Buecherkosmos

Buecherkosmoss Bibliothek

38 Bücher, 12 Rezensionen

Zu Buecherkosmoss Profil
Filtern nach
38 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Kitty Kathstone Band 2

Sandra Öhl
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.03.2017
ISBN 9783950400380
Genre: Sonstiges

Rezension:


Band 2 knüpft nahtlos an die Handlungen aus Band 1 an. Es geht spannend weiter und ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf Band 3. Im ersten Kapitel wird die Erinnerung an die Geschehnisse nochmal aufgefrischt, was ich wirklich gut finde – wenn es schon ein wenig her ist, dass man den 1. Teil gelesen hat.  Zusätzlich zu Kittys Geschichte, erfahren wir auch endlich mehr über unseren Erzähler Sir Larry Öhl und wie er zum Saluki wurde. Zum Leidwesen seiner Eltern, Lord und Lady im Empire, verdient Larry sein Geld mit seiner Leidenschaft, der Archäologie. Oder wie es seine Eltern beschreiben würden: im Staub zu knien und für andere anscheinend belanglosen Schund auszugraben. Larry wollte nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten und der schon arrangierten Verlobung mit einer jungen Dame entgehen, so dass er sich einer deutschen Ausgrabung des Ischtar-Tors in Babylonien anschloss. Gerade als er eins der Stücke freilegt, lernt er Ina kennen und verliebt sich unsterblich in sie. Seinen besten Freund und späteren Weggefährten Villard lernt ebenfalls Larry bei dieser Ausgrabung kennen. Im Laufe der Geschichte kommen die beiden Freunde mit einem Fluch in Berührung, der sie in Salukis verwandelt. Auch Ina spielt im weiteren Verlauf eine große Rolle.

Kitty versucht mehr über den Aufenthalt ihres Vaters herauszufinden und erfährt, dass Victoria (ihre Großmutter) so einiges aus der Familiengeschichte vor ihr geheim hält. Kitty ist überzeugt, mit den fehlenden Informationen auch den Verbleib ihres geliebten Vaters aufzudecken. Auf Ihrer Suche findet sie heraus, dass die Geschichte der Kathstones mit der der verhassten Lykans zusammenhängt und irgendwie auch mit Sir Larry…

Kitty als pubertierende Protagonistin und Larry als erzählender Gentleman sind großartige und vor allem vielschichtige Charaktere.  Aber auch alle anderen Personen sind mit viel Liebe zum Detail beschrieben und man fühlt sich einfach wohl in der Geschichte mit den (meisten) Charakteren :)

Meine Favoritin ist ja Nora Needle, sie ist so herrlich nerdig aber eine der tollsten Freundinnen, die man wohl haben kann!

Wer unseren Blog bzw. die FB Seite kennt, weiß, dass ich ein Kitty Fangirl bin, ich mag einfach alles an der Geschichte um unsere Wehrkatze: Den allwissenden Erzähler Sir Larry, der dem Leser nicht nur die Handlung näher bringt, sondern ihm auch gleichzeitig über bestimmte Dinge und Sachverhalte aufklärt, die tollen Charaktere, die fantastischen Wesen, und deren Mytholoie… ich könnte ewig so weiter machen … Mein Fazit also: Ich LIEBE Kitty und Ihre Geschichte und kann eigentlich nur sagen, dass der zweite Teil genau so toll ist, wie der erste – und viel mehr muss da eigentlich nicht mehr gesagt werden <3 IHR MÜSST DIE BÜCHER UNBEDINGT LESEN

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

194 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

fantasy, abenteuer, schule, katze, gestaltwandler

Kitty Kathstone

Sandra Öhl
Fester Einband: 444 Seiten
Erschienen bei Mr. Bumblebee's House, 15.10.2015
ISBN 9783950400304
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

317 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

bloody mary, horror, internat, spiegel, angst

Sag nie ihren Namen

James Dawson , Frank Böhmert
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.07.2015
ISBN 9783551314192
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:Nach diesem Buch ist jeder Blick in den Spiegel ein Wagnis auf eigene Gefahr!!! --- Als Bobbie und ihre beste Freundin Naya an Halloween den legendären Geist Bloody Mary beschwören sollen, glaubt niemand, dass wirklich etwas passieren wird. Also vollziehen sie das Ritual: Fünf Mal sagen sie Marys Namen vor einem mit Kerzen erleuchteten Spiegel … Doch etwas wird in dieser Nacht aus dem Jenseits gerufen. Etwas Dunkles, Grauenvolles. Sie ist ein böser Hauch. Sie lauert in Albträumen. Sie versteckt sich in den Schatten des Zimmers. Sie wartet in jedem Spiegel. Sie ist überall. Und sie plant ihre Rache.
Mehr zum Inhalt muss man eigentlich nicht sagen. Am Anfang denkt Bobbie noch, die mysteriösen Geschehnisse sind nichts als Zufälle, doch bald schon muss sie erkennen, dass die Jugendlichen in der Halloween Nacht wirklich etwas gerufen haben. 

Meine Meinung:Ich bin meistens etwas schreckhaft, wenn es um Horror-Geschichten oder -filme geht. Das geht dann nur am hellichten Tag und schon gar nicht alleine. Trotzdem hat mich das Buch sehr interessiert und ich habe mich glücklicherweise dran getraut. Zwischendurch habe ich mich wirklich gegruselt, der Schreibstil ist super und flüssig und lässt einen ganz in die Geschichte eintauchen. Da es ein Jugendbuch ist, war ja eigentlich klar, dass es nicht allzu blutig oder ekelig werden würde – aber man hat trotzdem immer damit gerechnet. Gänsehaut kam auf jeden Fall auf. (Auch wenn eingefleischte Horror-Fans jetzt herzlich über mich lachen mögen). Man will nach jeder Szene oder nach jedem Kapitel wissen wie es weiter geht, auch wenn man sich bei manchen Szenen vielleicht doch lieber die Augen zuhalten möchte. Vor allem finde ich Spiegel im Dunkeln jetzt noch viel gruseliger...
Bobbie finde ich als Protagonistin ganz nett, obwohl alle Charaktere doch etwas flach bleiben – was der Story aber keinen Abbruch tut. Ich finde, es geht in der Geschichte nicht so sehr um die Charaktere an sich, sondern um die Legende, die dahinter steckt. Jeder hat wahrscheinlich schon mal von Blooy Mary gehört und der Autor hat daraus seine eigene Highschool-Legende gemacht, was für mich als Leser sehr unterhaltsam war.
Das Ende war gut und überraschend, es passt voll und ganz zur Higschool-Jugend-Legende. 

Fazit:Ich stelle mich auf keinen Fall vor einen Spiegel und sage 5 Mal ihren Namen!! Die Story von James Dawson war durch und durch spannend und gute  - manmal auch seichte - Unterhaltung. Als Horror-Geschichte sollte man es dennoch nicht betiteln, auch wenn es für mich Grusel-Faktor hatte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

104 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

krimi, mord, jugendkrimi, galerie, olivia

Ein M.O.R.D.s-Team - Auf tödlichen Sohlen

Nicole Böhm
E-Buch Text: 110 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 25.09.2014
ISBN 9783958340107
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Mason, Olivia, Randy und Danielle machen sich daran, den Mordfall um Marietta King aufzuklären. Dabei stoßen sie tief in die Vergangenheit vor und enthüllen ein Geheimnis, das den gesamten Fall in einem anderen Licht erscheinen lässt. Gleichzeitig will Olivia an einem Fotowettbewerb teilnehmen, der Nachwuchskünstler fördert. Vandalen verhindern jedoch, dass die Ausstellung der Bilder stattfindet. Kann der Schuldige gefunden werden, bevor Olivias Traum zerplatzt?

Meinung:
Auch der zweite Band der Reihe hat mich wieder mitgerissen. Gewohnt spannend geht es weiter und die 4 Freunde kommen bei ihrem Versuch, den Jahrzehnte zurückliegenden Mord aufzuklären nicht viel weiter – enthüllen aber ein Geheimnis, was den Fall in eine andere Richtung lenken könnte. Außerdem rückt Olivia in diesem Teil in den Vordergrund, sie will an einem Fotowettbewerb teilnehmen und muss in diesem Zusammenhang einen kleinen Fall aufklären, in dem der ominöse Graf – den wir schon im ersten Teil kurz kennen lernen „durften“ – auch wieder seine Hände im Spiel hat. 

Dass diesmal Nicole Böhm den Teil geschrieben hat (wir kennen und lieben sie alle für ihre Geschichte rund um die Seelenwächter und Jaydee und Jess) merkt man der Handlung überhaupt nicht an. Man kann die Bände hintereinander weglesen und wegsuchten, der Schreibstil ist wie im ersten Teil. Die Epiloge am Ende des Bandes machen dann noch neugieriger wie es weiter geht und peitschen den Spannungsbogen noch einmal nach oben, vor allem die Rückblenden ins Jahr 1984 werfen immer mehr Fragen auf, die erst mal unbeantwortet bleiben müssen...


Fazit
Wieder eine klare Leseempfehlung – wer den ersten Teil der All Age Krimiserie gelesen hat und gefesselt war, muss auch die weitere Fortsetzung lesen - es führt gar kein Weg daran vorbei ;) Ich vergebe auch hier 5 Sterne, da Spannung, toller Schreibstil und die liebgewonnen Personen einen einfach zum Weiterlesen zwingen. Jetzt freue ich mich auf den 3. Teil und hoffe, dass ich das Lesen im Umzugsstress noch irgendwo unterbekomme!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

173 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 92 Rezensionen

mord, drogen, krimi, jugendliche, freundschaft

Ein MORDs-Team - Der lautlose Schrei

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 116 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 19.08.2014
ISBN 9783958340046
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Mason, Olivia, Randy und Danielle sind vier Jugendliche, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Als Mason unschuldig eines Verbrechens bezichtigt wird, kommt es zu einer
turbulenten Kette von Ereignissen, die die vier Freunde zusammenführt. Gemeinsam versuchen sie, den Drahtzieher hinter der Tat dingfest zu machen.

Dabei stößt das MORDs-Team auf einen dreißig Jahre zurückliegenden Mordfall. Entsetzt müssen sie erkennen, dass ihre Eltern Teil eines gigantischen Rätsels sind, das sich bis in die Gegenwart erstreckt. Sie beginnen zu ermitteln, um die eine Frage zu klären, die alles überschattet: Wer tötete vor dreißig Jahren die Schülerin Marietta King?

Meinung:
Die Geschichte der 4 jugendlichen erscheint als Serie jeden Monat. Ich habe sie gerade erst für mich entdeckt, deswegen kann ich momentan nur meinen Eindruck zur ersten Episode abgeben. Ich fand die Idee sehr ansprechend, da ich auch für mein Leben gern „Die drei Fragezeichen“ höre und lese und sowieso alles spannend finde, was mit der Aufklärung von Kriminalfällen zu tun hat. Trotzdem lag die Geschichte nun ewig auf den Sub, und eine Erklärung, warum zahlreiche Bücher so ewig warten müssen, um von uns gelesen zu werden, gibt es ja nicht wirklich... Jedenfalls habe ich dann endlich angefangen zu lesen und musste sie auch in einem Zug beenden, die Geschichte um Mason, Olivia, Randy und Danielle ist von der ersten Sekunde spannend erzählt und genau wie die 4 jugendlichen will man um jeden Preis den 30 Jahre alten Mordfall aufgeklärt wissen, aber auch die Ungerechtigkeiten in der Gegenwart tragen zu einer spannenden Krimi-Geschichte bei.

Momentan reizen mich im Gegensatz zu meinen Lieblingsgenres Fantasy und Dystopien enlich auch wieder andere Genres – gerade habe ich ein Rezi-Exemplar aus dem Bereich Sci-Fi vor mir liegen, aber auch diese Krimi-Geschichte um die 4 Jugendlichen gefällt mir sehr gut und ich habe direkt im Anschluss mit dem zweiten Teil angefangen, der genauso spannend und unterhaltsam anfängt wie der Vorgänger.

Fazit
Eine klare Leseempfehlung aus den oben genannten Gründen – auch wenn es um jugendliche Protagoniten geht, ist dies wirklich eine All Age-Serie, die ich jedem Krimi-Fan ans Herz legen kann und die sich in einem durch-suchten lässt. Ich vergebe für diesen ersten Teil 5 Sterne.

Mittlerweile gibt es 12 Episoden und wie die Chroniken der Seelenwächter erscheinen immer drei davon in einer gebundenen Druckausgabe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

141 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

bücher, muse, krimi, musen, london

Malou - Diebin von Geschichten

Lisa Rosenbecker
E-Buch Text: 247 Seiten
Erschienen bei Impress, 04.08.2016
ISBN 9783646602630
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

113 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

roboter, science fiction, wissenschaft, sci-fi, roman

Giants - Sie sind erwacht

Sylvain Neuvel , Marcel Häußler
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.08.2016
ISBN 9783453316904
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(585)

816 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

172 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

dystopie, rebellion, die auslese, liebe, joelle charbonneau

Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben

Joelle Charbonneau , Marianne Schmidt
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 18.04.2016
ISBN 9783734160479
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt
Sie allein kennt die Wahrheit über die Auslese

Cia Vale ist gemeinsam mit ihrem Freund Tomas an der Akademie von Tosu City aufgenommen worden. Und obwohl die Regierung ihnen ein Medikament verabreicht hat, das alle Erinnerungen an das brutale Auswahlverfahren der »Auslese« löschen soll, hat Cia nichts vergessen – weder die schrecklichen Todesfälle noch ihre Liebe zu Tomas.
Ab sofort kennt sie nur noch ein Ziel: die »Auslese« zu beenden, indem sie dafür sorgt, dass die ganze Welt die grausame Wahrheit erfährt. Doch damit bringt Cia nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die sie liebt, in größte Gefahr...

Meine Meinung So spannend es im ersten Teil war, geht es auch in Band zwei weiter. Cia ist an der Akademie angenommen worden und hat zuerst keine Erinnerungen an die Auslese, wie alle anderen auch und wie es von der Regierung geplant ist.

Auch wenn die „echte“ Auslese vorüber ist und Cia sie überstanden hat, in Sicherheit ist sie natürlich weiterhin nicht. Durch einen Trick hat sie sich die Erinnerungen bewahrt und weiß spätestens bei der Wiedererlangung dieser Erinnerungen, dass sie sich weiterhin in akuter Gefahr befindet.
Sie muss sich wieder einigen Aufgaben stellen, denn auch in der Akademie findet die Auslese weiterhin statt – diesmal zwar in kleinerem Rahmen, aber nicht minder gefährlich. Und auch hier wird ausgesiebt, wer durchs Raster fällt oder Schwäche zeigt.
Wie schon gesagt, bleibt die Spannung des ersten Teils weitestgehend erhalten und man möchte unbedingt wissen, wie es mit Cia und Tomas weiter geht, und was sie gegen das unmenschliche Verfahren der Auslese zu tun versuchen.
Weiterhin erhält man in diesem Teil einiges an Hintergrundinformationen, man lernt zum Beispiel einiges über die Rebellen oder auch über die Schüler, die nicht aus den Kolonien kommen sondern ihre Ausbildung in Tosu Stadt erhalten haben – so ganz ohne Auslese.
Fazit Auch das Lesen des zweiten Teils hat mir persönlich eine gute Lesezeit beschert, ganz kommt der Teil nicht an den ersten heran aber trotzdem gibt es eine klare Leseempfehlung. Der erste Teil war, meiner Meinung nach, einfach noch spannender, da man nicht wusste, was genau hinter der Auslese steckt und welche Grausamkeiten die die Regierung sich für die Teilnehmer ausgedacht haben. Natürlich geht dies im weiteren Verlauf des zweiten Teils weiter, aber irgendwie hat man da ja schon eine Ahnung wie schlimm die Grausamkeiten sein könnten. Ich würde 4 von 5 Sternen vergeben und freue mich auf den dritten Teil.

Was ich natürlich noch hervorheben muss, ist, dass „Die Auslese“ mich mit einigen anderen Büchern aus meiner Leseflaute geholt hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(294)

578 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 77 Rezensionen

dystopie, auslese, die auslese, joelle charbonneau, kampf

Die Auslese - Nur die Besten überleben

Joelle Charbonneau , Marianne Schmidt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.10.2014
ISBN 9783442264155
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

179 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

elfen, marah woolf, magie, federleicht, flöte

FederLeicht - Wie der Klang der Stille

Marah Woolf
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei Independently published, 11.05.2016
ISBN 9781519007742
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

148 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

federleicht, fantasie, wispern der zeit, elfen, marah woolf

FederLeicht - Wie das Wispern der Zeit

Marah Woolf
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2015
ISBN 9781517673734
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

427 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

elfen, marah woolf, federleicht, mondlichtsaga, theater

FederLeicht - Wie fallender Schnee

Marah Woolf
Buch: 310 Seiten
Erschienen bei Körner, Ina, 15.12.2014
ISBN 9783000474903
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, lara mclane, schottland, edinburgh, phantastik

Ravinia

Thilo Corzilius
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 15.01.2013
ISBN 9783492268912
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

344 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

magie, fantasy, nicole gozdek, namen, die magie der namen

Die Magie der Namen

Nicole Gozdek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492703871
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: 

Der Name ist der Schlüssel zur Seele.Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ...
Mehr zum Inhalt:  In der Welt Mirabortas ist man ohne Namen ein Nichts, man hat keine Fähigkeiten und keine Persönlichkeit. Man ist nur eine Nummer unter vielen. Am Tag der Namensgebung wirkt die sogenannte Namensmagie und die unbedeutende Nummer wird zum Namen; bekommt endlich seine Persönlichkeit und somit seinen Platz in der Welt.  Meine Meinung:  Vorweg muss ich sagen, dass ich sehr gespannt auf diese Geschichte war. Allein der Titel und später der Klappentext und das hübsche, aber eigentlich schlicht gestaltete Cover haben mich richtig neugierig gemacht. Nicole Gozdek hat mit „Die Magie der Namen“ 2015 den ersten #erzählesuns-Award des Piper Verlags auf Wattpad gewonnen, was natürlich die Neugierde auf diese Geschichte noch geschürt hat.
Das Buch ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet, man findet eine Karte zur Welt Mirabortas und am Ende ein Glossar, in dem die wichtigsten Begriffe noch einmal erklärt werden. Dafür war ich an manchen Stellen sehr dankbar!
Der Schreibstil ist flüssig und lässt einen das Buch in einem Rutsch lesen wollen. Die Story und die Idee dahinter sind wunderbar umgesetzt – es ist endlich einmal wieder etwas ganz Neues, was aus dem Einheitsbrei hervor sticht. Nicole Gozdek versteht es sehr gut, dem Leser diese völlig andersartige, magische und manchmal auch erschütternde Welt, so wie die leider dazu gehörenden Ungerechtigkeiten zu vermitteln.
Die Geschichte lässt sich in 3 Teile aufgliedern:  Der erste Teil befasst sich mit der Namensgebung und dem Einstieg in die Welt der Nummern und Namen. Man lernt Tirasan als Nummer 19 kennen, erfährt wo und wie er lebt, was er sich von seiner Namensgebung erhofft und wie er als Nummer mit den anderen Kindern zurecht kommt. Im zweiten Teil geht es um die Reise zum großen Namensarchiv, auf der Tirasan zum ersten mal merkt, dass die Welt der Namen doch nicht so großartig ist, wie er sich das immer erträumt hat. Außerdem kommen hier zum ersten Mal die Namenlosen ins Spiel. Man kommt immer wieder ins Grübeln, woher die Namensmagie kommt und was es genau damit auf sich hat. Im 3. und letzten Teil erfahren wir mehr über die Hintergründe, auch mehr über Tirasans Namen und es gibt die große Auflösung, die eigentlich hätte so gut sein können, mir aber viel zu schnell und zu einfach vonstatten ging. Die Hauptpersonen fand ich ok, mehr aber auch nicht. Die Geschichte wird aus Tirasans Perspektive geschrieben, aber trotzdem konnte ich mich nicht besonders gut in ihn hineinversetzen. Ich habe seine Aktionen / Reaktionen nicht immer nachvollziehen können. Außerdem fand ich, dass alle Charaktere zu wenig Tiefgang hatten – es gab zwar detailreiche Beschreibungen zu jedem von ihnen, aber alles in allem fand ich die Personen allgemein zu flach. Tirasan habe ich zwischendurch öfter als weinerlich und verweichlicht empfunden, aber das gehört wahrscheinlich dazu, wenn niemand deinen Namen kennt und die Namensmagie augenscheinlich nicht gewirkt hat. Trotzdem habe ich die 5 Freunde gern auf ihrer Reise nach Himmelstor begleitet, da es für mich um die Namensmagie im Allgemeinen und nicht um die einzelnen Personen ging.
Fazit:  Eine faszinierende Welt und ein tolles Thema, welches bis zum Schluss spannend erzählt wird.  Das Ende kam allerdings viel zu plötzlich – ich hatte das Gefühl, dass bis dorthin alles sehr ausführlich und detailliert beschrieben wurde und plötzlich musste schnell ein Ende her. Irgendwie war nach der Komplexität dieser Welt und der Namensmagie, das Ende zu einfach und zu schnell „abgefrühstückt“.
Trotzdem eine klare Leseempfehlung, denn der Weg dorthin ist wirklich spannend und die Story einfach erfrischend neu!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(710)

1.455 Bibliotheken, 31 Leser, 16 Gruppen, 48 Rezensionen

fantasy, westeros, krieg, das lied von eis und feuer, george r. r. martin

Sturm der Schwerter

George R. R. Martin , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.10.2011
ISBN 9783442268467
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(963)

1.839 Bibliotheken, 60 Leser, 16 Gruppen, 75 Rezensionen

fantasy, westeros, krieg, drachen, das lied von eis und feuer

Der Thron der Sieben Königreiche

George R. R. Martin , Andreas Helweg , Sigrun Zühlke , Thomas Gießl
Flexibler Einband: 574 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.06.2011
ISBN 9783442268221
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.516)

4.753 Bibliotheken, 143 Leser, 17 Gruppen, 151 Rezensionen

fantasy, winterfell, game of thrones, das lied von eis und feuer, intrigen

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 571 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

178 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

avalon, fantasy, wächter, magie, raven

Die Wächter von Avalon - Die Prophezeiung

Amanda Koch
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei familia Verlag, 08.03.2013
ISBN 9783943987140
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

119 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

fantasy, liebe, magie, freundschaft, abenteuer

Der Turm der Raben

Kate Forsyth , Karin König
Flexibler Einband: 572 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 11.05.2009
ISBN 9783442244508
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext: Rhiannon ist nicht wie die anderen Satyricorns, denn da ihr Vater ein Mensch war, sind ihr niemals Hörner gewachsen. Rhiannon ist eine Außenseiterin, und schon bald werden die anderen Satyricorns sie töten. Doch eines Tages sieht sie eine Herde geflügelter Pferde am Himmel vorbeiziehen – und plötzlich weiß die junge Frau, was sie tun muss …

Mehr zum Inhalt:

Leider ist der Klappentext eher dürftig.
Ein-Horns Tochter hat in der Gruppe der Satyricorns die niedrigste Stellung, sie ist fast gleichgestellt mit den Gefangenen, die der Stamm macht. Ihr Vater war ein Mensch und sehr zur Verärgerung ihres Stamms ist ihr bisher kein Horn gewachsen - anstelle von Hufen besitzt sie menschliche Füße und hat auch sonst zu viel Ähnlichkeit mit einem Menschen als mit einem Satyricorn. Dies ist der Grund, warum sie damit rechnen muss, dass ihr Stamm sie eines Tages tötet – noch wird sie davor nur bewahrt weil sie eben Ein-Horns Tochter ist, der Anführerin des Stamms. Deshalb beginnt das Mädchen mit Hilfe eines geflügelten Pferdes seine Flucht zu planen.
Völlig entkräftet und bewusstlos wird sie von dem Jungen Lewen gefunden, der seine Ferien zu Hause bei seinen Eltern verbringt. Sie wird dort versorgt und erhält später den Namen Rhiannon.
Als die Ferien vorbei sind entschließt man sich Rhiannon zur Theurgia (Schule für Hexenlehrlinge) in die Hauptstadt Lucescere mitzunehmen: Da sie ein geflügeltes Pferd gezähmt hat, wird angenommen, dass sie über magisches Talent verfügt. Also macht sie sich mit Lewen und einer Gruppe anderer Lehrlinge und ihren Mentoren auf die lange und gefährliche Reise in die Hauptstadt.

Meine Meinung:

Tolle High-Fantasy mit zauberhaften und auch grausigen Wesen, eine spannende Story und eine so detailreiche Welt wird uns hier vorgestellt. Kate Forsyth hat eine wirklich gut durchdachte und fantasievolle Welt erschaffen, die voller Magie und großen Heldensagen steckt.

Die Hauptpersonen sind facettenreich, liebevoll und vor allem authentisch beschrieben. Der Schreibstil von Kate Forsyth ist fesselnd und die bildgewaltige Sprache lassen die Abenteuer von Rhiannon und Ihren Gefährten vor dem geistigen Auge entstehen.

Ich muss zugeben, dass ich zwischenzeitlich trotzdem Probleme hatte, der Geschichte weiter folgen zu wollen, denn manchmal kam sie mir etwas in die Länge gezogen vor. Das liegt aber nur an der sehr detailreichen Beschreibung der Landschaften und auch einiger Dialoge zwischen den Charakteren.Wer sich davon nicht abhalten lässt, findet im ersten Teil der Trilogie um Rhiannon eine abenteuerliche Geschichte mit einer nicht alltäglichen aber wirklich liebenswerten Protagonistin.

Ich bin mir nicht sicher, ob man die Reihe um den „Magischen Schlüssel“ der Autorin nicht vorher gelesen haben sollte – die Geschichten spielen in der gleichen Welt, sind aber eigentlich unabhängig von einander. Doch bei der Erwähnung vieler Namen und der wirklich umfangreichen Geschichte dieser Welt, hätte ich mir an manchen Stellen mehr Erklärungen gewünscht. Glücklicherweise gibt es am Ende des Buches ein Glossar mit vielen Erläuterungen.

Fazit: Wer sich von einigen Längen nicht abhalten lässt und der Geschichte um Rhiannon eine Chance gibt, wird mit einem grandiosen und spannenden High-Fantasy Roman belohnt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(224)

518 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

feen, fee, liebe, fantasy, ethan

Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.11.2014
ISBN 9783453268678
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

871 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 90 Rezensionen

feen, nimmernie, julie kagawa, fantasy, liebe

Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 20.01.2014
ISBN 9783453268661
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

485 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

fantasy, feen, liebe, julie kagawa, fee

Plötzlich Fee - Frühlingsnacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453534810
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(398)

924 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 38 Rezensionen

puck, ash, meghan, liebe, nimmernie

Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.11.2012
ISBN 9783453268494
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(385)

764 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

fantasy, feen, liebe, fee, plötzlich fee

Plötzlich Fee - Herbstnacht

Julie Kagawa ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.10.2015
ISBN 9783453314467
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
38 Ergebnisse