Buchfeelings Bibliothek

539 Bücher, 471 Rezensionen

Zu Buchfeelings Profil
Filtern nach
540 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

Feral Moon 3: Die brennende Krone

Asuka Lionera
E-Buch Text: 456 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.08.2018
ISBN 9783646301267
Genre: Sonstiges

Rezension:

Spannend und rasant geht die Story weiter. Scar und Ash sind füreinander bestimmt und endlich soll auch offiziell gemacht werden, dass der schwarze Prinz seine Prinzessin gefunden hat.

Das Glück scheint perfekt, doch noch immer schwebt die Bedrohung durch die Streuner vor den Toren der Stadt. Die Unterstützung der angrenzenden Königreiche ist dringender denn je.

Da kommt der König eines der Reiche mit einer wahnsinnigen Bedingung für seine Hilfe.. doch sollte für die Rettung eines ganzen Volkes nicht ein Opfer möglich sein?

Die Ereignisse überschlagen sich und die Katastrophe nimmt schlimmere Züge an, als je erwartet werden konnte…

Dadurch, dass Scarlett nun ihre neu gewonnene Stärke austestet und immer mehr nutzen kann, ist sie zu einer wahnsinnig tollen, bewundernswerten Frau gereift. In diesem Band hat sie uneingeschränkt die Hauptrolle, verdient!

Ash hingegen bekommt wieder das typische Wolfsimage, er jault, er wütet, er handelt unkontrolliert. Allerdings ist dieses Handeln auch wieder total glaubhaft, denn er ist nun mal ein Alpha und stürmt daher voran, wenn es um den Schutz seiner Lieben geht.

Die dramatischen Ereignisse um Scarlett allein sind beängstigend spannend aufgebaut, doch das Ende dort wird mir leider ein wenig zu schnell und unkompliziert herbeigeführt.

Doch der Schluss, der viel Raum für Spekulationen lässt und die Fantasie des Lesers anheizt, war genial!

Für mich ein absolut gelungener Abschluss der Serie um Scarlett und Ash.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Game Over - You're Lost: Jugendthriller

S. Mühlsteph
E-Buch Text: 297 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 18.10.2018
ISBN 9783959626293
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Fallen Five - Dunkle Gewissheit: Thriller (Die Lightkeeper-Serie 3)

Erica Spindler
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 20.09.2018
ISBN 9783732554102
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

49 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"victorian rebels":w=3,"kerrigan byrne":w=2,"ein herz voll dunkler schatten":w=2,"lyx":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"sprachgewandt und spannend geschrieben":w=1

Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten

Kerrigan Byrne , Inka Marter
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.09.2018
ISBN 9783736307148
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(647)

1.086 Bibliotheken, 15 Leser, 13 Gruppen, 153 Rezensionen

"thriller":w=42,"robert hunter":w=25,"serienmörder":w=20,"los angeles":w=18,"chris carter":w=15,"mord":w=14,"rache":w=14,"mobbing":w=12,"angst":w=11,"ängste":w=11,"hunter":w=7,"garcia":w=7,"usa":w=6,"serienkiller":w=6,"l.a.":w=6

Der Vollstrecker

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2011
ISBN 9783548281100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Twins (5). Die Vergeltung

Tonia Krüger
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei digitales, 01.11.2017
ISBN 9783401840321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Twins - Das Vermächtnis

Tonia Krüger
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei digitales, 01.09.2017
ISBN 9783401840178
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=1,"mord":w=1,"götter":w=1,"gerechtigkeit":w=1,"katastrophe":w=1,"herrscher":w=1,"kasten":w=1,"gesellschaftsprobleme":w=1

Equinox: Das Lichtmal Tanayars

Janine Prediger
E-Buch Text: 456 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.05.2018
ISBN 9783752852264
Genre: Fantasy

Rezension:

Eine beängstigende Welt: Die Bewohner von Yaradan sind in unterschiedliche Kasten eingeteilt. Dabei hat man selbst keinen Einfluss auf die Kaste, man wird durch charakteristische Merkmale hineingeboren. So kommt es auch vor, das Familienmitglieder unterschiedlichen Kasten angehören. Genau das ist Kamyris Schicksal. Ihre Eltern und ihre Schwester sind Schamanen, doch sie ist als Arbeiterin geboren. Darum darf sie nun, da sie alt genug ist, nicht mehr bei ihrer Familie wohnen und muß ins Arbeiterviertel ziehen. Dort arbeitet sie auf dem Feld, im Wald oder wo sie sonst gebraucht wird. Sie beklagt sich nicht, ist harte Arbeit gewohnt.

Kamyris Stärke hat mich sofort mitgerissen. Die junge Arbeiterin trägt ihr Schicksal mit Fassung. Denn laut Gesetz dürfen sich die unterschiedlichen Kasten nicht mischen. Und so hat sie kaum noch Kontakt zu ihrer Schwester und ihren Eltern. Nur nachts darf sie das Viertel ihrer Eltern betreten und diese kurz besuchen. Doch Kamyri akzeptiert ihr Leben und verhält sich unauffällig. Sie glaubt an das System.

Und doch gerät sie durch den plötzlichen Tod ihrer Schwester ins Visier des Herrschers. Als ihr Leben bedroht wird, sieht sie nur einen Ausweg…

Nun erfährt Kamyri eine andere Seite der Kasten, der Machtverteilung und der Verdummung des Volkes. Sie will helfen, das Volk zu befreien.. dabei muss sie oft an ihre Grenzen gehen.. doch mit der Hilfe eines ganz speziellen Wesens fühlt sie sich stark genug für diese Mission..

Ich war von der ersten Seite an gefesselte von der Story. Kamyri ist so anders als erwartet. Sie ist stark, robust, unkompliziert und liebenswert. Durch ihre Arbeitergene ist sie belastbar und lässt sich nicht so schnell einschüchtern.

Ich fand es Klasse, dass trotz einer Begegnung mit einem außergewöhnlichen Mann und einer anfänglichen “Zweckbeziehung” keine romantisch ausufernde Story daraus wurde. Es geht um eine lebenswichtige Mission und alles Andere ist unwichtig.

Bis zum Ende steigert sich die Spannung, es wird hart gekämpft und es gibt viele Opfer. Doch für ihre Freiheit sind die Rebellen zu Allem bereit.

Ein wahnsinnig mitreißender, fantastischer und gesellschaftskritischer Roman mit herrlichen Charakteren!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"krimi":w=5,"münchen":w=5,"band 5":w=3,"mord":w=2,"serie":w=2,"reliquien":w=2,"brigitte riebe":w=2,"giesing":w=2,"kirchenräuber":w=2,"gesine hirsch":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1

Gschlamperte Verhältnisse

Felicitas Gruber , Robert Fischer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.09.2018
ISBN 9783453359574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sofie und Joe scheinen wieder zueinander zu finden, doch auch Charlie gibt die Hoffnung nicht auf. Er liefert sich mal wieder einen heimlichen Wettstreit mit Joe beim Werben um Sofie. Diese fühlt sich nach wie vor von beiden Männern angezogen, kann sich einfach nicht entscheiden.

Da entpuppt sich Charlies neues Haus als Tatort! Der Arme ist am Boden zerstört und zieht vorübergehend bei Sofie ein. Sein Traumhaus scheint verflucht..

Doch noch ein weiterer rätselhafter Fall landet auf Sofies Tisch: 3 Frauenschädel, in Reliquienform. Was hat es damit auf sich? Wer waren die Frauen und wo sind die Körper?

Gewohnt locker und witzig entwickelt sich die Geschichte und auch Prof. Iglu spielt dieses Mal eine entscheidende Rolle.

Auch das Tauziehen um den kleinen Mops Murmel nimmt beängstigende Formen an. So kann es nicht weiter gehen!

Und die gschlamperten Verhältnisse? Können sie endlich geklärt werden?

Unheimlich witzig, locker und urtypisch geht es zu und es ist einfach nur eine Freude, Sofie und ihren Mitstreitern zu folgen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

135 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"horror":w=2,"stephen king":w=2,"der outsider":w=2,"mord":w=1,"thriller":w=1,"kind":w=1,"opfer":w=1,"schuld":w=1,"missbrauch":w=1,"lehrer":w=1,"kleinstadt":w=1,"außenseiter":w=1,"unschuld":w=1,"übernatürliches":w=1,"unschuldig":w=1

Der Outsider

Stephen King , Bernhard Kleinschmidt
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.08.2018
ISBN 9783453271845
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Story beginnt extrem spannend. Ein brutales Verbrechen an einem kleinen Jungen versetzt die Polizei in Aufruhr. Der Killer scheint schnell gefunden und wird in einer spektakulären Aktion öffentlich verhaftet. Doch der Coach einer Jungenbaseballmannschaft beteuert seine Unschuld! Die Beweise am Tatort allerdings sprechen eine eindeutige Sprache: Terry war am Tatort, wurde von Zeugen gesehen und hat DNA-Spuren hinterlassen. Allerdings hat Terry ein wasserdichtes Alibi! Wie kann das gehen? Was geht hier vor?

Den Ermittlern lässt der Fall trotz eindeutiger Beweise keine Ruhe und so tauchen nach und nach immer mehr Spuren auf, die für noch mehr Verwirrung sorgen. Bis eine Detektivin einen unheimlichen Verdacht hegt….

Der Anfang des Buches ist wirklich extrem spannend. Die vielen Hinweise, die widersprüchlichen Beweise. Man ist als Leser hin und her gerissen, ob Terry der Täter ist oder nicht. Ob er ein hinterhältiger Mörder mit zwei Gesichtern ist oder ein unschuldiges Opfer der Justiz.

Dann, als der Fall eigentlich zu den Akten gelegt ist und die Ermittler eigenmächtig weiter recherchieren, wird die Handlung ein wenig langatmig. Die Recherchen sind eher trocken, es passiert wenig, werden nur Fakten zusammengetragen. Aber als Leser will man natürlich wissen, wie es zu den doppelten Beweisen kam. Dann… die Wende, es wird mystisch, es wird kingtypisch gruselig…

Und als die Spannung wieder steigt und ein annehmbares grusel-Level erreicht, beendet der Autor das Buch total unspektakulär…. ich kam mir irgendwie betrogen vor… der Schluß des Romans wirkt lieblos abgekürzt, Seitenzahl erreicht, Ende…. sehr, sehr schade… da wäre riesig potential drin gewesen….

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

148 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"thriller":w=4,"wien":w=4,"leipzig":w=4,"andreas gruber":w=3,"rache":w=2,"österreich":w=2,"walter pulaski":w=2,"krimi":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"serie":w=1,"hass":w=1,"morde":w=1

Rachewinter

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442486557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Story beginnt mit zwei unterschiedlichen Morden.

In einem Fall scheint der Täter schnell gefunden. Ein junger Mann, für den eine homosexuelle Begegnung mit einem kaltblütigen Mord endete. Doch trotz erdrückender Beweislast beteuert der Verdächtige seine Unschuld. Evelin übernimmt den Fall, denn sie glaubt nicht an die Schuld des jungen Mannes. Außerdem ärgert sie sich über das schlampige Vorgehen der Polizei, die aufgrund des Verdächtigen nur unzureichend ermittelt. Doch dann legt der Verdächtige ein Geständnis ab…

Im anderen Fall wird ein Familienvater in einem Motel ermordet. Alles deutet auf ein schief gelaufenes Treffen mit einer Affäre hin. Doch der Ermittler Pulaski ist unsicher. Es gibt Indizien, die auf ein anderes Motiv hindeuten. Doch Pulaski kämpft nicht nur mit zu wenigen Hinweisen, auch seine Tochter mischt leider bei den Ermittlungen mit, ist doch der Ermordete der Vater ihrer besten Freundin. Die Mädchen wollen unbedingt wissen, ob der Vater eine Affäre hatte.

Zwischendrin gibt es immer wieder kleine Andeutungen auf vorangegangene Begebenheiten, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte, da ich die beiden Bände vorher nicht gelesen habe. Doch an sich wird alles recht gut erklärt, sodass man auch ohne dieses Wissen gut in die Story hinein findet. Einzig die Berufsbeschreibung Pulaski´s war mir fremd. Pulaski arbeitet beim Kriminaldauerdienst. Da am Anfang des Buches geschrieben wird, dass sich Pulaski dorthin hat versetzen lassen, um für seine Tochter da zu sein (er ist alleinerziehender Vater) und wegen seinem Asthma war ich etwas verwirrt. Denn der Kriminaldauerdienst ist praktisch 24 Stunden im Dienst… nun ja…

Die Story entwickelt sich langsam, die Tathintergründe werden in kleinen Schritten aufgedeckt und die Zusammenhänge enthüllen sich spät.. eigentlich. Ich hatte von Anfang an einen Verdacht, der sich auch bestätigt hat 😉

Manche Vorgehensweisen der Anwältin oder auch Pulaski´s konnte ich nicht verstehen und gut heißen, aber sie sorgen eben für genügend Spannung.

Den Schluß fand ich ein wenig zu überladen mit Action und unüberlegten Handlungen, zu viel Drama auf Einmal und zu viele “fast”Tode.

Alles in Allem ist es ein sehr spannender Thriller mit ganz kleinen Schwächen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"russland":w=1,"frauenschicksal":w=1,"zarin katharina":w=1,"politik und macht":w=1

Zwischen Macht und Liebe: Ein Roman über Katharina die Große

Susan Hastings
E-Buch Text
Erschienen bei Piper Schicksalsvoll, 04.09.2018
ISBN 9783492984515
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Geschichte eines Mädchens, welches ihr ganzes Leben lang nach Anerkennung und Liebe suchte und dabei immer im Schatten Anderer stand. Doch Katharina, ehemals Sophie, geht ihren Weg unbeirrbar weiter, denn es gibt Eines, wovon sie schon seit Kindertagen träumt: einmal eine Krone zu tragen.

Von der Mutter wird das kleine Mädchen verachtet, denn Mädchen kosten nur Geld und sind zu nichts Nutze. Nur Jungs sichern den Fortbestand der Dynastie. Und so steht Sophie immer im Schatten ihres kleinen, behinderten Bruders. Doch als sie an den russischen Hof gerufen wird, scheint sich ihr Leben zu wandeln. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt, wird umschwirrt und umgarnt… und versucht, die Aufmerksamkeit des zukünftigen Zaren, Peter, für sich zu gewinnen.

Peter ist in Holstein aufgewachsen und ein Preußengünstling durch und durch. Er hasst Russland und verachtet alles russische. Die amtierende Zarin setzt daher all ihre Hoffnung auf Katharina. Sie soll aus Peter einen Zaren machen, mindestens jedoch einen Thronfolger gebären.

Katharina erlebt Demütigungen der übelsten Art am Hofe Rußland´s und irgendwann erwacht ihr Wille zur Macht… von jetzt an ändert sich Alles… in kleinen Schritten, aber unaufhaltsam.

Dass die Story nicht neu ist, war mir bewußt und habe ich auch erhofft. Leider aber bleiben die Emotionen auf der Strecke. Das Buch liest sich wie eine grobe Zusammenfassung der mehrteiligen Bände, die es bereits über Katharina gibt. Die Sätze sind oftmals so geschrieben, dass man das Gefühlt hat, hier werden Ereignisse von mehreren Monaten zusammengefasst… nur um dann zu merken, dass man als Leser immer noch am gleichen Tag verweilt. Sehr verwirrend.

Die Geschichte ist eine gut recherchierte Abhandlung zum Leben und der Entwicklung von Katharina. Es wird zwar oft geschrieben, wie viel das Mädchen weint und leidet, leider konnte ich als Leser aber nicht mitleiden. Ich fühlte den Schmerz nicht, ich las ihn und nahm ihn zur Kenntnis. Schade.

Ich habe mir von dem Buch mehr versprochen. Mehr Gefühl als in anderen Büchern über diese außergewöhnliche Frau. Dem ist leider nicht so. Geschichtlich kann sich das Buch sicher einreihen in die lange Reihe der Bände über Katharina, aber leider ist da auch nicht mehr…

Wer noch nie etwas über die Zarin Katharina gelesen hat, wird hier sehr viele Informationen bekommen und unheimlich viel lernen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"satire":w=1,"migration":w=1,"gesellschaftssatire":w=1,"flüchtlingsroute":w=1

Die Hungrigen und die Satten

Timur Vermes , Christoph Maria Herbst
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 27.08.2018
ISBN 9783785758007
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte beginnt mit einer aufstrebenden Moderatorin in Deutschland. Sie möchte ganz “groß” werden und mit ihrer neuen Sendung aus deutschen Flüchtlingsheimen scheint der Weg nicht mehr weit. Die Menschen lieben ihre rührseligen Berichte der Benachteiligten. Doch dann kommt ihr Chef auf eine geniale Idee: Nadeche Hackenbusch soll direkt von dort berichten, wo die Flüchtlinge her kommen: aus dem größten Flüchtlingslager in Afrika!

Anfangs ist die medienbewußte Frau schockiert, doch sieht sie das Potential und die Chance, die sich ihr hier bietet. Also bricht sie auf in eine vollkommen unbekannte und ungeahnte Welt. Sie sieht sich neuen Herausforderungen gegenüber, wie, ob ihre Glitzerschuhe zum schlichten Rock passen… und… sie erlebt das echte Elend.

In Deutschland streiten Politiker über Nichtigkeiten, stellen ihre privaten Belange über Alles und langweilen sich in Sitzungen.

Und dann gibt es da noch den “Flüchtling”. Ein junger Mann, der alles dafür tut, um ins gelobte Europa zu kommen. Er lernt den “Engel” aus Deutschland kennen und wittert seine Chance. Die Macher der Sender freuen sich über stetig wachsendes Interesse … doch plötzlich entwickelt die Mission eine Eigendynamik, die niemand vorhersehen konnte und die bedrohliche Ausmaße annimmt. Doch auch hier zeigt sich die Kreativität der Medienmacher… die mit aberwitzigen Ideen diese Mission immer weiter unterstützen und Kasse machen…

Die Story ist, typisch Timur Vermes, extrem sarkastisch, böse und hintergründig. Jede “Seite” bekommt ihr Fett weg und als Leser (oder Zuhörer) schwankt man mit seinen Gefühlen zwischen Schmunzeln, Wut, Erschrecken, Zustimmung und Ablehnung. Ein Wechselbad der Gefühle.

Der recht unvorhersehbare Verlauf der Geschichte überrascht und lockert die Story auf. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, vom Autor belehrt zu werden oder in eine Richtung gedrängt zu werden.

Der Autor trifft mit der Geschichte wieder mal den Nagel auf den Kopf. Schonungslos reißt er die Decke der Retusche herunter und zeigt auf, was niemand sehen möchte… denn sehen tut weh! Und am Ende bleibt der Leser mit einem sehr mulmigen Gefühl im Bauch zurück….

Ein sehr erschreckendes Buch…. mit unerwartetem Ende.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"nordische mythologie":w=3,"pascal wokan;":w=2,"einherjer":w=2,"abenteuer":w=1,"krieger":w=1,"dark fantasy":w=1,"ehre":w=1,"poetisch":w=1,"authentisch":w=1,"runen":w=1,"hammer":w=1,"krater":w=1,"met":w=1,"eisriesen":w=1,"yrsa":w=1

Die Einherjer: Feuer und Meer

Pascal Wokan
E-Buch Text: 491 Seiten
Erschienen bei null, 03.08.2018
ISBN B07FXGKH5L
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein düsteres Setting, ein grausamer Krieg…. das ist der Anfang einer Geschichte, die den Leser und Fan anspruchsvoller Fantasy sofort in ihren Bann zieht. Vor 500 Jahren erschütterte ein alles zerstörender Krieg das Land, der nur durch ein magisches Artefakt beendet werden könnte, so meinten die Menschen. Doch…

500 Jahre später ist das Land noch immer zerrüttet.

Und ein einstiger Kriegsheld aus der großen Schlacht von vor 15 Jahren sieht nur eine Möglichkeit, dem Elend zu entrinnen: er ertränkt seine Erinnerungen in Alkohol. Doch eines Tages wird er aus seiner Lethargie gerissen, als eine Gruppe scheinbar zusammengewürfelter Abenteurer gerade ihn bei ihrer Mission dabei haben wollen. Auch wenn Asgrim sich anfangs wehrt, er spürt, dass er bei dieser Mission dabei sein muß.

Und so macht sich die Truppe auf in ein Abenteuer, dass sie nicht erahnen können und dass sie schon bald an ihre Grenzen bringen wird. Jeder wird dabei von seinen eigenen Dämonen begleitet, jeder verfolgt eigenen Ziele.

Asgrim´s Geschichte bildet dabei den Mittelpunkt, wird die gesamte Story doch aus seine Sicht erzählt. Asgrim hat vor 15 Jahren Grausames erlebt, das ihn verändert hat. Grundlegend. Was das ist, das erfährt der Leser nach und nach in kurzen Rückblicken. Dies fand ich sehr spannend.

Im Verlauf der Geschichte wachsen einem alle Protagonisten irgendwie ans Herz, so seltsam sie auch sein mögen. Die Mission ist klar, doch die Folgen könnten das Ende der bekannten Welt bedeuten. Wie werden sich die Mitstreiter entscheiden? Welche wahren Absichten haben die selbsternannten Könige? Wird das Artefakt gefunden und in wessen Händen wird es landen und welche Auswirkungen wird dies haben?

Die Idee, nordische Mythen in eine ganz neue Erzählung einzuweben, nicht, wie schon tausendmal erzählt. Nein! Pascal Wokan schafft es wie kaum ein Anderer, eine Fantasygeschichte so zu schreiben, dass der Leser jedes Wort GLAUBT. Ich war mittendrin im kalten Winter, im eisigen Regen, auf dem Schlachtfeld zwischen Blut und menschlichen Überresten, zwischen Ehre und Gewissen, zwischen Verrat und Opfer….

Spannung bis zur letzten Seite! Eine wahrhaft großartige, düstere, nordische Reise… und der Anfang einer neuen Saga…

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"schwestern":w=2,"mord":w=1,"thriller":w=1,"psychothriller":w=1,"zwillinge":w=1,"stalking":w=1,"obsession":w=1

White Bodies

Jane Robins , Wolfgang Thon
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.08.2018
ISBN 9783746634470
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Zwillinge Callie und Tilda könnten unterschiedlicher nicht sein. Tilda, die schlanke, wunderschöne Blondine, mit ihrer extrovertierten Art, die alle Menschen um sie herum beeindruckt. Und Callie, die immer im Schatten ihrer Schwester steht, diese aber vergöttert, anbetet und exessiv stalkt. Die Obsession Callies ihrer Schwester gegenüber steigert sich immer mehr und nimmt beängstigende Formen an.

Im Buch springt der Leser in einzelnen Kapiteln in die Vergangenheit, um so mehr über die schon frühe, sehr spezielle Beziehung der Mädchen zueinander zu erfahren.

In der Gegenwart hat Tilda einen neuen Freund. Felix ist weltgewandt, macht Tilda teure Geschenke, umsorgt sie und ist immer an ihrer Seite. Er bestimmt mehr und mehr Tildas Leben und drängt Callie an den Rand. Und Callie? Sie macht sich Sorgen um Tilda, bemerkt körperliche und seelische Veränderungen an ihrer Schwester und vermutet, dass Felix sie unterdrückt und isoliert. Ist Felix ein gewalttätiger, kontrollsüchtiger Irrer, vor dem Tilda beschützt werden muß? Doch jede Hilfe, die Callie anbietet, wird von ihrer Schwester abgeblockt.

Was geht wirklich im Hause ihrer Schwester vor und wie weit wird Callie gehen, um Tilda zu schützen?

Ich war bei der Story hin und her gerissen. Callie ist super sympatisch, etwas verschroben und sehr auf Tilda fixiert. Ihre Macken aber haben mich dann doch schockiert und abgestoßen. Ihre paranoide Selbstaufgabe, das ewige Einmischen in jegliche Belange ihrer Schwester und die obsessive Art machten mir das Verständnis für ihre Sorgen schwer.

Tilda spielt in dem Buch eine eher untergeordnete Rolle, ist sie doch der eher passive Part und ist die Story ja auch aus der Sicht von Callie erzählt.

Dass sich Callie so in die Idee hineinsteigert, ihrer Schwester helfen zu müssen, ist ja löblich, doch mit welchen Mitteln sie hier zu Werke geht, ist dann schon grenzwertig. Sie schiesst hier mehr und mehr übers Ziel hinaus, stößt alle vor den Kopf und begibt sich dabei selbst in Gefahr.

Ich konnte der Story zum Ende hin immer weniger abgewinnen, las nur noch, weil neugierig ich auf den wahren Tathergang war.

Fazit: Das Buch ist teilweise echt eklig, wegen Callies Macken, es ist ein ziemlicher Psycho, die Charaktere sind sehr unsympatisch und für mich unglaubwürdig. War nicht meins…

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Spitzen-Modelle

Teva Durham
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Bassermann, 23.07.2012
ISBN 9783572080496
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich stricke momentan sehr gern und probiere dabei immer wieder neue Muster aus. Daher war ich auch sehr gespannt, wie leicht oder schwer die Muster aus diesem Buch nachzuarbeiten sind.

Die Anleitungen sind zwar verständlich, aber nicht sehr ausführlich geschrieben. Alles zielt auf die geübte, routinierte Strickerin ab. Man sollte die Grundbegriffe kennen und auch schon das eine oder andere Mustermotiv gestrickt haben.

Mich selbst nerven zu detaillierte, ausschweifende Beschreibungen, ich mag es kurz und knapp und freue mich, dass ich hier nicht erst 5 Seiten Text lesen muß, um zu starten.

Die Strickschriften sind ausführlich, zeigen Mustersätze sehr gut und die Anleitung zu den Symbolen ist vorhanden. Doch auch hier wird erwarten, dass die Strickende weiß, was es zum Beispiel bedeutet, wenn 3 Maschen abgehoben zusammen gestrickt werden.

Ich habe noch kein ganzes Modell aus dem Buch gestrickt, mir nur unterschiedliche Muster herausgepickt und verarbeite es gerade in einem Schultertuch.

Wenn man erst einmal verstanden hat, wie die Strickschrift zu lesen und die Beschreibung zu verstehen ist, dann strickt es sich sehr leicht. Die Muster sehen wunderschön aus und passen auch.

Ich werde ganz sicher demnächst das eine oder andere Modell aus dem Buch nachstricken. Es sind wunderschöne und tragbare Teile darin, vom Tuch über Stulpen, Zierstrümpfe, Rock, Mütze, Jacke, Top, Kleid, Tunika und Pullover. Jeder findet hier ein tolles Modell. Und die Muster sind allesamt wunderschön!

Ich mag das Buch sehr gern, empfehle es aber wirklich nur geübten Strickerinnen oder jenen, die gern mit einer Suchmaschine neben dem Strickmuster arbeiten 😉

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(321)

670 Bibliotheken, 8 Leser, 7 Gruppen, 28 Rezensionen

"fantasy":w=16,"stephen king":w=14,"der dunkle turm":w=13,"horror":w=4,"tot":w=4,"roland":w=4,"revolvermann":w=4,"reihe":w=3,"king":w=3,"dark fantasy":w=2,"dunkle turm":w=2,"der dunkle trum":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"roman":w=1

tot.

Stephen King , Joachim Körber
Fester Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 23.02.2005
ISBN 9783453012165
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(373)

734 Bibliotheken, 6 Leser, 7 Gruppen, 33 Rezensionen

"fantasy":w=19,"stephen king":w=18,"der dunkle turm":w=14,"revolvermann":w=10,"drei":w=9,"turm":w=8,"roland":w=7,"king":w=6,"reihe":w=5,"horror":w=5,"buchreihe":w=3,"endzeit":w=2,"dark fantasy":w=2,"saga":w=2,"western":w=2

Drei

Stephen King , Joachim Körber
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 23.02.2005
ISBN 9783453012158
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

75 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

"fantasy":w=3,"markus heitz":w=3,"abenteuer":w=2,"reihe":w=2,"geheimnis":w=2,"mystery":w=2,"geheimnisvoll":w=2,"beginn":w=2,"roman":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"gefahr":w=1,"ebook":w=1,"urban fantasy":w=1,"verschwinden":w=1

DOORS - Der Beginn

Markus Heitz
E-Buch Text: 97 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 20.08.2018
ISBN 9783426454817
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schon mit der ersten Seite war ich mittendrin im Heitz´schen Universum! Es ist erstaunlich wie es der Autor schafft, mit der Beschreibung, was man im Licht einer Handy-Lampe sieht, mich so zu fesseln. Da ist nichts Böses, nichts Dramatisches… und doch ist man als Leser sofort “vor Ort”, siehst, was der Protagonist sieht und fühlst, was er fühlt…

Die Geschichte stellt dem Leser erst einmal alle Protagonisten vor. Man lernt die Beteiligten der geheimnisvollen Expedition kennen, kann sich ein erstes Bild machen und erste Ungereimtheiten entdecken. Denn nichts an den Personen ist so, wie es scheint. Und dann bricht die ungleiche Truppe auf, ein Mädchen aus einem Höhlensystem zu befreien.

Außerdem erhascht man in kurzen Sequenzen einen Blick auf die mystischen Türen und deren Geheimnis. Durch die Augen eines “Opfers” der Türen. Was verbirgt sich wirklich dahinter? Wo kommen diese Türen her und warum wurden sie erschaffen? Welches Geheimnis verbergen die Expeditionsteilnehmer und kann man aus dem Labyrinth wirklich nicht entkommen?

So viele Fragen, so viele Fragezeichen am Ende der Geschichte… und ein unheimlicher Drang sofort weiter zu lesen! Ich freue mich wahnsinnig auf die Bücher!

Ein gelungenes Schmankerl zum “anfeuern”, ein mitreißender Plot und viel Stoff zum spekulieren!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"familiensaga":w=2,"familiengeschichte":w=1,"indianer":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"grossmutter":w=1,"wurzeln":w=1,"indian summer":w=1,"emily ferguson":w=1,"der letzte glanz des sommers":w=1

Der letzte Glanz des Sommers

Emily Ferguson
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 14.08.2018
ISBN 9782919802449
Genre: Romane

Rezension:

Ein wenig naiv geschrieben, so gestaltet sich die Story um die junge Mayara, die von ihrer Großmutter auf eine Reise in die Vergangenheit geschickt wird.

Maya ist eine eher verschlossene Frau, die sich in ihren 4 Wänden am wohlsten fühlt. Urlaub hat sie schon ewig nicht gemacht.

Doch nachdem Mayas heimliche Liebe eine andere hat und ihre Großmutter eine Reise in die Vergangenheit der Familie als ihren “letzten Willen” deklariert hat, hat Maya fast keine andere Wahl. Und so bricht sie auf in eine Reise ins Ungewisse, nach Amerika.

Dort angekommen ist sie überwältigt von der Weite des Landes, den Farben des Indian Summer und der Freundlichkeit der Menschen. Sie hat eine tolle Unterkunft und lernt auch noch einen tollen Mann kennen. Außerdem lüftet sie immer mehr und mehr Geheimnisse aus der Vergangenheit ihrer Familie…

Doch leider sind die Erkenntnisse, die Maya über ihrer Familie gewinnt, nicht unbedingt angenehm.

Die Geschichte ist eigentlich ganz süß, was mich aber wahnsinnig nervt, sind Dialoge, in denen ständig der Name des Gesprächspartners genannt wird.

“Hey, Mayara, was machen wir jetzt?” “Ben, ich würde sagen, wir essen erst einmal was.” “Ja, Mayara, gute Idee.” “Stimmt, Ben.” “Toll, Mayara.” …. nerv… echt, so geht es manchmal seitenweise!

Außerdem kreist die Story fast nur um die Romanze zwischen Ben und Maya. Die wirklich spannende und bewegende Familientragödie geht dabei fast völlig unter.

Auch das Abenteuer Amerika, indianische Kultur und Tradition der Cherokee geht vollkommen unter.

Am Ende ist das Buch eine kitschig-verspielt-naive Lovestory mit sehr viel Herzschmerz, Trauer, Wehmut und einem kleinen Hauch Indianermagie.

Ich hatte mir leider mehr von der Geschichte versprochen. Mir war es zu naiv und vorhersehbar.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

Feral Moon 2: Der schwarze Prinz

Asuka Lionera
E-Buch Text: 356 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.07.2018
ISBN 9783646301250
Genre: Sonstiges

Rezension:

ACHTUNG! SPOILER, wenn Ihr Teil 1 noch nicht kennt, aber lesen möchtet!!!

+++

Nun stehen sich Scarlet und Tristan also wieder gegenüber. Ich hatte es erwartet, wußte genau, unter welchen Bedingungen und konnte mir natürlich auch Tristans Geheimnis denken… und auch das von Ash… und doch.. hat mich die Begegnung und die Enthüllung tief berührt.

Tristan ist nicht mehr Scarlets Prinz und macht ihr nur noch Angst. Und Ash? Er hat sie enttäuscht, GEtäuscht und nun ist für Scarlet eine Welt zerbrochen. Sie muß mit dieser schrecklichen Wahrheit klar kommen und weiß nicht mehr, was sie fühlen soll.

Die Story an sich verläuft relativ vorhersehbar. Doch die tiefen Emotionen reißen den Leser mit und ziehen ihn in einen Wirbel aus Angst, Wut, Enttäuschung, Zuneigung und Liebe.

Ich konnte das Buch keine Sekunde aus der Hand legen, ohne mich ständig zu fragen, wie es mit den Protagonisten wohl weiter geht..

Es gibt im Buch wieder ein paar Szenen zwischen Scarlet und dem neuen Protagonisten Tenebrae, die ich sehr unglaubwürdig und ein bißchen zu verspielt-kindisch fand. Daher wäre mein Urteil auf 4 gute Sterne ausgefallen.

Doch das würde meine wahren Gefühle beim Lesen des Buches Lügen strafen. Ich liebe Ash und ich vergöttere Scarlet. Und nachdem ich die letzte Seite des Buches gelesen habe möchte ich sofort mit der ersten Seite des nächsten Bandes beginnen (der noch in diesem Monat erscheinen soll)… und vom jetzigen Gefühl her könnten es für mich noch viel mehr Teile geben.. also… hier mein “Urteil”, welches von Herzen kommt:

5 Sterne für dieses spannende Fantasyabenteuer mit viel Herz und Gefühl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"urban fantasy":w=1,"magier":w=1,"lex falkners abenteuer":w=1,"blut.fluch":w=1,"maxi forteller":w=1

Blutfluch: Lex Falkners Abenteuer

Maxi Forteller
E-Buch Text
Erschienen bei null, 29.07.2018
ISBN B07F8F5MP1
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lex ist am Boden zerstört. Er ist verliebt in die Freundin seines besten Freundes… noch schlimmer: sie liebt ihn auch. Doch das darf nicht sein. Lex ist sich bewußt, dass er jeden in Gefahr bringt, der ihm zu nahe kommt. Daher muß er sich fern halten.

Er stürzt sich in die Arbeit und in die Suche nach einem Weg, seinen Erzfeind und Onkel von Wellerswerde die Stirn bieten zu können. Als er mit Helmut einen Weg gefunden zu haben scheint, überschlagen sich die Ereignisse. Denn von Wellerswerde ist zwar außer sich vor Wut, doch er findet einen neuen, deutlich schlimmeren Weg, Lex seine Macht zu demonstrieren.

Und dann sind da noch die Jünger Frank und Adrian, in von Wellerserder´s Fängen. Beide haben Zweifel am Tun des Magiers, wissen aber nicht, wie sie ihm entkommen können. Doch Adrian will nicht mehr warten.. kann nicht mehr warten… er fasst einen schrecklichen Plan, der Alles nur noch Schlimmer macht…

Dieses Mal ist es mir wieder deutlich schwerer gefallen, in die Geschichte einzutauchen. Immer wieder ist es bei mir die Zeitform der Geschichte, die mich eher von Außen, ein wenig emotionslos auf die Handlung schauen lässt. Auch viele Nebensächlichkeiten und Beschreibungen aus dem Laboralltag haben mich immer wieder abschweifen lassen.

Erst zur Mitte des Buches hin hatte ich einen Zugang zur Story gefunden. Die magischen Aspekte stehen dieses Mal mehr im Fokus. Allerdings haben mich die unüberlegten Handlungen aller Protagonisten immer wieder genervt aufstöhnen lassen.

Das Buch konnte mich nicht richtig mitreißen, bildet aber in meinen Augen einen recht guten Abschluss der Reihe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"liebe":w=1,"roman":w=1,"liebesroman":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"kidnapping":w=1,"biker":w=1,"netgalleyde":w=1,"liebe entführung rache":w=1,"t. m. franzier":w=1,"upinsmoke":w=1

Up in Smoke (King-Reihe 8)

T. M. Frazier
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309371
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Wer die Bücher von T. M. Frazier kennt, weiß, was einen erwartet. Es sind Bücher ohne Gnade, brutal, schonungslos und gewaltverherrlichend. Warum liest man dann sowas? Ich weiß es nicht. Die Protagonisten der Bücher sind IMMER heiß aussehende Biker, voller Muskeln, Tattoos und einem brutalen Bad-Boy-Image. Ist es das? Irgendetwas macht die Bücher aus. Doch wer meine bisherigen Rezensionen zu Frau Frazier´s Büchern liest, der merkt, dass mir die heißen Typen und wilder Sex allein nicht reichen. Nur wenn das Gesamtpaket stimmt, bekommt das Buch auch mein Wohlwollen. Wie sieht die Sache also bei Smoke aus?

Smoke ist ein Biker, Smoke ist ein Auftragskiller und Smoke ist allein. Seine schwangere Freundin wurde brutalst ermordet und das Einzige, was Smoke noch interessiert, auf dieser Welt, ist seine Rache. Grausame Rache erwartet den Mann, der seiner Liebe das angetan hat. Doch erst einmal gilt es, diesen Typen zu finden. Denn der scheint wie vom Erdboden verschluckt.

Dann lernen wir Frankie kennen. Sie ist eine junge Frau, die scheinbar allein in einem großen Haus lebt und riesen Angst vor etwas oder jemandem hat. Sie ist sich sicher, dass sie bald sterben wird und hat eine Aufgabe zu erfüllen. Umso verzweifelter ist sie, als Smoke sie entführt, denn ihre Aufgabe ist noch nicht erledigt.

In Smokes Gewalt wehrt sich Frankie verbissen gegen die Gefangenschaft und seine Drohungen. Dabei sind viele Wunden vorprogrammiert. Innerlich und äußerlich.

Doch, wie sollte es anders sein… man kann sich den Verlauf der Story denken und wird nicht enttäuscht…. und doch… die Geschichte hat was… Smoke ist auf seine abgedrehte Art liebenswert und Frankie auf ihre unerschütterliche, starke Weise bewundernswert.

Allerdings sind Szenen dabei, die so unglaubwürdig sind, dass sich mir der Magen umdreht. Seufz, es ist schwer, ein abschließendes Urteil zu fällen. Das Buch hat seinen Reiz, die Protagonisten sind vielschichtig und interessant. Die Entwicklung der Beziehung der Beiden eher langsam, daher spannend. Die Brutalität war vorhersehbar, das Ende ebenfalls.

Alles in Allem wohl eher ein Buch für Liebhaber der Autorin und ihrer Art zu Schreiben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der Schmetterlingsjunge

Max Bentow , Axel Milberg
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 16.07.2018
ISBN 9783844529012
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein wirklich beängstigendes Szenario: Eine alleinstehende Mutter mit Kind wird nachts überfallen, ermordet und mit einem Gemälde “verziert”. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Doch die Tote soll nicht das einzige Opfer bleiben. Was treibt den Täter an? Wieso bemalt er die Frauen und warum sind deren Füsse ebenfalls im Fokus des Täters?

Als Leser springt man zwischen verschiedenen Protagonisten hin und her und bekommt daher viele Emotionen mit, die die Story sehr fesselnd machen. Auch den Täter bekommt man dadurch sehr schnell in den Fokus. Doch auch wenn man weiß, wer er ist, sind die Zusammenhänge unklar. Was ihn aber antreibt, wird schnell klar.

Die Ermittler Nils Trojan und seine Kollegen sind dem Täter immer einen Schritt hinterher. Sie kommen ihm Nahe, doch er spielt mit den Beamten. Er legt Hinweise, die sie nicht übersehen können, aber deren Sinn sie nicht verstehen. Und so entwickelt sich ein zermürbendes Katz- und Maus-Spiel.

Ein wenig nervig war die aufdringliche Kollegin von Nils und das Liebesgeplänkel der beiden. Irgendwie war mir Steffi unsympatisch durch ihre Art und die Affäre fand ich irgendwie fehl am Platz.

Viele Protagonisten sind ein wenig seltsam, zum Beispiel der Pathologe, auch der Chef der Einheit, dann der Vater von Trojan (hier fehlt mir wahrscheinlich das Wissen aus den vorangegangenen Bänden)…

Alles in Allem ein spannender Thriller, allerdings hatte ich mir irgenwie mehr erwartet. Am Ende konnte er mich nicht mehr fesseln… wohl, weil mir Trojan und Steffi beide so unsympatisch waren. Einzig der Täter selbst hat bis zum Schluß die Spannung aufrecht gehalten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"tiere":w=1,"natur":w=1,"pflanzen":w=1,"edelsteine":w=1,"metall":w=1,"fauna":w=1,"schwarzmarkt":w=1,"edelstein":w=1,"digi:tales":w=1,"tamara schmid":w=1,"zentolia":w=1,"zentolia. glasglanz":w=1

Zentolia. Glasglanz

Tamara Schmid
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei digi:tales, 08.07.2018
ISBN 9783401840536
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
540 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.