Buechersalat_des Bibliothek

750 Bücher, 513 Rezensionen

Zu Buechersalat_des Profil
Filtern nach
751 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

50 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

chef, santa, hei, weihnachte, sexy

Sexy Santa (Compromise me 1)

Samanthe Beck
E-Buch Text: 213 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 02.11.2017
ISBN 9783736306646
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

146 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

liebe, erotik, mit allem, was ich habe, jodi ellen malpas, verlag: mtb

Mit allem, was ich habe

Jodi Ellen Malpas , Christian Trautmann
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 13.11.2017
ISBN 9783956497049
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

92 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

liebe, schneemann, schnee, winter, märchen

Schneezauber: Küss den Schneemann

Hannah Siebern
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781976373565
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(211)

638 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 123 Rezensionen

laura kneidl, berühre mich. nicht., liebe, liebesgeschichte, lyx verlag

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

276 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

serienkiller, deadly ever after, liebe, sexy crime, crime

Deadly Ever After

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492311731
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

erotik, liebesroman, gestaltswandler, gestaltwandler, fantasy, über

Midnight Liaisons - Zur Gefährtin erwählt

Jessica Clare , Jessica Sims
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.10.2017
ISBN 9783732545674
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zum Cover muss ich denke ich nicht all zu viel sagen, für mich eins dieser absolut "normalen" Cover, das auch nicht wirklich viel zum Buch aussagt. Da ist wieder sehr viel Luft nach oben. Aber wie immer...Sex sales? ;) Nackter Oberkörper, ein paar Muckis und zack das reicht...
„Midnight Liaisons – Zur Gefährtin erwählt“ ist der Auftakt einer Fantasyreihe. Der erste Band hat mich schnell überzeugt, auch wenn hier natürlich wieder alle Klischees bedient werden. Die Autorin hat für mich eine gute Mischung aus Action, Spannung, Witz und Erotik geschaffen, so das ich wirklich ein paar schöne Lesestunden hatte. Natürlich haben mir einige Sachen weniger gut gefallen, wie zum Beispiel, dass sie wieder in dieser typischen Opfer Rolle steckt und er der Retter in der Not ist, natürlich ausgestattet mit einem Sixpack und alles was Mann noch so für einen guten Roman mit Erotik Elementen benötigt. ;)Die Gestaltwandler haben mir gut gefallen, auch Beau war mir sympatisch. Alles ging wieder etwas zu schnell, aber sonst wäre der Roman sicherlich auch nicht nur 380 Seiten lang. ;)
Der  Schreibstil ist sehr flüssig und einfach zu lesen, es wird aus der Ich-Perspektive von Bathsheba beschrieben, was mir gut gefällt, weil man so die Emotionen besser übermittelt bekommt.
Bathsheba und ihre Schwester arbeiten in einer Dating-Agentur die für übernatürliche Wesen potentielle Partner sucht. Sie ist die Büroleiterin und managed alles Wichtige. Als eine Angestellte kurzfristig abspringt und der Klient auf eine Begleitung besteht, muss Bathsheba eine Entscheidung treffen, die ihr gar nicht passt.
Beau ist ein Puma, ein Gestaltwandler und der Anführer der mächtigsten übernatürlichen Allianz. Er hat alles, was er will und doch braucht er eine Begleiterin durch die Agentur. Warum er diese braucht, das müsst ihr natürlich selbst herausfinden! Man merkt schnell, dass er ein Mann ist dem man nichts so schnell abschlägt und, das er es auch nicht gewohnt ist eine Abfuhr zu bekommen. Er ist das Alphamännchen und das merkt man auch sehr schnell.
Mir haben die die beiden Protas sehr gefallen. Sie waren mir sympatisch, obwohl Bathsheba manchmal schon ein wenig genervt hat. Die Grundidee einer Dating-Agentur für übernatürliche Wesen hat mir wirklich gefallen. Für mich mal etwas neues. Auch der Spannungspegel war schnell relativ weit oben.
Ich freue mich schon auf den 2. Teil und bin gespannt welche Gefahren diesmal überwunden werden müssen.

Fazit: Für alle, die gerne von allem etwas dabei haben wollen. Witz, Spannung, Action und Erotik. Für mich eine gute Mischung.

Cover: 3/6
Inhalt: 5/6
Grundidee: 5/6
Umsetzung:  5/6
Protagonisten:  5/6
Gesamtpunktzahl:  23 Punkte von 30 Punkten

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

contemporary, weihnachtliche stimmung, liebe, weihnachten, jugendbuch

Tage wie diese

John Green , Maureen Johnson , Lauren Myracle , Barbara Abedi
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.09.2015
ISBN 9783401507477
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

178 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

fantasy, königreich, liebe, amy tintera, 5 sterne

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Amy Tintera , Milena Schilasky
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.10.2017
ISBN 9783959671316
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das ist eines der Bücher, das ganz weit oben auf meiner Wunschliste stand und ich habe gehofft, dass ich es mögen würde. Das Cover finde ich ansprechend und in diesem Fall finde ich es passend. Manchmal muss es gar nicht so viel Geschnörkel sein. Dieses Cover passt sehr gut zum Inhalt und verrät nichts, das empfinde ich genau so als perfekt. 
Emelina, genannt Em, hat einen Plan. Ihre Eltern wurden getötet und ihre Schwester entführt. Sie ist die letzte Überlebende der Königsfamilie der Ruin. Sie verfolgt einen teuflischen und gerissenen Plan. Sie schleust sich selbst in der Königshaus ein, dass ihre Familie ermordet hat. Sie will das Königshaus von innen heraus infiltrieren und niemanden am Leben lassen. Doch ihr Plan gerät außer Kontrolle, als sie bemerkt, dass der Prinz überhaupt nicht so ist wie sein Vater...
Ich fand den Schreibstil großartig und habe ganz schnell in die Geschichte gefunden. Em war mir sofort sympathisch. Ich musste wahnsinnig oft lachen, weil sie am Anfang ständig und immer darüber nachdenkt wie sie alle in einem Raum befindlichen Menschen umbringt. Man bemerkt da natürlich, wie schlecht es ihr geht, dass sie von Rache zerfressen ist. Aber ich fand die Situationen manchmal so witzig. 
Casimir ist kein Prinz im Üblichen Sinne. Er ist gut erzogen und erfüllt seine Pflichten, aber er hasst die Menschen nicht einfach, weil es ihm aufgetragen wurde. Er hinterfragt die Dinge und als Em auf ihn trifft, wird ihm klar, dass er etwas verändern möchte. Em macht im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durch. Sie ist erst so voller Hass und Rache, aber dann gewinnt der gesunde Menschenverstand an Macht und sie beginnt über ihre Pläne nachzudenken. Natürlich findet die Liebe in dieser Geschichte auch einen Platz. Aber wie und wo, das müsst Ihr schon selbst herausfinden. 
Die Autorin hat die Ruin und ihre Kräfte toll in die Geschichte eingebaut und die Wendungen waren spannend und überraschend. Ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Die Mischung war für meinen Geschmack einfach perfekt. Am Ende wollte ich einfach nur noch den zweiten Teil in die Hände bekommen. Auf den müssen wir zum Glück auch nur bis zum Frühjahr 2018 warten. Für meinen Geschmack noch immer zu lange. 



Das Setting und die Hintergründe konnten mich überzeugen. Ich habe mit Em mitgelitten und empfand auch die Liebesgeschichte in der richtigen Dosis verabreicht. Ich brauche unbedingt den zweiten Teil.

  (11)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

83 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

liebe, baby, texas, lex martin, tätowierer

Irresistible - Ein Baby kommt selten allein

Lex Martin
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736305663
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

sternenscherben, teresa kuba, dystopie, drachenmondverlag, fantasy

Sternenscherben

Teresa Kuba
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959911542
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Cover ist umwerfend und für mich auch absolut ein Grund, dass Buch zu lesen. Ich habe bereits Turion von Teresa Kuba sehr gemocht. Daher war ich auf dieses Werk wirklich gespannt. 
Nora lebt in einer Welt, in der man perfekt sein muss. Ihr ganzes Leben lang hat sie gelernt nicht von der Norm abzuweichen. Eine Gedächnislöschung hilft allen dabei, dass sie gleich sind. Ihre Ausbildung zur Elite ist streng und hart. Nora ist eine gute Schülerin und glaubt an das System. Doch sie hat immer wieder Träume, doch Träume sollte sie nicht haben. Sie behält diese für sich, denn sie darf ihre Ausbildung nicht gefährden. Doch ist das System wirklich so perfekt? 
Nora ist eine sympathische Protagonistin. Sie glaubt zu Beginn fest an das System. Wie bei einer Dystopie üblich, beginnt dieser Glaube irgendwann zu bröckeln und Nora muss sich entscheiden, wohin sie gehört. Darian ist geheimnisvoll und fremd. Er hält sich nicht an die Regeln und hat Geheimnisse. Am Ende klärt sich das auf und ich war schockiert. Mit dem Ende habe ich nicht gerechnet. Das hat mir gut gefallen. 
Die Autorin nutzt die typischen Pfeiler einer Dystopie und setzt sie spannend und mit einem guten Stil um. Leider muss ich sagen gab es für mich einige Ungereimtheiten. Die betreffen vorwiegend das Experiment. Mehr sage ich mal nicht. Vielleicht bin ich zu genau, aber gerade so Kleinigkeiten stören mich sehr beim Lesen. Aber ich bin sicher, dass es die meisten Leser nicht stören wird. 
Alles in Allem mochte ich den Stil und die Charaktere wieder sehr. Die romantischen Szenen sind in der richtigen Dosis verteilt. Wer Dystopien mag ist hier auf jeden Fall richtig. 




Die Autorin hat einen wunderbaren Stil, die Charaktere waren mutig. Das Ende war eine Überraschung. 

  (7)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

steinzeit, 3 sterne

Ivory and Bone

Julie Eshbaugh , Rainer Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737353441
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe dieses Buch relativ schnell im Auge gehabt und war der großen Hoffnung, dass dieses Buch absolut meinen Geschmack treffen würde.
Kol lebt bei seiner Familie. Sie sind Jäger und leider gibt es in letzter Zeit nicht immer eine gute Jagd. Noch ein großes Problem des Stammes ist eindeutig, dass sie keine Frauen haben, die den Fortbestand des Stammes sichern. Daher bleibt nicht viel anderes übrigt, als in einen anderen Stamm zu heiraten. Das ist leider gar nicht so leicht, denn als es endlich zwei junge Frauen aus einem anderen Stamm schaffen sich ihnen zu nähern, treffen sie alle auf die harte Vergangenheit und eine Gegenwart, mit der auch niemand gerechnet hätte. Ob Kol dennoch das Herz von Mya gewinnen kann? 
Die Geschichte spielt in der Steinzeit, leicht zu erkennen an der Berufsbezeichnung Mammutjäger. Ich mochte den Stil der Autorin wahnsinnig. Im Grunde erzählt Kol die Geschichte Mya, aus seiner Sicht, mit der ersten Begegnung. Mir hat das gut gefallen. Es ist gewöhnungsbedürftig ja, aber ich fand das sehr romantisch. Leider muss ich sagen, war es auch das vor allem. Romantisch hier und da, oder auch süß, aber ansonsten war es wirklich die meiste Zeit lahm. Prima zu lesen, nette Charaktere und Ideen, aber unheimlich lahm umgesetzt. Was soooo schade ist, denn die Autorin hat wirklich Talent. 
Kol ist kein übler Kerl. Er ist für einen Mann sogar recht klug und ihm ist es wichtig, dass Mya ihn wirklich mag. Er versucht Fehler und Missgeschicke zu korrigieren und bemüht sich um ein besseres Verhalten. Mya ist eindeutig die Dickköpfige der Beiden. Aber auch sie ist eigentlich ein sanfter Charakter, würde für ihre Familie aber auch töten. 
Alles in Allem nett zu lesen, aber es fehlte an Spannung, das kann ich leider nicht leugnen. Das Cover hat mir prima gefallen, passt auch sehr gut zum Inhalt. Habt ihr die junge Frau (oder Mann?) im Hintergrund entdeckt? Da muss man schon genau hinsehen. 


Ich hätte mir deutlich mehr Spannung gewünscht. Der Stil der Autorin ist etwas besonderes und hat mich sehr angesprochen. Schade, dass die Geschichte mich nicht mehr mitreißen konnte. 

  (8)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

4 sterne, naiv und unerfahren, hacker, erste liebe mit happy end, geheimbund

Soul Hunters - Mit der Liebe kommt der Tod

Gerd Ruebenstrunk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.09.2017
ISBN 9783522505499
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover hat mich gleich auf den ersten Blick angesprochen. Der Klappentext versprach ein spannendes Abenteuer. Ob ich damit richtig lag? 
Hannah ist Hackerin und entwickelt oft Programme für ihre Auftraggeber. Dieser aktuelle Auftrag bringt sie allerdings in Schwierigkeiten, und sie hätte niemals damit gerechnet, denn ausnahmsweise hatte dieser Auftrag nichts illegales. Hannah versteckt ihren Stick bei Jona. Jona kennt Hannah nicht und hat keine Ahnung, was er mit dem Stick soll. Doch Hannah lässt ihn einfach nicht los und er beginnt Nachforschungen anzustellen. Ein Fehler, denn nun steckt er auch mittendrin in den Gefahren...
Der Autor erzählt die Geschichte im Präsens, für mich eine Erzähl-Zeit, an die ich mich erst gewöhnen musste. Aber nach einigen Seiten war ich gut angekommen in der Geschichte. Die Kapitel sind nach Tagen aufgeteilt. Ich empfand das als eine gute Lösung, so hatte die Geschichte eine gute Struktur. Der Spannungspegel steigt relativ schnell und als Leser ist man schnell gefangen im Strudel der Geschehnisse. Örtlich spielt die Geschichte übrigens in Brügge/Belgien. Der Autor hat die Örtlichkeiten wunderbar eingebaut und so bekommt die Geschichte Flair. 
Hannah ist mutig, aber ebenso ängstlich. Sie führt schon lange kein normales Leben und vertrauen tut sie nur sich selbst. Das ändert sich, als sie auf Jona trifft. Die beiden entwickeln schnell eine Vertrautheit. Jona ist klug und ein Mensch, auf den man sich verlassen kann. Aber er hat sich bisher wenig durchsetzen müssen in seinem Leben. Doch, wenn es um Hannah geht, gibt es für ihn keine zwei Meinungen. 
Die Liebesgeschichte hat einen guten Platz gefunden. Die Wendungen und vor allem die Verwebungen rund um Aphrodite fand ich gelungen und gut umgesetzt. Mich konnte diese Geschichte gut unterhalten. Das Buch ist in sich abgeschlossen, es wäre aber definitiv noch Luft für eine Fortsetzung. 



Eine spannende Jagd nach der Wahrheit und der Seelenverwandtschaft. 

  (4)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

zwillinge, humorvoll, las vegas, heirat, liebe

Vorübergehend verschossen

Anke Maiberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175611
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich lliiiieeeeebbbeeeeeeee Erdmännchen! Also ja, das war für mich Liebe auf den ersten Blick. Die Klappe klang auch gut, von daher wollte ich es unbedingt lesen!
Nelli und Tim haben vor zu heiraten. Sie sind schon ewig zusammen und alles scheint nahezu perfekt zu laufen. Sie sind ein eingespieltes Team, Konflikte gibt es so gut wie keine in Ihrer Beziehung.Aber was wären die besten Hochzeitsvorbereitungen ohne einen gelungenen Jungesellen-Abschied? (Ich muss sagen ab hier fühlte ich mich dann kurz ein wenig im Film Hangover gefangen hihi)Tim hat also nichts besseres zu tun, als es noch einmal so richtig krachen zu lassen, aber natürlich nicht ohne Folgen.
Als klar wird, dass er zu seiner eigenen Hochzeit nicht da sein wird, bittet Tim seinen Bruder Felix seinen Platz einzunehmen. Nelli kennt Felix noch nicht und auch die Eltern der Beiden Zwillinge können ihre Kinder scheinbar nicht auseinander halten.Hier und da finde ich das ganze etwas zu extrem muss ich gestehen. Ich glaube nicht, dass man seinen eigenen Mann nicht erkennt. Vielleicht nicht gleich am Altar, aber später dann schon. Die Idee war schon ziemlich witzig und ich musste hier und da wirklich schmunzeln. Perfekt ins Buch passt die Oma der Zwillinge. Sie ist einen gewitzte alte Frau, der man so manches zwar nicht mehr zutraut, aber sie hat es trotzdem Faustdick hinter den Ohren!
Der Schreibstil und die relativ kurzen Kapitel lassen sich super lesen und die Seiten fliegen nur so davon. Eine sehr schöne Grundidee, die hier und da dann doch etwas zu unglaubwürdig wird. Gleichzeitig ein sehr schöner Roman für Zwischendurch. Die Liebesgeschichte kommt natürlich auch nicht zu kurz. Und wer zum Schluss mit wem und ob Nelli doch noch etwas merkt bzw. ob es Tim doch jemals zu seiner Braut schafft. Das müsst ihr schon selbst lesen.
Ich weiß bis heute nicht was das Erdmännchen mit der Geschichte zu tun hat, aber bei mir hat es gezogen und das ist vielleicht auch eine Berechtigung, um auf dem Cover zu sein. ;) Passend für die Geschichte sieht allerdings anders aus!




Ein witziger Roman über Liebe und seine Irrwege.

  (8)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

375 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

coldworth city, mona kasten, fantasy, mutanten, roman

Coldworth City

Mona Kasten
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426520413
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich muss ja gestehen, dass dies mein erstes Buch der jungen Autorin ist. Bisher hat mich einfach keines so angesprochen. Aber ein Buch, für Fans von X-Men wie gemacht. Wie könnte ich da Nein sagen?! Also nichts wie rein ins Vergnügen....
Raven lebt in Coldworth City. Einer Stadt, in der es nicht wirklich viel Gutes gibt. Sie hat einen Job als Kellnerin in einer furchtbaren Kneipe und versucht so ihren Bruder und sich selbst über die Runden zu bringen. Doch Raven hat Fähigkeiten, die sie geheim hält. Doch sie will etwas gutes tun und jagt nachts in der Dunkelheit die übelsten aller Verbrecher. Aber sie hat einen Moment vergessen, dass auch sie eine Gejagte ist...
Das ist eines der Bücher, von denen man gar nicht so viel erwartet und dann plättet es einen völlig. Diese Geschichte steigert sich so wahnsinnig und dann am Ende war ich traurig, dass es vorbei ist. Der Stil der Autorin ist toll. Die Ideen sind hier und da vielleicht nicht absolut neu, aber durch die Charaktere ist die Umsetzung sehr gelungen. 
Raven ist ein Mensch, mit dem ich mich sehr gut identifizieren konnte. Ihre Ansichten, die Liebe zu ihrem Bruder, und das Bedürfnis etwas besseres aus seinem Leben zu machen. Das macht Raven vorwiegend aus. Und ihr Mundwerk, mit dem sollte man sich nicht anlegen.Wade ist außen hart und innen ein weicher Kern. Das ist absolut ein Typ nach meinem Geschmack. Er packt mit an, aber er kann auch mal seine sanfte Seite zeigen. Obwohl er das natürlich überhaupt nicht möchte und keine Ahnung hat wie das geht. Also mich konnte er um den Finger wickeln. 
Ich empfand die Geschichte als rundum perfekt. Sie hat mich gut unterhalten und ich kann gar nichts finden an dem ich meckern könnte. Außer vielleicht, dass ich unbedingt mehr haben möchte. Kann das nicht mal eine Reihe werden ;) 



Ich war überrascht und begeistert nach dem Lesen. Bitte unbedingt mehr davon!

  (6)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

232 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

märchen, jugendbuch, mara lang, fantasy, magie

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Mara Lang , Alexander Kopainski
Fester Einband
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 15.09.2017
ISBN 9783764170684
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich mochte bereits Girl in Black von der Autorin sehr und war auf das neue Buch daher wirklich gespannt. Das Cover ist sehr schön geworden und passt für mich teilweise auch zum Inhalt. Warum nur teilweise, das erfahrt ihr natürlich, wenn ihr weiter lest. 
Natalie lebt in einer Welt, in der Märchen real sind. Doch nicht alles ist so schön, wie man es sich vorstellt. Die Magischen müssen sich an strenge Regeln halten. Natalies Familie gehört zu den Magischen, die keine Erlaubnis zum Magie ausüben haben. Ihre Familie lebt in einem schönen Haus, Natalie geht auf eine tolle Schule und ist frisch verliebt. Und das auch noch in einen waschechten Prinzen, Kilian. Alles könnte so schön sein, doch das Leben ist nun einmal kein Märchen und ganz schnell ändert sich Natalies Leben. 
Ich muss wirklich sagen, dass ich sofort von der Grundidee begeistert war. Märchen faszinieren mich einfach. Das tolle an dieser Geschichte war die Mischung. Eine Prise Märchen, gemixt mit Technik auf höchstem Niveau und eine ordentliche Dosis Krimi und Thriller. So würde ich es beschreiben. Die Magischen nehmen eine riesige Rolle ein, aber für mich standen vor allem die Verfolgungsjagden und die gefährlichen Kämpfe im Vordergrund. 
Natalie war als Protagonistin gut gewählt. Sie liebt ihre Familie, vor allem ihren Bruder. Sie muss erst noch lernen mit ihren Fähigkeiten umzugehen, das fällt ihr oft schwer. Was ich nicht so mochte war vor allem ihre impulsive Art. Sie denkt wenig über die Konsequenzen nach, die eine Entscheidung manchmal hat. Das war etwas anstrengend. Kilian ist ein Prinz, aber als Agent des OMB fühlt er sich wohl. Er liebt seine Arbeit, sein Dasein als Prinz konnte er sich ja nicht aussuchen. Seine Familie macht es ihm nicht wirklich leicht, aber Kilian ist klug und einfach liebenswert. Er ist das perfekte Gegenstück zu Natalie. 
Die Autorin hält den Spannungspegel wirklich sehr hoch. Als Leser kommt man wirklich fast außer Atem. Es wird aus verschiedenen Sichten erzählt, leider ist das nicht deutlich gekennzeichnet, das hätte ich mir wirklich beim Perspektivwechsel gewünscht, vor allem, weil die Wechsel oft mitten im Kapitel vorkommen. 
Als letztes möchte ich sagen. Der Großteil der Geschichte ist sehr düster. Es gibt viel Gewalt und Folter und ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, einige Charaktere verletzen sich sehr, unter anderem verlieren sie Finger. Ich finde das für mich völlig okay, aber ich würde das meiner vierzehn Jährigen Tochter nicht bedenkenlos in die Hand drücken. Und das ist auch der Grund, warum ich das Cover nur teilweise mag, weil es eben diesen düsteren Teil völlig  ausschließt. Es erweckt eher den Eindruck einer süßen Geschichte, das ist sicher nicht der Fall. 
Das soll keine Kritik sein, für meinen Geschmack war die Umsetzung wirklich packend, aber das hätte einfach offensichtlicher gestaltet sein müssen.  



Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich der Meinung bin, dass es etwas weniger Gewalt durchaus auch getan hätte. Alles in Allem sehr düster, auch, wenn der Spannungspegel wirklich atemraubend war. 

  (6)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

die braut des blauen raben, winterlich, raben, mariellaheyd, düster

Die Braut des blauen Raben

Mariella Heyd
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 04.10.2017
ISBN 9783946955030
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover ist eine Augenweide und der Klappentext hat mich enorm angesprochen. Liegt sicher auch daran, dass ich bei Geschichten mit Raben grundsätzlich neugierig bin. 
Lobna fiebert der Brautzeremonie ihres Dorfes nicht gerade entgegen, dennoch hätte sie auch niemals mit ihrem Ergebnis gerechnet. Sie wird von den Dorfbewohnern in den dunklen Wald gejagt, denn die Raben sind zurück, und die Dorfbewohner sind verzweifelt, sie sind sich sicher, wenn Lobna geht, ziehen die Raben wieder davon...
Mit den ersten Zeilen der Autorin merkt man ganz schnell, dass man sich in einem Märchen befindet, so habe ich es direkt empfunden. Die Autorin hat einen schönen Stil, der sich sehr angenehm liest. Sie hat eine besondere Atmosphäre geschaffen und auch vom Setting wirklich etwas außergewöhnliches geschaffen. 
Lobna ist, wie ich finde, die gute Seele des Dorfes Czarny Kruku. Sie ist fleißig, zuverlässig und immer bemüht das Richtige zu tun. Sie ist klug und geht ohne Vorurteile durch die Welt. Sie macht immer das Beste aus ihrer Situation. Auch die anderen Charaktere sind großartig geworden. Einige geheimnisvoll, andere gefährlich, manche einfach liebenswert. 
Die Geschichte ist etwas besonderes und ich war sehr oft fasziniert von den Ideen der Autorin und auch der Umsetzung. Bei solchen Geschichten fragt man sich wirklich immer wieder, was Realität und was Fantasie ist. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen, mich konnte die Geschichte in eine Welt voller Geheimnisse entführen. Natürlich findet auch die Liebe auch ihren Platz, aber das müsst Ihr schon selbst herausfinden. 






Die Autorin hat eine Geschichte mit einer besonderen Atmosphäre, vielen Geheimnissen und einer starken Protagonistin geschaffen, die mich absolut überzeugen konnte. 

  (7)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

288 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

snow, danielle paige, fantasy, schnee, magie

Snow

Danielle Paige , Anne Brauner , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.09.2017
ISBN 9783522202374
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover hat mich auf Anhieb angesprochen und ich kann sagen, wenn man es live sieht ist es noch deutlich schöner, als nur auf der Wunschliste. 
Snow ist ihr ganzes Leben schon in einer psychatrischen Klinik. Sie lebt ihren Alltag und hat schnell herausgefunden, was sie tun muss, damit ihr Leben dort nicht völlig von Pillen bestimmt wird. Das Einzige, an dem sie wirklich jeden Tag knabbert ist ihre Liebe zu Bale, einem anderen Patienten. Die beiden werden strickt getrennt und Snow hat sich fest vorgenommen, sich in sein Zimmer zu schleichen und ihn endlich wieder zu sehen. Doch dann passieren völlig verrückte Dinge und plötzlich ist Bale verschwunden...
Ich muss sagen, ich war über den Beginn der Geschichte in einer Klinik etwas irritiert. Das passte für mich nicht so richtig rein, aber ich dachte mir, da kommt ja sicher noch mehr. Und ja, da kam noch mehr. Nur leider nichts, dass mich so richtig mitreißen konnte. Die Grundidee fand ich toll, und auch die Ideen der vielen Wesen waren wirklich gut und neu. Doch Snow als Protagonistin, das ging so gar nicht. 
Sie ist total egoistisch, außer auf Bale bezogen. Den versucht sie zumindest zu retten. Die Betonung liegt auf dem "Versuch". Denn sie schlittert förmlich in neue und gefährliche Situationen und im Grunde vor allem in andere Jungs. Jagger und Kai begegnen ihr in Algid. Hier und da kommt sie den beiden näher, und das trotz der großen Liebe für Bale. Das war für mich einfach nicht überzeugend, leider. 
Mir persönlich waren gerade die Szenen, in denen von Gefühlen die Rede war einfach zu platt. Die Geschichte hatte spannende Höhepunkte, aber mir war es zwischendurch einfach zu lang. Zu viele Erklärungen, die Snow natürlich dringend brauchte, aber für mich hätten es ein paar weniger sein dürfen. 


Alles in Allem fand ich das Cover wirklich großartig, aber die Geschichte und vor allem Snow als Protagonistin hat es mir schwer gemacht. 



  (8)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

hund, liebe, liebesroman, hundeglück, corgi

Und dann kam Mr. Willow

Anna Saalbach
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956496837
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieses Cover hatte es mir irgendwie sofort angetan. Der kleine Hund mit den niedlichen Ohren. Dazu eine für mich recht vielversprechende Klappe. Also war das Buch recht schnell meins.
An sich ist die Grundidee wirklich nicht so übel. Aber die Umsetzung ist leider an extrem vielen Stellen sehr unrealistisch und nicht wirklich nachvollziehbar. Was ich sehr sehr schade finde. Der Schreibstil ist ganz in Ordnung. Ich hab nicht all zu lange für das Buch gebraucht. Aber leider fehlte es mir an vielen Stellen an Tiefe und richtigen Emotionen. 
Man findet im Ausland einen Hund im Park und nimmt ihn einfach mit? Man ist in Deutschland nicht einmal beim Arzt um ihn durchchecken zu lassen? Alles sehr unüberlegt in meinen Augen. Wenn er kein Herrchen etc. hatte dann ist dieser Hund ja mit Sicherheit auch nicht sehr gepflegt und vielleicht auch extrem dreckig? Er wurde ja nicht mal gewaschen. ;)Komische Sache muss ich zugeben. 
Die Hauptprotagonistin Mirka war so lalla. Auf der einen Seite weiß sie genau was sie will, auf der anderen Seite begnügt sie sich immer noch mit einem Teil davon. Auch hier fehlt mir die Tiefe und die Emotionen, die ich bei so einer Art von Buch einfach als Leser haben möchte.
Für mich war Rieke der absolute Tiefpunkt. Diese Protagonstin soll Mirkas beste Freundin darstellen...ganz ehrlich für mich war sie vom ersten Satz an immer nur absolut nervig und fehl am Platz. Sie hätte man für mich aus dem Buch komplett streichen können. Scheinbar hat Mirka ja auch nur genau diese eine Freundin. Rieke stelle ich mir die ganze Zeit viel zu aktiv, laut und quietschig vor. Ich habe die Rieke Passagen nur noch überflogen. Sie spielte für mich in diesem Buch null eine Rolle. 
Und dann ihr Ex Ruben, der Kracher, gibt es denn wirklich Kerle die so handeln? Er kam auch absolut null rüber. So einen Mann braucht kein Mensch. Ich hoffe inständig, dass es solche Kerle nur in Büchern gibt. Rücksichtlos, nur auf sich fixiert, untreu und ein Schlappschwanz.
Ich finde es so schade, dass man sich oft mit Nebensächlichkeiten befasst und dafür an anderen Stellen einfach keine Zeit oder Ideen hat wie man Protagonisten und/oder Handlungen besser/anders darstellen könnte.
Und auch ihr neuer Mr. Right ist nicht besser. Hier fehlt es auch an Tiefe und eigentlich an allem. Hauptsache er sieht gut aus... .Er ist extrem arrogant und abweisend, und dann plötzlich die große Liebe von Anfang an? Sorry nein. ;)
Die letzten 50 Seiten ca. waren für mich die besten Seiten. Hier kam wenigstens etwas Gefühl rüber und auch die Geschichte wurde etwas besser.






Ich habe mir ein Herzensbuch erhofft und hatte diesmal leider kein großes Glück.

  (7)
Tags: 2 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

345 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

liebe, der goldene hof, richelle mead, adel, neue welt

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband
Erschienen bei ONE, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich muss gestehen, ich habe die Vampire Academy Bücher der Autorin nie gelesen. Ich habe nur angefangen und bin nie so richtig rein gekommen. Vielleicht ein Fehler? 
Elizabeth ist eine Adelige. Ihre Eltern sind verstorben und um ihr Vermögen zu retten und zu erhalten muss sie in eine angesehene Familie einheiraten. Doch der ausersehene Bräutigam ist leider überhaupt nicht nach ihrem Geschmack. Durch einen Zufall sieht Elizabeth einen Fluchtweg, es ist gefährlich und strafbar, denn sie nimmt die Identität einer anderen Frau an um am "goldenen Hof" darum zu kämpfen, einen Mann zu heiraten, der mehr nach ihrem Geschmack ist. Ob das klappen kann?
Elizabeth ist mir sympathisch gewesen. Die Abneigung gegen den ausersehenen Bräutigam kann ich absolut nachvollziehen, sie lernt recht schnell dazu und lässt sogar ihre "adelige" Fassade fallen. Sie findet Freundinnen in Tamsin und Mira. Die drei unterstützen sich gegenseitig auf ihrem langen Weg in ein neues Leben. Doch Elizabeth hat es schwer, ihre Identität zu verheimlichen. 
Die Grundidee hat mir gut gefallen, allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass es doch ein so historisches Setting ist. Die Atmosphäre hat mir jedoch gut gefallen, also habe ich mich darauf eingelassen. Ich habe bis zum Ende durchgehalten, aber ich muss sagen, dass es mir stellenweise einfach viel zu lang war. Es passierte für meinen Geschmack einfach zu wenig. Die Wendungen fand ich gut, aber es war mir einfach zu seicht. 
Das Cover ist hübsch, aber ich finde das englische Original deutlich passender zum Inhalt. 
Dieser Band ist in sich abgeschlossen. Die Geschichte von Elizabeth ist erzählt. Da es sich um eine Reihe handelt, ist schnell klar, dass wir uns mit einer anderen Protagonistin befassen werden. Aber vielleicht treffen wir ja dort auf alte Bekannte.  




Alles in Allem ein interessanter Auftakt. Mir war es leider aber deutlich zu historisch, daher hat das Buch nicht völlig meinen Geschmack getroffen. Aber für Fans von historischen Geschichten definitiv ein Highlight. 

  (6)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

mittelalter, spannen, deana zinßmeiste, licentia, dorf

Das Auge von Licentia

Deana Zinßmeister
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.09.2017
ISBN 9783401603506
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover ist der Wahnsinn und auch der Klappentext klang vielversprechend.
Jonata lebt in Licentia. In einem Dorf mitten im Wald. Das Einzige, vor dem sie sich fürchten muss sind die Wolfsbanner, am Rande von Licentia. Doch warum muss sie sich eigentlich fürchten? Jonata weiß nur wenig über die Geschichte von Licentia, doch als sie durch einen Zufall auf Tristan trifft, einen Wolfsbanner, beginnen die beiden alles zu hinterfragen...
Ich fand den Stil und die nicht so langen Kapitel wirklich angenehm. Auch das erzählen aus den verschiedenen Perspektiven war gelungen. Ich mochte die Grundidee, aber die Umsetzung war für mich nicht immer so gelungen. Die Grundidee erinnert ja ein wenig an die Trueman Show, auch in diesem Fall ist es so, dass Jonata nichts von der Wahrheit ahnt. Doch leider hält die "reale Welt" und ihre Probleme Einzug in Licentia, vor allem durch den Pfarrer. 
Ich mochte Jonata und Tristan. Auch die zarte Liebesgeschichte der beiden war wirklich süß. Leider muss ich sagen, war die Geschichte manchmal etwas "lahm". Und so richtig dürftig fand ich das Ende. Es ist abgeschlossen, da aber noch einige Fragen offen sind, könnte es eine Fortsetzung geben. Was mich vor allem gestört hat, waren die vielen Lügen, die auch zum Ende hin einfach nicht weniger werden. Ich kann die Beweggründe jedes einzelnen verstehen, aber das hat mir dennoch einfach nicht zugesagt. Keine Konsequenzen, kein Fünkchen Wahrheit, nur noch mehr Lügen. 


Leider konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Ich mochte die Charaktere und die Grundidee, aber die Umsetzung war für mich nicht überzeugend. 

  (11)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

fantasy, jeaniene frost, broken destiny, liebe, romantasy

Dämonenrache

Jeaniene Frost , Ira Panic , Isa-Corinna Scholz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956495977
Genre: Fantasy

Rezension:

Dämonenrache ist der zweite Teil der Broken Destiny Reihe und das Cover passt optisch perfekt zum ersten Band. Ob es wirklich zum Inhalt des Buches passt, mhm ich bin da nicht ganz überzeugt von. ;) Jeaniene Frost macht es auch in ihrer Fortsetzung spannend und setzt die Geschichte um Ivy, Adrian und Brutus nahtlos fort. 
Ich mochte Brutus schon im ersten Band, aber im zweiten Band habe ich ihn lieben gelernt. Er ist immer zur Stelle um dir den Ar... zu retten und gleichzeitig ist er eigentlich ein kleiner Schmusetiger, der sich vor der Sonne ängstigt. 
Ivy ist stärker geworden und legt im Laufe der Geschichte sogar noch einmal eine Schippe drauf. Sie ist nicht mehr so unbeholfen und ängstlich wie im ersten Teil. Sie weiß, wer sie ist und was zu tun ist. Auch wenn die ein oder andere Hürde es ganz schön in sich hat. Nicht immer gibt es nur schwarz oder weiß.
Adrian ist natürlich auch wieder mit von der Partie, er ist am Ende des ersten Bandes ja einfach abgehauen und hat Ivy alleine gelassen. Aber immerhin hat er ihr Brutus als Leibwächter gelassen. Aber welche Rolle spielt Adrian und wird er zu Ivy zurückkehren?
Natürlich müssen wir auf Spannung und Action nicht lange Warten. Es geht gleich auf den ersten Seiten wieder rund und es rollen sprichwörtlich ein paar Köpfe. ;)
Die Liebesgeschichte zwischen Adrian und Ivy ist kompliziert und gleichzeitig auch nicht. Beide wissen, was sie fühlen aber Ivy vertraut Adrian immer noch nicht. 
Ein guter zweiter Band der mir hier und da ein paar Längen hatte. Band eins hat mir persönlich etwas besser gefallen. Auch wenn im zweiten Band der Spannungspegel meistens recht hoch war, muss ich sagen, konnte er für mich trotzdem nicht ganz mit dem ersten Band mithalten.
Die Schreibweise ist sehr angenehm und flüssig. Ich hatte gerade was Brutus betrifft wirklich einige Kopfkino Momente. ;)Ich finde auch den Tarnzauber super dargestellt und eine klasse Idee. Aber genug davon, ihr sollt das Buch ja schließlich selbst lesen.
Da das Ende von Band 2 für mich doch etwas überraschend kam und das Ende natürlich wieder richtig fies ist, bin ich gespannt wie es im dritten Teil weiter geht.






Ein guter zweiter Band, mit vielen Emotionen, Action und Brutus ;)

  (7)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

musik, dystopie, fantatsy, roman, anna smaill

Der Klang der Erinnerung

Anna Smaill , Katharina Hinderer
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783038800064
Genre: Romane

Rezension:

Das wird wieder so eine Rezension, die mir wirklich schwer fällt. Einerseits meckern wir immer, dass es zu wenig neue Ideen gibt, andererseits ist diese Idee so neu und auch umfangreich, dass sie bei mir leider so gar nicht angekommen ist. 
Das Cover fand ich ansprechend und im Hinblick auf die Thematik in London, fand ich es auch sehr passend. 
Simon ist auf dem Weg nach London, bei sich nur einen Beutel gefüllt mit seinen wichtigsten Erinnerungen. Warum er nach London soll, das weiß er nicht so genau, seine Mutter hat ihn geschickt, dass ist alles, dessen er sich sicher ist. Er soll einer bestimmten Melodie folgen, das tut er auch. Doch als diese Melodie ihm nicht hilft, ist er auf sich allein gestellt. Nicht sehr lange, denn er findet eine Gruppe von Gleichaltrigen, denen er sich anschließt. 
Der Stil der Autorin war sowohl schön zu lesen, fast poetisch, aber auch anstrengend. Es gab so viele Begriffe aus der Musik, die ich mir nicht erklären konnte und sogar nachschlagen musste. Die Idee ist toll, aber die Umsetzung ist für Leser ohne Hintergrundwissen am Ende kaum zu verstehen. 
Die Charaktere waren sehr grau. Durch ihre fehlenden Erinnerungen, hatten sie nur ein Ziel, Überleben und das bisschen festhalten, was sie hatten. Aber ich konnte mich nur schwer in die Situation einfühlen. 
Sehr schade wie ich finde. Für mich war es einfach zu speziell. 




Zu viele musikalische Fachbegriffe erschweren es dem Leser stark dem Geschehen zu folgen. Die Idee ist mal was ganz neues, aber die Umsetzung ist einfach zu komplex. 


  (13)
Tags: 3 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

4 sterne, historischer roman, band 1

Von den Grenzen der Erde

Rebekka Mand
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.11.2015
ISBN 9783739208589
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich muss ja zugeben, dass sich Historische Romane nur selten in mein Regal begeben. Ich habe schon das eine oder andere gelesen, aber ich muss wirklich Lust auf die Geschichte haben und das passiert mir einfach selten anscheinend. So ging es mir auch bei "Von den Grenzen der Erde". Ich hatte einfach so richtig Lust auf ein Buch mit Wikingern. 
Lynn ist die Tochter eines Ri, also eines Königs. Sie liebt ihn sehr und als ihr Zuhause plötzlich von Nordmännern überfallen wird und sie ihr weiteres Leben in Gefangenschaft als Sklavin verbringen soll, sieht sie zuerst keinen weiteren Sinn in ihrem Leben. Doch sie kämpft um ihr Leben und recht schnell bemerkt sie, dass sie eine Gabe hat, sie kann mit den Toten sprechen. Sie hat Angst, aber sie fasst einen Plan, doch dafür benötigt sie Hilfe. Eirik wird von seiner Familie verstoßen. Das alles nur wegen einem Weib, und dieses verflucht ihn dann auch noch. Er muss also einen neuen Plan für sein Leben fassen, doch das wird alles andere als leicht. 
Der Schreibstil ist wirklich einnehmend und alles andere als verstaubt. Man wird sofort gefangen genommen und vor allem die Atmosphäre ist etwas besonderes. Ich mochte die verschiedenen Charaktere, die Hintergrundinformationen haben mich überrascht und beeindruckt. Für Wikinger-Fans auf jeden Fall ein Muss!Mit seinen 640 Seiten ist das Buch alles andere als "kurzweilig", das sollte einem schon klar sein. Aber Langeweile kommt definitiv nicht auf. Die Autorin hat einige spannende Wendungen eingebaut. 

Auch, wenn ich wenig historische Romane lese, muss ich sagen, mochte ich die Mischung der Autorin. Mit dem mystischen, geheimnisvollen und den vielen Sagen und Legenden. Mir sind die Wikinger sehr ans Herz gewachsen und ich kann diese Trilogie uneingeschränkt empfehlen. 



Für Fans von Wikingern und historischen Romanen auf jeden Fall ein Muss. Aufgrund des Schreibstils auf jeden Fall auch etwas für Neueinsteiger in das Genre. Die Wikinger kommen, und sie bringen Abenteuer mit!

  (13)
Tags: 4 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

schurken, helden, kinderbuch, freundschaft, schule

Evil Hero

Sandra Grauer , Jann Kerntke
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 21.08.2017
ISBN 9783522505482
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Cover fand ich sofort ansprechend, und da ich Superhelden wirklich überaus cool finde, musste ich dieses Buch haben. 
John hat eigentlich alles gut geplant, er wollte auf die Scola, die Schule der Superhelden und beweisen, dass sein Vater, der berühmte Superheld Eagleman von einem Schurken umgebracht wurde. Doch aus unerfindlichen Gründen wurde John an der Scola nicht angenommen. Er will seine Pläne aber nicht aufgeben und meldet sich kurzerhand an der Evil Äcädemy an. Schließlich sollte man auf der Schule der Schurken auch Nachforschungen anstellen können, Neben der Tatsache, dass seine Tarnung nicht auffliegen darf, bekommt er auch noch Probleme mit den Schurken. Doch nicht alle Schurken sind so schlecht, wie er bisher dachte....
Endlich mal wieder ein Buch, dass mich vollends überzeugen konnte. Die Autorin nutzt einige Klischees für ihre Geschichte, aber die werden so richtig schön auf die Schippe genommen. Gut gefallen haben mir die vielen Unterrichtsfächer und die Tatsache, dass auch Schurken sich an "Benimmregeln" halten müssen. 
John ist ein kluger Kerl, aber auch für ihn gibt es in dieser Geschichte noch viel zu lernen. Er muss seinen Platz finden, Held oder Schurke ist definitiv eine wichtige Frage. Doch er muss das zum Glück nicht allein herausfinden, denn Max und Serena stehen ihm bei. Aber was passiert, wenn sie erfahren, dass er der Sohn eines Superhelden ist. 
Mir hat die Grundidee und vor allem die Umsetzung sehr gut gefallen. Das Design auch in dem Buch ist toll geworden. Das Ende ist offen, das lässt definitiv auf einen weiteren Teil hoffen, was ich mir auch wünschen würde!


Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack. Wohin willst du gehören? Schurke oder Superheld? Finde es ganz schnell heraus!


  (5)
Tags: 5 sterne   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, alwyn hamilton, emanzipation, 4 sterne, wüste

AMANI - Rebellin des Sandes

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570311936
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mensch Leutz, wieder so ein Buch, dass ich viel zu wenig auf dem Schirm hatte. Aber da das Taschenbuch am 11.09.2017 erscheint, passt meine Rezension ja prima. Das Cover ist super, mit dem kleinen Wirbelsturm aus Sand, der glitzert übrigens. Passt prima zum Inhalt und auch Amani vorne drauf kann ich mir gut vorstellen. 
Amani lebt in einer kleinen Provinz mitten in der Wüste. Dustwalk lebt von der Waffenfertigung, ansonsten gibt es dort nichts, dass für Amani erstrebenswert ist. Sie lebt bei ihrem Onkel und sie hat sich geschworen, dass sie flieht, bevor dieser sie verheiraten kann. Entschlossen ihren Plan umzusetzen begibt sie sich heimlich zu einem Schießwettbewerb. Sie will dort gewinnen und mit dem Geld ihre Flucht ermöglichen. Sie ist die beste Schützin in der Gegend, ihrem Plan sollte eigentlich nichts im Wege stehen. Wäre da nicht dieser mysteriöse Fremde. An diesem Abend muss Amani ihren Plan leider aufgeben, doch wie es das Schicksal so will, trifft sie erneut auf den Fremden. Und ihr ist schnell klar, er ist ihre Karte in die Freiheit...
Die Geschichte hat mich wirklich überrascht. Sie ist eine Mischung aus 1001 Nacht und einer wilden Cowboy Geschichte. Irgendwo mittendrin treffen wir auf Amani. Wenn man jetzt noch einen mysteriösen Fremden dazu legt und ein bißchen Magie, hat man die perfekte Unterhaltung geschaffen. So oder ein wenig anders kann man es beschreiben. Als Leser wird man durch eine fremde und geheimnisvolle und vor allem magische Welt geführt. Es wird gefährlich für unsere Amani und der Leser hat wirklich viel Freude diese Reise gemeinsam mit Amani zu begehen. 
Besonders mochte ich Amani und ihr großes und loses Mundwerk. Manchmal habe ich laut gelacht, das liebe ich an einer guten Geschichte, der Humor darf einfach nicht zu kurz kommen. Jin ist sehr geheimnisvoll, aber man schließt ihn schnell ins Herz. Er ist mutig und loyal. Die beiden sind ein tolles Team. 
Ich freue mich sehr, dass der zweite Band noch diesen Monat erscheint, denn das Ende lässt auf noch mehr Spannung hoffen. 



Die Mischung aus 1001 Nacht und wilder Cowboy Schießerei ist wirklich ein Erlebnis. Ich freue mich auf den zweiten Teil. 



  (5)
Tags: 4 sterne   (1)
 
751 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks