Buchwurm80s Bibliothek

560 Bücher, 47 Rezensionen

Zu Buchwurm80s Profil
Filtern nach
560 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Gestrandete der Nacht

Claudia Kabel
Flexibler Einband: 310 Seiten
Erschienen bei MainBook, 05.03.2018
ISBN 9783946413967
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

178 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

weihnachten, dinosaurier, tom fletcher, kinderbuch, weihnachtosaurus

Der Weihnachtosaurus

Tom Fletcher , Franziska Gehm , Shane Devries
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 02.10.2017
ISBN 9783570164990
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

kinderbuch, sams, wünschen, mut, illustrationen

Ein Sams für Martin Taschenbier

Paul Maar , Paul Maar
Buch: 208 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2014
ISBN 9783841501011
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuch, sams, herr taschenbier, fantasy, fahrstuhlfrau, b.s.w. gatsmas

Neue Punkte für das Sams

Paul Maar , Paul Maar
Buch: 160 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2012
ISBN 9783841501004
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

112 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

kinderbuch, sams, spaß, wünsche, herr taschenbier

Am Samstag kam das Sams zurück

Paul Maar , Paul Maar
Buch: 160 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2012
ISBN 9783841500991
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

246 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

kinderbuch, sams, klassiker, herr taschenbier, donner

Eine Woche voller Samstage

Paul Maar , Paul Maar , Paul Maar
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 19.08.2011
ISBN 9783841500984
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

kinderbuch, freundschaft, bär, freiheit, krähe

Krähe und Bär oder Die Sonne scheint für uns alle

Martin Baltscheit , Wiebke Rauers
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Dressler, 23.01.2017
ISBN 9783791500256
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Nur das Böse

Koethi Zan , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 29.12.2017
ISBN 9783651025141
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

thriller

Dark Memories - Nichts ist je vergessen

Wendy Walker , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 29.12.2017
ISBN 9783596036998
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

jugendbuch

Dark Memories - Nichts ist je vergessen

Wendy Walker
E-Buch Text
Erschienen bei FISCHER E-Books, 23.06.2016
ISBN 9783104038445
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das große Magic-Cleaning-Buch

Marie Kondo , Monika Lubitz , Ana González y Fandiño , Ana González y Fandiño
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 13.03.2018
ISBN 9783499633812
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

171 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

geister, london, agenten, lockwood & co, geisterjäger

Lockwood & Co. - Das Grauenvolle Grab

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.11.2017
ISBN 9783570174623
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit nunmehr 50 Jahren existiert das große Geisterproblem und nach mehreren spektakulären Einsätzen bewegen sich Lockwood, Lucy und ihre Freunde auf das große Finale zu. In ihrem letzten Abenteuer haben sie einiges interessantes über die Ursache des Problems und über Marissa Fittes heraus gefunden. Dieses Wissen bringt die Freunde wieder einmal in große Gefahr. Gemeinsam mit dem Schädel müssen sie all ihr Können nutzen, um London von der Geisterplage zu befreien. Doch wird es ihnen auch wirklich gelingen? Oder sind ihre Feinde doch zu mächtig und das Problem nicht mehr zu kontrollieren? Die Agentur muss zu ungewöhnlichen Mitteln greifen und sich wieder einmal in größte Gefahr begeben.


Lange kreiste ich um den leider schon letzten Band der Serie und konnte mich nicht überwinden, ihn zu lesen. Doch irgendwann siegte meine Neugier, wie es denn nun zu Ende geht. Und ich muss sagen, es blieb noch die ein oder andere Überraschung am Ende übrig. Auch die Frage, wie es denn nun liebestechnisch zwischen Lucy und Anthony ausgeht, interessierte mich. Hier darf ich soviel verraten, dass ich das Ende als sehr gut gelöst und nicht kitschig empfand. Wäre nicht bekannt, dass es sich um den letzten Band handelt, könnte man sich als treuer Leser durchaus vorstellen, dass es noch weiter geht, aber ich möchte nicht zuviel verraten. Ich kann diese Jugendbuchserie wirklich wärmstens empfehlen. Wer eine spannende und oft auch witzige Geistergeschichte sucht, die nicht allzu brutal und gruselig daherkommt, ist mit dieser Serie sicher gut beraten. Auch die frechen Sprüche des Schädels und die Witzeleien über George werden mir fehlen, wenn auch die Gags für mich persönlich in diesem Buch nicht mehr zündeten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(512)

910 Bibliotheken, 34 Leser, 0 Gruppen, 202 Rezensionen

laura kneidl, liebe, new-adult, verliere mich nicht, missbrauch

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach dem großen Knall taucht Sage erstmal ab. Bis plötzlich Luca vor ihrer Tür steht und Sage zurück gewinnen will. Nicht als Freundin, sondern als Mitbewohnerin. Kann das gut gehen? Und wird sie endlich über ihren Schatten springen und das offene Gespräch mit ihren Freunden suchen?

Achtung Spoilergefahr, da es sich um den zweiten Band handelt!

Nachdem mich Sage bereits im ersten Band mit ihrer nicht nachvollziehbaren Geheimniskrämerei echt aufgeregt hat, ging es in der Fortsetzung gerade so weiter. Sie steigt lieber in einem billigen Motel ab, in der naiven Hoffnung, ihrem Peiniger zu entkommen, als eeeendlich den Mund aufzumachen und Hilfe anzunehmen. Da sieht sie lieber zu, wie alles den Bach runter geht. Als sie dann zum Glück endlich "enttarnt" wird, atmete ich tief durch und schrie innerlich :"Hallelujah! Das wurde aber auch Zeit!!" und ab da entwickelt sich die Geschichte wie erwartet. Leider scheint es wohl keine weitere Fortsetzung zu geben und ich bin etwas enttäuscht, dass April und Gavin nicht die erwartete Entwicklung durchliefen. Schade!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(740)

1.564 Bibliotheken, 68 Leser, 0 Gruppen, 301 Rezensionen

liebe, laura kneidl, berühre mich. nicht., missbrauch, new-adult

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Direkt nach ihrem 18. Geburtstag flieht Sage von Maine nach Nevada. An der Uni, 3000km von zu Hause entfernt, hofft sie, den Dämonen ihrer Vergangenheit zu entkommen. Doch schneller als ihr lieb ist, holen diese sie ein und lassen sich nicht einfach mit einem Ortswechsel abschütteln. Als sie dann April und Luca kennen lernt, scheint sich, Dank ihrer Hilfe, ihr Leben zu bessern und auch ihre Angststörung scheint Sage langsam unter Kontrolle zu bekommen. Bis sie eine folgenschwere Nachricht erhält, die sie erneut völlig aus der Bahn wirft. Wird Sage sich ihren Freunden anvertrauen können oder bleibt sie in ihren alten Verhaltensmustern gefangen?

Achtung, ab hier könnte es SPOILERN!
Nachdem ich mit der "After-Serie" festgestellt habe, dass mir doch manchmal Liebes-/Erotik-/New Adult-Romane gefallen, stolperte ich durch einen ebook-Deal über dieses Buch und lud es mir herunter. Da ich abends im Bett etwas leichtes lesen möchte, bei dem ich meinen Kopf ausschalten und einfach nur die Geschichte "weglesen" möchte, erfüllten sich hier meine Erwartungen. Es handelt sich bei Luca und Sage zwar um kein neues Konzept und es werden viele gängige Themen und Klischees bedient (der tätowierte Bad Boy, der sich als lieb und harmlos und äußerst umgänglich entpuppt und das traumatisierte junge Mädchen, das diesem hoffnungslos verfällt, ihm jedoch den Grund ihrer Traumatisierung nicht verraten möchte). Trotzdem wuchsen mir beide Protagonisten schnell ans Herz. Luca hatte für mich jedoch definitiv zu wenig Ecken und Kanten, er war fast ein wenig langweilig und einfach zu nett (von Bad Boy keine Spur), dafür schaffte es Sage, dass ich sie zwar auch mochte und mit ihr mitfühlte, jedoch hätte ich sie das eine oder andere Mal gerne "gegen die Wand genagelt. Eigentlich ist es so, dass sie das Bad Girl für Luca ist und nicht umgekehrt. Natürlich fällt es schwer, über traumatische Erlebnisse zu sprechen und es war schön zu lesen, wie sich Sage weiter entwickelt. Jedoch änderte sich an ihrer Geheimniskrämerei absolut nichts und sie lässt lieber alles den Bach herunter gehen als mit den ihr vertrauten Personen zu sprechen. Hier konnte ich mit meinen 37 Jahren oft nur noch den Kopf schütteln, aber vielleicht soll dies bei so extrem jungen und unerfahrenen Menschen wohl so sein. Sages Freundin April und Lucas Freund Gavin waren mir ebenfalls sympathisch, jedoch würde ich über Gavin gerne noch mehr erfahren. Da ich aber aufgrund der Vorhersehbarkeit der Geschichte schon gewisse Tendenzen erahnen kann, bin ich nun auf Band 2 gespannt, ob ich Recht behalte. Wer seichte Unterhaltung sucht, die einen trotzdem irgendwie mitnimmt, ist mit diesem Buch gut beraten. Ich vergebe 4 Sterne, weil es mich trotz des altbewährten Konzeptes gut unterhalten hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(485)

998 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 163 Rezensionen

liebe, theater, romeo und julia, leisa rayven, new adult

Bad Romeo & Broken Juliet - Wohin du auch gehst

Leisa Rayven ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596033225
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ethan und Cassandra träumen beide von einer Schauspielkarriere. Während Cassie ein 19-jähriges, jungfräuliches Mauerblümchen ist, das allen Menschen um sich herum gefallen möchte, stellt Ethan ihr ziemliches Gegenteil dar. Cool, unfassbar sexy und äußerst selbstbewusst, wenn auch unnahbar. Beide lernen sich während der Aufnahmeprüfungen an einer renommierten Schauspielschule kennen und als sie eine sogenante Spiegelübung durchführen müssen, wird allen schnell klar: zwischen Ethan und Cassie kracht es gewaltig. In emotionaler Hinsicht, wie auch in persönlicher. Und als dann auch noch beide für die Hauptrollen in Romeo und Julia besetzt werden, ist das Gefühlschaos perfekt. Cassie verliebt sich Hals über Kopf in Ethan, während dieser ihr immer wieder zu verstehen gibt, dass er nicht in der Lage sei, eine Beziehung zu führen und dementsprechend nur Schaden anrichten wird.

Die Geschichte zwischen Ethan und Cassie spielt immer abwechselnd im Jahr 2007, als sie ihre Ausbildung beginnen und dem Jahr 2013, in dem Ethan Cassie vor 3 Jahren verlassen und mit gebrochenem Herzen zurück gelassen hat. Jedoch scheinen seine Gefühle für sie stärker denn je zu sein. Und so setzt er alles daran, Cassie zurück zu gewinnen und davon zu überzeugen, dass er sich geändert hat. Doch wird es ihm gelingen? Und kann man seine Persönlichkeit für jemand anderen ändern? 

Liebesromane sind mir in der Regel zu kitschig.und zu konstruiert. Jedoch habe ich in der letzten Zeit festgestellt, dass es für mich Ausnahmen von der Regel gibt und so konnte mich bereits die After-Serie von Anna Todd begeistern. Auch hier trifft man nun wieder auf das Konzept Bad Boy trifft Mauerblümchen, die ihm emotional und sexuell vollkommen verfällt. Daher war ich neugierig, ob dieses Buch etwas für mich ist. Und die Antwort lautet ganz klar: Ja! Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und so kommt man sehr schnell in die Geschichte rein und ich las das Buch in wenigen Tagen am Stück durch. Die beiden Hauptcharaktere sind sympathisch und authentisch dargestellt und ich konnte schnell mit ihnen mitfühlen, auch wenn Ethan oft ein großes Rätsel blieb. Durch die ständigen Zeitwechsel und die eingeschobenen Tagebuchnotizen von Cassie und Emails von Ethan blieb die Story zu jedem Zeitpunkt spannend und ich wollte permanent wissen, wie es weitergeht. Ich freue mich jetzt schon sehr auf Band 2, der wohl leider auch schon der letzte ist und hoffe, dass ich noch erfahre, was genau Schlimmes Ethan Cassie eigentlich 2010 angetan hat, da immer von einer großen Demütigung geschrieben wird. Ich bin gespannt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

180 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 78 Rezensionen

thriller, john katzenbach, cold cases, cold case, mord

Die Grausamen

John Katzenbach , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 03.04.2017
ISBN 9783426306031
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

An einem Herbstabend im Jahr 1997 geht die 13-jährige Tessa Gibson von ihrer Freundin aus alleine nach Hause. Wie so oft. Nur, dass Tessa an diesem Abend nicht zu Hause ankommt. Sie bleibt, trotz groß angelegter Suchaktion und polizeilicher Ermittlungen, wie vom Erdboden verschluckt.

19 Jahre später werden zwei abgehalfterte Ermittler auf einen Haufen "cold cases" angesetzt. Unter anderem stoßen sie hierbei auf den Fall Tessa. Schnell wird ihnen klar, dass es hier einige Versäumnisse und Ungereimtheiten gegeben hat und sie nehmen den Fall neu auf und graben hierbei für den Geschmack einiger Beteiligter deutlich zu tief. Und welche Verbindung gibt es zu den 4 Mordfällen, die die Ermittler ebenfalls ausgraben?

Ich liebe die Bücher von John Katzenbach, auch wenn mich nicht jedes Buch begeistern konnte. Hier legt der Autor nun seinen ersten sogenannten "Ermittler-Krimi" vor. Die beiden Hauptfiguren Gabe und Marta sind am persönlichen und beruflichen Tiefpunkt angelangt. Gabe hat den Tod seines Schwagers nicht verarbeitet und spricht dem Alkohol deutlich zu sehr zu, während Marta den Tod ihres Partners verschuldet hat und seitdem an einer Schusswaffenphobie leidet. Nun sehen sich beide gezwungen, als Team zusammen zu arbeiten und werden dabei natürlich mit ihren Problemen konfrontiert. Der Fall Tessa wurde auf der einen Seite spannend konstruiert, auf der anderen Seite war einiges vorab zu erahnen, wenn auch nicht alles. Am Schluss wurde es mir ein wenig zu verworren. Insgesamt bekommt das Buch von mir ein wenig Abzug, da es mich zwar gut unterhalten hat, aber nichts wirklich bahnbrechend Neues im Genre zu bieten hat. Außerdem habe ich schon bessere Katzenbach-Romane gelesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

232 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

mythos academy, liebe, fantasy, jennifer estep, jugendbuch

Spartan Frost

Jennifer Estep
E-Buch Text: 48 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 10.12.2013
ISBN 9783492964548
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diese Kurzgeschichte, die zwischen "Frostglut" und "Frostnacht" spielt, soll die Beweggründe Logans, Mythos und Gwen nach dem Vorfall im Auditorium zu verlassen, näher erläutern. Das ebook umfasst nur 45 Seiten und ich hatte gehofft, "geheimes Zusatzwissen" für Fans zu erhalten, aber die Geschichte ist eigentlich überflüssig und erklärt auch nicht wirklich viel. Lediglich ein kurzes Ereignis bzgl. der Schnitter scheint eine Art Überleitung zu Band 5 darzustellen. Mein Fazit: die 1,99€ für diese Zusatzgeschichte kann man sich getrost schenken.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(672)

1.164 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 97 Rezensionen

fantasy, jennifer estep, götter, frostfluch, mythos academy

Frostfluch

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.07.2015
ISBN 9783492280327
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem Gwen nur knapp den Kampf gegen Jasmine Ashton gewonnen hat, und dabei erfahren durfte, dass sie Nikes neuerkorener Champion sein soll, befindet sie sich bereits in neuer Gefahr. Jasmines Familie und alle restlichen Schnitter trachten ihr nach dem Leben und so lässt Gwen sich am Ende doch überreden, mit zum Winterkarneval zu fahren. Dieses Skiwochenende stellt den winterlichen Höhepunkt der mythischen Dekadenz dar und ist nun so gar nicht nach Gwens Geschmack. Bis sie heraus findet, dass sie ihre Psychometrie auch anderweitig anwenden kann und sie nebenbei auf den äußerst süßen Preston trifft. Gwen lässt sich auf sein Werben ein und versucht dabei, Logan Quinn zu vergessen, in den sie heimlich unsterblich verliebt ist. Doch wer wird am Ende an ihrer Seite stehen, wenn es wieder hart auf hart kommt? Und wer ist der ominöse Schnitter, der mit allen Mitteln versucht, Gwen umzubringen?

Band 2 konnte mich leider nicht so fesseln wie Band 1. Dafür war mir die Geschichte einfach zu vorhersehbar. Sicher, ein paar Ereignisse kamen ein wenig anders, als ich es erwartet habe, aber es waren nur Kleinigkeiten. Im Großen und Ganzen langweilte ich mich durch die ersten 2/3 des Buches, erst danach nahm die Geschichte wieder an Fahrt auf. Ich bin auch sehr gespannt, wie sich Daphnes Magie zeigen wird, wie das komplizierte Verhältnis zwischen Logan und Gwen sich entwickelt und welche weiteren Lacher Gwens magisches, sprechendes Schwert Vic noch auf Lager haben wird. Ich hoffe sehr, Band 3 zieht mich wieder mehr in seinen Bann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

113 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

jason segel, trilogie, albträume, cypress creek, kinderbuch

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

Jason Segel , Kirsten Miller , Simone Wiemken
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791519494
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nachdem sie die Stadt Orville Falls gerettet haben, sehen sich Charlie und seine Freunde schon bald einer neuen Gefahr ausgesetzt. India Kessog, auch als INK berüchtigt, taucht plötzlich an ihrer Schule auf. Was will sie hier? Als sie nachts in die lila Villa einbricht, um ihre Schwester Isabel, alias ICK, aus dem Turm zu befreien, versuchen Charlie und Charlotte, dies mit aller Macht zu verhindern. Nur Jack glaubt an die gute Seite Indias und versucht, mit ihr in Kontakt zu treten. Doch kann man einem Mädchen vertrauen, das gemeinsam mit seiner Schwester fast drei Welten zerstört hat? Und was hat es mit der neuen, ominösen Lehrerin Ms Abott auf sich? 

Nachdem ich letztes Jahr die beiden ersten Bände regelrecht verschlungen hatte, war ich mehr als enttäuscht, als der dritte und letzte Band von August/September plötzlich auf Februar/März verschoben wurde. Zumal ich ihn im Oktober bereits gedruckt (keine leere Hülle!) auf der Frankfurter Buchmesse in Händen halten, aber nicht kaufen durfte. Somit hatte ich unfreiwilligerweise ein ganzes Jahr Pause in der Geschichte. Deshalb fiel es mir am Anfang, trotz des kurzen groben Rückblicks, ziemlich schwer, wieder die ganze bisherige Geschichte zu rekapitulieren. Hierzu musste ich die letzten paar Kapitel aus Band 2 noch einmal lesen. Dann ging die Reise weiter. Auch der dritte Band war wieder in sich stimmig und konnte die Geschichte glaubwürdig zu Ende bringen. Jedoch irritierte mich das "Ende?" am Schluss des Buches. Bedeutet dies, dass es evtl. doch noch einmal eine Fortsetzung geben wird? Man darf gespannt sein. Leider konnte mich Band 3 nicht ganz so stark fesseln wie die vorherigen beiden Teile. Ich denke, es lag an der langen Pause und nicht an der Geschichte selbst.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.048)

1.944 Bibliotheken, 40 Leser, 3 Gruppen, 179 Rezensionen

fantasy, jennifer estep, mythos academy, frostkuss, götter

Frostkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492280310
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach dem Unfalltod ihrer Mutter wird die 17-jährige Gwen Frost an die Mythos Academy geschickt, ein Elite-Internat für Nachfahren der großen Helden der Antike. Hier werden Walküren, Spartaner und Wikinger unterrichtet, um die Menschheit vor den Mächten des Chaos zu beschützen. Auch Gwen verfügt über eine besondere Gabe, die sie jedoch in Mythos zu einer Außenseiterin macht. Denn sie ist eine Gypsy und kann durch bloße Berührung von Personen oder Gegenständen fast alles über diese erfahren. Gwen fühlt sich in Mythos vollkommen fehl am Platze und kann ihre Rolle an dieser Akademie nicht erkennen. Zumal sie an die ganzen Mythen und Legenden, bzw. deren Echtheit, nicht wirklich glaubt. Doch als das beliebteste Mädchen an der Schule ermordet wird, fühlt sich Gwen dazu genötigt, auf eigene Faust zu recherchieren, was an ihrem Tod dubios war. Hierbei erfährt sie viel mehr über sich und ihre Gabe, als ihr lieb wäre. Bei ihrer Suche nach den Hintergründen muss sie sich mit dem gefährlichen und mysteriösen Spartaner Logan Quinn und einer arroganten Schnepfe namens Daphne zusammen tun. Eine interessante Entwicklung der Dinge nimmt ihren Lauf.

Ich hatte diese Serie mit den wunderschön neu gestalteten schwarzen Covern schon ein paar Monate im Regal stehen, bis ich von einer ebenfalls lesesüchtigen Bekannten darauf aufmerksam gemacht wurde, dass ich diese Bücher nun endlich unbedingt lesen müsse, weil sie so großartig seien. Da ich ohnehin gerade wieder sehr viel Jugendbücher oder All Age Bücher lese, nahm ich mir ihren Rat zu Herzen und habe es keinesfalls bereut. Das Buch konnte mich von der ersten Seite an fesseln und wurde zu keiner Zeit langweilig. So kam es, dass ich es innerhalb kürzester Zeit verschlang und mich gleich auf die weiteren Bände stürzen werde. Wer ein Faible hat für Mythologie/Legenden und Kämpfe die auf einem alten Konflikt bzw. Krieg beruhen, sexy Spartanern gegenüber nicht abgeneigt ist und eine normale Durchschnittsheldin sucht, die ungeahnte Stärken entwickelt, ist hier richtig beraten. Ich musste zwischenzeitlich ein wenig an Harry Potter denken, denn das Konzept einer Schule mit magischen Schülern ist ja nun nicht mehr ganz so neu. Diese Serie ist aber definitiv anders und hat unglaubliches Potential. Nur deshalb habe ich einen Stern Abzug gegeben. Ich bin mir sicher, dass ich im nächsten Band schon 5 Sterne geben kann. Absolute Leseempfehlung von mir! Und ich bin mir auch sicher, dass man diese Bücher großartig verfilmen könnte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

308 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

geister, london, geisterjäger, fantasy, jonathan stroud

Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.11.2016
ISBN 9783570159644
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach den Ereignissen unter dem Aickmere-Kaufhaus hat Lucy schweren Herzens Lockwood & Co verlassen und schlägt sich als freie übersinnliche Ermittlerin durch. Doch lange bleibt sie der Agentur nicht fern. Denn als in ihr kleines Appartement eingebrochen und ihr wispernder Schädel gestohlen wird, befindet sich Lucy plötzlich in großer Gefahr. Und so flüchtet sie zu den einzigen Personen, die ihr helfen können. Ihren alten Kollegen und Anthony, in den Lucy scheinbar heimlich verliebt ist und dieser ihre Gefühle wohl erwidert. Hier bleibt es weiterhin spannend, wie sich die beiden weiter entwickeln. Ehe sie sich versehen, befinden sich die Freunde und Kollegen wieder vereint in ihrem nächsten großen Abenteuer und kommen der Ursache der Geisterepidemie ein gutes Stückchen näher. 

Der vierte Band der Geisterjäger-Serie nennt sich "Das flammende Phantom". Dieses taucht jedoch erst ziemlich spät in der Geschichte auf und spielt daher meines Erachtens nach erst gegen Ende des Buches eine wirklich größere Rolle. Bis dahin wurde es trotzdem nie langweilig, da Lucy einen großen, illegalen Schwarzmarkt für mächtige Artefakte aufdeckt und sich damit in Lebensgefahr begibt. Obwohl sie Lockwood mit ihrem Weggang schützen wollte, muss sie nun ausgerechnet zu ihm fliehen und ihn und ihre ehemaligen Kollegen um Hilfe bitten. In diesem Rahmen erfahren sie Neues über die Agenturen Fittes und Rotwell, deren Chefs ein doppeltes Spiel spielen. Auch über den Schädel und die andere Seite gibt es in diesem Band neue Informationen.

Ich liebe diese Serie! Jeder einzelne Band hat seine eigene Geschichte und trotzdem wird das große Ganze Stück für Stück weiter gesponnen und der rote Faden des Gesamtkonzeptes geht nicht verloren. Im Gegenteil: die Beziehungen der einzelnen Hauptfiguren werden immer interessanter und verändern sich absolut glaubwürdig und spannend. Auch Lucys und Hollys Verhältnis verändert sich stark. Als Fan von Jugendbüchern kann ich diese Serie nur wärmstens empfehlen und freue mich schon sehr auf Band 5!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(319)

576 Bibliotheken, 15 Leser, 8 Gruppen, 60 Rezensionen

thriller, dänemark, sonderdezernat q, mord, krimi

Verheißung - Der Grenzenlose

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 16.03.2015
ISBN 9783423280488
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurz nachdem ein Bornholmer Kollege Carl um Hilfe bittet, dieser sie ihm jedoch verweigert, begeht dieser vor versammelter Mannschaft Selbstmord. So werden Carl Mørck und sein Team doch noch gezwungen, dem Fall ihre Aufmerksamkeit zu schenken. Christian Habersaat war Zeit seines Lebens vom Fall Alberte besessen. Dieses junge Mädchen wurde im Jahr 1997 unter mysteriösen Umständen Opfer eines Verkehrsunfalls, der nie geklärt werden konnte. Habersaat war davon überzeugt, dass es sich um Mord handelte, konnte diesen jedoch nie beweisen. Kurz nach Aufnahme ihrer Ermittlungen begibt sich das Sonderdezernat Q, zu dem mittlerweile leider auch der ungeliebte Gordon gehört, in ungeahnte Gefahr. Denn nichts ist, wie es scheint. Und die Ermittlungen verlaufen in mehrere Richtungen, weisen trotzdem immer wieder auf einen geheimnisvollen Mann, der eine Art Sektenguru geworden ist. Doch welche Rolle spielt Atu Abanshamash Dumuzi wirklich im Mordfall Alberte? Und was geschah mit den Frauen, die in seinem Zentrum immer wieder verschwinden? Ein Katz und Maus-Spiel beginnt.



Leider verliert diese Serie für mich immer mehr an Reiz. Nur das sehr eigenwillige Team bleibt der einzige Faktor, der mich noch am Ball hält und weiter hoffen lässt, dass sie auch mal wieder einen Fall nach meinem Geschmack bearbeiten werden. In diesem Band erfährt man endlich wieder Neues über Assads Vergangenheit, jedoch wie üblich immer nur ein paar Brocken. Gordons Figur bleibt blass und unansprechend und Roses Figur bekommt am Ende einen kleinen Cliffhanger, damit man als Leser am Ball bleibt. Carl wurde mir eigentlich die letzten Bände über auch immer unsympathischer/nerviger, jedoch nahm seine Figur in diesem Band für mich wieder etwas an Fahrt und Entwicklung auf, was ihn wieder etwas interessanter machte. Insgesamt hatte ich leider wieder das gleiche Problem wie beim letzten Band. Ich mag das Team und möchte wissen, wie es weiter geht, auch wenn mich Rose sehr stark an Lisbeth Salander erinnert. Andererseits konnte mich auch dieser Fall nicht wirklich fesseln und ich empfand ihn auch hier wieder als sehr überzogen und unrealistisch. Mir als Leserin ist es wichtig, dass ich mir vorstellen kann, dass es solch einen Fall in der Tat geben könnte. Aber er war mir wieder zu überspitzt, einfach too much, um noch realistisch sein zu können. Mir fehlt es hier einfach an Qualität und wäre da nicht der ein oder andere Kalauer rund um das Team, v.a. die Frotzeleien zwischen Carl, Assad und Rose, würden mich die Romane schlichtweg nicht mehr interessieren. Daher empfehle ich die Romane nur eingefleischten Fans. Es gibt leider deutlich bessere auf dem Markt und ich persönlich finde, dass hier nur noch der Name gekauft wird. Das Sonderdezernat Q befindet sich seit Band 4 auf dem absteigenden Ast.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

342 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 16 Rezensionen

dänemark, mord, carl mørck, clan, afrika

Erwartung - Der Marco-Effekt

Jussi Adler-Olsen ,
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.01.2016
ISBN 9783423216203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der fünfte Band der Serie beginnt mit der Finanzkrise im Herbst 2008, die zu einem Mord in den eigenen Reihen führt, springt dann in den Herbst 2010, in dem Marco den Leichenfund macht und weiter ins Frühjahr 2011, in dem Mørck die Ermittlungen übernimmt und auf vielen Umwegen Marcos Bekanntschaft macht. Dieser Thriller führt einen in die tiefsten Abgründe menschlicher Seelen, was Geldgier und Angst vor dem eigenen finanziellen Ruin anbelangt.



Als der 15-jährige Marco, der in einem Clan von Kleinkriminellen lebt und aufgewachsen ist, erkennt, wie weit die Macht und die Geschäfte seines Anführers Zola tatsächlich gehen, flieht er. Auf dieser Flucht stolpert er zufällig in einem Waldstück über die Leiche eines unbekannten Mannes. Als er ihn kurz danach auf einem Suchplakat wiedererkennt, weiß er, dass er der Polizei irgendwie Hinweise liefern muss, ohne sich selbst ans Messer zu liefern. Ein Katz- und Maus-Spiel und eine Jagd auf Leben und Tod nehmen ihren Anfang. Auf der einen Seite wird Marco von seinem alten Clan und bald auch von Auftragskillern gejagt, auf der anderen Seite wird er von der Polizei als potentieller Zeuge gesucht. Und wer steckt eigentlich noch alles hinter der ganzen Verschwörung?



Ich empfand diesen Band als den bisher schwächsten der Serie. Auf der einen Seite ist es immer ein Genuss, von Mørck und seinem Team zu lesen, da es eine einfach spannende Kombination aus den unterschiedlichsten Persönlichkeiten darstellt. Leider erfuhr der Leser in diesem Band wenig Neues über Rose und vor allem Assad, worauf ich gehofft hatte. Schade! Auf der anderen Seite empfand ich schnell Sympathie für Marco und dem Autoren war es wohl wichtig, darzustellen, dass es auch in kriminellen Kreisen durchaus intelligente Kinder gibt, die aus diesem System ausbrechen könnten, aber es wurde mir dann doch oft schlichtweg zu viel des Guten. Marco, der aus der noch so ausweglosesten Situation dann doch wieder einigermaßen mit heiler Haut hervorgeht, erwächst sich regelrecht zu einer Art Superheld. Auch der immer wieder umgangene bzw. auf vielen Umwegen hergestellte Kontakt zur Polizei nervte mich irgendwann regelrecht. Natürlich spaziert solch ein Junge nicht einfach auf die nächste Polizeiwache, da er selbst genug auf dem Kerbholz hat. Allerdings in solch einer sich immer weiter zuspitzenden Situation würde sich normalerweise jeder halbwegs klar denkende Mensch irgendwann doch dort Hilfe holen. Getreu nach dem Motto:“Lieber im Gefängnis, als tot“. Auch das Ende war mir persönlich dann zu versöhnlich. Natürlich möchte der Leser irgendwo ein schönes Happy-End haben, aber ich empfand es für solch eine Geschichte dann doch ziemlich unpassend. Zumindest in seinem Umfang.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

395 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 57 Rezensionen

geister, london, geisterjäger, fantasy, england

Lockwood & Co. - Die Raunende Maske

Jonathan Stroud , ,
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbj, 19.10.2015
ISBN 9783570159637
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

237 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, herz aus nacht und scherben, gesa schwartz, venedig

Herz aus Nacht und Scherben

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbj, 03.10.2016
ISBN 9783570164501
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
560 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks