Buecher-Eulens Bibliothek

51 Bücher, 55 Rezensionen

Zu Buecher-Eulens Profil
Filtern nach
51 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

122 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"fantasy":w=6,"drachenmond verlag":w=6,"andreas dutter":w=5,"olivia mikula":w=4,"snow heart":w=4,"drachenmond":w=3,"urban fantasy":w=2,"schnee":w=2,"eis":w=2,"snowheart":w=2,"spannend":w=1,"rezension":w=1,"love":w=1,"romantisch":w=1,"lovestory":w=1

Snow Heart

Olivia Mikula
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 30.01.2017
ISBN 9783959911108
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Caspara (kurz  Cass) kennen, die keine normale Studentin ist. Sie ist nämlich eine Schneefrau, was bedeutet, dass sie Eiskräfte besitzt. Doch jedes mal, wenn sie sie einsetzt schwächt es sie, weshalb es sehr gefährlich für sie ist. Besonders jetzt, als ihre Kräfte sich anscheinend selbstständig machen und ab und zu von alleine aus ihr herausbrechen… Cass stellt sich daraufhin natürlich die Frage: Liegt es wirklich nur an der Schneefrau in ihr oder steckt doch etwas ganz anderes dahinter?

Ich persönlich brauchte mehrere Anläufe um dieses Buch zu lesen. Es ist etwas speziell, denn zu Beginn ist die Geschichte eigentlich sehr interessant doch irgendwie hat bei mir dann das Leseverlangen aufgehört… Erst nachdem ich ein anderes Buch des Autors gelesen habe, wollte ich diesem Buch noch eine Chance geben.

Die Grundidee der Geschichte gefällt mir richtig gut: Eine Schneefrau, magische Eiskräfte, die aber nicht verwendet werden dürfen und eine drohende Gefahr, die es zu besiegen gilt. Die Umsetzung allerdings war leider nicht so mein Fall. Die Handlung ist gefühlt zweigeteilt und manche Szenen-Sprünge konnte ich nicht unbededingt nachvollziehen.

Dadurch viel es mir sehr schwer das Interesse an diesem Buch aufrecht zu erhalten aber ich wollte unbedingt wissen, wie es denn nun wirklich endet, denn eins ist gewiss: dieses Buch ist unvorhersehbar und überraschend!

Wenn ich das alles versuche zusammenzufassen würde ich es so ausdrücken: Tolle Idee und tolle Geschichte, allerdings ist die Umsetzung nicht ganz so gut gelungen, wie ich es mir als Leserin gewünscht hätte.

Schreibstil:

Der Schreibstil hat mir eigentlich ganz gut gefallen, da ich mir alles gut bildlich vorstellen konnte. Allerdings könnte ich nicht zu 100% in die Geschichte eintauchen, wodurch ich nicht gaaanz so flüssig durchlesen konnte.

Cover:

Das Cover ist einfach unglaublich schön <3 Es spiegelt den Titel wieder, da es ein eingefrorenes Herz ist und gleichzeitig merkt der Leser im Laufe der Geschichte, dass doch viel mehr hinter dem Schnee-Herzen steckt. Müsste ich es mit drei Worten beschreiben, wären sie: magisch, kalt und hoffnungsvoll <3

Fazit:

Insgesamt handelt es sich hierbei um eine magische Geschichte, die alles beinhaltet, was ein gutes Buch ausmacht: Spannung, Freundschaft, Familie, Liebe, Intrigen und natürlich etwas Fantastisches =) Die Umsetzung war für meinen Geschmack nicht ganz perfekt gelungen, was aber auch daran liegt, dass ich dieses mehrfache Hin- und Her in einer doch relativ kurzen Geschichte nicht mag. Dennoch ist es für Fans von Eismagie und Spannung definitiv lesenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"andreas dutter":w=3,"götter":w=2,"impress":w=2,"ozeanien":w=2,"goddess":w=2,"goddess: ein diadem aus reue und glut":w=2,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"flucht":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"action":w=1,"feuer":w=1,"mythologie":w=1

Goddess 1: Ein Diadem aus Reue und Glut

Andreas Dutter
E-Buch Text: 315 Seiten
Erschienen bei Impress, 02.08.2018
ISBN 9783646604313
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

In diesem Buch lernen wir die junge Lanea kennen, welche als Adoptivtochter in einer Familie aufwächst, die sie nicht zu schätzen weiß. Dafür ist ihre beste Freundin Molly immer für sie da uns stärkt ihr den Rücken. Doch auf einmal taucht der gutaussehende Cliff auf und offenbart ihr, dass sie die Tochter einer Göttin ist! Laneas Leben wird von da an vollkommen auf den Kopf gestellt, denn wenn sie nicht als Erste das Diadem findet, wird sie zu Staub zerfallen. Und so beginnt eine abenteuerliche Reise um die ganze Welt…

Lanea ist ein sehr eigenwilliger Charakter, der aber durch ihr Hobby (das Bogenschießen) gelernt hat, ihren Fähigkeiten zu trauen. So ist es nicht verwunderlich, dass sie zwar skeptisch, jedoch auch kämpferisch ist und diese Kombination finde ich sehr gelungen. So vermeidet der Autor das typische „kann ich nicht“ – „doch kannst du, wenn du an dich glaubst“ – Dilemma, dass ich bisher schon oft gelesen hab :D

Die Idee des Buches hatte mich sofort gefangen und so ließ ich eifrig los und wurde nicht enttäuscht! Ich wurde gefesselt von der Kombination des flüssigen Lesens und der spannenden Geschichte, in die ich nun eingetaucht war. Ich habe diesen ersten Teil kaum aus der Hand legen können und war bereits nach kürzester Zeit durch <3

Das Ende lässt einiges hoffen, denn es ist offen und ich kann es kaum erwarten die Fortsetzung in den Händen zu halten *.* Diese erscheint bald (Oktober 2018) und ich weiß, was ich dann tun werde :D <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Andreas Dutter hat mir in diesem Buch sehr gut gefallen! Ich könnte flüssig durchlesen, stockte nicht und war ganz bei unserer Protagonistin Lanea. Es wurden alle wichtigen Details genauer beschrieben, ohne dass es zu viel Ablenkung gab <3

Cover:

Ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt *.* Als ich es gesehen hatte, wusste ich, dass ich dieses Buch einfach lesen MUSS <3 Es ist magisch und gefährlich, wunderschön und vielversprechend. Der Kalppentext hat mir dann endgültig das Herz gestohlen und so musste dieses Buch nun her :D

Fazit:

Insgesamt kann ich dieses Buch nur allen Fantasy-Fans empfehlen! Es ist spannend und hat eine ganz neue Idee einer Geschichte umgesetzt, die ich unglaublich interessant finde. Leider fehlt mir nun der zweite Teil, um endlich weiterlesen zu können, aber ich erwarte ihn sehnsüchtigst <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"anna neunsiegel":w=1

Goulard Saga: Episode 1

Anna Neunsiegel
E-Buch Text: 131 Seiten
Erschienen bei null, 13.07.2018
ISBN B07DZNQC3D
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Zu Beginn erleben wir gemeinsam mit Calan ein wahrhaft gruseliges Abenteuer: Denn ein grausames Wesen taucht auf so endet es für Calan nicht sonderlich gut… nach diesem sehr spannendem Einstieg wird dem Leser sofort unsere Protagonistin Eonie vorgestellt. Sie lebt mit ihrem Hund und ihrem Vater alleine, bis dieser die Weinsteins bei ihnen einziehen lässt, die neu in der Gegend sind und nicht wissen, wo sie unterkommen sollen. So beginnt für Eonie eine schwierige Zeit, denn es sind nicht nur fremde Menschen in ihrem Haus, es geschehen auch merkwürdige Ereignisse, die Eonie langsam in ihrem Verstand zweifeln lassen.

Ich konnte gut in die Geschichte hineinfinden, denn dieses erste spannende Kapitel hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht. Auch der Einstieg in die Geschichte von Eonie war spannend gehalten, sodass ich weiterhin ans Buch gefesselt wurde <3

Zu Beginn hatte ich allerdings einige Schwierigkeiten mich in Eonie hineinzuversetzen, denn erst später hat man ihren Charakter besser kennengelernt und ich konnte sie verständnisvoller bei ihrem Abenteuern begleiten. Jetzt allerdings bin ich sehr gespannt, denn es gibt wirklich spannende Ereignisse, die den Leser absolut mitfiebern lassen.

Das Ende dieser ersten Episode ist selbstverständlich offen, denn hierbei handelt es sich um den Auftakt einer Reihe, die in mir auf jeden Fall einen Leser gefunden hat, der weiterlesen wird! Ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Eonie, den Weinsteins und Calans gruseliger Begegnung weitergeht.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Anna Neunsiegel ist locker und flüssig. Ich hatte keine Probleme der Geschichte zu folgen und konnte mich gut hineinversetzen. Alles wurde wundervoll beschrieben, nicht zu viel und nicht zu wenig, sodass alles stimmig ist. Es ist ein angenehmer Jugendroman, ohne zu anspruchsvolle Sätze.

Cover:

Das Cover ist schlichter gehalten mit einer Klippe im Hintergrund, einer tollen und verzierten Umrandung und einer unheimlichen Krähe, welche die spannende und gefährliche Stimmung des Buches wiederspiegelt. Denn es gibt viele mystische Kreaturen in der Goulard Saga.

Fazit:

Insgesamt ist es ein angenehmer Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe voll mit düsteren und magischen Geschöpfen <3 Ich bin sehr gespannt wie es nun weiter geht und freue mich auf die Fortsetzung <3

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Herbstprinzessin: Sammelband I

Nicky P. Kiesow
E-Buch Text: 175 Seiten
Erschienen bei null, 02.11.2017
ISBN B0751BYJT9
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Ich konnte mich direkt in die Geschichte hineinversetzen und so unsere Protagonistin Hannah kennenlernen. Sie ist eine starke, junge Frau, die ihre Familie und ihre Arbeit im Blumenladen ihrer Großmutter über alles liebt <3 Doch durch einen schrecklichen Schicksalsschlag wird Hannah eine wahrhaft zauberhafte und doch schwerwiegende Möglichkeit dargelegt: Sie kann sich zu einer Jahreszeit ausbilden lassen und so der Mutter Erde gemeinsam mit den anderen Jahreszeiten dienen und helfen das Gleichgewicht des Planeten zu erhalten.

Diese Geschichte ist so anders als alle Bücher die ich bisher gelesen habe. Diese Vorstellung, dass wenige ausgewählte Menschen unter ganz besonderen Bedingungen eine Jahreszeit werden können finde ich unglaublich spannend. Deshalb war ich auch sofort Feuer und Flamme dieses Buch zu lesen! <3

Die Autorin hat die Begebenheiten wunderbar erklärt, sodass der Leser nicht einfach „mitten in der Geschichte“ landet, sondern es wirkt wie eine Art kurze Einleitung. Danach erleben wir gemeinsam mit Hannah, was es bedeutet eine Jahreszeit zu sein – mit allen Vorzügen und auch Pflichten. Natürlich wird man nicht sofort mit allen Infos bevworfen, sondern nach und nach lernen wir zusammen mit der Protagonistin die einzelnen Aufgaben kennen und begleiten sie so in ihrer Ausbildung.

Dieser Aufbau hat mir gut gefallen, denn ich persönlich kam gut mit den Informationen mit und musste nicht hin- und herblättern um irgendetwas nochmal nachzulesen. Dadurch hatte ich einen wirklich angenehmen Lesefluss und wurde nicht unterbrochen.

Das Ende lässt auf viel hoffen, denn hierbei handelt es sich um den ersten Teil einer Reihe, welche ich definitiv weiterlesen möchte!

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen! Ich konnte locker und flüssig lesen und mich in die Geschichte hineinversetzen <3 Es gibt tolle Beschreibungen und liebevolle Gestaltungen, die den Leser direkt einfangen und mir persönlich hat das sehr gut gefallen <3

Cover:

Das Cover ist sooo schön und soooo passend *-* Die ganzen herbstlichen Blätter und die Protagonistin zaubern gemeinsam ein passendes Cover für diese märchenhafte Geschichte <3

Fazit:

Insgesamt ist es eine schöne Geschichte, die den Leser ein bisschen in die zauberhafte Welt von Tinkerbell und den Jahreszeitenfeen entführen <3 Doch hier sind es menschliche Seelen, die zur Jahreszeit werden und so ihre Welt weiter bereichern und ihr helfen können <3 Diese Idee finde ich einfach zauberhaft und die Umsetzung ist der Autorin bisher gut gelungen <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"drachenmond verlag":w=4,"fantasy":w=3,"märchen":w=3,"fallen queen":w=3,"wald":w=2,"schwestern":w=2,"schneewittchen":w=2,"schneewitchen":w=2,"ana woods":w=2,"eira":w=2,"fallen queen ein apfel rot wie blut":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"flucht":w=1,"drama":w=1

Fallen Queen

Ana Woods
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.06.2017
ISBN 9783959911047
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Zu erst muss ich euch sagen, dass ich dieses Buch nun schon zum zweiten Mal gelesen habe und einfach immer noch von der Geschichte überzeugt bin!

Zu Beginn lernen wir die königlichen Schwestern Nerina und Eira kennen, die eigentlich immer eng zusammenhielten. Doch Eira verliebte sich und damit sie ihre Gefühle öffentlich machen und heiraten darf, muss erst ihre Schwester einen Gemahl finden. Um ihre kleine Schwester glücklich zu machen, suchte ich Nerina also einen Gemahl – doch leider war dies gleichzeitig auch der Mann, in den sich Eira verliebt hatte. So zerstritten sich die Schwestern und Nerina musste auf Grund einer Intrige ihrer Schwester aus dem Königreich fliehen…

Es ist wirklich spannend und gleichzeitig hat mich die Geschichte auch sehr berührt, denn die beiden Schwestern hielten durch gute und schlechte Zeiten zusammen, doch nachdem das Herz der jungen Eira so oft erschüttert wurde, war dies nun einfach zu viel und das Böse konnte die Oberhand gewinnen… Es ist ergreifend und dennoch magisch, denn man hat keinen klassischen Bösewicht, den man einfach hassen kann.

Auch wenn Eira viel Böses getan hat, habe ich dennoch kaum echte Wut auf sie verspürt, sondern eher eine Art Mitleid und wollte sie immer gern vor sich selbst schützen. Gleichzeitig bin ich aber auch auf Nerinas Seite und unterstütze sie auf ihrer Flucht und ihrem Abenteuer, dass Königreich zurückzuerobern und hoffentlich wieder Frieden mit ihrer Schwester schließen zu können! <3

Durch das ganze Buch hinweg wird unglaublich viel Spannung aufgebaut und zusätzlich gibt es mehrere spannende Wendungen, die den Leser alles andere als ermüden lassen! Es ist einfach ein tolles Gesamtpaket <3

Das Ende ist natürlich offen, aber ich glaube, dass das den (potenziellen) Lesern bereits klar sein dürfte, da es sich hierbei um den ersten Teil einer mägchenhafte Reihe handelt <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Ana Woods hat mich von Anfang an bezaubert und konnte mich sofort fesseln! Problemlos bin ich in die märchenhafte Welt von Königin Nerina eingetaucht und konnte mich wirklich fallen lassen. Ana Woods hat wirklich packend geschrieben und ich habe absolut mitgefiebert! <3

Cover:

Das Cover ist einfach unglaublich! Es ist düster und magisch und gefährlich und spiegelt so genau die fesselnde Geschichte auf den inneren Seiten des Buches wieder <3

Fazit:

Insgesamt ist es eine tolle, aber düstere Märchenadaption! Ana Woods weiß den Leser zu fesseln und hat hier wirklich eine packende Geschichte rund um Liebe, Familie, Freundschaft und Mut geschrieben! Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten und bereue es nicht dieses Buch schon mehrfach gelesen zu haben <3

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.185)

9.822 Bibliotheken, 40 Leser, 8 Gruppen, 257 Rezensionen

"liebe":w=68,"zeitreise":w=66,"fantasy":w=49,"kerstin gier":w=49,"zeitreisen":w=46,"rubinrot":w=42,"jugendbuch":w=31,"london":w=30,"vergangenheit":w=18,"gideon":w=17,"liebe geht durch alle zeiten":w=17,"gwendolyn":w=15,"edelsteintrilogie":w=15,"familie":w=14,"freundschaft":w=13

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Von Anfang an konnte ich mich in diese Geschichte vertiefen und konnte unsere Protagonistin Gwendolyn kennenlernen. Sie war mir direkt sympathisch, auch wenn sie ein paar Eigenarten hat (aber wer hat die bitte nicht? :D)

Sie ist eine starke Protagonistin, die aber dennoch mit sich hadert. Es ist ein sehr interessanter Charakter, denn sie ist wie ein typischer Teenager, der allerdings auf einmal in der Zeit herumspringt. Dadurch ist diese Geschichte aber keinesfalls nur ein Jugendroman, denn meiner Meinung nach handelt es sich hierbei um ein Buch, welches in so ziemlich jedem Alter gelesen werden kann.

Die Handlung ist angenehm aufgebaut, denn neben den eigentlichen Abenteuern unserer Heldin gibt es zwischen den einzelnen Kapiteln immer wieder neue wichtige Informationen zu den Zeitreisenden, den Familien und den Weissagungen. So bekommt der Leser genau wie Gwendolyn immer nur Stück für Stück einen Einblick in die Geheimnisse dieses Buches und kann doch immer wieder nachlesen ohne lange im Fließtext zu suchen.

Dennoch geht auch die Spannung nicht unter! Kerstin Gier hat es geschafft mich bis zum Schluss zu fesseln und auch das Ende war einfach unglaublich passend! Ich konnte es kaum abwarten den zweiten Band in die Finger zu bekommen (selbst jetzt beim dritten Mal durchlesen!) <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Kerstin Gier gefällt mir unglablich gut. Es ist eine gewisse Leichtigkeit darin, wodurch man mühelos ohne zu stoppen durch die Geschichte fliegt und ich persönlich konnte alles Ausblenden und mich voll und ganz in diesem Jugendroman verlieren <3

Cover:

Ich muss zugeben, als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich es handelt es sich um einen Vampir-Liebes-Roman 😀 Doch die Autorin konnte mich eines besseren Belehren und ich war sofort sehr begeistert <3

Fazit:

Insgesamt handelt es sich um ein wundervolles Jugendbuch mit viel Liebe, Freundschaft und magisch-spannenden Abenteuern <3 Man wird mit auf eine (Zeit)Reise genommen und Kerstin Gier schafft es, den Leser so stark zu fesseln, dass man das Buch kaum noch aus der Handlegen kann <3

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"fantasy":w=1,"düster":w=1,"5 sterne":w=1,"geheimnisvoll":w=1,"fantas":w=1,"2017":w=1,"raben":w=1,"märche":w=1,"neuerscheinung":w=1,"winterlich":w=1,"rezensionsexempla":w=1,"zeilengold verlag":w=1,"zeilengoldverlag":w=1,"mariella heyd":w=1,"mariellaheyd":w=1

Die Braut des blauen Raben

Mariella Heyd
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 04.10.2017
ISBN 9783946955030
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die junge Frau Lobna kennen, die in einem kleinen polnischen Dorf lebt – und das kurz nachdem die Russen über Polen hergefallen sind. Sie ist ein sehr starker Charakter, der sich in keine Rolle reinzwängen lässt. Sie hört meist auf ihren Verstand, denn dann ist das Leben unkomplizierter und schmerzfreier. Doch dann soll sie den verschwundenen Dariusz heiraten und muss sich auf eine Suche begeben, die ihr Leben und das des ganzen Dorfes auf den Kopf stellen wird!

Direkt von Anfang an konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen und Lobna ganz genau kennen lernen. Sie ist mir sofort sehr sympathisch gewesen, allerdings auch stur und etwas zu rational. Doch genau das habe ich nachher an ihr lieben gelernt, denn auch sie wächst charakterlich sehr während der Handlung und es war mir eine Freude Lobna dabei begleiten zu dürfen <3

Auch die alle anderen relevanten Personen werden so beschrieben, dass der Leser sich eingutes Bild von ihnen machen kann und es wurde weder zu viel oder zu wenig gesagt. Denn wenn man bereits zu früh zu viel erfahren hätte, hätte es die ganze Spannung herausgenommen und andersherum wäre es vermutlich zu langweilig geworden, da der Leser nicht mal genug Informationen hätte, um mitzufiebern.

Doch Mariella Heyd hat es geschafft: Die ganze Geschichte ist unglaublich spannend und fesselnd! Dennoch kommt Liebe, Familie, Freundschaft und Zusammenhalt nicht zu kurz und so wird die gesamte Handlung einfach lesenswert abgerundet!

Das Ende war einfach wundervoll! Es war packend und einfach schön zu lesen <3 Ein würdiger Abschluss für eine so starke Märchenadaption <3

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin hat mir soooo gut gefallen *-* Es war flüssig und leicht verständlich, sodass ich mich absolut fallen lassen und in die Geschichte eintauchen konnte <3 Ich freue mich schon weitere Werke von Mariella Heyd zu lesen <3

Cover:

Dieses Cover hat mich vom ersten Augenblick an gefangen genommen und ich wusste: Dieses Buch muss ich lesen! Es ist magisch und romantisch und geheimnisvoll – alles, was eine gute Geschichte verspricht <3

Fazit:

Insgesamt handelt es sich hierbei um eine wundervolle Märchenadaption, die sowohl Liebe, als auch Familie, Spannung und Magie beinhaltet! Es ist eine tolle Geschichte, die den Leser fesselt und wundervoll träumen lässt <3

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=1,"drachen":w=1,"drachenmondverlag":w=1,"lieblingsreihe":w=1,"jahreshighlight":w=1,"sensationell":w=1,"rubinsplitter":w=1

Rubinsplitter

Julia Dessalles
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783959910484
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Diese Fortsetzung knüpft direkt an das Ende des zweiten Teils an, was mir sehr gefällt, da es keinen Zeitsprung mit Ereignissen gibt, die den Leser eventuell verwirren könnten. Man findet sofort wieder in die Geschichte hinein und begleitet Ruby auf ihrer gefährlichen Reise durch die vergessene Adnexe Oceania.

Hiermit ist der Autorin eine wundervolle Fortsetzung gelungen, welche den Leser genauso ergreift wie die beiden Teile zuvor. Die Charaktere bleiben sich treu und müssen doch immer wieder über sich hinaus wachsen. Hier ist es weniger ein Stark bleiebn, als mehr ein erneutes Honfnung schöpfen, wodurch sich letztendlich das Schicksal um Salvya entscheiden wird.

Es ist unglaublich spannend und mitreißend. Ich war sehr gefesselt und habe die ganze Zeit mitgefiebert, denn hier weiß man nie, wer gut ist und wer böse. Wer hilft Ruby wirklich und wer tut nur so als ob? Und als wäre das nicht schon nervenaufreibend genug, ist auch noch eine gewisse Tante wieder mit dabei…

Das Ende war genauso packend wie wir es von Rubys Abenteuern in Salvya gewohnt sind und so kann ich persönlich es kaum erwarten den vierten und letzten Teil dieser fantastischen Reihe in die Finger zu bekommen!

Schreibstil:

Der Schreibstil von Julia Dessalles ist einfach wundervoll <3 Sie lässt dich in ihre komplett magische Welt eintauchen und du verlierst dich darin, sodass du wirklich jedes Kapitel und Seite genau mitfühlst. Wie oft habe ich mit Ruby oder Kai oder Ali gebangt, gelacht und geflucht 😀 Und das schafft nur ein absolut mitreißender Schreibstil!

Cover:

Das ist zauberhaft *-* Es passt sowohl zum Titel, als auch zum vorangegangenen Band und ist gleichzeitig voller Details, die den Leser in seinem Bann ziehen <3

Fazit:

Insgesamt handelt es sich um eine fantastische Fortsetzung einer magischen Geschichte! <3 Julia Dessalles hat mal wieder ein traumhaftes Buch geschaffen und ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil in meinen Händen zu halten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

autor dieter r. fuchs, fantasy, geschicht, geschichte, historischer roman, japa, japan, japanische mythen, kultur, magie, miniaturschnitzerei, netsuke, rezension, rita klussmann

Hannya – im Bann der Dämonin

Dieter R. Fuchs
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Schwarzer Drachen , 01.09.2017
ISBN 9783940443731
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Mit diesem Buch hat der Autor ein ganz interessantes Werk geschaffen, denn er findet den japanischen Geschichtsunterricht mit einer spannenden Reise eines kleinen Gegenstandes durch viele Jahrhunderte und verschiedene Orte.
Wir lernen das so genannte Netsuke in den Händen eines älteren Herrn kennen, der davon unglaublich fasziniert ist. Nach und nach erfährt der Leser dann durch Rückblicke wie das Netsuke entstand und welche lange Reise es hinter sich hat. Dabei taucht der Leser ein ins alte Japan, in Traditionen, Bräuche und die politischen Ereignisse zur entsprechenden Zeit.

Die Geschichte an sich fand ich unglaublich spannend. Dieser kleine Gegenstand, der so viel erlebt hat und welche Bedeutung er für die eingeweihten Menschen besitzt, fasziniert mich, denn wer sagt, dass es nicht genau so gewesen sein könnte?

Die ganzen politischen Informationen während der Geschichte waren bis zu einem gewissen Grad hilfreich, für mich persönlich waren es aber leider zu viele… Ich bin immer wieder aus dem Lesefluss herausgekommen und brauchte wieder einen Moment um zurück zur aktuellen Handlung zu gelangen.

Ebenfalls gab es viele Fußnoten, die zu Beginn gewöhnungsbedürftig sind, aber da viele japanische Begriffe vorkommen, die eine Erklärung benötigen, sind sie zwar etwas störend aber notwendig.

Die Reise des Netsukes hat mir sehr gefallen, auch die einzelnen Zusammenhänge,die einem noch mal vor Augen führen wie klein unsere Welt eigentlich ist und wie sehrdoch alles irgendwie zusammenhängt.

Das Ende war ein passender Abschluss für dieses Buch, denn unsere gemeinsame Reise mit dem Netsuke hat ein Ende gefunden und doch geht die Reise für beide Seiten eigenständig weiter.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Dieter R. Fuchs hat mir ganz gut gefallen, solange es sich um die Geschichte selbst handelte. Die ganzen notwendigen Zeitangaben und politischen Geschehnisse waren meiner Meinung nach leider etwas „too much“ und haben mich mancheSätze zwei mal lesen lassen.

Cover:

Das Cover ist ein kleiner Blickfänger mit dem Netsuke vorne drauf. Es ist etwas düsterer gehalten und ich finde, dass es so sehr gut zur Geschichte passt, denn das Netsuke hat auf seiner Reise auch viele düstere Abenteuer erlebt.

Fazit:

Insgesamt handelt es sich um eine interessante Reise in die japanische Vergangenheit mit einigen Abenteuern und doch  vielen Informationen Fakten.
Der Titel selber verspricht eher ein reines Fantasy-Abenteuer, daher nochmal mein Hinweis: Lest euch auch die Klappentexte durch! Ich wusste, worauf ich mich einlasse und muss sagen, dass es sehr interessant war, aber für mich persönlich waren es manchmal einfach zu viele Nebeninformationen auf einmal. Ansonsten lese ich gerne mehr von diesem Autor!


http://buecher-eulen.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lavendelpferd und Roseneinhorn

Marlies Lüer
E-Buch Text
Erschienen bei null, 27.08.2017
ISBN B0756KB1GX
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Dieses relativ kurze Märchen entführt den Leser in fremde Königreiche und mitten hinein in das Glück bzw Unglück zweier davon.
Während das eine Königreich erblüht und gedeiht, verkommt das andere nach einem tragischen Verlust des Königs langsam… Doch das Sonnenkind soll überall wohin es geht Glück mitbringen in so hofft der Berater des Königs auf Besserung des Königreiches. Leider klappt doch nicht alles so wie gewünscht und so beginnt für die kleine Prinzessin eine schwierige und aufregende Zeit, in der sie mit Lavendelpferd, dem Roseneinhorn und dem traurigen König wieder Hoffnung schenken möchte.

Die einzelnen Charaktere finde ich für die Kürze dieses Buches gut verständlich. Ich konnte jede Entscheidung gut nachvollziehen und schnell mit den einzelnen sympathisieren (natürlich nicht alle, denn nicht alle sind gut) <3

Das Ende war typisch für ein Märchen und hat mir gerade deshalb unglaublichbgut gefallen. Marlies Lüer hat ein ganz neues Märchen geschaffen, ohne sich an den altbekannten zu orientieren <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Marlies Lüer hat mir sehr gut gefallen! Ich konnte  sofort in die Geschichte eintauchen und mich ganz auf die märchenhafte Handlung konzentrieren <3
Die Autorin beschreibt weder zu wenig, noch verliert sie sich zu sehr in unwichtige Details, wodurch ein wirklich angenehmer Lesefluss entsteht.

Cover:

Das Cover ist wunderschön, aber ist für das tolle Märchen, welches es beherbergt für mich sogar noch zu unscheinbar. Es zeigt das Wesentliche dieser Geschichte, doch ein wenig fehlt die Magie <3

Fazit:

Insgesamt kann ich dieses Märchen nur weiterempfehlen! <3 Egal, ob es den Kindern vorgelesen wird oder ob man selber abschalten und in die märchenhafte Welt von Marlies Lüer eintauchen will.


http://buecher-eulen.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Blutfelsen

Ju Honisch
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783426521038
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Wir lernen zu Beginn die einzelnen Protagonisten in ihrer eigenen Geschichte kennen. Unter anderem die tapfere Shernay, die mit ihrem Leben in einem verborgenen Tal nicht zu Frieden ist und am liebsten immer mehr Wissen anhäufen würde. Auch dem mutigen Gemryn mit Deruonn begegnen ziemlich früh. Daneben gibt es noch viele weitere Charaktere, welche alle ihre eigenen Kapitel haben und wir so nach und nach mehr über jeden einzelnen erfahren. Je weiter man ließt, desto mehr wird einem bewusst, dass auch die unterschiedlichsten Leben alle zusammenspielen zu einem großen Ganzen…

Die Aufteilung des Buches ist meiner Meinung nach gut gestaltet, allerdings war es nicht immer direkt von Anfang eines Kapitels an klar, wessen Geschichte man nun gerade weiterließt, was mich manchmal etwas stark grübeln ließ.

Die ganze Handlung ist wundervoll aufgebaut, denn Ju Honisch schafft es, den Leser nach und nach die Geheimnisse der Klingenwelt ergründen zu lassen ohne dabei zu viel auf einmal preis zu geben. Ich konnte mir anfangs nicht vorstellen, wie die ganzen verschiedenen Charaktere zusammenhängen und so hat mich die Autorin an die Geschichte gefesselt.

Die Ausarbeitung der einzelnen Charaktere hat mir ebenfalls gut gefallen. Ju Honisch hat sich die nötige Zeit gelassen, um jeder Person in ihrer Geschichte ein ganz individuelles Wesen zu schaffen und so dass Buch lebendiger wirken zu lassen. Teilweise jedoch verliert sich die Autorin in zu detaillierte Beschreibungen der Umgebung, was mir persönlich etwas langatmig vorkam.

Das Ende hat mir richtig gut gefallen! Der Leser weiß nun, sie die einzelnen Schicksale miteinander verwoben waren und was es mit dem Lauernden auf sich hat. So istunsere Handlung an sich abgeschlossen und doch dürfen wir uns bestimmt auf ein weiteres Abenteuer in der Klingenwelt freuen <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Ju Honisch ist sehr detailliert und beschreibend. Die Autorin erzählt dem Leser von jedem kleinen Detail, allerdings ist das meiste für diese Geschichte auch wirklich passend und mehr oder weniger wichtig. So entsteht insgesamt ein schönes Lesevergnügen mit ein paar langatmigen Szenen, welche aber sofort danach von viel Spannung abgelöst werden.

Cover:

Das Cover finde ich persönlich sehr passend, denn es zeigt einerseits die Verbindung zum ersten Teil aufzeigt, andererseits aber auch alleine stehen kann und der Geschichte ein eigenes Bild gibt.

Fazit:

Insgesamt ist das Buch eine spannende Reise in eine Welt voller Menschen, welche Macht für das höchste gut und ihre Geschichte für Legenden hält. Es ist ein packendes Abenteuer, welches aus vielen Sichtweisen erzählt ist und doch handelt es sich um die gleiche Geschichte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Verträumt / Verträumt 3

S.T. Kranz
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei epubli, 20.05.2018
ISBN 9783746726113
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

In dieser Geschichte begleiten wir den Protagonisten Luca Hart, welcher als Kind entführt wurde und immer noch die Folgen dessen zu spüren bekommt. Neben Albträume ist es auch die Tatsache, dass er von seinem Vater zu sehr verwöhnt wurde. Doch nun will er endlich selbstständig werden und stellt sich in seiner Traumwelt allen Problemen, welche er mit sich herumschleppt…

Dieses Buch ist zwar der dritte Teil einer Reihe, aber jeder ist Band ist unabhängig von einander lesbar, wodurch der Leser nicht gezwungen ist die vorherigen Abenteuer auch zu erleben.

Die Geschichte ist klar strukturiert und lässt den Leser flüssig durchlesen. Es ist angenehm zu lesen und der Fehlerteufel ist um einiges geringer ausgefallen als bei den vorangegangenen Bänden. Dafür gibt es einen Charakter in Luca’s Traumwelt, der einen kleinen Sprachfehler hat, was ihn aber irgendwie niedlich wirken lässt.

Das gesamte Abenteuer ist nicht so „heftig“ wie in den ersten beiden Teilen, sondern eher ruhiger. Doch auch hier gibt es wieder diesen Schockmoment, bei welchem mir immer ein „WHAT?!“ durch den Kopf geht 😀 Das macht die Geschichte etwas peppiger, aber dennoch habe ich diese krassen Eigenschaften, Streitereien, Menschen und Handlungen ein wenig vermisst, denn auch wenn es dafür von manchen Lesern zuvor Kritik gab: ich finde, gerade das macht diese Bücher aus und sensibilisiert die Leser für diese wichtigen Themen!
Dem Leser wird vor Augen geführt, wie schlimm sich Menschen in solchen Situationen fühlen können – wie sehr sie gegen die eigenen Dämonen ankämpfen.

Das Ende war wieder ein klassisches Verträumt-Ende! Es löst die Geschichte teilweise auf, sodass die wichtigste Frage beantwortet ist, aber der Leser auch noch viel Raum für seinen eigenen Interpretationen hat!

Schreibstil:

Der Schreibstil von S. T. Kranz gefällt mir ganz gut und auch die Fehlerquote ist im Vergleich zu den ersten beiden Geschichten dieser Reihe sehr gering, sodass derLesefluss nicht gestört wird. Der Autor verweilt nicht zu lange in Beschreibungen, was ich immer gut finde um leicht durchzulesen, aber ein paar Stellen hätten ruhig weiter ausgearbeitet sein dürfen.

Cover:

Das Cover ist wieder sehr verträumt, was natürlich den Titel stärkt. Zum Inhalt selber hat es allerdings keinen direkten Bezug, außer dass wir uns mit dem Protagonisten in eine Traumwelt begeben. Trotzdem finde ich das Cover sehr gelungen, denn es zeigt meiner Meinung nach auch die Zusammengehörigkeit zu den beiden vorangegangenen Teilen.

Fazit:

Insgesamt handelt es sich um ein gelungenes Buch, welches dem Leser aufzeigt, wie instabil die menschliche Psyche ist, und dass jeder sein Päckchen zu tragen hat. Es ist eine schöne kurzweilige Geschichte mit einem erneuten Ausflug in die Traumwelt in unseren Köpfen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"märchen":w=3,"liebe":w=2,"märchenadaption":w=2,"sternentaler":w=2,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"magie":w=1,"macht":w=1,"jugendroman":w=1,"prinzessin":w=1,"königin":w=1,"unterdrückung":w=1,"feind":w=1,"mond":w=1,"sterne":w=1

Die Nacht der fallenden Sterne

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.06.2018
ISBN 9783646604146
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

In diesem Buch entführt uns die Autorin in eine neue magische Welt aus Mond und Sonne. Die junge Luna Lightgrow ist die Prinzessin von Havendor, doch durch einen Putsch des machthungrigen Macauley Hallender ist sie gezwungen zu fliehen um so ihr Leben zu retten.  Doch dann fallen die Sterne vom Himmel und verwandeln sich in Sternenkrieger, welche Luna suchen, sobald das Mondlicht sie trifft. Und so muss sie sich entscheiden: geht sie zurück ins Schloss und heiratet den widerwärtigen Macauley oder stellt sie sich dem Sternenkrieger und überlässt ihr Land seinem Schicksal…

Diese Geschichte ist einfach zauberhaft *.* Die Protagonistin ist eine junge Frau mit viel Mitgefühl und doch wenig Erfahrung, denn sie kennt nur das Leben im Palast.  Gemeinsam mit ihr begibt sich der Leser auf ein spannendes Abenteuer und man kann wunderbar miterleben, wie Luna über sich hinaus wächst und alles wagt, nur um ihr Volk zu retten.

Es ist spannend, romantisch, verzwickt, abenteuerreich, märchenhaft und mit ganz viel Liebe geschrieben <3 Jennifer Alice Jager hat hier wieder eine tolle Möglichkeit geschaffen, der Realität zu entfliehen und in diese magische Welt einzutauchen.

Das Ende hat mich nicht enttäuscht! Es ist unfassbafschön und unglaublich passend zu dieser wirklich einzigartigen Geschichte <3 Es ist beendet und zeigt gleichzeitig die Möglichkeit für einen Neuanfang,wodurch sich eine tolle Schlussszene ergibt <3

Schreibstil:

Ich liebe den Schreibstil von Jennifer Alice Jager *.* Sie schreibt unglaublich packend und mitreißend, gleichzeitig bleibt so sanft genug um den Leser nicht zu überladen. Auch in diesem Buch ist es ein angenehmer Lesefluss, ohne stocken oder unnötige Beschreibungen <3

Cover:

Dieses Cover sieht für mich aus wie ein wahr gewordener Traum *.* es ist märchenhaft und wunderschön <3 es passt unheimlich gut zu der Geschichte und wirkt magisch <3

Fazit:

Insgesamt kann ich diese Märchenadaption nur weiter empfehlen! Die Autorin hat wieder eine wundervolle Geschichte erschaffen, die es mühelos schafft den Leser in seinen Bann zu ziehen <3
Es ist märchenhaft, magisch und fesselnd *.* ich könnte es kaum aus der Hand legen! Deshalb gehört es von nun an mit zu meinen Lieblinngsbüchern <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"fantasy":w=5,"drachenmondverlag":w=3,"medusa":w=3,"medusas fluch":w=3,"liebe":w=2,"götter":w=2,"mythologie":w=2,"drachenmond verlag":w=2,"emily thomsen":w=2,"medusasfluch":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"magie":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1

Medusas Fluch

Emily Thomsen
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783959911719
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

In diesem Buch geht es um die junge Medusa, welche eine Tochter der Göttin Gala ist und nicht gerade eine Bilderbuch-Beziehung zu ihrer Mutter hat. In der Vergangenheit sind einige Dinge vorgefallen und sie lässt sie ihre Mutter und alle anderen Götter hinter sich um in der Menschenwelt zu leben. Doch auch das ist nicht leicht, denn Medusas ist unsterblich und muss immer wieder mit ansehen, wie ihre Menschenfreunde alt werden und sterben. Und als wäre das nicht genug, holt die Vergangenheit sie schließlich doch ein…

Wir lernen zu Beginn die Protagonistin Medusa kennen und erfahren mehr über ihr Leben. Dann geht es im Wechsel weiter: mal erfahren wir mehr aus der Gegenwart und mal gibt es Rückblicke in die Vergangenheit, sodass der Leser verstehen kann, wie diese aktuelle Situation entstanden ist.
Diese Wechsel sind der Autorin meiner Meinung nach gut gelungen, denn ich hatte keine Schwierigkeiten, dass ich mich aus der Geschichte herausgerissen fühlte oder die Rückblicke zu lange wären.

Auch der inhaltliche Aufbau hat mir gut gefallen, denn durch die verschiedenen Ereignisse werden nicht nur dem Leser nach und nach Geheimnisse aufgedeckt; auch die einzelnen Charaktere bekommen Stück für Stück mehr Informationen und so gibt es nicht nur positive Wendungen…

Das Ende hat mir richtig gut gefallen, auch wenn ich mir gewünscht hätte sofort mit dem zweiten Teil weiterlesen zu dürfen! Es endet gleichzeitig abschließen und doch offen und spannend, ein bisschen wie bei einer Serie, wenn zum Schluss ein „Fortsetzung folgt…“ eingeblendet wird 😀

Schreibstil:

Der Schreibstil von Emily Thomsen könnte mich bereits durch ein anderes Werk aus ihrer Feder begeistern und gerade auch deshalb müsste ich Medusas Fluch einfach lesen *.* Sie nimmt sich genug Zeit die wichtigsten Elemente zu beschreiben und doch verliert sie sich nicht in die zu detailreiche Aussarbeitung unwichtiger Dinge.

Cover:

Das Cover ist meiner Meinung nach einfach traumhaft schön <3 Es zeigt unsere Protagonistin in ihrem Element und doch ist es nicht einfarbig oder gar langweilig <3

Fazit:

Insgesamt könnte mich dieser erste Teil der Reihe wirklich begeistern, denn sowohl die Charaktere als auch die Handlung hat mir sehr gefallen 🙂 Dazu noch Emilys Schreibstil und die Geschichte ist vollendet <3

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"kinderbuch":w=7,"fantasy":w=6,"drachen":w=4,"drache":w=4,"george r. r. martin":w=4,"winter":w=3,"familie":w=2,"märchen":w=2,"eis":w=2,"tod":w=1,"kinder":w=1,"kindheit":w=1,"weihnachten":w=1,"fantasie":w=1,"kurzgeschichte":w=1

Das Lied des Eisdrachen

George R. R. Martin ,
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei cbj, 02.11.2015
ISBN 9783570172605
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Diese Geschichte handelt von der kleinen Adara, welche kein normales Kind ist, denn sie fühlt sich wohl im Winter. Die Kälte, die alle anderen frieren lässt, stört sie nicht und auch Reden und Lachen ist nicht gerade ihre Stärke. Doch die alten Legenden der Eisdrachen faszinieren sie mehr als alles andere und das, obwohl sonst niemand mehr daran glaubt…

Adara ist ein sehr spezieller Charakter, der am meisten durch ihre Andersartigkeiten geprägt wird. Sie ist zurückgezogen und das bereits in ihrem jungen Leben. Und doch – oder vielleicht gerade deswegen – ist es ihre Bestimmung die Protagonistin in dieser  märchenhaften Geschichte zu sein.

In diesem Buch beschäftigt sich der Autor mal wieder mit Drachen, doch diesmal geht es dabei neben den üblichen feuerspuckenden Drachen auch um die Legende des Eisdrachen, der nur erscheint, wenn der Winter besonders kalt und streng wird – oder reagiert der Winter so auf den Eisdrachen? Gleichzeitig herrscht Krieg mit einem anderen Land, doch das interessiert unsere junge Helden nicht, denn wieso sollte sie sich mit Krieg befassen, wenn sie sich heimlich mit ihrem Eisdrachen treffen kann? Dennoch holt der Krieg auch die langsam ein und sie muss sich endgültig entscheiden – geht sie mit ihrem Drachen oder rettet sie ihre Familie?

Das Ende hat mir sehr gut gefallen, denn erhältlich an die ursprünglichen Märchen erinnert und auch insgesamt habe ich mich wieder ein bisschen wie ein Kind gefühlt, welches die Märchensammlung mit erstaunten und erfreuten Augen durchließt <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von George R. R. Martin gefällt mir ebenfalls sehr gut, denn er beschreibt alles Notwendige mit einer distanzierten Detailliebe (ja ich weiß, das klingt im ersten Moment merkwürdig, aber falls jemand schon andere Bücher von ihm gelesen hat, weiß man was ich damit meine :D) und hält sich trotzdem nicht an unnötigen Beschreibungen auf. Dadurch konnte ich flüssig lesen und wurde nicht im Lese-Flow gestört 😀

Cover:

Das Cover ist wie ein Wintermärchen gestaltet und gefällt mir unglaublich gut <3 Allerdings gibt es etwas, was mir noch viel mehr gefallen hat: die Illustrationen im inneren des Buches! Diese sind einfach zauberhaft und passen wirklich perfekt zur Geschichte. Außerdem begleiten sie den Leser von der ersten bis zur letzten Seite, denn auf fast jeder Seite gibt es eine Abbildung zu bestaunen <3

Fazit:

Insgesamt finde ich dieses kleine Buch wirklich schön, denn es ist sowohl ein Märchen als auch ein fantastischer Ausflug in eine Welt, in der Drachen und Eisdrachen existieren – obwohl die Menschen sie auch gegeneinander missbrauchen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1,"literatur":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"hawkifybooks":w=1,"hawkifybooks-verlag":w=1,"verlag hawkifybooks":w=1,"tracykae":w=1,"kiss me":w=1,"vinyamoore":w=1,"love me":w=1,"hatemekissmeloveme":w=1

Hate me, Kiss me, Love me

Tracy Kae , Vinya Moore
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn, 08.05.2018
ISBN 9783947288595
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Unsere weibliche Porotagonistin heißt June und ist eine unabhängige, junge Frau und schreibt beruflich Artikel für ein Klatschmagazin. Doch ihr größter Traum ist es einmal eine richtige Autorin zu werden und die Menschen mit ihren geschriebenen Worten zu Tränen zu rühren – ganz wie ihr Idol, Autor Jake Ashton.
Doch dann hat ihre Mutter beschlossen nochmal zu heiraten, nämlich den jüngeren, attraktiven Derek, den June von Anfang an nicht leiden kann. Oder etwa doch…? Denn die beiden fühlen sich zueinander hingezogen, obwohl sie sich kein bisschen kennen und genau wissen, dass es absolut falsch ist…

June ist in meinen Augen ein sehr eigenwilliger Charakter und weiß selber teilweise nicht, wie sie ihre Gefühle ordnen soll. Diese Tatsache lässt mich teilweise nur den Kopf schütteln und doch bin ich gefesselt weiterzulesen um herauszufinden, wie es nun weitergeht.
Derek hingegen wirkt zu Beginn wie jemand, der ganz genau weiß, was er will, doch im Verlauf der Geschichte gerät auch er in ein Gefühlschaos und gerade deshalb hat mir sein Charakter am meisten gefallen.

Die Geschichte ist immer abwechselnd aus der Sicht von June und Derek geschrieben, wodurch der Leser eine gute Einsicht in beide Gefühlslagen erhält. Dadurch weiß der Leser natürlich auch mehr als die einzelnen Personen im Buch und hat eine gute Übersicht der Geschehnisse.

Leider fand ich manche Stellen einfach zu unübersichtlich, da sie entweder zu schnell erzählt wurden oder gewisse Handlungen und Erzählsprünge als selbstverständlich hingenommen wurden.

Das Ende hat mich absolut fertig gemacht! Es ist ein richtig dieser Cliffhänger und am liebsten würde ich sofort den zweiten Teil in die Hände nehmen und weiterlesen, doch leider müssen wir noch etwas auf die Fortsetzung warten :/

Schreibstil:

Der Schreibstil der beiden Autorinnen hat mir gut gefallen, denn ich konnte sowohl in den Abschnitten aus Junes Sicht als auch in den Abschnitten aus Dereks Sicht eintauchen. Auch die abwechselnde Erzählweise innerhalb der Geschehnisse hat mir gefallen, da ich als Leser mehr weiß als die einzelnen Charaktere.

Cover:

Das Cover ist unglaublich schön und lässt den Leser auf eine traumhafte Liebesgeschichte hoffen. Doch genau da wird der Leser zumindest ein bisschen getäuscht, denn dieses Buch hat nichts mit Schnulzen und Herzschmerz zu tun, sondern erzählt eine verstrickte Geschichte mit vielen Stolpersteinen und einer Menge Emotionen.

Fazit:

Insgesamt finde ich die Geschichte wirklich spannend und absolut lesenswert, allerdings würde ich allen Lesern, die keine Cliffhänger mögen, empfehlen sich das gut zu überlegen! Ich fand es nämlich sehr fies, aber so wächst auch meine Vorfreude auf die Fortsetzung 😀

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"stella tack":w=1,"göttliches bluts":w=1,"warrior & peace":w=1

Warrior & Peace - Göttliches Blut

Stella Tack
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959914673
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Zu Beginn lernen wir die eigenwillige Warrior – Tochter von Hades und Aphrodite – kennen. Sie lebt in der Menschenwelt, ist aber auch oft bei ihrem Vater in der Unterwelt. Von Geburt an hat Warrior das so genannte Medusa-Syndrom: niemand kann sie anschauen, ohne verrückt zu werden und alles für sie tun zu wollen. Doch dazu kommen nun immer mehr Probleme, denn normalerweise müsste man doch sterben, wenn man von einem Höllenhund die Kehle zerfleischt bekommt, oder? Außerdem werden alle Götter langsam alt und das geht doch eigentlich gar nicht! Oder etwa doch…?

Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen, denn die Autorin vernetzt die griechische Mythologie mit einer spannenden Story und fügt ein bisschen aus der realen Welt hinzu und ZACK eine coole Handlung mit Witz, Spannung, Freunden und List ist entstanden! 🙂

Leider hatte ich zuerst Probleme mich in das Buch hineinzuversetzen und richtig einzutauchen, denn während der ersten Seiten sind für meinen Geschmack viel zu viele Details beschrieben worden, wodurch die ersten Kapitel sehr langatmig sind. Doch im Verlauf der Geschichte merkt man, wie die Autorin sich immer stärker auf die Handlung selber konzentriert und so hat mir das Lesen mit der Zeit immer mehr Freude bereitet 🙂

Die Protagonistin war mir (nach den bereits genannten Startschwierigkeiten) sehr sympathisch und es hat mir wirklich Spaß gemacht mich gemeinsam mit ihr in dieses Abenteuer zu stürzen, welches ihr bisheriges Leben und auch ihr bisheriges Wissen ganz schön auf den Kopf stellt.

Das Ende zeigt deutlich, dass sich hierbei um den ersten Teil einer vielversprechenden Reihe ist! Es ist spannend und überraschend und hat mich dazu gebracht noch ungeduldiger auf den zweiten Band hinzufiebern <3

Schreibstil:

Der Schreibstil von Stella A. Tack konnte mich erst nach und nach überzeugen… Zu Beginn hatte ich wirklich Schwierigkeiten in der Story zu bleiben, denn die einzelnen Szenen sind seeehhhr detailliert beschrieben und so wurde es leider ein bisschen lagweilig für mich. Nach ungefähr 80 Seiten wurde es allerdings besser und die Autorin hat sich mehr auf die Geschichte als das drumherum konzentriert <3

Cover:

Das Cover ist einfach ein Traum *-* Es ist nicht romantisch oder kitschig, sondern stark und spiegelt den Titel und Informationen aus der Geschichte wider <3

Fazit:

Insgesamt ist es eine wahrhaft tolles Buch und nach ein paar Startschwierigkeiten hat mir auch der Schreibstil richtig gut gefallen, sodass ich mich in der Geschichte verlieren konnte <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

173 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"märchen":w=4,"liebe":w=3,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"märchenadaption":w=2,"jennifer alice jager":w=2,"fantaghiro":w=2,"prinzessin fantaghiro":w=2,"krieg":w=1,"klassiker":w=1,"mittelalter":w=1,"zauber":w=1,"carlsen verlag":w=1,"einzelband":w=1,"adaption":w=1

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.12.2017
ISBN 9783646603422
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Wir lernen die junge Prinzessin Fantaghiro kennen und es dauert nicht lange bis der Leser merkt, dass Fantaghiro keine typische Prinzessin ist: Sie ist wild und ein Freigeist. Sie macht sich nichts aus schicken Kleidern und viel Schminke, denn sie liebt das Abenteuer und die magischen weißen Wälder. Ihr Vater ist davon natürlich nicht begeistert und bestraft sie, indem sie als Stallbursche arbeiten muss, doch Fantaghiro kämpft sich da durch und wird immer stärker – das muss sie auch, denn sie soll der Ritter sein, der durch einen Einzelkampf mit einem Gegner des befeindeten Königreiches den Frieden bringen soll…

Ich konte mich sofort in die Geschichte vertiefen und fand Fantaghiro von Anfang an sehr sympathisch <3 Die junge Prinzessin ist wild und stürmisch und somit ist sie die perfekte Protagonistin für diese Adaption. Das gesamte Buch ist spannend und voller Magie – ich hatte mir eigentlich eine genaue Vorstellung über den Verlauf der Geschichte gemacht und doch hat die Autorin es mal wieder geschafft mich zu überraschen! Es gibt viele Wendungen und richtig unvorhersehbare Momente, die mir einfach sooo gut gefallen haben, denn sie geben der Märchenadaption den richtigen Pfiff <3

Das Ende fand ich einfach unglaublich! Jennifer Alice Jager ist eine Meisterin wenn es darum geht das Ende eines Buches überraschend und absolut spannend zu gestalten ohne, dass der Leser das märchenhafte Gefühl verliert <3

Schreibstil:

Ich LIEBE den Schreibstil von Jennifer Alice Jager *-* Sie schafft es immer mich in ihren Bann zu ziehen, sodass ich mich vollkommen in der Geschichte verlieren kann <3

Cover:

Dieses Cover ist im Märchen-Stil gehalten und ich finde es wunderschön *-* Es passt zu der Geschichte, mit der wilden Prinzessin und den magischen weißen Wäldern <3

Fazit:

Insgesamt kann ich diese Märchen-Adaption einfach nur weiterempfehlen <3 Egal, ob jung oder alt, Männlein oder Weiblein: Diese Geschichte ist einfach Pflicht für jeden Märchen-Fan <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

401 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

"olymp":w=3,"percy jackson":w=3,"fantasy":w=2,"spannend":w=2,"götter":w=2,"griechische mythologie":w=2,"zeus":w=2,"poseidon":w=2,"rick riordan":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"jugend":w=1,"suche":w=1

Percy Jackson - Diebe im Olymp

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551557278
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Vermutlich jeder kennt den Film zu Percy Jackson, doch die Buchreihe? Eher nicht. Ich habe mich mit dem ersten Teil der Reihe versucht und bin gemeinsam mit Percy die Wege eines Halbgotts gegangen.
Der 12jährige Percy Jackson muss in ein Camp für Götterkinder fliehen, denn er zieht die Monster (werden hier Wohlgesinnte genannt) nur so an und bringt damit nicht nur sich in Gefahr…
Doch auch im Camp ist er nicht sicher und so wird er auf einen Auftrag geschickt, denn der Herrscherblitz des Zeus wurde gestohlen! Also begibt Percy sich mit seinem Freund Grover, der ein Satyr ist, und Annabeth (die Tochter der Athene) auf die Suche, welche ihn durch allerlei Gefahren und die Unterwelt führt. Und dafür hat er nur noch wenige Tage Zeit, denn sie Sommerwonnenwende steht schon kurz bevor…

Da auch ich die Filme schon kannte, war ich sehr gespannt auf das Buch und ich muss sagen, dass sich hier mal wieder um ein klasse Beispiel dafür handelt, dass der Film ganz anders ist und nur Bruchstücke des Buches wiedergibt. Das Buch ist viel umfangreiche als der Film je sein könnte und das ist auch gut so. Der Leser darf abtauchen in die mythische Welt der Gottheiten im Olymp und lernt gemeinsam mit Percy diese Welt nach und nach kennen.

Es gibt wirklich viele Abenteuer – mam strauchelt von einem direkt zum nächsten und es wird nur wenig drum herum geschrieben. Es lässt sich dadurch leicht und schnell lesen, doch ich fand es etwas sehr schnell aneinandergereiht. Wenn ein Leser nicht immer nur ein Kapitel ließt, dann kommt man aus den Abenteuern eigentlich gar nicht raus und ich denke durch ein paar andere Elemente könnte das Leseklima aufgelockert werdennhnd wäre nicht so monoton (obwohl es ja doch spannend ist!)

Die Charaktere fand ich allerdings klasse dargestellt und ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie Annabeth (Tochter der Athene) ihre Sprüche Percy an den Kopf wirft 😀

Das Ende ist passend zur Geschichte zuvor – spannend und relativ schnell erzählt. Ich persönlich könnte mit diesem Ende abschließen und das Buch weglegen ohne das Gefühl zu haben, es hätte noch mehr kommen müssen.

Schreibstil:

Rick Riordan schreibt sehr leicht und doch umfassend beschreibend. Dem Leser werden alle wichtigen Elemente klar beschrieben und doch sind es keine komplizierten Sätze, sondern ein angenehmes Lesevergnügen.

Cover:

Das Cover meines Buches ist dem Film angepasst und ist daher nach desen Vorlage entworfen. Es zeigt unseren Helden, Percy Jackson, in seinem Element Wasser und er hält den Herrscherblitz. Somit sind alle wesentlichen Merkmale des ersten Teils hier in Einklang gebracht worden =)

Fazit:

Insgesamt ist ein lesenswertes Jugend-Fantasy-Buch. Ich finde es besonders passend für junge Fantasy-Einsteiger im Teenager-Alter, denn es ist leicht verständlich und doch actionreich und voller abenteuerlicher Spannung <3


http://buecher-eulen.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

buchreihe, diesseits und jenseits, fantasy, freundschaft, irrlicht, irrlichter, jahrhunderte, moor

Irrlichter - Die Dunkelheit in unseren Herzen

Pia Hepke
E-Buch Text: 169 Seiten
Erschienen bei Independently published, 31.03.2018
ISBN B07B4C11Y9
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Dieses Buch ist der dritte Teil der Irrlicht-Reihe, aber genau wie beim zweiten Band kann man auch diese Geschichte unabhängig lesen. In diesem Teil begleiten wir das seltene orangene Irrlicht Irwin in einen Moor, wo er sich meist aufhält um seine Ruhe zu haben - denn er kann die Gefühle der Menschen fühlen und deshalb meidet er größere Menschenmengen. Doch dann begegnet er Tessa, die ihrem Leben ein Ende setzen will, denn sie hat Schreckliches erlebt und weiß keinen anderen Ausweg mehr. Erwin sieht die Schatten, welche Tessa umgehen und kann nicht zulassen, dass sie von ihnen besiegt wird und so macht er es sich zur Aufgabe sie zu retten - obwohl er sich geschworen hatte einem Menschen nie wieder zu Nahe zu kommen...

Auch in diesem Buch zeigt Pia Hepke mal wieder, dass sie nicht nur die fantastische Welt der Irrlichter erschaffen und sie mit unserer Welt verbunden hat - nein, sie schafft es auch wichtige Themen in der heutigen Gesellschaft in eine wundervolle Geschichte zu packen! Der Leser wird (in diesem Fall) für das Thema Kindesmissbrauch sensibilisiert, ohne vor den Kopf gestoßen zu werden.
Dadurch schafft sie es den Spaß am Lesen und dem Entschwinden in fremde, magische Welten mit dem traurigen Ernst der Realität zu verknüpfen.

Die Handlung selber ist geprägt von Empathie, Zuneigung und beweist, dass jeder helfen kann, der es wirklich möchte. Gleichzeitig ist der Leser in dieser Geschichte gefangen und fiebert mit Iriwin und Tessa mit, denn niemand möchte das Böse gewinnen lassen. Mir persönlich hat genau das den Drang gegeben immer weiter zu lesen und ich könnte das Buch kaum aus der Hand legen <3

Das Ende war genauso melancholisch wie das gesamte Buch und so hat die Autorin einen unglaublich passenden Abschluss für die Geschichte gefunden <3

Schreibstil:

Auch hier genieße ich auf jeder Seite dn Schreibstil von Pia Hepke, denn es kommt alles so leicht und locker rüber, dass ich persönlich gar nicht gemerkt habe, wie schnell ich durch dieses Buch geflogen bin <3

Cover:

Das Cover zu diesem dritten Band passt wundervoll zu sowohl zu den ersten beiden Teilen (die aber unabhängig voneinander gelesen werden können) als auch zu der Geschichte selbst <3 Es verbindet beides sehr harmonich miteinander und lädt den Leser ein, sich au diesen Seiten in die Geschichte zu verlieren<3

Fazit:

Insgesamt ist dieses Buch wirklich eine tolle Zusammenführung von einer fantasievollen Geschichte und einer Botschaft, die uns alle etwas angeht. Es st zum wegträumen und gleichzeitig werden dem Leser die Augen geöffnet <3


http://buecher-eulen.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Irrlichter - Der Schatten auf deinem Leben

Pia Hepke
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.02.2017
ISBN 9781542458863
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Dieses Buch ist zwar ein zweiter Teil, allerdings kann man ihn unabhängig vom ersten Band lesen. Dem Leser begegnet das (nicht ganz unbekannte) weibliche Irrlicht Shela, welche in diesem Teil die Protagonistin ist. Sie lernt auf ihrem liebsten Friedhof einen Jungen kennen, der sich wirklich hingebungsvoll um die Bepflanzung dort kümmert.
Shela wundert sich, weshalb jemand sich gleichmäßig um alle Gräber kümmert und ist neugierig genug diesem Rätsel auf den Grund gehen zu wollen. So beginnt eine zarte  aber tragische Liebesgeschichte und mittendrin ein grünes Irrlicht…

Die Autorin hat es wieder einmal geschafft mich gefangen zu nehmen und in die Geschichte hineinzutauchen. Da ich den ersten Band schon kannte, war Shela kein gänzlich neuer Charakter für mich und ich wusste um ihr neugieriges und fröhliches Wesen. Doch zum ersten Mal erfährt der Leser mehr über die Besonderheit der selteneren grünen Irrlichter, denn diese haben die Möglichkeit Lebewesen (und natürlich auch Pflanzen) Energie zu entziehen oder zu geben.

Diese Geschichte war für mich sogar noch besser als der erste Teil, da ich mich besser mit Shela identifizieren kann als mit Nicole (der Prota aus dem ersten Band).
Es gibt diesmal nicht viele Auf und Abs, sondern eher eine kontinuierlich steigende Spannungskurve, die durch Humor und Erkenntnissen aufgelockert wird.

Das Ende hat mir richtig gut gefallen, auch wenn das  virtuelle Taschentuch (die Autorin warnt den Leser zu Beginn des Buches vor) wirklich notwendig war!

Schreibstil:

Auch in diesem zweiten Teil behält Pia Hepke ihren leichten Schreibstil bei und verführt den Leser so zu angenehmen Lesestunden, in denen man dem Geheimnis der Irrlichter immer näher kommt <3

Cover:

Dieses Cover zeigt ganz eindeutig die Zusammengehörigkeit dieses Buches zum ersten Band <3 Dennoch ist es ein Unikat und unglaublich passend zur Geschichte – allein schon, weil das grüne Leuchten im Vordergrund steht <3

Fazit:

Insgesamt ist es eine wundervolle Geschichte, die ich allen Irrlicht-Fans nur weiterempfehlen kann! Es ist mit viel Herz, Leichtigkeit und doch auch einer gewissen Ernsthaftigkeit geschrieben und so wird eine faszinierende Welt für die Leser geschaffen <3


http://buecher-eulen.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=5,"magie":w=4,"märchen":w=2,"intrige":w=2,"könig":w=2,"königin":w=2,"prinz":w=2,"märchenadaption":w=2,"reh":w=2,"spannung":w=1,"rache":w=1,"kampf":w=1,"hass":w=1,"eltern":w=1,"betrug":w=1

Secret Woods - Die Schleiereule des Prinzen

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.09.2016
ISBN 9783646602791
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Diese Fortsetzung zu Secret Woods – Das Reh der Baronesse knüpft lückenlos an den ersten Teil an. Wir begleiten Nala und Dale nachdem die Komtesse Mala aufgespürt hat und diese sich selbst in eine Schleiereule verwandelt hat. Nur durch die eine Stunde als Mensch, die Nala ihrem Bruder schenken konnte und ihrer tiefen Zuneigung zueinander gelingt es ihr sich zurückzuverwandeln und weiter für sich und Dale zu sorgen.
Doch dann wird Dale als Reh auf der königlichen Jagd angeschossen und durch seine Flucht leitet er den Prinzen zu seiner Schwester. So treffen sich die beiden endlich wieder und obwohl Nala sich nur an wenige Momente mit Sedrik erinnern kann, so finden Sie schlussendlich doch zueinander. Nun könnte alles so schön sein, wäre da nicht noch die böse Hexe mit ihrer eingebildeten Tochter, die Nalas Platz an der Seite des Kronprinzen um jeden Preis einnehmen will…

Die Autorin hat hier einen märchenhaften zweiten Band für ihre Dilogie geschaffen und für mich persönlich war das eine extreme Gefühlsachterbahn! Ich habe gelacht, getrauert, war erstaunt und angespannt – ich habe wirklich jede Seite mitgefiebert und durch die überraschenden Wendungen fand ich es wirklich sehr spannend <3

Es gab zudem die ein oder andere Offenbarung, die einen auch den ersten Band in einem anderen Licht betrachten lässt! Ich hing wirklich an manchen Stellen mit offenem Mund, aber auch mit vor Schreck geweiteten Augen vor der gerade gelesenen Seite! 😀

Das Ende hat sehr gut zu dem Märchen-Feeling dieser Geschichte gepasst – es war ein runder und schön zu lesender Abschluss und doch hatte ich ihn mir ehrlich gesagt anders vorgestellt… dennoch war ich zufrieden mit dem Ende, das die Autorin gewählt hat und konnte glücklich mit dieser magischen Märchen-Adaption abschließen <3

Schreibstil:

Ich habe mich schon beim ersten Band in den Schreibstil von Jennifer Alice Jager verliebt und kann auch jetzt nicht genug vo ihren Büchern bekommen <3

Cover:

Dieses Cover ist einfach märchenhaft schön *-* Es passt zum ersten Teil, perfekt zum Titel und wunderbar zu der gesamten Geschichte <3

Fazit:

Insgesamt handelt es sich um wundervolle Märchen-Adaption, die den Leser dazu einlädt sich in der Magie und der Liebe, die sich durch dieses Buch ziehen, zu verlieren <3 Man kann sich auf eine gefühlsmäßige achterbahn begeben und sicher sein, dass Jennifer Alice Jager ein passendes Ende zaubern wird <3


http://buecher-eulen.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"manias rache":w=1,"mania: versteinertes herz":w=1,"miriam skovo":w=1

Mania: Versteinertes Herz

Miriam Skovo
E-Buch Text: 155 Seiten
Erschienen bei null, 09.03.2018
ISBN B07BCLVTJH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

In dieser Fortsetzung erleben wir die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Mania und Carissimi, da sich die Wege der beiden durch eine Täuschung von Erzengel Gabriel getrennt haben – Caris kann sich nämlich nicht mehr an Mania erinnern!
Durch diese Zurückweisung lässt Mania ihrer inneren Dämonin immer mehr Entscheidungsfreiheit, da diese die schmerzlichen Gefühle unterdrückt und einen Weg einschlägt, der ihrer Meinung nach richtig ist für die Prinzessin der Hölle: sie sucht einen Weg alle Engel zu vernichten und den Himmel in die Dunkelheit zu stürzen.
Einzug und allein Caris könnte Mania zur Vernunft bringen, doch mit jeder Sekunde, in der er sich nicht erinnern kann, gewinnt die innere Dämon in mehr an Stärke und drängt Manias wahre Gefühle weiter zurück.

Ich war sehr gespannt auf diesen zweiten Teil, denn der Erste hat mich schon absolut begeistert! Wir als Leser können Mania dabei beobachten, wie sie mit dem Schmerz Caris verloren zu haben umgeht und das ist niiiicht guuuuut. Denn ihre innere Dämonin ist alles andere als gerecht, freundlich und hilfsbereit!
Auch fand ich es in diesem Band sehr gut, djenganze Geschichte auch aus Caris‘ Sicht miterleben zu können. So bekommt der Leser noch mal einen anderen Blickwinkel und merkt erst, wie sehr der Zauber, welche ihm seine Erinnerungen nimmt, zu schaffen macht. Dadurch wird insgesamt eine noch höhere Spannung aufgebaut, denn wird er sich erinnern? Oder muss er am Ende doch Mania töten um die Zerstörung des Himmels aufzuhalten?

Ich persönlich hätte mir eine etwas stärkere Ausarbietung des inneren Kampfes von Mania (Dämonin gegen menschliche Seite) gewünscht, damit der Leser noch mehr das Ausmaß an Problematik und Dramatik begreift. Doch das ist nur eine kleine Anmerkung, denn auch so ist die Geschichte spannend und das Ende ein runder Abschluss dieser Dilogie (mehr verrate ich ganz einfach aus Spoiler-gründen nicht *hihi*) <3

Schreibstil:

Miriam Skovo bleibt ihrem Schreibstil in diesem zweiten Band treu, was mich sehr freut, denn ich persönlich habe beim Lesen das gefühl, dass sie sehr locker schreibt und nicht alles „kaputt-denkt“ (wie man so schön sagt) 😀 Somit war jede Seite für mich ein Lese-Vergnügen! <3

Cover:

Dieses Cover gefällt mir sogar noch besser als das vom ersten Teil <3 Es zeigt die wichtigsten Elemente der Geschichte und ist noch dunkler, allerdings mit mehr Licht durchzogen – das passt einfach richtig gut zu Handlung in diesem zweiten Teil der Dilogie <3

Fazit:

Insgesamt ist es toller abschluss dieser Dilogie <3 Es geht bergauf und bergab, mal romantisch, mal traurig und mal richtig spannend – man ist gefesselt, denn man kann bis kurz vorm Schluss nicht erahnen, wie die Autorin diese Geschichte enden lässt! <3


http://buecher-eulen.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"irrlichter":w=11,"fantasy":w=6,"friedhof":w=5,"pia hepke":w=4,"wrin":w=4,"halloween":w=3,"nicole":w=3,"das licht zwischen den welten":w=3,"wette":w=2,"irrlicht":w=2,"piahepke":w=2,"irrlichte":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1

Irrlichter - Das Licht zwischen den Welten

Pia Hepke
E-Buch Text: 138 Seiten
Erschienen bei null, 19.01.2015
ISBN B00SHZJNUS
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Mit dieser Geschichte wird der Leser in die faszinierende Welt der Irrlichter eingeführt. Wir lernen gemeinsam mit der Protagonisitin Nicole das Irrlicht Wrin kennen und erfahren nach und nach was ein Irrlicht ist, wo sie herkommen und was ihre Aufgabe ist.
Dazu kommt, ein merkwürdiger Vorfall, denn alle Irrlichter (außer Wrin) sind verschwunden! Und so beginnt sich der Leser auf eine abenteuerliche Erkundungstour und wird zugleich in eine neue Welt eingeführt.

Die Autorin Pia Hepke hat die Geschichte kurz und bündig gehalten, denn es gab keine unnötigen Beschreibungen. Die hat sich nur auf die eigentlich Geschichte konzentriert und so könnte auch ich mich voll und ganz auf die Handlung einlassen, ohne durch andere Gedanken (die neben der Hauptgeschichte auftauchen können) gestört zu werden. Dementsprechend schnell hatte ich das Buch durch <3

Durch das Eintauchen in die doch meist noch fremde Welt der Irrlichter wird bei dem Leser die Neugier geweckt noch mehr herauszufinden. Gleichzeitig möchte man dahinter kommen, was mit den verschollenen Irrlichtern geschehen ist und so wird eine persönliche Spannung aufgebaut, die den Leser an das Buch fesselt.

Das Ende hat mir richtig gut gefallen, vor allem da ich zwischenzeitlich nicht wusste, was ich mir für ein Ende wünschen würde. So konnte ich mich dann doch überraschen lassen und genauso passt es einfach unglaublich gut zu dieser Geschichte <3

Schreibstil:

Pia Hepke schreibt flüssig und ohne Schnickschnack. Ich konnte gut in die Geschichte eintauchen und Nicole auf ihrem Irrliccht-Abenteuer begleiten <3

Cover:

Dieses Cover strahlt für mich in erster Linie eins aus: Magie! Es passt unglaublich gut zu dem Buch, denn es ist Blau und nicht nur ein Irrlicht ist zu erkennen, sondern auch der Hintergrund ist passend zur Geschichte <3

Fazit:

Insgesamt kann ich dieses doch relativ kurze Buch nur weiterempfehlen! Pia Hepke entführt uns in die magische Welt der Irrlichter und es ist eine tolle Geschichte, die einfach wundervoll geschrieben wurde <3


http://buecher-eulen.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

115 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"fantasy":w=4,"dämonen":w=4,"laura labas":w=3,"eine krone aus herz und asche":w=3,"liebe":w=2,"drachenmond verlag":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"rache":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"blut":w=1,"trilogie":w=1,"menschen":w=1

Eine Krone aus Herz und Asche

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.03.2018
ISBN 9783959912952
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Dieser dritte Band der Trilogie von Laura Labas schließt direkt an den vorangegangenen an, sodass der Leser sich direkt mit Alison auf das nächste Abenteuer stürzen kann. Denn sie sucht nun nach einer Lösung,um die Dämonen aus der menschlichen Welt zu verbannen, aber hat natürlich gleichzeitig Sorgen wegen Gareth, denn ihn möchte sie eigentlich nicht verlieren… Und so beginnt ein spannender Wettlauf um die Zeit, denn die aktuellen Dämonen-Herrscher lassen sich nicht von ihrem Kriegsweg abbringen und gleichzeitig mischen auch noch die Gottheiten Aeshma und Morrrigan mit.

Ich habe sooo unendlich lange auf diesen letzten Teil gewartet und mit jedem Teil konnte meine Vorfreude wachsen! Dann endlich dürfte ich es lesen und ich bin wirklich begeistert!
Die Autorin schafft es wieder mich direkt in die dämonische Welt zu entführen und ich war sofort gefesselt!

Dieser abschließende Teil einer tollen Reihe hält alles, was dem Leser in den ersten beiden Bänden versprochen wurde: Liebe, Magie, Abenteuer und ganz neue Welten! Es ist spannend und wirklich unvorhergesehen, sodass der Leser ständig mitgrübelt und mitfiebert, denn in Lauras Geschichten ist wirklich alles möglich!

Das Ende war ein wirklich passender Abschluss für diese doch außergewöhnliche Reihe, denn auch zum Schluss ist es alles andere als schon mal erlebt. Die Autorin hat hier wirklich gezaubert und den Leser auf ein vollkommen neues Abenteuer geschickt <3

Schreibstil:

Ich kannte Lauras Schreibstil schon von verschiedenen anderen Büchern von ihr und ich bin auch diesmal wieder hellauf begeistert *-* Erneut durfte ich mich in ihren geschriebenen Worten vertiefen <3

Cover:

Dieses Cover ist wieder wunderschön gestaltet und auch wenn es ganz anders aussieht, als die Cover der vorherigen Teile kann man doch alle Bücher als zusammengehörig erkennen und ich persönlich finde, dass Reihen auch vom Cover her zueinander passen sollten <3

Fazit:

Insgesamt ist Laura Labas mit diesem Buch ein wirklich toller und würdiger Abschluss für die Käfig-Reihe gelungen! Es ist spannend, erfrischend und wirklich unvorhersehbar <3 Meine Ansage an alle, die die Reihe noch nicht kennen: LEST SIE! <3


http://buecher-eulen.de

  (1)
Tags:  
 
51 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.