Buechertraeumes Bibliothek

276 Bücher, 256 Rezensionen

Zu Buechertraeumes Profil
Filtern nach
277 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

75 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

Renegades - Gefährlicher Freund

Marissa Meyer , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453271784
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Marissa Meyer's Schreibstil in Renegades war einfach unheimlich fesselnd, einfach so locker-leicht und vor allem durchweg flüssig. Ihr Stil ist leicht zu lesen gewesen und ich kam dadurch stets voran und war regelrecht an den Seiten geklebt, denn Marissa Meyer fesselte mich so unheimlich, dass ich das Buch binnen weniger Tage verschlungen habe, obwohl es mit seinen 645 Seiten ein echtes Dickerchen ist. Alleine mit ihrem Schreibstil verzauberte mich die Autorin von der ersten Seite an und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Kurz gesagt muss ich gestehen, dass ich Marissa's Schreibstil nun vollkommen verfallen bin und ich definitiv ihre Luna Chroniken auf meine Wunschliste setze!

Im Buch selbst lernen wir verschiedene Charaktere kennen, welche sich auch stets weiterentwickeln und beweisen das sie es verdient haben dort auftreten zu dürfen. Vor allem die 17-jährige Protagonistin Nova war einfach hervorragend gezeichnet und ihre Entwicklung im Buch war einfach grandios. Auch Adrian sorgte bei mir das ein oder andere mal für Erstaunen, denn er ist der Anführer der Renegades und irgendwie dachte ich, er sei der Böse und würde Nova töten aber sein Charakter ist einfach wundervoll und er entwickelte sich richtig richtig gut.

Die Story rund um Nova und Adrian ist der Autorin auch sehr gelungen. Marissa Meyer erschuf eine Geschichte, die den Leser von der ersten Seite in ihren Bann zieht und einen regelrecht aufsaugt. Wenn ich die Story betrachte und die Storyline dazu nehme, dann ist dieser Auftakt einfach hardcore genial geworden, denn in der Geschichte stimmt einfach alles und ich konnte dieser leicht folgen. Mir wurden hier keine Steine in den Weg gelegt und die Spannung war stets gegeben und vorhanden. Was auch sehr schön war, war die Tatsache, dass ich regelrecht mitgefiebert habe und so ständig die Zeit vergessen habe.

Die Handlung in Renegades - Gefährlicher Freund war einfach richtig genial. Es überschlugen sich die Ereignisse und das Beste daran war, dass man diese nicht vorhergesehen hat. Marissa Meyer hat eine Handlung erschaffen, die einfach klar und deutlich strukturiert und leicht verständlich war. Mich hat es sehr gefreut das die Handlungsstränge in diesem Auftakt ineinander verschlungen waren und man so keine Ahnung hatte was passiert als nächstes. Hier hat die Autorin genau meinen Geschmack getroffen.

Mein Fazit:

Abschließend muss ich das Fazit ziehen, dass mir dieser Reihenauftakt von Marissa Meyer einfach absolut gefallen hat und ich ihrem wunderbaren Schreibstil verfallen bin. Renegades - Gefährlicher Freund ist ein Auftakt, welchen man unbedingt gelesen haben muss. Für mich war dieses Buch ein reiner Pageturner und konnte mich vollkommen überzeugen und für sich gewinnen. Hier muss ich einfach eine klare Leseempfehlung ausssprechen, denn dieses Buch ist so gewaltig, so unvorhersehbar, dass es einfach fasziniert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

168 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 92 Rezensionen

"isabell may":w=8,"close to you":w=8,"liebe":w=5,"new-adult":w=5,"neuanfang":w=4,"violet":w=4,"aiden":w=4,"vergangenheit":w=3,"bad boy":w=3,"maine":w=3,"angst":w=2,"flucht":w=2,"drama":w=2,"rezension":w=2,"monster":w=2

Close to you

Isabell May
Flexibler Einband
Erschienen bei ONE, 23.02.2018
ISBN 9783846600573
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Isabell May war stets flüssig, gefühlvoll und locker, so, dass ich hier keine Probleme hatte mich auf das Buch einzulassen. Die Autorin setzte die Gefühlsebene genau da ein wo sie hin gehören und dies verleite dem Stil von ihr nochmal zusätzlich einen kleinen Zusatz, der mich vollkommen eingenommen hat. Auch das locker-leichte in ihrem Schreibstil war einfach zauberhaft und band mich förmlich an das Buch. Insgesamt gesagt ist der Schreibstil von Isabell einfach auf den Punkt und mir gefällt dieser einfach unheimlich gut, da er alles beinhaltet was ich mir von einem Liebesroman dieser Art wünsche.

Als Protagonistin in diesem Buch haben wir Violet die ihre Vergangenheit hinter sich lassen möchte. Violet ist eine Hauptfigur, die anfänglich etwas naiv und zurückhaltend wirkt, dies aber auch schnell ablegt und sich in dieser Hinsicht echt weiterentwickelt. Sie wächst Seite um Seite mit sich und lernt dabei Aiden kennen und fühlt sich magisch zu ihm hingezogen. Aiden ist ein Charakter, der selbst mich verrückt werden lies, denn der Kerl mit dem Bad Boy Image erobert die Herzen im Sturm, so auch meins. Ich liebte die Verbindung zwischen Violet und Aiden, denn diese war einfach so gefühlvoll, intensiv und aussagekräftig, dass ich beide echt ins Herz geschlossen habe.

Die Story rund um die Protagonistin und dem Bad Boy ist der Autorin sehr gelungen. Sie erschuf eine Story die ich leicht verstanden habe und die mich einfach eingenommen hat und nicht wieder losgelassen hat. Die Geschichte in diesem Buch war von der ersten Seite an gefühlvoll und verständlich gehalten, damit hatte ich also keinerlei Probleme. Es machte mir auch richtig Spaß die Story zu verfolgen, denn irgendwie hatte sie etwas richtig tolles an sich, was ich so nicht beschreiben kann. Auch die Storyline war klar und deutlich vorhanden und hat sich durch das gesamte Buch gezogen. Kurz gesagt ist der Autorin hier eine wahnsinnig romantische, gefühlvolle und herzliche Story gelungen, die mich vollkommen eingenommen und in eine Seifenblase gesetzt hat.

Wenn ich mir den Handlungsverlauf so im nachhinein anschaue, dann bekomme ich erneute Gänsehaut. Die Handlung war einfach vollkommen rund und war von der ersten bis zur letzten Seite einfach völlig präsent und zeigte eine Seite vom Buch, welche einfach traumhaft war. Isabell May erschuf eine Handlung, die mich mitfiebern lies, mit der ich gehofft habe und gebangt. Auch die Handlungsstränge waren in sich verschlungen und vollkommen verständlich geschrieben, was ich sehr begrüßt habe. Außerdem waren sie auch mit einem roten Faden gespickt, der sich durch das gesamte Buch zieht.

Mein Fazit:

Abschließend ziehe ich wie immer das Fazit. Dieses mal ist es ein Fazit, welches ich aus dem Bauch heraus schreibe, da mir für dieses Buch einfach die Worte fehlen. Betrachte ich das Gesamtbild des Buches, sprich Stil, Charaktere, Story und Handlung, dann muss ich sagen, dass Isabell May mich mit auf eine Reise genommen hat, welche durchweg positiv in Erinnerung bei mir bleibt. In diesem Buch war einfach alles dort wo es hingehörte, jedes Gefühl, jede Regung, einfach alles hat gestimmt und deshalb empfehle ich euch dieses Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

155 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"teil 1":w=1,"erotischer roman":w=1,"heyne-verlag":w=1,"anna todd ":w=1,"september 2018":w=1,"the brightest stars":w=1,"attracted":w=1

The Brightest Stars - attracted

Anna Todd , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453580664
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

Anna Todd's Schreibstil war auch in diesem Auftakt einfach unheimlich flüssig, einnehmend und locker. Die Autorin schaffte es, mich mit ihrem Stil einzunehmen und das Buch zu inhalieren, was nicht jeder schafft. Außerdem war der Stil einfach locker-leicht gehalten so, dass die Seiten nur so flogen. Es war von der ersten Seite an klar, dass ich dieses Buch aufgrund des gefühlvollen im Stil sehr schnell lesen und beenden werde, da es irgendwie magische Anziehung ausgeübt hat.

Die Charaktere... Karina war typisch Mädel, immer viel am reden und das unaufhörlich. Trotz ihres Redeschwalls war sie trotzdem durchweg sympathisch und wirkte auf mich auch sehr authentisch. Kael hingegen war das volle Gegenteil von Karina, er war der schweigsame. Aber auch er war mir sofort sympathisch, da er mich ein bisschen an mich selbst erinnerte. Auch hier muss ich sagen, er war super authentisch und sehr gut gezeichnet, was mir sehr gefallen hat. Auch sämtliche Nebenfiguren waren authentisch, klar und deutlich gezeichnet, was sie einfach liebenswert gemacht hat, vor allem Elodie, sie mochte ich sehr sehr gerne.

Die Story war an sich ja sehr schön durchdacht und ging in eine völlig tolle Richtung. Nun kommt das ABER, weshalb ich einen Stern abziehen musste, das Kennenlernen zwischen den beiden Hauptfiguren zog sich reichlich hin und wurde auf langatmig. Man merkte aber das sich Anna Todd eine neue Geschichte ausgedacht hat die ihr auch so an sich ja gelungen ist, bis auf diesen einen Punkt. Die Story und auch die Storyline waren vollkommen nachvollziehbar und ich konnte dieser stehts folgen und ihr die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdient hat.

Die Handlung in diesem Auftakt drehte sich zu 90% um das kennenlernen von Karina & Kael und ich bin dieser Handlung einfach verfallen gewesen und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Sie war einfach, klar und stets gerade aus, was hier einfach passend war. Ich konnte mich auf die Handlung einlassen und sie dadurch vollkommen miterleben, genau so erging es mir mit dem Handlungsstrang. Die Handlungsstränge waren stets ineinander verschlungen und Anna Todd hat diese echt gut ausgearbeitet.

Mein Fazit:

Abschließend kann ich sagen, dass The brightest Stars. attracted ein sehr schöner Serienauftakt bildet, der mich durch authentische & sympathische Charaktere, einem lockeren und leicht zu lesenden Stil und einer leichten Handlung die keine Stolpersteine hatte überzeugen. Das einzige das mich ein wenig gestört hat war die langatmigkeit, also das sich die Geschichte auf sehr viele Kapitel zog und doch etwas zusammengefasst besser geworden wäre. Nichts desto trotz empfehle ich jedem Anna Todd Fan dieses Buch, denn es lohnt sich.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"märchen":w=3,"liebe":w=2,"fluch":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"flucht":w=1,"trauer":w=1,"trennung":w=1,"schmerz":w=1,"rätsel":w=1,"schwestern":w=1,"traum":w=1,"leid":w=1

Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Diamantkäfig

Regina Meißner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 24.08.2018
ISBN 9783906829982
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Regina ist einfach wundervoll. Die Autorin schreibt so unheimlich flüssig, fesselnd und locker, dass ich stets die Zeit vergessen habe wenn ich mich ihrem Buch hingegeben habe. Immer wieder schaffte es Regina, mich in ihrem Talent zu schreibtn zu fesseln, so auch hier in diesem Band der Reihe. Ihr Stil ist einfach wundervoll und gefällt mir einfach ausgesprochen gut, was ich sehr begrüßte. Ihre lockere Art empfängt mich, hüllt mich ein und entlässt mich erst wieder aus seinen Fängen, wenn ich das Buch weggelegt hab. Ich bin einfach hin und weg vom Schreibstil der Autorin.

Die Protagonistin, Prinzessin Valyra, war eine Hauptfigur, die mir auf Anhieb sympathisch war. Sie wirkte weder verstellt noch in irgendeiner Art und Weise arrogant oder sonstiges, ganz im Gegenteil, sie wirkte bodenständig und einfach richtig toll. Ihre Stiefmutter Rania mochte ich hingegen weniger, da sie die Böse war und sie quälte die super authentische Protagonistin ständig. Gezeichnet waren aber alle Figuren einfach sehr gut und dies merkte man einfach bei allem was die Figuren betraf. Auch merkte ich, dass Regina sich bei den Figuren nicht leicht getan hat und trotzdem schaffte sie es, sie authentisch, sympathisch und gut gezeichnet rüber kommen zu lassen.

Regina Story war einfach unglaublich fesselnd und faszinierend für mich. Die Autorin schaffte es, eine Story zu schreiben, die mich nur nicht fesselte und eingenommen hat, nein, sie schaffte es auch, dass die Geschichte in diesem Buch lebendig wirkte! Regina Meißner erschaffte hier auch eine Story die nicht nur die eben genannten Punkte enthalten hat sondern noch viel mehr, sie berührte mich auf eine gewisse Art und Weise und das war einfach richtig toll. Auch die Storyline war spitzenklasse und hat mir einfach sehr gut gefallen und lies mich auch nicht los nach beenden des Buches.

Die Handlung in Diamantkäfig war einfach von der ersten Seite an einnehmend und präsent, was mich sehr glücklich gemacht hat. Auch war die Handlung nie langweilig oder gar träge, nein, die Autorin sorgte mit unvorhersehbaren Handlungssträngen stets dafür, dass es mir nie langweilig wird. Auch war die Handlung permanent spannend, so, dass ich gar nicht mal an das Wort Langeweile gedacht habe und ich konnte dann auch das Buch nicht aus der Hand legen, denn ich war so gefangen in der Handlung und dessen Verlauf, dass ich total geflasht war. Auch der Handlungsstrang war permanent mit einem roten Faden ausgestattet, was ich sehr geliebt habe.

Mein Fazit:

Abschließend muss ich sagen, dass für mich Diamantkäfig bisher der beste Teil der Reihe ist. Für mich ist dieser dritte Band ein richtiger Pageturner, mit dem mir nie langweilig wurde und der mich permanent eingenommen hat. Vom Schreibstil bis zum grandiosen und atemberaubendem Setting war einfach alles rund um gelungen und ich kann euch eins versichern: Ihr werdet diesen Teil der Reihe genau so lieben! Volle Punktzahl für diesen Band und eine klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

107 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"fantasy":w=3,"liebe":w=2,"vampire":w=2,"vampir":w=2,"geheimnis":w=1,"romantik":w=1,"high fantasy":w=1,"unterdrückung":w=1,"prinz":w=1,"rebellion":w=1,"bastei lübbe":w=1,"hof":w=1,"bastei lübbe verlag":w=1,"vorhersehbar":w=1,"die bestimmung":w=1

Queen of Blood

Jill Myles , Frauke Meier
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783404209200
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin war sanft, locker, leicht und unheimlich flüssig. Außerdem schreibt Jill Myles sehr spannend und weiß es wie sie die Leser fesselt, denn sie fesselte mich nicht nur, sondern zog mich regelrecht in die Geschichte hinein mit ihrem Stil. Was mir auch sehr gut am Schreibstil gefallen hat war, die Kombination aus fesselnd und trotzdem bildgewaltig, denn genau so schrieb die Autorin in diesem Buch. Mich hat der Stil auf alle Fälle begeistert und überzeugt, denn wer es schafft so klar, deutlich, flüssig, locker, leicht und dazu dann auch noch fesselnd und bildgewaltig zu schreiben, der muss es drauf haben.

Mit den Charakteren hat die Autorin einfach alles richtig gemacht. Die Protagonistin Seri war zwar etwas naiv und kam oft rüber als würde sie ständig so naiv durch die Welt laufen aber sie war die größte Überraschung für mich. Seri ist nicht eine typische Protagonistin, die sich einfach nur im Lauf der Geschichte entwickelt, nein, Seri lies mich im Glauben das sie so bleibt und dann kam die unerwartete Wendung und sie entwickelte sich doch. Dieser Moment ist einfach großartig gewesen, denn es war so unverhersehbar. Auch die anderen Figuren konnten sich beweisen und haben es getan und entwickelten sich stets weiter. Nie hatte ich das Gefühl, dass die Charaktere stehts gleich waren, nein, ich freute mich auf die Entwicklung der Figuren.

Die Story wies zwar zwei bis drei kleine Schwachstellen auf, aber diese empfand ich nun als so winzig, dass ich ihnen keine Beachtung schenkte. Jill myles hat hier eine Story geschrieben, die mich einfach in sich hineingezogen hat und nicht mehr losgelassen hat. Klar strukturierte Linien in der Story waren einfach richtig toll. Auch die Storyline war klar strukturiert und stets nachvollziehbar. Im Zusammenspiel mit allem, war die Story einfach gelungen und war auch noch so facettenreich, dass ich einfach erstaunt war.

Die Handlung, sowie der Handlungsstrang, war einfach richtig genial. Mir gefiel die Idee hinter der Handlung schon seit anfang an und dies hat sich auch beim lesen nicht verflüchtigt. Die Handlung war vollkommen nachvollziehbar, spannend und fesselnd, ich war einfach gefangen in dieser Handlung. Auch der Handlungsstrang war echt richtig toll und beinhaltete auch den roten Faden der sich durch die gesamte Handlung zog. Einfach kurz gesagt, ist die Handlung und der Handlungsstrang der Autorin einfach mehr als gelungen, denn sie fesselte mich so an die Geschichte, dass ich es nie ausgehalten habe zu warten um weiterlesen zu dürfen.

Auch das Setting war eine Klasse für sich. Jill Myles erschuf eine Welt, die mich vollkommen staunen lies und mich restlos begeistert hat. Dieses World Building hat mich einfach vollkommen umgehauen und in sich aufgenommen, dass es dafür eigentlich keine Worte gibt. Alles in einem war es ein großartiges Setting, welches ihr einfach selbst erleben müsst.

Mein Fazit:

Abschließend kann und muss ich sagen, dass mich QUEEN OF BLOOD - DIE BESTIMMUNG von Jill Myles einfach stets überrascht hat und mich begeistern konnte. Die Autorin überzeugte mich mit einem locker-leichten und flüssigen Schreibstil, einer Handlung die es in sich hatte und einer Story die spannender nicht hätte sein können. Zu guter letzt kam das Setting und dies war einfach der oberhammer. Es überzeugte mich weil es schön düster, magisch und doch geheimnisvoll wirkte. Allgemein gesagt, ist dieses Buch sehr gelungen und ich kann es euch nur empfehlen, denn von diesem Buch muss man sich selbst ein Bild machen. Trotzdem gibt es 5 von 5!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

234 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 102 Rezensionen

"geneva lee":w=5,"liebe":w=4,"game of passion":w=3,"krimi":w=2,"reihe":w=2,"romantik":w=2,"las vegas":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"gefahr":w=1,"romance":w=1,"mörder":w=1

Game of Passion

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734104824
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

Geneva Lee schaffte es auch im zweiten Band der Love Vegas Saga mich mit ihrem Schreibstil an das Buch zu fesseln. Die Autorin schreibt einfach so gewaltig, so strikt gerade aus und vor allem so locker, leicht und flüssig. Im Schreibstil von Geneva Lee kann man sich einfach sinken lassen und dann fliegen die Seiten nur so vor dir hin, was ich einfach sehr schön fand. Geneva Lee versteht es, ihre Leser/innen mit ihrem zauberhaften Stil in den Bann zu ziehen, dies ist definitiv klar. Auch die Art und Weise wie die Autorin schreibt ist einfach anziehend und nimmt einen voll und ganz ein, ob man möchte oder nicht.

Die Protagonisten Jameson und Emma entwickelten sich zusehendst weiter, was ich einfach nur großartig fand, da ich dies auch erwartet habe. Emma wird von einer eingeschüchterten Teenagerin zu einer starken Protagonistin, welche Mut gefasst hat und sich nicht mehr beirren lässt. Jameson war im ersten Band ein Arsch, nicht auf die heftige Art sondern sanft, genau dies war er im zweiten Band nicht mehr und zusammen mit Emma waren beide einfach richtig toll und entwickelten sich zusammen weiter. Auch die Nebenfiguren entwickelten sich und zeigten mir, dass es jeder Einzelne dort drin verdient hat dort zu sein.

Die Geschichte fing eigentlich dort an, wo Band 1 geendet hatte und ich war sofort wieder mitten im Tumult dieser Story. Geneva Lee erschuf auch im zweiten Band eine Story die mich die Seiten nur so verschlingen lies. Es ist zwar ein New Adult Roman, aber die Erotikszenen hilten sich völlig in Grenzen und in den Mittelpunkt schob die Autorin wirklich die Story, was mir ausgesprochen gut gefallen hat, denn diese Geschichte trieft hier nur so vor Intrigen und Machtspielchen, aber genau diese machen die gute Story ja aus. Sie ist auch sehr gut nachvollziehbar und auch leicht verständlich, was man auch so von der Storyline sagen kann. Beides in Kombination ergibt einfach ein Werk, welches mich fesselte, begeisterte und mich den Atem anhalten lies. Mitfiebern in der Story ist definitiv ein Muss, denn anders geht es gar nicht.

Frau Lee erschuf eine Handlung, die zwar nicht viel Kopf brauch, aber trotzdem war sie nicht vorhersehbar und doch spannend, sogar fesselnd. Bei dieser Handlung war es auch so, dass ich mitten drin war und nicht nur als Leser da war. Einige Handlungsstränge wurden echt so geschrieben, dass man ihnen einfach verfallen war und einfach rätseln musste. Wenn ich Handlung und Handlungsstränge angucke, dann ergeben sie ein wunderbares Gesamtbild und ergänzen sich einfach perfekt. Auf die Handlung konnte ich mich auch vollkommen einlassen und mich fallen lassen und ich bin gespannt ob es so weiter geht.

Mein Fazit:

Abschließend kann ich sagen, dass der zweiter Band der Love Vegas Saga seinem Vorgänger, Game of Hearts, einfach in allen Punkten mithalten kann. Für mich war der zweite Band sogar ein Stück weit besser als der erste. Geneva Lee schaffte es erneut, mich in allen Punkten zu überzeugen und gewann so mein Herz und ich freue mich auf mehr von ihr. Game of Passion ist spanned, fesselnd und gefühlvoll zugleich, was eine sehr schöne Mischung ist und welche mir persönlich einfach sehr gefallen hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Sommerliebe

Alexis Snow
E-Buch Text: 118 Seiten
Erschienen bei moments, 09.08.2018
ISBN 9783962320355
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Alexis Snow schreibt durch und durch einfach locker, leicht und flüssig. Auf den wenigen Seiten die das Buch hat, bewies Alexis Snow, dass sie einen Stil hat, der einfach lesenswert und gefühlvoll ist. Dadurch das sie so locker und echt leicht schreibt, waren die Seiten schnell durch und haben mich echt begeistert. Ein Schreibstil der mit Gefühl gefüllt ist und dazu trotzdem noch locker-leicht gewesen ist, haben gezeigt das die Autorin Übung im Schreiben hat. Ihr Stil war auch einnehmend und lies mich einfach nicht los, was einfach herrlich war.

Im Buch haben wir Sarah als Protagonistin, welche sich im urlaub eigentlich nur davon erholen möchte das ihr Ex sie beschissen hat. Sie ist eine Frau, welche nicht nur stark war sondern auch gezeigt hat, dass sie nicht typisch Frau ist. Sie war eine authentische und selbstsichere Hauptfigur, welche einfach liebevoll gezeichnet war. Auch Timo, den die Protagonistin im Urlaub kennenlernt, war eine Figur, der es in sich hatte. Er war charmant und einfach liebevoll, was ihm einen ganz wundervollen Charakter verlieh. Zusammen waren sie einfach unzertrennlich und haben mir sehr sehr gefallen.

Die Story rund um Sarah und Timo ist der Autorin einfach gelungen. Von der ersten Seite an baute sie Gefühl und Drama mit in die Story ein, um sie so spannend zu halten und dies ist Alexis Snow definitiv gelungen! Sie schrieb eine Story die nicht nur schön zu lesen war und in die ich mich habe sinken lassen können, nein, sie schrieb eine Story die so gefühlvoll und emotional war, dass sie einfach richtig schön war. Auch die Storyline war deutlich erkenntlich und zog mich in ihren Bann, was ich echt sehr schön fand.

Als ich die Handlung in diesem Buch betrachtet habe, dann ist mir vor allem eins sehr ins Auge gestochen, sie war vollkommen rund und doch abwechslungsreich. Von Drama bis zu den großen Gefühlen merkte man einfach, dass die Handlung einfach sehr schön durchdacht war und keine Mängel aufwies. Von der ersten Seite an war die Handlung sehr präsent und zog mich als Leser in ihren Bann, was Alexis sehr gelungen ist. Auch der Handlungsstrang war einfach traumhaft. Auch hier war es so, dass dieser einfach klar und deutlich strukturiert war und keine Fehler aufgewiesen hat! Und auch der rote Faden war von vorn herein da gewesen und hat sich bis zuM Ende gehalten!

Mein Fazit:

Abschließend muss ich sagen, dass der erste Band No Limits: Sommerliebe einfach ein wunderschöner Auftakt war. Der gefühlvolle, leichte und flüssige Stil konnte mich fesselnd, berühren und hinterlies ein wärmendes Gefühl in mir. Die Story konnte mich einnehmen und ich war stets versunken in dieses Buch. Auch konnte sie mich sehr gut unterhalten und das von der ersten Seite an bis zum Ende! Deshalb kann ich euch dieses Buch echt ans Herz legen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"das flüstern des waldes":w=1

Das Flüstern des Waldes

Kathrin Wandres , Mira Valentin
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.07.2018
ISBN 9783646604412
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Dann fange ich mal beim Schreibstil der beiden Autorinnen an. Kathrin Wandres Schreibstil kenne ich ja bereits aus ihrer In Between-Trilogie und dort hat er mir stets sehr gut gefallen. In Das Flüstern des Waldes hat sie aber noch eine ganz große Schippe drauf gelegt! Dieses mal war er noch fesselnder, noch magischer und noch anziehender als jemals zuvor! Kathrin schreibt einfach unheimlich genial und das schnste ist, dass sie mich mit ihrem Stil einfach immer abholt und gefangen nimmt. Bei Mira Valentin ist es so, dass ich ihren Schreibstil noch nicht kannte und nun frage ich mich: WARUM??? Mira schreibt einfach gewaltvoll, fesselnd und so richtig schön mitreißend, dass ich von der ersten Seite ans Buch gefesselt war! Definitiv werde ich sehr bald den ersten Band der Talente von ihr lesen, denn nun bin ich hin und weg!

Die Protagonistin Jessi und Ciaran waren einfach sehr sehr schön gezeichnete Charaktere, welche ich so sehr ins Herz geschlossen habe. Sie gingen durch Höhen und Tiefen und ich mochte diese Berg und Talfahrt einfach mit den beiden. Was mich auch sehr begeistert hat waren die anderen Charaktere. Die beiden Autorinnen haben Charaktere erschaffen die nicht nur perfekt gezeichnet waren, nein, die Charaktere der beiden haben gelebt und dies hat man permanent gemerkt. Ich vermisse die Truppe ja jetzt schon sehr, denn sie haben mich einfach im Sturm erobert und haben mich für sich eingenommen.

Die Story hinter diesem unglaublich schönen und genialen Cover ist einfach perfekt, einfach so vollkommen perfekt und ohne Fehler, was mich einfach nur sprachlos gemacht hat. Diese Geschichte war von der ersten Seite an einnehmend, fesselnd und nahm mich ausnahmslos gefangen. Sie war auch von der ersten Seite an voll und ganz nachvollziehbar und ich habe den Faden nie verloren. Auch die Storyline war einfach einzigartig, traumhaft und einfach genial. Ich habe diese Story einfach nur geliebt und wenn ich zurück denke an gestern Abend als ich es beendet habe, dann strahlt mein Herz.

Die Handlung in der Geschichte war einfach sehr sehr begeisternd und fesselnd. Von der ersten Seite an war ich nicht Leser in der Handlung sondern erlebte sie hautnah mit, was zeigt das die beiden Autorinnen alles richtig gemacht haben. Sie erschufen eine Handlung und einen Handlungsstrang, welche einfach völlig perfekt waren und mich einfach eiskalt in ihren Bann gezogen hat. Der rote Faden in der Handlung & im Handlungsstrang zog sich, war greifbar und sogar noch mehr, er berührte! Auch hier ging mein Herz auf, denn diese Handlung und dieser Handlungsstrang werden mir definitiv noch eine Weile nachhängen, denn ich habe hier mein Herz verloren.

Mira Valentin und Kathrin Wandres erschufen in Das Flüstern des Waldes ein Setting, eine Welt die einfach traumhaft schön und einfach perfekt ist. Keloria ist eine magische Welt, welche einfach magisch ist und mich einfach angezogen hat. Sofort fühlte ich mich dort wohl und ich empfand beim lesen einfach nur Glückseeligkeit. Die beiden haben es tatsächlich geschafft mich in dieses Worldbuilding und das Setting drum herum zu verlieben und mich darin zu verlieren. Auch die Idee mit den Farben ist einfach episch geil gewesen und ich bin definitiv für eine Fortsetzung.

Mein Fazit:

Zum Abschluss muss ich einfach sagen: DIESES BUCH IST EIN WEITERES JAHRESHIGHLIGHT! Es ist einfach so perfekt, so episch und so genial, dass ich mich vollkommen und mit ganzen Herzen in dieses Buch verliebt habe. Mira Valentin & Kathrin Wandres sind für mich das perfekte Autorenduo und ich gratuliere ihnen herzlich, dass sie mein Herz in dieser Geschichte gefangen genommen haben. Das Flüstern des Waldes ist einfach ein Buch, welches mich von der ersten Seite an schon eingenommen hatte und mich auch nicht mehr gehen lies, denn ich musste stets daran denken und so geschah es, dass ich immer weitergelesen habe, auch wenn ich Arbeiten musste aber ich musste einfach. Ich empfehle dieses Buch einfach jedem der was für Fantasy übrig hat, denn dieses solltet ihr euch nicht entgehen lassen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(248)

414 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 126 Rezensionen

"geneva lee":w=7,"liebe":w=5,"game of hearts":w=5,"mord":w=3,"las vegas":w=3,"las_vegas":w=3,"roman":w=2,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"genevalee":w=2,"buch: game of hearts":w=2,"humor":w=1,"thriller":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1

Game of Hearts

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.12.2017
ISBN 9783734104831
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Geneva Lee war einfach flüssig, spannend und echt locker, was dazu führte, dass ich das Buch eigentlich recht schnell beenden konnte, da ich stets wissen wollte wie es weiter geht. Was man über Geneva Lee's Schreibstil sagen kann ist, dass sie beim schreiben einfach einer strikten Linie folgt und diese auch beibehält, komme was wolle. Je weiter ich beim lesen gekommen bin um so spannender wurde ihr Stil, denn Geneva Lee wollte einfach Spannung ins Buch bringen und dies ist ihr definitiv gelungen.

Emma Southerly ist eine Protagnistin, welche mich echt überrascht hat. Nicht nur durch ihre Entwicklung im ersten Band sondern auch vom charakterlichen her ist sie echt sympathisch gewesen, nicht wie typische weibliche Protagonistinnen die zickig sind anfangs etc. nein, das hat Emma nicht nötig. Auch Jameson West war eine Figur, der einfach ausgezeichnet gezeichnet war, was ich echt gemocht habe. Alles in sich sind die Charaktere echt stimmig und gut gezeichnet gewesen und so hat das lesen einfach noch mehr Spaß gemacht.

Die Story an sich war doch ein wenig ruhig und undurchscheinbar. Für mich war es ein Buch für zwischendurch, da die Story echt keine Message beinhaltet hat. Alleine durch die überschlagenden Ereignisse die sich in jedem Kapitel spiegelten wurde die Geschichte spannend und lies mich weiterlesen. Aber ansonsten war es wirklich nur eine süße Story die für zwischendurch echt erholsam war und mir echt gefallen hat. Auch die Storyline schmiegte sich einfach perfekt an die Story. Keine komplizierten Stränge die man verstehen muss, nichts. Was die Story echt bietet ist, dass man selbst miträtselt wer nun hier der Mörder ist und dies während des lesens, was mir sehr gefällt.

Die Handlung war flüssig und stets nachvollziehbar. Geneva Lee legte hier keine schweren Steine in den Weg um eine Handlung zu schaffen die man nicht versteht und der man nicht folgen kann, nein, ganz im Gegenteil. Die Handlung war einfach gestrickt und vor allem klar und deutlich zielgerichtet. Dies spiegelte sich einfach immer wieder klar in jedem Kapitel und es war auch gar nicht schlimm. Der Handlungsstrang war klar, deutlich und sichtbar, was beim lesen einfach Spaß machte und mich so ein Stück weit auch beglückt hat.

Mein Fazit:

Rückblickend gesagt ist Game of Hearts ein echt schönes Buch für zwischendurch. Mir hat Geneva Lee's leichter Schreibstil sehr gefallen und ich habe mich echt wohlgefühlt mit diesem. Auch zeichnete sie die Charaktere sehr schön und klar, dass sie einem echt ans Herz wachsen. Ansonsten muss ich halt echt erwähnen, dass dies ein super tolles Buch für zwischendurch ist, da die Story und die Handlung echt nichts abverlangt haben. Ich dachte ja erst das es erotischer, gefühlvoller und spannender wird aber dies war nicht so und ich empfand es nicht als schlimm. Genau so wie das Buch ist, ist es einfach die perfekte Zwischenlektüre.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

178 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"amy harmon":w=4,"fantasy":w=3,"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"lyx verlag":w=2,"kjell":w=2,"queen and blood":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"romantik":w=1,"love":w=1,"gabe":w=1,"lyx":w=1,"sklavin":w=1,"heiler":w=1

Queen and Blood

Amy Harmon , Corinna Wieja
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736307056
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Schon im ersten Band war ich vom Schreibstil der Autorin einfach verfallen. Sie schreibt einfach unheimlich fesselnd, spannend, aufregend und so wunderbar, dass ich nie aufhören konnte das Buch zu lesen. Auch im zweiten Band der Reihe war der Schreibstil von Amy Harmon einfach magisch und verzaubernd, was man Zeile für Zeile gemerkt hat, denn schnell bin ich ihrem Schreibstil erlegen und musste mich ihm ganz hingeben. Amy Harmon ist nun vom Stil her definitiv eine meiner Lieblingsautorinnen, denn ihr Stil ist einfach unfassbar sagenhaft!
Amy Harmon legte sich mächtig ins Zeug was ihren Schreibstil betrifft und hat es geschafft, hier im zweiten Band, noch eine Schippe oben drauf zu legen.

Auch im zweiten Band erschuf die Autorin Charaktere, welche authentisch, super sympathisch und einfach unverkennbar sind. Kjell ist ein Protagonist, den die Autorin einfach voller Hingebung erschaffen hat, denn dies merkte ich schnell, als ich ihn analysiert habe und zu dem Beschluss kam, dass Kjell einfach großartig und sympathisch ist. Auch Sasha hat sie gut getroffen. Ein Hauch von geheimnisvoll und doch authentisch hat sie sie gezeichnet. Ich bin mir sicher, dass die Charaktere, allesamt und da gibt es keine Ausnahme, einfach wundervoll und perfekt sind.

Die Story rund um Queen & Blood ist Amy einfach wunderbar gelungen. Eine Geschichte die mich an sich gefesselt hat und nicht mehr los gelassen hat war einfach ein wundervolles Erlebnis! Mit dieser Story gelang es der Autorin erneut, eine Story zu gestalten, die einfach ein rundum gelungenes Bild ergibt. Auch die Storyline war einfach unheimlich schön gezeichnet, super klar und einfach sicher, was mir sehr sehr gut gefallen hat! Zusammen ergaben die beiden dann ein Gesamtbild, welches mich vollkommen hingerissen hat.

Die Handlung ist auch im zweiten Band wieder richtig episch gewesen. Diese war wieder einmal fantasiereich, leicht nachvollziehbar und ich habe mich erneut vollkommen in die Handlung fallen lassen und habe diese inhaliert. Immer wenn ich in die Handlung zurück gekeehrt bin, war es so, als wäre ich nie weg gewesen und ich fühlte einfach dieses kribbeln im Herzen. Auch der Handlungsstrang war wieder klar, deutlich und einfach richtig mega, denn der rote Faden der im ersten Band geendet hatte war wieder da und ich konnte ihn sehr gut aufnehmen. Amy Harmon ist einfach eine Göttin, wenn ich das mal so sagen darf!

Das Setting das Amy Harmon im zweiten Band schuf war ein erneutes Highlight für mich. Der Ausbau der Welt war einfach herrlich episch und hat mich sofort begeistern können. Die Autorin hat es einfach drauf wenn es darum geht, ein Setting zu erschaffen das den Leser einnimmt und mit in die Geschichte aufnimmt. Ich bin einfach restlos davon begeistert und ich hoffe ja, dass es einen dritten Band geben wird!

Mein Fazit:

Als Fazit ziehe ich nun am Schluss, dass dieser zweite Band, genau wie sein Vorgänger Bird and Sword, einfach ein wahres Highlight ist! Amy Harmon schaffte es wieder einmal, mich voll und ganz einzunehmen. Sie erschuf eine Story, die einfach episch war und mich einfach vollkommen happy zurückgelassen hat. Queen and Blood ist ein zweiter Band, der wieder einmal alles hate was mein Fantasyherz höher schlagen lies und deshalb kann ich es euch auch wärmstens ans Herz legen. Für mich definitiv ein Highlight im August!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"wald":w=1,"elfen":w=1

Elfenwächter (Band 3): Weg der Magie

Carolin Emrich
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 17.08.2018
ISBN 9783038960003
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung: Der Schreibstil von Carolin Emrich hat sich Band zu Band weiterentwickelt. Wo im ersten Band noch Schwächen zum Vorschein kamen, war es hier im finalen Teil einfach fantastisch! Carolin schaffte es mich im dritten Band wieder zu überraschen mit ihrem Schreibstil, nun dieser ist hier so weit gewachsen, dass er einfach flüssiger, lockerer und fesselnder wurde. Die Autorin hat es geschafft, dass ich von ihrem Schreibstil in diesem Band voll und ganz überzeugt wurde. Die Protagonisten Tris und Avathandal sind die zwei Hauptfiguren im Buch, welche einfach total authentisch und sehr sehr gut gezeichnet rübergekommen sind. Vor allem Tris konnte mich in ihren Bann ziehen. Sie ist eine mutige und starke Frau, welche es immer wieder schaffte das ich auch mal schmunzeln musste. Carolin Emrich hat im dritten Band noch einmal Charaktere erschaffen die einfach nur authentisch, sympathisch und aufregend waren. Die Story in Elfenwächter 3 war wieder einmal so komplex und so grandios ausgedacht, dass ich diese einfach inhaliert und genossen habe. Ich mochte an der Story vor allem, dass sie trotz ihrer komplexen Art und weiße doch leicht verständlich und super schön geschrieben war. Auch die Storyline war einfach wieder richtig klasse und leicht nachvollziehbar, was mir beim lesen großen Spaß bereitet hat. Die Handlung im dritten Band übertrifft für mich definitiv seine Vorgänger. Diese Handlung hier war so viel mehr als nur sehr gut durchdacht, sie war einfach perfekt. Ich konnte ihr stets folgen und hatte nie meine Probleme mit ihr. Auch der Handlungsstrang war permanent klar und deutlich erkennbar und zog mich einfach magisch an. Mein Fazit: Mit Elfenwächter 3 schaffte es die Autorin mich vollkommen zu überraschen. Für mich persönlich ist der dritte und Finale Teil der Reihe der Beste. Carolin Emrich erreichte es, dass ich mich vollkommen in das Buch fallen lassen konnte und mich nicht mehr als “nur” Leser fühlte, sondern als Teil der Geschichte. Wer diese Reihe noch nicht kennt, der sollte das schleunigst nachholen, denn ihr verpasst etwas.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"pflege":w=1,"straftäter":w=1

YOU MAY LOVE ME: DU UND ICH ... wir drei

Evy Winter
E-Buch Text
Erschienen bei Eisermann Verlag, 17.08.2018
ISBN 9783961731169
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Als ich angefangen habe das Buch zu lesen und die ersten paar Seiten hinter mir lagen war mir schnell klar, dass der Schreibstil bezaubernd ist. Evy Winter schreibt einfach unheimlich gefühlvoll, packend und liebevoll, dass es nicht nur die Seiten fliegen lassen hat, nein, auch mein Herz flog dabei ständig. Dazu kommt, dass ihr Stil einfach locker-leicht und durchweg flüssig ist, was ein voran kommen nicht schwer gemacht hat, sondern sehr gut ermöglicht hat. Evys Schreibstil hat mich einfach gepackt und lies mich die Geschichte erleben, was ich echt toll fand.

Mit May erschuf Evy Winter eine Protagonistin, welche mich zuerst innerlich zum kochen gebracht hat. Sie benahm sich vollkommen wirr und ich dachte schon "Um Himmels Willen, bitte änder dich!" und als ob sie mein Gebet erhört hätte, sie änderte sich und wurde zu einer Protagonistin, welche symapthisch & authentisch war. Sie war aufopferungsvoll ihrer Schwester June gegenüber und das hat mir echt sehr gefallen. June war mir echt sehr sympathisch und sie flitzte regelrecht in mein Herz. Dean war anfangs typisch Mann und ich verdrehte bei ihm nur die Augen aber hey, immerhin wurde auch er zu einem tollen Charakter, welcher mir sehr gefallen hat. Allgemein muss ich sagen, dass die Charaktere zwar sehr gut gezeichnet waren aber bei May dauerte es länger.

Die Geschichte hinter dem Titel You may love me. Du und ich ... wir drei verbirgt Gefühle, die ich nicht wusste das ich sie habe. Für mich war die Story einfach rundum einfach gefühlvoll, emotional und voller Überraschungen. Evy Winter hat eine Story geschrieben, die einfach unter die Haut geht und super authentisch rübergekommen ist. Auch die Storyline war fabelhaft gezeichnet und ich konnte dieser stets folgen, ohne Probleme damit zu haben.

Die Handlung in dieser Geschichte war einfach herzerwärmend und super strukturiert. Von der ersten Seite an war es so, dass ich in die Handlung einsteigen konnte und sie durch die Augen von May erleben durfte und dies gefiel mir an dieser Handlung einfach sehr. So hatte ich einen Blickwinkel auf die Handlung, den ich so nicht hätte gehabt. Zum Handlungsstrang kann ich nur sagen, dass sich Evy Winter hier echt viel Mühe gegeben hat. Ihm konnte man folgen und ich merkte auch schnell, dass dieser sehr gut ausgearbeitet ist.

Mein Fazit:

Abschließend ziehe ich mein Fazit und hier kann ich nur sagen, dass Evy Winters Geschichte rund um May, June und Dean einfach ein wunderschönes rundum Packet ist, welches mich vollkommen überzeugt hat. Angefangen von Evy's Schreibstil der einfach so gefühlvoll und zart war bishin zum Ende welches so richtig schön war, überzeugte mich das Buch sehr. Ich habe dieses Buch einfach genossen und doch inhaliert weil es mich nicht losgelassen hat. Ich bin mir sicher, dass dieser Teil einfach hervorragend weitergeführt wird, denn ich freue mich schon auf Teil 2.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

114 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=2,"neuanfang":w=2,"oxford":w=2,"valerie lane":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"serie":w=1,"mutter":w=1,"gefühle":w=1,"frauenroman":w=1,"bücher":w=1,"band 3":w=1,"fortstzung":w=1,"antiquitäten":w=1

Der zauberhafte Trödelladen

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.06.2018
ISBN 9783734106255
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Manuela Inusa schafft es einfach jedes mal erneut, sich in mein Herz zu schreiben. Die Autorin schreibt einfach so wunderschön, gefühlvoll und mit Herz. Ihr Stil ist einfach weich, flüssig und geht definitiv ans Herz, denn Manuela Inusa überlässt nichts dem Zufall, was ihr einfach jedes mal aufs neue gelingt. Als ich das erste Buch von ihr gelesen habe, war klar das ich jedes lesen muss, da mir ihr Stil einfach gefallen hat. Von Band zu Band steigerte er sich und Manuela Inusa schafft es immer wieder aufs neue, mich mit ihrem wundervollen Schreibstil zu überraschen.

In DER ZAUBERHAFTE TRÖDELLADEN haben wir Ruby als Protagonistin näher kennengelernt. Sie war mir schon im ersten Band in die Augen gefallen, da sie eine so herzliche und offene Art hatte, welche mich sofort ansteckte. Diese Art hat Ruby auch in ihrem Band beibehalten und bestätigte alles, was ich über sie dachte. Sie ist eine super fröhliche, aufgeweckte und super sympathische Protagonistin, welche mich einfach begeistert hat. Auch die anderen Charaktere waren wieder, ohne wenn und aber, sehr gut gezeichnet und vor allem super authentisch!

Ich muss sagen, die Story rund um Ruby und ihren Trödelladen war einfach herrlich erfrischend, schön und ging mir zu Herzen, denn ich finde es toll, wie die Autorin die Story geschaffen hat. Ich war stets gebannt an die Story gefesselt und konnte einfach nicht aufhören zu lesen, da mich die Story und die Storyline einfach begeistert haben und mich nicht frei gelassen haben. Von der ersten Seite konnte ich der Story folgen und sie kennenlernen, was mich einfach unheimlich glücklich gemacht hat.

Die Handlung in diesem Band der Valeria Lane Reihe haute mich einfach noch mehr um. Ich dachte ja schon das Band 1 und 2 einfach großartig sind aber dieser hier ist nun absolut mein Lieblingsband. Die Handlung, von der ersten Seite an folgte ich dieser und konnte sie regelrecht greifen, was ich ja liebe. Auch der Handlungsstrang in Der zauberhafte Trödelladen war permanent da und nahm mich voll und ganz ein. Manuela Inusa erschuf eine Handlung mit einem perfekten Handlungsstrang, welcher mir sehr gut gefallen hat.

Was man Manuela Inusa definitiv lassen muss: Sie beschreibt das Setting, in diesem Fall erneut die Valeria Lane und nun den Trödelladen, einfach mit so viel Liebe zum Detail und mit so viel Wärme, was definitiv auf mich übergesprungen ist und ich mich sofort wohl im Setting fühlte.

Mein Fazit:

Abschließend ziehe ich als Fazit, dass ich diesen dritten Band der Valeria Lane Reihe einfach inhaliert habe. Manuela Inusa schaffte es erneut, mich in allen Punkten zu überzeugen und darüber hinaus. Ihr wundervoller Schreibstil, ihre authentischen und sympathischen Charaktere, diese Story und die Handlung waren einfach grandios und perfekt. Mir ging bei diesem Band erneut das Herz auf und ich fühlte mich einfach pudelwohl.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"fantasy":w=4,"dämonen":w=3,"elfen":w=3,"zwerge":w=3,"magie":w=2,"orks":w=2,"taran matharu":w=2,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"heyne":w=1,"kobolde":w=1,"aether":w=1,"dämonenakademie":w=1,"beste reihe der welt":w=1

Die Dämonenakademie - Die Prophezeiung

Taran Matharu , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2018
ISBN 9783453269941
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Taran war wieder einmal spitzenklasse. Der Autor schreibt einfach unheimlich flüssig, spannend und von der ersten Seite an fesselnd, so, dass man die Bücher nicht aus der Hand legen kann. Diesen dritten Band habe ich immer gelesen während ich gebadet habe und der Schreibstil ermöglichte es mir, dass ich dies innerhalb 3x baden einfach ausgelesen habe. Mich faszinierte Tarans Schreibstil einfach weil er so eine starke Wirkung hatte, dass ich nie aufhören konnte.

Fletcher ist ein Protagonist, welcher sich in den ersten beiden Bänden stets weiterentwickelt hat und stets bei seinen Abenteuern gewachsen ist aber was ich im dritten Band vermisst habe, die Weiterentwicklung von Fletcher. Er hatte so viele Möglichkeiten über sich hinauszuwachsen aber irgendwie ist Taran Matharu daran immer vorbei geschlittert und lies Fletcher so wie er ist. Trotz allem war es schön, Fletcher wieder zu begegnen und sich mit ihm auf die Reise zu begeben. Gut gezeichnete Charaktere sind das A und O für mich und dies erfüllt Taran Matharu auch hier wieder erneut.

Die Hauptstory in diesem dritten Band ist dem Autor wieder gelungen. Voller Spannung erzählt uns der Autor eine weitere Geschichte über Fletcher und diese ist ihm gelungen. Die Story war spannend und fesselnd aber der Funke ist hier nicht zu 100% übergesprungen. Dieses mal konnte ich mich nicht permanent in die Story sinken lassen, sondern war manchmal rastlos und kam nicht mit aber dennoch ist es eine Story mit Storyline, die ich von Herzen empfehlen kann, da es Kleinigkeiten sind.

Die Handlung in diesem Buch war einfach wieder sehr schön gezeichnet und stets gerade aus. Ich habe mich in diese Handlung einfach verliebt und kann dem Autor einfach nichts böses, denn wer so eine fesselnde Handlung so gut geplant hat, der hat es nicht verdient. Auch der Handlungsstrang war stets klar und deutlich zu erkennen und diesem konnte ich auch sehr gut folgen, ohne große Probleme, was ich ja immer für wichtig halte.

Mein Fazit:

Abschließend kann ich sagen, dass mir dieser dritte Band zwar gefallen hat aber der Funke nicht zu 100% übergesprungen ist. Immer wenn es kurz davor war, brach es ab und der Funke sprang nicht ganz über. Trotzdem kann ich euch diesen dritten Band ans Herz legen, denn der Autor schreibt einfach unheimlich spannend und fesselnd, dass die kleinen Details die dieses mal nicht rund waren, gar nicht so sehr auffallen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

147 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 113 Rezensionen

"liebe":w=6,"königin":w=4,"europa":w=3,"königshaus":w=3,"cecilia":w=3,"anna nigra":w=3,"familie":w=2,"könig":w=2,"brüder":w=2,"prinz":w=2,"sterne":w=2,"monarchie":w=2,"palast":w=2,"royal":w=2,"gelb":w=2

Wenn die Sterne Schleier tragen

Anna Nigra
Flexibler Einband: 399 Seiten
Erschienen bei A TREE & A VALLEY, 05.07.2018
ISBN 9783947357062
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Anna Nigra ist unheimlich flüssig, locker-leicht und spannend gehalten. Dadurch das der Stil so flüssig ist, war es so, dass sich die Seiten sehr schnell lesen liesen und nur so vor mich hingeflogen sind. Was mich am Stil auch positiv aufgefallen ist, ist, dass die Autorin die Spannung genau an den richtigen Stellen eingesetzt hat, so bekam das Buch ein ganz besonderes Flair. Ich mochte den Stil von Anna Nigra sehr gerne, da er auch so unbeschwert gewirkt hat und mich voll und ganz eingenommen hat.

Anna Nigra erschuf Charaktere in diesem Auftaktband, welche nicht nur durch sympathisches Auftreten glänzten, sondern auch authentisch und sicher rübergekommen sind. Gerade die Protagonistin Cecilia war anfangs etwas unsicher und entwickelte sich im Lauf des Buches zu einer starken, authentischen und charimatischen Protagonistin, welche einfach sehr gut gezeichnet war. So erging es mir aber auch bei sämtlichen Nebenfiguren und ich bin sehr froh darüber, dass diese Figuren, jede einzelne für sich, einfach so toll geworden sind, denn dies machte das ganze Buch noch ein Stück weit besser.

Der Story rund um diesen Auftakt ist der Autorin einfach gelungen! Die Story war einfach vollkommen nachvollziehbar, sie war sicher und einfach spitze aufgebaut, was ich sehr schön fand. Durch die Story erlebte ich das Buch einfach in einem ganz anderes Blick und dies war einfach magisch. Auch die Storyline war hier sehr gut gezeichnet, so, dass ich mich stets in dieses Buch sinken lassen konnte und in diese Geschichte eintauchen konnte. Im Gesamtbild ergaben beide Punkte einfach eine Geschichte, die magisch, gefühlvoll und spannend war!

Die Handlung in diesem Buch war von der ersten Seite stark präsent und auch vollkommen nachvollziehbar. Sie war auch leicht zu verstehen und sehr gut ausgearbeitet, was ja immer die halbe Miete ist. Auch kam die Spannung in der Handlung durch Intrigen nicht zu kurz und ich kam voll und ganz auf meine Kosten. Der Handlungsstrang war von der ersten Seite an da und war klar und deutlich strukturiert, was das Lesen einfach zu einem Erlebnis gemacht hat. Zusammen ergaben Handlung und Handlungsstrang ein Gesamtbild, welches von der ersten Seite an vollkommen stimmig war und meine Erwartungen vollkommen getroffen hat.

Das Setting war auch einfach großartig. Anna Nigra hat die Orte einfach mit Leben gefüllt und ihnen ganz neue Kraft verliehen, was ich sehr gut fand. Auch beschrieb sie das Setting stets so, dass ich mich gleich so fühlte, als wäre ich gerade dort und dies war einfach wow.

Mein Fazit:

Abschließend ziehe ich das Fazit, dass dies ein sehr gelungener Auftaktband ist, welcher mich voll und Ganz überzeugen konnte. Anna Nigra's Schreibstil, ihre Charaktere, die Handlung und die Story waren einfach von der ersten Seite an einnehmend, spannend und gefühlvoll, was mir sehr gut gefallen hat. Nie hätte ich gedacht das mich eine solche Geschichte so einnimmt aber es ist heir tatsächlich passiert und ich bin einfach überwältigt. Ich freue mich auch schon sehr auf den nächten Band, denn ich werde diese Reihe definitiv weiterhin verfolgen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Nebelring - Das Erbe der Ewigkeit (Band 5)

I. Reen Bow
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.07.2018
ISBN 9783646604160
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Auch in diesem Band konnte ich mich wieder dem wundervollen Schreibstil von I. Reen Bow hingeben. Die Autorin schreibt einfach voller Leidenschaft, voller Liebe und ihr Stil ist einfach so bildgewaltig, dass ich mich in diesen verliebt habe. Auch war er wieder sehr fesselnd, spannend und flüssig, was die Seiten nur so davon fliegen lies. Bei I. Reen Bow's Schreibstil gefällt mir sehr, dass ich mich diesem einfach aufopferungsvoll und voller Tatendrang hingeben kann und dadurch mitten in ihre Geschichte gezogen werde. Ich bin einfach restlos begeistert.

Zoe entwickelte sich auch im fünften Band stets weiter und dies hat mir immer sehr gefallen. Für mich persönlich ist Zoe eine starke Protagonistin, denn sie durchlebt so viel und bleibt trotzdem stark, was mich echt begeistert hat. Auch die Nebencharaktere waren einfach richtig richtig toll und ich kann mich nicht mal entscheiden welcher von ihnen mein Liebling ist, denn ich habe einfach alle ins Herz geschlossen, weshalb ich auf einem Auge weinend das Buch beenden habe. Die Autorin erschub hier authentische, sehr gut gezeichnete und sympathische Charaktere, die ich echt vermissen werde.

Die Story im fünften Band war einfach wieder fesselnd und einnehmend, was mich einfach glücklich gemacht hat. Von der ersten Seite an war ich in der Story drin, gab mich dieser hin und merkte schnell, dass ich mich dem Ende näherte. Ich war einfach so unglaublich neugierig wie es weiter geht und wie es enden wird, dass ich Band 3-5 einfach hintereinander verschlungen habe. Auch die Storyline war im fünften Buch einfach perfekt! Die Autorin fesselte mich mit der Story und Storyline so sehr ans Buch, dass ich einfach nicht aufhören konnte und dies gefiel mir einfach sehr an dem ganzen.

Die Handlung der Geschichte war für mich klar, deutlich und sehr gut struturiert, was ich geliebt habe. Ich lies mich in der Handlung nieder und beobachtete das Geschehen nicht als Leser, sondern als Teil der Handlung und dies schafft man bei mir nur, wenn mich etwas umhaut und hier war es so. Die Handlung hat mich einfach umgehauen und fasziniert! Auch der Handlungsstrang war einfach perfekt, denn ich konnte diesen Strang berühren, ich konnte ihn fassen und einfach alles. Für mich einfach gelungen, einfach perfekt!

Mein Fazit:

Als Fazit dieses Finales ziehe ich, dass es der Autorin gelungen ist, ein Finale zu schreiben, welches ich geliebt und begehrt habe. Ich werde Zoe, Kurk, Bess und co einfach vermissen und sie ihm Herzen tragen. I. Reen Bow gelang es, mich auch vom fünften Band vollkommen zu überzeugen und erschuf ein fulminantes und nervenaufreibendes Finale, welches auch ein Highlight für mich war. Hier passte einfach wieder alles, vom Schreibstil bis zur Handlung, einfach alles richtig toll gewesen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"geister":w=2,"kinderbuch":w=1,"rache":w=1,"vampir":w=1,"friedhof":w=1,"halloween":w=1,"geistergeschichte":w=1,"skellet":w=1,"père-lachaise":w=1

Emily Bones: Die Stadt der Geister

Gesa Schwartz
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522653923
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Gesa Schwartz' Schreibstil hat mir echt sehr gefallen. Die Autorin schreibt einfach unheimlich flüssig, locker und fesselnd, was die Seiten einfach so fliegen lies. Auch ist ihr Schreibstil so gehalten, dass er nicht nur für Kinder ab 10 Jahren schön zu lesen ist, sondern auch für ältere Leute, wie mich zum Beispiel. Mit diesem lockeren und schönen Schreibstil hatte ich keine Probleme, denn Gesa Schwartz hielt diesen fesselnd und spannend zugleich, was mich richtig überzeugt hatte.

Emily ist eine Protagonistin, welche mir sehr gut gefallen hat. Sie war eine sehr schön gezeichnete Figur, welche mir sehr viel Freude gebracht hat durch ihre Art und mit ihrem Humor. Außerdem ist Emily eine Protagonistin, wie ich sie noch nie gesehen haben, lustig und ernst zugleich und das war einfach erfrischend. Auch die Nebencharaktere waren sehr erfrischend und gut gezeichnet, was mir echt sehr gefallen hat, denn so wirkten sie super authentisch und nicht gestellt.

Die Story in diesem Buch ist klar und deutlich strukturiert, dies fiel mir auf den ersten Seiten direkt auf und daran habe ich dann echt gefallen gefunden, denn es wirkte einfach beruhigend auf mich. An sich war die Story lustig, ernst und richtig erfrischend, was ich sehr gemocht habe, da ich momentan einfach bei der Hitze erfrischende Bücher lesen möchte. Gesa Schwartz erschuf auch eine Storyline, die mich in jeder Hinsicht beeindrucken konnte, sei es die humorvolle Art, die ernste Art oder die fesselnde Art der Story, ganz egal was davon, es begeisterte mich einfach vollkommen.

Die Handlung und der Handlungsstrang waren auch wunderbar strukturiert, sehr locker und doch genau auf den Punkt. Mich zog die Handlung in sich auf und spuckte mich einfach aus nach der letzten Seite und dies war etwas, was mich bei diesem Kinderbuch echt freute, denn so eine wundervolle Handlung in einem Kinderbuch hat mir echt gefehlt. Mich hat Gesa Schwartz mit dieser Handlung einfach eingenommen und voll überzeugt.

Mein Fazit:

Gesa Schwartz erschuf hier ein Kinderbuch, welches nicht nur die Kleinen überzeugen wird, sondern auch Ältere Leser in seinen Bann ziehen kann. Durch die düstere, humorvolle und erfrischende Art des Geschichte gelang es Gesa Schwartz vollkommen, mich zu beeindrucken. Ich habe das Buch begonnen ohne viel zu erwarten, denn es ist immerhin ein Kinderbuch und doch hat sie es geschafft, mich vollkommen zu begeistern. Großes Lob.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Nebelring - Die Unendlichkeit der Magie (Band 4)

I. Reen Bow
E-Buch Text: 405 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.03.2018
ISBN 9783646603873
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Nachdem ich ja Band 3 beendet habe und dort erneut dem Schreibstil von I. Reen Bow verfallen bin, musste ich gleich zu Band 4 greifen. Auch hier hat mich wieder ein mehr als grandioser Stil erwartet. Erneut nahm mich I. reen Bow mit ihrem flüssigen, fesselnden und lockeren Stil in Gefangenschaft und so verflogen die Seiten nur so. Der Stil macht definitiv süchtig und ich liebe diesen, denn ich merkte auch hier schnell, dass die Autorin so viel intensivität in ihren Stil legte, dass die Seiten einfach nur so davon geflogen sind.

Ich lies ja keine "Sehnsucht" nach den Charakteren aufkommen, weshalb ich mich einfach freute, direkt mit ihnen weiter auf Abenteuer gehen zu können. Zoe Craine entwickelte sich auch in diesem Buch einfach zu einer wundervollen starken und mutigen Frau, auch wenn sie erst 17 ist, heran. Mich begeisterte es auch, dass die Charaktere im Buch einfach fabelhaft und perfekt gezeichnet waren. Hier hat I. Reen Bow einfach Glanzleistung vollbracht und das auf sehr hohem Niveau! Am liebsten mag ich ja Zoe & Bess, da sie zusammen ein unschlagbares Team bilden und sich nicht unterbekommen lassen!

Die Story geht genau so spannend und fesselnd weiter wie sie im dritten Band geendet hat. Erneut zog mich I. Reen Bow in den Bann des Nebelrings und der Aufstände und schaffte es mit dieser Story, dass diese Reihe eine meiner Lielingsreihen wurde. Es war in dieser Story so viel Spannung, so viele Wendungen die ich nicht habe kommen sehen und so viele Momente, wo ich mit allen gelitten habe. Auch die Storyline war einfach magisch und ich kann gar nicht glauben, dass beides, Story und Storyline, zusammen einfach eine richtig fesselnde Wirkung haben, denn so ist es definitiv!

Die Handlung ist ebenfalls einfach perfekt. Die Autorin schaffte es auch hier, dass ich mich einfach vollkommen auf diese Handlung einlassen konnte und ihr stets folgen konnte, ohne große Probleme. Selbst hier merkte ich, dass die Geschichte und die Handlung einfach sehr gut durchdacht waren und sie mich einfach in sich gezogen hat. Auch der Handlungsstrang war wieder einmalig und der rote Faden war von der ersten Seite an da und war für mich auch greifbar.

Das Setting und die Welt die wir hier noch besser und noch intensiver kennenlernen, ist der Autorin einfach perfekt gelungen, denn ich konnte mir stets alles bildlich vorstellen. Auch war es so, dass ich bei diesem unheimlich tollen Setting nicht nur Leser war, ich war regelrecht in diesem gefangen und erlebte alles hautnah mit. Einfach grandios! Ich merkte auch, dass das Setting aufwendig war und trotzdem ist es gelungen und konnte mich vollkommen einnehmen und überzeugen.

Mein Fazit:

Abschließend muss ich sagen, dass es die Autorin geschafft hat, mich von dieser Reihe abhängig zu machen! Durch den fesselnden und spannenden Schreibstil konnte ich nicht aufhören zu lesen. Dann kam die Story und die Handlung, welche mich ebenfalls fesselten und auch nicht mehr los gelassen haben, was ich ja sehr gerne mochte und mir wurde hier klar: Dies ist eine meine Lieblingsreihen aus dem Impress Verlag! Der vierte Band dieser Reihe ist genau so perfekt wie die Bände 1 bis 3 und ich liebe diese Reihe einfach! Dieses Buch ist ein Highlight und ich kann euch diese Reihe nur empfehlen, wenn ihr auf Geschichten steht die mit Mut, Liebe, Kampf und einer starken Protagonistin gespickt sind.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

99 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"dämonen":w=4,"freundschaft":w=2,"elfen":w=2,"zwerge":w=2,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"intrigen":w=1,"kämpfen":w=1,"mission":w=1,"kobolde":w=1,"orks":w=1,"gnome":w=1,"beschwörung":w=1

Die Dämonenakademie - Die Inquisition

Taran Matharu , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 22.05.2017
ISBN 9783453269934
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Taran Matharu ist einfach unheimlich spannend und fesselnd. Der Autor schreibt einfach mit so einer filigraner Art, dass dieses Jugendbuch einfach unheimliche Spannung aufweist, welches durch den Stil einfach durch und durch mega bildgewaltig ist und welches einen die Zeit vergessen lässt, denn so habe ich gar nicht gemerkt, dass ich die halbe Nacht an diesem Buch gelesen habe. Taran's Stil ist unverkennbar, denn er ist einfach flüssig, locker-leicht und die Worte brennen sich in den Kopf.

Ich habe mich richtig auf das Wiedersehen mit Fletcher, dem Protagonisten gefreut! Er entwickelte sich auch richtig toll weiter so, dass ich ihn einfach hätte umarmen können, ihn drücken können und mich einfach nur freuen das ich ihn wiedersehen kann. Fletcher ist stark, mutig und für mich klar und deutlich ein Held! Außerdem hat Taran Matharu ihn sehr gut gezeichnet, dass man ihn einfach gern haben muss. Auch sämtliche Nebencharaktere waren einfach undglaublich toll gezeichnet und haben mich auch sehr gut unterhalten.

Die Story im zweiten Band war einfach fabelhaft und fantastisch! Von der ersten Seite an wurde ich wieder in die Story gezogen und ich habe diese erneut einfach inhaliert, da sie mich so fesseln konnte. Taran Matharu erschuf eine Story, die sehr gut ausgebaut war und die mich als Erwachsener Mann einfach begeistern konnte, da es an nichts fehlte. Sie war spannend, fesselnd und voller unvorhersehbaren Wendungen, die ich sehr gern hatte. Dem Autor ist eine Story und eine Storyline gelungen, die jung und alt begeistern kann!

Die Handlung in diesem Band der Reihe war wieder grandios. Vom ersten Augenblick an merkte ich, dass diese Handlung wieder einmal fabelhaft durchdacht ist und das sich der Autor hier echt Gedanken gemacht hat. Voller Spannung und Herzklopfen war die Handlung, denn ich fieberte stets mit und habe mich vollkommen in diese ziehen lassen und genoss es stets. Auch der Handlungsstrang war wieder einmal zauberhaft toll und zog mich ebenfalls in seinen Bann, was nicht jedes Buch schafft.

Mein Fazit:

Ein perfekter zweiter Band, ein traumhafter Stil und eine Story die mich voll und ganz überzeugt hat. Taran Matharu ist ein Meister in dem was er da geschrieben hat und das merkte ich schnell! Dieses Buch ist eine Fortsetzung, die seinem Vorband in nichts nachsteht und was mir sehr gefällt. Ich freue mich auf Fletcher im dritten Band!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"magie":w=1,"geheimnis":w=1,"verrat":w=1,"verlust":w=1,"suche":w=1,"erinnerung":w=1,"widerstand":w=1,"feinde":w=1,"i. reen bow":w=1,"nebelring":w=1

Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen

I. Reen Bow
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Independently published, 23.02.2017
ISBN 9781520429069
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Nach langem habe ich mich für den dritten Band der Reihe entschieden und bereue es kein Stück, denn ich liebe den Schreibstil der Autorin sehr. I. Reen Bow schaffte es auch im dritten Band der Reihe mich mit ihrem fesselnden und spannenden Schreibstils in die Geschichte zu katapultieren und mich dort voll und ganz wohl zu fühlen. Ihr Stil ist einfach flüssig, locker und leicht gehalten, was ich sehr gerne mochte und dieses Buch schnell beendet hatte. Was ich auch sehr gerne an ihrem Schreibstil mag ist, wie sie Gefühl und Tiefe rein gebracht hat, was einfach fesselnd auf mich wirkte und mich die Geschichte intensiv leben lassen hat.

Neue Charaktere kamen hinzu und natürlich gab es auch ein Wiedersehen mit Zoe, Taik, Bess und anderen der Gruppe. Als ich das erste mal wieder auf die Charaktere getroffen bin, fühlte ich mich sofort wieder bei ihnen Willkommen und sie nahmen mich auch wieder herzlich auf. Zoe hat eine richtig richtig tolle Entwicklung hingelegt, welche zu einer starken Persönlichkeit führte. Ich war sehr glücklich, dass auch alle anderen Charaktere die man schon kannte eine großartige Entwicklung hingelegt haben. Stark wurde Zoe durch die Geschichte ebenfalls und deshalb ist sie in der Geschichte meine Heldin, schon jetzt!

Die Story in diesem dritten Band ist einfach gewaltig gewesen. Es war einfach so, dass mich diese Story in ihren Bann gezogen hat, mich verschlungen hat und mich auch so schnell nicht mehr ausgespuckt hat. I. Reen Bow erschruf hier eine Story die es in sich hat! Bildgewaltig, stark und nachvollziehbar würde es die Story genau beschreiben, wenn ich dies müsste. In dieser Story ging mein Herz auf und verlor sich darin, denn im dritten Band schaffte die Autorin ein wundervolle Atmosphäre in die Story. Auch die Storyline war klar, deutlich und sehr schön strukturiert, was das lesen einfach machte.

Die Handlung in diesem Teil ist ebenfalls rasant, spannend und fesselnd. Ich konnte dieser Handlung einfach folgen, in ihr eintauchen, sie berühren und sie einfach genießen, was ein wundervolles Gefühl ausgelöst hat in mir. Was ich an dieser Handlung sehr liebte war, dass die Autorin die Spannung in dieser stets steigerte und mich so noch mehr gefangen genommen hat als bei Band 1 und 2. Auch der Handlungsstrang war klar und deutlich sichtbar und auch sehr gut struturiert, sowie auch greifbar. Zusammen waren Handlung und Handlungsstrang einfach im Einklang und konnten mich volkommen begeistern.

Das Setting war auch dieses mal wieder grandios. I. Reen Bow zog mich erneut in eine mystische Welt, in der man gegen das Malwee kämpft und sich nicht klein bekommen lässt. Was mir am Setting auch sehr gefallen hat war, dass dies sehr sehr schön vorstellbar war, denn die Autorin beschreibt es sehr bildgewaltig. Ich bin einfach hin und weg von diesem und stecke auch schon mitten in Band 4.

Mein Fazit:

Als Fazit des dritten Bandes ziehe ich, dass ich einfach vollkommen überzeugt wurde und das von der ersten Seite an. Die Autorin schaffte es, dass ich mich fallen lassen konnte und direkt in die Geschichte hineinfiel. Durch ihren interessanten und spannenden Schreibstil erschuf I. Reen Bow eine ganz wundervolle Welt, in die ich mich verliebt habe. Ich mag diese Reihe sehr sehr gerne und auch den dritten Band besonders. Ich bin hier voll und ganz überzeugt worden und habe einfach nichts zum aussetzen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"magie":w=3,"portale":w=3,"fantasy":w=2,"elfen":w=2,"schatten":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"mut":w=1,"drachen":w=1,"fluch":w=1,"ritter":w=1,"legenden":w=1,"welten":w=1,"akademie":w=1,"völker":w=1

Die Weltportale (Band 1)

B. E. Pfeiffer
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 27.07.2018
ISBN 9783906829920
Genre: Fantasy

Rezension:

~ Meine Meinung: Als ich angefangen habe zu lesen fiel mir der Schreibstil von B. E. Pfeiffer direkt auf. Die Autorin schreibt anfänglich ruhig und flüssig, zog mich so förmlich an um dann erst richtig los zu legen. Je weiter ich gelesen habe, um so fesselnder und spannender wurde der Schreibstil von ihr, was ich ziemlich beeindruckend fand. Sie wusste ganz genau wie sie die Spannung und die fesselnde Elemente in ihrem Stil einsetzen muss um uns zu fesseln und in ihren Bann zu ziehen. Eleonora ist eine junge Magierin und zugleich die Protagonistin in diesem Buch. Anfangs habe ich zu ihr jedoch keinen Zugang gefunden, was sich für mich ziemlich befremdlich anfühlte, da ich eigentlich zu den Protagonisten der Bücher immer einen Zugang hatte, nur bei ihr war es anders. Sie war anders. Ich kann es euch nicht sagen was es war was mir den Zugang verwehrt hat aber eins kann ich euch sagen: Je weiter ich Eleonora auf ihrem Weg begleitet habe, um so besser wurde es und sie wurde zu einem sympathischen Mädchen, welches gut gezeichnet war. Auch die Nebencharaktere waren allesamt ausgezeichnet gezeichnet und jeder hatte einen Punkt an sich, der ihn auf seine Art sympathisch gemacht hat. Die Story rund um “Die Weltportale” ist der Autorin einfach gelungen. Als ich den Anfang gelesen habe war ich auch schon mitten in der Story und dies gefiel mir auch sehr gut, denn so hatte ich sofort einen Draht zur Geschichte und deren Storyline. Der Einstieg fiel mir demnach nicht all zu schwer und ich habe es genossen, mich einfach der Story hingeben zu können. Sogar die Storyline war locker und leicht gehalten, was es noch einmal leichter gemacht hat und mich aufatmen lies. Die Handlung in der Geschichte, dass bemerkte ich schnell, war sehr gut durchdacht und ist der Autorin so auch gelungen. Sie war unheimlich spannend, fesselnd und locker, dass ich diese Handlung einfach geliebt habe. Sie erforderte keine Anstrengung oder sonstiges, denn im Zusammenspiel mit dem Schreibstil harmonisierte diese Handlung einfach glanzvoll. Auch der Handlungsstrang war kar und deutlich zu erkennen und zog sich von der ersten Seite bis zur letzten mit Spannung und einer wundervollen magischen Atmosphäre. Das Setting in diesem Buch war einfach traumhaft! Es war einfach magisch und zog mich einfach unglaublich an, was ich sehr genossen habe. Auch das Gesamtbild des Settings war einfach fabelhaft und ist B. E. Pfeiffer einfach gelungen, denn sie erschuf zusätzlich zum Setting eine ganz besondere Stimmung, die ich einfach mochte. ~ Mein Fazit: Abschließend kann ich sagen, dass es B. E. Pfeiffer mit diesem Buch schaffte, mich zu überzeugen. Mit ihrem spannenden, lockeren und fesselnden Schreibstil bis hin zu einem unheimlich ausgeprägtem und sehr gut ausgearbeitetem Setting überzeugte mich “Die Weltportale” einfach auf ganzer Linie. Das einzige was mich MINIMAL gestört hat war, dass ich erst gar keinen Zugang zur Protagonistin hatte, was sich aber änderte. Der Auftakt ist der Autorin einfach gelungen und überzeugte mich, die Reihe weiter zu verfolgen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Die kuriosen Symptome der Liebe

Colleen Oakley , Stefanie Retterbush
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Wunderraum, 28.08.2017
ISBN 9783336547876
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Colleen Oakley war einfach nur wunderschön. Durch ihre flüssig-lockere Art zu schreiben schaffte es die Autorin einfach ziemlich schnell, dass ich dem Buch verfallen war. Colleen Oakley schreibt auch mit einer intensivität, die auf mich als Leser übergeschwappt ist und ich dieses Buch einfach verschlungen habe und diesem vollkommen verfallen war. Mit ihrem Stil schrieb sich die Autorin aber auch in mein Herz, denn sie findet stets die passenden Worte die ans Herz gehen und es erbeben liesen.

Als ich auf die Charaktere des Buches getroffen bin wurde mir schnell klar, dass Colleen diese sehr gut gezeichnet hat. Zum einen waren diese authentisch und gleichzeitig auch noch unheimlich sympathisch, dass ich keine andere Wahl hatte als diese in mein Herz zu schließen. Jubilee war eine Protagonistin, welche mir anfangs leid tat, mit der ich mitgefühlt habe und ich habe sie auch ins Herz geschlossen. Sie war zwar nicht die typisch starke Frau zu Beginn wie man sie kennt aber sie war mehr als nur sympathisch oder liebevoll, sie war perfekt. Eric, den Mann den Jubilee kennenlernt, war mir auch auf anhieb sympathisch und einfach authentisch. Alles in einem gesehen waren es perfekte Charaktere die Colleen Oakley in die Geschichte gebracht hat, welche ich so geliebt habe.

Die Story in der Story war klar und deutlich zu verstehen. Colleen Oakley setzt damit ein Statement, welches mir einfach gefällt und welches mir stets im Gedächtnis bleiben wird. Die Autorin möchte mit dieser Geschichte einfach sagen, dass die Liebe stärker ist als Krankheit und in diesem Fall war dies auch so. Die Geschichte rund um Jubilee war einfach sehr sehr stark und auch sehr gut gezeichnet mit klaren Linien, welche ich greifen konnte. Auch die Storyline zog sich richtig toll von Beginn bis Ende und verlieh mir ein wohlfühl Gefühl.

Die Handlung in "Die kuriosen Sympthome der Liebe" war ergreifend, gefühlvoll und für mich auch durchaus emotional. Kaum hatte ich dieses Buch aufgeschlagen, war ich auch schon in der Handlung und was für mich dann noch das i-Tüpfelchen war, war, dass ich sofort in dieser Handlung gefangen war und einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Selbst der Handlungsstrang war saumäßig stark und ich lebte die Geschichte regelrecht.

Auch beim Setting merkte ich doch sehr schnell, dass sich die Autorin ein klares Bild vorgestellt hat welches sie übermitteln möchte und ich kann aus Überzeugung sagen, dass ihr dies mehr als gelungen ist. Durch ihren Stil zu schreiben schaffte es die Autorin sogar, die Geschichte nicht wie eine Geschichte wirken zu lassen sondern erschuf für mich eine Welt, die Mut machen sollte.

Mein Fazit:

Für dieses Buch fällt mir einfach kein Fazit ein, welches diesem gerecht werden würde. Ich bin der Meinung, dass sich jeder selbst ein Urteil über dieses Buch machen sollte. Mir persönlich hat dieses Buch mehr als nur gefallen, ich habe es geliebt. Es ist ein Buch, welches von der Thematik her einfach berührt und welches mir einfach zeigte, dass Liebe stärker ist als irgendeine Krankheit. Ich kann nun einfach sagen, dieses Buch ist definitiv mein Liebstes aus dem Wunderraum Verlag und DANKE an den Verlag für's veröffentlichen dieser unheimlich ernsten, schönen und einzigartigen Story!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

317 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 140 Rezensionen

"dystopie":w=11,"virus":w=9,"cat & cole":w=8,"technik":w=6,"seuche":w=6,"emily suvada":w=6,"cat":w=4,"impfstoff":w=4,"panel":w=4,"liebe":w=3,"spannung":w=3,"cole":w=3,"tod":w=2,"science fiction":w=2,"krankheit":w=2

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada , Vanessa Lamatsch , punchdesign Johannes Wiebel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522505598
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Emily Suvada war super angenehm zu lesen. Die Autorin schreibt flüssig, fesselnd und voller Spannung, so, dass ich dieses Buch kaum aus der Hand legen konnte, da es mich einfach nicht los gelassen hat und ich stets wissen musste wie es weiter geht. Auf 477 Seiten schreibt die Autorin einfach unheimlich fesselnd und mitreißend und das zog sich permanent dahin, was ich sehr toll fand. Wenn ich den Stil allgemein betrachte, dann hat mich die Autorin damit vollkommen überzeugt und ich liebe diese Unbeschwinglichkeit in ihrem Schreibstil.

Die Protagonisten Cat & Cole waren in meinen Augen sehr gut gezeichnete Protagonisten, welche mich jedes mal aufs neue begeistern konnten, wenn ich das Buch mal weglegen musste. Beide waren authentische und sympathische Charaktere, welche sich in mein Herz geschlichen haben. Vor allem Cole hat es mir ganz besonders angetan, da er etwas mystisches an sich hatte, was mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Auch die Nebencharaktere waren echt sehr gut gezeichnet und haben mich ebenfalls sehr gut unterhalten.

Die Story in dieser Jugenddystopie war klar, transparent und fesselnd. Von der ersten Seite an war ich in die Story drin und konnte diese voll und ganz miterleben, da sie schon ziemlich rasant beginnt. Ich habe großes von dieser Geschichte erwartet und dies wurde erfüllt. Eine Story die mich umhaut und begeistern kann und dies tat sie, da die Story vom Aufbau her echt genial war. Auch die Storyline war klar und deutlich zu erkennen, was mich noch ein Stück mehr an die Story fesselte und mich auch nicht los lies. Zusammen ergaben die beiden Punkte ein unvergessliches Lesevergnügen, welches mich echt überzeugt hat.

Die Handlung und der Handlungsstrang überzeugten durch klar strukturierte Linien. Als ich die Handlung revue passieren lies, ist mir aufgefallen, dass diese vollkommen nachvollziehbar und richtig toll strukturiert war. Außerdem war es so, dass die Handlung fesselnd bis zur letzten Seite war und mich auch nicht losgelassen hat. Beim Handlungsstrang hingegen war es so, dass sich der rote Faden zwar erst später deutlich rauskritallisiert hat aber dann war er einfach da und greifbar, was diesen Handlungsstrang zu einem besonderen macht.

Das Setting im Buch war ebenfalls ein wahres Highlight, denn das Setting war bildlich beschrieben und löste in meinem Kopf eine Bilderflut aus, welche mich förmlich überschwemmt hat. Beim lesen merkte ich schnell, dass sich die Autorin beim Setting besonders viel Mühe gegeben hat, da sie mich mit diesem einfach vollkommen für sich gewonnen hat. Dieses Setting werde ich definitiv nicht so schnell vergessen, da es einfach perfekt war und für Spannung pur sorgte!

Mein Fazit:

Nach dem Buch ziehe ich als Fazit, dass dies ein fulminanter und fesselnder Auftakt war. Ein Schreibstil der mich von der ersten Sekunde an überzeugte, da dieser vollkommen flüssig, locker-leicht, fesselnd und einnehmend war strahlten von der ersten Seite an in meinen Augen. Charaktere, die einfach beinahe perfekt waren aber dennoch sehr sehr gut gezeichnet waren und eine Handlung die mich aus den Socken gehauen hat, überzeugten auf ganzer Linie. Cat & Cole - Die letzte Generation ist ein Auftaktband, der einfach lesenswert ist und den ich euch nur empfehlen kann. Emily Suvada überzeugte mich von Anfang an und ich bin dieser Geschichte total verfallen gewesen. Deshalb gibt es auch volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung an euch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

burn, cbt, cbt verlag, walter jury

BURN - Der Anfang vom Ende

Walter Jury , S.E. Fine , Coralie Brandt
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.12.2017
ISBN 9783570309520
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

War der Schreibstil in Band 1 ersteinmal gewöhnungsbedürftig, so hatte ich wie erwartet in Band 2 keinerlei Probleme mehr damit. Der Schreibstil war wieder flüssig, spannend und locker, was sich beim lesen bemerkbar gemacht hat und ich sehr gut voran gekommen bin. Auch war es stets so, dass sich der Spannungsaufbau immer gehoben hat wenn es wuch wirklich spannend war und das hat mir echt sehr gut gefallen.

Die Protagonistin Tate und Christina haben in diesem zweiten Band eine unglaublich große und gute Entwicklung hingelegt. Was mir sehr gut gefallen hat an ihnen war, dass sie ihre authentische Art nicht verloren haben sondern mehr davon hinzugewonnen haben. Im zweiten Band waren beide Charaktere stärker und besser gezeichnet, was mich sehr überrascht hat. Auch die Nebencharaktere schafften es wieder, mich vollkommen zu überzeugen.

Die Story in diesem zweiten Band war einfach vom Aufbau her sehr viel strukturierter und hatte auch Biss, was mir sehr gefallen hat. Den gut strukturierten Aufbau der Story haben die Autoren noch mit Spannung unterlegt, was dann als Gesamtbild sehr schön und sehr gut rübergekommen ist. Auch die Storyline war klar und deutlich zu erkennen und beinahe spürbar, was ich auch richtig toll fand. Als Gesamtbild ergänzten sich Story und Storyline einfach perfekt und haben stets zum richtigen Zeitpunkt Spannung aufgebaut und somit gefesselt.

Die Handlung war dieses mal klar und deutlich strukturiert, was mir angenehm rüber gekommen ist, denn so machte das Lesen auch Spaß. Auch hinblicklich des Handlungsstranges war ich erst skeptisch ob dieser auch strukturiert und spannend war, aber hier habe ich mir definitiv umsonst Sorgen gemacht, denn der Handlungsstrang war von der ersten Seite an da und man konnte diesen vollkommen nachvollziehen und auch folgen.

Mein Fazit:

Als Fazit ziehe ich, dass Band 2 definitiv besser war als der erste. Hatte ich im ersten Band noch Probleme mit dem Schreibstil, so war dies bei diesem Band verflogen. Dieser zweite Band ist echt gut geworden und die Spannung hat sich permanent gesteigert und zunehmendst aufgebaut, was ich sehr gut fand. Allgemein gesagt, ist der zweite Band den Autoren besser gelungen und ich habe es toll gefunden, diesen zu lesen. Zwar ist dies nichts aufregendes aber durchaus lesenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

118 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"elfen":w=6,"liebe":w=4,"fantasy":w=4,"kobolde":w=4,"prinzessin der elfen":w=4,"nicole alfa":w=4,"prinzessin":w=3,"jugendbuch":w=2,"romantik":w=2,"elben":w=2,"impress":w=2,"familie":w=1,"kampf":w=1,"verlust":w=1,"entführung":w=1

Prinzessin der Elfen 1: Bedrohliche Liebe

Nicole Alfa
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.05.2018
ISBN 9783646604221
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Nicole Alfa's Schreibstil ist einfach unheimlich flüssig, fesselnd und spannend. Der Stil der Autorin ist auch locker-leicht, was die Seiten nur so vor mich hinflattern lies. Auch die Spannung im Stil kam nicht zu kurz, denn schon von der ersten Seite an ging es rasant und spannend los, was mir sehr sehr gut gefallen hat, denn so fesselte mich die Autorin mit ihrem Schreibstil an das Buch. Durch ihre Worte schaffte es die Autorin, dass sie mich an den ersten Band gefesselt hat und ich diesen verschlungen habe. Ihren Schreibstil habe ich also durchweg genossen und habe ihn lieben gelernt, da er mir echt spannende und fesselnde Lesestunden geschenkt hat.

Im Buch haben wir die Protagonistin Lucy, welche mir sofort und auf anhieb super sympathisch gewesen ist. Die Art wie Lucy sich gibt und wie sie reagiert ist einfach authentisch und wirkte nicht künstlich, was ich bei Protagonisten in letzter Zeit ziemlich oft lese aber nicht in diesem Buch! Zu einem späteren Zeitpunkt lernen wir auch Danny, Lucy's Zwillingsbruder und andere Figuren kennen, welche ebenso wie Lucy, sehr sympathisch und authentisch rübergekommen sind. Wie jedes Buch hat auch dieses hier einen Bösewicht und dieser passte hier einfach wie die Faust aufs Auge und machte das Buch noch spannender. Allgemein kann ich sagen, dass die Figuren in diesem Buch authentisch und echt rübergekommen sind und auch sehr gut ausgezeichnet waren, was immer so ein Pluspunkt bei mir ist.

Ich bin von der Story und der Storyline immer noch so geflasht, dass mir hier einfach die Worte fehlen. Jedoch bleibt mir nichts anderes übrig, als welche zu finden, deshalb versuche ich es einmal, denn dieses Buch hat es verdient. Die Story in diesem Buch ist einfach wahnsinnig genial und gelungen. Sie ist mitreißend und spannend, von der ersten Seite an bis zum bitteren Ende und das gefällt mir einfach sooooo gut. In der Story gab es null komma nll wo ich sagen würde es würde nicht dort rein passen, denn dem ist einfach nicht so. Wirklich ALLES hat einfach gestimmt und ich konnte die Story vollkommen nachvollziehen. Auch die Storyline war klar, deutlich und fesselnd geschrieben, was mich einfach süchtig nach dem Buch gemacht hat und ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte. Zusammen ergaben Story und Storyline ein Gesamtbild, welches einfach gigantisch war!

Die Handlung in diesem Buch war einfach excellent und so unvorhersehbar. Ich war in der Handlung einfach von der ersten Seite an drin und das nicht nur als Leser sondern ich fühlte mich beim lesen wie eine Figur aus dem Buch, was echt richtig genial war. Die Handlung lies nichts zu wünschen übrig und konnte mich vollkommen überzeugen. Selbst der Handlungsstrang war durchweg sehr sehr gut ausgearbeitet, er war verständlich und fesselnd. Beides zusammen war einfach anziehend und von anfang an mit einem greifbaren roten Faden durchzogen.

Das Setting im Buch war einfach traumhaft und genial. Nicole Alfa wusste genau wie sie etwas beschreiben muss, damit ich, als Leser, es mir bildlich vorstellen konnte und ich fühlte mich in diesem Setting einfach wie zu Hause. Erst kam die Erde so wie wir sie kennen und dann auf einmal sind wir auf einem paralell Planeten und dort wurde das Setting einfach wunderschön und gigantisch toll beschrieben, was mir mehr als nur "sehr gut" gefallen hat. Ich hatte stets ein Bild vor Augen und konnte mir alles haargenau vorstellen. Für das Setting würde ich Nicole eine glatte 1 geben wenn ich eine Note dafür vergeben müsste!

Mein Fazit:

Abschließend kann ich sagen, dass Prinzessin der Elfen - Bedrohliche Liebe ein sagenhafter und grandioser Auftakt der Reihe ist, welchen ich von der ersten Seite an regelrecht verschlungen habe. Ein Schreibstil der lebendig war, Charaktere die authentisch und gut gezeichnet waren, eine Story die mich in ihren Bann zog, eine Handlung die ich so hätte niemals erwartet und ein Setting, welches mich vollkommens eingenommen und begeistert hat haben mich dieses Buch verschlingen lassen. Für mich ist dieses Buch ein Highlight im Juli und ich musste auch sofort Band 2 beginnen, da ich einfach süchtig bin. Nicole Alfa hat es geschafft, dass ich süchtig nach ihren Büchern bin und ich habe nun eine weitere Autorin bei impress, von der ich einfach jedes Buch lesen werde!

  (2)
Tags:  
 
277 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.