ButterflyEffekt24s Bibliothek

51 Bücher, 13 Rezensionen

Zu ButterflyEffekt24s Profil
Filtern nach
51 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(463)

780 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 172 Rezensionen

liebe, jamie shaw, rockstar, rock my heart, musik

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover
Das Cover zeigt in diesem Fall den Körper des Protagonisten. Zudem macht es deutlich, dass es ich wahrscheinlich um das Thema Musik handelt. 


Klappentext
Feiern, tanzen - einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen - doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen... 


Charaktere
Rowan scheint ein sehr vernünftiges Mädchen zu sein. Sie hat ihre Ziele vor Augen und arbeitet auch fleißig darauf hin. In meinen Augen ist sie das typisch liebe Mädchen, welches aber auch mal gerne feiern geht.


Adam ist der Hauptprotagonist. Er ist der typische Badboy und Rockstar, weshalb er auch immer von Groupies umzingelt ist. Dennoch hat er eine lockere Art und scheint meistens gut drauf zu sein.


Dee ist die beste Freundin von Rowan und einfach Goldwert. Sie ist ziemlich dominant und weiß einfach was sie will. Sie ist das komplette Gegenteil von Rowan, aber vielleicht sind sie genau deshalb beste Freunde.


Leti ist einfach ein hammer Typ! Er ist witzig, ehrlich und auch irgendwie charmant. Zudem ist er der schwule beste Freund von Rowan und Dee. 


Mike, Shawn, Joel und Cody sind die anderen Mitglieder der band. Shawn ist einfach der Typ der alles in der Hand hat. Mike ist der bodenständige und Cody ist einfach irgendwie komisch... Joel ist genauso locker wie Adam und genießt sein Rockstar leben einfach.


Gestaltung
Der Anfang des Buches hat sich ziemlich gezogen. Es waren einfach diese typischen Klischees und erst nach der Hälfte des Buches wurde es wirklich spannend. Es waren trotzdem lustige Momente vorhanden. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und ich bin auch relativ schell rein gekommen.


Fazit
Bis auf den vorhersehbaren Verlauf war das Buch dennoch gut. Es sind einige sehr tolle Charaktere geboren, die man relativ schnell ins Herz geschlossen hat und die lustigen Stellen lockern die ganze Geschichte noch etwas auf.

  (0)
Tags: adam, badboy, band, beste freundin, bester freund, betrug, chaos, emotionen, ex, freund, gefühle, jamie shaw, konzert, kuss, liebe, love, party, punk, rock my heart, rowan, sänger, schwul, tanzen, tour, wochenende   (25)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

625 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 127 Rezensionen

dystopie, fantasy, zukunft, tod, neal shusterman

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(275)

461 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 123 Rezensionen

liebe, the last ones to know, rock my soul, musik, rockstar

Rock my Soul

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734103568
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover

Das Cover an sich finde ich sehr schön gestaltet. Zwar greift es wieder in die Vorstellung des Lesers, da vermutlich der Hauptprotagonist auf dem Cover sein soll, aber das ist halb so wild wenn man nicht nach Cover geht. Ansonsten vermittelt es den Inhalt ein bisschen. Es geht um einen Mann der Musik macht.


Klappentext

Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen ...


Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird ...


Inhalt

Inhaltlich geht es um Kit die ihren Traum nachkommen will, nämlich Gitarristin in einer Band sein und einfach umwerfend zu werden. Leider bekommt sie diese Chance in der Band, in welcher auch Shawn, ihr damaliger Schwarm der sie ihrer Jungfräulichkeit beraubt hat, selbst spielt. Vor sechs Jahren hatte er ihr das Herz gebrochen, in den er sie nie angerufen hat und nun stellt sie sich ihn in dem Glauben, dass ihr Herz nicht mehr für ihn schlägt, aber es kommt alles anders und nach und nach entwickeln sich die Gefühle wieder und dieses mal sogar von beiden Seiten auch. Es kommt zu einem auf und ab von Gefühlen und vielen Lügen. Und wenn man sich dann noch mit vier Brüdern rum schlagen muss, dann ist das alles gar nicht so leicht.


Charaktere 

Zum einen gibt es Kit. Sie ist ein kleiner Rebell und mit vier Brüdern aufgewachsen. Somit weiß sie einfach wie man sich am besten mit Jungs verhält bzw. sie hat einige jungenhafte Verhaltensweisen. Dennoch lässt sie sich nicht unterkriegen und haut eine schlagfertige Antwort nach der anderen raus. Es wird einfach nie langweilig die Geschichte zu verfolgen, weil Kit einfach immer alles spannend oder lustig macht.


Weiter gehts mit Shawn, der Schwarm von Kit und zudem ein richtiger Idiot. Er hat damals als er Kit das erste mal getroffen hat sich wie ein A*sch aufgeführt und das tut er im Verlaufe des Buches immer noch. Er lügt genauso wie Kit aber trotzdem verliert er nach und nach sein Herz an die kleine Rockqueen.


Kale ist der Zwillingsbruder von Kit und einfach nur zum knuddeln. Sein größtes Geheimnis ist, dass er schwul ist und niemand außer Kit weiß das, doch sie bewahrt stillschweigen. Zudem ist er das komplette Gegenteil von Kit, aber er liebt sie genauso sehr wie sie ihn und macht sich verdammt viele Sorgen um sie.


Mason, Bryce und Ryan sind die anderen drei Brüder von Kit und benehmen sich wie kleine Jungs, außer wenn es um ihre Schwester geht, denn dann werden sie zu angrifflustigen Pitbulls. Trotzdem geht es dank ihnen immer lustig her.


Leti ist der schwule drittbeste Freund von Kit und einfach der Hammer. Er hat seine ganz eigene Art aufzutreten und er macht auch kein Geheimnis daraus, dass er vom anderen Ufer ist. Zudem sagt er einfach immer die Wahrheit und das auf eine verdammt lustige Art und Weise.


Rowan und Dee sind die beiden Freundinnen von Adam und Joel. Sie gehören einfach mit in die Geschichte und sorgen auch immer für frischen Wind.


Adam, Joel und Mike sind die restlichen Mitglieder der Band und benehmen sich teilweise wie kleine Jungs, aber gemeinsam sind sie ein unschlagbares Team.


Gestaltung

An sich ist das Buch echt gut. Im ersten Moment kommt es einen so vor wie eine gewöhnliche Geschichte wie man sie öfter hat, allerdings ist das hier ganz und gar nicht der Fall. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und es wird mit vielen Details gearbeitet, so dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Auch verliert das Buch meiner Meinung nach nie an Spannung. Es gibt immer irgendwas das passiert oder ein Geheimnis das darauf wartet gelüftet zu werden.


Fazit

Alles in allem ein richtig gutes Buch wie ich es selten gelesen habe. Es reist einen mit, bringt einen zum lachen und sorgt einfach für gute Laune. Man sollte es definitiv mal gelesen haben, auch wenn es im ersten Moment nicht so scheint.

  (1)
Tags: adam, anruf, band, berühmt, brüder, bryce, casting, dee, geheimnis, geheimnisse, gitarre, jamie shaw, kale, kit, léti, liebe, liebesroman, love, lügen, mason, mike, party, rock, rock my soul, rowan, ryan, sechs jahre, shawn, spannung, umwerfend!, zwillinge   (31)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.362)

7.087 Bibliotheken, 77 Leser, 21 Gruppen, 97 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, freundschaft

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.02.2009
ISBN 9783551354051
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

185 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

darkmere summer, helen maslin, jugendbuch, chicken house, mystery

Darkmere Summer

Helen Maslin , Ilse Rothfuss
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551520821
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.780)

8.815 Bibliotheken, 76 Leser, 23 Gruppen, 119 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.02.2008
ISBN 9783551354044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

stephanie drechsler, familie, zombie, freiheit, bauen

Die Wächter der Aristeia

Stephanie Drechsler
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.08.2017
ISBN 9783744851541
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Cover an sich finde ich eigentlich gant schick. Auch wenn ich es nicht so mag das Menschen da drauf abgebildet sind finde ich es hier schön, weil sie gezeichnet ist. 


Inhaltlich geht es in dem Buch darum, dass eine Seuche ausgebrochen ist und das eine Gruppe überlebender versucht Asyl zu suchen aber bitter enttäuscht werden und immer wieder in Schwierigkeiten geraten. Nach einigen Male die sie flüchten mussten entschieden sie sich einen eigenen Staat in den Bergen zu errichten. So kommt es das Aristeia entsteht. Doch damit ist es nicht getan, denn es gibt immer wieder neue Probleme und auch neue Feinde.


An sich geht es nicht nur darum die Zombieapokalypse zu überleben sondern auch einen sicheren Zufluchtsort zu erschaffen. In diesem Falle erzählt die Geschichte die Entstehung von Aristeia. 


Zu den Charakteren muss ich sagen, konnte ich sogar sehr klar sagen wer mir sympatisch war und wer nicht.


Fangen wir mit Tara an. Mit ihr beginnt die Geschichte und ich konnte sie am Anfang nicht wirklich leiden. Sie ist ziemlich naiv und kommt mir auch etwas.. dumm vor. Gegen Mitte des Buches aber wird sie mir immer sympatischer, da sie natürlich auch eine Entwicklung durch macht, aber naiv bleibt sie über das ganze Buch und manchmal konnte ich nur den Kopf über sie schütteln. 


Devin ist der Bruder von Tara und kommt erst später im Buch dazu. Er ist mir echt sympatisch, auch wenn er für meinen Geschmack zu perfekt ist. Es scheint mir, als würde er einfach alles können, aber es passt auch irgendwie zu ihm. Zudem hat er ein Jahr nach seiner Schwester gesucht und nicht aufgegeben. Er ist definitiv ein Kämpfer und das merkt man auch, zudem hat er alles immer gut im Griff und behält so immer die Kontrolle. 


Adrian ist ebenfalls ein Kämpfer und zu Beginn wusste ich nicht was ich von ihm halten soll. Er hat eine große Wirkung auf Tara und ist auf der einen Seite oft sehr charmant, aber andersrum auch ziemlich ätzend in seinen Entscheidungen. Trotzdem passte das alles irgendwie zu ihm und seinen Charakter. 


Darius konnte ich das ganze Buch über so gar nicht leiden. Er war großkotzig und ging mir teilweise mit seiner Art richtig auf die Nerven. Allerdings musste er auch viel mit machen und ziemlich oft Niederlagen einstecken. Er war der Anführer der kleinen Gruppe, weshalb ihn die Niederlagen noch mehr trafen. Ab und zu hatte ich etwas Mitleid mit ihm, aber ich hab dauernd an seinen Entscheidungen gezweifelt. 


Jens ist der Cousin von Darius und auch irgendwie voll das Gegenteil. Er ist ein richtiges kleines Genie, ebenso wie Lena und ohne die beiden hätte das mit dem Bau von Aristeia gar nicht erst geklappt. Zudem kann man über das gesamte Buch hinweg ihre Diskussionen verfolgen, was echt lustig sein kann vor allem wie sie sich gegenseitig tot argumentieren. 


Phil ist sowas wie ihr Arzt. Ohne ihn hätte es wohl ziemliche Verluste gegeben und er wurde echt oft an seine Grenzen gebracht und auch wenn er kein gelernter Arzt ist, sondern sich alles selbst beibringen musste hat er doch alles sehr gut gemeistert. Und lustig ist er auch manchmal, was ihn echt liebenswert macht. 


Natürlich gibt es auch noch viel viel mehr Charaktere. Einige von denen sind zum Beispiel Dennis oder Cihan und Melly oder Cathy. Dennis konnte ich am Anfang echt nicht leiden weil er ein Großkotz war, aber im Laufe des Buches hat er sich echt verändert und ich kam dann doch mit seiner Art klar. Das gleiche war auch bei Cihan der Fall, aber bei ihr wusste ich erst nicht  wie ich sie einschätzen sollte. Cathy war eher so die Stille und sie fiel mir nur ab und an unangenehm auf. Melly war oft mit Cathy zusammen und Melly kann ich noch weniger leiden als Darius. Sie sucht Aufmerksamkeit und ist einfach total eifersüchtig und auch egoistisch. 


Natürlich gibt es in Büchern immer Protagonisten die man nicht leiden kann, aber auch hier haben sie irgendwie in die Geschichte gepasst. 


Der Schreibstil war echt angenehm zu lesen. Die Sätze waren nicht zu lang gezogen und auch die Absätze waren perfekt gesetzt. Auch gab es selten Worte die man nicht verstanden hatte. 


Allgemein war es ein echt gutes Buch. Die Idee war gut, da es mal eine etwas andere Geschichte ist. Es wird nie langweilig sondern die richtige Portion Action ist immer drin. Man kann die Entwicklung der Protagonisten mit erleben und gegen Ende des Buches fiebert man auch richtig mit. 


Was mir allerdings nicht so gefallen hat war, dass ab und zu einige Dinge oder Situationen ziemlich verwirrend waren oder (in meinen Augen) nicht wirklich hätten erwähnt werden müssen. Auch am Anfang hätte man etwas mehr raus holen können, aber viele Sachen wurden im Laufe der Geschichte erklärt, so dass ich da nicht klagen kann. Ab und an war der Verlauf der Geschichte sehr vorhersehbar, aber das ist nicht wirklich tragisch, denn sowas kommt fast überall vor. 


Alles in allem ein gutes Buch, das man wirklich lesen kann, trotz kleiner Fehler, deshalb würde ich dem ganzen Buch eine Bewertung von 4,5 Sternen geben.

  (3)
Tags: apokalypsel, aristeia, bauen, betrug, die wächter der aristeia, familie, freiheit, kämpfen, liebe, seuche, staat, stephanie drechsler, tot, tote, überleben, wächter, zombie, zombieapokalypse, zusammenhalt   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

326 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

drachenmond verlag, drachenmond, england 19. jh, lin rina, bibliothek

Animant Crumbs Staubchronik

Lin Rina
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.11.2017
ISBN 9783959913911
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

130 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

liebe, schneemann, winter, schnee, märchen

Schneezauber: Küss den Schneemann

Hannah Siebern
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781976373565
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zuerst einmal finde ich das Cover an sich echt schön. Es sind nicht zu viele Farben und die vorhandenen Farben harmonieren so schön, dass man keine Reizüberflutung hat. Das Schema der Menschen und den Schneemann die sich alle in einer Schneekugel befinden rundet das ganze nochmal ab. Es erzählt was von der Geschichte aber nur so, dass nicht zu viel vorgegriffen wurde. 


Inhaltlich geht es um den kaltherzigen Mister Frost der endlich mal wieder Wärme in sein Herz lassen soll und deshalb als Schneemensch bei seiner jungen Assistentin Miss King im Garten erscheint. Leonard Frost ist aufgrund seiner Vergangenheit so kaltherzig und kann Kinder nicht leiden, allerdings hat Kathie King eine kleine Tochter namens Phoebe, die einfach ihr ein und alles ist und leider kaum Zeit für sie hat, da Mister Frost sie mit Arbeit zu schmeißt und mit der Kündigung droht sobald sie versucht etwas dagegen zu sagen. Nun liegt es also daran gemeinsam das Herz von Mister Frost wieder mit Wärme zu füllen, aber wie macht man sowas am besten? Es startet eine kurze aber sehr spannende Abenteuerzeit für Leonard mit einigen Hindernissen. 


Die Charaktere haben einfach alle in die Geschichte gepasst. 


Leonard Frost begegnet einen vom Anfang an schon als ziemlich kaltherzigen Mensch, der nur auf seine Arbeit fixiert ist. Umso spannender ist es seine Entwicklung in dem Buch mit zu erleben, auch wenn diese nicht so extrem ausführlich ist. 


Kathie King ist eine herzensgute Frau und eine klasse Mama, auch wenn sie wegen der Arbeit kaum Zeit für ihre Tochter hat. Sie ist einfach das komplette Gegenteil von Leonard und hilft ihm trotz allem noch, was sie einfach noch sympatischer macht. 


Phoebe ist einfach nur ein kleiner Engel. Sie ist trotz ihres Alters verdammt schlau und einfach so offen, dass alleine das schon das Herz erwärmen könnte. 


Die beiden anderen Sekretäre von Mister Frost, Nancy und Sarah, unterstützen Kathie auch ab und zu damit diese mehr Zeit für ihre Tochter hat.


Dann gibt es noch das kleine Mädchen von der Straße, welches Leonard Frost erst zu einen Schneemenschen hat machen lassen. Sie ist sowas wie ein Engel und nur Leonard und Phoebe haben sie jemals gesehen. 


Dann gibt es noch als Nebenfigur die Mutter von Kathie und Jennifer und ihr Mann William, der der Bruder von Leonard ist. Die beiden letzteren sind unter anderem ein Grund für das kalte Herz von Leonard. 


Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und man hat sehr schnell in die Geschichte hinein gefunden und das machte gleich noch mehr Spaß in die Rollen der Protagonisten zu schlüpfen. 


Alles in allem mag es zwar wie eine kurze Geschichte mit wenigen Charakteren sein, aber genau das macht es toll. Man kann die Geschichte einfach nebenbei lesen und auch in einem durch und trotzdem wird man dabei im Herzen berührt. Nicht selten musste ich mal schmunzeln oder eine Träne vergießen und ich finde, dass Buch hat es echt verdient gelesen zu werden.

  (1)
Tags: frost, hannahsiebern, kinder, liebe, magie, märchen, schneezauber, schneezauber küss den schneemann, snow, snowflake   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.893)

3.270 Bibliotheken, 26 Leser, 6 Gruppen, 59 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2007
ISBN 9783551354037
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Nuvayla

Meryem H. Akgün , Noah Sattler , Frank Giesenberg , Yavuz Aydemir
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Main-Donau Verlag, 20.11.2017
ISBN 9783946871088
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

268 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

primus, izara, dämonen, liebe, fantasy

Izara - Das ewige Feuer

Julia Dippel
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 25.10.2017
ISBN 9783522506038
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Das Cover ist das erste was ins Auge springt. Zwar bin ich kein Fan von Menschen auf Cover, aber dieses hier passt einfach. Auf mich wirkt es geheimnisvoll und es sieht nach Abenteuer aus.


Inhaltlich geht es um Ari die eigentlich denkt ein ganz normales Mädchen zu sein. Ihre Eltern sind getrennt und sie hasst ihren Vater abgöttisch. Zudem haben sie kaum Geld und Ari muss nebenbei jobben um sich ihr Auto überhaupt leisten zu können. Als jedoch übernatürliche Wesen auftauchen um sie zu töten hat sie ganz andere Sorgen. Vor allem als sie auf Lucian trifft, der sie als Tochter seines Erzfeindes unbedingt töten möchte. Das ändert sich jedoch als er erfährt, was Ari eigentlich ist und die Suche nach Antworten beginnt.


Bei den Charakteren gibt es eine ganze Liste an Leuten, die wichtig für das Buch sind. 


Ariana, kurz Ari, ist unsere Hauptperson und die , um die das ganze Buch überhaupt erst geht. Sie ist ziemlich unwissend und ein Außenseiter, aber noch lange nicht vollkommen hilflos. 


Lucian ist ein gutaussehender Dämon der es eigentlich auf Ari abgesehen hatte. Allerdings wird er davon abgebracht und versucht dann sogar sie zu beschützen. 


Lizzy ist die beste Freundin von Ari und Teil einer Geheimgesellschaft und zudem noch in der Ausbildung. Auch ihre Familie ist Teil dieser Gesellschaft. 


Gideon ist Lizzys Bruder und sowas wie einen Dämonenjäger. Zusammen mit ein paar anderen Jägern bewacht und beschützt er Ari. 


Tobi ist ein Hexenmeister der ebenfalls darauf aus ist Ari zu beschützen. 


Zudem gibt es da noch Wilson Harris, den gehassten Vater von Ari. Er hat eigentlich auch alles daran gesetzt sie zu beschützen, aber er wurde von Thanatos "ersetzt". 


Thanatos ist ebenfalls ein Dämon und der ehemalige Meister von Lucian. Leider hat die Macht ihn irgendwann überrannt und er macht jagt auf Ari um an ihre Seele zu kommen. 


Und zu guter letzt kommt Jiron. Er wollte Aris Tod um das Überleben der Dämonen zu sichern, da sie deren Untergang sei. 


Der Schreibstil war sehr angenehm und problemlos zu lesen. Es wurde alles gut beschrieben und man konnte sich gut in die Geschichte rein denken. 


Am Anfang denkt man sich nur "Oh was ist das denn für ein Buch?", aber nach den ersten paar Seiten fängt es langsam an spannend zu werden und es kommen immer mehr Fragen auf die nach und nach beantwortet werden. Es gibt sehr viele Charaktere die beim Verlauf des Buches beitragen und da muss man echt aufpassen, dass man nicht durcheinander kommt, aber es klappt recht gut. Generell kann man sich gut in den Verlauf der Geschichte begeben und es macht einfach total Spaß das alles mit Ari durch zu machen. 


Alles in allem ein super Buch das Lust auf mehr macht, auch wenn man das Gefühlt hat, dass beim Ende noch was fehlt, allerdings denke ich das es in absehbarer Zeit einen zweiten Teil geben wird denn mal ehrlich... wenn man einmal damit angefangen hat, dann will man gar nicht mehr aufhören. 

  (3)
Tags: abenteuer, dämon, fantasy, feind, freundschaft, geheimgesellschaft, izara, izara das ewige feuer, kampf, liebe, primus   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, ich bin der anfang, since fiction/fantasy, rat, neuanfang

Ich bin … der Anfang (ISAY-Saga 3)

Celeste Ealain
E-Buch Text
Erschienen bei null, 15.11.2017
ISBN B077J51G5C
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wie auch schon bei den anderen beiden Büchern finde ich das Cover passend zur Reihe. 


Inhaltlich geht es dieses mal um den Erhalt der Kolonien bzw. das Zusammenleben zwischen Menschen, Vampiren und Gewandelten. Die Kolonien müssen neu errichtet werden, ein neuer Rat muss gewählt werden und die Wächter sind noch immer über Toa am Himmel. Zudem erwartet Silena noch ein Kind und Edrian muss sich mit einer Truppe und einem Wächter unfreiwillig erneut auf den Weg zum Raumschiff im Dschungel machen. 


Bei den Charakteren spielen wie gesagt wieder Edrian und Silena eine große Rolle, aber auch ihr Ungeborenes hat eine entscheidene Rolle. 


Magnus spielt dieses mal auch wieder mit und ist gegen Ende sogar mit verantwortlich für die Einwilligung eines Neuanfangs. Er entwickelt zudem wie Fähigkeit die Gedanken der Anderen zu hören und kann als einziger mit Aurora, dem Ungeborenen kommunizieren. 


Yven, der Sohn von Kastin kam schon im zweiten Band vor. Er bekam einen Stromschlag von der Steuereinheit des kaputten Raumschiffs und schrieb immer wieder Informationen auf, ehe er ins Koma fiel und nun wieder bei Bewusstsein ist. Er ist entscheidend, da in seinem Kopf alle Einträge und Infos aus der Steuereinheit gespeichert sind.


Auch wenn Tadeo ein Mensch ist, so war er am Ende der Held in der Geschichte, das, was er schon immer sein wollte auch wenn er es dieses mal mit seinem Leben zahlte. 


Es gab auch noch mehr entscheidende Charaktere, aber ich denke dann könnte man die Liste ewig weiter führen. 


Zum Schreibstil kann man nicht mehr viel sagen. Er war auch wie bei den anderen Büchern flüssig und gut zu lesen, sodass man einfach Spaß hatte in die Welt abzutauchen.


Generell war es total spannend das Buch zu lesen. Celeste Ealain hat ein einfach wieder überrascht und etwas vollkommen anderes geschrieben als man erwartet hat. Viele Dinge kamen unvorbereitet und dennoch passten sie perfekt in die Handlung. Auch fand ich besonders toll, dass man zu Beginn des Buches eine kleine Kurzfassung bekam was bereits passiert ist, so dass man Band drei auch unabhängig von den anderen Bändern lesen konnte. 


Alles in allem ein super Ende, wobei wenn man es genau nimmt ist es wohl ein gelungener Anfang :D 

  (4)
Tags: celeste ealain, fantasy, gewandelt, hoffnung, ich bin der anfang, liebe, neuanfang, rat, since fiction/fantasy, ungeborenes kind, vampir, wächter   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.765)

4.113 Bibliotheken, 79 Leser, 6 Gruppen, 330 Rezensionen

selbstmord, jay asher, jugendbuch, mobbing, tote mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Cover

Das Cover ist einfach durch das Rot ein richtiger Eyecatcher. Im ersten Moment erweckt es den Eindruck es sei ein Thriller, aber das Cover ist dennoch sehr ausdrucksstark.


Klappentext

Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alte Kassettenrekorder, drückt auf >>Play<< - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört lässt sein Atem stocken. 13 Gründe haben zu diesen Selbstmord geführt, 13 Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon... 


Inhalt

Wie im Klappentext schon beschrieben geht es um die 13 Gründe warum Hannah sich umgebracht hat. Die Kassetten erreichen nach und nach die Personen die auf diesen Kassetten stehen. In dem Buch wird aus der Sicht von Clay geschrieben und er geht die Kassetten alle einzeln durch und besucht auch einige der Orte, welche auf einer Karte markiert sind die in seinem Schließfach gesteckt wurde. Diese Orte erwähnt Hannah während des Erzählens ihrer Gründe und erzählt, was dort vorgefallen ist und welche Person beteiligt war. Clay erfährt immer mehr wie es Hannah erging und weshalb sie Suizid begann und auch, weshalb er daran beteiligt ist. 


Charaktere

Hauptsächlich geht es in dem Buch um Clay, der die Kassetten bekommt. Er ist ein sehr hilfsbereiter und netter Junge, der nur wegen Hannah im Kino gejobbt hat. Er war immer unsicher ob er Hannah erzählen soll das er auf sie steht, da es an der Schule einige Gerüchte über Hannah gibt. Doch er wollte sich wohl lieber ein eigenes Bild von ihr machen und das hat auch geklappt, aber an einem gewissen Punkt konnte auch er Hannah nicht mehr helfen und er leidet doch sehr unter der Geschichte von Hannah. 


Tony ist auch noch eine sehr wichtige Person. Von ihm klaut sich Clay den Walkman um die Kassetten unterwegs zu hören, aber nicht nur das. Tony besitzt den zweiten Satz Kassetten und verfolgt die Leute auf der Liste. Es war Hannahs Wunsch, dass die Aufnahmen nur an die Leute von der Liste gehen und nicht an die Öffentlichkeit geraten, aber sobald jemand die Regeln brechen würde sollte Tony diese veröffentlichen so das jede Tat auf den Kassetten aufgedeckt wird. Zudem steht er Clay zur Seite als dieser sich seine Seite der Kassette mit seiner Geschichte anhört. 


Natürlich könnte ich auch die anderen Personen alle aufzählen, aber es wäre besser sich selbst ein Bild davon zu machen und es wäre auch viel zu kompliziert.


Gestaltung

Was ich in dem Buch super finde ist, dass die einzelnen Symbole wie die Play oder Stop Taste abgebildet sind. So erkennt man immer sofort ob die Kassette jetzt angemacht wurde oder ob gestoppt wurde. Im ersten Moment war das etwas verwirrend, doch an sich ist das echt eine gute Idee. Auch der Schreibstil war echt gut und die Geschichte verständlich. Es wird eine klare Massage oder auch mehrere, je nachdem wie man es sieht, vermittelt. Ich versteh da drunter, dass man nicht nur das Äußere einer Person achten sollen sondern auch auf das Verhalten dieses Menschens. Und auch das das eigene Verhalten und Handeln bei anderen eine Lawine ins rollen bringen kann, welche dramatische Folgen mit sich ziehen kann. Man sollte also seine Umgebung aufmerksam im Blick haben und auch mal über sich selbst und das was wir tun nachdenken,


Fazit

Alles in allem ein sehr schönes und mitreißendes Buch.Es regt zum Nachdenken an und sorgt dafür wirklich viele Dinge zu überdenken. Ich wurde selten von einem Buch so gefesselt und ich finde das viele Leute das mal lesen sollten damit sie sich ihres Handelns bewusst werden. 

Es gibt auch eine Serie davon, aber das Buch erzählt das alles viel besser. 



  (3)
Tags: 13, 13 reasons why, gerüchte, jay asher, kassetten, lügen, selbstmord, suizid, tot, tote mädchen lügen nicht   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.888)

3.245 Bibliotheken, 38 Leser, 6 Gruppen, 82 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2006
ISBN 9783551354020
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, chaos, vampire, vampir, dschungel

Ich bin ... das Chaos

Celeste Ealain
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei null, 09.12.2014
ISBN B00QTWTVB2
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Cover passt sich dem des ersten Teils an und nur die Person darauf ändert sich und das finde ich irgendwie klasse. Es zeigt einfach, dass die beiden Bücher zusammen gehören. 


Inhaltlich geht es dieses mal wieder um Silena, aber dieses mal wartete eine große Überraschung auf sie. Silenas Blut sorgt für eine Wandlung bei jedem Vampir der davon kostet und allmählich kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen Vampiren, Menschen und Gewandelten. Der Rat urteilt über Silena und sie nimmt eine Gefängnisstrafe an, allerdings weckt Magnus einen anderen Hybriden der Wächter und somit zieht ein Unheil über den Planeten hinein, dass sich nicht auslöschen lässt.




Dieses Mal gab es noch mehr tolle Charaktere zu verzeichnen und ich hab sie eigentlich alle irgendwo gern gewonnen.


Silena lernt man ja schon im ersten Teil kennen und dieses Mal scheint sie auf die Probe gestellt zu werden. In ihrer Gefangenschaft kommt so eine Einsamkeit zu Tage, die einen auch selbst zu verschlingen droht, dass man ihre Sehnsucht nach Zuneigung nachvollziehen kann. 


Asrael ist der Hybrid der das Chaos verursacht. Er ist in meinen Augen eine eiskalte Killermaschiene die alles und jeden nieder Metzelt, auch wenn er am Anfang nach seinem "Erwachen" nicht so wirkte. Zudem ist seine Besessenheit Silena zu finden ziemlich angsteinflößend. 


Edrian tut mir in dem Buch fast am meisten Leid. Er will doch eigentlich nur Silena schützen und befreien und dafür muss er echt viele Sachen mit machen. Aber man merkt am Anfang des Buches schon wie sehr er sie doch braucht und liebt.


Magnus hat sich einfach nicht geändert und ist bis fast zum Ende ein Machtgieriger, doch irgendwas scheint dann bei ihm Klick gemacht zu haben und Richtung Ende des Buches mochte ich ihn doch irgendwo, da er zwar schuld an dem Chaos war, aber dann hat er doch versucht diese Welt zu retten. 


Link war einfach nur spitze im Buch und ich trauer wirklich um ihn... So ein Ende hat er nicht verdient, aber trotz der Streitigkeiten mit Edrian hat man gemerkt wie tief ihre Freundschaft doch eigentlich ging und er hat wirklich bis zum Schluss alles gegeben. 




Mit dem Schreibstil gab es dieses Mal gar keine Probleme und der Lesefluss wurde auch kein einziges Mal gestört. Das Buch lässt sich einfach super lesen.


Allgemein war ich total begeistert von dem Buch! Es ist wirklich eine gelungene Fortsetzung mit viel Spannung, verschiedenen und mitreißenden Emotionen und vielen unerwarteten Wendungen. Egal was man sich vor dem Lesen vorstellt was geschehen wird: Es wird nie eintreffen. Das ganze Buch ist ein einziges Wunder und ich bin schon sehr gespannt was im dritten Teil passiert, denn das Ende von "Ich bin ... das Chaos" macht mehr als nur Neugierig. 


Alles in allem.. eine Fortsetung die sich definitiv lesen lässt und man nach dem ersten Teil auch lesen sollte.

  (4)
Tags: chaos, einsamkeit, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

fantasy, vampire, berlin, vampir, experimente

Flügel der Dunkelheit

Angela Planert
E-Buch Text: 215 Seiten
Erschienen bei Angela Planert, 28.01.2012
ISBN B00734ODCW
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zuerst war ich etwas skeptisch was das Buch anging, doch es hat sich definitiv gelohnt!


Das Cover konnte mich ehrlich gesagt nicht wirklich überzeugen, dafür erweckte der Klappentext meine Aufmerksamkeit. 


Inhaltlich geht es um den Vampir Traian, der damals ein Versuchsobjekt eines Ärzteteams war und nun Rache nehmen will, da seine Eltern bei den versuchen starben und er fliehen konnte. Noch immer von den Versuchen beschädigt wandelte er als Einzelgänger umher und schmiedete Rachepläne.
Die junge Ärztin Liana rutscht in das ganze hinein, weil ihre Arbeitskollegin ihr ihren Sohn Veit, einen kleinen Halbvampir, und die Mutter dann spurlos verschwindet um kurz darauf aufgelöst zu sagen das man dem Kind weh tun will. Liana weiß nichts von der Existenz der Vampire und auch nichts von ihren seherischen Fähigkeiten, die ihr im Laufe der Geschichte helfen Traian zu finden und zu helfen. 


Der Schreibstil an sich war sehr angenehm zu lesen. Ich kam gut in die Geschichte rein und konnte mir einige Szenen sehr gut vorstellen. Mir kam nichts zu überzogen vor und es wurde die richtige Balance zwischen Realität und Fantasy gefunden.


Zu den Charakteren kann ich nur sagen, dass mir der kleine Veit doch sehr ans Herz gewachsen ist, auch wenn man nicht viel von ihm zu lesen bekommt. Was mir wahrscheinlich am meisten im Gedächtnis bleiben wird ist, als er das Herz in der Hand hatte und es genüßlich abgeleckt hat. Das war ja auch der Grund für Liana nicht mehr an der Existenz der Vampire zu zweifeln. 
Was ich von Liana am Anfang halten sollte wusste ich nicht so recht, doch im Laufe der Geschichte ist sie mir immer mehr ans Herz gewachsen, vor allem ihre Bereitschaft Menschen oder in dem Fall Vampire zu schützen weil es ihre Pflicht als Ärztin ist machte sie sympatisch. 
Traian war zu Beginn ein einziges Geheimnis, doch durch logisches Denken konnte man am Anfang auch schon etwas Einblick in seine Vergangenheit bekommen. 


Alles in allem war ich von dem Buch überrascht, weil es mal eine etwas andere Geschichte über ein Vampir ist. Was mir etwas gefehlt hat waren zwischendurch die Gedanken von Liana, da ich in bestimmten Situationen gerne gewusst hätte was in ihr vor geht. Ansonsten kann ich mich nicht über das Buch beschweren und es war echt toll es zu lesen. Deshalb 5 Sterne.

  (2)
Tags: berlin, empfehlenswert, fantasy, fledermäuse, fortschritt, liebe, potsdam, rache, spannend, vampir, vampire, wissenschaf   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

berlin, thriller, uwe wilhelm, brutal, thrille

Die sieben Farben des Blutes

Uwe Wilhelm
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734103445
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

326 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

schattenjäger, lady midnight, cassandra clare, dämonen, die dunklen mächte

Lady Midnight - Die Dunklen Mächte

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.09.2017
ISBN 9783442487042
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(259)

959 Bibliotheken, 53 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

fantasy, das lied der krähen, leigh bardugo, krähen, grischa

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(394)

1.136 Bibliotheken, 66 Leser, 0 Gruppen, 118 Rezensionen

kerstin gier, jugendbuch, hotel, liebe, wolkenschloss

Wolkenschloss

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 09.10.2017
ISBN 9783841440211
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.402)

6.017 Bibliotheken, 62 Leser, 12 Gruppen, 224 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, magie, zauberer

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.01.2005
ISBN 9783551354013
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

vampire, menschen, blut, vampir, dystopie

Ich bin ... das Ende

Celeste Ealain
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei tredition, 30.04.2014
ISBN 9783849578558
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Cover war damals das Erste, was mir aufgefallen ist. An sich bin ich kein Fan von Personen auf einem Cover, doch dieses Mal hat es mich neugierig gemacht. Gepaart mit dem Titel weckte es eine Interesse, um was es sich denn bei dem Buch wohl handelt und letzten Endes hatte ich mir etwas anderes darunter vorgestellt wie das, was jetzt auf mich zukam. 

Die Vampire und Menschen leben zusammen auf einen Planeten und während die Vampire sich in ihren großen Städten aufhalten verweilen die Menschen unter der Erde in Höhlensystemen auf der ewigen Flucht um von niemanden gefasst zu werden. Die Vampire züchten Menschen und zapfen ihnen Blut ab nur um es dann je nach Wert des Blutes in farbliche Kategorien einzuordnen. Das alles nimmt jedoch ein Ende als Edrian, ein Headhunter der Menschen jagt um sie an die Blutfarm zu verkaufen, in der Wüste ein Mädchen namens Silena fängt und verkauft. Sein Fehler war jedoch von ihr zu trinken, den Silena ist nicht einfach ein Mensch sondern der Untergang für alle Vampire und die Lösung für das Gleichgewicht zwischen Mensch und Vampir. Es entsteht eine spannende Reise voller Geheimnisse, Kämpfen und eine Abhängigkeit von einem Mensch, die Edrian definitiv auf die Nerven geht. 

Zitat kurz nach Anfang von Kapitel 31"Du entscheidest dein Schicksal selbst... " 
Dieser Spruch hat mir einfach wieder gezeigt, das wir selbst für unser Sein verantwortlich sind und entscheiden können was aus uns wird und wie wir mit unserer Umwelt in Kontakt treten. Es ist einer meiner Lieblingssätze aus dem Buch. 

Von den Charakteren her waren mir die Hauptprotagonisten am liebsten.
Silena mit all ihrer Unwissenheit und Unschuld erweckte in mir eine Art Mitleid. Sie konnte nichts dafür das sie anders war und alle sie zu strafen schien, und dennoch gab sie nicht auf und kämpfte sich immer weiter. 
Edrian merkte man einfach an das er ein Einzelgänger war und auch keine Lust auf das alles hatte. Man merkt den Unterschied zwischen ihm und Silena einfach ganz genau und das es ihm zuwider ist sich mit ihresgleichen rumzuschlagen. 
Magnus ist einfach nur ein machtgieriger Vampir der anscheinend schon vergessen hat wie man richtig denkt... Er ist mir vom ersten Moment an einfach unsympathisch und auch im Laufe der Geschichte konnte ich ihm einfach nichts abgewinnen. 
Kastin ist in meinen Augen nicht besser wie Magnus nur mit dem Unterschied, das sein Ziel war, dass die Vampire keine Menschen mehr jagen, obwohl er selbst zur Spezies Vampir gehört. 
Link hat mich irgendwie am meisten enttäuscht doch es macht nochmal das deutlich, was auch in unserer Welt existiert. Die Gier nach Macht und Geld. Menschen oder in dem Fall Vampire sind bestechlich. Traurig, aber wahr. Zum Glück kam es am Ende doch noch zu einer überraschenden Wendungen. 
Orelia kam zwar jetzt nur 2-3 Mal drin vor, doch ich hab sie recht lieb gewonnen. Sie ist Edrians Mutter und scheint sich wirklich Sorgen um ihren Sohn zu machen, was vor allem am Ende im Epilog deutlich wird. 

Vom Schreibstil her muss ich sagen, dass es am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist, man sich allerdings relativ schnell anpasst und sich in das Buch und das Geschehen hinein versetzen kann. 

Die Geschicht an sich ist generell total anders als erwartet und hat mich positiv überrascht. Ich konnte mir schwer vorstellen wie man Fantasy und SiFi miteinander verbinden könnte, doch der Autorin ist es super gelungen. Am Anfang wusste ich nicht so recht, ob mich dieses Buch so begeistern mag wie das Cover und der Titel, doch ich wurde eines besseren belehrt und es hat sich definitiv gelohnt. Zeitweise gab es Teile aus der Sicht einer 3. Person die nochmal das Verhalten beider Lebensformen zu dokumentieren schien und eine Menge an Fragen aufwarfen, die im Laufe der Zeit allerdings von alleine geklärt wurden. 
Dennoch ist es aufgrund einiger ziemlich abstrakter Stellen sag ich mal wirklich nur ein Buch für erwachsene. Ich für meinen Teil hatte kein Problem das alles zu lesen und freue mich auch schon total auf die folgenden Bücher, doch man sollte es wirklich mit Bedenken lesen. 
Alles in allem... Ein super Buch das mal einen frischen Wind in die Welt der Bücher voller Menschen und Vampire bringt. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

worms, medizin, medicus, 15. jahrhundert, italien

Die heimliche Heilerin und die Toten

Ellin Carsta
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 07.03.2017
ISBN 9781477824436
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

köln, heidelberg, worms, johanne, gefahr

Die heimliche Heilerin und der Medicus

Ellin Carsta
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 19.07.2016
ISBN 9781503994362
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
51 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks