BookieDreamss Bibliothek

108 Bücher, 50 Rezensionen

Zu BookieDreamss Profil
Filtern nach
109 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Skye. Götter des Nordens

Lea McMoon
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.09.2018
ISBN 9783646604405
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Angels of Dawn: Flügelschlag – Juna

Jeanine Krock
E-Buch Text: 341 Seiten
Erschienen bei null, 01.09.2018
ISBN B07GTH5YMZ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"alaska":w=5,"trauma":w=2,"vietnamkrieg":w=2,"mord":w=1,"gewalt":w=1,"drama":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"natur":w=1,"erste liebe":w=1,"alkohol":w=1,"winter":w=1,"familiendrama":w=1,"umzug":w=1,"wildnis":w=1,"depressionen":w=1

Liebe und Verderben

Kristin Hannah , Gabriele Weber-Jarić
Fester Einband: 591 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 14.09.2018
ISBN 9783352009136
Genre: Romane

Rezension:

“Sie waren einander auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.”

Meinung

“Wir müssen ihn verstehen und ihm verzeihen”, sagte Mom. “So ist das, wenn man jemanden liebt, der krank ist. Jemanden, der mit seinen Dämonen kämpft. Es ist, als wäre da etwas in ihm, was nicht zu ihm gehört…”

Der Roman Liebe und Verderben hat mich schier zur Verzweiflung gebracht. Zum einen hatte ich zu Beginn meine Probleme in dieses Buch zu finden, zum anderen war die Geschichte wie eine tickende Zeitbombe. Man wusste ganz genau, bald wird es einen großen Knall geben und ich mochte mir nicht ausmalen, wie groß der Schaden sein wird, der unweigerlich entsteht.

Kristin Hannah erzählt die Geschichte um die Familie Allbright sehr bildgewaltig. Sie hat mich nicht mit der Emotionalität abgeholt, sondern mit ihren Beschreibungen und ihrer teils nüchternen Schreibweise. Alaska zählt nun für mich zu einer Gegend, die ich unglaublich gern einmal besuchen möchte. Dennoch möchte ich nicht, dass ihr die Geschichte, also den Inhalt, unterschätzt. Die Geschichte der Allbrights ist aufwühlend. Mich hat sie danach noch ziemlich lange beschäftigt, was jedoch auch zum Teil daran lag, dass in meiner Familie das Thema Gewalt vertreten war.

So gibt es unendlich viele Zitate aus dem Roman, die ich euch gern zeigen würde, denn Kristin Hannah versucht die Liebe durch ihre Protagonistin Leni fast schon auf eine gewisse poetische Art zu ergründen.

“Dazu bist du noch zu jung. Er wollte es nicht. Manchmal… liebt er mich einfach zu sehr.” Sah so die Liebe aus?

Denn Leni ist mit einer sehr komplizierten Liebe aufgewachsen, die ihre Eltern ausgelebt haben. So begleiten wir ein 14-jähriges Mädchen durch die Zeit, fühlen ihre Verzweiflung, ihr Unverständnis dem Leben gegenüber und ihr stetiges Vertrauen zu ihrer Mutter. Nach und nach verschieben sich ihre Gefühle jedoch, aus dem Teenagermädchen wird eine junge Frau, die erkennen muss, dass Liebe auch ungesund sein kann. Wir lernen mit Leni Alaska und die Gemeinschaft dort kennen und lieben… und auch unser Herz wird ein Stück an die dortige Natur verloren gehen.

 

Fazit

Ein wahnsinnig ergreifender Roman über die Sehnsucht nach einer Heimat, nach Zugehörigkeit und nach Liebe. Über die Erkenntnis, dass Liebe so schön sein kann wie ein Sommertag und dann dich vor Angst erstarren lässt wie der dunkelste Winter. Liebe kann sowohl heilen oder auch zerstören.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

53 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"biografie":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"judenverfolgung":w=1,"morris":w=1

Der Tätowierer von Auschwitz

Heather Morris , Elsbeth Ranke
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2018
ISBN 9783492061377
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

225 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"fantasy":w=7,"laura labas":w=4,"hexen":w=3,"götter":w=3,"der verwunschene gott":w=3,"magie":w=2,"liebe":w=1,"2017":w=1,"prinz":w=1,"legenden":w=1,"wölfe":w=1,"drachenmond verlag":w=1,"prinzen":w=1,"morgan":w=1,"drachenmondverlag":w=1

Der verwunschene Gott

Laura Labas
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 05.10.2017
ISBN 9783959913348
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

49 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"ella":w=1,"cinder":w=1,"cinder & ella":w=1,"kelly oram":w=1

Cinder & Ella

Kelly Oram , Fabienne Pfeiffer
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600702
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Verlust: Die Geheimnisse des Schattenmarktes 4

Cassandra Clare , Kelly Link
E-Buch Text: 47 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 17.08.2018
ISBN 9783641238841
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

Feral Moon 3: Die brennende Krone

Asuka Lionera
E-Buch Text: 456 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.08.2018
ISBN 9783646301267
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

Feral Moon 2: Der schwarze Prinz

Asuka Lionera
E-Buch Text: 356 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.07.2018
ISBN 9783646301250
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"verrat":w=1,"chaos":w=1,"elemente":w=1,"alchemie":w=1,"brunnen":w=1,"dark diamonds":w=1,"5 elemente":w=1,"ann-kathrin karschnick":w=1,"elemente des chaos":w=1,"das 5. element":w=1

Elemente des Chaos

Ann-Kathrin Karschnick
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.06.2018
ISBN 9783646301038
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"fantasy":w=6,"high fantasy":w=4,"zwerge":w=4,"elben":w=4,"stephan m. rother":w=3,"die prophezeiung des magischen steins":w=3,"jugendbuch":w=2,"abenteuer":w=2,"magier":w=2,"prophezeiung":w=2,"trolle":w=2,"gnome":w=2,"magischer stein":w=2,"thienemann-esslinger verlag ":w=2,"liebe":w=1

Die Prophezeiung des magischen Steins

Stephan M. Rother , Maximilian Meinzold
Flexibler Einband
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522202442
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Zaubern zu können mit Musik. Ein unfassbarer, unglaublicher Traum. Doch es war hoffnungslos.“

Meinung:

Aus Zufall bin ich auf diesen Roman aufmerksam geworden, denn das Cover hat mich förmlich angezogen. Ich finde es richtig, richtig schön. Das Zusammenspiel der Farben, die übergroßen Statuen, die geheimnisvolle Umgebung, das Schloss und dann die Figuren. Da schlägt mein Fantasieherz schon von alleine höher. Der Klappentext klang ebenfalls spannend, sodass ich mich bei Netgalley dafür beworben habe und schwuppdiwupp kam die Bestätigung. Danke an Netgalley und dem Thienemann-Esslinger Verlag für das Rezensionsexemplar.

Der magische Stein, der vor Jahrhunderten Tod und Verderben brachte… die friedlichen Zeiten vergehen, denn eine neue Gefahr droht und genau einer wird auserwählt, Träger dieses Steins zu sein und die Gefahr abzuwenden: Dafydd. Er, der eigentlich ein Barden-Lehrling ist und keine Ahnung hat, was er mit dem Stein anfangen soll. Zusammen mit einigen Gefährten geht er auf die Reise und das magische Abenteuer beginnt.

Dafydd ist am Anfang sehr hilflos, aber er findet den Mut, sich auf diese Reise zu begeben und scheut sich nicht vor den Gefahren. Zum Glück und da bin ich auch sehr froh darüber, ist er nicht alleine. Sein Lehrherr Palatin war eine meiner Lieblingsfiguren. Geheimnisvoll, klug und ein gewisser Ruhepol, bei dem ich mich selbst sicher gefühlt habe. Aber auch Livia fand ich toll, denn sie war taff und mutig. Obwohl sie eine Prinzessin ist, war sie nicht verwöhnt oder arrogant. Im Gegenteil: Sie kleidete sich auch wie ein Junge und begleitete Dafydd ohne Zögern auf dieser Reise. Hinzukommen noch der Gnom Memphistopheles, die Zauberin Morgat und der Zwerg Fhargolf. Ihr merkt schon, die Gefährten sind kunterbunt durchgemischt, aber genau das ist es, was die ganze Gruppe wahnsinnig sympathisch macht, weil jeder besonders ist. Es gab oft Situationen, wo ich schmunzeln musste, weil die Figuren einfach gepasst und jede Menge Abwechslung mitgebracht haben.

Dieser Roman ist das erste Buch, das ich von Stephan M. Rother gelesen habe und ich bin begeistert. Der Schreibstil ist toll. Die Worte bauen eine ganz tolle Atmosphäre auf und ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht, war gefangen und verzaubert. Auch wenn es ein paar Sachen gab, die mich nicht überrascht haben, weil ich sie geahnt habe oder sie vorhersehbar waren, fand ich, dass Dafydds Abenteuer eine fantasievolle, stimmige und spannende Geschichte war. Es gab viele Szenen, die bei mir eine Gänsehaut hinterlassen haben, z. B. als er selbst in die Rolle des Barden schlüpfen durfte.

„Auf dunklen Pfaden irrte ich.
In weiter Ferne zeigte sich,
wie ein Versprechen lockte mich
ein Traum. (…)“

Diese gehört zu eine meiner persönlichen Lieblingsszenen. Ich liebe Geschichten, in denen solche Verse vorkommen. Sie geben der Geschichte noch ein gewisses Etwas. Nicht zu vergessen sind die Orte, in die der Autor die Leser entführt hat, schön beschrieben und einfach gelungen. Vereinzelt gab es Orte, die für mich nicht neu waren, weil ich Ähnliches schon gelesen habe. Das finde ich persönlich nicht schlimm, denn man muss das Rad nicht neu erfinden, um eine spannende, fantastische Geschichte zu schreiben. Für mich zählt das Gesamtbild und das hat gepasst. Ich habe Dafydd gerne auf seinem Abenteuer begleitet und hatte mit ihm und seinen Gefährten ein schönes Lesevergnügen.
 
Ich freue mich jetzt auf weitere Werke des Autors!

Fazit:

Tolle Figuren, fantastische Orte und ein magisches Abenteuer, das die Leser in den Bann zieht. Das Buch bedient sich an ein paar Klischees, hält aber auch einige Überraschungen bereit und schafft es, eine stimmige High Fantasy-Geschichte zu erschaffen.

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

306 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 107 Rezensionen

"magie":w=5,"dystopie":w=5,"fantasy":w=4,"geschick":w=4,"sklaverei":w=3,"sklaven":w=3,"england":w=2,"dark palace":w=2,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"politik":w=1,"intrigen":w=1,"eltern":w=1,"kind":w=1,"rebellion":w=1

Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern

Vic James , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.08.2018
ISBN 9783841440105
Genre: Jugendbuch

Rezension:

“Es gibt nicht viele Menschen, die begreifen, was an diesem Ort wirklich passiert. Und noch weniger Menschen sind sich der Tatsache bewusst, dass die Sklavenzeit keineswegs ein unvermeidbarer Teil des normalen Lebens ist, sondern ein brutaler Verstoß der Ebenbürtigen gegen die Freiheit und der Würde aller Menschen.“

Meinung


Dark Palace hat eigentlich alles, was es braucht, um eine richtig tolle Geschichte zu sein. Das Setting spielt in unserer heutigen Zeit und halt auch wieder nicht. Die Gesellschaft ist gespalten, auf der einen Seite gibt es die normalen Menschen wie du, ich, unsere Freunde und dann gibt es noch die Herrscherfamilien. Diese Familien sind Ebenbürtige, Personen, die Geschick ausüben können, was irgendwie ein anderes Wort für Magie ist. Sie haben halt Fähigkeiten, die normale Bürger nicht haben.

Aber der gesellschaftlich größte Unterschied liegt bei der Sklavenzeit. Jeder normale Bürger hat zehn Jahre seines Lebens als Sklave den Ebenbürtigen zu dienen. Seien es Tätigkeiten auf den Herrschaftssitzen oder in einer Fabrik in den Sklavenstädten. Überlegt euch das mal und lasst es auf der Zunge zergehen…zehn Jahre! In dieser Zeit hat man keinerlei Rechte mehr, man ist der Willkür und der Schikane der Ebenbürtigen ausgeliefert. Sollte man sich auflehnen, kann die Sklavenzeit auch für immer sein.

Mein Gerechtigkeitssinn ist bei dem Hintergrund natürlich sofort angesprungen. So begleiten wir eine Familie in die Sklavenzeit, jedoch wird die Familie getrennt. Die Eltern, die älteste Tochter Abi und die jüngste Tochter Daisy landen bei der Familie Jardine in Kyneston. Luke der mittlere Sohn hingegen wird nach Millmoor gebracht, einer Sklavenstadt.

Wir, Leser, lernen hierdurch beide Seiten der Sklavenzeit kennen. Die, die mit den Herrscherfamilien direkt zu tun hat (und glaubt mir… manches ist wirklich erschreckend, für welche Arbeiten Menschen dienen müssen) und die, die zeigt, wie das Leben in einer berüchtigten Sklavenstadt abläuft. Abi und Daisy fangen an, mit den Jardine-Brüdern zu interagieren, wohingegen Luke einen völlig anderen gefährlichen und waghalsigeren Weg einschlägt.

Der Schreibstil und die Charaktere sind super ausgearbeitet und dennoch hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Ich bin mit den jeweiligen Charakteren einfach nicht warm geworden. Ich kann euch auch nicht genau sagen, woran es lag. Ich habe die benötigte Empathie nicht entwickelt, auch wurden offene Fragen nicht ansatzweise geklärt oder die Klärung in Aussicht gestellt. Die Liebesgeschichte war von Vorneherein leider für mich zu vorhersehbar und bis jetzt konnte kein Charakter mich so sehr überraschen, dass ich ihn aus einem anderen Blickwinkel betrachten konnte.

Ich erhoffe mir in Band 2 einen Ausbau und hoffe, dass meine Kritikpunkte wegfallen werden, weil das Grundproblem dennoch sehr interessant ist.


Fazit

Eine ausbaufähige Dystopie mit einem ausgefallenen und interessanten Grundproblem der Gesellschaft.







  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"david":w=1,"florence":w=1,"j. s. wonda":w=1,"dark prince":w=1

Dark Prince

J. S. Wonda
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 21.07.2018
ISBN 9783961115433
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

106 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"ava reed":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"rache":w=2,"kampf":w=2,"verlust":w=2,"mond":w=2,"lynn":w=2,"juri":w=2,"mondlichtkrieger":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"freunde":w=1,"trauer":w=1,"suche":w=1

Mondlichtkrieger

Ava Reed
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.08.2018
ISBN 9783959914161
Genre: Jugendbuch

Rezension:

“Hoffnung im Herzen, Träume in der Seele.”

 

Klappentext

 

Und der Mond schuf sich Kinder aus seinem Staub, aus seinem Herzen und aus den Sternen …

Sie haben sich gefunden und sie haben sich verloren. Jetzt sinnt Juri nach Rache und will nichts mehr, als das Versprechen halten, das er Lynn gab. Aber kann er das schaffen, ohne sich selbst zu verlieren?

 

Erster Satz

 

Und der Mond schuf sich Kinder aus seinem Staub, aus seinem Herzen und aus den Sternen…

 

Meinung

 

Das ist sie, die Fortsetzung von Mondprinzessin. Eine Geschichte, die mich unsagbar tief berührt hat, die mir den Atem geraubt und mich zum Träumen gebracht hat. Auch ich war tief getroffen nach dem Ende des ersten Teils und gehöre zu denjenigen, die sich ebenfalls eine Fortsetzung gewünscht haben. Ich weiß nicht, wie lange ich das Buch Mondlichtkrieger festgehalten und dieses Bild angeschaut habe, da sofort meine Gefühle wieder hochgekommen sind. Ich habe es aufgeschlagen und mich hat es erneut in die Welt von Lynn und Juri hineingezogen, weit weg von der Erde, hoch hinauf zum Sternenhimmel.

Das Buch ist so wundervoll, unglaublich schön, voller Hoffnung, aber auch so wahnsinnig traurig. Juri muss viel durchstehen, er leidet und der Wunsch nach Rache wird immer größer. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, er steht neben mir und ich trage diese Schwere mit ihm zusammen. Doch nicht nur Juris Gedanken rauben einem dem Atem, sondern auch die von seinem Gegenspieler. Er, der büßen muss. Und auch wenn Juri Lynn verloren hat, hatte ich das Gefühl, dass sie bei Juri ist. Für mich war sie nicht fort. Das ist einfach unglaublich.

Juri muss viel Stärke beweisen, ich war so froh, dass er Kira hatte, auch wenn er irgendwie auf sich gestellt war. Ich habe mich wirklich gefragt, wie viel Leid kann er noch ertragen? Mich hätte es schon längst aus der Umlaufbahn geworfen. Ich bin so stolz auf ihn.

Dieses Buch ist einfach… magisch. Es war spannend und hat mir erneut die Sprache verschlagen. Die Bilder, Gefühle, Gedanken und Worte sind genau richtig gewählt. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Und als ich es doch unterbrechen musste, war ich in Gedanken immer noch dort. Es war so schön, aber auch traurig und wahnsinnig mutig. So viele Worte, die diese Geschichte beschreiben und doch reichen sie nicht, um das zu sagen, was dieses Buch bei mir bewirkt. Was es in mir bewegt hat.

Liebe Ava Reed, in deinem Vorwort hofftest du, dass Mondlichtkrieger uns berühren wird. Ich kann von mir sagen, ja, das hat es. Diese Geschichte hat mich im Herzen und in der Seele berührt. Danke, dass du es geschrieben hast. Einfach Danke.

 

Fazit

 

Eine wundervolle Fortsetzung, die mir Hoffnung und Mut geschenkt hat. Ich habe sie mir gewünscht und wurde nicht enttäuscht. Eine Geschichte, die ins Herz wandert und es zum Leuchten bringt, wie die Sterne den Nachthimmel.

  (4)
Tags: ava reed, drachenmond verlag, lynn und juri, mondlichtkrieger   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

206 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"vergewaltigung":w=2,"missbrauch":w=2,"frauen":w=1,"drama":w=1,"drogen":w=1,"mut":w=1,"young adult":w=1,"mobbing":w=1,"carlsen":w=1,"stärke":w=1,"frauenbild":w=1,"wichtig":w=1,"du":w=1,"alkoholmissbrauch":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Du hast jedenfalls nicht Nein gesagt.”

„Du hast mir erzählt, dass du nicht Nein gesagt hast.“

„Schon… Ich habe aber auch nicht Ja gesagt.“


Meinung

Du wolltest es doch ist ein Roman, der einen ziemlichen Redebedarf verursacht. Er passt völlig in die heutige Zeit nach den ganzen #MeToo-Debatten, Nein-heißt-Nein-Demos, Nachrichten über Gruppenvergewaltigungen auf der ganzen Welt, Internet-Mobbing, Slutwalks… Ja, wir sollten über das Thema einfach reden!

Ich muss euch sagen, auch ich musste reden. Gleich nach Beenden des Buches hatte ich meine beiden liebsten Buchfreundinnen geschrieben und ihnen kundgetan, dass mir schlecht ist. Mir war richtig schlecht, als ich das Buch beendet hatte. Nicht, weil es so eklig war, es gab zwar durchaus Stellen, da wollte ich die Augen schließen und vergessen, was ich gerade gelesen hatte. Nein, es lag eher daran, dass ich mir diese Geschichte, so wie sie passiert ist, irgendwo real vorstellen konnte. Und das schon alleine sagt etwas über unsere Gesellschaft aus! Wer die Begriffe “Victim Blaming” und “Slut Shaming” noch nicht kennt, sollte dies schnellsten ändern. Oder dieses Buch lesen…

Zu dem Buch will ich nicht zu viel verraten. Aber einen Punkt finde ich besonders wichtig und auch total interessant von der Autorin geschrieben. Die Protagonistin Emma ist alles andere als liebenswert. Würde ich sie beschreiben, würde ich die Worte zickig, oberflächlich, intrigant, selbstverliebt… verwenden. Sie ist keine Person, mit der ich mich identifizieren möchte. Ich mag sie einfach nicht. Und gerade dieser Punkt macht die Geschichte so unglaublich belehrend und wertvoll! Denn auch den schlimmsten Personen, darf so etwas nicht passieren. Es gibt einfach kein “Das hat sie verdient”! Zumindest nicht für mich. Aber wenn ihr einmal unter bestimmten Meldungen die Kommentare durchlest, schreiben viele genau solche Sätze. Diese Leute sollten sich schämen, es macht mich immer wieder sprachlos.

Jedenfalls möchte ich guten Gewissens diesen Roman weiterempfehlen. Lernt Emma kennen, lernt ihre Welt kennen und ihre “Freunde”. Ganz ehrlich? Wenn man solche Freunde hat, braucht man auch gar keine. Aber Emma macht hier auch keine Ausnahme. Erlebt mit Emma die Tage vor dieser Nacht. Durchlebt mit Emma die besagte Party und überlebt mit Emma die darauffolgenden Tage. Das Buch ist in zwei Hälften geteilt: letztes Jahr und dieses Jahr. Schaut euch Emma an, wie sie sich verändert. Wie sich nach dieser Nacht ihr Leben verändert. Es wird euch bestürzen! Und das Ende wird euch fassungslos machen. Aber lest euch auch unbedingt das Nachwort der Autorin durch!

Noch ein letztes Wort zum Ende, was viele kritisieren. Ich finde es für diese Geschichte passend. Ich würde mir selbst zwar etwas anderes wünschen, aber es passt. Egal, wie sehr es mich aufgewühlt hat, aber wenn ihr diese ganze Geschichte verfolgt habt und Emma als die Person, die sie nun einmal ist, anerkennt, dann werdet ihr hoffentlich meine Meinung dazu akzeptieren können.

 

Fazit

Eine schonungslose Geschichte, ohne besondere Ausschmückungen. Brutal ehrlich. Eine Geschichte, die man so leicht nicht mehr vergessen kann.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

103 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"erste liebe":w=2,"mobbing":w=2,"basketball":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"jugend":w=1,"lovestory":w=1,"2018":w=1,"familienprobleme":w=1,"cybermobbing":w=1,"größe":w=1,"bedeutung von social media":w=1,"sabine schoder":w=1,"nordischer trockener humor":w=1,"schulhofdrama":w=1

Liebe ist so scheißkompliziert

Sabine Schoder
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783733504069
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Scheiß auf das Kloster! Ich bin erfolgreich auf einem fremden Planeten gelandet!“

Meinung

Liebe ist so scheißkompliziert – Wie wahr und wer kann sich nicht an die erste richtige Liebe erinnern? Das erste Mal verliebt? Die Blicke der anderen Mädchen, wenn man mit dem Schulschwarm geredet hat? Die Gerüchte, wenn man einen Jungen als guten Kumpel hatte? Die Minderwertigkeitsgefühle, wenn man sich morgens im Spiegel ansah… bin ich zu dick? Zu dünn? Zu klein? Zu groß?

Sabine Schoder hat wieder einmal einen Roman erschaffen, der so realitätsnah ist wie sonst kaum einer. Ich kenne kaum jemanden, der sich in der Schule IMMER pudelwohl gefühlt hat, nie einmal ausgegrenzt wurde und nicht mit sich unzufrieden war. So wie Nele. Denn Nele findet sich zu groß. Mit ihren 1,90 überragt sie die meisten Klassenkameraden, hat so gut wie keine Freunde und schwebt eigentlich für jeden unter dem Radar. Das findet sie zwar nicht in Ordnung, jedoch weiß sie ja, dass man, wenn man nun mal so groß ist, nicht mehr schrumpft. Dennoch ist Nele sie selbst geblieben, sie hat eine große Klappe, ist schlagfertig und völlig teeniemäßig normal hormongesteuert.

Neles friedliche, niemand-beachtet-sie-Welt wird völlig aus dem Gleichgewicht gebracht und ins Chaos gestürzt, als Jerome in ihr Leben tritt. Jerome oder auch als Jet bekannt, Basketballstar der Schule. Endlich ein junger Mann der größer ist als sie und dann muss er auch noch der Mädchenscharm der Schule sein und hinreißend aussehen. Ganz große Klasse!

Aber nicht nur Jerome verursacht Nele Kopfzerbrechen, es passieren auch merkwürdige Dinge an ihrer Schule. Zudem bereitet ihr bester Freund Tom Nele einige unangenehme Erlebnisse und ihre kleine Schwester macht ihr auch nur noch Ärger. Als dann noch dieses verflixte Video von ihr im Internet kursiert, kann Nele nicht mehr unsichtbar für den Rest der Welt bleiben.

Vorurteile, Cliquenbildung und das Gefühl, alleine zu sein und gegen den Rest der Welt zu kämpfen, sind Themen, die viele junge Menschen sehr beschäftigen. Es ist ein Thema, über das man nie aufhören sollte zu sprechen. Die Folgen von Mobbing können für die betreffenden Menschen fatal sein.

Ich finde es fantastisch, wie Sabine dieses ernsthafte Thema in die Geschichte mit Nele und Jerome verarbeitet hat. Noch dazu liebe ich ihren sarkastischen Schreibstil. Ihre Protagonisten haben immer einen lockeren Spruch auf Lager. Manchmal wünschte ich mir, eine Scheibe von ihnen abschneiden zu können.

Fazit

Schule kann für viele der Horror sein, wenn man anders ist. Bin ich zu dick? Zu groß? Zu klein? Wer nicht der Norm entspricht, wird oft ausgegrenzt oder nicht beachtet. Nele gehört zu der letzten Kategorie. Wenn man sich jedoch in den Star der Schule verliebt, wird Liebe außerordentlich scheißkompliziert. Ein wunderbarer, nachdenkender Roman über die scheißkomplizierte Liebe.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Alles Erlesene dieser Welt: Die Geheimnisse des Schattenmarktes 3

Cassandra Clare , Maureen Johnson
E-Buch Text: 67 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 19.07.2018
ISBN 9783641238834
Genre: Sonstiges

Rezension:

„ (…) Ich versichere dir: Das, was ich dir gebe, ist so viel mehr wert als das, was ich verlange. Du wirst ein ausgezeichnetes Geschäft machen.“

Meinung

Im dritten Band des Zyklus um die Geheimnisses des Schattenmarktes von Cassandra Clare und Maureen Johnson spielt Anna Lightwood eine große Rolle. Die junge Schattenjägerin ist nämlich keine Dame, die gerne Kleider trägt oder Tee trinkt, sondern sie tauscht gerne mit den Jungs und ist genauso abenteuerlustig wie sie. Dadurch spürt man auch recht schnell, dass sie anders tickt und einen Blick auf die Damenwelt geworfen hat. Auch das Cover war für mich schon ein kleiner Hinweis darauf. Es passt ebenfalls super in die bisherige Reihe.

Neben Anna hat auch Bruder Zachariah (Jem) wieder einen Auftritt, doch dieses Mal stand er nicht im Mittelpunkt. Es gab auch Passagen, in denen es um ihn ging, aber im Vordergrund stand nichtsdestotrotz Anna, zumindest kam es mir so vor.

Auch der Schreibstil hat mir dieses Mal sogar ein wenig besser gefallen als beim Vorgänger, obwohl ich da nicht wirklich viel zu meckern hatte. Die Seiten flogen nur so dahin.

Im Vergleich zu allen drei Teilen, die ich bisher aus der Reihe der Kurzgeschichten gelesen habe, fand ich diesen Teil am schönsten. Ob es an der weiblichen Protagonistin lag oder weil ein paar Gefühle eine Rolle gespielt haben, kann ich euch leider nicht genau sagen. Der Anfang war genau richtig, ich bin sehr schnell eingetaucht, es war geheimnisvoll, aber auch sehr spannend. Es war genau die richtige Mischung aus ruhigen Gedanken und aufregenden, kämpferischen Erlebnissen, die die Schattenjägerin durchlebt hat.

Mittlerweile habe ich mich an die Kürze der Geschichten gewöhnt und bleibe weiterhin der Reihe treu.

Fazit

Band 3 der Geheimnisse des Schattenmarktes erzählt Anna Lightwoods Geschichte: eine Schattenjägerin, die sich nicht länger verstecken muss. Mutig und geheimnisvoll!


  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"märchen":w=4,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"hass":w=1,"gold":w=1,"buchserie":w=1,"grimm":w=1,"apfel":w=1,"maya shepherd":w=1,"märchenadaptionen":w=1,"die grimm chroniken":w=1,"der goldene apfel":w=1

Die Grimm-Chroniken - Der goldene Apfel

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 156 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783906829937
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Uns drohte eine finstere Nacht. Eine Nacht, in der kein Mond am Himmel zu finden sein würde. Würde das Licht der Sterne ausreichen, um gegen die Dunkelheit zu bestehen?“

 

Klappentext

 

Tränen verschleierten ihren Blick, als sie ihm den goldenen Apfel aus der Hand nahm. Der Schein des Feuers spiegelte sich in seiner glänzenden Oberfläche.
„Bis bald“, flüsterte sie, bevor sie den Mund öffnete und in die Frucht biss. Das Stück blieb ihr im Hals stecken. Sie rang nach Atem, bevor sie die Augen schloss und ihr die Knie wegsackten. Rumpelstilzchen hatte gesagt, dass man Schneewittchen nur in ihren Träumen töten könne. Will betete, dass er recht behielt. Sie durfte nicht tot sein.

 

Erster Satz

 

Das kleine Boot trieb träge über die ruhige See.

 

Meinung

 

Sage und schreibe fünf Bände gibt es von den Grimm-Chroniken schon… und es ist kein Ende in Sicht. Darüber bin ich sehr froh. Warum? Weil die Reihe mittlerweile zu meiner monatlichen Leseplanung dazugehört. Für mich ist es immer wieder ein schönes Gefühl, in die Welt der Grimm-Chroniken einzutauchen. Ohne die Reihe würde mir etwas fehlen.

Will und die Geheimnisse, die ihn umgeben, machen ihn sehr interessant. Ich habe ihn sehr gern und bin gespannt, was er noch erleben wird, gerade jetzt, wo ihm die Königin sehr nahe kommt und ihm Gefahr droht. Doch auch Maggie und Joe finde ich immer noch sehr toll. Die beiden Geschwister haben mich in diesem Band sehr berührt. Warum, verrate ich natürlich nicht. Ihre Geschichte ist mehr denn je mit den Grimm-Chroniken verwoben.

Auch Marys Geschichte ist und bleibt weiterhin spannend, aber ist auch sehr emotional. Ich wünsche mir die ganze Zeit nur, dass sie ihr Ziel erreicht, doch gleichzeitig habe ich auch Angst, was geschehen wird.

Die Grenzen zwischen Traum, Vergangenheit und Gegenwart verschwimmen immer mehr, weitere märchenhafte Elemente tauchen auf, die Grimm-Brüder finden Erwähnung, die Feinde sind ganz nah… Ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung!

Danke an Maya Shepherd, dass ich in ihrem Blogger-Team dabei sein darf und Band 5 vorab lesen durfte!

 

Fazit

 

Märchenhafter und fantastischer! Eine wundervolle Fortsetzung der Grimm-Chroniken!

  (2)
Tags: buchserie, der goldene apfel, die grimm chroniken, fantasy, märchen, märchenadaptionen, maya shepherd   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Verfolgung

Aurelia Velten
Flexibler Einband
Erschienen bei Hippomonte, 03.08.2018
ISBN 9783946210160
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ein langer Schatten

Cassandra Clare , Sarah Rees Brennan
E-Buch Text: 65 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 18.06.2018
ISBN 9783641237929
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Ich werde niemandem von der Geschichte erzählen. Aber du solltest es tun. Ein zu lange gehütetes Geheimnis kann die Seele des Betroffenen langsam, aber unaufhörlich zerstören.“

Meinung

Weitere Geheimnisse warten darauf, entdeckt zu werden, wie im zweiten Band des Zyklus um die Geheimnisse des Schattenmarktes von Cassandra Clare und Sara Rees Brennan.

