Bookjulie97s Bibliothek

155 Bücher, 31 Rezensionen

Zu Bookjulie97s Profil
Filtern nach
155 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

388 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

laura kneidl, liebe, berühre mich. nicht., liebesgeschichte, lyx verlag

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

266 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, häusliche gewalt, amerika, dtv verlag, colleen hoover

Nur noch ein einziges Mal

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.11.2017
ISBN 9783423740302
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.649)

10.559 Bibliotheken, 118 Leser, 11 Gruppen, 573 Rezensionen

erotik, liebe, sex, bdsm, ana

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E. L. James , Andrea Brandl , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.07.2012
ISBN 9783442478958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

flüchtlinge, flucht, jugendbuch, syrien, deutsche autoren

Es war einmal Aleppo

Jennifer Benkau
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei ink rebels, 10.12.2016
ISBN 9783958692770
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

159 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

jugendbuch, liebe, freundschaft, krystal sutherland, verlust

Unsere verlorenen Herzen

Krystal Sutherland , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164976
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

kindheit, obdachlosigkeit, armut, familie, bestseller

Schloss aus Glas

Jeannette Walls , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diana, 21.08.2017
ISBN 9783453359680
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

90 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

jugendbuch, amoklauf, schule, schullektüre, amoklauf;

Was wir dachten, was wir taten

Lea-Lina Oppermann
Flexibler Einband
Erschienen bei Beltz, J, 06.11.2017
ISBN 9783407822987
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

108 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

this love has no end, tommy wallach, love, lovestory, neuanfang

This Love has no End

Tommy Wallach , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 04.09.2017
ISBN 9783570173961
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mir gefiel von Anfang an der Schreibstil richtig gut. Es war sehr locker und immer wieder gab es etwas zu lachen. Dadurch hab ich mich sehr auf das Weiterlesen gefreut. Die Seiten haben sich sehr schnell lesen lassen und es war nicht wirklich anspruchsvoll oder hochtrabend.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Parker erzählt. Er ist ein sehr humorvoller Junge, der mir sehr sympathisch war. Zelda fand ich interessant und wollte gern ihren Hintergrund erfahren.
Allerdings konnte ich keine richtige Beziehung zu den beiden aufbauen und somit kamen auch die Gefühle nie wirklich bei mir an. Ich hab das ganze nicht als Teil der Geschichte erlebt sondern als außenstehender, dem es nur erzählt wird. Das fand ich sehr schade.
Die Handlung ist sehr außergewöhnlich und hat ein paar fantastische Elemente, was ich an sich gut fand. Dennoch konnte mich die Geschichte nur teilweise fesseln und begeistern. Es gab relativ wenige überraschende Wendungen, was zur Folge hatte, dass es nicht immer spannend war.
Man merkte aber das ganze Buch durch, dass eine Message vermittelt werden sollte. Diese fand ich auch wirklich schön und sie wertete das Buch nochmal um einiges auf.
Obwohl die Geschichte nicht sonderlich spannend war, muss ich sagen, dass mir das Lesen nicht schwer viel. Denn ich wollte trotzdem wissen, wie die Geschichte ausgeht und vor allem was hinter dem Ganzen steckt.

Fazit
Der Schreibstil von diesem Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es wurde locker und humorvoll geschrieben. Leider konnte mich die Geschichte an sich nicht vollständig begeistern.

  (2)
Tags: jugendbuch, liebe, lovestory, neuanfang, this love has no end, tommy wallach   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

139 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

amoklauf, 54 minuten, schule, jugendbuch, roman

54 Minuten

Marieke Nijkamp , Mo Zuber
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841440167
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In 54 Minuten geht es um einen Amoklauf an einer Schule. Ein sehr schwieriges Thema. Und doch ist es so wichtig, dass darüber geredet und geschrieben wird. Leider passiert es viel zu häufig, dass ein Raum, der für Schüler Sicherheit bedeuten soll, ein Raum, der zum Lernen gedacht ist für so eine Gewalttat erhalten muss. Wobei man auch nicht außer Acht lassen darf, dass die meisten Ursachen dafür ebenfalls in der Schule stattfinden, was so eine Tat aber keinesfalls gerechtfertigt oder entschuldigt.
Am Anfang hatte ich ein paar Startschwierigkeiten, weil man vier verschiedene Personen während dieser schweren 54 Minuten begleitet. Abwechselnd berichten sie darüber, wie sie den Amoklauf erleben. Das fand ich auch sehr gut gemacht, denn so bekommt man vier verschiedene Einblicke. Besonders, weil sich nicht alle vier in der Aula befanden. So erlebt man auch die Ungewissheit der Personen, die sich im Rest des Schulgebäudes aufhalten. Die Ungewissheit und die Angst, was dort vor sich geht und die Angst um Freunde und Familie.
Der Sichtwechsel sorgte aber dafür, dass man direkt mit vielen verschiedenen Namen und Geschichten konfrontiert wurde, die man erst einmal einordnen musste.
Aber mit der Zeit lernt man die Protagonisten immer besser kennen und konnte sie gut auseinanderhalten. Ab da konnte ich mich auch sehr gut in sie hineinversetzen, was bei mir eine anhaltende Anspannung auslöste, als wäre ich direkt bei dem Amoklauf dabei. Der Schreibstil war einfach so packend und ergreifend und hat mich in einen Sog gezogen. Selbst ich, zu Hause in Sicherheit, habe mit den Protagonisten gelitten und die gleiche Angst wie sie verspürt. Deswegen war es auch nicht verwunderlich, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, bis ich die letzte Seite umgeblättert habe, bis der letzte Schuss gemacht wurde.
Die Geschichte hinterließ ein dumpfes Gefühl bei mir, eine Zeit lang saß ich einfach da, starrte in die Leere und die Tränen hörten einfach nicht auf zu fließen.
Nach jedem Kapitel gab es eine Seite, auf der Nachrichten von Sozialen Medien gezeigt wurden. Diese waren hauptsächlich von Personen, die sich nicht in der Schule aufhielten. Somit bekam man wieder neue Einblicke, was ich wirklich sehr interessant fand. Vor allem, weil es heutzutage wirklich so ist, dass auf Facebook, Twitter und Co alles festgehalten und kommentiert wird. Man bekam mit, wie sich die Nachricht des Amoklaufs zuerst als Gerücht verbreitet und dann irgendwann zur erschreckenden Wahrheit wurde. Es ging aber auch darum, wie Schüler aus der Aula versuchten mit der Außenwelt zu kommunizieren. Besonders diese Nachrichten gingen mir ans Herz, denn man spürte einfach die Angst um das eigene Leben.
Der Abschluss der Geschichte, mit einem kleinen Prolog, war wirklich schön gestaltet. So bekam man auch als Leser mehr oder weniger die Chance, damit abzuschließen. Was aber natürlich trotzdem nicht möglich war. Das Thema und die Geschichten von Claire, Autumn, Tomás und Sylv nimmt einen einfach so sehr mit und lässt einen nicht mehr los.

Zitat
„Denn wovor sollte man noch Angst haben, wenn die schlimmsten Albträume bereits wahr geworden sind?“ – Seite 115

Fazit
54 Minuten ist ein schockierender Roman, der mich tief ergriffen und gepackt hat. Schonungslos beschrieb Marieke Nijkamp die 54 Minuten, die die Leben einer ganzen Schule veränderten.

  (1)
Tags: 54 minuten, amoklauf!, amoklauf an einer schule, marieke nijkamp   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(303)

711 Bibliotheken, 45 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

fae, rhysand, fantasy, das reich der sieben höfe, feyre

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

185 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

krankheit, nicola yoon, du neben mir, jugendbuch, liebe

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Nicola Yoon , Simone Wiemken
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.04.2017
ISBN 9783570310991
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

149 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

thriller, dreh dich nicht um, jennifer l. armentrout, spannend, jugendbuch

Dreh dich nicht um

Jennifer L. Armentrout , Karl-Heinz Ebnet
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453412897
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich hatte letzte Woche mal wieder Lust darauf, einen Thriller zu lesen und da ist mir beim stöbern „Dreh dich nicht um“ ins Auge gesprungen. Also ging es mit großer Hoffnung ans Lesen, um endlich wieder ein Highlight zu finden.
Von Anfang an erinnerte mich die Geschichte ein bisschen an Pretty Little Liars. Es war zwar nicht total gleich, hatte aber ein paar Ähnlichkeiten, was ich erst etwas merkwürdig fand. Allerdings entwickelte sich dann eine eigenständige Handlung.

Zu Beginn dauerte es etwas, bis die Spannung richtig aufgebaut wurde, dann war es zwischenzeitlich sehr spannend. Das hielt aber leider nicht dauernd an. Ich fand es ab und zu einfach nicht spannend genug und deswegen hat es mich immer nur kurzzeitig fesseln können.

