BrittaRuths Bibliothek

14 Bücher, 10 Rezensionen

Zu BrittaRuths Profil
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

märchen, unvorhersehbare wendung, wunderschö, thronerbin, gabe

Symantriet: Das Erbe der Vergangenheit

C.I. Harriot
E-Buch Text: 364 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 14.12.2016
ISBN 9783743122116
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

259 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

thriller, haus, the girl before, psychothriller, london

The Girl Before

JP Delaney , Karin Dufner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 25.04.2017
ISBN 9783328100997
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jane ist nach einem Schicksalsschlag auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Als sie das außergewöhnliche Haus in der Folgate Street 1 besichtigt, verliebt sie sich sofort. Ihre Freude ist groß, als der attraktive Edward Monkford, Architekt und Besitzer des Hauses sie wider Erwarten als Mieterin akzeptiert. Die anfängliche Begeisterung wandelt sich, je mehr Jane über das Haus und ihren Vermieter erfährt. Ist es Zufall, das sie ihrer Vormieterin Emma ähnlich sieht, mit der Edward eine Affäre hatte und die in ihrem neuen Heim tödlich verunglückte?


Der Thriller „The girl before“ von J.P. Delaney, erschienen im Penguin-Verlag ist außergewöhnlich geschrieben. Von Anfang an erlebt man in abwechselnden Perspektiven die ähnlich verlaufende Geschichte von Jane und Emma. Die Parallelen schaffen eine zunächst subtile Spannung, die sich durch die weitere Entwicklung immer mehr steigert. Die Personen sind, besonders auch psychologisch, gut gezeichnet, man lernt die Protagonisten sehr gut kennen. Hier gelingt es J.P. Delaney geschickt, in die Irre zu führen, nichts und niemand ist, was es zu sein scheint. Daraus ergeben sich stets neue Wendungen und die Geschichte bleibt bis zum Schluss spannend.


Fazit: „The girl before“ hat mir sehr gut gefallen. Besonders interessant fand ich, das als Spannungselement noch das „mitdenkende“ High-Tech-Haus eingebaut wurde. Der Erzählstil schafft Nähe besonders zu den weiblichen Protagonisten, so das man mitfiebert, wie sich die Geschichte auflöst. Der Schluss ist, so wie es sein sollte, überraschend und doch fehlt mir in der Geschichte das kleine Quentchen, das einen guten Thriller zu einem überragenden macht. Trotzdem absolut lesenswert.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, administration, das erbe der seher, reise, magier

Das Erbe der Seher

James Islington , Ruggero Leo
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426520956
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Auguren waren einst mächtige Seher mit magischen Fähigkeiten, bis ihre Herrschaft zwanzig Jahre zuvor ausgelöscht wurde. Davian befindet sich mit seinen Freunden Werr und Asha auf einer Schule für Begabte, als er bemerkt, das er über die unter Strafe gestellte Gabe der Auguren verfügt. Als er die Schule Hals über Kopf verlassen muss, gerät sein Leben und das seiner Freunde in Gefahr. Sein Weg führt ihn zu Caeden, der über ungeahnte Fähigkeiten zu verfügen scheint, jedoch sein Gedächtnis verloren hat. Hängt ihrer aller Schicksal mit der Barriere im Norden des Landes zusammen, hinter der mächtige und gefährliche Feinde darauf warten, aus ihrer Gefangenschaft auszubrechen?


Der Roman „Das Erbe der Seher“ von James Islington, erschienen im Knaur Verlag ist der erste Band der auf drei Teile angelegten Licanius-Saga und außerdem das Erstlingswerk des Autors. Ganz unglaublich, denn er präsentiert uns High-Fantasy vom Feinsten. Erdacht hat er eine Welt, in der es nicht einfach nur um Gut gegen Böse sondern auch um die Abstufungen dazwischen geht. Ausgestattet mit unterschiedlichsten magischen Fähigkeiten, die sie erst entdecken, entwickeln seine Charaktere sich während der Handlung.

Die Geschichte ist verwoben und komplex, aber jederzeit gut nachvollziehbar. Die Protagonisten sind nicht eindimensional - obwohl gut, kämpft doch jeder mit seinen eigenen Dämonen. Die Handlung und die Entwicklung der Charaktere haben jederzeit neue und überraschende Wendungen parat, dabei ist der Schreibstil flüssig, spannend und unaufdringlich.


Fazit: Für mich das bisherige Fantasy-Highlight des Jahres. Ich habe das Buch verschlungen und freue mich schon sehr auf den zweiten Teil. Eindeutige Leseempfehlung von mir.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

85 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

kochen, erster kuss, liebe, jugendbuch, patchworkfamilie

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Susanne Fülscher
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551650252
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Liv lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter zusammen in einer kleinen Wohnung in München. Als ihre Mutter sich verliebt, und ihr vollkommen überraschend ihren neuen Freund Roberto präsentiert, wird es in Livs Leben turbulent. Denn Roberto kommt aus Italien und hat seine Kinder, die 16jährigen attraktiven Zwillinge Sonia und Angelo dabei. Das erzwungene Zusammenleben auf Probe wird zur Herausforderung für Liv.....ist Sonia tatsächlich so arrogant wie sie wirkt? Was hält Angelo von ihr, ein absoluter Traumtyp, in dessen Gegenwart Liv immer die peinlichsten Dinge zu passieren scheinen. Und dann gibt es ja auch noch Nick aus ihrem Kochkurs, der ein Auge auf sie geworfen zu haben scheint. Kein Wunder, das Liv durcheinander ist.

Der Roman "Pasta Mista - 5 Zutaten für die Liebe" , erschienen im Carlsen Verlag ist ein Jugendbuch aus der Feder von Susanne Fülscher. Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und passt toll zur Handlung.

In ihrem neuesten Roman beweist Susanne Fülscher wieder einmal, das sie sich gut in ihre jugendlichen Protagonisten hineinversetzen kann. Die Dialoge sind witzig, die Handlung interessant. Die Charaktere sind gut gezeichnet, lustig auch Livs Freundinnen, die ihr mit Rat und Kristallkugel zur Seite stehen. Interessant finde ich, das das Kochen in diesem Roman eine große Rolle spielt. Sprachlich ist der Roman sehr flüssig und gut zu lesen.

Fazit: Ein sehr schönes Jugendbuch, das sich sehr zügig liest, weil man unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Auf den nächsten Band darf man schon gespannt sein.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wie der Drache zu seinem Personalausweis kam

Axel Brandt
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei A. Fritz Verlag, 13.09.2017
ISBN 9783944771243
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Lucius ist ein Drache, aber das war nicht immer so. Ursprünglich in Menschengestalt, doch sich in seinem Körper nie richtig wohlfühlend, verwandelt ihn die Hexe Lili. Fortan lebt er als Wachdrache bei Lili, die ein Bordell betreibt. Was dort alles vor- und abgeht und was in der Stadt Metropolis alles passiert, schildert Lucius in seinem Weblog. Dabei erzählt er von magischen und unheimlichen Geschehnissen, von Dämonen, Göttern, Sex und sprechenden Tieren und natürlich auch, wie er als Drache zu seinem Personalausweis kam.

Das Buch „Wie der Drache zu seinem Personalausweis kam“ von Axel Brandt ist erschienen im @afritzverlag . Dieser Verlag hat es sich zur Aufgabe gemacht, besondere Bücher zu finden und zu veröffentlichen. Das ist ihnen auch mit diesem Roman gelungen. Genremäßig schwierig einzuordnen (kein Fantasy, vielleicht ein fantastischer Roman) bezeichnet der Autor es als autobiographische Tiererzählung, und das trifft es sehr gut. Der Drache Lucius als Ich-Erzähler schildert seine Erlebnisse in Form schriftlicher Weblog Einträge. Mit sehr viel Wortwitz lässt Brandt seinen Protagonisten aus seinem Leben im Bordell, von Sex und von Rettungsaktionen erzählen. Der Humor kommt in diesem Roman nicht zu kurz, stets mit einem Augenzwinkern bekommt so mancher sein Fett weg.
Mir gefiel dieser ungewöhnliche Erzählstil am Anfang gut, aber nach einer Weile habe ich die umgangssprachliche Erzählperspektive als anstrengend empfunden und musste mich etwas durch den Text kämpfen. Gestört hat mich ehrlich gesagt, das gefühlt jeder 3. Haupt- oder Nebensatz mit weil anfing. Dann hat die Erzählung keinen kontinuierlichen Ablauf, sondern springt immer wieder in der Zeit, was vermutlich Spannung erzeugen sollte, für mich aber den Lesefluss gestört hat.

Fazit: Der Roman passte leider nicht so hundertprozentig für mich, es ist mir aber ein Anliegen neugierige Leser zu ermutigen, sich ihr eigenes Urteil zu bilden. Ich bin sicher, er wird viele Anhänger finden.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasie, heldenreise, abenteuerreise, arthusroma, hat mich nicht überzeugt.

Arthurs Entführung

Bernd Desinger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Droste Vlg, 11.09.2017
ISBN 9783770020416
Genre: Romane

Rezension:

Arthur ist der Mittelpunkt seiner Clique. Plötzlich ist er spurlos verschwunden und ein Brief mit Forderungen taucht auf. Seine Freunde sollen sich auf die Suche nach ihm begeben. Ausgestattet mit großen Geldsummen und unterschiedlichen Zielen (Amerika, Deutschland, Norwegen), machen sich Lance, Jannifer, Eric und Falk auf den Weg. Dabei erleben sie allerlei skurrile und surreale Situationen, so treffen sie z.B. auf sprechende Tiere, wandern in der Zeit und werden unsichtbar. Das Reiseziel gerät jedoch immer mehr in Vergessenheit, je mehr die Selbsterfahrung für die Protagonisten in den Vordergrund tritt. Das Buch endet mit einem Showdown, bei dem es um Leben und Tod geht. Werden die Freunde Arthur finden und ihn befreien?

"Arthurs Entführung" ist der erste Band der Trilogie "Der Doppelweg". Das Buch hat ein sehr ansprechendes Cover, das Hinweise auf den Inhalt gibt.

Sprachlich ist der Roman sehr dicht, das Lesen fällt aber nicht schwer, da er sehr leichtfüßig mit einer guten Prise Humor geschrieben ist. Mich hat der Schreibstil gleich angesprochen, er wirkt auf mich ein bisschen wie eine Mischung aus Erich Kästner und Matt Ruff. ;) Die surrealen Sequenzen empfand ich manchmal als aus der Handlung fallend, unter anderem auch, weil sich nicht immer ein nachvollziehbarer Beitrag zum weiteren Verlauf aus ihnen ergab. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und interessant, blieben mir aber trotzdem manchmal zu oberflächlich.

Fazit: Locker angelehnt an die Artussage (die man nicht gelesen haben muss), kann man viele Parallelen zu dieser ziehen. Das hat mir viel Spaß gemacht, da ich ein großer Fan der Überlieferung bin.

So deute ich die Reise der Freunde als Pendant zu einer mittelalterlichen Queste, in der es in diesem Falle um die Selbstfindung und - erfahrung der Protagonisten geht. Was sie dabei erleben, ist mir aber teilweise zu belanglos. So hat mir das Lesen zwar Spaß gemacht, aber das letzte Drittel wurde dann doch etwas zäh.

Unterm Strich aber ein besonderes Buch, das allein schon wegen der detaillierten und liebevollen Reisebeschreibungen lesenswert ist.

Meine Bewertung 3,5 Sterne (aber halbe gibt´s hier ja nicht ;))

 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

116 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

funkenmagie, liane mars, drachen, fantasy, krieger

Funkenmagie

Liane Mars
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 25.03.2017
ISBN 9783959910842
Genre: Fantasy

Rezension:

Inea lernt den kriegerischen, aber warmherzigen Eamon kennen, als sich beide durch Zufall ihren Lieblingsplatz teilen. Aus anfänglicher Zuneigung entwickelt sich schnell mehr, die aufkeimende Liebe wird jedoch durch äußere Umstände auf eine harte Probe gestellt. Inea ahnt nicht, das der magiebegabte Eamon eine sehr wichtige politische Rolle spielt, das er sogar sein Leben geben muss um ihr Volk zu befrieden.

Inea setzt alle Hebel in Bewegung , um sein Leben zu retten, dabei nimmt sie es mit gefährlichen Mächten und Verrätern auf. Unterstützung bekommt sie dabei von Feen, Drachen und anderen magischen Wesen. Kann sie es schaffen, Eamon und ihre Liebe zu retten?

Mit "Funkenmagie" hat Liane Mars eine wunderschöne Liebesgeschichte geschrieben, die in einer magischen Welt spielt, in der es Puks, Zwerge, Feen und Drachen gibt. Die Idee der geteilten und eigentlich doch zusammengehörigen Völker finde ich sehr schön. Die Protagonisten sind sehr gut gezeichnet - Inea , die vorwitzig und mutig für manchen Schmunzler sorgt und Eamon, stark, humorvoll und zuverlässig. Die Entwicklung der beiden in der Geschichte ist sehr glaubwürdig, man fiebert und leidet mit.

Sprachlich hat die Autorin der Story einen ganz eigenen Stil verliehen, auch unterstützt durch Ineas aufmüpfige und forsche Art. Das liest sich sehr locker und passt für einen Fantasy-Roman erstaunlich gut.

Dann muss ich natürlich noch unbedingt das unglaubliche Cover von Alexander Kopainski erwähnen, das passt sehr gut zur Handlung und ist ein absoluter Hingucker. ;)

Fazit: Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, einziger Kritikpunkt: in der ersten Hälfte hätte noch in bisschen mehr passieren dürfen. Dafür wird es danach richtig spannend. Das Ende hält dann noch so manche Überraschung bereit und hat es wirklich in sich. Eindeutige Leseempfehlung von mir.

 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

355 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

jugendbuch, liebe, fantasy, parallelwelt, paralleluniversum

Gefangen zwischen den Welten

Sara Oliver
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2017
ISBN 9783473401444
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als ihre erfolgreiche Mutter wieder einmal durch die Welt reist, wird Ve kurzerhand bei ihrem Vater einquartiert. Sie muss alleine zu ihm reisen, nur um festzustellen, das er gar nicht zuhause ist. Sein neues Domizil ist ein marodes Schloss, in dem Ve sich die Zeit vertreibt und auf seine Rückkehr wartet. Dabei entdeckt sie im Keller einen seltsamen Fahrstuhl, der ein Geheimnis birgt. Als Ve ihn benutzt, wird sie in eine Parallelwelt katapultiert, in der sie auf alte und neue Bekannte trifft, eine Liebe findet und eine Verschwörung aufdecken muss. Die schwerste Frage ist jedoch, was passiert, wenn sie zurückreisen muss? Kann sie alles zurücklassen?

Der Gedanke hinter dieser Story ist sehr interessant und der Gedankenansatz, das es Parallelwelten neben unserer gibt, in der Wissenschaft durchaus verbreitet.

Sara Oliver hat daraus einen ansprechenden Jugendroman gemacht, in der für meinen Geschmack noch ein bisschen mehr mit den Möglichkeiten hätte gespielt werden dürfen. Wie unterschiedlich entwickelt sich ein und dieselbe Person, wenn der Lebensweg minimal anders verläuft? Die aufkeimende Lovestory ist mir auch etwas zu kurz gekommen, aber vermutlich erfahren wir darüber im zweiten Teil mehr. Für mich eine spannende, kurzweilige Geschichte, die sich durch den flüssigen Schreibstil gut liest und neugierig auf die Fortsetzung macht.

 

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

113 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

epilepsie, meteoriten, sterbehilfe, freundschaft, bücher

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Gavin Extence , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734100987
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

thriller, forensik, gerichtsmedizin, forensikerin, 2017

Totenstarre

Patricia Cornwell , Karin Dufner
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 11.09.2017
ISBN 9783959671255
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kay Scarpetta hat gerade wieder eine unheimliche Nachricht von einem anonymen Stalker bekommen, der sie seit einiger Zeit verfolgt, als Sie zu einem Todesopfer gerufen wird. Noch ahnt sie nicht, das ein ungewöhnlicher Fall auf sie wartet. Die junge Radfahrerin, der Kay vorher noch begegnete, scheint einem Blitzschlag erlegen. Anders lassen sich die seltsamen Verbrennungen und der Geruch nach Verbranntem, der die Leiche umgibt, zunächst nicht erklären. Nachdem sich herausstellt, das die junge Frau ermordet wurde keimt in Kay ein Verdacht - hängt der Fall mit Ihr zusammen? Und was hat der unheimliche Stalker Tailend Charlie damit zu tun?

Die Ermittlungsergebnisse lassen Kay befürchten, das eine Erzfeindin aus der Vergangenheit hinter allem steckt, die sie und ihre Familie ernsthaft gefährden könnte. Als dann noch ein zweiter Mordfall mit ähnlicher Todesursache geschieht, und das FBI beginnt, sich in den Fall einzumischen, wird die Aufklärung zu einem Wettlauf mit der Zeit.

Patricia Cornwalls neuester Roman um Kay Scarpetta ist ein solide gemachter Thriller, leider aber nicht mehr. Wie immer ist die Geschichte aus Sicht der Hauptfigur erzählt, doch dieses mal verliert sich die Autorin für meinen Geschmack zu sehr in die Innenbetrachtungen Ihrer Protagonistin. Das geht auf Kosten der Spannung und führt zu etlichen Längen in der Handlung. Viele Dialoge scheinen bemüht, außerdem viel zu lang, zudem tauchen Personen aus vorangegangen Romanen auf, die zwar zum Teil später eingeführt werden, es für den Neuleser aber teilweise etwas zäh machen dürften. In der zweiten Hälfte nimmt die Handlung dann etwas an Fahrt auf, bis alles in der furiosen Auflösung gipfelt, die wieder so ist, wie wir die Romane um Kay Scarpetta lieben: spannend, tiefgründig, intelligent.

Fazit: Ich kenne die frühen Fälle um Kay Scarpetta, die ich wirklich großartig finde und die ich allen Thrillerfans ans Herz legen möchte. Leider reicht dieser Roman trotz der professionellen Umsetzung für mich in keiner Weise an diese heran.

 

 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.325)

1.937 Bibliotheken, 31 Leser, 7 Gruppen, 129 Rezensionen

freundschaft, roadtrip, abenteuer, tschick, jugend

Tschick

Wolfgang Herrndorf , , ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.2012
ISBN 9783499256356
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

159 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

fantasy, magie, andreas suchanek, lichtkämpfer, wechselbalg

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Das Erwachen

Andreas Suchanek
Fester Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 16.11.2016
ISBN 9783958342262
Genre: Fantasy

Rezension:

Damit Menschen und Magier in Frieden miteinander leben können, wurde vor 100 Jahren der Wall zum Schutze aller errichtet. Jenifer Danvers, einstmals Elite-Schülerin und aus reichem Hause, kämpft mit ihren Mitstreitern als Lichtkämpferin zusammen um den Erhalt dieses Walls, als ihr guter Freund bei einer Mission ums Leben kommt. Seine Macht geht auf Alexander Kent über, einen smarten Mitzwanziger, der in einem sozialen Brennpunkt unter schwierigen Verhältnissen aufgewachsen ist. Die Zusammenarbeit von Jen und Alex, den sie in die Magie einführen soll, bereitet beiden zunächst Schwierigkeiten. Als sich herausstellt, das beide auf besondere Art miteinander verbunden sind, wird ihre Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Können sich die beiden trotz ihrer Vorurteile zusammenraufen?

Die magische Gesellschaft ist gefordert, als der Erhalt des Walls gefährdet ist.  Zusammen mit dem Rat des Lichts, bestehend aus prominenten Unsterblichen, wie z.B. Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und Albert Einstein nehmen die Lichtkämpfer den Kampf gegen "Die Schattenfrau" und ihre ewigen Feinde, die Schattenkämpfer, auf. Dabei gilt es, viele Hindernisse und Fallen zu überwinden, magische Geheimnisse aufzudecken und zu enträtseln. Werden die Lichtkämpfer ihren Widersachern Einhalt gebieten können?

Das Buch "Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1 - Das Erwachen" umfasst die ersten drei Bände der zehnteiligen Reihe "Das Erbe der Macht". Der Start dieser Serie ist sehr gelungen. Er ist sehr temporeich, man ist gleich mitten im Geschehen, auch durch die unterschiedlichen Erzählerperspektiven kommt nie Langeweile auf.

Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und funktionieren wahrscheinlich gerade deshalb so gut zusammen. Für meinen Geschmack lernen wir die Hauptfiguren (ausgenommen Jen und Alex) etwas zu wenig kennen, aber möglicherweise passiert das in den nächsten Bänden, man darf also gespannt sein.

Die Idee, den Lichtkämpfern unsterbliche Prominenz zur Seite zu stellen, finde ich persönlich sehr spannend, wobei überlieferte und neu erdachte Eigenheiten dieser Persönlichkeiten einen besonderen Witz ausmachen. Besonders der Energydrink-trinkende Leonardo da Vinci hat es mir angetan :)

Mir gefällt das Buch sehr gut, ich hätte mir nur etwas weniger Tempo gewünscht. Die kurzen Kapitel mit den häufig wechselnden Erzählerperspektiven machen die Handlung zwar interessant, aber auch etwas unruhig. Nichtsdestotrotz ein gelungener Auftakt zu einer tollen Geschichte und für alle, die Fantasy im Allgemeinen und Urban-Fantasy im Speziellen mögen, sehr zu empfehlen.

 

 

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

396 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

thriller, liebe, suche, mafia, universität

Ich finde dich

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482580
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

329 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

liebe, drogen, brittainy c. cherry, wie das feuer zwischen uns, liebesroman

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eine große Überraschung erwartete mich beim Lesen dieses Buches. Etwas voreingenommen durch den Titel und die Covergestaltung hatte ich seichtere Kost erwartet. Weit gefehlt! Die Geschichte von Alyssa und Logan ist sehr liebevoll erzählt, die Figuren sind schlüssig und haben Tiefgang.

Der Beginn zieht einen in die Story, man begleitet Logan und Alyssa auf ihrem schwierigen, aber nie langweiligen Weg durch ihre Freundschaft und fiebert mit....wird es Liebe? Und kann diese Liebe gegen alle Widrigkeiten bestehen?

Ich habe das Buch verschlungen, und freue mich schon auf das nächste Werk der Autorin.....leider erst im nächsten Jahr. ;)

  (20)
Tags:  
 
14 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks