Buechereule1924

Buechereule1924s Bibliothek

18 Bücher, 17 Rezensionen

Zu Buechereule1924s Profil
Filtern nach
18 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4.883)

7.548 Bibliotheken, 63 Leser, 35 Gruppen, 472 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 15

Saphierblau ist der zweite Teil der erfolgreichen Edelsteintriologie von Kerstin Gier. Es geht um Gwendolyn Sheepert, die, die letzte der zwölf Zeitreisenden ist. Alle Zeitreisenden sind schon längst tot. Bis auf sie- der Rubin, und Gideon de Villers- der Diamant. Gwendolyn verliebt sich Hals über Kopf in Gideon, doch der hat ziemliche Stimmungsschwankungen. Erst ist er total nett zu ihr und im nächsten Moment ist er ihr gegenüber wieder abweisend- ein richtiger Kotzbrocken, wie Gwendolyn immer sagt. Doch es kommen noch mehr Probleme dazu, sie muss auf einen Ball im 18. Jahrhundert und dafür muss sie Menuett tanzen und tausende von komischen Manieren wie zum Beispiel die richtigen Fächerhaltungen für alle möglichen Anlässe lernen. Ihre nervige Cousine Charlotte wurde darum gebeten ihr zu helfen, wobei Charlotte natürlich sofort zusagte. Charlotte kann das alles denn anfangs wurde gedacht, dass Charlotte das seltene Zeitreisegen geerbt hat, weshalb sie ihr Leben lang darauf vorbereitet wurde in der Zeit zu reisen und dort Menuett zu tanzen, Klavier zu spielen, Franzörisch zu sprechen und wenn es sein musste auch zu fechten. Doch nicht sie sondern Gwendolyn erbte das Gen und die muss das jetzt alles in wenigen Tagen lernen. Das alles scheint unmöglich doch ihre Freundin Lesley und auch der Wasserspeierdämon Xemerius helfen ihr so gut es geht mit allem vertig zu werden. Besonders Xemerius verleit mit seinen lustigen und gleichzeitig nervigen Komentare dem Buch einen besonderen Humor. Schon allein wegen Xemerius lohmt es sich dieses Buch zu lesen. Faszit: Saphierblau ist humorvoll und mit netten Komentaren und Gedanken der verschiedenen Figuren ausgeschmückt. Es lohnt sich voll und ganz Saphierblau zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(339)

701 Bibliotheken, 5 Leser, 8 Gruppen, 78 Rezensionen

london, feen, fantasy, liebe, herz

Heaven - Stadt der Feen

Christoph Marzi
Fester Einband: 358 Seiten
Erschienen bei Arena, 15.08.2009
ISBN 9783401063829
Genre: Fantasy

Rezension:

Aufgabe: 18

Inhalt:
Feenblut fließt in den Adern von Heaven. Aber bisher weiß das Mädchen noch nichts von ihrer besonderen Abstammung. Als die Jagd auf sie beginnt, ist Heaven ist ganz auf sich gestellt. David dagegen findet sein Leben ziemlich normal. Gut, seine Ex hat ihn gerade verlassen, aber kein Grund für ein Hollywood-Drama. Doch dann trifft er hoch auf den Dächern Londons Heaven. Und Davids Leben ändert sich für immer.

Meinung:
Ich finde, das Buch wurde toll geschrieben und es ist sehr fesselnd. Der Autor hat es echt gut beschrieben und so spannend und lustig erzählt, ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen.

Fazit:
Ein Buch, für alle die spannende, geheimnissvolle und feenhafte Bücher mögen. Kauft euch dieses Buch. Für alle Fans von Feen. Ab 10 Jahre.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(894)

1.579 Bibliotheken, 16 Leser, 6 Gruppen, 32 Rezensionen

fantasy, drachen, eragon, elfen, drache

Eragon - Die Weisheit des Feuers

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 861 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2012
ISBN 9783442378425
Genre: Fantasy

Rezension:

Aufgabe:

Inhalt:

Große Schlachten, spannende Abenteuer und ein Tod, der alles verändert Über Alagaësia brauen sich erneut die dunklen Wolken des Krieges zusammen. Ohne die magischen Fähigkeiten Eragons sind die Varden, Elfen und Zwerge verloren. Aber der Drachenreiter will seinen Schwur nicht brechen: Er muss Katrina, die Geliebte seines Cousins Roran, aus den Fängen der Ra’zac befreien. Und so tritt er eine abenteuerliche Reise an, die ihn und seinen Drachen Saphira weit über die Grenzen des Königreiches führen wird.


Meinung:

Vom ersten zum zweiten Band war schon ein krasser Unterschied. Im Gegensatz zum zweiten Teil hat mich der dritte wieder richtig begeistert, kommt zum ersten Band aber trotzdem nicht ran. Das Buch ist nicht langweilig , aber es passiert für knapp 800 Seiten überhaupt nicht viel. Dieser dritte Band hat mir wieder viel Spaß gemacht zu lesen, denn Paolinis Schreibstil mag ich total. Flüssig und frisch. Aich die Charaktere waren diesmal wieder überzeugend.


Fazit:

Ein sehr gutes Buch, welches dem ersten Band, Eragon – das Vermächtnis der Drachenreiter, aber nicht das Wasser reichen kann. Wegen des wenigen Inhalts und den vielen Toten „nur“ 4/5 Sternen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

411 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

fantasy, drachen, elfen, drache, fantasie

Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.09.2009
ISBN 9783570305874
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 29

Inhalt:

Über Nacht wird Eragon als Drachenreiter in eine Welt voller Magie hineingeworfen. Elfen , Zwerge, Zauberer und Menschen leben unter der Schreckensherrschaft des grausamen Galbatorix. Mit nichts als einem Schwert, der jungen Drachendame Sahira und Brom, dem alten Geschichtenerzählers und sein Lehrmeister, stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse. Aber vorallem will er Rache...


Meinung:

Nach den ersten 100 Seiten war ich nicht wirklich überzeugt, aber danach wurde es viel besser. Aus einer langatmigen Geschichte wurde ein fesselndes Buch, das es einem nicht erlaubt aus der Hand gelegt zu werden. Auch wenn Eragon die meiste Zeit nur durch Alagaesiastreift, wurde es mir nie langweilig. Paolini hat es geschafft eine neue Welt mit eigenem, liebevollem Charakter zu erschaffen. Durch seine flüssigen Schreibstil und die tollen Charaktere waren die ca. 750 Seiten in Kürze durchgelesen.


Fazit:

Ein gelungenes Buch voller Spannung und Abenteuer, bei dem mir nie langweilig wurde. Dieses Buch hat einen bleibenden Platz in jedem Regal verdient. Ein Muss für jeden Fantasyliebhaber! 5/5 Sternen



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.281)

3.699 Bibliotheken, 57 Leser, 11 Gruppen, 220 Rezensionen

liebe, götter, griechische mythologie, halbgötter, fantasy

Göttlich verdammt

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 496 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783841501370
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(319)

625 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 127 Rezensionen

zeitreise, liebe, england, jugendbuch, fantasy

Zurück nach Hollyhill

Alexandra Pilz
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 25.02.2013
ISBN 9783453534261
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 27

Inhalt:

Ein Dorf in England, das sich auf keiner Karte finden lässt. Dazu geheimnisvolle Anspielungen im Brief ihrer verstorbenen Mutter: Als die 17-jährige Emily von München ins Dartmoor aufbricht, um die Rätsel ihrer Familie zu lösen, ahnt sie nicht, in welches Abenteuer sie da hineinschlittern wird. Der Ort heißt Hollyhill und er wirkt wie aus der Zeit gefallen mit seinen bunten, steinalten Cottages und seiner verwunschenen Atmosphäre. Seine Bewohner sind freundlich, aber auch exzentrisch und sie geben sich höchst mysteriös. Und dann ist da noch Matt, ein Junge in Emilys Alter, abweisend und anziehend zugleich. Er ist es, der Emily am wenigsten im Dorf haben möchte. Und er ist auch, der ihr als Einziger zur Seite steht, als für sie eine unfassbare Reise beginnt. Es gilt, einen Mörder zu jagen. Familiengeheimnisse zu lüften. Sich zu verlieben, das allererste Mal. Denn Hollyhill ist nicht einfach nur ein Dorf. Und Emily kein gewöhnliches Mädchen.


Meinung:

Am Anfang war es sehr schleppend und langweilig. Ich hätte echt alles gedacht, aber nicht an die Wendung nach der Hälfte. Ab da hat es sehr viel Spaß gemacht zu lesen, einfach weil mehr passiert ist. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und frisch. Die Story ist schön und originell, auch wenn bekannte Klischees darin vorkommen. Am Schluss konnte ich sogar den schlechten Anfang verzeihen.


Fazit:

Am Anfang sehr schleppend. An alle die dieses Buch jetzt lesen: nicht verzweifeln, es wird besser!

Wegen der überraschenden Wende und der besseren zweiten Hälfte 5/5 Sternen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(772)

1.532 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 181 Rezensionen

dystopie, liebe, prinz, casting, selection

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783411811250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 26

Inhalt:

Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Meinung:

Als ich das Buch in den Händen hielt, dachte ich nicht nur positives. Am Anfang. Danach hätte ich ohne Unterbrechung weiterlesen können. Die Idee ist ein bisschen wie „Die Tribute von Panem“: Man konnte sich zwar freiwillig beim Casting bewerben, aber aus allen Gebieten wird eine junge Frau gewählt. Sie müssen sich zwar nicht gegenseitig umbringen, wollen aber alle die Gunst des Prinzen für sich gewinnen.

Die Geschichte wurde aus der Erzähler-Form geschrieben. Die Charaktere sind schön beschrieben und detailliert. Die Story finde ich sehr gelungen, was vor allem an dem flüssigen Schreibstil der Autorin liegt. Kiera Cass hat etwas geschafft, was nicht viele Autoren können: eine ganz neue Welt ist entstanden.


Fazit:

Ein sehr schönes Jugendbuch mit tollen Charakteren und super Story! Eins meiner absoluten Lieblingsbücher!!! 5/5



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(722)

1.259 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 38 Rezensionen

götter, percy jackson, rick riordan, fantasy, percy

Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.05.2012
ISBN 9783551311566
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

129 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

teufel, engel, fantasy, liebe, jugendbuch

Teufelstod

Sabrina Qunaj
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag, 22.11.2013
ISBN 9783843210669
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 20

Inhalt:

Damian ist auf die Erde zurückgekehrt. Jedoch nicht als Schutzengel, sondern als Mensch. Zunächst ist Emily überglücklich, ihn wiederzuhaben, aber bald merkt sie, dass der Sohn des Teufels sich verändert hat - und außerdem überhaupt nicht mit dem Dasein als Sterblicher zurechtkommt. Doch es gibt noch ein größeres Problem: Wills Leben steht auf dem Spiel. Kann Emily ihren besten Freund retten? Und welche finsteren Pläne verfolgt Luzifer?


Meinung:

„Teufelstod“ ist ja der zweite Band und „Teufelsherz“ kannte ich noch nicht, weswegen mir der Einstieg sehr schwer fiel. Ich habe am Anfang nicht viel verstanden und es hat lange gebraucht bis ich klargekommen bin. An Alle: lest zuerst den ersten Band und macht nicht den selben Fehler wie ich!

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und gut zu lesen.

Inhaltlich konnte mich das Buch nicht wirklich packen, wobei ich nicht sagen kann woran das lag.

Mit den Charakteren konnte ich auch nicht wirklich warm werden, denn ich fand, dass sie oft unlogische Dinge taten.


Fazit:

Ein Buch, das mich nicht wirklich überzeugen konnte. Weil es mich nicht mitreißen und ich mich an manchen Stellen – vor allem am Anfang – echt durch quälen musste, nur 2/5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

275 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

liebe, küssen, humor, jugendbuch, balzverhalten

Wen küss ich und wenn ja, wie viele?

Mara Andeck
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Boje, 11.01.2013
ISBN 9783414823502
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 17

Inhalt:

»Wissenschaftliche Erkenntnis des Tages: Von den Gladiatorfröschen kann man viel lernen. Auf der Suche nach dem Frosch fürs Leben hüpft die Fröschin von Männchen zu Männchen und haut jedem so richtig eine rein. Wer umfällt, ist raus aus dem Spiel. Am Schluss nimmt sie den, der übrig bleibt, denn der kann am besten wegstecken. Hmmm, gefällt mir irgendwie. Verstößt aber vermutlich gegen die Schulordnung ...« Lilia hat es satt! Die Jungs in ihrer Klasse nehmen sie überhaupt nicht wahr. Das muss sich ändern, beschließt sie an ihrem 16. Geburtstag. »Das Balzverhalten im Tierreich« – so lautet das Thema ihres Bio-Referats. Und weil der Mensch auch nur ein haarloses Tier ist, wendet Lilia ihr neues Wissen einfach auf die Gattung Homo sapiens an. Was folgt, ist ein wahres Liebeschaos ...