Das Cover ist wieder ein schöner Blickfang, wie bereits der erste Band gefällt mir auch der zweite Band sehr. Es sieht einfach magisch und farbenfroh aus.

In diesem Band trifft Bruder Zachariah (Jem) auf Matthew Fairchild, der auf dem Schattenmarkt eine Dummheit begeht, die Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der Geschichte hat… da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, will ich gar nicht näher darauf eingehen, denn was passiert, müsst ihr einfach selbst lesen. Des Weiteren gibt es auch noch eine Rückblende, wo auch sein Parabatei James und sein Freund Christopher eine Rolle spielen.

Der Schreibstil ist auch in dieser Kurzgeschichte wieder sehr schön und die Personen sind sehr gut beschrieben. Der Anfang war trotz der Kürze der Geschichte etwas langgezogen, aber dann wurde es sehr spannend und las sich wunderbar flüssig.

Ich freue mich schon auf den dritten Band! Welche Geheimnisse wohl noch dort schlummern?

Vielen Dank an den Goldmann Verlag und der Verlagsgruppe Random House für das Rezensionsexemplar!

Fazit

Eine weitere interessante Kurzgeschichte vom Schattenmarkt aus dem Chroniken der Unterwelt-Universum! Für Fans der Reihe ein Muss!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(261)

480 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 164 Rezensionen

"dystopie":w=14,"scythe":w=13,"tod":w=8,"jugendbuch":w=8,"neal shusterman":w=8,"fantasy":w=5,"reihe":w=4,"citra":w=4,"zukunft":w=3,"trilogie":w=3,"fortsetzung":w=3,"thunderhead":w=3,"nachlese":w=3,"der zorn der gerechten":w=3,"scythe - der zorn der gerechten":w=3

Scythe - Der Zorn der Gerechten

Neal Shusterman , Kristian Lutze , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 14.03.2018
ISBN 9783737355070
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

608 Bibliotheken, 10 Leser, 9 Gruppen, 41 Rezensionen

"engel":w=25,"liebe":w=18,"fantasy":w=11,"dämonen":w=8,"himmel":w=6,"schutzengel":w=6,"hölle":w=5,"juna":w=5,"arian":w=5,"feen":w=4,"jeanine krock":w=4,"engelseher":w=3,"erotik":w=2,"gegenwart":w=2,"hund":w=2

Flügelschlag

Jeanine Krock
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.08.2010
ISBN 9783453527072
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"lesbian romance":w=1,"ronja delahaye":w=1,"tigerstreifen":w=1,"tigerstreifenhimmel":w=1

Tigerstreifenhimmel

Ronja Delahaye
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.05.2018
ISBN B07DFPZXLV
Genre: Romane

Rezension:

„Mut besaß sie, das musste ich ihr lassen.“

Klappentext

„Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.“

Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall – in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schließlich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden.
Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen – Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll.

Erster Satz

Statistisch gesehen sterben nur sieben von einhundert Jugendlichen an einer Krebserkrankung.

Meinung

Tigerstreifenhimmel ist eine schöne, sehr gefühlvolle Geschichte von zwei Frauen, die sich kennenlernen und ihren Gefühlen kaum trauen, weil diese sich so besonders anfühlen. Und das hat mich sehr berührt. Rike und Camila. Rike, die schüchterne, nachdenkliche Buchhändlerin und Camila, die taffe, kreative Kickboxerin.

Das Buch beginnt sehr ernst, weil Rike über den Tod ihres Bruders nachdenkt und mit ihrem besten Freund Rafael darüber redet, denn Rike hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihren besten Freund so gut es geht zu helfen, da auch er schwer krank ist. Ich hatte die Befürchtung, dass es sehr traurig wird, aber das Gegenteil traf ein: Rafael hat seinen Lebensmut nicht verloren, kämpft und Rike hilft ihm dabei. Die Freundschaft zwischen den beiden ist einfach besonders. Er steht ihr mit Rat und Tat beiseite, die Nachrichten, die sie sich gegenseitig geschickt haben, brachten mich zum Schmunzeln. Als dann Camila in Rikes Leben tritt, die zuerst etwas forsch zu ihr ist, sich aber dann ganz freundlich herausstellt, wirft es Rike aus ihrem Leben. Und nicht nur ihres, sondern auch Camilas. Rafaels Schwester ist nämlich alles anders als ein Unschuldsengel, da sie eher kühl und unnahbar ist und den Drang für Verbotenes hegt. Nach und nach lernen sich die beiden kennen und es war weder aufdringlich noch übertrieben. Es war sanft und vorsichtig. Beide waren sich ihren Gefühlen nicht sicher und mussten dieses Gefühlschaos verstehen lernen und das empfand ich als sehr authentisch.

Ronja Delahaye hat einen sehr flüssigen Schreibstil und beschreibt die Atmosphäre, die Gefühle und die Umgebung sehr gut, sodass ich es mir auf Anhieb alles vorstellen konnte. Die Perspektiven wechseln zwischen Rike und Camila hin und her, sodass wir in beide Leben eintauchen können. Ebenfalls sehr gut fand ich die verschiedenen Themen, die die Autorin aufgegriffen hat: sei es z.B. die schwere Krankheit von Rafael oder das illegale Kickboxen. Ernste Themen, die sie so gut verpackt hat, dass man nicht die ganze Zeit bedrückt ist, aber die einem trotzdem im Kopf bleiben.

