Leserpreis 2018

Bowsandfairytaless Bibliothek

41 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Bowsandfairytaless Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

gedankenlesen, impfung, nebenwirkung

Ich weiß, was du gestern gedacht hast

Sarah Mlynowski , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.11.2014
ISBN 9783453534636
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Klappentext hat sich meiner Meinung nach sehr unterhaltsam und interessant angehört, weswegen ich mich umso mehr gefreut habe, als ich Ich weiß, was du gestern gedacht hast als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen habe. Das Cover spielt nochmal darauf an, dass es sich um einen lustigen Roman handeln wird. Wie erwartet bietet dieser Roman vor allem viel Unterhaltung und schafft es einem während dem Lesen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die Idee hat mich total begeistert, da es schon vom Thema Gedankenlesen in das Genre Fantasy gehört, aber das Buch an sich einem Fantasy Roman überhaupt nicht ähnelt, was ich aber auch in keinster Weise schlimm finde. Die Handlung wird aus der Sicht von allen geschrieben, da sie sich selbst als "Wir" bezeichnen. Es kamen viele verschiedene Protagonisten vor mit unterschiedlichen Geschichten und Charaktereigenschaften, die einen durch die Handlung begleiteten. Dadurch, dass es mehrere Protagonisten gab, konnte man sich nicht speziell in einen Charakter, wie es sonst üblich ist, hineinversetzten, was jedoch keineswegs negativ ist. Dadurch, dass alle in der Klasse durch die Impfung die Gedanken ihrer Mitmenschen hören können, werden so die Gedanken und Gefühle und Gedanken der Personen übermittelt. Der Schreibstil ist relativ einfach gehalten und weites gehend Umgangssprachlich, was aber sehr gut zu dem Buch und seinem Charakter gepasst hat. Die Handlung an sich war wie vermutet sehr unterhaltsam und ich habe es wirklich genossen es zu lesen. Abschließend kann ich den Roman wirklich guten Gewissens weiterempfehlen, da er mich wirklich überrascht hat und eine lustige und unterhaltsame Handlung bietet. 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

1. teil, abenteuer, aufgabe, band 1, brior, computerspiele, freundschaft, jugendbuch, prophezeiung, verrat

Jamies Quest: Aufgabe gesucht

Cornelia Franke , Dominic Franke
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.08.2014
ISBN B00N6SZRLA
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich war total überrascht, als ich total unerwartet eine Postkarte erhalten habe von der Autorin Cornelia Franke, in der sie mich frägt, ob ich ihr neustes Werk Jamies Quest lesen möchte. Davor hatte ich noch nichts von dem Buch mitbekommen, was sich dann ziemlich schnell geändert hat, da ich mir sofort den Klappentext durchgelesen habe, der sofort meine Neugier geweckt hat. Schließlich habe ich dann ein zauberhaftes Paket bekommen, in dem so viel verpackt war, wie z.B eine Tasche, ein Kugelschreiber, Lesezeichen und natürlich das Buch Jamies Quest. Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut, da es sehr verspielt gestaltet ist und die Handlung gut zum Ausdruck bringt. Wie ihr euch schon sicher denken könnt ist es aus dem Genre Fantasy und handelt von Jamie, der nicht wirklich beliebt ist und sich lieber in die Welt seiner Computerspiele zurückzieht. Doch dann geschieht etwas merkwürdiges. Als er eins seiner Spiele spielt befindet er sich auf einmal in einer anderen Welt, die von großen Taranteln bedroht wird. Nach und nach muss Jamie feststellen, dass er sich nicht in einem Spiel befindet, sondern in Brior und er ein Wanderer ist, der eine wichtige Aufgabe zu meistern hat, doch was ist Jamies Aufgabe? Jamie als Protagonist hat mir an sich wirklich gut gefallen, da man seine Handlungsschritte gut nachvollziehen konnte und er wirklich sympathisch war durch seinen Mut auf der einen Seite aber auch seine Ahnungslosigkeit und Unbeholfenheit. Am Anfang musste ich mich erst ein wenig in das Buch hineinfinden, aber dann nahm die Spannung immer mehr zu und gegen Ende konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Das Ende hat mir wirklich sehr gut gefallen, da es sehr unerwartet war und Platzt für die nachfolgenden Bände gelassen hat. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Was ich besonders toll fand, waren die kleinen Bilder, die immer wieder aufgetaucht sind. Hannes, Jamies Abenteuerbegleiter, habe ich besonders in mein Herz geschlossen. Abschließend kann ich nur sagen, dass mich das Buch wirklich positiv überrascht hat und auf jeden Fall empfehlenswert ist, da es auch nicht zu übersehen ist, mit wie viel Liebe und Aufwand dieser Auftakt entstanden ist. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(775)

1.301 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 78 Rezensionen

"liebe":w=41,"freundschaft":w=18,"briefe":w=16,"cecelia ahern":w=12,"liebesroman":w=11,"rosie":w=11,"alex":w=10,"irland":w=8,"leben":w=7,"für immer vielleicht":w=7,"roman":w=6,"freunde":w=6,"schicksal":w=6,"beste freunde":w=6,"sms":w=6

Für immer vielleicht

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2010
ISBN 9783596511051
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich weiß auch nicht wieso, aber ich bin erst auf das Buch aufmerksam geworden, als der Film in die Kinos kam und ich irgendwie das Bedürfnis hatte das Buch zu lesen. Das Cover finde ich wirklich sehr süß und es gefällt mir wirklich gut, auch wenn ich sonst nicht so viel von Filmbüchern halte. Nachdem ich mir spontan dieses Buch gekauft hatte, wollte ich unbedingt gleich anfangen zu lesen. Ich war total gespannt dadrauf, da ich noch nie zuvor einen Email/Brief Roman gelesen habe und konnte mir auch nichts darunter vorstellen. Von der ersten Seite an ist mir die Protagonistin Rosie sofort ans Herz gewachsen, wie der Hauptcharakter Alex. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass das Buch sehr gefühlslos sein wird und auch etwas seltsam, da das ganze Buch in Email-, Chat- oder Briefform geschrieben ist. Doch das Gegenteil wurde mir bewiesen. Ich hätte wirklich nie gedacht, dasss Love Rosie so ein gefühlvolles und emotionales Buch sein würde, dass mich so mit sich zieht, dass ich es gar nicht mehr weglegen möchte. Die ganze Handlung an sich war ein reines Hin und Her und es ging drunter und drüber. Es sind so viele Dinge geschehen und Jahre vergangen, sodass sich der Roman wie eine Ewigkeit anfühle, allerdings im positiven Sinne. Ich weiß auch nicht genau, was dieses Buch so besonders gemacht hat, aber ich liebe es einfach. Der Schreibstil war auch so toll und gefühlsvoll, da er so etwas persönliches und ansprechendes an sich hatte, sodass es einem Vorkam, als wäre man selbst Teil dieser Geschichte. Ich kann eigentlich nur weiter von diesem traumhaften Buch schwärmen und es euch wärmstens ans Herz legen. Vor allem will ich jetzt nur noch eins: Den Film endlich sehen !

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(768)

1.341 Bibliotheken, 9 Leser, 9 Gruppen, 89 Rezensionen

"night school":w=19,"jugendbuch":w=12,"liebe":w=11,"internat":w=10,"freundschaft":w=6,"thriller":w=6,"geheimnisse":w=4,"cimmeria":w=4,"mord":w=3,"spannend":w=3,"verrat":w=3,"band 4":w=3,"allie":w=3,"night schoo":w=3,"spannung":w=2

Night School - Um der Hoffnung willen

C. J. Daugherty , Axel Henrici , Peter Klöss , Carolin Liepins
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 15.05.2014
ISBN 9783789133367
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin ja ein ziemlich größer Fan der Night School Reihe und konnte es so auch kaum mehr erwarten den 4 Band der Reihe endlich lesen zu können. Deswegen hab ich mich auch riesig gefreut, als ich Night School als Rezensionsexemplar bekommen hab. Als ich es dann endlich in meinen Händen halten durfte ist mir sofort aufgefallen, dass bei dem Cover die Unterüberschrift "um der Hoffnungs Willen" fehlt, was mich aber nicht wirklich gestört hat, da ich das Buch ja sowieso im Regal stehen hat und da sieht es besonders schön aus neben den anderen Bänden. Ich hatte schon ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, da mich die vorherigen Teile wirklich begeistern konnten. Die Protagonistin Allie war mir eigentlich schon seit dem ersten Band ziemlich sympathisch und man konnte sich gut mit ihr identifizieren. Allerdings kann ich sie nicht immer so gut verstehen und manchmal kann es wirklich nervenzerreißend sein, da sie nicht immer nachdenkt bevor sie handelt,was sie dann aber auch wiederum sympathisch macht. Ihre Zuneigung zu Carter kann ich mehr als nachvollziehen, da er mich auch schon längst in seinen Bann gezogen hat. Leider ist die Beziehung zwischen Carter und Allie in den letzten Teilen ja ein wenig auseinander gegangen. Da war ich sehr erleichtert, dass die zwei sich in diesem Band wieder ein Stückchen näher gekommen sind, doch möchte da noch nicht zu viel verraten. Im Gegensatz zu Carter kann ich Sylvain überhaupt nicht ausstehen, da er mir mit seiner Art total auf die Nerven geht und ich es ihm immer noch nicht verziehen hat, was er in Band 1 versucht hatte. Auch dieser Teil konnte mich wieder total umhauen mit viel Spannung, Drama und natürlich Romantik. Das Ende war in diesem Band besonders schlimm, sodass ich es kaum noch erwarten kann, das langersehnten Finale der Night School Reihe zu lesen und endgültig zu erfahren, für wen sie sich entscheidet. Ich kann die Reihe wirklich jedem ans Herz legen. Nochmal ein großes Dankeschön an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

439 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=9,"meer":w=9,"syrena":w=7,"poseidon":w=5,"galen":w=5,"emma":w=4,"halbblut":w=4,"meerwesen":w=4,"triton":w=4,"meerjungfrauen":w=3,"anna banks":w=3,"blue secrets":w=3,"anna bank":w=3,"das flüstern der wellen":w=3,"fantasy":w=2

Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.04.2014
ISBN 9783570309155
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung: Sehnsüchtig habe ich dieser Fortsetzung hingegen gefiebert. Der erste Teil Blue Secrets- Der Kuss des Meeres hat mich total umgehauen. Der Schluss des ersten Teils war wirklich schrecklich, da er sozusagen mitten in einem Gespräch aufhört, dass gerade einige Geheimnisse lüftet. Deshalb konnte ich es kaum mehr erwarten den 2. Band zu lesen. Umso mehr habe ich mich dann natürlich über das Rezensionsexemplar gefreut. Das Cover gefällt mir super gut, da es schon bevor man anfängt zu lesen, die "Atmosphäre" des Meeres spürt. Hier finde ich es auch nicht schlimm, dass sich Personen auf dem Cover befinden, da sie meiner Meinung nach nicht die Fantasy beeinflussen, da man kein Gesicht erkennt. Den Klappentext habe ich mir ehrlich gesagt gar nicht durchgelesen, da ich sofort wissen wollte, wie es weiter geht. Die Protagonistin Emma war mir sehr sympathisch und ich konnte mich gut in ihre Lage versetzten und kann auch gut verstehen, dass sie sich zu Galen hingezogen fühlt, den ich auch sehr charmant finde. Die Handlung war eigentlich durchgehend spannend, da man sofort mitten im Geschehen war und es, da anschloss, wo der erste Band aufgehört hatte, also zwar nicht mehr im Gespräch, aber noch in der "Handlungskette. Man hatte immer das Bedürfnis weiter zu lesen und ich habe das Buch auch in einem Rutsch durchgelesen. Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen, da immer abwechselnd aus der ich-Perspektive von Emma und aus der 3.Person von Galen oder jemand anderen erzählt wurde. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich es bevorzuge Bücher aus der Ich-Perspektive zu lesen, man aber auch miterleben durfte, was außerhalb Emmas Blickfeld spielte, was sehr hilfreich war, da man sonst nichts über die Unterwasserwelt erfahren hätte, da Emma erst gegen Ende das Reich der Syrena besucht. Abschließend kann ich sagen, dass mir die Fortsetzung sehr gut gefallen hat und das ich hoffe, dass es noch einen weiteren Teil geben wird, da ich noch mehr über die Welt von Emma und Galen erfahren möchte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

215 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

baby, familie, freundschaf, freundschaft, geheimnisvoll, geht, hannah, hardcover, heyne, jugendbuch, jugendliebe, katie cotugno, liebe, liebesgeschichte, so geht liebe

So geht Liebe

Katie Cotugno , Astrid Finke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.04.2014
ISBN 9783453268593
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover finde ich ausgebrochen schön, da die Schrift sehr verspielt ist und mir der Türkiston auch sehr gut gefällt. Der Kalppentext hat sich eigentlich ganz vielversprechend angehört und hat mich auf eine romantische Liebesgeschichte hoffen lassen. Es geht um Reena, die von ihrem Freund Sawyer sitzengelassen wurde. Nur ist das leider noch nicht alles, denn Reena ist schwanger, mit 16. So langsam hat sie sich damit abgefunden und hat es geschafft mit Sawyer abzuschließen. Doch dann nach Jahren steht er wieder plötzlich hinter ihr und bringt ihr Leben wieder durcheinander. Wird sie sich ein zweites mal auf ihn einlassen ? Die Protagonistin Reena war mir am Anfang ganz sympathisch und kam mir auch sehr stark und verantwortungsbewusst rüber, doch dann als Sawyer auftaucht verändert sich ihr Typ total und sie wird zu einem naiven leichtgläubigen Mädchen, was mir so gar nicht gefallen hat. Ich kommet es einfach überhaupt nicht nachvollziehen, dass sie sich wieder für Sawyer interessierte, obwohl er sie sitzengelassen hatte. Außerdem konnte ich mit Sawyer rein gar nicht warm werden, da er einfach nur überheblich und total unsympathisch rüber kam und er Probleme magisch angezogen hat und er Reena total beeinflusst hat und wie ein Schoßhündchen behandelt hat. Der Schreibstil hat mir eigentlich ganz gut gefallen, bis auf ,dass immer abwechselnd erzählt wurde, was bevor er sie sitzengelassen hatte passiert ist und was danach, also in der Gegenwart passiert ist. Da man ja eigentlich schon weiß, dass er sie sitzenläßt, konnte mich das Vorher irgendwie überhaupt nicht fesseln und war eher langweilig für meinen Geschmack. In der Gegenwart war die Handlung eigentlich schon recht gut und durchdacht und mit einer gewissen Spannung versehen, jedoch haben mich die Protagonisten immer ein wenig gehindert sich in die Geschichte hineinzufühlen. Abschließend kann ich sagen, dass mich das Buch schon etwas enttäuscht hat, da eigentlich eine tolle Idee dahinter steckt, die man auch gut verpacken könnte, nur waren mir die Protagonisten so unsympathisch und sie Vorgeschichte ziemlich zäh, sodass ich das Buch nicht ganz so toll fand.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(211)

461 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

"zeitreise":w=19,"liebe":w=12,"hollyhill":w=11,"dorf":w=7,"alexandra pilz":w=6,"jugendbuch":w=5,"england":w=4,"zeitreisen":w=4,"verliebt in hollyhill":w=4,"geheimnis":w=3,"romantik":w=3,"verliebt":w=3,"zurück nach hollyhill":w=3,"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2

Verliebt in Hollyhill

Alexandra Pilz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 17.03.2014
ISBN 9783453269170
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der erste Band zurück nach Hollyhill konnte mich schon total begeistern,sodass ich sofort weiter lesen wollte. Da habe ich mich natürlich umso mehr über das Rezensionsexemplar des 2.Bandes gefreut. Das Cover gefällt mir dieses mal sogar noch besser, als wie beim 1.Band. Es sieht einfach sehr verspielt aus und passt meiner Meinung auch sehr gut zu der Handlung. Der Klappentext klang wieder sehr vielversprechend und sehr spannend. Die Protagonistin Emily war mir weiterhin sympathisch und ich konnte ihre Gedanken und Zweifel in Hollyhill zu bleiben oder wieder nach München zurückzukehren vollkommen nachvollziehen. Wie schon mal erwähnt, empfand ich Mart als sehr geheimnisvoll und konnte irgendwie seine Person nicht so recht zuordnen, was ihn auch wieder interessant gemacht hat. Die ganze Zeit über habe ich mich gefragt, was er verbirgt und warum er so verschlossen ist. Zum Glück hat sich der Knoten endlich gelöst und ich wurde von Kapitel zu Kapitel immer wärmer mit ihm und konnte sein Verhalten besser nachvollziehen. Die Habdlung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, da sie wieder sehr spannend war und man nicht wusste was dieses plötzlich aus dem nichts aufgetauchte Mädchen in Hollyhill macht und was seine Geschichte ist. Diesem mysteriösem Vorfall müssen Emily und Matt natürlich nachgehen und müssen dazu in die Zeit reißen und herausfinden, wer dieses Mädchen ist und was sie getan hat. Es werden immer mehr Hinweise gefunden, die etwas über das Mädchen vertraten und die sie jedesmal ihrem Ziel ein Stückchen näher bringen, etwas über ihre Identität erfahren. Neben dem großem Mysterium und das Mädchen, stellt sich immer wieder die Frage, wie es weiter gehen wird mir Emily und Matt. Die Handlung hat mir echt gut gefallen und sie war wie zu erwarten sehr spannend und abwechslungsreich und trotzdem etwas anderes wie in Band 1. Das Ende hat mich ein wenig erschüttert und lässt mich auf einen weiteren Band hoffen. Ich kann ich die zwei Bücher auf jeden Fall nur wärmstens empfehlen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

199 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"thriller":w=4,"geschwister":w=4,"jugendthriller":w=4,"code black":w=4,"liebe":w=3,"jugendbuch":w=3,"freunde":w=3,"agenten":w=3,"spion":w=3,"kat carlton":w=3,"carlton":w=3,"familie":w=2,"humor":w=2,"amerika":w=2,"jugend":w=2

Code Black

Kat Carlton , Frauke Meier
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.04.2014
ISBN 9783492703161
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sofort ins Auge gesprungen sind mir natürlich die pinken Seiten, die das Buch hat. Hinzu kommt, dass der Klappentext sich auch echt total spannend anhört und außerdem bin ich eigentlich immer für solche "Agenten" Geschichten zu haben. So habe ich mich natürlich umso mehr gefreut, als ich Code Black als Rezensionsexemplar bekommen habe. Natürlich konnte ich meine Neugierde nicht lange unterdrücken und musste es sofort lesen. Ich hatte eigentlich mir nicht allzu viele Gedanken gemacht, was mich erwarten würde, ich wollte es einfach mal auf mich zukommen lassen. Total gut hat mir gefallen, dass es keine langweilige Vorgeschichte gab, sondern, dass man sofort mitten im Geschehen war, als Kari die geheime Botschaft von ihren Eltern bekommt. Ich kann es irgendwie nicht nicht so leiden, wenn man bei solchen Action Büchern eine Mega lange Vorgeschichte zu lesen bekommt und dann irgendwann ab der Mitte die Sapnnung erst anfängt zu steigen. Außerdem hat sich die Spannung von Anfang bis Ende durchgängig gehalten. Man hat die ganze Zeit mit den Charakteren mitgefiebert und es gab immer wieder unerwartete Wendungen, die mir unheimlich gut gefallen haben. Man wusste einfach nie, was als nöchstes passiert und wem Kari vertrauen darf und wem nicht. Die Protagonistin Kari hat mir ganz gut gefallen und war mir auch recht sympathisch, aber ich bin trotzdem nicht so mit ihr warmgeworden, was ich aber bei diesem Buchtyp keines falls schlimm finde, da wenn ich einen Thriller lese nicht unbedingt Freundschaften entwickeln muss. Abschließend kann ich das Buch auf jeden Fall nur empfehlen, da es wirklich ziemlich nerven zerreißend war und einen einfach nur mitreißt. 5/5

  (3)
Tags:  
 
8 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.