Buecherwurm1973

Buecherwurm1973s Bibliothek

992 Bücher, 388 Rezensionen

Zu Buecherwurm1973s Profil
Filtern nach
992 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

roman, deutsch, familie, dbp 2016, beziehung

Weit über das Land

Peter Stamm
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 25.02.2016
ISBN 9783100022271
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Lauf der Liebe

Alain de Botton , Barbara Frfr. von Bechtolsheim
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 25.08.2016
ISBN 9783100024435
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Versuch über die Liebe

Alain de Botton , Alain de Botton , Helmut Frielighaus
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.11.1997
ISBN 9783596138395
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

59 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

sylvia plath, roman, ted hughes, biography, die glasglocke

Du sagst es

Connie Palmen , Hanni Ehlers
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.08.2016
ISBN 9783257069747
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Not That Kind of Girl

Lena Dunham , Sophie Zeitz , Tobias Schnettler , Joana Avillez
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.08.2016
ISBN 9783596198047
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

rückblick, humorvoll, 80er jahre, nostalgie, kindheitserinnerungen

Wir Kassettenkinder

Stefan Bonner , Anne Weiss , Christoph Maria Herbst
Audio CD: 3 Seiten
Erschienen bei Audio Media Verlag, 04.10.2016
ISBN 9783956391453
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: 80er jahre, humorvoll, kindheitserinnerungen, nostalgie, rückblick   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

roman

Andersen

Charles Lewinsky
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Nagel & Kimche, 14.03.2016
ISBN 9783312006892
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

316 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

thriller, vergewaltigung, kanada, schwestern, chevy stevens

Those Girls – Was dich nicht tötet

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596034703
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dani, Courtney und Jess erleben keine schöne Kindheit. Gewalt und Vernachlässigung sind ihr Alltag. Nachdem Jess im Streit ihren Vater erschiesst, müssen die Schwestern fliehen. Doch das Unglück bleibt ihnen an den Fersen hängen. Ihr Truck bleibt liegen. Die beiden Brüder Gavin und Brian bieten ihnen Hilfe an. Sie wollen den Truck reparieren und bieten ihnen Arbeit an. Als sich die Schwestern an ihrem Bach waschen, werden sie von den Jungs überwältigt, gefesselt und in eine abgelegene Lagerhalle gebracht. Nach einigen Wochen gelingt ihnen die Flucht.

 

Mit Beginn der ersten Zeile war ich in der Geschichte gefangen. Man spürt die Angst und die Gefahr, die hinter jeder Zeile steckt. Die Autorin versteht es mit Andeutungen, die brutalen  Misshandlungen der Brüder realitätsnah zu erzählen.  Das Böse und die Grausamkeit von Gavin und Brian strahlt richtiggehend aus dem Buch und geht dem Leser unter die Haut.  

Nach der Flucht leben die Schwestern mit neuer Identität in einer anderen Stadt. Obwohl nichts geschieht, spürt man, dass die Geschehnisse in der Lagerhalle immer noch ihr Alltag bestimmt. Sie haben Angst vor den Geistern der Vergangenheit. Bis eine Schwester die Büchse der Pandora öffnet und die Angst zur Realität wird.

Der Schreibstil  ist einfach, fesselnd und bildgewaltig.  Die Erzählerin ist die Jüngste der Geschwister Jess. Im zweiten Teil erzählt ihre Tochter Skylar das Leben in ihrer neuen Identität.  Der Übergang von der Flucht zur ihrem Leben bis zum neuen Leben ist nicht ganz rund geraten. Das ist der einzige Kritikpunkt.

Für mich ist dies ein rundum gelungener Thriller.