Es war für mich eine gelungene Abwechslung und hat mir eine schöne Lesezeit beschert. Vielen Dank, liebe Ronja Delahaye, für das Rezensionsexemplar!

Fazit

Eine sanfte und gefühlvolle Liebesgeschichte zweier Frauen, die authentisch erzählt wird und Zeit zum Abschalten schenkt, weil sie einen nicht überrumpelt, sondern im Herzen berührt.

  (3)
Tags: lesbian romance, ronja delahaye, tigerstreifen, tigerstreifenhimmel   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"urban fantasy":w=1,"magier":w=1,"lex falkners abenteuer":w=1,"blut.fluch":w=1,"maxi forteller":w=1

Blutfluch: Lex Falkners Abenteuer

Maxi Forteller
E-Buch Text
Erschienen bei null, 29.07.2018
ISBN B07F8F5MP1
Genre: Sonstiges

Rezension:

“Normal ist nicht das erste Wort, das mir einfällt, wenn ich an dich denke, Alexander.”

 

Klappentext

 

Magie und Liebe passen nicht zusammen – das ist die unumstößliche Ansicht des Magiers Lex, weil ihn eine Beziehung verwundbar machen und seine Freundin gefährden würde. Das gilt ganz besonders für die drohende Auseinandersetzung mit seinem Erzfeind, dem Grafen von Wellerswerde, der plant, sich Lex’ magische Kräfte anzueignen. Würde ihm das gelingen, wäre die Ordnung der Welt ernsthaft in Gefahr.
Als Von Wellerswerde in den Besitz des Buches kommt, das einen extrem mächtigen Fluch enthält, wird die Lage für Lex und seine Mitstreiter gefährlich. Lex hofft auf Unterstützung aus den Reihen der Anhänger des Grafen. Doch was passiert, wenn der eine Verräter erwischt wird und seinen Plan mit dem Leben bezahlt? Wird der andere dann zum Feind oder zum Helfer?

 

Erster Satz

 

Wie immer begann ich meinen Arbeitstag mit einem Spaziergang vom Bahnhof zum Laborgebäude.

 

Meinung

 

Blutfluch ist ein neues Abenteuer mit Alexander „Lex“ Falkner, das ich in einer Leserunde lesen durfte. Vielen Dank an Lovelybooks und Maxi Forteller für das Rezensionsexemplar!

Ich habe mich sehr gefreut, da ich die vorhergehende Geschichte Plätzchen und Dämonen schon gelesen habe und dadurch Lex und seine Magie kennenlernen durfte. Zu Beginn gab es wieder einen Prolog im Sinne von “Was bisher geschah”. Dadurch kann jeder auch ohne die Vorgeschichte den Roman lesen.

Wie der Titel schon verrät, geht es dieses Mal um einen Blutfluch. Es klingt blutig, ist es auch ein wenig, aber alles noch im Rahmen der Verträglichkeit. Schließlich ist auch jede Menge Magie im Spiel und Lex zeigt, was er kann, denn als sich das magische Buch in den Händen seines Feindes befindet, droht dem Magier ein schlimmes Übel, das aufgehalten werden muss. Als dann noch Freunde in Gefahr sind, ist das Chaos perfekt.

Neben Lex, aus dessen Ich-Perspektive wir lesen, gibt es auch weitere Figuren, deren Weg wir begleiten dürfen. Der Roman ist daher sehr abwechslungsreich und wir als Leser erfahren, was der Graf und seine Anhänger vorhaben. Das macht es sehr spannend und es passieren viele Dinge gleichzeitig. Die Figuren sind schön ausgearbeitet, jede hat ihre guten und weniger guten Seiten. Eine Figur fand ich kurzzeitig etwas übertrieben dramatisch, aber so ist das manchmal. Lustigerweise gibt es ja auch in Wirklichkeit solche Menschen. Von daher akzeptiere ich das. Ich bin letztendlich froh, dass Lex seine Freunde hat, denn ohne sie wäre der Kampf gegen seinen Feind Wellerswerde ziemlich hart.

Der Roman ist spannend, dramatisch, überrascht und verblüfft mit guten Wendungen und es gibt auch die ein oder andere gefühlvolle Szene. Maxi Fortellers Schreibstil ist einfach, umgangssprachlich und sehr gut verständlich. Ich konnte mir alles wunderbar vorstellen. Alles in allem ein sehr stimmiger Roman, der mir gefallen hat. Das Ende ist gelungen und ich freue mich auf weitere Abenteuer mit Lex Falkner!

 

Fazit

 

Wer Fan von Magiern in der realen Welt ist, kann sich getrost mit Lex Falkner ins Abenteuer stürzen. Blutfluch hat es in sich und mehr denn je muss Lex beweisen, was er kann und muss sich einem seiner größten Feinde gegenüberstellen. Sehr spannend!

  (5)
Tags: blut.fluch, fantasy, lex falkners abenteuer, maxi forteller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(267)

567 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 200 Rezensionen

"jugendbuch":w=11,"schwestern":w=11,"unterdrückung":w=10,"fantasy":w=7,"rebellion":w=7,"grace":w=7,"liebe":w=6,"dystopie":w=6,"rebellin":w=5,"frauenrechte":w=4,"thronfolger":w=4,"tracy banghart":w=4,"ironflowers":w=4,"frauen":w=3,"feminismus":w=3

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737355421
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
109 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.