Bookiliciouss Bibliothek

594 Bücher, 503 Rezensionen

Zu Bookiliciouss Profil
Filtern nach
595 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

college, familie, freundschaft, geld, jennifer e. smith, liebe, lottogewinn, lovestory, millionär, tod, verlust

Dreizehn ist mein Glücksbringer

Jennifer E. Smith , Anne Brauner , Anke Pregler
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959672108
Genre: Romane

Rezension:

*Inhalt*
"Alice glaubt nicht an Glück, dazu ist in ihrem Leben schon viel zu viel Schlimmes passiert. Dennoch schenkt sie ihrem besten Freund Teddy, in den sie heimlich verliebt ist, zum Geburtstag einen Lottoschein. Und das Unglaubliche tritt ein – Teddy knackt den 140-Millionen-Jackpot! Was zuerst wie die Erfüllung aller Träume erscheint, verändert alles zwischen ihnen. Teddy droht durch den plötzlichen Geldregen abzuheben und ist nicht mehr der, dem Alice ihr Herz geschenkt hat. Bedeutet das unverhoffte Glück im Spiel für sie Pech in der Liebe?" (Quelle: Verlagshomepage)

*Erster Satz des Buches*
"Ich zögere, als der Mann hinter dem Schalter nach meiner Glückszahl fragt."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 352 Seiten
Verlag: Harper Collins Verlag
ISBN: 978-3959672108
Preis: 14,99 € (Broschiert) / 11,99 € (Ebook)

*Infos zur Autorin*
"Jennifer E. Smith hat in Schottland an der St. Andrews Universität studiert und ihren Master in kreativem Schreiben gemacht. Bisher sind in ihre Jugendbücher in 35 Sprachen übersetzt worden. Derzeit lebt und schreibt sie in New York City." (Quelle: Verlagshomepage)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen?
Nachdem mir ihr Roman "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" so gut gefallen hatte, war ich sehr neugierig auf ein anderes Werk der Autorin.

-> Cover: 
Ein wunderschönes Cover ziert dieses Buch, denn das Kleeblatt passt richtig gut zur Geschichte. Die Silhouette der beiden Personen im Kleeblatt lässt erahnen, um wen es sich dabei handelt und die schlichte Aufmachung drumherum gefällt einfach.

-> Story + Charaktere: 
Was würdest Du tun, wenn Du plötzlich Millionen von Dollar im Lotto gewinnen würdest? Teddy sieht sich plötzlich in der Position, so viel Geld gewonnen zu haben, denn seine beste Freundin Alice schenkte ihm zum Geburtstag einen Lottoschein - und der gewann! Um Millionen Dollar reicher ist er erst einmal außer Rand und Band und Alice erkennt ihren besten Freund nicht wieder...

Die Geschichte von Alice, Leo und Teddy gefiel mir ausnehmend gut, auch wenn mir die Story selbst stellenweise ein wenig zu sehr vor sich hin plätscherte und ich mir etwas mehr und ein schnelleres vorankommen gewünscht hätte. Der Charakter der Alice gefiel mir sehr gut und sie war mir von Anfang an mehr als sympathisch. Ein junges Mädchen, dem das Leben bisher nur übel mitgespielt hat, denn innerhalb von 13 Monaten verlor sie beide Elternteile. Trotzdem verliert sie nie den Mut und genießt ihr Leben bei Tante, Onkel, Cousin Leo und bestem Freund Teddy, für den sie heimliche Gefühle hegt. Teddy hingegen war mir weniger sympathisch und ehrlich gesagt konnte ich, zumindest am Anfang, die Gefühle von Alice nur wenig nachvollziehen... arrogant, egoistisch und viel zu selbstverliebt wirkt er bis kurz vor Ende und auch dann konnte ich seine Denkweise nur Ansatzweise nachvollziehen. Viel sympathischer war mir Alice' Cousin Leo, der ihr mehr als einmal den Kopf zurechtrückt.

Neben der Handlung rund um den Lottogewinn geht es aber in "Dreizehn ist meine Glückszahl" um viel mehr, als um reines verscherbeln einer Menge Geld. Es wird tiefgründig und die Themen Verlust, Verarbeitung, aber auch Hoffnung, Liebe und Freundschaft dominieren die Geschichte. Dabei gerät man als Leser oft ins Grübeln und kann der Autorin in vielen Punkten nur zustimmen... schade fand ich allerdings, dass der Charakter des Sawyer irgendwann gar nicht mehr auftritt - ihn mochte ich sehr.

Auch wenn das Ende letztendlich zufriedenstellend war, so wurde fand ich so manchen Sinneswandel nicht ganz so glaubwürdig, war alles in allem aber sehr dankbar über die tollen Lesestunden.

-> Schreibstil: 
Ein gut lesbarer Stil mit einer eingängigen und flüssigen Schreibweise machten das Lesen einfach und zu einem wahren Genuss.

-> Gesamt: 
Auch wenn ich nicht mit allen Charakteren so glücklich war, so gefiel mir die Story doch ziemlich gut - auch wenn sie stellenweise etwas schleichend voranging. Die Nebenstränge der Handlung gefielen mir fast besser als die Hauptstory und am Ende fragt man sich - wie die Protagonistin - ob manches nicht auch ohne Lottogewinn so oder so ähnlich verlaufen wäre.

Wertung: 4 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

amanda frost, liebe, stars

S.T.A.R.S.: Shadow

Amanda Frost
E-Buch Text
Erschienen bei null, 16.05.2018
ISBN B07D4PNGPY
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
"Als ob CIA-Agent Ethan Parker nicht schon genug Probleme am Hals hätte, wird der komplette Flugverkehr über dem nordamerikanischen Kontinent aufgrund eines Vulkanausbruchs eingestellt. Da Ethan dringend von San Diego nach Chicago muss, teilt er sich notgedrungen den letzten vorhandenen Mietwagen mit der Polizistin Madison Delano. Eine Odyssee quer durch die Vereinigten Staaten beginnt. Über eine der aufregendsten Straßen der Welt: die Route 66. Zwei eiskalte Profis, die mehr als einmal in hitzige Situationen geraten, und sich zuerst so gar nichts zu sagen haben. Bis sie in Erfahrung bringen, dass beide etwas voreinander verbergen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der die Gefühle zweier Menschen ordentlich durcheinanderwirbelt." (Quelle: Amazon)

*Erster Satz des Buches*
"Punktgenau setzen meine Füße auf dem Heck der gigantischen Jacht auf, die zwei Kilometer von der mexikanischen Halbinsel Baja California entfernt vor Anker liegt."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 278 Seiten
Preis: 11,99 € (Taschenbuch) / 2,99 € (Ebook)
Reihe:
Band 1 - Stone (Casey Stone)
Band 2 - Graves (Christine Troy)
Band 3 - Shadow (Amanda Frost)
Band 4 - Zero (Casey Stone) – erscheint im Sommer 2018

*Infos zur Autorin*
"Anfang 2013 startete Amanda Frost die erfolgreiche Sternen-Trilogie, die es auf Anhieb in die Bestsellerlisten schaffte. Zuvor war Amanda viele Jahre international im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Als Tochter eines Rennfahrers liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder.

Mit „S.T.A.R.S. - Shadow" erschien im Mai 2018 ihr vierzehntes Buch. In ihren Geschichten geht es grundsätzlich um die große Liebe, gewürzt mit einem guten Schuss Erotik. Sie finden Amanda hier: http://amandafrost.de / http://facebook.com/amanda.frost.3150." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen?
Amanda Frost gehört inzwischen zu meinen Standard-Autorinnen, bei denen ich den Klappentext schon gar nicht mehr lese, bevor ich ein Buch anfange, so auch hier.

-> Cover:
Auch wenn mir das Cover dieses Mal nicht ganz so gut gefällt, so passt es doch perfekt zum Inhalt des Buches.

-> Story + Charaktere:
S.T.A.R.S.: Shadow ist zwar der dritte Band einer Reihe, das unabhängige Lesen ist jedoch kein Problem - ich habe die Vorgänger auch nicht gelesen.

Madison und Ethan begegnen sich rein zufällig, als ein Vulkanausbruch den Flugverkehr lahmlegt und es nur noch einen verfügbaren Mietwagen gibt. Schnell wird den beiden klar, dass sie am allerbesten zusammenarbeiten, um voranzukommen, doch so richtig trauen, sich die beiden gegenseitig nicht. Schnell wird klar, dass jeder der beiden ein Geheimnis hütet - doch das können der CIA - Agent und die Polizistin nicht auf sich sitzen lassen und so versucht jeder das Geheimnis des anderen zu ergründen.

Hinter Ethans Fassade zu blicken fiel mir nicht gerade leicht, obwohl man auch Kapitel aus seiner Sichtweise liest. Ganz im Gegenteil zu Madison, dessen Gedanken - und Gefühlswelt sich recht flott ergründen ließ. Sympathisch waren mir alle beide von Anfang an und es machte eine Menge Spaß, den beiden beim gegenseitigen "beschnuppern" zuzuschauen - auch wenn man ihnen zwischenzeitlich gerne einen kleinen Schubs verpasst hätte...

Die Story ist nicht nur gut durchdacht und es macht Spaß, sie zu verfolgen, sondern auch sehr spannend gehalten, sodass man das Buch so manches Mal nicht mehr aus den Händen legen möchte. Man will einfach wissen, wie es weitergeht und ob Ethan und Madison irgendwann noch zueinander finden - und die Geheimnisse gelüftet werden! Sowohl die Spannung, als auch die Erotik kommen definitiv nicht zu kurz und S.T.A.R.S.:Shadow schenkt einem ein paar sehr angenehme Lesestunden.

Das Ende kam mir ein klein wenig zu abrupt, gefiel mir aber dennoch sehr gut und ließ mich zufrieden zurück.

-> Schreibstil: 
Die wechselnden Ansichten zwischen Ethan und Madison gefielen mir sehr gut und half mir dabei, den Charakter des Ethan wenigstens ein klein wenig einschätzen zu können. Der Schreibstil ist gewohnt locker leicht und gut verständlich und macht das Lesen zu einem kleinen Vergnügen. Auch die bildhafte Sprache gefiel mir sehr gut, denn man konnte sich direkt ins geschehen hineindenken!

-> Gesamt: 
Ein ganz wundervolles Buch, das sich zu lesen lohnt! Neben einer spannenden Story und sympathischen (wenn auch verschlossenen) Charakteren begeistert vor allem der bildhafte Schreibstil, der uns regelrecht in die Geschichte entführt.

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

199 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

brennpunkt, ergeiz, flüchtlinge, grenzdebile grinsekatze, hamburg, häusliche gewalt, hülsmann, klischees, lehrerin, leseempfehlung, liebe, liebesroman, musical, schule, zwangsversetzung

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176908
Genre: Liebesromane

Rezension:

*Inhalt*

"Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind - die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn's einfach wär, würd's schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los." (Quelle: Verlagshomepage)

 

*Erster Satz des Buches*

">Hi, Frau Paulsen!< "

 

*Infos zum Buch*

Seitenzahl: 576 Seiten

Verlag: Bastei Lübbe Verlag

ISBN: 978-3404176908

Preis: 11,00 € (Broschiert) / 8,99 € (Ebook)

 

*Infos zur Autorin*

"Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.." (Quelle: Verlagshomepage)


*Fazit*

-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 

Ich habe schon einiges tolles über die Autorin gehört, weswegen ich unbedingt mal etwas von ihr lesen wollte. Was bietet sich da mehr an, als das aktuellste und neueste Werk?

Cover: Das Cover gefällt mir ganz besonders gut, denn es ist schlicht und in schönen Farben gehalten.

 

-> Story + Charaktere: 

Obwohl ich kein großer Freund von "Frauenliteratur" im eigentlichen Sinne bin, so war ich doch gespannt, was die viel gelobte Petra Hülsmann so zu Papier bringen würde - und ob sie es schaffen würde, mich damit zu begeistern. Und eines kann ich euch schon mal vorneweg verraten: sie hat mich nicht nur begeistert, sondern regelrecht vom Hocker gehauen.


Obwohl ich Protagonistin Annika zu Beginn ein wenig unsympathisch fand - denn sie war nicht nur Vorurteilsbeladen und wenig Kompromissbereit, sondern benutzte die Kollegen an der neuen Schule direkt für ihre Zwecke. Auch wenn ich ihre Situation ansatzweise nachvollziehen kann - herausgerissen vom ursprünglichen Arbeitsort, neue Kollegen, schwierige Schüler -, so rechtfertigt dies doch nicht ihr Verhalten. Die Schüler der ALS (Astrid-Lindgren-Schule) wuchsen mir hingegen ganz besonders schnell ans Herz, allen voran natürlich Heaven-Tanita und Meikel. Auch wenn sie sich zu Beginn als Herausforderung zeigten, so war schnell klar, dass hinter der Fassade einiges mehr steckt - und genau das weckte meine Neugier. Insgesamt gefielen mir die vielen verschiedenen Charaktere nicht nur außerordentlich gut, weil jeder in sein Bild passte, sondern auch, weil sie tiefgreifend und gut durchdacht dargestellt wurden.


Die Story an sich durchlebt man als Leser mit allen möglichen Höhen und Tiefen: man könnte weinen und schreien, lachen, glücklich sein, frustriert und zutiefst genervt - und genau das überzeugte mich. Petra Hülsmann liefert einen wundervollen, mitreißenden Roman mit einem tollen Plott und lebensechten, einprägsamen Figuren. In jedem Satz spürt man die Hingabe fürs Schreiben und die Liebe zu ihren Figuren - Petra Hülsmanns neuer Roman macht Spaß!


-> Schreibstil: 

Wunderbar leicht und gut verständlich, mitreißend und sehr bildhaft. Ein wahrer Genuss!


-> Gesamt: 

Wer seine Vorurteile über Frauenliteratur kurz wegstecken kann und sich an dieses Buch heranwagt, der erhält einen wahren Schatz, der noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Ein Roman über Liebe, Freundschaft, Träume und Hoffnungen, der auf wundervolle Art vermittelt: wo eine Tür zugeht, geht woanders eine auf. Hinreißend!


Wertung: 5 von 5 Sterne!

