Filtern nach
23 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

176 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

liebe, tod, frankreich, verlust, paris

Nathalie küsst

David Foenkinos ,
Flexibler Einband: 238 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 02.10.2012
ISBN 9783406621628
Genre: Liebesromane

Rezension:

Aprikosensaft ist super. Wenn sie den nimmt, heirate ich sie, dachte Francois. Just in dem Moment sah Nathalie von der Karte auf, als kehre sie von einem langen Gedankengang zurück. Vom gleichen Gedankengang, den auch der Unbekannte, der ihr gegenübersaß, soeben hatte. »Ich glaube, ich nehme einen Saft…« »…?« »Einen Aprikosensaft.« Er starrte sie an, als wäre sie aus der Wirklichkeit über ihn hereingebrochen…

Und so, wie Francois es für sich beschlossen hat, so kommt es auch: Nathalie und er heiraten und sie sind das Traumpaar schlechthin. Bis Francois bei einem Unfall ums Leben kommt. Nathalie stürzt sich in ihre Arbeit, will mit Männern nichts zu tun haben, erst recht nicht mit ihrem verheirateten Chef, der ihr eindeutige Avancen macht. Bis der »Quotenschwede« Markus ihr Büro betritt und sie den Drang verspürt, ihn zu küssen – einfach so. Für Nathalie geschah der Kuss aus einer Laune heraus und war ohne große Bedeutung, Markus hingegen verliebt sich Hals über Kopf und setzt alles daran, Nathalies Herz zu gewinnen. Und ganz allmählich lockt er Nathalie aus ihrem Schneckenhaus heraus…

Diese zauberhafte Liebesgeschichte wird immer wieder durch kleine, sehr abwechslungsreiche Zwischenkapitel unterbrochen, in denen Foenkinos – mal lehrreich, mal abstrus, mal philosophisch, mal überraschend – einzelne Aspekte aus dem vorangegangenen Kapitel aufgreift. Diese Einsprengsel und der ganz feine Humor machen den besonderen Reiz dieses Buches aus, das auf charmante Art bestens unterhält, ohne dabei jemals kitschig zu sein. Und wenn man dann noch liest, dass eine Verfilmung mit Audrey Tatou schon in Arbeit ist, hat man beim Lesen automatisch ihr Gesicht vor Augen und das passt prima!

(sandra rudel)

  (11)
Tags: frankreich, liebe, neubeginn, tod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

vergangenheit, familie, schuld, liebe, sex

Mein sanfter Zwilling

Nino Haratischwili
Fester Einband: 378 Seiten
Erschienen bei Frankfurter Verlagsanstalt, 01.09.2011
ISBN 9783627001759
Genre: Romane

Rezension:

Stella ist sechs, als sie Ivo kennenlernt. Ihr Vater und seine Mutter haben ein Verhältnis. Das erste Mal verliebt sie sich in Ivo mit 6, das Geheimnis der Elternteile verbindet sie. Das zweite Mal als er neun war und aufhörte zu sprechen. Das dritte Mal geschah neun Monate später, als Ivo die ersten Worte zu Stella sprach und das vierte Mal, als sie ihn mit 15 beim Baden sah...

Jahre vergehen. Ivo geht nach Kiel, wo er seinen Zivildienst leistet. Stella lässt sich treiben, geplagt von der Sehnsucht nach Ivo. Bis sie bei Abi endlich ein wenig Ruhe findet, sie beginnt zu studieren und entdeckt den Spaß am Leben und an sich selbst. Dann eine erneute Begegnung mit 22. Nach jeder Begegnung fühlt sich Stella hohl, hasst ihr Leben. Sie begegnen sich wieder, wohnen anderthalb Jahre zusammen, scheitern aber als Paar und Stella versucht, sich umzubringen. Jahre vergehen, Stella hat ihre Ruhe scheinbar bei Mark und ihrem gemeinsamen Sohn Theo gefunden, aber immer noch ist Ivo in ihrem Leben präsent...

Stella und Ivo können nicht ohne einander sein, sind sie aber beisammen, endet es jedes Mal in Verletzungen und Schmerzen. Für Stella ist es immer klar gewesen, dass es allein ihre Schuld ist, dass sich die Eltern getrennt haben, Ivos Mutter erschossen wurde, ihr Vater dem Alkohol und immer jüngeren Frauen zusprach und nichts kann sie von dieser Schuld befreien. Auch nicht Ivos Versuch, in Georgien gemeinsam einem ähnlichen Schicksal nachzugehen.

Das Buch entwickelt einen ganz eigenen Sog, zieht uns in eine Geschichte hinein, die sich zunächst zögerlich Schicht um Schicht vor uns aufblättert und sich letztendlich mit voller Wucht entfaltet. Eine gefühlsintensive Geschichte über Familienbande, die Abgründe der Liebe, über Schuld und Absolution, die tief berührt.

(sandra rudel)

  (8)
Tags: familie, liebe, schuld, vergangenheit, vertrauen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

familie, italien, mailand, meer, apulien

Damals, am Meer

Marco Balzano , Maja Pflug
Buch: 224 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 27.06.2011
ISBN 9783888977268
Genre: Romane

Rezension:

Drei Männer – drei Generationen. Nicola, der ewige Student, macht sich mit seinem Vater und seinem Großvater von Mailand aus auf den Weg nach Apulien. In dem kleinen ursprünglichen Dorf Barletta besitzt die Familie noch eine Wohnung, die verkauft werden soll. Der Großvater stammt selbst aus Apulien und ist mit seiner Familie zur Zeit des Wirtschaftswunders nach Mailand gezogen, später nutzte man die Wohnung in den Sommerferien, dann gar nicht mehr.

Für Nicola hängen an der Wohnung und der Gegend in erster Linie Kindheitserinnerungen: Fußball spielen mit den Sommerfreunden, im Meer schwimmen und die erste zarte Liebe zu Bianca. Für den Großvater ist es die alte Heimat mit den Freunden aus Kriegstagen und nun hat er die Gelegenheit, sich von den wenigen Verbliebenen zu verabschieden. Nicolas Vater ist zwar in Barletta aufgewachsen, seine Heimat ist aber seit langem schon Mailand und die Wohnung ist nichts weiter als Ballast, den er möglichst schnell über Bord werfen möchte.

Diese Reise bringt die drei ganz unterschiedlichen Männer, die manchmal nicht einmal die gleiche Sprache sprechen, ein Stück näher und jedem einzelnen stellt sich die Frage nach den Wurzeln und dem Ort, den man Heimat nennen kann.

Marco Balzano erzählt in seinem Erstlingswerk eine ganz ruhige Geschichte, die mich gleich auf den ersten Seiten gefangen nahm. Die zarten Bande zwischen dem rauen Großvater und seinem intellektuellen Enkel, die Beschreibung des kleinen Dorfes, in dem die Zeit stehen geblieben ist, die unterschiedlichen Ansichten und Einstellungen der drei Männer – all das verpackt in einer Geschichte, die berührt, nachdenklich stimmt und die ich Ihnen unbedingt ans Herz legen möchte!

(sandra rudel)

  (6)
Tags: apulien, erinnerung, familie, generationen, heimat, kindheit, mailand, meer, vergangenheit   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

unfall, workaholic, neglect, familie, new england handicapped sports association

Mehr als nur ein halbes Leben

Lisa Genova , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.09.2011
ISBN 9783785760574
Genre: Romane

Rezension:

Sarah meistert ihr Leben. Sie hat einen verantwortungsvollen Job, für den sie rund um die Uhr im Einsatz ist. Und sie hat ebenso einen Ehemann und drei kleine Kinder, um die sie kümmert. Einfach einmal nichts zu tun, kennt sie überhaupt nicht. Koffeingepuscht geht sie durchs Leben, hetzt von Termin zu Termin, versucht ihren Job zu meistern, gleichzeitig auch eine gute Mutter und Ehefrau zu sein. Koffein und ihre Uhr sind ihre ständigen Begleiter. Bis ein Unfall ihr Leben schlagartig entschleunigt...

Als sie aus dem Koma aufwacht, ist die Diagnose der Ärzte niederschmetternd: linksseitiges Neglect. Alle Dinge, die sich linksseitig abspielen, ignoriert das Gehirn einfach. Sarah hat Schwierigkeiten, mit dieser Diagnose umzugehen. Für sie ist alles normal. Bis sie darauf hingewiesen wird, dass sie einen Teil des Essens gar nicht sieht oder dass bei Bildern, die sie malt, die linke Hälfte fehlt. Selbst das tägliche Ankleiden wird zur Qual. Aber das, was sie vorher in ihrem Job auszeichnete, hilft ihr auch jetzt weiter - der Ehrgeiz. Schließlich will sie schon bald in ihren Job zurück. Doch die Fortschritte sind eher ernüchternd. Nur ganz allmählich findet sie den Weg in ihr altes Leben zurück und steht dann vor der Entscheidung, ob sie ihr altes Leben überhaupt zurück will.

Lisa Genova hat ein wirklich sehr nachdenklich stimmendes Buch geschrieben. Was ist wichtig im Leben und was kommt im Alltag zu kurz? Sarah findet da ihren ganz eigenen Weg...

(sandra rudel)

  (6)
Tags: familie, krankheit, neglect, unfall, workaholic   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.110)

1.679 Bibliotheken, 14 Leser, 10 Gruppen, 205 Rezensionen

amnesie, thriller, tagebuch, gedächtnisverlust, vertrauen

Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

S.J. Watson , Ulrike Wasel
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 23.08.2011
ISBN 9783651000087
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jeden Tag, an dem Christine aufwacht, weiß sie weder, wer sie ist, noch wo oder wer dieser Mann neben ihr im Bett ist. Erst der Gang ins Badezimmer und ein Blick in den Spiegel, erinnern sie daran, dass sie keine junge Frau mehr ist und die am Spiegel befestigten Fotos zeigen sie zusammen mit dem Fremden – Ben, ihrem Mann. Jeden Tag erlebt sie neu – ohne jede Erinnerung – und jeden Tag erzählt ihr Mann von ihrem gemeinsamen Leben und von dem Unfall, bei dem sie schon vor Jahren ihr Gedächtnis verloren hat.

Bis eines Tages ihr Handy klingelt. Es meldet sich ein gewisser Dr. Nash, ein Neurologe. Glaubhaft versichert er ihr, dass sie sich bereits seit einigen Monaten treffen und dass er versucht, ihre Gedächtnislücken zu schließen. Er erinnert sie an das Tagebuch, dass sie mit all dem befüllt hat, was sie bereits über ihre Vergangenheit erfahren hat. Das Buch beginnt mit den Worten »Vertraue Ben nicht«.

Und so nach und nach erfahren wir Leser auch, warum. Dank ihrer Aufzeichnungen stellt Christine fest, dass Ben ihr Dinge verschweigt oder aber unglaubliche »Wahrheiten« erzählt, in der Gewissheit, dass sie beim nächsten Erwachen wieder vergessen sein werden. Sie sammelt alle Erinnerungsfragmente in ihrem Tagebuch und je mehr sie erfährt, desto weniger weiß sie, wem sie in ihrem Umfeld überhaupt vertrauen kann…

Was wie eine Familientragödie beginnt, entwickelt sich schnell zu einem packenden Psychothriller, bei dem man mit Christine förmlich mitleidet. Und sobald man beim Lesen ahnt, dass die Wahrheit über ihre Vergangenheit schrecklich sein wird, möchte man am liebsten auch nicht mehr schlafen – bis man das Buch beendet hat. Gänsehaut garantiert!

(sandra rudel)

  (9)
Tags: erinnerung, familie, gedächtnis, thriller, unfall, vertrauen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

freundschaft, amerika, russland, liebe, brooklyn

Vaclav und Lena

Haley Tanner
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Deutscher Taschenbuch Verlag, 01.09.2011
ISBN B005JR8236
Genre: Sonstiges

Rezension:

Brighton Beach, Brooklyn. Vaclav ist zehn und sein großer Traum ist es, Zauberer zu werden, ganz so wie der große Houdini. Lena ist neun und seine bezaubernde Assistentin. Gemeinsam können sie alles erreichen, sie haben gemeinsame Träume und Geheimnisse - ein Leben ohne den anderen ist unvorstellbar. Und dann verschwindet Lena plötzlich spurlos...

Vaclavs Eltern sind aus Russland emigriert, ihr neues Leben in Amerika ist bescheiden, aber zumindest soll ihr Sohn es später einmal besser haben. Freunde hat er allerdings noch keine gefunden, bis ihm eines Tages Lena aufs Auge gedrückt wird. Ein Jahr jünger als er, ganz verschüchtert, noch einsamer. Sie lebt bei einer Tante, die auch aus Russland stammt, sich ihr Geld in Bars verdient und sich kaum um Lena kümmert. In Vaclav findet Lena einen Seelenverwandten, seine Eltern kümmern sich rührend um sie. Doch dann taucht Lena eines Tages nicht mehr in der Schule auf.

Für Vaclav bricht eine Welt zusammen, vor allem, als er erfährt, dass seine Mutter an Lenas Verschwinden nicht unschuldig ist. Die Jahre vergehen und immer noch denkt Vaclav an Lena und Lena an Vaclav. Nach sieben Jahren begegnen sich die beiden endlich wieder. Die große Vertrautheit ist immer noch da, allerdings wird ihr Wiedersehen überschattet von Lenas Vergangenheit. Sie möchte unbedingt das Geheimnis ihrer Herkunft lüften. Natürlich hilft Vaclav ihr dabei, schließlich ist er ihr bester Freund - und ein Zauberer...

Viel zu schnell vorbei war die Geschichte von Vaclav und Lena - eine Geschichte voller Poesie und Sehnsucht und Träumen. Ein wahrlich zauberhaftes Buch!

(sandra rudel)

  (8)
Tags: amerika, brooklyn, emmigranten, familie, freundschaft, kindheit, liebe, russland, verrat, vertrauen, zauberer   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

130 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

frankreich, freundschaft, liebe, sommer, roadmovie

Nächsten Sommer

Edgar Rai
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer, G, 23.04.2010
ISBN 9783378006966
Genre: Romane

Rezension:

Eigentlich wollten Felix, Marc, Bernhard und Zoe ein paar schöne Tage in Südfrankreich machen, in dem Haus, das Felix frisch von seinem Onkel geerbt hat. Doch nach diesem Trip ist nichts mehr wie es vorher war...

Felix, der Schulabbrecher und Zahlenfetischist. Marc, der ewig kiffende Musiker. Bernhard, der an Symmetrie und Perfektion festhält und gleichzeitig die Angst und Hoffnung verspürt, dass seine Mutter bald stirbt. Und Zoe, die ein Verhältnis mit ihrem verheirateten Chef hat. Die vier kennen sich aus Schulzeiten, verbringen hin und wieder einen Abend miteinander und an einem dieser Abende erzählt Felix von seinem geerbten Haus in Südfrankreich. Spontan beschließen sie, mit Marcs altem Bus dorthin zu fahren. Zunächst sind sie nur zu dritt - Zoe möchte lieber mit ihrem geliebten Ludger auf Geschäftsreise gehen. Dann stößt Lillith zu ihnen, bildhübsch, provozierend und lesbisch, später die nun ziemlich kleinlaute Zoe, die von ihrem Ludger aufs Übelste versetzt wurde.

Die Fahrt gestaltet sich allerdings anders als geplant. Sie ertrinken fast in einem See, nehmen Jeanne mit an Bord, die schon lange aufgehört hat zu träumen, werden von ihrem Ehemann verfolgt. Einige Hoffnungen werden begraben, neue Wünsche entdeckt. Sie lernen, sich zu behaupten und über den eigenen Schatten zu springen - nach fünf Tagen ist keiner mehr der, der er vorher war.

Charmant, witzig und klug erzählt Edgar Rai eine Geschichte vom Erwachsenwerden und neuen Möglichkeiten, die sich immer wieder finden, wenn man nur die Augen offenhält. Ein wunderbar kurzweiliger Roman, mit dem man sich ein Stück Sommer zurückholen kann.

(sandra rudel)

  (8)
Tags: erwachsen werden, freundschaft, liebe, reisen, sommer, südfrankreich   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, college, depression, amerika, dreiecksgeschichte

Die Liebeshandlung

Jeffrey Eugenides , Uli Aumüller , Grete Osterwald
Fester Einband: 621 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, 18.10.2011
ISBN 9783498016746
Genre: Romane

Rezension:

Acht Jahre hat es gedauert, bis Jeffrey Eugenides mit einem neuen Roman an sein Meisterwerk »Middlesex« anknüpft. Doch das Warten hat sich absolut gelohnt. Es ist eine großartige Dreiecksgeschichte entstanden, die mich sofort gefesselt hat.

Die junge Literaturstudentin Madeleine muss sich zwischen zwei Männern entscheiden. Da gibt es den manisch-depressiven Leonard, einen geheimnisvollem charismatischen Einzelgänger auf der einen und den eher ruhigen, soliden, Mitchell auf der anderen Seite. Madeleine stürzt sich in eine exzessive Beziehung mit Leonard, die beide an ihre Grenzen bringt. Mitchell hat das Nachsehen und begibt sich nach seinem Collegeabschluss auf Weltreise, auf der Suche nach dem Sinn des Lebens und der großen Liebe. Doch er kann Madeleine einfach nicht vergessen…

(Anika Neuwald)

  (9)
Tags: amerika, college, dreiecksbeziehung, glück, liebe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(912)

1.650 Bibliotheken, 41 Leser, 10 Gruppen, 144 Rezensionen

new york, liebe, amerika, radio, gewalt

Der Junge, der Träume schenkte

Luca Di Fulvio , Petra Knoch
Flexibler Einband: 783 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.07.2011
ISBN 9783404160617
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Cover hat mich sofort angesprochen und neugierig gemacht und ich kann sagen, der Inhalt hält, was das Äußere verspricht.

Nachdem die 14-jährige Cetta in der Süditalienischen Provinz nach einer Vergewaltigung ein Kind zur Welt gebracht hat, flieht sie in das Land ihrer Träume: Amerika! Sie verspricht sich ein besseres Leben für sich und ihren Sohn Natale, doch diese Hoffnung wird schnell enttäuscht. Das Leben im New York Anfang des 20. Jahrhunderts ist hart, kriminelle Banden beherrschen die Straßen und Cetta ist gezwungen, sich zu prostituieren, um sich und Natale durchzubringen.

Nichtsdestotrotz verlässt sie nie der Mut. Immer in dem Glauben, dass das große Glück auch irgendwann ihre kleine Familie ereilt, erzieht sie ihren Sohn, zu einem mutigen jungen Mann, der mit seiner ungeheuren Ausstrahlung, die Menschen, egal ob Freund oder Feind verzaubert.

Ein wunderbarer Roman, voller Spannung, Schmerz, Liebe und wahrer Freundschaft.

(Anika Neuwald)

  (11)
Tags: amerika, familie, flucht, freundschaft, liebe, new york, prostitution   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(441)

646 Bibliotheken, 9 Leser, 5 Gruppen, 76 Rezensionen

schweden, mord, krimi, sebastian bergmann, sebastian bergman

Der Mann, der kein Mörder war

Michael Hjorth , Hans Rosenfeldt , Ursel Allenstein ,
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Polaris, 01.11.2011
ISBN 9783862520190
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Krimis gibt es wie Sand am Meer. Etliche sind ganz gut, aber trotzdem bin ich immer auf der Suche nach etwas besonderem. Hier habe ich einen gefunden, der mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat.

Sebastian Bergmann ist ein richtiges Ekelpaket. Einst ein herausragender Kriminalpsychologe, besteht sein Leben heute nur noch aus Alkohol und Frauen. Nicht einmal zu seinen Eltern hat er noch Kontakt und so fällt es ihm auch nicht schwer, nach deren Tod ihr Haus schnellstmöglich zu verkaufen. Genau zu dieser Zeit wird ganz in der Nähe ein 16-jähriger Junge gefunden, misshandelt und getötet.

Eher zufällig läuft Sebastian dem ermittelnden Beamten über den Weg, seinem ehemaligen Kollegen Torkel Höglund. Der weiß genau, wie es um die fachlichen Qualitäten Sebastians bestellt ist und bittet ihn, gegen den Willen seines Teams, ihn bei diesem Fall zu unterstützen. Denn das Opfer war Schüler einer Eliteschule, hinter deren Mauern es alles andere als elitär zuging…

Dieses Krimidebüt überrascht mit wechselnden Erzählperspektiven und einem Ermittler, dessen bärbeißige Art mich geärgert und gleichzeitig gefesselt hat. Großartig!

(Anika Neuwald)

  (7)
Tags: eliteschule, krimi, mord, schweden, spannung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

106 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 31 Rezensionen

island, vergewaltigung, krieg, deutschland, 2. weltkrieg

Eine Frau bei 1000°

Hallgrimur Helgason , Karl-Ludwig Wetzig
Fester Einband: 530 Seiten
Erschienen bei Tropen, 01.01.2012
ISBN 9783608501124
Genre: Romane

Rezension:

Isländischen Romanen sagt man nach, dass sie schwierig zu lesen sind. Allein die Namen haben manchen Leser zur Verzweiflung getrieben. Die Schauplätze sind kalt und düster, die Figuren skurril. Doch in diesem Roman störte mich das alles überhaupt nicht.

Die 80-jährige Herbjörg hat ein aufregendes Leben hinter sich. Sie hat den 2. Weltkrieg überlebt, drei Söhne geboren, mit John Lennon geknutscht, in verschiedenen Ländern gelebt. Heute vegetiert sie in einer Garage vor sich hin, surft durchs Internet, mailt unter falschem Namen mit jungen Männern und plant ihre eigene Einäscherung. Herbjörg ist eine Frau die das 20. Jahrhundert in all seinen Facetten kennengelernt hat. In skurrilen Geschichten lässt sie uns an ihrem Leben teilhaben, ohne jemals ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Sie spricht über Sex genau so offen wie über die Verehrung ihres Vaters für die Nazis, über Bettpfannen und Darmwinde.

Ein turbulenter, aber auch rührender Roman über eine starke Frau und ein seltsames Land.

(Anika Neuwald)

  (7)
Tags: alter, humor, island, skurril, weltkrieg   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

unterhaltungsroman, dtv verlag, vater, norwegen, tore renberg

Und zum Frühstück heller Sirup

Tore Renberg , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 366 Seiten
Erschienen bei dtv, 23.05.2011
ISBN 9783423248518
Genre: Romane

Rezension:

Charlotte Isabel! Wer bitte nennt sein Kind denn Charlotte Isabel? Diese Frage stellt sich Jarle, ein völlig verkopfter Literaturstudent, immer wieder, obwohl er die Antwort bereits kennt. Denn Charlotte Isabel ist seine siebenjährige Tochter, von deren Existenz er bis eben allerdings noch nichts wusste.

Und nun ist Charlotte Isabel bereits auf dem Weg zu ihm. Eine Woche soll er sich um sie kümmern, er, Jarle, der mit Kindern absolut überhaupt nichts zu tun hat. Und das einzige, was er von ihr weiß ist, dass sie am liebsten hellen Sirup auf Weißbrot isst. Tolle Voraussetzungen für eine katastrophale Woche! Doch Jarle hätte niemals mit Charlotte Isabels liebenswerter Art, ihrem sonnigen Gemüt oder ihrem unschlagbaren Sinn für clevere Fragen gerechnet. Außerdem darf er sie einfach Lotte nennen, und das vereinfacht seine Situation ungemein…

Ein wunderbarer Vater-Tochter-Roman, der einen sofort verzaubert. Genau das richtige für triste Winterabende.

(Anika Neuwald)

  (5)
Tags: familie, tochter, vater   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

niederrhein, versicherungsvertreter, familie, alltag, mobbing

Die romantischen Jahre

Paul Ingendaay
Fester Einband: 466 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.09.2011
ISBN 9783492054744
Genre: Romane

Rezension:

Versicherungsvertreter… das klingt nicht nach großer Karriere, Abenteuer oder Selbstverwirklichung. Versicherungsvertreter, das klingt solide und etwas langweilig. Aber viel mehr möchte Marco Theunissen auch gar nicht. Er ist zufrieden und das sollte doch wohl reichen, findet er. Sein Umfeld sieht das allerdings anders. Schriftsteller wollte er mal werden, ein ganz großer. Die Begabung dazu hatte er, der nötige Biss fehlte.

So sitzt Marco heute in seinem Büro, irgendwo in der niederrheinischen Provinz und versucht Versicherungen an Bauern zu verkaufen. Als er eine Affäre mit einer verheirateten Frau beginnt und ein karrieresüchtiger Kollege ihn erpresst, nimmt sein Leben plötzlich Fahrt auf. Hinzu kommt Marcos seniler Vater, der zum 75. Geburtstag eine Familienzusammenführung plant, zu der allerdings niemand aus der Familie kommen will.

»Die romantischen Jahre« ist eine Geschichte, die gleich bei uns um die Ecke spielen könnte. Ein traurig-schöner Roman um einen Jedermann, unaufgeregt und liebevoll erzählt.

(Anika Neuwald)

  (6)
Tags: alltag, familie, liebe, niederrhein, schriftsteller, versicherungsvertreter   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

beziehung, musik, romanze, familie, freundschaft

Heartcore - Liebe ist ein Aufstand

Johanna Merhof
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 12.08.2011
ISBN 9783596187393
Genre: Romane

Rezension:

Hinter diesem etwas dramatischen Titel, verbirgt sich das gesammelte Werk von Johanna Merhof, die als Kolumnisten für Herzensangelegenheiten für Die Welt online geschrieben hat. Sortiert nach den verschieden Nuancen von Beziehungen erzählt Merhof Geschichten über die Liebe in all ihren Formen: Romanze, Freundschaft, Familie…

Wie persönlich diese Anekdoten auch immer sein mögen, sie sind Zeugnisse eines Lebens- und Liebesgefühls vieler Großstadtkinder. Viele entdecke ich in diesem Roman wieder: Die Scheidungskinder, die Facebook-Nutzer, die Independent-Künstlertypen, die Reizüberfluteten, Fernwehgeplagten und Langzeitpraktikanten.

Darüber hinaus, wählt die Autorin aber noch ein weiteres verbindendes Element: Die Musik. Jedem Text und jedem Stadium der Liebe stellt sie eine Song voraus, der den Leser aufhorchen lässt und einbindet.
Ein Roman wie ein Popkonzert.

(Annika Wessel)

  (4)
Tags: beziehung, familie, freundschaft, liebe, musik, romanze   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

alltag, maria, gut beschriebene langeweile, gefängnis, kein muss

Wenn wir Tiere wären

Wilhelm Genazino
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 25.07.2011
ISBN 9783446237384
Genre: Romane

Rezension:

Dieser Typ Mensch, über den man nur den Kopf schütteln kann oder ihn gerne gleich ordentlich an den Schultern packen möchte, genau so einer ist der Protagonist in Genazinos neuem Roman.
Leidenschaftslos und entscheidungsschwach, fast lethargisch lebt er vor sich hin und hat seine eigenen Schrullen längst zu Individualität und Untergrabung der Gesellschaftsnorm sterilisiert. Genervt von den alltäglichen Zumutungen, hat er statt einer gut laufenden Beziehung plötzlich drei Frauen am Hals.
Dass man immer weiter liest, statt genervt oder voll Antipathie das Buch beiseitezulegen, liegt am schwarzhumorigen und intelligenten Stil des Autors, sowie der detaillierten und somit wieder kunstvollen Beschreibung der tristen Umwelt.
Eine sehr lesenswerte Lebensphilosophie, eines gar nicht mal so falsch liegenden Dauer-Depremierten.

(Annika Wessel)

  (6)
Tags: alltag, beziehung, individualität, lebensphilosophie   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

humor, kickboxen mit lu, freundschaft, schriftstellerin, langweilig

Kickboxen mit Lu

Roman Marchel
Fester Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Residenz, 23.08.2011
ISBN 9783701715732
Genre: Romane

Rezension:

Kann ein Buch unterhaltsam, sogar geistreich sein, wenn es größtenteils aus dem Monolog eines sechzehnjährigen Mädchens besteht? Auf jeden Fall, wenn Lu dieses Mädchen ist.

Und das denkt auch Tulpe Valentin, eine alte, schwerkranke Schriftstellerin, die Lu in einer abgelegenen Pension trifft. Lus Eltern glauben, Lu sei im Kickboxcamp, doch Lu brauchte einfach Abstand von ihrem Leben, musste weg von allem, was passiert ist.
Genau dem spürt die Schriftstellerin nach, um aus diesen Berichten ihren letzten Roman zu machen. Doch die Sechzehnjährige ist an und für sich schon ein wahres Ein-Frau-Stück, so dass am Ende alles aus dem Ruder zu laufen droht und so muss Tulpe Valentin eine Entscheidung treffen...

Dieser Roman strotzt nur so vor Leben, Witz und Energie, vor Lus Leidenschaft, Charme aber auch Zärtlichkeit, dass sie dem Leser fast aus den Seiten entgegen zu springen scheint.

(Annika Wessel)

  (6)
Tags: freundschaft, humor, schriftstellerin   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

zug, reisen, deutschland, geschichen, reise

Geschichten aus dem Speisewagen

Torsten Körner
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Scherz, 04.05.2010
ISBN 9783502151616
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mein Zugfahrbekenntnis habe ich bereits in der letzten schmitzkatze gemacht, nun war es natürlich interessant, auf die Suche nach Gleichgesinnten zu gehen...
So stieß ich auf den Journalisten Torsten Körner, der 383 Seiten pures Schienenglück niedergeschrieben hat.
Ein Jahr lang ist er quer durch Deutschland gereist und das immer im Speisewagen der Deutschen Bahn. Die Berichte leben von Körners genauer Beobachtungsgabe und von den Geschichten der Menschen, die er dort traf. Manche teilen mit ihm ein paar Anekdoten über das Reisen, andere machen gar Lebensbeichten.
Wie unterschiedlich die Geschichten auch sein mögen, immer sind sie authentisch, immer voller Leben.
Danke für dieses wunderbare Reisebuch, das auch jeden Nicht-Zugfahrer amüsieren, rühren und begeistern wird.

(Annika Wessel)

  (5)
Tags: bahn, journalist, menschen, reisebuch, reisen, zug   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

bibliothek, bücher, usa, entführung, freundschaft

Ausgeliehen

Rebecca Makkai , Mirjam Pressler
Fester Einband: 367 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 06.10.2011
ISBN 9783550088483
Genre: Romane

Rezension:

Der beste Begleiter für kalte Winterabende, ist für mich in diesem Herbst ganz sicher das Debüt von Rebecca Makkai »Ausgeliehen«. Sie erzählt die Geschichte des zehnjährigen Ian, der nur eine Leidenschaft kennt: Geschichten…

Darum kommt er tagein, tagaus in die städtische Bibliothek, immer auf der Suche nach neuem Lesestoff. In der Bibliothekarin Lucy findet er eine Verbündete, die seine Liebe zum geschriebenen Worten teilt und ihm hilft, trotz der strengen Zensur seiner Mutter, an die gewünschten Bücher zu gelangen. Doch plötzlich findet sich Lucy mit Ian auf einer Reise quer durch die Vereinigten Staaten und durch phantastischste Bücherwelten wieder. Welche Konsequenzen es am Ende auch haben mag, Lucy glaubt an die Wahrheit und die heilende Wirkung von Büchern.

So wie die Protagonisten in ihren Geschichten aufgehen, so zieht dieses Buch auch den Leser in seinen charmanten Bann.

(Annika Wessel)

  (6)
Tags: amerika, bibliothek, bücher, freundschaft, literatur, road-trip, vertrauen   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 9 Rezensionen

wien, archäologie, bestattungswesen, archäologe, vitus novak

Zu Grabe

Daniela Larcher
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 12.08.2011
ISBN 9783596182862
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Da hat Chefinspektor Otto Morell sich extra von Wien nach Landau versetzen lassen, um Serienmorden und Gängeleien durch Kollegen zu entkommen, prompt wird er dorthin zurückgerufen. Ausgerechnet sein Freund Leander Lorentz, soll den Archäologieprofessor Vitus Novak ermordet haben…

Das kann Otto sich beim besten Willen nicht vorstellen. Sofort reist er nach Wien um auf eigene Faust Leanders Unschuld zu beweisen, doch der zuständige Inspektor, sein Erzrivale aus Wiener Zeiten, will ihm keine Einsicht in die Akten gewähren. Zu allem Unglück belagert ihn auch noch eine schrullige Alte, deren Sohn vor einiger Zeit verschwunden ist und die in Otto einen Verbündeten für ihre Verschwörungstheorien sieht. Mehr als genug Stress für den gemütlichen Tiroler mit dem großen Herzen und dem noch größeren Appetit.

  (6)
Tags: archäologie, mord, rivale, wien   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

mybooks2016, familie, geld, liebe, kirche

Die Sünden meiner Mutter

Lisa Gabriele , Annette Hahn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 22.07.2011
ISBN 9783746627205
Genre: Romane

Rezension:

Eine normale Familie ist alles, was die kleine Faith DiNapoli sich wünscht. Doch von Normalität ist diese chaotische Sippe meilenweit entfernt. Nur sonntags, wenn sich alle in die Kirche aufmachen, scheinen sie sich nicht von den anderen Familien zu unterscheiden. Als aber Mutter DiNapoli plötzlich beschließt, nicht mehr zur Messe zu gehen, bricht für Faith eine Welt zusammen…

Sie will fortan das Leben einer Musterkatholikin führen, doch das ist in dieser Familie gar nicht leicht. Permanente Geldsorgen, nervtötende Geschwister, ein unheimlich faszinierender Nachbarsjunge und nicht zuletzt ihr italienisches Temperament sorgen dafür, dass sie immer wieder eines der zehn Gebote bricht. Wie soll man so, sich und seine Lieben vor der Verdammnis bewahren?
Ein wunderbar herzlicher Roman, über eine schräge Familie, die trotz allerlei Sorgen, immer fest zusammenhält.

(anika neuwald)

  (5)
Tags: familie, geld, kirche, liebe, verdamnis   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.068)

6.461 Bibliotheken, 130 Leser, 13 Gruppen, 354 Rezensionen

schweden, humor, lebensgeschichte, freundschaft, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:

Allan Karlsson lebt im Altenheim. Sein Kopf ist noch absolut fit, sein Körper den Umständen entsprechend auch. Letzteres irgendwie sehr zum Leidwesen von Allan, denn er wird Hundert und sogar der Bürgermeister hat sich zum Gratulieren angekündigt. Darauf hat der alte Mann aber so gar keine Lust und geht durch das Fenster stiften…

Damit beginnt ein Road-Trip der Extraklasse. Voll von feinem skandinavischem schwarzen Humor. Vermischt mit einer Gangster-Komödie, die es in sich hat und der Lebensgeschichte Allans, liefert Jonas Jonasson hier ein wirklich richtig tolles Buch ab.

Allan klaut der schwedischen Mafia einen Koffer, hinter dem dann natürlich jeder her ist. Er verbündet sich mit einem 70jährigen »Meisterdieb«, einem Imbissbudenbesitzer der »Alles kann« und einer Frau mit einem entlaufenden Elefanten. Die Flucht des 100-jährigen bringt ganz Schweden durcheinander. Doch daran ist Allan ja gewöhnt, da er in seinem langen Leben schon so einiges in der Weltgeschichte ebenso durcheinander gebracht hat. So skurril wie sich diese Zusammensetzung anhört, so liebenswürdig ist sie. Die Sprache in diesem Buch einprägsam und sofort fesselnd. Es scheint beinahe so, als ob die Protagonisten mit dem Leser zusammen auf der Couch sitzen und die Geschichte erzählen. Jonasson schafft es, dass man einfach jede der Personen lieb gewinnt – auch die Bösewichte.

Ein Buch zum Staunen, Schmunzeln, Lachen und Liebhaben.

(sascha eckart)

  (12)
Tags: altenheim, alter, flucht, humor, road-trip   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

wettbewerb, auto, london, liebe, gewinn

Hand aufs Herz

Anthony McCarten
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.09.2009
ISBN 9783257067309
Genre: Romane

Rezension:

Werbeaktionen, Rabatte, wir kennen das alles zur Genüge. Doch was sich der Gebrauchtwagenhändler Hatch hat einfallen lassen, um sein Geschäft wieder zum Laufen zu kriegen, ist wirklich ungewöhnlich. Er verlost ein Auto bei einem Ausdauerwettbewerb. Gewinner ist derjenige, der die längste Zeit seine Hand an den Wagen hält. Klingt erst einmal simpel. Doch mit einem solchen Andrang hätte selbst Hatch nicht gerechnet. Und die Leute, die an diesem skurrilen Wettbewerb teilnehmen, tun das aus ganz unterschiedlichen Gründen. Für einige geht es um den Spaß am Wettbewerb, für andere ums nackte finanzielle Überleben.

Und wir als Leser sind live dabei, wenn aus vierzig völlig fremden Menschen eine Gruppe wird, die das gleiche Ziel verfolgt. Wir sehen, wie sich die unterschiedlichsten Leute plötzlich nahe kommen, wie sich Liebe entwickelt und wie weit manch einer gehen würde, um zu gewinnen. Und das alles auf dem Hof eines Gebrauchtwagenhändlers, immer mit einer Hand am Wagen. Einfach großartig! Anthony McCarten entwickelt sich zu meinem Lieblingsautor.

(anika neuwald)

  (5)
Tags: egoismus, gewinn, liebe, verlosung, wettbewerb   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

190 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

rache, humor, liebe, roman, frauen

Du mich auch

Ellen Berg
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.09.2011
ISBN 9783746627465
Genre: Romane

Rezension:

Lang, lang ist es her… Zu Schulzeiten waren Evi, Beatrice und Katharina nur als das Trio fatal bekannt, mittlerweile haben sie entweder Karriere gemacht – Beatrice als Creative Director und Katharina als rechte Hand des Familienministers oder sind, wie Evi, glücklich als Mutter und Ehefrau. Zum 25-jährigen Abi-Jubiläum begegnen sich die drei wieder und nach ein paar Runden Champagner stellt sich heraus, dass in ihren Beziehungen so einiges schief läuft…

Evis Mann ist erfolgreicher Bauunternehmer, hat sein Geld auf den Cayman-Inseln in Sicherheit gebracht und will sich scheiden lassen. Beatrice Mann besucht regelmäßig und natürlich in aller Heimlichkeit den Saunaclub Désirée und Katharina hat eine Affaire mit dem Familienminister, der bereits eine eigene Familie hat. Den Dreien ist klar, so kann es nicht weitergehen und sie schmieden einen Plan, um den Männern das zu nehmen, was ihnen am wichtigsten ist: Macht und Geld. Darüber reden ist die eine Sache, den Plan in die Tat umzusetzen jedoch eine ganz andere…

Auch wenn das Thema nicht wirklich neu ist, hat Ellen Berg einen amüsanten und kurzweiligen Roman geschrieben, der mit all den witzigen und skurrilen Ideen die Laune hebt, eigene Rachegelüste durchaus befriedigt und bestens für ein verregnetes Couch-Wochenende geeignet ist.

(sandra rudel)

  (5)
Tags: freundinnen, humor, liebe, rache   (4)
 
23 Ergebnisse