Meinung:

Mir wurde das Buch als sehr witzig empfohlen, was ich am Anfang allerdings nicht nachvollziehen konnte. Mit der Zeit konnte ich dann doch zustimmen, denn Lilias Gedankengänge sind einfach köstlich und in dem Buch gibt es so viele verzwickte Situationen, da muss man einfach mitlachen.

Im Buch schreibt Lilia immer Tagebuch und man erfährt alles daraus. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gut zu lesen.


Fazit:

Ein sehr schönes und witziges Buch, das ich nur weiterempfehlen kann. Freue mich schon auf den nächsten Band. Wegen des nicht all so guten Anfangs „nur“ 4/5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

729 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

märchen, liebe, jugendbuch, prinz, delilah

Mein Herz zwischen den Zeilen

Jodi Picoult , Samantha van Leer , Katharina Förs , Christa Prummer-Lehmair
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Boje, 19.07.2013
ISBN 9783414823656
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 16

Inhalt:


"Hilf mir" - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden?



Meinung:

Die Kapitel laufen immer nach dem selben Schema ab: Zuerst kommt eine Stelle aus dem Märchenbuch „Mein Herz zwischen den Zeilen“ und wird aus der Erzählerform im Präteritum erzählt. Danach kommt ein Kapitel aus der Sicht von Oliver und dann wiederum aus der Sicht von Deliah. Beides im Präsens. Am Anfang hat mich das sehr verwirrt und gestört, doch mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt. In dem Buch passiert nicht viel und Spannung gibt es eigentlich keine. Aber der humorvolle Schreibstil der Autorinnen hat es mir sehr erleichtert zu lesen.



Fazit:

Ein sehr amüsantes Buch, zwar mit mangelnder Spannung, aber trotzdem sehr unterhaltsam. 3/5 Sternen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.077)

7.118 Bibliotheken, 84 Leser, 13 Gruppen, 552 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 14
Liv Silber ein 15 jähriges Mädchen zieht mit ihrer Schwester Mia und ihrer Mutter Ann Matthews nach Oxford, denn ihre Mutter ist Literaturwissenschaftlerin mit 2 Doktor Titeln. Sie nimmt beinahe jedes Jahr einen neuen Lehrauftrag an einer anderen Universität an. Das ist jetzt der 6. Umzug in 8 Jahren. Ihre Mutter hat einen neuen Freund namens Ernest Spencher. Ernest ist einer der Star- Anwälten in London und hat auch 2 Kinder. Es sind Zwillinge ein Mädchen namens Florece und ein Junge namens Grayson. Sie sind ein bischen älter als Liv. Ann und Ernest wollen zusammen ziehen aber das gefällt Florence, Mia und Liv überhaupt nicht. Grayson hat im Moment noch andere Probleme und sorgt sich deshalb weniger um seine Familie. Grayson gehört zu der beliebtesten Gang in der Schule. Sie besteht aus Jasper, Hanry, Arthur und eben Grayson. Sie alle Teilen ein gefährliches Geheimnis in das auch Liv bald hineingerät. Das Buch wurde aus der Sicht von Liv Silber geachrieben mit vielen tollen Einzelheiten. Man kann sich gut in die Personen rein versetzen und wird mit in eine andere Welt genommen. Ich finde das Buch richtig toll, denn man kann jede Handlung verstehen und es ist bis zum Schluss spannend. Die Autorin Kerstin Gier plant noch weitere 2 Teile, weshalb das Ende noch offen ist. Es macht Lust zu lesen und fesselt einen. Ich war beim Lesen komplett in einer anderen Welt- Livs Welt. Faszit: Das Buch ist spannend und macht Lust zu lesen. Die liebevolle Schreibstil und die lustigen Komentare und Gedanken von Liv macht Silber zu einem wundervollen Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.086)

1.815 Bibliotheken, 19 Leser, 13 Gruppen, 220 Rezensionen

vampire, liebe, hexen, fantasy, werwölfe

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.06.2012
ISBN 9783841421272
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 13

Inhalt:

Sie hat keine Ahnung, wer sie ist und welche Kräfte in ihr stecken. In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche … Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können. Aber wie soll das gehen bei den immerwährenden Streitigkeiten im Camp?


Meinung:

Der Anfang war gar nicht gut. Hätte meine Freundin nicht gesagt, dass es später besser wird, hätte ich das Buch echt abgebrochen. Zum Glück habe ich auf sie gehört. Am Anfang wird zwar nur von Kylies Problemen geredet,aber dann werden jene in den Hintergrund gestellt und Shadow Falls Camp erwacht zum Leben. Das Camp ist eine besondere, liebenswerte Welt, voll toller, überzeugender Charaktere. Das ganze Buch ist in der „Jugendsprache“ Geschrieben, was mich allerdings nicht weiter störte.


Fazit:

Ein sehr gutes Jugendbuch mit gutem Inhalt und tollen Charakteren. Trotz des schlechten Anfangs konnte mich das Buch vollends überzeugen und bekommt deshalb 5/5 Sternen von mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.765)

5.968 Bibliotheken, 63 Leser, 38 Gruppen, 627 Rezensionen

liebe, zeitreise, london, zeitreisen, fantasy

Rubinrot

Kerstin Gier
Fester Einband: 345 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2009
ISBN 9783401063348
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 11

Inhalt:

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!


Meinung:

Erst durch den Film bin ich auf diese wundervolle Reihe gestoßen. Die verzwickte Geschichte von Gwendolyn, den Wächtern, Gideon und ihrer Familie ist eigentlich gar nicht so verzwickt, wie ich glaubte.

Kerstin giers Schreibstil ist eigentlich gar nicht soo atemberaubend, aber sie schreibt mit so viel Witz und Humor, dass man gar nicht anders kann, als das Buch zu lieben. Allein schon Gwendolyns Gedankengänge sind es wert das Buch zu lesen.

Die Charaktere sind glaubwürdig und sympatisch. Besonders Gwendolyn habe ich mit ihrer schlagfertigen und humorvollen Persönlichkeit ins Herz geschlossen. 'Rubinrot' hat ein sehr offenes Ende, aber in 'Saphirblau' kommt noch ein kleiner, süßer Wasserspeier ins Spiel...


Fazit:

Ein unglaubliches Jugendbuch mit viel Witz und Humor. Für jedes Alter zu empfehlen, selbst meine Eltern mussten schmunzeln. Unbedingt lesen!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.332)

2.392 Bibliotheken, 32 Leser, 10 Gruppen, 61 Rezensionen

fantasy, drachen, eragon, elfen, magie

Eragon - Der Auftrag des Ältesten

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 862 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.03.2008
ISBN 9783570304280
Genre: Fantasy

Rezension:

Aufgabe: 9

Inhalt:

Nach der Schlacht gegen Durza wurde Eragon klar, dass er seine Ausbildung als Drachenreiter vollenden muss, wenn er eine Chanche gegen Galbatorix haben will. Doch Angelas Prophezeiung geht ihm nicht mehr aus dem Kopf. Es soll einen Verräter aus seiner eigenen Familie geben. Eragon ist sich sicher: der einzige lebende Verwandte ist sein Cousain Roran- doch der würde sich nicht gegen ihn wenden! Doch die Prophezeiung spricht:“So wird es kommen auch wenn du es zu verhindern suchst.“


Meinung:

Die ersten paar hundert Seiten waren sehr langatmig und ermüdent. Erst später habe ich wieder etwas des genial ersten Bandes aufblitzen sehen. Die Spannung nahm zu und es machte wieder mehr Spaß zu lesen, aber diesmal konnte ich nicht so wirklich mit Eragon und Saphira warm weden. Oft taten sie etwas sehr unlogisches, aber als dumm konnte ich sie nie bezeichnen. Natürlich gibt es auch hier wieder eine Schlacht, die die gefühlten letzten 80 Seiten andauerte.


Fazit:

Ein akzeptables Buch, dass allerdings nicht mit dem ersten Band mithalten kann. Wegen des langatmigen Inhalts und die, an manchen Stellen, unlogische Handlung der Charaktere nur 2/5 Sternen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.888)

3.055 Bibliotheken, 33 Leser, 16 Gruppen, 153 Rezensionen

vampire, fantasy, house of night, internat, jugendbuch

House of Night - Gezeichnet

P.C. Cast , Kristin Cast , Christine Blum
Flexibler Einband: 462 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.12.2010
ISBN 9783404165193
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 8

Inhalt:

Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen - Gezeichnet ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischen Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst.


Meinung:

Ein typisches Jugendbuch mit einem Internat, Vampyren, eine aufgebrachte Zicke, Herzschmerz. Auch wenn das bekannte Klischees sind, ist das Buch anders. Nicht langweilig, weil man die Story schon kennt. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar, auch wenn die „Jugendsprache“ verwendet wird. Inhaltlich ist „Gezeichnet“ sehr gut, aber einmal lesen reicht. Ich würde es mir nicht kaufen.


Fazit:

Ein gutes Jugendbuch, das Spaß macht zu lesen und halbwegs guten Charakteren.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(962)

1.630 Bibliotheken, 21 Leser, 14 Gruppen, 201 Rezensionen

internat, liebe, night school, jugendbuch, geheimnis

Night School - Du darfst keinem trauen

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Axel Henrici , Carolin Liepins
Fester Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789133268
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen?


Meinung:

Nach den ersten paar Seiten war ich schon überzeugt. Eine gute Story und ein flüssiger und frischer Schreibstil, der Lust auf mehr macht. Den Inhalt finde ich schon sehr gelungen und überzeugend und in die Charaktere konnte ich mich auch gut hineinversetzen, weil sie auf mich nicht oberflächlich , sondern richtig real wirkten. Ally konnte ich sehr gut verstehen und ich fand es interessant zu sehen, wie sie sich verändert hat. Was erwartet sie in der Night School? Was ist mit ihm? Wurde er gefasst? Oder läuft er weiter munter durch die Gassen? Fragen, von denen ich hoffe, dass sie im nächsten Band geklärt werden.


Fazit:

Ein gutes Buch, das sich gut lesen lässt und neugierig auf die Fortsetzung macht. Irgendetwas hat mir gefehlt, was ich aber selbst nicht benennen kann, weswegen ich nur 4/5 Sternen gebe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

793 Bibliotheken, 9 Leser, 7 Gruppen, 141 Rezensionen

liebe, krieg, loduun, außerirdische, dystopie

Sternenschimmer

Kim Winter , Maria-Franziska Löhr
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Planet Girl, 15.07.2011
ISBN 9783522502788
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aufgabe: 1

Inhalt:

Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde? Sie erleuchteten den ganzen Himmel, als Iason mit den anderen Flüchtlingen auf der Erde landete. Jetzt steht er vor ihr. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs. Augen, in die sie hineinfällt. Sie lassen Mia vergessen, dass es eigentlich nicht sein kann: eine überirdische Liebe, die Welten überbrücken muss. Und jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher. Denn Iason ist nur Gast auf der Erde. Auf seinem Heimatplaneten Loduun herrscht Krieg und Iason ist als Wächter vorbestimmt, sein Volk zu beschützen


Meinung:

Mia erzählt aus der Ich-Form in der jetzigen Zukunft. Durch den flüssigen und humorvollen Schreibstil der Autorin kann man eigentlich nicht anderst, als dass man mitlacht und bis zum Schluss mitfiebert. An sich passiert in dem Buch nicht all so viel, aber „Sternenschimmer“ ist ein Buch mit einer tollen, aber nicht kitschigen Liebesgeschichte. Alle Charaktere – Mia, Iason, Lena, Hope, Tony, Silas, Finn - sind mir ans Herz gewachsen. Am Schluss war ich allerdings sehr enttäuscht, dass „Sternenschimmer“ schon vorbei war.


Fazit:

Ein wundervolles, verzaubertes, traumhaftes Buch mit tollen Charakteren, mit viel zu wenig Seiten, mit, mit, mit...

Natürlich bekommt dieses Buch 5/5 Sternen von mir!!!

Wer dieses Buch nicht liest verpasst echt etwas!


  (0)
Tags:  
 
18 Ergebnisse