Buchina

Buchinas Bibliothek

483 Bücher, 264 Rezensionen

Zu Buchinas Profil
Filtern nach
483 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

krimi, deutschland

Im Wald

Nele Neuhaus , Julia Nachtmann
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 14.10.2016
ISBN 9783957130525
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

georgien, usa, roman, korruption, hillary clinton

Im Himmel gibt es Coca-Cola

Christina Nichol , Rainer Schmidt
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Mare Verlag, 09.02.2016
ISBN 9783866482340
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Schlafende Hunde

Ian Rankin , Conny Lösch
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 08.09.2014
ISBN 9783442547234
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

59 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

gewin, trauer, freund, karoline herfurt, lesechallenge

SMS für dich

Sofie Cramer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.08.2016
ISBN 9783499290206
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wenn du noch lebst

Mary Higgins Clark , Karl-Heinz Ebnet
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453438682
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Paket

Sebastian Fitzek , Simon Jäger
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2016
ISBN 9783785753897
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

dystopie, science fiction, starke heldin

Niobe

Markus Haack
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 04.11.2016
ISBN 9783743101609
Genre: Romane

Rezension:

Niobes bisheriges Leben wird durch den Weggang ihres Bruders plötzlich in Frage gestellt. Sie wuchs wohlbehütet bei ihren Zieheltern Caius und Ailan auf und hat gerade ihre Ausbildung abgeschlossen. Ihr Bruder, der schon immer zu den Sternen strebte, verlässt seine Familie, um für ein Projekt zu arbeiten, was seine Eltern als größenwahnsinnig und als das Ende ihrer bisherigen Gesellschaftsstruktur sehen. Denn die Welt in der sie leben, steht vor einem Umbruch. Das Gleichgewicht der verschiedenen Familienclan wird nicht mehr aufrecht gehalten. Der Clan Xian strebt die Vorherrschaft an und will mit dem Aufbau einer Sternenstadt, die das neueste und größte Weltraumprojekt vorbereitet endgültig der mächtigste Clan werden. Niobe hat Angst um ihren Bruder, denn von allen, die für das Projekt Sternenstadt arbeiten, gibt es keine Nachrichten mehr. Begründet wird dies mit dem Thema Sicherheit und Geheimhaltung, aber Niobe vermutet mehr dahinter und versucht ihm zu folgen und kommt selbst in große Gefahr.

 Der Autor erschafft mit seinem Debüt eine sehr komplexe dystopische Welt. Sie erinnert an ein modernes römisches Reich, das wiederum durch das Machtstreben der Menschen vor dem Zerfall steht. Der Bezug zum römischen Reich ist gewollt, was allein schon bei Wahl der Namen der Protagonisten und der Bezeichnung der Währung (Dinare) auffällt. Die Idee, dass das römische Reich bis in zukünftige Zeit überstanden hat und sich weiterentwickelt hat, ist faszinierend und für mich einer der großen Stärken des Romans. Denn der Autor gab sich besondere Mühe die vielschichtige Welt mit seinen positiven und negativen Eigenschaften zu beschreiben, ohne dabei in zu langatmige Details abzudriften. Eine weitere Besonderheit des Romans ist seine Sprache, denn hier kann ich nicht, wie bei vielen anderen dystopischen Romanen besonders aus Jugendliteratur, einfach über die Sätze fliegen, sondern muss aufnehmen und wirken lassen. Das viel mir nicht immer leicht, da ich eher eine ungeduldige Leserin bin. Auch bei der wörtlichen Rede sind die Sätze viel komplexer, als ich es sonst gewöhnt bin. Ein Minuspunkt gibt es aus meiner Sicht für die Charaktere, die mir zum Teil fremd blieben. Niobe steht im Mittelpunkt und ist dementsprechend am detaillierten herausgearbeitet, dennoch fiel es mir schwer ihre Entscheidungen immer nachzuvollziehen. Oft blieb sie mir zu passiv und naiv. Andere Charaktere gefielen mir besser, wie ihr Bruder, andere wiederum empfand ich es merkwürdig. Aber das ist auch ein wenig die Herausforderung bei diesem Roman, es ist nicht alles so glatt und vorhersehbar.

 Insgesamt ein Roman, den ich weiter empfehle, denn er unterscheidet sich von den üblichen Romanen dieses Genres. Vor allem sprachlich hat er mich überrascht und herausgefordert, dazu kommt eine vielschichtige Welt, die einerseits bekanntes aus unserer Geschichte beinhaltet, anderseits sich völlig anders entwickelt hat. Ein gelungenes Debüt.

  (3)
Tags: dystopie, science fiction, starke heldin   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

126 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

new york, familie, geschwister, usa, geld

Das Nest

Cynthia D'Aprix Sweeney , Nicolai Schweder-Schreiner
Fester Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 25.11.2016
ISBN 9783608980004
Genre: Romane

Rezension:

Die vier Geschwister Plumb haben nicht viel gemeinsam, außer dass sie alle dringend auf die Erbschaft, die sie das Nest nennen,  ihres verstorbenen Vaters warten. Der hatte ein Treuhandkonto für seine Kinder angelegt, an das sie aber erst kommen, wenn die jüngste von ihnen 40 Jahre wird. Dieses Ereignis steht kurz bevor, bis sich Leo Plumb in Schwierigkeiten bringt und das Geld aus dem Fond dafür nutzt sich freizukaufen. Seine Geschwister sind darüber mehr als nur verärgert, vor allem weil Leo Plumbs Lebenswandel Schuld an diesen Schwierigkeiten ist. Nun sind sie gezwungen, anderes Möglichkeiten für ihr Leben zu suchen, aber sind sie dazu überhaut fähig, nachdem sie sie sich immer auf ihr Nest verlassen haben?

Der Roman begann für mich überraschend mit einer Party und Leo Plumbs großer Fehler, der alle folgenden Ereignisse heraufbeschwört. Nach und nach werden die einzelnen Familienmitglieder vorgestellt. Charaktere und Zeitebenen waren mir nicht immer ganz klar, aber nach und nach wurde ich vertraut mit der Familie. Immer mehr entwickelte sich das Buch zu einem New York Roman. Die Liebe zu dieser Stadt wurde immer wieder deutlich. Die Charaktere entwickeln sich und wachsen über sich hinaus, sie dabei zu begleiten machte mir großen Spass. Denn sie bleiben dabei authentisch. Der Spannungsbogen bleibt durchgängig stramm, was auch an dem Wechseln der Handlungsebenen liegt. Der Roman liest sich sehr angenehm, es tritt keine Langatmigkeit auf. Am Ende wurde es für mich dann aber zu kitschig und seicht. Der Roman kippte etwas für mich, was wirklich schade ist, denn bis kurz vor dem Ende war ich durchweg begeistert. Dennoch möchte ich den Roman weiterempfehlen. Ein guter Familienroman in den Kulissen dieser wunderbaren Stadt New York.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

14 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sicherheit, unauffälligkeit, schutz, verstecken, liebe

The Chemist – Die Spezialistin

Stephenie Meyer , Andrea Fischer , Marieke Heimburger , Luise Helm
Audio CD
Erschienen bei Argon, 08.11.2016
ISBN 9783839815410
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

pampelmusenküken, klammerelfchen, kinderbuch, fantasievoll, türkistier

Das Pampelmusenküken und das Klammerelfchen

Sabrina Heuer-Diakow
Flexibler Einband: 50 Seiten
Erschienen bei Froschtatze - Heuer & Diakow, 25.10.2016
ISBN 9783943426175
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

36 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

psy changeling, lyx verlag, der letzte schwur, nalini singh, roman

Der letzte Schwur

Nalini Singh , Patricia Woitynek
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.12.2016
ISBN 9783736302976
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

bilderbuch, einhorn, nashorn, trotz, sprechblase

Graciella will ein Einhorn sein

Annette Langen , Anne-Kathrin Behl
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei NordSüd Verlag, 22.08.2016
ISBN 9783314102967
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Buch gefiel meiner Tochter schon allein wegen des schön gestalteten Einbands und es ist schön rosa, richtiges Einhornrosa!

Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es um ein kleines Nashornmädchen namens Graciella, was gerne ein Einhorn wäre. Ihre Mutter ist da nicht so begeistert und Graciella wird wütend, da sie aus ihrer Sicht alles verboten bekommt. Durch einen glücklichen Zufall kann sie dann doch ein Einhorn sein.

Da dies in erster Linie ein Bilderbuch ist, wo nur zum Teil die Gefühlsausbrüche durch kleine Sprechblasen beschrieben sind, bleibt für die Geschichte viel Interpretationsspielraum. So habe ich das jedenfalls gesehen und es stellte mich beim abendlichen vorlesen auch vor eine kleine Herausforderung. Da meine Tochter immer genau beschrieben haben möchte was passiert. Für sie waren die Bilder nicht immer eindeutig und es gab einige Sprünge in der Handlung, die sie (3,5 Jahre) nicht immer nachvollziehen konnte.

Besonders gut haben uns beiden die Illustrationen gefallen, die Farben passen sehr schön zueinander, alles in Pastell mit rosa Grundton. Auch Graciella ist einfach süß, besonders wenn sie wütend ist. Ihre Gefühlsausbrüche sind ehrlich und deutlich dargestellt. Mir und auch meiner Tochter fehlte manchmal etwas mehr Geschichte. Gut man muss sie sich selbst denken, aber bei den einzelnen Darstellungen, fehlte mir manchmal einfach noch ein Bild als Übergang.

Dennoch es ist ein wirklich schön gestaltetes Kinderbuch, welches einem viel Interpretationsspielraum lässt.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

267 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

familie, tod, trauer, liebe, verlust

Und nebenan warten die Sterne

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 29.09.2016
ISBN 9783810524713
Genre: Romane

Rezension:

Erika, geschieden, beruflich erfolgreich lebt in Manhattan. Ihr Leben könnte perfekt sein, wenn sie nicht immer das Gefühl hätte, dass sie wegen ihrer Arbeit viel von ihren erwachsenen Töchtern  verpasst. Gerade sind sie auf dem Weg zu einem neuen Jahr auf den College und Erika schafft es wegen eines Arbeitstermins nicht sie hinzubringen. Sie müssen den Zug nehmen. Ihre Tochter Annie hat ihr noch nicht verraten, dass sie ein Jahr Pause vom College machen muss, wegen Plagiatsvorwürfen. So fährt Erikas Tochter allein mit dem Zug. Dann geschieht eine Katastrophe, die ihr bisheriges Leben in Frage stellt.

 Dies ist mein erster Roman von Lori Nelson Spielman und eigentlich auch gar nicht so richtig mein Genre. Aber in der Vorweihnachtszeit brauche ich etwas mit Gefühl. Und Gefühle findet man sehr viel in ihrem Roman. Für mich besonders intensiv war die Beschreibung der Trauer, der einzelnen Charaktere. Es gibt verschieden Wege, jeder Mensch muss selbst rausfinden, wie er Trauer zulässt und schließlich lernt loszulassen. Selbst Mutter fand ich die Reaktionen von Erika nachvollziehbar und auch Annie fand ihren ganz eigenen Weg. Wahrscheinlich würde man selbst ganz anders handeln, aber die Autorin hat es geschafft die Reaktionen des einzelnen für mich nachvollziehbar zu beschreiben. Und bei einigen Stellen habe ich einige Punkte in meinem Leben selbst hinterfragt, was eine große Leitung vom Buch ist. Ganz nett sind die immer wieder eingespielten Sprüche, die Erika von ihrer Mutter an ihre Töchter anhand eines Sprüchealbums weitergibt. Einige kannte ich schon, andere waren neu für mich. Sie haben eine einfach Botschaft und ganz nett zu lesen. Ab und zu driftet die Geschichte etwas ins kitschige ab, aber da ich wirklich gerade in emotionaler Weihnachtsstimmung bin, hat es mich nur wenig gestört.

 Sprachlich fand ich den Roman sehr gut zu lesen, keine komplizierten Satzkonstruktionen. Die Aufteilung der Geschichte in verschiedene Handlungsstränge und der Wechsel von Erika und Annie hielt die Spannung gut und dadurch konnte ich beide Seiten besser verstehen.

 Ein Roman, der jetzt nicht unbedingt sehr tiefgründig ist,  aber der sich sehr gut liest und die Themen, Trauer und Neuanfang gut verarbeitet. Es wird sicherlich nicht mein letzter Roman der Autorin sein. Ich wurde gut unterhalten und bin begeistert.

  (5)
Tags: neuanfang, trauer, verlust   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

119 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 69 Rezensionen

thriller, moor, mooresschwärze, krimi, ritualmord

Mooresschwärze

Catherine Shepherd
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.11.2016
ISBN 9783944676067
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das ist mein erstes Buch von der Autorin und ich bin positiv überrascht. Der Kriminalkommissar Florian Kessler und die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz sind die Protagonisten. Sie arbeiten zusammen zum Mord einer Frau, deren Leiche in einem Moor um Köln abgelegt wurde. Wie wurde sie getötet, bevor Dr. Schwarz dies durch eine Autopsie klären kann, wird die Leiche entführt. Dafür taucht eine neue Leiche auf, die Ähnlichkeiten mit dem ersten Opfer hat.

Dass die Handlung in verschiedene Handlungsstränge geteilt ist, sorgt für besondere Abwechslung. So wird abwechselnd aus der Sicht der Rechtsmedizinerin und des Kommissars erzählt, dazu kommt noch ein Handlungsstrang von einem potentiellen Opfer und dem Mörder. Der Spannungsbogen wird auch dadurch kontinuierlich gehalten. Die zwei Protagonisten sind gut beschrieben, ihre Charaktere haben Ecken und Kanten und waren mir sofort sympathisch. Vor allem die Vergangenheit von Julia Schwarz und wie ein schreckliches Ereignis ihr Leben bestimmt hat, fand ich sehr gut herausgearbeitet ohne dass es den eigentlichen Kriminalfall überdeckt hat. Die gewisse sexuelle Spannung zwischen den beiden Ermittlern macht die Beziehung der beiden noch spannungsreicher.

Die Handlung ist nicht vorhersehbar und ich konnte viel miträtseln, was ich bei Krimis sehr wichtig finde. Das Ende ist nochmal richtig spannend und schlüssig. Dazu noch ein flüssiger Schreibstil. Ein  Krimi, der für mich alles hatte, gut zu lesen, spannend, interessante Charaktere und schlüssiger Schluss. Ich wurde gut unterhalten und werde sicherlich noch einiges von der Autorin lesen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

ozean, ausmalen, postkartenbuch, postkarten, schön

Mein Phantastischer Ozean - Postkartenbuch

Johanna Basford
Flexibler Einband: 40 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.02.2016
ISBN 9783596036622
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich wusste lange nicht ob ich bei dem Hype den Ausmalbücher für Erwachsene ausgelöst haben, mitmache. Jetzt fing aber meine Tochter verstärkt mit ausmalen an und wollte das ich mit male. Ihre etwas großen Motive waren jetzt nicht so die Herausforderung, also suchte ich doch nach den Büchern für Erwachsene.

Bei den Postkarten gefiel mir auch der rein praktische Effekt, dass man sie nach dem kolorieren auch noch verschicken kann. Die Meeresmotive dieses Buches gefielen mir gleich auf Anhieb. Sie sind sehr fantasievoll und unterschiedlich, kein Bild gleicht dem anderen. Mich haben sie in die Welt des Meeres gezaubert.

Für die Postkarten habe ich mir extra passende Fineliner gekauft, dennoch fiel es manchmal schwer, die Bilder genau auszumalen. Mir sind sie oft zu klein und fein. Dennoch die Postkarten sind aus hochwertigem weißen Papier, d.h. die Farbe drückt nicht durch. Und wenn man dann mal ein Bild fertig hat, wird sich derjenige der den Kartengruß hat, sehr freuen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Im Haus des Hüters

Ngugi wa Thiong'o , Thomas Brückner
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.09.2016
ISBN 9783596031733
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

dresden, 2. weltkrieg, mord, frank goldammer, kommissar

Der Angstmann

Frank Goldammer , Heikko Deutschmann
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 23.09.2016
ISBN 9783862318308
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kriminalinspektor Max Heller wird mit einer verstümmelten Frauenleiche konfrontiert. Trotz des Krieges und des vielen Leides um ihn, will er seinen Job machen und den Mörder finden und bestrafen. Auch wenn sich viele fragen, ich am Anfang eingeschlossen, wieso die ganze Mühe, wenn es täglich so viele Tote gibt. Aber Max Heller liebt seinen Beruf und er ist gut darin. Aber er muss selbst aufpassen, denn in dieser Zeit geht es schnell, dass man als Landesverräter verurteilt wird. Von einem Tag auf den anderen steht die Welt auf dem Kopf und ein Feuersturm zerstört Dresden. Die Nazis sind nicht mehr an der Macht, die Russen kommen und Max Heller ist kein Polizist mehr. Aber dennoch der Frauenmörder lässt ihn nicht zur Ruhe kommen.

Auf diesem Roman bin ich vor allem wegen des Settings aufmerksam geworden. Denn bis jetzt hatte ich noch keinen Krimi, der in den letzten Kriegsmonaten des 2. Weltkrieges in Dresden spielt. Und für mich war es auch das interessante an dem Roman. Auch die eigentliche Krimigeschichte ist spannend und nicht 0815. Aber immer wieder treten doch die Probleme des Krieges und des Kriegsendes in den Vordergrund. Weshalb ich den Krimi vor allem denjenigen empfehlen würde, die am historischen Hintergrund interessiert sind.

Max Heller ist ein starköpfiger Ermittler, der seinen Prinzipien treu bleiben will in einer Zeit, wo dies tödlich sein kann. Er war mir sofort sympathisch, denn er hat sein Herz auf dem rechten Fleck. Seine Handlungen und Entscheidungen waren für mich logisch und nachvollziehbar. Seine Ängste und auch seine Liebe zu Frau, Kindern und Stadt wurden gut beschrieben ohne in den Kitsch abzurutschen. Besonders beeindruckend fand ich die Szenen bei dem Dresden in Flammen aufging, ich konnte die Hitze fast selbst spüren.  Der Spannungsbogen wird trotz, dass die eigentliche Krimigeschichte zeitweise in den Hintergrund tritt, immer gehalten. Das liegt zum einen an guten Schreibstil des Romans und der gut ausgearbeiteten Persönlichkeit des Protagonisten, durch dessen Augen ich die Umwälzungen dieser Zeit sehr gut wahrnahm. Dies wird sicherlich nicht mein letzter Krimi des Autors sein!

Da ich das Hörbuch genießen durfte noch kurz dazu. Der Sprecher ist kein unbekannter: Heikko Deutschmann. Er hat schon einige Bücher gesprochen und man merkt er ist Profi. Sehr gut konnte er die spannungsgeladene und düstere Stimmung dieser Zeit einfangen, ohne das er seine Stimme übertrieben verstellt hat. Ein wirklich sehr guter Sprecher!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

DNA

Yrsa Sigurdardóttir , Anika Wolff , Mark Waschke
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 26.09.2016
ISBN 9783844523140
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

vatikan, abenteuer, wien, nostradamus, thriller

Der Nostradamus-Coup

Gerd Schilddorfer
Flexibler Einband: 796 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404174256
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist nun der dritte Teil der Reihe um den abenteuerlustigen Piloten John Finch. Natürlich ist es schön, wenn man alle Teile der Reihe gelesen hat, aber um diesen Roman zu genießen, muss man es nicht unbedingt. Denn die Teile sind für sich abgeschlossen. Außerdem nimmt der Autor auch die neuen Leser*innen an die Hand und beschreibt manches aus den Vorgängerbänden, so das auch Neuleser sich gut in die Welt von Finch und co. einfinden können.

Diesmal schafft es Finch wieder unbeabsichtigt in eine Verschwörung zu geraten in dem ihm ein Notizbuch in die Hände fällt, voll mit verschlüsselten Botschaften, an die nicht nur der englische Geheimdienst interessiert ist. Nach und nach tauchen neue und alte Feinde auf, während Finch mit seinen Freunden und alten Weggefährten versucht selbst die Rätsel zu lösen. Eine Verfolgungsjagd in Europa beginnt. Daneben eröffnet sich ein weiterer Handlungsstrang der am Ende des zweiten Weltkrieges spielt und sich erst ziemlich am Schluss offenbart, wie er mit Finchs Rätsel zusammen hängt.

Viel möchte ich eigentlich nicht zur Geschichte verraten. Ich kann es auch nicht, denn sie ist viel zu komplex, um sie in ein paar Sätzen zu erklären. Das ist kein Roman, den man so einfach runter liest, dafür ist er mit zu vielen interessanten Fakten und Informationen ausgestattet. Dan Browns Verschwörungsromane sind da weniger komplex. Das war manchmal anstrengend, aber dadurch dass die ganze Zeit ein hoher Spannungslevel gegeben war, wurde es nie langweilig. Es gab viele unerwartete Wendungen, die es für mich noch spannender machten. Dazu kommt, dass der Autor das Talent hat, alles sehr bildhaft zu erklären, so dass ich wirklich mit dabei war, durch die Straßen gerannt bin, in Flugzeugen abgestürzt bin. Ich sah das Buch wie einen Film vor meinem Auge ablaufen. Die ganze Zeit wird man zum miträtseln animiert, was mir immer großen Spass bereitet.

Dazu kommen die gut herausgearbeiteten Charaktere. Sie sind nicht perfekt und haben ihre Schwächen, deswegen mag ich sie und kann mich gut in sie hineinversetzen. Auch wenn mir Finch manchmal etwas überlegter handeln könnte, aber dann wäre es nicht so ein Abenteuer.

Ein Buch was mir großartige Lesestunden breitet hat. Dabei lerne ich viel vom Roman, über Geschichte, Verschwörungstheorien und wunderschöne interessante Schauplätze. Ich hoffe sehr, dass es bald einen neuen Roman um Finch und seinen Freunden gibt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

vegan, kochen, weizenfrei, schwarzwurze, kartoffel

Regionale Winterküche

Miriam Emme , Daniela Friedl
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 15.09.2016
ISBN 9783800108411
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Kochbuch hat mich als erstes von seinem Äußeren sehr angesprochen. Das schöne blau mit den Schneeflocken, dazu im Kontrast das satte Grün des Rosenkohls, das ist für mich schon einmal ein Augenschmaus. Die Größe und die Verarbeitung des Buches sind gut, nur ein oder zwei Lesebändchen wären noch sehr gut gewesen. Auch das Design im Buch und die Fotos zu den Rezepten ist gut gestaltet und macht Appetit. Aufgeteilt ist das Buch in Salate/Suppen, Hauptgerichte, Süßes und Sachen zum Verschenken. Gerade das letzte Kapitel fand ich für ein Kochbuch ungewöhnlich und schöne Bereicherung. Vor den Rezepten werden die typischen Wintergemüsesorten, wie die verschiedenen Kohlarten, Hagebutten, aber auch Obst wie Birne und Apfel erklärt.

Beim Nachkochen habe ich mich besonders auf die herzhaften Rezepte konzentriert. Die Zutatenliste ist übersichtlich und die Angaben über das Zubereiten logisch und nachvollziehbar erklärt. Einige interessante Kürbisgerichte sind drin und haben mich auch geschmacklich sehr überzeugt. Der Pastinakenfladen ist mir leider nicht so gut gelungen, was einfach auch an den Teigzutaten lag, es fehlte ein Bindemittel. Insgesamt hätte ich mir mehr Hauptgerichte oder auch Eintöpfe gewünscht. Oft waren es eher kleine Gerichte, die man aber auch kombinieren kann.

Da die Gerichte aus dem Buch nicht nur aus regionalen Wintergemüsen und -obst bestehen  soll, sondern dazu noch Soja- und Weizenfrei sein soll, braucht man für manche Gerichte besondere Hilfsmittel. Die sind mir als Nichtveganer oft unbekannt gewesen z.B. Xanthan. Leider werden diese im Buch nicht weiter erklärt und man muss selbst recherchieren. Das finde ich gerade für Einsteiger in vegane und weizenfreie Küche sehr schade. Denn so wurde ich von manchen Rezepten auch abgeschreckt.  Es wäre zum Beispiel hilfreich gewesen, wenn erklärt gewesen wäre, warum man gerade dieses Produkt verwenden soll und welche Möglichkeiten es für Ersatzprodukte gibt. Des Weiteren fehlten mir die Nährwertangaben bei den Gerichten.

Insgesamt ein ansprechendes Kochbuch mit Rezepten, die zum Teil sehr neu für mich waren und mich inspiriert haben, dass ein oder andere Gemüse mehr zu nutzen. Für Weihnachten habe ich mir jedenfalls schon vorgenommen, einige Rezepte aus der Rubrik „Verschenken“ zu testen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

weihnachten, familie, cornwall, schnee, liebe

Schuld war nur der Mistelzweig

Judy Astley , Jenny Merling , Anna-Christin Kramer
Flexibler Einband
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 13.10.2016
ISBN 9783462048674
Genre: Liebesromane

Rezension:

Passend zum Thema ist das Buch weihnachtlich gestaltet. Schönes sattes Rot, natürlich mit einem grünen Mistelzweig und goldenen Anhängern, die alle auch irgendetwas mit dem Buch zu tun haben. Für mich hätte man das Cover etwas hochwertiger gestalten können. Die Schrift wirkt in echt etwas verschwommen, kein guter Druck und insgesamt hätte man das Ganze mit erhabener Schrift und/oder goldenen Akzenten designen können.

Nun aber zum Inhalt: Bei Thea will sich nur schwer Weihnachtsstimmung breit machen, sie hat sich von ihrem Freund getrennt und nun verkünden noch ihre Eltern, dass sie sich endgültig scheiden lassen wollen. Damit es trotzdem ein traditionelles Familienfest wird, mieten die Eltern für sich, ihre Kinder und Anhang ein großes Haus in Cornwall über Weihnachten. Sowas bringt nicht nur Freude, sondern auch ganz schön viel Trubel, vor allem als dann noch die neuen Partner der Eltern eintreffen und Thea immer mehr Zeit mit dem gutaussehenden Vermieter des Hauses verbringt.

Der Roman schaffte eine schöne (Vor-)weihnachtsstimmung, denn die Beschreibung des Settings in Cornwall, das Wetter, das Essen haben mich träumen lassen. Die Geschichte ist schön erzählt, wenn auch sehr vorhersehbar. Thea und ihre Familie sind sehr sympathisch und ihre Charakter gut ausgearbeitet, obwohl ich am Anfang hatte sie alle richtig zuzuordnen. Es ist insgesamt weniger schnulzig als andere Bücher zu dem Thema. Ich konnte es gut lesen und wünschte manchmal gerne zu dieser chaotisch-sympathischen Familie dazu. Ein paar überraschende Wendungen hätte ich mir gewünscht, dann wäre es perfekt gewesen. Dennoch ist es ein gutes Buch für die weihnachtliche Vorweihnachtszeit. Ich habe jetzt jedenfalls richtig Lust bekommen Weihnachten in Cornwall zu verbringen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

pampelmusenküken, pampelmusenbaum, türkistier, dingsbumsmaschine, hörbuch

Das Pampelmusenküken

Sabrina Heuer-Diakow , Sabrina Heuer-Diakow
Audio CD
Erschienen bei Froschtatze - Heuer & Diakow, 15.11.2015
ISBN 9783943426151
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dieses Hörbuch habe ich mit meiner 3,5jährigen Tochter gehört und werde vor allem auch ihre Bewertung hier einfließen lassen.

Das Hörbuch fällt schon in seiner Gestaltung auf. Die Zeichnungen sind sehr bunt und es wirkt wie selbst gemalt und nicht wie eine Computergrafik. Ich dachte erst meine Tochter hat erst Problem mit dem Pampelmusenküken und seinen Freunden, weil es völlige Fantasygestalten sind und keine Tiere, die sie sonst aus Zoo oder Büchern kennt. Aber nichts, sie hat sie sofort angenommen und auch keine weiteren Fragen dazu gestellt.

In kurzen Episoden wird erzählt wie das Pampelmusenküken nachdem es früh aufgestanden ist, loszieht, dass zu suchen, was sie die Nacht vorher geträumt hat. Dabei begegnet sie ihren Freunden, die immer wieder daran zweifeln, dass es seine Träume finden wird. Aber das Pampelmusenküken bleibt stark und wird dafür belohnt. Jede kurze Geschichte ist vom Aufbau gleich und hat auch immer Wiederholungen drin. Ich persönlich fand dies für mich etwas anstrengend, aber meine Tochter überhaupt nicht, ganz im Gegenteil. Sie konnte schon nach ein paar Mal hören, einige Episoden nacherzählen, was sie sonst bei Hörbüchern kaum macht. Die zwei Sprecherstimmen sind klar und deutlich und sie variieren schön bei den einzelnen Charakteren, so dass man diese gut auseinanderhalten kann. Zwischen den Geschichten gibt es immer die gleiche Melodie, so dass die Kinder immer wissen, wann eine aufhört und wann sie beginnt. Am Ende gibt es nochmal ein schönes Lied.

Mir selbst gefällt vor allem die Aussage der Geschichte, du sollst dich nicht abbringen lassen, deine Träume zu suchen und das möchte ich meiner Tochter jeden Tag sagen!

Da dieses Hörbuch im Moment das absolute Lieblingshörbuch meiner Tochter ist und sie in kurzer Zeit immer wieder hören möchte, obwohl wir eine große Auswahl an Hörbüchern zu Hause haben, bleibt mir gar nichts anderes übrig dem Hörbuch volle Punktzahl zu geben. Ich hätte diese Reaktion von meiner Tochter nicht erwartet, da sie sonst eher Benjamin Blümchen und Conni hört und bin wirklich positiv überrascht. Gerade habe ich mir noch das Buch und den neuen Hörbuchdownload gekauft.

Übrigens der Titel der Rezension hat meine Tochter beigesteuert.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

geheimbünde, 2011, agenten, weißrussland, phantastisches

Oneiros - Tödlicher Fluch

Markus Heitz , Simon Jäger
Audio CD: 8 Seiten
Erschienen bei Audio Media Verlag, 01.07.2012
ISBN 9783868047196
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

144 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

finstermoos, janet clark, bären, dorf, lift

Finstermoos - Am schmalen Grat

Janet Clark
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.03.2015
ISBN 9783785577493
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

kochbuch, kochen, schiffskoch, rezepte, mediterran

Staats‘ Geheimnisse

Stephan Staats , Martin Lagoda , Hubertus Schüler , Justyna Krzyzanowska
Fester Einband
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 21.09.2016
ISBN 9783954531066
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Kochbuch macht optisch schon einiges her. Es ist dick, es ist schwer und es fühlt sich gut an. Die Fotos sind professionell und einfach schön anzuschauen. Bei den Gerichten steht das Essen im Vordergrund und nicht die Deko. Die Fotos machen Appetit.

Das Buch beginnt mit zwei Inhaltsverzeichnissen. Eins für die Rezepte, die nach Regionen unterteilt sind und eins für die Geschichten, die der weite gereiste Koch zu erzählen hat. Die Rezepte werden schön übersichtlich auf 2 Seiten dargestellt. Eine Seite für Foto, die andere für die Zutatenliste und die Zubereitung. Gleich zu Anfang stehen die Zubereitungszeit und eventuelle Wartezeiten für das Rezept. Das fand ich persönlich sehr gut, da bei vielen Rezeptbüchern oft nur die Zubereitungszeit steht und nicht die Zeit, die man dann wirklich braucht inkl. Aufgehzeiten etc. Die Rezepte sind wirklich bunt gemischt. Es gibt Vorspeisen, Hauptgerichte,  Süßes, Dips und vieles mehr. Es ist wirklich für Jeden etwas dabei, es gibt einfache Gerichte und auch schon kompliziertere was z.B. die Zutatenliste angeht.  Es ist aber alles gut und verständlich erklärt. Sehr gut finde ich, dass nicht nur die typischen mediterranen Regionen vertreten sind, sondern auch einige nordafrikanischen Gerichte, die ich persönlich sehr mag. Zu etwas besonderen unter den Rezeptbüchern macht das Buch natürlich die Geschichten von Stephan Staats. Er hat einiges in seinem Leben als Koch erlebt. Er erzählt offen und auch wie in dieses unstete Leben verändert hat. Geschichte und Rezepte wirken gut zusammen. Durch die Geschichten sah ich die Rezepte mit anderen Augen und die Geschichten wurden durch die Rezepte noch lebendiger.

Insgesamt ein Konzept was wirkt. Dazu die hochwertige Aufmachung des Buches. Eine schönes Geschenkidee, aber auch zum selber kochen.

  (8)
Tags:  
 
483 Ergebnisse