  (8)
Tags: angst, gefangenschaft, misshandlung, neues leben, spannung, vergangenheit   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

roman, susann rehlein, liebe, berlin, kaufhaus

Lucy Schröders gesammelte Wahrheiten

Susann Rehlein
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 17.10.2016
ISBN 9783832198107
Genre: Romane

Rezension:

Lucy Schröder hat in ihrem Leben nicht viel Kontakt zu ihren Mitmenschen gehabt. Sie hat keine guten Erfahrungen gemacht. Dementsprechend tut sie sich schwer mit ihnen. Sie geht niemals aus dem Haus. Da erhält sie von ihrem Therapeuten den Auftrag andere Menschen kennenzulernen. Zumal er ihr mit der Psychiatrie droht, muss sie diese Aufgabe wohl auch erledigen. Jetzt muss erst mal ein neues Outfit her. Also zottelt sie in ihrer zerschlissenen Jeans und einem rosaTutu los. Kaum im Kaufhaus Schönstedt angekommen, geht das Abenteuer schon los.

Als ich angefangen habe zu lesen, hätte ich am liebsten das Buch wieder zugeklappt. Der Schreibstil ist so distanziert wie Lucy zu ihren Mitmenschen. Es kommt selten vor, dass mich ein Buch sogar nicht berührt. Zum Glück bis nicht bis zum Schluss. Im letzten Drittel habe ich dann doch noch den Zugang zur Geschichte gefunden. Es gibt sogar eine schöne Botschaft „Öffne dein Herz, liebe deine Mitmenschen und auch du wirst geliebt werden“. Aber leider bleibt der Schreibstil eher nüchtern.

Eigentlich finde ich den Aufbau der Geschichte nicht schlecht. Mir gefällt auch der Schauplatz Kaufhaus. Ein Ort, wo man viele Charaktere von Menschen einbauen kann. Jedoch übertreibt es die Autorin meiner Meinung mit ihrem Kaufhaus voller schrulligen Angestellten und Kunden. Lucys Verhalten konnte ich nicht  immer nachvollziehen. Woher nimmt ein Mensch, der kaum Kontakt mit anderen Menschen hatte, diese Ideen und das Selbstbewusstsein diese umzusetzen. Vielleicht konnte ich mich zu wenig auf die Geschichte einlassen.

Noch etwas zum Schluss. Der Titel passt  irgendwie nicht so richtig. Ich kann nicht erkennen, welche Wahrheiten sie da sammelt. Da das Cover dem Erstlingswerk „Die erstaunliche Wirkung von Glück“ von Susann Rehlein ähnelt, denke ich, dass man beim Titel auch auf den Wiedererkennungswert geachtet hat.

  (9)
Tags: aufgabe, entwikclung, kaufhaus, liebe, mitmenschen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

173 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

krimi, arne dahl, schwedenkrimi, spannung, schweden

Sieben minus eins

Arne Dahl , Kerstin Schöps
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492057707
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sieben Mädchen sind im Alter von 15 Jahren verschwunden. Eine nach der anderen. Sam Berger ist der festen Überzeugung, dass das letzte Opfer noch lebt. Ihre Rettung wird zu seiner Obsession.  Sein Vorgesetzter unterstützt seine Theorien nicht. Er will nicht, dass etwas an die Öffentlichkeit dringt. Daher droht er Berger mit der Suspendierung, falls er weiter bei seinen Ansichten bleibt.  Bei seinen Ermittlungen stösst der Kriminalkommissar auf eine Frau, die sich an allen Tatorten unter die Schaulustigen gemischt hat. Wer ist diese Frau? Er spürt die Frau auf und ahnt nicht, dass  er damit die Geister seiner Kindheit heraufbeschworen hat.

Ich gebe es zu, ich habe eine Schwäche für ungehobelte Kommissare. Sam Berger ist einer – keine Frage. Bei der Vernehmung der vermeidlichen Zeugin vergisst er jeglichen Anstand und beschimpft die Frau aufs Übelste. Doch sie wird den Spiess noch umkehren. Mehr verrate ich nicht.

Was  viele Leser als langweilig bezeichnen, liebe ich bei Thriller / Krimis sehr – die akribische Beschreibung von Ermittlungen. Ich mag es, wenn ich mitermitteln kann, meine eigenen Theorien aufstellen kann. Also wenn ich mich quasi als Mitglied des Teams fühle kann.

Der Schreibstil des Autors nicht ganz einfach. Manchmal leitet er Rückblenden ohne jegliche Vorwarnung ein. So, dass der Leser verwirrt nochmals lesen muss, um zu kapieren, in welchem Zeitgeschehen er sich gerade befindet. Das ist der einzige Kritikpunkt, denn ich anfügen kann. Sofort wird der Leser ins Boot der Ermittlungen geholt. Je mehr man über die Verbindung der vermeidlichen Zeugin und Berger erfährt, desto mehr nimmt das Ganze an Spannung und  Rasanz zu. Schliesslich kann man bis zur Auflösung das Buch kaum mehr aus den Händen legen.

Dieses Buch ist der Auftakt einer neuen Kriminalreihe. Ich freue mich auf den nächsten Band und werde Berger und Blom ganz bestimmt wieder bei ihren Ermittlungen begleiten.

  (7)
Tags: 15jährige, entführung, ermittlungen, kindheit, rache, schweden   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

kindheit, freiheit, ruhm, liebe, spiel

Raumpatrouille

Matthias Brandt
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.09.2016
ISBN 9783462045673
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

322 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 137 Rezensionen

new york, ally taylor, liebe, liebesroman, freundschaft

New York Diaries – Claire

Ally Taylor
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519394
Genre: Liebesromane

Rezension:


Nach einer gescheiterten Liebesbeziehung kehrt Claire nach Hause zurück. Noch während dem Nachtessen wird ihr bewusst, dass sie nicht wie geplant in ihr altes Kinderzimmer zurückkehren will. So schleicht sie sich in die Wohnung ihrer besten Freunden June und Danny. Leider haben sie keinen Platz, ausser den begehbaren Kleiderschrank von June. Claire ist alles recht, wenn sie nur nicht zurück zu ihren Eltern muss. 

Von nun an begleitet der Leser Claire auf ihrer Reise zu sich selbst. Anfangs ist sie chaotisch und sehr naiv. Sie hat das Gefühl ohne einen Mann an ihrer Seite sei sie nichts wert. So ist auch ihr bisheriges Leben verlaufen. Sie stolperte von einer zur anderen Beziehung. Dank ihrem Tagebuch und ihrer ersten Liebe, der ebenfalls in diesem Haus wohnt, merkt Claire, dass sie ihr Leben ändern muss. 


Es ist nicht immer einfach Claires Gedankengängen zu folgen. Manchmal möchte man ins Buch hüpfen, sie schütteln und zur Besinnung bringen. Sie agiert dermassen naiv. Wobei wahrscheinlich das Elternhaus eine Teilschuld hat. Sie merkt gottseidank selbst, dass ihr Leben so nicht weitergehen kann. 

Das Buch ist perfekt für zwischendurch. Es ist leicht zu lesen. Es erinnert stark an „Sex in the City“. Wenn ich mich nicht irre, wird diese Ähnlichkeit auch beworben. Die Figuren sind gut ausgearbeitet, sind sympathisch und man freundet sich mit ihnen an. Die Tagebucheinträge von Claire haben mir besonders gut gefallen. Mit diesen erhält man einen Blick in ihr Seelenleben und ihre Entwicklung wird auch für den Leser sichtbar. Denn diese sind im Leben noch nicht sichtbar, aber im Kopf hat sie stattgefunden. 
Mit dem Ende bin ich nicht so glücklich. Ich hoffe, nochmals auf einen Band mit Claire. Denn ich möchte gerne lesen, dass sie nicht nur glücklich ist, sondern auch ihr Traum aus den Jugendtagen verwirklicht hat. Dies möchte ich aber auf gar keinen Fall, einfach so nebenbei im Nachfolgeband um Sarah erfahren. 

Ich werde ganz bestimmt den Nachfolgeband, der Sarah gewidmet ist, auch lesen und freue mich auf ein Treffen mit den Freunden aus diesem Band. 


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

235 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, vermont, familie, marie force, alles was du suchst

Alles, was du suchst

Marie Force , Tatjana Kruse
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.09.2016
ISBN 9783596036288
Genre: Liebesromane

Rezension:


Cameron Murphy besitzt zusammen mit ihrer Freundin Lucy eine Webdesign-Firma. Nun verschlägt es sie nach Vermont. Sie soll dort für ein grosses Familienunternehmen eine Homepage mit einem Onlineshop erstellen. Kurz vor ihrem Ziel stösst sie mit einem Elch zusammen. Gerettet wird sie von einem unverschämt gut aussehenden, jungen Mann. Es stellt sich heraus, dass er der Sohn ihres  Auftraggebers ist und Will heisst. Diese Begegnung macht ihr nicht gerade Mut, denn er macht klar, dass diese Homepage ein Hirngespinst ihres Vaters sei. Er und seine Geschwister seien absolut dagegen. Cameron möchte am liebsten gleich wieder zurück nach New York. Was macht sie eigentlich in dieser Einöde?

Im ersten Augenblick wollte ich das Buch nicht lesen. Ich hatte das Gefühl, es sei ein Buch für die jüngere Generation. Ehrlich gesagt, hätte ich bei meinem Bauchgefühl bleiben sollen. Der Schreibstil at mir sehr gut gefallen.  Ich mochte auch  die wunderbar ausgearbeiteten Figuren. Aber mir war das alles zu heile Welt. Will hat 9 Geschwister und verständnisvolle, liebevolle Eltern. Jeder hat für den Verständnis. Es fällt kein böses Wort.   

Mir ist klar, dass dies eine Liebesgeschichte ist. Aber mir war das doch zu viel des Guten. Die ersten verliebten Blicken, Annäherungsversuchen und Liebesszenen fand ich noch schön. Aber Danach geht es nur noch um das Liebesleben der beiden. Dabei hätte es bei so vielen Charakteren so viel Potential  für schöne Handlungen jenseits der Liebe gehabt. 

Hingegen gut gefallen hat mir, wie Autorin den Leser nach Butler entführt. Ich habe mich in diesem Örtchen wohl gefühlt.  Mir waren die Figuren allesamt sympathisch. Aus den oben aufgeführten Gründen hat mich die Geschichte nicht erreicht. 
Natürlich wusste ich, dass es eine Liebesgeschichte ist. Mit diesem Buch habe ich festgestellt, dass ein Lesegeschmack sich wohl verändert hat. Denn bisher habe ich zwischendurch gerne solche Bücher gelesen. Also liegt es wohl teilweise an mir. 

Fazit: Für Liebhaber von kitschigen Liebesgeschichten und heile Welt ist das Buch perfekt. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kindeswohl

Ian McEwan
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei Diogenes Verlag AG, 09.01.2015
ISBN 9783257604528
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

ratgeber, selbstliebe, selbstbewusstsein, paula lamber, körper

Finde dich gut, sonst findet dich keiner

Paula Lambert
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453603813
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Stellung

Meg Wolitzer , Werner Löcher-Lawrence
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.08.2016
ISBN 9783832163969
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

43 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, freundschaft, alltag, charakterstudie, verlag: hanser

Das Leben ist gut

Alex Capus
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 22.08.2016
ISBN 9783446252677
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

bretagne, freundschaft, frankreich, roman, vergangenheit

Die Stimmen über dem Meer

Bettina Storks
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag, 05.10.2015
ISBN 9783827012524
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Wildrosensommer

Gabriella Engelmann , Uta Kienemann
Audio CD
Erschienen bei Audio Media Verlag, 02.05.2016
ISBN 9783956391101
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

brüssel, liebe

Die Liebenden vom Place d'Arezzo

Eric-Emmanuel Schmitt ,
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 22.10.2015
ISBN 9783100022363
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, ehe, seitensprung, wette, liebesbeziehung

Wetten, dass wir uns lieben?

Orna Landau , Gaby Wurster
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 10.03.2016
ISBN 9783455651034
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

81 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

paris, weltausstellung, historisch, mord, agenten

Der Turm der Welt

Benjamin Monferat
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 26.08.2016
ISBN 9783805250931
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

147 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

schweiz, freundschaft, homosexualität, liebe, juden

Und damit fing es an

Rose Tremain , Christel Dormagen
Fester Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.08.2016
ISBN 9783458176848
Genre: Romane

Rezension:

1947 Matzlingen, ein fiktiver Ort im Schweizer Mittelland: Gustav Perle wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Seine Mutter kommt über den Tod ihres Ehemanns nicht hinweg. Sie ist kaum fähig, sich liebevoll um den Jungen zu kümmern. In der Schule lernt Gustav Anton Zwiebel kennen. Er stammt aus einer jüdischen Bankiersfamilie. Seine Eltern sehen in ihm ein Wunderkind am Klavier. Anton zerbricht an diesem Druck und versagt an den Klavierwettbewerben. Nur einer versteht es, Anton immer wieder zu beruhigen und auf den richtigen Pfad zu lenken. So wird Gustav der wichtigste Mensch im Leben von Anton. Gustav wird der Freund, der ihn immer unterstützt und alles Unangenehme abnimmt.

 

Nachdem ich den Buchtrailer gesehen habe, war ich überzeugt, dass dies ein gefühlvolles Buch über eine Freundschaft, die ein Leben lang dauert, ist. Leider ist der Schreibstil aus meiner Sicht ziemlich minimalistisch und distanziert. Die Geschichte hat mich nicht erreicht. Mir fehlt die Tiefe. Das zentrale Thema ist eigentlich Freundschaft. Da wäre so viel Potential vorhanden gewesen. Das Buch kratzt nur an der Oberfläche. Es ist sicherlich keine Freundschaft, wie man es sich im ersten Augenblick vorstellt. Dies stört mich nicht, denn es gibt viele Facetten einer Freundschaft und manchmal nehmen die negativen Punkte überhand.

Mein Eindruck ist es, dass die Autorin zu viele Nebenhandlungen  eingeflochten hat. Ich habe mir viele Gedanken gemacht über dieses Buch. Schliesslich gibt es nicht viele Bücher, die  den Schauplatz meines Heimatlandes Schweiz haben. Ich bin zum Entschluss gekommen, dass die Autorin aufzeigen möchte, welche Ereignisse und Erlebnisse ein Kind im späteren Leben beeinflussen und wie eine  Freundschaft, wie die zwischen Gustav und Anton, entstehen kann. Ich kann mich nur wiederholen, dafür fehlt die Tiefe.

  (11)
Tags: einsamkeit, freundschaft, kindheit, liebe, nachkriegszeit, schweiz   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

131 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 81 Rezensionen

adenauer, schwarzwald, israel, bühlerhöhe, nachkriegszeit

Bühlerhöhe

Brigitte Glaser
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783471351260
Genre: Romane

Rezension:

Schwarzwald 1952: Es sind noch drei Tage bis zur Ankunft von Konrad Adenauer. Er will, wie schon so oft, mit seiner Tochter ein paar Tage im feinen Kurhotel Bühlerhöhe verbringen. Doch diesmal besteht für ihn höchste Gefahr. Da sich der Kanzler für die Ausgleichszahlungen an Israel einsetzt, besteht Gefahr für einen Anschlag. Neben seinem Sicherheitsstab schickt auch der Mossad zwei seiner Agenten in die Bühlerhöhe. Erst trifft nur Rosa Silbermann ein. Ihr Partner ist nicht am vereinbarten Treffpunkt eingetroffen. Sie kennt die Bühlerhöhe aus ihrer Kindheit. Rosa ist mit ihrer Aufgabe überfordert und lässt sich von den Intrigen der Hausdame Sophie Reisacher ablenken. Als Ari auftaucht, scheint die Welt endlich in Ordnung. Aber der Schein trügt….

Der Roman erzählt drei Frauenschicksale in der Nachkriegszeit:
Rosa Silberstein ist mit ihrer Schwester in den 30er Jahren nach Israel geflüchtet. Die Schwestern halfen beim Aufbau eines Kibbuz. Rachel hält das Leben dort nicht aus und flüchtet nach Tanger. Rosa wird vom Mossad auserwählt Ari auf die Bühlerhöhe zu begleiten, da sie sich dort auskennt.    

Sophie Reisacher ist die Hausdame der Bühlerhöhe. Eigentlich eine Arbeit unter ihrem Niveau. Sie träumt von einem Leben in höheren Kreisen.  Dies könnte zur Wirklichkeit werden, wenn ihr Liebhaber Xavier Pfister sie heiraten würde.

Agnes Rheinschmitt arbeitet im Hotel Hundseck. Sie ist ein Mädchen aus einfachen Verhältnissen. Nach einem traumatischen Erlebnis in ihrer Jugend, ist sie extrem schreckhaft und ängstlich. Ihre Schwester Walburg hat sich nach diesem Überfall sogar in den Wald zurückgezogen.

Der Leser erlebt diese turbulenten Tage aus  immer wieder wechselnden Perspektiven der drei Frauen. Man erfährt auch etwas aus ihrem früheren Leben. So kann man nachvollziehen, weshalb sie so agieren.

Die ersten zwei Drittel des Romans habe ich sehr gerne gelesen. Da es atmosphärisch und spannend geschrieben ist. Es läuft immer etwas und man kann das Buch kaum aus den Händen legen. Leider ist der Schluss aus meiner Sicht nicht gelungen. Zuletzt sind so viele offene Handlungen, dass sie alle noch irgendwie abgeschlossen werden müssen. Aus meiner Sicht wird es dann zu chaotisch und unglaubwürdig.

Als ich den Klappentext las, habe ich mir einen Roman rund um Adenauer vorgestellt. Doch der damalige Kanzler spielt nur eine Nebenrolle. Eigentlich fast nicht nennenswert.  Dieser Umstand und der misslungene Schluss haben mein Leseerlebnis getrübt. Der Roman hat sehr viel Potential. Man merkt, dass die Autorin sehr gute Recherchearbeit geleistet hat. Mich beschleicht das Gefühl, dass durch die vielen Handlungsstränge, nicht die Geschichte erzählt wurde, die eigentlich angedacht gewesen wäre.

  (11)
Tags: adenauer, anschlag, atmosphärisch, frauenschicksale, intrigen, kurthotel   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

österreich, paris, testament, wanderung, urne

Niemand weiß, wie spät es ist

René Freund
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 25.07.2016
ISBN 9783552063266
Genre: Romane

Rezension:

Noras Vater stirbt an einem Herzinfarkt. Der letzte Wille ihres Vaters besagt, dass sie mit der Urne von Wien aus an einen bestimmten, noch nicht genannten Ort wandern soll, sonst kann sie das Erbe nicht antreten. Nach anfänglicher Abneigung ihrem Vater den letzten Wunsch zu erfüllen, entschliesst sie sich es doch zu tun.  Allerdings soll sie Bernhard als notarielle Aufsicht begleiten. Schon die Vorbereitung auf diesen Trip lassen Vorahnungen wach werden, wie dieser verlaufen wird. Während die chaotische, genussfreudige Nora, trotz Einwänden seitens ihrer Begleitung, die Reise mit Koffer und topgestylt antritt, ist Bernhard für alle Eventualitäten ausgerüstet. So machen sich die beiden mit der Urne auf den Weg.

Anfangs necken sie sich und es entstehen humorvolle Dialoge, die für einige Lacher sorgen. Von Tag zu Tag kommen sie sich näher und die Gespräche werden ernsthafter. Sie regen zum Nachdenken an.  Was mich beschäftigte, ob der Ort des Begräbnisses beeinflusst, wo unsere Seele zu Hause sein wird? Sprich kann ich bestimmen, was mit mir nach dem Tod geschieht?  Wer bereits seine Eltern oder einen Elternteil verloren hat, denkt an diese Situation zurück.

Mich hat dieser Roman berührt und zwar auf allen emotionalen Ebenen. Ich habe gelacht, über das Gelesene sinniert und in Erinnerungen geschwelgt. Der Autor hat das sensible Thema sehr gut umgesetzt.

Fazit: Ich habe Nora gerne auf dem Trip zu sich selber begleitet und kann es jedem nur empfehlen, es auch zu tun.

  (11)
Tags: asche vertreuen, begräbnis, klischee, österreich, urne, wanderung   (6)
 
992 Ergebnisse