Buchwaerterin

Buchwaerterins Bibliothek

74 Bücher, 62 Rezensionen

Zu Buchwaerterins Profil
Filtern nach
74 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

August

Bernard Beckett
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Quercus Publishing Plc, 04.08.2011
ISBN 9780857387899
Genre: Sonstiges

Rezension:

Da ich schon zwei Bücher von ihm rezensiert habe dürfte es euch nicht weiter wundern, dass ich nun erneut ein Buch von Bernard Beckett vorstelle. Denn ich muss ganz ehrlich sagen kein Jugendbuch-Autor mich in den letzten Jahren durchweg mit so tiefgreifenden Geschichten in seinen Bann ziehen konnte wie er. Deshalb folgt nun nach Wie du ihr und Genesis ein weiteres Werk aus der Feder von Bernard Beckett.

Dieses Mal wagte ich mich jedoch im Rahmen der LovelyBooks-Lesechallenge an einen original Text und wurde von August nicht enttäuscht. Denn in gewohnter Manier steigt Beckett gleich spannend in die Geschichte ein. Denn tristan und Grace erwachen blutend und voller Schmerzen in einem auf dem Kopf stehenden Auto in dem sie gefangen sind und das leicht über einem Abgrund schwebt. Und da wir nicht wissen wie sie dort hingelangt sind entdecken wir, während wie mit den beiden verzweifelten Jugendlichen auf Rettung warten, die Story ihrer Leben. Also im grunde genommen die Hintergünde die dazu geführt haben das sie diesen unfall hatten und nun eingesperrt dem Tod ins Auge blicken müssen.

Wie bereits in Genesis dürften auch dieses Mal die recht philospohischen Gedankengänge und Gespräche von Becketts Protagonisten nicht jedem munden, doch gerade dafürschätze und liebe ich ihn. Deshalb bin ich auch im Original sehr von seinem Schreibstil angetan und möchte euch seine Werke unbedingt ans Herz legen!

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

kultur, eric, austauschschüler, geschenkbuch, austauschstudent

Eric

Shaun Tan , Eike Schönfeld
Flexibler Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2011
ISBN 9783551555847
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich bin ja immer noch dabei fleißig Bücher für die Englisch-Lesechallenge von Lovelybooks, deshalb trage ich heute mal wieder ein paar Blogbeiträge nach und möchte euch mit dem wunderschönen Kinderbuch ERIC von Shaun Tan verzaubern.

Shaun Tan gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren, da er vermeintlich schwierige Sachverhalte in einfachen Geschichten verpackt und durch seine zauberhaften surrealen Illustrationen begleitet. ERIC erzählt die Geschichte einer Familie die einen Austauschstudenten bei sich aufnimmt und sich jeden Tag wieder über seine seltsame Andersartigkeit wundert. Auf eine ganz andere Art und Weise als Krieg-Stell dir vor er wäre hier schildert ERIC zwar nicht von Flüchtlingen und Krieg aber von Fremden. Wie anders sie sind, wie komisch ihre Eigenarten auf uns wirken und wie gleich wir doch im Grunde genommen sind.

Eigentlich sind Shaun Tans Bücher keine bloßen Kinderbücher, trotz der zahlreichen phantasievollen Illustrationen sind sie auch ganz besonders etwas für Erwachsene und weisen gerade uns mit ihren schwierigen Themen den Weg.  Daher rate ich euch die acht Euro zu investieren und mit ERIC den Einstieg ins Universum von Shaun Tan zu wagen.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Rory the Dinosaur: Me and My Dad

Liz Climo
Flexibler Einband: 40 Seiten
Erschienen bei Little, Brown US, 05.05.2015
ISBN 9780316263917
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Heute stelle ich euch eines meiner neuen Lieblingskinderbücher vor, welches ich im Rahmen der Englisch-Lesechallenge von LovelyBooks gelesen habe. Natürlich habe ich es nicht nur deswegen gelesen aber es hat durch die Challenge einen nützlichen Nebeneffekt.

“RORY the Dinosaur -Me and My Dad” gefällt mir deshalb ganz besonders gut, weil es ausnahmsweise mal ein Kinderbuch ist indem sich die Geschichte eben nicht um Junior und seine Mami dreht, sondern um einen Sohn und seinen Vater. Es gibt so wenige Kinderbücher die die Väter in den Vordergrund der Handlung stellen das ich es euch einfach vorstellen muss. Und auch, wenn das Buch mittlerweile in Deutsch erhältlich ist, möchte ich es euch wieder einmal in der original Sprache ans Herz legen. Denn ich bleibe bei meiner Meinung: “Englisch ist nicht schwer!” und mit Kinderbüchern lernt man es besonders schön.

Außerdem mag ich die Zeichnungen von Liz Climo beziwhungsweise ihre Kinderbücher an sich, denn sie sind auf ihre ganz eigene Art etwas ganz besonderes. Wenn eure Kinder auf Dinos stehen und ihr mal eine Vater-Sohn-Geschichte mit ihnen lesen möchtet, dann schaut euch “RORY the Dinosaur. Me and My Dad” unbedingt einmal an.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Wool (Wool Trilogy 1) by Howey, Hugh on 25/04/2013 unknown edition

Hugh Howey
Flexibler Einband
Erschienen bei Arrow, 01.01.1001
ISBN B00BW8NUSI
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als LovelyBooks 2013 den Start seiner neuen Homepage feierte wurden zwei Wochen lang verschiedene eBooks und Hörbücher verschenkt. Durch diese Aktion kam ich zu Silo von Hugh Howey, einem Buch das ich schon ewig lesen wollte. Wie damals angekündigt habe ich mir nun im Rahmen der LovelyBooks-Lesechallenge die original Ausgabe besorgt und sie genau wie das eBook mit Einband und all ihren Seiten verschlungen!

