Booksaweek-Jessis Bibliothek

47 Bücher, 52 Rezensionen

Zu Booksaweek-Jessis Profil
Filtern nach
47 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(235)

535 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

magie, fae, throne of glass, fantasy, liebe

Throne of Glass - Königin der Finsternis

Sarah J. Maas , Tanja Ohlsen
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423717076
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Buchgestaltung

Auch dieses Mal wieder eine volle Punktlandung. Celaena wirkt stark, unerschrocken und kämpferisch - einer Königin würdig. Die Farben wurden toll aufeinander abgestimmt und der altbekannte Stil wurde perfekt beibehalten. Für mich ist eine gute Covergstaltung das A und O eines Buches. Oft hilft mir das Cover dabei, mich noch mehr in die Geschichte zu vertiefen und auch hier wurde mir wieder das perfekte Bild von Celaena vermittelt. Auch die Rückansicht des Buches mit Celaena in einer grandiosen Robe ist einfach perfekt gelungen. Großes Lob an den Illustrator.

Inhalt

Mein Gott was war das für ein Ritt. Ich bin immer noch sprachlos und kann kaum in Worte fassen was ich hier eben vor einer halben Stunde beendet habe. Kann eine Autorin jedes Buch das sie schreibt noch besser schreiben als den Vorgänger? Ja das kann vor allem Sarah J. Maas. Jedes Buch dieser Reihe erfährt von ihr eine Steigerung und jedes Buch wird somit einzigartig. Dachte ich noch bei Band zwei und drei ich würde am Ende einen Herzinfarkt erleiden, so habe ich hier einen Hirnschlag bekommen. Was diese Autorin erschaffen hat, gleicht an Bildgewalt und Schreibstil, einem Epos und definitiv würdig verfilmt zu werden. Denn allein das Buch erschafft ein Kopfkino auf höchstem Niveau. 



Begleiten wir Celaena/Aelin im dritten Band noch auf ihrem Weg ihr königliches Erbe an zu nehmen und zu akzeptieren, steht jetzt im vierten Band eine wahre Königin und Kämpferin vor uns. In diesem Teil sinnt sie auf Rache. Rache an ihrem ehemals geschätzten Lehrmeister, an dem König von Ardalen und Rache an denen die ihr Leben einst zerstört haben. Auf ihrem Weg der Rache und Zerstörung begleiten sie ihre engsten Vertrauten aber auch Feinde, Intrigen und unermessliche Gefahren sowie der altbekannte Gefährte Tod. 



Ja der Tod. Viel zu oft haben wir geliebte Charaktere gehen sehen und auch dieses Mal lässt Sarah J. Maas es zu das wir mit Aelin leiden und das in extremster Weise. Ich kenne kaum eine Autorin die es fertig bringt so schnell und leicht Charaktere sterben zu lassen. In dem einen Moment reden sie noch und wir erfreuen uns an ihnen und ein paar Sekunden später sind sie nicht mehr da. Doch das macht ihre Bücher zu einem wahren Epos, einem Epos der Gefühle. Selten habe ich beim Lesen solche Gefühlslawinen mit erlebt wie bei Throne of Glass oder ihrer zweiten Reihe A Court of Thornes and Roses. Diese Autorin setzt ganz neue Maßstäbe am Autorenhimmel und schafft es immer und immer wieder mich zu beeindrucken und vor allem eiskalt zu überraschen. 



Ich scheue mich davor zu viel von dem Inhalt dieses Buches zu erzählen, da ich niemandem das Vergnügen wegnehmen möchte die gleichen Erfahrungen beim Lesen zu machen wie ich sie hatte. Aber von den Charakteren kann ich euch berichten. 

Zu einem absoluten Liebling von mir hat sich vor allem Manon gemausert. Sie ist neben Aelin ein absolut starker weiblicher Charakter und ihre Pläne und Vorhaben kann ich zwar noch nicht ganz durchschauen aber ich bin voll und ganz auf ihrer Seite, auch wenn sie sich gegen Aelin stellen sollte. Schauen wir mal was passiert. 

Auch gut gelungen fand ich die Beziehung zwischen Chaol und Aelin. Beide haben sich verändert und eine eigene Reise durchlebt die sie geprägt und ihnen eigene Wege und Ziele gezeigt haben. Sie arbeiten zwar durchaus zusammen aber nicht immer miteinander. Ihre Vorstellungen gehen teilweise auseinander und beide müssen sich hin und wieder ganz schön zusammen raufen. 



Nach und nach schafft es Aelin ihr Team für den Showdown zusammen zu stellen und dann knallt es auf einmal und zwar so richtig. Das Ende hat mich dann voll und ganz zerrissen. Welche Opfer wird Aelin bringen müssen? Wer wird überleben und wer muss sterben? Wen wird sie hintergehen und schlussendlich als Freund verlieren und welcher Feind könnte zum Freund werden? 



Fazit
Und jetzt heißt es wieder warten... 

Teil vier war wegweisend, episch und absolut grandios. Ich glaube das sage ich zu jedem Teil dieser grandiosen Reihe aber es ist auch einfach so. Ich hätte nicht gedacht, dass hier wieder eine Schippe drauf gelegt werden kann aber dem ist so. Einfach bombastisch und perfekt umgesetzte Fantasy mit der richtigen Portion an neuen frischen Ideen.        

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(318)

706 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 121 Rezensionen

fantasy, sabaa tahir, liebe, jugendbuch, elias und laia

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kennt ihr das auch... Die Angst vor dem zweiten Teil? Man hat hohe Erwartungen, hofft dass alles so ausgeht so wie man es sich vorgestellt hat und dann schlägt das Buch über einem ein wie eine Bombe und die Wucht der geschriebenen Worte lässt einen nicht mehr atmen, sich nicht mehr bewegen und am Ende ist man ein menschliches Wrack, nur noch ein kleiner Schatten seiner selbst. 
Genauso war es mit diesem Buch. Ich hatte solch eine Angst, dass mich dieser Teil nicht zufrieden stellen könnte, liebe ich, ach vergöttere ich doch den ersten Band. Ich habe Elias und Laias Geschichte mittlerweile schon fünfmal gelesen und jetzt ging diese wahnsinnige Todesreise endlich weiter. Und wie sie weiter ging... ich wurde auf keiner einzigen Seite enttäuscht. Die Geschichte beginnt turbulent und rasant mit der Flucht von Elias und Laia aus der Stadt. Beide können nur haarscharf entkommen, reisen aber ab diesem Moment mit dem Tod im Handgepäck weiter und der ist wirklich kein angenehmer Reisebegleiter. Nach einiger Zeit und massiven Turbulenzen stoßen auch Izzi und Kinan dazu und dies macht die Operation Darin aus dem Gefängnis in Kauf zu befreien nicht gerade einfacher. Unseren lieb gewonnen Charakteren werden Steine über Steine, ach was.. Gebirge über Gebirge in den Weg gestellt und zum Ende hin wurde es noch einmal um einiges emotionaler, spannender, fassungslos machender und gewaltiger als der erste Band. Elias und Laia schliddern von hoffnungsvollen zu hoffnungslosen Momenten und müssen beide die schwerste Prüfung ihres Lebens bestehen - doch werden sie am Ende siegen oder alles verlieren was ihnen lieb und teuer ist? 

Ich glaube kein Buch hat in den letzten Monaten so viele Emotionen in mir hervorgerufen wie dieses. Ich habe schon lange nicht mehr so extrem mit den Charakteren mitgelitten und mitgefiebert wie bei diesem grandiosen zweiten Teil. Hätte ich gewusst was hier auf mich zukommt wenn ich es lese - ganz ehrlich, ich hätte es glaube nicht getan. Elias wie auch Laia sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich es einfach nicht ertragen kann wenn sie leiden müssen und in diesem Buch schliddern beide von einem Leid ins nächste. Kaum hatte ich mich einigermaßen von einem Schock erholt, kam auch schon der Nächste auf mich zugerollt und riss mich mit wie eine Lawine aus Tränen, Schmerzen und Wut. Es war eine reinste Achterbahn der Gefühle und normalerweise lese ich ein Buch in einem Stück aber hier musste ich Pausen machen um meinem kleinen gebrochenen Herzen hin und wieder Zeit zum Heilen zu geben. 
 
Beide Charaktere machen einen riesen Sprung in ihrer Entwicklung. Der eigentlich perfekt scheinende Elias lässt es zu, dass seine Fassade Risse bekommt und auch er muss lernen einzustecken und über sich hinaus zu wachsen. 
Laia war für mich ein Wechselbad der Gefühle. Dieses Mädchen macht Entwicklungssprünge vom Feinsten, lässt sich aber hin und wieder ablenken und leicht vom rechten Weg abbringen. Das waren die Momente in denen ich sie am Liebsten mit dem Kopf voran an die Wand geschlagen hätte, da ihre Entscheidungen auch fatale Folgen hervorrufen können. Dann wiederum beweist sie unbändigen Mut und wird so selbstsicher und selbstbewusst, dass ich sie hätte knutschen können. Laia ist in diesem Buch einfach die Frau für Überraschungen und das nicht nur was ihre Entwicklung anbelangt sondern auch ihre "sonderbaren Fähigkeiten". Mehr verrate ich aber nicht.  
Izzi und Kinan sind in diesem Teil wieder als tolle Nebencharaktere zu bewundern. Izzi hatte leider nur einen relativ kurzen Anteil an diesem zweiten Band aber Kinan bringt so einiges durcheinander und meine unguten Gefühle ab dem Moment wo er auftaucht, wurden gegen Ende auch leider bestätigt. 
Des Weiteren bekommen wir dieses Mal auch einen Einblick in Helenas Gefühlswelt. Sie bekam von der Autorin in diesem Band eine eigene Stimme und mauserte sich so nach und nach zu einem Favorit von mir. Sie ist hin und her gerissen zwischen ihrer Arbeit als Blutgreif und ihren Gefühlen zu Elias und muss dann auch noch einen Weg finden um ihre Familie zu schützen. Dieses Mädchen war einfach nur eine Bereicherung für diesen Band - perfekt gemacht!

Die Autorin hat es geschafft sich wieder einmal selbst zu übertreffen. Ihr zweiter Teil übersteigt den ersten um Längen und schafft es wirklich konstant eine Spannung aufrecht zu erhalten, die die Nerven der Leser zum zerreisen spannt. Ich kann nicht verstehen warum Autoren ihre Charaktere so leiden lassen, ziehe aber meinen Hut davor, da dies diesem Buch die nötige Realität verschafft und das Setting eins zu eins ins Wohnzimmer katapultiert. In meinem Kopf lief ein Spielfilm von höchster Qualität ab und dieses Buch, diese Reihe, hätte das Potenzial für die ganz große Leinwand. Spartacus, trifft auf Rom, trifft auf Fantasy, trifft auf unbändige Leidenschaft. Dieser Mix des Genres, diese Urgewalt des Schreibstils und diese wirklich herausragenden Charaktere machen Elias und Laia zu einem Lesegenuss vom Feinsten. 

Als Fazit kann ich nur noch sagen, dass ich bei keinem zweiten Teil so glücklich war wie bei diesem. Ein perfekter Nachfolger, der seinen Vorgänger durchaus in den Schatten stellen kann und seine Leser am Ende zum Glück nicht mit einem fiesen Cliffhanger zurück lässt. Über sich hinaus wachsende Charaktere treffen auf eine starke Geschichte und dies zusammen ergibt einen aktionreichen, turbulenten, überraschenden und vor allem leidenschaftlichen zweiten Teil. Absolut Lesenswert!!!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

172 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

dirty secrets, liebe, j. kenner, entführung, erotik

Dirty Secrets

J. Kenner , Janine Malz
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.10.2016
ISBN 9783453359154
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Diese Geschichte ist außergewöhnlich, verstörend und prickelnd zu gleich. "Geschwister" werden entführt, verlieben sich und werden wieder getrennt und ab diesem schwerwiegenden Erlebnis steht etwas zwischen ihnen - ein Monster aus Wut, Hass und erbarmungsloser Leidenschaft. Beide Charaktere verzehren sich nacheinander, doch sie dürfen ihrer Lust, ihrer Liebe nicht nachgeben sonst wird das Monster frei gelassen und es ist bereit, bereit alles zu zerstören was sie je liebten und kannten. Auch ihre Liebe zueinander. 

Hört sich dramatisch an, ist es auch. Ich habe dieses Buch ab der ersten Seite geliebt und gehasst zugleich. Ich liebte die Charaktere, ich liebte die Sprache, ich liebte die Romanze, ich hasste die Hintergrundgeschichte und alles Zerstörerische was mit ihr einherging. Für mich war von Anfang an klar, dass dieses Buch kein gewöhnliches Buch ist und dass es mich in meinen Grundfesten erschüttern wird. Aber dass ich heulen werde, schreien möchte und mich gleichzeitig wieder kaputt lachen würde, hatte ich nicht erwartet. J. Kenner schafft es wieder einmal ihrer Geschichte so viel Leben, so viel Seele ein  zu hauchen, dass ich das Gefühl hatte, ich würde ein Tagebuch einer realen Person und somit eine reale Geschichte lesen. Ich musste mir immer wieder vor Augen führen, dass dieses Buch erfunden ist und ich meinen Puls ruhig zügeln kann und nicht hyperventilieren muss. J. Kenner ist einfach eine Meisterin darin, Gefühle, Emotionen und Leidenschaft gekonnt zu verpacken. 

Kommen wir doch mal zu den Charakteren. Da haben wir zum einen Dallas. Er ist der berühmt berüchtigte Playboy, der die Frauen in Heerscharen um den Verstand bringt und sich um Ansehen und Geld keine Gedanken machen muss, doch wie es wirklich in ihm aussieht weiß nur eine. 

Jane. Jane ist seine große Liebe, doch Jane ist für ihn tabu. Und auch Jane fühlt sich unglaublich zu Dallas hingezogen. Jane ist eine wirklich starke Persönlichkeit, die mir ausnahmsweise mal richtig gut gefallen hat. Sonst habe ich ja eher so meine Probleme mit weiblichen Charakteren, da sie meistens schwach daher kommen und immer gerettet werden wollen. Doch Jane ist eher der Typ Frau, der sich selbst rettet und das macht sie unglaublich sympathisch, genauso wie ihr doch ziemlich spezieller Beruf. Welcher das ist, lest ruhig mal selbst. 

Alles in allem erwartet die Leser hier keine plumpe, Millionär liebt Mädchen und sie können nicht zusammen sein Story, sondern viel mehr. Diese Geschichte ist so komplex und sprüht vor interessanten und innovativen Ideen, dass man sie einfach mögen muss. Dazu kommt genau die richtige Dosis an Erotik und Romantik und ein von Grund auf perfekter und angenehmer Schreibstil. 

Besser geht es einfach nicht.  
 
 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(419)

785 Bibliotheken, 34 Leser, 7 Gruppen, 60 Rezensionen

magie, fae, throne of glass, freundschaft, adarlan

Throne of Glass - Erbin des Feuers

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach dem ersten und dem zweiten Band hatte ich das Gefühl, dass es eigentlich nicht besser werden kann. Doch nach dem wahnsinns Ende im zweiten Band musste ich einfach weiterlesen und diese Geschichte noch weiter in mich aufsaugen. 

Im ditten Teil der Reihe geht es im Grunde darüber, dass Celaena herraus finden möchte wer sie ist und welche Bestimmung die Zukunft für sie bereit hält. Celaena wurde vom König nach Wendlyn geschickt um dort die regeiernde Familie aus zu löschen. Doch statt diesen Auftrag zu erfüllen widmet sich Celaena ihrer Vergangenheit und Zukunft. Sie gewinnt neue Freunde, Verbündete und Feinde, erkennt was wirklich im Leben zählt und schmiedet den größten Plan ihres Lebens. Doch wie steht sie weiterhin zu Dorian, werden sich Chaol und Celaena wiedersehen und was hat es mit Rowan auf sich? 

Celaena macht in diesem Band meiner Meinung nach die größte Entwicklung durch. Viele Erlebnisse im zweiten Band haben Celaena geprägt, haben ihre Entwicklung beeinflusst und sie zum Umdenken bewegt. Welche Erlebnisse dies im Genauen sind möchte ich nicht verraten aber sie waren selbst für mich als Leserin schockierend.  Sie gewinnt dadurch ein Stück mehr an innerer Stärke, wurde aber auch was ihre Gefühle betrifft härter und zurückhaltender. Sie öffnet sich nicht mehr jedem Fremden und wird auch misstrauischer, selbst Freunden gegenüber.

Celaenas Weg führt sie in diesem Teil nach Wendlyn, das Land ihrer Vorfahren und somit nimmt diese Geschichte wieder ein Stück mehr an Fahrt auf. Wir erkunden zusammen mit Celaena neues Land und neue Gebiete, die Landkarte der Geschichte wird größer und tiefer und somit bekommt der Handlungsstrang eine breitere Dimension als noch in Band eins und zwei. Die Story wird komplexer und als Leser braucht man hin und wieder etwas mehr Geduld beim Lesen, was jedoch den Lesefluss an sich nicht stark verändert. Der rote Faden ist immer noch vohanden und wird von der Autorin gekonnt weiter gesponnen und vernetzt. 

An grandiosen, erschreckenden und liebenswürdigen Charakteren mangelt es Throne of Glass wahrlich nicht. Mussten wir uns im zweiten Band von liebgewonnenen Charakteren verabschieden, so kommt in diesem Band doppelt so viele hinzu. Der wohl prägnanteste und undurchsichtigste Charakter ist der Fae Rowan Whitethorn. Er taucht urplötzlich in Celaenas Leben auf und beansprucht ab diesem Moment einen großen Raum der Geschichte, was mich aber nicht wirklich störte, denn er ist sympathisch und grummelig zugleich und absolut sexy. Ein weiteres Sahnestückchen für die Geschichte und ernsthafte Konkurrenz für Chaol und Dorian. 

Der Schreibstil in diesem Teil war wieder erwartent toll. Es hat mich jetzt nicht aus dem Hocker gerissen, da er sich weder verschlechter noch gebessert hat. Sarah J. Maas schreibt gleichbleibend gut, schafft es immer wieder die perfekte Athmosphäre herrauf zu beschwören und die Geschichte noch lebendiger werden zu lassen. Ein guter dritter Teil der Reihe, der besser als der erste Teil war aber gleich auf mit Band 2. 

Ich gebe diesem Teil wohl verdiente 5 Sterne und freue mich auf den vierten Band, der im November erscheinen soll.   


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(509)

881 Bibliotheken, 29 Leser, 5 Gruppen, 73 Rezensionen

magie, fantasy, throne of glass, champion, liebe

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Nach dem ersten Band konnte ich nicht glauben das es noch besser werden kann. Aber der zweite Teil hat mich überwältigt, fertig gemacht und als emotionales Frack zurück gelassen. Ich habe gelitten, geweint und geliebt und ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht sondern auf ganzer Linie voll und ganz überrascht. 

Alles beginnt damit das Celaena ihren Job als persönliche Assassine für den König antritt. Sie bereist das Land und soll Männer und Familien umbringen die auf der persönlichen Todesliste des König stehen. Doch der hat nicht die Rechnung mit Celaena gemacht. Diese bringt nämlich niemanden um, sondern überredet die Männer alles auf zu geben, ihre Ländereien zu verlassen und für immer zu verschwinden. Dann stellt sie deren Tod nach und überbringt dem König gefälschte Beweise. Dies alles behält sie für sich. Niemand weiß es, noch nicht einmal Chaol oder Nehemia. Doch dann geschehen Dinge, Ereignisse laufen aus dem Ruder, geliebte Menschen verlassen die Geschichte und Celaena muss zu dem werden was sie wirklich ist - eine eiskalte Assassine die für die kämpft die sie liebt und beschützen möchte. 

Bis zur Hälfte des Buches muss ich gestehen, dass ich es wirklich sehr gerne gelesen habe, aber es dennoch etwas zäher wirkte als der erste Band. Irgendwie kam die Geschichte nicht so ganz ins Laufen und es zog sich etwas, was mich überraschte, da der erste Band keinerlei Längen aufwies und mich konstant unterhalten konnte. Doch dann…..

Kam die zweite Hälfte des Buches und diese machte mich fertig. Ich war ein emotionales Frack. Ich habe mit diesen Wendungen der Geschichte nicht gerechnet und damit meine ich noch nicht mal die gut eingefädelten fantastischen Elemente, die diese Geschichte erst so richtig besonders machen. Sondern Ereignisse und Wendungen die mich einfach nur schockiert und atemlos zurück gelassen haben. Ich habe geweint und gelitten so wie auch Celaena geweint und gelitten hat und ich habe kapitelweise nicht verstehen können wie eine Autorin solche Wendungen überhaupt zulassen bzw. schreiben kann. Ich möchte wirklich nicht zu viel verraten, aber das was Celaena hier passiert, es ist einfach nur traurig und traumatisch und ich als Leserin habe mit gelitten wo es nur ging.

Celaena, Chaol und Dorian… eine Never Ending Story könnte man diese Dreiecksbeziehung auch nennen. Celaena und Chaol kommen sich endlich näher. Ihre Beziehung zueinander wird freundschaftlicher, intimer ja geradezu leidenschaftlicher und dadurch auch zu einer dieser Beziehungen die die Herzen der Leserinnen höher schlagen lassen und mich innerlich zerrissen hat. Denn da ist ja auch noch Dorian, den sie zwar in Band eins auf die Ersatzbank verwiesen, aber nie wirklich losgelassen hat und der ihr in einem sehr schwierigen Moment eine Stütze sein wird, von der sie nicht mehr zu hoffen gewagt hätte. Doch spielen Chaol und Dorian nur mit Celaena, wer liebt sie wirklich und wer benutzt sie nur? Und kann Celaena ihr Herz schützen, bevor jemand daher kommt und es ihr aus der Brust reißt und darauf herum trampelt? 

Auch im zweiten Band überrascht Sarah J. Maas wieder mit ihrem rasanten Schreibstil. Auch wenn bis zur Mitte des Buches in meinen Augen nicht wirklich viel passiert, konnte sie mich vor allem mit ihren Ideenreichtum und ihre fantastischen Elementen fesseln. Eine Welt wie die von Throne of Glass habe ich so noch nie erlebt. Es gibt so viele Widersprüche innerhalb dieser Welt, so viel Unbekanntes und dennoch auch Bekanntes, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen und zu vergleichen. Vieles aus Celaenas Welt passt auch zu unserer Welt. Hier und da blitzen Facetten auf, die Ähnlichkeiten mit unseren Strukturen oder unserer Realität haben. Doch dann passieren wieder so viele tolle fantastische Dinge, dass Realität und Fiktion wieder miteinander verschmelzen und der Leser wieder gefangen ist, in dieser Geschichte voller Fantasie und Leidenschaft, 

Band eins habe ich mit 5 Sternen bewertet, für Band zwei würde ich am Liebsten 20 Sterne geben. Doch wo soll das bei den nachfolgenden Büchern enden? Also gibt es auch dieses Mal wieder 5 von 5 wohl verdienten Sternen und ich bin jetzt schon hellauf begeistert davon dass ich jetzt so sofort mit Band drei beginnen kann. Ich liebe, liebe, liebe Throne of Glass. 


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(307)

612 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

liebe, dark love, estelle maskame, portland, stiefgeschwister

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Estelle Maskame , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.09.2016
ISBN 9783453270657
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


lich ist er da, der dritte Teil der Dark Love Reihe. Lange mussten wir zum Glück nicht warten und als ich Band drei dann endlich in der Hand halten durfte, musste ich ihn auch direkt verschlingen. 

Warum ist Tyler abgehauen? Warum lies er Eden im Stich? Diese Fragen stellte sich nicht nur Eden am Ende von Band zwei, sondern auch die Leserinnen des Buches. Zu Beginn des dritten Bandes erleben wir wie Eden versuchen muss alleine klar zu kommen. Ihre Familie versteht nicht warum sie sich in Tyler verliebt hat und behandelt Eden als sei sie “der letzte Dreck”. Vor allem Edens Vater macht es ihr besonders schwer und verdrängt seine Tochter aus seinem Leben. Eden droht den Boden unter den Füßen zu verlieren, da taucht Tyler wieder in ihrem Leben auf. Verändert, erwachsen und noch genauso liebenswert wie eh und je. Warum ist er wieder hier? Was will er von Eden? Und noch viel wichtiger, wo war er die letzten Monate und Wochen und was hat er gemacht? Nicht nur Eden muss dieses Rätsel lösen, sondern auch für uns Leser/innen ist diese Situation mehr als rätselhaft. 

Der dritte Band beginnt so wie der zweite endete rätselhaft und herzbrechend. Diese Bücher und mich verbindet seit dem ersten Band eine Art Hassliebe die ich kaum beschreiben kann. Mir fehlte bisher immer ein gewisser Funke und auch konnten mich so einige Jugendbucheinflüsse nicht überzeugen. Das Spiel mit den Genre war für mich von Anfang an nicht wirklich ausgereift und auch störten mich so einige Eigenheiten der Protagonisten. Aber vor allem der Genremix machte mir das Lesen nicht leicht. Dieser Mix aus Jugendbuch, Drama und leichter Erotikschnulze funktionierte für mich nicht wirklich. Hier und da hakte es gewaltig und machte das Lesen etwas holprig und schwerfällig. 
Trotz allem wollte ich immer weiter lesen, erfahren wie es mit Eden und Tyler weitergeht und welche Entwicklung die durchmachen würden. Ich musste es einfach erfahren und so klebte ich an den Seiten auch wenn hin und wieder ein sanftes Grummeln  ertönte sobald einer dieser Augenrollmomente auftauchte. 

Genauso fühlte ich mich auch während ich diesen dritten und leider, ja leider, letzten Teil las. Diese Geschichte schaffte es doch noch mich im letzten Teil völlig aus den Socken zu hauen. Tyler und Eden sind erwachsener geworden, haben ihr Leben besser im Griff und zeigen der Welt endlich was ihnen aneinander liegt. Doch es wären nicht Eden und Tyler wenn nicht irgendwo wieder ein Problem auftauchen würde, dass beide wieder auseinander führt. Eden und Tyler müssen in diesem Band lernen aufeinander zu vertrauen, sich endlich zu einander zu bekennen und Altlasten ab zu werfen. Beiden Charakteren habe ich ein Happy End gewünscht. Beide sollen endlich glücklich werden. Doch können sie dies, wenn es dort draußen immer jemanden gibt, der ihnen das Leben schwer macht? 

Was ich in den ersten beiden Bänden an Schreibkraft und Stil vermisst habe, wird in diesem endlich wett gemacht. Die Autorin hat eine rasante Entwicklung durchlebt und endlich hatte ich ein Buch vor mir liegen, dass es gelohnt hat gelesen zu werden. Der Schreibstil ist locker und flott, die Charaktere wirken echter und greifbarer und endlich ist dieser grottenschlechte Teenieslang verschwunden, den ich im ersten Band so sehr gehasst habe. Ich glaube das nicht nur die Charaktere sondern auch die Autorin erwachsen geworden ist und endlich verstanden hat, dass ein gutes Jugendbuch nicht zwingend in der Sprache der Jugendlichen geschrieben werden muss. 

Für diesen letzten und wirklich schönen Band der Dark Love Reihe vergebe ich 4 von 5 Sternen und ich hoffe wirklich sehr, dass dies nicht die ersten und letzten Bücher dieser doch zum Ende hin sehr gereiften Autorin sein werden. Ich freue mich schon auf mehr! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(206)

566 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

winter, märchen, fantasy, schnee, fluch

Die silberne Königin

Katharina Seck
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404208623
Genre: Fantasy

Rezension:

Emma lebt im Land Glanzvoll in der Stadt Silberglanz, eingeschlossen im ewigen Eis. Sie führt ein ärmliches Leben, ihre Mutter und ihre Großeltern sind gestorben und ihr Vater hat sich abgeschottet seit Emma denken kann. Eines Tages geschieht ein einschneidendes Erlebnis und Emma beschließt alles anders zu machen und ihr Leben komplett um zu krempeln. Sie sucht sich eine neue Arbeit und landet im Schokoladengeschäft von Madame Weltfremd. Madame Weltfremd stellt aber nicht nur Schokolade her, sie ist auch eine Märchenerzählerin vom Feinsten und schafft es jedes Mal die Bewohner von Silberglanz in ihren Bann zu ziehen und alles vergessen zu lassen. Doch was niemand ahnt, dass Märchen der silbernen Königin hat mehr mit der realen Welt in Silberglanz zu tun als gedacht. Nur Emma erkennt die vielen Parallelen und versucht das Rätsel zu lösen.

Ab da beginnt der eigentliche wirklich spannende Teil des Buches. Aber schon der Anfang hatte mich direkt gepackt. Das Märchen das Madame Weltfremd dort anstimmt, hat so viel Atmosphäre und Raum für fantastische Ideen, dass man einfach weiterlesen muss. Dazu kommt, dass Madame Weltfremd eine grandiose Geschichtenerzählerin ist. Sie fesselt ihre Zuhörer vom ersten Wort an, baut eine Atmosphäre auf, der sich niemand entziehen kann und beeindruckt mit einer Wortwahl, die ich so noch nie gelesen habe. Wäre Madame Weltfremd eine reale Person, würden ihr sämtliche Autoren und Drehbuchautoren zu Füßen liegen.

Aber zurück zur Geschichte. Die Story scheint anfangs ziemlich einfach. Eine Welt verborgen unter ewigem Eis und ein Mädchen das versuchen möchte das größte Rätsel der Geschichte zu lösen. Doch so einfach wie alles erscheint ist es nicht und so stolpern wir Leser zusammen mit Emma in eine Welt in der Märchen, Realität und Fantasie miteinander verschmelzen. Ich würde dieses Buch daher als eine gekonnte Paarung aus Märchen und Fantasy beschreiben. Beide Elemente werden stilsicher und gekonnt eingesetzt und verschmelzen zu einem großen Ganzen zusammen, dessen roter Faden gekonnt gezogen und niemals unterbrochen wurde.

Die Autorin des Buches schafft es außerdem den Winter in all seiner Pracht und Perfektion gekonnt einzufangen. Mir war tatsächlich kalt beim Lesen. Ich konnte den Winter riechen, förmlich den Schnee spüren und das Eis schmecken. Immer wenn ich dieses Buch zur Hand nahm, brauchte ich meine dicken Wollsocken und eine gute Tasse Tee um dieses realistische Wintergefühl, dass mir dieses Buch vermittelte auch absolut auskosten zu können.

Die Charaktere des Buches würde ich anfangs als Statisten in einem Märchen bezeichnen. Sie sind da und warten förmlich darauf geformt und befüllt zu werden. Vor allem Emma war mir nicht von Anfang an sympathisch. Ich musste erst mit ihr warm werden und herausfinden wie sie tickt und was ich von ihr zu erwarten habe. Schön war jedoch zu sehen wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt, wie sie stärker und raffinierter wird und das sie sich für das einsetzt was ihr lieb und teuer ist. In dem Moment in dem Emmas Weg ins Schloss des “bösen Königs” führt, wurde für mich Emma greifbarer. Sie wird stärker und ihre Beziehung zum König war für mich hier nur noch das Tüpfelchen auf dem I.

Der “böse König” von Silberglanz, war für mich anfangs wirklich nur böse. Ein anderes Wort hatte ich am Anfang wirklich nicht. Er ist undurchsichtig, gibt sich Wortkarg und herrisch und war einfach nur unsympathisch ohne Ende. Das Einzige was ihn sympathischer werden lies, war sein Hunger nach Märchen. Emma beginnt damit ihm ein Märchen zu erzählen und rettet sich damit durch die Tage am Schloss. Das hatte für mich etwas von 1001 Nacht, was ich ganz nett fand, da es gut verpackt wurde. Nach und nach passiert etwas mit dem König und seinem Land und auch Emma wird offener und empfänglicher für den König und seine Persönlichkeit.

Da ich nicht zu viel verraten möchte, werde ich hier nichts über das Märchen schreiben, dass Emma erzählt und auch nichts darüber wie es Emma im Schloss ergeht, wie sich die Welt verändert und wie das Ende aussieht. Das sollt ihr schön selbst herausfinden und genauso viel Freude an diesem Buch haben wie ich sie hatte.

Ich möchte nur noch abschließend erwähnen, dass ich meinen Hut vor der Autorin ziehe. Das Gespür dafür Märchen mit einer komplett neuen und fantastischen Geschichte zu verweben, habe ich in dieser Art noch nicht gesehen. Auch fand ich den Schreibstil einfach nur grandios. Es gehört schon viel Schreibkunst dazu Jahreszeiten so zu beschreiben, dass die Leser sie beim Lesen wirklich spüren können. Oder Charakteren so viel Leben ein zu hauchen, dass man das Gefühl hat, sie würden direkt neben mir sitzen und mir ihre Geschichte höchst persönlich vortragen. Ein ganz großes Talent und eine tolle Autorin von der ich ganz bald noch mehr lesen möchte. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

362 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

monica murphy, sisters in love, erotik, violet, liebe

Violet - So hot

Monica Murphy , Lucia Sommer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453419728
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Sisters in Love" weckte sofort mein Interesse als ich dieses Buch das erste Mal sah. Dieses schwarze, fast samtene wirkende Cover mit dem neonfarbenen Aufdruck sprang mich so zu sagen direkt an. Da ich ehrlich gesagt noch nie ein Buch von Monica Murphy gelesen habe, wurde ich noch neugieriger und so wanderte dieses Buch in mein Regal und schon bald darauf in meine Leselotte. 
Violet ist perfekt. Sie sieht perfekt aus, benimmt sich perfekt und erledigt alle ihr aufgetragenen Aufgaben pflichtbewusst und korrekt. Ja das Wort korrekt passt perfekt zu ihr. Genauso wie das Wort unsicher, steif, zurückhaltend und emotionslos. Doch das alles dient ihr nur dazu den äußeren Schein zu wahren, denn tief in ihr drin ist Violet hart, stark und sinnlich. Violet hat etwas zu verbergen, denn es gab etwas in ihrer Vergangenheit was sie hat zusammen brechen lassen und was sie zu dem Menschen gemacht hat, der sie jetzt ist. Bis sie auf Ryder McKay trifft der ihre perfekte Welt völlig auf den Kopf stellt. 

Ryder ist ein Bad Boy im schicken Anzug wie er im Buche steht. Er ist unverschämt hübsch anzuschauen und sprüht nur so vor Arroganz und Sexappeal. Doch auch Ryder hat eine dunkle, eine unergründliche Seite die er gut zu verbergen weiß. Ryder lässt sich auf ein Spiel aus Lust und Intrigen ein, bei dem Violet auf Abschussliste steht. Doch Ryder beginnt zu zweifeln und fängt an sich in Violet zu verlieben. Er lernt sie besser kennen, entdeckt ihre verletzliche aber auch ihre sinnliche Seite und je mehr Zeit er mit ihr verbringt, je süchtiger wird er nach ihr. Doch schafft es Ryder dem gefährlichen Spiel mit der Macht zu entkommen, alten Geistern Lebe wohl zu sagen und sein Leben und seine Liebe selbst in die Hand zu nehmen?
Beide Protagonisten lassen sich auf ein gefährliches Spiel, geprägt von Leidenschaft und Erotik ein und verlieren dabei immer mehr und mehr ihr Herz. Doch wollen sie das nicht auch? Ihr Herz an den Menschen verlieren, den sie lieben und der sie wirklich versteht? Sind sie dazu bereit endlich das Glück zu wagen und zueinander zu stehen.
"Sisters in Love" - Viloet ist ein toller Auftakt zu einer dreiteiligen Reihe in einer Kosmetikfirma die bestimmt wieder sehr viele Leser(innen) begeistern wird. Der Mix aus Liebe, Leidenschaft, Erotik, Intrigen, Macht und dem Hauch von "Reich und Schön" machen dieses Buch zu einem wahren Leseerlebnis. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(412)

718 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 217 Rezensionen

erotik, lauren rowe, the club, liebe, sex

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Was mich erwarten würde konnte ich vom Klappentext her schon erkennen aber was ich wirklich bekam, haute mich schier um. Nur einmal kurz reinlesen wollte ich. Gar nicht groß mit diesem Buch anfangen sondern es mir für einen gemütlichen Sonntag aufheben. Aber daraus wurde nichts. Aus dem mal kurz reinlesen wurde eine Lesezeit von knapp vier Stunden und der Erkenntnis das ich dieses Buch bald beendet habe wenn ich in demselben Tempo weiterlese wie bisher. Also habe ich das auch getan und war am Ende mehr als nur zufrieden.
Ich habe schon lange keinen Roman mehr in den Händen gehalten der mich so überrascht hat. Die Story ist mal was ganz anderes und auch wenn in diesem Buch grundsätzlich eigentlich nicht viel passiert, hat es mich trotzdem total aus den Socken gehauen. Die Geschichte beginnt mit dem Ausfüllen der Anmeldung für „The Club“. Wir lernen unseren männlichen Hauptprotagonisten von seiner eher männlichen und fast schon machomäßigen Seite kennen. Erfahren wie er sexuell tickt und was er von einer Frau und der nicht wirklich vorhandenen Beziehung zu ihr hält und wünscht.
Dann wechselt die Perspektive und wie erfahren wie unsere weibliche Hauptprotagonistin auf diese Anmeldung reagiert und welche Meinung sie in Punkto Sexualität vertritt. Ab diesem Moment entspinnt sich ein Geflecht aus Mails und Telefonaten bis hin zum ersten Treffen das von beiden Parteien sehnlichst erwartet wird. Eigentlich ist bis dahin die gesamte Geschichte eine einzige Suche die dann ab der Hälfte zu einem erotischen Hochgenuss wird.
Die Erotik kommt in diesem Buch wahrlich nicht zu kurz. Auf der Suche nach dem perfekten Höhepunkt und der unerfüllten Liebe, leisten unsere Protas wahren Höchstleistungssport der aber nie billig oder plump daher kommt. Es ist alles sehr fein und wirklich sehr erotisch geschrieben. Es spricht den Leser direkt an und verleitet ihn dazu am Ball zu bleiben und die Geschichte die wirklich toll ist, nicht zu verlassen.
Wie schon erwähnt wurde ich überrascht und jedes Mal wenn ich dachte, „jetzt muss es passieren“ dann passierte auch wieder etwas, etwas neues, etwas unerwartetes etwas, dass die Geschichte voran getrieben hat.  Es wurde wirklich nie langweilig und selbst das Ende hält eine Überraschung parat, die einerseits schockiert und Lust macht auf einen weiteren Teil, aber den Leser nicht in der Luft hängen, sondern beruhigt das Buch zu schlagen lässt.
Diesem tollen ersten Teil von „The Club“ gebe
 ich wohl verdiente 5 von 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

wette, bester freund, erotik, erotische literatur, liebe

Crave - Ich will dich!

Monica Murphy , Gabriele Ramm
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.02.2016
ISBN 9783956492853
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zu aller erst, ich weiß nicht ob die Autorin schon Bücher geschrieben hat oder vorallem Bücher im erotischen Bereich aber das was sie hier gemacht hat war ganz solide und gut zu lesen. Die Geschichte fängt direkt mitten drin an, ohne ellenlanges Vorgeplänkel und wir lernen direkt auf den ersten Seiten die wichtigsten Charaktere kennen. 
"Den Bund fürs Leben zu schließen ist für mich vergleichbar damit, sich einen Strick um den Hals legen zu lassen, der sich mit jedem deprimierenden Tag weiter zuzieht."
So denkt Archer Bancroft über die Liebe und die Ehe, wobei für ihn schon die Liebe und auch eine damit verbundene Beziehung nicht existiert. Seine besten
Freunde, u.a. Gage und Matt sind genau der gleichen Meinung, lassen sich aber alle auf eine heiße Wette während einer Hochzeit ein.  Was zu dem Zeitpunkt niemand weiß, ist dass Archer schon seit Jahren die kleine Schwester von Gage an schmachtet und er ganz genau weiß, dass dies niemals klappen könnte. Aber einmal genießen, einmal mit Ivy zusammen sein ist doch nicht schlimm oder?
Ivy Emerson hat gerade ihren Freund an eine andere Frau verloren und sitzt nun auf einer Hochzeit fest, auf der es nur so von glücklichen Paaren wimmelt. Keine gute Ausgangslage! Im Gegensatz zu Archer würde Ivy gerne die große Liebe finden, glaubt aber schon mittlerweile nicht mehr daran und außerdem gibt es schon seit Jahren nur einen Mann für Ivy - Archer Bancroft. Doch würde sie der Versuchung erlegen und sich Archer hingeben - wäre er ein toter Mann wenn Gage das wüsste.
Das ist im Grunde das Gerüst der Geschichte und diese Geschichte kam mir beim Lesen immer und immer bekannter vor, denn genau so eine Geschichte, nur mit anderen Charakteren habe ich vor gut zwei Jahren schon einmal gelesen. Das zeigte mir nur, dass ich es hier nicht mit dem hochtrabenden erotischen Meisterwerk von 2016 zu habe, sondern nur mit einem netten erotischen Roman für zwischendurch der mich durchaus unterhalten konnte. 
Die Charaktere sind allesamt sympathisch gezeichnet, jeder hat so seine Eigenheiten und Macken und über keinen wird zu viel verraten, um wahrscheinlich weiteren Bänden nichts vorweg zu nehmen. 
Der erotische Anteil, um den es ja eigentlich hauptsächlich geht, so wie uns das Cover schon suggerieren will - ist gut geschrieben und hat Geschmack. Es ist nichts enthalten was Aufsehen erregt und auch der Dirty Talk hält sich in Grenzen. Ich habe diese Szenen gerne gelesen, wobei sie mich jetzt auch nicht vom Hocker gerissen haben. Mit den Jahren und der Masse an erotischer Literatur die ich gelesen habe, wird man einfach kritischer. 
Der Schreibstil ist flüssig, sogar sehr flüssig um es genauer zu sagen. Die Seiten fliegen nur so dahin und es wird sich nicht lange mit Unwichtigem aufgehalten. Auch muss die Geschichte im Original recht kurz sein, was die große Schrift erklärt und die damit verbundene Seitenzahl. Mich stört es immer etwas wenn Bücher künstlich auf eine bestimmte Seitenzahl gebracht werden, nur um einem "vorgeschriebenen" Buchformat zu entsprechen. Dann lieber zwei Geschichten oder sogar drei in ein Buch packen. 
"Crave - Ich will dich" von Monica Murphy bekommt von mir gute 3,5 Sterne von 5, für eine nette Story für zwischendurch die man auch gut in der Mittagspause oder im Zug lesen kann.

  (3)
Tags: erotische literatur   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

breeds, erotik, erotik-fantasy, lora leigh, erotische literatur

Breeds - Tanners Begehren

Lora Leigh , Silvia Gleißner
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.05.2015
ISBN 9783802597459
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Dieses Buch ist scharf, sogar sehr scharf und wer nicht auf erotische Bücher steht oder nur etwas Erotik mag sollte hier evtl. Abstand halten denn hier hat Lora Leigh so richtig in die Tasten gehauen und ihre Protagonisten von einem Höhepunkt zum Nächsten gejagt.  Ich mag erotische Bücher sehr, sie machen den Großteil meines Bücherregales aus aber auch mir war es hier manchmal etwas zu viel oder ich dachte "och nö schon wieder...". Erotik ist in diesem Genre fast gar nicht mehr weg zu denken und in den meisten Büchern vorhanden. Aber sie sollte passend und nicht zu oft eingesetzt werden um ein erotisch - paranormales Buch nicht in einen pornografischen Groschenroman zu verwandeln. Ja ich klinge jetzt vielleicht etwas hart aber so denke ich nunmal, denn der Grad auf dem sich die Autoren da bewegen ist sehr schmal und auch nicht ganz so einfach zu begehen. 
Lora Leigh hat auch hier wieder eine schöne Geschichte geschaffen die die gesamte Reihe vorran treibt. Diesmal bekommt Tanner die Chance sich genauer vor zu stellen und seine Seelengefährtin zu finden. Im Prinzip ist es ja in jedem Buch so ziemlich das Gleiche - Mann findet Frau - Frau findet Mann anfangs doof - das Begehren erwacht - beide haben heißen Sex - sind ab sofort unzertrennlich verbunden - schlagen ihren größten Feind - etwas Action - Buch zu Ende . Und trotzdem liebe ich diese Bücher. Denn sie ziehen einen mit und man will einfach nicht aufhören zu lesen. 
Die Protagonisten sind sympathisch, die Stimmung ist toll und die Geschichte ist spannend. Was will man mehr von einem mittlerweile schon 8. Band? Oft haben die Reihen schon gar kein Hand und Fuß mehr in dieser Länge aber Lora Leigh schafft es immer wieder was neues aus zu denken und die Geschichte vorran zu treiben und es so immer und immer wieder spannend zu machen. 
Tanner ist in diesem Band die treibende Kraft wobei Scheme zwar schüchtern und ängstlich wirkt (klar sie wurde ja auch entführt) jedoch aber auch ihre Krallen ausfahren kann und Tanner zeigt wo der Hammer hängt. Beide Protagonisten gehen eine tolle Beziehung ein und ergänzen sich zu Ende hin perfekt. 
Der Schreibstil ist wie immer flüssig, ich bin sehr schnell voran gekommen und die Seiten flogen nur so dahin. Man könnte sagen dieses Buch lies sich lesen wie "geschnitten Brot". 
Hätte diese Geschichte nicht so unglaublich viele Sexszenen von denen ich mich etwas erschlagen gefühlt habe, hätte ich dem Buch 5 Sterne gegeben aber da ich wirklich manchmal am Rande der "Verzweiflung" gestanden habe kann ich hier nur gut gemeinte 3, 5 Sterne geben. Ich freue mich schon auf Band 9 und 10 und hoffe das da wieder etwas mehr Geschichte drin vorkommt.




  (0)
Tags: erotik, fantasy, paranormal romance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(209)

497 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

liebe, new adult, liebesroman, jax, young adult

Forever with You

J. Lynn ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2016
ISBN 9783492308236
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Wie immer hält sich J. Lynn auch hier nicht mit viel Vorgeplänkel auf. Die Geschichte beginnt sofort und mittendrin und wir steigen direkt voll ein. 

Stephanie steckt voller Leben, sie genießt jeden Tag in vollen Zügen und liebt die Liebe aber sie glaubt nicht daran und so landet sie immer wieder bei anderen Männern im Bett. Doch eines Abends gerät sie an Nick und was anfangs wie ein ganz normaler One Night Stand aussieht wird nach und nach zu etwas wie einer Beziehung was jedoch für Stephanie nicht in Frage kommt. Sie schreckt zurück, baut eine riesen Mauer um ihr Herz und zieht sich zurück. 

Auch Nick ist in Sachen Liebe nicht der einfache Typ aber er würde es versuchen, für Stephanie würde er es versuchen und so schafft er es sich zu öffnen. Doch gerade als er den ersten Schritt wagt macht Stephanie wieder dicht und Nick weiß nur noch eins - er wird und kann sie nicht aufgeben, er wird kämpfen. 

Wie in jedem Buch von J. Lynn schlittern unsere Protagonisten von einem Höhepunkt in den nächsten tiefen Abgrund, auf einen glücklichen Moment folgt ein trauriger und die Geschichten sind ein einziges Hin und Her der Gefühle und Emotionen. 
Auch diesmal musste ich oft lachen aber noch viel öfter musste seufzen und hatte Pipi in den Augen. Ja J. Lynn schafft es mich hin und wieder zum Weinen zu bringen und auch die Geschichte um Stephanie und Nick machte mich hin und wieder total fertig. Was genau in dieser Geschichte passiert und wie unsere Charaktere diese schwere Last tragen, ihre Probleme überwinden und Brücken zueinander bauen, verrate ich euch natürlich nicht. Aber die Grundidee die hier für den Plot verwendet wurde war mir zwar nicht neu, hat mir aber in der Umsetztung von J. Lynn sehr gut gefallen. 

Romantik und Liebe kommen auch diesmal nicht zu kurz. Da wir uns in einem Young Adult Roman befinden werden die sexy Szenen nicht zu stark ausgebaut, haben aber ihr Recht da sein zu dürfen und wurden geschmackvoll beschrieben. Die Charaktere harmonieren toll miteinander und das Zusammenspiel ist gut beschrieben. Ja es gibt ein Hin und Her der Gefühle aber die Charaktere meistern dies gut und zeigen die richtige Portion an Gefühlen und Emotionen. Es hält sich alles die Waage und wurde gut aufeinander abgestimmt. 

Man merkt einfach das dies nicht der erste Young Adult Roman ist den die Autorin geschrieben hat. Ihr Stil ist leicht und locker, sie schreibt unbefangen und ist gefestigt in ihrer Reihe und dem was sie tut. Wie oben schon erwähnt ist man als Leser schnell mitten in der Geschichte, was nicht zuletzt dem Schreibstil zu verdanken ist. Ich konnte mich unglaublich schnell in die Geschichte einfühlen, war verbunden mit den Charakteren und hatte das Gefühl ein Teil der Story zu sein. Alles wirkt so echt und lebendig und hat seine ganz eigene und wirklich tolle Dynamik die dieses Buch zu einem Lesegenuss macht. 

5 Sterne von 5 - für ein atemberaubendes, wunderschönes, sinnliches, humorvolles, überraschendes, lebendiges, emotionales und kreatives Young Adult Buch.   

  (0)
Tags: liebesroman, young adult   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, gefängnis, the point, erotik, bad boy

The Point - Entfesselte Sehnsucht

Jay Crownover , Tess Martin
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.11.2015
ISBN 9783956492501
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Am Anfang war ich nicht wirklich begeistert.l Ich muss sogar sagen, dass ich fast wieder aufgehört hätte zu lesen weil ich es wirklich ziemlich schwierig war in die Geschichte rein zu kommen. Direkt zu Beginn wird man als Leser mit so vielen Informationen und Charakteren bombardiert, dass man wirklich sehr aufmerksam lesen sollte. Vorallem sollte man sehr genau lesen, weil nicht alles aus der Vergangenheit der Protagonisten direkt am Anfang aufs Tablett gebracht wird, sondern erst nach und nach Geheimnisse gelüftet werden, was natürlich auch dem leichten Crime Effekt geschuldet ist den diese Story herauf beschwört. 
Aber dann.... dann fand ich in die Geschichte rein und wow ich kann euch sagen, sie war der Hammer. Ich habe lange nach einer Crime meets Romantic/Erotic Story gesucht die mich so in den Bann zieht wie es diese hier getan hat. Ich war mittendrin und es wurde ein 1A Kopfkino geliefert, was ich lange nicht mehr vergessen werde. Es kommt nicht so oft vor, dass ich noch bevor ich ein Buch beendet habe schon den nächsten Teil der Reihe lesen werde aber hier will ich ihn am Besten sofort. Aber leider muss ich mich noch etwas gedulden. 
Die Story ist spannend, dynamisch, abwechslungsreich und unvorhersehbar. Ich werde nicht zu sehr auf die eigentliche Geschichte eingehen, den  je weniger man weiß, desto besser ist es. Was mich jedoch völlig überzeugt hat war die Liebesgeschichte die nicht nur absolut heiß sondern auch unberechenbar ist. Denn hier fliegen nicht sofort die Herzchen. Unsere Protagonisten können sich zuerst überhaupt nicht leiden, sind skeptisch oder sogar genervt und wollen einander so schnell wieder los werden wie es nur irgendwie geht. Aber wie das Buchschicksal so ist, verlieben sie sich natürlich, was aber auch wieder nicht mit rosaroten Herzchen abgerundet wird sondern bis zum Schluss... und damit meine ich wirklich bis zum allerletzten Wort, kompliziert bleibt und ist. 
The Point ist nicht die typische Romantic Crime Romanze. Die Geschichte ist nicht Aalglatt sondern so rau und unberechenbar wie das Leben in The Point. Die Charaktere sind misstrauisch und machen Fehler ohne Ende und wirken trotzdem sympathisch und real. Die Liebe ist gewaltig, gewalttätig, allesverzehrend und angstmachend aber sie ist und bleibt trotzdem die Liebe, spürbar und prickelnd. The Point ist ein Buch für alle die keinen Aalglatten und schon tausendfach kopierten Erotikroman lesen wollen, sondern was für die die Individualität in jedem Satz spüren wollen. 
Volle 5 Sterne von 5 Sternen

  (0)
Tags: romantic crim   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

523 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 151 Rezensionen

liebe, schauspieler, eversea, hollywood, liebesroman

Eversea - Ein einziger Moment

Natasha Boyd , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.05.2015
ISBN 9783802597435
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eversea "Ein einziger Moment" hat mich begeistern können. Ich habe mich in der Geschichte verloren und ich habe die Idee der Story einfach nur geliebt. Bis kurz vor dem Ende dachte ich noch "Ganz toll, aber kommt hier noch der Knall?". Und dann kam er und zwar mit solch einer Wucht, dass ich immer noch wenn ich an dieses Buch denke eine Gänsehaut bis in die Haarspitzen habe. 
Diese Geschichte fängt süß und unschuldig an und sie gibt der Leserin das Gefühl einfach mittendrin zu sein. Die Beschreibungen der Landschaft, der einzelnen Gebäude und und Räume, alles gleicht einem großen Filmset und man ist mittendrin. Einfach nur toll und so märchenhaft, denn das fällt mir zu diesem Buch auch ein. Es ist wie ein Märchen nur für die ganz großen Mädchen. Träume werden so zu sagen wahr und am Ende hat man das Gefühl von "Na, vielleicht wartet mein Lieblingsstar auch gleich um die Ecke und merkt das er nur mich liebt, mich ganz alleine!" Es ist dieses Gefühl von purer Zufriedenheit was einen beim Lesen überkommt und was man auch einfach nicht mehr los wird. Selbst nach dem Knall am Ende ist man noch glücklich und zufrieden. 
Jack und Keri Ann sind beide einfach nur toll. Sie haben Humor, sind bodenständig "naja zumindest einer von beiden" und wirken einfach nur herrlich normal. Selbst Jack, der als "verwöhnter" Schauspieler in dieses doch sehr kleine Städtchen Butler Cove kommt wirklich hin und wieder wie der ganz normale Typ von nebenan und macht dabei eine sehr gute Figur. Ganz ok fand ich Keri Anns Reaktion auf Jack. Sie weiß wer er ist, zeigt auch Interesse, rastet aber nicht komplett wegen ihm aus sondern wirkt teilweise sogar genervt und kann ihn auch manchmal nicht ganz verstehen oder alles was er tut nachvollziehen. Zudem traut die Jack von Anfang bis zum Ende des Buches nicht wirklich über den Weg, was eine interessante Spannung herauf beschwört. 
Der Schreibstil ist genau das was man bei einem solchen Buch auch erwarten würde. Ganz einfach und flüssig. Ich mag Bücher in die ich mich fallen lassen kann und die eine ganz normale Umgangssprache verwenden die mich einfach nur entspannen lässt. Es ist dann wie bei einem kleinen gemütlichen Beisammensein mit der besten Freundin. Denn so empfand ich das Lesen auch, wie als würde mir meine beste Freundin ihre Geschichte erzählen, eine Geschichte voller märchenhafter Elemente und dem ganz besonderen romantischen Etwas.      5 Sterne für ein wunderschönes, romantisches, sinnliches, humorvolles, kreatives und märchenhaftes Buch.

  (1)
Tags: contemporar, liebe, romance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

katy evans, liebe, erotik, lyx verlag, contemporary

Rogue - Wir gegen die Welt

Katy Evans , Beate Bauer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 05.06.2015
ISBN 9783802597527
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Endlich geht die Geschichte weiter und diesmal geht es um Melanie, die beste Freundin von Brook die in den ersten Büchern die Hauptrolle gespielt hat. Ich habe mich riesig auf diesen Band gefreut und hatte natürlich wieder die Hoffnung das dieser auch wieder irgendwas mit Boxen und Kämpfen zu tun hat. Aber das was ich hier bekommen habe war noch viel, viel besser.
Melanie ist ein toller Charakter. Herzlich, fröhlich und frisch und überall gerne gesehen. Sie tut alles für die, die sie liebt, birgt aber auch etwas tief in sich drin was sie unruhig macht und das endlich aus ihr heraus brechen möchte. Dazu kommt, dass sie von der großen Liebe und dem Mann ihres Lebens träumt der sie wahrnimmt so wie sie ist und liebt und nicht verbiegen möchte. 
Greyson war mir nicht von Anfang an sympathisch, ich brauchte etwas Zeit bis ich ihm "vertrauen" konnte und endlich mit ihm warm wurde. Was vielleicht aber auch daran liegt, dass er von Anfang an ein etwas undurchschaubarer Charakter ist der sich erst noch komplett öffnen und entfalten muss. Er ist gefährlich und das was er tut ist auch gefährlich und könnte jeden den er liebt in größte Gefahr bringen. Was die ganze Sache natürlich nicht einfacher macht ist der Umstand das er Melanie kennenlernt und sich in sie verliebt. Und was Greyson liebt, dass schützt er bis in den Tod. 
Wir haben hier nicht nur eine "Friede Freude Eierkuchen" Geschichte. Klar es wird romantisch, es gibt auch Erotik und ja die Funken sprühen ... aber hinter all dem steckt noch viel mehr. Denn die Beziehung zwischen Greyson und Melanie ist eine, um die man sich streiten kann. Den einen gefällt sie, den anderen überhaupt nicht.  Greyson hat das Sagen, er ist reich, er hat Macht und er zieht Melanie mit in eine Welt die sogar deren Freundin und Freund nicht gefällt. Es kommt öfter zu streit, Melanie muss sich und ihre Liebe verteidigen und auch der Leser ist sich an manchen Stellen nicht mehr so ganz sicher ob diese Liebe wirklich sein sollte. Aber zum Ende hin muss ich sagen, merkte ich einfach das diese beiden Menschen zueinander gehören, ergal welche Welten zwischen ihnen liegen oder ob ihre Freunde diese Beziehung gut heißen oder nicht. 
Mir brachte das Buch ein gutes Gefühl beim Lesen, ich wurde sehr gut unterhalten und die Autorin hat für mich einfach einen ganz besonderen Schreibstil den ich sehr genieße. Ich mochte zwar das erste Buch dieser Reihe von allen am Meisten aber auch dieses hier hat das Potenzial sich zu einem All Time Favorite zu entwickeln.  Manche meinen es wäre zu kurz und die Autorin hätte noch viel mehr aufklären und erweitern müssen, auch wäre das Ende zu aprubt und etwas verworren. Dem kann ich nicht zustimmen. Für mich hatte das Buch genau die richtige Dicke und hätte nicht dicker aber auch nicht dünner sein dürfen. 
Rogue - Wir gegen die Welt ist romantisch, scharf, erotisch, humorvoll, leidenschaftlich und unglaublich sexy. 
4 von 5 Sterne ****

  (0)
Tags: contemporary, liebe, romanc   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

147 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

fantasy, red queen, verrat, dystopie, victoria aveyard

Red Queen

Victoria Aveyard
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Orion Publishing Group, 12.02.2015
ISBN 9781409151173
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

175 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

engel, jamie mcguire, dämonen, young adult, vater

Bound to You - Providence

Jamie McGuire , Frauke Meier
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.10.2014
ISBN 9783492703260
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jamie McGuire kann einfach schreiben. Schon bei Beautiful Distaster war ich einfach nur hin und weg und ich konnte mich stundenlang nicht vom Buch losreißen. Und hier war es wieder genauso. Einmal im Buch drin ließt und ließt man bis tief in die Nacht und will einfach nicht das diese Geschichte aufhört. Aber ... ja auch hier gibt es ein aber, konnte die Geschichte trotz das sie sehr gut war, nicht zu 100% überzeugen. 
Die Studentin Nina verliert auf den ersten Seiten des Buches ihren Vater und trifft zeitgleich Jared, den Retter in der Not. Er kümmert sich um sie und gibt ihr in der tiefsten Trauer ein Stück Glück und Hoffnung. Doch egal wie oft Nina Jared trifft, wie oft sie mit ihm spricht oder Zeit mit ihmverbringt, sie wird das Gefühl nicht los das irgendwas mit Jared nicht stimmt. Und als dann noch viele unerklärliche Dinge passieren, Jareds Schwester auftaucht (die mehr als merkwürdig ist) kommt ist eine Aussprache nicht mehr zu umgehen. Und Nina erfährt ein Geheimnis über sich selbst, über ihre Familie und vorallem über Jared das sie nie wieder die sein lassen wird, die sie vor dem Tod ihres Vaters war. 
Nina und Jared sind zwar komplett verschieden und dennoch passen sie einfach perfekt zusammen. Sie bilden in meinen Augen einfach nur ein perfektes Paar, dass es verdient hat glücklich zu sein. Aber Nina ist manchmal einfach zu gutgläubig, sie ist lieb und sie sieht alles erst einmal gar nicht so ernst. Was Jared, der sehr erwachsen und reif ist, extrem auf die Palme bringt. Er ist ein kleiner Pessimist, der immer alles kontrollieren will und der sich über alles und jeden Gedanken macht. Ninas leichte und sommerliche Art bringt ihn daher oft zum verzweifeln, lässt ihn aber auch Spaß am Leben haben und hin und wieder die Sorgen des Alltags vergessen. 
Naja Sorgen des Alltags sind es nicht gerade die Nina und Jared in höchste Gefahr bringen. Ninas Vater hat vor vielen Jahren etwas getan, was nun die Hölle dazu bringt sich genau unter unseren Protagonisten auf zu tun. Nina schwebt in höchster Gefahr und nicht nur Nina sondern auch ihre Familie und engsten Freunde werden von denen bedroht die einzig und allein nur Jared und seine Familie vernichten können. 
Am Anfang hatte ich eine vage Vermutung in welche Richtung diese Geschichte gehen wird, was Jared vielleicht ist und was Nina mit all dem zu tun hat. Manche meiner Vermutungen haben sich bestätig und manche musste ich komplett fallen lassen. Wer aufmerksam liest oder vielleicht schon das Cover genauer anschaut kann erkennen um was es in dieser Story geht. Trotzdem war ich überrascht, denn Jared wirkt trotz allem noch recht menschlich und daher auch sehr normal und sympathisch was für mich das Lesen ungemein vereinfacht hat. Denn vermischen sich Realität und Fantasie, muss das einfach passen, sonst wirkt es schnell trashig und einfach nur plump. Aber Jamie McGuire hat es geschafft eine perfekte Balance zu finden und vorallem die Liebesgeschichte in den Vordergrund zu stellen. 
Die Liebesgeschichte ist zum Träumen schön. Hach ich hätte auch gerne so einen Jared der mir solch wunderschöne Dinge sagt wie er es immer bei Nina tut. Ich bin nicht nur einmal dahin geschmolzen und habe nicht nur einmal laut aufseufzen müssen. Es war so traumhaft schön und so romantisch auch wenn in diesem Buch recht wenige wirklich sexy Szenen vorkommen so konnte ich mich einfach nur fallen lassen und war glücklich. 
Und jetzt kommen wir zu dem wohl einzigsten Negativpunkt den ich habe. Am Anfang war die Geschichte rasant und auch interessant und das Ende war auch toll, vorallem der Schluss hat mich nochmal laut lachen lassen. Aber der mittlere Teil... tja da ist was passiert... ich weiß auch nicht. Für mein Gefühl hätte man da mal rund 50 Seiten oder mehr locker streichen können. Da hält sich die Autorin mit Nichtigkeiten auf die einfach nur ermüdend waren und die ich nicht gebraucht hätte und die auch nicht gerade etwas für die Geschichte getan haben. Aber da es der erste Teil war und vieles erklärt und eingeführt werden musste, hoffe ich einfach darauf das die richtige Action dann im zweiten Teil an Aufschwung erhält. 
Bound To You Teil 1 war für mich romantisch, energiereich, lieblich, verführerisch, exotisch, humorvoll, gefühlvoll,  leidenschaftlich und vorallem Engelsgleich. 
**** 4 von 5 Sterne

  (1)
Tags: engel, fantasy jugenbuch, romantisch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(662)

1.381 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 195 Rezensionen

aliens, dystopie, außerirdische, rick yancey, jugendbuch

Die fünfte Welle

Rick Yancey , Thomas Bauer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.04.2014
ISBN 9783442313341
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Puh was soll ich sagen? Ich weiß es wirklich nicht und es fällt mir auch sehr schwer etwas zu diesem Buch zu schreiben. Für ein 5 Facts About möchte ich zu viel sagen und für ein !Autsch! Post ist es noch zu gut. Also bleibt mir nur die gute, alte Rezension und die Hoffnung, dass ich damit alles ausdrücken kann was ich bei diesem Buch empfunden habe.
Aber fangen wir doch einfach mal mit dem Anfang an. Tja der Anfang, der gestaltete sich bei mir etwas zäh und nicht wirklich berauschend. Ich wurde leider nicht sofort in die Geschichte hinein gezogen und musste schon ein ganzes Stück lesen bis mal was geschah das mich wirklich begeistern konnte. Dieser Moment kam als Cassie mit dem Rest ihrer Familie flieht und die "Soldaten" auftauchen. Bis dahin hatte ich das Gefühl fünf mal einzuschlafen vor Langeweile. Dann kam der Moment wo ich dachte "Huch, es geht los!" und dann verschwand dieser Moment auch wieder so schnell wie er gekommen war.
Da konnte auch die Protagonistin nichts mehr retten, die wie ich finde, eigentlich ganz in Ordnung ist. Aber mehr leider auch nicht. Sie hebt meine Welt jetzt nicht wirklich aus den Angeln und schafft es auch nicht so ganz mich zu überzeugen. Sie bleibt für mich trotz allem was sie erlebt etwas farblos und ferngesteuert. Genauso empfand ich auch die restlichen Protas. Sie sind halt da, tragen dazu bei das die Geschichte weiter geht und mehr irgendwie auch nicht. Sie gaben mir irgendwie nicht das was ich brauchte, das gewisse Etwas hat mir einfach gefehlt. 
Was mir jedoch sehr gefallen hat war die Grundidee des Buches. Wie Cassie es so schön beschreibt kommen hier keine fliegenden Untertassen auf die Erde, schießen mit Laserstrahlen und werden von den letzten Überlebenden in schwindlergegenden Actionsequenzen nieder gemacht. Nein diese Spezies kommt leise, lässt andere die Arbeit tun und schaut dabei zu wie die Menschheit sich im Grunde selbst zu Grunde richtet. Klar der Feind ist spürbar, er ist auch sichtbar aber er ist nicht überall und nicht im Fordergrund. Genauso konnte mich die Idee mit den einzelnen Wellen am Buch dran bleiben lassen. Ich wollte wissen wie sich die einzelnen Wellen entwickelt haben, was sie mitbrachten und wie die Bevölkerung darauf reagiert hat. Genauso will man natürlich weiter lesen um zu erfahren was es jetzt genau mit dieser 5. Welle auf sich hat.
Wie gesagt, die Grundidee ist gut und konnte mich unterhalten aber der Schreibstil hinkt einfach hinterher.Ich wurde nicht warm mit dem Buch, wir konnten keine Beziehung zueinander aufbauen und gehen ab heute auch besser getrennte Wege.  Natürlich gibt es jetzt auch bestimmt viele die mich am liebsten einen Kopf kürzer machen wollen... aber nicht jedes Buch gefällt auch jedem. Ich suchte nach monatelanger Dystopieabstinenz, die Eine die mich völlig mit reißt. Aber diese war es eindeutig nicht. Vielleicht lese ich sie irgendwann noch einmal und dann gefällt sie mir, wer weiß!? 
Trotzdem gebe ich dem Buch 3,5 Sterne von 5 weil ich nicht komplett im Regen stehen gelassen wurde und es ja auch ein paar Kleinigkeiten gab die ok waren.

  (2)
Tags: dystopie, dystopischer roma   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

348 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

drogen, liebe, probleme, #newadult, lieb

Füreinander bestimmt - Violet und Luke

Jessica Sorensen , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2014
ISBN 9783453534582
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein Buch das von der ersten bis zur letzten Seite spannend ist? Gibt es nicht! Doch gibt es, nämliches dieses hier!

Die Geschichte von Violet und Luke hat mich direkt gefesselt und auch wenn es schon sehr lange her ist, das ich dieses Buch gelesen habe, kann ich mich noch an alles ganz genau erinnern. Die Geschichte entwickelt eine ganz eigene Dynamik die den Leser einfach nicht mehr los lässt und mitreißt in diesen ganz eigenen und berührenden Strudel aus Melancholie und Hoffnung. 


Denn so sind die Bücher von Jessica Sorensen einfach. Voller Melancholie, Leidenschaft und Hoffnung. Die Autorin liebt es einfach mit ihren Charakteren zu spielen, sie erst einmal durch die Höhle gehen zu lassen, damit ihnen dann im Lauf den Geschichte der Himmel auf Erden geboten wird. Wüsste man nicht schon am Anfang eines Buches instinktiv das es gut ausgehen muss, würde man diese zum Teil sehr trübsinnigen und ja fast schon schmerzerfüllten Geschichten nicht lesen. 


Meine Meinung nach kann nicht jede/r Leser/in etwas mit dieser Art von Geschichte anfangen. Die meisten wünschen sich Friede, Freude, Eierkuchen Geschichten in denen eine perfekte Welt vorgespielt wird, damit man sich bloß nicht mit irgendwelchen Problemen auseinander setzen muss. 

Ich für meinen Teil liebe solche Storys einfach. Denn durch sie erscheinen meine eigenen Probleme auf einmal nichtig und klein und ich kann wirklich und wahrhaftig mit den Protagonisten mitleiden und mitfühlen. 


Da die Inhaltsangabe schon ziemlich viel von diesem Buch verrät werde ich über die Geschichte keine Worte mehr verlieren. Aber über die Charaktere, die meiner Meinung nach einfach besser zueinander passen als Callie & Kayden aus den vorherigen Bänden. Irgendwie entwickelt sich zwischen Violet und Luke etwas ganz besonderes, dass mir in den vorherigen Büchern gefehlt hat. Beide Charaktere sind mir von der ersten bis zur letzten Seite sympathisch gewesen und ich wollte sie einfach nicht gehen lassen. Das habe habe ich wirklich nicht oft.


Für mich eines der besten Bücher 2015 und eins der Bücher die mir noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird.

  (2)
Tags: lieb, probleme, young adult   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

erotik, liebe, bdsm, trilogie, leidenschaft

Wanted - Lass dich fallen

J. Kenner , Christiane Burkhardt
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.05.2015
ISBN 9783453358461
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich liebe diese Trilogie, denn alle Bücher können unabhängig voneinader gelesen werden. Sie sind zwar alle auf irgendeine Art und Weise miteinander verwoben, was aber beim Lesen und für das Verständnis nicht relevant ist. 
Für mich sind die Bücher der Autorin genau das Richtige um Abends ab zu schalten und die eigene Welt zu verlassen und in die Welten der Protagonisten ein zu tauchen. Die Story ist einfach und dennoch nicht zu schlicht und ermöglicht dadurch ein gutes Abtauchen und Abschalten. Trotzdem wird man auch immer wieder mal gefordert, vorallem auf der emotionalen Ebene die die Autorin einfach perfekt beschreibt und beherrscht. 
Die Charaktere harmonieren super miteinander. Sie passen einfach zueinander und schaffen es so die Geschichte glaubhaft rüber zu bringen. Für mich war dieses Pärchen aus allen drei Bänden das Beste denn irgendwie stimmte hier einfach alles. 
Auch die Erotik darf natürlich nicht zu kurz kommen und J. Kenner schafft es in diesem Band noch einmal eine Schippe drauf zu legen. Denn unser männlicher Charakter Cole mag es gerne etwas härter und so ist auch der Schreibstil etwas härter und straffer geworden. J.Kenner hat sich mit ihren Büchern entwickelt und das merkt man in jedem Satz mehr und mehr. 
Der Schreibstil ist wieder einmal locker und leicht zu lesen. Wie gesagt es ist ein Buch zum Abschalten und zurück lehnen und da passt der einfache schnelle Stil einfach perfekt.  Auch sehen wir alle Charaktere aus den vorherigen Büchern wieder und es gibt ein tolles und sehr prickelndes Finale. Aber mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten außer ....
Lest es, es ist klasse!


  (2)
Tags: erotik, liebe, liebesroma   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebesroma, romanti, eroti, erotischer liebesroman, frauenroman

I´M DREAMING of You (Erotischer Liebesroman)

Claire O´Donoghue
E-Buch Text: 226 Seiten
Erschienen bei null, 16.05.2015
ISBN 9783739304892
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als ich mit diesem Buch anfing muss ich gestehen, dass ich in den ersten Kapiteln etwas verwirrt war. Ich war mir bewusst das diese Geschichte zumindest aus den Perspektiven von Kate und Max geschrieben wurde ..... aber das man hier vier verschiedene Perspektiven genutzt hat machte mich anfangs etwas wirr. Doch nach einigen Kapiteln und vielen aufgelösten Rätseln um die einzelnen Personen konnte ich mich so richtig in diese wunderschöne Geschichte fallen lassen und wurde eine ganze Nacht lang nicht mehr losgelassen. Tja selbst schuld wenn man erst abends um 21 Uhr mit einem Buch beginnt ;) 
Die Charaktere sind relativ schnell vorgestellt, die Autorin hat sich da nicht mit ellenlangem Vorgeplänkel aufgehalten. Der Rhythmus des Buches ist schnelllebig und vorallem der Puls der Geschichte ist gleichbleibend. Es gibt zwar Höhen und Tiefen aber man fällt niemals in ein Loch der Langeweile weshalb ich wahrscheinlich auch so schnell mit dem Lesen vorran gekommen bin.


Die Charaktere sind alle liebenswert und man gönnt jedem von Anfang an nur das Beste im Leben. Natürlich haben sie auch ihre kleinen Fehler und Marotten aber nur das macht sie menschlich und greifbar.  Kate ist stark, sehr stark. Sie steht für ihre Familie ein und liebt ihre Mutter und ihren Bruder. Sie geht seit sie legal Geld verdienen kann arbeiten, hat die Schule geschmissen und schützt ihren kleinen Bruder vor der Gewaltausbrüchen ihres Stiefvaters. Ihre Mutter ist Alkoholsüchtig aber trotzdem liebt Kate sie und versucht ihr klar zu machen das sie so nicht weiter machen kann. Kate gibt sich selbst fast für ihre Familie auf bis... ja bis sie Josh begegnet. 
Josh ist der kleine Bruder von Max, der Mann der Kate das Leben rettete als sie 13 war und seit dem in ihren Träumen herum geistert. Was es mit Josh auf sich hat? Wie es mit Max weiter geht? Und vorallem wie diese beiden wirklich wunderbaren Männer ticken? Tja das müsst ihr selbst lesen und heraus finden, denn das macht diese Geschichte, dieses ganze Buch erst so besonders und so spannend. 

Liebe und Erotik... Tja beides steht in diesem Buch ganz oben auf der Tagesordnung, wobei ich die Erotik eher an den Rand stellen würde. Klar es gibt Liebesszenen und es geht auch heiß her aber all das steht nicht im Vordergrund. Eigentlich geht es hier mehr um die Beziehungen der einzelnen Charaktere untereinander, um Freundschaften und ja auch um die ganz große Liebe. 
Was ich noch sagen möchte...... Diese Geschichte ist eher mittellang, deshalb sollte man nicht erwarten das alles ellenlang aufgebauscht wird. Es geht alles ziemlich schnell, manche Dinge sind auch nicht immer zu 100% logisch durchdacht, was aber bei dieser großen Portion Romantik gar nicht wichtig ist. Mir brachte diese Geschichte das ersehnte Herzflattern und das hat mich sehr glücklich gemacht. Und das sollte ein gutes Buch doch auch erreichen oder? Einen glücklich machen !

  (2)
Tags: eroti, erotischer liebesroman, liebesroma, romanti   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

izabelle jardin, snow angel, liebesroman, schnee, liebe

Snow Angel

Izabelle Jardin
E-Buch Text: 212 Seiten
Erschienen bei null, 12.05.2014
ISBN B00KBB4K86
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Geschichte um Nina und Simon ist eigentlich nichts Besonderes, wäre da nicht ein Schneesturm, eine einsame Blockhütte, eine verschwundene Frau und ein Hund der so süß ist, dass man ihn sofort adoptieren würde. 
Nina möchte nur eins, endlich Ruhe und ein paar Stunden draußen in der Natur verbringen. Aber dann stürzt sie einen Hang hinab und ihre einzige Rettung ist ein unverschämt gut aussehender fremder Mann der sich als Tierarzt entpuppt und eine kleine Blockhütte in den Bergen besitzt. So beginnt eine wundervolle Liebesgeschichte in Fellen vor einem knisternden Kamin, während es draußen schneit und stürmt und Nina sich zu fragen beginnt, wer egenau dieser für sie Fremde Mann eigentlich ist und was er aus seiner Vergangenheit zu verbergen versucht.  
Kitischig, Klische? Ja ein bisschen schon, aber brauchen wir das nicht alle ab und zu? Wollen wir nicht alle ein wenig Romantik in unserem Leben auch wenn sie vor Kitsch nur so trieft? Also ich für meinen Teil will sie. 
Und alle anderen die nicht so darauf stehen können durchatmen, ich kann euch sagen es wird in diesem Buch auch richtig spannend. Es gibt wie gesagt eine verschwundene Frau, viele Hindernisse für Nina und Simon, einen Wilderer der es nicht nur auf Tiere abgesehen hat und Spannung, Spannung und nochmal Spannung sowie eine große Portion Missverständnisse, die vorallem die Liebhaber der Liebesgeschichte fast an den Rand des Wahnsinns treibt. 
Kommen wir auf die Charaktere zu sprechen so muss ich sagen das hier zwar keine Vielschichtigkeit ala Tolkien oder anderer Literaturgrößen zu erwarten ist. Aber die Charaktere wirken real und liebenswürdig. Ich habe mich schnell mit ihnen anfreunden können und habe ziermlich schnell heraus gefunden wie sie ticken und was sie wirklich wollen, was natürlich den Lesefluss um einiges beschleunigt hat. 
Mein Fazit für dieses Buch ist..... Ein tolles Buch! Schnell, knackig geschrieben, tolle Charaktere und eine super Story die zwar nicht neu ist aber trotzdem perfekt funktioniert. Wer Bücher liebt die keine lange Anlaufzeit brauchen, in wenigen Tagen bzw. als Schnellleser auch in wenigen Stunden gelesen werden können .... liegt hier genau richitg.

  (2)
Tags: jugendbuch, krimi, liebe, romantik   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

116 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

zeitreise, liebe, roman, nette autorin, abenteuer

Time Travel Inc. - Rewind

Laura Newman
E-Buch Text: 260 Seiten
Erschienen bei null, 19.09.2013
ISBN B00FBR2I16
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe schon viele Zeitreise Geschichten gelesen. Manche waren nur romantisch, manche nur witzig, manche nur authentisch, manche nur spannend und aktionreich - doch dieses Buch ist alles auf einmal und nicht nur, NUR! Die perfekte Mischung, ich bin begeistert. 

Um was es in der Geschichte geht könnt ihr ja wie immer oben lesen, in meiner Rezension geht es allein nur um meine Gedanke über das Buch und dem was ich beim Lesen empfunden habe. 

Die Geschichte um Leana ist sehr interessant und komplex geschrieben. Es gibt zwei Handlungsstränge die perfekt miteinander verbunden wurden. Zum einen die Geschichte aus Leanas Sicht, mit der wir auch in die Vergangenheit reisen und zum anderen die Ereignisse in der Gegenwart. Beides ist äußerst wichtig und beidem wurde gleichermaßen Energie in die Beschreibung gelegt. 

Vorallem die Ernergie des Buches hat mich sehr überrascht. Es hat seine ganz eigene und sehr spezielle Dynamik die mich sehr angesprochen hat. Dazu kommen die toll integrierten historischen Details und man fühlte sich als wäre man gerade selbst in den 1920ern gelandet. Das als Gesamtpaket beschert den Leserinnen und Lesern ein gutes und vorallem spannendes Lesevergnügen für ruhige und auch anstrengende Tage. 

Die Charaktere sind sehr realistisch und vorallem sympathisch. Leana wirkte sehr stark und gewitzt. Vorallem ihrem Aufenthalt in den 20ern werden viele Steine in den Weg gelegt. Sie muss oft eine Lösung finden, um aus brenzligen Situationen heraus zu kommen und beweist so das sie richtig kreativ ist und ein schlaues Köpfchen besitzt. 
Die leichte romantische Note bekommt dieses Buch durch eine gut eingefädelte Liebesgeschichte die nicht zu dominant ist und dadurch der eigentlichen Geschichte nicht die Show stiehlt. 

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Außerdem wirkt er sehr authentisch und gradlinig und kommt ohne große Verschönerungen daher, was ich sehr erfrischend finde. Dies veranlasst mich auch dazu unbedingt den zweiten Teil lesen zu wollen, denn ich bin ein großer Fan von authentisch geschriebenen Büchern.

Ein gut gelungener Mix aus Romantik, Spannung und Energie. Für diese tolle Zeitreise vergebe ich gerne 5 von 5 Sterne.    

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

liebe, kat, liebesroman, konditorei, fitnessstudio

Plus One - Seite an Seite

Jennifer Lyon , Michaela Link
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 15.01.2015
ISBN 9783802595257
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zu aller erst will ich hier betonen das man unbedingt den ersten Teil lesen muss, denn ohne den wird man hier nichts verstehen, dann die Geschichte knüpft direkt an den ersten Band an und liest man beide Bücher hintereinander, so fühlt es sich an als würde man ein einziges etwas dickeres Buch lesen. Wobei ich hier auch festhalten möchte das man dies durchaus auch gut hätte machen können, beide Bücher in einen Band zusammen fassen. Das hätte der Geschichte keinen Abbruch getan. 

Eher hatte ich jetzt hier das Problem, dass sich auf einmal Längen aufgetan haben und somit der Lesefluss etwas gestoppt wurde. Man hätte vieles auch weglassen können und wäre trotzdem zu einem tollen Abschluss gekommen. Denn im Grunde geht es in diesem Teil einfach nur darum alle offenen Handlungsstränge zusammen zu führen und so das Netz zu vervollständigen. Die Protagonisten setzen sich mit ihrer Vergangenheit auseinander und Kats Erinnerungen an den Überfall scheinen nach und nach zurück zu kehren. Die Verwandlung Sloanes finde ich persönlich aber nicht ganz so gut gelungen wie die von Kat, die mit persönlich etwas näher gegangen ist und realer wirkte. 

Sehr schön ist der Schreibstil in der dritten Person, der zwischen den Protagonisten wechselt und man so natürlich noch eine bessere Perspektive auf die Geschichte erhält. So bekommen Sorgen und Ängste aber auch romantische Gefühle einen guten Raum geboten um sich zu entwickeln und schaffen eine gute Basis um dieses Buch "flüssig" zu lesen. 

Leider ist dieser Teil aber nicht so stark wie Band eins und man bekommt jetzt auch nicht massenweise neue Details geboten. Trotzdem gibt es dem Ganzen einen guten Abschluss und uns Leserinnen ein gutes Gefühl wenn man das Buch am Ende zur Seite legt. Würde ich die Geschichte noch einmal lesen, frage ich mich nach jedem Buch. Und bei diesem hier kann ich es mit JA beantworten. Die Liebesgeschichte dieses wirklich tollen Pärchens ist berührend und beeindruckend und ich freue mich schon darauf wenn ich die beiden Protagnisten in ein paar Monaten wieder erleben darf, wenn ich mir diese Bücher noch einmal vornehmen werde. 
 

Hier gibt es diesmal nur 4 von 5 Sterne aber auch nur weil es ab und zu seine Längen hatte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(370)

786 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

liebe, new adult, drogen, jax, calla

Stay with Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.03.2015
ISBN 9783492306195
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Stay with me" erzählt die Liebesgeschichte von Calla und Jax. Calle kennen wir bereits aus dem Buch "Be with me" und ist daher keine Fremde für uns. Alle vorherigen Bücher dieser Reihe zählen zu meinen Lieblingsbüchern und so war ich auch hier sehr gespannt darauf, was mich erwartet und ob mich die Geschichte wieder so begeistern würde wie die anderen Bände. 


Zur Geschichte an sich möchte ich gar nichts mehr sagen, da die aussagekräftige Inhaltsangabe des Verlags schon so ziemlich alles beschreibt was man wissen muss. Doch sie beschreibt bei weitem nicht alles. So bereitet sie die Leser z.B. nicht auf die großen Gefühle vor die diese Geschichte auslöst oder auch auf das Herzklopfen, dass ich immer dann hatte wenn die Luft um Calla und Jax zu brennen begann und die Funken sprühten oder auf die Schweißperlen die ich auf der Stirn stehen hatt, als es immer spannender und spannender wurde und der Krimianteil des Buches meine Nerven strapazierte. 


Calla ist ein Mädchen, das nicht nur körperliche sondern auch starke seelische Narben mit sich trägt. Sie wiegt genau ab, wem sie vertrauen möchte und kann und zeigt nur selten etwas von ihrem wahren Ich. Sie ist in meinen Augen ein sehr interessanter Charakter der es absolut verdient hat sein großes Glück zu finden. Sie sucht nicht nach der Liebe, wird sie aber in dem äußerst gut aussehenden Barkeeper Jax finden, der ihr unglaublich gut tut und nicht nur ihr Selbstbewusstsein stärken wird sondern auch ihr Selbstwertgefühl. Er zeigt ihr das sie eine wundervolle Frau ist, die es wert ist geliebt zu werden und hat sich so mehr und mehr auch in mein Herz geschlichen. 


Die Liebesgeschichte wird umspielt von einer zweiten Story in der es darum geht, heraus zu finden was mit Callas Mutter geschehen ist und welchen Dreck diese Frau am Stecken hat. Die Liebesgeschichte wird so zeitweise zum Krimi und bekommt dadurch einen ganz neuen Spannungsbogen den wir aus den anderen Büchern der Reihe so nicht gewohnt sind. Ich mochte diese Art von Spannung ganz gerne, denn dadurch bekommt die ganze Geschichte mehr Tiefe und Realität. 


In letzter Zeit habe ich zu viele von diesen "armes mitleidiges Mädchen findet ihren Traumprinzen und bekommt eine neue Welt gezeigt" Bücher gelesen und hatte schon Angst, dass dieses hier genauso sein wird. Doch wie gesagt, durch den Krimifaktor und den tollen Spannungsbogen, sowie der Tiefe der Charaktere, habe ich hier ein abwechslungsreiches und vorallem interessantes Buch präsentiert bekommen, dass trotz seiner beachtlichen Dicke nicht langweilig oder langatmig wurde.

Fazit: 
Liebe Autorin, bitte mehr von dieser tollen Mischung die einfach perfekt war und mich nicht mehr losgelassen hat.  5 von 5 Sterne

  (1)
Tags:  
 
47 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks