Bookpoints Bibliothek

42 Bücher, 19 Rezensionen

Zu Bookpoints Profil
Filtern nach
42 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

244 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

diskriminierung, gegenwartsliteratur, gerichtsverhandlung, gesellschaft, glaube, hass, hebamme, jodi picoult, kleine große schritte, mord, rassismus, roman, skinhead, usa, vorurteile

Kleine große Schritte

Jodi Picoult , Elfriede Peschel
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 02.10.2017
ISBN 9783570102374
Genre: Romane

Rezension:

Als ich das neue Buch von Jodi Picoult Kleine große Schritte im Bloggerportal entdeckte, wusste ich sofort, dass dieses Buch wieder ganz nach meinem Geschmack sein würde. Nicht nur weil Jodi Picoult einen unverwechselbaren Schreibstil hat, sondern vor allem, weil sie Dinge wagt anzusprechen, die oftmals totgeschwiegen werden.

In ihrem neuen Roman thematisiert sie den heutigen Rassismus in unserer modernen aufgeklärten Welt. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Ruth (Hebamme und Angeklagte), Turk (Vater des toten Babys) und Kennedy (Anwältin von Ruth) geschildert. Dies macht die Geschichte doppelt so interessant und abwechslungsreich. Besonders toll fand ich auch die Aufteilung des Buches, die die Autorin vorgenommen hat. So heißt die letzte Unterteilung, die in manchen Büchern auch als „Epilog“ benannt wird: Drittes Stadium – Nachgeburt.

“Aber ich weinte nicht wegen Davis Bauer, auch nicht wegen meiner Unehrlichkeit. Ich weinte, weil Kennedy die ganze Zeit über recht gehabt hatte – es kam nicht darauf an, ob die Krankenschwester, die sich um Davis Bauer kümmerte, schwarz, weiß oder violett war. Es kam nicht drauf an, ob ich versucht habe dieses Baby wiederzubeleben oder nicht. Nichts davon hätte etwas geändert.” (S. 413)

Ruth ist meines Erachtens eine ganz bemerkenswerte Persönlichkeit. Sie hat einen starken Charakter und verliert – trotz allem, was ihr passiert –  nie ihren Stolz und ihre Fähigkeit, das Gute in der Welt zu sehen. Sie lebt für ihren Beruf und für ihren Sohn Edison, dem sie ein weitestgehend sorgenfreies Leben ermöglichen möchte. Sie lehrt ihm, dass alle Menschen auf der Welt – unabhängig von ihrer Rasse und ihrer Hautfarbe – gleich sind. Diese Ansicht ist doch sehr erstaunlich, wenn man bedenkt, was ihr widerfährt.

Manche Szenarien waren meiner Meinung nach etwas „überspitzt“ dargestellt. So ist mir zum Beispiel die Szene im Gedächtnis geblieben, als Violett, die Tochter von Kennedy, das Kostüm der Prinzessin aus „Küss den Frosch“ haben möchte und ihre Omi davon überhaupt nicht begeistert ist.

Dieser Roman von Jodi Picoult hat mir wieder besonders gut gefallen, da er zeigt, dass alles auf der Welt vergänglich ist und dass sich ein Menschenleben von heute auf morgen verändern kann, wenn man in nur einem einzigen Augenblick die falsche Entscheidung trifft.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

360 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

briefe, england, geheimdienst, geheimnis, geheimnisse, irland, liebe, liebesbrief, london, lucinda riley, roman, spannung, verbotene liebe, vergangenheit, verlust

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda Riley , Ursula Wulfekamp
Flexibler Einband: 680 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.09.2017
ISBN 9783442484065
Genre: Romane

Rezension:

Ich muss ehrlich zugeben, dass Der verbotene Liebebrief mich nicht von Anfang an gepackt hat. Trotzdem habe ich ihm eine Chance gegeben, auch wenn dieser Roman so ganz anders ist, als die Bücher, die ich sonst so von Lucinda Riley kenne.

Als ziemlich “kitschig”, “an den Haaren herbeigezogen” und “schlimmer als jede Seifenoper” hätte ich den Roman nach den ersten 200 Seiten beschrieben. Die Charaktere konnten mich nicht wirklich überzeugen. Die Protagonistin Joanna war mir genau so wenig sympathisch, wie ihr Liebhaber Marcus und was soll eigentlich diese Geschichte um den Schauspieler Sir James Harrison? Zu Beginn habe ich mich in ein anderes Zeitalter zurückversetzt gefühlt.. und nicht gerade auf die Art und Weise, wie ich es sonst von Riley kenne und liebe..

Doch wie gesagt: Ich habe der Geschichte eine Chance gegeben, auch weil ich genau weiß, dass mich bisher jedes Buch von Riley überzeugen konnte, weil die Autorin eine wunderbare Geschichtenerzählerin ist. So habe ich dann doch an einem Wochenende die letzten Seiten “verschlungen” und ich muss ehrlich zugeben, dass die Autorin mich zum Schluss fassungslos zurückgelassen hat!

Die Autorin schafft einige Charaktere, die alle unmittelbar miteinander verbunden sind. Es werden Intrigen gesponnen und falsche Fährten gelegt, sodass der Leser bis zum Schluss im Dunkeln tappt. Dieser Roman von Riley ist extrem spannend, jedoch völlig anders als ihre bisherigen Geschichten. Auch wenn sich dieser Roman um ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit dreht, ist die Geschichte auf einer Zeitebene angesiedelt. Das Geheimnis, welches Joanna auf der Spur ist, ist von nationaler Bedeutung und so haben verschiedenen Parteien ein großes Interesse daran, dass dieses auch geheim bleibt…

Mein Fazit: Man muss diesem Roman eine Chance geben! Wer hier allerdings eine typische Riley-Familiengeschichte erwartet wird von dem Roman enttäuscht sein. Denn was den Leser erwartet ist ein rasanter Thriller, der den Leser fassungslos zurücklässt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

357 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 98 Rezensionen

angst, ehe, england, erpressung, gefangen, gefangenschaft, london, manipulation, misshandlung, perfektion, psychopath, psychothriller, saving grace, spannung, thriller

Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet

B.A. Paris , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734102639
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Saving Grace – Bis dein Tod uns scheidet ist der erste Roman der englischen Autorin B.A. Paris und dieser hat es wirklich in sich! Beklemmend, spannend und faszinierend, sodass ich ihn gar nicht aus der Hand legen konnte.

Die Geschichte um Grace und Jack wird aus der Ich-Persepktive von Grace und in zwei Zeitebenen erzählt: Der Vergangenheit und der Gegenwart. Zu Beginn der Geschichte liegen die beiden Zeitebenen 18-Monate auseinander, doch im Laufe der Geschichte verringert sich der Zeitabstand, sodass der Leser immer stärker in den Sog der Geschichte hineingezogen wird. Am Ende treffen die beiden Erzählebenen aufeinander und der Leser erhält ein komplettes Bild der Geschichte.

Vergangenheit: Grace ist nicht nur bildschön, sondern vor allem eine junge, selbstständige Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Sie hat einen tollen Job und kümmert sich aufopferungsvoll um ihre kleine Schwester Millie, die mit dem Downsyndrom zur Welt gekommen ist. Als sie eines Tages im Londoner Regent’s Park den jungen, attraktiven Anwalt Jack Angel kennenlernt, ahnt sie noch nicht, dass ihr Leben eine dramatische Wende erfahren wird.

Gegenwart: Grace hat ihr eigenes Leben vollends aufgegeben und scheint die perfekte Ehefrau zu sein. Mit Jack führt sie eine perfekte Ehe in einem noch perfekteren Haus. Doch es ist nicht immer alles so, wie es auf den ersten Augenblick scheint…

“Wer bist du Jack?”, fragte ich leise.

“Dein Ehemann”, sagte er. “Ich bin dein Mann.” Er ergiff meine Hand, hob sie an die Lippen und küsste sie. “In guten wie in schlechten Tagen. In Krankheit und in Gesundheit. Bis dass der Tod uns scheidet.” (Seite 100)

Zweifellos ist dies eins der besten Bücher in diesem Jahr. Dieses Buch holt den Leser von der ersten Seite an ab. Man sollte allerdings nicht zu zartbesaitet sein, denn die Geschichte ist an manchen Stellen ziemlich perfide und brutal und lässt den Leser mit einem mulmigen, beklemmenden Gefühl zurück. Thriller-Fans kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

129 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

auschwitz, bis ans ende der geschichte, freundschaft, geschichte, holocaust, jodi picoult, juden, judenverfolgung, liebe, nazi, penguin verlag, roman, tod, verfolgung, vergebung

Bis ans Ende der Geschichte

Jodi Picoult , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Penguin, 22.08.2016
ISBN 9783328100515
Genre: Romane

Rezension:

“Bis ans Ende der Geschichte” war mein erstes Buch von Jodi Picoult und ich muss sagen, dass diese Geschichte meine Erwartungen absolut übertroffen hat. Picoult ist eine wunderbare Autorin, die es nicht nur schafft den Leser mit ihrer Geschichte zu berühren, sondern auch zum Nachdenken anzuregen. Dieser Roman, der ganz still und leise in einer dörflichen Idylle beginnt, entwickelt sich zu einem grandios ausgearbeiteten Roman. Allerdings sagt der Klappentext nichts über die Tragweite dieses Buches aus und schon gar nicht, über das Gefühlschaos, welches dem Leser widerfährt.

Sage Singer arbeitet als Bäckerin in der Bäckerei einer ehemaligen Nonne. Mit ihren 25 Jahren lebt sie sehr zurückgezogen und alleine. Bei einem tragischen Autounfall verlor Sage ihre Mutter und seitdem zeichnet eine Narbe ihr Gesicht. In einer Trauergruppe lernt sie den Neunzigjährigen Josef Weber kennen. Schon nach kurzer Zeit haben die beiden ein sehr enges Verhältnis zueinander und Josef fängt an, Sage seine Geschichte zu erzählen, die bewusst oder unbewusst mit Sages Familiengeschichte verbunden ist.

Zu Beginn der Geschichte hatte ich es ein wenig schwer. Sage schien für mich nicht wirklich greifbar. Josef hingegen war mir schon zu Beginn der Geschichte äußerst sympathisch, bis er seine dunkle Vergangenheit offenbart. Am meisten bewegt hat mich jedoch die Lebensgeschichte von Minka. Wie in den meisten Romanen konnte mich die Vergangenheit mehr mitreißen. Der Roman regt zum Nachdenken an, und immer wenn man denkt, es kann nicht schlimmer werden, setzt die Autorin noch einen obendrauf.

Es gibt in diesem Roman zwei Zeitstränge und vier Perspektiven (Sage, ihre Großmutter Minka, Josef Weber und Leo Stein). Zudem gibt es noch die Kapitel, die aus dem selbst geschriebenen Märchen von Minka bestehen. Dies hat mir besonders gut gefallen. Am Ende der Geschichte fügt sich dann alles zusammen und bildet ein Gesamtwerk.

Fazit: Jodi Picoult hat einen Roman geschrieben, der sehr leise beginnt, sich im Laufe der Geschichte zu einem absoluten Meisterwerk aufbaut und den Leser zum Schluss fassungslos zurücklässt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

437 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 191 Rezensionen

angst, die wahrheit, entführung, fremder, hamburg, heimkehr, melanie raabe, psychothriller, spannend, spannung, südamerika, thriller, vergangenheit, verschwunden, wahrheit

Die Wahrheit

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 29.08.2016
ISBN 9783442754922
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

520 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

3. teil, band 3, beatrix potter, buchhandlung, die sieben schwestern, england, familie, familiengeschichte, familiensaga, flora, kent, liebe, london, roman, vergangenheit

Die Schattenschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.11.2016
ISBN 9783442313969
Genre: Romane

Rezension:

Sehnsüchtig habe ich auf die Fortsetzung der “Sieben Schwestern”-Reihe gewartet, da ich ein großer Fan der britischen Autorin bin und ich muss sagen, dass sich das lange Warten wieder gelohnt hat. Nachdem in den ersten beiden Romanen, die Lebensgeschichten der Schwestern Maia und Ally thematisiert wurden, hat Riley mit dieser Fortsetzung wieder alle meine Erwartungen übertroffen.

Im dritten Teil dreht sich alles um die drittälteste Schwester Star d’Aplièse. Star ist sensibel, schüchtern, zurückhaltend und bleibt am liebsten im Schatten ihrer kontaktfreudigen und gesprächigen Schwester Cece. Der Titel des Romans “Die Schattenschwester” ist demnach wirklich mehr als treffend und von der Autorin wahrscheinlich bewusst gewählt.

Wie auch in den vorherigen Büchern ist die Geschichte in zwei Handlungsstränge gegliedert: der Gegenwart und der Vergangenheit. Pa Salts hat auch Star einen Brief mit einem Hinweis auf ihre Herkunft hinterlassen:

“Als Anhaltspunkt gebe ich Dir eine Adresse – sie steht auf der diesem Brief beigefügten Karte. Frag nach einer Frau Namens Flora MacNichol, falls Du beschließen solltest, diese Adresse aufzusuchen.” (S. 40)

Und so landet Star nicht nur in einem alten Londoner Buchladen mit einem ganz skurrilen Besitzer namens Orlando, sondern sie lernt auch eine außergewöhnliche Familie kennen, in deren Reihen sie sich sofort geborgen fühlt. Star, die eigentlich nie darüber nachgedacht hat, was sie aus ihrem Leben machen möchte und sich voll und ganz dem Leben mit ihrer Schwester Cece verschrieben hat, entwickelt sich langsam zu einer eigenständigen, jungen Frau. Auch wenn sie zu Beginn der Geschichte ein schlechtes Gewissen gegenüber ihrer Schwester hat, beginnt sie doch, sich aus dieser ungesunden Beziehung zu lösen. Der Aspekt, dass es sich mal nicht um eine selbstbewusste Protagonistin handelt, hat mir sehr gut gefallen, denn so kann der Leser die Verwandlung von Star Schritt für Schritt miterleben.

Die Abschnitte der Vergangenheit spielen zurzeit der Jahrhundertwende in England, in der der britische Adel floriert und Debütantinnen bei Hofe vorgestellt werden. Dabei sollen die jungen Damen vor allem einen guten Eindruck auf die Männerwelt machen und sich schnellstmöglich den “dicksten Fisch” angeln. Hierbei geht es nicht darum, die große Liebe zu finden, sondern eher Familienbanden zu stärken und die reichen Familien noch reicher zu machen. In diesen Abschnitten wird die Lebensgeschichte der jungen Flora MacNichol erzählt. Die Figuren und die Orte sind so detailgenau beschrieben, dass der Leser sich der Geschichte nicht entziehen kann und das Gefühl bekommt, direkt vor Ort zu sein. Flora ist im Gegenteil zu Star selbstbewusst und schert sich nicht um die gesellschaftlichen Normen. Doch auch sie hegt ein dunkles Familiengeheimnis.

Riley schafft in ihren Büchern immer eine sehr gute historische Grundlage und baut auf dieser eine authentische und spannende Geschichte auf.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich zu Beginn meine Zweifel hatte. Star ist mir in den ersten beiden Büchern gar nicht wirklich aufgefallen. Umso überraschter war ich von der Verwandlung, die sie während der Geschichte durchgemacht hat. Sehr spannend fand ich die Gegenüberstellung von Star, die ihren Platz in der Welt noch irgendwie finden muss und Flora, die 100 Jahre zuvor Stärke und Mut beweist, in einer Welt voller Kriege und Unruhen. Die beiden Protagonistinnen sind sehr authentisch und greifbar. Jede von ihnen hat ihre eigenen Stärken und Schwächen.

Besonders toll fand ich, dass Riley die ersten beiden Bücher immer wieder in die Geschichte einbindet und auch der Sprung zur Fortsetzung ist ihr wieder einmal sehr gut gelungen. Die Geschichte ist spannend und entführt den Leser nicht nur an wundervolle Orte, sondern lässt ihn auch wieder Teil einer tollen Familiengeschichte werden. Diesen Roman möchte man einfach nicht aus der Hand legen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

97 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

auswanderer, entbehrungen, geschichte, geschichte der usa, heimat, historie, immigranten, kindheit, kline, liebe, maine, schicksal, usa, waisen, waisenkinder

Der Zug der Waisen

Christina Baker Kline , Anne Fröhlich
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.12.2016
ISBN 9783442481613
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich war schon lange nicht mehr so beeindruckt und zutiefst bewegt von einem Buch! Die Geschichte um Vivian, die im Jahre 1929 nach dem Tod ihrer Eltern in ein Waisenzug verfrachtet wird und sich ihrem Schicksal fügt, hat mich zutiefst bewegt und mitgerissen. Aber auch die Geschichte um die rebellische Molly hat mich sehr angesprochen. Die Autorin schafft zwei ausdrucksstarke Protagonistinnen, die beide im Leben von nichts verschont worden sind.

Die Autorin hat in diesem Roman nicht nur zwei Schicksale miteinander verbunden, sondern auch zwei Zeitstränge. Die Geschichte um Molly bildet die Rahmenhandlung und spielt im Jahre 2011 in Maine. Die Geschichte um das Schicksal von Vivian bildet die Binnenhandlung und beginnt im Jahre 1929 in New York.

Molly und Vivian – Zwei Frauen, die unterschiedlicher kaum sein können und trotzdem das gleiche Schicksal durchleben mussten. 

Das Cover des Taschenbuchs ähnelt einer alten, verblassten Erinnerung und ist demnach sehr passend.

Mein Fazit: Die Geschichte zieht den Leser sofort in seinen Bann. Keine Seite ist überflüssig und keine Beschreibung zu viel. Die Dialoge sind schlüssig und nachvollziehbar. Dieser Roman ist absolut empfehlenswert!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

96 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

autismus, ehemaliger polizist, erbe, geheimnisse, henrik falkner, heyne, krimi, lissabon, mord, portugal, reihenauftakt, signiert, spannung, testament, tote kinder

Portugiesisches Erbe

Luis Sellano
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453419445
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Grundidee des Romans ist wunderbar und hat mich sofort angesprochen: Die Geschichte um ein altes Antiquariat in Lissabon, welches verborgene Hinweise auf ungelöste Mordfälle bereithält. Henrik, ein deutscher Polizist außer Dienst, der dieses Antiquariat von seinem Onkel erbt, bemerkt schnell, dass in dem Laden etwas nicht stimmt und auch die Hausbewohner verhalten sich äußerst seltsam ihm gegenüber.

Die Geschichte lässt sich gut und flüssig lesen. Besonders gut haben mir die Beschreibungen des Autors von Lissabon gefallen. Seine Beschreibungen sind sehr detailverliebt, sodass ich den Eindruck hatte, ich befände mich inmitten dieser pulsierenden Stadt.

Die Charaktere allerdings bleiben meiner Meinung nach etwas blass und könnten durchaus etwas mehr Tiefgang bekommen. So bleiben die Nebencharaktere sehr schwammig und unscharf, sodass der Leser keinen wirklichen Bezug zu ihnen herstellen kann.

Die Handlung kommt ziemlich schnell in Fahrt und so stößt Henrik immer wieder “rein zufällig” auf Hinweise, die ihm helfen den Fall zu lösen. Meiner Meinung nach waren es ein paar Zufälle zu viel. Die Hinweise fallen ihm quasi in den Schoß und so befindet er sich innerhalb kürzester Zeit in einem Strudel aus Macht und Korruption und gerät dabei selber in das Visier der Verbrecher.

Mein Fazit:

“Portugiesisches Erbe” ist ein sehr actionreicher und durchaus lesenswerter Roman, auch wenn nicht alle Szenen stimmig und nachvollziehbar waren. Portugal Liebhaber kommen in diesem Roman auf jeden Fall auf ihre Kosten. Wer hier allerdings einen ausgeklügelten Kriminalroman erwartet, wird eher enttäuscht

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

amerika, familendrama, familie, familienbande, familiengeheimnis, familiengeschichte, geheimnisse, liebe, mutter, pakistan, roman, schuldgefühle, usa, vater-tochter-beziehung, verlust

Das Leuchten meiner Welt

Sophia Khan , Gabriele Weber-Jaric
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.06.2016
ISBN 9783453358966
Genre: Romane

Rezension:

“Das Leuchten meiner Welt” von Sophia Khan ist ein sehr ruhiger, aber bewegender Roman über eine außergewöhnliche Familie. Oftmals habe ich gelesen, dass dieses Buch “langatmig” sei. Ich kann diese Aussage nicht unterstreichen. Ich würde eher behaupten, dass es sich um einen anspruchsvollen Roman mit einer sehr poetischen Sprache handelt. Dieses Buch ist nichts für zwischendurch und ich glaube, dass genau dieser Umstand die vielen negativen Kritiken ausgelöst hat. Wenn man dieses Buch sieht und die Inhaltsangabe liest, erwartet man als Leser nicht, dass man einen solchen eindrucksvollen Roman in Händen hält.

Der Leser erhält durch die wechselnde Erzählperspektive immer wieder neue Eindrücke von Irenie und ihrem Vater James. Ebenso ist das Buch in zwei Teile gegliedert: Amerika & Pakistan. Besonders schön fand ich, dass jedes Kapitel mit einem Briefausschnitt beginnt, wobei ich manchmal gerne noch etwas mehr daraus gelesen hätte.

Nach und nach begibt Irenie sich auf eine Reise in die Vergangenheit und rekonstruiert das Leben ihrer Mutter Yasmeen. Diese Rekonstruktion zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Erinnerungen an die Mutter vermischen sich mit Erlebnissen aus der Gegenwart. Das Verschwinden der Mutter hat das weitere Leben der Familie sehr stark geprägt und dieses Gefühl bringt die Autorin optimal rüber. Irenie und ihr Vater leben zwar zusammen, aber jeder lebt doch in seiner eigenen Welt. Nicht mal das Verschwinden der Mutter verbindet die beiden miteinander.

Am Ende fügt sich dieser Roman zu einem großen Ganzen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

19. jahrhundert, 2016, amerika, amish, auswanderer, auswanderung, brooklyn bridge, emanzipatio, historischer roman, ines thorn, neubeginn

Das Glück am Ende des Ozeans

Ines Thorn
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499266980
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.056)

1.762 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

america, casting, der erwählte, dystopie, entscheidung, fantasy, hochzeit, jugendbuch, kiera cass, liebe, prinz, prinzessin, rebellion, selection, selection - der erwählte

Selection / Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

403 Bibliotheken, 9 Leser, 9 Gruppen, 22 Rezensionen

anwalt, charlotte link, england, fallen, geschwister, gibraltar, journalismus, journalistin, krimi, london, mord, spannung, thriller, vermisst, verschwundene frau

Die letzte Spur

Charlotte Link
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.10.2014
ISBN 9783442383719
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.053)

3.138 Bibliotheken, 31 Leser, 3 Gruppen, 182 Rezensionen

america, aspen, casting, die elite, dreiecksbeziehung, dystopie, elite, jugendbuch, kiera cass, liebe, maxon, prinz, prinzessin, rebellen, selection

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(926)

1.329 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 117 Rezensionen

america, bachelor, casting, dystopie, jugendbuch, kiera cass, liebe, mädchen, maxon, prinz, prinzessin, roman, romantisch, selection, the selection

The Selection

Kiera Cass
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins US, 17.07.2012
ISBN 9780062203137
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

292 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

e-mail, emma, emma lovenstein, familie, französische autoren, guillaume musso, liebe, mord, musso, new york, roman, spannung, vergangenheit, vielleicht morgen, zukunft

Vielleicht morgen

Guillaume Musso , ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.11.2015
ISBN 9783492307680
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(390)

663 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

entführung, flughafen, frankreich, geheimnis, handy, krimi, liebe, new york, paris, roman, san francisco, schicksal, spannung, thriller, vergangenheit

Nachricht von dir

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.06.2013
ISBN 9783492302944
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(336)

595 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

20. jahrhundert, dartmoor, die mitternachtsrose, england, erster weltkrieg, familiendrama, familiengeheimnis, familiengeschichte, herrenhaus, indien, liebe, lucinda riley, roman, schauspielerin, vergangenheit

Die Mitternachtsrose

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.06.2015
ISBN 9783442479702
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(336)

644 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

betrug, england, familie, gesang, italien, liebe, lucinda riley, mailand, musik, neapel, oper, opern, opernstar, roman, scala

Das italienische Mädchen

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.03.2014
ISBN 9783442480098
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.616)

1.869 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

freundschaft, humor, ikea, köln, komik, liebe, lustig, männer, phil, roman, single, telekom, tommy jaud, unterhaltung, vollidiot

Vollidiot

Tommy Jaud
Fester Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.04.2009
ISBN 9783596510788
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

465 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 100 Rezensionen

adoption, brasilie, brasilien, familie, familiensaga, frankreich, geheimnis, liebe, lucinda riley, paris, rio, rio de janeiro, roman, schweiz, vergangenheit

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.03.2015
ISBN 9783442313945
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

2. teil, alli, hörbuch, liebe, segeln, tod

Die Sturmschwester

Lucinda Riley
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 09.11.2015
ISBN B0176NKO18
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(560)

1.040 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 128 Rezensionen

erbe, familie, freundschaft, leben, lebensziele, liebe, liste, lori nelson spielman, morgen kommt ein neuer himmel, mutter, roman, tod, trauer, träume, wünsche

Fischer Taschenbibliothek / Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.03.2016
ISBN 9783596521128
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.459)

2.783 Bibliotheken, 93 Leser, 5 Gruppen, 185 Rezensionen

60er jahre, affäre, briefe, ehe, eine handvoll worte, jojo moyes, journalismus, liebe, liebesbrief, liebesbriefe, london, roman, unfall, vergangenheit, zeitung

Eine Handvoll Worte

Jojo Moyes , Marion Balkenhol , ,
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 04.10.2013
ISBN 9783499267765
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.204)

2.927 Bibliotheken, 26 Leser, 7 Gruppen, 154 Rezensionen

adoption, england, familie, familiengeheimnis, geheimnis, krieg, liebe, norfolk, orchideen, tagebuch, thailand, tod, trauer, vergangenheit, wharton park

Das Orchideenhaus

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 538 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 03.05.2011
ISBN 9783442475544
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

erbe, familiär, gefühle, geheimnis, geschichte, glüc, impulsivität, italien, lebensentscheidung, lieb, liebeswirren, mittelalterlich, spontanität, tosk, toskana

Toskanafrühling

Clara Weißberg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.05.2016
ISBN 9783548287874
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zur Geschichte:
Mia hat einen festen Plan in ihrem Leben: In einigen Wochen möchte sie an der Universität eine Stelle antreten, auf die sie schon seit Jahren hingearbeitet hat. Doch ihre Mutter Kerstin hat da einen anderen Plan mit ihr. Ein paar Tage, bevor Mia das Konzept ihrer Doktorarbeit präsentieren muss, schickt ihre Mutter sie in die Toskana, um dort in ihrem Namen ein Erbe anzutreten. Kerstin hat nämlich ein wunderschönes Haus in der Toskana geerbt, empfindet dies allerdings nur als lästige Pflicht und schickt somit ihre Tochter Mia in die Toskana. Mia -wenig begeistert- lässt sich breitschlagen und ahnt nicht, dass sich in ganz schneller Zeit ihr ganzes Leben verändern wird.

Sie verliebt sich nicht nur in das Haus, sondern auch in Land und Leute. Da kommt ihr der Streik am Flughafen sogar noch ganz recht. Und so beginnt ihr Kampf, nicht nur um das schöne Haus, welches ihre Mutter so schnell wie möglich verscherbeln möchte, sondern auch ihr Kampf, um ihre wahre Persönlichkeit.

Mein Leseeindruck:

Die Charaktere Mia, die Protagonistin, ist mir von der ersten Seite an sehr sympathisch. Sie ist zielstrebig und liebenswürdig. Manchmal habe ich mir jedoch gewünscht, dass sie ihrer Mutter mehr Paroli bietet.

Ihre Mutter Kerstin hingegen ist ein unsympathisches Biest. Sie ist egoistisch und selbstverliebt. Und bis zur letzten Seite konnte ich nichts Positives an ihr finden. Natürlich spielt ihr Charakter eine bedeutende Rolle in der Geschichte, denn nur dadurch entwickelt Mia eine eigene Persönlichkeit.

Der Italiener Filippo, der sich rührend um Mia kümmert, ist auch mir sofort ans Herz gewachsen. Doch irgendein Geheimnis, versucht er zu verbergen....

Sandro, der Etruskerfürst, scheint zwar auf den ersten Blick lieb, aufmerksam und höflich, doch ich habe von Anfang an kein gutes Gefühl bei ihm gehabt.

Die Charaktere sind glaubwürdig und für den ein oder anderen entwickelt man als Leser eine gewisse Sympathie oder Antipathie.
Aufbau, Schreibstil und Geschichte
Ich muss zugeben, dass ich von Anfang an begeistert war! Die Autorin schafft eine Atmosphäre, die dem Leser Glauben macht, direkt vor Ort zu sein. Wenn Mia durch die Straßen des italiennischen Dorfes spazierte, dann spaziere ich als Leser mit. Ich konnte mir die Orte vorstellen und die Düfte riechen. Der Schreibstil ist einfach, fließend und bildhaft. Das Buch lädt einfach zum Träumen ein und ist der ideale Begleiter für diesen Urlaub.

Am Aufbau hat mir sehr gut gefallen, dass die Geschichte sofort beginnt. Es gibt keine lange Vorgeschichte, bei der man schon nach den ersten Seiten die Lust verliert.

Mein FazitAuf alle Fälle kaufen und mit einem leckeren Cappuccino auf dem Balkon oder der Terrasse lesen und genießen!! Mit diesem Buch kann man einfach nichts falsch machen.


  (0)
Tags:  
 
42 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.