Mit der Protagonistin kam ich ganz gut klar. Sie machte scheinbar eine große Veränderung durch, während sie sich nicht beziehungsweise nur teilweise an ihr altes Leben erinnern konnte. Zum Glück entwickelte sie sich zum positiven, denn vor dem Vorfall hätte ich sie überhaupt nicht leiden können. Sam ist nun ein starkes, mutiges und sehr sympathisches Mädchen, was schlimme Dinge durchmachen muss.
Während sie versucht ihre Erinnerungen zurück zu erlangen muss sie dem glauben, was ihr erzählt wird und sich komplett neu eingewöhnen, was ich mir sehr schwer und belastend vorstelle.

Sehr schön gemacht fand ich, dass sogar eine kleine Liebesgeschichte eingebaut wurde, die mir persönlich aber teilweise zu unrealistisch war. Dennoch war es schön, nicht nur das Hauptgeschehen eines Thrillers zu lesen.

Auf der Suche, nach dem Täter wurden sehr viele Verdächtige genannt beziehungsweise überlegt, wer alles in Frage kommt. Natürlich machte ich mir auch ständig Gedanken, wer und warum den Mädchen wohl etwas angetan haben könnte und was an diesem Abend überhaupt vorgefallen war.
Niemals hätte ich aber mit der endgültigen Person gerechnet. Das war wirklich überraschend und ich musste erst mal schlucken, denn ich konnte es nicht glauben. Die Person und den Grund für das alles hatte ich nicht einmal auf dem Schirm.
Die Art und Weise wie die Story aufgelöst wurde gefiel mir nicht wirklich. Es kam sehr abrupt und wurde dann auch sehr schnell abgehandelt. Diese Szene war zwar spannend, aber mir ging das einfach zu schnell vorbei. Ein paar Seiten mehr hätten sich da gelohnt.

Fazit
Dreh dich nicht um ist ein Thriller für Jugendliche, der eine interessante Handlung hatte, die aber nicht sehr gut umgesetzt wurde. Die Spannung war nur teilweise da und das Ende wurde mir zu schnell abgehandelt. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich mit diesem Ende niemals gerechnet hätte.

  (2)
Tags: amnesie, dreh dich nicht um, familie, freundschaft, gedächtnisverlust, jennifer l. armentreout, jugendbuch, jugendthriller, mord, thriller   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(579)

1.308 Bibliotheken, 66 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

gläsernes schwert, fantasy, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

381 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

nachtblumen, liebe, carina bartsch, sylt, trauma

Nachtblumen

Carina Bartsch
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499291081
Genre: Liebesromane

Rezension:

In Nachtblumen geht es nicht um gewöhnliche Protagonisten. Collin und Jana sind etwas ganz besonderes und haben sehr schlimme Sachen erleben müssen, die sie noch nicht verarbeiten konnten.

Zu Beginn kam Collin sehr unnahbar rüber. Das machte es sehr schwer mit ihm warm zu werden und ihn so wirklich zu mögen. Im Laufe der Geschichte legte sich das allerdings; als er anfing sich zu öffnen und Jana an sich ran zu lassen. Außerdem ging Carina Bartsch auch immer so auf ihn ein, dass er nicht arrogant daher kam. Man wusste einfach, dass er so geworden ist, weil ihm schlimmes angetan wurde.

Jana hingegen mochte ich von Anfang an. Aus ihrer Sicht wird auch die komplette Handlung wiedergegeben, was ich sehr toll fand.

Normalerweise gehe ich in meinem Rezensionen nur auf die Protagonisten ein und nicht auf die Nebencharaktere. Hier muss ich aber einfach erwähnen, wie sehr ich Klaas und Anke Völlkner bewundere. Sie sind wunderbare Menschen, die denen helfen möchten, die es besonders gebrauchen können und die meistens lediglich in Schubladen gesteckt um dann abgewiesen zu werden. Ich finde an diesem Beispiel könnten sich viele (reale) Personen eine große Scheibe abschneiden.

Die Geschichte schritt sehr langsam voran, was mich anfangs noch nicht störte. Später fand ich es dann ab und an etwas langatmig, da nicht viele überraschende Wendepunkte dabei waren. Ich muss aber auch sagen, dass es anders gar nicht zur Handlung und den Protagonisten gepasst hätte. Denn das Buch war letztendlich leicht, ruhig und still, so wie Jana und Collin auch.

Carina Bartsch hat mit Nachtblumen ein wunderbares, tiefgründiges Werk erschaffen, aus dem man viel lernen kann. Immer wieder habe ich zu meinen Post-Its greifen müssen, weil so wunderschöne Zitate und Stellen dabei waren. Ihren Schreibstil fand ich wirklich klasse. Man konnte mitfühlen, aber auch oft mit lachen und auch das ein oder andere Mal weinen.


Fazit:

Nachtblumen ist ein wunderschöner, berührender und tiefgründiger Liebesroman mit besonderen Protagonisten. Trotz wenigen Wendepunkten konnte mich Carina Bartsch mit ihrem schönen Schreibstil mitnehmen und begeistern.

  (2)
Tags: angst, ausbildung, carina bartsch, erste liebe, hilfe, nachtblumen, sylt, therapie, trauma, wohngruppe, wohnprojekt, zukunft   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

138 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

bretagne, liebe, frankreich, familie, eltern

Herzmuschelsommer

Julie Leuze
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.05.2016
ISBN 9783473401017
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(420)

696 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 160 Rezensionen

liebe, rockstar, jamie shaw, rock my heart, musik

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Rock My Heart war in den letzten Monaten bereits viel im Gespräch – meist positiv. Dementsprechend gespannt war ich, ob ich genauso gefallen daran finden werde.

Bereits am Anfang wurde mir klar, dass mir das Buch so gut gefallen wird, dass ich es ganz schnell lesen werde.

Sofort wurde ich in die Geschichte gezogen und der Schreibstil war richtig angenehm und schön. Vorallem sehr passend zum Inhalt.

Adam und Rowan sind tolle Protagonisten, die mich oft zum Lachen brachten. Ich konnte aber irgendwie keine richtige Verbundenheit zu den beiden herstellen.

Das Buch war nicht sehr tiefgründig, was ich sehr schade fand. Ein bisschen mehr Tiefe hätte dem Ganzen gut getan. Am Ende fehlte mir außerdem ein wenig die Spannung.

Dennoch war es ein unterhaltsames Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte. Lange im Gedächtnis bleiben wird es mir aber nicht.

Den zweiten Teil habe ich bereits gelesen und ich hoffe, auf eine Steigerung.

Fazit

Rock my heart ist ein guter Roman für zwischendurch, mit einer leichten Handlung und schönem Schreibstil. Dennoch konnte mich die Geschichte nicht ganz mitreißen.


  (1)
Tags: band, bühne, jamie shaw, live, rock my heart, rockstar, the last one to kno   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

120 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, badboy, kami garcia, kriminalität, jugendroman

I Knew U Were Trouble

Kami Garcia , Franziska Jaekel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.10.2017
ISBN 9783473584833
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vorweg möchte ich zu diesem Buch sagen, wie schön ich diese Aufmachung finde. Das Cover, die Rückseite und sogar die Gestaltung der Klappenbroschur sind einfach richtig toll.
Bei lediglich einem hübschen Cover ist es aber nicht geblieben.


Frankie hat schlimmes erlebt und gesehen und versucht das nun zu verarbeiten. Dabei verändert sie ihr Leben drastisch. An ihr mag ich besonders ihre witzige und humorvolle Art. Sie lässt sich von nichts unterkriegen.
Marco ist auf den ersten Blick beziehungsweise beim ersten Treffen ein totaler Bad Boy. Doch wenn man ihn näher kennenlernt, merkt man dass er das nicht nur ist. Er ist total loyal, witzig und liebevoll. Außerdem ist er treu und hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Für die Menschen, die er liebt, macht Marco alles, auch wenn es vielleicht nicht immer das Richtige ist. Dabei denkt er nicht an sich, sondern ihm sind immer die anderen wichtiger. Das hat ihn mir unheimlich sympathisch gemacht. Marco hat wirklich eine harte Schale, aber einen ganz weichen Kern.
Die Geschichte war wunderschön, sehr gefühlvoll und mit interessanten Flashbacks, die immer zum weiterlesen anregten, weil man endlich die komplette Geschichte erfahren wollte. Es hat sich nie gezogen und war durchweg spannend. Ich habe während dem Lesen viel gelacht und gefühlt dauerhaft gelächelt, weil die beiden einfach so süß sind. Außerdem habe ich einfach die ganze Zeit gehofft, dass sich alles zum Guten wendet. Dabei musste ich auch das ein oder andere Mal weinen – auch vor Freude, was bei mir wirklich sehr selten vorkommt.
Außerdem hat das Buch, meiner Meinung nach, auch noch eine sehr schöne Message vermittelt, die die komplette Geschichte wieder spiegelt und so gut gepasst hat.

  (1)
Tags: autorennen, badboy, erinnerunge, flashbacks, i knew u were trouble, jugendroman, kami garcia, lovestor   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

anschlag von rechts, flüchtlinge, rechtsextremismus, reiner engelmann, wahre begebenheit

Anschlag von rechts

Reiner Engelmann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.05.2017
ISBN 9783570174371
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Anschlag von Rechts hat mich durch das Thema, dass hier behandelt wird sehr interessiert. Man hat in den letzten Jahren in den Nachrichten so viel über verschiedene Anschläge in ganz Deutschland gehört. Jetzt war ich sehr gespannt, wie Reiner Engelmann eine dieser Taten als Buch verfasst hat, da es ja so auch tatsächlich passiert ist.

Während das Buch noch auf dem Weg zu mir war habe ich mir schon viele Gedanken gemacht, wie das Buch aufgebaut ist, weil man aus dem Klappentext bereits weiß, dass verschiedene Perspektiven beleuchtet werden. Ich hatte ein bisschen Angst davor, wie es umgesetzt wurde

Aber das war ganz unbegründet, denn die Struktur in dem Buch fand ich sehr gut. Zu Beginn gibt es ein Inhaltsverzeichnis, was direkt deutlich macht, dass die Geschichte in drei Teile gegliedert wurde. So wurde nichts durcheinander gebracht. Alle einzelnen Teile die zum großen Ganzen beitrugen bekamen ihre eigene vollständige Aufmerksamkeit.

Letztendlich gefiel es mir sogar am Besten, dass so viele unterschiedliche Personen beziehungsweise Personengruppen betrachtet wurden. Denn so verstand man alles, auch wenn ich es bis jetzt nicht nachvollziehen kann, wie man zu so einer Tat fähig sein kann. Oftmals war ich auch einfach so wütend und von einigen Aussagen geschockt.

Da das Buch keine 200 Seiten hat gab es auch keine Phasen, die sich gezogen haben. Ich fand es von der ersten bis zur letzten Seite spannend und interessant.

Reiner Engelmann hat zwar nicht sehr ausschmückend geschrieben, aber das war aufgrund des Themas auch gar nicht nötig. Denn er hat es trotzdem geschafft, mich zu berühren was hier vermutlich nicht mal das Ziel war, aber ich bin einfach immer zu emotional.

Das Buch war insgesamt sogar sehr informativ, denn ich habe viel über die neonazistische und rechte Szene erfahren, was ich noch nicht wusste. Denn am Ende gibt es ein Glossar in dem einige wichtige Sachen, wie z.B. Codes und Symbole, Musik und Kleidungsmarken sowie verschiedene Gruppierungen und Organisationen, erläutert werden. Aber auch in der Geschichte an sich waren viele Informationen eingebunden, auch über die Flüchtlinge und was sie alles auf sich nehmen mussten. Ich würde sogar sagen, dass mich diese Seiten am meisten fesseln konnten.

Fazit

Anschlag von rechts handelt von einem aktuellem und meiner Meinung nach sehr interessantem Thema. Die Geschichte, die auf einer wahrend Begebenheit basiert, wurde aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet und spannend geschrieben. Durch Informationen, die in die Geschichte eingebunden wurden und ein Glossar am Ende war das Buch sehr informativ. 

  (2)
Tags: anschla, ausländerfeindlichkeit, flüchtling, flüchtlingsheim, neonazismus, strafe, wahre begebenheit   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

192 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, familie, jugendbuch, baby, sommer

Mein Leben nebenan

Huntley Fitzpatrick , Anja Galić
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 29.02.2016
ISBN 9783570172049
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(326)

572 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 60 Rezensionen

liebe, unfall, gefängnis, caleb, maggie

Leaving Paradise

Simone Elkeles , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.01.2013
ISBN 9783570307939
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, tod, krankheit, sofie cramer, musik

Der Himmel kann warten

Sofie Cramer , , ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 18.12.2015
ISBN 9783499271434
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch habe ich auf die Empfehlung meiner Schwester gelesen, da sie weiß, dass ich Bücher in diese Richtung sehr mag. Dementsprechend war ich sehr gespannt, was mich erwartet.

Den Anfang fand ich leider ziemlich schleppend. Es war zwar interessant Lilly und Len aus beiden Perspektiven abwechselnd kennenzulernen und eigentlich wollte ich auch ihre (gemeinsame) Geschichte erfahren. Mir persönlich verging jedoch zu viel Zeit bis zum ersten Kontakt der beiden.

Als es dann aber endlich so weit war ging es steil aufwärts. Es konnte mich dann in seinen Bann ziehen. Deswegen habe ich einfach stundenlang gelesen, bis es dann plötzlich schon zu Ende war. Die Zeilen haben sich richtig schön lesen lassen.

Die Liebesgeschichte ist etwas Besonderes, zwischen zwei Menschen, die nicht immer so viel Glück im Leben hatten. Als sich Len und Lilly kennenlernten steckten sie beide in ihren Leben fest und hatten nicht sehr viel Freude. Sie erlangten gemeinsam wieder Lebensfreude, Kraft und machen sich gegenseitig glücklich. Außerdem schafft Len durch Lillys Hilfe mit seiner Vergangenheit besser klarzukommen.

Sofie Cramer nahm mich auf eine besondere, schöne, lustige und spannende Reise mit.

Große überraschende Wendepunkte gab es zwar nicht, aber das war auch gar nicht nötig. Die natürliche Art und Weise von den Protagonisten hat ausreichend unterhalten.

Am Ende habe ich dann auch noch einige Tränen geweint. Dadurch brauchte ich danach wieder einige Zeit zurück zur Realität zu finden.

Außerdem konnte das großartige Ende den schwächeren Start wieder ausgleichen.

  (2)
Tags: der himmel kann warten, krankheit, liebe, liebesroman, sofie cramer, tod, vergangenheit   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

163 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

thriller, jugendthriller, caleb roehrig, niemand wird sie finden, vermisst

Niemand wird sie finden

Caleb Roehrig , Heide Horn , Christa Prummer-Lehmair
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.05.2017
ISBN 9783570173343
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Niemand wird sie finden hat mich schon zu Beginn in seinen Bann gezogen. Ich fand es von Anfang an sehr spannend.

Der Schreibstil war abwechslungsreich und einfach richtig schön geschrieben. Die Zeilen haben sich leicht, flüssig und schnell lesen lassen. Ich hab den Protagonist schnell lieb gewonnen; er war aber auch wirklich toll, sympathisch und authentisch. So war es auch klar, dass ich mich am Ende nicht von ihm verabschieden wollte.

Doch weil der Roman so spannend war, kam das Ende schneller als erhofft. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, denn die Geschichte nahm mich so mit und fesselte durchgehend.

Die komplette Handlung war sehr interessant und extrem spannend. Immer wieder gab es Wendungen, die vollkommen überraschten und mit denen ich nicht rechnete. Ich rätselte die ganze Zeit, was passiert und wer der Täter sein könnte. Eine meiner Vermutungen bestätigte sich sogar. Man könnte zwar meinen, dass das Buch deswegen vorhersehbar war, aber das war gar nicht der Fall, denn sicher sein konnte ich mir nie.

Besonders toll fand ich, dass es immer wieder Anspielungen auf moderne Musik und Serien beziehungsweise Filme gab. Das lässt ein Buch immer authentisch erscheinen und ich liebe es solche Kleinigkeiten beim Lesen zu entdecken und mich darüber zu freuen.

Fazit

Niemand wird sie finden ist ein fantastischer Jugendthriller, der durchweg spannend war und immer wieder unerwartete Wendungen aufwies. Durch einen tollen Protagonist, einer interessanten Handlung sowie einem super Schreibstil war das Buch ein großartiges Lesevergnügen. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der (Jugend-)thriller genauso liebt wie ich.

  (3)
Tags: caleb roehrig, jugendthriller, niemand wird sie finden, thriller, vermisst, verschwunden   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

liebe, autismus, brand, gefühle, mobbing

Für uns macht das Universum Überstunden

A. Meredith Walters , Bettina Münch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423717359
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(490)

936 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 96 Rezensionen

liebe, college, gewalt, jessica sorensen, freundschaft

Die Sache mit Callie und Kayden

Jessica Sorensen , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.03.2014
ISBN 9783453417700
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(502)

961 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 171 Rezensionen

mona kasten, liebe, feel again, monakasten, feelagain

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
155 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks