BuechersuechtigesHerz

BuechersuechtigesHerzs Bibliothek

557 Bücher, 371 Rezensionen

Zu BuechersuechtigesHerzs Profil
Filtern nach
558 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

488 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

magie, fantasy, throne of glass, champion, fae

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:




Celaena arbeitet nun für den König und muss eine Liste mit Menschen abarbeiten, die sie umbringen soll. Doch sie täuscht den König und verhilft seinen Feinden zur Flucht. Währenddessen kommt sie nicht nur seinem Geheimnis näher, sondern auch Chaol. Trotzdem versucht sie im Alleingang mysteriöse Gänge unter dem Schloss zu erforschen und bekommt unerwartete Hilfe...

Nachdem mir der erste Band schon sehr gefallen hatte, wollte ich unbedingt weiterlesen.Das  Cover passt gut zum ersten Band, das Motiv ist wieder Celaena, nur in einer anderen Pose mit anderen Farben. Ich hätte mir nur am Buchrücken gewünscht, dass man die Bände im Regal voneinander unterscheiden kann. Der Einstieg gelang mir ganz gut, das ich die beiden Bände dicht hintereinander gelesen habe. Band 1 schliesst seine Geschichte außerdem gut ab, sodass man bei Band 2 gut neu starten kann, wie es nun also für Celaena als Champion des Königs weitergeht.Ich muss gestehen, ich fand die erste Hälfte des Buches doch ein klein wenig langatmig. Es wird zwar nicht wirklich langweilig und ich habe Celaena jederzeit gern begleitet, aber richtig viel Spannung kam auch icht auf.Diese Reihe liegt doch eher im Highend Fantasy Bereich, woran ich mich erstmal gewöhnen musste, da ich sowas sonst nicht so gern lese, da es mir immer etwas zu komplex ist. Throne of Glass jedoch ist sehr leicht geschrieben und quasi eine "Light" Version von Highend Fantasy.Ab der  Mitte des Buches kommen wirklich sehr unerwartete Wendungen und die Handlung nimmt an Fahrt auf. Ab diesem Zeitpunkt flogen die Seiten schneller vorbei und es hat mir Spaß gemacht, immer wieder überrascht zu werden.Celaena ist ein vielschichtiger  Charakter, man glaubt sie zu kennen und erfährt dann auch der Sichtweise von anderen, dass sie einiges verbirgt - auch vor dem Leser. Sie hat viele Facetten: von liebevoll, unsicher, und verletzlich bis zu selbstbewusst und einer unbarmherzigen Killerin. Das macht sie sehr interessant. Das Ende brachte auch wieder eine gelungene Wendung, sodass ich mich schon auf den dritten Band freue, denn er wird defintiv Abwechslung bringen. Die Geschichte des zweiten Teils schliesst auch gut ab, obwohl natürlich einige offene Fragen bleiben und uns schon gezeigt wird, wo es im dritten Band hingeht.
Eine tolle Reihe für Fantasyfans, die sich auch mal an eine etwas leichtere Version von Highend Fantasy wagen wollen. Toll durchdachte Welt mit vielen Überraschungen.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Harry Potter™. Die Highlights aus den Filmen. Ron Weasley™

Felicity Baker , Simone Wiemken
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 11.11.2016
ISBN 9783473408047
Genre: Kinderbuch

Rezension:



Das Begleitbuch zu allen acht "Harry Potter"-Filmen enthält zahlreiche Fotos und Zitate, mit denen der Leser die besten Szenen, die spannendsten Abenteuer und die fantastischsten Zaubersprüche miterleben kann.
(Quelle: www.ravensburger.de)
Diese schicken Bücher aus dem Ravensburger Verlag habe ich schon auf der Frankfurter Buchmesse in einem Glaskasten bestaunt und nun sind sie endlich da.Als Hochglanz Hardcoverbuch machen sie sich wirklich schön und die  Coverbilder passen sehr gut.Auch innen sind die Seiten schön gestaltet mit Fotos und dazu passenden Bemerkungen oder Zitaten. Das Buch über Ron Weasley beginnt dort, wo Ron zum ersten Mal auf Harry trifft, und wie die beiden gemeinsam nach Hogwarts fahren. Es ist dann ebenfalls in Themen gegliedert, Beginn, Leben in Hogwarts, Familie, Freunde und Feinde, Magische Ausrutscher, Quidditch, sowie Kampf gegen die dunklen Mächte.Es gibt Zitate aus den Filmen und viele Szenen über Rons Eigenarten und lustige Momente.Die Szenen wurden ingesamt toll ausgewählt, sie sind chronologisch und doch überraschend.Es macht Spaß durch die Bücher durch zu blättern und man hat sofort wieder Lust, sich die Filme anzuschauen.Das geplante Buch über Hermine wird leider erstmal nicht rauskommen, was ich sehr schade finde. Ich könnte mir auch gut weitere Charaktere in dieser Reihe vorstellen, die die Sammlung ergänzen würden.
Eine tolle Zusammenfassung der schönsten Filmszenen und Zitate. Für alle Harry Potter Fans ein Muss im Regal und man möchte sofort wieder alle Filme schauen.

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Harry Potter™. Die Highlights aus den Filmen. Harry Potter™

Felicity Baker , Simone Wiemken
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 11.11.2016
ISBN 9783473408023
Genre: Kinderbuch

Rezension:



Das Begleitbuch zu allen acht "Harry Potter"-Filmen enthält zahlreiche Fotos und Zitate, mit denen der Leser die besten Szenen, die spannendsten Abenteuer und die fantastischsten Zaubersprüche miterleben kann.
(Quelle: www.ravensburger.de)
Diese schicken Bücher aus dem Ravensburger Verlag habe ich schon auf der Frankfurter Buchmesse in einem Glaskasten bestaunt und nun sind sie endlich da.Als Hochglanz Hardcoverbuch machen sie sich wirklich schön und die  Coverbilder passen sehr gut.Auch innen sind die Seiten schön gestaltet mit Fotos und dazu passenden Bemerkungen oder Zitaten.Bei dem  Harry Potter Buch beginnt es chronologisch damit, wie Harry zu den Dursleys kommt, dort lebt und schliesslich den Hogwartsbrief erhält und schliesslich Ron und Hermine kennenlernt.Dazu finden wir die Geschichte immer in kurzen Sätzen zusammengefasst und Zitate aus den Filmen.Das Buch ist in mehrere Kapitel gegliedert, den Beginn, das Leben in Hogwarts, Familie, Freunde und Feinde, Wesen und Kreaturen, sowie der Kampf gegen Voldemort. Zu diesen Themen wurden dann die besten Szenen ausgewählt und zusammengefasst.Die Szenen wurden ingesamt toll ausgewählt, sie sind chronologisch und doch überraschend.Es macht Spaß durch die Bücher durch zu blättern und man hat sofort wieder Lust, sich die Filme anzuschauen.Das geplante Buch über Hermine wird leider erstmal nicht rauskommen, was ich sehr schade finde. Ich könnte mir auch gut weitere Charaktere in dieser Reihe vorstellen, die die Sammlung ergänzen würden.
Eine tolle Zusammenfassung der schönsten Filmszenen und Zitate. Für alle Harry Potter Fans ein Muss im Regal und man möchte sofort wieder alle Filme schauen.

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

fantasy, greg walters, fantasie, magie, orks

Die Geheimnisse der Alaburg (Die Farbseher Saga 1)

Greg Walters
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.09.2015
ISBN 9781517172657
Genre: Fantasy

Rezension:


INHALT:
Der 16 jährige Leik lebt mit seinem Ziehvater Gerald zusammen in einer Hütte im Wald.
Als er eines Abends auf dem Rückweg vom Markt nach Hause von zwei Kreaturen angegriffen wird, beschließt Gerald mit Leik sofort an einen sicheren Ort zu gehen.
So kommen sie zur Alaburg - hier werden Menschen, Zwerge, Elben und Orks in den Künsten der Magie gelehrt. All die Geschichten über Magie, die Leik gehört hatte, sind also nicht nur Märchen, sondern wahr. Leik gehört zu den vernunftbegabten Wesen und ihm stehen aufregende Zeiten bevor, denn es liegt nun an ihm die Welt vor dem Untergang zu bewahren. Dabei stehen ihm ein Zwerg, der nicht zaubern kann, ein pummeliger Zwergelb und ein hinkender Ork zu Seite.

MEINUNG:
Das Cover hat zwar einen geheimnisvollen Touch und ist auch nicht schlecht, aber es hätte für meinen Geschmack besser sein können, denn es wird dem tollen Inhalt nicht ganz gerecht. Ich hätte es z.B. gut gefunden, wenn man die vier Hauptfiguren wirklich sehen könnte.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir ohne weitere Probleme. Der Schreibstil ist einfach und verständlich, womit ein guter Lesefluss gewährleistet wird. Mir hat es gut gefallen, dass die Geschichte fortlaufend aus einer Perspektive erzählt wird und die Sichtweise nicht ständig wechselt. Die vier Hauptfiguren sind eher untypische Protagonisten, da sie mit Makeln behaftet sind. 
Das machte sie authentisch und sehr sympathisch. 
Von jedem der vier Charaktere hat man auch dessen Geschichte kennengelernt, sodass man als Leser eine bessere Bindung herstellen konnte und die Figuren gewannen dadurch an Tiefe. Ebenso haben alle von ihnen eine positive Entwicklung durchgemacht. Sie waren zum Schluss nicht mehr dieselben, wie zu Beginn des Buches. 
Im Verlauf der Geschichte kamen beim Lesen absolut keinen Längen auf und die Geschichte hat mich durchgehend sehr gefesselt. Die Handlung ist gut strukturiert und bietet immer neue Abwechslung. 
Im letzten Viertel des Buches ändert sich nochmal alles und es geht um eine Mission. Während der Weg zu dieser Mission sehr viel Platz eingenommen hat (der trotzdem sehr spannend war), ist mir die Mission selbst dann etwas zu kurz gekommen. Ich hätte mir dieses Abenteuer der Protagonisten noch ausführlicher gewünscht - vermutlich weil ich nicht genug bekommen konnte von der Geschichte, aber trotzdem ist das für mich ein kleiner Kritikpunkt.
Ebenso muss ich anmerken, dass die Idee keine wirklich neue ist. Die Geschichte ist wie eine Mischung aus Harry Potter (man kann wirklich viele Parallelen entdecken) und Herr der Ringe. Es ergibt sich dadurch zwar etwas Neues, aber die Ideen sind eben schon vorhanden. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn Fans der beiden Bücher werden hier aufjedenfall auf ihre Kosten kommen.
Das Ende besiegelt den spannenden Höhepunkt und lässt vermuten, wie es in dem zweiten Band wohl weitergehen könnte. Alles in allem hat Greg Walters eine tolle Welt erschaffen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

FAZIT:
Ich bin total dankbar für diese Empfehlung, denn für mich ist es ein absolut gelungenes Buch! Für Fans von Harry Potter und Herr der Ringe gebe ich eine klare Empfehlung.

Rockt sein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

romance, shojo, freundschaft, schräge charaktere, rainbow days

Rainbow Days 01

Minami Mizuno , Antje Bockel
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 06.10.2016
ISBN 9783770491872
Genre: Comics

Rezension:



Natsuki scheint glücklich verliebt, doch an Heiligabend macht seine Freundin Schluss mit ihm. Er schenkt seinem Schal einem netten Mädchen, dass ihm ein Taschentuch gereicht hat.
Als er sie in der Schule wiedertrifft, fängt sein Herz an zu klopfen - ist das Schicksal? Seine Kumpels Tomoya, Keiichi und Tsuyoshi versuchen ihn dazu zu bewegen ihr seine Gefühle zu gestehen...
Als ich diesen Manga entdeckt habe, war meine Neugier geweckt, der Titel klang einfach toll. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich einfach gespannt, ob Romance aus der Sicht der Jungs nicht auch mal was für mich sein könnte.
 Das Cover ist schlicht und doch irgendwie toll, die Regenbogenfarben sind empor gehoben, genau wie die Schrift. Die Sticker innen sind ein wirklich gelungenes Extra.
Zu Beginn lernen wir gleich drei der Jungs kennen und sie werden einzelnd vorgestellt. Das hat mir sehr gut gefallen, so konnte ich mir erstmal einen Überblick verschaffen. Nach einiger Zeit kommt auch noch der Vierte dazu, so bleibt es übersichtlich. Die Jungs haben alle ihre verschiedenen Charakterzüge, sodass sie sehr leicht auseinanderzuhalten sind. Auch die Zeichnungen der Charaktere heben sich deutlich genug voneinander ab.
Im Mittelpunkt dieses Bandes steht allerdings meistens Natsuki, der gerade eine Trennung hinter sich hat und Gefühle für ein Mädchen entwickelt, die das nicht zu merken scheint.
Im Laufe des Mangas fliegen die Seiten nur so vorbei, da er wirklich locker leicht geschrieben ist und man jederzeit weiterlesen möchte.
Es hat Spaß gemacht mal die andere Seite kennenzulernen und die Geschichte ist sehr authentisch geschrieben und nicht zu übertrieben oder übereilt. Trotzdem ist auch jede Menge Witz dabei, weil jeder der Charaktere eben seine Eigenarten hat.
Ich habe die Jungs sehr schnell ins Herz geschlossen und bin gespannt, wie es für sie weitergehen wird.
Shojo mal etwas anders! Witzig und glaubhaft konnte mich die Jungs mit ihrer Sicht auf die Liebe überzeugen und ich möchte direkt mehr von Ihnen lesen.

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind™. Die Film-Figuren

Michael Kogge , Simone Wiemken
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 11.11.2016
ISBN 9783473408016
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Als großer Harry Potter Fan war mir klar, dass auch Phantastische Tierwesen mich begeistern würde. Als zu dem Film beim Ravensburger Verlag ein hübsches Buch erschienen ist, wollte ich dieses unbedingt haben. Das Cover ist schon, es ist in Hochglanz gehalten und zeigt die vier wichtigsten Charaktere des Films. Als Einleitung wird kurz beschrieben, worum es in dem Film selbst geht, ehe man zum eigentlich Thema des Buches kommt, nämlich die verschiedenen Figuren.Zuerst werden die vier wichtigsten  Charaktere vorgestellt, die wir auch schon auf dem Cover sehen können. Neben zahlreichen Bildern werden die Eigenschaften, Besitztümer, Philosophie, Magie, Beziehungen und entscheidende Momente dargestellt. Das verleiht uns einen guten Überblick über die jeweilige Figur und man kann sie nochmal in Ruhe besser kennenlernen.Neben den Hauptcharakteren werden auch noch einige Nebencharaktere bzw. Charaktergruppen vorgestellt. Das Buch ist sehr übersichtlich gehalten, jeder neue Charakter hat eine andere Hintergrundfarbe und wird eindeutig abgegrenzt. Die dazu passenden Bilder sind unterhaltsam und schön anzuschauen.Ich finde die ganzen details über die Charaktere sehr informativ und dieses Buch ergänzt den Film einfach perfekt. Am Ende gibt es noch ein wenig Bonusmaterial  Jetzt fehlt eigentlich nur noch genau so ein Buch über die tollen Tiere aus dem Film!
Tolles Buch, das den Film perfekt ergänzt und wirklich hübsch anzusehen ist! Für alle Film Fans aufjedenfall ein Muss!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(479)

938 Bibliotheken, 71 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, zauberei, magie

Harry Potter und das verwunschene Kind

Joanne K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Harrys Sohn Albus Severus kommt nun auch endlich nach Hogwarts. Alle erwarten von ihm, dass er wie sein Vater ein Held ist - doch er kommt nach Slytherin und freundet sich mit Scorpio an, dem Sohn von Draco Malfoy. Über diesen gehen böse Gerüchte herum und schnell wird über die beiden Jungs hergezogen. Albus verflucht seinen Vater dafür und will dann zusammen mit Scorpio selbst etwas heldenhaftes tun...
Ich muss gestehen, ich habe dieses Buch schon seit Mitternacht am Erscheinungstag und habe mich trotzdem gedrückt es zu lesen. Nicht weil ich Angst vor einer Enttäuschung hatte, sondern viel mehr, weil ich nicht nochmal Abschied nehmen wollte. Jetzt habe ich mich aber doch überwunden und ich sage es euch gleich: Es ist wirklich großartig. Wie sollte es auch anders sein, ich meine es ist ein HARRY POTTER BUCH! Ein achtes! Wer hätte damit noch gerechnet?
Viele Stimmen haben kritisiert, dass es ja ein Drehbuch ist - aber ich muss sagen, das ist mir kaum aufgefallen. Ja na klar, es ist nicht wie ein Roman geschrieben, sondern es überwiegen Dialoge mit kursiv gedruckten Sätzen dazwischen, die knapp darstellen was passiert.
Ich bin jedoch sofort der Geschichte verfallen und habe überhaupt nicht gemerkt, wie es geschrieben ist. Mein Herz ist einfach nur voller Freude aufgegangen, als ich gleich zu Beginn Harry, Hermine und Ron wiedergetroffen habe.
Im Laufe des Buches liegt der Fokus zwar mehr auf Albus und Scorpio, aber zwischendurch wechselt die Sichtweise immer wieder zu Harry und seinen Freunden. Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht und auch wenn 19 Jahre Unterschied zu dem letzten Band liegen, besitzen die Charaktere einfach einen großen Wiedererkennungswert. Man möchte einfach ins Buch steigen und sie umarmen. Besonders hat mir gefallen, wie sich einige Beziehungen weiterentwickelt haben und wie auch alle Charaktere ihre Schwächen haben und nicht perfekt und fehlerfrei sind.
Albus als Protagonist ist sehr verbittert - Scorpio hingegen nimmt das Leben mit viel Humor. Das hat mich bei ihren Dialogen immer wieder laut auflachen lassen, es ist einfach zu genial geschrieben.
Umso weiter die Geschichte fortschreitet, umso spannender wird es, denn Albus wird in etwas wahrhaft gruseliges verwickelt. Ich möchte hier nicht zuviel verraten, aber was ich sagen muss: Ich hab das ein oder andere Tränchen verdrückt, denn es gibt ganz heiss ersehnte Wiedersehen.
Das Ende ist befriedigend - aber viel zu schnell da. Ich hätte mir mehr gewünscht, gerade zu Beginn werden die ersten Jahre von Albus und Scorpio einfach so übersprungen, da hätte man noch so viel mehr draus machen können. Man hätte aus den Charakteren durchaus eine weitere Reihe entwerfen können, mit Harry und seinen Freunden im Hintergrund.
Wie schon erwartet fiel mir das Abschied nehmen zum Schluss wieder unsagbar schwer und ich mag zur Zeit gar nichts anderes mehr lesen.
Alles in allem eine defintiv mehr als nur gelungene achte Geschichte, ganz egal wie sie aufgemacht wurde.
Alle die Zweifel haben: Lest es UNBEDINGT! Es ist witzig, spannend und ein großes Wiedersehen mit geliebten Charakteren. Einzige Kritik: Es war viel zu kurz!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

89 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

becky chambers, science-fiction, scifi, science fiction, der lange weg zu einem kleinen zornigen planeten

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Becky Chambers , Karin Will
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.10.2016
ISBN 9783596035687
Genre: Science-Fiction

Rezension:

INHALT:
Rosemary möchte um jeden Preis ihr altes Leben und ihren Heimatplaneten Mars verlassen. Da kommt ihr das Jobangebot auf der Wayfarer gerade recht. Dies ist ein Tunnelerschiff mit einer Besatzung, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Captain Ashby nimmt einen neuen Auftrag an, der darin besteht einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen, der von kriegerischen Toremi bewohnt wird. Dieser Auftrag stellt sich als Rosemarys größtes Abenteuer heraus...

MEINUNG:
Das Cover von dem Buch ist gut gestaltet und passt zu der Handlung. Es ist eine junge Frau zu sehen, bei der es sich wohl um Rosemary handelt, die in den klaren Nachthimmel schaut, der voll von Sternen und anderen Planeten ist.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir problemlos. Direkt zu Anfang wurde man mit Rosemary vertraut gemacht und wusste, in welcher Situation sie sich befindet. Dabei ergaben sich einige Fragen über ihre Vergangenheit, die jedoch im Verlauf der Geschichte beantwortet wurden. 
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und verständlich, was zu einem angenehmen Lesen führte. Hin und wieder wurde ich von einigen interstellaren Ausführungen ins Grübeln versetzt, aber dies tat der Freude beim Lesen keinen Abbruch.
Besonders die ganze Crew der Wayfarer ist mir sofort ans Herz gewachsen. Zum einem bestand sie aus den unterschiedlichsten Spezies und jeder war auf seine eigene Art und Weise sympathisch und zum anderen hatte jeder für sich seinen positiven Eindruck bei mir hinterlassen. 
Im Laufe der Geschichte wurde jeder einzelne der Crew näher betrachtet und man hat einen guten Einblick von jeder Person erhalten. Dies hat mir gut gefallen, da wir so nicht nur von einer Person alles Mögliche erfahren, sondern von allen, die in der Geschichte wichtig waren. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass sich keine Person in den Vordergrund gestellt hat, sondern in der Geschichte war die gesamte Crew der Wayfarer der Protagonist. Alle Crewmitglieder haben während der Geschichte einen Reifeprozess, bedingt durch die gemeinsamen Erlebnisse, durchgemacht. Der Hauptstrang der Geschichte, welcher aus dem einem Auftrag bestand, wurde durch die Nebenstränge, welche sich um die einzelnen Crewmitglieder drehte, aufgelockert. Besonders das Setting für die Geschichte war mal etwas anderes, da es hauptsächlich auf dem Raumschiff, in Weltraumhäfen oder auf fremden Planeten war. Generell hat die Autorin eine tolle neue Welt erschaffen, in der neben Bots, die einem tatkräftig unterstützen oder gefühlsfähiger künstliche Intelligenz (KI) auch noch alte Relikte aus der Vergangenheit wie Briefe Platz gefunden haben. Beim Lesen kamen keine Längen auf und der Hauptstrang wurde zum Ende hin auch sehr spannend. 
Das Ende an sich lässt nur wenige Fragen offen. Die Autorin arbeitet derzeit an einem zweiten Buch, das im Wayfarer-Universum spielen wird.
Alles in allem war es ein gelungenes Buch, bei dem es nichts auszusetzen gab und somit von mir mit der vollen Punktzahl belohnt wird.
Ich selbst musste zwischendurch auch immer wieder an "Per Anhalter durch die Galaxis" denken, wovon ich allerdings nur den Film gesehen habe,

FAZIT:
In meinen Augen ist " Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten" ein gutes Buch. Eine Empfehlung für alle, die auf unterhaltsame Weltraumgeschichten mit Humor, Spannung und auch einer gewissen Ernsthaftigkeit stehen.

Rockt sein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(493)

866 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

fantasy, throne of glass, kampf, champion, wettkampf

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Celaena Sardothien ist die bekannteste Assassinin des Landes und wurde in den Salzminen zu lebenslänglicher Sklaverei verurteilt. Eines Tages jedoch kommt Chaol Westfall, der Kapitain der Leibgarde des Königs und holt sie dort raus. Der Kronprinz Dorian möchte sie zum Wettkampf schicken, er will, dass sie Champion des Königs wird. Als Gegenleistung erhält sie nach vier Jahren die Freheit. Doch vorher muss sie gegen die anderen Champions antreten, während in den Schlossmauern etwas böses sein Unwesen treibt... Zudem scheint der Kronprinz gefallen an Celaena zu finden...
Ich habe immer wieder sehr viel Gutes über diese Reihe gehört und nachdem nun der vierte Band schon erschienen ist und nächstes Jahr etwas Neues von der Autorin kommt, wollte ich mich endlich ran wagen.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht, schnell lernte ich Celaena kennen und was ihr Leben und die derzeiten Umstände ausmacht. Wie so viele Bücher, beginnt auch dieses mit einer Veränderung der derzeitigen Situation. Sie wird aus den Salzminen rausgeholt und es wird ihr ein Handel angeboten.
Die Protagonistin Celaena wirkt am Anfang rebellisch, gefährlich und unberechenbar. Ihre Gedanken, wie sie sich ausmalt ständig alle umzubringen, sind erfrischend und machen Celaena eigentlich aus.
Leider wird dieser Charakterzug an ihr  im Laufe des Buches weniger. Sie passt sich mehr an das Leben im Palast an, lässt sich darauf ein und wird mehr zu einer Lady, als einer Assassinin. Es gibt da eine Situation die mich unheimlich gestört hat - und zwar der Übergang zwischen der Abneigung gegenüber Prinz Dorian - und der plötzlichen Anziehung. Auf einer Seite vorher schimpft sie quasi noch über ihn und auf der nächsten Seite findet sie ihn plötzlich überaus attraktiv und anziehend - keine negativen Gedanken mehr. Dieser Wechsel kam etwas überraschend und aus dem Nichts, dass ich es doch etwas unglaubhaft fand.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und das Buch lässt sich sehr gut lesen. Trotz einiger Längen und nicht wirklich viel Action, hat es mir jederzeit Spaß gemacht weiter zu lesen. Die Autorin schafft es einfach, direkt Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen.
Trotzdem habe ich verhältnismäßig lange für das Buch gebraucht, es fühlte sich tatsächlich so an, als würde ich mit Celaena zusammen viel Zeit dort im Schloss verbringen.
Ich mag die Idee der Autorin unheimlich gern, sowie das gesamte Setting und das Fantasygeschehen, das ganz nebenbei auftaucht. Das bisschen Romantik rundet den Roman dann vollends ab. Ich bin übrigens Team Chaol - und ihr?
Eine tolle Geschichte, die an Highend Fantasy für Jugendliche heran reicht. Spannend, größtenteils authentisch und mit einer Prise Romantik! Ich freue mich schon auf die weiteren Bände und bin gespannt, wie sich die Geschichte noch weiter entwickeln wird.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nisekoi 15

Naoshi Komi , Yvonne Gerstheimer
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei KAZÉ Manga, 06.10.2016
ISBN 9782889216536
Genre: Comics

Rezension:




Yui gesteht ihre Liebe, die Mädchen wollen sie daraufhin nicht mehr mit Raku alleine lassen. Dann steht auch noch das Schulfest an mit einer Misswahl...
Ich fühle mich immer, als würde ich alte Freunde treffen, wenn ich Nisekoi lese. Alle sind so vertraut und es fühlt sich fast wie Zuhause an.In  Band 15 reiht sich Yui endgültig in die schwärmenden Mädchen ein und dann konkurrieren auch noch Kosaki und ihre Schwester Haru.Wie schon in den Vorgängerbänden, hätte ich mir eine fortlaufendere Geschichte gewünscht, anstatt vielen kleinen Kurzgeschichten. Auch würde es mir besser gefallen, wenn der Fokus wieder mehr auf dem Rätsel um die Vergangenheit liegen würde.
Ich bin was diese Reihe betrifft immer wieder zwiegespalten. Was mir gut gefällt ist der Wiederkennungswert, die sehr verschiedenen Charaktere und ihr Zusammenspiel. Auch sind die Seiten super gefüllt und man hat etwas länger an einem Manga zu lesen, als an manchen anderen. Die Charaktere entwickeln sich kontinuierlich weiter und wachsen an den Situationen.Trotzdem nervt es zwischendurch auch manchmal, dass immer wieder neue Charaktere dazukommen und dass das Hauptthema an den Rand gedrückt wird. 
Diese Reihe hat viele Stärken und Schwächen und oft finde ich einen Band sehr gut und den Nächsten wieder nicht so sehr. Im Großen und Ganzen jedoch liebe ich die Hauptcharaktere und kann nicht genug von ihnen bekommen.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nisekoi 14

Naoshi Komi , Yvonne Gerstheimer
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei KAZÉ Manga, 03.08.2016
ISBN 9782889216529
Genre: Comics

Rezension:





Yui taucht plötzlich auf und zieht bei Raku ein.  Als Sandkastenfreundin ist sie wie seine große Schwester - und wird auch noch seine Klassenlehrerin. Doch irgendwie scheint da mehr zu sein und die anderen Mädchen kennt sie scheinbar auch von früher...

Ich fühle mich immer, als würde ich alte Freunde treffen, wenn ich Nisekoi lese. Alle sind so vertraut und es fühlt sich fast wie Zuhause an.In  Band 14 musste ich etwas aufstöhnen. Es kam wieder eine neue Person dazu und so langsam verliert man, finde ich, den Überblick. Wenn es so viele Figuren gibt, kommen einige völlig zu kurz, die man zwischendurch schon fast wieder vergessen hat. Yui war mir allgemein sehr unsympathisch, muss ich gestehen. Sie scheint außerdem mehr über Rakus Vergangenheit zu wissen - erzählt aber natürlich nichts darüber. Wie schon in den Vorgängerbänden, hätte ich mir eine fortlaufendere Geschichte gewünscht, anstatt vielen kleinen Kurzgeschichten. Auch würde es mir besser gefallen, wenn der Fokus wieder mehr auf dem Rätsel um die Vergangenheit liegen würde.Ich bin was diese Reihe betrifft immer wieder zwiegespalten. Was mir gut gefällt ist der Wiederkennungswert, die sehr verschiedenen Charaktere und ihr Zusammenspiel. Auch sind die Seiten super gefüllt und man hat etwas länger an einem Manga zu lesen, als an manchen anderen. Die Charaktere entwickeln sich kontinuierlich weiter und wachsen an den Situationen.Trotzdem nervt es zwischendurch auch manchmal, dass immer wieder neue Charaktere dazukommen und dass das Hauptthema an den Rand gedrückt wird. 
Diese Reihe hat viele Stärken und Schwächen und oft finde ich einen Band sehr gut und den Nächsten wieder nicht so sehr. 

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nisekoi 13

Naoshi Komi , Yvonne Gerstheimer
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei KAZÉ Manga, 01.06.2016
ISBN 9782889216512
Genre: Comics

Rezension:





Haru erfährt, dass Chitoge und Raku nur das Liebespaar spielen und wird sich plötzlich unsicher wegen ihrer Gefühle für Raku. Währenddessen muss dieser den Freund für Ruri spielen, die ihren Urgroßvater besuchen möchte.

Ich fühle mich immer, als würde ich alte Freunde treffen, wenn ich Nisekoi lese. Alle sind so vertraut und es fühlt sich fast wie Zuhause an.Mir hat es gefallen, dass in  Band 13 mal etwas mehr von Ruri, ihrem Leben und ihrer Persönlichkeit gezeigt wurde. Sonst war sie ja doch eher so eine Nebenperson. Es ist auch erfrischend, dass sie nicht unsterblich in Raku verliebt ist, wie die anderen Mädchen.Auch die Geschichte um sie hat etwas mehr Raum eingenommen, als die sonstigen Kurzgeschichten - und das gefällt mir ja immer besser. Wie schon in den Vorgängerbänden, hätte ich mir eine fortlaufendere Geschichte gewünscht, anstatt vielen kleinen Kurzgeschichten. Auch würde es mir besser gefallen, wenn der Fokus wieder mehr auf dem Rätsel um die Vergangenheit liegen würde.Was mir gut gefällt ist der Wiederkennungswert, die sehr verschiedenen Charaktere und ihr Zusammenspiel. Auch sind die Seiten super gefüllt und man hat etwas länger an einem Manga zu lesen, als an manchen anderen. Die Charaktere entwickeln sich kontinuierlich weiter und wachsen an
den Situationen.

  
Im Großen und Ganzen liebe ich die Hauptcharaktere und kann nicht genug von ihnen bekommen.
Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

142 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

jahreszeiten, abendsonne, auserwählte, der, lavendel

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (2. Buch)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551315960
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Dahlia ist keine Hüterin, sondern ein gewöhnliches Mädchen - und wird überraschender Weise dennoch von der Göttin ausgewählt, um sich in einen ihrer Söhne zu verlieben.
Doch Dahlia möchte das alles eigentlich gar nicht und dazu verwirren Sie noch seltsame Träume... Wird sie sich trotzdem für eine der Jahreszeiten entscheiden?
Da ich ja kein E-Book Fan bin, habe ich ganz gespannt drauf warten müssen, bis der zweite Band auch endlich als Taschenbuch erschienen ist. Nun war es endlich so weit und ich freute mich schon riesig drauf, wieder in diese fantastische Welt abzutauchen.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht, die Autorin schafft es ganz nebenbei mit ein paar Sätzen mir die Handlung grob wieder vor Augen zu führen.
Ich hatte zu Beginn die Befürchtung, dass die Geschichte sich vielleicht einfach wiederholen würde, das ein anderes Mädchen nun dasselbe durchmacht wie Maya im ersten Band - doch diese Befürchtung war unbegründet.
Auch wenn es um dasselbe Thema geht und um dieselbe Welt, schafft Jennifer Wolf es, eine ganz andere Geschichte draus zu machen. Auf den ersten Seiten zog es sich für mich zwar ein wenig, aber es dauerte nicht lange, da nahm die Geschichte an Fahrt auf und ich konnte mich wieder ganz auf diese tolle Welt einlassen.
Dahlia als Protagonistin ist etwas anders als Maya, rebellischer und wilder. Das hat mir sehr gut gefallen, so konnte man sich besser auf eine neue Geschichte einlassen, in der Maya so gut wie gar nicht vorkommt.
Die Autorin hat es im Laufe des Buches immer wieder geschafft, mich zu überraschen, nicht war vorhersehbar und die Handlung ist wirklich eine Achterbahn der Gefühle.
Zudem gefiel mir sehr gut, dass man sich einfach zwischen den Zeilen wie zuhause fühlt. Es wird eine so schöne Atmosphäre geschaffen, dass ich mich jetzt schon auf den Nachfolgeband freue.
Der Schreibstil ist locker, detailliert, aber nicht zu ausschweifend und die Seiten fliegen einfach nur so vorbei beim lesen.
Das Ende hat mir, wie schon Band 1, sehr gut gefallen, etwas dramatisch und alles kommt anders , als man denkt - und trotzdem konnte ich das Buch wieder befriedigt schliessen.
Eine tolle Fortsetzung mit neuen und bekannten Charakteren, vielen überraschenden Wendungen und jeder Menge Emotionen. Ich kann die Reihe wirklich nur empfehlen!

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

Siren

Kiera Cass , Inga Reuters
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 14.10.2016
ISBN 9783833736674
Genre: Jugendbuch

Rezension:


INHALT:


Kalen wird bei einem Schiffsunglück gerettet und muss als Preis dafür nun dem Meer als Sirene dienen. Gemeinsam mit ihren Schwestern ist sie hundert Jahre im Dienste der See. Immer wenn diese ruft, müssen die Sirenen singen, um die Menschen ins Meer zu locken. Kahlen war all die Jahre nie glücklich damit - doch als sie dem Menschen Akinli begegnet, setzt sie sogar alles aufs Spiel...
Ich habe mich unheimlich auf ein neue Geschichte von Kiera Cass gefreut, Selection ist eine meiner absoluten Lieblingsreihen und ich war gespannt, wie diese neue außergewöhnliche Geschichte von Kiera Cass wohl sein wird.
Das Cover ist wieder wunderschön, wie schon die Selectionreihe, zeigt es ein Mädchen in einem Kleid - diesmal vor dem Meer stehend.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht, vorallem zu Beginn hatte ich das Gefühl, Kiera Cass wiederzutreffen. Man hört einfach Ihren Schreibstil heraus, wie ich finde.
Wir werden langsam an die Geschichte heran geführt und erleben, wie Kahlen zur Sirene wird. Mir hat es gut gefallen, auch die Vorgeschichte zu kennen, wie alles dazu kam.
Im Laufe der Geschichte jedoch, muss ich leider gestehen, zog sich die Handlung. Es passierte nicht wirklich viel, Wiederholungen, Dialoge, eine eher vor sich hin plätschernde Geschichte.
Ich mochte die Idee dahinter und auch die Figuren, aber irgendwie konnte es mich einfach nicht mitreissen. Auch die Liebesgeschichte zwischen Kahlen und Akinili blieb für mich einfach oberflächlich, ich konnte mich da irgendwie nicht richtig hinein fühlen.
Ich mochte die Beziehung zwischen dem Meer und den Sirenen und auch das ganze Setting an sich, aber es fehlte mir einfach das gewisse Etwas, die Geschichte verlief irgendwie sehr ruhig und manchmal etwas düster.
Zum Ende hin stieg der Spannungsbogen noch ein ganz wenig an und ich konnte die Geschichte auch mit einem teils befriedigtem und teils etwas melancholischen Gefühl abschliessen.
Zum Hörbuch:
Wer meinen Blog regelmäßig verfolgt, weiß, dass ich eigentlich eher keine Hörbücher höre. Aber bei Selection mochte ich die Hörbücher total gern und da Siren von derselben Autorin ist, hoffte ich wieder tollen Stoff für lange Autofahrten zu haben.Die Stimme von Inga Reuters kam mir zu Beginn etwas eintönig und fad vor. Ich hatte das Gefühl, keine Spannung heraus hören zu können. Im Laufe des Hörbuchs jedoch, empfand ich, dass sich dies schnell immer mehr verbesserte. Da "Siren" ja auch eher eine ruhige Geschichte ist, passt die Stimme eigentlich ganz gut dazu und es kam mir vor als konnte die Sprecherin im Laufe des Hörbuches sich immer besser in Kahlen einfühlen und vorallem wenn Kahlen ihre Gedanken offenbarte, passte die Betonung auch immer sehr gut. Auch die Dialoge sind sehr gut betont und stechen heraus.Umso weiter das Hörbuch fortschritt, umso besser konnte ich die Stimme mit Kahlen vereinen und es dauerte nicht lange, dann gehörte sie eindeutig zu Kahlen und machte sie sogar aus.Die Qualität ist wie immer super und es gibt nichts zu meckern.
Eine nette Geschichte, die mal ein bisschen anders ist, bei der mir jedoch das gewisse Etwas gefehlt hat.
Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

232 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

drachen, julie kagawa, talon, drachennacht, heyne fliegt

Talon - Drachennacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 31.10.2016
ISBN 9783453269729
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Das Cover ist mal wieder ein Traum. Auch wenn das Motiv dasselbe bleibt, so wirken die Cover alle mit ihren unterschiedlichen Farbspielen einfach wunderschön und einzigartig. Vorallem im Regal sehen sie so schön zusammen aus.Der Einstieg gelang mir mttelmäßig. Ich konnte mich nicht mehr so richtig gut an den Vorgängerband erinnern und das erschwert mir oft, wieder in die Geschichte reinzukommen. Die Autorin streut zwar immer mal so kleine Erinnerungshilfen ein, die ich auch super fand, aber ganz konnte ich mir alles dann trotzdem nicht mehr zusammen reimen.Die Kapitel wechseln sich zwischen vier Personen ab, Ember, Garret, Riley und Dante. Das gibt gelungene Abwechslung in der Geschichte und man kann die Handlung von mehreren Seiten betrachten. Trotzdem hatte ich manchmal Schwierigkeiten und musste wieder zurückblättern, um nochmal nachzusehen, aus wessen Sicht das Kapitel nochmal geschrieben war.Der Schreibstil der Autorin ist wie wir ihn kennen, flüssig, sehr bildhaft und fantasievoll. Trotzdem finde ich ist Talon ihre schwächste Reihe. Mir haben "Plötzlich Fee" und "Unsterblich" bisher einfach besser gefallen.Die Charaktere entwickeln sich gut weiter und die Geschehnisse hinterlassen auch Spuren an ihnen. Das macht die Figuren sehr authentisch und die Geschichte glaubhaft.Während ich den zweiten Band der Reihe etwas langatmig fand, legte der dritte im Laufe des Buches wieder etwas an Spannung zu. Wir erfahren hier viel über Garretts Vergangenheit und begleiten Ember, Garrett und Riley auf einer spannenden Reise.Das Ende ist für mich nicht vorhersehbar gewesen und wirklich ein kleiner Schock. Es gibt fiese Cliffhanger und man kann gar nicht anders, als den vierten Band unbedingt lesen zu wollen!Auch wenn diese Reihe für mich nicht an die anderen Reihen der Autorin ranreicht, so konnte mich der dritte Band bisher am meisten überzeugen. Spannend und toll geschrieben!
Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

60 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

fantasy, berun, blaustein, krieg, blausteinkriege

Die Blausteinkriege - Sturm aus dem Süden

T.S. Orgel
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2016
ISBN 9783453317062
Genre: Fantasy

Rezension:



Das Königreich Berun ist in seiner Macht geschwächt. Der Anschlag auf die Kaiserin konnte gerade noch verhindert werden, aber der Frieden mit dem Kolnorischen Königreich ist gefährdet. Gleichzeitig steht es um das Protektorat Macouban brenzlich, da der Fürst sich von der Herrschaft Beruns losreißen will. Es stellt sich die Frage, wie man wieder Ordnung hineinbringen kann. Als wäre das schon nicht Aufgabe genug, kreuzen zwei Schiffe vor der Küste auf und offenbaren den wahren Feind des Königreichs.
Wie auch schon beim ersten Teil finde ich das  Cover sehr schön gestaltet und es wirkt wieder sehr imposant. 
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir etwas schwer, da ich die Ereignisse aus dem Vorgängerbuch nicht mehr so ganz in Erinnerung hatte bzw. nicht aufgefrischt habe. Zunächst musste ich mich in eine gute handvoll verschiedener Handlungsstränge einfinden. Diese wurden dann im Wechsel immer fortgeführt, was mir gerade zu Beginn immer wieder Schwierigkeiten bereitete, einen geordneten Überblick zu behalten.  Im Verlauf der Geschichte habe ich dann aber den einzelnen Teilen immer besser folgen können. Der Schreibstil ist unverändert geblieben und sorgte für einen angenehmen Lesefluss. Wie auch schon im ersten Band ist mir leider keine der zahlreichen Figuren im Buch ans Herz gewachsen. Dafür waren es dann doch zu viele für mich, um eine engere Bindung aufzubauen. Um den Überblick zu behalten, war allerdings wieder ein Personenverzeichnis am Ende des Buches sehr hilfreich. Ebenso gab es einen kleinen Glossar, der einige Erklärungen für fachspezifische Ausdrücke in diesem Buch bereit hält. Im Laufe des Buches kam es zu einigen Längen, in denen z.B. alte „Überlieferungen“ breitgetreten worden sind. Zum einen sollten diese wohl zum Verständnis innerhalb der Geschichte dienen, aber bei mir stiftete es nur Verwirrung. Die Gefechtsszenen wurden, wie schon im ersten Band, wieder gut beschrieben und liessen einen perfekten Film im Kopf entstehen. Ab dem letzten Drittel bis zum  Ende des Buches kam dann doch auch noch etwas Spannung auf, die ich zuvor doch kläglich vermisst habe. Das Ende ist offen und lässt Raum für Gedanken, wie es um das Königreich Berun wohl weitergehen wird.
Eine Fortsetzung, die mich aufgrund undurchsichtiger Story und zu wenig Spannung, nicht so ganz überzeugt hat. Wer jedoch den ersten Teil gelesen hat, sollte sich auf jeden Fall dieses Buch zulegen, denn ich kann mir vorstellen, dass die Reihe durchaus Potenzial hat noch besser zu werden.

Rockt sein Herz mit 3 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Dein Verlangen gehört mir 03

Ai Hibiki
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 13.10.2016
ISBN 9783842023116
Genre: Comics

Rezension:



Nachdem Rei ihr erstes Mal mit Mahiro hatte, kann sie an nichts anderes mehr denken. Doch eigentlich müssen die beiden lernen und Mahiro möchte auch mehr von der Beziehung haben, als nur Sex. Trotzdem geraten die beiden immer wieder in anziehende Situationen...
Da ja auch bei Büchern immer wieder erotische Literatur angesagt ist, zieht dieser Manga aufjedenfall mit dem Trend mit.
Der Einstieg fiel mir leicht, zu Anfang wird nochmal zusammengefasst, was bisher geschehen ist.
Während im zweiten Band mehr die Liebesgeschichte zur Sprache kam, hatte ich das Gefühl, dass es nun im dritten Band eher nur um das eine ging.
Rei und Mahiro geraten immer wieder in erotische Situationen, in denen es auch ganz schön zur Sache geht. Da ist nicht nur ein bisschen knisternde Spannung vorhanden, sondern wirklich eindeutige Szenen. Ich finde trotzdem, dass diese Szenen aber nicht zu sehr in Richtung Porno gehen, sondern immer noch gerade so genug Abstand wahren.
Während ich es bisher erfrischend anders fand, dass die weibliche Protagonistin mal die war, die ständig an Sex denkt, wurde es mir im dritten Band fast etwas zu viel. Sie denkt wirklich an gar nichts anderes, bietet sich bei jeder Gelegenheit an und errötet bei jedem Gespräch, da sie sonst was denkt. Für meinen Geschmack war es doch ein wenig zu übertrieben, ich hätte mir mehr Gefühle und Alltag nebenbei gewünscht.
Trotzdem liess sich auch der vierte Band gut lesen, die Zeichnungen bleiben anständig, man sieht keine Geschlechtsteile und trotzdem sind die Szenen immer sehr eindeutig erotisch.
Das Ende gibt dann doch eine kleine Wendung, aus der man noch etwas machen könnte.
Ich werde die Reihe weiter verfolgen, da ich wissen möchte, wie es für Rei und Mahiro weitergeht.
Für alle, die auch gern Erotik lesen und offen für eine etwas einseitige Protagonistin sind.

Rockt mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

romance, shojo

Ein Freund für Nanoka - Nanokanokare 02

Saro Tekkotsu , Miyoshi Toumori
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 13.10.2016
ISBN 9783842025417
Genre: Comics

Rezension:



Nanoka wurde von ihrem Exfreund Takato gerettet, der die Sache zwischen Ihnen nicht als beendet betrachtet. Nanoka fühlt sich jetzt schlechte gegenüber Hayata, in den sie doch verliebt ist. Sie versucht das Ganze mit Takato zu klären, doch dieser scheint irgendwie mehr für sie zu fühlen...
Schon der erste Band war sehr niedlich gemacht und ich ahnte schon, dass der zweite noch besser werden könnte. So war es auch.
Das Cover zeigt schon, dass es hier um Nanokas Exfreund Takato gehen wird, der nun scheinbar eine ebenfalls tragendere Rolle in der Reihe einnimmt. Auch wenn ich das Cover ein wenig seltsam finde, es sieht aus, als wolle er eine Blume essen.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht, nachdem zu Beginn nochmal kurz alles zusammengefasst wurde.
Nanoka als Protagonistin der Geschichte hat sich schon im zweiten Band ein wenig weiter entwickelt, wie ich finde. Sie zeigt Stärke, wehrt sich gegen ihren Exfreund und will alles in Ordnung bringen und zu jedem fair sein.
Ich konnte im Laufe der Geschichte richtig in diesen Manga abtauchen und merkte gar nicht wie die Zeit verging - bis ich plötzlich schon am Ende war. Viel zu schnell war dieser Band wieder vorbei und ich freue mich auf die Fortsetzungen der Reihe.
Ein typischer Shojo, der mich abschalten liess und Lust auf mehr macht.
Die Zeichnungen sind sehr schön und detailliert,  sie nehmen sehr viel Raum ein und gehen auch mal über eine ganze Seite.
Die Fortsetzung hat mir noch besser gefallen, als der erste Band und die Protagonistin macht sich auch langsam. Ich bin schon gespannt, wie es weitergehen wird!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Leben des Tao

Wesley Chu , Simone Heller
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 13.10.2016
ISBN 9783596034871
Genre: Science-Fiction

Rezension:



Roen Tan führt ein durchschnittliches Leben als leicht übergewichtiger Programmierer, bis er eines Tages eine Stimme in seinem Kopf hört. Zuerst glaubt er, dass er verrückt sei, aber dem ist leider nicht so. Es ist Tao, ein sehr alter Außerirdischer der Prophus, der sich Roen unfreiwillig als neuen Wirt ausgesucht hat. Nun liegt es an ihm Roen zu einem tauglichen Agenten auszubilden. Denn in all den Jahren haben die Prophus sich starke Feinde gemacht, die es zu bekämpfen gilt.

Schon als ich das  Cover das erste Mal gesehen habe, wusste ich, dass diese Buch etwas für mich sein könnte. Es ist relativ schlicht gehalten, wirkt aber durch die gegensätzlichen Farben für mich ansprechend und verdeutlicht durch den stehenden Soldaten, der zwei Waffen in den Händen hält, in welchem Genre man sich bewegen wird.
Der Einstieg in die Geschichte gelang mir ohne weitere Probleme. Ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen und mich von ihr mitreißen lassen. Besonders gut habe ich den spannenden Auftakt gefunden. Nach der guten Eröffnung ging es dann zu der Einleitung über, in der Roan und Tao den ersten Kontakt zueinander haben. Hierbei war es sehr gut, dass der  Protagonist, sobald er auf etwas Unwirkliches oder Unmögliche gestoßen ist, es nicht bedingungslos akzeptiert hat. Das passiert in den meisten Fällen viel zu schnell und wirkt unrealistisch. Roen ist der passende Protagonist für diese Geschichte, denn vom intelligenten Couch-Potato macht er eine Verwandlung zum knallharten Agenten durch. Sein Charakter hat sich im Verlauf erheblich weiterentwickelt. Über die Dialoge mit Tao werden teilweise tiefsinnige Gedanken ausgetauscht. Wir haben hier also defintiv keinen flachen Protagonisten.
Der Verlauf der Geschichte ist gut durchstrukturiert und lässt den Leser ohne große Mühe folgen. Hinzu kommt, dass der Schreibstil von Wesley Chu einfach mitreißend ist. Vor jedem Kapitel schildert ein Absatz die  vergangenen Erlebnisse von Tao. Diese zusammen genommen ergeben einen kurzen Überblick, über die wichtigsten Ereignisse in Taos bisherigem Leben und sind für den  Handlungsstrang in der Gegenwart hilfreich, um Zusammenhänge besser schließen zu können. Ich fand diese Art der Rückblende für mich neu und habe sie gut aufgenommen. Langeweile ist beim Lesen nie aufgekommen. Ich hatte eher das Problem das Buch bei Seite zu legen.
Auch die Nebencharaktere sind gut besetzt gewesen. Besonders die liebenswerte Sonya, die Roen während seiner Ausbildung tatkräftig unterstützt oder auch Roens Mitbewohner Antonio, der ihn nicht ganz ernst nimmt, mochte ich sehr.
Zum  Ende hin wurde es dann noch einmal so richtig spannend und dramatisch. Das hat es mir erst recht schwerer gemacht, dass Buch endgültig wegzulegen. Auf eine gewisse Art kann man das Ende als eine Pause ansehen, bei der aber so einige Fragen offen bleiben, die dann hoffentlich im zweiten Band beantwortet werden.
In meinen Augen ein sehr gutes Buch, bei dem es nichts zu bemängeln gibt. Keine Längen, keine Langeweile, sondern durchgehend eine gute Geschichte mit viel Spannung. Eine Empfehlung für Fans von Thriller, Spannung und Sci-Fi.

Rockt sein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

246 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

cassandra clare, magisterium, magie, fantasy, chaos

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

Cassandra Clare , , Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783846600283
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Call und Aaron sind gefeierte Makare, die den Feind des Todes endgültig besiegt haben. Niemand weiß, dass Call Constantine in sich trägt. Bei einer Feier wird Call angegriffen und es kommt raus, dass es einen Spion im Magisterium geben muss. Die drei Freunde versuchen alles, um herauszufinden wer das sein könnte und dürfen nicht mehr jedem vertrauen...
Ich mochte die ersten beiden Bände sehr und habe mich deswegen total auf die Fortsetzung gefreut.
Ich finde die Welt, die Holly Black und Cassandra Clare erschaffen haben einfach einzigartig und magisch.
Das Cover passt gut zu den anderen, es schimmert ebenfalls so schön magisch. Aber wie schon beim zweiten Band finde ich die Schrift fast ein wenig zu dunkel.
Der Einstieg fiel mir ehrlich gesagt sehr schwer, ich konnte mich nur noch vage an den zweiten Band erinnern und vorallem das Ende fiel mir nicht mehr ein. Auch auf den ersten Seiten wurde kaum etwas wiederholt, deswegen musste ich eine englische Zusammenfassung im Internet lesen.
Ich hätte mir hier mehr Zusammenfassung zu Beginn gewünscht, da ich den zweiten Band vor fast einem Jahr gelesen habe.
Es hat mir Spaß gemacht die Figuren wiederzutreffen und sie erneut zu begleiten. Allerdings fand ich, dass sich die Geschichte im Laufe des Buches etwas zog.
Der Schreibstil ist zwar weiterhin flüssig und ich habe auch jederzeit gern weitergelesen, aber so richtig packen konnte mich die Handlung leider nicht. Es passierte nicht besonders viel, es wurde sehr viel geredet und spekuliert. Ich war in der Lage das Buch jederzeit beiseite zu legen.
Etwas herumgerissen hat diese Situation dann doch noch das Ende. Es wurde ganz plötzlich spannend und dramatisch, ich kann immernoch nicht ganz glauben, was da passiert ist.
Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen und ich freue mich auch wahnsinnig auf die Fortsetzungen, aber wegen den Längen kann ich doch ingesamt nur 3 Herzen vergeben, da dieser Band nicht mit den Vorgängern mithalten kann.
Nicht ganz so spannend geschrieben, wie seine Vorgänger, aber dennoch ein gelungener dritter Band einer magischen und tollen Reihe. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen!

Rock mein Herz mit 3 von 5 Punkten!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

525 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

mondprinzessin, mond, liebe, ava reed, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:



Lynn ist ein Waisenkind und fiebert ihrem achtzehntem Geburtstag entgegen, bei dem sie endlich frei sein kann. Doch schon vorher beginnen plötzlich seltsame Sterne auf ihrem Arm zu leuchten und gleichzeitig tauchen komische Männer auf, die sie umbringen wollen. Als Juri sie rettet und ihr erzählt, dass er ein Mondkrieger ist und sie eine verschollene Prinzessin, will sie ihm nicht glauben - bis sie wirklich auf dem Mond landet und ihre Eltern kennen lernt...
Ich hatte mich schon vor Erscheinen total in das Cover und den Titel verliebt. Das Cover ist einerseits ganz schlicht in dunkelblau mit Sternen und dem leuchtenden Mond mitsamt Mädchen - aber dennoch total einzigartig und außergewöhnlich. Auch die Anfänge jeden Kapitels sind toll gestaltet, ich habe die Sprüche zu Beginn geliebt! Besonders gefallen haben mir auch die Bilder von Meli's Art, die zwischendurch auftauchten. Der Klappentext klang einfach nur bezaubernd und bei dem Titel musste ich als Sailor Moon Fan sowieso zugreifen.
Der Einstieg gelang mir ganz leicht. Wir lernen Lynn und ihr Leben kennen, das etwas trostlos scheint. Der Schreibstil der Autorin war von Anfang an sehr flüssig und total leicht zu lesen. Die Seiten flogen nur so vorbei und ich konnte mir alles immer sehr gut vorstellen - selbst als die Fantasyelemente dazu kamen.
Lynn als Protagonistin entwickelt sich während der gesamten Geschichte kontinuierlich weiter, sie zeigt immer Gefühle, lässt uns an ihren Gedanken teilhaben, ist nicht perfekt - und doch mutig und selbstlos.
Die Kapitel sind die meiste Zeit aus Lynns Sicht geschrieben, wechseln aber zwischendurch ab mit Juris Sicht, dem Mondkrieger.  Das gibt die gelungene Abwechslung und auch eine Einsicht in Juris Gedanken.
Im Laufe des Buches muss sich Lynn dem Leben als Prinzessin anpassen, was ihr nicht so leicht fällt. Es hat mir Spaß gemacht mit ihr die neue Umgebung anzunehmen und zuzusehen, wie sich ihr Leben verändert. Die Beziehungen bauen sich alle sehr langsam und angenehm auf,sodass sie authentisch wirken. In der Handlung selbst kommt zwar nicht unbedingt Spannung auf, aber dennoch möchte man die ganze Zeit wissen, wie es für Lynn weitergeht. Ich musste sehr oft kichern, da ich die Vergleiche und Sprüche in Lynns Gedanken einfach zu komisch fand. Auch die tollen Tiere, vorallem Tia haben es mir richtig angetan. Als es um die Prinzenwahl geht, musste ich etwas schmunzeln, da ich mich leicht an Selection erinnert fühlte. Ich fieberte Lynns Entscheidung regelrecht entegegen - und habe mit dem Ende überhaupt nicht gerechnet. Gerade als sich ein schönes Happy End abzeichnet - BUM. Im wahren Sinne des Wortes. Das Ende hat mich regelrecht zerstört und ich habe lange nicht mehr wegen einem Buch geweint.
Auch wenn ich es mir vielleicht anders gewünscht hätte, macht es das Buch alles in allem auch gerade deswegen zu etwas besonderem. Ich habe lange kein so schönes und märchenhaftes Buch mehr gelesen!
Der Stoff der Geschichte hätte durchaus das Zeug zu einer tollen Fantasyreihe gehabt und ich hätte zu gern noch mehr davon gelesen.
Lest dieses Buch! Unbedingt! Fans von Sailor Moon und Selection werden es mögen und auch alle anderen sollten einen Blick drauf werfen, denn es ist einfach schön, außergewöhnlich und lässt sich toll lesen! Ich habe mich absolut in diese Geschichte verliebt!

Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nach der Schule: Liebe 04

Kayoru
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 13.10.2016
ISBN 9783842030350
Genre: Comics

Rezension:



Weihnachten steht vor der Tür und Komachi hat Sakuya gesagt, dass sie an dem Tag endlich mit ihm schlafen möchte. Doch dann tauch Makoto auf, ebenfalls Schülerratspräsident, nur von der Partnerschule. Maktoto findet heisse Schnappschüsse von Komachi und Sakuya und setzt sich in den Kopf, Komachi für sich zu gewinnen...
Der Einstieg in den vierten Band gelang mir ganz leicht, da zu Beginn nochmal kurz das bisher Geschehene zusammengefasst wurde. Damit konnte ich mich schnell wieder erinnern und in der Geschichte abtauchen.
Gut gefallen hat mir, dass es um Weihnachten geht. Wir haben schon November und das passt sehr gut, um die Leser so langsam einzustimmen.
Komachis und Sakuyas Beziehung entwickelt sich ein wenig weiter, sie wollen den nächsten Schritt gehen und ich habe auch den Eindruck, als ob Sakuya langsam offener mit Gefühlen wird. Er zeigt und sagt Komachi mehr, was er empfindet.
Lediglich Komachi hat mich manchmal etwas genervt, da sie sehr naiv ist und auch alles mit sich machen lässt.
In der Handlung passiert zwar nicht sonderlich viel, aber trotzdem konnte ich sehr gut abtauchen und die Seiten flogen nur so vorbei. In sehr kurzer Zeit war ich mit diesem Band schon durch und hätte mir gewünscht, dass es noch weitergeht. Besonders gefällt mir aber hier auch, dass die Handlung fortlaufend ist und nicht aus vielen kleinen Kurzgeschichten besteht.
Die Zeichnungen gefallen mir sehr gut, die Szenen sind meistens sehr groß gezeichnet, sodass auch den Seiten nicht viel passiert und man sehr schnell voran kommt beim lesen. So ist der Fokus aber auch auf die Bilder gelegt, was ich sehr schön finde.
Das Ende war sehr realistisch und mal nicht geschönt, das hat mir sehr gut gefallen. Ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird.
Eine gelungene Fortsetzung der Reihe, bei der die Seiten nur so vorbei fliegen. Ich freue mich schon auf den Abschlussband.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nisekoi 12

Naoshi Komi , Yvonne Gerstheimer
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei KAZÉ Manga, 07.04.2016
ISBN 9782889216505
Genre: Comics

Rezension:




Es ist wie immer viel los. Chitoge überlegt weiterhin, ob sie ihre Gefühle gestehen soll,  Kosakis Familienbetrieb bekommt Konkurrenz, Raku muss auf Marika seltsamen Papagei acht geben und Chitoge verliert ihr Haarband...

Die Reihe um Nisekoi macht wirklich Spaß, die vielen verschiedenen Charaktere haben einfach total Wiedererkennungswert und wachsen einem richtig ans Herz.
Manchmal stört es mich ein wenig, dass vieles oft zusammenhangslos erzählt wird. So auch im zwölften Band, der wieder mehr von Kurzegschichten lebt. Es macht Spaß, die Charaktere in ihrem Alltag zu begleiten, aber ich fiebere immer mehr daraufhin, mehr von dem Gehemnis um die Mädchen und ihre Schlüssel zu erfahren.
Die Zeichnungen sind wie immer sehr gelungen und manchmal wirklich witzig gestaltet. Die verschiedenen Charaktere entwickeln sich rasch weiter und bleiben dennoch ihren Eigenschaften treu. Manchmal nervten mich ein wenig die unwichtigeren Nebencharaktere, die eigentlich nicht richtig zur "Clique" gehören. Die bringen manchmal etwas zuviel Chaos und Ablenkung in die Geschichte. Das soll vermutlich für mehr Abwechslung sorgen, lässt einen jedoch manchmal den Überblick verlieren.
Ich freue mich auf die weiteren Bände und hoffe bald noch mehr über das eigentliche Geheimnis zu erfahren!
Gelungene Fortsetzungen der Reihe, die mit Witz und Charme überzeugen. Am meisten gefällt mir jedoch immernoch das Hauptthema und ich wünschte, es würde noch mehr zur Sprache kommen.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nisekoi 11

Naoshi Komi , Yvonne Gerstheimer
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei KAZÉ Manga, 04.02.2016
ISBN 9782889216499
Genre: Comics

Rezension:



Schaffen die Mädchen es, mit einem mysteriösen Bilderbuch Rakus Erinnerungen zurück zu holen? Chitoge feiert schliesslich auch bald ihren Geburtstag... Währendessen klagt Kosaki über ihr Gewicht und ihre kleine Schwester weiß immer noch nicht, wie sie zu Raku stehen soll. Dann taucht auch noch Marika Freundin auf und will ihren Verlobten kennen lernen...
Die Reihe um Nisekoi macht wirklich Spaß, die vielen verschiedenen Charaktere haben einfach total Wiedererkennungswert und wachsen einem richtig ans Herz.
Die Geschichte mit dem Gedächtnisverlust aus Band zehn zieht sich auch weiter in den elften Band, in dem es dann um das Bilderbuch geht, das die Geschichte erzählt, wie sie scheinbar auch bei Raku war. Er kannte also vor zehn Jahren alle Mädchen mit den Schlössern schon - doch welche ist nun die eine? Ich freue mich immer, wenn es wieder mehr um die eigentliche Story geht, das Geheimnis um das, was vor zehn Jahren passierte.
Ich mag zwar die restlichen Szenen auch, ich liebe Kosaki und Chitoge. 
Die Zeichnungen sind wie immer sehr gelungen und manchmal wirklich witzig gestaltet. Die verschiedenen Charaktere entwickeln sich rasch weiter und bleiben dennoch ihren Eigenschaften treu. Manchmal nervten mich ein wenig die unwichtigeren Nebencharaktere, die eigentlich nicht richtig zur "Clique" gehören. Die bringen manchmal etwas zuviel Chaos und Ablenkung in die Geschichte. Das soll vermutlich für mehr Abwechslung sorgen, lässt einen jedoch manchmal den Überblick verlieren.
Ich freue mich auf die weiteren Bände und hoffe bald noch mehr über das eigentliche Geheimnis zu erfahren!
Gelungene Fortsetzungen der Reihe, die mit Witz und Charme überzeugen. Am meisten gefällt mir jedoch immernoch das Hauptthema und ich wünschte, es würde noch mehr zur Sprache kommen.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nisekoi 10

Naoshi Komi , Yvonne Gerstheimer
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei KAZÉ Manga, 03.12.2015
ISBN 9782889216482
Genre: Comics

Rezension:




Shu und seine heimliche Liebe, Chitoge, die immernoch gegen ihre Gefühle kämpft, eine kranke Kosaki und Raku, der sich nach einem Unfall an nichts mehr erinnern kann. Er ist total süß zu den Mädchen. Diese versuchen seine Erinnerungen wieder zurück zu holen, doch egal was sie tun, es scheint vergebens.

Die Reihe um Nisekoi macht wirklich Spaß, die vielen verschiedenen Charaktere haben einfach total Wiedererkennungswert und wachsen einem richtig ans Herz.
Im zehnten Band gibt es zuerst wieder eine Minigeschichten, bis es dann darum geht, dass Raku sein Gedächtnis verloren hat. Diese Stelle fand ich besonders spannend, da man immer erwartete, dass er sich vielleicht an etwas erinnert, was vor zehn Jahren passiert ist. 
Ich mag zwar die restlichen Szenen auch, sie sind oft witzig, ich kicherte meistens beim lesen vor mich hin.
Die Zeichnungen sind wie immer sehr gelungen und manchmal wirklich witzig gestaltet. Die verschiedenen Charaktere entwickeln sich rasch weiter und bleiben dennoch ihren Eigenschaften treu. Manchmal nervten mich ein wenig die unwichtigeren Nebencharaktere, die eigentlich nicht richtig zur "Clique" gehören. Die bringen manchmal etwas zuviel Chaos und Ablenkung in die Geschichte. Das soll vermutlich für mehr Abwechslung sorgen, lässt einen jedoch manchmal den Überblick verlieren.
Ich freue mich auf die weiteren Bände und hoffe bald noch mehr über das eigentliche Geheimnis zu erfahren!
Gelungene Fortsetzung der Reihe, die mit Witz und Charme überzeugt. 

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

  (1)
Tags:  
 
558 Ergebnisse