Mal im Ernst allein der “Untertitel” von Wool der If the lies don’t kill you, the truth will lautet zieht einen doch sofort in seinen Bann und animiert einen dazu das Buch zu lesen!

In der Zukunft leben die Menschen unterirdisch in einem Silo, warum und wie lange sie das bereits tun wissen sie nicht mehr. Genauso wenig wissen sie ob sie die einzigen sind und ob es noch andere Menschen gibt. Ihr ganzes Leben spielt sich im Mikro-Kosmos des Silos ab, hier werden sie geboren und hier sterben sie. Lediglich in der Spitze des Silos empfängt man durch außen angebrachte Bilder von der vergifteten und tödlichen Erde. Doch wer sagt einem das diese Bilder die Realität zeigen und nicht nur alte Videoaufnahmen sind, die sie davon abhalten sollen nach draußen zu gehen? Vielleicht ist das Leben an der Oberfläche gar nicht so trostlos und gefährlich wie die Regierenden behaupten? Ob jeden Bewohner der Wool solche Gedanken plagen ist nicht bekannt, doch diejenigen die ihre Gedanken laut äußern werden aus der Gemeinschaft verstoßen und zum Tode verurteilt. Denn sie müssen die Wool verlassen um draußen die Linsen der Kamera zu reinigen. Genau das geschieht mit Sherrif Holston, der es nie überwunden hat das seine Frau Allison genau auf diese Weise ums Leben kam. Deshalb er sein Amt in der Wool nieder und begeht das schlimmste Verbrechen an der Gemeinschaft um herauszufinden was seine Frau nach draußen, hinter die Luke trieb.

Dieses dystopische Meisterwerk erinnert mich stark an verschiedene Szenarien aus Videospielen der vergangenen Jahre, ganz besonders an die Teile von Fallout, deswegen ist es für mich als Gamerin einfach ein Muss gewesen mir Hugh Howeys Wool endlich im Original zu zu legen.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

90 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

harry potter, märchen, beedle the bard, english literature, zauberei

The Tales of Beedle the Bard

Joanne K. Rowling
Fester Einband: 100 Seiten
Erschienen bei Arthur A. Levine Books, 01.12.2008
ISBN B002YEEM1S
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich bin weiterhin fleißig dabei meine Bücher für die LovelyBooks-Lesechallenge einzustellen und euch mit lauter tollen englischsprachigen Büchern zu bespaßen. Deshalb stelle ich euch heute The Tales of Beedle the Bard von J.K. Rowling vor. denn, wenn ich für die Challenge schon die gesamten Harry Potter-Bände erneut aber auf Englisch lese dann dürfen diese tollen Sagen aus der Welt der Zauberer natürlich nicht fehlen! Besonders da dieses Buch innerhalb des letzten Bandes der Reihe eine wichtige Rolle spielt. Denn der verstorbene Professor Dumbledore hinterlässt Hermine exakt dieses Exemplar der Märchensammlung. Vier der Märchen werden in xc erwähnt und spielen dort eine wichtige Rolle. Das Märchen  The Warlock’S hairy heart wurde von der Autorin J.K. Rowling hinzugefügt.

The Tales of Beedle the Bard enthält somit eine Märchen-Sammlung die dem harry Potter Universum entspringen. Dabei wird jedes der fünf Märchen im Anschluss von Albus Dumbledore kommentiert, indem er es analysiert und Überlegungen zu ihm anstellt. Unsere allseits beliebte Hermine Granger hat für die vorliegen Ausgabe extra noch einmal die original Runen übersetzt um etwaige Verfremdungend ie über die Jahrhunderte entsanden sind zu umgehen. außerdem beinhaltet diese Ausgabe für Muggle ein Vorwort der Autorin J. K. Rowling, indem sie einen Vergleich zwischen Zauberer- und Muggle-Märchen zieht.

Für Dans der Reihe ist The Tales of Beedle the Bard wirklich zu empfehlen und sehr lesenswert, da sie viele Dinge sofort wieder erkennen und mit der Sprache keine Probleme haben sollten. Für alle anderen muggle sind es jedoch wie ich finde lediglich nette Geschichten, die nicht großartig aus der Reihe mit anderen büchern tanzen.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kinderbuch, english books

White Fang. Wolfsblut, englische Ausgabe

Jack London , Jim Madsen
Fester Einband
Erschienen bei Usborne Publishing, 01.05.2015
ISBN 9781409581994
Genre: Kinderbuch

Rezension:

So langsam muss ich mich ranhalten, wenn ich unter die Top-Platzierungen in der Lovelybooks-Lesechallenge kommen will, daher trage ich nun endlich mal einige Blogartikel nach und bereite zusätzlich welche für die nächsten Wochen vor. Es lohnt sich also für euch auch einmal etwas weiter unten zu stöbern!

White Fang ist ein amrikanischer Roman der 1906 erschien und von Jack London geschrieben wurde. Wie ich vor kurzem erfahren habe handelt es sich dabei um den zweiten Teil von The Call of the Wild von 1903. Im original liest sich White Fang sehr angenehm, da es sich um alltägliche Dinge beziehungsweise normale Dinge handelt kann man die verschiedenen Wörter auch, wenn sie einem unbekannt sein sollten leicht in den Kontext einordnen und sie sich so ohne Wörterbuch herleiten.

