Buechersalat_de

Buechersalat_des Bibliothek

656 Bücher, 410 Rezensionen

Zu Buechersalat_des Profil
Filtern nach
656 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

423 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 152 Rezensionen

götter, götterfunke, marah woolf, griechische mythologie, liebe

GötterFunke. Liebe mich nicht

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791500294
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

3 sterne

Empty Souls

Lena Clostermann
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei epubli, 01.11.2016
ISBN 9783741861765
Genre: Romane

Rezension:


Ich habe das Buch beim stöbern entdeckt. Das Cover hat mich direkt gepackt. Nach dem Klappentext war klar, dass ich es gerne lesen würde. 


Ava hat in den letzten Jahren in der Hölle gelebt. Sie lebt in einer Welt ohne Gefühle unter den "Hüllen". Dabei ist sie eine "Wache". Ihr wurde nichts injiziert. sie hat ihre Gefühle verborgen, denn sie will fliehen. Ihre Hoffnung treibt sie an, sie kann einfach nicht die Einzige Wache sein. Oder doch?!


Der Stil der Autorin hat mich von der ersten Seite an gepackt. Sie hat eine sehr phylosophische Art Avas Geschichte zu erzählen, das mochte ich. Es war genau die richtige Portion an Grübeleien. Besonders gut hat mir gefallen, wie die Autorin die Atmosphäre an den Leser überträgt. Einzelne Worte reichen hierfür manchmal schon. 


Die Grundidee ist sehr gut, vielleicht nicht völlig neu, aber sehr gut umgesetzt. Die Wendungen waren sehr gut und am Ende war ich erstaunt, denn die Autorin ist mit 16 Jahren ja noch sehr jung. 


Ich muss wirklich sagen, diese Autorin hat noch ganz viel Potenzial. Hin und wieder hätte ich mir an manchen Stellen noch mehr Ausführungen gewünscht. Hier und da gab es noch Fehlerchen, die man ausradieren sollte, aber alles in allem bin ich wirklich erstaunt über dieses Werk. 
Dennoch habe ich bei der Bewertung etwas mit mir gerungen, denn hier fehlt deutlich noch der Feinschliff. Ich bin mir aber sicher, hierfür findet sich jemand ;) 








Ein gelungener Auftakt, hier und da noch mit kleinen Mängeln, aber sehr überraschend für eine so junge Autorin. 

  (9)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

316 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

throne of glass, magie, fae, fantasy, dorian havilliard

Throne of Glass - Königin der Finsternis

Sarah J. Maas , Tanja Ohlsen
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423717076
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Es ist kaum zu glauben, aber ich habe mir auch den vierten Band dieser unsagbar guten Reihe endlich einverleibt. Eigentlich tut es mir fast leid, weil ich jetzt auf den fünften wieder warten muss *schnief. 


Aelin ist zurück in Rifthold und ihre To-Do Liste ist wirklich lang. Es hat sich viel verändert in ihrer Abwesenheit und sie gewöhnt sich nur schlecht daran plötzlich ohne ihre Magie zu sein. Auch, dass Rowan nicht bei ihr ist nach all der Zeit, ist für sie schwer zu ertragen. Sie trifft auf alte und neue Feinde und unvorhersehbare Gefahren, kann sie es schaffen ihren rechtmäßigen Platz als Königin einzunehmen? 


Ich muss sagen, ich liebe den Stil der Autorin. Sie versteht es unsagbar gut den Leser in ihre Welt zu entführen und ich hatte wirklich Probleme das Buch mal aus der Hand zu legen. Da der dritte Band noch nicht so lange her ist hatte ich keine Probleme ins Geschehen zu finden. 


Dieser Band war für mich manchmal wirklich hart. Die Geschehnisse sind für jeden der Charaktere wirklich nur schwer zu ertragen und es scheint keine Besserung in Sicht. Aelin und Chaol haben es schwer nach all der Zeit eine Beziehung zueinander aufzubauen. Sie sind sich so gut wie nie einig und vor allem in Bezug auf Dorian wird es wirklich schwierig eine Entscheidung zu treffen. 


In diesem Band wird auch die Geschichte der Hexen endlich etwas klarer, sie bekommen eine tragende Rolle und es ist abzusehen, dass es auch in den nächsten Bänden wieder spannend wird. 


Ich bin noch immer völlig begeistert von diesem Band und ich wünsche mir über alle Maßen, dass der Verlag auch die weiteren Bände übersetzt. Ich muss wissen wie es weiter geht!










Diese Reihe wächst mir mit jedem Band noch mehr ans Herz!

  (10)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, fantasy, elfen, anderswelt, zeilengold verlag

Elfenfehde: Zweimal im Leben

Mariella Heyd
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.07.2016
ISBN 9781535118903
Genre: Sonstiges

Rezension:


Das Cover finde ich super und das Pärchen lässt ja erahnen, dass es romantisch werden könnte. Der Klappentext hat mich angesprochen und ich wollte unbedingt herausfinden, was die Elfen in der Elfenfehde so besonders macht. 


Feodora macht sich aus den Nachrichten des drohenden Meteoritenabsturzes eigentlich nicht wirklich etwas. Sie fährt in die Bibliothek um dort die Ruhe zu genießen, doch dann bricht plötzlich alles sprichwörtlich zusammen und Feodora ist allein. Zumindest glaubt sie das, bis plötzlich dieser gutaussehende Typ vor ihr steht und ihr Dinge erzählt, die doch nicht der Wahrheit entsprechen können, oder?


Ich muss sagen, die Autorin hat einen angenehm flüssigen Schreibstil. Feodoras Geschichte hat mich manchmal an ein Märchen erinnert, aber an ein gruseliges muss ich sagen. Ich will nicht spoilern, aber das Kind fand ich echt unheimlich. ;) 


Die Elfen sind so ganz anders als alles was ich kenne. Und ich bin so froh darüber. Mich nerven diese üblichen "wunderschönen und unsterblichen" Elfen sowas von. Deshalb lese ich wenig Geschichten mit Elfen. Sie sind mir einfach zu perfekt. Aber bei Elfenfehde ist es eben nicht so, im Gegenteil, es wird Böse, so richtig evil!


Ich mochte die Grundidee und auch die Umsetzung sehr. Feodora ist kein naives Mädchen, sie macht sich viele Gedanken, auch um ihre Mitmenschen. Sie bemüht sich so gut sie kann, das zu tun, was für alle das Beste ist. Tatsächlich ist mir nach dem ersten Band noch nicht klar wohin die Autorin den Leser, gerade in Bezug auf die Liebesgeschichte, führen möchte, daher bin ich auf den zweiten Teil wirklich gespannt und ich glaube sogar, dass die Autorin sich da noch steigern kann, ein wenig Luft nach oben hat sie gelassen. 










