Buchverschlinger2014s Bibliothek

86 Bücher, 84 Rezensionen

Zu Buchverschlinger2014s Profil
Filtern nach
86 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Baby, Business, Bettgeflüster

Julia Niewöhner
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.05.2018
ISBN 9783738632057
Genre: Romane

Rezension:

Julia Niewöhner ist mit "Baby, Business und Bettgeflüster" eine gelungene Fortsetzung um Klara und ihrem kleinen Sohn gelungen.


Der erste Band drehte sich um ihre Schwangerschaft und ihren untreuen Ehemann, denn sie dann auch verlässt. Jetzt 6 Monate später hat sie sich in ihrer Rolle als Alleinerziehende Mutter eingefuchst und kämpft nun mit den Tücken des Alltags.
Gleichzeitig mit ihren beiden Freundinnen will sie doch mal wieder einen Mann an ihrer Seite haben. Sie probiert Do einige Wege aus um ihren Mr. Right zu treffen. Aber auch Romy und Franz sind mit ihrem Liebesleben nicht zufrieden, so dass es auch da einige Verwicklungen gibt.
Beruflich sieht es für Klara und Romy ebenfalls nicht gut aus, nachdem ihre Beratungsstelle verkauft wurden ist. 
Trotzdem lassen sich die Frauen nicht entmutigen und suchen neue private und berufliche Herausforderungen.

Das Buch wechselt schnell und häufig zwischen den Frauen hin und her, aber so bekommt man einen guten Eindruck vom Leben der 3 Freundinnen.  

Mir hat wieder einmal der Humor der Geschichte gefallen und auch das die Liebe eine große Rolle spielt. Klara ist eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und ihr Glück in die eigene Hand nimmt.

Ich freue mich auf eine Fortsetzung um die 3 Frauen auch mit ihrer neuen beruflichen Perspektive. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

165 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 99 Rezensionen

"thriller":w=4,"roman":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"liebe":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"scheidung":w=1,"bestseller":w=1,"stalker":w=1,"florida":w=1,"emma":w=1

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"The wife between us" von Greer Hendricks und Sarah Pekkanen erzählt die Geschichte um die Exfrau Vanessa und die aktuelle Verlobte Emma von Richard. Dann gibt es noch die Richards Freundin Nellie, die als 3. Frau mitmischt. Aber ist alles wirklich so wie es scheint?

Vanessa scheint nicht erst durch die Scheidung psychische Probleme zu haben, denn sie kann sich nicht mit der Trennung abfinden. Will sie sich wirklich an ihrem Exmann rächen oder will sie ihrer Nachfolgerin wirklich vor ihrem eigenen Schicksal bewahren? Von Richard bekommt man den Eindruck, dass er nur ein kontrollsüchtiger fieser Ehemann ist oder trügt auch hier der Schein?

Die beiden Autorinnen schaffen mit ihren wechselnden Perspektiven aus Sicht der einzelnen Frauen die Spannung nach und nach zu steigern. Zusätzlich gibt es immer wieder unerwartete Wendungen, die das bisher gelesene in Frage stellen. Man hinterfragt immer wieder die Motive, besonders die von Vanessa.

Es ist ein gelungener Thriller, der geschickt mit Manipulationen spielt und ohne Mord / Todschlag / Blut und Grausamkeiten auskommt.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"england":w=6,"roman":w=5,"familie":w=5,"sekte":w=5,"guru":w=5,"familiengeschichte":w=4,"mord":w=2,"usa":w=2,"drogen":w=2,"erbe":w=2,"kalifornien":w=2,"meditation":w=2,"vorablesen":w=2,"neurosen":w=2,"martine mcdonagh":w=2

Familie und andere Trostpreise

Martine McDonagh , Marion Ahl
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.07.2018
ISBN 9783959671958
Genre: Romane

Rezension:

Sunny ein junger Mann mit ziemlich vielen Neurosen und Phobien erbt nicht nur zu seinem 21. Geburtstag ein kleines Vermögen, sondern er bekommt auch 5 Briefe, die ihm zu seinen Wurzeln sollen.

Also begibt er sich auf die Reise nach England, um seine Verwandtschaft zu treffen und sich die Originalschauplätze seiner Lieblingsfilme anzuschauen.
Er trifft dabei alte Bekannte und Weggefährten, die seine Eltern und besonders sein Vater von früher kennen. Sein Vater war ein selbsternannter Guru gewesen, der eine Sekte gegründet hatte. Seine Mutter war eine seiner Jüngerinnen, die später aber ihren Sohn freiwillig weggeben hat.
Nicht nur seine Eltern waren ziemlich skurril und ungewöhnlich, sondern auch Sonnys Leben. Er wurde nach Brasilien geschafft und wurde später von seinem wegen Mordes vorbestraften Vormund Thomas irgendwie großgezogen. Dadurch ist es nicht wirklich verwunderlich, dass Sonny so ein verkorkster junger Mann wurde.

Auf Grund des Klappentextes hatte ich eine ungewöhnliche und interessante Familiengeschichte erwartet, aber das war nicht der Fall. Wahrscheinlich war der Humor für mich einfach zu skurril, denn ich konnte nicht wirklich mit ihm warm werden. Ehrlicherweise musste ich mich sehr durchquälen und war froh, als es zu Ende war.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

"sizilien":w=5,"liebe":w=3,"humor":w=3,"mafia":w=3,"urlaub":w=2,"amore":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"italien":w=1,"erinnerungen":w=1,"sommer":w=1,"witz":w=1,"jugendliebe":w=1

Nie wieder Amore!

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548290928
Genre: Humor

Rezension:

Moni ist eine rüstige Rentnerin, die durch einen Zufall dass ihre Jugendliebe in Italien gar nicht tot ist, wie sie jahrelang geglaubt hat. Spontan begibt sie sich mit ihrem Enkel Jan auf Spurensuche nach Sizilien.

Dort angekommen, wird sie allerdings schnell mit anderen Problemen konfrontiert. Die Besitzerin des Hauses, die den Hinweis auf die Jugendliebe gefunden hat, möchte gerne eine Sprachschule eröffnen. Allerdings hat auch die Mafia ein Auge auf das Objekt geworfen und so werden ihr allerlei Steine in den Weg gelegt. Allerdings haben sie nicht mit dem weiblichen Kampfgeist und dem Ideenreichtum gerechnet, um alle Schwierigkeiten niederzukämpfen.

Als Monis Tochter Tanja auch unverhofft in Italien auftaucht, könnte das Chaos nicht größer werden. Aber trotzdem erkennen alle 3 Generationen (Moni, Tanja und Jan) nach und nach, dass es nie zu spät ist um seinen eigenen Lebenstraum zu  verwirklichen. Manchmal gibt das Leben einen eine 2 Chance, die man auch nutzen sollte und nie wieder Amore ist auf Dauer auch keine Lösung.

Der neue Sommerroman von Tessa Hennig ist wieder eine gelungene Mischung aus Humor, Liebe und ein bisschen Spannung. Er liest sich locker und leicht und durch die gelungenen Beschreibungen von Italien, bekommt man fast das Gefühl selber vor Ort zu sein. Der Roman ist der perfekte Italienurlaub für zwischendurch.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"weimarer republik":w=5,"historischer roman":w=2,"trilogie":w=2,"autorennen":w=2,"richard dübell":w=2,"dübell":w=2,"jahrhundertsturm":w=2,"deutschland":w=1,"serie":w=1,"berlin":w=1,"familiengeschichte":w=1,"fortsetzung":w=1,"historie":w=1,"band 3":w=1,"familiensaga":w=1

Das Jahrhundertversprechen

Richard Dübell
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783548289663
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der letzte Band der Jahrhunderttrilogie von Richard Dübell "Das Jahrhundertversprechen" dreht sich um die Familie von Otto von Briest. Zusammen mit seiner Ehefrau Hermine betreibt er in Berlin der 20ger Jahre eine Detektei und versucht gleichzeitig das Familiengut vor dem finanziellen Ruin zu retten. Die einzige Tochter Luisa träumt von einer Schauspielkarriere, während der Ziehsohn Max ein großes Talent bei Autorennen beweist. Gemeinsam müssen die 4 schwierige wirtschaftliche und politische Zeiten überstehen.

Anders als in den Vorgängerromanen geht es dieses Mal nicht um eine "spektakuläre" neue Idee, sondern eher allgemein um das Lebensgefühl der Menschen zwischen 2 Weltkriegen. Sie müssen sich in schwierigen Zeiten irgendwie durchkämpfen und auch alte Familienfeindschaften erschweren teilweise die Situation.

Man muss nicht die Vorgängerromane kennen, denn die vorherigen Hauptpersonen werden maximal in kurzen Nebensätzen erwähnt, die nicht wesentlich für das Verständnis sind. Dies ist auch einer der Kritikpunkte der Trilogie von mir, da man nicht mitbekommt, dass es eine Familiengeschichte über mehrere Generationen ist.

Positiv aufgefallen ist mir wieder, die detaillierten Schilderungen
der damaligen Gesellschaft mit ihrer besonderen politischen und wirtschaftlichen Situation. Man merkt, dass sich Richard Dübell intensiv mit der damaligen Zeit auseinandergesetzt hat. Es ist ein gelungenes geschichtliches Abbild, wo man auch einiges über die Geschichte Deutschlands vor knapp 100 Jahren erfahren kann.

Insgesamt habe ich mich bei allen 3 Bänden gut unterhalten gefühlt und so einiges geschichtliches Neues dabei erfahren. Aus diesem Grund vergebe ich gute 4 Sterne, da mir ein wenig der Bezug zu den vorherigen Generationen gefehlt hat.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"erotik":w=1,"paris":w=1,"geld":w=1,"träume":w=1,"hilfe":w=1,"love":w=1,"mode":w=1,"helfen":w=1,"firma":w=1,"date":w=1,"rot":w=1,"finanzen":w=1,"kleid":w=1,"parfüm":w=1,"aufträge":w=1

Dream Maker - Paris

Audrey Carlan
E-Buch Text: 163 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.07.2018
ISBN 9783843716895
Genre: Sonstiges

Rezension:

"DreamMaker - Sehnsucht" von Audrey Carlan ist der Auftakt einer neuen Serie um 3 Männer, die zusammen die "International Guy" Agentur führen. Es gibt zum einen den "DreamMaker" Parker, der so was wie die Hauptperson im Buch ist. Zum anderen gibt es noch seine besten Freunde "LoveMaker" Bo und den "MoneyMaker" Royce. Die Agentur unterstützt zahlungskräftige Frauen in nahezu allen Lebenslagen um sie selbstbewusster und erfolgreicher zu machen. Jeder der 3 hat sein Spezialgebiet, welches sich auch auf die Spitznamen auswirkt.

Im Band 1 übernimmt Parker 3 unterschiedliche Aufträge in Paris, New York und Kopenhagen. Es dauert nicht lange, bis er sich in seine 2. Kundin verliebt. Das Buch ist vor allem aus Sicht von Parker geschrieben, wobei später auch kurze Sichtweisen von Skyler (die 2. Kundin) hinzukommen.

Audrey Carlan hat eigentlich nur eine männliche Version ihrer erfolgreichen Calender Girl Serie veröffentlicht, so dass man bereits ahnt worauf die Geschichten hinauslaufen. Ich bin gespannt, ob in den weiteren Bänden die anderen Mitglieder der Agentur in den Vordergrund rücken oder ob weiterhin Parker als Hauptperson zu den unterschiedlichen Einsatzorten jettet.

Für Fans von Audrey Carlan, die die Calender Girl Serie lieben, ist es das passende Gegenstück. Für alle anderen kann es eine lockere Sommerlektüre seink, die man auch ohne Vorkenntnisse der anderen Serie gut lesen kann. 


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=3,"liebesroman":w=2,"hochzeit":w=2,"susan mallery":w=2,"hochzeitsagentur":w=2,"happily inc":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"reihe":w=1,"hoffnung":w=1,"glück":w=1,"band 1":w=1,"buchreihe":w=1

Planst du noch oder liebst du schon?

Susan Mallery
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.07.2018
ISBN 9783956498183
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Planst Du noch oder liebst Du schon" von Susan Mallery ist der Auftakt um ihre neue Serie rund um die Kleinstadt Happily Inc.

Pallas hat gerade eine kleine Hochzeitsagentur geerbt, die sie weiterführen möchte. Allerdings möchte ihre Mutter unbedingt, dass sie in der familieneigenen Bank einfängt, was so nicht wirklich ihr Traumberuf ist.

Eines Tages lernt sie zufällig Nick Mitchell kennen, der eigentlich Holzkünstler ist und bei ihr als Tischler arbeiten möchte. Allerdings soll er zunächst bei einer Hochzeit als Helfer einspringen, was zu einer sehr komischen ersten Begegnung führt.  Nick kommt nach Happily Inc, um seine Brüder zu besuchen, die auch schon in der Fools Garden Serie vorgekommen sind.

Im Laufe der Zeit bekommt Pallas mehrfach die Gelegenheit ungewöhnliche Themenhochzeiten zu veranstalten, die sie mit viel Liebe zum Detail und der tatkräftigen Unterstützung vieler Freunde auch umsetzt. So langsam erkennt, Pallas wie ihre Zukunft aussehen wird. Sie entscheidet sich dafür ihre Hochzeitsagentur neu auszurichten.

Susan Mallery schafft wiederum eine gelungene Mischung aus Liebe und Humor mit liebevoll beschriebenen Personen. Zusammen mit Pallas und ihren Freundinnen fühlt man sich gleich in Happily Inc gut angekommen und aufgenommen. Ich freue mich schon drauf, wieder nach Happily "reisen" zu dürfen.

Für Fans von Susan Mallery und alle, die es noch werden wollen eine ganz klare Leseempfehlung!!!


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

146 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 104 Rezensionen

"thriller":w=6,"mord":w=3,"spannung":w=3,"rache":w=3,"berlin":w=3,"skorpione":w=3,"geheimnis":w=2,"feuer":w=2,"explosion":w=2,"sand":w=2,"sahara":w=2,"gewalt":w=1,"unfall":w=1,"hilfe":w=1,"internet":w=1

Der Flüstermann: Thriller

Catherine Shepherd
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.07.2018
ISBN 9783944676203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Der Flüstermann" von Catherine Shepard war mein erster Roman der Autorin, aber es war kein Problem ihm zu folgen auch ohne die Vorgängerbände zu kennen.

Die Kommissarin Laura Kern und ihr Team bekommen nach und nach grausame Video zugespielt, auf den ein sadistischer Mörder seine ahnungslose Opfer grausam quält und tötet. Gemeinsam ist allen Videos, dass ein Bettler sie vorher 2x nach einer kleiner Spende anspricht, die sie alle ignorieren. Warum tötet der Bettler scheinbar wahllos oder was verbindet alle Opfer miteinander?

Die Thriller beleuchtet nach und nach das Leben der einzelnen Opfer, die alle irgend etwas aus ihrem derzeitigen Leben vertuschen wollen. Außerdem gibt es immer wieder Rückblenden zu einer Urlaubsreise von 6 Studienfreundin von vor 6 Jahren, die zunächst nicht in das Bild passen wollen. Nach und nach passen durch kleinere Hinweise die Geschehnisse immer besser zueinander. Allerdings verliert, der Thriller dadurch für mich an Spannung, da schon recht früh der Täter und die möglichen Motive zu erahnen sind. Es wurden für mich zu wenig "falsche" Spuren gelegt, um es wirklich bis zum Ende spannend zu halten.

Insgesamt konnte mich das Buch nur bis etwa zur Hälfte wirklich überzeugen und danach flachte es ab. Besonders das Ende fand ich nicht überzeugend, denn es wurde zu "kurz" abgehandelt und nicht auf die wahren Motive des Täters eingegangen. Auch das zum Schluss gelüftete Geheimnis um eines Teammitgliedes passte für mich nicht so recht ins Buch rein. Dies hätte wahrscheinlich besser zu Anfang eines neues Falles gepasst.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"frankreich":w=2,"flucht":w=2,"neuanfang":w=2,"französische atlantikküste":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"verlust":w=1,"ehe":w=1,"trennung":w=1,"meer":w=1,"träume":w=1,"irland":w=1,"verfolgung":w=1

Helle Nächte am Meer

Sheila O'Flanagan , Susann Urban
Flexibler Einband: 484 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 07.05.2018
ISBN 9783458363415
Genre: Liebesromane

Rezension:

Imogen ist eine junge Frau, die nach außen hin das perfekte Leben zu haben scheint. Doch tatsächlich ist sie mit ihrer Situation so unzufrieden, dass sie eines Tages auf einer Geschäftsreise verschwindet und sich auf die Suche nach ihrem eigenen Glück macht.

Imogen versucht ihre Spuren geschickt zu verwischen, damit ihr dominanter Ehemann sie nicht findet und zurück in ihr altes Leben holt. Sie ist nach Frankreich geflüchtet, wo sie den glücklichsten Teil Ihrer Kindheit erlebt hat. Später wurde eigentlich nur noch über ihr Kopf entschieden, was für sie das beste sei, so dass sie nirgends richtig Wurzeln schlagen konnte.

Wir dürfen Imogen auf Ihren Weg in die persönliche Freiheit begleiten. Nach und nach gewinnt Imogen durch neue Freundschaften immer mehr Selbstbewusstsein und trifft zufällig Freunde aus alten Kindertagen wieder. Gleichzeitig erfährt man durch verschiedene Rückblenden mehr über Imogens Kindheit, so dass einiges verständlich wird. Gleichzeitig setzt ihr sehr dominanter und ziemlich geiziger Ehemann alles dran um seine "untreue" Ehefrau zu finden, damit das perfekte Bild der harmonischen Ehe weiter aufrecht erhalten werden kann,

Am Ende wird sich zeigen, ob Imogen genug Selbstbewusstsein für ihr eigenes Glück hat oder ob sie doch wieder in den goldenen Käfig zurückkehren wird.

Der Roman "Helle Nächte am Meer" war für mich die perfekte Urlaubslektüre, die mich nach Frankreich entführt hat. Es hat Spaß gemacht Imogen auf ihren Emazipationsweg zu begleiten, denn ich konnte mich gut in die Person hinein versetzen. Manchmal muss man eben etwas im Leben wagen um durch einen Neuanfang sein eigenes Glück zu finden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"liebe":w=4,"liebesroman":w=4,"zweite chance":w=3,"hamptons":w=3,"sarah morgan":w=3,"roman":w=2,"humor":w=2,"gefühle":w=2,"meer":w=2,"zwillinge":w=2,"hundesitter":w=2,"verliebt bis in die fingerspitzen":w=2,"familie":w=1,"usa":w=1,"new york":w=1

Verliebt bis in die Fingerspitzen

Sarah Morgan , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956497858
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Verliebt bis in die Fingerspitzen" von Sarah Morgan ist der zweite Band um die Geschwister Daniel, Fliss und Harriet. Dieses Mal begleiten wir Fliss auf Ihren Weg zum Liebesglück.

Eigentlich lebt Fliss glücklich mit ihrer Zwillingsschwester in New York, wo beide eine Hundesitteragentur betreiben. Eines Tages taucht unvermittelt ihr attraktiver Exmann Seth nach über 10 Jahren wieder auf. Anstelle sich der Situation zu stellen, flüchtet sie has über Kopf zu ihrer Großmutter in die Hamptons. Das Schicksal will, dass ausgerechnet dort Seth als Tierarzt arbeitet und so dauert es nicht lange, bis die beiden wieder aufeinandertreffen. Bei ihrer ersten Begegnung gibt sich Fliss noch als ihre Zwillingsschwester aus, doch so richtig kann sie keinen aus ihrem näheren Umgebung täuschen. Aus Spaß lässt sich Seth auf dieses Wechselspielchen ein, was zu lustigen und leicht peinlichen Situationen für Fliss führt.

Nach und nach erfährt der Leser, warum die Ehe von Fliss und Seth damals gescheitert ist, obwohl beide auch noch nach vielen Jahren nicht wirklich von ihren Gefühlen losgekommen sind. Fliss fehlte einfach das Selbstvertrauen, um ihrer selbst geliebt zu werden. Die Ursachen liegen in ihrer schwierigen Kindheit, die erst durch eine Enthüllung der Großmutter verständlicher wurde. Haben Fliss und Seth nun doch eine neue Chance auf ein glückliches Leben?

Der 2. Teil hat mir wiederum sehr gut gefallen, auch wenn ich gerne noch mehr von Daniel & Molly aus dem 1. Teil ("Verliebt bis über beide Herzen") erfahren hätte. Als letztes wird Harriet ihre eigene Geschichte in dem Roman "Verliebt für eine Weihnachtsnacht" bekommen.

Allerdings finde ich das gewählte Cover nicht sehr gelungen und es passt nur wenig zum Cover des 1. Teils - so dass nicht gleich erkennbar ist, dass es sich um eine Reihe handelt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

371 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

"liebe":w=10,"schweden":w=7,"after work":w=7,"chef":w=5,"mobbing":w=4,"simona ahrnstedt":w=4,"#lexia":w=4,"liebesroman":w=3,"werbung":w=3,"adam":w=3,"erotik":w=2,"lyx":w=2,"lyx verlag":w=2,"stockholm":w=2,"new-adult":w=2

After Work

Simona Ahrnstedt , Antje Rieck-Blankenburg
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736305595
Genre: Liebesromane

Rezension:

"After Work" von Simona Ahrnstedt erzählt die Liebesgeschichte von Lexy und Adam, der zufälligerweise auch ihr neuer Chef ist.

Lexy ist eine junge Frau, die nicht die Idealmaße eines Models besitzt und deswegen eine Reihe von Komplexen hat. Sie arbeitet in einer Werbeagentur und muss sich dort als  Frau unter den Männern behaupten, besonders als sie einen neuen Chef bekommt. Aus diesem Grund passt es gut, dass sie eine neue Werbekampagne entwickeln soll, die sich an ganz normale Frauen richtet und nicht nur den Idealtyp in der Werbung und Medien. Somit befasst sich der Roman auch ausführlich mit dem typischen Schlankheitsbild und wie sehr Frauen unter dem scheinbaren Ideal leiden können.

Doch die Geschichte ist auch eingebettet in die Liebesgeschichte von Lexy und Adam, die abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt wird.

Lexy lernt Adam eines Abends in einer Bar kennen und erzählt ihm recht viel aus ihrem unglücklichen Leben ohne zu ahnen, dass er ihr am nächsten Morgen als ihr neuer Chef in der Agentur gegenüberstehen wird.

Man bekommt durch den Perspektivwechsel zwischen den beiden Hauptpersonen einen guten Einblick in das jeweilige Gefühlsleben. Besonders Adam hat zunächst mit seinen aufkommenden Gefühlen für Lexy zu kämpfen, da er beruflich und privates trennen will. Doch mit der Zeit lernt er durch Lexy, das es noch mehr im Leben gibt als beruflicher Erfolg.

Insgesamt hat mir das Buch und der Schreibstil von Simona Ahrnstedt sehr gut gefallen. Besonders gelungen fand ich, dass sie sich hier auch mit einem gesellschaftlich relevanten Thema auseinander gesetzt hat. Schließlich wird leider auch heutzutage in unserer Gesellschaft vorausgesetzt, dass eine Frau nur mit Modelmaßen beruflich erfolgreich sein kann. Allerdings entspricht dies nur in den wenigstens Fällen auch dem tatsächlichen Frauenbild.

Ein kleiner Kritikpunkt ist für mich allerdings das Ende, was für mich zu viele Punkte offen und in der Schwebe lässt. Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, ob dies nicht Absicht der Autorin ist, weil sie an einer Fortsetzung arbeitet. Ich würde auf jeden Fall gerne mehr von Lexy und Adam lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"liebe":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"usa":w=1,"liebesroman":w=1,"unfall":w=1,"handwerker":w=1,"renovierung":w=1,"filmindustrie":w=1,"reality tv":w=1,"filmbranche":w=1,"hass-liebe":w=1,"was sich liebt das neckt sich":w=1,"mr. fixer upper":w=1,"lucy score":w=1

Mr Fixer Upper

Lucy Score , Uta Hege
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Forever , 06.07.2018
ISBN 9783958189676
Genre: Romane

Rezension:

Gannon King ist der sexy Star einer Einrichtungsshow, während Paige als Aufnahmeleiterin versucht sich in einer Männerdomäne zu behaupten. Insgesamt dreht sich die ganze Liebesgeschichte der beiden um diese Thematik.

Paige will sich auf keinen Fall auf den sexy Star einlassen, da sie um ihre weitere Karriere fürchtet. Allerdings kann sie dem Charme und Sexappeal von Gannon nicht lange widerstehen, denn von Anfang an sprühen heftig die Funken zwischen den beiden. So tut Paige alles um ihre heimliche Beziehung geheim zuhalten, was natürlich nicht lange gutgehen kann. Wie berechtigt ihre Angst gewesen ist, zeigt sich sehr deutlich, als die Sache doch an die Öffentlichkeit gelangt. Gannon wird es nicht übel genommen, obwohl der für die Medienöffentlichkeit eine "offizielle" Freundin hat, während Paige anschließend keinen neuen Job nach Ende der laufenden Staffel erhält. Vielmehr wird alles von den Fernsehmachern dafür getan, um die Herz-Schmerz-Geschichte noch medientauglich auszuschlachten.

Die Liebesgeschichte zwischen Paige und Gannon war insgesamt sehr vorhersehbar und teilweise ging mir ihre Angst um ihre Karriere doch ziemlich auf die Nerven. Trotz allem ist es immer noch sehr erschreckend zu sehen, wie sehr Frauen zum einen nur über ihr Privatleben beurteilt werden und zum anderen wie schwer sie in der Medienbranche über mehr als eine Assistentin hinaus sich behaupten müssen.

Auch wenn der Story "Hintergrund" mal ein anderer war, ist es für mich leider nur eine mittelmäßige Liebesgeschichte für zwischendurch, die keinen größeren Eindruck hinterlässt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

202 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

"thriller":w=14,"irland":w=12,"krimi":w=7,"dublin":w=5,"olivia kiernan":w=5,"mord":w=3,"vergangenheit":w=2,"mörder":w=2,"suizid":w=2,"debüt":w=2,"preußischblau":w=2,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"kriminalroman":w=1,"selbstmord":w=1

Zu nah

Olivia Kiernan , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel , Carla Felgentreff
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959671835
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Olivia Kiernan Debütroman "Zu nah" ist ein überraschender Thriller, bei dem während der polizeilichen Ermittlungen immer mehr die Grenze zwischen Opfer und Täter verwischen.

Frank Sheehan von der irischen Polizei soll den Tod der Wissenschaftlerin Eleanor Costello aufklären. Am Anfang deutet viel auf ein Selbstmord, aber schließlich gibt es doch Hinweise die auf weitere Personen am Tatort hindeuten. So fängt er an intensiver zu ermitteln, besonders da der Ehemann als Verdächtigter sehr gut ins Bild passen würde. Allerdings ist er spurlos verschwunden und wird später nur als Leiche gefunden. Somit scheint er nicht mehr als Täter in Frage zu kommen.

Allerdings kommen während der Ermittlungen immer mehr Indizien ans Licht, die das so scheinbare perfekte Bild von Eleanor ins wanken bringen. Ist sie wirklich nur das unschuldige Opfer oder war ihr Tod nur ein "Unfall" bzw. unerwünschter Nebeneffekt während eines perfiden Machtspiels?

Irgendwie konnte mich der Thriller nicht wirklich fesselnd, so dass ich mich eher durch kämpfen musste. Es gaben mir zu viele "Verdächtige" und falsche Spuren, die sich manchmal als eher störend entpuppten anstatt das sie den Thriller für mich spannender machten. Die Story hatte dadurch unnötige Länge, die mir das Lesen erschwert haben.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

203 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 142 Rezensionen

"zoo":w=9,"thriller":w=8,"nachtwild":w=6,"amoklauf":w=5,"spannung":w=4,"mutter":w=4,"gin phillips":w=3,"mut":w=2,"kind":w=2,"jagd":w=2,"waffen":w=2,"verstecken":w=2,"schüsse":w=2,"lesewochenende":w=2,"liebe":w=1

NACHTWILD

Gin Phillips , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 29.03.2018
ISBN 9783423261968
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine der Lieblingsbeschäftigungen des 4 jährigen Lincoln sind die gemeinsamen Zoobesuch mit seiner Mutter Joan, wo er spielen kann und sich auch gleichzeitig Geschichten ausdenken kann, in denen die wilden Tiere vorkommen.
Eines Tages sind die beiden gerade auf den Heimweg als Joan Schüsse hört. Ihr einziger Gedanke ist, dass sie sich und ihren kleinen Sohn in Sicherheit bringen muss. Sie tut alles dafür um zum einen ihren Sohn zu beruhigen und zum anderen sich vor den Tätern zu verstecken. Joan weiß nicht was tatsächlich geschehen ist und auf wie viele Täter sie sich einstellen müssen. Somit irrt sie mit den Instinkten und der Kraft einer Bärenmutter durch den mittlerweile leeren Zoo immer auf der Suche nach einem sicheren Versteck für die beiden.
Zwischenzeitlich trifft sie auf eine junge Angestellte und eine ältere ehemalige Lehrerin, die sich ebenfalls vor den Tätern verstecken. Plötzlich taucht einer der Schützen auf, woraus man sich einiges an Spannung erwartet. Allerdings bleiben alle 3 Nebencharakter eher blass und bringen die Geschichte nicht wirklich weiter.

Die Grundidee, wozu eine Mutter unter Lebensgefahr für ihr Kind im Stande ist, hat mir am Anfang gut gefallen, aber die Umsetzung konnte mich im Laufe der Story immer weniger überzeugen. Es hatte für mich zu viele unnötige Länge und war vielleicht zu sehr auf das Verhalten und die Gefühle von Joan fixiert. Sicherlich hätte dem Buch weitere "stärkere" Charakter oder ein Perspektivwechsel zu den Tätern gut getan. So kann ich diese Mal leider keine Leseempfehlung geben.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

205 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 111 Rezensionen

"liebe":w=7,"freundschaft":w=4,"unfall":w=4,"tod":w=3,"verlust":w=3,"münchen":w=3,"nichts ist gut ohne dich":w=3,"lea coplin":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"jugend":w=2,"krankheit":w=2,"bruder":w=2,"jana":w=2,"leander":w=2

Nichts ist gut. Ohne dich.

Lea Coplin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423717786
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jana und Leander sind alte Schulfreunde, die durch den tragischen Verlust von Janas Bruder vor 6 Jahren den Kontakt zueinander verloren haben. Leander war der beste Freund von Leander und gibt sich bis heute die Schuld an dem Autounfall, bei dem der Freund / Bruder starb.
Nun steht er plötzlich nach 6 Jahren Funkstille vor Jana und will die Trauer hinter sich lassen. Obwohl sich Jana strikt dagegen sträubt, entwickeln sich wieder die Gefühle von früher und auch sie muss sich mit der unverarbeiteten Trauer um ihren Bruder auseinandersetzen.

Die beiden treffen immer mal wieder aufeinander und versuchen einerseits die Trauer gemeinsam zu verarbeiten und andererseits mit ihren aufkeimenden Gefühlen klarzukommen. Wird Jana Leander doch noch verzeihen können oder zerbricht noch mehr an dem tragischen Tod des Bruders?

Mich konnte das Buch nicht wirklich fesseln, obwohl mir die Grundidee sehr gut gefiel. Die Trauer und die beginnende Liebesgeschichte waren mir jeweils zu langatmig dargestellt. Besonders das Verhalten von Jana fand ich oft kindisch und unverständlich. Aber wahrscheinlich gehöre ich nicht mehr zu der eigentlichen Zielgruppe des Buches, so dass ich andere Erwartungen daran hatte. Aus diesem Grund kann ich dieses Mal leider auch nur 2 Sterne vergeben.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

276 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 164 Rezensionen

"schweden":w=7,"familiensaga":w=4,"historischer roman":w=3,"saga":w=3,"agnetas erbe":w=3,"löwenhof":w=3,"familie":w=2,"band 1":w=2,"erbe":w=2,"corina bomann":w=2,"die frauen vom löwenhof":w=2,"freundschaft":w=1,"geheimnis":w=1,"frauen":w=1,"schicksal":w=1

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Corina Bomann
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783548289960
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe" ist der Auftakt der Schweden Trilogie von Corina Bomann.
Agneta hat für ihre persönliche Freiheit in Stockholm als Kunststudentin schwer kämpfen müssen und ihre Eltern sowie deren Gutshof verlassen. Eines Tages bricht ein großer Brand in einem Pferdestall aus und ihr Vater sowie ihr älterer Bruder (und Hoferbe) kommen dabei ums Leben. Somit muss sich Agneta entscheiden, ob sie das Familienerbe weiterführt oder ob ihr ihre Unabhängigkeit so viel mehr wert ist.

Schließlich entscheidet sich Agneta schweren Herzens für das Familienerbe und kehrt auf den Hof zurück. Dort muss sie sich nicht nur mit dem schwierigen Verhältnis zu ihrer Mutter auseinandersetzen, sondern zu Beginn des 20. Jahrhunderts war es sehr ungewöhnlich das eine Frau als Geschäftsfrau auftritt. Somit muss sie sich in der damaligen Männerwelt erst einmal durchsetzen. Hilfreich steht ihr zunächst der neue Verwalter zur Seite und die beiden verlieben sich ineinander. Doch eines Tages verschwindet er spurlos und lässt Agnes ratlos und schwanger zurück.

Glücklicherweise kann sie auf die Hilfe eines alten Freundes bauen, der sie heiratet und somit vor einer Schande bewahrt. Auch wenn die Heirat zunächst eine reine Zweckehe war, findet Agneta hier doch noch ihr persönliches Glück.

Anders als frühere Romane spielt dieser Roman von Corina Bomann nur auf einer Zeitebene und auch nur eine Person steht im Mittelpunkt der Geschichte. Trotzdem fühlte ich mich sehr gut unterhalten und freue mich schon auf den 2. Teil, in dem Agnethas uneheliche Nichte die Familiengeschichte weiterführen wird.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

"irland":w=10,"krimi":w=5,"ira":w=5,"todesengel":w=5,"emma vaughan":w=3,"mord":w=2,"missbrauch":w=2,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"spannend":w=1,"mörder":w=1,"band 2":w=1,"krimi-reihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"katholische kirche":w=1

Schweigegelübde

Barbara Bierach
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.03.2018
ISBN 9783548290232
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Schweigegelübde" ist der 2. Fall für die Inspectorin Emma Vaughan, die auch mit privaten Problemen zu kämpfen hat.
Zu ihrem neusten Fall kommt sie, als sie sich im Krankenhaus einem Drogentest unterziehen muss. Durch einen früheren Autounfall hat sich dauerhaft starke Schmerzen, die Sie mit starken Schmerzmitteln in den Griff bekommen möchte. Ihre tägliche Arbeit wird durch ihren Tablettenkonsum (noch) nicht beeinträchtigt, aber ihre Vorgesetzten befürchten bald etwas anderes.
Im Krankenhaus wird sie auf verschiedene mysteriöse Mordfälle hingewiesen und sie beginnt zu ermitteln. Am Anfang will ihr so recht keiner glauben, aber dann passiert während ihrer Ermittlungen ein weiterer Mord. Ist es der gleiche Täter oder haben sie es mit einem Trittbrettfahrer zu tun?
Im Verlauf der Geschichte wird auch noch einmal auf den bisher ungeklärten Fall aus dem ersten Buch "Lügenmauer" Bezug genommen. Es ist zwar nicht unbedingt erforderlich den ersten Band zu kennen, aber es hilft für das Verständnis der Probleme von Emma weiter.
Barbara Bierach ist wieder ein solider Krimi gelungen, der eine Mischung aus dienstlichen und privaten Problemen der Hauptperson hat und einen flüssigen Schreibstil.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

111 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"boxer":w=4,"liebe":w=3,"liebesroman":w=2,"betrug":w=2,"piper rayne":w=2,"the boxer":w=2,"san francisco hearts 2":w=2,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"erotik":w=1,"romantisch":w=1,"freundinnen":w=1,"san francisco":w=1

The Boxer

Piper Rayne , Dorothee Witzemann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Forever , 08.06.2018
ISBN 9783958189553
Genre: Liebesromane

Rezension:

"The Boxer" ist der 2. Band der Autorinnen Piper Rayne um die 3 Freundinnen Whitney, Lennon und Thalia. Nachdem Whitney bereits im 1. Band "The Bartender" ihr Liebesglück mit Cole gefunden hat, dreht sich dieses Mal alles um die Geschichte von Thalia.
Nachdem Thalia vor 6 Monaten herausgefunden hat, dass ihr Verlobter Chase sie öfters betrügt, hat sie sich erst einmal komplett zurückgezogen und sich ihrem Selbstmitleid gesuhlt. Als ihre Freundinnen genug von der Situation haben, schleifen sie Thalia zu einem Boxkampf, wo sie den attraktiven Boxer Lucas kennenlernen. Eigentlich dachte Thalia, dass der Abend mit Lucas ein einmaliger Oe-Night-Stand bleiben wird, aber wie so oft kommt es anders als man denkt. Gleichzeitig bekommt Thalia von ihren beiden Freundinnen noch ein Gutschein über 6 besondere Dates geschenkt, damit sie endlich mal neue Männer (die nicht ihrem derzeitigen Beuteschema entsprechen) kennenlernt. Zufälligerweise springt Lucas für einen Freund als Organisator der Dates ein, so dass sich die beiden immer wieder über den Weg laufen. Zwischen den beiden knistert es immer stärker, auch wenn Thalia zunächst kein Vertrauen in die Männer mehr hat. So langsam gelingt es aber Lucas sie vom Gegenteil zu überzeugen....

Der zweite Band setzt nahezu nahtlos am 1. Band an und es tauchen viele "alte Bekannte" wieder auf. Die Romane sind in sich abgeschlossen, so dass man sie auch unabhängig voneinander lesen kann. Allerdings ist es vielleicht für das Verständnis der Freundschaft zwischen den drei Frauen besser alle Bände nacheinander zu lesen.

"The Boxer" ist wieder eine sexy Liebesgeschichte mit drei starken Frauen, die sich nicht unterkriegen lassen und für ihr Glück kämpfen auch wenn die Männer anders sind als sie auf den ersten Blick erscheinen.
Ich freue mich auf den 3. Band "The Banker", wo Lennon als dritte hoffentlich ihr Liebesglück finden wird.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"liebesgeschichte":w=1,"sommer":w=1,"neuanfang":w=1,"kleinstadt":w=1,"strand":w=1,"2018":w=1,"krankenschwester":w=1,"alleinerziehend":w=1,"alleinerziehende mutter":w=1,"asthma":w=1,"lin":w=1,"triathlon":w=1,"ironman":w=1

Erfüllte Träume in Thunder Point

Robyn Carr , Barbara Minden , Imke Sörensen
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783956498091
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Erfüllte Träume in Thunder Point" von Robyn Carr erzählt die Liebesgeschichte von Lin Su und Blake, die es nicht immer leicht hatte.

Lin Su arbeitet als Krankenschwester für Winnie Banks, die an ALS erkrankt ist und erzieht ihren 14 jährigen Sohn Charlie alleine. Bisher musste sie sich ihren Lebensunterhalt schwer erkämpfen und konnte sich immer nur auf sich selber veranlassen. Daher fällt es ihr unheimlich schwer, Hilfe von Freunden anzunehmen, was in Thunder Point besonders schwer ist. Schließlich ist dies eine eingeschworene Gemeinschaft, die sich stetig untereinander hilfreich zur Seite steht.

Eigentlich lebt Lin Su in einem alten Wohnwagen, der allerdings nach einem Überfall kein sicherer Ort mehr für die kleine Familie ist. Blake, der neue Nachbar in Thunder Point, sorgt dafür dass Lin Su mit ihrem Sohn eine neue Unterkunft bekommt und dass der asthmakranke Junge nach und nach mehr Selbstbewusstsein bekommt.

Natürlich dauert es nicht lange, bis Blake anfängt Interesse an Lin Su zu zeigen, doch auch in der Liebe ist diese zu stark verletzt wurden, so dass sie sich eher verschließt. In der Gemeinschaft von Thunder Point lernt Lin Su nach und nach den Menschen langsam zu vertrauen und öffnet ihr Herz. Von dieser Entwicklung kann auch ihr Sohn profitieren, da er sich langsam entfalten kann und sich von seiner Mutter abnabeln kann.

Für mich war die Geschichte um Lin Su und Blake der erste Roman  von Robyn Carr. Ich konnte der Geschichte sehr gut folgen, da sie in sich abgeschlossen war und die Kennlernstorys der anderen Paare nur am Rande erwähnt wurde. Ich denke, dass ich noch weitere Teile aus dieser Reihe lesen werde. Insgesamt habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und spreche hierfür eine klare Leseempfehlung aus.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

baby, forensik, haft, hilfe, hoffnung, hoffnungslosigkeit, kindermörderin, krankheit, krimi, mord, opfer, psychiatrie, täter, therapie, trauma

Der Augenblick

Irene Matt
Flexibler Einband: 249 Seiten
Erschienen bei Schardt, M, 01.12.2017
ISBN 9783961521241
Genre: Romane

Rezension:

Irene Matts Roman "Der Augenblick" ist kein klassischer Krimi, sondern setzt sich viel mehr mit den Beweggründen des Täters auseinander, der zu der Tragödie führte. So eine Tat kann nicht nur das Leben der Opfer auf den Kopf stellen, sondern auch ein Augenblick macht vielleicht bisher unbescholtene Bürgern unwiderruflich zu Tätern.

Der Kriminalpsychologe Hermann Rau möchte mit seinem Team in einem Pilotprojekt mehrere Täter  aus unterschiedlichen Bereichen therapieren und so die wahren Hintergründe der jeweiligen Tat ergründen und den Tätern helfen besser mit ihrer Schuld umzugehen.

Der "Hauptfall" ist die junge Kindsmörderin Renate Weiss, die ein ihr völlig unbekannten Säugling wegen seiner Augen erwürgt und im Wald vergräbt. Als sie mit ihren Schuldgefühlen nicht weiterleben kann, stellt sie sich von alleine der Polizei. Sie hat Glück im Unglück, dass sie die Verhaltenstherapie beginnen kann. Wir begleiten sie ausführlich während ihrer Therapie und lernen ihre Gedanken und Gefühle durch ständiges Tagebuch schreiben besser kennen. Die anderen Studienteilnehmer lernen wir nur während der Therapiesitzung kennen und bekommen daher eher nur einen oberflächliches Bild geliefert.

Das Buch hat mit gut gefallen, obwohl es auch einige Schwächen aufweist. Zum einen hätte ich gern gehabt, wenn man besser erfahren hätte, in welcher zeitlichen Rahmen die Therapie sich gerade befindet. Zum anderen bin ich mit dem Abschluss der Therapie und des Romans nicht wirklich zufrieden. Ich hätte gerne mehr über Renates Gerichtsverfahren mitbekommen und wie sich der Therapieverlauf und das Ergebnis auf die Verhandlung ausgewirkte. Außerdem hätte man die letzten Unterkapitel vielleicht besser als Epilog darstellen können und aufzeigen können, wie viel Zeit zwischenzeitlich vergangen ist.

Insgesamt ein lesenswertes Buch, welches vielleicht auch öfters tatsächlich in der Realität zum Einsatz kommen sollte. Schließlich ist in manchen Fällen vielleicht eine Therapie der bessere Weg gegenüber einer (Gefängnis-) Strafe. Denn sicherlich gibt es einen (mitunter verdrängten) Grund, der von einem zum anderen Augenblick eine Kurzschlusshandlung auslösen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

LYX LOUNGE

LovelyBooks
Buch
Erschienen bei LovelyBooks.de
ISBN 9782610201711
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

528 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 113 Rezensionen

"liebe":w=10,"freundschaft":w=9,"bianca iosivoni":w=7,"familie":w=5,"college":w=5,"der letzte erste kuss":w=5,"freunde":w=3,"beste freunde":w=3,"humor":w=2,"politik":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"kuss":w=2,"clique":w=2,"lyx verlag":w=2,"luke":w=2

Der letzte erste Kuss

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 525 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736304147
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Der letzte erste Kuss" von Bianca Iosivoni ist der 2. Teil um eine Collegeclique, die alle auf der Suche nach dem Sinn und dem Platz in ihrem Leben sind. Hauptpersonen sind Elle und Luke, die seit Beginn des Colleges beste Freunde sind und sich eigentlich versprochen haben, niemals etwas miteinander anzufangen.

Doch trotz ihrer Verbundenheit und engen Freundschaft kommen nach und nach Gefühle bei beiden auf, die zunächst verwirrend sind. Wie sollen sie mit der neuen Situation umgehen ohne das ihre Freundschaft daran zerbricht. Erschwerend kommt hinzu, das beide ihre Vergangenheit gerne verschweigen würden, denn sie war aus unterschiedlichen Gründen nicht immer glücklich gewesen. Doch beide haben mittlerweile so ein Gespür für den anderen entwickelt, das sie jeweils hinter die aufgebaute Fassade blicken können und gemeinsam gegen die Verletzungen aus der Vergangenheit ankämpfen können.

Das Buch ist abwechselnd aus Sicht von Luke und Elle geschrieben, so dass man mit der Zeit ein guten Einblick in das Seelenleben der beiden Hauptpersonen bekommt. Auch als sich nach und nach immer tiefere Gefühle zueinander entwickeln, kann man das Gefühlschaos sehr gut nachvollziehen. Ist es das wirklich wert, dass man eine so gute Freundschaft aufs Spiel setzt oder ist die enge Freundschaft nicht sogar eine gute Basis für eine gute Beziehung.

