , Milena Schilasky
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959672085
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es geht beinahe nahtlos weiter, was ich auch echt gut finde. Doch schnell bemerkte ich, dass ich keinen richtigen Zugang zu den Charakteren fand.
Im ersten Band habe ich Emelina großartig gefunden, auch jetzt finde ich sie großartig, aber ich hatte so meine Probleme. Ich kann zwar ihr Handeln und Gedankengänge nachvollziehen, doch etwas fehlte.
Sie hat ihre Schwester aus den Fängen der Lera befreit und Olivia ist ein skrupelloser, verbitterter Charakter. Ich finde die Gegensätze von Emelina und Olivia ziemlich interessant. Em war recht naiv, was das Verhalten ihrer Schwester betraf. An sich waren die Charaktere allesamt sehr interessant. Es gab Verhaltensweisen, die mich überrascht hatten, teilweise aber auch unpassend waren, dennoch finde ich sie einfach spannend.
Die Geschichte an sich geht meiner Meinung nach gut vorran. Die Ereignisse überschlagen sich und dann bekommt man wieder Zeit um durchzuatmen und es geschieht nicht besonders viel. Mich persönlich hat es nicht gestört - im Gegenteil, ich mochte das sogar ganz gern.
Zwar fand ich schlecht in die Geschichte durch die Schwierigkeiten mit den Charalteren

Der Schreibstil von Amy Tintera ist gewöhnungsbedürftig. Sie schreibt flüssig und wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat, dann ist es auch gar kein Problem mehr, aber manchmal, besonders anfangs, ist es mir zu wirr, so dass ich mehrmals lesen musste, um zu verstehen, wer jetzt was gesagt hat.

FAZIT
Die Legende der vier Königreiche - Vereint kann mit dem enorm starken Auftakt der Reihe leider nicht mithalten. Ehrlich gesagt, bin ich sogar etwas enttäuscht. Mir fehlte das gewisse Etwas, was mich am ersten Band so fasziniert hat. Dieser Band konnte mich leider kaum packen.
Ich konnte einfach keine Verbindung zu den Charakteren aufbauen.
Ich weiß nicht, woran es lag, doch erhoffe ich mir dennoch ein fesselndes Finale, dass mich wieder so begeistern wird, wie es der erste Band getan hat.

  (1)
Tags:  
 
319 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.