Diese Geschichte ist ganz anders als der Leser es erwartet! 




  (8)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

610 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

fantasy, marie lu, young elites, jugendbuch, verrat

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785583531
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Auf dieses Buch habe ich mich sehr gefreut. Die englischen Bücher haben schon große Wellen geschlagen und ich war hibbelig auf die deutsche Version. Das Cover trifft nicht meinen Geschmack obwohl es einen Bezug zum Inhalt gibt. Aber das ist reine Geschmackssache. 

Adelina ist eine Malfetto, eine Gezeichnete. Sie hat das Blutfieber überlebt, aber nicht ohne Blessuren. Dennoch bemüht sie sich um ein normales Leben. Sie ist eine gute Tochter, dennoch weiß sie, dass sie nie einen vermögenden und angesehenen Ehemann bekommen wird. Als sie "verkauft" werden soll sieht sie Flucht als die einzige Möglichkeit zu entkommen. Sie ahnt nicht was sie damit in Bewegung bringt...

Ich fand die Grundidee gut und war gespannt auch mal Charaktere zu haben, die völlig abweichen von dem was ich bisher so gelesen habe. Was das angeht hat die Autorin meinen Geschmack durchaus getroffen. Adelina und ihre Geschichte sind von Anfang an spannend, sie ist eine interessante Protagonistin. Die Autorin erzählt die Geschichte nicht nur aus Adelinas Sicht sondern wählt auch andere Protagonisten um die Geschichte zu erzählen. Eine gute Idee, so lernt man gleich mehrere Ansichten kennen. 

Leider fand ich vor allem in der Mitte die Geschichte zu lahm. Viel zu viele Dinge, die die Spannung genommen haben und für die Geschichte nicht nötig gewesen wären. Zum Ende hin nimmt die Geschichte wieder Fahrt auf und es gibt einige spannende Wendungen. Das Ende ist natürlich sehr offen aber ohne Cliffhanger. 

Für mich waren die Fähigkeiten der Charaktere und die Welt sehr gut erdacht, aber leider war mir der Mittelteil einfach zu schwach. Ich werde auch den zweiten Teil sicher lesen, hoffe aber, dass die Autorin sich stark steigert. 




Ein Auftakt, der mich leider nicht mitreißen konnte..

  (11)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

489 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 99 Rezensionen

black blade, fantasy, magie, monster, jennifer estep

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492703574
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Nun ist es soweit, ich habe wieder eine Reihe beendet. Und dann auch noch von meiner Lieblingsautorin. Hach, ich bin erleichtert, dass es ja bald eine neue Reihe gibt ;) 

Lila und Devon sind endlich ein Paar. Wie lange haben wir darauf gewartet?! Dennoch vergessen beide ihre Aufgaben nicht und sie stehlen den Draconis die schwarzen Klingen, denn diese sind voller Magie. Sie kennen Victors Plan nicht, aber sie wissen, dass sie ihn aufhalten müssen...

Ohne Umschweife wird die Geschichte um Lila weiter erzählt und man ist nach ein paar Seiten direkt wieder im Geschehen. Die Autorin hat ein paar spannende Wendungen für den Abschluss der Trilogie in petto. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. 

Wir bekommen ein paar Antworten bezüglich der Monster und auch Victor gehört zu den Bösewichten die viel zu viel reden *schmunzel

Bis zum Ende hin haben sich alle Charaktere wirklich entwickelt. Vor allem Lila hat zu sich selbst und zu ihren Fähigkeiten gefunden. Ich bin sehr glücklich mit dem Ende, könnte mir aber durchaus eine Fortsetzung vorstellen. Drei Bände waren mir einfach viel zu wenig ;) 


Ein absolut gelungener Abschluss für diese Trilogie!


  (11)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(305)

569 Bibliotheken, 24 Leser, 6 Gruppen, 48 Rezensionen

magie, throne of glass, fae, hexen, adarlan

Throne of Glass - Erbin des Feuers

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716536
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Ich bin ja ein bekennender Fan dieser Reihe und da dieses Buch in eine aktuelle Challenge passte, konnte ich es endlich mal von meinem SuB befreien. Das Cover macht wahnsinnig Lust auf den Inhalt und im Regal sehen sie einfach toll aus. 

Celaena ist in Wendlyn angekommen um dort ihren Auftrag zu erledigen. Sie kommt ihrem Auftrag allerdings nur schwerlich nach. Zu sehr sind die letzten Geschehnisse noch in ihr verankert. Und auch Chaol und Dorian kämpfen noch schwer mit allem. Seit Celaena fort ist hat ihre Freundschaft einen großen Riss erlitten, können die beiden sie retten?

Ich muss sagen am Anfang hatte ich echt Probleme wieder in die Geschichte zu kommen. Der zweite Band war einfach zu lange her. Nach und nach kam ich wieder in das Geschehen. Celaena hat es, angekommen in Wendlyn nicht leicht. Mit Nehemias Tod hat sie auch einen Teil von sich selbst verloren. Sie hängt ziemlich durch und krabbelt fast durchs Geschehen. Doch dann taucht Rowan auf, er bringt Celaena vor allem zur Weißglut und das obwohl sie doch ab jetzt ihre gesamte Zeit mit ihm verbringen muss. 

Dorian hat indessen vor allem damit zu tun seine Fähigkeiten vor dem König zu verbergen. Auch er trauert und versucht das Geschehen zu verarbeiten. Er bekommt dabei "hübsche" Hilfe. 
Chaol muss nach Celaenas Abreise erkennen, dass er keine Ahnung hat ob seine Entscheidung sie nach Wendlyn zu schicken und selbst zu seinem Vater zurück zu gehen, richtig war. Er stößt auf große Geheimnisse und muss sich entscheiden auf welcher Seite er steht. 

Der dritte Band ist deutlich magischer als die ersten beiden. Haben wir in den ersten beiden vor allem die Schwertkämpferin Celaena kennengelernt, lernen wir in dem dritten Band vor allem Aelin kennen. Man merkt deutlich, dass es sich auch im dritten Band noch um "zwei" verschiedene Charaktere handelt. Ob sie es schaffen sich zu vereinen? 

Mir haben die neuen Charaktere gefallen, vor allem Rowan. Seine Geheimnisse sind spannend zu entdecken. Das Ende war ein Kracher und ich bin sehr gespannt auf den vierten Band. Der übrigens noch einmal etwas dicker ist.  



Ich liebe diese Reihe und hoffe auf baldige Fortsetzung!

  (10)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, musik, rockstar, lovesong für dich, 4 sterne

Heartbeat Rock: Lovesong für dich

Mela Nagel
E-Buch Text: 312 Seiten
Erschienen bei digi:tales, 19.10.2016
ISBN 9783401840314
Genre: Liebesromane

Rezension:


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Dies war mein erstes digi:tales aus dem Hause Arena.

An dem Cover lässt sich nur grob erahnen, um was es in dem Buch gehen könnte, eine Geschichte über die Musik und die Menschen dahinter.
Es passt ganz gut dazu und verrät wirklich nicht zuviel.

In dieser Geschichte geht es um die Hauptprotagonistin Clara und ihre Vergangenheit. Was genau geschehen ist kommt wirklich nur Stück für Stück ans Licht. Das hat mir aber in diesem Fall wirklich gut gefallen. Immer mal wieder Rückblenden in das vergangene Geschehen, um ihr Verhalten in der Gegenwart zu erklären und zu begreifen.
Sie muss sich ständig mit Ihren Ängsten und Erfahrungen auseinandersetzen und kommt nicht so recht los von ihrer Vergangenheit. Eine lange Zeit igelt sie sich ein und lässt niemanden an sich heran.
Die Liebe zur Musik ist ihr Anker und gleichzeitig ihr Fluch. Als sie dann auf Daniel und seine Band trifft um ihnen aus einem musikalischem Tief zu helfen, wird sie immer wieder mit ihrem alten Leben konfrontiert. Hier und da macht sie sich selbst das Leben natürlich um so schwerer. Es gelingt ihr nicht los zu lassen und stößt so manchen dadurch gegen den Kopf.

Daniel ist ein verschlossener, junger Mann der glaubt sein Talent Songs zu schreiben verloren hat. Er trägt einen inneren Kampf aus und lässt niemanden an sich heran. Seine Bandkollegen und gleichzeitig besten Freunde wissen sich nicht mehr zu helfen. Die Band steht kurz vor dem Aus. Clara muss einen Weg finden dies zu verhindern. Ob es ihr gelingt? 

Ein Buch mit Tiefgang, was man nicht wirklich aus der Klappe erlesen kann. Für mich eine kleine Überraschung. Obwohl es nicht unbedingt meine typische Lektüre ist/war, muss ich sagen, dass es mir im Großen und Ganzen ganz gut gefallen hat. Hier und da hätte ich Clara nur zu gerne etwas geschüttelt. ;)

Also für alle die Überraschungen mögen...
Über Claras Vergangenheit erzähle ich mit Absicht nichts. Ich finde das muss man selbst lesen und ich möchte euch ja auch nicht spoilern. Wir haben viel Musik, einen Spritzer Humor und einen Hauch Romantik. Eine gute Mischung wie ich finde. 

Fazit

Ein überraschendes Buch mit Tiefgang.

  (2)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

219 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

chosen, bestimmte, emotione, rena fischer, fantasy

Chosen - Die Bestimmte

Rena Fischer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.01.2017
ISBN 9783522505109
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Das Cover und der Klappentext waren für mich eindeutig so ansprechend, dass das Buch auf meine Wunschliste für 2017 gekommen ist. 

Emma und ihre Mutter haben ein spezielles Leben. Sie haben beide besondere Fähigkeiten und seit Emma denken kann, hat sie Erinnerungen daran, wie ihre Mutter ihr beibringt ihre Fähigkeiten zu verstecken. Doch dann stirbt ihre Mutter plötzlich und Emma soll zu ihrem Vater ziehen, einem völlig fremden Menschen von dem sie so gut wie nichts weiß. Emma ist alles andere als begeistert, doch dann trifft sie Aiden, er könnte vielleicht etwas an ihrer Einstellung ändern?!

Ich muss sagen, am Anfang war ich noch unsicher ob ich die Geschichte mag. Der Schreibstil gefiel mir, die kurzen Kapitel machen es dem Leser leicht in die Geschichte einzusteigen, aber ich war unsicher ob es nicht einfach wieder so eine typische "Jugendgeschichte" ist. Und zum großen Glück kann ich sagen "NEIN". 

Die Autorin hat eine gute Mischung aus Fantasy und Verschwörung geschaffen. Bis zum Ende ist man immer wieder hin und her gerissen wer denn nun der Böse ist. Wem kann Emma wirklich vertrauen?

Emma ist sehr selbstbewusst und ihre Mutter hat einen starken Menschen aus ihr gemacht. Diese Jahre kommen ihr nun zugute. Sie steht immer wieder auf, auch wenn es ihr sehr schwer fällt. 

Ich muss sagen, mir hat die Grundidee und auch die Umsetzung sehr gefallen und ich freue mich auf den zweiten Band, der noch in diesem Jahr erscheinen wird. Es handelt sich um eine Diologie, also müssen wir nicht so lange warten auf das Ende. 

Einziges Manko, die Zeitsprünge der Charaktere im Buch waren für mich nicht immer so eindeutig. Beim Ebook ist es lediglich ein kleiner und leichter Farbwechsel, das hat mich immer sehr aus dem Lesefluss gebracht. Hier würde ich mir eine Verbesserung wünschen. 

Das Ende vom ersten Band war übrigens äußerst spannend und ein bisschen gemein ;) 





Ein tolles Debüt! Ich will unbedingt mehr!

  (2)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

mond, bilderbuch, geheimnis, sichelmond, tiere

Das Geheimnis des Mondes

Bo-hyeon Seo Seo , Andreas Schirmer , Jeong-hyeon Sohn
Fester Einband: 36 Seiten
Erschienen bei aracari, 31.08.2016
ISBN 9783905945652
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Mit viel Liebe haben die Autoren eine Geschichte geschaffen, die sowohl zum anschauen, zum lesen und vor allem auch zum lernen gedacht ist. Die wunderschönen Illustrationen laden zum verweilen und entdecken ein. Die Texte sind kurz und gleichmäßig in Reimform, so macht das Lesen doppelt Spaß und bis zum Ende des Buches hat man etwas über den Mond gelernt. 

Die Tiercharaktere lassen die Kinder den Mond und somit einen Teil der Welt realistisch entdecken. Wie im wahren Leben sind die Tiere nicht einer Meinung, aber wenigstens einer von ihnen sollte Recht behalten, oder?!

Am Ende des Buches gibt es noch einmal eine Übersicht über das behandelte Thema. Das finde ich vor allem für die Größeren Leser toll. So kann man sich alles auf einer Doppelseite vor Augen führen. 

Ich kann das Buch empfehlen, vor allem für Kinder, die nie genug bekommen vom Fragen stellen und entdecken. Dieses Buch vereint alles prima und begeistert kleine Leser sicher. 

Fazit
Ein Kinderbuch, dass zum entdecken einlädt!

  (2)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.019)

1.954 Bibliotheken, 55 Leser, 4 Gruppen, 151 Rezensionen

lux, origin, liebe, daemon, fantasy

Origin - Schattenfunke

Jennifer L. Armentrout ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.12.2015
ISBN 9783551583437
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Das Ende vom dritten Band ist kaum zu fassen! Eigentlich wollte ich was anderes Lesen, aber die Autorin hat mir da einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht!

Katy wurde gefangen genommen von den Daedalus. Daemon kann nichts tun um ihr zu helfen. Er schwört, dass er sie befreit, doch das ist alles andere als eine leichte Aufgabe. Katy macht währenddessen die Hölle durch. Sie klammert sich an ihre Liebe zu Daemon, doch kann er sie wirklich befreien. 

Im vierten Band fährt die Autorin wirklich zur Hochform auf. Wir erfahren erschreckende neue Tatsachen und es wird wirklich brandgefährlich. Katy erleidet Schmerzen und trotz ihrer Stärke werden diese Erfahrungen Spuren hinterlassen...

Besonders gut haben mir wieder die Wendungen gefallen. Es war spannend und erschreckend bis zum Ende und dennoch schafft die Autorin es friedliche Momente einfließen zu lassen. Der Charme von Daemon und Katy ist allgegenwärtig. 

Ich bin jetzt fast ein wenig traurig, dass ich nur noch einen Band habe und dann das Ende erreicht ist. Ich mag diese Reihe so unwahrscheinlich. Auch im vierten Band ist das Ende wirklich überraschend und man kann es nicht erwarten den nächsten Band zu lesen. 

Fazit
Die Autorin holt für den vierten Band noch einmal alles aus ihrem Können heraus!

  (2)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

304 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, addicted to you, erotik, m. leighton, bedingungslos

Addicted to You - Bedingungslos

M. Leighton , Anita Hirtreiter , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.08.2014
ISBN 9783453414471
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Der dritte Band der Reihe passt optisch sehr gut zu den anderen beiden Bänden.

In dem letzten Band geht es hauptsächlich um Nash und Marissa, die wir ja bereits aus den beiden anderen Bänden als Nebenprotagonisten kennen.

Der Schreibstil war wie immer flüssig, es wurden oft Kraftausdrücke verwendet gerade von Nashs Seite.

Marissa ist die ruhigere der beiden Protagonisten, man merkt ihr meist die gehobene Erziehung und Ausbildung an. Doch nach der Entführung im zweiten Band hat sie sich verändert. 

Marissa will sich wirklich ändern, ein besserer Mensch werden und vor allem auch für andere da sein und nicht nur für sich selbst.
Sie merkt endlich, dass ihr bisheriges Leben und ihre Welt nur auf Oberflächlichkeiten basieren. Bisher ging es nur von einer Feier zur nächsten und Ihre Gedanken kreisten größtenteils um ihre Garderobe.

Nash und Marissa kommen sich näher und irgendwie auch nicht. Es ist wieder ein ewiges hin und her, weil beide nicht mit ihren Gefühlen klar kommen.
Er ist ein Mann mit viele Geheimnissen und einer Vergangenheit, die ihn nicht so schnell loslassen will.
Kann er sich irgendwann doch zu Marissa bekennen?

Der dritte Teil konnte leider nicht an seine Vorgänger anknüpfen und zog sich an manchen Stellen sehr in die Länge.
Ich hätte vielleicht nur eine Diologie daraus gemacht und einige Stellen wesentlich kürzer gefasst. Auch das Hin und Her von beiden Pärchen hätte man kürzer fassen können. Schade.

Fazit
Manchmal ist weniger mehr.

  (2)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

250 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

fantasy, liebe, jugendbuch, märche, märchen

Königreich der Schatten: Die wahre Königin

Sophie Jordan , Barbara Imgrund
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 06.03.2017
ISBN 9783959670708
Genre: Science-Fiction

Rezension:


Und wieder ein Buch von meiner Wunschliste 2017. Die Autorin ist ja schon etwas bekannter durch ihre Firelight Trilogie. Ich finde das Cover ansprechend und auch den Klappentext, daher war ich unheimlich gespannt. 

Luna lebt in einem Turm, mitten in einem Land voller Finsternis. Die Welt ist dunkel und gefährlich und Luna muss in diesem Turm bleiben, denn ihr Überleben ist von großer Bedeutung. Doch Luna will mehr vom Leben als das Innere des Turms und damit nimmt das Geschehen seinen Lauf...

Der Einstieg war etwas holprig, die vielen Informationen sind schwierig beim Lesen in den Kopf zu bekommen. Ich habe glaube ich zweimal begonnen, dann kam ich gut rein. Mag aber an mir liegen ;) 

Der Schreibstil ist flüssig und die Autorin versorgt einen wirklich angemessen mit Spannung und Gefühl. Sie erzählt die Geschichte abwechselnd aus Lunas und Fowlers Sicht. Zu Fowler sage ich mal noch nicht so viel. Ich möchte nichts vorwegnehmen. Luna ist eine Protagonistin nach meinem Geschmack. Sie ist stark und mutig und ganz schnell erfährt man ein paar Dinge, die einen als Leser so richtig packen. Ich war total überrascht und damit hatte die Autorin mich. Aber auch dieses Detail erachte ich als Spoiler ;) 

Ich muss sagen, dass die Mischung dieser Geschichte wirklich etwas besonderes ist. Die Autorin mischt Spannung und Romantik auf eine ganz besondere Weise. Sie nimmt immer genau die richtige Menge. Es wirkt nicht aufgesetzt und wirklich sehr echt. Die spannenden Abschnitte sind hin und wieder ein wenig brutal, aber wirklich nicht übertrieben. Alles passt zur düsteren Atmosphäre der Geschichte. 

Ich bin absolut begeistert und die Geschichte hat mich nicht mehr losgelassen. Ich wünsche mir ganz schnell den zweiten Band, das Ende war nämlich mega fies!


  (3)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.564)

2.487 Bibliotheken, 36 Leser, 1 Gruppe, 247 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, lux, jugendbuch

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Ich habe endlich diese Reihe begonnen. Die Reihe ist komplett im Regal und da ich so eine mega Leseflaute hatte und alle gesagt haben ließ Obsidian habe ich es einfach gemacht und ich habe es absolut nicht bereut. Die Cover sehen sooooooo schick aus im Regal. Zum Inhalt passen sie ganz gut finde ich, aber 100 %ig ist es für mich nicht. 

Der Schreibstil der Autorin war mir aus Dark Elements schon bekannt und ich bin wirklich super in die Geschichte eingestiegen. Die Geschichte gewinnt schnell an fahrt und von dem Moment an als Katy Daemon begegnet hatte die Autorin mich. 

Katy zieht nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mom von Florida nach West Virginia. Sie ist nicht begeistert ihr sonniges Leben aufzugeben, aber sie versteht die Gründe ihrer Mutter für den Umzug. Katy hat mit ihrer Leidenschaft für Bücher und ihrem Buchblog neben der Schule auch genug zu tun, daher hat sie keine Angst vor einem Neubeginn. In ihrem Nachbarhaus lebt Dee, sie freunden sich schnell an, auch wenn Dee´s Bruder Daemon ständig dazwischen funkt und absolut gegen diese Freundschaft ist. Was ist nur los mit diesem Typen?

Ich muss sagen, mir hat der Schlagabtausch zwischen Katy und Daemon absolut gefallen. Ich habe so oft gelacht, dass es mir in der Öffentlichkeit echt peinlich gewesen wäre. Der Spannungspegel hält sich immer schön stetig oben und man bekommt einige Geheimnisse vorgelegt, natürlich ohne Antworten. 

Es knistert gewaltig zwischen Katy und Daemon und die Art und Weise der Autorin dieses Knistern und die vielen Verwirrungen zu beschreiben konnten mich glaubhaft packen. 

Katy ist mir gleich sympathisch. Sie ist klug und liebt das lesen und bloggen ebenso wie ich. Sie ist zum Glück überhaupt nicht naiv, aber manchmal könnte sie ein wenig mehr über Konsequenzen nachdenken. Aber sie ist jung vielleicht lernt sie das noch *kicher

Daemon ist ein Typ nach meinem Geschmack. Er hat den Titel Bad Boy am Anfang wirklich mehr als verdient. Man könnte sagen, er benimmt sich wie ein Idiot, aber dennoch war ich direkt hin und weg von ihm und ich kann Katy so verstehen ;) 

Natürlich musste ich den zweiten Band direkt hinterher lesen. 


Fazit
Ich bin absolut "Daemonifiziert" und ärgere mich, dass ich die Reihe nicht schon früher gelesen habe. 

  (12)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(252)

605 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

dystopie, cecelia ahern, liebe, fehlerhaft, jugendbuch

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Cecelia Ahern , Christine Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 17.11.2016
ISBN 9783841422361
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Zum Glück musste ich nicht lange auf die Fortsetzung dieser Diologie warten und konnte direkt nach dem ersten Teil den zweiten hören. 

Celestine konnte - mit etwas Unterstützung - fliehen und findet Unterschlupf bei ihrem Großvater. Doch auch das kann keine Lösung auf Dauer sein, denn Crevan ist Celestine weiter auf der Spur. Er will sie mit allen Mitteln fangen und ganz vorne spielt Mary May mit.

Der zweite Band setzt die Handlung nahtlos fort und recht schnell wird es wieder spannend und gefährlich für Celestine. Während sie im ersten Teil vor allem auf der Flucht war und versucht hat sich zu retten beginnt sie im zweiten Band deutlich in die Offensive zu gehen. Sie will nicht mehr weglaufen, sie will kämpfen. Das war eine Veränderung, die man im ersten Teil ja schon stark bemerkt hat. Nur für welche Seite will sie kämpfen? Die Auswahl ist auch im zweiten Teil wieder schwierig und gefährlich. 

Die Autorin hat ein paar Knaller Wendungen eingebaut und ich habe wirklich keine Ahnung gehabt, wie es für Celestine ausgehen wird. 
Carrick kommt im zweiten Band so richtig zum Zug und ich muss sagen, er ist umwerfend. Man muss ihn einfach lieben, auch wenn er hin und wieder ein Mann ist und man ihn schütteln möchte. Die Beziehung zu Celestine entwickelt sich und ich finde es ist genau die richtige Menge an Gefühlen. 

Ich muss sagen, der zweite Teil war noch tiefgründiger als der erste. In den Momenten in denen Celestine spricht, war ich immer von ihrer Leidenschaft überrascht. Sie schafft es mir ihren Worten die Menschen zu überzeugen, Mitgefühl und Logik. 

Mir hat der zweite Teil ebenso gut wie der erste gefallen. Das Ende war gut erzählt und ich bin fast traurig darüber, dass ich Celestine und Carrick schon gehen lassen muss. Ich hoffe sehr, dass die Autorin noch einmal ein Jugendbuch schreiben wird. 


Fazit
Ein guter Abschluss für diese Diologie, die mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird. 


  (10)
Tags: 5 sterne, hörbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

51 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

flawed, perfektion, hörbuch, cecelia, lesenwert

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh , Merete Brettschneider
Audio CD
Erschienen bei Argon, 29.09.2016
ISBN 9783839815199
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Ich habe mich bewusst entschieden, das Hörbuch zu hören. Bei Dystopien habe ich da bisher immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich habe keines der Bücher von Cecilia Ahern beendet, aber ich liebe die Filme zu den Büchern. Und ein Jugendbuch musste ich einfach probieren. 

Celestine hat ein gutes Leben. Sie ist eine gute Schülerin, hat seit einiger Zeit einen festen Freund, der ausgesprochen beliebt ist und ihre Familie ist wunderbar. In einer Welt von Perfekten ist sie ausgesprochen perfekt. Zumindest bis zu dem einen Tag, der alles verändern wird...

Die Welt, die die Autorin erschaffen hat ist wahnsinnig beeindruckend und beängstigend zugleich. Menschen werden bestraft für "moralisch" falsches Verhalten. Sie werden nicht wie kriminelle ins Gefängnis gebracht, sie werden gebrandmarkt und öffentlich gezeichnet. Sie werden zu Aussenseitern der Gesellschaft. Eine Welt, mit der Celestine groß geworden ist. Doch plötzlich greifen die Regeln der Gilde in ihrem Umfeld ein und bei Celestine kommen leise Zweifel auf.

Ich war nach dem Hören wirklich erstaunt über all die tiefgründigen Werte, die die Autorin vermittelt. Ständig macht man sich ebenso wie Celestine Gedanken über Richtig und Falsch. Celestine muss unwahrscheinlich viel aushalten als Protagonistin und ihr Leben reißt den Leser wahnsinnig mit, auch in viele Abgründe. 

Eine winzige Sache hat mich aufgeregt. Ich spoiler nicht, aber manchmal möchte man Celestine schütteln, weil ich als Leser wusste wo und wonach sie sucht, aber sie nicht. Das hat mich wirklich wahnsinnig gemacht. 

Mit der Sprecherin "Merete Brettschneider" hat man eine absolute Volltrefferentscheidung getroffen finde ich. Sie schafft es mühelos mich von alle Charakteren zu überzeugen, sogar von Mary May.  

Die Autorin hat eine ergreifende Geschichte geschrieben, die neben Spannung und Liebe vor allem ganz viel Leidenschaft mitbringt. Ich bin so froh, dass ich den zweiten Band direkt danach hören konnte ;) 

Fazit

Celestine verfolgt ihre Ziele so leidenschaftlich, als Leser kann man sich nicht entziehen. 

  (4)
Tags: 5 sterne, hörbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

368 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

liebe, erotik, addicted to you, sex, schwerelos

Addicted to You - Schwerelos

M. Leighton
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 09.06.2014
ISBN 9783641132521
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Es ist der zweite Teil der „Addicted to you“ – Reihe und es empfiehlt sich den ersten Band „Atemlos“ vorher gelesen zu haben.

Das Cover ist leider wie beim ersten Band auch hier nicht nach meinem Geschmack. Aber es passt gut zu dem ersten Cover. Wieder ist ein Liebespaar darauf zu erkennen, aber leider auch wieder nichtssagend für die Geschichte.

Wir begleiten im zweiten Band wieder Olivia, Nash und seinen Bruder Cash.
Für Olivia ist es zu spät, sie verliebt sich immer mehr in Cash.
Sie will diese Gefühle nicht haben. Sie will keinen Bad Boy und sie will die Beziehung nicht, oder doch? 

Im zweiten Teil wird es spannender. Wir lernen Cash etwas genauer kennen. Er ist nicht nur Clubbesitzer und leidenschaftlicher Motorradfahrer, er kann auch anders und das will er Olivia beweisen. Ihm ist es ernst mit Ihr. Kann sie ihm irgendwann vertrauen?

Durch den flüssigen und leichten Schreibstil lässt sich auch dieser Band schnell lesen. Die Geschichte knüpft nahtlos an den ersten Teil an.

Der Kampf gegen die Mafia geht richtig los. Aber natürlich dürfen wir uns auch in diesem Band wieder über einige Erotikszenen freuen. Es knistert ordentlich zwischen den Protagonisten.

Der zweite Band ist eine solide Fortsetzung, jetzt muss ich natürlich auch noch den 3. Band lesen. Ich will doch schließlich wissen wie es weiter geht.


Fazit
Eine gute Fortsetzung, auf auf zu Band 3 ;)

  (5)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(434)

638 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

erotik, liebe, addicted to you, m. leighton, sex

Addicted to You - Atemlos

M. Leighton , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2014
ISBN 9783453418325
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Das Cover sagt ja erstmal nicht viel aus. Eines dieser Cover die für mich recht ideenlos sind. Es sagt nicht viel zum Inhalt aus und ist auch recht farblos. Wäre die Klappe nicht gewesen, hätte ich es vermutlich nie gelesen.

Es geht um Olivia Townsend, die mit ihren Freundinnen einen Jung­ge­sel­lin­nen­ab­schied in einem Club feiert, als der vermeintlicher Stripper im Privatraum des Clubs auftaucht und die Braut sich ziert dem Stripper zur Hand zu gehen, wird Liv dazu überredet. Wohl fühlt sie sich dabei absolut nicht und als dann auch noch besagter Stripper gar nicht der Stripper ist, sondern der Clubbesitzer Cash Davenport ist der Abend für Liv gelaufen.

Zu allem Überfluss sitzt er am nächsten Morgen in ihrer Wohnung, er ist natürlich auch noch niemand geringeres als der Partner ihrer Cousine, diese kann sie eh schon nicht leiden und lässt sie nur notgedrungen bei sich wohnen. 

Cash wird als ständig als Bad Boy beschrieben, aber ehrlich gesagt, kommt er nicht so rüber. Was macht denn einen Bad Boy aus? Er hat seinen Ecken und Kanten ja, aber er hat ja auch einiges durchgemacht. Also da fehlt mir irgendwie der Bezug zu dem Bad Boy. 

Nash und Cash haben beide ihre Vorzüge, sie sind natürlich beide gutaussehend und sexy, haben das gewisse Etwas. Olivia will keinen Bad Boy mehr, von denen hatte sie wirklich genug in der Vergangenheit, aber bei Cash und Nash kann sie sich nicht entscheiden. Und ich hatte öfter wirklich die Angst, dass es wieder eine lästige und nervige Dreiecks- Geschichte wird.

Es wird abwechselnd aus der Sicht von Olivia (Liv) und den Zwillingen Nash und Cash erzählt.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Ich kam gut voran und hatte den ersten Band der Trilogie schnell durch.

Das Buch hat natürlich keine neue Geschichte erzählt. Mann trifft Frau... . Aber für Zwischendurch hat es mir ganz gut gefallen. Es hat seine Höhen und Tiefen aber die Protagonisten haben mir ganz gut gefallen. Wer auf ein paar nette Stunden ohne Tiefgang aus ist, ist hier genau richtig. 

Für mich eine gute Liebesgeschichte gemischt mit ein wenig Action, Spannung und Erotik. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Ob und für welchen der Brüder Liv sich entscheidet, das müsst ihr selbst herausfinden. ;)


Fazit
Netter Auftakt, ich lese weiter. ;)

  (5)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

153 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, kein tag ohne dich, vermont, marie force, reihe: lost in love - green mountain

Kein Tag ohne dich

Marie Force , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.11.2016
ISBN 9783596296200
Genre: Liebesromane

Rezension:


Ich fand den ersten Teil sooooooooooo toll, dass ich den zweiten direkt gelesen habe. Das Cover ist ansprechend und auch die Aussicht auf die anderen Cover der folgenden Bände ist nett. Sie passen super zusammen ins Regal. 

Hannah haben wir im ersten Band schon kurz kennengelernt. Nun ist sie der Mittelpunkt der Geschichte. Sie ist Witwe, ihr Mann ist im Irak gestorben und seit sieben Jahren war Hannah ausschließlich Witwe. Doch durch den Kuss mit Nolan scheint sie wie eine Frühlingsblume plötzlich zu erblühen und das Leben wahr zu nehmen. Nolan kann es kaum fassen, als die beiden sich näher kommen, nach so langer Zeit. Aber können sie wirklich alle Hürden überwinden? Ist Hannah wirklich bereit für die Liebe? 

Ich muss ehrlich sagen, die Autorin hatte mich sofort wieder in Vermont. Hannah mochte ich schon im ersten Teil und ich war gespannt auf ihr Leben. Gleich zu Beginn muss sie eine schwere Hürde nehmen und ich habe reichlich Taschentücher gebraucht. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich die Packung eindeutig leer geschluchzt. Der zweite Band dieser Reihe ist deutlich sensibler und trauriger als der erste. Man leidet soooooo mit den Protagonisten, vor allem mit Hannah. 

Über den Kapiteln findet man immer Auszüge aus Hannahs Tagebuch seit sie ein kleines Mädchen war. Wirklich schön gemacht. Das gab es auch im ersten Teil schon, da waren es aber Zitate des Großvaters. 

Mir hat die Mischung aus Humor, Liebe, dem Leben der Protagonisten und vor allem den "Bettszenen" absolut gefallen. Es ist an keiner Stelle zu viel und ich mag es, dass die Protagonisten sich entwickeln und neue Entscheidungen treffen. 

Wir treffen natürlich auch Will und Cameron wieder, aber auch einigen der anderen Geschwister kommen wir näher. Und wir erfahren auch einiges über die Drahtzieher der ganzen Liebesgeschichten *kicher. 

Ich habe das Buch bis in die Nacht hinein gelesen und es nicht aus der Hand legen können. Ich würde meinen Freundinnen diese Reihe absolut ans Herz legen! 

Ich kann nicht empfehlen die Bücher getrennt voneinander zu lesen. Man sollte die Reihenfolge einhalten, um auch wirklich alle Infos zu haben. 

Die ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹
Band 1: Alles, was du suchst
Band 2: Kein Tag ohne dich
Band 3: Mein Herz gehört dir
Band 4: Schenk mir deine Träume
Band 5: Sehnsucht nach dir


Fazit
Haltet die Taschentücher bereit, der zweite Teil ist berührend und herzzerreißend. Absolute Leseempfehlung!

  (6)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

373 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

hexen, fantasy, liebe, magie, kampf

Everflame - Verräterliebe

Josephine Angelini
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.10.2016
ISBN 9783791526324
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Das Cover wurde wieder geändert... ehrlich gesagt nervt das doch nur noch oder? Einmal ändern, ärgerlich aber manchmal sinnvoll..aber zwei mal ändern oder noch öfter...muss das sein? Ich persönlich fand die ersten Cover noch am besten.


Der dritte Teil knüpft direkt ohne lange Umschweife an den vorherigen Band an. 

Lilly muss den Verlust von Tristan verarbeiten und der Verrat von Rowan steckt ihr in den Knochen. Aber sie hat keine Zeit dafür.
Wird sie das alles verarbeiten können?

Nachdem mich Band 2 schon alles andere als begeistert hat, war ich nun auf den Abschluss sehr gespannt.

Lily und ihr Zirkel sind nun in Bower City gelandet. Stück für Stück kommen sie hinter die Geheimnisse der Stadt und ihrer Bewohner.  Der Schwarm kontrolliert alles was in der Stadt vor sich geht. Niemand kommt rein oder raus, wenn der Schwarm dass nicht will.
Lily und ihre Gefährten wissen nicht, was sie davon halten sollen. 
Gemeinsam schmeiden sie einen Plan um von dort zu fliehen. Noch immer wird das Außenländervolk von den Wirkern getötet und wartet auf Rettung.
Aber dann machen sie eine folgenschwere Entdeckung, die alles auf den Kopf stellt.

Lily kommt nicht zur Ruhe, sie muss sich mit Alaric, dem Schwarm und Lilian auseinander setzten. Und dann das ganze Trauerspiel um ihre Liebe zu Rowan. 

Die ganzen Unterhaltungen in Gedanken mit Lilian haben mich im 2. Band schon nicht sehr begeistert. Klar sind sie manchmal wichtig aber man hätte einiges wesentlich kürzer fassen können.
Sie muss erkennen, dass Lilian nur auf dem ersten Blick eine kalte und berechnende Person ist. Alles löst sich in Band 3 Stück für Stück auf. Ob Sie gemeinsam einen Weg in den Frieden finden oder ob ein Bürgerkrieg ausbricht müsst ihr wohl selbst herausfinden. Und sind die Wirker wirklich nur Monster die ihren Urtrieben folgen?

Im Großen und Ganzen eine nette Reihe aber definitiv nicht in meiner Top 10. Vielleicht liegt es daran, dass es wieder etwas in Richtung Jugendbuch ist?  Von allen Bänden fand ich Band 1 am stärksten. 




Fazit
Ein guter Abschluss.

  (5)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

252 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

sabaa tahir, elias und laia, fantasy, elias, dystopie

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600351
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Endlich bin ich auch mal zu dieser Reihe gekommen. Ich hatte mich nach einem vergeblichen Versuch das Buch zu lesen für das Hörbuch entschieden und muss sagen, das war eine gute Entscheidung.  

Laia lebt mit ihrem Bruder bei ihren Großeltern. Sie haben es nicht immer leicht, aber sie haben sich. Doch dann eines Abends kommen die Masken und Laia ist plötzlich ganz allein. Um zu Überleben fasst sie einen gefährlichen Plan, dieser könnte nicht nur ihr Leben in Gefahr bringen. 
Elias ist eine Maske. Eine todbringende Maschine ohne Gewissen und Herz. Er wurde ausgebildet zum perfekten Mörder, doch ist das wirklich so? 

Ich muss sagen, dass das Hörbuch super gelungen ist. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Laia und Elias erzählt und dafür wurden zwei Sprecher genutzt. Max Felder spricht Elias und Gabrielle Pietermann spricht die Laia. Das ist eine perfekte Wahl wie ich finde. 

Die Autorin hat einen wahnsinnig schönen Schreibstil und man hat viele Bilder im Kopf, gerade beim Hörbuch. An einigen Stellen muss ich sagen war es mir einfach zu viel Gerede, zu viel Erzählungen. Obwohl ich die Umsetzung wirklich gelungen fand. 

Die Grundidee ist etwas neues und vor allen die Verwebungen von Fantasy, Mythen und Legenden und auch der harten Realität haben es mir unheimlich angetan. Dschinn, die Masken und dazwischen Laia, das ist absolut überzeugend!

Laia ist plötzlich völlig auf sich allein gestellt. Doch sie will ihren Bruder retten, sie muss ihn retten! Am Anfang ist Laia vor allem völlig überfordert mit der Situation, das wäre sicher jeder an ihrer Stelle. Doch sie gewinnt vor allem an innerlicher Stärke und am Ende ist sie absolut überzeugend. 

Elias ist das Gegenteil von Laia, zumindest was den Kampfgeist angeht, aber auch er hat Angst davor die Wahrheit zu sagen, vor allem was seine Einstellung angeht. Es würde ihn das Leben kosten und er nimmt sich einfach vor weiter durchzuhalten. Doch dann kreuzen sich die Wege von Elias und Laia und nichts ist mehr wie es war. 


Fazit
Eine magische Welt voller Gefahren. Der Tod lauert überall und in jeder nur möglichen Art und Weise.

  (3)
Tags: 4 sterne, hörbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

4 sterne, gedächtnisverlust, mystery, jugendroman, schuld

Brennt die Schuld

Heidrun Wagner , Miri D'Oro
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 24.10.2016
ISBN 9783958820296
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Ich mochte den ersten Band und das Ende war ja so fies, dass man natürlich auch den zweiten Band lesen muss! Das Äußerliche sticht einem sehr ins Auge und besonders toll finde ich, dass man alle drei Bände nebeneinander gestellt, ein durchgehendes Coverbild hat. Sehr cool!

Zoe leidet noch immer unter ihrer Amnesie, sie kann sich nicht erinnern, was mit Maya passiert ist und noch viel schlimmer, ob sie Schuld daran ist. Sie wohnt erst einmal bei Elias, was für Zoe wirklich auch keine leichte Entscheidung war. Sie kämpft jeden Tag darum an weitere Erinnerungen zu kommen und fährt deshalb nach Bamberg. Dort trifft sie auf ihre alten Freunde und hoffentlich auch auf Erinnerungen?!

Der zweite Teil setzt nahtlos die Handlung fort. Als Leser hat man keine nervigen Wiederholungen oder Erklärungen. Ich fand es spannend mehr über die Vergangenheit von Zoe und Maya zu erfahren, jedoch bleibt vieles natürlich weiterhin verborgen. Ich fand den Spannungspegel am Anfang etwas mau, Zoe erinnert sich an wenig aus der Zeit an Bamberg und es kommen viele neue Charaktere hinzu. Sie gewinnt ein paar Eindrücke und Erkenntnisse, kann sich aber keinen Reim darauf machen. 

Für mich war recht schnell absehbar wohin es führt, leider. Das hat mir ein wenig die Spannung genommen. Zoe hat sich für mich wenig entwickelt zum ersten Band. Sie hat große Schuldgefühle entsprechend düster ist der zweite Band auch. Ich hätte mir hier einfach mehr Veränderung für Zoe gewünscht, dass sie es einfach mehr anpackt. 

Dennoch würde ich den dritten Band lesen wollen, denn da Ende interessiert mich schon brennend. ;) 

Fazit
Ein zweiter Teil, der nun den Abschluss und ein hoffentlich fulminantes Finale einläutet. ;) 




  (12)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.630)

2.766 Bibliotheken, 98 Leser, 7 Gruppen, 208 Rezensionen

liebe, opal, fantasy, lux, katy

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der zweite Teil dieser Reihe und ich bin noch immer absolut im Daemon Fieber. Hin und wieder erinnert mich diese Reihe an Twilight, aber nur vom Ablauf nicht von der Thematik. Da haben die beiden ja nicht viel gemeinsam. 

Daemon hat Katy geheilt und ist damit eine Verbindung mit ihm eingegangen. Sie kann nicht glauben, dass Daemon sie wirklich mag, sie ist sich sicher, dass es an der Verbindung liegen muss. Daemon hingegen will um Katy kämpfen. Und dann kommt plötzlich Blake hinzu und alles verändert sich. Können sie gemeinsam die drohende Gefahr abwenden?

Ich muss sagen, dass ich es erst einmal nicht gut fand, dass Blake dazu gekommen ist. Er war mir nicht sympathisch und ich mag so gar keine Dreiecks Beziehungen in keiner Hinsicht. Nach und nach wurde mir natürlich das Geschehen klar und mir ist bewusst, dass Blake natürlich eine tragende Rolle hat, aber ich mag ihn trotzdem nicht. 

Katy macht eine Veränderung durch und mit ihren neuen Kräften ist sie wirklich noch sehr überfordert. Sie lässt nie eine Gefahr aus und manchmal denkt man sie läuft mit Absicht ins Messer. 

Daemon hat seine Prioritäten verändert, was ich wirklich mochte. Er steht zu seinen Gefühlen und wendet sich auch nicht von ihnen ab, vor allem nicht, wenn es schwierig wird. 

Das Ende hat es so richtig in sich und ich war wirklich platt. Allerdings fand ich den ersten Band deutlich stärker vor allem in der ersten Hälfte. 



Fazit

Das Ende hatte es wirklich in sich!

  (10)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Sumerland 1

Johannes Ulbricht
Flexibler Einband
Erschienen bei Panini, 22.08.2016
ISBN 9783833233555
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

366 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, liebe, magie, hexenjäger

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423761512
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Endlich der zweite Teil dieser Diologie. Das Cover ist an den ersten Band angepasst und sieht somit im Regal natürlich prima aus. Auch zum Inhalt passt das Cover wieder sehr gut. 

Elizabeth hat kein Stigma mehr, sie hat es auf John übertragen um sein Leben zu retten. Sie ist nun verwundbar, auch im Kampf ist sie nun deutlich schwächer, doch Blackwell ist nicht Tod und die Gefahr daher allgegenwärtig. Auch für John ist die Übertragung des Stigmas nicht leicht, das Stigma verändert ihn stark. Trotz allem ist Elizabeth´s Ziel klar, sie muss Blackwell töten. 

Der zweite Teil setzt ziemlich nahtlos an den ersten Band an. Ich hatte Probleme in die Geschichte zu kommen, meine Erinnerungen an den ersten Band waren etwas schwächer als ich gehofft hatte. Aber die Autorin wiederholt ab und an einige Szenen aus dem ersten Teil, daher habe ich den Faden schnell gefunden. 
Es ist von Anfang an gleich wieder spannend. Die Autorin lässt den Charakteren wenig Zeit zum Ausruhen. 

Die Wendungen im zweiten Band sind wieder sehr unerwartet und ich finde deutlich rasanter als im ersten Teil. Das Erzähltempo ist deutlich höher und so hatte ich am Ende das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Ich fand den zweiten Teil sehr gehetzt, das Ende kam für mich viel zu schnell und da es eine Diologie ist, ist die Geschichte nun vorbei. Das stellt mich nicht wirklich zufrieden, leider. 

Elizabeth ist für mich in diesem Teil wieder sehr im Vordergrund, auch wenn ich finde, dass sie die Geschichte förmlich an sich reißt. Manchmal kam sie einem vor wie eine Verrückte, die sich unbedingt in den Tod stürzen will. Sie denkt selten über Konsequenzen nach, das fand ich ein wenig egoististisch. 

John sticht im zweiten Band deutlich hervor, vor allem durch seine charakterlichen Veränderungen hervorgerufen durch das Stigma. Man lernt eine ganz andere Seite von ihm kennen, das fand ich spannend zu entdecken. 

Auch über die Wiedergänger erfahren wir noch etwas mehr und was ich besonders cool fand, wir bekommen Zuwachs von der magischen Seite und endlich ein paar außergewöhnliche Kräfte und ihrer Möglichkeiten gezeigt. 

Alles in Allem war der Abschluss für diese Geschichte durch seine Wendungen und sein rasantes Tempo wirklich ein Lesegenuss. Der zweite Band kommt etwas blutiger daher, auch das fand ich absolut passend. Ich hätte mir hier zwar noch einen Teil mehr gewünscht, aber man kann nicht alles haben. 

Fazit

Rasant und spannend hat man dieses Buch viel zu schnell beendet!

  (17)
Tags: 5 sterne   (1)
 
656 Ergebnisse