Buecherli

Buecherlis Bibliothek

54 Bücher, 31 Rezensionen

Zu Buecherlis Profil
Filtern nach
54 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

emma wagner, liebe, vergangenheit, familie, gefühle

Du. Für immer. (dramatischer Liebesroman)

Emma Wagner
E-Buch Text: 412 Seiten
Erschienen bei null, 30.10.2016
ISBN B01M9I9F5C
Genre: Liebesromane

Rezension:

Habt ihr euch mal das Cover des Buches angesehen? Das ist doch mal ein hübscher Blickfang. Aber auch der Titel hat mich wirklich neugierig auf den Inhalt des Buches gemacht, da man gleich sieht, dass viel Liebe in der Umsetzung des Covers steckt.

Dies ist außerdem mein erstes Buch der Autorin gewesen und ich kann euch sagen, ich liebe ihren Schreibstil! Die Geschichte konnte mich auf Anhieb fesseln und hat mich tatsächlich von Anfang bis Ende begeistert. Das lag nicht nur an dem locker, leichten Schreibstil, sondern ganz besonders an der Art, wie es Emma meistert ihre Kapitel so miteinander zu verknüpfen, dass der vorherige Satz im neuen Kapitel fortgeführt wird. Auch springt sie in einem Kapitel zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her. Das gibt der Geschichte etwas ganz besonderes und lässt sie nur so dahin fliegen. Ich hoffe, dass Emma dies auch in Band 2 beibehält.

Auch mit den Charakteren hat Emma mich gleich gepackt. Jeder Charakter bringt nicht nur seine eigene Geschichte mit sich, sondern ist auch mit Fehlern behaftet, was ihn so unheimlich real macht. Anna und Oliver sind ein Paar, das zur Zeit in einer Krise steckt und sich nun fragen müssen, ob sie wirklich noch glücklich miteinander sind. Das aber auch noch eine dritte Person eine Rolle dabei spielt, macht es nicht einfacher für die zwei.
Emma hat mit diesem Dreiergespann eine unglaublich spannende Geschichte entstehen lassen. Es bleibt bis zum Ende des Buches unklar, wie sich Anna entscheiden wird. Wird sie sich für ihre Jugendliebe Marc oder doch für ihren Ehemann Oliver entscheiden?
Ich als Leserin, hatte selbst keine Vermutung und war selbst gespannt auf das Ende des Buches. Auch wenn die Story ziemlich klischeehaften klingt und man meint, das Ende zu kennen, überrascht Emma ihre Leser hier völlig.
Annas Gefühle waren ein stetiges auf und ab und es war nicht bekannt, wie es weiter gehen wird. Doch, dass sie am Ende begriffen hat, was wirklich zählt und das es oftmals besser ist, für die Liebe zu kämpfen, statt vor ihr wegzulaufen, machte sie für mich authentischer. Auch Oliver, der am Anfang wie ein Schwächling wirkt, zeigt am Ende doch noch Charakterstärke, was man vermutlich gar nicht so erwartet hätte und dadurch wird er nur noch liebenswerter.


Emma Wagner hat es geschafft eine Geschichte zu schreiben, die einen auf Anhieb fesselt. Ihr Schreibstil ist locker und leicht. Daher konnte ich das Buch kaum aus den Händen legen. Die Geschichte ist so emotional, das sie für den Leser spürbar wird.
Emma schafft es, die Charaktere auf eine unglaubliche Art und Weise zum Leben zu erwecken, die mich wirklich sehr berührt hat.
Daher kann - nein - muss ich euch das Buch einfach ans Herz legen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

287 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

liebe, new adult, freundschaft, bianca iosivoni, der letzte erste blick

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:


Emery möchte einfach nur mit ihrer Vergangenheit abschließen und entschließt sich daher ihr Studium in West Virginia zu beginnen, statt in ihrem Heimatort Montana. Denn aufgrund eines Vorfalls, den sie zu vergessen versucht, erscheint ihr die Entfernung für perfekt um ein neues Leben ohne Altlasten zu beginnen. In West Virginia angekommen, muss sie jedoch feststellen, dass ihr Zimmergenosse das genaue Gegenteil von dem ist, was sie erwartet hat. Und zudem entspricht sein bester Freund Dylan auch noch genau dem Typ Mann, dem sie für immer abgeschworen hat. Doch jedes Mal wenn sich ihre Wege kreuzen muss sie sich eingestehen, dass Dylan sie alles andere als kalt lässt und die Luft nur so vor Spannung knistert. Aber ist er es Wert ihre Vorsicht über Bord zu werfen?


Oh mein Gott! Dieses Buch hat mich abgeholt wie es schon lange keins mehr geschafft hat. Allein die ersten fünf Seiten haben mir schon Lachtränen in die Augen getrieben. Denn man merkt sofort, dass Emery anders als andere Frauen ihres Alters ist. Temperament hat sie und das nicht gerade wenig, was auch ihr Zimmergenosse gleich zu spüren bekommen hat. Man merkt gleich, dass sie aber auch eine sehr distanzierte, eher misstrauische Seite an sich hat und man möchte unbedingt wissen wieso. Jedoch genießt sie ihr neues Leben in West Virginia und findet auch gleich Anschluss in einer Clique von der ich selbst nur zu gern ein Teil wäre. 
Sie sind zu einer Familie zusammengewachsen und genau das war es, was mich so berührt hat. Ich habe mich unglaublich für Emery gefreut und hatte besonders viel Spaß, wenn Dylan auf der Bildfläche erschienen ist und ich die Wortwechsel zwischen Emery und ihm "beobachten" konnte. Es hat dem ganzen Buch eine Leichtigkeit gegeben, die man sich nur wünschen kann und wie sagt man so schön, was sich neckt, das liebt sich. *lach* 
Es war immer erfrischend, wenn alle zusammen gekommen sind und ihre Spielchen miteinander gespielt haben. Doch man hat auch gemerkt, dass sie füreinander da sind, egal um was es geht. Sie passen immer aufeinander auf. 
Besonders Emery hat dadurch eine schöne Entwicklung gemacht und ist richtig aufgeblüht. Ich habe mich einfach unglaublich gefreut, dies mitzuerleben. Was mich auch positiv überrascht hat, ist Emerys gutes Verhältnis zu ihren Eltern und ihrem Bruder. Denn dies ist gerade für New Adult Romane eher untypisch. 
Und auch Dylan scheint so gar nicht in dieses typische Bad Boy Schema zu passen, aber er ist so herrlich unperfekt, perfekt und einfach nur liebenswert. Denn alles was er macht, macht er mit Leib und Seele und nur aus guten Gründen. 
Daher hat mich dieses Buch auf ganzer Länge überzeugen können und ich wünsche mir ganz ganz schnell mehr davon. 


Fazit:
Ein Buch das man unbedingt gelesen haben muss. Es gehört zu meinen absoluten Highlights in diesem Jahr. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(889)

1.811 Bibliotheken, 44 Leser, 1 Gruppe, 313 Rezensionen

mona kasten, liebe, begin again, new adult, vergangenheit

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allie hält es zu Hause nicht mehr aus und sucht das Weite. Schließlich würde es ihren versnobten Eltern sowieso nicht auffallen, dass sie ausgezogen ist. Sie hat sich dafür entschieden ein Studium zu beginnen und sucht nun nach einer Wohnung. Doch nach sämtlichen katastrophalen Besichtigungen gerät sie an Kaden White. Er sucht zwar einen WG Bewohner, doch ist alles andere als begeistert Allie vor seiner Tür stehen zu sehen.

Das Buch wollte ich seit der Loveletter Convention in Berlin unbedingt lesen und daher habe ich mich auch riesig gefreut bei der Leserunde dabei sein zu dürfen. Und ich kann euch sagen, es ist fantastisch! Es gibt ja mittlerweile täglich neue New Adult Romane, doch dieses Buch hat mich von der ersten Seite an abgeholt und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen und konnte mich sogar auf ganzer Linie überzeugen.
Der Schreibstil ist flüssig und mit so viel Witz und Liebe zum geschriebenen Wort, was wirklich auf jeder einzelnen Seite spürbar ist.
Die Protagonisten sind einzigartig und konnten mich mit ihrer ehrlichen, witzigen und vor allem authentischen Art gleich für sich gewinnen. Und das trifft hier nicht nur auf die Hauptprotagonisten zu, sondern auch auf die Nebencharaktere!
Kaden ist einfach ein Traum von Mann und die perfekte Mischung aus Bad Boy und Gentleman, auch wenn man es zu Anfang nicht so sieht. Dennoch stellt man schnell fest, dass hinter dieser arroganten Fassade mehr steckt, als Kaden uns zeigen will.
Dafür war mir Allie von der ersten Seite an sympathisch, was vor allem an ihrer Wortgewandtheit Kaden gegenüber gelegen hat. Sie ist nämlich so gar nicht auf den Mund gefallen und lässt sich von Kaden überhaupt nicht einschüchtern und das mag ich besonders gern an ihr. Zusammen ergeben sie eine explosive Mischung und sorgen für ein super spannendes Lesevergnügen. Das garantiere ich euch!
Die Geschichte hält jedoch auch ein sehr ernstes Thema für uns Leser bereit, wodurch man die Charaktere nur noch mehr Lieben lernt und die Story zu etwas ganz besonderem wird. Selten habe ich so mit Protagonisten gelitten, wie ich es hier getan habe. Natürlich habe ich mich aber auch in gleichem Maße gefreut, wenn sie sich gefreut haben. Ich bin völlig in der Geschichte versunken und hatte das Gefühl, ihre Emotionen wären meine und das haben bisher nur die wenigsten Autoren geschafft.
Daher gehört Begin Again ab jetzt, zu meinen absoluten Lieblingen und ich kann es auch nur von ganzem Herzen empfehlen. Denn meins konnten Kaden und Allie sofort erobern und ich glaube, dass sie auch eures erobern werden.

Vor allem freue ich mich jetzt schon auf das nächste Buch der Reihe, in dem es um die zwei Nebencharaktere Spencer und Dawn gehen wird und bin gespannt, was für eine Geschichte Mona da für uns bereit halten wird. Doch besonders schön, wird dann auch das Wiedersehen mit der ganzen Clique werden, davon bin ich überzeugt.
Fazit:
Mona Kasten hat hier ein wundervolles Werk geschaffen, das für mich definitiv zu den Besten des Genres gehört. Es steht in meinem Regal übrigens gleich neben Samantha Young und J. Lynn und das mag schon was heißen. Also auf mit euch in die nächste Buchhandlung - kaufen und sofort verschlingen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(371)

709 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 132 Rezensionen

magie, fantasy, black blade, liebe, jennifer estep

Black Blade - Das dunkle Herz der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492703567
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lila und Devon treten beim "Turnier der Klingen" an, doch plötzlich wird das Turnier zur Nebensache. Denn irgendjemand scheint aus reiner Freude die Monster in Cloudburst Falls umzubringen und alle stellen sich die Frage: Wer ist das wahre Monster, das zu dieser schrecklichen Tat fähig ist? Und was hat es mit diesen mysteriösen Unfällen beim Turnier zu tun?

Obwohl ich Band 1 schon vor langer Zeit gelesen habe, war es ein leichtes, sofort in diese Geschichte einzutauchen. Es gab immer wieder Rückblicke, die einem wieder all das vermeintlich Vergessene ins Gedächtnis gerufen haben.
Der tolle Schreibstil tat sein übriges dazu bei, dass die Seiten nur so dahin flogen und ich in der Geschichte versunken bin.
Lila tritt für die Sinclairs beim "Turnier der Klingen" an und möchte den Sieg mit Heim bringen. Als sie merkt, dass etwas nicht stimmt, stellt sie Nachforschungen an und gerät auf eine heiße Spur. Dieser Part der Geschichte war einfach so mega spannend, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Jedes Mal, wenn Lila sich auf die Suche gemacht hat, hatte ich dieses Gefühl von Nervenkitzel, das auch sie sicher hatte. Immer wieder habe ich damit gerechnet, dass plötzlich jemand um die Ecke springt und sie auffliegt. Wie oft hätte ich einfach nur schreien wollen "Dreh um!!". Doch genau das ist es, was diese Geschichte ausmacht. Lila ist so waghalsig und stur, aber sie vertraut auf ihre Fähigkeiten. Ihr Können und ihr Talent. Schließlich ist sie ja nicht umsonst die beste Diebin der Stadt. Lila ist schlichtweg eine Überlebenskünstlerin und eine Ehrgeizige dazu.
Devon tritt ein wenig in den Hintergrund in der Geschichte, obwohl er ein sehr wichtiger Charakter ist. Man merkt ihm einfach an, wie verletzt er von Lilas Zurückweisung ist und ich finde es auch besonders schade, da man weiß, dass auch Lila etwas für ihn empfindet.
Ich bin echt gespannt darauf, in welche Richtung sich das zwischen ihnen in den weiteren Bänden entwickelt.
Auch die Draconis tauchen wieder auf und so sehr mir diese Familie auch unsympathisch ist, so sehr mag ich Deah Draconi. Sie scheint mit ihrer Freundlichkeit, völlig aus der Art geschlagen zu sein, auch wenn sie manchmal die Zicke raushängen lässt.
Die Entwicklungen des Buches waren für mich wirklich nicht so vorherzusehen und ich war von Seite zu Seite überraschter, welche Informationen noch ans Licht gelangt sind.
Einen passenderen Titel hätte ich mir übrigens auch nicht ausdenken können und da ich unbedingt wissen muss wie es mit Lila weitergeht und welche Entdeckungen sie noch macht, kann ich Band 3 kaum erwarten!

Obwohl ich vom ersten Band der Reihe schon begeistert war, hat es dieses Buch noch toppen können. Ein wahnsinnig spannendes und aufregendes Abenteuer, das den Leser wieder einmal in Lilis Welt entführt. Man bekommt einfach nicht genug!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(403)

700 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 217 Rezensionen

erotik, lauren rowe, liebe, sex, the club

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Was tun, wenn man etwas völlig unverbindliches für eine Nacht sucht? Genau man meldet sich bei einer sündhaft teuren Dating Agentur an. Das denkt sich auch der überaus attraktive Jonas. Ihm ist eine Frau nicht genug, doch dann trifft er auf Sarah und plötzlich steht seine Welt Kopf. Die hübsche Latina entspricht doch eigentlich gar nicht seinem Beuteschema oder etwa doch?

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht und das auf mehr als eine Weise. Ich hatte nämlich mit einem einfachen New Adult Roman gerechnet. Heißer Firmenchef trifft auf junge, eher unscheinbare Studentin und gemeinsam erleben sie "das" erotische Abenteuer. Soweit so gut, doch Lauren Rowe hat um diese nicht ganz so überraschende Handlung, einen vielversprechenden Spannungsbogen gezogen, den ich wirklich gut fand.
Obwohl die Beziehung zwischen den Protagonisten im Mittelpunkt steht, kommt auch "The Club" nicht zu kurz. Und diese Geschichte fand ich wirklich interessant, da sich doch mehr hinter Sarahs Arbeitgeber verbirgt, als ich vermutet habe.
Leider blieb dabei die Tiefe der Protagonisten ein wenig auf der Strecke. Klar, jeder hat sein Päckchen im Leben zu tragen und auch wenn Jonas Päckchen ein wenig schwerer ist, fehlte mir das gewisse Etwas. Sarahs Charakter war ebenfalls nicht wie erwartet. Sie weiß, dass sie mit den Klienten des Clubs keinen Kontakt aufnehmen darf und dennoch antwortet sie Jonas prompt und das sehr explizit. Auch wenn die Geschichte gut geschrieben war, konnten mich die Protagonisten leider nicht wirklich auf ihre Reise mitnehmen und das fand ich wirklich schade, da ich es mir erhofft hatte.
Zudem waren wirklich sehr viele erotische Szenen vorhanden, die mich aber nicht völlig überzeugen konnten. Ich mag keine Bettgeschichte lesen in der es zur Sache geht und sie ihm dann plötzlich das komplette Gesicht abschlabbert. Das musste wirklich nicht sein.
Dennoch bin ich gespannt auf die weiteren Bücher der Reihe, da mich der Plot um The Club wirklich neugierig gemacht hat und ich nun wissen möchte, was es damit noch auf sich hat. Auch wenn ich nicht glaube, dass die Liebesbeziehung zwischen Jonas und Sarah nichts Besonderes mehr mit sich bringen wird, werde ich der Geschichte noch eine Chance geben.

Wenn man über einige kleine Dinge hinweg sieht und einiges unrealistisch dargestellt wird, bekommt man einen Spannenden Krimi-Anteil geboten, der mich unerwartet packen konnte. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebesroma, seitensprung, neubeginn, sarah sax, greenwater hill

Zweimal mitten ins Herz

Sarah Saxx
E-Buch Text: 161 Seiten
Erschienen bei null, 28.08.2016
ISBN B01L7XYS1U
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

143 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

liebesroman, nora roberts, sterne, fantasy, magie

Sternenregen

Nora Roberts , Uta Hege
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.07.2016
ISBN 9783734103117
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ihre Träume halten sie wach, Nacht für Nacht. Immer wieder kommt in ihnen dieser Mann vor, der sie berührt, ihr Blut in Wallung bringt und ihr klar macht, dass sie mehr ist, als nur eine junge Künstlerin. Um herauszufinden, was es damit auf sich hat, reist Sasha an den Ort in ihren Träumen. Korfu.
Auf ihrer Reise trifft sie auf fünf weitere Reisende, die anscheinend alle das Gleiche im Sinn haben und so beginnt für sie alle eine Reise voller Abenteuer und Gefahren und für Sasha auch eine Reise zu sich selbst.

Nora Roberts gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen und ich war echt gespannt auf ihr neustes Werk.
Sie schafft es immer wieder ihre Liebesromane durch einen Hauch von Magie zu etwas Besonderem zu machen und auch diesmal hat sie es geschafft. Denn nicht nur das Cover des Buches ist ein wahrer Hingucker, sondern auch die Geschichte zieht einen magisch in ihren Bann. Sie spielt auf Korfu, einer griechischen Insel mit einer wundervollen Flora und Fauna und einem türkis-blauen Meer, das einen zum träumen einlädt. Nora Roberts hat das Setting ihrer Geschichte sehr detailliert beschrieben, dass ich mir oft gewünscht habe, jetzt selbst an diesem Ort sein zu dürfen.
Und nicht nur der Ort hat mich fasziniert, sondern auch die Protagonisten. Sasha ist eine begnadete Künstlerin, die mit ihren Bildern hohe Summen erzielt. Und obwohl sie ein solides, fast schon zurückgezogenes Leben führt, schreckt sie nicht davor zurück, diese Reise allein anzutreten und sich ihrem Schicksal zu stellen. Sie ist wirklich mutig, auch wenn sie sich dessen noch nicht bewusst ist. Denn sobald sie auf ihre Mitreisenden trifft, ist sie die treibende Kraft, die es schafft, aus sechs Fremden eine Einheit zu bilden. Dazu gehört vor allem auch der überaus attraktive Mann aus Sashas Träumen. Bran Killian. Der Ire mit den faszinierend dunklen Augen und magischen Händen, fühlt sich vom ersten Augenblick an zu Sasha hingezogen. Und obwohl er sich als Zauberer vorstellt, steckt in ihm noch so viel mehr, als die anderen zu glauben wagen. Doch auch sie haben ihre Geheimnisse, die sie zu hüten versprochen haben. Aber schnell wird klar, sie müssen alle an einem Strick ziehen und sich bedingungslos vertrauen, um ihr Ziel zu erreichen.

Nora Roberts Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und sie beschreibt nicht nur den Handlungsort, sondern auch die Charaktere sehr detailgetreu und bedient sich vieler stilistischer Mittel, um das Geschehene noch deutlicher zu untermalen. Und auch die Übersetzerin Uta Hege hat hier einen tollen Job geleistet, denn die Zaubersprüche sind nicht nur magisch, sondern man hat auch wirklich das Gefühl, die Macht der Worte zu spüren.

>>Der Mann, der irgendwann das Kind in sich verliert, ist eine traurige und viel zu ernsthafte Gestalt.<<

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

jennifer probst, partnervermittelung, sex, hingabe, raketenwissenschaftler

Searching for Love: Hingabe

Jennifer Probst
Buch
Erschienen bei Romance Edition, 06.11.2015
ISBN 9783902972736
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich war schon vom ersten Band der Reihe super begeistert und habe mich auch auf Kennedys Geschichte sehr gefreut.

Kennedy ist eine wirklich tolle Frau. Sie sieht super aus, ist sympathisch und liebenswert und hat ein Händchen für ihre Kunden. Und da kommt ihr Ned bzw Nate gerade gelegen. Er ist ein Raumschiffingenieure wie er im Buche steht. Lange Haare, fleckige Laborkittel und total verpeilt. Was noch schlimmer ist, für ihn ist die Welt der Frauen ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei wünscht er sich nichts mehr, als die Frau fürs Leben zu finden. Wer könnte ihm dabei besser helfen als Kennedy? Doch irgendwie scheint keine Frau die richtige für Nate zu sein oder doch?

Nate ist so ein wahnsinnig toller aber auch tollpatschiger Charakter, den ich von der ersten Seite an gemocht habe. Keinen Fettnapf lässt er auf seiner Suche nach der perfekten Frau aus. Er ist hochintelligent und ein sehr guter Ingenieur, aber mit den Frauen hat er so seine Probleme. Auf seiner Suche nach der Frau fürs Leben schießt er sich so oft selbst ins Aus, dass es einem beinahe leid tun könnte, wenn es nicht so herrlich lustig wäre ihm dabei zuzusehen. Erst ein Speeddating, dann ein Besuch bei Ming und anschließend ein Rollenspiel.
Wie gut das Ken ihm dabei zur Seite steht und aus dem unscheinbaren Ned einen umwerfend attraktiven Nate macht. Doch damit nicht genug, denn sie hilft ihm auch beim flirten und so langsam scheint es zwischen Ken und Nate gehörig zu knistern. Aber Ken scheint sich nicht auf Nate einlassen zu können, denn schließlich ist er ihr Klient und sie gar nicht auf der Suche nach der großen Liebe. Doch beide haben das ein oder andere Mal wirklich für überraschende Momente gesorgt.

Das Buch hat mich von der Story her sehr an "Das Model und der Freak" erinnert und doch hat es mich so oft zum Lachen, dass ich die Buchstaben kaum mehr sehen konnte. Ich habe mit Nate mitgefiebert, war gespannt was sich zwischen den beiden abspielen wird und hab gehofft, dass Ken über ihre eigenen Schatten springen wird.
Die beiden habe ich sofort ins Herz geschlossen und so war es wirklich schön miterleben zu können, was für tolle Veränderungen die beiden gemeinsam durchleben. Und auch Kate und Arilyn waren wieder mit von der Partie und haben ein wenig ihre Magie spielen lassen. 
Ein wirklich humorvolles, aber auch gefühlvolles Buch, dass einige Überraschungen für den Leser bereit hält.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, kampf, romanze, verrat, kobolde

Aus Verrat geboren

Helen B. Kraft
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 16.10.2015
ISBN 9783939727903
Genre: Fantasy

Rezension:

König Crothar regiert mit Schrecken und Grausamkeit über das Reich der Bestien. Selbst sein Sohn Cruth, der von ihm nicht als solcher anerkannt wird, kommt nicht gegen ihn an.
Seine einzige Möglichkeit sich der Skrupellosigkeit seines Vater zu entziehen, besteht darin, in der Welt der Menschen eine Zuflucht zu suchen. Dort trifft er auf Nerey. Sie lebt mit einer kleinen Gruppe von Hexen ebenfalls in der Menschenwelt und doch gehört sie nicht wirklich dazu. Doch als Cruth dies herausfindet, ist es fast zu spät und es beginnt ein Spiel voller Leidenschaft und Intrigen.

Ich habe bereits einige Bücher der Autorin gelesen und auch dieses Mal hat Helen es geschafft, mich in ihre Welt zu entführen. Eine Welt voller Bestien, Schlangen, Kobolde und Hexen. Durch ihren lockeren Schreibstil ist es ihr gelungen, mich gleich mit ihrer Geschichte gefangen zu nehmen und daher hatte ich keinerlei Probleme, in diese neue Welt einzutauchen. Die Geschichte prickelt nur so vor erotischer Spannung und doch kommt der eigentliche Zwist zwischen Vater und Sohn nicht zu kurz.
Cruth und Nerey, sind in ihren menschlichen Charaktereigenschaften realistisch dargestellt und waren mir gleich sympathisch. Sie sind beide stärker, als sie es sich selbst zutrauen und gemeinsam wachsen sie über sich hinaus. Beide tragen so ihr Päckchen mit sich und auch das bereitet ihnen Sorgen. Denn Cruth möchte im Gegensatz zu seinem Vater, Frieden in der Welt der Bestien, aber er weiß nicht, wie er das bewerkstelligen soll. Aber auch Nerey beschäftigt etwas, doch was es ist, möchte ich an dieser Stelle nicht sagen, um nicht zu viel vorweg zu nehmen.
Und einen Charakter möchte ich an dieser Stelle besonders erwähnen und zwar den Kobold Barrique. Er ist mir sofort ans Herz gewachsen und mit ihm hat Helen B. Kraft wohl jedes Leserherz erobert. Warum ? Weil er witzig, ehrlich und charmant ist und in den unpassendsten Momenten aus dem Nichts auftaucht.

Helen ist mit diesem Buch ein toller Auftakt ihrer neuen Reihe gelungen. Spannend und erotisch von Anfang bis Ende.
Ich freue mich schon darauf, mehr von der Welt der Sieben Wüsten zu lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hallo Schatz, wie war dein Tag?

Jo Berger
Flexibler Einband: 188 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 03.12.2015
ISBN 9783739214061
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gefühle, romance, bookshouse, kelly stevens, liebe

Hellseherin trifft Schwarzseher - Nic & Nic

Kelly Stevens
E-Buch Text: 101 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 24.11.2015
ISBN 9789963532209
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

170 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

erotik, dreiecksbeziehung, young adult, amber, liebe

Amber to Ashes - Ungebändigt

Gail McHugh , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492305945
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(620)

1.289 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 256 Rezensionen

magie, jennifer estep, black blade, fantasy, liebe

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Jennifer Estep ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.10.2015
ISBN 9783492703284
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lila Merriweather ist Vollweise und schlägt sich nach dem Tod ihrer geliebten Mutter alleine durchs Leben. Es gibt nur einen Menschen dem sie vertrauen kann und das ist Mo, ein langjähriger Freund ihrer Mutter und der Inhaber des Razzle Dazzles. Als Lila bei einem ihrer Besuche im Razzle Dazzle ungewollt Zeugin einer brutalen Auseinandersetzung wird, mischt sie sich, obwohl sie es besser weiß, ein und bringt somit einen Kieselstein ins Rollen, der ihr Leben verändert.

Das Cover ist einfach nur wunderschön und passt genau wie der Titel, perfekt zum Inhalt des Buches. Denn Lilas Augen sind es, die sie so faszinierend machen, weil sie damit in der Lage ist, ihren Mitmenschen in die Seele zu blicken und auch auf dem Cover scheint es so als könnte man in die Tiefen der Augen sehen. Fast als würde man in ihnen eine ganze Welt erblicken. Lilas Welt.

Ich habe bisher noch kein Buch von Jennifer Estep gelesen und war daher sehr gespannt auf ihren Schreibstil, aber vor allem auf Lilas magische Welt. Aber eins kann ich euch schon vorweg sagen, das Buch hat meine Erwartungen sogar übertroffen und ich freue mich schon riesig auf Band 2, der im Mai 2016 erscheinen wird.
Die Grundstory ist sicherlich nicht neu, jedoch hat es Jennifer Estep geschafft eine zauberhafte Welt voller Magie, Spannung und Action, aber auch großen Herausforderungen, zu schaffen. Man wird schon zu Anfang mitten ins Geschehen geworfen, jedoch ist der Schreibstil so angenehm und die Story so aufregend, dass man keinerlei Probleme hat, gleich Anschluss zu finden. Und auch die Ich- Perspektive gibt einem sofort Einblick in Lilas Gefühlswelt, sodass man nicht nur mitfühlen, sondern auch mit fiebern kann.
Denn Lila ist nicht nur eine Einzelgängerin und Auftragsdiebin, sondern vor allen Dingen eine Überlebenskünstlerin. Ihre Vergangenheit hat sie nämlich eines gelehrt. Lasse keinen Menschen zu nah an dich heran, denn sonst wirst du am Ende immer die Leidtragende sein. Zu oft wurde Lila schon enttäuscht und das ist in ihren Augen der einzige Weg, um sich zu schützen.
Aus diesem Grund versucht sie auch zu Mo genug Abstand zu halten und ist stolz auf ihre Selbstständigkeit, auch wenn man hin und wieder merkt, wie einsam sie sich doch manchmal fühlt.
Sie macht von Anfang an einen toughen Eindruck und doch wächst sie als Devons Leibwächterin immer wieder über sich hinaus und gewinnt an Zuversicht und Selbstvertrauen. Sie weiß genau was sie will und besteht auch darauf es zu bekommen und auch ihr Schützling Devon scheint ihr gut zu tun.
Devon hingegen macht nach außen hin einen starken Eindruck, obwohl es in ihm ganz anders aussieht. Er wird von Angst und Schuldgefühlen geplagt und ist wütend auf sich und die ganze Situation in der sich seine Familie gerade befindet. Es scheint nämlich kaum auswegloser sein zu können, als es momentan ist. Und obwohl man merkt, dass ihm Lila an seiner Seite gut tut und er wieder glücklich zu sein scheint, möchte er daher umso mehr, dass Lila den Job als seine Leibwächterin an den Nagel hängt. Denn jeder an seiner Seite schwebt in großer Gefahr und auch er ist nicht bereit, sich noch einmal mit dem Verlust eines ihm liebgewordenen Menschen, auseinander zu setzen.
Man fühlt sowohl mit Lila, als auch Devon mit und versteht jeden ihrer Beweggründe und das ist nur einer der Gründe, warum ich gleich warm mit ihnen wurde. Und mir waren nicht nur die beiden von Anfang an sympathisch, sondern auch die Nebencharaktere konnten mich durch ihren gewissen Charme überzeugen. Jeden ihrer Auftritte habe ich genossen und da noch nicht alle Fragen geklärt worden sind, bin ich wirklich gespannt wie es mit Lila und Devon weiter geht und welche Abenteuer sie noch gemeinsam erleben werden.

Fazit:
Jennifer Estep ist mit Black Blade ein gelungener Auftakt ihrer neuen Reihe gelungen, der mich von Anfang bis Ende mitreißen konnte. Nicht nur die Handlung konnte mich überzeugen, sondern ebenso ihre sympathischen und willensstarken Protagonisten. Eine Welt voller Magie, jeder Menge Spannung und auch Action. Ich konnte das Buch nicht einen Moment aus der Hand legen und fiebere dem Folgeband ungeduldig entgegen. 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

324 Bibliotheken, 2 Leser, 12 Gruppen, 32 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, berglöwe, marisa, fantasy

Ghostwalker: Die Spur der Katze

Michelle Raven
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.07.2009
ISBN 9783802582226
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, rockstar, lizzy, freundschaft, liam

Backstage-Love - Für immer vertraut

Kathrin Lichters
E-Buch Text: 372 Seiten
Erschienen bei Feelings, 11.03.2015
ISBN 9783426433614
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

231 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

märchen, liebe, maya shepherd, märchenhaft erwählt, märchenhaft

Märchenhaft erwählt

Maya Shepherd
Fester Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.08.2015
ISBN 9783734760020
Genre: Fantasy

Rezension:

Wie jedes Märchen beginnt auch dieses hier mit einem Fluch der bösen Hexe, den sie über den Prinzen Lean legt. Ausgerechnet ein Kuss soll ihn verdammen und auch ein Kuss soll ihn erlösen.
Zwölft junge Frauen, die um das Herz des Prinzen buhlen und darauf hoffen seine Auserwählte zu werden. Doch keine von ihnen scheint die Richtige zu sein und auch ein Kuss scheint unmöglich. Oder etwa nicht?

Ich bin mit Märchen aufgewachsen und selbst heute noch, lasse ich mich gerne von ihnen verzaubern. Und genau das hat Maya Shepherd mit "Märchenhaft erwählt" geschafft.
Dieses Buch ist das Beste aus allen Märchen, gespickt mit einer zauberhaften Prise Magie und ganz viel Fantasy.
Der Schreibstil ist genau so wie man ihn von Märchen kennt, einfach zauberhaft und all die Charaktere sind so liebevoll gestaltet, dass ich von Beginn an fasziniert von der Geschichte war. Man taucht ab ins Abenteuer, versinkt regelrecht in der Magie des Geschehens und möchte am liebsten gar nicht mehr aufhören zu lesen. Besonders Heera hat es mir hier angetan. Ihre ganze Art und wie sie auch dem Prinzen gegenüber, kein Blatt vor den Mund nimmt, fand ich wirklich erfrischend und hat mich oft zum schmunzeln gebracht. Und auch ihren Beschützerinstinkt ihrer kleinen Schwester Medea gegenüber, fand ich einfach wunderschön. Denn ich konnte so einige ihrer Beweggründe nachvollziehen. Und sie strahlt Stärke und Selbstsicherheit aus, auch wenn sie dann doch manchmal ziemlich unsicher wirkt. Aber genau das ist es, was Mayas Charaktere authentisch wirken lässt. Jeder ihrer Charaktere ist einzigartig und ebenso sympathisch, wie magisch. Angefangen beim Königspaar und dem Prinzen, bis hin zum einfach Volk und all den anderen spannenden Nebencharakteren, für die Maya ganz eigene wundervolle Geschichten bereit hält. Aber lest selbst !

Fazit:
Maya hat es wieder einmal geschafft, eine traumhafte Welt voller Abenteuer zu erschaffen. Ein modernes Märchen, mit allen Elementen die Märchenliebhaber glücklich macht. Es ist nicht nur spannend und einzigartig, sondern vor allem magisch. Ein wundervolles Buch, das man unbedingt gelesen haben muss.
Maya Shepherd beweist hier wieder einmal, dass sie nicht nur Romance und Dystopie, sondern auch Fantasy schreiben kann.
Dieses Buch wird mir sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben und auch das Folgeband kann ich kaum erwarten.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

dämonen, teufel, hölle, erzengel, adam und eva

Teuflisches Begehren

Sylvia Day
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 08.09.2015
ISBN 9783641152802
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(440)

792 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 106 Rezensionen

driven, liebe, erotik, rylee, verführt

Driven - Verführt

K. Bromberg , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.01.2015
ISBN 9783453438064
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Rylee ist alles andere als begeistert, als sie auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung über ein Techtelmechtel zwischen zwei Personen stolpert. In der Hoffnung von diesen beiden unbemerkt zu bleiben, schleicht sie in die nebenstehende Kammer, um ihre Unterlagen zu holen. Ganz in Gedanken, um wen es sich bei dem Pärchen handeln könnte, bemerkt sich nicht, wie die Tür mit einem lauten Knall hinter ihr ins Schloss fällt und sie in Dunkelheit hüllt. In ihrer Panik beginnt sie an die Tür zu schlagen und um Hilfe zu schreien, um diesem Albtraum zu entkommen, als plötzlich ER vor ihr steht. Doch wer ist dieser Mann dessen Gesicht und vor allem dessen Stimme ihr so wahnsinnig bekannt vorkommen?

Dieses Buch habe ich so schnell beendet, dass ich mich selbst gewundert habe, wie schnell doch die Seiten verflogen sind. Auch wenn es zwischendurch an SoG erinnert hat, war es doch ganz anders.
Rylee habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist bodenständig, liebevoll, lustig, eine tolle Freundin und kümmert sich aufopferungsvoll um "ihre" Jungs. Sie ist eine der wenigen weiblichen Protagonistinnen, die ich nicht als nervig empfunden habe.
Colton verkörpert hier den typischer Badboy. Er hat eine Beziehungsphobie und wechselt die Frauen öfter als seine Unterwäsche. Auch wenn der Grund für seine Bindungsängste nicht thematisiert wird, ist schnell klar, dass es an seiner Vergangenheit liegt und er wohl noch immer daran zu knabbern hat.
Rylee und Colton sind zwei so unterschiedliche Charaktere, dass ich mich manchmal gefragt habe, wie diese zwei zueinander finden sollen. Aber dann wurde mir während des Lesens immer bewusster, dass sie sich gar nicht so sehr unterscheiden. Sowohl Rylee als auch Colton engagieren sich für wohltätige Zwecke und ganz besonders für Kinder die kein zu Hause mehr haben. Denn trotz der harten Schale die Colton zur Schau stellt, hat er einen verletzlichen weichen Kern, den er jedoch zu verstecken weiß.
Das ganze Buch über, habe ich mich gefragt, was dem kleinen Colton damals nur widerfahren sein muss, dass er zu dem unnahbaren Mann geworden ist, der er nun ist. Warum lässt er Rylee nicht an sich ran, wenn es doch ganz offensichtlich ist, dass sie ihm mehr bedeutet, als jede andere Frau zuvor?
Rylees Mitbewohnerin und beste Freundin Haddie hat es mir ebenfalls angetan. Ihre ganze Art und ihren Humor mochte ich ganz besonders. Sie und Rylee verbindet eine tiefe Freundschaft und wie es sich für Freundinnen gehört, haben auch sie in ihrer Studienzeit Spitznamen für Männer erfunden. Rylee nennt Colton daher nie beim Namen sondern immer nur Ace und das ganze Buch über versucht Colton herauszufinden wofür Ace steht. Und auch als Leser erfährt man die Herkunft des Namens nicht, was ich wirklich erfrischend und vor allem witzig fand.
Und auch zum Schluss bleiben viele Fragen noch offen und man kann gar nicht anders als den zweiten Teil der Trilogie zu lesen. Nichts könnte spannender sein als ein Cliffhanger am Ende eines Buches und K. Bromberg, versteht ihr Handwerk wirklich gut.
Der Schreibstil ist locker und leicht, sodass ich keinerlei Probleme hatte gleich ins Buch einzusteigen. Schon ab der ersten Seite ist die Spannung vorhanden und es ist einem unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Man fragt sich ständig was Colton noch so plant, um Rylee von sich zu überzeugen. Für mich war hier nichts voraussehbar und ich habe mich mit Rylee und Colton wirklich gut unterhalten gefühlt.

Driven - Verführt ist im Ganzen ein wirklich toller Auftakt einer neuen Trilogie, um eine engagierte Heimleiterin und einen berühmten Rennfahrer. Dieses Buch besitzt alles, was für mich einen New Adult Roman aus macht. Spannung, Liebe, Erotik und zwei sympathische, unterhaltsame Protagonisten und viele tolle Nebencharaktere. Gespickt mit einem wahnsinnig spannendem Cliffhanger am Ende, kann man gar nicht anders, als gleich Band 2 zur Hand zu nehmen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebesroman

Searching for Love: Verlockung

Jennifer Probst , Carina Köberl
Buch: 260 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 07.08.2015
ISBN 9783902972729
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Was tun, wenn man eine besondere Gabe hat, mit der man die perfekten Pärchen füreinander finden kann? Genau eine Partneragentur ins Leben rufen. Das hat sich auch Kate Seymour gedacht und mit ihren zwei besten Freundinnen KINNECTIONS gegründet.
Auch Jane ist auf der Suche nach einem neuen Partner und wendet sich an Kate und ihre Agentur. Denn nach ihrer letzten Beziehung, die sie am Boden zerstört zurück gelassen hat, möchte sie dieses Mal alles richtig machen. Um wieder Fuß zu fassen, hat sie eine Zeit lang bei ihrem Bruder gewohnt und ist nun endlich bereit, wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Wenn es nach ihr geht jedenfalls. Nur ihr Bruder Slade Montgomery, sieht das anders. Als er dann auch noch hört, dass sich Jane bei KINNECTIONS auf Partnersuche begibt, bezichtigt er Kate des Betrugs. So Partneragenturen wären ja doch nur Geldmacherei auf Kosten der verzweifelten Suchenden. Kate lässt Slades Vorwürfe kalt an ihr abprallen und er muss wohl oder übel selbst herausfinden ob Jane bei Kate gut aufgehoben ist.
Aber ist auch Slade gut bei Kate aufgehoben??

Ich habe bisher nur gutes von Jennifer Probst Büchern gehört und war daher sehr gespannt auf ihr neustes Werk. Das, wie ich finde, einfach fantastisch ist. Nachdem ich es angefangen habe, konnte ich es auch nicht mehr aus der Hand legen und das soll schon etwas heißen.
Es ist eine spannende Lovestory, die gespickt mit ein wenig Magie, einfach zauberhaft perfekt ist. Ein Buch das einen lachen, schmunzeln, aufseufzen aber auch vor Wut auf den Boden stampfen lässt.
Die Charaktere sind wirklich liebevoll gestaltet und auch der Schreibstil ist wahnsinnig toll und man fühlt sich einfach wie ein Mitglied der Mädelsrunde. Die Seiten fliegen nur so dahin und ehe man sich’s versieht, ist das Buch zu ende. Auf dem Weg dorthin gibt es aber einige überraschende Wendungen und ganz große Gefühle. Denn wie jedermann weiß, sollte man seine Gabe nie ignorieren, sonst wendet sie sich gegen dich. Ganz besonders, wenn die Funken sowieso schon fliegen, so wie es hier zwischen Kate und Slade der Fall ist. Diesmal sind es Funken in Form eines kleinen, im wahrsten Sinne des Wortes, Stromschlags, der mit jeder Berührung zwischen den beiden, einher geht.
Denn der Teil in dem Kates Gabe in Kraft tritt, fand ich ganz besonders toll, aber auch Kates Mutter war wahnsinnig unterhaltsam. Jedes Mal aufs Neue hat sie es geschafft, mich zum Lachen zu bringen. Die Frau ist einfach göttlich!!
Slade war zwar hin und wieder ein Idiot aber im Grunde doch ein Traummann und Kate eine starke Persönlichkeit, die ich von Anfang an ins Herz geschlossen habe. Auch die Nebencharaktere sind wunderbar unterhaltsam und ich freue mich wirklich schon sehr auf das nächste Band der Reihe. Denn das wird mit Sicherheit genauso unterhaltsam wie dieses Buch!

Ein toller Auftakt der neuen Reihe von Jennifer Probst, der alles besitzt, was ein romantischer Liebesroman aufweisen muss. Durch ein wenig Magie bekommt "Searching for Love" das gewisse etwas, das sich von anderen Büchern abhebt. Für mich ein rundum gelungener romantischer, aber vor allem humorvoller und auch spannender Roman, den ich jedem Leser ans Herz legen kann, der auf der Suche nach zauberhafter Unterhaltung ist!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

eve, alec cain, reed abe

Geliebte Sünde

Sylvia Day
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 15.06.2015
ISBN 9783641152826
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eve ist nun endlich in der Ausbildung zur vollwertigen Gezeichneten und muss sich mit ihrem neuen Chef Raguel Gadara rumärgern. Denn der ist in der nächsten Woche ihr Ausbilder. Wenn sie ihn vorher nicht schon gehasst hätte, würde sie es spätestens jetzt tun. Es scheint als verfolge er seinen eigenen Plan und würde Eve absichtlich in brenzlige Situationen schicken. Noch dazu kommt, dass sie nicht auf die Hilfe von Abel und Cain hoffen kann, denn diese haben genug andere Probleme, die sie zu bewältigen versuchen. Als wäre das alles nicht schon genug, sterben Gezeichnete während ihrer Ausbildung und es stellt sich die Frage, wer ist der Nächste??

Ich muss zugeben, dass mich Eves erster Fall nicht wirklich überzeugen konnte, da ich mir mehr Erotik und Spannung erhofft habe und es eher wie eine Vorgeschichte zur eigentlichen Story zu lesen war. Dennoch war mir das Buch solide drei Sterne wert.
Ich war also umso gespannter auf Band 2 der Eve Trilogie.
Und Eves zweiten Fall konnte ich wirklich nicht aus der Hand legen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und musste wissen was, wann und vor allem warum passiert! Kennt ihr dieses Gefühl wenn die Seiten nur so dahin fliegen und man von einer spannenden Szene in die andere wechselt und zwischendurch den Atem anhält, weil man nicht glauben kann was da eben passiert? Dieses Gefühl hatte ich bei diesem Buch. Ich konnte sogar das Knistern zwischen Eve und den beiden Brüdern spüren und hätte mir noch die ein oder andere Szene mehr gewünscht, aber so ist garantiert das auch das Folgeband nicht langweilig wird und man auf viele heiße, prickelnde und vor allem spannende Szenen zwischen den drei Protagonisten hoffen kann.
Denn Eve weiß was sie will und ist alles andere als ein Mauerblümchen. Auch mit ihrem Schicksal als Gezeichnete scheint sie sich immer mehr und mehr anzufreunden und übernimmt eine tragende und wichtige Rolle in dem ganzen Durcheinander, das die Engel und Gezeichneten im Moment beschäftigt. Und da Cain und Abel (ja der Bezug zur Bibel ist beabsichtigt^^) nicht weniger dickköpfig, stur und vor allem aber hartnäckig sind, sind die Dialoge zwischen den Dreien gleichermaßen faszinierend leidenschaftlich, wie auch wahnsinnig nervenraubend.
Durch Sylvia Days lockeren Schreibstil, schafft sie es einfach den Leser sofort mitzureißen und ich konnte diesmal voll und ganz in die Geschichte eintauchen. Es werden sowohl Eves Gefühle, als auch die der Brüder treffend rüber gebracht und man versteht genau, warum sich Eve in dieser verfahrenen Situation befindet und sich einfach nicht entscheiden kann, wie es weiter gehen soll. Obwohl der Abschluss des Buches keinen Cliffhanger als solchen vorweist, kann ich Band 3 nicht erwarten und werde ihn definitiv noch lesen. Denn schließlich muss ich ja wissen für welchen der beiden heißen Brüder sich Eve letztendlich entscheidet.

Fazit:
Auch wenn der Vorgänger nicht ganz das halten konnte, was ich mir erhofft habe, überzeugt Band 2 auf ganzer Linie. Leidenschaftliche Protagonisten, prickelnde Dialoge und ein wahnsinnig spannender Plot, der einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt.
Wer kann schon einer attraktiven Dämonenjägerin und zwei sündhaft heißen Engeln widerstehen?!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

275 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

the wild ones, m. leighton, verführung, erotik, pferde

The Wild Ones - Verführung

M. Leighton , Kathleen Mallett
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.05.2015
ISBN 9783453418806
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cami liebt ihre Familie über alles und freut sich darauf, ihre Semesterferien zuhause auf der Ranch, zu verbringen. Gleich am ersten Abend lässt sie es mit ihrer besten Freundin Jenna und ihrem Freund Brent in ihrem Stammlokal krachen und entdeckt zwei wundervolle blaue Augen, die es sich nicht nehmen lassen, sie sofort in ihren Bann zu ziehen. Doch das ist so gar nicht das was Cami im Moment gebrauchen kann. Schließlich ist sie doch glücklich mit Brent und hat sich fest vorgenommen in den Ferien mehr über das Familienunternehmen zu lernen. Aber wer ist der Fremde der Cami nicht mehr aus dem Kopf geht und sie selbst ihren Freund vergessen lässt?

M. Leighton hat hier eine wirklich knisternde und vor allem spannende Lovestory geschrieben, die den gewissen Nervenkitzel versprüht. Dennoch konnte sie mich nicht ganz so fesseln, wie ich es erwartet hatte. Schon im ersten Kapitel war ich in der Geschichte und auch das Prickeln zwischen den Protagonisten war von Beginn an, zu spüren. Ich wusste bis dato nichts über die Cami oder Trick, außer das Trick auch mich, nach so einem Aufeinandertreffen, verwirrt zurück gelassen hätte.
Nachdem ich Camis Freund Brent kennen lernen durfte, stand für mich schnell fest, er ist nicht nur Trick, sondern auch mir ein Dorn im Auge und muss weg. Denn die Geschichte um Trick und Cami ist wirklich sehr vielversprechend und hat Potential für eine romantische Liebesgeschichte, in der Brent wie ein Störfaktor wirkt.
Cami ist, obwohl sie in gutem Hause aufgewachsen ist und es ihr wirklich an nichts fehlte, zu einer wirklich bezaubernden und bodenständigen jungen Frau herangewachsen, die sogar ihre Leidenschaft für Pferde mit ihrem Vater teilt und bereit ist, am Familienunternehmen teilzuhaben. Trick jedoch ist nicht so gut behütet aufgewachsen und schon gar nicht in Wohlstand und hatte es daher alles andere als leicht. Das ist unter anderem auch ein Grund dafür, dass er sein Studium unterbricht und zurück nach Hause kommt, um für seine Mutter und seine kleine Schwester zu sorgen. Und wie es der Zufall so will, ist seine neue Arbeitsstelle ausgerechnet auf der Ranch, die Camis Vater gehört.
Das Aufeinandertreffen der beiden war schon toll, aber noch begeisterter war ich von ihren weiteren Treffen. Die Geschichte hatte ein wundervolles Tempo und Cami und Trick näherten sich nur langsam an, was das ganze sehr realistisch und normal wirken ließ. Auch die Beziehung zu Brent hat die Autorin gut dargestellt und ich konnte mich super in Cami hineinversetzen. Wer möchte schon eine Beziehung die auf Gewohnheiten basiert und dem eigenen Vater perfekt erscheint, obwohl man nicht mehr glücklich ist?
Auch wenn Camis Mutter zwischendurch nur kurz erwähnt wird, spielt ihr Vater eine tragende und mir anfangs etwas unsympathische Rolle in der Geschichte. Er scheint zwei Gesichter zu haben. Zum einen ist er der harte Geschäftsmann, zum anderen aber auch der verständnisvolle Vater, der jedoch nicht ganz aus seiner Haut kann und nur seine Tochter beschützen will.
Man merkt schnell das M. Leighton in diesem New Adult Roman das Augenmerk nicht auf erotische Szenen gelegt hat, sondern viel stärker auf Gefühle und Charaktere eingeht und es ihr mehr um die persönliche Entwicklung der Protagonisten geht.
Die mir übrigens sehr gut gefallen hat, wenn ich mir auch ein etwas anderes Ende gewünscht hätte. Denn es war, wenn auch nicht ganz das Happy End auf das ich gehofft habe, ein für die Story sehr passendes Ende.
Lediglich mit dem Schreibstil konnte ich nicht sofort warm werden und musste mich erst einmal einlesen.


Fazit:
Für mich ist es daher leider nur ein solider New Adult Roman, der mich jedoch nicht so fesseln konnte, wie es andere Bücher dieses Genres getan haben. Mich konnten die Protagonisten emotional nicht so packen und mitreißen, wie ich es mir gewünscht hätte. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

dämonen, engel, hölle, himmel, fantasy

Geliebte Sünde

Sylvia Day , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453316683
Genre: Fantasy

Rezension:

Eve ist nun endlich in der Ausbildung zur vollwertigen Gezeichneten und muss sich mit ihrem neuen Chef Raguel Gadara rumärgern. Denn der ist in der nächsten Woche ihr Ausbilder. Wenn sie ihn vorher nicht schon gehasst hätte, würde sie es spätestens jetzt tun. Es scheint als verfolge er seinen eigenen Plan und würde Eve absichtlich in brenzlige Situationen schicken. Noch dazu kommt, dass sie nicht auf die Hilfe von Abel und Cain hoffen kann, denn diese haben genug andere Probleme, die sie zu bewältigen versuchen. Als wäre das alles nicht schon genug, sterben Gezeichnete während ihrer Ausbildung und es stellt sich die Frage, wer ist der Nächste??

Ich muss zugeben, dass mich Eves erster Fall nicht wirklich überzeugen konnte, da ich mir mehr Erotik und Spannung erhofft habe und es eher wie eine Vorgeschichte zur eigentlichen Story zu lesen war. Dennoch war mir das Buch solide drei Sterne wert.
Ich war also umso gespannter auf Band 2 der Eve Trilogie.
Und Eves zweiten Fall konnte ich wirklich nicht aus der Hand legen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt und musste wissen was, wann und vor allem warum passiert! Kennt ihr dieses Gefühl wenn die Seiten nur so dahin fliegen und man von einer spannenden Szene in die andere wechselt und zwischendurch den Atem anhält, weil man nicht glauben kann was da eben passiert? Dieses Gefühl hatte ich bei diesem Buch. Ich konnte sogar das Knistern zwischen Eve und den beiden Brüdern spüren und hätte mir noch die ein oder andere Szene mehr gewünscht, aber so ist garantiert das auch das Folgeband nicht langweilig wird und man auf viele heiße, prickelnde und vor allem spannende Szenen zwischen den drei Protagonisten hoffen kann.
Denn Eve weiß was sie will und ist alles andere als ein Mauerblümchen. Auch mit ihrem Schicksal als Gezeichnete scheint sie sich immer mehr und mehr anzufreunden und übernimmt eine tragende und wichtige Rolle in dem ganzen Durcheinander, das die Engel und Gezeichneten im Moment beschäftigt. Und da Cain und Abel (ja der Bezug zur Bibel ist beabsichtigt^^) nicht weniger dickköpfig, stur und vor allem aber hartnäckig sind, sind die Dialoge zwischen den Dreien gleichermaßen faszinierend leidenschaftlich, wie auch wahnsinnig nervenraubend.
Durch Sylvia Days lockeren Schreibstil, schafft sie es einfach den Leser sofort mitzureißen und ich konnte diesmal voll und ganz in die Geschichte eintauchen. Es werden sowohl Eves Gefühle, als auch die der Brüder treffend rüber gebracht und man versteht genau, warum sich Eve in dieser verfahrenen Situation befindet und sich einfach nicht entscheiden kann, wie es weiter gehen soll. Obwohl der Abschluss des Buches keinen Cliffhanger als solchen vorweist, kann ich Band 3 nicht erwarten und werde ihn definitiv noch lesen. Denn schließlich muss ich ja wissen für welchen der beiden heißen Brüder sich Eve letztendlich entscheidet.

Fazit:
Auch wenn der Vorgänger nicht ganz das halten konnte, was ich mir erhofft habe, überzeugt Band 2 auf ganzer Linie. Leidenschaftliche Protagonisten, prickelnde Dialoge und ein wahnsinnig spannender Plot, der einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt.
Wer kann schon einer attraktiven Dämonenjägerin und zwei sündhaft heißen Engeln widerstehen?!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

liebe, liebesroman, violet truelove, fotograf, chick lit

Ein Fotograf zum Verlieben

Violet Truelove
Flexibler Einband: 322 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 21.01.2015
ISBN 9781507658369
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach Wardens Geschichte ist nun sein bester Freund aus Kindertagen dran. Die Rede ist von Aiden Innings, dem berühmten Starfotografen. Er ist wahnsinnig gutaussehend, sehr gefragt in seiner Branche und ist dennoch auf dem Boden geblieben. Zudem ist er sehr verständnisvoll, hat immer ein Ohr für seine Freunde und man kann ihm Vertrauen. Er ist auf der Suche nach seiner großen Liebe und möchte unbedingt eine Familie gründen. Abgesehen davon wäre er ein toller Vater. Außerdem ist er sowieso ein Traummann wie er im Buche steht!
Als er von einem Besuch bei Warden und Lindsay, wieder nach Hause kommt, trifft er auf seine neue Nachbarin Hope. Nach anfänglichen Missverständnissen, kommen sie sich näher, doch auch Hope hat ihr Päckchen zu tragen und zieht sich immer wieder in ihr Schneckenhaus zurück.
Ich mochte Hope von Anfang an und ihren Stil finde ich wirklich erfrischend und mal etwas anderes im Gegensatz zu sonst. Sie liebt nämlich den Pin Up Stil und kreiert ihre eigenen Kleidungsstücke. Auch Aiden war mir gleich sympathisch, da er nicht der typisch gutaussehende Draufgänger ist, der Frauen Scharenweise das Herz bricht, auch wenn er es sicherlich könnte.

Das mag ich besonders an Violets Büchern, dass sie so einzigartige Charaktere erschafft, die alle ihre Ecken und Kanten haben, die sie so realistisch erscheinen lassen. Ich war gleich von der ersten Seite an mitten im Geschehen und dadurch das in den Kapiteln auch immer wieder Ausschnitte aus der Sicht der anderen Personen erzählt werden, bekommt man gleich einen guten Einblick in das Treiben drum herum. Auch die Nebenfiguren bekommen ihre Rollen zugeschrieben und machen neugierig darauf, wie es wohl mit ihnen weitergeht. Vor allem Daisy hat es mir angetan! Besonders gut hat mir gefallen, das auch Lindsays Bücher wieder aufgetaucht sind und man sogar mitlesen konnte. Schade, dass das Buch dann doch so schnell zu ende war.

Fazit:
Das Buch ist ein toller zweiter Band der "Verliebt-Reihe" und hat mir wirklich gut gefallen. Mal wieder hat es Violet geschafft, mich von der ersten Seite an zu verzaubern. Auch dieses Mal konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen und ich freue mich schon auf ihren vorerst letzten Teil der "Verliebt-Reihe".

Violet Truelove schreibt übrigens auch noch unter Ava Innings und ich bin gespannt, ob mich das Buch mindestens genau so vom Hocker reißt, wie es auch der Surfer und der Fotograf g0etan haben.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Verbotene Frucht

Sylvia Day
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 14.04.2015
ISBN 9783641152819
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Protagonisten um die es geht sind Evangeline (Eve) Hollis, Alec Cain und Reed Abel. Eve, die Aufgrund eines atemberaubenden Moments, nun gezwungen ist als Dämonenjägerin zu arbeiten, versteht die Welt nicht mehr. Als wäre das nicht schon genug, taucht Cain und mit ihm Abel auf. Cain, der sie nach ihrem ersten Mal vor genau 10 Jahren, hat sitzen lassen und Abel der sie nun in ihre, scheinbar ausweglose Situation gebracht hat. Denn Abel ist Eves neuer Chef und ein Engel. Er erteilt Eve ihre Aufgaben und muss im Gegenzug dafür sorgen, dass ihr nichts zustößt. Doch auch Cain hat ein Wörtchen mitzureden, da er Eves Mentor ist. So bleibt den dreien nichts anderes übrig, als zusammen zu arbeiten, auch wenn die beiden legendären Brüder aus der Bibel, nicht gut aufeinander zu sprechen sind.

Ich liebe es Paranormal Romance zu lesen und habe mich wirklich auf dieses Buch gefreut. Bisher kannte ich Sylvia Day nur durch ihre "Crossfire" Reihe, die ich selbst jedoch noch nicht gelesen habe und rechnete daher auch hier mit sehr viel Erotik und Spannung.
Beides blieb jedoch aus.

Die Charaktere sind mir persönlich zu Oberflächlich gezeichnet und nehmen einen nicht mit auf ihre Reise. Man bekommt einen Einblick in Eves Persönlichkeit und das war es dann auch schon. Das was vor 10 Jahren mit Alec passiert ist, nimmt sie heute gar nicht mehr mit und man fragt sich, ob sie nur so hart tut oder ob es ihr wirklich nicht so zu Herzen geht. Denn als er plötzlich, kurz vor ihrer Verwandlung bei ihr auftaucht, scheint alles vergessen zu sein und sie fangen da an, wo sie damals aufgehört haben.
Eve macht einen toughen, Selbstbewussten Eindruck und weiß was sie will. Gefühle scheinen ihr in erster Linie weniger wichtig zu sein, auch wenn oft betont wird, dass sie sich einen stinknormalen Job wünscht, eine Familie und genau 2 1/2 Kinder. Alec dagegen tut es leid, dass er sie in ihre missliche Lage gebracht hat und versucht ihr dabei zu helfen, ihr Kainsmal, das sie als Dämonenjägerin auszeichnet, loszuwerden. Seine Gefühle ihr gegenüber sind da deutlicher zu spüren und dennoch bleibt ein Funkenregen aus.

Das Buch beginnt wirklich spannend und auch der Schreibstil lässt einen sofort ins Buch eintauchen, doch dann macht die Geschichte einen gewaltigen Sprung in die Vergangenheit und ab da baut auch die Spannung ab. Die Grundstory bezieht sich auf die biblische Geschichte von Kain und Abel und auch weitere Vergleiche und Bezüge zur Bibel sind vorhanden, was ich zwar sehr gelungen, aber manchmal auch verwirrend fand. Es wird Seitenlang erklärt wie und warum Eve verwandelt wurde, was das alles mit Cain und Abel zu tun hat und was nun Eves Job sein wird. Es war einfach zu viel von allem und es gab eine regelrechte Informationsflut, bei der ich selbst nicht immer so ganz durchblicken konnte. Erst zum Ende des Buches hin, kam wieder ein wenig Spannung auf, war jedoch auch genauso schnell wieder verflogen. Bis auf die ersten drei Kapitel und zwischendurch ein zwei Zeilen, blieb auch die Erotik gänzlich auf der Strecke, was für mich sehr unüblich bei dieser Art von Büchern ist. Auf mich wirkte das Buch wie eine Art Vorgeschichte zur eigentlichen Reihe und daher werde ich dem zweiten Buch " Geliebte Sünde" noch eine Chance geben und hoffe dort auf mehr Spannung, Erotik und Nervenkitzel.

Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches. Denn das darauf abgebildete Triquetra Symbol steht hier für die Dreifaltigkeit, als auch für die Ewigkeit und stellt das Kainsmal dar, mit dem Eve gezeichnet wurde. Auch der Titel "Verbotene Frucht" bezieht sich auf Eve, da sie die Versuchung in Form eines Apfels (wieder ein Bezug zur Bibel) darstellt, von dem Cain gekostet hat und somit Eve verdammt hat, den Abschaum der Welt zu jagen.

Fazit:
Man sollte von diesem Buch, das der Auftakt zu Sylvia Days neuer Trilogie ist, nicht zuviel erwarten. Die Grundstory und der Schreibstil sind gelungen, können jedoch nicht mit der versprochenen Spannung und Erotik aufwarten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

97 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

dämonen, hölle, sylvia day, himmel, fantasy

Verbotene Frucht

Sylvia Day , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2015
ISBN 9783453316676
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Protagonisten um die es geht sind Evangeline (Eve) Hollis, Alec Cain und Reed Abel. Eve, die Aufgrund eines atemberaubenden Moments, nun gezwungen ist als Dämonenjägerin zu arbeiten, versteht die Welt nicht mehr. Als wäre das nicht schon genug, taucht Cain und mit ihm Abel auf. Cain, der sie nach ihrem ersten Mal vor genau 10 Jahren, hat sitzen lassen und Abel der sie nun in ihre, scheinbar ausweglose Situation gebracht hat. Denn Abel ist Eves neuer Chef und ein Engel. Er erteilt Eve ihre Aufgaben und muss im Gegenzug dafür sorgen, dass ihr nichts zustößt. Doch auch Cain hat ein Wörtchen mitzureden, da er Eves Mentor ist. So bleibt den dreien nichts anderes übrig, als zusammen zu arbeiten, auch wenn die beiden legendären Brüder aus der Bibel, nicht gut aufeinander zu sprechen sind.

Ich liebe es Paranormal Romance zu lesen und habe mich wirklich auf dieses Buch gefreut. Bisher kannte ich Sylvia Day nur durch ihre "Crossfire" Reihe, die ich selbst jedoch noch nicht gelesen habe und rechnete daher auch hier mit sehr viel Erotik und Spannung.
Beides blieb jedoch aus.

Die Charaktere sind mir persönlich zu Oberflächlich gezeichnet und nehmen einen nicht mit auf ihre Reise. Man bekommt einen Einblick in Eves Persönlichkeit und das war es dann auch schon. Das was vor 10 Jahren mit Alec passiert ist, nimmt sie heute gar nicht mehr mit und man fragt sich, ob sie nur so hart tut oder ob es ihr wirklich nicht so zu Herzen geht. Denn als er plötzlich, kurz vor ihrer Verwandlung bei ihr auftaucht, scheint alles vergessen zu sein und sie fangen da an, wo sie damals aufgehört haben.
Eve macht einen toughen, Selbstbewussten Eindruck und weiß was sie will. Gefühle scheinen ihr in erster Linie weniger wichtig zu sein, auch wenn oft betont wird, dass sie sich einen stinknormalen Job wünscht, eine Familie und genau 2 1/2 Kinder. Alec dagegen tut es leid, dass er sie in ihre missliche Lage gebracht hat und versucht ihr dabei zu helfen, ihr Kainsmal, das sie als Dämonenjägerin auszeichnet, loszuwerden. Seine Gefühle ihr gegenüber sind da deutlicher zu spüren und dennoch bleibt ein Funkenregen aus.

Das Buch beginnt wirklich spannend und auch der Schreibstil lässt einen sofort ins Buch eintauchen, doch dann macht die Geschichte einen gewaltigen Sprung in die Vergangenheit und ab da baut auch die Spannung ab. Die Grundstory bezieht sich auf die biblische Geschichte von Kain und Abel und auch weitere Vergleiche und Bezüge zur Bibel sind vorhanden, was ich zwar sehr gelungen, aber manchmal auch verwirrend fand. Es wird Seitenlang erklärt wie und warum Eve verwandelt wurde, was das alles mit Cain und Abel zu tun hat und was nun Eves Job sein wird. Es war einfach zu viel von allem und es gab eine regelrechte Informationsflut, bei der ich selbst nicht immer so ganz durchblicken konnte. Erst zum Ende des Buches hin, kam wieder ein wenig Spannung auf, war jedoch auch genauso schnell wieder verflogen. Bis auf die ersten drei Kapitel und zwischendurch ein zwei Zeilen, blieb auch die Erotik gänzlich auf der Strecke, was für mich sehr unüblich bei dieser Art von Büchern ist. Auf mich wirkte das Buch wie eine Art Vorgeschichte zur eigentlichen Reihe und daher werde ich dem zweiten Buch " Geliebte Sünde" noch eine Chance geben und hoffe dort auf mehr Spannung, Erotik und Nervenkitzel.

Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches. Denn das darauf abgebildete Triquetra Symbol steht hier für die Dreifaltigkeit, als auch für die Ewigkeit und stellt das Kainsmal dar, mit dem Eve gezeichnet wurde. Auch der Titel "Verbotene Frucht" bezieht sich auf Eve, da sie die Versuchung in Form eines Apfels (wieder ein Bezug zur Bibel) darstellt, von dem Cain gekostet hat und somit Eve verdammt hat, den Abschaum der Welt zu jagen.

Fazit:
Man sollte von diesem Buch, das der Auftakt zu Sylvia Days neuer Trilogie ist, nicht zuviel erwarten. Die Grundstory und der Schreibstil sind gelungen, können jedoch nicht mit der versprochenen Spannung und Erotik aufwarten.

  (5)
Tags:  
 
54 Ergebnisse