Buechersammler

Buechersammlers Bibliothek

128 Bücher, 31 Rezensionen

Zu Buechersammlers Profil
Filtern nach
128 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Cien anos de soledad

Gabriel García Márquez
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Random House Spanish, 04.04.2006
ISBN 0307350274
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

446 Bibliotheken, 46 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

abenteuer, liebe, bibliothek, identität, studium

S. - Das Schiff des Theseus

J. J. Abrams , Doug Dorst , V. M. Straka ,
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.10.2015
ISBN 9783462047264
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

106 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

sachbuch, physik, humor, naturwissenschaften, populärwissenschaft

What if? Was wäre wenn?

Randall Munroe , Ralf Pannowitsch
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Knaus, 08.09.2014
ISBN 9783813506525
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(892)

1.724 Bibliotheken, 50 Leser, 3 Gruppen, 140 Rezensionen

lux, origin, liebe, daemon, fantasy

Origin - Schattenfunke

Jennifer L. Armentrout ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.12.2015
ISBN 9783551583437
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.281)

3.699 Bibliotheken, 57 Leser, 11 Gruppen, 220 Rezensionen

liebe, götter, griechische mythologie, halbgötter, fantasy

Göttlich verdammt

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 496 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783841501370
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(343)

670 Bibliotheken, 4 Leser, 10 Gruppen, 44 Rezensionen

drachen, dämonen, fantasy, liebe, hüterin

Dragon Love: Feuer und Flamme für diesen Mann

Katie MacAlister , Margarethe van Pée , Margarethe van Pée
Flexibler Einband: 351 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.02.2009
ISBN 9783802581496
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

284 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

liebe, kasie west, arm, sarkasmus, reich

Blaubeertage

Kasie West , Anne Markus
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2014
ISBN 9783401069852
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

heilkräfte, sizilien, albrecht von meißen, sumpffieber, könig löwenherz

Das Erbe der Äbtissin

Johanna Marie Jakob
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2015
ISBN 9783426515860
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt (Buchrücken):
- Eine mutige Frau und eine Liebe, die nicht sein kann. -
Anno 1191. Es ist die Zeit nach Barbarossas Tod. Die ehemalige Äbtissin Judith und der maurische Arzt Silas fliehen über die Alpen nach Italien. Aus Liebe zu Silas hat Judith unerlaubt ihr Kloster verlassen. In einer einsamen Hütte in den Bergen vertraut ihnen eine sterbende Frau ihr Kind an. Kurz darauf werden die drei von Barbarossas Nachfolger Heinrich gefangen genommen. Als dieser schwer erkrankt, scheint dies die Chance auf Rettung zu sein, denn nur sie können ihn heilen...

Meinung:
Vorab muss ich sagen, dass ich den ersten Teil nicht gelesen habe. Aber das stellt bei diesem Buch kein Problem da und soll auch für andere Leser keine Barriere sein =)Denn alles was man wissen muss erfährt man im Laufe des Buches. Die Autorin lässt da keine Lücken.

Ich möchte nicht Spoilern, daher versuche ich mich nicht auf das Geschehen zu beziehen. Es soll ja spannend bleiben ;)
Die Figuren finde ich persönlich sehr toll ausgearbeitet. Man kann sich mit ihnen befassen und hat eine Geschichte zu ihrem Leben. Daher scheint die komplette Geschichte abgerundet.
Ich mag es, dass die Hauptcharaktere schon älter sind. In vielen historischen Romanen geht es oft um junge Leute (meistens in Verbindung mit einer Liebe), die sich erst zurecht finden müssen. Die Liebe spielt hier auch ein große Rolle, jedoch hat man hier das Gefühl, dass alles etwas wohl überlegter und organisierter abläuft, was sehr angenehm zum lesen ist (denn man muss sich nicht andauern über die Naivität aufregen.. =) ).
Innerhalb der Geschichte wird der Leser immer wieder an neue Orte gebracht und erfährt neben der spannenden Handlung noch einiges mehr über Zeit und Ort. Das finde ich sehr gut! Denn die historischen Hintergründe werden perfekt mit eingewebt! Auch die Heilkunst kommt nicht zu kurz und bietet ein weiteres spannendes Wissenskapitel.
Die Beschreibungen der Umgebung verleiten einen zum Träumen und man kann sich direkt vorstellen wie es damals aussah. Toll! Denn das passiert alles nur durch den ausdrucksstarken Schreibstil an diesen Stellen. Dies ist auch dann der Fall, wenn es darum geht Situationen treffend zu beschreiben, ohne sich dabei in Einzelheiten zu verlieren. 


Die Idee mit Luna war für mich was Neues. Ein Kind mit feenhaften Talenten. Sie wird als sehr rein und gutgläubig dargestellt, was leider später in der Handlung etwas zum Problem wird. Jedoch finde ich ihre Art mit allem umzugehen toll. Sie ist eine ausdrucksstarke Person und für ihr Alter sehr reif. Das Trio muss immer aufpassen und hat es nicht immer leicht. Doch trotzdem halten sie zusammen und zeigen was Familie heißt. Die Angst und die Sorgen der drei sind fast durchgehend zu spüren. Das macht es noch besser beim mitfiebern.
Judith und Silas sind die perfekten Ersatzeltern für Luna. Sie sind liebevoll und gutmütig, wissen aber auch zu widersprechen und sich zu wehren. Da die beiden trotz aller schweren Umstände zusammen halten, sind sie für mich der Fels in der Brandung in dieser Geschichte und zeigen, dass es immer etwas gibt, für das es sich lohnt zu kämpfen.

Fazit:
Ein wirklich guter Roman, der auf hervorragend recherchierten Grundlagen basiert und daher Hand und Fuß hat. Spannendes Lesevergnügen für Liebhaber historischer Romane!

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

mord, wg, allein kann ja jeder, hausbesetzer, jutta profijt

Allein kann ja jeder

Jutta Profijt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2015
ISBN 9783423260602
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt:

Ellen (46), Kim (13), Rosa (71), Konrad (72), Hans (56) und Mardi (14). Was haben diese Menschen miteinander zu tun? Sie wohnen alle unter einem Dach. Und zwar nicht ganz freiwillig und aus sehr unterschiedlichen Beweggründen. Aus der Not heraus besetzen sie eine heruntergekommene alte Villa und versuchen nun, jeder auf seine Art, mit dieser Situation klar zukommen.

Zwei von ihnen sind Mütter, die ihre Kinder nicht immer verstehen; zwei sind Töchter, die eigentlich nicht mehr mit ihren Müttern zusammen wohnen wollen; einer ist nicht das, was er vorgibt; einer ist eigentlich gar nicht da; drei sind verliebt; einer wird schmerzlich vermisst. Geheimnisse gibt es hier viele, und so manches wird auch gelüftet. Aber der Mörder ist garantiert nicht der Gärtner ..




Meinung:


Der Schreibstil gefällt mir persönlich ganz gut. Man kommt gut in das Buch rein und liest es flüssig durch. Auch der Wechsel zwischen den einzelnen Personen ist gut gelungen und belebt das Buch richtig.

Die Charaktere hat Jutta Profijt sehr gut getroffen! Jeder hat seine eigenen Eigenarten. Zunächst denkt man: "OOOHHH GOOTT das kann nicht gut gehen", aber man wird eines besseren belehrt. Die WG ist chaotisch (wie jede WG) und ihre Mitglieder sind Unikate, die sich seltsamer Weise perfekt ergänzen. Diese Unterschiede machen die Geschichte erst unterhaltsam.

Zunächst beginnt alles langsam, was dem Leser die Möglichkeit gibt die einzelnen Darsteller kennen zu lernen und die Verbindungen zu verstehen. Danach ist die Schonfrist vorbei und es wird turbulent =) Der Leser wird mit immer neuen lustigen, seltsamen und einfach nur unterhaltsamen Situationen konfrontiert. Man rätselt mit und will unbedingt hinter die einzelnen Lösungen der Fragen kommen, die im Laufe der Geschichte auftauchen.

Ich war ein bisschen enttäuscht, dass so viele Geheimnisse im Dunklen gelassen worden sind. Ja klar, das hebt die Spannung und die Vorfreude auf den zweiten Teil ;) aber trotzdem....ein paar Infos wären noch schön gewesen.

Fazit:

Ein turbulente Geschichte die einen an der Nase herumführt und mit viel Spaß geschrieben ist. Ein wirklich schönes Buch, welches ich nur weiter empfehlen kann!
Und eine kleine Info: es wird noch einen Teil geben =)

  (52)
Tags: villa, wg   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

57 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

steampunk, plasma, steamtown, wiedergänger, mord

Steamtown - Die Fabrik

Carsten Steenbergen , T. S. Orgel ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 14.05.2015
ISBN 9783944544342
Genre: Fantasy

Rezension:


Inhalt (Klappentext):


Auf den Stufen der Bakers Hall von Steamtown liegt eine bestialisch zugerichtete Leiche. Der junge Agent Eric van Valen wird zusammen mit dem abgehalfterten Pater und Ætheromanten Siberius Grand und dem seltsamen Forensiker Mister Ferret vom Ministerium Seiner Majestät beauftragt, den Mörder zu finden oder wenigstens jemanden, der schuldig genug aussieht. Doch was als simple Mordermittlung in der Unterwelt der von Plasmalicht und Kohlefeuer erhellten Stadtmetropole beginnt, scheint tiefer zu gehen und konfrontiert sie mit ihren düstersten Albträumen. Albträume, in denen höllische Geschöpfe auf die drei Ermittler lauern, dunkle Vergangenheiten und eine Verschwörung, die die Stadt Steamtown in ihren Grundfesten erschüttert. 



Meinung:


Mit diesem Buch habe ich nun meine erste Erfahrung mit Steampunk gemacht. Ich lese normalerweise eher andere Sachen.
Jedoch muss ich sagen, dass sich das "über den Tellerrand schauen" gelohnt hat. Meine Skepsis  hat sich über positive Überraschung in eine kleine aufkeimende Begeisterung für Steampunk entwickelt.

Zunächst kann ich den Schreibstil nur loben. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein und kann es flüssig lesen. Auch für "Nichttechniker" wie mich sind die technischen Sachen gut verständlich und man muss kein Diplom-Ingenieur sein, um die mechanischen Einflüsse zu verstehen ;) man hört also schon raus, dass hier nicht mit mechanischen oder technischen Sachen um sich geworfen wird.

Die Protagonisten sind aufeinander abgestimmt und passen deshalb sehr gut zusammen. Natürlich sind es vollkommen verschiedenen Charaktere, die dadurch der Geschichte sowohl den richtigen Pfiff als auch den Humor geben. Die Wortwechsel sind teilweise fantastisch und ich musste mich mehrmals ertappen, wie ich über bestimmte Szenen grinsen musste. 

In diesem Buch wird mehr Wert auf die Geschichte gelegt, als wie auf die einzelnen Charaktere. Es wird nicht sehr viel auf die einzelnen Personen eingegangen, jedoch ausreichend genug um die Geschichte einwandfrei zu verstehen. Dafür ist die Geschichte perfekt ausgearbeitet und stimmig!
Ich habe selten Protagonisten die ich wirklich gerne mag, aber Mister Ferret hat das geschafft =) Er ist ein Wiedergänger und damit ja eigentlich tot und nur eine Maschine. Jedoch hat er immer wieder sehr menschliche Anflüge und die machen ihn total sympatisch. Auch seine Kommentare oder Handlungen in gewissen Situationen sind perfekt und lassen ihn als Maschine mit Herz erscheinen. Ich mag ihn total gern (wenn ich an die Szene auf dem Dach denke, könnte ich schon wieder lachen.. =) =) ).

Das Finale ist sehr gut gelungen. Zum Schluss wird nochmal richtig Spannung aufgebaut und die Augen können gar nicht schnell genug lesen. Was ich ebenfalls hervorheben muss ist, dass unsere Protagonisten nicht einfach die Lösung ganz ohne Fleiß bekommen und dass auch ihr Gegenspieler nicht sofort geschlagen wird. Das finde ich in andere Büchern oft sehr schade, wenn der Schluss schnell und fast zu einfach abgehandelt wird. Das ist hier Gott sei dank nicht der Fall =) 

Fazit:


Ein gutes Buch, dass ich nur weiter empfehlen kann! Der Leser wird in eine andere Welt entführt und rätsel die ganze Zeit mit. 
Jedoch bin ich der Meinung, dass man diese Richtung mögen muss. Aber es lohnt sich auch für Nicht-Steampunk-Leser in diese Welt hinein zuschnuppern (siehe mich ;) ) und dafür ist dieses Buch perfekt geeignet!

  (45)
Tags: plasma, steamtown, wiedergänger;   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

emanzipation, happy en, gerol, frauenschicksal, wanderschaft

Die Wanderapothekerin 6: Der Schatz

Iny Lorentz
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 18.02.2014
ISBN 9783426424308
Genre: Historische Romane

Rezension:

 Inhalt:

Klara und Martha schaffen es den französischen Heerführer wieder gesund zu pflegen und können endlich ihre Reise weiter fortsetzen.
In der Zwischenzeit hat es Tobias bis nach Gernsbach geschafft, jedoch kann er Klara dort nicht antreffen und macht sich Sorgen. Er macht sich auf die Suche nach den beiden jungen Frauen und trifft auf eine Person die er nicht erwartet hätte: Klaras Bruder! So langsam wird Tobias einiges klar und vor allem erfährt er ein Geheimnis, welches ihm dem Weg eröffnet Klara seine Gefühle preiszugeben.
Klaras Onkel erfährt, dass die Räuber versagt haben. Im wird klar, dass wenn er an den Schatz seines Bruders ran kommen will, muss er sich Klara selbst vom Hals schaffen...

Meinung:

Zum Schluss der Reihe kommt es zum spannenden Showdown! Klara und Martha müssen ein letztes Mal ran! Aber auch Tobias ist nun mit von der Partie und unterstützt die beiden Frauen.
Klara und Tobias haben nun endlich zusammen gefunden und auch Marta findet ihr Glück.

Mehr kann man garnicht sagen... =)

Es ist ein rund um gelungenes Ende. Die Geschichte ist wirklich gut geschrieben und sie fesselt über die kompletten sechs Bücher. Eine typische sehr gute Leistung von Iny Lorentz.

Fazit:

Wer Iny Lorentz und starke Frauen mag, ist mit dieser Geschichte bestens bedient! Sie hat Humor, Liebe, Spannung und vieles mehr. Alles ist dabei!

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

räuber, alois, marth, emanzipation, frauenschicksal

Die Wanderapothekerin 5: Gefährliche Wege

Iny Lorentz
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 14.02.2014
ISBN 9783426424292
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:

Klara und Martha haben nach ihrem ungewollt langem Aufenthalt auf dem Schloss Waldstein ihre Strecke wieder aufgenommen. Nachdem sie endlich ihre Arzneien mit der Hilfe von Klaras Onkel auffüllen konnten, setzten sie ihren Weg rasch fort. Der Onkel war ziemlich verärgert darüber das Klara schon eine so große Strecke des Weges zurück gelegt hat und auch noch ein gutes Vermögen dabei verdienen konnte. Bei ihm selbst sah es da sehr mau aus. In einer Schenke trifft er auf zwei Räuber, welche auf sein Geld spekulieren. Alois führt die Räuber auf die Spur seiner Nichte und betont dabei sehr deutlich, dass diese schon gut verdient habe. Die zwei Räuber lauern den beiden jungen Frauen auf und es kommt zum Kampf - mit unerwarteten Methoden und einem überraschenden Sieg.
Doch selbst dieser Hinterhalt scheint noch nicht genug. Auf ihrem Weg gelangen Klara und Martha durch ein Dorf, in dem plötzlich Soldaten auftauchen und Klara mitnehmen wollen. Denn der Graf von dem Soldatenheer wurde schwer verletzt und Klara soll ihn retten oder sie wird selbst dafür bezahlen.

Meinung:

Im vorletzten Teil wird nochmal richtig aufgefahren! Martha und Klara haben es nicht einfach und müssen mit geballter Power dagegen vorgehen, um ihr Ziel zu erreichen.
Die beiden Frauen gewinnen im vierten Buch immer mehr an Charakterstärke und als Leser fühlt man sich immer mehr mit ihnen verbunden. Schön ist, dass sich die beiden Frauen so gut ergänzen und dadurch ein unschlagbares Team sind.
Das Buch habe ich in einm Schwung durchgelesen, da ich unbedingt wissen musste wie es ausgeht

Fazit:

Der fünfte Teil beinhaltet einige der spannensten Szenen der Geschichte. Klara und Martha müssen dieses Mal mehr als je zuvor geschickt handeln, um heil aus den Situationen heraus zu kommen.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

waldstein, marth, gift, frauenschicksal, wanderschaft

Die Wanderapothekerin 4: Gift

Iny Lorentz
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 11.02.2014
ISBN 9783426424285
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:

Der Weg wird für die beiden jungen Frauen auch im vierten Buch nicht leichter. Die Dörfer liegen weiter auseinander und die Wege werden immer unzugänglicher. Klara und Martha steuern das Schloss Waldstein an, welches weit abseits liegt. Sie wollen schnell ihre Waren verkaufen, um so nicht zu viel Zeit zu verlieren. Jedoch kommt es ganz anders. In dem düsteren Schloss sind unerwartet der Burgherr und sein Sohn gestorben. Auch die schwangere Schlossherrin ist dem Tod näher als dem Leben. Klara soll ihr helfen und das Leben retten, da sie sich mit Arzneien aukennt. Die Zeit vergeht und Klara macht sich Sorgen wegen Tobias, da sie schon viel Zeit verloren haben. Doch die Herrin entlässt sie nicht aus ihren Diensten. Schon bald kommen Martha und Klara der Ursache auf die Spur und wollen den Täter überführen. Erneut begeben sich die beiden Frauen in Lebensgefahr!

Meinung:

In diesem Teil der Geschichte werden Klara und Martha mit ganz neuen Problemen konfrontiert. Doch die beiden Freundin können durch Teamwork den Übeltäter überlisten.
Die Abwechslung tut gut. Man verfolgt das Geschehen nun innerhalb der Burgmauern. Es sind mehr Leute beteiligt und es handelt sich nicht mehr auschließlich um die Wanderung der beiden Frauen.

Fazit:

Wie bereits in den vorherigen Teilen rutscht Klara in Schwierigkeiten, die sie jedoch mit Hilfe ihrer Feundin Martha meistern kann =) Es bleibt aufregend! Bin sehr gespannt was in den letzten beiden Teilen für Überraschungen auf Klara, Martha und Tobias warten!

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

freunde, marth, hexe, apothekerin, gejagt

Die Wanderapothekerin 3: Hexenjagd

Iny Lorentz
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 07.02.2014
ISBN 9783426424278
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:

Klara reist nun mit Martha an ihrer Seite weiter durch das Land. Das ungleiche Paar stößt auch in Band drei immer wieder auf Hindernisse. Martha macht sich nicht so viele Gedanken um Regeln, weshalb sie und Klara immer wieder etwas aneinander geraten. Jedoch ist sie eine gute Köchin und versorgt die beiden mit frischen Fisch, den sie verbotener Weise aus Flüssen fängt. Da Martha Klara bei ihren Verkäufen helfen will, muss Klara viel mehr Acht geben als zuvor. Denn dadurch gerät sie selbst ins Visir des rachsüchtigen Grafen Benno.
Die beiden jungen Frauen erweisen sich als perfektes Team, wodurch es Klara gelingt sehr viel zu verkaufen - zum Missfallen ihres Onkels. Dieser verkauft wesentlich schlechter als seine Nichte und er hat seine Pläne, um an den Schatz seines Bruders zu kommen, noch nicht aufgegeben.
Klara und Martha glauben, als sie in Bamberg ankommen, dass sie dem Grafen entkommen seien. Doch sie haben sich getäuscht! Unerwartet kommt ihnen Tobias zu Hilfe, welcher für die Rettung der jungen Frauen, und vor allem für Klara, sein Leben riskiert.

Meinung:

Die Geschichte der Wanderapotherkerin Klara wird nie langweilig. Der Leser begleitet sie auf ihrem mühsamen Weg und die Protagonistin wächst einem durch ihre liebevolle und zurückhaltende Art ans Herz.

Iny Lorentz schafft es wieder einmal, dass man das Gelesene sehr nah miterlebt und die Protagonisten unterstützen will. Man wartet nur darauf, dass wieder etwas passiert und hofft das alles gut ausgeht.

Fazit:

Die komplette Reihe lässt sich super lesen und man kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weiter geht!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

graf, tinkturen, iny lorentz, marth, wanderschaft

Die Wanderapothekerin 2: Aufbruch

Iny Lorentz
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 04.02.2014
ISBN 9783426424261
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:

Klara ergreift nun den Beruf einer Wanderapothekerin, um auf diese Weise das Recht des Wanderapothekers in ihrer Familie zu sichern und Geld für die kommenden Zahlungen zu verdienen. Der Laborant und Arzneimittelhersteller Just ist dagegen Klara diese wichtige Strecke für sich ablaufen zu lassen, jedoch hat er keine Macht dies zu verhindern. Er will keine Verluste auf dieser Route machen, weshalb er seinen Sohn Tobias mit schickt. Dieser soll Klara beobachten und bei ihrem Scheitern ihr Reff übernehmen. Klara hat einen schweren und mühsamen Weg vor sich, doch sie gibt nicht auf und stellt sich dieser Herausforderung. In der Grafschaft des strengen Herrschers Benno wird Klara in Schwierigkeiten hineingezogen. Denn ein "Geisterbär" treibt sein Unwesen und da in diesem Gebiet noch an Hexen und Teufel geglaubt wird, ist schnell entschieden, dass eine Hexe daran schuld ist. Die junge Martha wird für schuldig erklärt und soll dem Bären als Opfer dienen. Es kommt alles ganz anders und Klara findet in Matha unverhofft eine Freundin.

Meinung:

Auch der zweite Teil der Wanderapothekerin fesselt den Leser an die Buchseiten. Es ist einfach sehr gut zu Lesen =) Man verfolgt den Weg der jungen Frau und fiebert, hofft und leidet mit ihr mit. Klara bleibt weiterhin ihrer Haltung treu und ist ein ehrliches und hilfsbereites Mädchen. Was sie in diesem Teil in Schwierigkeiten bringt...

In diesem Teil wird vor allem auf die harten körperlichen Strapazen eingegangen, die ein Wanderapotheker durchhalten muss. Dazu bekommt man einige Einblicke in die harte Arbeit, die hinter dem Verkauf der Waren steckt. Nicht jedes Dorf oder jeder Hof war erfreut einen Wanderapotheker zu sehen oder sie vertrauten einfach auf andere Heilmittel. Man merkt schnell, dass dies kein einfacher Job war.


Fazit:

Ein gelungener zweiter Teil! Man steigt sofort wieder in die Geschichte ein und verfolgt Klaras Weg voller Spannung.

  (10)
Tags: iny lorentz, wanderapotheker   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

henker, scharfrichter, mittelalter, rothenburg, 16. jahrhundert

Henkersmarie

Astrid Fritz , , ,
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 30.05.2015
ISBN 9783463406510
Genre: Historische Romane

Rezension:

Nürnberg, 1525: Hans Vollmer soll die junge Margareta, eine verurteilte Kindsmörderin, richten. Der Scharfrichter bringt es nicht über das Herz und bittet um Gnade für die Frau, indem er sie nach altem Recht losheiraten will...Jahre später lebt die Familie Vollmer mit ihren drei Kinder Veit, Maria und Jonathan glücklich in Rothenburg. Als die drei älter werden merken sie schnell, dass es nicht einfach ist zur Familie des Scharfrichter zu gehören. Vor allem die kleine Maria hat Probleme sich in dieses Leben einzufügen. Die Ablehnung und der grauenhafte Beruf ihres Vaters machen ihr sehr zu schaffen.  Auch in späteren Jahren kann Maria nicht von ihrem Traum ablassen. Sie möchte einfach keine Henkersfrau werden, da sie dies nicht ertragen könnte. Ein Fremder taucht auf und die Familie bricht Hals über Kopf auf, um nach Hall zu ziehen. Maria merkt, dass die Eltern ihr was verheimlichen, jedoch ist ihr das ganze Ausmaß nicht bewusst. Und auch die erste große Liebe lässt nicht lange auf sich warten. Marie ist hin und her gerissen zwischen ihrer Liebe und ihrem Wunsch aus ihrem Schicksal zu entbrechen. Doch welche Entscheidung ist die Richtige?

Das schöne an diesem Buch ist, dass sich nicht nur auf die Geschichte konzentriert wird. Es wird sich intensiv mit dem Henkersberuf auseinander gesetzt und der Leser bekommt ein breites Bild zu sehen. Das ganze sticht nicht direkt hervor oder ist langweilig, denn dies wurde sehr geschickt in den normalen Verlauf eingebaut. 
Ich persönlich fand es sehr spannend zu erfahren, wie es einer Henkersfamilie in der damaligen Zeit ergangen ist. Astrid Fritz schafft es, dass man mit der Familie mit lebt, mit reist und mit die schwere Last und die Ausgrenzungen spürt. In dem Buch begegnet man immer wieder neuen Situationen und Umständen, die einem ein anderes Bild des Zeitgeschehens vermitteln. 
Die Geschichte der Henkersmarie wird sehr spannend und gefühlvoll erzählt. Man taucht in das Leben dieser Henkersfamilie ab und taucht erst wieder auf, wenn man das Buch auf der letzten Seite zuschlägt. Das alles hat Astrid Fritz durch ihren Schreibstil geschafft. Die Charaktere sind sehr gut gewählt und verpassen der Geschichte ihren eigenen Stil.

Mein Fazit:
Die Henkersmarie kann ich mit guten Gewissen weiter empfehlen. Dieser Roman liest sich sehr flüssig und die Geschichte ist gut recherchiert. Es macht Spaß Maria und ihrere Familie zu folgen und das Leben einer Henkersfamilie kennen zu lernen.

  (26)
Tags: henkersfamilie, historischer roman;, liebe, schicksal   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.499)

2.528 Bibliotheken, 98 Leser, 6 Gruppen, 191 Rezensionen

liebe, opal, fantasy, lux, katy

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Missgeschicke der Evolution

Lisa Signorile , Franziska Kristen
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei btb, 27.10.2014
ISBN 9783442754281
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.695)

2.478 Bibliotheken, 30 Leser, 6 Gruppen, 231 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, rebellen, prinz

Selection - Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 19.02.2015
ISBN 9783737364980
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(552)

981 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

drama, antisemitismus, klassiker, juden, andorra

Andorra

Max Frisch
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 02.11.1975
ISBN 9783518367773
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.994)

3.028 Bibliotheken, 63 Leser, 7 Gruppen, 258 Rezensionen

liebe, lux, onyx, daemon, fantasy

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(463)

717 Bibliotheken, 15 Leser, 5 Gruppen, 47 Rezensionen

dystopie, james dashner, die auserwählten, maze runner, wüste

Maze Runner: Die Auserwählten - In der Brandwüste

James Dashner , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.11.2013
ISBN 9783551312822
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.944)

3.015 Bibliotheken, 37 Leser, 14 Gruppen, 399 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, aliens, lux

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2014
ISBN 9783551583314
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Wir mussten in die wahre Welt zurückkehren, in eine Welt, in der Daemon wünschte mir nie begegnet zu sein" (S.239)

Das Buch ist wahnsinnig gut zu lesen und man findet sich sehr schnell in den Schreibstil ein. Ich habe das Buch an einem Tag durch gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es endet. Sog-Gefahr! =)

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und vielseitig gewählt. Es bereitet einem Freude dem Ganzem zu folgen. Die Geschichte ist aus der Sicht der 18-jährigen Katy geschrieben. Sie muss mit ihrer Mutter aus dem sonnigen Floride in das langweilige West Virginia ziehen, da diese einen Neuanfang starten möchte. Einfacher gesagt als getan. Dort angekommen gibt es nicht viel sehenswertes. Doch ihrer Mutter zu liebe gibt Katy ihr bestes, um sich einzugewöhnen.
Promt trifft sie auf ihren gut aussehenden Nachbarn Daemon Black. Doch der erste Kontakt zu ihm endet in einem Wortgefecht und beide sind sich sicher, dass sie miteinander nichts zu tuen haben wollen.
Katy freundet sich jedoch mit Daemon´s Schwester Dee an. Die beiden werden im Laufe der Geschichte beste Freundinnen, doch das sieht Daemon überhaupt nicht gut. Denn Katy stellt eine Gefahr für die Sicherheit seiner Familie da. Doch Warum?
Eine zeitlang geht alles gut bis Katy nachts überfallen wird. Von einem Mann der wissen will wo "Sie" sind. Gerade noch rechtzeitig erscheint Daemon. Doch Katy wird aus dem Gerede des fremden Mannes nicht schlau. Wenn meint er mit "Sie" und überhaupt, wieso war Daemon plötzlich da? Fragen über Fragen häufen sich, doch Daemon reagiert ausweichend und sauer.
Doch dann passiert etwas wodurch Deamon nicht länger zurückhalten kann, was er so dringend zu verbergen versucht. Er kann sein wahres Wesen nicht länger verstecken.

Mit am meisten Spaß machen die Unterhaltungen zwischen Daemon und Katy =) die beiden haben eine Spannung zwischen sich, die man durch die Seiten spürt.

Das Thema ist mal was anderes und wirklich interessant. Nicht das übliche, aber gut! Interessant wäre noch gewesen, etwas mehr über die Herkunft und die Geschichte von Daemon und seiner Artgenossen zu erfahren. Ich vermisse irgendwie eine Rangordnung, wodurch man das System dieser Lebensart besser nachvollziehen kann.
Ich würde auch gerne noch wissen warum genau Daemon "soooo" besonders ist. Doch vllt findet sich die Antwort in den weiteren Teilen.

Fazit:
Das Buch hat mich gefesselt und ich kann es kaum erwarten, dass der zweite Teil im Briefkasten liegt. Für mich persöhnlich etwas leichtere Fantasy-Kost mit ein paar Lücken, aber super ausgeführt und spannend. Lesen! Lesen! Lesen!

  (22)
Tags: fantasy, licht, liebesgeschichte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

198 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

dystopie, labyrinth, maze runner, james dashner, maze runne

Maze Runner: Die Auserwählten - Im Labyrinth

James Dashner , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551313485
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(933)

2.135 Bibliotheken, 94 Leser, 8 Gruppen, 236 Rezensionen

bücher, fantasy, bibliomantik, magie, libropolis

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841421654
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Sich zu mögen heißt zu entdecken, dass man dieselbe Sprache spricht. Sich zu lieben bedeutet, in der selben Sprache zu dichten." (S. 80)

Kai Mayer hat uns eine neue Welt eröffnet - durch Bücher. Indem er uns in eine andere Welt eintauchen lässt, in der Bucher wertvolle Gegenstände sind und nicht mit E-Books konkurieren müssen, gibt er einem das Gefühl durch das Lesen selbst, zu dieser verrückten Seite dazu zugehören.

Da ich selbst eine fanatische Leserate und Büchersammlerin bin, fühle ich mich wie zu Hause, wenn ich das Buch aufschlage.

Furia Faerfax lebt in einer Welt voller Bücher. Sie ist wie ihr Vater mit der Gabe der Bibliomantik geboren worden. Sie ist jedoch noch keine vollständige Bibliomantin, da sie noch kein Seelenbuch besitzt. Furias Familie wird von mächtigen Feinden bedroht, weshalb sie sehr abgeschieden von der normalen und magischen Welt lebt. Doch als ihr Vater auf der Suche nach einem der leeren Bücher erschossen wird, die "Umgarnte" bei Furia Zuhause mit dem Auftrag sie und ein Buch zu holen auftaucht steht die Welt Kopf. Furia muss mit ihrem kleinem Bruder fliehen, doch die "Umgarnte" bekommt ihren Bruder zu fassen. Alleine reist Furia nach Libropolis - der Stadt der Bücher.
Sie ist fest entschlossen ihren Bruder zu finden, zu retten und die "Umgarnte" zu schlagen.
Auf ihrem Weg findet sie Verbündete, wird jegagt, findet ihr Seelenbuch und macht überraschende Bekanntschaften. Doch Furia ist klar, aufgeben ist keine Option!

Die Charaktere finde ich gut, nur leider erscheint mir Furia ab und zu etwas zu naiv. Manchmal habe ich mir gedacht "WIESO? Wieso macht sie das jetzt?". Doch Furia ist ein sehr selbstbewusster und starker Typ und hat tolle Eigenschaften und Mut.

Im Großen und Ganzen ist es ein wahnsinnig gute Geschichte! Das Thema ist klasse und gut behandelt. Jedoch fehlt mir etwas das Tiefgreifende. Ein bisschen mehr dazu wie die Bibliomantik funktioniert. Auch die Geschichte der Exlibri hätte mich noch etwas mehr interessiert. Zum Schluss ging es mir irgendwie zu schnell, zu einfach. Das Ende ansich wurde gut gewählt.

Fazit:
Die Idee ist grandios! Trotz das sie für mich etwas zu schwach ausgebaut wurde, ist es eine tolle Geschichte die fesselt und mitreisst! Klare Leseempfehlung!

  (28)
Tags: bücher, geschichten, magie   (3)
 
128 Ergebnisse