Buechertraeumes Bibliothek

195 Bücher, 177 Rezensionen

Zu Buechertraeumes Profil
Filtern nach
196 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

heyne, liebe

Fair Game - Lucy & Gabriel

Monica Murphy
E-Buch Text: 385 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 10.07.2017
ISBN 9783641195878
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von Monica Murphy ist wieder einmal wie erwartet. In Band 1 war er schon ziemlich erotisch, voller Gefühl und sehr flüssig, und dies spiegelt sich in Band 2 hier nun auch wieder. Hier nahm der ganze Stil sogar an Intensivität zu, zog mich noch mehr an und lies mich vollkommen abtauchen. Mir gefällt Monica's Stil einfach sehr, da er einfach das transportiert, was die Autorin sich gedacht hat und dies gelingt ihr jedes mal aufs neue.

Lucy ist eine Protagonistin, die anfänglich ein wenig stur und zickig wirkte. Aber je besser man sie kennengerlernt hat, desto umgänglicher und friedlicher wurde sie. Sie wurde auch, je mehr man über sie erfahren hat, Seite für Seite sympathischer, weshalb man sich fragt, warum sie sich auf Gabriel, den Bad Boy, einlässt. Gabriel ist ein Typ, der seinem Freund Shep in nichts nachsteht. Dieser junge Mann ist heiß, süß und gefährlich zugleich und schenkt sich in seinem Verhalten nichts, denn sein bester Freund Shep macht es ihm wunderbar vor. Gabe ist ein Typ, welchen man einfach lieben muss, denn er, so empfand ich es, sympathischer und lieber wie Shep.

Die Geschichte wird Seite für Seite interessanter, gefühlvoller und auch erotischer, denn die Autorin schafft es, eine Geschichte zu erschaffen die sämtliche Dinge richtig transportiert. Für mich ist die Geschichte rund um Gabriel & Lucy bisher die Beste der Trilogie. Warum? In diesem Teil war es bei mir so, dass ich mehr gespürt habe beim lesen und mich auch in die Geschichte hineinversetzen konnte um zu verstehen warum es so passiert wie es passiert ohne irgendetwas zu hinterfragen. Dies war so der Punkt, welcher mir in der Geschichte am besten gefallen hat und wo ich dachte "WOW! MONICA YOU ARE FUCKING GOOD!" :D

Der Handlungsstrang war in diesem Teil greifbarer und näher an mir als im ersten Band. Ich verstand den Strang sofort und war diesem so nahe, dass ich das Buch gefühlt habe, was bei mir selten vor kommt aber hier tatsächlich passiert ist. Auch die Handlung war für mich vollkommen nachvollziehbar und greifbar, was ich an einem Buch sehr schätze, denn dies schafft nicht jede/r Autor/in. Deshalb ist für mich der Handlungsstrang und die Handlung an sich einfach gelungen und lies mich einfach fühlen sowie mitfiebern.

Mein Fazit zum Buch:

Nach einem schwächeren ersten Band kommt nun ein stärkerer zweiter Band. Ein zweiter Band der mich in all seinen Facetten von sich überzeugt hat und mich begeistert zurück lässt. In diesem zweiten Band ist einfach alles besser ausgearbeitet und glänzt mit einem wundervollen Stil, wunderbaren Charakteren und einer Handlung die mich einfach fühlen lies. Da ich ein Fanboy von Monica Murphy's Bücher bin, kann ich sagen, dass sich diese Trilogie einfach lohnt zu lesen. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Diamanten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

die braut des blauen raben, winterlich, raben, mariellaheyd, düster

Die Braut des blauen Raben

Mariella Heyd
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 04.10.2017
ISBN 9783946955030
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von Mariella Heyd ist einfach unglaublich flüssig und wunderbar lesbar. Die Autorin schreibt einfach so lebhaft und bildgewaltig. Der Stil ist nicht langweilig, ganz im Gegenteil sogar. Er ist spannend und zeugt von Professionalität, was ich sehr schön fand, denn so hat das lesen des Buches echt viel Spaß gemacht.

Die Charaktere... Fangen wir bei Lobna, der Protagonistin im Buch an. Lobna ist eine Protagonistin, die auf mich einen super sympathischen und freundlichen Eindruck gemacht hat, was sich auch immer wieder bestätigt hat. Sie ist eine Frau, die in Polen, in einem kleinen Dorf, lebt. Trotz ihrer Umstände im Buch, blieb sie stets die sympathische Frau, die ich anfangs kennengelernt hatte. Lobna hat zwei Schwestern, welche ebenfalls super freundlich in meinem Gedächtnis geblieben sind. Auch andere Nebencharaktere waren vorhanden, zum Beispiel die Dorfbewohner, welche ich aber nicht gern mochte, da sie etwas "merkwürdig" waren.

Die Geschichte rund um Lobna ist einfach ein gelungenes Werk, denn der Aufbau der Story war weder komplex noch zu einfach. Mariella hat einen sehr schönen Mittelweg gefunden, dass sie die Geschichte richtig toll aufgebaut hat und es nicht langweilig rüber kommt. Auch die Spannung während der Story kam nicht zu kurz. Hier hat die Autorin nicht gespart, sondern im richtigen Moment, die richtige Dosis Spannung eingebaut. Für mich war es eine gelungene Geschichte!

Die Handlung samt Handlungsstrang waren in meinen Augen einfach richtig aufgebaut und super beschrieben. Die Autorin gab sich sehr viel Mühe, dass ich als Leser in die Geschichte eintauchen konnte und vollkommen mitfiebern konnte, ohne das es zu vorhersehbar war was nun in der Handlung passiert. Dadurch das Mariella sehr bildgewaltig schreibt, hatte ich ständig Bilder vor Augen von jeder einzelnen Szenen, was die Handlung noch interessanter gestaltet hat.

Mein Fazit zum Buch:

Am Ende dieser Rezension möchte ich abschließend sagen, dass mich Mariella Heyd mit diesem Buch voll und ganz von sich überzeugen konnte. Die Autorin hat bewiesen, dass sie schreiben kann und das ihre Geschichten sehr lesenswert sind. Ein unglaublich flüssiger und leicht lesbarer Schreibstil, eine super authentische Protagonistin und eine Geschichte die ich sehr mochte, haben das Gesamtbild vervollständigt. Dieses Buch kann ich euch ans Herz legen, ohne Bauchschmerzen, da es sich definitiv lohnen wird für euch. Deshalb gibt es 5 von 5 Diamanten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

liebesroman, romance, cinderellas prinzessin, charlee, annie laine

Cinderellas Prinzessin

Annie Laine
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei moments, 28.09.2017
ISBN 9783962320089
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil in diesem Buch von Annie Laine ist einfach wundervoll. Annie schreibt hier mit einem wahnsinns Gefühl, dass ich regelmäßig Gänsehaut beim lesen hatte. Dazu kommt, dass der Stil einfach unvergleichlich und durch und durch flüssig ist, was mir sehr gefallen hat. Ich habe mich einfach sehr gefreut, wieder ein Buch von Annie zu lesen und dann war der Stil auch noch extrem gut und so gefühlsvoll. Einfach traumhaft schön.

Nun komme ich zu den Charakteren Charleen und Ashley. Zwei Mädchen deren Zusammentreffen eine unglaubliche Wirkung auf die beiden hatte. Außerdem sind die zwei Mädels echt super sympathisch gewesen, was mich echt erleichtert aufatmen lies, da ich bei Lesbian Romance echt schlechte Erfahrung gemacht habe. Bei "Cinderellas Prinzessin" jedoch waren diese Erfahrung mit den Charakteren einfach toll. Charleen ist eine richtig tolle Protagonistin gewesen, welche ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Dasselbe gilt aber auch für Ashley. Beide Mädchen haben einfach zusammen gepasst und haben mich oft zum lächeln gebracht. Für mich einfach traumhaft.

Die Story rund um Charleen & Ashley war einfach traumhaft und richtig klasse. Ich konnte mcih einfach richtig schön in die Geschichte hineinversetzen und hatte mit dieser keinerlei Probleme. Die Geschichte ist rundum gefühlsvoll, emotional und einfach süß. Ich habe schnell gemerkt, dass Annie Laine sehr viel Gefühl in die Geschichte gelegt hat, um diese so rüber zu bekommen wie sie es getan hat.

Auch die Handlung und deren Verlauf ist einfach grandios und so perfekt, dass mir keine Worte einfallen wollen, wie ich das beschreiben könnte. Der Handlungsstrang ist einfach durchgängig nachvollziehbar, greifbar und ich stets als Zuschauer im Buch und nicht als Leser. Es war einfach so echt, dass es einfach richtig toll war. Ich liebe diese Handlung und den Verlauf so sehr, dass ich dieses Buch einfach verschlungen habe.

Mein Fazit zum Buch:

Zum Abschluss dieser Rezension kann ich sagen, dass "Love like a Fairytale: Cinderelllas Prinzessin" eine Lesbian Romance ist, welche ich einfach unheimlich geliebt habe. Sie sticht hervor durch wunderbar ausgearbeitete Charaktere, einem gefühlvollen Schreibstil, einer Geschichte die mir sehr oft Gänsehaut beschert hat und einer Handlung, die man greifen kann. Allem in einem ist das Buch ein wahres Schätzchen, welches meine Erfahrung mit diesem Genre einfach geändert hat und mich einfach glücklich zurück gelassen hat. Deshalb verdient dieses Buch diesen Monat die goldene Krone!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

100 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

fantasy, robin hobb, die gabe der könige, intrigen, die chronik der weitseher

Die Gabe der Könige

Robin Hobb , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband
Erschienen bei Penhaligon, 28.08.2017
ISBN 9783764531836
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von Robin Hobb ist einfach ausschweifend aber dennoch flüssig. Auch der Einstieg fiel mir nicht leicht, denn dieser verlief ein wenig holprig. Die Autorin beherrscht das schreiben, sie geht gerne ins Detail aber an vielen Stellen war es einfach unnötig. Dies wirkte dann so, als wären die LeserInnen, auf gut Deutsch gesagt, zu blöd zum lesen. Allerdings, dies muss man klar dazu sagen, ist der Schreibstil durchweg flüssig gewesen, was mich durchhalten lies. Was auch positiv herausgestochen ist, ist, dass sie spannend schreibt und immer Spannung aufkommen lies wo es nötig war und diese dann wieder ein wenig reduzierte.

Im Buch geht es um Fitz, den Protagonisten. Ich persönlich konnte zu Fitz keine Bindung aufbauen, da er mir oft echt als sehr hilflos und naiv rüber kam. Auch der König ist mir ein wenig zu vorhersehbar gewesen, was das ganze nicht besser machte. Es gab auch Charaktere, die mich echt überrascht haben und mit denen ich auch etwas anfangen konnte, da diese dann doch besser ausgearbeitet waren. Mit ein bisschen mehr Mühe wäre auch Fitz zu einem super tlleb Charakter geworden.

Die Story ist an sich echt richtig gut aufgebaut und sie gefällt mir auch sehr, allerdings muss ich dazu sagen, dass man unnötige Szenen echt hätte weg lassen können, da dies enorm meinen Lesefluss gestört hat. Ich würde sagen, dieses Buch hätte man auf 450 Seiten kürzen können, dann wären die Szenen im Buch, welche auch spannend und fesselnd waren, denn davon gab es auch einige. Hätte man hier versucht mehr draus zu machen, wäre die Geschichte rund um Fitz echt gelungen. Aber so muss ich sagen, dass ich echt oft gelangweilt war.

Die Handlung und der Handlungsstrang im Buch waren mir einfach zu ausschweifend. Mir hätte es vollkommen gefallen, wenn man die Handlung ein wenig intensiviert hätte und sich auf das Wesentliche konzentriert hätte. Ich weiß einfach nicht warum es so war, aber der Handlungsstrang war für mich, bis auf ein paar Ausnahmen, sehr schwer zu erkennen und zu fassen.

Mein Fazit zum Buch:

Schlussendlich muss ich sagen, dass mir dieses Buch nur mittelmäßig gefallen hat. Unnötige Längen und Szenen erschwerten mir den Lesefluss und vertrieben mir so den Lesespaß. Lange habe ich überlegt wie ich dieses Buch bewerten soll, da es mich nicht vom Hocker gerissen hat, was ich eigentlich erwartet habe, deshalb gebe ich dem Buch 3 von 5 Diamanten. Ich werde diese Reihe NICHT weiterlesen. So leid es mir für diese Reihe tut.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, silvesterparty, feier, romantische geschichte, silvester

Alles, was ich mir wünsche

Ina Taus , Maya Prudent
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.11.2017
ISBN 9783646603712
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Da wir hier zwei Autorinnen haben die an diesem Buch geschrieben haben, werde ich beide Stile bewerten und zu jedem etwas sagen. Fangen wir bei Ina Taus an, denn sie hat Even geschrieben. Der Schreibstil von Ina ist mir schon aus anderen Büchern von ihr bekannt, weshalb ich hier echt verglichen habe und was soll ich sagen? Sie ist ihrem Stil treu geblieben und hat einen wundervollen Even geschrieben. Ihr Schreibstil ist flüssig, ein wenig romantisch angehaucht und sehr sehr gut lesbar, was beim lesen große Freude bringt. Ina Taus' Schreibstil ist einfach herzerwärmend und man merkt dadurch einfach das sie die Liebe zum schreiben hat. Nun kommen wir zu Maya Prudent, denn sie schrieb Amy. Maya Prudent's Schreibstil war mir unbekannt, da ich bisher noch kein Buch von ihr gelesen habe aber das nun, es war einfach wundervoll. Auch hier haben wir einen flüssigen, klaren und gut lesbaren Stil, der auch authentisch rüber kommt. Bei Maya ging mich auch das Herz auf, denn sie liegte hier viel Wert auf das Wesentliche, was mir sehr gefallen hat.

Even war ein Protagonist, dem ich einfach vollkommen verfallen bin. Er ist zwar anfänglich ein Bad Boy und benimmt sich auch so, aber er ist trotzdem einfach mein Held im Buch. Ihm gehört mein Herz! Amy hingegen war mir ein wenig zu merkwürdig was ihre Gefühle etc. anging. Ich wollte schon ins Buch springen und ihr Nachhilfe geben. :D Nichtsdestotrotz waren Even & Amy einfach super authentische und sympathische Protagonisten. Auch ihre Freunde waren super ausgearbeitete und nette Charaktere, die mich auch ans Buch fesselten.

Die Story rund um Amy und Even ist den beiden Autorinnen sehr gelungen. Sie haben es geschafft, mir ein warmes und liebevolles Gefühl zu vermitteln und ich war richtig gebannt ans Buch. Die Story war echt super leicht lesbar und hatte auch da snötige Gefühl in sich, was ich mir von so einer Liebesgeschichte wünsche. Dies haben die beiden sehr sehr gut gelöst und haben mich damit überzeugt.

Die Handlung war einfach perfekt. Ich konnte dieser einfach von der ersten Seite an folgen. Außerdem war es so, dass die Handlung samt dem handlungsstrang nicht übertrieben war, sondern einfach klar, erkennbar und sie hatte die nötige Tiefe die ich erwartet habe, als ich den Klappentext zum ersten mal gelesen habe. Deshalb ist die Handlung den Autorinnen einfach sehr gut gelungen.

Mein Fazit zum Buch:

Zum Schluss ziehe ich das Fazit, dass sich dieses Buch definitiv bewiesen hat und mich vollkommen überzeugt hat. Die Autroinnen haben es geschafft, mir Herzklopfen, Gänsehaut und ein Lächen zu bereiten. Nicht zuletzt Even war ein starker Protagonist, auch Amy und co. haben es bewiesen. Selbst der Schreibstil beider Autorinnen zog mich in den Bann des Buches und überzeugten mich. Ich vergebe diesem Buch 5 von 5 Diamanten und empfehle es jedem.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

95 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

magie, freundschaft, doppelgängerin, zwilling, schule

Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling

Tanja Voosen , Petra Hämmerleinova
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551653819
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von Tanja Voosen in diesem Buch war super flüssig, leicht und gar nicht schwer lesbar. Tanja hat mir hier mit ihrem Stil bewiesen, dass sie vielseitig ist und nicht nur das Zeug für Jugendbücher bei impress hat, sondern auch Stiltechnisch im Kinderbuchbereich mithalten kann. Der Schreibstil ist hier einfach wundervoll und einfach locker, so, dass ich auch dieses Kinderbuch in weniger als 3 Tagen gelesen habe.

Wir haben im Buch einige Charaktere. Zum Beispiel haben wir die Protagonistin Nova, die mir erst ein wenig verballert vorgekommen ist, sich aber Seite um Seite so gewandelt hat, dass ich am Ende dachte "Wow, so eine tolle Protagonistin!" und dies war Nova war. Mit Nova hat tanja Voosen eine Protagonistin geschaffen, die die Kinderherzen schnell erobern wird, denn Nova hat alles, was sich ein Kind wünscht. Sie ist mutig, sie ist stark und vor allem ist sie heldenhaft gewesen. Avon hingegen war böse und gemein. Sie war ein Charakter, den ich nicht gerne mochte, der jedoch richtig Pepp in die Geschichte gebracht hat und mich echt unterhalten hat.

Die Geschichte rund um Nova und Avon ist tanja Voosen einfach gelungen. Tanja hat die Szenen deutlich beschrieben und das so, dass man sich ein Bild vorstellen konnte, wie es gerade abläuft. Dadurch war es so, dass die Story verständlich war und man in diese hineingezogen wurde. Ich habe es genossen, dass ich mittendrin war anstatt nur als "Leser" fungiert habe. Hier hat Tanja echt großes geleistet.

Auch der Handlungsstrang und die gesamte Handlung des Buches war einfach toll. Ich konnte die Handlung stets nachvollziehen und hatte damit keine Probleme. Auch der Handlungsstrang war klat ersichtlich und bot mir so, dass ich diesem leicht folgen konnte. Die Handlung war anfangs etwas ruhiger und nahm Seite für Sete an Spannung etc. zu, was mir sehr gefallen hat.

Mein Fazit zum Buch:

Mit Nova & Avon ist Tanja Voosen ein Kinderbuchauftakt gelungen, der selbst mich Erwachsenen sehr begeistern konnte. Durch Tanjas Schreibstil war es so, dass ich mich schnell in die Geschichte hineingefunden habe. Dann kam die Handlung und diese zog mich mitten rein, was ebenfalls sehr toll war. Nova und Avon haben die Spannung herbeigebracht und sorgten für ruhige und teils lustige Lesestunden. Deshalb gibt es 5 von 5 Diamanten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

dystopie, liebe, noah, sternensand verlag, countdown to noah

Countdown to Noah - Unter Bestien

Fanny Bechert
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 03.11.2017
ISBN 9783906829531
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Fanny schreibt einfach so unglaublich spannend, flüssig, aufregend und vor allem locker, dass es unmöglich ist, ihre Bücher aus der Hand zu legen. Im ersten Band dachte ich schon, dass es unfassbar genial geschrieben war und dann kam Band 2. Dieser veränderte alles und ich bin Fannys Schreibstil vollkommen verfallen. Auch hier herrscht wieder vollkommene Spannung, eine Leichtigkeit im Stil, die es einfach nicht ermöglicht hat, dass Buch links liegen zu lassen, sondern immer wieder musste ich zum Reader greifen und es lesen.

Cassidy mutiert langsam, aber doch zu schnell zu einer Noah und ich frage mich ernsthaft, warum Fanny es der armen Cassidy angetan hat, denn ich habe sie im ersten Band so ins Herz geschlossen und nun das... Auch in Band 2 ist Cassidy wieder eine Protagonistin, die einfach unheimlich stark und mutig war. In meinen Augen hat Cassidy einen Orden für ihren Mut, ihre Stärke und ihren Kampfgeist verdient, du leider nicht Fanny, aber dazu komme ich im Fazit! :P Auch ihre Freunde waren wieder mit von der Partie und was soll ich sagen? Ein Charakter nach dem anderen schlich sich in mein Herz und hat es sich dort gemütlich gemacht, denn ich konnte keinen der Charaktere hassen oder ihnen etwas schlechtes abgewinnen.

Die Story fand ich schon bei Band 1 richtig genial und richtig gelungen aber Fanny Bechert hat sich in Band 2 übertroffen und eine Geschichte erschaffen, die einfach perfekt ist. Ich konnte richtig mitfiebern, mit den Charakteren leiden und mich vollkommen auf die Story einlassen. Es war ein Gefühl, welches ich einfach nicht beschreiben kann und auch nicht möchte, da es einfach herrlich war. Was ich zum Ende sagen soll weiß ich nicht, denn es ist einfach PERFEKT so gewesen und ihr solltet echt diese Dilogie selbst lesen, denn ich würde euch nun zu sehr spoilern und das werde und will ich nicht.

Die Handlung und der Handlungsstrang finde ich einfach mega gelungen und einfach perfekt ausgereift. Fanny erschuf eine Handlung, die stets nachvollziehbar war und in die man sich als Leser voll und ganz hineinversetzen kann, ohne das man Stolperfallen entdeckt. Für mich war der Handlungsstrang einfach sehr toll und sehr sicher ausgearbeitet, so, dass ich diesem mühelos folgen konnte und stets Bilder im Kopf hatte, bei jeder Szene. Fanny erschuf einfach ein Buch, welches einem Kopfkino gleicht.

Mein Fazit zum Buch:

Zum zweiten Band dieser Dilogie will ich eins sagen: Diese ist einfach empfehlenswert, denn Fanny Bechert überzeugt in dieser nicht nur mit einem spannenden, flüssigen und aufregenden Schreibstil, nein, auch ihre Charaktere sind einfach liebevoll, die ich allesamt ins Herz geschlossen habe. Eine starke, kämpferische und mutige Protagonistin, die sich durch eine Welt kämpft, die sie eigentlich ängstlich stimmen sollte und eine Handlung, die einfach perfekt war, rundeten dies noch ab. Eine Fantasydilogie, welche ich jedem von euch ans Herz legen möchte, da sie definitiv zu empfehlen ist. Ich vergebe die erste goldene Krone in diesem Monat an dieses Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Fallen Swan: Der Mörder in dir

Aleyna Clarke
E-Buch Text: 262 Seiten
Erschienen bei digi:tales, 15.08.2017
ISBN 9783401840123
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil der Autorin war durchweg flüssig und spannend gehalten. Mir bescherte dieser wundervolle und spannende Lesestunden mit dem Buch. Die Autorin schreibt einfach echt toll und mit einer Spannung, dass ich regelrecht ans Buch gefesselt wurde. Am Stil der Autorin gibt es definitiv nichts auszusetzen, da dieser einfach toll ist und leicht lesbar.

Die Protagonistin, Emma, hat mir schon von Seite 1 an echt leid getan. Das was sie durch macht, gönnt man keinem Charakter. Emma war für mich eine Protagonistin, die super sympathisch war. Allerdings hatte ich manchmal meine Schwierigkeiten mit ihrer besten Freundin Verena. Sie war stellenweise echt nervig und ich kam dann auch nicht mit ihrer Art klar. Dann kamen wieder stellen, an denen sie echt sympathisch war. Die anderen vorkommenden Charaktere waren an sich alle echt toll ausgearbeitet und haben mir Spaß bereitet.

Die Story an sich war einfach super spannend aufgebaut. Die Autorin hat es in ihrem Debüt geschafft, die Spannung von der ersten Seite an aufrecht zu halten und so hat das lesen echt Spaß gemacht. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.

Die Handlung und der Handlungsstrang waren für mich einfach perfekt. Die Handlung war nachvollziehbar, spannend, atemberaubend und einfach große Klasse. Was der Autorin auch sehr gut gelungen ist, ist, dass sie die Handlung so beschrieb, dass es regelrecht Bilder in meinem Kopf auslöste.

Mein Fazit zum Buch:

Abschließend sage ich zu »Falling Swan: Der Mörder in dir«, dass es ein Debüt ist, welches definitiv empfehlenswert ist. Es ist spannungsgeladen und lässt sich einfach richtig toll lesen. An sich ist dieses Werk ein super toller Jugendthriller, den man, egal wie alt man ist, lesen kann. Deshalb gibt es 4 von 5 Diamanten!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

56 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

arena verlag, jugendbuch, claudia pietschmann, künstliche intelligenz, stalker

Cloud

Claudia Pietschmann
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Arena, 10.08.2017
ISBN 9783401603490
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von Claudia ist einfach wundervoll flüssig und fesselnd. Durch diesen Stil war es bei mir so, dass ich sehr gut voran kam und jedes Wort und jede Seite richtig genießen konnte, was mir sehr gefallen hat. Außerdem schreibt Claudia Pietschmann mit einer intensivität, dass es einfach nur unheimlich gut wird und ich mir sämtliche Szenen im Kopf vorstellen konnte wie es abläuft. Mir hat der Stil extrem gut gefallen, denn er war vollkommen sicher und flüssig, dass es einfach toll war.

Die Charaktere im Buch waren alle super ausgedacht und alle hatten eine starke Persönlichkeit, besonders Emma, die Protagonistin. Emma war auch eine Protagonistin, die sich von Seite zu Seite entwickelt hat, ohne dabei unsympathisch zu werden. Anfangs war sie die Protagonistin, die ihren Bruder verloren hat um den sie trauert und dann wurde sie zu einer sehr aufgeweckten und lebhaften Figur, die man einfach umarmen möchte. Dann war da auch noch Paul, den Emma nur duch das Internet kennt und sie fühlt bei ihm direkt Verständnis, Fürsorge und sie schreibt ziemlich oft mit ihm. Das was man von Paul erfährt, lässt erahnen, dass er ein toller Mensch mit einem tollen Charakter ist.

Die Geschichte rund um „Cloud“ ist einfach begeisternd. Diese Story hat einfach so viele Facetten und Seiten an sich, die man so gar nicht vermutet hätte, zumindest ich nicht. Die ersten Seiten waren sehr bewegend für mich und ich habe definitiv mit Emma gelitten. Die Seiten, die nach der Bewegung waren sehr schön spannend und aufregen für mich. Ich wollte immer wissen was nun kommt, wie es weiter geht und vor allem, wie es endet.

Die Handlung und der Handlungsstrang in Cloud waren kontinuirlich stark präsent und unheimlich spannend. Auch ein roter Faden zog sich permanent durch die Handlung, welchen ich leicht folgen konnte. Auch der Mix aus Ruhig und Spannung in der Handlung war einfach perfekt proportioniert.

Mein Fazit zum Buch:

Cloud von Claudia Pietschmann war für mich ein Buch, welches mich, je mehr ich gelesen habe, immer mehr beigeistern konnte. Dieses Buch ist definitiv empfehlenswert, da es eine wunderbare Geschichte erzählt, die ich richtig genossen habe. Es ist anders, es ist besser und es ist ergreifender als die anderen Bücher die ich bisher in dieser Richtung gelesen habe. Deshalb gibts 5 von 5 Diamanten von mir!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

270 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

fantasy, worte, magie, liebe, vogel

Bird and Sword

Amy Harmon , Corinna Wieja
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.10.2017
ISBN 9783736305489
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:


Der Schreibstil von Amy Harmon war für mich komplett neu, weshalb ich vorsichtig an das Werk ging, da ich mich langsam herantasten wollte. Allerdings lies die Autorin dazu keine Chancen, denn schon auf der ersten Seite merkte ich, dass der Schreibstil einfach unheimlich fesselnd und spannend ist. Der Stil ist unglaublich flüssig, was das Element Spannung noch einen tick mehr zum Vorschein brachte, was aber definitiv sehr gut war.

Die Charaktere waren, und das ausnahmslos, alle super autenthisch und jeder Einzelne hatte einen tollen Wiedererekennungswert an sich, was mich richtig begeistert hat. Die Protagonistin Lark wurde von ihrer Mutter der Stimme und der Macht der Worte beraubt und trotz das ihr das fehlt, ist sie eine starke und mutige Protagonistin, was mich sehr beeindruckt hat. König Tiras war anfangs etwas merkwürdig und ich konnte erst gar nichts mit ihm anfangen, da er so unsympathisch wirkte aber dieses Gefühl hat sich dann gelegt und er wurde doch noch zu einem richtigen Cutie den man einfach mögen muss.


Die Story ist einfach autemberaubend spannend gehalten und Amy Harmon zeigt so viele Facetten in diesem Buch, dass auf mich so viele wunderbare Eindrücke eingeprasselt sind. Die Story an sich war komplex aber nicht so das ich es nicht verstanden habe, denn dies war definitiv der Fall und ich kam in der Geschichte auch stets mit aber diese einfache und komplexe Art, erstaunte mich sehr.


Die Handlung und der Handlungsstrang waren permanent voller Spannung und so fesselte mich die Autorin ans Buch. Mir wurde mit „Bird and Sword“ niemals langweilig. Der Handlungsstrang war einfach wunderbar passend und stets nachverziehbar, was mich durch und durch gefreut hat.


Mein Fazit zum Buch:


Bird and Sword von Amy Harmon war mein erstes Buch der Autorin was ich gelesen habe und ich bin überwältigt von diesem Werk! Nicht nur Amy’s Schreibstil zwang mich, dieses Buch zu verschlingen, nein, auch der Aufbau der Geschichte und die Charaktere haben dies verursacht. Bird and Sword ist definitiv eins der Jahreshighlights für mich und es ist definitiv zu empfehlen! Hier gibts ebenfalls die goldene Krone!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

romance edition, aurora rose reynolds, until you - july, spannend, liebe

Until You: July

Aurora Rose Reynolds , Lizzy Pierce-Parker
Buch: 260 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 13.10.2017
ISBN 9783903130388
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:


Der Schreibstil von Aurora Rose Reynolds ist einfach gigantisch und einfach unschlagbar. Mir gefällt es, dass die Autorin íhren Stil so „geformt“ hat, dass alles, egal ob sexuelle Szenen oder gefühlvolle, so liebevoll und echt rüber kommen. Aurora Rose Reynolds schafft es jedes mal aufs neue, mich mit ihrem Stil zu begeistern und meine Haut zum krippeln zu bringen. Außerdem schafft sie es, dass mein Herz stets höher schlägt und ich voll mitfiebern kann.

July ist die Protagonistin und zusammen mit Wes Silver erleben wir in Until You: July eine Protagonistin die zum einen schlagfertig ist und zum anderen doch auch mal die Sprache verlieren kann. July ist ein Charakter, der mich von der ersten Seite an begeistert hat. Auch Wes Silver ist ein Charakter, den man einfach lieben muss. Er ist stark, weiß was er will und lässt auch nicht locker. Kurz gesagt sind die beiden Charaktere einfach wunderbar und erfrischend, was mir ein Lächeln auf die Lippen zaubert.


Die Story rund um July und Wes ist der Autorin super gelungen. Die Geschichte ist nicht aufgesetzt sondern genau auf den Punkt gebracht. Ich war regelmäßig in der Geschichte drin und hatte sogar ständig Bilder vor den Augen wie die Szene aussehen könnte. Dieses bildhafte in eine Geschichte zu bekommen ist nicht einfach aber die Autorin schafft es stets.


Nun, ich weiß einfach nicht was ich über die Handlung und den Handlungsstrang sagen soll beziehungsweise sagen kann. Ich bin nach wie vor richtig geflasht von dieser Handlung, dass ich echt Schwierigkeiten habe, mich darauf zu konzentrieren, da es einfach perfekt ist für mich. Es war ein stetiger roter Faden vorhanden, dem ich einfach gefolgt bin und so war es dann am Ende so, dass ich die Handlung einfach gefühlt habe.


Mein Fazit zum Buch:


Schlussendlich kann und möchte ich dieses Buch, diesen Auftakt des Mason Nachwuchs, einfach nicht vergessen, denn Aurora Rose Reynolds schaffte es erneut, mich mit Herzbeben zurück zu lassen. Until You: July ist ein Buch, welches einfach gefühlvoll und sinnlich zugleich ist. Mir wurden stets Herzklopfen und Gefühlsausbrüche beschert, was ich richtig großartig fand. Aus diesem Grund vergebe ich auch diesem Buch die goldene Krone.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

paris, seven nights, liebe, erotik, jeanette grey

Seven Nights - Paris

Jeanette Grey , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.09.2017
ISBN 9783453422018
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von Jeanette Grey ist prickelnd sexy, flüssig und sinnlich zugleich. Durch den Schreibstil wurde ich in den Bann gezogen, da mich dieser einfach mit einem prickeln auf der Haut in die Geschichte zog und sich wie ein Schatten auf mich legte. Der Stil der Autorin ist einfach richtig toll und bringt die Stimmung im Buch stets nahe.

Wir haben zwei Charaktere in diesem Buch, die im Mittelpunkt stehen. Zum einen den millionenschweren Rylan und die Künstlerin Kate. Beides sind Charaktere, die mich auf der einen Seite echt begeistern konnten und zur anderen Seite wieder aufregten. Kate ist nach Paris gereist um Inspiration zu finden, jedoch entwickelt sie sich in eine vollkommen andere Richtung, was mich zum einen freute und zum anderen auch nervte. Rylan ist ein typischer Reicher, der nach Paris geflohen ist um dort ein "normales" Leben zu leben. In Paris lernen die beiden sich kennen und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass alles nach Plan läuft dort mit beiden Charakteren, was ich ziemlich mytseriös fand. Allerdings kamen auch die Wendungen der Charaktere und sie haben sich wieder vollkommen anders verhalten als ich gedacht hätte. Grob gesagt sind die zwei Charaktere so gestaltet, dass es dem Leser/der Leserin nicht langweilig wird.

Die Story war für mich stets nachvollziehbar und ich hatte immer einen Überblick der Geschehnisse. Es war eine Geschichte, die mein Herz oft schneller schlagen lies und welche ein prickeln auf meiner Haut ausgelöst hat. Natürlich gab es auch Stellen, an denen ich überhaupt nicht klar kam aber diese hielten sich in Grenzen und so war es eine super tolle Geschichte, die ich gerne mochte.

Der Handlungsstrang war vollkommen klar und deutlich erkennbar, was meinen Lesefluss positiv beeinflusst hat. Durch die klare und greifbare Linie im Handlungsstrang war es auch so, dass ich mich voll und ganz auf die Geschichte einlassen konnte, ohne das ich verzweifelt verucht habe, etwas zu greifen. Für mich waren es Lesestunden, die sich vollkommen gelohnt haben und ich freue mich auf Band 2 der Serie.

Mein Fazit zum Buch:

Abschließend muss ich sagen, dass Seven Nights: Paris ein toller Liebesroman ist, der viele prickelnde Szenen aber auch gefühlvolle Szenen enthalten hat. Mir hat dieser Auftakt echt gut gefallen, wenn sich die Protas nicht ständig so gewandelt hätten und einfach mal "normal" geblieben wären. Deshalb gibts einen Abzug und ich vergebe 4 von 5 Diamanten und freue mich auf Band 2 Seven Nights: New York!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

sexy, carly phillips, heiß, vergangenheit, erotik

Sexy Dirty Touch

Carly Phillips , Erika Wilde , Ursula Pesch
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.10.2017
ISBN 9783453580527
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil der zwei Autorinnen ist durchaus flüssig, erotisch und hat etwas verruchtes an sich, was mir gefallen hat. Dadurch das es so locker und leicht zu lesen war, habe ich mich schnell wohlgefühlt und kam super voran beim lesen. Der Stil war einfach super locker und beim lesen gibt es dadurch keine Probleme.

Die Protagonistin Samatha war mir am Anfang super sympathisch und sie war eine starke Frau, allerdings hat sie manchmal Macken gehabt, die ich überhaupt nicht verstanden habe. Trotzdem ist sie an sich eine sehr starke und mutige Frau gewesen, die ihre Freiheit gesucht und gefunden hatte. Auch Clay Kincaid ist einer der Hauptfiguren in diesem Buch und hat mir sofort gefallen, wenn auch er Macken hatte die ich gehasst habe. Nichtsdestotrotz ist Clay ein Badboy, ein Mann der eigentlich nur auf Sex aus ist und ein Charakter, den man einfach lieben soll.

Die Geschichte rund um das Buch ist einfach gelungen. Zwar waren mir manche explizite Szenen zu detailiert aber trotz allem war es eine gelungene Story. Der Aufbau der Geschichte war so gehandhabt, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen, denn ich wollte unbedingt erfahren wie es zwischen den Protagonisten weiter geht.

Der Handlungsstrang und die Handlung selbst waren einfach sichtbar und gut strukturiert. Ich konnte alles vollkommen nachvollziehen und hatte keinerlei Probleme beim verstehen der Handlung. Eine sehr strukturierte Handlung hat mich einfach umgehauen und mich vollkommen begeistert.

Mein Fazit zum Buch:

Als Schlusswort möchte ich sagen, dass mir das Buch einfach gefallen hat, dennoch habe ich mir manche Szenen einfach nicht so detailiert gewünscht, da sich diese dann doch zogen. Nichtsdestotrotz war dies ein Auftakt, der mir gefallen hat und mich vollkommen eingenommen hat von sich. Deshalb gibt es 4 von 5 Diamanten von mir.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

190 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

fantasy, magie, kendare blake, der schwarze thron - die königin, der schwarze thron

Der Schwarze Thron - Die Königin

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.09.2017
ISBN 9783764531478
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Kendare's Schreibstil in diesem zweiten Band war einfach faszinierend. Die Autorin schreibt einfach unheimlich spannend und schaffte es so, mich an ihr Werk zu fesseln. Ich freute mich so sehr über diese Fortsetzung, dass ich dieses Buch schnell gelesen habe. Die Spannung im Stil war einfach sofort da und blieb bis zur letzten Seite. Dazu kommt, dass der Schreibstil echt durch und durch flüssig ist und ich so echt keine Probleme hatte zu lesen.

Endlich gab es ein Wiedersehen mit den drei Köninginnen, den drei Schwestern Arsinoe, Mirabella und natürlich meiner Königin Katharine. Alle drei Schwestern haben sich entwickelt und haben an Stärke gewonnen aber besonders beeindruckt hat mich die Wandlung von Königin Katharine. Sie wurde von einer mittelmäßigen Protagonistin, zu einer wahren Köngin. Die Autorin hat allen dreien neues Leben eingehaucht, was ich einfach toll fand, denn so wurden die Protagonistinnen einfach authentischer.

Die Story war wieder einmal ein pures Lesevergnügen für mich, denn ich konnte diesen zweiten Band einfach nicht erwarten. Kendare Blake zauberte wieder eine Geschichte, die süchtig gemacht hat, ebenso wie Band 1. Es wurde in diesem Teil der Geschichte noch spannender, noch gefährlicher und noch düsterer, so, dass ich vollkommen in diese Geschichte eintauchen konnte und sie hat mich auch nicht mehr los gelassen.

Der handlungsstrang und die Handlung in diesem Band waren wieder grandios. Dadurch, dass ich dieses Buch einfach verschlungen habe, kann ich gar nicht sagen ob ich es aus der Hand hätte legen können um dann wieder weiter zu lesen ob ich wieder rein komme. Ich habe für dieses Buch 2 Tage gebraucht, da mich die Handlung einfach vollkommen eingezogen hat und mich nicht mehr los gelassen hat.

Mein Fazit zum Buch:

Letztendlich muss ich sagen, dass ich mich auf diesen Teil der Reihe sehr gefreut habe und ich muss sagen, dass all meine Erwartungen dieses mal wieder voll und ganz erfüllt wurden. Ich konnte dieses Buch nicht aus der hand legen und eher ich mich versehen habe, war es vorbei. Der Autorin ist es gelungen, an Band 1 anzuknüpfen und hat sich selbst übertroffen. Sie erschuf einen grandiosen zweiten Teil, weshalb ich hier ebenfalls die goldene Krone vergebe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

kaylie morgan, liebe, die saison deines lebens, glück, hooligan lieb

Hooligan Liebe

Kaylie Morgan
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei moments, 21.09.2017
ISBN 9783962320058
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von Kaylie Morgan ist sehr flüssig und sehr schön lesbar. In ihrem Stil kam die Romantik nicht zu kurz. Die Romantik kam auch nicht zu aufgesetzt oder zu übertrieben vor, sondern war stets authentisch dargestellt. Besonders gut am Schreibstil gefallen hat mir die Tatsache, dass die Autorin sehr sicher geschrieben hat und auch, dass sie die Gefühle transportiert hat die sie vermitteln wollte. Das bisschen Erotik, was darin vorkam, störte mich in keinster weiße und hat das Buch für mich um so interessanter gemacht.

Die Charaktere, vor allem Ben, haben es mir auch sehr angetan. Marlene wirkte auf mich anfänglich etwas zurückhaltend und kühl, was sich aber änderte, als sie auf den heißen Fußballfan Ben trifft. Ab da wirkte sie auf mich super sympathisch, aufgeschlossen und nicht mehr unnahbar, was mir an ihr echt gefallen hat. Auch Ben ist ein Charakter, der mir sehr ans Herz gewachsen ist, denn seine Liebe zum Fußball ist zwar in meinen Augen übertrieben, dazu muss gesagt sein, dass ich mit Fußball nichts anfangen kann, aber dennoch hat er etwas an sich, was mich voll und ganz in seinen Bann gezogen hat.

Die Story hinter "Die Saison deines Lebens: Hooligan-Liebe" war einfach unglaublich romantisch, ein tick erotisch und so liebevoll, dass mir beim lesen öfters das Herz aufgegangen ist. Die Autorin hat eine Geschichte erschaffen, die dem Leser/der Leserin das Herz öffnen und die schönen Seiten zeigt. Die Geschichte ist von der ersten Seite an vollkommen nachvollziehbar und man verliert nie den Faden, so ging es mir.

Der Handlungsstrang und die Handlung an sich waren einfach wunderbar, anders kann ich es gerade nicht sagen. Die Autorin zieht die Aufmerksamkeit ihrer LeserInnen an und lässt sie auch nicht mehr los, was sehr überwältigend ist. Der Handlung rund um Marlene und Ben kann man stets folgen und ich hatte echt keine Probleme damit.

Mein Fazit zum Buch:

Als Fazit möchte ich sagen, dass dieses Buch einfach super gelungen ist und ich mich einfach gefreut habe auf diese Story. Kaylie Morgan schaffte es, mich zu überzeugen und das nicht nur mit ihrem Schreibstil sondern einfach mit allem. Sie hat authentische Charaktere, eine richtig tolle Story und einen Handlungsstrang, der mich begeistert hat. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band dieser Geschichte und vergebe diesem ersten Band 5 von 5 Diamanten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

356 Bibliotheken, 22 Leser, 2 Gruppen, 78 Rezensionen

götter, liebe, marah woolf, fantasy, freundschaft

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500416
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil war wie im ersten Band schon sehr angenehm zu lesen. Auch im zweiten Band war dieser flüssig, spannend und mitreißend. Auch in diesem Band war es wieder die Mischung aus Spannung und dem flüssigen im Stil was dazu führte, dass ich ziemlich am Buch klebte und davon einfach nicht losgekommen bin. Marah weiß wie man die LeserInnen an das Buch alleine durch den Stil fesselt. Für mich war es wieder ein Vergenügen.

Auch hier haben wir die Charaktere, die im ersten Band schon vorgekommen sind. Cayden, Apoll, Athene, Jess, Robyn, Josh und co. Auch neue Charaktere sind dazu gekommen wie zum Beispiel Mateo. Die alten Charaktere haben sich kaum verändert, außer Jess, sie möchte endlich ein "normales" Leben führen aber da sind ja noch die Götter und diese machen es ihr sichtlich schwer. Was ich von Mateo, dem Neuen, halten soll wusste ich anfangs noch nicht, da er mir ziemlich merkwürdig vorkam. Aber Jess ist wieder eine starke Protagonistin die mir echt gefällt.

Die Geschichte rund um den zweiten Band der Trilogie war wieder super spannend und fesselnd. Ich habe die Geschichte wieder inhaliert und war am Ende sprachlos. Ich habe auch beim lesen gemerkt, dass sich Marah Woolf bei dieser Geschichte sehr viele Gedanken gemacht hat um sie so umzusetzen.

Der Handlungsstrang im zweiten Band war definitiv wieder sehr gelungen. Er war greifbar und fesselnd, was ich sehr toll fand. Mir hat diese Handlung einfach total gefallen und sie war wieder so einzigartig, dass ich mich einfach in die Handlung ziehen lassen habe. Es war einfach so, dass die Handlung und der Handlungsstrang von der ersten Seite an stimmig waren und einen roten Faden gebildet haben.

Mein Fazit zum Buch:

Als Fazit möchte ich sagen, dass der zweite Band definitiv mit dem ersten mithalten konnte und mich wieder einmal fesselte. Dieser zweite Band ist eine Fortsetzung, die in allen Punkten mit dem ersten Band mithalten kann und mich wieder in eine unbeschreibliche Welt entführt hat. Deshalb bekommt auch dieser 5 von 5 Diamanten von mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

Banshee Livie (Band 1): Dämonenjagd für Anfänger

Miriam Rademacher
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783906829555
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil in dem Miriam Rademacher schreibt, ist einfach durch und durch flüssig. Die Autorin verbindet ihren Stil auch mit Humor und es gelang ihr in diesem Auftakt definitiv sehr gut. Durch das flüssige und spannende, gemischt mit dem humorvollen Stil war das Lesevergnügen stets da und ich habe gerne weitergelesen. Nicht nur weil es eine aufregende Geschichte ist, sondern auch weil ich ziemlich viel lachen konnte. Am Schreibstil der Autorin gibt es für mich nichts, was ich bemängeln könnte, da sich durch ihn dieses Buch ziemlich rasch lesen lies.

Kommen wir zu den Charakteren. Livie ist eine Protagonistin, die voller Humor steckt. Mit dieser Protagonistin wurde mir im Buch niemals langweilig, denn Livie sorgte immer für eine aufregende und besondere Art dafür, dass ich mich stets mit den Charakteren verbunden gefühlt habe. Miriam hat Charaktere erschaffen, die so ziemlich alles haben was man sich wünschen kann: Humor, Charakter und eine Tiefe die man beinahe greifen kann. Und dies hat mir einfach an den Charakteren gefallen.

Miriam Rademacher erzählt hier eine Geschichte, die einfach unglaublich spannend und mit Humor gesprickt ist. In dieser Story fieberte ich regelrecht mit und musste auch das ein oder andere mal lachen, denn der Autorin ist die Mischung aus Fantasy und Humor einfach gelungen. Diese Genremischung machte die Story sehr lesbar und zu etwas tollen. Ich konnte mich einfach vollkommen auf die Geschichte rund um Livie einlassen und in ihr versinken.

Der Handlungsstrang und die Handlung an sich selbst haben mich einfach super unterhalten. Ich bin immer mitgekommen und wurde nie aus dem Geschehen geworfen, was leider manchmal der Fall ist, aber hier hat man eine klare Linie der man folgt. Der Handlungsstrang und die Handlung haben ein super tolles Gesamtbild ergeben, was mich einfach eintauchen lies.

Mein Fazit zum Buch:

Als Fazit ziehe ich, dass mir dieser Auftakt dieser humorvollen Fantasygeschichte fesseln konnte. Außerdem ist dies ein Buch, welches man wunderbar zwischendurch lesen kann, denn es unterhält einen immer, egal ob man aufgehört hat und wieder beginnt zu lesen, der Humor in der Geschichte kommt immer wieder zurück. Ich werde aber einen Diamanten abziehen. Warum? Die Charaktere hatten alle eine gewisse Tiefe, so, dass man sie beinahe hätte greifen können und dieser kleine Punkt hat mir persönlich gefehlt. Nichtsdestotrotz ist es ein Auftakt, den man gelesen haben sollte! Vergeben werde ich hier 4 von 5 Diamanten und freue mich auf den zweiten Band dieser Reihe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

509 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 152 Rezensionen

zukunft, liebe, geheimnisse, lügen, freundschaft

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.10.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von Katharine McGee war einfach fesselnd und unglaublich spannend gehalten. Durch diesen echt flüssig lesbaren Stil war es so, dass ich regelrecht an das Buch gefesselt war und einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Der Stil holte mich ab und zog mich einfach sofort in die Geschichte rein und hat mich nicht mehr raus gelassen.

Die Charaktere lernte ich im Wechsel kennen, da das Buch aus verschiedenen Charaktersichten geschrieben wurde. Es war für mich ein vollkommen neues Erlebnis ein Buch aus so vielen Sichten zu lesen und die Charaktere waren einfach richtig klasse durchdacht und jeder hatte etwas an sich, was mich begeistern konnte. Es waren einfach unglaub tolle und sympathische Charaktere, außer Leda, und ich mochte sie sehr gerne.


Die Geschichte rund um die fünf Freunde Avery, Leda, Rylin, Watt und Eris war für mich etwas neues und mir hat diese sehr gut gefallen. Die Geschichte war zwar die ersten 50-70 Seiten etwas langweiliger aber dies änderte sich dann sofort und sie wurde noch richtig spannend, was mich echt sehr gefreut hat. Die Story war auch sehr nachvollziehbar und hatte stets einen Zusammenhang.


Der Handlungsstrang in dieser Geschichte war in meinen Augen einfach sehr sehr gelungen und ich habe beim lesen nie etwas vermisst, was an der Handlung fehlen könnte, ganz im Gegenteil, für mich war inmmer ein roter Faden in der Handlung erkenntlich und dieser hat sich auch bis zum Ende gezogen.


Mein Fazit zum Buch:


Zum Abschluss muss ich einfach sagen, dass dieser Reihenauftakt der Autorin segelungen ist. Nicht zuletzt ihr lockerer und flüssiger Schreibstil rundete die Geschichte aber, nein, es war das Gesamtbild des Buches welches für mich einfach überzeugend war und mich vollkommen faszinierte. Deshalb bekommt dieser Auftakt 5 von 5 Diamanten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

erotik, intrigen, sehnsucht, hass, familie

Love is War - Sehnsucht

R. K. Lilley , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453580565
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil von R. K. Lilley war wieder prickelnd, flüssig und erotisch, da gibt es nichts dran auszusetzen. Meine Liebe zum Schreibstil der Autorin ist nach wie vor vorhanden, da dieser, wie im ersten Band, einfach richtig toll war und mich vollkommen in die Geschichte zog.

In diesem zweiten Band haben wir Dante und Scarlett wieder live in Action erlebt und ich muss sagen, dass ich dieses mal von Scarlett ein wenig genervt war, da sie mir ein wenig wie ein naives Mädchen rüber kam. Deshalb musste ich das Buch auch öfter als Band 1 aus der Hand legen um mich nicht all zu sehr aufzuregen. Dante war wieder das Böse in Person und was anderes hätte ich bei ihm nicht erwartet. Zwei Protagonisten, die mich aufgewühlt haben und die mich sprachlos zurück gelassen haben.

Band 2 war von der Dicke her im Vergleich zum ersten etwas dicker und meiner Meinung nach hat sich die Story hier irgendwie gezogen und es wurden Szenen eingebaut, die für mich völlig uninteressant waren und das Buch unnötig in die Länge gezogen hat. Die Idee der Story war allerdings echt toll ausgedacht, auch wenn sie zäh wurde nach einer gewissen Zeit des lesens.

Auch in der Handlung gab es eine kleine Schwachstelle, die ich nicht übersehen kann und zwar war es Scarletts handeln und ihr Tun. Des öfteren konnte ich dies nicht nachvollziehen und ergab für mich keinen Sinn. An sich ist der Handlungsstrang der Geschichte nachvollziehbar und ich kam gut damit zurecht, allerdings hat es durch Scarlett einige Punkte gegeben, an denen man den Faden verloren hat und man den Strang erst neu finden musste.

Mein Fazit zum Buch:

Als Schlusswort muss ich sagen, dass Band 2 an sich dem ersten Band in nichts nachsteht. ABER es gab zwei Punkte, über die ich nicht hinweg sehen kann und dem Buch deshalb einen Diamanten abziehen muss. Zum einen wäre es die Story. Diese zog sich unnötig in die Länge, da die Autorin Szenen eingebaut hat, die langweilig waren und zum zweiten musste ich den Handlungsstrang oftmals wieder suchen, da die Protagonistin diesen durchbrach. Deshalb gibt es für Band 2 gute 4 von 5 Diamanten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

krankheit, liebe, tod, kelly rimmer, hoffnung

So blau wie das funkelnde Meer

Kelly Rimmer , Astrid Finke
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.06.2017
ISBN 9783764505691
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil dieser Autorin war für mich stets sehr angenehm zu lesen, da dieser echt flüssig und locker ist. Kelly Rimmer findet immer die passende Worte und macht ihren LeserInnen das lesen sehr einfach. Was mir ein wenig in der ersten Hälfte des Buchs gefehlt hat war, die Dramatik und ein wenig Leben im Buch anhand des Stils aber dazu später mehr.

Die Charaktere waren für mich echt das Beste an diesem Buch, da diese sehr authentisch rüber kamen. Lilah und Callum sind zwei Protagonisten, die einfach super süß zusammen waren und die mich echt lächeln liesen. Am liebsten mochte ich allerdings Callum, da es mir echt sehr gefallen hat, dass sich dieses mal ein Mann als zarte Person dargestellt wurde der sensibel war. Lilah hingegen war die starke dieses mal und dieser Wechsel war erfrischend für mich.

Die Story im Gesamten betrachtet war mir im halben Buch zu zäh und es fehlte mir mehr Tiefgang in der Geschichte. Die erste Hälfte der Story war zwar gut aber es fehlten einfach der Tiefgang, die Geschichte hinter den Protagonisten und einfach so viel, was alles erst in der zweiten Hälfte kam und deshalb wirkte sie so "wild" und undurchdacht.

Der Handlungsstrang schien irgendwie in zwei Teile gegliedert zu sein, zumindest hatte es bei mir den Eindruck hinterlassen. Zum einen die erste Hälfte, die ich nicht sonderlich toll fand und bei der mir einiges gefehlt hat wie Tiefgang und auch eine klare Struktur und dann die zweite Hälfte die mich einfach umgehauen hat. Der Strang an sich betrachtet ergab für mich keinen roten Faden der sich durch die Geschichte zieht, leider muss ich dazu sagen, denn ich war so gespant auf dieses Buch.

Mein Fazit zum Buch:

Als Fazit ziehe ich, dass mich dieses Buch in der ersten Hälfte ziemlich gelangweilt hat, weshalb ich es öfters aus der Hand gelegt habe als ich wollte und in der zweiten Hälfte des Buches war es so, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich habe nun Tage überlegt wie ich dieses Buch bewerten soll, da mir in der ersten Hälfte etwas fehlte, was in der zweiten echt im Überfluss da war, deshalb entschied ich mich auf 3,5 Diamanten von 5.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

207 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

märchen, jugendbuch, magie, hexen, fantasy

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Mara Lang , Alexander Kopainski
Fester Einband
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 15.09.2017
ISBN 9783764170684
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Da dies mein erstes Buch von Mara Lang war, war ich bezüglich des Schreibstils und allem einfach unvoreingenommen. Mara's Stil zu schreiben kann ich nicht defininieren, denn er hat einfach etwas, was mich magisch angezogen hat und mich mitten ins Geschehen geworfen hat. Alledem finde ich den Stil trotzdem sehr locker zu lesen und auch sehr spannend gehalten, was definitiv den Lesefluss nicht beinträchtigt hat.

Die Protagonistin Natalie ist eine junge Frau, welche ich nach Band 1 nicht richtig einschätzen kann. Zuerst fragte ich mich, ob sie leichtsinnig handelte oder ob es Absicht war. Auch ihren Charakter kann ich noch nicht richtig einschätzen aber was sie auf jeden Fall ist, sie ist tough und hat was an sich, was sie interessant werden lässt. Auch Prinz Kilian war eine sehr authentische Figur, welcher mich des öfteren zum schmunzeln brachte. Natalie und Kilian sind zwei Figuren in diesem Buch, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch zusammen passen.

Was mir an der Geschichte echt richtig gefallen hat war, dass es ein Märchen ist das Magie mal komplett anders darstellt, nämlich in modernster und auf höchstem technischen Standard, was definitiv ein Highlight in der Geschichte war. Für mich war die Story rund um diese moderne Märchenwelt echt ein Highlight und sie war auch vollkommen nachvollziehbar und hatte einen unglaublichen Sog, denn man verfällt dieser Geschichte einfach sofort.

Die Handlung im gesamten war einfach in sich sehr stimmig und vollkommen nachvollziehbar. Auch in der Handlung haben wir die Magie komplett neu erlebt und mich hat es einfach geflasht. Der Handlungsstrang war auch klar ersichtlich so, dass man diesem einfach wunderbar folgen konnte und sich vollkommen in dieser Geschichte fallen lassen konnte.

Mein Fazit zum Buch:

Zum Abschluss meiner Rezension kann ich sagen, dass dieses Buch auf seine Art und Weiße einfach wunderbar ist. Mara Lang hat eine Geschichte erschaffen, die in einer modernen Märchenwelt spielt und welche authentisch ist. Dazu kommt, dass der Schreibstil der Autorin eine unglaublich fesselnde Wirkung auf mich hatte, dass ich mich vollkommen auf die Story einlassen konnte. Dieses Buch erhält 5 von 5 Diamanten und eine Leseempfehlung für jeden der Märchen liebt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

66 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

dystopie, freundschaft, überleben, endzeit, countdown to noah

Countdown to Noah - Gegen Bestien

Fanny Bechert
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 17.09.2017
ISBN 9783906829517
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Fannys Schreibstil kenne ich ja schon aus ihren zwei Elesztrah Bänden und dort war ich von diesem ja sehr angetan. Nun veröffentlicht Fanny ihr drittes Buch im Sternensand Verlag und ich durfte, da ich ja Blogger dort bin, dieses wunderbare Buch vorablesen und kam so erneut in den Geschmack, in eine Welt von Fanny einzutauchen. Durch ihren Schreibstil erschafft Fanny stets das passende Feeling zu dieser Szene die man gerade liest. Der Stil ist wieder sehr flüssig, spannend und atmosphärisch, dass der Einstieg ins Buch kein Problem war.

Nun komme ich zu meinem Lieblingsabschnitt in meinen Rezensionen immer, den Charakteren. Cassidy war für mich eine Protagonistin, die für ihre kranke Schwester alles getan hat um sie vor den Noahs zu beschützen. Mir hat ihre Stärke und ihr Mut sehr gefallen und machten sie zu einer sympathischen Protagonistin. Dann haben wir Daniel, ein normales Mensch, zumindest hatte ich anfangs den Eindruck aber irgendwie entwickelte er sich nicht ganz zu dem, was ich erwartet habe. Er hat sich Cassidy gegenüber nicht richtig verhalten, wo ich dachte "HEY GEHTS NOCH?" aber irgendwann wurde er doch ein wenig besser und entwickelte sich in die richtige Richtung.

Fanny erschuf eine Geschichte, die düster, spannend und aufregend ist. Mir hat die Story echt gefallen und sie war so vollkommen anders als ich erwartet habe, positiv anders. Das ganze Setting rund um die Geschichte war so fantastisch düster, dass es beim lesen echt große Spannung brachte und ich mich vollkommen auf die Geschichte einlassen konnte. Was einfach grandios war, war, dass alles einfach perfekt aufeinander abgestimmt war und die Geschichte zu etwas besonderem macht.

Der Handlungsstrang in dieser Geschichte war einfach unglaublich toll und so vollkommen nachvollziehbar, außer der liebe Daniel hat mal wieder unlogisch gehandelt :P, aber ansonsten war es ein sehr sehr genialer Handlungsstrang, den Fanny mit einem Ende bestückt hat, welches ich so nicht aktzeptieren kann und deshalb freue ich mich so wahnsinnig auf den finalen Band, denn ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht!

Mein Fazit zum Buch:

Als Fazit sage ich euch: Kauft dieses Buch, lest es selbst und überzeugt euch selbst von diesem echt gigantischen Dilogie Auftakt! Fanny erschuf, mit ihrem flüssig-düsteren Schreibstil, eine düstere Atmosphäre, die einen direkt mitten ins Geschehen schleudert. Dieses Buch ist auf jeden Fall für jeden Fantasy und Dystopie Fan etwas, denn diese Geschichte ist einfach so aufgebaut, dass sie den Leser umhauen wird! Ich vergebe Fanny für diesen Auftakt 5 von 5 Diamanten, da sie mich mit "Countdown to Noah 1: Gegen Bestien" vollkommen eingenommen und überzeugt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

312 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

rock my dreams, jamie shaw, the last ones to know, rockstar, rockstars

Rock my Dreams

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734105555
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Im letzten Band der Reihe war der Schreibstil von Jamie Shaw dezent ruhiger und nicht ganz so erotisch wie in den drei Vorbänden der Reihe aber trotzdem war er flüssig, spannend und knisternd. In diesem Band war es vom Stil her erst einmal etwas ruhiger und ich habe die Stille vor dem Sturm echt genossen, denn so genoss ich die Story und den Stil in vollen Zügen.

Im letzten Band "Rock my Dreams" lernen wir die junge und hübsche Hailey kennen und den Rockstar der Band Mike. Mike war ja schon in den drei vorherigen Teilen eher der ruhige und zurückhaltende Typ und dies änderte sich in Band 4 nur ein klein wenig als er auf Hailey trifft. Nichts desto trotz war Mike mir wieder super sympathisch und er machte eine wundervolle Entwicklung von Band 1 bis hier hin durch, dass er nach Adam mein zweiter Liebling ist. Auch die hübsche Hailey ist eine Protagonistin, die ihren Vorgängerinnen in nichts nachsteht. Zwar ist Hailey etwas zurückhaltender und schüchterner als die Mädels davor aber sie ist super sympathisch und hat ihr Herz am richtigen Fleck sitzen, denn dies merkte man schnell bei ihr.

Die Story rund um Mike und Hailey war für mich, nach dem ersten Band, ein weiterer Favorit. Die Geschichte war einfach vollkommen anders als band 2 und 3, welche mich ja nicht ganz überzeugt haben, weshalb ich hier nun echt wieder erstaunt war. Diese Geschichte ist einfach vollkommen nachvollziehbar und es war für mich echt ein Highlight, endlich wieder einen Kerl zu haben, der nicht mit dem Geschlechtsteil denkt. Es ist eine süße und doch gefühlvolle und prickelnde Geschichte gewesen, welche echt toll war und mich zum schmelzen brachte.

Selbst der Handlungsstrang in dieser Geschichte war wieder einmal richtig klasse. Was mich an der handlung total begeistern konnte war, dass die Geschichte um Mike eher auf die Liebe ausgelegt war und er nicht verändert wurde. Es war stets nachvollziehbar und beim lesen kamen keine Probleme bezüglich des Verständnisses auf, was sehr toll war. Auch das Setting des letzten Bandes war überzeugend, denn die Autorin erschuf ein Setting, welches ich mir super bildlich vorstellen konnte und welches mich überzeugte.

Mein Fazit zum Buch:

Als Fazit möchte ich ziehen, dass mir der vierte und letzte Band wieder sehr gut gefallen hat. Er konnte mich mit einem gefühlvollen Stil, einer unvergesslichen Handlung und wunderbaren Protagonisten voll und ganz von sich überzeugen. Auch das Setting in diesem Band war wieder einmal unglaublich toll und ich werde die Jungs einfach vermissen, vor allem Adam Everrest und Mike. Ich vergebe hier 5 von 5 Diamanten!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

romance, küss die diebin wenn du kannst, diamond, tessa may, spannend

Diamantenherz: Küss die Diebin, wenn du kannst

Tessa May
Buch: 380 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 08.09.2017
ISBN 9783903130364
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Tessa May's Schreibstil ist einfach super flüssig und wirkt sehr sicher. Sie schreibt in diesem Buch einfach super romantisch und auf eine humorvolle Art, was für mich erfrischend war. Auch Tessa's Wortwahl ist hier einfach super gelungen und passt wunderbar zum Genre und auch zu Buch. Jedenfalls war ich sehr begeistert davon.

Die Charaktere von Tessa waren mir ziemlich sympathisch auch wenn ich Matt manchmal hätte schütteln können, denn er ist auf eine Art echt super heiß und zum anderen kam er mir dann wieder so unvorsichtig rüber, dass er mich echt in Fahrt gebracht hat. Und dann haben wir Diamond, die Diebin und Protagonistin im Buch. Sie ist eine Clevere und thougte Frau und sie war wunderbar gestaltet und super ausgebaut. Beide Charaktere waren erfrischend, humorvoll und entwickelten sich im Buch laufend fort.

Die Geschichte rund um Diamond und Matt ist auf ihre Art und Weiße humorvoll, romantisch und gefühlvoll. Tessa May hat eine Story geschaffen, welche ich sehr toll fand und welche ich echt genossen habe. Es ist für mich ein Debüt, welches mit einer super tollen Geschichte glänzt und welches mir die Lesestunden mit der humorvollen-romantischen Stimmung verschönert hat und mich voll abtauchen lies in diese Story.

Der Handlungsstrang war von der ersten Seiten an vollkommen nachvollziehbar und richtig toll sichtbar. Es ist mir leicht gefallen, diesem zu folgen und diesen zu verstehen, was mir nicht immer gelingt aber hier definitiv der Fall war. Auch das Setting rund um das Buch ist der Autorin gelungen und hat mich vollkommen umgehauen.

Mein Fazit zum Buch:

Als Fazit möchte ich sagen, dass mich Tessa May mit ihrem Debüt Roman "Diamantenherz: Küss die Diebin wenn du kannst" vollkommen überzeugt hat. Eine Handlung die mich mitfiebern lies, ein Setting welches erfrischend toll ist und ein Schreibstil der außergewöhnlich toll war setzten dieser Geschichte das Sahnehäubchen auf. Auch die Charaktere sind Tessa gelungen und haben mir so einige lustige und auch heiße Momente beschert. Da mich dieses Buch vollkommen überzeugen konnte, gibt es 5 von 5 Diamanten von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

93 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

traumseher, turm, eliana, valeria, träume

Die Stadt der verbotenen Träume

Emmi Itäranta , Gabriele Schrey-Vasara
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783038800071
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:

Der Schreibstil der Autorin hat mich echt sehr gefallen, da dieser flüssig, spannend und voller Fantasie war. Emmi Itäranta schreibt mit einer Leichtigkeit, dass ich dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte. Dazu kommt, dass sich die Spannung, im wahrsten Sinne des Wortes, einfach anschleicht und mich dann so komplett gefangen genommen hat. Ich mochte den Schreibstil echt gerne, da dieser für mich weder schwer lesbar noch anstrengend war zu lesen.

Im Buch lernen wir einige Charaktere kennen, die sehr gut ausgearbeitet waren und welche mir sofort aufgefallen sind. Auch blieben sie mir einfach im Gedächtnis, da sie, trotz Nebencharaktere, sich einfach richtig toll entwickelt haben. Auch Protagonistin Eliana überzeugte mich durch ihre Entwicklung von sich. Erst war sie schwer einzuschätzen und ich habe mich oftmals richtig getäuscht in ihr, zum Beispiel als ich dachte sie wäre ein wenig nervig. Sie machte eine so tolle Entwicklung mit, was mich einfach vollkommen eingenommen hat.

Was ich über die Story sagen muss ist, dass diese einzigartig und außergewöhnlich ist, im positiven Sinne. Es war eine Geschichte, die mich mit einer richtig richtig genialen Welt überzeugen konnte, welche echt toll aufgebaut ist. Die Story war für mich auch vollkommen nachvollziehbar, was ich richtig klasse fand.

Der Handlungsstrang des gesamten Buches war von der ersten Seite an einfach vollkommen nachvollziehbar und direkt auf den Punkt gebracht. Dieser Strang war auch überzeugend und kam nicht gestellt oder künstlich rüber, was mich einfach vollkommen begeistern konnte.

Mein Fazit zum Buch:

Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich mich auf dieses Buch in diesem Jahr am meisten gefreut habe, denn als ich es gesehen habe, war ich sofort verliebt und der Klappentext hat sein Übriges getan. Für mich war dieses Buch in diesem Monat ein wahrer Schatz, ein Buch, welches mich vollkommen überzeugt hat und mein Highlight in diesem Monat ist! Es überzeugte mit authentischen Charakteren, mit einer einzigartigen Story und einer Handlung, die mich faszinierte. Deshalb bleibt mir nichts anderes übrig, als diesem Buch die goldene Krone zu geben.

  (1)
Tags:  
 
196 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks