Buechersalat_des Bibliothek

901 Bücher, 644 Rezensionen

Zu Buechersalat_des Profil
Filtern nach
902 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"magie":w=4,"jugendbuch":w=3,"internat":w=3,"zug":w=3,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"kinderbuch":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"geheimnisse":w=1,"suche":w=1,"urban fantasy":w=1

Der Welten-Express 1

Anca Sturm , Bente Schlick
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551654113
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

24 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"scifi":w=1,"mystey":w=1

Das Erbe (Young Adult, Romantasy) (Mystery Girls-Reihe 1)

Lucy May
E-Buch Text: 275 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 05.10.2018
ISBN 9783960874577
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vampire, die bellen, beissen nicht

Christin Thomas
Flexibler Einband: 289 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 23.10.2018
ISBN 9783946955160
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Starlight Nights - Immer wieder du

Stacey Kade , Henriette Zeltner , Sylvia Bieker
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.09.2018
ISBN 9783736307858
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

99 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"liebe":w=2,"familie":w=2,"kampf":w=2,"dasherzderkämpferin":w=1,"das herz der kämpferin":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"krieg":w=1,"verlust":w=1,"glaube":w=1,"rezension":w=1,"blut":w=1,"geschwister":w=1,"gott":w=1

Das Herz der Kämpferin

Adrienne Young , Henriette Zeltner , Sylvia Bieker
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.10.2018
ISBN 9783959672481
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

96 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"jugendbuch":w=3,"fantasy":w=1,"mord":w=1,"spannend":w=1,"macht":w=1,"zukunft":w=1,"gefahr":w=1,"dystopie":w=1,"action":w=1,"welt":w=1,"technologie":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"sciencefiction":w=1,"virtual reality":w=1,"virtuelle realität":w=1

White Maze

June Perry
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Arena, 13.07.2018
ISBN 9783401603728
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

112 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"fantasy":w=3,"liebe":w=2,"vampire":w=2,"vampir":w=2,"geheimnis":w=1,"romantik":w=1,"high fantasy":w=1,"unterdrückung":w=1,"prinz":w=1,"rebellion":w=1,"bastei lübbe":w=1,"hof":w=1,"bastei lübbe verlag":w=1,"vorhersehbar":w=1,"die bestimmung":w=1

Queen of Blood

Jill Myles , Frauke Meier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783404209200
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

222 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"fae":w=5,"wicked":w=5,"fantasy":w=4,"jennifer l armentrout":w=4,"liebe":w=3,"orden":w=3,"new orleans":w=3,"anderwelt":w=3,"verrat":w=2,"urban fantasy":w=2,"tor":w=2,"magische wesen":w=2,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"erotik":w=1

Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Jennifer L. Armentrout , Michaela Link
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453319769
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich bin sicher, zu diesem Buch gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Ich habe lange überlegt, wie ich diese Rezension schreibe und vor allem, was ich rein schreibe. Als erstes möchte ich das Cover bemängeln. Und die englischen gleich mit. Ich finde die Cover vermitteln einen völlig falschen Eindruck. Sie vermitteln ein Jugendbuch, ebenso, wie der deutsche Klappentext. Er ist schwammig, und gerade bei diesem Buch sollte das nicht sein. ES IST KEIN JUGENDBUCH! Und ich glaube, dieses Buch bekommt so viele negative Bewertungen, weil die Leser mit Erwartungen an dieses Buch gehen, die dann absolut nicht erfüllt werden.

Ivy ist 21, sie studiert und ist Mitglied in einem geheimen Orden, der die Menschen vor dem Übernatürlichen beschützt. Sie verbringt ihre Nächte damit Fae zu jagen und zu erledigen. An einem normalen Tag geht plötzlich etwas schief und Ivy ist die Gejagte. Sie wird schwer verletzt von diesem Moment ist nichts mehr wie vorher. Denn ihre Gegner haben sich verändert, hinzu kommt noch dass Ren auftaucht. Und dieser löst Gefühle in Ivy aus, die sie nie erwartet hätte.

Der Stil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Wortgefechte waren immer wieder lustig, aber vor allem waren sie erotisch. Schon auf den ersten 20 Seiten dreht sich alles um Möpse und Orgasmen. Ich fand das gar nicht schlimm, aber ich hatte das einfach überhaupt nicht erwartet. Ich habe weiter gelesen und war von der Grundidee fasziniert. Die Autorin hat wieder tolle Wendungen eingebaut und vor allem die Charaktere bereiten einem großes Vergnügen. Tink unter Anderem ist absolut ein Grund dieses Buch zu lesen.

Ivy hat viel durch gemacht. Ihre Eltern wurden ermordet, auch ihre große Liebe ist gestorben. Sie lässt sich nicht unterkriegen, aber sie lässt auch niemanden mehr an sich heran. Ivy hat ein riesiges Mundwerk, aber auch Charakter. Definitiv ist sie eine Kick Ass Protagonistin.

Ren ist geheimnisvoll und sexy. Seine grünen Augen haben es Ivy sofort angetan. Aber er hat Geheimnisse, dennoch kommen die beiden sich ständig näher als gut für sie ist. Ich empfand Ren oft als Nimmersatt. Seine Sprüche sind wirklich sehr körperlich, wenn ihr versteht was ich meine. Ich mag das bei Männern nicht so, aber das ist ja Geschmackssache.

Ich muss ehrlich sagen, ich mochte die Geschichte und ich werde sicher auch den zweiten Teil lesen, aber ich finde auch, dass die Geschichte ohne die Erotik deutlich besser gewesen wäre. Ehrlich, Ivy befriedigt sich selbst, das will ich definitiv nicht lesen. Da bin ich sicher prüde, aber das trifft meinen Geschmack null. Ja manchmal knistert es angenehm, aber meistens empfand ich das als unnötig.

Wenn man gern erotische Bücher liest ist man bei diesem Buch definitiv richtig. Denn dann ist das Buch super zu lesen, es ist unterhaltsam und witzig. Wenn man aber lieber ein Jugendbuch lesen möchte, ohne Erotik, dann sollte man sich diese Reihe der Autorin sparen. Dann ist man vermutlich doch enttäuscht.

Fazit 

 

Meiner Meinung nach hätte man hier bereits die Cover deutlicher gestalten sollen, denn so wird der Eindruck vermittelt, dass es sich um ein romantisches Jugendbuch handelt, das ist nicht der Fall! Ich würde dieses Buch allen empfehlen die gerne YA lesen und es erotisch mögen. Mir hat das Buch gut gefallen, meine Kritik fällt leider vor allem auf das Marketing für dieses Buch. An dem Inhalt habe ich wenig auszusetzen.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Der Kuss des Wandlers

Lena Klassen
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 20.11.2017
ISBN 9783961730568
Genre: Fantasy

Rezension:

Zu meiner Schande muss ich sagen, dass dieses wirklich unheimlich schöne Buch bereits seit Anfang des Jahres in meinem Regal stand. Original verpackt versteht sich. Ich habe es dann endlich mal in die Hand genommen und ohne große Erwartungen begonnen zu lesen. Was soll ich sagen?! Diese Geschichte hat mich knallhart erwischt…

Klara hat keine Ahnung, dass sie einem uralten Volk angehört, den Wandlern. Durch Zufall kommt die Wahrheit ans Licht. Klara bekommt einen wichtigen Auftrag, sie soll an eine Schule des verfeindeten Wandler Clans in Prag um dort den neuen König aufzuspüren, bevor dieser sein Potenzial entfalten kann. Klara ist durcheinander, aber sie stellt sich ihrer Aufgabe, nichts ahnend, dass dies ihr ganzes Leben verändern wird.

Der Schreibstil der Autorin ist toll. Und wirklich sehr professionell. Die Autorin hat ja bereits viele Bücher veröffentlicht, sie bringt also Erfahrung mit. Die Wandler ist eine Neuauflage und hat ein wirklich schönes Cover bekommen beim Eisermann Verlag. Auch sonst ist das Buch wirklich schön geworden.

Die Grundidee klingt erst einmal nicht so neu, Gestaltwandler sind ja in der Fantasy nicht wirklich neu. Aber die Umsetzung mit den befeindeten Clans und die Fähigkeiten und vor allem die Charaktere sind absolut überzeugend. Diese Geschichte entwickelt sich durch die Wendungen so wahnsinnig schnell, ich habe wirklich Schnappatmung beim Lesen gehabt. Und ich muss gestehen, ich habe bis halb eins in der Nacht gelesen, weil ich das Buch nicht weglegen konnte.

Klara ist verantwortungsbewusst, aber sie sagt, vor allen ihren Eltern, nicht immer was sie wirklich denkt oder fühlt. Sie spielt gerne Geige, aber ihr ist klar, dass sie kein Supertalent ist. Doch ihren Eltern kann sie das nicht sagen. Mit den Geheimnissen um die Wandler kann sie recht gut umgehen, ihre Neugierde ist wirklich grenzenlos. Und diese Neugierde bringt sie wirklich in Schwierigkeiten. Und dann sind da auch noch die männlichen Wandler, auch hier ist Klara wirklich unheimlich neugierig. Die Liebe kommt übrigens absolut nicht zu kurz! Aber dazu verrate ich nicht noch mehr.

Ich mochte diese Geschichte so sehr, dass ich den zweiten Teil hoffentlich nicht so lange auf dem SuB liegen lasse. Das Ende ist ohne Cliffhanger, aber ich kann es dennoch kaum erwarten wieder in die Welt der Wandler abzutauchen.

 

Fazit 

Eine Geschichte die mich in jeder Hinsicht überraschen konnte und meinen Geschmack mehr als getroffen hat. Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Teil. Absolute Leseempfehlung!


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

239 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"freundschaft":w=4,"lügen":w=4,"tower":w=4,"#beautiful liars":w=4,"liebe":w=3,"spannung":w=2,"jugendbuch":w=2,"reihe":w=2,"angst":w=2,"geheimnisse":w=2,"hass":w=2,"zukunft":w=2,"dystopie":w=2,"band 2":w=2,"fortsetzung":w=2

Beautiful Liars - Gefährliche Sehnsucht

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.06.2018
ISBN 9783473401642
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der erste Teil dieser Trilogie hat mich wahnsinnig begeistert. Das einzige, dass ich nicht mochte, war das Cover. Ja es hat Bezug zum Inhalt, aber ich hätte mir etwas gewünscht, dass weniger nach Prinzessin aussieht. Egal, natürlich musste ich den zweiten Teil lesen. Alle, die den ersten Teil nicht kennen, hören jetzt wirklich auf zu lesen, diese Rezension kommt nicht vollständig ohne Spoiler aus.

Nach dem Tod von Eris ist für Leda, Watt, Avery und Rylin nichts mehr wie vorher. Das Leben geht weiter, und die vier versuchen jeder für sich mit dem Geschehen zurecht zu kommen. Avery will gegen alle Regeln mit Atlas zusammen sein, doch will er das auch? Leda erpresst Watt, er verfolgt seine eigenen Ziele, ob das gut gehen kann? Rylin bekommt ein Stipendium, plötzlich ist sie mit den Schönen und Reichen zusammen auf einer Schule. Und dann wären da noch zwei neue Mitspielerinnen, Calliope und Mariel.

Ich muss sagen, den Stil der Autorin mochte ich wieder sehr. Die doch recht kurzen Kapitel lassen den Leser wirklich durch die Geschichte fliegen. Die Autorin springt wieder zwischen den Protagonisten, so lernen wir auch die neuen Mitspielerinnen schnell kennen. Der Prolog verrät bereits am Anfang, dass am Ende des Buches erneut einer der Protagonisten gehen muss. Aber wer? Diese Frage lässt einem bis zum Ende keine Ruhe.

Die Grundidee mochte ich wirklich, aber ich empfand den zweiten Teil doch als deutlich schwächer als den ersten. Das lag zum einen an den vielen neuen Intrigen. Es gibt nur wenig Veränderungen bei den Charakteren, zumindest nicht zum Guten. Es ist eher so, dass die Charaktere immer „schlechtere“ Menschen werden. Das Leben eines Menschen scheint nichts wert zu sein. Dieses Gefühl bekam ich irgendwann beim Lesen, und es ließ mich auch nicht mehr los.

Leda empfindet oft Reue. Sie fühlt sich schlecht, aber das war es auch schon. Die anderen vermissen Eris, aber keiner von ihnen hat den Drang danach das Richtige zu tun. Stattdessen kümmern sie sich nur um sich selbst und ihre „Probleme“. Sehr schade, hier hatte ich mir deutlich mehr erhofft.

Die Charaktere waren mir nach dem ersten Teil doch sympathisch, leider hat sich das sehr geändert. Das ist sooooo schade, die Charaktere entwickeln sich, ja, aber in keine bessere Richtung. Ich möchte hier gar nicht so viel verraten, das spannende ist dann eben doch, dass man es selbst heraus findet.

 

Fazit 

Für mich gab es im zweiten Teil für meinen Geschmack einfach zu viele Intrigen. Ich hätte mir, vor allem in Bezug auf das Ende vom ersten Teil, eine deutliche Veränderung der Charaktere gewünscht. In meinen Augen werden im zweiten Teil der Tod und auch kriminelle Taten weiter „klein“ geredet. Sehr schade.

 


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

123 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

"liebe":w=5,"hollywood":w=4,"film":w=2,"showbusiness":w=2,"synchronsprecher":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"jugend":w=1,"berlin":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"action":w=1,"young adult":w=1

I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich

Cleo Leuchtenberg , Andrea Pieper , Claudia Brendler , Andrea Pieper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2018
ISBN 9783789108525
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover von „I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich“ hat mich irgendwie angesprochen und die Klappe noch mehr. Ich mochte die Grundidee dahinter und dachte mir es sei einfach mal ein bisschen was neues.
Ein bisschen hinter die Kulissen schauen, alles was wir schon immer über das Synchronsprechen wissen wollten. Das war hier und da schon recht interessant. Aber leider alles etwas Platt und trocken. Der Schreibstil ist flüssig und der Perspektivelwechsel zwischen den beiden Hauptprotagonisten finde ich wirklich passend. Allerdings kamen für mich leider auch hier die Gefühle und Emotionen nicht wirklich rüber. Ich empfand leider beide Protagonisten nervig und naiv. Ben hat so seine Probleme mit dem Leben an sich und vor allem mit seinem Vermieter. Der will doch tatsächlich regelmäßig Miete von ihm… er ist auch nicht wirklich sympathisch in meinen Augen.
Und Lilly, mit ihr wurde ich leider auch nicht warm. Was ich wirklich schade fand. Ich kann auch gar nicht richtig sagen was mich bei ihr gestört hat. Der Funke ist einfach nicht übergesprungen.
Beide müssen für einen neuen Kinofilm als Synchronsprecher fungieren. Ben hat dies schon öfter gemacht. Für Lilly ist es völliges Neuland. Ben macht ihr das Leben aber auch nicht leicht. Er ist unausstehlich und denkt sie sein eine reiche, verwöhnte Göre. Lilly kann mit seiner Art nicht gut umgehen und hinterfragt alles und muss alles irgendwie analysieren. Sie versucht sich in ihre Rolle mit Kleinigkeiten, wie ähnliche Schuhe wie die Schauspielerin im Film zu tragen, einzufühlen.
Die Grundidee finde ich nach wie vor wirklich interessant, die Umsetzung jedoch war mir an vielen Stellen zu flach und langatmig. Ich kam in die Geschichte von Anfang an nicht wirklich rein, was ich super schade finde.
Ich bin sehr auf die Meinungen anderer Leser gespannt, da ich denke, das dieses Buch wirklich die unterschiedlichsten Rezensionen erhalten wird. Als Jugendbuch mit einer Liebesgeschichte eignet es sich ganz gut. Für Erwachsene Vielleser ist es glaube ich zumindest, nur Durchschnitt.
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.
 
 

Fazit

Gute Grundidee, für mich nur leider eine eher durchschnittliche Umsetzung mit wenig sympatischen Protagonisten. Sehr schade.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"blood destiny":w=1,"bloodrage":w=1

Blood Destiny - Bloodrage (Mackenzie-Smith-Serie 3)

Helen Harper
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736308985
Genre: Sonstiges

Rezension:

Natürlich musste ich den dritten Band dieser Reihe auch lesen. Nachdem mir die ersten beiden Bände wirklich gut gefallen haben, musste ich wissen, wie es mit Mack und den anderen weiter geht.
Das Cover passt perfekt zu den anderen Bänden.
Mack wird nun zu einer Magierin ausgebildet. Leider ist das nicht ganz so einfach wie gedacht. Und ist sie denn überhaupt eine Magierin? Ihr Empfang ist auch alles andere als herzlich. Sie will diese 5 Jahre einfach nur durchhalten, um ihre Freundin aus dem Endlosschlaf zu befreien.
In diesem Teil gewinnt Mack wieder ein paar neue Freunde und lernt über sich selbst auch einiges. Nach wie vor ist nicht klar was oder wer Mack ist, wo sie herkommt und wo es für sie hingeht.
Einige Geheimnisse werden nun endlich gelüftet, aber es bleiben auch einige offenen Fragen bestehen. Eins ist sicher, es bleibt spannend!
Die Autorin hat ein kleines Talent für plötzliche Tiefschläge. Da denkt man alles wird gut und dann… . Und was ist denn nun mit Corrigan und Mack? Diese nicht existente Liebesbeziehung macht mich wirklich fertig. Natürlich ist es schön das hier mal nicht die Liebe im Vordergrund steht, aber gleichzeitig sollten sie sich nun doch langsam mal kriegen, wie ich finde. Ich bin doch so ungeduldig. 😉
Wie gesagt es bleibt spannend und ich will nun sofort den vierten Band lesen. Auch im dritten Band zeigt die Autorin das sie noch einiges aus dem Ärmel schütteln kann und uns nach wie vor in einigen Punkten im Unklaren lassen will. Wie gemein!
Für mich war der erste Band nach wie vor der Stärkste, aber trotzdem freue ich mich sehr auf Band 4 und 5. Ich kann es kaum erwarten wieder in Macks Welt einzutauchen.
Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Ebook.
 
 

Fazit

Wo bleibt Band vier?

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"new-adult":w=2,"bittersüße leidenschaft":w=1,"tears of summer":w=1,"liebesroman":w=1,"reihenauftakt":w=1,"feelings":w=1,"kajsa arnold":w=1

Bittersüße Leidenschaft: Roman (Tears of Summer 1)

Kajsa Arnold
E-Buch Text
Erschienen bei Feelings, 03.09.2018
ISBN 9783426444573
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Da ich von dieser Autorin schon 1-2 Bücher kannte und diese mir auch ganz gut gefallen haben, wollte ich mal etwas aktuelles von ihr lesen.
Das Cover ist mir als erstes aufgefallen, aber ehrlich gesagt nur, weil es mich so sehr an ein anderes Buch erinnert hat und ich daher dachte, es wäre ein anderer Titel. 😉
Es geht um Mitch, der hier wieder als Bad Boy bezeichnet wird (ich kann das ehrlich gesagt nicht mehr hören/lesen).Er  plant, Summer zu benutzen um ihre Tante – die Freundin seines Vaters – endlich los zu werden. Mitch hat so einige Probleme was Regeln, Schule, Autorität und vor allem Frauen angeht. Er wurde von seiner Mutter als Kind verlassen und das rechtfertigt natürlich alles.
Er lässt den Macho raushängen und will unnahbar wirken aber diese Fassade bröckelt extrem schnell.
Summer hat einiges hinter sich. Ihre Mutter ist tot, der Vater ein Trinker und Schläger. In Australien will sie ein neues Leben beginnen. Sie hält nichts von Macho Typen und schon gar nicht von Mitch. Er macht ihr das Leben schwer, wo er nur kann.
Doch dann kommen sie sich näher und alles ändert sich. Hier kommen wir an einen Punkt der für mich teils nicht sehr glaubhaft und auch unlogisch rüber kommt. Das Verhalten beider Protas ist teils sehr undurchsichtig und gerade was Mitch betrifft. Er wirkt oft wie ein kleines bockiges Kind dem man den Lolli weggenommen hat. Und Summer musste schon so viel durchstehen, trotzdem wirkt sie teils sehr naiv und reagiert für mich manchmal nicht ganz nachvollziehbar.
Die Grundidee ist natürlich nicht wirklich neu. Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich habe für die 216 Seiten nicht lange gebraucht. Warum man den ersten Band aber nicht einfach länger gemacht hat und dann einen Band weniger macht, verstehe ich nicht ganz. Ich als Vielleser muss sagen das mich solche kurzen Bücher, die dann aber trotzdem über mehrere Bände gehen meisten eher nerven.
Ich bin wirklich im Zwiespalt bei diesem Buch, auf der einen Seite finde ich den Schreibstil und die Grundidee gut aber auf der anderen Seite wirken bestimmte Dinge für mich absolut unlogisch und unglaubwürdig. Es ist ein Buch, dass ich weglege und nicht weiß, ob es gut genug war um es weiter zu lesen, obwohl mich natürlich interessiert wie es nach diesem Cliffhanger weiter geht. Ich bin gespannt wofür ich mich entscheiden werde. 😉  Der zweite Band kommt im Dezember raus und bis dahin habe ich ja noch etwas Zeit um mich zu entscheiden.
 
Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Ebook.
 
 

Fazit

Ein Auftakt mit zu wenig Seiten und einigen Höhen und Tiefen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Geborene der Verderbnis

E.F. v. Hainwald
E-Buch Text
Erschienen bei GedankenReich Verlag, 31.08.2018
ISBN 9783947147274
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

402 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 91 Rezensionen

"mythos academy":w=8,"jennifer estep":w=7,"fantasy":w=6,"bitterfrost":w=6,"jugendbuch":w=5,"götter":w=4,"piper":w=4,"wikinger":w=4,"loki":w=4,"spartaner":w=4,"liebe":w=3,"mythologie":w=3,"kampf":w=2,"römer":w=2,"griechische mythologie":w=2

Bitterfrost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492703833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

54 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"dystopie":w=3,"familie":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"raubzug":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"thriller":w=1,"leben":w=1,"spannend":w=1,"reise":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"trauer":w=1,"stadt":w=1,"drachenmond verlag":w=1

Raubzug des Phoenix

D.B. Granzow
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 28.08.2017
ISBN 9783959914307
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Tatsächlich nehme ich in letzter Zeit mal endlich Bücher aus meinem Regal. Das merkt man vor allem daran, dass ich Rezensionen zu Büchern schreibe, bei denen ich immer beginnen könnte mit „Liegt schon länger auf dem SuB“. Das muss ja mal erwähnt werden.

Ich muss sagen, auf den ersten Blick mag ich das Cover, aber nach dem Lesen passt es für mich nicht so schön. Da hätte ich mir doch eher eine Mauer und eine Stadt gewünscht. Nun ja, man kann nicht alles haben, und mich interessierte auch deutlich mehr der Inhalt.

Hayden´s Familie muss jeden Tag um ihr Überleben kämpfen. Dreimal im Jahr begeben sich die auserwählten Mitglieder der Familie auf einen Raubzug. Diesen Raubzug müssen sie machen um an Medikamente und Nahrungsmittel zu gelangen. Doch beim letzten Raubzug läuft nicht alles glatt und Hayden beginnt Fragen zu stellen. Ihre Familie ist nicht bereit ihr antworten zu geben.
Hayden verlässt ihre Familie, denn sie hat Angst um ihren Cousin, noch einen Menschen zu verlieren das könnte sie nicht ertragen. Also begibt sie sich auf eine Reise, die ihr Leben für immer verändert.

Den Stil des Autors finde ich bemerkenswert. Ich muss ehrlich sagen, dass ich bei einem Debüt wirklich nicht so viel Hingabe erwartet hätte. Wortgewandt und mit viel Gefühl für die Atmosphäre erzählt der Autor Hayden´s Geschichte. Die Stimmung ist düster und so voller Geheimnisse, fast etwas bedrückend. Das finde ich passend für eine Dystopie.

Hayden ist mutig, keine Frage, aber sie ist noch jung und weiß so viele Dinge über das Leben und seine Gefahren noch nicht. Ihre Reise ist gefährlich, doch sie bekommt unerwartet Hilfe. Sie lernt schnell und durch ihr Leben ist sie deutlich reifer, als man das in ihrem Alter erwarten würde.

Ich muss sagen, mir hat die Grundidee gut gefallen, auch die Umsetzung ist schlüssig. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und realistisch. Lediglich der Spannungspegel hat mir etwas zu schaffen gemacht. Da hätte ich mir deutlich mehr gewünscht, gerade bei einer Dystopie.

 

Fazit 

 

Ein Auftakt, der neugierig macht, lediglich an Spannung dürfte der Autor noch etwas drauf legen.

 


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

82 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"kampf":w=1,"wasser":w=1,"wüste":w=1,"sorgen":w=1,"realistisch":w=1,"bedrückend":w=1,"wichtig":w=1,"glaubhaft":w=1

Die Ring-Chroniken - Begabt

Erin Lenaris
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959672115
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf dieses Buch war ich wirklich gespannt. Überall konnte ich das Buch wieder in den sozialen Netzwerken sehen, das Cover hat mich neugierig gemacht, der Klappentext natürlich auch. Also habe ich das Abenteuer gewagt.

Das Cover passt für mich auf den ersten Blick leider null zum Inhalt. Ja, es hat eine Verbindung, aber es vermittelt dem Leser eher eine High Fantasy Geschichte, und die ist ja nun wirklich nicht drin. Hier hätte ich mir etwas mehr Düsternis und vielleicht Wasser gewünscht, das hätte die Dystopie vermittelt.

Emony lebt in einer rauen Welt. Wasser ist das wertvollste Gut, es wird rationiert. Duschen ist ein Luxus, den sie und ihre Mutter sich nur selten leisten können. Emony versucht daher eine Adoptin bei WERT zu werden. WERT rationiert das Wasser und eine Ausbildung dort wäre für Emony von Vorteil, so wäre der Wasserhaushalt für sie und ihre Mutter gesichert. Emony hat Angst vor den Prüfungen, schließlich hat sie keine Ahnung was sie erwartet. Zum Glück, ihr bester Freund Felix kommt auch durch die ersten Prüfungen. Doch angekommen in Polaris muss Emony schnell erfahren, dass man sie und auch all die anderen Menschen belügt.

Der Stil der Autorin ist toll. Das Setting hat mir gut gefallen und im Hinblick auf den Klimawandel hat mir diese zukunftliche Version gut gefallen. Die Umsetzung ist der Autorin gut gelungen. Die Charaktere sind realistisch und sehr unterschiedlich. Von fies und böse bis großherzig ist wirklich alles dabei.

Emony ist sehr darum bemüht das Richtige zu tun. Sie weiß noch so wenig über die Welt und vor allem über WERT. Doch sie lernt schnell und sie ist dickköpfig. Auch in Sachen Liebe ist sie völlig unwissend und unerfahren. Sie ist ein starker Charakter.
Felix, ihr bester Freund steht ihr immer zur Seite. Ich muss sagen, ich empfand ihn als aufdringlich und übertrieben witzig. Vor allem in Bezug auf Emony ist er leicht reizbar. Das mochte ich nicht so sehr, aber auch er macht einige Veränderungen durch.

Die Autorin hat tolle Wendungen eingebaut und ich muss sagen, sie ist nicht zimperlich und ihre Charaktere werden gerne in den Tod gerissen. Ich mochte das übrigens, ich finde eine Dystopie kommt nicht ganz ohne Tote und Verletzte aus. Aber keine Sorge, das ist wirklich im Rahmen eines Jugendbuches.

Vielen Dank an HarperCollins und Netgalley für das Ebook Rezensionsexemplar!

 

Fazit 

 

Insgesamt ein sehr guter Auftakt. Die Autorin schreibt überzeugend und spannend. Als Leser ist man am Ende sehr zufrieden mit dem Gesamtpaket. Ich kann nichts bemängeln.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geborene des Lichts

E.F. v. Hainwald
E-Buch Text
Erschienen bei GedankenReich Verlag, 31.07.2018
ISBN 9783947147229
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses Buch lag eindeutig viel zu lange auf meinem SuB. Das Cover gefällt mir gut, auch die Innengestaltung mit der Karte gefällt mir sehr gut.

Zeemira ist auserkoren eine Heilerin zu werden. Doch ihre Ausbildung läuft alles andere als reibungslos. Durch einen Fehler sterben viele Soldaten. Zeemira kommt nur schlecht damit zurecht und will ihren Fehler wieder gut machen. Sie begibt sich zu den Soldaten und versucht dort Verletzungen zu heilen und so viele Soldaten zu retten, wie sie kann. Dort trifft sie auf Jal, einen Krieger. Von nun an sind ihre Leben miteinander verwoben.

Mir hat der Stil des Autors gut gefallen. Die Grundidee hat mir gut gefallen und ich muss sagen, dass ich wirklich keine Ahnung habe, wohin der Autor uns im zweiten Teil führen wird. Der Autor wechselt beim Erzählen zwischen Zeemira und Jal, so lernt man beide Charaktere gut kennen.

Zeemira, die Protagonistin, hat magische Fähigkeiten. Sie hat ein ziemlich vorlautes Mundwerk, aber ein gutes Herz. Sie hat in ihrem Leben schon viel Leid gesehen, ihr ist wichtig, das Richtige zu tun.
Jal ist geheimnisvoll, im Laufe der Geschichte erfährt man natürlich einiges über ihn, ich möchte aber nicht zu viel verraten. Nur so viel, er ist schon ein „Weiberheld“, aufgrund seines Aussehens, und sein Mundwerk ist ebenso vorlaut wie das von Zeemira.
Natürlich müssen Zeemira und Jal ihr Abenteuer nicht völlig allein bestehen, aber wenn ihr mehr wissen möchtet, solltet ihr das Buch schon selbst lesen.

Das Ende ist ohne Cliffhanger, es bleiben aber viele Fragen offen, kein Wunder, schließlich handelt es sich um eine Trilogie.

 

Fazit

 

Ein Auftakt, der mich locken konnte. Ich bin auf den zweiten Teil gespannt schließlich möchte ich wissen, wohin die Reise geht.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"ägypten":w=1,"lesen":w=1,"maria":w=1,"oetinger":w=1,"isis":w=1,"joshua":w=1,"kryptisch":w=1,"amulet":w=1,"isisknoten":w=1,"jo hogan":w=1

Infernus

Jo Hogan , Violeta Topalova , Alexander Kopainski
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2018
ISBN 9783789109034
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei diesem Buch hat mich vor allem das Cover angesprochen. Der Klappentext ist so nichts sagend, dass ich wirklich gespannt war, was sich hinter dem Cover verbirgt.

Maria lebt allein mit ihrem Vater, nach dem Tod ihrer Mutter. Ihr Vater ist immer viel unterwegs, aber die beiden haben eine gute Beziehung. Er erzählt Maria von einem Geheimnis, doch bevor er alles erklären kann, stirbt er bei einem Autounfall. Maria ist sich sicher, hier kann etwas nicht stimmen. Gemeinsam mit ihrer Patentante und Joshua macht sie sich auf die Suche nach Antworten. Und die Dinge die sie erfährt, werden ihr nicht immer gefallen.

Die Autorin hat einen angenehmen Stil. Sie nutzt kurze Kapitel, das steigert die Spannung. Die Mischung im Buch ist schon sehr umfangreich. Ägyptisch, Mathematisch, Astronomie, die Bibel und Dämonen und dann kommen noch Verfolgungsjagden und Rätsel dazu. Ein richtig spannendes Abenteuer.

Maria liebt ihren Vater. Sie haben keine Geheimnisse voreinander und das gemeinsame Rätsel lösen ist wirklich ihre gemeinsame Leidenschaft. Plötzlich auf sich allein gestellt ist es gar nicht so leicht für Maria. Dabei ist sie ein sehr starker Charakter, schließlich rasiert sie sich selbst ihre Haare regelmäßig vom Kopf. Sie ist kein typischer Charakter, aber sie ist stark und klug. Sie wächst über sich hinaus, das mochte ich.

Joshua gefällt Maria auf den ersten Blick. Er ist klug, aber er hat schlechte Erfahrungen mit Geheimnissen und alten Legenden gemacht. Er will auf jeden Fall belegen, dass es diese alten Legenden nicht gibt und hilft Maria deswegen. Wenn er damit mal nicht völlig falsch liegt.

Die vielen Details sind schon wirklich toll. Ich frage mich bei solchen Büchern immer, wie die Autoren das hin bekommen, dass es am Ende wirklich auch Sinn macht. Ich hatte viel Freude beim Lesen und kann dieses Buch jedem ans Herz legen, der es spannend und geheimnisvoll mag.

Das Ende ist in meinen Augen sehr offen. Ich könnte mir hier gut vorstellen, dass es einen zweiten Teil geben wird. Es sind auch noch viele Fragen ungeklärt geblieben.

 

Fazit 

 

Ein Abenteuer, dass wahnsinnig viele Facetten hat. Wir bereisen Ägypten, lernen etwas über Astronomie und noch vieles mehr. Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich würde mich über eine Fortsetzung freuen.

 


  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

321 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

"magie":w=6,"dystopie":w=6,"fantasy":w=4,"sklaverei":w=4,"geschick":w=4,"sklaven":w=3,"england":w=2,"reihe":w=2,"dark palace":w=2,"freundschaft":w=1,"politik":w=1,"macht":w=1,"intrigen":w=1,"eltern":w=1,"kind":w=1

Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern

Vic James , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.08.2018
ISBN 9783841440105
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf dieses Buch habe ich mich wahnsinnig gefreut, nach den vielen positiven Rückmeldungen in den sozialen Netzwerken. Das Cover ist toll geworden, für mich hätte es aber ruhig noch etwas düsterer sein dürfen.

Luke ist geschockt, als er von den Plänen seiner Familie hört. Seine Familie hat beschlossen, die Sklavenzeit gemeinsam anzutreten. 10 Jahre in denen Luke sein Leben nicht mehr weiterführen kann. Abi, seine Schwester hat es geschafft, dass sie als Familie ihren Dienst auf dem Familiensitz der Familie Jenner ableisten können. Doch dann kommt alles anders, denn Luke muss unerwartet doch in eine Sklavenstadt. Dort gibt es nichts außer harter, körperlicher Arbeit und dem Tod. Während seine Familie in dem Herrenhaus Geheimnissen gegenübersteht, muss Luke schwere Entscheidungen treffen.

Der Stil der Autorin ist angenehm zu lesen. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Wenn ich mich nicht verzählt habe sind es insgesamt sechs Perspektiven, wobei eine ausschließlich für den Prolog genutzt wurde. Normalerweise gefällt mir das wechseln der Perspektiven immer ganz gut, aber bei Dark Palace empfand ich es als etwas anstrengend. Vor allem, weil sich einige Kapitel wirklich ziehen. Das liegt für mich eindeutig an dem politischen Geschehen. Denn die Perspektiven mit den Geheimnissen um die Familie Jardine waren doch deutlich spannender.

Die Grundidee ist spannend, aber ich muss ehrlich sagen, die Umsetzung hat meinen Geschmack nicht treffen können. Luke ist ein kluger Kerl, er wird stärker während seiner Sklavenzeit. Trotz der Enttäuschung über die Entscheidung seiner Familie, liebt er sie über alles.
Abi ist sich so sicher, dass sie das richtige getan hat, als sie die Sklavenzeit beantragt hat. Doch sie merkt schnell, dass sie damit gefährlich falsch liegt.

Die Brüder der Familie Jardine sind sehr unterschiedlich. Vor allem aber sind sie gefährlich und rücksichtslos. Die Wendungen waren für mich oft erschreckend, weil die Brüder aufgrund ihres Geschicks denken, dass sie unbesiegbar und auch unfehlbar sind. Lediglich Jenner war für mich hin und wieder sympathisch.

Das Ende war äußerst spannend und gemein, aber ich bin sicher, dass ich den zweiten Teil nicht lesen werde. Es handelt sich um eine Diologie.

 

Vielen Dank an Netgalley und den Fischer Verlag für das Ebook Rezensionsexemplar.

 

Fazit 

 

Leider konnte mich diese Geschichte nicht wie erhofft packen und mitreißen. Ich empfand die politischen Informationen zu umfangreich, auch, wenn die Grundidee wirklich etwas neues ist im Dystopie Genre.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nichts als Liebe: Roman

Christina Lauren
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 13.07.2018
ISBN 9783841216359
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

75 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"liebe":w=2,"usa":w=2,"liebesroman":w=2,"hollywood":w=2,"carter":w=2,"evie":w=2,"roman":w=1,"new york":w=1,"beziehung":w=1,"kalifornien":w=1,"los angeles":w=1,"enttäuschung":w=1,"paar":w=1,"pärchen":w=1,"süß":w=1

Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt

Christina Lauren , Ira Panic
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783956498022
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe mich für dieses Buch im Grunde sofort entschieden, als ich den Namen der Autorin gelesen habe. Ich mag die Bücher dieses Duos ja bisher ungemein gerne.

Das Cover fand ich schon vor dem Lesen eher mau. Mir gefällt es leider überhaupt nicht. Da hätte man mit Sicherheit einiges mehr machen können.

Es geht um die Schauspielagenten Evie und Carter. Evie ist selbstsicher, clever und weiß was sie will. In einem knallharten Job setzt sie sich jeden Tag aufs neue durch und ist mit ihrer Art recht erfolgreich. Ein Mann spielt in ihrem Leben keine Rolle. Bis sie Carter kennenlernt.

Schnell kommen sie sich näher und haben eine gemeinsame Nacht. Aber danach ändert sich schlagartig alles und sie werden zu Konkurrenten. Sie wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen und wie es mit Ihnen beiden weitergehen soll. Beide wollen diesen Job, aber sie wissen, dass es am Ende nur einer von ihnen schaffen kann.

Zum Anfang waren mir beide recht sympatisch und auch das kennenlernen fand ich wirklich gut. Aber leider, leider, leider ist mir dieses Buch echt vor Langweile fast ein paar Mal aus den Händen gerutscht. Ich finde weder, dass der Schreibstil, noch die Erzählung an sich auch nur ansatzweise zu den anderen Bücher von Christina Lauren passt oder heranreicht.

Für mich ging es sogar so weit, dass ich nochmal aufs Cover geschaut habe um mich zu versichern, dass ich mich nicht einfach im Namen geirrt habe. Ich bin wirklich enttäuscht. Das Buch war mir zu trocken und vor allem viel zu beruflich. Das hätte man alles viel besser verpacken können. Die ganze Geschichte hätte sich noch mehr um die Hauptprotagonisten und nicht so sehr um den Job drehen müssen. Und dann dieses ständige hin und her um dann mal eine richtige Aussprache zu haben. Ich fand das sehr nervig.

Dann fangen beide auch noch an sich irgendwelche kindischen Streiche zu spielen, als ob sie noch in der Grundschule wären…ehrlich…der Job ist ihnen unglaublich wichtig und sie spielen sich doofe Streiche um dem anderen eins reinzuwürgen?

Ich bin enttäuscht und auch etwas geschockt nach den ganzen Büchern so eines von diesen Autoren zu lesen.

 
Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Ebook.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"fantasy":w=1,"schmerz":w=1,"schwangerschaft":w=1,"sklaverei":w=1,"spiegel":w=1,"drachenmondverlag":w=1,"missstaltung":w=1

Broken Mirrors

A.F. Dery
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 30.05.2018
ISBN 9783959911009
Genre: Fantasy

Rezension:

Als ich dieses Buch in der Verlagsvorschau entdeckt habe, war klar, dass ich es lesen muss. Die Übersetzungen aus dem Englischen beim Drachenmond Verlag haben mir bisher ausgesprochen gut gefallen. Das Cover hat mich wahnsinnig angesprochen und der Klappentext hat mich extrem neugierig gemacht.

Kesara arbeitet beim Dread Lord von Eladria. Eigentlich ist sie in der Küche eingeteilt, aber, weil das Personal knapp ist, wird sie ausgeschickt um dem Lord seinen Tee zu bringen. Kesara weiß, dass das ihr Todesurteil sein könnte. Sie hat den Lord bisher nie getroffen, doch sie hat gehört, wie unberechenbar er sein kann. Trotzdem steigt sie die vielen Stufen in seinen dunklen Turm hinaus, denn Kesara hat keine Angst vor dem Tod. Sie würde ihn sogar begrüßen, so viel Leid liegt schon hinter ihr. Doch als Kesara und der Lord aufeinander treffen, verändert dass nicht nur Kesare´s Einstellung zum Leben…

Ich muss sagen, der Stil und damit auch die Übersetzung haben mir wieder ausgesprochen gut gefallen. Die Autorin hat einen angenehmen Stil, sie hat sich ihre eigene Welt erschaffen und mit sehr speziellen Charakteren gefüllt. Für mich haben sich schnell zwei Handlungsstränge ergeben, einmal die Geschichte um Thane und Kesara und dann haben wir da noch die Probleme des Lord Malachi und seiner geliebten Gattin. Ich war am Anfang wirklich unsicher, weil mir das Geschehen bei Lord Malachi deutlich besser gefallen hat. Der Spannungspegel war höher. Denn je weiter in in die Geschichte vorgestoßen bin, desto mehr haben mich Thane und Kesara in den Bann gezogen.

Die Autorin hat hier eine ganz besondere Geschichte geschaffen. Man muss etwas Geduld haben mit den Charakteren, aber nach und nach blühen sie auf und siehe da, als Leser ist man gefangen in einer geheimnisvollen und tiefgründigen Liebesgeschichte. Natürlich geht es noch um viel mehr, nämlich um Intrigen und geheime Machenschaften und die Gefahr eines Krieges. Ob unsere Protagonisten hier bestehen können?

Thane, der Dread Lord von Eladria ist entstellt. Doch dieses Schicksal allein kann ihn nicht aufhalten. Er lebt für seine Truppen, kämpft mit ihnen, und diese danken es ihm mit absoluter Treue, auch sein Volk behandelt er gerecht. Doch seine Kopfschmerzen lassen ihn wenig am Leben teilhaben. Er schließt sich ein in seinem Turm, in völliger Dunkelheit. Als Kesara in sein Leben tritt, weiß er erst nicht so richtig, was er davon halten soll. Thane sieht hinter jeder netten Geste eine Intrige. Ist das bei Kesara auch so?

Kesara hat schon so viel Leid gesehen. Ihre Bürde hat sie angenommen, aber sie will frei sein. Ihre Freiheit ist ihr das Wichtigste. Doch als sie auf den Lord Thane trifft, merkt sie schnell, dass ihre Fähigkeit sich nicht immer beeinflussen lässt. Sie ist klug und immer sehr direkt, auch bei dem Lord. Vielleicht lässt er ihr dafür den Kopf abschlagen?!

Ich muss sagen, die Wortwechsel von Kesara und Thane sind sowohl tiefgründig und voller Sehnsucht, als auch voller Witz. Ich hab wirklich oft gelächelt. Kesara ist so direkt und der Lord, er versucht so lange seinen weichen Kern zu verbergen.

Ich war am Ende hingerissen. Das Ende ist natürlich etwas offen, aber ohne Cliffhanger. Es handelt sich um eine Diologie und ich hoffe, dass es den zweiten Teil bald zu lesen geben wird. Ich möchte unbedingt wissen, wie es ausgeht!

 

Fazit 

 

Eine Geschichte, für die man am Anfang ein wenig Geduld braucht. Ähnlich wie der Wechsel vom Winter zum Frühling brauchen die Charaktere ein wenig, bis die Sonne das Eis um sie herum schmilzt, aber dann liebt man diese Geschichte wirklich einfach nur noch. Für alle, die tiefgründige Liebesgeschichten mögen!


  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

438 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

"sturmtochter":w=8,"bianca iosivoni":w=6,"fantasy":w=4,"schottland":w=4,"wasser":w=4,"elemente":w=4,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"magie":w=2,"kampf":w=2,"jugendroman":w=2,"kräfte":w=2,"clans":w=2,"ravensburger":w=2,"avalee":w=2

Sturmtochter - Für immer verboten

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 12.06.2018
ISBN 9783473585311
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe schon beim ersten Blick auf das Cover und den Klappentext gewusst, dass ich dieses Buch haben muss. Beides war absolut nach meinem Geschmack!

Avalee ist 17 und lebt mit ihrem Vater gemeinsam auf einer Insel in Schottland. Ihre Mutter wurde von Elementaren umgebracht, seitdem jagt Ava diese jede Nacht, gemeinsam mit Lance. Sie weiß wenig über ihn, aber sie sind im Kampf ein tolles Team, daher stellt sie wenig Fragen. Unerwartet taucht ein junger Mann aus ihrer Vergangenheit auf. Das verändert für Avalee alles, denn sie verfügt plötzlich über magische Kräfte…

Ich mochte den Stil der Autorin direkt wieder. Ich habe bereits die Soul Mates Diologie gelesen und war daher gespannt, was mich bei Sturmtochter erwarten würde. Die Kulisse der schottischen Inseln hat meinen Geschmack absolut getroffen. Auch die Grundidee hat mir gut gefallen. Die Autorin hat sich eine ganz eigene Welt geschaffen, mit sehr eigenständigen Charakteren.

Avalee ist eine sehr starke Protagonistin. Sie ist eine Kämpferin, das beweist sie jede Nacht aufs Neue. Doch mit dem Moment, in dem sie ihre Kräfte bekommt verändert sie sich. Sie wird plötzlich unsicher, bekommt ihre Gefühle überhaupt nicht mehr in den Griff, was auch wirklich zu Problemen führt. Ja ich konnte nachvollziehen, dass ihre gesamte Welt ins Wanken gerät, dass es so viele Lügen gibt, aber andererseits denke ich, hier und da hätte Ava nicht ganz so auf die Drüse drücken müssen. Aber das ist nur mein Eindruck. Ich glaube ich entspreche da auch einfach nicht dem angesprochenen Lesealter.

Die anderen Charaktere sind sehr unterschiedlich. Jeder von ihnen hat seine Stärken und Schwächen. Ich persönlich mochte Lance sehr, aber auch Reid und natürlich Ava´s beste Freundin Brianna. Die Verwebungen der Autorin sind sehr gelungen.

Für mich gab es im ersten Teil insgesamt sehr viele Erklärungen und Hintergründe, die natürlich nötig sind, aber ich fand es hier und da ein bißchen lang.

Das Ende ist wirklich gemein, obwohl ich nicht finde, dass es einen Cliffhanger hat. Es endet spannend.

 

Fazit

 

Für mich ein guter Auftakt für die Sturmtochter Trilogie. Ich habe zwar ein bißchen was zu mäkeln, aber im Grunde ist das wirklich meckern auf hohem Niveau.


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"halbdämonen":w=1,"caitlyn":w=1,"banphrionsa":w=1

Himmelstochter

Lea Ringpfeil
E-Buch Text
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 29.06.2018
ISBN 9783522621670
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein neuer Titel bei Loomlight, klar, dass ich den auf jeden Fall lesen muss. Das Cover hat mich direkt angesprochen, auch der Klappentext klang vielversprechend. Der Titel ließ auf Engel schließen, also habe ich mich direkt an das Lesen gemacht.

Caitlyns Leben ist für ein junges Mädchen wirklich die Hölle. Ihr Vater ist ein Monster und trotz all der Widrigkeiten schlägt sich Caitlyn tapfer. Dann trifft sie auf Aiden, dieser ist aufdringlich, Caitlyn ist unsicher, was sie von ihm halten soll. Doch Aiden offenbart ihr Dinge, von denen sie nie zu Träumen gewagt hätte. Plötzlich steht ihr ganzes Leben auf dem Kopf und sie muss versuchen, die Übersicht zu behalten.

Man bemerkt bei diesem Titel schnell, dass es sich um ein Debüt handelt. Der Stil ist hier und da noch nicht so ausgereift, das wird sich jedoch sicher ändern. Der Einstieg fiel mir leicht und ich habe mit Caitlyn sehr mitgelitten, auch, wenn sie ziemlich stark ist. Ihr bester Freund Jonathan, ist ihre einzige Stütze, zumindest, bis plötzlich Aiden in ihr Leben tritt.

Ich muss ehrlich sagen, ich hatte Engel mit großen Schwingen erwartet. Das habe ich dann definitiv nicht bekommen. Ja, das Thema Engel wird aufgegriffen, aber völlig neu umgesetzt. Das war für mich überraschend. Die Grundidee fand ich stark, bei der Umsetzung hätte ich mir hier und da noch etwas mehr gewünscht, aber ich empfand die Charaktere als sehr stark. Vor allem Aiden ist mir ans Herz gewachsen.

Caitlyn entwickelt sich. Wobei sie am Anfang doch etwas stärker ist. Gegen Ende verfällt sie so ein bißchen zu einer Jammerliese, das gibt sich dann doch später wieder. Im Großen und Ganzen mochte ich sie und ich hoffe, dass die Autorin hier noch einiges raus holen kann.

Mich konnte die Autorin überzeugen. Hier und da kleine Schwächen. Vor allem die Fehler, die ich noch finden konnte, möchte ich hier erwähnen. Das ist allerdings ein Fehler, den man im zweiten Teil beheben könnte. Das Ende lässt definitiv auf einen zweiten Teil hoffen.

Fazit 

Ein Debüt, mit kleinen Schwächen, aber dennoch bis zum Ende überzeugend. Die Grundidee hat mir gut gefallen, ich bin auf den zweiten Teil gespannt.


  (3)
Tags:  
 
902 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.