Buchverschlinger2014

Buchverschlinger2014s Bibliothek

44 Bücher, 43 Rezensionen

Zu Buchverschlinger2014s Profil
Filtern nach
44 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

107 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, unfall, winter, weihnachten, autounfall

Morgen ist es Liebe

Monika Maifeld
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.09.2017
ISBN 9783426654323
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die junge Ärztin Alexandra verunglückt kurz vor Weihnachten mit ihrem Auto und wird von einem Unbekannten quasi in letzter Minute aus dem Auto gerettet. Doch bevor der Krankenwagen da ist, ist der unbekannte Helfer bereits verschwunden, denn er trägt ein Geheimnis mit sich rum.

Scheinbar durch einen Zufall kommt trifft der heimliche Helfer auf Alexandra und ihre Mutter und wird von den beiden Frauen in ihr Haus eingeladen. Allerdings will und kann er zunächst nicht seine wahre Identität offenbaren. Erst durch einen überraschenden Besuch seines Bruders kommt die ganze Wahrheit ans Licht.

Monika Maifeld Roman erzählt einen Zeitraum von etwa 14 Tagen aus der wechselnden Sicht der Hauptpersonen. Allerdings kommt mir die Vergangenheit des unbekannten Helfers dadurch zu kurz. Besonders zum Ende hin, hatte ich das Gefühl der Roman müsste dringend zu einem Abschluss gebracht werden und man müsste dabei dringend auch das Geheimnis um die Vergangenheit lüften. Obwohl mir der flüssige Schreibstil gut gefallen hat, vergebe ich wegen dem "zu schnellen" Ende hierfür 4 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

krimi, montana, mord, drogen, entführung

Finster ist die Nacht

Karin Salvalaggio , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Finster ist die Nacht" von Karin Salvalaggio ist der mittlerweile 3. Fall für Detectiv Macey Greely und ihr persönlichster Fall. Schließlich ist Macey Augenzeugin an der Hinrichtung des bekannten Radiomoderators. Trotz ihrer Verletzung bei dem erlittenen Unfall setzt Macey alles daran, den Mörder zu fassen. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, denn viele Bewohner in dem kleinen Städtchen wollen die Geheimnisse nicht lüften. Als die Tochter des Mordopfers auftaucht und eigene Ermittlungen anstellt, kommt dann doch langsam Licht in des Dunkel und es kristallisiert sich heraus, dass die Lösung in der Vergangenheit zu finden ist.
Auch das Privatleben von Macey Greeley wird weiter thematisiert und fort geführt.

Ich kenne die beiden Vorgängerbücher und habe mich auf die Fortsetzung gefreut und wurde nicht enttäuscht. Es ist wieder eine gelungene Mischung aus spannenden Krimi und dem Privatleben der Ermittlerin. So kommt sie für mich menschlicher rüber, denn sie hat nicht nur ihren Beruf im Kopf. Auch wenn man die Vorgängerbücher nicht kennt, lässt es sich gut lesen. Nur die Zusammenhänge rund um das Privatleben könnten ein wenig verwirrend sein.

Trotz allem freue ich mich, wenn es weitere Fälle gibt mit Detectiv Macey Greeley. Besonders im privaten sind ja so einige Fragen offen geblieben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

112 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 67 Rezensionen

krimi, norwegen, oslo, serienmor, brutal

Teufelskälte

Gard Sveen , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 16.06.2017
ISBN 9783471351499
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Teufelskälte" von Gard Sveen ist der 2. Fall mit dem Kommissar Tommy Bergmann, wovon ich ehrlicherweise den 1. Fall nicht kenne.

Als Tommy Bergmann zu einem neuen Fall gerufen wird, fallen ihn sehr schnell Parallelen zu seinem 1. Fall auf, der sich vor 20 Jahre ereignet hat. Allerdings gilt der Fall längst als und der mutmaßliche Mörder sitzt seit Jahren im Gefängnis. Nun kommen Tommy Bergmann allerdings Zweifel, ob er tatsächlich den richtigen Mörder gefunden hat. Oder gibt es einen Nachahmungstäter, der mit der Polizei ein grausames Katz- und Mausspiel veranstaltet? Tommy Bergmann muss schnellstmöglich den wahren Täter entlarven und finden, damit nicht noch weitere Opfer zu beklagen sind.

Obwohl ich eigentlich gerne skandinavische Krimiautoren lese, konnte mich Gard Sveen nur schwer fesselnd. Die Figuren waren für mich nicht überzeugend und es kamen zu viele Zweitsprünge zum alten Fall vor, so dass ich manchmal überlegen musste, welches Jahr aktuell gemeint ist. Auch das Ende konnte mich nicht wirklich überzeugen, so dass der Krimi mir nicht lange in der Erinnerung bleiben wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

134 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 93 Rezensionen

krimi, mord, gina, münchen, dühnfort

Sieh nichts Böses

Inge Löhnig
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 16.06.2017
ISBN 9783843715362
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inge Löhnigs neuster Roman "Sieh nichts Böses" setzt die Reihe um den Kommissar Konstantin Dühnfort und seiner Frau Gina Angelucci fort.
Gleich nach der Hochzeitsreise wird das Leben von den beiden auf eine harte Probe gestellt. Privat müssen sie sich mit der Neuigkeit auseinandersetzen, dass ihr ungeborenes Kind behindert zur Welt kommen wird. Beruflich wird der Kommissar mit dem Mord an einer jungen Frau konfrontiert, der recht schnell Parallelen zu einem ungeklärten Mord von vor 4 Jahren aufweist.
Inge Löhning schafft es in ihrem Roman lange Zeit die Spannung aufrecht zu halten, indem sie mehrere Handlungsstränge nebeneinander weiterspinnt. Erst nach und nach wird die Gemeinsamkeit zwischen den zunächst unabhängigen Situationen deutlich.
Auch wenn das mein erstes Buch mit dem Duo Dühnfort / Angelucci gewesen war, konnte ich mich gut in die Protagonisten hineinversetzen und hatte nicht das Gefühl, dass mir Hintergrundwissen fehlt um der Geschichte folgen zu können. Gut gefallen hat mir außerdem, dass nicht nur das berufliche Leben des Kommissars geschildert wurde, sondern auch das private Probleme / Schwierigkeiten thematisiert werden.
Eine klare Leseempfehlung von mir, auch wenn man die Vorgängerbücher, wie ich, nicht kennt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

195 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 119 Rezensionen

thriller, serienkiller, berlin, spannung, psychopath

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

B. C. Schiller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.07.2017
ISBN 9783328101512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Targa - Der Moment, bevor Du stirbst" ist der Auftakt einer neuer Thrillerserie von dem Autorenehepaar B.C. Schiller. Targa Hendricks hatte einen schweren Start ins Leben und tut sich bis heute schwer anderen Menschen zu vertrauen. Aus diesem Grund lebt sie als Einzelgängerin und bringt die idealen Voraussetzungen für ihren Job als Sonderermittlerin beim BKA.

Ihr aktueller Auftrag führt sie zu dem hochintelligenten Hochschulprofessor Falk Sandmann, der eine sehr dunkle Seite hat, die er bei seinen Studenten auf grausame Art und Weise auslebt. Targa versucht, dass Vertrauen von Falk zu gewinnen und sich auf sein gefährliches Spiel einzulassen. Wird Targa es schaffen, das Vertrauen zu gewinnen und das mörderische Spiel zu stoppen oder wird sie selber zum Opfer?

Der Roman befasst sich viel mit Targa ihrer Gedanken und teilweise ihrer Vergangenheit. So begibt sie sich auf die Suche nach ihrem Vater, den sie für ihren schweren Lebensstart und den Tod ihrer Mutter verantwortlich macht. Zwar bleiben für mich viele Fragen besonders zu Targa noch offen, aber es gibt ja eine angekündigte Fortsetzung, wo sicherlich noch mehr auf Targas Leben eingegangen wird.

Der Klappentext versprach spannend zu werden, doch insgesamt konnte mich das Buch im Ganzen nicht wirklich überzeugen. Auch wenn der Schreibstil flüssig zu lesen war und auch durch verschiedene Erzählperspektiven die Spannung erhalten blieb, wurde für mich hier zu viel Potential verschenkt. Vielleicht steigert sich die Handlung in den weiteren Büchern und dies war sozusagen nur das "Vorgeplänkel". Dem zweiten Band würde ich wahrscheinlich noch eine 2. Chance geben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

99 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

freundschaft, hautfarbe, rassismus, london, großbritannien

Swing Time

Zadie Smith , Tanja Handels
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462049473
Genre: Romane

Rezension:

Eigentlich geht es in "Swingtime" von Zadie Smith um 2 Freundinnen, die beide Außenseiter sind und die sich über ihren gemeinsamen Traum Tänzerin zu werden kennenlernen. Doch nur eine schafft es wirklich ihren Traum zu verwirklichen, während die andere die persönliche Assistentin (oder besser Sklavin) einer bekannten Sängerin wird.
Auch wenn sich die beiden Lebenswege so unterschiedlich entwickeln, verlieren sich die beiden Freundinnen aus Kindertagen nie ganz aus den Augen.

Ehrlicherweise hat mich das Buch ziemlich enttäuscht. Erstens geht es fast ausschließlich das den Lebensweg einer namenslose Ich-Erzählerin und ihre Freundschaft zur Tänzerin kommt mir dabei zu kurz, auch wenn sie im Erwachsenen Leben kaum Kontakt mehr haben. Der fehlende Name macht die Ich-Erzählerin für mich irgendwie abstrakt und ich konnte mich nicht mit ihr identifizieren. Zweitens hat mich der häufige und abrupte Wechsel von der Gegenwart zur Vergangenheit gestört, da mir dadurch der Lesefluss und die Entwicklung der Personen unterbrochen wurde.

Aus diesem Grund kann ich persönlich dieses Mal nur 2 Sterne vergeben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

baskenland, affäre, spanien, sommer, neuanfang

Bea macht blau

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613482
Genre: Romane

Rezension:

Nach privaten Veränderungen kommt Bea eigentlich nur ins Baskenland um eine alte Freundin zu besuchen, doch es wird ihr Leben komplett umkrempeln.

Für Bea beginnt in Deutschland eigentlich gerade ein neuer Lebensabschnitt, als ihre einzige Tochter zum studieren in eine andere Stadt zieht und ungewollt schwanger wird. Nebenbei erfährt sie, dass ihr Mann eine Affäre hat, so dass Bea spontan beschließt ins Baskenland in ein kleines Gästehaus zu fahren. Dort hat sie als Kind viele schöne Sommer verbracht und möchte endlich die Besitzerin wiedersehen. Doch leider kommt sie zu spät, denn Maria, die Besitzerin, ist vor wenigen Wochen verstorben und das Gästehaus ist geschlossen.

Merkwürdigerweise wurde Bea als Erbin für das Gästehaus eingesetzt. Einzige Bedingung ist, dass sie dies zusammen mit ihrer Schwester Karin führen soll. Die beiden Schwestern haben seit Jahren ein angespanntes Verhältnis zueinander und kaum Kontakt. Im Laufe der Geschichte wird manches für Bea klarer und sie krempelt spontan ihr ganzes Leben um.

Tessa Hennig ist eine locker leichte Sommerlektüre gelungen, die einen in das Baskenland entführt und man kann sich gut in Bea hineinversetzen. Daher von mir eine klare Leseempfehlung, die perfekte in den Sommer passt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

freundschaft, liebe, leben, england, london

Als wir unbesiegbar waren

Alice Adams , Eva Kemper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.06.2017
ISBN 9783832198411
Genre: Romane

Rezension:

"Als wir unbesiegbar waren" erzählt von der Freundschaft zwischen 4 jungen Menschen, die zunächst am Ende ihrer Highschoolzeiten stehen und nun alle ihre eigenen Träume und Wünsche verwirklichen wollen.
Auch wenn sie ihr berufliche Wege trennen wird, wollen sie ihre Freundschaft aufrechterhalten.

Doch wie so oft im Leben verlieren sich die 4 Freunde mit den Jahren langsam aus den Augen, aber in Krisensituationen, die alle nach Jahren wieder zusammenführen werden, können sie sich doch immer noch aufeinander verlassen und erkennen, wie viel ihnen ihre Freundschaft bedeutet.

Das Buch begleitet die 4 Freude über etwa 15 - 20 Jahren und wird abwechselnd aus jeweils einer Perspektive erzählt. Alle durchleben Höhen und Tiefen und müssen mit Niederlagen und Scheitern fertig werden, denn leider verläuft das Leben nie so wie man es sich in der Jugend erträumt hat.

Das Buch macht einen klar, dass man seine Freunde aus Jugendtagen nicht aus den Augen verlieren sollte, auch wenn sich die Lebensumstände und die Beziehungen zueinander im Laufe des Lebens verändern werden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

130 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

thriller, blog, verschwinden, darcey bell, ehemann

Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor

Darcey Bell , Juliane Pahnke
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959671019
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die junge berufstätige Mutter Emily bittet ihre verwitwete Freundin Stephanie um den kleinen Gefallen sich ein Nachmittag um ihren Sohn Nicky zu kümmern. Abends will sie ihren Sohn nach der Arbeit eigentlich abholen, aber sie taucht nicht auf. Nach einiger Zeit mach sich Stephanie große Sorgen um ihre Freundin, besonders als eine Leiche mit Emilys DNA gefunden wird.
Doch nach und nach kommt Stephanie dahinter, dass sie ihre Freundin Emily in Wahrheit gar nicht so gut kennt, wie sie immer dachte. Denn Stephanie hat mehr Geheimnisse als es auf den ersten Blick schien.
Aber auch Stephanie verheimlicht so manches aus ihrer Vergangenheit und übernimmt nach und nach Emilys Leben.

Das Buch wird zum einen durch einen Blog von Stephanie erzählt, der allerdings auch nicht die ganze Wahrheit erzählt, sondern nur das was Stephanie dafür hält. Zum anderen wird es aus der Sicht von Stephanie und später auch von Emily erzählt, so dass der Leser verschiedene Sichtweisen auf das Geschehen erhält.
Dadurch wird die Spannung hoch gehalten und man fragt sich, welche Geheimnisse noch ans Licht kommen. Schließlich hat jeder seine Geheimnisse und wem kann man in diesem mysteriösen Spiel noch trauen?

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

stockholm, liebe, oper, schweden, eifersucht

Mittsommerleuchten

Åsa Hellberg , Katrin Frey
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548613420
Genre: Romane

Rezension:

Asa Hellberg "Mittsommerleuchten" hat die Mitte 50 jährige Opernsängerin Gloria im Mittelpunkt, die darüber nachdenkt, wie es mit ihrem Leben weitergehen soll. Sie studiert gerade die "Carmen" an der schwedischen Oper ein und trifft dabei gleich auf 2 ehemalige Liebhaber, die sie Jahrelang nicht gesehen hat. Es soll ihre große Hauptrolle werden, aber so recht hat sie noch keinen Plan, wie ihr Leben danach aussehen soll. Das beide Männer wieder um ihre Gunst außerhalb der Bühne kämpfen, macht es für Gloria auch nicht leichter.

Ähnliche Probleme hat auch Agnes, Glorias jüngere Schwester, die sich eigentlich gerade von ihrem Mann trennen will. Dazu soll auch das gemeinsame Haus verkauft werden, so dass im Keller alte Erinnerungen an die Eltern wieder auftauchen. Auch das wirbelt das Leben von Gloria weiter durcheinander und hilft nicht wirklich dabei, das Gefühlschaos beider Schwestern zu lichten.

Asa Hellberg schafft es in ihrem neuen Roman wieder das Leben von Frauen mitten im Leben darzustellen, die bereits sind für ihr Glück zu kämpfen und dabei auch nicht vor einem Neuanfang zurückschrecken. Es ist eine leichte Sommerlektüre, die einen klarmachen kann, dass man auch in späteren Jahren seinem Leben einen neuen (glücklicheren) Sinn geben kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

hoffnung, tod, schicksal, transplantantation, hoffnun

Wünsche, die uns tragen

Kathryn Hughes , Uta Hege
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.04.2017
ISBN 9783548289175
Genre: Romane

Rezension:

In Kathryn Hughes "Wünsche, die uns tragen" geht die junge Mutter Beth auf Spurensuche nach ihrem unbekannten Vater. Der Grund ist traurig, da ihr 5 jähriger Sohn Jake dringend auf eine Spenderniere angewiesen ist und der unbekannte Großvater ist die letzte familiäre Hoffnung.
Die Geschichte wird auf 2 Zeitebenen erzählt - zum einen in der Gegenwart und zum anderen in der Vergangenheit Anfang der 70ger Jahre.
Was Beth über ihre Herkunft herausfinden wird, stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Aber wird sie ihren Vater finden können und kann Jake dadurch gerettet werden?

Die Vergangenheit nimmt in Kathryn Hughes Roman einen sehr großen Raum ein, so dass für mich die Gegenwart und insbesondere Beth Umgehen mit der Wahrheit leider zu kurz kommt. Ich hatte beim Lesen zum Schluss das Gefühl, dass das Buch dringend irgendwie zu Ende gebracht werden muss und man ja auch noch mal auf die Gegenwart eingehen müsste. Entweder man hätte die Vergangenheit kürzer darstellen müssen oder man hätte der Gegenwart den gleichen Stellenwert einräumen müssen und dann wäre das Buch dicker geworden. So verschenkt am Ende das Buch leider einiges seines Potential und so bleibt das Buch für mich im Mittelmaß hängen. Aus diesem Grund vergebe ich dieses Mal 4 Sterne, auch wenn das Potential für mehr da gewesen war.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

familie, paris, adoption, simon van booy, vater

Mit jedem Jahr

Simon Van Booy , Claudia Feldmann
Fester Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 26.03.2017
ISBN 9783458176992
Genre: Romane

Rezension:

Simon van Booy erzählt in seinem berührenden Buch "Mit jeden Jahr" die Geschichte von Jason und seiner Pflegetochter Harvey.

Jason gilt als schwarzes Schaf in seiner Familie und daher hat er keinerlei Kontakt zu Ihnen. Eines Tages verunglücken sein Bruder und dessen Frau tödlich, so dass die kleine Tochter Harvey plötzlich Waise ist. Auch wenn die Voraussetzungen denkbar ungünstig stehen, übernimmt Jason die Pflegschaft für seine kleine Nichte. Nach und nach krempelt er sein Leben komplett um, um Harvey ein liebevoller und guter Vater zu sein.

Die Geschichte wechselt zwischen der Gegenwart und der Erinnerung von Jason und Harvey über ihre Kindheit hin und her. Heute ist Harvey eine junge Frau, die in Paris arbeitet und lebt. Ihr Vater Jason kommt sie eines Tages dort besuchen und Harvey zeigt ihm ihr Paris. Immer hat sie kleine Geschenke für ihren Vater vorbereitet, die für eine schöne Episode aus ihrer trotz allem schöne Kindheit steht. Man bekommt dadurch einen guten Einblick über das besondere Familienleben der beiden. Manchmal kann es ein kleines Kind schaffen, dass ein Erwachsener sein Leben grundlegend zum Besseren ändert.

Der Schreibstil ist berührend und man kann sich gut in die Situation hineinversetzen. Der einzige Minuspunkt war für mich das Ende der Geschichte, denn ich bin mit dem Gefühl zurück geblieben, dass es irgendwie noch weitergehen muss. Meiner Meinung hätte man die letzte Wendung komplett weglassen können, denn sie hat nix an der Geschichte geändert. Oder man hätte sie früher einbauen müssen und mehr auf die Auswirkungen und Ursachen eingehen müssen. Aus diesem Grund gibt es auch nur 4 Punkte von mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

hummerfang, hummer, insel, familiengeschichte, fischerei

Die Hummerkönige

Alexi Zentner , Werner Löcher-Lawrence
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 09.05.2017
ISBN 9783442715442
Genre: Romane

Rezension:

Die Kings leben seit Generationen auf Looseword Island vom Hummerfang und Cordelia, als älteste Tochter will die Familientradition weiterführen und als Hummerfischerin arbeiten. Doch ihr Vater ist nicht also erfreut von dieser Idee, aber da sein einziger Sohn als kleines Kind stirbt bleibt ihn nichts anderes übrig als Cordelia als seine Nachfolgerin zu akzeptieren.
Der erste King landete vor über 300 Jahre auf der Insel und seit dem scheint ein Fluch auf der Familie zu liegen. In jeder Generation stirbt der Erstgeborene Sohn unter tragischen Umständen im Meer.
Der erste King, der Künstler Brunfitt King, spielt durch seine Bilder und den Rückblenden auch heute noch eine gewisse Rolle. Besonders Cordelia setzt sich mit den Bildern auseinander.
Alexi Zentner "Die Hummerkönige" erzählt die Familiengeschichte aus heutiger Sicht. Auch wenn der Familienzusammenhalt noch immer sehr eng ist, konnte mich das Buch nicht wirklich fesseln. Es plätscherte so dahin, denn irgendwie fehlte mir die Spannung. Vom Klappentext klang das Buch sehr interessant, doch letztlich ist es für mich keine "Geschichte, die sich (mir) ins Gedächtnis brennt".

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

232 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

thriller, drama, familie, vergangenheit, perfect girl

Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit

Gilly Macmillan , Maria Hochsieder
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2017
ISBN 9783426520567
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zoe versucht sich mit ihrer Mutter ein neues Leben aufzubauen. Vor 3 Jahren verursachte sie einen schweren Unfall, bei dem 3 ihrer Schulfreunde starben. Sie wurde zu Jugendarrest verurteilt und hat ihre Strafe mittlerweile abgesessen.

Ihre Mutter Maria ist in dieser Zeit in eine andere Stadt gezogen und hat wieder geheiratet. Somit hat Zoe nun nicht nur einen Stiefvater und einen Stiefbruder, sondern noch eine kleine Halbschwester.
Ihr Stiefvater und Stiefbruder kennen Zoes Vorgeschichte bis zu einem öffentlichen Klavierkonzert nicht, als der Vater eines der Opfer Zoe schwere Vorwürfe macht. Wenige Stunden später ist Zoes Mutter tot und Zoe gerät wieder in die Polizeimühle.

Die Geschichte von "Perfect Girl" von Gilly MacMillian wird immer abwechselnd aus der Sicht der verschiedenen Familienmitglieder erzählt. Im Wesentlichen geht es um den Abend vor Marias Tod und die anschließende Suche nach dem Täter. In kurzen Erinnerungen wird auch auf Zoes Vergangenheit und der ersten von Zoes Stiefvater erzählt. Schließlich scheint das perfekte neue Leben doch nicht so perfekt zu sein, wie es auf den ersten Blick scheint.

Durch den häufigen Erzählerwechsel bekommt der Leser einen umfassenden Blick auf die Ereignisse und die Dynamik innerhalb der Familie. Dadurch lässt es sich gut lesen und man fühlt sich gut unterhalten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

freundschaft, abtreibung, kalifornien, ungeplante schwangerschaft, frauen

Ein Sommer in Corona del Mar

Rufi Thorpe , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei btb, 13.03.2017
ISBN 9783442714711
Genre: Romane

Rezension:

Rufi Thorpes Buch "Ein Sommer in Corona del Mare " beschreibt den Lebensweg der beiden Freundinnen Mia und Lorrie Ann vom Teenager zur jungen Frau.

Während Mias Leben recht gradlinig und geordnet verläuft, muss Lorrie Ann immer neue Schicksalschläge verkraften. Dadurch rutscht sie immer mehr ab und wird drogensüchtig.

Nach mehreren Jahren Funkstille taucht Lorrie Ann urplötzlich bei Mia wieder auf und diese muss erkennen, dass sie in all dem Jahren ein ganz falsches Bild von ihrer Freundin und sich selbst hatte.

Die Geschichte wird in Rückblicken aus Mias Sicht erzählt. Auch wenn der Schreibstil gut zu lesen war, konnte mich die Geschichte nicht richtig fesseln. Nach der Leseprobe hatte ich mir einen anderen Verlauf der Geschichte erwartet. Aus diesem Grund kann ich dieses Mal auch nur 3 Punkte vergeben, denn die Geschichte hat für mich zu viel seines Potentials verschenkt. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

210 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

thriller, psychothriller, schweden, stockholm, krimi

Glücksmädchen

Mikaela Bley , Katrin Frey
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288444
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Glücksmädchen" ist der erste Roman von Mikaela Bley um die Kriminalreporterin Ellen Tamm. Als eines Tages die achtjährige Lycke spurlos verschwindet, wird Ellen Tamm auf dramatische Art und Weise wieder an ihre Vergangenheit erinnert. Im Alter von 8 Jahren verschwand vor vielen Jahren auch ihre geliebte Zwillingsschwester und Ellen hat bis heute schwere Schuldgefühle deswegen. Deshalb hat sie sich auch einen Beruf ausgesucht, der mit Tod und Verbrechen zu tun hat.

Ellen Tamm versucht alles um Lycke zu finden, doch leider kommt sie trotz allem zu spät, denn bereits nach kurzer Zeit wird das kleine Mädchen tot aufgefunden. Nun hat Ellen nur noch ein Ziel, den Mörder der kleinen Lycke zu finden.

Der Roman wird aus der unterschiedlichen Sicht von 3 weiteren Frauen geschildert, die alle eine Rolle in Lyckes Leben gespielt haben. Da ist zum einen die berufstätige und geschiedene Mutter, für die Lycke oft ein Hindernis gewesen war, zum anderen die Stiefmutter, die auf Lycke und die Vergangenheit ihres Mannes eifersüchtig ist und sich mehr um ihr eigenes Kind kümmert als um Lycke. Einzig das Kindermädchen scheint sich wirklich um Lycke zu sorgen. Hat eine der drei Frauen was mit ihrem Schicksal zu tun oder was geschah mit Lycke tatsächlich?

Das Verschwinden des Kindes aus den unterschiedlichen Sichtweisen zu beleuchten, macht das Buch spannend und ich fühlte mich gut unterhalten. Auch wenn ich es nicht unbedingt als Psychothriller bezeichnen würde, ist es ein gelungenes Krimidebüt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

tod, roman, krankheit, verlust, liebe

In jedem Augenblick unseres Lebens

Tom Malmquist , Gisela Kosubek
Fester Einband: 301 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608983128
Genre: Romane

Rezension:

Tom Malmquist erzählt in seinem Roman "In jeden Augenblick unseres Lebens" aus dem Leben von Tom. Er freut sich mit seiner schwangeren Freundin Karin auf die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes.
Doch plötzlich geht es Karin schlecht und sie wird ins Krankenhaus eingeliefert, wo man akute Leukämie bei ihr feststellt. Während die kleine Tochter durch einen Kaiserschnitt gerettet werden kann, schafft es Karin leider nicht.

So muss Tom nicht nur lernen, mit seiner Trauer zu leben, sondern sich gleichzeitig auch noch um einen Säugling kümmern. Da die beiden nicht verheiratet waren und Tom durch den plötzlichen Tod von Karin die Vaterschaft nicht offiziell anerkennen konnte, muss er sich auch noch um Bürokratischen Hürden auseinandersetzen, um seine Tochter ein guter Vater sein zu können.

Das Thema des Buches versprach spannend und interessant zu werden, aber ehrlicherweise hat mich das Buch ein wenig enttäuscht. Es ist nicht nur durch die fehlende Wörtlichen Rede etwas schwierig zu lesen, sondern in allerersten Linie durch den ständigen Wechsel der Zeitperspektive. Tom erzählt viel von dem Kennenlernen und seinem gemeinsamen Leben mit Karin, aber leider wechselt er oft mittendrin zwischen Vergangenheit und Gegenwart ab. Dadurch ging mir oft der Lesefluss verloren, da ich überlegen musste, welche "Zeit" gerade beschrieben wird.

Somit konnte mich das Buch leider nicht fesselnd oder berührend, was ich gerade bei diesem Thema sehr schade fand.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

218 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 115 Rezensionen

marmelade, trauer, familiengeheimnis, freundschaft, familie

Das Brombeerzimmer

Anne Töpfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613178
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Das Brommbeerzimmer" von Anne Töpfer beschäftigt sich mit Nora, einer jungen Frau Ende 20, die vor 1 Jahr ihre große Liebe Julian plötzlich durch einen Herzinfarkt verloren hat. Sie trauert noch immer sehr um ihren Mann und findet nur in ihrer Leidenschaft fürs Marmelade kochen ein wenig Trost.

Diese Leidenschaft führt sie zu einer Großtante von Julian, die ihm vor seinem Tod eine Kostprobe und Rezepte für Nora geschickt hatte. Eigentlich wollte er sie damit überraschen, doch soweit kam es nicht mehr. Als Nora das Geschenk findet, fährt sie spontan Klara besuchen. Die beiden Frauen verstehen sich auf Anhieb und teilen die gleiche Leidenschaft. Hier schöpft Nora langsam wieder mehr Lebensfreude und kann ihren geliebten Julian endlich ein wenig loslassen. Klara und Nora schmieden Pläne, einen kleinen Marmeladenstand zu eröffnen.

Außerdem lernt Nora Mandy kennen, mit der sie sich ebenfalls anfreundet und gemeinsam kommen die beiden Frauen einem langegehüteten Familiengeheimnis auf die Spur.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, bloß das Ende mit der Familiengeschichte war mir zu sehr reingequescht und zu undurchdacht. Außerdem bleiben mir zu viele Fragen zu Noras Zukunft offen. Da bietet sich auf jeden Fall eine Fortsetzung an, die ich wieder sehr gern lesen würde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

94 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

spreewald, erntehelfer, krimi, gurkenbauern, klaudia wagner

Spreewaldtod

Christiane Dieckerhoff
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548287614
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Christiane Diekerhoff hat mit "Spreewaldtod" ihren zweiten Roman rund um die Kommissarin Klaudia Wagner in Lübbenau vorgelegt.
Nachdem Klaudia Wagner in dem ersten Band neu in Lübbenau angekommen ist, hat sie sich mittlerweile ein bisschen besser in den Kollegenkreis eingefunden. Trotzdem wird sie auch dieses Mal wieder gezwungen mit einem ungeliebten Kollegen zusammen zuarbeiten.
Nach einem Fest wird ein Erntehelfer aus Rumänien tot aufgefunden und Klaudia Wagner muss versuchen den Fall schnellstmöglich aufzuklären. Doch sie trifft auf eine Mauer des Schweigens, besonders seine Freunde aus Rumänien scheinen mehr von der Sache zu wissen, als sie zugeben wollen. Dann spitzt sich die Situation für Klaudia und ihre Kollegen weiter als eine weitere rumänische Erntehelferin ermordet wird. Zufall oder gibt es da ein gemeinsames Motiv?

"Spreewaldtod" ist zwar ein in sich abgeschlossener Roman, aber trotzdem ist es besser den ersten Roman gelesen zu haben. Gerade bei dem Verhalten zu ihren Kollegen wird sehr häufig auf die früheren Geschehnissen verwiesen ohne das es näher beschrieben wird.
Irgendwie konnte mich der Roman dieses Mal nicht völlig überzeugen. Es wurden mir zu oft die Ereignisse aus dem 1. Band angesprochen ohne das sie noch einmal kurz dargestellt wurden.
Außerdem empfand ich die Handlung ein wenig zu langatmig dargestellt und die Lösung des Falls kam für mich nicht überzeugend genug rüber.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

236 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

schweden, krimi, fabian risk, dänemark, mord

Minus 18 Grad

Stefan Ahnhem , Katrin Frey
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 02.01.2017
ISBN 9783471351246
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der neue Roman "Minus 18°" von Stefan Ahnhem ist der 3. Fall mit dem schwedischen Kommissar Fabian Risk und seiner Familie.
Dieses Mal müssen Fabian und seine Kollegen den mysteriösen Tod eines Autofahrers aufdecken, der mit seinem Auto ins Wasser stürzt. Bei der anschließender Autopsie stellt sich heraus, dass der Fahrer schon länger tot sein muss. Nach und nach gibt es noch mehr Zwischenfälle, die alles immer komplizierter und mysteriöser darstellen.

Gleichzeitig arbeitet die dänische Polizistin Dunja Hougaard an einem mysterösen Mordfall, wo es schnell Hinweise nach Schweden gibt. Hängen die beiden Fälle zusammen oder ist es reiner Zufall?

Wie in den beiden Vorgängerbüchern, dreht sich ein Teil der Geschichte auch wieder um Fabians Familienleben. Allerdings steht weniger seine Ehe im Vordergrund, sondern dieses Mal scheinen seine Kinder irgendwie in seine Arbeit involviert zu sein.

Auch wenn der Roman in sich abgeschlossen ist, empfiehlt es sich die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Man versteht insbesondere das Privatleben von Fabian Risk besser. Der Schreibstil von Stefan Ahnhem ist wieder gut und nachvollziehbar, auch wenn man zunächst lange nicht die Zusammenhänge zwischen den ganzen Fällen erkennt.

Ich habe mich wiederum gut unterhalten gefühlt. Durch den Epilog am Ende des Buches und der scheinbare Selbstmord eines Kollegen denke ich, dass die Serie rund um Fabian noch nicht zu Ende ist. Ich bin gespannt, auf den nächsten Fall. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

204 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 126 Rezensionen

hamburg, sturmflut, liebe, usa, schlaganfall

Sturmherz

Corina Bomann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288390
Genre: Romane

Rezension:

Corina Boman neuster Roman "Sturmherz" beschäftigt sich mit der Hamburger Sturmflut vom 16. Februar 1962 und welche Auswirkungen diese auf das Leben zweier jungen Menschen hatte. 

Nach einem Schlaganfall liegt die Mutter von Alexis Petri auf der Intensivstation und sie ist auf einmal gezwungen die Betreuung für ihre Mutter zu übernehmen. Das Verhältnis der beiden Frauen ist seit Jahren mehr als schwierig und angespannt. Vor Jahren verschwand Cornelia Petri plötzlich für mehrere Wochen spurlos und nach ihrer Rückkehr war nichts mehr wie vorher. Auch das Mutter-Tochter Verhältnis kühlte danach deutlich ab. Durch eine zufällige Begegnung mit der Jugendliebe ihrer Mutter erfährt Alexis das erste Mal von der Jugend ihrer Mutter und welche dramatischen Auswirkungen die Hamburger Sturmflut auf ihr Leben hatte. Alexis lernt ihre Mutter auf diese Weise ganz neu kennen und versteht das Verhalten ihrer Mutter erstmalig. 

Wie schon in früheren Büchern wechselt Corina Bomann zwischen Gegenwart und (historischer) Vergangenheit hin und her und man lernt so das Verhalten einer der Hauptperson besser kennen. Im vorliegenden Fall wird die Geschichte zunächst aus Sicht von Richard, der Jugendliebe von Cornelia erzählt, während später noch Cornelias Sicht dazu kommt. 
Corina Bomann schafft es dadurch die Hamburger Sturmflut spannend und unterhaltsam in die Handlung einzuarbeiten. 

Insgesamt fühlte ich mich gut unterhalten, auch wenn das Ende anders ausfällt als ich es mir gewünscht hätte. Es ist wieder ein sehr gelungenes Buch von Corina Bomann und ich vergebe eine klare Leseempfehlung sowie 5 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

248 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

cornwall, stiefkind, thriller, psychothriller, weihnachten

Stiefkind

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2016
ISBN 9783426516621
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

S. K. Tremaynes Roman "Stiefkind" ist ein spannender und düsterer Psychothriller, der von der 1. Seite ein beklemmendes Gefühl beim Leser hervorruft.

Rachel, eine junge Frau aus ärmlichen Verhältnissen, heiratet recht schnell den reichen Anwalt David und zieht zu seinem 9 jährigen Sohn Jamie in das alte Familienanwesen in Cornwell. Vor nicht einmal 2 Jahren starb Davids erste Frau und Jamies Mutter unter mysteriösen Umständen und seit dem verhält sich Jamie immer mal wieder auffällig.
Er scheint Visionen zu haben, die sich scheinbar nach und nach tatsächlich zu erfüllen scheinen. Besonders merkwürdig hört sich Jamies letzte Voraussage "An Weihnachten wirst Du tot sein!" an. Rachel bekommt Panik und versucht mehr von der Vergangenheit herauszufinden.
Doch nicht nur Jamies Verhalten ist mysteriös, sondern auch David scheint so einiges verbergen zu wollen und auch Rachel hat das ein oder andere Geheimnis in Ihrer Vergangenheit.

Das Buch wird in der Hauptsache aus der Perspektive von Rachel erzählt, doch manchmal kommt noch Davids Sicht der Situation hinzu.
S.K. Tremayne schafft es mit seinem Schreibstil ein beklemmendes Gefühl beim Leser hervorzurufen. Verstärkt wird dies durch den Countdown bis zum dramatischen Höhepunkt an Weihnachten. Auch wenn die Lösung für mich ein wenig überraschend kam, bleib die Spannung bis zum Ende erhalten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

208 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

scarlett cole, tattoos, erotik, liebe, under your skin

Under Your Skin - Halt mich fest

Scarlett Cole , Alexandra Hölscher
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548288581
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Under your Skin - Halt mich fest" von Scarlett Cole ist der Auftakt zu einer Serie rund um das Tätowiergeschäft von Trent Andrews und seinen Freunden.

Harper ist vor 4 Jahren nach einer schmerzhaften Attacke Ihres Exfreundes in Miami Beach gelandet und lebt weiterhin in ständiger Angst vor ihm. Noch schlimmer belasten sie seelisch die großen Narben, die sie auf dem Rücken davon getragen hat. Als sie den attraktiven Tattookünstler Trent kennenlernt, der für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt ist, fasst sie sich ein Herz und geht die Narben am Rücken an.

Mit seiner besonderen Art schafft es Trent nicht nur nach und nach Harpers Selbstbewusstsein zu stärken, sondern er verliebt sich hoffnungslos in sie. Eigentlich könnte Harper endlich die Schrecken der Vergangenheit hinter sich lassen, aber ihr Exfreund will sie nicht aufgeben und versucht Harpers neues Glück zu zerstören. Schaffen es Trent und Harper gemeinsam die Schwierigkeiten zu beseitigen oder zerbricht das neue Liebesglück wieder an der Vergangenheit?

Scarlett Cole erinnert mich stark an die Edinbourgh-Serie von Samantha Young, aber trotzdem ist es ein gelungener Start in eine neue Serie. Ich freue mich darauf, Trent & Harper sowie deren Freunde in weiteren Büchern weiterhin zu begleiten. Nicht nur für Samantha Young Fans eine klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

dübell, historisch, luftfahrt, fliegen, zeppelin

Der Jahrhunderttraum

Richard Dübell
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548288277
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Jahrhunderttraum beginnt ca. 20 Jahre nach dem 1. Teil "Jahrhundertsturm". Dieses Mal stehen die 3 Enkel der Familie von Briest (Otto, Levin und Amalie) im Mittelpunkt, die alle 3 versuchen ihren eigenen Weg zu finden und sich gegen alte Vorstellungen und neue Träume durchsetzen wollen.

Anders als im ersten Teil, der ganz im Zeichen der Eisenbahn stand, geht es jetzt um dem Traum der Menschen fliegen zu können. Besonders Levin von Briest findet darin seine große Leidenschaft, während seine kleine Schwester einen ganz anderen, und damals sicher auch keinen sehr anerkannten Weg ins Liebesglück einschlägt.

Der 2. Teil greift nur sehr wenig den 1. Band auf und man kann ihn gut ohne Vorkenntnisse lesen. Trotzdem konnte mich dieser Band leider nicht so fesseln wie es der 1. Band geschafft hat. Mir waren es irgendwie zu vielen "Baustellen" und zu viele Zeit Sprünge , so dass ich keinen richtigen Bezug zu den einzelnen Hauptpersonen bekommen habe.

Positiv lässt sich aber festhalten, dass der Autor Richard Dübell wieder sehr genau die geschichtliche Hintergründe recherchiert hat und dadurch einen guten Einblick auf Deutschland zu Beginn des 20. Jh gibt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

532 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 159 Rezensionen

erotik, trinity, liebe, audrey carlan, vergangenheit

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Audrey Carlan , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2017
ISBN 9783548289342
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die neue Romanserie von Audrey Carlan "Trinity" dreht sich um Gillian Callahan, einer jungen 24jährigen Frau, die bei einer Hilfsorganisation für misshandelte Frauen arbeitet. Sie hat selber lange unter den Gewaltattacken ihres brutalen Exfreundes gelitten und hat das Vertrauen in die Männer verloren. Dann lernt sie bei einer Konferenz den Milliardär Chase Davis kennen und ist sofort von ihm fasziniert. Später stellt sich heraus, dass er der Vorstandsvorsitzender der Hilfsorganisation ist.
Trotzdem verlieben sich beide ineinander und Chase versucht alles um Gillian vor dem Leben und allen Gefahren zu beschützen. Für Gillian ist dieser Beschützerinstinkt teilweise nur schwer zu ertragen und sie muss lernen, Chase wirklich zu vertrauen.
Darüber hinaus gibt es noch die besten Freundinnen von Gillian, die immer für sie da sind und ihr helfen Vertrauen zu Chase aufzubauen. Doch sie alle haben selber ihre Vergangenheit, die in den weiteren Teilen der Serie noch ausführlicher thematisiert werden.

Zunächst gab es mir ein bisschen zu wenig Handlung, denn das Kennenlernen der beiden wurde sehr ausführlich behandelt, aber im Laufe des Buches wird mehr auf Gillians und auch Chase Vergangenheit eingegangen. Damit steigert sich auch die Spannung, besonders da zum Ende noch ein mysteriöser Spanner auftaucht, der Gillian bedrohen wird.
Dieser wird in den folgenden 2 Teilen noch eine größere Rolle in Gillians und Chase Leben spielen, die bald erscheinen werden. Ich freue mich darauf, die weiteren Bände zu lesen um mehr von Gillian, Chase und ihren Seelenschwestern zu erfahren.

  (0)
Tags:  
 
44 Ergebnisse