Der Roman zieht den Leser gleich zu Beginn stark in seinen Bann da er mit der dramatischen Begegnung zwischen hungrigen Wölfen und Menschen mit ihren Schlittenhunden startet. Durch einen extrem kalten Winter herrscht eine Hungersnot und so traut sich das Rudel immer Näher an die Menschen heran um deren Schlittenhunde zu reißen. Der Wolf White Fang ist zu dieser Zeit nocht nicht auf der Welt, doch wir erfahren wie sich seine Eltern kennengelernt haben. Im nächsten teil der Geschichte erfährt man einiges über seine ersten lebensmonate und das Leben von Wölfen in freier Wildbahn. Als einiziger überlebender des Wurfs kommt er irgendwann mit seiner Mutter in ein Indianderlager und verbringt dort seine Jugend. Später wird er an einen Weißen verkauft der ihn quält und in Hundekämpfen antreten lässt. Bei diesen zieht er sich schwere Verletzungen zu und stirbt beinahe. Doch durch Scott wird er gerettet und gelangt mit ihm nach San Fransisco.

Mehr will ich an dieser Stelle aber nicht verraten da ich finde das White Fang auch eine tolle Geschichte ist die man mit seinen kindern lesen kann. Denn im grunde genommen erzählt der Roman die Geschichte einer Freundschaft zwischen Mensch und Tier und handelt davon das man alle Widrigkeiten im Leben überstehen und sich immer wieder neu an seine Umgebung anpassen kann. Da es sich um einen Klassiker der Litertaurgeschichte handelt könnt ihr ihn Euch fast überall kostenfrei als eBook downloaden und solltet daher unbedingt mal reinlesen, wenn ihr Tiergeschichten mögt und euer Englisch etwas trainieren wollt.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Dracula

Bram Stoker , Anne Rooney , Mike Love
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei QEB Publishing, 01.10.2015
ISBN 9781609927363
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Da es sich wirklich niemand leisten kann 108 Bücher oder mehr im Jahr zu kaufen (ich frage mich wie der/die Erstplatzierte in der Lese-Challenge das macht) begnüge ich mich zur Zeit weiterhin mit den kostenfreien Klassikern der Weltliteratur die man sich überall für seinen Reader downloaden kann. naja und da Vampire vor den Glitzer-Funkel-Vampieren von Twilight mal cool waren habe ich mir gedacht ich kehre für die Lovelybooks-Lesechallenge zu den Wurzeln dieser Sagen-Gestalt zurück. Bram Stokers Roman Dracula erschien bereits 1897 und gehört somit definitiv zu den Klassikern die man gelesen haben sollte.

Wie bereits bei White Fang, ist die Sprache recht einfach gehalten und man kann sich unbekannte Worte leicht durch die Handlung herleiten ohnemühsam im Wörterbuch nachschlagen zu müssen. Doch wie von mir erhofft es es die Handlung wirklich in sich und lehrt den leser wunderbar das Grauen! Auf Wunsch des Grafen Dracula reist der Londoner Rechtsanwalt Harker nach Siebenbürgen in Transilvanien, da der Graf in london ein Haus gekauft hat und alle diesbezüglichen Formalitäten klären möchte. Auf seiner Hinreise zum Schloss des Grafen ereignen sich einige wunderliche Dinge, so bekommt er beispielsweise von einer Fremden einen Rosenkranz geschenkt der ih beschützen soll und bemerkt bei seiner Kutschfahrt “dunkle Gestalten” im Wald. Im Schloss selbst wird seine Lage nicht viel besser, denn auch wenn er nicht offensichtlich in gefahr ist fühlt er sich im Schloss des Grafen sehr unwohl und findet einige Hausregeln äußerst merkwürdig. So darf Harker einige Räume des Schlosses nicht betreten und bemerkt zunehmend seltsame Eigenschaften an seinem Gastgeber. So stellt er fest das der Graf kein Spiegelbild besitzt und immerzu auffällig blas ist, weshalb seine spitzen Zähne und seine blutroten lippen ihm besonders ins Auge springen. Harker darf das Schloss zudem aus unerfndlichen gründen nicht verlassen und wird unbemerkt Zeuge verschiedener bizzarer Begebenheiten. So schlägt er beispielsweise einmal versehentlich in einem fremden raum im Schloss ein und wird als er erwacht fast von drei Frauen, die dem Grafen Dracula in ihrer Gestalt sehr ähneln, fast gebissen. Nur das Auftauchen des Grafen verhindert dies, da er ihnen ein jammerndes Kind zum frass vorwirft. Nach diesem Ereigniss fühlt sich Harker endgültig darin bestätigt das es in Transilvaninien aber ganz besonders im Schloss nicht mit rechten Dingen zu geht und füchrtet um sein Leben.

Dracula hat meinen Kulturschock der Glitzer-Funkel-Vampire endlich kurriert, so dass ich mich nun endlich wieder voller Begeisterung auf Gesichten dieser Art stürzen kann ohne mich übergeben zu müssen, weil zu viel Gefunkel und Schmalz drin vorkommt. Also “back to the roods” Leute!

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

67 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

rassismus, go set a watchman, harper lee, to kill a mockingbird, alabama

Go Set a Watchman

Harper Lee
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Random House UK, 14.07.2015
ISBN 9781785150289
Genre: Romane

Rezension:

Im Vorfeld zum neuen Buch von Harper Lee habe ich natürlich die Berichterstattung in der Presse verfolgt. Darüber unter welch “mysteriösen” Umständen es nun doch erschien, obwohl die Autorin sich immer geweigert hatte ein weiteres zu veröffentlichen und auch darüber wie kritisch Go set a watchman von Kritikern gesehen wird.

Aber zunächst möchte ich euch erzählen, dass ich dieses Buch durch eine Blogg dein Buch-Aktion die mit Random House UK veranstaltet wurde kostenfrei erhalten konnte und dafür sehr dankbar bin. Daher ist es mir möglich Go set a watchman ebenfalls zur Liste der Bücher hinzufügen zu können die ich für die diesjährige Lovelybooks Englisch-Lesechallenge lese.