 

 


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

187 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

c.e.bernard, dystopie, fantasy, feuerseide, freiheit, freundschaft, gedankenkontrolle, gefahr, gefühle, geheimnis, magdalenen, palace of silk, paris, reihe, seide

Palace of Silk - Die Verräterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 29.05.2018
ISBN 9783764531973
Genre: Fantasy

Rezension:

*Inhalt*
"Die mutige Rea, zuerst Leibwächterin am englischen Königshof, dann heimliche Geliebte des Kronprinzen Robin, ist nach Paris geflüchtet. Dort erhofft sie sich ein neues Leben – insbesondere die Freiheit, andere Menschen ohne Strafe berühren zu dürfen. Denn in Frankreich leben gefürchtete Magdalenen wie Rea ihre Fähigkeiten offen aus. Doch als Ninon, Reas engste Vertraute und Schwester des Roi, ihre Freundin an den Königshof ruft, holt Rea der Fluch ihrer Vergangenheit ein: Niemand Geringeres als Prinz Robin erwartet sie – doch nicht, weil er Rea zurückgewinnen will, sondern weil er um Ninons Hand anhält. Welches Spiel spielt Robin? Und welches Geheimnis verbirgt die unnahbare Madame Hiver, die den französischen König in ihrer Hand hält?" (Quelle: Verlagshomepage)

*Erster Satz des Buches*
"Die Straßen des Quartier Latin sind heute noch so eng wie in alter Zeit und ebenso düster."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 448 Seiten
Verlag: Penhaligon Verlag
ISBN: 978-3-7645-3197-3
Preis: 14,00 € (Broschiert) / 4,99 € (Ebook)
Reihe: Palace of Glass 
            Palace of Silk
            Palace of Fire

*Infos zur Autorin*
"C.E. Bernard ist das Pseudonym von Christine Lehnen, die 1990 im Ruhrgebiet geboren wurde und seitdem in Kanada, den Vereinigten Staaten, Australien und Paris gelebt hat. Ihre Kurzgeschichten wurden mit den Literaturpreisen der Jungen Akademien Europas und der Ruhrfestspiele Recklinghausen ausgezeichnet. Seit 2014 lehrt sie Literarisches Schreiben an der Universität Bonn. Daneben studiert Christine Lehnen Englische Literatur und Politikwissenschaft, forscht zum Thema Kreatives Schreiben und inszeniert Theaterstücke mit der Bonn University Shakespeare Company." (Quelle: Verlagshomepage)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Band 1 gefiel mir schon so unglaublich gut, dass ich den Folgeband natürlich unbedingt lesen wollte - besonders nach dem Ende von Band 1! 

-> Cover: 
Das Cover ist schlicht gehalten, gefällt mir aber gerade aus dem Grund ganz besonders gut! Es passt perfekt zum Vorgängerband und das rote Seidenband erinnert, um es geht... 

-> Story + Charaktere: 
Nach dem spannenden Ende von Band 1 war ich sehr gespannt, wie es in "Palace of Silk" mit Rea, Robin, Blanc und den anderen weitergehen würde - und ich wurde nicht enttäuscht. Als Rea erstmals in Paris ankommt ist sie fasziniert, denn hier ist alles ganz anders, als in England: keiner trägt Handschuhe, Kummerbund oder einen Marienkragen und die Magdalenen können sich ganz unbekümmert bewegen. Dass ihr Bruder Liam ebenfalls in Paris wohnt, macht die Sache umso schöner - jetzt müsste sie nur noch die Vergangenheit hinter sich lassen können. Doch das ist gar nicht so einfach, denn die Vergangenheit folgt ihr nach Paris: Prinz Robin kommt an den königlichen Hof, denn er will um die Hand der Schwester des Königs anhalten.. und das ist ausgerechnet Ninon. Die ist davon allerdings wenig begeistert, ebensowenig wie Rea. Wie es meistens so ist, kommt es anders, als man denkt und so ergibt es sich, dass Rea wieder als Bodygard eines Königskindes endet: nämlich als Ninons Bodyguard. 

Irgendwie kommt uns das doch alles ein wenig bekannt vor, oder? Genau, in Band 1 war das irgendwie ähnlich... wirklich originell fand ich zumindest diesen Strang der Geschichte nicht, auch wenn ich das Leben in Paris, mit dem Comte, René und Liam sehr spannend fand. In den folgenden knapp 300 Seiten entwickelt sich die Geschichte jedoch wieder zu etwas wundervollem, etwas eigenständigem und Bernard wird ihrem Ruf (den sie sich durch Band 1 aufbaute) definitiv wieder gerecht. 

Die Entwicklungen der einzelnen Charaktere gefielen mir unglaublich gut und ich konnte mich wieder ganz schnell in die Geschichte einfügen. Besonders die Rolle der Madame Hiver - die mir am Anfang sehr suspekt war - gefiel mir irgendwie ganz besonders gut, auch wenn ich sie selbst eher unsympathisch fand. 

Die Emotionen, die die Autorin mit dieser Geschichte vermitteln will, kommen definitiv an. Man durchlebt die reinste Achterbahnfahrt mit allen Höhen und Tiefen - und man will definitiv mehr davon. Ich bin sehr gespannt auf den dritten Teil und freue mich schon sehr darauf! 

-> Schreibstil:
Der Schreibstil ist angenehm, gut lesbar und sehr flüssig. Der bildhafte Stil macht das Lesen zu einem wahren Vergnügen und sorgt dafür, dass man das reinste Kopfkino hat. 

-> Gesamt: 
Eine ganz tolle Fortsetzung, die definitiv jedem Spaß machen wird, dem auch "Palace of Glass" schon gut gefallen hat !

Wertung: 5 von 5 Sterne! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ich habe Skoliose

Hans-Rudolf Weiß
Buch
Erschienen bei Richard Pflaum Verlag GmbH & Co. KG , 14.06.2017
ISBN 9783790510515
Genre: Sachbücher

Rezension:

*Inhalt*
"Für Skoliosepatienten/-innen ist besonders wichtig, bestens über ihre Krankheit und die verschiedenen Therapiemöglichkeiten informiert zu werden, damit sie auf dieser Basis vertrauensvoll mit ihren Therapeuten zusammenarbeiten können. Der Autor gibt mit diesem Buch den Betroffenen, aber auch ihren Eltern, einen anschaulichen Ratgeber zu allen Fragen der Skoliose an die Hand. Über die Diagnosestellung, Messverfahren, physiotherapeutische Behandlungs, Korsettversorgung bis hin zur Operation und den Nachsorgemöglichkeiten wird hier ganz offen gesprochen. Ängsten wird damit der Boden entzogen, vielmehr wird Vertrauen in die vielfältigen Therapiemöglichkeiten geschaffen.

Die medizinischen Informationen werden ergänzt durch zahlreiche persönliche Erfahrungsberichte von Skoliose-Patienten, die ihrerseits anderen Patienten Mut machen - ein wertvolles Kapital für den Erfolg jeder Therapie. Daraus ergeben sich für den Patienten auch wertvolle Hilfestellungen für die Beurteilung der vorhandenen individuellen Handlungs- und Behandlungsspielräume und für die selbstverantwortliche Entscheidung über den eigenen Therapieverlauf." (Quelle: Verlagshomepage)

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 124 Seiten
Verlag: Pflaum Verlag
ISBN: 978-3-7905-1051-5
Preis: 18,90 € (Broschiert)

*Infos zum Autor*
"Dr. med. Hans-Rudolf Weiß ist international anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Behandlung von Wirbelsäulendeformitäten. Von 1992 bis 2008 war er Chefarzt einer spezialisierten Rehabilitationsklinik. Seit 2009 ist er Inhaber seiner eigenen Praxis. Als international anerkannter Spezialist behandelt Dr. Weiß Patienten im In- und Ausland. Patienten aus der ganzen Welt kommen auch in seine Praxis in Gensingen." (Quelle: Primomedico)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Auch wenn ich in meinem physiotherapeutischen Alltag nur selten Skoliose Patienten behandle, da meine Kollegin da deutlich versierter ist und einen Kurs absolviert hat, finde ich die Thematik spannend und wollte mich einfach einmal einlesen.

-> Inhalt:
-> Skoliose verstehen
- Einleitung
- Patientengeschichten
- Skoliose - Was ist das?
- Was muss gemessen werden?

-> Skoliose behandeln
- Behandlung
- Welche Einschränkungen habe ich zu erwarten?
- Leitlinien: Indikationen zur Behandlung von Skoliosen
- Schlusswort

-> Anhang

-> Gesamt: 
Die Einleitung dieses Werkes empfand ich als ganze besonders wertvoll, denn uns als Therapeuten ist oft nicht ganz klar, welche psychischen Folgen eine Erkrankung wie Skoliose haben kann. Uns begegnen solche Dinge Tag für Tag und manchmal verliert man dabei den Fokus auf ebendiese Dinge. Die Einleitung von "Ich habe Skoliose" ruft uns dies wieder ins Gedächtnis - denn es ist ein ganz wichtiger Bestandteil der Therapie. Aus diesem Grund finde ich auch die Patientengeschichten, die in diesem Buch abgedruckt sind, für besonders wertvoll. Sie schildern nicht nur die Probleme der Patienten in allen Farben, sondern beschreiben deren emotionale Situation nur allzu genau - und das berührt nicht nur, sondern zeigt auf, wie oft das Korsett zum Folterinstrument wird, wenn es nicht richtig angepasst wird. 

Auch die Erklärungen zum Thema Skoliose (- was ist das überhaupt?) sind nicht nur gut verständlich, sondern auch in einer Kurzfassung gehalten - was mir sehr gut gefallen hat. Spannend und gut erklärt fand ich die verschiedenen Messverfahren, mit denen die Skoliose und ihre Krümmung im Blick gehalten wird. 

Und wie behandelt man die Skoliose nun? Das und vieles weiteres wird in "Ich habe Skoliose" bestens erklärt, auch wann Vojta und wann eher die dreidimensionale Behandlung nach Katharina Schroth sinnvoll ist. Auf die Korsettversorgung wird ebenfalls eingegangen, was ich persönlich als besonders wertvoll erachte - immerhin ist diese ein großer Bestandteil der Skoliose-Behandlung! Den Unterpunkt "Was jeder Patient über das Thema Korsett wissen sollte" finde ich außerdem nicht nur für den Patienten sehr wichtig, sondern auch für den Therapeuten - denn Fragen kommen bei solch einer Behandlung auf jeden Fall auf - und die sollte man als Therapeut beantworten können. 

Eines der Kapitel beschäftigt sich mit den Einschränkungen, mit denen ein Skoliosepatient im Laufe seines Lebens zu rechnen hat - denn auch damit sollte sich ein Therapeut auseinandersetzen. Im Laufe einer Behandlung tauchen oft Fragen auf, besonders bei der Arbeit mit Jugendlichen, die im Idealfall immer beantwortet werden können. Die Schilderungen im Buch helfen dabei und geben wertvolle Tipps, die der behandelnde Therapeut weitergeben kann. 

Super fand ich auch die Gebrauchsanweisung für Skoliosekorrekturorthesen vom Chêneau-Typ für Skoliosen im Wachstumsalter - sowas sollte man auf alle Fälle mal gesehen haben!

-> Fazit: Ein geniales Fachbuch mit vielen hilfreichen Tipps, gut verständlichen Texten und vielen vielen Bildern, die die Arbeit mit Skoliosepatienten erleichtern wird! Für Betroffene, die sich bereits gut in die Thematik eingelesen haben, kann dieses Buch eine gute Hilfe für die eigenständige Entscheidung der Therapieform sein. Für Therapeuten bietet dieses Werk eine gute Möglichkeit, sich erstmals oder auch verstärkt in die Thematik einzulesen. 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

bestimmt, das auf alle fälle 5 sterne verdient !, englands, erhalten, füreinander, geld, geraten, glamour, glamourös, größter traum, heimlich, herz, maxton hall, mona kasten, save me

Save Me

Mona Kasten , Milena Karas , Michael-Che Koch
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 23.02.2018
ISBN 9783785755952
Genre: Romane

Rezension:

*Inhalt*
"Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby nicht weniger interessieren. Das einzige, was sie sich wünscht, ist ein erfolgreicher Abschluss vom Maxton Hall College, eine der teuersten Privatschulen Englands. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des College, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich und zu sexy. Doch dann sieht sie durch Zufall etwas, das sie nie hätte sehen dürfen – etwas, das den Ruf von James’ gesamter Familie zerstören könnte. Von da an kennt James ihren Namen und lässt sie nicht mehr aus den Augen. Und plötzlich hat Ruby keine andere Wahl, als Teil seiner Welt zu werden ..." (Quelle: Bastei Lübbe)

*Infos zum Hörbuch*
Spieldauer: 441 Minuten
Verlag:  Lübbe Audio
ISBN: 978-3-7857-5595-2
Preis: 16,90 € (Hörbuch) / 11,99 € (Audio-Download)
Sprecher: Milena Karas, Michael-Che Koch
Reihe: Save Me 
Save You
Save Us

*Infos zur Autorin*
"Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Weitere Informationen unter: www.monakasten.de" (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Hörbuch hören? 
Ich muss gestehen, dass ich normalerweise nicht so der Typ für Hörbücher bin. Meistens schlafe ich dabei ein, oder bin einfach viel zu abgelenkt, um allzu viel mitzubekommen. Dennoch war ich neugierig, ob sich meine Einstellung diesbezüglich wieder geändert hatte und als dann auch noch ein Angebot für 3 Gratis Monate über Amazon Prime ins Haus flatterte, nutzte ich diese Gelegenheit. Mona Kastens Bücher mag ich eigentlich sehr gerne und da ich auf ihre neue Reihe besonders gespannt war, überlegte ich nicht lange - und entschied mich für "Save Me".

-> Story + Charaktere:
Auch wenn die Idee alles andere als neu ist und in der letzten Zeit besonders gerne im New Adult Bereich aufgegriffen wird, ist "Save Me" etwas besonderes. Die Protagonisten sind nicht nur äußerst sympathisch, auch die Storyline ist voller spannender Wendungen und emotionalen Höhen und Tiefen.

Ruby ist, trotz ihres Umfeldes voller geldgieriger, arroganter Elite-Schüler auf dem Teppich geblieben und will einfach nur in Ruhe gelassen werden. Ihrem großen Traum, einem Studium in Oxford, kommt sie immer näher und tut alles dafür, um ein unauffälliges und zufriedenes Leben auf dem College zu führen. Dies funktioniert eigentlich auch ganz gut, bis sie zufällig mit James Beaufort konfrontiert wird - und ihr unauffälliges Dasein ein rasches Ende nimmt.

Mona Kasten hat es einfach drauf, den Leser in seinen Bann zu ziehen, in der Geschichte festzuhalten und ihn zu einem Freund der Protagonisten zu machen - sodass man sich dem Ganzen einfach nicht mehr entziehen kann und unbedingt wissen will, wie es weitergeht.

Rubys und James Gefühlswelt wird dabei nicht nur besonders gut dargestellt, sondern wird so nachvollziehbar an den Leser herangetragen, dass er die Emotionen fast am eigenen Leib zu spüren vermag. Durch die wechselnde Perspektive erleben wir die Geschichte aus Sicht beider Protagonisten, was die Gedanken- und Gefühlswelt greifbarer macht.

Das Ende ist ein fieser Cliffhanger und ich freue mich schon auf die Fortsetzung - denn das Ende schreit förmlich danach, diese direkt im Anschluss zu lesen.

-> Sprecher: 
Michael-Che Koch, der den Part des James las, empfand ich als sehr angenehmen Sprecher, der sich gut an seine Rolle anpassen kann und dem Hörer ein entspanntes zuhören ermöglicht.