Ich kenne den 1. Teil nicht, aber ich hatte das Gefühl, dass man das Buch sehr gut alleine lesen kann. Ich habe mich sehr gut in die beiden hineinversetzen können und habe "mit gefiebert" wie es wohl ausgehen mag. Auf jeden Fall werde ich mir noch die weiteren Bücher ("Der letzte erste Blick" und "Die letzte erste Nacht") der Autorin besorgen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

"spreewald":w=8,"krimi":w=7,"familienfehde":w=4,"klaudia wagner":w=4,"mord":w=3,"eifersucht":w=3,"lübbenau":w=3,"liebe":w=2,"brand":w=2,"brandstiftung":w=2,"fehde":w=2,"obdachloser":w=2,"fließ":w=2,"kripo lübben":w=2,"wursten":w=2

Spreewaldrache

Christiane Dieckerhoff
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548289519
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Spreewaldrache" ist der 3. Fall für die Kommissarin Klaudia Wagner. Dieses Mal wird sie in die Familienstreitigkeiten zwischen zwei alten Fährfamilien hinein gezogen. Ein junger Mann wird blutüberströmt auf einer kleiner Insel gefunden, doch anders als ein alter Obdachloser überlebt er diesen Anschlag knapp. Am Anfang scheint es ein Unfall gewesen zu sein. Doch je tiefer Klaudia Wagner in dem Fall einsteigt, umso klarer wird, dass sich mehr hinter diesen Anschlag verbirgt. Alle Beteiligten sind irgendwie miteinander verwandt und es stellt sich heraus, dass es eine Jahrzehnte alte Familienfehde die Seiten verhärtet hat. Vor über 20 Jahren gab es schon einmal einen mysteriösen Unfall, hinter den sich vielleicht doch auch ein Mord verbarg. Ist in der alten Familienfehde das Motiv zu finden oder ist es nur ein Zufall, dass alle Beteiligte sich so lange kennen.

Der dritte Fall beschäftigt sich weniger mit Klaudias Privatleben und auch das Verhältnis zu den Kollegen hat sich normalisiert. Es ist eine solide und spannende Fortsetzung der Reihe. Die einzelnen Bände kann man sehr gut getrennt voneinander lesen, da sie in sich abgeschlossen sind.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

böseschwester, brutal, callmeabookaholic, düster, ellen tamm, fortsetzung, gewalt, gewalttätige kinder, kindheit, kriminalreporterin, lesbisch, mikaelabley, mobbing, mord, thriller

Böse Schwestern

Mikaela Bley , Katrin Frey
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.02.2018
ISBN 9783548288611
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Böse Schwestern" von Mikaela Bley ist der 2. Fall für die Kriminalreporterin Ellen Tamm, der sie zurück in ihre Heimatstadt führt und sie mit dem ungeklärten Tod ihrer 8jährigen Zwillingsschwester konfrontiert.

Der erste Fall um das Verschwinden der jungen Lycke hat Ellen Tamm seelisch so mitgenommen, dass sie weiterhin krank geschrieben ist und sich bei ihrer Mutter erholen soll. Zufällig erfährt sie dabei von dem mysteriösen Tod einer jungen Frau, die keiner zu kennen oder zu vermissen scheint. Doch bei ihren Recherchen findet Ellen heraus, dass die Tode ein Geheimnis verbirgt, die die Dorfidylle erschüttern könnte. Nach und nach kommen weitere Details heraus, die ein ganz anderes Licht auf die Dorfgemeinschaft und ihr Zusammenleben werfen.

Ellen Tamm arbeitet eng mit einer Polizeimitarbeiterin zusammen, die sie über die laufenden Ermittlungen auf dem Laufenden hält. Doch verbirgt sie vielleicht auch etwas in der Geschichte oder will die Polizei tatsächlich was vertuschen.

Gleichzeitig muss sich Ellen auch immer stärker mit den ungeklärten Tod ihrer Schwester auseinandersetzen, den sie bisher erfolgreich verdrängt und nicht verarbeitet hat. Nach und nach kommen Erinnerungsstücke zurück und auch hierbei scheint nichts so gewesen zu sein, wie sie es bisher immer geglaubt hat.

Mikaela Bley schafft es wieder zu einem sehr überraschenden Ende zu kommen, was ich so nicht erwartet hätte. Für mich gab es andere Verdächtigte, die ich den Mord zu getraut hätte.
Allerdings muss ich sagen, dass mich die Lösung um den Tod ihrer Zwillingsschwester nicht wirklich überzeugen konnte. Das fühlt sich für mich so an, als ob man es zwangsweise in den letzten Seiten aufklären "musste".

Insgesamt ist es ein solider Krimi, mit überraschenden Wendungen und ein paar Schwächen. Trotzdem würde ich auch weitere Fälle um Ellen Tamm lesen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

88 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

"roman":w=2,"apulien":w=2,"liebe":w=1,"italien":w=1,"sommer":w=1,"leserunde":w=1,"erbschaft":w=1,"paperback":w=1,"vermächtnis":w=1,"grossmutter":w=1,"callmeabookaholic":w=1,"verlag: mtb":w=1,"sabrina grementieri":w=1,"grementieri":w=1,"grundstückspekulation":w=1

Eine Liebe in Apulien

Sabrina Grementieri , Katharina Schmidt , Barbara Neeb
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783956497971
Genre: Liebesromane

Rezension:

Viola erbt nach den überraschenden Tod ihrer Großmutter ein altes und verfallenes Haus, welches sie zu einem Hotel umbauen möchte. Dies ist eine gute Gelegenheit ein neues Leben zu beginnen, denn ihr eigentliches Leben ist momentan nicht gerade einfach.

Bei dem Hausumbau kommen eine Reihe von Schwierigkeiten auf Viola zu, denn die Dorfbewohner empfangen sie nicht gerade mit offenen Armen. Schließlich soll Viola zum Verkauf des Grundstückes überredet bzw. überzeugt werden. Des Weiteren gibt es noch den kleinen Enkel von dem Haushälterehepaar, den die Großmutter großzügig finanziell unterstützt hat und dies auch weiter tut. Warum hat sie so gehandelt? 

Bei den Umbauarbeiten lernt Viola dann außerdem den jungen Aris kennen, bei dem schnell die Funken sprühen. Doch seine Vergangenheit steht scheinbar zwischen den beiden oder finden sie einen Weg  zueinander?

Der Roman ist eine nette Sommerlektüre für zwischendurch, wo mir allerdings irgendwie das gewisse Extra gefehlt hat. Besonders das Ende lässt für meinen Geschmack zu viele Fragen offen und man bekommt das Gefühl, die Geschichte musste unter Zeitdruck irgendwie zu Ende gebracht werden. Damit verschenkt das Buch leider sehr viel Potential, denn es hätte mehr herausgeholt werden können.


  (1)
Tags:  
 
86 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.