Aber nun zurück zum Buch. Bei Go set a watchman handelt es ich um die Fortsetzung des Bestsellers und Klassikers  Tor kill a mockingbird von Harper Lee. Atticus Tochter, welche uns als Scout in der Erinnrung geblieben ist, kehrt für ihren Urlaub aus New York in ihre kleine Südstaaten-Heimatstadt zurück. Im Grunde genommen schwelgt sie die ganze Zeit in Erinnerungen an ihre Kindheit während sie zu Besuch ist. Allerdings handelt es sich um politisch aufgeladene Zeiten, weshalb sie eines Nachmittags einer Stadtratssitzung lauscht an der ihr Jugendfreund Hank und ihr Vater Atticus teilnehmen muss sie mit Entsetzen  feststellen wie rückständig man im Süden immer noch ist, wenn es um die Frage der Gleichstellung der Farbigen geht. Doch noch viel mehr entsetzt es sie, das Hank  aber ganz besonders Atticus einfach stillschweigend den vulgären und bösartigen  Reden lauschen ohne etwas gegen diese zu unternehmen!  Ihr Vater Atticus, der Rechtsanwalt, der alle Menschen gleich behandelt und sogar Farbige vor Gericht verteidigt hat. War sie wirklich so blind, dass sie nie bemerkt hat wie rassistisch die Menschen hier um sie herum waren, obwohl sie doch “farbenblind ” erzogen wurde?!

Viele Kritiker fokussieren sich nur auf diese Stelle des Buches und meinen das Atticus, der Verfechter der Rechte der Farbigen, doch nicht so liberal war wie er in To kill a mockingbird dargestellt wurde, sondern doch ein Rassist  ist. Ich hingegen muss sagen, das ich diese Meinung total übertrieben finde und wenn man das Buch genau liest, dann erfährt man sogar warum Atticus sich so in Go set a watchman verhält und nicht anders.  Erst ist eben nicht der gottgleiche Gelehrte für den Scout und viele andere ihn gehalten haben. Erst ist eben nur ein Mensch. Ein Mensch der das Recht liebt und sich mit all seinen Facetten beschäftigt. Deshalb gehört es für ihn dazu auch jede noch so abstruse Meinung zu ergründen oder in Erfahrung zu bringen wer dem Ku-klux-Klan angehört indem er nur zu diesem Zweck Mitglied wird. Ich frage mich warum viele das nicht erkennen obwohl sogar Scout irgendwann begreift, das ihr Vater kein Rassist ist, sondern sie ihn lediglich gottgleich und unfehlbar auf einen Sockel gestellt hatte.

Ich finde es wie bereits erwähnt, zwar komisch unter welchen Umständen Harper Lees zweites Buch erschienen ist,  aber empfehle es euch trotzdem. Es ist einfach eine authentische Südstaaten-Geschichte und liest sich flüssig im Original recht flüssig.

Daher greift ruhig zu, wenn ihr nicht auf die Übersetzung warten wollt!

Eure Buchwärterin.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

White Fang

Jack London , Rachel Bladon , John Milne , Rachel Bladon
Flexibler Einband: 72 Seiten
Erschienen bei Hueber Verlag, 18.03.2008
ISBN 9783195429573
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Galapagos

Kurt Vonnegut
Flexibler Einband: 237 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Publishers, 25.07.1994
ISBN 9780586090459
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fiktion

Alice's Adventures in Wonderland

Lewis Carroll , John Tenniel , Sir John Tenniel
Flexibler Einband: 311 Seiten
Erschienen bei Penguin Books Ltd, 01.04.1998
ISBN 0140383514
Genre: Fantasy

Rezension:

Im Rahmen der Englisch-Lesechallenge von Lovelybooks widme ich in diesem Jahr unter anderem den Klassikern unserer Weltliteratur. Da es viele von diesen Klassikern mittlerweile nicht nur in unserer Sprache, sondern auch im Englischen kostenfrei als eBooks in diversen Formaten erhältlich. Deshalb habe ich mich auch sehr gefreut als ich so zu Testzwecken einmal die Kindle-App nutzen konnte.

Wie ihr meiner Überschrift schon entnehmen könnt fand ich Alice’s Adventures in Wonderland von Lewis Carroll extrem schwierig im Original zu lesen. Deshalb habe ich auch extrem lange dazu gebraucht es fertig zu lesen da ich mich sehr schwer mit der Sprache getan habe. An sich kennt jeder die Geschichte der jungen Alice und ihren verschiedenen Abenteuern im Wunderland, wie sie dem weißen Kaninchen folgt, den verrückten Hutmacher und andere merkwürdige Bewohner dieser verzauberten Welt trifft. Ich empfehle euch die Geschichte zwar ganz klar, da es sich wie gesagt um einen Klassiker der Weltliteratur handelt doch lest die Geschichte lieber in euer Muttersprache, da sie so um einiges schöner und verständlicher ist.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

women's murder club, mor, san francisc, mord, englisch

14th Deadly Sin

James Patterson
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Random House UK Ltd, 26.02.2015
ISBN 9781780892887
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich weiß echt nicht was ich zu diesem Buch sagen soll… Als erstes sollte ich wohl erwähnen das ich es durch die Englisch-Lesechallenge von LovelyBooks im Februar bekommen habe und mich sehr gefreut habe ein kostenfreies Exemplar gewonnen zu haben. Das war aber leider auch das einzig positive an diesem Buch. Wieso man es als Thriller handelt und es eine ganze Serie damit füllen kann ist mir wirklich unbegreiflich. Im Ernst, beim lesen kam ich mir vor wie eine dreijährige, denn die Kapitel umfassten gerade Mal eine Länge von ca. drei Seiten, so als hätte das Autorenduo Angst davor der Leser könnte nicht mehr vertragen. Aber vielleicht sind sie auch absichtlich so kurz um den öden Inhalt erträglicher zu machen?! Wer kann das schon wissen bei den sich in die länge ziehenden 349 Seiten des Krimis…

Innerhalb von 14th Deadly Sin werden nämlich gleich drei Kriminalfälle abgefrühstückt. Aber nicht etwa so, dass der Leser mitdenken oder knobeln muss wer der Täter ist, welche Motive er hat oder ähnliches. Nein, in diesem Buch werden die Verbrechen, sowie ihre Lösung gleich am Fließband präsentiert. Eine tiefere Einbindung des Lesers in das Geschehen wird gar nicht erwartet. Kaum ist ein Verbrechen geschehen wird es auch schon in den nächsten Kapitel gelöst. Eine tiefere Bindung zu den Charakteren ist so kaum möglich. Und das ist wirklich schade, denn die Fälle, die Charaktere haben so viel Potential, dass einfach verschwendet wird.

Für mich war 14th Deadly Sin ein totaler Reinfall und dadurch werde ich die Finger ab sofort komplett von der Serie lassen. Denn nun bezweifle ich stark, dass die A Women’s Murder Club -Serie etwas für einen geübten Krimi-Fan, wie mich ist.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wise Blood

Flannery O'Connor
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Faber And Faber, 28.02.2008
ISBN 9780571241309
Genre: Sonstiges

Rezension:

Hazel Motes, früher ein frommer Kichgänger und überzeugt davon einmal Pastor zu werden kehrt vollkommen desillusioniert aus dem Krieg zurück. Von nun an verachtet er all jene die ohne zu hinterfragen glauben und versteht diese Schafe einfach nicht. So beginnt sein persönlicher Kampf gegen diejenigen die blindlings glauben, gegen die Gesellschaft der damlaigen Zeit. Im speziellen kämpft er genen Asa Hawkes, den blinden Prediger uns seine etwas merkwürdige Tochter indem er in seiner Verzweiflung seine eigene Religion ‘The Church without Christ’ gründet und so versucht etwas in der seiner Meinung nach kaputten Gesellschaft zu verändern.

“Wise Blood” ist mit seinen 176 Seiten kein sehr dickes Buch und eigentlich hätte ich es innerhalb eines tages ausgelesen haben müssen aber das habe ich nicht, denn ich fand es wirklich anstrengend zu lesen. Natürlich weiß ich, dass man es nicht nur auf seinen “religiösen” Inhalt beschränken darf aber es konnte mich trotzdem nicht überzeugen. Für mich ist es so ein typisches “Anti”-Buch, im Sinne von der Protagonist ist dagegen, weil er dagegen ist. Für mich hat das gesamt Buch leider nicht wirklich an tiefe gewonnen und genau wie damals als ich “The Catcher in the Rey” gelesen habe verstehe ich nicht warum das Buch für solche Kontroversen gesorgt hat.

Wenn ihr einen Klassiker lesen wollt und Euch auch schwierige Texte nicht schrecken dann könnt ihr “Wise Blood” natürlich gerne lesen. Aber ich als geübte Kafka-Leserin, die sonst wirklich keine Probleme mit schwierigeren Texten hat würde Euch eher davon abraten. Solltet ihr es aber betreut in einer Gruppe lesen könnte ich mir vorstellen, dass einem das Verständnis leichter fällt.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

katastrophe, hochwasser

Zeitoun

Dave Eggers
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Penguin Books Ltd, 07.06.2011
ISBN 9780141046815
Genre: Romane

Rezension:

Wie ihr wisst bin ich im letzten Jahr leider nicht so viel zum Lesen gekommen wie ich gerne wollte. Deshalb muss ich all die tollen Bücher, die ich zwar gekauft aber dann nicht gelesen habe jetzt “abarbeiten”. Als ob mir Lesen keine Freude machen würde und schwerst Arbeit wäre ; )

Nach "Sleepy Kittens" geht es jetzt also mit einem erwachseneren und vor allem ernsteren Buch weiter. “Zeitoun” von Dave Eggers erzählt nämlich eine Geschichte die so erschreckend ist, dass man sich wünscht das sie nicht wahr ist. Doch sie ist leider wahr. Dave Eggers veröffentlicht mit diesem Buch eine literarische Reportage, die Geschichte der amerikanisch-syrischen Familie Zeitoun, die nach dem Hurrikan Katrina unschuldig ins Visier der amerikanischen Terrorismusfahnder gerät.

Nachdem Hurrikan Katrina im August 2005 New Orleans verwüstet hat, schickt der Familienvater Abdulrahman Zeitoun seine Frau und die vier Kinder nach Arizona und bleibt selbst in der Stadt um zu Helfen. Mit seinem Kanu fährt er durch die überfluteten Straßen und hilft, wo er kann. Er rettet eingesperrte Haustiere, hilft eingesperrten Nachbarn und meldet sich regelmäßig bei seiner Familie. Bis er am 6. September ohne Angabe von Gründen verhaftet und unter unmenschlichen Bedingungen festgehalten wird, weil er ins Raster passt: falsche Hautfarbe und Ethnie und Immigrant… Erst nach Wochen und mit Hilfe aussentshender erreicht die Familie ein Lebenszeichen und sie beginnt um Zeitouns Freilassung zu kämpfen.

Ich kann Euch wirklich nur raten das buch zu lesen, denn es ist sehr gut geschrieben und vor allem durch seinen “normalen Sprachgebrauch” verständlich. Dave Eggers schafft es uns die Geschichte der Familie Zeitoun so eindringlich und überzeugend näher zu bringen, dass man sich irgendwann wünscht, dass es sich nicht um die Geschichte eines realen Ereignisses sondern um eine fiktive Story handelt. Doch “Zeitoun” ist keine dieser urbanen Legenden, sondern erzählt die traurige Wahrheit und führt dem Leser so vor Augen wie es in der heutigen USA immer noch zugeht.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags: hochwasser, katastrophe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

kinderbuch, fingerpuppen, ich einfach unverbesserlich, katze, kinder

[Sleepy Kittens [With 3 Finger Puppets]]Sleepy Kittens [With 3 Finger Puppets] BY Cinco, Paul(Author)Hardcover

Paul Cinco
Fester Einband
Erschienen bei LB Kids, 19.05.2010
ISBN B0041JHARC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wer kennt diese Stelle nicht Gru liest im Film “Ich einfach unverbesserlich” seinen Mädels dieses furchtbar zuckersüße Buch "Sleepy Kittens" vor. Und obwohl er sich sträubt bastelt er gegen Ende des Films ein eigenes Buch.

Ich habe mir dieses süße Kinderbuch als erstes Buch für die diesjährigeLovely Books Lesechallenge auf Englisch ausgesucht, da die Regeln keine Vorgaben zur Art des Buches machen und ich finde das auch Kinderbücher aus dem Englischsprachigenraum erwähnt werden müssen. Denn gerade mit ihnen lernt man die Sprache sehr leicht und kann Kindern Bücher zugänglich machen die gar nicht in unsere Sprache übersetzt werden.

“Sleepy Kittens” ist daher das erste Buch das ich für die diesjährige Lesechallenge einreiche, denn das finde ich nicht nur grandios sondern habe es auch einer meiner kleinen Prinzessinen geschenkt und die war ebenfalls begeistert. Das Buch ist genau wie im Film zauberhaft mit den bunten Bildern von Eric Guillon illustriert. Der Text ist in Reimen geschrieben und die Fingerpuppen können toll in die Geschichte integriert werden. Anders als im Film ist leider keine Haarbürste dabei aber die kann man sich ja selbst beschaffen. meiner Einschätzung nach ist es ein tolles Einsteigerbuch und wirklich niedliche aufgemacht.

Eure Buchwärterin.

  (1)
Tags: fingerpuppen, ich einfach unverbesserlich, kinder   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

familie, wut

The Burgess Boys by Elizabeth Strout (2014) Paperback

Elizabeth Strout
Flexibler Einband
Erschienen bei Simon & Schuster UK, 01.01.1000
ISBN B00LI5HJ9G
Genre: Sonstiges

Rezension:

“The Burgess Boys” ist die Geschichte dreier Geschwister, die sich gegenseitig kaum ertragen können und dennoch aufeinander angewiesen sind. Denn wie sagt man so schön “blut ist dicker als Wasser”und das sind die Familienbande, die auch die Story, zusammenhalten.

Die Familie besteht derzeit aus den Zwillingen Bob und Susann, ihrem großen Bruder Jim und dessen Frau, sowie Susanns Sohn. Bob ist ein empfindsamer uns sensibler Typ, im Alter von vier Jahren hat er einen Unfall verursacht, der seine Mutter zur Witwe gemacht hat. Obwohl er noch zu klein war um sich als Erwachsener daran zu erinnern, verfolgt ihn dieses Ereigniss sein leben lang. Denn dafür hat sowhl seine kaltherzige Mutter als auch sein egoistischer großer Bruder Jim, der erfolgreiche Staranwalt, gesorgt. Trotzdem hat Bob stets versucht ihm nachzueifern und so kurz nach ihm die kleine Stadt Shirley Falls verlassen um in New York fuß zu fassen, nachdem ihre Mutter gestorben ist. Susann wird kurz darauf von ihrem Mann verlassen der zurück in seine Heimat Schweden geht. Sie bleibt als alleinerziehende Mutter von Zach zurück. Dadurch wächst Zach in einem lieblosen Elternhaus auf, ohne Freunde und ohne Perspektive.

Eines Tages wirft Zach einen tiefgefrorenen Schweinekopf in eine Moschee. Diese gehört einer großen Community von somalischen Bürgerkriegsflüchtlingen, die sich vor Jahren in Shirley Falls angesiedelt hatte, was bei den ausschließlich weißen Alteingesessenen nicht unbedingt auf Begeisterung gestoßen war. Und es ist nur folgerichtig, dass diese “Schweinerei” unangenehme juristische Konsequenzen hat da sie als Hassverbrechen gehandelt wird. Begleitet werden die Tat und ihre Folgen vom landesweiten Interesse der Medien. Dabei liegen echte Überzeugung, das Bemühen um politische Korrektheit und offene Sympathie für Tat und Täter miteinander im Wettstreit. Die Brüder eilen zur Hilfe um alles zu richten und wieder in Ordnung zu bringen.

“The Burgess Boys” liest sich wirklich leicht, es werden in der Englischenausgabe keine komplizierten Wörter verwendet die einem das Verständnis erschweren. Die Thematik ist zwar ernst, immerhin handelt es sich um ein islamfeindlichen Verbrechen, doch gut verständlich. Denn Elizabeth Strout versucht alle Seiten der Tat zu beleuchten und die Hintergründe die dazu führten offen zu legen indem sie alles rund um die Familiengeschichte der Burgess verpackt. Wenn ihr also einen netten, manchmal seicht anmutenden, Roman lesen wollt seid ihr mit “The Burgess Boys” von Elizabeth Strout gut beraten.

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

136 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

harry potter, fantasy, zauberei, magie, hogwarts

Harry Potter and the Philosopher's Stone

Joanne K. Rowling
Flexibler Einband
Erschienen bei Bloomsbury, 01.01.2000
ISBN B008NLPZ1M
Genre: Sonstiges

Rezension:

Harry glaubte bis zu seinem elften Geburtstag immer er sei ein ganz normaler Junge. Zwar bereits vom Schicksal gebeutelt, weil er als Vollwaise bei der lieblosen Familie seines Onkels aufwächst, doch trotzdem ganz normal. Doch dann erfährt er das er sich ab dem nächsten Schuljahr in Hogwarts einfinden soll, weil er ein Zauberer ist. So verändert sich sein tristes und grauenvolles Leben von Grund auf, denn sein erstes Schuljahr wird das spannenste und aufgregenste in seinem Leben. Mit seinen neuen Freunden stürzt er von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Ein grandioser Auftakt und Beginn der Saga, welche uns damals die Magie zurück ins Kinderzimmer brachte.

Nur wegen der diesjährigen "Let's read in English"-Lesechallenge von Lovelybooks habe ich mich entschieden die Abenteuer meines Kindheitshelden Harry Potter einmal im Original zu lesen. Als Kind hatte ich dies zwar versucht auch, weil meine damalige Englischlehrerin immer sagte das mir das etwas für den Unterricht bringen würde, bin aber grandios gescheitert. Erst jetzt mit etwas mehr Erfahrung und einem sehr viel größeren Wortschatz als der einer Grundschülerin muss ich ehrlich zugeben wie gut “Harry Potter and the Philosopher’s Stone” geschrieben ist. Manch ein Scherz kommt im Original viel besser zur Geltung. Ich musste mir zwar trotzdem ein paar Randnotizen machen, im ganzen Buch suchte ich etwa 30 Wörter, aber dabei handelte es sich dann um spezifische Sachen wie Kessel, Zauberstab etc.

Meine Empfehlung zu diesem Buch lautet also, wenn Euch Harrys Abenteuer schon als Kind begeistert haben, dann traut Euch genau wie ich und lest seine Geschichte auf Englisch erneut.

Viel Spaß beim in Erinnerung schwelgen, Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags: magie, zauberei   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

englisches kinderbuch, lesechallenge 2014

It's a Book

Lane Smith
Flexibler Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Henry Holt & Co, 20.12.2010
ISBN 9781596436060
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hallo alle zusammen,

ich weiß ich hab euch dieses Buch bereits 2012 vorgestellt aber auf Grund dessen das ich es soooooooooo toll finde und weil ich es meiner kleinen Nichte schenken möchte, stelle ich es euch heute noch einmal vor. Die Rede ist von meinem absoluten lieblings Kinderbuch It’s a book von Lane Smith, dass ich glatt  gleich nochmal gelesen habe!

Das Englisch ist so verständlich das auch eure Kleinen  ganz leicht die Sprache lernen können oder ihr gegebenen Falls aus dem Steggreif übersetzen könnt. Im Gegensatz zur deutschen Ausgabe ist diese hier schön groß und eignet sich daher super zum Vorlesen.

Nun aber zum Inhalt. Der kleine Esel sitz im Wohnzimmer und spielt mit seinem Notebook, sein Kumpel der Gorilla liest ein Buch. Das macht den kleinen Esel total neugierig, denn für ihn ist dieses “Buch” ein fremdes, ihm unbekanntes Ding. Und nun fängt die Geschichte erst richtig an, denn der kleine Esel beginnt den Gorilla mit Fragen zu durchlöchern. Was kann man mit diesem “Buch” machen, was ist es überhaupt und wieso hat der Gorilla es?

It’s a book ist einfach herzallerliebst, die Illustrationen sind nicht nur zauberhaft, sondern passen perfekt zur Geschichte und eben diese Geschichte hat einen großen Wiedererzählwert. Deswegen ist und bleibt It’s a book eines meiner aller liebsten Kinderbücher und wird auch weiterhin sehr oft von mir vorgelesenen werden!

Falls euch Lane Smith genauso sehr wie mich begeistern konnte, dann schaut doch mal auf seiner Website vorbei: http://www.lanesmithbooks.com/LaneSmithBooks/LaneSmithBooks.html

Viel Spaß beim Vorlesen, Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags: englisches kinderbuch, lesechallenge 2014   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kid Force Catch- Im Teufelskreis

Lena Striffler
E-Buch Text: 188 Seiten
Erschienen bei dreizehn/achtzehn - Junge Autoren, 30.10.2013
ISBN 9783944734019
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

thriller, rache, messer, spanien, mord

MAMMON - Für Deine Sünden wirst Du büßen

Matthias Jösch
E-Buch Text: 467 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 14.02.2013
ISBN 9783955201326
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

england, zweiter weltkrieg, englisch, deutschland, reinkarnation

Life After Life

Kate Atkinson
Buch: 624 Seiten
Erschienen bei Black Swan, 30.01.2014
ISBN 9780552779685
Genre: Romane

Rezension:

Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, nehme ich auch in diesem Jahr an der Lesechallenge von Lovelybooks teil. Allerdings nicht an einer gewöhnlichen. Denn in diesem Jahr nehme ich die Herausforderung an und versuche mich an einer Challenge in der englischen Sprache!

Daher hat es mich auch sehr gefreut als ich Life after Life von Kate Atkinson gewonnen habe. Denn dieser Roman war für mich wirklich eine Überraschung, nicht nur wegen seines Inhalts sondern vor allem, weil ich mich zum ersten Mal richtig aktiv an einer Diskussion auf lovelybooks.de beteiligt habe. Aber dieses Buch verleitet einen aber auch geradezu zum quatschen. Denn nach und vor allem während dem Lesen werdet ihr einen großen Austauschbedarf haben, vor allem wenn ihr das Buch im original lest.

Im Grunde genommen geht es um Ursula die ihr Leben, wie der Titel es bereits andeutet, immer wieder lebt. Das tut sie jedoch nicht bewusst, auch wenn man sich durch die “Sprünge” leicht an den Film “Butterflyeffect” erinnert fühlt. Immer wenn also Ursula stirbt, egal wann in ihrem Leben, beginnt es leicht verändert von vorne. Das mag zunächst langweilig klingen, doch das Gegenteil ist der Fall. Denn durch Ursulas Sprünge bemerkt man erst was für Kleinigkeiten den Unterschied machen und welche Auswirkungen sie auf das Leben haben.
Ursula wird übrigens im England vor dem ersten Weltkrieg geboren und hat vier Geschwister. Ich erwähne das nur, weil ich finde das gerade die Zeit in der sie lebt besonders interessant ist, da sie voller Umbrüche ist. Nicht nur die Generation ihrer Eltern verändert sich, der erste und zweite Weltkrieg verändern ebenso die Welt, genauso wie diese Ursula und ihr Umfeld verändert.

Um euch die Freude am Buch nicht zu verderben, spreche ich heute wir ihr sicherlich schon bemerkt habt nur recht oberflächlich über den Inhalt, was sonst ja nicht meine Art ist. Aber vertraut mir, sobald ich genauer ins Detail gehe verderbe ich euch einfach die Story.Seid aber gewarnt, wenn ihr Life after Life im original lest, dann nehmt euch Zeit, denn in Englisch ist es dieses Mal rect schwierig, wenn man kein geübter Leser ist. Besonders die “Zeitsprünge” machen es euch nicht besonders leicht, also last euch nicht unterkiregen!

Wenn ihr nun Interesse am Buch oder an der Autorin Kate Atkinson gefunden habt, dann schaut doch mal auf ihrer Website vorbei: http://www.kateatkinson.co.uk/

Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags: lesechallenge 2014, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

wandern, fasten, schweiz, berge, gewinn

Wandern ist doof

Blanca Imboden
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Wörterseh, 16.04.2013
ISBN 9783037630280
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das heutige Buch hat mir ein lieber JVM-Kollege geschickt, vielen Dank dafür Michael!

Ob mich Wandern ist doof- Ein Kreuzworträtsel mit Folgen von Blanca Imboden nun allerdings in meiner Ansicht bestärken oder umstimmen sollte war mir zunächst nicht klar. Ich finde es nämlich total blöde spazieren oder wandern zu gehen, weil ich keinen Sinn darin sehe ohne Grund in der Gegend rum zu latschen

Aber da mich bereits der Titel Wandern ist doof und die nette Widmung der Autorin zum Schmunzeln gebracht hat gab ich dem Buch eine Chance. Schließlich will ich meinem Vorsatz, auch andere Bücher-Genre zu lesen, treu bleiben. Tja, und bei diesem Cover kann es sich ja nur um eine leichte Sommerlektüre handeln.

Ich muss ehrlich sagen, dass Wandern ist doof genau das ist was ich erwartet habe ein lustiges, kurzweiliges, “Frauenbuch”. Wobei ich aber gerne zu gebe das mich Blanca Imboden immer wieder zum Lachen ABER vor allem mit einer cleveren Wendung aus dem Konzept gebracht hat! Wenn Ihr also in Euren letzten Sommerurlaubstagen noch etwas leichtes und doch unterhaltsames lesen wollt dann greift zu!

Alles Liebe, Eure Buchwärterin.

  (0)
Tags: humorvoll, krimi, lovestory, wandern   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

heule eule, tiere, eule, bilderbuch, hase

Heule Eule

Paul Friester , Philippe Goossens , Philippe Goosens , Paul Friester
Fester Einband: 28 Seiten
Erschienen bei NordSüd Verlag, 25.01.2011
ISBN 9783314100208
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Heute möchte ich Euch zu Abwechslung mal wieder einmal ein nettes Kinderbuch vorstellen. Heule Eule hat mich ehrlich gesagt zunächst wegen des witzigen Namens und der knuffigen Euleund süßen auf dem Cover zum Kauf angeregt. Aber keine Bange, auch die Geschichte die Paul Friester unterstützt durch die bezaubernden Illustrationen von Philippe Goossens erzählt ist einfach toll!

Die kleine Eule heult und heult. Sie hört gar nicht mehr auf zu heulen und niemand weiß warum sie weint. Wirklich alle Tiere des Waldes versuchen die kleine Eule zu trösten aber niemand weiß wie. Alle Versuche die kleine Eule zu beruhigen schlagen fehl. Bis es zu seiner Eulenmama fliegt, die es tröstend in die Arme nimmt. Und ganz plötzlich hört sie auf zu weinen und weiß auch eigentlich gar nicht mehr warum sie so herzzerreißend geweint hat. Aber eigentlich ist das ja auch gar nicht so wichtig, viel wichtiger ist, dass man immer jemanden hat der für einen da ist!

Heule Eule ist eine tolle Geschichte mit wunderschönen Bildern über die einzig richtige Art zu trösten.

Schaut es Euch doch mal mit Euren Kleinen an, Eure Buchwärterin.

  (1)
Tags: bezaubernd, kinderbuc, niedlich   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

214 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 18 Rezensionen

computer, thriller, internet, darknet, usa

DARKNET

Daniel Suarez , Cornelia Holfelder-von der Tann , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2011
ISBN 9783499252440
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

225 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

science fiction, internet, thriller, daniel suarez, cyberthriller

DAEMON

Daniel Suarez , Cornelia Holfelder-von der Tann , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2011
ISBN 9783499256431
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
74 Ergebnisse