Mit Milena Karas tat ich mir persönlich ehrlich gesagt ein wenig schwer, da mir ihre verschiedenen Tonlagen nicht immer gefielen - vieles wirkte übertrieben und konnte mich einfach nicht überzeugen.

-> Gesamt:
Insgesamt bereitete mir das Hörbuch viel Freude, auch wenn ich mir einen anderen Sprecher als Milena Karas gewünscht hätte. Auch wenn die Story nicht neu ist, ist sie nicht vorhersehbar und es kommt so manche unerwartete Wendung. Die Protagonisten sind sympathisch und Mona Kasten bietet eine Vielfalt an Emotionen, die man hautnah miterleben darf! 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Fernweh

Skye Warren
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 14.05.2018
ISBN 9783865526496
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
"Evie lebt in der Einöde von Texas und träumt davon, die Welt zu sehen. Sie ist schon 20 Jahre alt, aber ihre paranoide Mutter lässt sie nicht aus dem Haus.
Und dann, eines Tages, nimmt Evie all ihren Mut zusammen und läuft davon …

Als der Trucker sie zum ersten Mal sieht, weiß er, dass er sie mehr will als alles andere. Und Hunter holt sich auf grausame Weise das, was er will – und lässt Evie nicht mehr frei.
Während sie das Land durchqueren, spürt die Gefangene paradoxerweise zum ersten Mal das Gefühl von Freiheit.
Doch Evie kann nicht vergessen, was Hunter ihr angetan hat und will fliehen. Aber sie könnte verlieren, was sie schon immer gesucht hat." (Quelle: Verlagshomepage)

*Erster Satz des Buches*
"Von unten war das Scheppern von Töpfen und Pfannen zu hören."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 240 Seiten
Verlag: Festa Verlag
ISBN: 978-3-86552-649-6
Preis: 13,99 € (Broschiert)/ 4,99 € (Ebook)

*Infos zur Autorin*
"Skye Warren lebt mit ihrer Familie, mehreren süßen Hunden und einer eigensinnigen Katze in Texas. Skyes Bücher haben schon mehrmals die Bestsellerlisten der New York Timeserobert. Sie bezeichnet ihre Romane als »dangerous romance«. Die dunkle psychologische Prosa fasziniert ihre Leser, verstört sie aber auch." (Quelle: Verlagshomepage)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Da ich glücklicher Besitzer eines "Dark Romance" Abos bin, welches man auf der Verlagshomepage abschließen kann, bekomme ich in regelmäßigen Abständen die Neuerscheinungen dieser Reihe zugesendet - dieses Mal war es "Fernweh". Da ich mich nicht so recht entscheiden konnte, was ich als nächste lesen möchte, aber unbedingt Lust auf eines der Festa-Werke hatte, entschied ich mich nun für dieses Werk - denn bisher habe ich aus dieser recht neuen Reihe des Festa Verlages noch nichts gelesen.

-> Cover:
Kennt man die Geschichte nicht, dann macht das Cover neugierig, denn wie könnte es zur Geschichte passen? Genauso der Titel. Wo kommt der her? Hat man die Geschichte dann aber beendet, dann merkt man erst, wie gut beides eigentlich passt und wie tiefgründig das Ganze doch ist - was man auf den ersten Blick gar nicht vermuten würde. Ein tolles Cover! 

-> Story + Charaktere:
Wer bereits Bücher aus dem Festa Verlag gelesen hat, der weiß, dass die Inhalte dieser häufig verstörend, provokant oder gar abstoßend sein können. Entweder man liebt es - oder man verurteilt es. Ich gehöre seit dem ersten Buch, was ich aus dem Festa Verlag gelesen habe, zu einem festen Anhänger dieses Verlages, da es mich immer wieder begeistert und aufs neue fasziniert, wie Literatur sein kann.

"Fernweh" ist wieder eines dieser Bücher, das man entweder entrüstet zuklappt - oder verschlingt. In meinem Fall war es eindeutig letzteres, denn auch wenn ich die Protagonistin nicht immer so ganz verstand, wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Evie ist eine verdammt arme Frau, denn seit 20 Jahren steht sie unter der Fuchtel ihrer Mutter. Diese ist in höchstem Maße paranoid, was nicht nur deren Leben, sondern auch das ihrer Tochter Evie erheblich einschränkt. Eines schönen Morgens beschließt Evie schließlich die Flucht zu ergreifen und verlässt die Stadt mit all ihren Habseligkeiten - doch nicht ganz unüberlegt: schon einige Zeit im Voraus hatte sie sich einen Job in einem Fotoladen weiter weg besorgt, um das nötige Kleingeld für ihren großen Traum zusammenzubekommen: der Reise zu den Niagarafällen. Bei diesem Job kommt sie jedoch nie an, denn sie trifft Hunter... der sie gefangen nimmt und für seine Wünsche missbraucht.

Evies Leben nach der Flucht aus ihrem "Gefängnis"  ist keines, was man sich auch nur im entferntesten ausmalen oder gar wünschen würde - und seiner Protagonistin, die schon viel erlebt hat, schon gar nicht. Während man sich in diesem Buch immer und immer mehr verliert und sich dabei ein klein wenig fragt, wo Evies Widerstandskraft geblieben ist, beginnt man zu erahnen, was die Ursache für diese Entwicklungen ist und auch wenn ich dies in keinster Weise nachvollziehen konnte - so begann ich dennoch, sie zu verstehen.

"Fernweh" ist schockierend... belastend... fesselnd. Und wunderschön - auch wenn ich mich zeitweise gefragt habe, wie viel Pech man haben muss, um immer wieder auf genau solche Herrschaften zu stoßen, vor denen Frau Mama einst warnte (und deren Paranoia dann irgendwie gar nicht mehr so Paranoia - mäßig wirkte).

Gegen Ende holte mich ein leichter Unglauben ein, der aber zum Glück durch diverse Erklärungen wieder beseitigt werden und ich das Buch beruhigt zuklappen konnte.

-> Schreibstil:
Leicht zu lesen, fesselnd, mitreißend. Weniger emotional als erwartet, aber dennoch: der Schreibstil reißt einen am Kragen heran und lässt einen nicht mehr los!

-> Gesamt:
Für jeden, der eine krasse Lovestory lesen möchte, die man lange nicht als das erkennt, was sie ist: eine gegenseitige Heilung.

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

154 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

blanvalet verlag, buchempfehlung, buch: game of destiny, crime, drama, feels, game of destin, game of destiny, geneva le, geneva lee, high society, intrigen, jugendroman, las vegas, mord

Game of Destiny

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734104817
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

*Inhalt*
"Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt ...

Die leidenschaftliche Liebe, die Emma Southerly und Jamie West verbindet, konnten auch die jüngsten Ereignisse in Belle Mère nicht ins Schwanken bringen, sie sind sich näher denn je. Doch der Mord an Jamies Vater bleibt ungeklärt und hält die High Society von Las Vegas weiter in Atem. Das junge Paar muss fest zusammenhalten, um nicht weiter in den Fokus der Polizei zu geraten. Doch das ist nicht Emmas einziges Problem: Sie wird von der dunklen Vergangenheit ihrer Familie eingeholt und muss sich schließlich einer bitteren Wahrheit stellen – doch das könnte bedeuten, dass sie Jamie für immer verliert …" (Quelle: Verlagshomepage)

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 304 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN: 978-3734104817
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 4,99 € (Ebook)
Reihe: Game of Heart       
          Game of Passion
          Game of Destiny

*Infos zu den Autorinnen*
"Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA." (Quelle: Verlagshomepage)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Nachdem ich die ersten beiden Teile der Reihe gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen, die das Ganze ausgeht..

-> Cover: 
Das wunderschöne Glitzer-Cover ist ein echter Blickfang und passt perfekt zu den Vorgängerbänden.

-> Story + Charaktere: 
"Game of Destiny" setzt direkt an die Ereignisse aus Band 2 an, daher ist die Lektüre von "Game of Heart" und "Game of Passion" Pflicht.

Nachdem mir Band 2 der Reihe nicht so wirklich gut gefallen hatte, war ich gespannt, ob die Autorin das Ruder in Band 3 noch einmal rumreißen kann, denn an sich fand ich die Geschichte eigentlich ganz interessant und war von den Vorgängen von "Game of Passion" eher enttäuscht. Zum Glück war dies der Fall und  "Game of Destiny" bietet wieder deutlich mehr Story, mehr Spannung und viel mehr Geheimnisse, bzw. deren Lösung und konnte mich damit auf jeden Fall begeistern. Auch die nervige Protagonistin Emma war mir hier wieder deutlich sympathischer und fokussiert sich endlich auf das, was wichtig ist: die Mordanklage und die vielen Geheimnisse. Auch wenn ich mir in manchen Situationen etwas mehr Emotionen gewünscht hätte (anstatt einer sich übergebenden Protagonistin, weil sie mit der Situation nicht klarkam), konnte ich mich gut in die Situationen einfühlen und der Spannungsbogen konnte dieses Mal definitiv gehalten werden.

Das Ende stellt zufrieden und es werden alle unklaren Dinge geklärt - was mir persönlich sehr wichtig war.

-> Schreibstil:
Der Schreibstil ist angenehm, flüssig lesbar und macht das Buch zu einem wahren Pageturner.

-> Gesamt: 
Spannende Story, viele Geheimnisse, interessante Charaktere und ein tolles Ende, das begeistert. Lesenswert!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

204 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

autor: geneva lee, erotik, fiese cliffhanger, game of passio, game of passion, game of passsion, gefahr, geneva le, geneva lee, jugendroman, krimi, las vegas, liebe, reihe, romantik

Game of Passion

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734104824
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

*Inhalt*
"Viva Las Vegas! Verbotene Küsse, gefährliche Liebe und gestohlene Herzen – in der sündigsten Stadt der Welt ...

Nach den erschütternden Ereignissen der letzten Zeit erholt sich Emma Southerly vorübergehend bei ihrer Mutter in Palm Springs. Doch ihre Ruhe hat ein schnelles Ende, als plötzlich Jamie West, ihr Liebhaber und der Hauptverdächtige im Mordfall seines Vaters, mit mehr als schlechten Nachrichten vor der Tür steht: Auch Emma ist nun in den Fokus der Ermittlungen geraten. Emma und Jamie wissen, dass sich in ihrem engsten Kreis ein Mörder befindet, und nur zusammen und mit der Kraft ihrer Liebe, wird es ihnen gelingen, den wahren Täter zu enttarnen …" (Quelle: Randomhouse)

*Erster Satz des Buches*
"Es ist so leicht zu lügen und so schwer zu verzeihen."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 288 Seiten
Verlag:  Blanvalet Verlag
ISBN: 978-3734104824
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 4,99 € (Ebook)
Reihe: Game of Heart
           Game of Passion
           Game of Destiny

*Infos zur Autorin*
"Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA." (Quelle: Randomhouse)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen?
Nachdem ich den Vorgängerband zwar nicht überragend, aber dennoch lesenswert fand, wollte ich nach dem fiesen Cliffhanger aber unbedingt wissen, wie es weitergeht...

-> Cover:
Das Cover gefällt mir besonders deshalb so gut, weil es ein echter Blickfang ist, der Lust auf Las Vegas macht. Die glitzernde, blaue Schnörkelschrift gibt dem Ganzen einen gewissen Touch und passt damit optisch perfekt zum Vorgänger.

-> Story + Charaktere:
Nachdem ich den ersten Band der Saga erst im März gelesen hatte, konnte ich mich ehrlich gesagt Verhältnismäßig wenig daran erinnern, weswegen mir der Einstieg in Band 2 dementsprechend schwer fiel. Auch wenn die Autorin nur einige wenige Rückblicke zu "Game of Hearts" bietet, konnte ich mich durch die kleinen Erinnerungsstützen dann doch wieder an einiges erinnern...unter anderem an den fiesen Cliffhanger, an den Band 2 direkt anknüpft.

"Game of Passion" merkt man an, dass es ein typischer Zwischenband ist - es passiert zwar einiges, aber irgendwie doch nichts, vor allem Dingen nichts, was zur Lösung irgendeiner Fragestellung beiträgt. Ganz im Gegenteil: Es kommen noch viel mehr Fragen auf und man kann nichts so richtig zuordnen. Dies mag wohl auch einer der Gründe sein, weshalb mir dieser Band etwas weniger gut gefallen hat, als der Vorgänger - unter anderem. Ein weiterer Grund war die ständige "Notg*ilheit" der Protagonistin. Ständig und zu jeder Zeit hatte sie das Bedürfnis ihren Freund James zu bespringen, dabei will dieser nur Vernünftig sein und warten wollte, bis sie Volljährig ist - aus Angst vor einer behördlichen Verfolgung. Spannend hingegen fand ich Emmas private "Ermittlungen", um der Wahrheit ein Stück näher zu kommen, denn die trieben die Geschichte wenigstens ein Stück weiter voran...

Die Charaktere empfand ich dieses Mal als wenig tiefgründig und außer Jameson macht keiner eine wirkliche Veränderung durch. Emma ging mir in diesem Band eher auf die Nerven - da fand ich die "böse Schwester" Monroe von Jameson fast schon sympathischer!

Wir dürfen gespannt sein, wie sich Band 3 entwickeln wird....

-> Schreibstil: 
Der Schreibstil ist locker leicht verfasst und lässt einen das Buch relativ schnell durchlesen. Verfasst wurde das Buch aus Sicht der Protagonistin Emma in Gegenwartsform.

-> Gesamt: 
Insgesamt hätte ich mir ein Voranschreiten der Story gewünscht, anstatt der vielen erotischen Szenen, die häufig übertrieben und übereilt wirkten. 

Wertung: 3 von 5 Sterne!


-> Achtung, enthält Werbung / Gesponserter Beitrag:
Der Inhalt wird davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die ehrliche Meinung des Rezensenten wieder.  Kann Spoiler zu den Vorgängern enthalten!






  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

eshort, freundinnen, kurzgeschichte, rügen, sommer, urlaub

Schöne Grüße vom Mond

Adriana Popescu
E-Buch Text
Erschienen bei cbt, 12.02.2018
ISBN 9783641221782
Genre: Jugendbuch

Rezension:

*Inhalt*
"Exklusives Zusatzgeschichte für alle Fans von Adriana Popescu. Bestsellerautorin Adriana Popescu hat ein Herz für ihre Leser! Bereits zum zweiten Mal bedenkt sie ihre Leser mit einer exklusiven Zusatz-Geschichte zu einem ihrer Jugendbücher. Das Prequel zu ihrem neuen Roman Mein Sommer auf dem Mond enthält die bezaubernde Freundschaftsgeschichte zwischen Heldin Fritzi und Isa. Wie die beiden besten Freundinnen den gemeinsamen Traumsommer auf ihrer Lieblingsinsel planen und warum dann doch alles ganz anders kommt, können alle Fans von Adriana Popescus einzigartigen Jugendromanen exklusiv vorab erfahren." (Quelle: Randomhouse)

*Erster Satz des Buches*
">Ich will zu dieser Tauchgondel!<"

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: ca. 65 Seiten, davon 25 Seiten Kurzgeschichte
Verlag: cbt Verlag
Preis: 0,99 € (Ebook)
Reihe: Vorgeschichte zu "Mein Sommer auf dem Mond" 

*Infos zur Autorin*
"Adriana Popescu ist die Autorin zahlreicher Romane wie »VERSEHENTLICH VERLIEBT«, »LIEBLINGSMOMENTE« und »EWIG UND EINS«. Mit »EIN SOMMER UND VIER TAGE« legte sie ein beeindruckendes Jugendbuchdebüt vor, dem nur ein Jahr später »PARIS, DU UND ICH« folgte. Mit »MEIN SOMMER AUF DEM MOND« legt sie im März 2018 ihren - wohl persönlichsten - dritten Jugendroman vor.

Popescu arbeitete als Drehbuchautorin für das Deutsche Fernsehen und als Redakteurin für verschiedene Magazine, bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben von Romanen widmete. Sie lebt, liebt und schreibt in Stuttgart." (Quelle: Randomhouse)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich diese Kurzgeschichte lesen? 
Adrianas Bücher sind eigentlich schon Pflichtlektüre - und genau deswegen wollte ich auch die dazugehörige Kurzgeschichte lesen.

-> Cover: 
Ein wunderschönes Cover, das total das Urlaubsfeeling vermittelt, dass die Kurzgeschichte beinhaltet. Die Lust auf Urlaub, das Planen, die Vorfreude...

-> Story + Charaktere:
In dieser knapp 25 Seiten starken Geschichte lernen wir Isa und Fritzi kennen - die besten Freundinnen überhaupt, wie sie gemeinsam ihren Urlaub auf Rügen planen. Doch in Fritzis Leben läuft nicht immer alles so, wie es soll und durch ungünstige Umstände klappt das mit dem vorhergesehenen Urlaub dann doch nicht so, wie es sich die beiden erträumt hatten... 

"Schöne Grüße vom Mond" macht nicht nur wahnsinnig Lust auf Sommerurlaub auf Rügen, sondern gibt uns einen tollen Vorgeschmack auf den kompletten Roman "Mein Sommer auf dem Mond". Die beiden Charaktere lernen wir zwar nur kurz, aber dafür schon intensiv kennen und besonders Fritzi schleicht sich direkt in unser Herz... 

Wer die Autorin ein wenig kennt bzw. ihr in den sozialen Netzwerken folgt, erkennt sie in dieser Kurzgeschichte bereits wieder - was mir persönlich häufig ein kleines Schmunzeln entlocken konnte. 

-> Schreibstil:
Ein wunderbar flüssiger, sommerlicher und fesselnder Schreibstil, Adriana bleibt sich einfach selbst treu!

-> Gesamt: Eine tolle Geschichte, die Lust auf mehr macht!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

edwardlee, extrem-horror, festa-sammlerband, horror, satire, splatter, thriller, verlag festa

[ Header ] By Lee, Edward (Author) [ Dec - 2012 ] [ Paperback ]

Edward Lee
Flexibler Einband
Erschienen bei Deadite Press, 01.12.2012
ISBN 8601418081005
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
"Opa, was ist ein Header?In West Virginias einsamen Wäldern gelten andere als unsere Gesetze, und dort vollzieht man eine sehr spezielle sexuelle Praxis. Sie ist so eklig, dass niemand darüber redet – und viele glauben, dass es so etwas gar nicht gibt …Das Leben des Kleinstadt-Polizisten Stewart Cummings verwandelt sich in einen Albtraum. Um für seine kranke Frau die lebenswichtigen, aber enorm teuren Medikamente zu beschaffen, wird er selbst kriminell. Und dann findet man in dem verschlafenen Nest mehrere Leichen – Opfer eines Aktes, den man „Header“ nennt." (Quelle: Festa-Sammler)

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 142  Seiten
Verlag: Festa Verlag
ISBN: keine ISBN, da Privatdruck
Preis: vergriffen

*Infos zum Autor*
"Edward Lee(geboren 1957 in Washington, D. C.). Nach Stationen in der U.S. Army und als Polizist konzentrierte er sich lange Jahre darauf, vom Schreiben leben zu können. Während dieser Zeit arbeitete er als Nachtwächter im Sicherheitsdienst. 1997 konnte er seinen Traum endlich verwirklichen.Er lebt heute in Florida und hat mehr als 45 Romane geschrieben, darunter den Horrorthriller Header,der 2009 verfilmt wurde. Er gilt als obszöner Provokateur und führender Autor des Extreme Horror.Festa warnt ausdrücklich: Edward Lees Werke enthalten überzogene Darstellungen von sexueller Gewalt. Wer so etwas nicht mag, sollte die Finger davon lassen. Für Fans dagegen ist Edward Lee ein literarisches Genie. Er schreibt originell, verstörend und gewagt – seine Bücher sind ein echtes, aber schmutziges Erlebnis.

Bighead wurde das »most disturbing book« genannt, das jemals veröffentlicht wurde. Mancher Schriftsteller wäre über solch eine Einordnung todunglücklich, doch nicht Edward Lee – er ist stolz darauf.

Frank Festa interviewt Edward Lee auf den Elstercon 2014 in Leipzig." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Edward Lee ist ein wahrer Meister im Horror Genre, weswegen ich seine Bücher - so blutig und brutal sie auch sein mögen - sehr gerne lese. Da "Header" als die Ursache dafür gilt, dass Edward Lee als Meister des Extreme Horror bezeichnet wird, wollte ich dieses Werk unbedingt lesen...

-> Cover: 
Ich mag das Cover vor allem deswegen, weil es einfach so richtig blutig, gemein und fies ist - und perfekt zum Inhalt des Buches passt. Es ist einfach richtig gut gewählt.

-> Story + Charaktere: 
Edward Lee ist wohl nicht nur der Meister des Extreme Horror, sondern auch ein Genie, wenn es darum geht, Rednecks zu verunglimpfen - und dafür ist er mindestens genauso bekannt. Seine schauderhaften Ideen sind legendär und seine blutrünstigen Gewalttätigkeiten kennen keinerlei Grenzen - das ist Edward Lee.

Jeder Festa - oder Lee - Liebhaber, der schon einmal über dieses Buch gestolpert ist, stellt sich wohl dieselbe Frage: Was ist ein Header? Auch mich quälte diese gemeine Frage ziemlich, bis ich endlich zu diesem Werk Griff - und dann ein wenig schmunzeln musste, als sich die Lösung des Ganzen ergab... ich hätte es mir ja denken können. "Header" ist ein typischer Roman aus der Feder von Edward Lee - blutig, grausig, höchst verstörend - und absolut grandios. Wer Lee kennt, der wird auch dieses Mal wenig überrascht und ziemlich begeistert sein - zumindest konnte mich das Buch bestens unterhalten und ich werde es mir sicher noch mehr als einmal zu Gemüte führen.

Die beiliegende Dvd habe ich, ehrlicherweise, bisher noch nicht angeschaut, aber mein Drang danach, diese Abscheulichkeiten auf Dvd verfolgen zu können, hält sich dann doch ziemlich in Grenzen :-D

"Header" begeistert nicht nur mit einer knackigen, kurzen Story, ohne große Längen, sondern auch mit genialen - wenn auch nicht zwangsweise sympathischen - Charakteren. Wer Lee nicht kennt, der sollte sich bewusst sein, dass in diesem Buch explizit Gewalt und sexuelle Handlungen zum Ausdruck gebracht werden und mehr als deutlich beschrieben werden. Ich gehe allerdings davon aus, dass sich ein Käufer dieses Werkes auch über den Inhalt bewusst ist, denn nicht umsonst handelt es sich bei dieser Ausgabe um ein Sammlerstück mit 666 Exemplaren.

-> Schreibstil: 
Der Schreibstil ist leicht zu lesen und die wenigen Seiten fliegen nur so dahin. Die bildhaften Beschreibungen könnten empfindlichen Mägen möglicherweise nicht gut tun.

Gesamt: Knackige Story, klasse Charaktere. Lesen empfohlen!


Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

133 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

bastei lübbe, buch: das böse in deinen augen, hexerei, jenny blackhurst, mobbing, mysteriöses, pflegekind, psychothriller, spannung, telekinese, thriller, thriller-roman, unfälle, unheimlich, unheimliches

Das Böse in deinen Augen

Jenny Blackhurst , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.04.2018
ISBN 9783404176892
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

120 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

#büchernerd, bücherwurm, #diebesonderenkinder, die insel der besonderen kinder, #droemerundknaur, erzählungen, fantasy, knaur, #knaurfantasy, kurzgeschichten, legenden, #lesenmachtglücklich, märchen, ransomriggs, ransom riggs

Die Legenden der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel , Andrew Davidson
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.04.2018
ISBN 9783426226568
Genre: Fantasy

Rezension:

*Inhalt*
"Die langerwartete Rückkehr in die Welt von Jacob, Emma und Miss Peregrine - SPIEGEL-Bestseller-Autor Ransom Riggs erzählt in diesem Band mit einzigartigen Fantasy-Erzählungen die wunderbaren, unheimlichen und herrlich skurrilen "Legenden der besonderen Kinder" 

Die Geschichte der ersten Ymbryne und der Entstehung der Zeitschleifen, die Sage vom Mädchen, dessen beste Freundin seine tote Schwester ist, oder das Märchen vom Wald der besonderen Tiere – jedes besondere Kind kennt die berühmten Erzählungen, die über Generationen in aller Welt gesammelt wurden.

Nun liegen die faszinierenden »Legenden der besonderen Kinder« endlich auch in schriftlicher Form vor - in hochwertiger Geschenk-Ausstattung mit zahlreichen Illustrationen." (Quelle: Amazon) 

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 208 Seiten
Verlag: Knaur HC
ISBN: 978-3426226568
Preis: 18,00 € (Broschiert) / 15,99 € (Ebook)
Reihe: Die Insel der besonderen Kinder       
          Die Stadt der besonderen Kinder 
          Die Bibliothek der besonderen Kinder

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Nachdem ich bisher zwar nur den ersten Band um die besonderen Kinder gelesen habe (Die Insel der besonderen Kinder), aber diesen sehr gut fand, war ich gespannt auf die Sammlung der Legenden, rund um die "Besonderen".

-> Cover: 
Das Cover finde ich wunderschön, denn es ist ganz im Stil eines Märchenbuches gehalten: Ein kräftiges Grasgrün mit goldenen Blätterranken, Vögeln, einer Krone... und schlichter weißer Schrift. Neben dem wundervollen Cover gefallen mir vor allem die Illustrationen zu Beginn einer neuen Geschichte wahnsinnig gut! (Beispielbilder finden sich z.B. bei Amazon)

-> Inhalt:
Das Büchlein über die Legenden der besonderen Kinder enthält 10 spannende und fesselnde Geschichten, die zwar eigentlich auch unabhängig von den Büchern über die besonderen Kinder gelesen würden könnten - zum besseren Verständnis empfiehlt sich allerdings die vorherige Lektüre der Bücher - oder zumindest des ersten Bandes.

Ransom Riggs schaffte es auch dieses Mal, mich mit seinem Einfallsreichtum und seiner Kreativität zu begeistern. Seine Ideen sind einfach einzigartig, womit er es problemlos schafft, dass es sich um einprägsame Geschichten handelt. Auch wenn man bei 10 Geschichten durchaus annehmen könnte, dass ich den ein oder anderen Favoriten habe und vielleicht auch das ein oder andere Werk, was mir nicht so gut gefällt, so muss ich diesmal leider sagen: ist nicht so. Jede Geschichte ist etwas besonderes und eigenständiges, wodurch ein Vergleich der einzelnen absolut unmöglich ist. Wie es sich bei einer ordentlichen Legende gehört, hat auch jede eine Moral, die uns - ganz in Märchenmanier - mit erhobenem Zeigefinger präsentiert wird...und das ist auch gut so. Auch wenn ich keine eigentliche Lieblingsgeschichte benennen kann, so ist "Die erste Ymbryne" eigentlich essentiell, wenn es um die besonderen Kinder als solches geht, denn nur mit Zeitschleifen ist ein überleben möglich. Warum? Lest selbst... 

Ransom Riggs liefert uns mit "Die Legenden der besonderen Kinder" ein ganz wundervolles "Märchenbuch", mit einer guten Portion Humor und 10 mitreißenden Geschichten, die aus dem Munde eines guten Erzählers extrem fesselnd sein müssen! 

Um diese Geschichten handelt es sich: 

Die edlen Kannibalen 
Die Prinzessin mit der gespaltenen Zunge
Die erste Ymbryne
Die Geisterfreundin
Cocobolo
Die Tauben von St. Paul's
Das Mädchen, das Albträume zähmen konnte
Die Heuschrecke
Der Junge, der Macht über das Meer hatte
Die Geschichte von Cuthbert 

-> Schreibstil: 
Der wundervolle und gut lesbare Schreibstil macht das Lesen zu einem vergnügen, Riggs bildhafte Beschreibungen tun ihr übriges, für viel Lesespaß! 

-> Gesamt: Ein ganz wundervolles Werk für jeden, der schon die Ursprungstrilogie mochte - sehr lesenswert! 


Wertung: 5 von 5 Sterne! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

192 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

adriana popescu, cbt, cbtverlag, erste liebe, jugendbuch, jugendbücher, liebe, meinsommeraufdemmond, mein sommer auf dem mond, popescu, probleme & krankheiten, psychiatrie, rezension, rügen, schicksal

Mein Sommer auf dem Mond

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570311981
Genre: Jugendbuch

Rezension:

*Inhalt*
"Manchmal muss man einmal zum Mond reisen und wieder zurück, um zu erfahren, wohin man wirklich gehört.

Cooler Sportler, niedliche Träumerin, lässiger Underdog und freche Sprücheklopferin – alles nur Fassade ...
… und die müssen Fritzi, Bastian, Tim und Sarah aufgeben, als sie mit ihren tiefsten Geheimnissen im Therapiezentrum auf Rügen landen. Einen lebensverändernden Sommer lang werden die vier vom Schicksal zusammengewürfelt und ordentlich durchgeschüttelt. Dabei wachsen sie über sich hinaus, finden ihr wahres Selbst, großen Mut und entdecken die erste wahre Liebe ..." (Quelle: Amazon)

*Erster Satz des Buches*
">Es sieht gar nicht aus wie eine...eine...< Meine Mutter betrachtet  das große Gebäude vor uns und versucht dabei, die richtigen Worte zu finden.“

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: cbt Verlag
ISBN: 978-3570311981
Preis: 13,00 € (Broschiert) / 9,99 € (Ebook)

*Infos zur Autorin*
"Adriana Popescu ist die Autorin zahlreicher Romane wie »VERSEHENTLICH VERLIEBT«, »LIEBLINGSMOMENTE« und »EWIG UND EINS«. Mit »EIN SOMMER UND VIER TAGE« legte sie ein beeindruckendes Jugendbuchdebüt vor, dem nur ein Jahr später »PARIS, DU UND ICH« folgte. Mit »MEIN SOMMER AUF DEM MOND« legt sie im März 2018 ihren - wohl persönlichsten - dritten Jugendroman vor.

Popescu arbeitete als Drehbuchautorin für das Deutsche Fernsehen und als Redakteurin für verschiedene Magazine, bevor sie sich ausschließlich dem Schreiben von Romanen widmete.

Sie lebt, liebt und schreibt in Stuttgart.

Mehr Infos unter: www.adriana-popescu.de
Facebook: http://www.facebook.com/Adriana.Popescu.Autorin
Twitter: https://twitter.com/Writing_Popescu" (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Adriana Popescu's Bücher sind einfach Pflichtlektüre!

-> Cover: 
Auch wenn ich eigentlich keine Bücher mit Menschen auf dem Cover mag, so finde ich dieses Cover absolut gelungen und die vier Jugendlichen kann ich absolut mit Fritzi, Bastian, Tim und Sarah in Verbindung bringen. Ein richtig schönes, schlichtes Cover!

-> Story + Charaktere: 
Es gibt Bücher, bei denen man froh ist, wenn man sie hinter sich lassen kann. Nicht, weil die Geschichte langweilig oder die Charaktere blöd waren... sondern weil man irgendwie einfach genug von dem Gesamtpaket hat. Dann gibt es Bücher, die liest man und es ist okay, wenn sie enden, aber die Fortsetzung liest man trotzdem. Und es gibt Bücher, die wachsen einem so sehr ans Herz, dass man versucht langsamer zu lesen. Man versucht, das unvermeidliche hinauszuzögern und trotzdem kann und will man nicht aufhören in dieser Welt zu versinken - weil man sich zuhause fühlt - und genau SOLCH ein Buch ist "Mein Sommer auf dem Mond".

Fritzi, Bastian, Sarah und Tim haben eines gemeinsam: Sie verbringen den Sommer in einem Therapiezentrum für psychisch erkrankte Jugendliche auf Rügen und sind in der Gruppe "Astronauten". Unsere vier Astronauten lernen sich nicht nur immer besser kennen, sondern werden im Laufe des Buches sogar richtig dicke Freunde, die sich für jeden einzelnen von ihnen einsetzen.

Adriana Popescu schafft es mit diesem Werk nicht nur, etwas anzusprechen was in unserer Gesellschaft noch viel zu sehr als Kleinigkeit, als Nichtigkeit angesehen wird, sondern auch, dem Ganzen eine gewisse Emotionalität einzuhauchen. Zeigt auf, dass psychische Erkrankungen KEINE Kleinigkeit sind und nicht einfach abgetan werden können und sollen... sie zieht uns in die Geschichte hinein und sorgt dafür, dass man nicht länger nur der Leser vor dem Buch ist, sondern mittendrin steckt und dabei nicht nur sich selbst rekapituliert, sondern von ganzem Herzen mitfühlt - und es sind eine Menge Gefühle, die da auf uns zukommen. Die Angst, ausgelacht und nicht verstanden zu werden,  die Angst, sich dem zu stellen, was einen belastet, die Angst vor der Angst. Höhenflüge, Tiefpunkte, Freundschaft, die erste Liebe, all das, was das Leben ausmacht - und noch so vieles mehr. Wir fühlen mit und manch einer erkennt sich in einem der Charaktere mit Sicherheit wieder, was nur dazu führt, das man sich umso mehr in die Geschichte einfühlt - was es nur umso persönlicher macht.

Wer Adriana Popescu ein bisschen in den sozialen Medien verfolgt, der erkennt sehr viel der Autorin in diesem Buch wieder - nicht zuletzt die Affinität zu diversen Filmen und Serien - was sie erneut einfach nur wahnsinnig sympathisch macht. Es gibt eine Menge Anspielungen und Querverweise auf, die jeden Buch- und Seriennerd zum schmunzeln bringen. :-)

Das Ende des Buches lässt den Leser mit einer positiven Stimmung zurück: Hoffnungsvoll, dass das Leben immer noch ein Hintertürchen für einen bereithält. Akzeptiert - denn es wird immer Menschen geben, die Dich so lieben, wie Du bist und wenn Du selbst damit anfängst, ist schon ein großer Schritt in die richtige Richtung getan. Optimistisch - dass jede kleine Hilfe, die Du jemandem bieten kannst - als Stütze, als offenes Ohr - möglicherweise jemandem ein bisschen von seinem Schmerz nehmen kann. Und es vermittelt Mut - Mut, dass wir alle Astronauten sein können, die endlich anfangen ihr Leben zu leben.

-> Schreibstil: 
Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Fritzi und Bastian erzählt, was mir persönlich wahnsinnig gut gefallen hat. Auch wenn wir nur die Sicht der beiden erleben, so erfahren wir dennoch auch genug über Tim und Sarah, die mir ebenso ans Herz gewachsen sind!

-> Gesamt: 
"Mein Sommer auf dem Mond" ist ein ganz besonderes Buch. Besonders, weil es berührt, fesselt und für jeden, dem es ähnlich geht, ein klein wenig Positives vermitteln kann. Besonders, weil es wundervolle Charaktere beinhaltet, die ich als Leserin mit all ihren Macken lieben musste. Besonders, weil es zum nachdenken anregt und mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Stilvoll heiraten

Susanne Rademacher
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 20.03.2018
ISBN 9783451381188
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
"Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung – ab hier startet das große Abenteuer der Hochzeitsplanung! Dieses Buch steht dem Hochzeitspaar mit Rat und Tat zur Seite und begleitet es mit hilfreichen Tipps bis zum Tag der Hochzeit. Hier wird vom Brautkleid geträumt, sich auf wunderbare Erlebnisse mit den Liebsten gefreut, sich der Hochzeitstag in allen Details ausgemalt und eigene Ideen festgehalten. Daneben helfen praktische Ratschläge und übersichtliche Checklisten dabei, die Hochzeitsplanung ganz entspannt zu gestalten. Zwischendurch kommen ausgewählte Hochzeitsexperten zu Wort, die exklusive Insidertipps für die Traumhochzeit verraten." (Quelle: Amazon)

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 192 Seiten
Verlag: Herder Verlag
ISBN: 978-3451381188
Preis: 20,00 € (Gebundene Ausgabe)

*Infos zur Autorin*
"Susanne Rademacher wuchs in Ostwestfalen, den USA und Ägypten auf und wohnt heute mit ihrer Familie im Süden von Hamburg. Nach dem Studium der Diplom Medienwissenschaft arbeitete sie u.a. als PR-Beraterin und gründete später ihr eigenes Beratungsbüro für Coaching und Kommunikation. 2012 startete sie parallel ihre zweite kreative Karriere und rief den Hochzeitsblog Lieschen-heiratet.de ins Leben – der heute mit über 42.000 monatlichen LeserInnen zu den bekanntesten deutschen Hochzeitsblogs zählt. Seit 2013 ist sie zudem als freie Autorin für Verlage tätig, unter anderem war sie Kolumnistin für das Hochzeitsmagazin marryMAG. Ihr erstes Buch zum Thema Hochzeit erschien 2015." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Cover/Aufmachung: 
Das kleine Büchlein ist nicht nur handlich und sollte in so ziemlich jede Handtasche passen (mit Ausnahme sie ist wirklich sehr klein), sondern sieht auch sehr schick aus. Der Rosaton mit der goldenen Schrift wirkt edel und macht das Büchlein zu einem echten Hingucker! Auch das Innenleben ist durch zarte Pastelltöne und kleine Grafiken aufgehübscht, was dem Buch den letzten Schliff verleiht. Besonders praktisch finde ich, dass die einzelnen Kapitel an den Seiten des Buches durch unterschiedliche Farben ersichtlich sind, was dem Ganzen einen besseren Überblick verschafft. Wem das nicht reicht, der kann sich mit Post-Its behelfen und so noch mehr Überblick schaffen.

-> Inhalt:
Einleitung
Kapitel 1: Das perfekte Hochzeitsoutfit
Kapitel 2: Team Braut
Kapitel 3: Die Gäste
Kapitel 4: Der perfekte Tag zum heiraten
Kapitel 5: Tipps und Checklisten
Zu guter Letzt

-> Gesamt: 
Auch wenn ich derzeit noch nicht verheiratet bin (und es momentan auch noch nicht ansteht), finde ich dieses kleine Büchlein absolut perfekt, um den großen Tag zu planen. Blättert man es durch, so kommt man ins schwärmen und freut sich noch ein bisschen mehr darauf, dass der große Tag endlich näherrückt.

Die Autorin hat eine Menge Erfahrung (betreibt sie doch selbst seit Jahren einen bekannten Hochzeitsblog) und das merkt man! Die Gliederung der einzelnen Themenpunkte ist nicht nur schlüssig, sondern lässt auch absolut keine Wünsche und Fragen mehr offen. Von Tipps zum Traumkleid, dem perfekten Styling, dem Junggesellinnenabschied, der Gästeliste oder den Hochzeitsdekorationen bis hin zu einem geplanten Tagesablauf und einem Hochzeitscountdown ist in diesem Büchlein wirklich alles zu finden. Auch gibt die Autorin Tipps zur Budgetplanung in jedem Bereich (Kleid, Gäste, Junggesellinnenabschied, Hochzeitstag), was ich als große Hilfe empfinde - da verschätzt man sich nämlich gerne. Schön fand ich auch die Ansprache "Liebe Braut", und die Glückwünsche zur Verlobung, die man erhält, wenn man das Buch erstmalig aufschlägt.

Spannend fand ich auch das Interview mit zwei Brautmodendesignerinnen aus Köln, die nicht nur die aktuellen Trends ansprechen, sondern auch Tipps zur Auswahl des Brautkleides und der Aufbewahrung nach der Hochzeit geben. Oder auch das Interview mit einer Freien Traurednerin aus Stuttgart, die uns einen kleinen Einblick darüber gibt, für wen eine freie Trauung überhaupt geeignet ist und wo diese stattfinden kann.

Und wie war das eigentlich mit dem Brautstrauß? Diese und viele andere Fragen klärt Susanne Rademacher ebenfalls im Weddingplaner.

Neben unzähligen Tipps und Kniffen, an die man als Planender selbst nicht gedacht hätte, findet sich jede Menge Platz für eigene Notizen und Ideen, Checklisten, die das Planen erleichtern und Platz für die Budgetplanung. Auch räumt die Autorin mit alten Ritualen auf und berichtet uns von neuen, von denen ihr sicherlich noch nie gehört habt.

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Unsere LOVE STORY

Susanne Rademacher
Fester Einband: 120 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 20.03.2018
ISBN 9783451381270
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
"In diesem wunderschön gestalteten Erinnerungs-Buch können Paare vom ersten Date über das Kennenlernen der Familien und der besten Freunde bis zum Heiratsantrag gemeinsam ihre bisherige Beziehung Revue passieren lassen und gemeinsam in die Zukunft blicken.
Die offene und großzügige Gestaltung lässt reichlich Platz für die wundervollsten Augenblicke im gemeinsamen Leben und natürlich für die schönsten Erinnerungen an die Hochzeit. Die Besonderheit dieses Albums: Es geht danach noch weiter. Dank einer Übersicht der folgenden „runden“ Hochzeitstage von der Papier- bis zur Goldenen Hochzeit (wussten Sie, dass es auch die Petersilienhochzeit gibt?) kann das Paar an jedem dieser Hochzeitstage festhalten, wie sie ihn verbracht haben, was sie füreinander fühlen und welche Veränderungen es gegeben hat. So entsteht über viele Jahre hinweg die Geschichte des gemeinsamen Lebens eines Paares, die sich sicher auch die eigenen Kinder und Enkel gerne ansehen werden.
Ein außergewöhnliches Liebesalbum mit vielen überraschenden Elementen, kreativen Anregungen und Platz zum Eintragen. Bestens geeignet als Hochzeitsgeschenk für das Paar oder als liebevolle Geste für den Partner." (Quelle: Amazon)

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 120 Seiten
Verlag: Herder Verlag
ISBN: 978-3451381270
Preis: 26,00 € (Gebundene Ausgabe)

*Infos zu den Autorinnen*
"Susanne Rademacher wuchs in Ostwestfalen, den USA und Ägypten auf und wohnt heute mit ihrer Familie im Süden von Hamburg. Nach dem Studium der Diplom Medienwissenschaft arbeitete sie u.a. als PR-Beraterin und gründete später ihr eigenes Beratungsbüro für Coaching und Kommunikation. 2012 startete sie parallel ihre zweite kreative Karriere und rief den Hochzeitsblog Lieschen-heiratet.de ins Leben – der heute mit über 42.000 monatlichen LeserInnen zu den bekanntesten deutschen Hochzeitsblogs zählt. Seit 2013 ist sie zudem als freie Autorin für Verlage tätig, unter anderem war sie Kolumnistin für das Hochzeitsmagazin marryMAG. Ihr erstes Buch zum Thema Hochzeit erschien 2015." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso habe ich mich für dieses Buch interessiert? 
Ich mag solche Bücher, die man ausfüllen und verschenken, oder für spätere Erinnerungen aufheben kann sehr - und ein Liebesalbum, welches man später auch als Hochzeitsalbum verwenden kann, sagte mir einfach zu.

-> Cover/Aufmachung:
Allein das Cover ist einfach wunderschön - ein kräftiges Türkisgrün mit goldenen Lettern beschriftet - das ist nicht nur schick, sondern auch stilvoll. Der kleine Blumenkranz mit dem Schriftzug "Für immer wir" passt besonders gut dazu und ist ein zusätzlicher Blickfang. Schon die ersten Seiten sind wunderschön gestaltet und immer wieder mit dezenten Bildern und Verzierungen versehen. 

-> Inhalt:
1. Du &Ich
2. Unsere Liebe
3. Unsere Hochzeit
4. Unsere Zukunft
5. Unsere schönsten Paarmomente

-> Gesamt:
Das erste Kapitel "Du & Ich"startet mit Ankreuzfragen  und Lückentexten zum Beginn der Liebe. Was hat mich an meinem Partner fasziniert, was ist uns an uns gegenseitig aufgefallen, wie haben wir uns kennengelernt? Wie war unser erstes Date, wie unsere erste gemeinsame Wohnung? Außerdem bietet sich eine Menge Platz für Dinge, die man noch loswerden möchte und das gemeinsame Ausfüllen mit dem Partner macht eine Menge Spaß. Man rekapituliert gemeinsame Erlebnisse und erwischt sich selbst auch ein wenig beim schwärmen und dem schwelgen in Erinnerungen.

"Unsere Liebe". "Heute lieben wir uns seit ___ Tagen", "Mit diesem Adjektiven würden wir uns gegenseitig beschreiben" und viele weitere Fragen, die es zu beantworten gilt. Das Ausfüllen macht Spaß und so manches wirkt auch wie ein kleines Quiz ("Wie gut kennen wir uns?") - und das brachte uns doch sehr zum lachen, weil einem manche Dinge mehr und andere weniger bewusst sind. Auch unterhält man sich zwangsläufig über Dinge, über die man sich vorher wohl noch nie Gedanken gemacht hat ("Wie waren wir als Kinder?") und viele weitere spannende Dinge.

"Unsere Hochzeit" haben wir als Paar erst einmal ausgeklammert, da wir noch nicht verheiratet sind. Dennoch empfinde ich dieses Kapitel als sehr schön. Es beinhaltet viele Fragen zur Verlobung, der Vorbereitung und dem großen Tag selbst, die Feier danach - es bleibt eine Menge Platz für Erinnerungen an den schönsten Tag des Lebens.

"Unsere Zukunft" Heute ist der erste Tag vom Rest unseres Lebens. Damit startet das Kapitel - und ich finde es einen wunder-wunderschönen Satz. Wie hat sich die Beziehung nach der Hochzeit verändert, was sind die Voraussetzungen für eine glückliche Ehe, worüber mache ich mir gerade Gedanken? Ich finde all das ganz besonders wichtig für eine gute Beziehung, doch will ich solche Dinge in einem Buch festhalten? Vielleicht sind manche Dinge sinnvoll und vielleicht will man über manche Dinge in einigen Jahren nochmal etwas lesen..

Im Unterpunkt "Unsere schönsten Paarmomente"finden sich nur ein paar leere Seiten, die Platz für Fotos und Geschichten bietet.

"Unsere Lovestory: Hochzeits- und Liebesalbum" ist eine wunderschöne Möglichkeit, die Liebe und das gemeinsame Leben festzuhalten und zu einer wunderschönen Erinnerung zu machen - damit man sie in den nächsten Jahrzehnten immer wieder in Erinnerung rufen kann. Das gemeinsame ausfüllen macht Spaß, genauso gut kann man jedoch alleine anfangen und das Buch dann an den Partner verschenken - eine super Idee für den Jahrestag! Für Freunde, die bald Heiraten, wäre dies ebenfalls ein wundervolles Geschenk. Die Aufmachung gefällt mir richtig gut, denn es wirkt nicht nur edel, sondern ist auch innen mit vielen kleinen Details verziert, ein echter Hingucker!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

celine, comiczeichner, efeu, elfe, elfen, elfenhügel, entführung, erlkönig, fantasy, finn, freundschaft, gnome, goethe, wald, zeichnen

Der Fluch des Erlkönigs

Carola Wolff
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei fabulus Verlag, 01.03.2018
ISBN 9783944788609
Genre: Jugendbuch

Rezension:

*Inhalt*
"Ein Wellness-Hotel in ein abgelegenes Waldgebiet zu setzen ― für den Baulöwen Harry Kaiser ist dies Projekt das wichtigste seiner Karriere. Proteste von Naturschützern glaubt er niederbügeln zu können, und würde ihm jemand sagen, dass sein Vorhaben die Heimat eines Elfenvolkes zerstört, würde der Unternehmer dies als spinnert abtun. Eher zufällig gerät Harrys Sohn Finn zwischen die Fronten. Der junge Mann, ein begabter Zeichner, dessen künstlerische Neigungen so gar nicht den Vorstellungen des Vaters von einem Nachfolger entsprechen, hadert mit der familiären Situation, trauert um die tote Mutter, fühlt sich missachtet. Finn lernt die Öko-Aktivistin Tonia kennen und gerät in den Bann der Erlkönigin." (Quelle: Amazon)

*Erster Satz des Buches*
"Die Menschen kamen am frühen Nachmittag zum Waldrand."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 300 Seiten
Verlag: Fabulus Verlag
ISBN: 978-3944788609
Preis: 16,00 € (Gebundene Ausgabe) / 12,99 € (Ebook)

*Infos zur Autorin*
"Carola Wolff lebt in Berlin, zusammen mit Stapeln ungezogener Bücher, die überall herum lümmeln und einer extensiven Sammlung literarischer Teebecher. Sie ist gelernte Buchhändlerin, hat einen BA in englischer Literatur und ein Faible für alles Britische.

Als Autorin, die sowohl bei Verlagen als auch als Selfpublisherin veröffentlicht, hat sie den zweiten Platz beim Autoren@LeipzigAward erreicht, war auf der Auswahlliste des Leserpreises von LovelyBooks vertreten und gewann einen Fanfiction-Preis. In ihren Romanen und Geschichten tummeln sich u.a. eine erfolglose Selbstmörderin (Mein erster Selbstmord), ein im Park ausgesetzter Mann (Ein Mann zum Mitnehmen), ein verliebter Teufel (Ladies Night) und sprechende Raben (Ausgerechnet Muse). Wenn Carola nicht gerade völlig selbstvergessen ihre Computertastatur bearbeitet, kann man sie in Buchläden beim verzückten Schnüffeln an frisch Gedrucktem erwischen oder in Papeterien auf der Jagd nach schönen Notizbüchern beobachten. Ihr größter Wunsch: eine Handtasche, die innen drin so groß ist wie die Tardis (ja, sie ist ein großer Doctor Who Fan). Wer mehr über sprechende Raben und magische Musenküsse wissen möchte, der sei hiermit herzlich eingeladen, Carola auf Twitter, Facebook oder ihrer Homepage www.carolawolff.de beim Schreiben zu begleiten." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Nachdem ich vom letzten Buch der Autorin "Ausgerechnet Muse" richtig begeistert war, musste ich mir natürlich auch ihr neuestes Werk zu Gemüte führen und bewarb mich daraufhin bei der Leserunde von Lovelybooks.

-> Cover: 
Ich liebe dieses Cover! Der blaue Buchschnitt passt perfekt zum blauen Cover mit gruseligen Erlkönig, der, wenn man ihn länger betrachtet, durchaus gleich den Blick auf einen richten könnte...

-> Story + Charaktere: 
Wer kennt sie nicht, Goethes Ballade vom Erlkönig? 

"Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Vater mit seinem Kind;
Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm." 
(Quelle:Wikipedia)


Zumindest den Anfang kennt sicherlich ein jeder von euch...und mindestens jeder zweite musste das Ganze auch einst für die Schule auswendig lernen - da bin ich sicher. Auch mich packte vor vielen Jahren die Faszination um den Erlkönig und genauso ging es wohl Carola Wolff. Diese wob mit "Der Fluch des Erlkönigs" eine grandiose Geschichte, die einen kaum noch loslässt. 

Mittelpunkt des Ganzen ist der 16jährige Finn, der mit seinem Vater, seiner Stiefmutter und seinem kleinen Bruder Jojo (Johannes) übergangsweise "mitten in die Pampa" ziehen muss, da sein Vater der große "Hotelkaiser" ist, der das triste Örtchen mit einem großen Wellnesshotel versehen soll. Finn nutzt indes die Gelegenheit und zeichnet die wunderschöne Landschaft, um seine Bewerbungsmappe für die Kunsthochschule zu vervollständigen. Davon ist sein Vater jedoch alle andere als begeistert, denn er will, dass Finn stattdessen lieber "etwas anständiges" studiert. In all diesem Trubel entgeht der kleinen Familie erst einmal, dass die Elfen mittlerweile Wind von der Aktion des Hotelkaisers bekommen haben und von einem Wellnesshotel direkt in ihrem Reich alles andere als begeistert sind - nicht nur, weil sie sich auf Grund des Namens verspottet fühlen ("Wellnesshotel Feengrund"). 

Wir erleben Finn in dieser Geschichte nicht nur als eigenständigen jungen Mann, mit einer Menge Wünschen und Träumen, sondern auch als begabten Künstler, der so auch ein wenig den Tod seiner Mutter zu verarbeiten versucht. Sein Vater kann mit der Kunst seines Sohnes jedoch nur wenig anfangen und Diskussionen, dahingehend, enden immer in Streitereien. Die egoistische Art seiner Stiefmutter Vanessa und deren Angewohnheit, Finns Bruder Jojo immer zu ihm abzuschieben, während sie selbst sich ein schönes Leben macht, tragen ebenfalls nicht gerade zu Finns Wohlbefinden bei. Auch das macht es den Elfen leicht, den Jungen für sich zu gewinnen und ihn zu bezirzen, und sein Leben den Elfen verschreiben zu wollen... 

Carola Wolff schafft es mit dieser mitreißenden Story nicht nur, dass man sich als Leser absolut unvoreingenommen für Finn einsetzen und seinem Vater, samt der blöden Stiefmutter am liebsten eine reinhauen möchte, sondern auch, jegliche andere Emotion von Finn empfinden zu können. Schützend wie ein Löwe möchte man sich vor ihn stellen, ihm helfen, ihm kampfbereit zur Seite stehen und ihn warnen - vor den intriganten Elfen. Die Gesichte ist nicht nur unglaublich faszinierend, sondern auch sehr fesselnd - ich konnte mich kaum noch losreißen und wollte immer wissen, wie es weitergeht. Wie wir erfahren müssen, war die Ballade Goethes lediglich ein Bruchteil dessen, was tatsächlich in dieser Nacht passierte und ihr dürft gespannt sein, was sich noch so alles herausstellt. 

-> Schreibstil:
Geschrieben wurde das Buch in der Vergangenheitsform aus Sicht eines Erzählers. Der wundervolle bildhafte Stil lässt einen in die Welt der Elfen eintauchen und führt einem alles genau vor Augen.

-> Gesamt: 
"Der Fluch des Erlkönigs" ist eine wunderbar stimmige Geschichte mit einer Menge fantastischer Elemente, zauberhaften aber auch fiesen Figuren und einem Helden, der eigentlich gar nicht weiß, dass er einer ist.

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(229)

486 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

easton royal, erin watt;, erotik, familie, freundschaft, geheimnisse, hartley, high school, liebe, paper passion, piper verlag, royal, royals, schule, verlangen

Paper Passion

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2017
ISBN 9783492061162
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

*Inhalt*
"Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?" (Quelle: Amazon)
  
*Erster Satz des Buches*
"Merkt euch, egal, welche Funktion ihr auch wählt, die Summe der absoluten Differenzen wird von der ersten und letzten bestimmt", sagt Ms Mann, als es zum Ende der Stunde läutet."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 352 Seiten
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 978-3492061162
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 9,99 € (Ebook)
Reihe: Paper Princess (1)
          Paper Prince (2)
          Paper Palace (3)
          Paper Party (3,5)
          Paper Passion (4)
          Paper Paradise (5)
          
*Infos zur Autorin*
"Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Irgendwie bin ich den Royals verfallen, weswegen ich die nachfolgenden Bände natürlich unbedingt lesen muss!

-> Cover: 
Die Cover der Paper-Reihe finde ich meistens eher etwas merkwürdig - dieses mit eingeschlossen - was vor allem daran liegt, dass ich manchmal nicht so recht weiß, was das auf dem Cover darstellen soll. Zwar mag ich ich den weißen Hintergrund und das glitzernde Etwas im Vordergrund, allerdings hätte ich mir etwas gewünscht, was man eher identifizieren kann.

-> Story + Charaktere: 
Achtung: Wer "Paper Passion" lesen möchte, der sollte auf jeden Fall die vorherigen Bände gelesen haben (wobei Paper Party kein unbedingtes muss ist), um dem Inhalt folgen zu können. 

Dieses Mal widmen wir uns dem "Sandwich"-Kind Easton. Mit seiner Rolle als drittes Kind mit zwei älteren und zwei jüngeren Brüdern befindet er sich in einer ziemlich einsamen Situation - und das wird in diesem Roman sehr deutlich. Während uns Easton in den ersten 3 Bänden bereits als draufgängerischer Kerl mit weichem Herz vorgestellt wurde, bekommen wir nun noch einen sehr viel tieferen Einblick in seine Gedanken- und Gefühlswelt, was jedoch nicht immer zu Verständnis meinerseits geführt hat. Auch wenn ich Eastons Gefühle sehr gut nachvollziehen konnte, so fiel es mir manchmal schwer, seine bewusste "Piep-Egal-Haltung" akzeptieren zu können, denn diese legt er besonders dann an den Tag, wenn er merkt, dass er nicht weiter kommt oder verletzt werden könnte. Doch anstatt wirklich stark zu bleiben, betäubt er sich mit Alkohol oder setzt die undurchdringliche Maske auf - und verletzt dabei nicht selten die, die er am meisten liebt. 

Auch wenn die Geschichte wahrlich keine neue ist, so konnte sie mich dennoch fesseln, denn neben Eastons Gefühlswelt erfahren wir auch einiges über das Leben an der Aston Park Highschool und seiner Angebeteten Hartley. Auch die übrigen Royals finden wieder ihren Auftritt und brachten mich mehr als einmal zum schmunzeln.

Das Ende ist - wie von Erin Watt gewohnt - ein fieser Cliffhanger, der das Erscheinungsdatum des Folgebandes zu einem Pflichttermin macht! 

-> Schreibstil: 
Der lockere und leichte Schreibstil macht das Lesen leicht und flüssig möglich. Verfasst wurde der Roman in der Gegenwartsform aus Sicht des Easton Royal. 

-> Gesamt: 
Wer die Royals mag, der wird auch diesen Band lieben - auch wenn ich Eastons Verfehlungen alles andere als toll fand und sehr hoffe, dass sich die Jugendlichen, die dieses Buch lesen, kein Beispiel an seinem lasterhaften Verhalten nehmen. 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

435 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 166 Rezensionen

emily bold, fantasy, flügel, jugendbuch, leichte logikfehler, licht, liebe, liebesroman, london, magie, magisch, netgalley, planet, schwingen, silberschwinge

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.02.2018
ISBN 9783522505772
Genre: Jugendbuch

Rezension:

*Inhalt*
"Magie, Liebe, Spannung: brandneue Romantasy der Bestseller-Selfpublisherin Emily Bold!
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind." (Quelle: Amazon)
  
*Erster Satz des Buches*
"Wie nachtschwarzer Samt schillerte die Oberfläche des Seerosenteichs vor mir." 

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 400 Seiten
Verlag: Planet (Thienemann Esslingen Verlag)
ISBN: 978-3522505772
Preis: 16,99 € (Gebundene Ausgabe) / 12,99 € (Ebook)
Reihe: Silberschwingen 01 - Erbin des Lichts
          Silberschwingen 02 - Rebellin der Nacht

*Infos zur Autorin*
"Emily Bold, Jahrgang 1980, schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Ob historisch, zeitgenössisch oder fantastisch: In den Büchern der fränkischen Autorin ist Liebe das bestimmende Thema.

Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emilys Romane mittlerweile auch ins Türkische, Ungarische und Tschechische übersetzt worden, etliche ihrer Bücher gibt es außerdem als Hörbuch.

Wenn sie mal nicht am Schreibtisch an neuen Buchideen feilt, reist Emily am liebsten mit ihrer Familie in der Welt umher, um neue Sehnsuchtsorte zu entdecken. 

Mehr Informationen gibt es unter: emilybold.de" (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Durch die Buchflüsterer bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und es einfach begonnen - ohne den Klappentext vorher zu lesen... 

-> Cover: 
Irgendwie mag ich dieses Cover sehr gerne, auch wenn ich eigentlich nur wenig mit Covern anfangen kann, auf denen Menschen zu sehen sind. Es gefällt mir gut, dass auf dem Cover so viel zu entdecken ist, London, Vögel, Wolken... wunderschön! 

-> Story + Charaktere: 
Da ich im Zuge der Buchflüsterer zufällig an dieses Buch gekommen bin, war ich gespannt, was mich erwarten würde - denn dieses Mal begann ich das Buch, ohne dass ich den Klappentext gelesen habe. 

Nachdem ich die ersten paar Seiten gelesen hatte, war ich der Geschichte schon verfallen... Emily Bold schuf mit "Silberschwingen: Erbin des Lichts" ein überraschend fesselndes und mitreißendes Romantasy-Werk, dass man kaum noch aus der Hand legen will! 

Die Protagonistin Thorn (deren Name ich im übrigen furchtbar finde!) ist ein äußerst starker Charakter, der sich nicht unterkriegen lässt und alle Widrigkeiten irgendwie zu meistern versucht - und das bewundere ich sehr! Auch Riley, der vermehrt im ersten Teil des Buches auftritt, wächst ans Herz und man wünscht sich definitiv mehr von ihm. Der Charakter des Lucian lässt mich Zwiegestalten zurück, denn ich vergöttere ich genauso, wie ich ihn für seine Härte und Unnachgiebigkeit verabscheue. Insgesamt konnten mich die Charaktere mehr als überzeugen, denn auch die auftretenden Nebencharaktere passten perfekt ins Bild.

Die Storyline finde ich ebenso neuartig, wie genial, denn es handelt sich endlich mal nicht um einen Roman über Dämonen, Engel, Vampire, oder Feen, sondern etwas völlig neues, mit einer ganz anderen Hierarchie! Die Welt, die Bold hier schuf, begeistert und lädt ein, dort zu verweilen - und mehr darüber zu erfahren. 

Der Schluss lässt mich gleichermaßen frustriert aufseufzen (weil es jetzt noch SO lange dauert, bis es weitergeht) und zufrieden lächeln - weil ich in diesem Genre endlich mal wieder ein neuartiges Werk gelesen habe, was mich so richtig gefesselt hat. 

-> Schreibstil: 
Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig lesbar. Toll fand ich, dass man abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Charaktere lesen konnte (Lucian, Thorn), da man sich so besonders gut in die beiden hineinversetzen konnte. 

-> Gesamt: 
Der Roman hat mich unglaublich gefesselt und ehrlich gesagt auch begeistert! Neben wundervollen Charakteren und einem fesselnden und bildhaften Schreibstil begeistert das Buch mit einer Wahnsinnsstory, die mich einfach nicht mehr losgelassen hat. 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

84 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

drogen, entführt, entführung, gefangen gehalten, kindesentführung, kindesmissbrauch, knaur verlag, laine moreno, lügen, missbrauch, nina laurin, olivia, thriller, trauma, vergangenheit

ESCAPE - Wenn die Angst dich einholt

Nina Laurin , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur, 03.04.2018
ISBN 9783426654101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
"Eigentlich hat Laine Moreno längst aufgegeben. Seit zehn Jahren versucht die 23-Jährige zu vergessen, was man ihr angetan hat: Wie sie als Kind entführt und drei Jahre lang missbraucht wurde, bis ihr hochschwanger die Flucht gelang. Dass man ihren Peiniger nie gefasst hat, weil sie sich nicht erinnern konnte. Dass ihre Tochter zur Adoption freigegeben wurde.
Doch als Laine eines Tages an einem Vermisstenplakat vorbeistolpert, starrt ihr die Vergangenheit mitten ins Gesicht: Die Gesuchte – Olivia Shaw, 10 Jahre alt – ist praktisch ihr Ebenbild. Um Olivia zu retten, muss Laine sich ihren Dämonen stellen – und einer Wahrheit über die Entführung, die sie zerstören könnte." (Quelle: Amazon)
  
*Erster Satz des Buches*
"Die Nacht ist so hell, dass ihr die Augen wehtun."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 352 Seiten
Verlag: Knaur Verlag
ISBN: 978-3426654101
Preis: 14,99 € (Broschiert) / 12,99 € (Ebook)

*Infos zur Autorin*
"Nina Laurin, zweisprachige Kanadierin, studierte Creative Writing an der Concordia University in Montreal, wo sie derzeit auch lebt. Sie hat verschiedene Short Stories in Magazinen und Anthologien veröffentlicht. Ihre Gedanken über Bücher sind zu lesen unter: https://thrillerina.wordpress.com/blog/." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Ich liebe gute Thriller und der Klappentext machte mich sofort neugierig! 

-> Cover: 
Ich finde das Cover relativ unscheinbar, an sich aber recht ansehnlich.

-> Story + Charaktere: 
Besonders faszinierend fand ich beim lesen des Klappentextes die Tatsache, dass Laine Moreno - ehemals Ella Santos - selbst Opfer einer Entführung war, ihren Entführer jedoch nie identifizieren konnte. Noch spannender fand ich, dass ihr hochschwanger die Flucht gelang und der  Entführer 10 Jahre später ihre vermeintliche Tochter entführt haben soll! - All das klingt nach einem wahnsinnig spannenden Psychothriller, der einen des Nachts nicht mehr schlafen lässt - eigentlich. Die Umsetzung des Ganzen konnte mich ehrlich gesagt nicht wirklich fesseln, denn die Story war schleppend... und die Protagonistin eine tablettensüchtige, unsympathische Person, mit der ich einfach nicht warm werden konnte. Das anfängliche Mitleid, das man auf Grund ihrer Erlebnisse vielleicht noch verspürt, schlug schnell in regelrechtes genervt sein um, da ich das Gefühl nicht loswurde, dass Laine sich keine große Mühe gab, etwas an ihrer Situation zu ändern. Ihre Denkweise war mir meistens unverständlich und wenig nachvollziehbar und ihre Emotionen, wohl bedingt durch die Tablettensucht - einfach nicht wirklich vorhanden. Auf die eigentliche Thematik (Entführer kann nicht identifiziert werden, Tochter wird entführt, etc)
wurde wenig eingegangen und der Fokus eher auf die Abstürze der schwierigen Hauptperson gelegt - schade! 

Der gewünschte Nervenkitzel - den man bei einem Thriller eigentlich verspüren will - ließ auf sich warten. Erst kurz vor Schluss kam ein bisschen sowas wie Spannung auf, doch das war mir persönlich dann doch ein bisschen zu wenig. 

-> Schreibstil: 
Gut und flüssig lesbar mit gut verständlicher Sprache.

-> Gesamt: Wenig Spannung, unsympathische und unglaubwürdige Protagonistin - da hätte ich mir dann doch etwas mehr erhofft. Schade!

Wertung: 2 von 5 Sterne!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Never and Forever

Lana Rotaru
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.04.2018
ISBN 9783752817010
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
"Andrew King starb vor sechs Monaten bei einer Fahrt mit seinem Motorrad. Alle glauben an einen Unfall. Nur seine Schwester Amanda ist sich sicher, dass es Mord war. Die in ihren Augen Hauptverdächtigen: Andrews beste Freunde Dante und Van.
Amanda begibt sich auf die Suche nach Beweisen und deckt dabei Geheimnisse auf, die sie an ihrem Bruder zweifeln lassen. War Andrew wirklich der, für den sie ihn immer hielt?  Sie beginnt alles vermeintlich Beständige in ihrem Leben in Frage zu stellen. 

Die Beziehung zu ihrem Bruder. 
Ihre Freunde. 
Ihr Bauchgefühl. 

Selbst ihr Herz verrät sie und schlägt offenbar immer noch nur für den selbstverliebten, arroganten Frauenhelden Dante." (Quelle: Amazon)
  
*Erster Satz des Buches*
"

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 576 Seiten
Verlag:  Verlag
Preis: 12,99 € (Broschiert) / 4,99 € (Ebook)
Reihe:  
Band 1: 
Zeta: Eisig schimmernder Sommer 
(Neuauflage: Never and Forever 01: Niemals gehört Dir mein Herz) 

Band 2:
Rho: Feurig lodernder Herbst 
(Neuauflage: Never and Forever 02: Für immer gehört Dir mein Herz)

*Infos zur Autorin*
"Der Lesewahnsinn begann bei Ihr bereits in früher Jugend, wo sie Stunde um Stunde in einer öffentlichen Leihbibliothek verbrachte.
Nun füllen über 400 Hardcover und Taschenbücher ihre Wohnzimmerregale und ein Ende ist nicht in Sicht. Wenn sie nicht gerade an einem neuen Buch schreibt, stöbert sie gerne in Buchhandlungen oder lümmelt mit einem guten Buch.
"Black - Das Herz der Panther" ist ihr Debütroman.
Zurzeit lebt sie mit ihrem Ehemann und Sohn im Bergischen Land.

Du möchtest über aktuelle Projekte und Neuerscheinungen informiert werden? Dann trag Dich im Newsletter ein: https://www.lana-rotaru.de/startseite/newsletter

Weitere Infos findest Du unter: www.lana-rotaru.de"  (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Aufmerksam geworden bin ich auf die Autorin durch eine liebe Kollegin und Freundin, die die Romane von Lana Rotaru regelrecht verschlungen hat. Als Lana dann eine spezielle Gruppe gründete, um die Neuauflage ihrer Dante & Amanda Dilogie zu promoten, wollte ich unbedingt dabei sein! 

-> Cover: 
Das neue Cover ist in einem wunderschönen Türkisblau/Schwarzton gehalten, der das Ganze zu einem echten Blickfang macht! Die Schmetterlinge lassen es ein wenig verspielt wirken, was jedoch völlig in Ordnung ist - und gefällt.

-> Story + Charaktere: 
Amanda hat vor einem knappen halben Jahr ihren Bruder bei einem Unfall verloren und trauert nach wie vor um ihm - doch nicht nur das. Sie ist fest davon überzeugt, dass es sich bei Andrews Tod nicht um einen Unfall handelte, sondern um Mord - und die Täter sollen seine besten Freunde Van und Dante sein, davon ist Amanda überzeugt. Als Dante dann plötzlich vom College zurückkommt und auch noch ins Nachbarhaus einzieht, sind Konfrontationen vorprogrammiert...

Amanda ist eine taffe und starke Persönlichkeit, die es nicht einfach auf sich sitzen lassen kann, dass die besten Freunde ihres Bruders diesen ermordet haben - wie sie glaubt. Das sorgt für einigen Aufruhr, als Dante ins Nachbarhaus einzieht, denn Amanda nimmt kein Blatt vor den Mund. Dabei geraten die beiden mehr als einmal aneinander und es entstehen hitzige Wortgefechte, die der Leser begierig in sich aufsaugt. Auch wenn ich Amanda irgendwie verstehen kann, fand ich ihre festgefahrene Meinung stellenweise doch ein wenig anstrengend, denn so richtig begründen konnte sie ihre Ahnung nicht. Am Abend als ihr Bruder starb, war sie betrunken und entnimmt ihre Meinung lediglich einem Gespräch, welches sie belauscht haben will. Mich stimmte das von Anfang an skeptisch, denn wie genau kann man sich noch erinnern, wenn man betrunken ist? 

Auch wenn ich Dante mochte, hätte ich ihn stellenweise gerne auf den Mond geschossen, denn so manche Verhaltensweise war einfach unerträglich. Sowas arrogantes und überhebliches... im Laufe des Buches zeigt er jedoch auch seine weichen und liebevollen Seiten - der einzige Grund, wieso ich ihn überhaupt mochte!

Was die Story angeht, so empfinde ich das Buch weniger als reine Lovestory, sondern eher als eine Mischung aus Lovestory und Krimi - denn es geht stellenweise doch ganz schön rund! Mir gefällt diese Mischung aber besser als gedacht, denn die Autorin schafft es, eine Menge Spannung in die Geschichte mit einzubauen - obwohl die Lovestory dann doch überwiegt. Das Ende ist bittersüß und doch ziemlich fies, denn ein mieser Cliffhanger lässt uns gleich den nächsten Band herbeisehnen...

-> Schreibstil: 
Der gut lesbare und locker leichte Schreibstil macht das Buch zu einem Vergnügen und ich konnte es stellenweise kaum noch aus der Hand legen. Lana weiß es, den Leser ans Buch zu fesseln, in die Geschichte zu ziehen und nicht mehr loszulassen, bis wir am Ende seufzend das Buch zuklappen! 

-> Gesamt: 
Ein richtig tolles Buch, das neben tollen Charakteren und einer spannenden Story jede Menge Emotionen enthält, die den Leser auf alle Fälle auch erreichen! 

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Blutmond

Thomas Vaucher
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Riverfield Verlag GmbH, 09.03.2018
ISBN 9783952490600
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

*Inhalt*
"„DIE SONNE WIRD SICH IN FINTSERNIS WANDELN UND DER MOND IN BLUT.“

Nächtliche Klopfgeräusche, die von überall her zu scheinen kommen, blutige Handabdrücke wie aus dem Nichts und übel zugerichtete Leichen, die des Morgens entdeckt werden: Eine Kleinstadt an der Nordsee wird von mysteriösen Mordfällen terrorisiert. Bei Vollmond. Doch als Ex-Kommissar Richard Winter die Ermittlungen aufnimmt, stößt er bei den Einwohnern nur auf Ablehnung und Feindseligkeit. 
Er findet heraus, dass der Spuk exakt einen Monat nach einem Blutmond begonnen hat. Schnell wird ihm bewusst, dass weit mehr dahintersteckt, als man ihm zunächst glauben machen wollte. Und als der nächste Vollmond näher rückt, muss plötzlich auch er um sein Leben fürchten …

Ex-Kommissar Richard Winter, spezialisiert auf mysteriöse Verbrechen, ermittelt in seinem zweiten Fall, in dem ein scheinbar unsichtbarer und grausamer Mörder sein Unwesen in einer beschaulichen Kleinstadt an der Nordsee treibt." (Quelle: Amazon)
  
*Erster Satz des Buches*
"Julia schoss hoch."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 352 Seiten
Verlag: Riverfield Verlag
ISBN: 978-3952490600
Preis: 20,00 € (Broschiert) / 17,99 € (Ebook)
Reihe: Die Akte Harlekin (Winters erster Fall)
          Blutmond (Winters zweiter Fall)

*Infos zum Autor*
"Thomas Vaucher (37) ist Autor und Lehrer. „Blutmond“ ist nach „Die Akte Harlekin“ sein zweiter Thriller im Riverfield Verlag. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Freiburg in der Schweiz." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Nachdem ich vom Vorgänger ("Die Akte Harlekin", Rezension ist oben verlinkt) begeistert war, wollte ich unbedingt mehr von Richard Winter lesen - und freute mich wahnsinnig, als ich mitbekam, dass Thomas Vaucher den Privatdetektiv wieder in den Ring schickt!

-> Cover: 
Ich mag das Cover sehr gerne, denn es ist mit dem Blutroten Mond nicht nur ein wahrer Blickfang, sondern macht auch Lust auf den Inhalt. Neugierig macht die zersplitterte Scheibe vor dem Mond - was hat es damit auf sich?

-> Story + Charaktere: 
Richard Winter hat wieder einen Fall. Der Privatdetektiv, der schon in der Akte Harlekin ermittelt hat, wird wieder auf den Plan gerufen. Dieses Mal handelt es sich um einen Fall in Dorum, bei dem in einer Straße mehrere Morde geschehen. Bei Vollmond hören die Bewohner der Straße ein seltsames, dumpfes Klopfen und finden blutige Handabdrücke an den Fensterscheiben... was hat es damit auf sich? Der Bürgermeister des Örtchens schaltet Winter ein, der sich bald darauf in einem leerstehenden Haus einquartiert und versucht, den Fall zu lösen...

"Blutmond" ist ein Thriller der anderen Art, denn auch, wenn lange keine offensichtlich okkulten Inhalte auftreten, so sind sie doch Bestandteil der Geschichte - und das gefällt mir ganz besonders gut. Gerade die Story gefällt mir wahnsinnig gut und ich als Leser tappte bis zum Schluss im Dunkeln, was die Hintergründe dieser Morde angeht und das macht für mich einen richtig guten Thriller aus. Die Spannung kam nicht zu kurz und der Spannungsbogen zog sich durch das komplette Buch, ließ mich den Atem anhalten und gebannt Seite um Seite durchleben.

Auch die Charaktere, allen voran Richard Winter, waren perfekt ausgearbeitet und begeisterten mich von Anfang an. Besonders Winter's ungewollter Neffe und Praktikant Michael (16) gefiel mir mit seiner engagierten und vorlauten Art und mischte damit seinen Onkel schon ein wenig auf. Winter findet sich plötzlich in der Rolle des Ausbilders wieder und macht seine Aufgabe deutlich besser, als man ihm anfangs zutrauen würde. 

Das Ende ist der Geschichte absolut würdig und ließ mich äußerst zufrieden zurück. Ich freue mich schon auf weitere Romane mit Richard Winter!

-> Schreibstil: 
Der Roman wurde in der Vergangenheitsform aus Sicht eines Erzählers geschrieben. Der Schreibstil ist herrlich locker leicht und sehr angenehm, sodass die Seiten nur so dahinschmelzen.

-> Gesamt: 
Ein grandioser Thriller der anderen Art, dessen Charaktere und Story mich restlos überzeugen konnten! Besonders die okkulten Elemente sind perfekt in die Geschichte eingeflochten und machen die Geschichte herrlich lebendig.

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

All you need is love & ...


Fester Einband: 12 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 20.03.2018
ISBN 9783451381393
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Beschreibender Inhalt*

"»All you need is love« sangen ehemals die Beatles. Aber manchmal ist Liebe nicht genug. Und dann heißt es: »All you need is love & a cat« oder »& ein gutes Buch« oder »& ein Paar neue Schuhe«. Diese Karten zaubern im Handumdrehen ein Lächeln ins Gesicht und verbreiten gute Laune. Oder einfach, um damit Türen, Schreibtische und Wände zu dekorieren." (Quelle: Amazon)


*Infos zum Produkt*

Seitenzahl: 12 Seiten

Verlag: Herder Verlag

ISBN: 978-3451381393

Preis: 12,00 € (Gebundene Ausgabe) 


*Fazit*

Ich liebe Postkarten und verschicke ab und an auch gerne mal eine, weswegen ich mich immer besonders für tolle Sets begeistern kann. Das Postkartenbuch von Herder sprang mir deswegen ins Auge, weil es nicht nur eine tolle Optik hat, sondern sich auch wunderbar zum verschenken eignet.


Vor längerem erhielt ich eine E-Mail, in der ein komplettes Hochzeitsbuch-Set von Susanne Rademacher vorgestellt wurde - mit Hochzeits-/Liebesalbum, einem Wedding-Planer und eben auch diesem Postkartenbuch. Da sprang es mir sofort ins Auge und auch jetzt, wo ich es in der Hand halte, bin ich absolut begeistert. 


Das Büchlein enthält 10 tolle Postkarten, die immer den Spruch "All you need is love and ..." enthalten und eine entsprechende Ergänzung. Neben "All you need is love and your keys" und "All you need is love and a crazy best friend" finden sich noch allerlei andere, liebevoll in pastellfarben gestaltete Postkarten, die sich  - zugegeben - sehr mädchenhaft präsentieren. Wer damit kein Problem hat, findet in dem Büchlein ein paar tolle Karten zum verschicken und verschenken.


Wertung: 5 von 5 Sterne

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

67 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

blanvalet, herzklopfen, humor, inszenierung, intrigen, kampf, kochen, kochshow, liebe, lügen, neuanfang, online welt;, roman, turbulenzen, unterhaltungsliteratur

Hello Sunshine

Laura Dave , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.04.2018
ISBN 9783734103537
Genre: Romane

Rezension:

*Inhalt*

"Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen? 


Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen …" (Quelle: Amazon)

  

*Erster Satz des Buches*

"Zwei Sachen sollten Sie besser vorab wissen."


*Infos zum Buch*

Seitenzahl: 384 Seiten

Verlag:  Blanvalet Verlag

ISBN: 978-3734103537 

Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 8,99 € (E-Book)


*Infos zur Autorin*

"Laura Dave hat bereits einige international erfolgreiche Romane veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für namhafte Zeitungen und Magazine, wie zum Beispiel The New York Times, Oprah Magazine und Glamour. Cosmopolitan kürte sie zur »Witzigsten und furchtlosesten Erzählerin des Jahres«. Hello Sunshine ist nach Ein wunderbares Jahr Laura Daves zweiter Roman in deutscher Sprache." (Quelle: Amazon)


*Fazit*

-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 

Durch den Verlag bekam ich die Chance, das Buch schon vorab zu lesen und da mir der Klappentext sehr zusagte, wollte ich das Buch dann unbedingt lesen. 


-> Cover: 

Ein wunderschönes Cover, das den Blick definitiv auf sich zieht. Das Türkis in Verbindung mit den hellen Blumen gefiel mir sofort richtig gut! 


-> Story + Charaktere: 

Manchmal muss man alles verlieren, um sich selbst wiederzufinden... 


Sunshine McKenzie lebt das Leben, von dem viele nur Träumen können: Sie hat eine erfolgreiche YouTube-Kochshow, veröffentlicht Kochbücher, ist mit einem wundervollen Mann verheiratet, der immer hinter ihr steht und hat die perfekte Wohnung. Doch meistens kommt es anders als man denkt und so steht Sunny an ihrem 35. Geburtstag vor den Scherben ihres Lebens: jemand hackt ihren Twitter Account und offenbart der Welt, dass Sunshine weder kochen kann, noch die Rezepte selbst entworfen hat - und zu allem übel auch noch mit ihrem Produzenten geschlafen hat. In kürzester Zeit verliert sie alles: ihren Job, ihren Ehemann, ihre Wohnung... und ihre Perspektive.


"Hello Sunshine" ist ein Buch, das aus dem Leben geschrieben wurde, denn jeder von uns könnte eine Sunshine McKenzie sein. Viele von uns Leben nur noch für den perfekten Moment, festgehalten auf einem perfekten Foto, das auf Instagram gepostet wird und den Followern vorgaukelt, was für ein perfektes Leben man führt. Genau so ist Sunny, nur dass sie ihr komplettes Leben erfindet, denn das bisher gelebte ist nicht Medientauglich. Dabei gibt sie sich Stück für Stück selbst auf, bis nicht mehr viel von ihrem alten Leben übrig ist - heraus kommt eine durch Medien geformte Persönlichkeit, die unter ständiger Beobachtung steht und sich selbst durch jede Menge Lügen immer wieder neu definiert. Wie sehr einen dieser Druck verändern kann, bringt natürlich zum nachdenken und so sieht sich auch Sunshine gezwungen, ihr Leben neu zu überdenken und sich zu entscheiden: was will sie wirklich? 


Sunshine macht im Laufe des Buches eine Wandlung durch, die sich gewaschen hat und wird dem Leser dadurch immer sympathischer. Sie nähert sich wieder ihrer Schwester an, mit der jahrelang keinen Kontakt hatte, und versucht, sich ein neues Leben aufzubauen. Als Leser fiebert man nicht nur mit, sondern wünscht ihr von ganzem Herzen alles gute, denn auch, wenn sie zu Beginn wenig sympathisch wirkte, kommt nach und nach die echte Sunshine zum Vorschein. Ihr Weg ist steinig und voller Rückschläge, doch sie meistert ihn, so gut sie kann - und findet darüber zurück zu sich selbst.


Neben sympathischen Charakteren und einem fesselnden Plot faszinieren besonders die wundervollen Beschreibungen und tiefgründigen Gedanken, die Laura Dave mit einfließen lässt. Die Autorin bringt dabei ein hochaktuelles Thema zur Sprache und bringt den Leser dazu, sein eigenes Leben und Wirken (online wie offline) neu zu überdenken und sich für einen kurzen Moment zu fragen: Bin das noch ich?


-> Schreibstil: 

Laura Dave bedient sich eines angenehmen und flüssigen Schreibstiles mit vielen bildhaften Beschreibungen. Verfasst wurde das Buch in der Ich-Form aus Sicht der Sunshine McKenzie in der Vergangenheitsform. 


-> Gesamt: 

Ein wundervolles Werk, das den Leser nicht nur fesselt und mit einer gut durchdachten Story verzaubert, sondern auch mit tiefgründigen Charakteren, die einem richtiggehend ans Herz wachsen. Sehr lesenswert! 


Wertung: 5 von 5 Sterne!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

amanda frost, eternety, eternity, fantasy, lovestory, verbotene liebe, zeitreise

Eternity - Verbotene Liebe (Teil 2)

Amanda Frost
E-Buch Text
Erschienen bei null, 22.02.2018
ISBN B079ZWN8R6
Genre: Sonstiges

Rezension:

*Inhalt*
"Mein derzeitiger Name ist Timothy Crown. In Wirklichkeit bin ich Chronos, einer der mächtigsten Götter des Olymp. Seit ich Abigail die Erinnerung an mich genommen habe, erscheint mir mein Leben noch öder als zuvor. Wobei ich eigentlich dachte, das wäre ein Ding der Unmöglichkeit.
Doch dann geschieht etwas Unvorhergesehenes: Ich erfahre, dass Abigail in höchster Gefahr schwebt. Zweifellos wird unsere Beziehung niemals eine Zukunft haben. Aber kann ich wirklich zulassen, dass die Frau, für deren Leben ich hart gekämpft habe, getötet wird?" (Quelle: Amazon)
  
*Erster Satz des Buches*
"Gelangweilt schaue ich aus dem Olymp auf das tiefblaue Mittelmeer hinaus."

*Infos zum Buch*
Seitenzahl: 258 Seiten
Verlag:  Independently published 
ISBN: 978-1980331308
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 2,99 € (E-Book)
Reihe: Eternity - Vergessene Liebe
          Eternity - Verbotene Liebe

*Infos zur Autorin*
"Anfang 2013 startete Amanda Frost die erfolgreiche Sternen-Trilogie, die es prompt in die Kindle Top 100 schaffte. Zuvor war Amanda viele Jahre international im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog. Als Tochter eines Rennfahrers liebt sie schnelle Autos und Motorräder genauso sehr wie Reisen in ferne Länder.

Mit „Eternity - Vergessene Liebe" erschien im Januar 2018 ihr zwölftes Buch. In ihren Geschichten geht es grundsätzlich um die große Liebe, gewürzt mit einem guten Schuss Erotik.." (Quelle: Amazon)

*Fazit*
-> Wieso wollte ich dieses Buch lesen? 
Nachdem mir Band 1 schon unglaublich gut gefallen hat, wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Timothy und Abigail weitergeht... außerdem ist eigentlich jedes Buch von Amanda Frost ein muss! 

-> Cover: 
Auch wenn ich eigentlich keine Cover mit Menschen darauf mag, gefällt es mir doch ehrlich gesagt ziemlich gut.

-> Story + Charaktere: 
"Verbotene Liebe" schließt nahtlos an den Vorgänger an, weswegen man "Vergessene Liebe" unbedingt gelesen haben sollte. 

Hauptakteure sind auch dieses Mal wieder die hübsche FBI-Agentin Abigail und der Gott der Zeit, Chronos, der sich jedoch als Timothy ausgibt und an den sich Abby auf Grund ihrer gelöschten Erinnerung nicht mehr erinnern kann. Als sich die beiden - mehr oder weniger zufällig - wieder begegnen, wird das Ganze schnell spannend, denn Timothy kann sich nicht von Abby fern halten - zu tief sind seine Gefühle für sie... Außerdem schwebt sie in Gefahr und da kann der Gott der Zeit nicht tatenlos zusehen! 

Wie schon im Band davor haben die beiden nicht nur mit allerhand Schwierigkeiten zu kämpfen, was ihre Liebe angeht, sondern auch noch mit einigem drumherum - immerhin ist Abigail FBI - Agentin und führt kein langweiliges Lotterleben! Dies macht das Buch nicht nur äußerst spannend und mitreißend, sondern auch zu einem wahren Pageturner, den man kaum noch weglegen mag! Die Charaktere haben sich im Vergleich zu Band 1 nicht nur richtig toll weiterentwickelt, sondern sich auch genauso flott wieder in das Herz des Lesers eingeschlichen! Timothy ist ein Gott, wie er im Buche steht und auch, wenn er sich zu Beginn seiner "göttlichen Karriere" so manchen Schnitzer geleistet hat, so entwickelt er sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem richtig smarten Typ, den man einfach gern haben muss. Abigail ist eine starke Persönlichkeit, die genau weiß, was sie will und die es nicht nur schafft, einen Gott zu "zähmen", sondern sich selbst dabei nicht zu verlieren!

Spritzige Dialoge und prickelnde Erotik dürfen in diesem Band nicht fehlen und runden das Buch nahezu perfekt ab. 

Besonders gut gefallen hat mir hier wieder der Zwiespalt zwischen Unsterblichkeit und deren Schattenseiten - man lebt zwar ewig, verliert aber  jeden, den man liebt...und da muss jeder für sich selbst entscheiden: ist es das Wert?

-> Schreibstil: 
Der lockere und flüssige Schreibstil macht das Lesen zu einem absoluten Genuss! Die Kapitel haben eine perfekte Länge und man kann sich wunderbar in die Gedanken- und Gefühlswelt der Protagonisten einfühlen.

-> Gesamt: 
Ein wunderbarer Abschluss einer tollen Dilogie, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Wertung: 5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 
595 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.