ButterflyEffekt24s Bibliothek

80 Bücher, 36 Rezensionen

Zu ButterflyEffekt24s Profil
Filtern nach
80 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

jane, karussell, kinderbuch, kindermädchen, *kindermädchen*, kirschbaumweg, klassiker, london, mädchen, *marry poppins*, mary poppins, michael, nanny, rückkehr, *zauber*

Mary Poppins kommt wieder

P. L. Travers , , ,
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.02.2000
ISBN 9783791535784
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

128 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

admiral boom, fliegender regenschirm, großbritannien, humor, jane, kinder, kinderbuch, kinderbuch klassiker märchen zauberhafte nanny phantasievoll, kinder-jugendbuch, kindermädchen, kirschbaumweg, klassiker, lachen, mary poppins, michael

Mary Poppins

P. L. Travers
Fester Einband: 174 Seiten
Erschienen bei Süddeutsche Zeitung / Bibliothek, 01.11.2005
ISBN 9783866151130
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Deep Danger

J. Kenner , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.08.2018
ISBN 9783453359826
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover

Das Cover passt von der Gestaltung her perfekt zu den anderen beiden Teilen, da sich nur die Farbe geändert hat. Tatsächlich finde ich die Farbe angenehmer anzusehen als die der ersten beiden Bücher.



Klappentext

Noah ist der neue Star der amerikanischen Tech-Branche. Niemand ahnt, dass er hinter der erfolgreichen Fassade eine schmerzhafte Vergangenheit verbirgt. Doch als er seiner großen Liebe Kiki wiederbegegnet, kann er seine Gefühle nicht mehr verstecken. Gefühle, die ihm Angst machen und ihn mit seinem dunkelsten Geheimnis konfrontieren. Wird die Liebe zu Kiki stark genug sein, seine Dämonen zu besiegen?



Inhalt

Es geht um Noah, welcher nach neun Jahren wieder auf seine damalige Geliebte Kiki trifft. Damals hat er sie verlassen, da seine ehemalige Freundin schwanger von ihm wurde und er dann sie statt Kiki geheiratet hat um besser zu sein als sein Vater. Allerdings wurden seine Frau Darla und seine kleine Tochter Diana in Mexiko entführt und irgendwann für Tot erklärt, nachdem man Dianas Leiche fand, aber Darla unauffindbar war. Noah stürzte sich in die Arbeit und zieht nach Austin. Eines Abends trifft er auf Kiki und ein großes Problem aus Vergangenheit, Geheimnissen, Verlangen und Liebe rollt auf beiden zu, denn Kiki muss bald Seite an Seite mit Noah arbeiten.



Charaktere

Noah Carter wird geplagt durch seine Vergangenheit und es scheint, als könnte er nie wieder glücklich sein. Er hat seine Liebsten verloren und die einzige Frau die er wirklich geliebt hat, die hat er selbst zerstört.



Kiki wurde damals aus ihre Welt gerissen als Noah sie für Darla verlassen hat. Sie ist aus ihrer Band ausgetreten und hat eine eigene Firma aus dem Boden gestampft. Gerade als es wieder mit ihr aufwärts gehen soll trifft sie in einer Bar wieder auf Noah.



Cem ist Kikis Bruder und einfach ein kleiner Schatz. Er weiß was Noah seiner großen Schwester damals angetan hat, hat ihn aber nie kennen gelernt und dennoch bietet er Noah die Stirn, damit dieser nicht seine Schwester erneut verletzt.



Des weiteren kommen Charaktere aus den vorherigen Teil wieder vor wie Damian Stark, Sugar, Lyle, Wyatt und Kelsey.



Gestaltung

Der Schreibstil von J. Kenner ist angenehm zu lesen, vor allem wenn man bereits andere Bücher der Autorin gelesen hat. Man findet leicht in die Geschichte hinein und hat genug Zeit die Charaktere kennen zu lernen. Auch die Zeitsprünge sind gut gewählt und leicht zu verfolgen. Die Geschichte in sich ist schlüssig und interessant zu verfolgen.



Fazit

Im Schnitt eine gute Geschichte, so wie die anderen beiden Bücher. Ein Pluspunkt auch dafür, dass man nicht unbedingt die anderen Bücher gelesen haben muss um die meisten Charaktere zu kennen, da sie kurz erläutert werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

33 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Mortal Engines - Krieg der Städte

Philip Reeve , Gesine Schröder , Nadine Püschel
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.10.2018
ISBN 9783596702121
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"klimawandel":w=6,"sachbuch":w=3,"klima":w=2,"knaur verlag":w=2,"ozonloch":w=2,"zukunft":w=1,"erde":w=1,"wirtschaft":w=1,"5 sterne":w=1,"umweltzerstörung":w=1,"gelesen 2018":w=1,"erderwärmung":w=1,"klimaerwärmung":w=1,"lobby":w=1,"wirtschaftssystem":w=1

Planet Planlos

Stefan Bonner , Anne Weiss
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426214329
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"die herrscher der aristeia":w=1,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"krieg":w=1,"überleben":w=1,"kämpfen":w=1,"tote":w=1,"seuche":w=1,"sieg":w=1,"adrian":w=1,"niederlage":w=1,"demonstration":w=1,"nomaden":w=1,"tara":w=1,"zwangsstörung":w=1

Die Herrscher der Aristeia

Stephanie Drechsler
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.07.2018
ISBN 9783744896511
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover 

Das Cover passt bildlich perfekt zu dem vom ersten Teil, da beide im selben Stil gehalten sind. Zudem passt es gut zum Inhalt des Buches ohne vorher zu viel zu verraten. 

Klappentext
Ein Vierteljahrhundert ist seit dem Ausbruch der lebenden Toten vergangen und das Werk der Aristeier hat Früchte getragen. Die Bürger des Staates genießen ein Leben in Ruhe und Normalität. Chiara selbst wurde nach dem Ausbruch geboren und würde alles dafür geben, eine Wächterin zu werden. Noch ahnt sie nichts von dem dunklen Pfad, der ihr bevorsteht, ihrer eigenen Bestimmung und dem Feind, der sich in ihrem Schatten erhebt. Nicht nur die hochangesehenen Gründer der Aristeia, sondern auch die Söhne der Ersten werden ihr Leben verändern. 

Inhalt
Chiara ist unzufrieden, da sie eigentlich Wächterin werden wollte, stattdessen aber ins Volk gesteckt wurde. Sie tut alles um zu den Wächtern zu kommen, aber alle Gründer und sogar Devin der Herrscher der Aristeia lassen sie nicht zu den Wächtern. Darauf verlässt sie die Aristeia und versucht draußen zurecht zu kommen, aber schon nach einem Tag ist sie umgeben von Toten und kann denen dank einigen Nomade entkommen. Sie zieht einige Zeit mit ihnen rum und erzählt ihnen Geschichten und lehrt sie ein paar Sachen, trotzdem vermisst sie ihr Leben in der Aristeia und vor allem Cem, eines der Gründerkinder in dem sie verknallt ist. Mit den Nomaden geht sie auf ein Konzert, was nach ihrer Vermutung von Toten angegriffen wird. Chiara rettet die Nomaden und will diese nach Aristeia bringen. Auf den Weg dahin findet sie ein Baby welches sie Europa tauft. Bevor sie allerdings nach Aristeia kommen werden sie gefangen genommen und nach Kaedes gebracht. Dort wird Chiara versklavt, beugt sich aber nicht dem Willen ihres neuen Bosses und trifft kurz darauf auf Emmy, die Tochter der Gründer. Sie erfährt das auch die anderen Gründerkinder da sind und rettet alle, nachdem sie sich für Emmy gebrandmarkt gelassen hat um ihren Boss zu überwältigen. Sie fliehen zur Aristeia und dank Cem darf sie wieder in den Staat, aber danach scheint das Drama und der Krieg erst richtig anzufangen und Chiara ist nicht mehr sicher und muss schon bald einiges an Lasten tragen. 

Charaktere 
Chiara ist eine herzensgute Person, aber auch ziemlich stur. Diese Sturheit bringt sie ziemlich oft in Schwierigkeiten, aber sie ist stärker als sie aussehen mag und nimmt vieles auf sich um die Menschen die sie mag zu schützen. 

Cem ist schwer einzuschätzen, aber im Laufe der Geschichte erfährt man wieso er so handelt, wie er eben handelt. Auch er ist in meinen Augen ein herzensguter Mensch, auch wenn er oft ziemlich arrogant rüber kommt. 

Julien ist irgendwie eine Nummer für sich, aber mit ihm ist es irgendwie immer lustig. Trotzdem ist er manchmal einfach unausstehlich, da er meint er kann alles besser und auch er kommt oft arrogant rüber.

Emmy kann man einfach nur lieben. Sie ist nett und hilfsbereit und hat einfach nur ein großes Herz. 

Emmys Bruder Connor kam mir nicht ganz so sympatisch rüber. Er hat eine ziemlich eigene Weltansicht und vertritt auch seine Meinung, was ihn außerhalb der Mauern der Aristeia laufen lässt. 

Dann gibt es natürlich noch die Gründer, welche man im ersten Teil "Die Wächter der Aristeia" schon kennen gelernt hat, diese sich aber kaum verändert haben, außer das sie älter geworden sind. 

Melina ist die Königin von Kaedes und will einfach nur Rache an Adrian nehmen, der sie damals für Tara verlassen hat. Deshalb plant sie die Aristeia zu überrennen. 

Gestaltung
Der Schreibstil ist wie beim ersten Buch ebenfalls angenehm zu lesen und wenn man sich noch dran erinnert was im ersten Teil passiert ist, dann hat man keine Probleme in die Geschichte zu finden. Eigentlich wäre am Anfang des Buches eine kurze Wiedergabe was passiert war praktisch, aber wenn man das Ende vom ersten Teil nochmal lesen kann, hilft das einen auch weiter. Die Spannung bleibt über das ganze Buch hinweg bestehen und es tauchen immer wieder einige Rätsel auf, welche auch Chiara zu lösen hat. Was ein wenig verwirrte waren die plötzlichen Zeitsprünge, aber damit kam man dann irgendwann klar. 

Fazit 
Im Endeffekt eigentlich eine relativ interessante Geschichte und ein guter zweiter Teil, doch ich habe das Gefühl das die Geschichte der von Tara irgendwie gleicht, doch der Gedanke kam erst am Ende und es hat trotzdem Spaß gemacht das Buch zu lesen.

  (3)
Tags: adrian, apokalyse, aristeia, cem, chiara, demonstration, devin, die herrscher der aristeia, die wächter der aristeia, grausamer herrscher, julien, kämpfen, krieg, liebe, niederlage, nomaden, seuche, sieg, spannung, tara, tote, überleben, verstärkung, zwangsstörung   (24)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

155 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"fantasy":w=5,"izara":w=4,"seele":w=3,"liebe":w=2,"kampf":w=2,"verrat":w=2,"dämon":w=2,"romantasy":w=2,"primus":w=2,"julia dippel":w=2,"brachion":w=2,"izara stille wasser":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1

Izara - Stille Wasser

Julia Dippel , Carolin Liepins
Flexibler Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522506229
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover 

Passend zum ersten Teil bekommt das Mädchen auf dem Cover ihre andere Gesichtshälfte. Das Cover wurde gut überlegt und es passt perfekt zum ersten Teil. Ich bin mal gespannt wie das Cover vom dritten Teil aussieht. 

Klappentext 
Die gesamte unsterbliche Welt weiß nun von Izara, und während ihr Vater im Kerker der Phalanx schmort, wird Ari von der Liga vorgeladen. Dort muss sie sich nicht nur dem hohen Rat stellen, sondern auch Lucians Familie …

Inhalt 
Obwohl Lucian und Ari sich lieben haben sie es nicht leicht. Beide dürfen ihre Liebe nicht offen zeigen, da es ihnen beiden das Leben kosten kann. Zudem sitzt ihnen der Rat und die Phalanx im Nacken. Beide müssen sehr vorsichtig sein und hinzu kommt noch die Anzahl an Menschen oder eher nicht Menschen, die sie tot sehen wollen. Ari muss sich den Hexen entgegen stellen, da diese ihre beste Freundin geholt haben und dann kommt auch noch Lucians Bruder und Vater, die sowohl Ari als auch Lucian Steine in den Weg legen. 

Charaktere 
Ariana, kurz Ari, ist unsere Hauptperson und die, um die das ganze Buch überhaupt erst geht. Langsam erfährt sie immer mehr über die Welt, die nun zu ihr gehört, aber sie weiß noch lange nicht alles, weshalb sie manchmal ein paar Schwierigkeiten hat.

Lucian ist ein gutaussehender Dämon / Primus der versucht seine geliebte Ari zu beschützen, was leider nicht immer funktioniert. Oft herrscht zwischen den beiden Stress.

Lizzy ist die beste Freundin von Ari und Teil einer Geheimgesellschaft und zudem noch in der Ausbildung. Auch ihre Familie ist Teil dieser Gesellschaft.

Gideon ist Lizzys Bruder und sowas wie einen Dämonenjäger. Zusammen mit ein paar anderen Jägern bewacht und beschützt er Ari.

Tobi ist ein Hexenmeister der ebenfalls darauf aus ist Ari zu beschützen. Zudem ist er mit Lizzy zusammen und beide unterstützen Ari wo es geht. 

Thanatos sitzt bei den Phalanx im Gefängnis und nur die wenigsten wissen, dass er ein Mensch geworden ist. 

Tristan ist der ehemalige Nachbar von Ari und ein Anhänger Thanatos. Er unterstützt Ari erst und hilft ihr, aber das tut er, weil er ein größeres Ziel verfolgt.

Bel ist der Teufel, aber auf seine eigene lustige und verdrehte Weise. Er bringt durch seine lockere Art einen Gewissen Schwung in das Geschehen. Zudem hilft er Ari auf seine ganz eigene Weise.

Gestaltung 
Das Buch an sich finde ich genauso gut geschrieben wie das Erste. Zu Beginn hat man eine wirklich sehr kurze Einleitung was vorher geschah. Das könnte meiner Meinung nach ein paar Sätze länger sein, bringt es aber trotzdem grob auf den Punkt. Im Laufe der ersten Kapitel kommt man aber wieder gut in die Geschichte hinein. Die Spannung zieht sich über das ganze Buch, aber es wird nie langweilig. 

Fazit
Der zweite Teil ist definitiv gelungen, auch wenn das Ende ein wenig fies ist, aber es entsteht mehr Vorfreunde auf den dritten Teil. Man sollte ihn auf jeden Fall gelesen haben nach dem ersten Teil!

  (2)
Tags: brachion, brüder, dämon, das ewige feuer, feuer, gericht, hass, izara, izara stille wasser, kampf, liebe, lucian, seele, stille wasser, verrat   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"mord":w=2,"monster":w=2,"liebe":w=1,"tod":w=1,"thriller":w=1,"leben":w=1,"rache":w=1,"trauer":w=1,"philosophie":w=1,"wahrheit":w=1,"tagebuch":w=1,"lüge":w=1,"beerdigung":w=1,"wohnung":w=1,"pistole":w=1

Vielleicht sind wir alle Monster

Michaela Weiß
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Brighton Verlag GmbH, 15.05.2018
ISBN 9783958765566
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover

Das Cover an sich finde ich echt cool. Man sieht halt ein Collageblock auf dem groß der Titel steht und da sind so Blutspritzer drauf die dem ganzen etwas Farbe verleihen. Es passt irgendwie gut zum Inhalt.

Klappentext
Eines Abends sehe ich einen Mord.
Eigentlich will ich nichts damit zu tun haben.
Trotzdem schleiche ich mich in das Leben derer, die darin verwickelt sind.

Was das alles auslöst begreife ich erst viel zu spät.
Ich spüre eine Verbindung zu diesen Menschen.
Und doch behandele ich sie wie Puppen in meinem Theater.

Welche Wahrheit steckt wohl hinter dem Mord?
So schnell verfängt man sich in einem gefährlichen Spiel um Angst, Trauer und Wut.
Und all diese Gefühle werden in einem lauten Knall explodieren.

Das alles ist irgendwie verrückt.
Aber vielleicht ist in Wahrheit nichts und niemand normal.
Vielleicht tun wir alle bloß so.

Inhalt
Inhaltlich geht es um Niklas, welcher einen Mord gesehen hat, eigentlich damit nichts zu tun haben will, aber eines Abends den Mörder in einer Bar trifft und ihn anspricht. Langsam aber sicher freundet er sich mit Jan, dem Mörder, an und recherchiert auch über das Opfer. Dadurch bekommt er auch Kontakt zu Sophia, der Schwester des Opfers und verwickelt sich immer weiter in die Geschichte. Er versucht irgendwie heraus zu finden wieso das alles passiert ist obwohl er meint nichts damit am Hut zu haben. Das Ende ist jedoch überraschend.

Charaktere

Jan ist der Mörder. Er ist Anfang 30 und arbeitet als Sozialarbeiter. Er selbst scheint den Mord zu bereuen aber ist auch der Ansicht, dass es notwendig gewesen war. Gegen Ende des Buches erfährt man auch wieso.

Niklas ist Zeuge des Mordes gewesen und versucht erst sich einzureden das es ihn nichts anginge, jedoch will er dann immer mehr raus finden und sieht alles als seine eigene kleine Serien an. Er ist sehr direkt und verurteilt andere nicht sofort. Es scheint als würde er aus der Menge heraus stechen.

Alexander ist das Opfer beim Mord. Er ist ebenfalls ein sozial angegierter Mensch und er liebte seinen Job. Gegen Ende des Buches erfährt man jedoch das seine Eltern versucht haben ihn von seiner Schwester zu trennen als sie klein waren und ihn auch verstoßen haben.

Sophia ist die Schwester von Alex. Für sie gab es nur noch ihren Bruder da sie nie verstand wieso diese ihn so hassten und verstoßen wollten. Der Tod ihres Bruders nimmt sie sehr mit, so dass sie den Mörder finden will und sich rächen will.

Gestaltung
Da es sich im Buch um das Tagebuch von Niklas handelt wurde es auch in dem Stil gehalten. Die Anfänge jeden Kapitels tragen eine Überschrift und ein Datum, was dem Ganzen einen zeitlich verfolgbaren Rahmen gibt. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und nach ein paar Seiten kommt man gut in die Geschichte. Zudem greift die Geschichte viele Aspekte wie das sagen der Wahrheit oder das Stellen von Vorurteilen auf.

Fazit
Alles in allem eine Story die jedenfalls zum nachdenken anregt. Es ist spannend zu verfolgen wie langsam die Wahrheit ans Licht kommt und aus welchen Gründen der Mord statt gefunden hat. Auch das Ende war überraschend und hat mich sehr zum nachdenken gebracht. 

  (3)
Tags: beerdigung, leben, liebe, lüge, michaela weiß, monster, mord, pistole, rache, sozial, tagebuch, tod, trauer, vielleicht sind wir alle monster, wahrheit, wohnung   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

"magie":w=6,"hexen":w=5,"harz":w=4,"liebe":w=3,"hexe":w=2,"anna":w=2,".teufel":w=2,"blocksberg":w=2,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"kampf":w=1,"romantik":w=1,"mystery":w=1,"fantasie":w=1,"zauberei":w=1

Spiegelherz

Janine Wilk
Flexibler Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 24.04.2018
ISBN 9783522505628
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover
Das Cover sagt mir persönlich nicht wirklich zu, da ich kein Fan von Gesichtern auf Covern bin, die mir irgendwie jede Vorstellung rauben können, aber durch die verschiedenen Rot und Kupfer Töne bin ich überhaupt erst auf das Buch gestoßen. Auf dem Cover sieht es aus als würde die Figur durch ein Fenster oder in diesem Fall ein Spiegel stoßen.

Klappentext
Anna zieht mit ihrer Familie an den Fuße des Blocksbergs und macht eine unglaubliche Entdeckung: Sie soll angeblich Hexenkräfte besitzen! Genau wie der gut aussehende, aber arrogante David. Mit ihm soll sie in den Kampf gegen eine böse Macht ziehen, die im Blocksberg gefangen ist und kurz vor ihrer Erweckung steht. Als wäre das nicht schon genug, sieht Anna ständig ein Jungen-Gesicht im Spiegel, das ihr Nachrichten zukommen lässt. Kann das wirklich Nebruel, der Sohn des Teufels, sein? Hin- und hergerissen zwischen David und Nebruel muss sich Anna in der alles entscheidenden Walpurgisnacht auf dem Blocksberg den Mächten stellen...

Inhalt
Seit dem Anna mit ihrer Familie umgezogen ist passieren komische Dinge. Der Wald flüstert ihren Namen, das Pferd mit dem sie ausreitet benimmt sich auf einmal komisch und dann gibts da noch diesen Typen, der im Spiegel Kontakt zu ihr aufnimmt. Und dann benimmt sich der Bruder ihre Freundin verdammt komisch. Auch die drei Hexen, denen David und Anna begegnen stellen ihre Welt auf den Kopf, denn angeblich sind David und Anna ein mächtiges Hexenpaar, welche den Sohn des Teufels vernichten sollen, aber im Laufe der Geschichte kommt alles anders, denn David ist nicht der, denn alle zu glauben denken. Anna muss durch einiges durch um dies zu erkennen und dann gibt es noch das Spiegelgefängnis mit dem Sohn des Teufels drin.

Charaktere
Anna ist mir sehr sympatisch geworden. Auch wenn sie in alles mehr oder weniger unfreiwillig stolpert scheint sie mir ziemlich mutig das alles durchzumachen. Sie geht im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle und möchte den drei Hexen die sie aufklären auf jeden Fall helfen. Sie ist ein Herzmensch und auch ihr Bauchgefühl liegt oft richtig.

David konnte ich vom Verhalten her irgendwie am Anfang schon nicht leiden. Er kam mir so arrogant vor und keines Falls freundlich. Ehrlich gesagt konnte ich ihm auch so nicht trauen und am Ende hat sich das dann auch bewahrheitet, zumindest solange bis mir klar wurde wer David in Wirklichkeit ist, denn am Ende hat es einfach total zu ihm gepasst und der eigentliche David war einfach nur mehr als sympatisch.

Nebruel fand ich von Anfang an interessant, da er über den Spiegel kontakt zu Anna aufgenommen hat und dabei war er immer so liebevoll zu ihr. Allerdings so lange bis sich raus gestellt hat das der Nebruel im Spiegel eigentlich David ist und Nebruel ihre Körper getauscht hatte. Der eigentliche Nebruel hat Anna und den anderen die ganze Zeit in Form von Davids Körper allen etwas vorgespielt.

Die Drei Hexen, die David und Anna aufgesucht haben könnten unterschiedlicher nicht sein, aber trotzdem ist es interessant ihren Verlauf in der Geschichte zu verfolgen, da sie selbst nicht wissen was richtig und was falsch ist.

Gestaltung
Das Buch an sich ist sehr angenehm zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und ich bin relativ schnell rein gekommen. Man hatte genug Zeit die Charaktere kennen zu lernen und auch der Verlauf der Geschichte passiert nicht zu schnell und lässt sich gut verfolgen. Informationen werden nach und nach erläutert und man bekommt keine Reizüberflutung.

Fazit
Auf alle Fälle ein sehr interessantes Buch wenn es um Hexen und andere Fantasiewesen geht. Einen Blick ist das Buch auf alle Fälle wert.

  (1)
Tags: anna, blocksberg, david, familie, fantasie, hexe, hexer, hölle, kampf, liebe, magie, nebruel, retten, .teufel, verantwortung   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

260 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 113 Rezensionen

"liebe":w=4,"sex":w=4,"audrey carlan":w=4,"sehnsucht":w=3,"dream maker":w=3,"erotik":w=2,"paris":w=2,"kopenhagen":w=2,"agentur":w=2,"carlan":w=2,"reihe":w=1,"frauen":w=1,"serie":w=1,"liebesroman":w=1,"reise":w=1

Dream Maker - Sehnsucht

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.07.2018
ISBN 9783548290478
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=1,"tod":w=1,"eifersucht":w=1,"unfall":w=1,"hochzeit":w=1,"hilfe":w=1,"schmerz":w=1,"könig":w=1,"fotografie":w=1,"party":w=1,"prinzessin":w=1,"königin":w=1,"prinz":w=1,"dänemark":w=1,"tränen":w=1

Dream Maker - Kopenhagen

Audrey Carlan
E-Buch Text
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.07.2018
ISBN 9783843716802
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover 
Wie schon bei den anderen beiden Covern ändert sich hier nicht viel. Das Cover ist schön und passt auch zum Inhalt des Buches. Auch hier gefällt mir die Farbe sehr gut, da es im Gegensatz zu den anderen mal orange ist statt pink. 

Klappentext
Sexy Hygge in Kopenhagen: Diesmal geht es für den Dream Maker alias Ellis Parker in den hohen Norden ... Er führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker.

Inhalt
Parker reist nach Dänemark zur Königsfamilie, da Prinzessin Christin, welche die neue Königin werden soll, da Thronprinz Sven nur sie will, vollkommen aus der Reihe tanzt und es allen schwer macht. Parker versucht das Problem ausfindig zu machen und versucht die Prinzessin immer wieder davon zu überzeugen den Mann zu heiraten den sie liebt, da sie und Prinz Sven vorher schon ein Paar waren. Mit etwas Hilfe von Bo sollte es langsam in die richtige Richtung gehen.

Charaktere
Parker aka Dream Maker scheint mir ein richtiger Draufgänger zu sein, aber er hat ein gutes Herz. Er wollte mehr aus sich machen und hat nach seinem Abschluss deshalb mit seinem beiden Kumpels eine Firma gegründet. 

Bogart/Bo aka Love Maker ist gefühlt ein laufender Aufreißer mit einem ziemlich guten Geschmack für Mode. Er nimmt alles ziemlich locker und neckt die anderen auch mal, aber auch er hat ein weichen Kern. 

Royce aka Money Maker scheint ein Genie in der Finanzwelt zu sein. Er findet Dinge heraus, die andere versuchen zu verstecken und unterstützt andere dabei diese Fehler zu beheben. Auch er scheint ein kleiner Gentleman zu sein. 

Wendy ist die neue Assistentin bei IG. Obwohl sie eine komische private Einstellung zu haben scheint hat sie mit ihren Skills bei Parker gepunktet und sofort die Stelle bekommen. Sie ist echt ungewöhnlich, aber man kann sie einfach nur mögen. 

Prinzessin Christine ist eine dänische Prinzessin, welche vom nächsten Thronprinzen Sven zur Frau genommen werden soll. Obwohl beide sich lieben versucht Christine alles um ihr Image in den Schmutz zu ziehen damit Sven ihre Schwester die eigentlich Königin werden sollte heiratet. Sie selbst fühlt sich nicht würdig eine Königin zu sein und deshalb angergiert ihre Mutter Parker.

Gestaltung 
Auch hier liest man wieder aus der Sicht von Parker, was echt interessant ist, da man so einfach mal eine andere Sicht erfährt und wie vielleicht Männer sowas sehen. Zudem ist der Schreibstil auch hier wieder angenehm zu lesen und auch vom Inhalt des Buches kann man einiges für sich selbst mit nehmen. 

Fazit
Es ist sehr interessant wie verschieden die Charaktere der Königsfamilie dargestellt werden und mit welcher Vorgehensweise Parker versucht das Problem der Prinzessin zu beseitigen. Dennoch kommt man hier nicht wirklich in die Story rein und ich hatte er das Gefühl das ich alles nur Oberflächlich lese, anstatt wie bei den anderen beiden Städten voll dabei zu sein. Ich bin gespannt was die Autorin noch alles aus den Fingern saugt, denn zu Ende ist die Geschichte noch nicht.


  (4)
Tags: christine, dänemark, eifersucht, feiern, fotografie, helfen, hilfe, hochzeit, hoheit, image, könig, königin, liebe, parker, party, prinz, prinzessin, schmerz, sven, tod, tränen, trinken, unfall   (23)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=1,"sex":w=1,"new york":w=1,"träume":w=1,"love":w=1,"schauspieler":w=1,"medien":w=1,"auftrag":w=1,"erotisch":w=1,"restaurant":w=1,"verstecken":w=1,"berühmt":w=1,"ausflug":w=1,"bett":w=1,"freizeit":w=1

Dream Maker - New York

Audrey Carlan
E-Buch Text
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.07.2018
ISBN 9783843716888
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover 
Wie schon beim Cover von Paris ändert sich hier nicht viel. Das Cover ist schön und passt auch zum Inhalt des Buches. 

Klappentext
New York: Die Stadt, die niemals schläft. Auch auf Parker Ellis wartet hier ein ganz besonderes Abenteuer. Seine Devise lautet höchste Professionalität, doch die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern ... Der Dream Maker, so sein Titel, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker.

Inhalt

Dieses Mal befindet sich Parker alleine in New York und trifft dort auf seine Traumfrau Skyler, welche ihre Muse und somit die Lust am Schauspiel verloren hat. Parker setzt alles daran ihr zu helfen und auch die Anziehung zwischen den Beiden kann man deutlich spüren.


Charaktere
Parker aka Dream Maker scheint mir ein richtiger Draufgänger zu sein, aber er hat ein gutes Herz. Er wollte mehr aus sich machen und hat nach seinem Abschluss deshalb mit seinem beiden Kumpels eine Firma gegründet. 

Bogart/Bo aka Love Maker ist gefühlt ein laufender Aufreißer mit einem ziemlich guten Geschmack für Mode. Er nimmt alles ziemlich locker und neckt die anderen auch mal, aber auch er hat ein weichen Kern. 

Royce aka Money Maker scheint ein Genie in der Finanzwelt zu sein. Er findet Dinge heraus, die andere versuchen zu verstecken und unterstützt andere dabei diese Fehler zu beheben. Auch er scheint ein kleiner Gentleman zu sein. 

Skyler ist eine süße aber extrem berühmte Schauspielerin. Unter all dem Trouble und druck hat sie ihre eigene Muse verloren, verkriecht sich in ihrem Apartment und will nichts mehr spielen oder überhaupt etwas tun, da sie einfach immer von Paparazzis verfolgt wird. Zudem ist sie Parkers Traumfrau und zwischen beiden scheint sich was anzubahnen. 

Wendy ist die neue Assistentin bei IG. Obwohl sie eine komische private Einstellung zu haben scheint hat sie mit ihren Skills bei Parker gepunktet und sofort die Stelle bekommen. Sie ist echt ungewöhnlich, aber man kann sie einfach nur mögen. 

Gestaltung 
Auch hier liest man wieder aus der Sicht von Parker, was echt interessant ist, da man so einfach mal eine andere Sicht erfährt und wie vielleicht Männer sowas sehen. Zudem ist der Schreibstil auch hier wieder angenehm zu lesen und auch vom Inhalt des Buches kann man einiges für sich selbst mit nehmen. 

Fazit
An sich interessant zu erleben wie es Parker mit seiner Traumfrau aufnimmt und was für Hebel er alles in Gang setzt um ihre Muse wieder zu finden. Eine gute Fortsetzung, aber auch hier fehlte mir irgendwie der Kick, aber wer Romantik liebt sollte hier keine Sorgen haben.  

  (4)
Tags: auftrag, ausflug, berühmt, bett, dream, dream maker, erotisch, freizeit, liebe, love, medien, muse, new york, parker, restaurant, schauspieler, sex, skyler, träume, verführen, verstecken   (21)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"erotik":w=1,"paris":w=1,"geld":w=1,"träume":w=1,"hilfe":w=1,"love":w=1,"mode":w=1,"helfen":w=1,"firma":w=1,"date":w=1,"rot":w=1,"finanzen":w=1,"kleid":w=1,"parfüm":w=1,"aufträge":w=1

Dream Maker - Paris

Audrey Carlan
E-Buch Text: 163 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.07.2018
ISBN 9783843716895
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover
Das Cover an sich finde ich recht schön gestalten. Es greift nicht in die Geschichte hinein und verrät zu viel und irgendwie hängt es meiner Meinung doch mit dem Inhalt zusammen, da die Frauen in dem Buch genauso aufblühen wie die Blumen auf dem Cover.

Klappentext
Paris: Die Stadt der Liebe – und die erste Station für den Dream Maker Parker Ellis. Er führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Parkers Aufträge führen ihn um den gesamten Globus. Und manchmal fällt es schwer, nicht schwach zu werden. Den Auftakt macht eine junge Pariser Businesslady, der Parker mehr Selbstvertrauen lehrt …

Inhalt
In der ersten Stadt, Paris, bekommt Parker einen Auftrag bei der Erbin der wohl größten Parfümfirmer. Sophie Rolland angergiert Parker und seine zwei Partner um sie zu unterstützen mit allem klar zu kommen, damit sie die Firma ihres verstorbenen Vaters leiten kann. Alle drei reisen dafür extra nach Paris und während Royce sich um die Finanzen und alles kümmert verpasst Bogart ihr einen komplett neuen Look. Parker ist quasi eine Mischung aus beiden und steht Sophie bei allem zur Seite. Zwischen Parker und Sophie scheint es aber auch mehr als nur eine geschäftliche Basis zu geben.

Charaktere
Parker aka Dream Maker scheint mir ein richtiger Draufgänger zu sein, aber er hat ein gutes Herz. Er wollte mehr aus sich machen und hat nach seinem Abschluss deshalb mit seinem beiden Kumpels eine Firma gegründet.

Bogart/Bo aka Love Maker ist gefühlt ein laufender Aufreißer mit einem ziemlich guten Geschmack für Mode. Er nimmt alles ziemlich locker und neckt die anderen auch mal, aber auch er hat ein weichen Kern.

Royce aka Money Maker scheint ein Genie in der Finanzwelt zu sein. Er findet Dinge heraus, die andere versuchen zu verstecken und unterstützt andere dabei diese Fehler zu beheben. Auch er scheint ein kleiner Gentleman zu sein.

Sophie Rolland will die Firma ihres Vaters übernehmen und sucht deshalb Hilfe bei IG. Sie ist eine süße Französin, die aber auch ihre wilden Seiten hat. Mir ist sie sehr sympathisch geworden durch ihre unbeholfene Art.

Gestaltung
Die Geschichte an sich ist an sich gut gestaltet. Da sie aus der Sicht von Parker geschrieben ist erfährt man mal etwas neues, was eine willkommene Abwechslung ist. Man erfährt schon von Anfang an etwas über die Protagonisten was sich sehr positiv auswirkt. Auch der Schreibstil ist recht angenehm zu lesen und ich kann mich echt nicht beklagen was die erste Geschichte angeht.

Fazit
Definitiv ein sehr interessanter Auftakt in die Geschichte, da ich sonst noch keines der Bücher der Autorin gelesen habe. Es war erfrischend mal eine andere Sicht kennen zu lernen, aber wirklich absolut mitreißend ist es nicht, aber für zwischendurch einfach optimal.

  (3)
Tags: aufträge, date, die stadt der liebe, dream, dream maker, erotik, finanzen, firma, geld, helfen, hilfe, kleid, love, love maker, make-over, mode, money, neuer look, parfüm, paris, parker, rot, träume   (23)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

The Tall Man: A page-turning thriller for the summer

Phoebe Locke
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Wildfire, 18.04.2019
ISBN 9781472249265
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(416)

866 Bibliotheken, 15 Leser, 3 Gruppen, 54 Rezensionen

"liebe":w=21,"freundschaft":w=20,"homosexualität":w=17,"john green":w=13,"musical":w=9,"jugendbuch":w=7,"erste liebe":w=6,"schwul":w=6,"depression":w=6,"david levithan":w=6,"will grayson":w=4,"jugend":w=3,"jugendroman":w=3,"erwachsenwerden":w=3,"chicago":w=3

Will & Will

John Green , David Levithan , Bernadette Ott
Fester Einband: 378 Seiten
Erschienen bei cbt, 26.03.2012
ISBN 9783570161036
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover 

Das Cover finde ich recht interessant, da ich mir zu Beginn des Buches nicht vorstellen konnte, was es mit der Geschichte zu tun hat, aber nach dem lesen der Geschichte passt es irgendwie. Ich finde es spiegelt das Leben von den beiden Wills wieder, nämlich das sie auf einem Seil balancieren und jeden Moment fallen könnten. 

Klappentext
Nur wer Liebe wagt, kann Liebe gewinnen Sie heißen beide Will Grayson, wohnen beide in Chicago, sind beide siebzehn und tragen neben demselben Namen und demselben Alter dasselbe Problem mit sich herum: Aus lauter Angst, das Ding mit der Liebe zu versemmeln, lassen sie sich auf Romantisches gar nicht erst ein. Der eine Will zögert seit Wochen, sich selbst das einzugestehen, was für alle anderen offensichtlich ist: dass er nämlich bis über beide Ohren in seine wunderbare Mitschülerin Jane verliebt ist. Der andere Will flüchtet sich lieber in seine dubiose Online-Beziehung zu einem gewissen Isaac, anstatt sich im real life vor seinen Freunden zu outen. Doch alles ändert sich, als Will & Will eines Abends ganz zufällig aufeinandertreffen …

Inhalt 
Der eine Will Grayson versucht mit Tiny Cooper in seinem Leben klar zu kommen, denn die beiden Freunde sind wie zwei Welten die aufeinander knallen. Dabei versucht Tiny seinen Kumpel Will mit Jane zusammen zu bringen. Will allerdings möchte sich nicht eingestehen, dass er etwas für sie übrig hat. Zudem hat er nicht gerade den besten Ruf an der Schule, da er den schwulen Tiny mal verteidigt hat. Tiny möchte ein Theaterstück aufführen welches Tiny Dancer heißen soll und sein Leben wiederspiegelt. Als Will, Tiny und Jane auf ein Konzert ihrer Lieblingsband gehen wollen wird Will trotz gefälschten Ausweis nicht rein gelassen. Er beschließt seinen Ausweis trotzdem zu benutzen und in einem Sexshop ein Magazin zu kaufen. Dort trifft er auf den anderen Will Grayson, welcher dort seinen Internetschwarm Isaac treffen wollte. Der zweite Will ist an seiner Schule auch nicht gerade beliebt und hat nur eine "Freundin". An dem Abend an den sich beide Wills treffen geht für den einen die Welt unter, aber Tiny holt ihn wieder aus sein Loch und ein kleines Drama fängt an. 

Charaktere
Der erste Will Grayson ist ein wenig komisch. Er setzt sich zwar für Tiny ein, aber trotzdem prallen die beiden immer aufeinander, dennoch hängen beide irgendwie aneinander. Ihre Beziehung zueinander ist einfach nur spannend zu verfolgen. Zudem scheint Will nicht wirklich in der Lage zu sein anderen seine Liebe mit zu teilen. 

Der zweite Will Grayson ist aber genauso kompliziert wie der andere, aber auch er ist einem sympatisch. Er ist in meinen Augen relativ schlau, kapselt sich aber selbst ab und hat nur Maura, welche aber nicht wirklich eine gute Freundin ist, da sie etwas von ihm will, er aber auf seinen Internetschwarm steht. 

Tiny Cooper ist eine Nummer für sich und es ist echt schwer ihn nicht zu mögen. Man merkt schnell das er schwul ist und auch sehr schnell sein Herz vergibt, aber er scheint auch meistens, eher fast immer, gut drauf zu sein und versucht seine Freunde zu unterstützen wo er nur kann. Zudem hat er ein großes Theaterstück in Planung, welches er unbedingt durchbringen will um damit ein paar Werte zu vermitteln. 

Jane konnte ich nicht wirklich einschätzen, aber sie ist mir nicht gänzlich unsympatisch. Ehrlich gesagt wusste ich bis zu einem gewissen Grad nicht was ich von ihr halten sollte, da sie erst  was von Will möchte, dann aber kurzzeitig was mit ihrem Ex hat und letzten Endes diesen stehen lässt. 

Maura konnte ich von Anfang an nicht leiden. Sie kam mir komisch vor und sie hat Will immer wieder auf den Zahn gefühlt und ihn bedrängt. Berechtigt, denn sie hat Will ziemlich hinters Licht geführt.

Bei Isaac war ich ebenfalls skeptisch, da er mir so unwirklich vorkam.

Gestaltung 
Zu Beginn war ich etwas verwirrt, da die Sichten von Will und Will auch einen anderen Schreibstil hatten. Beim ersten Will war der Schreibstil noch ganz normal, aber beim zweiten Will wurde nicht auf Groß- und Kleinschreibung geachtet, was im ersten Moment total komisch war. Nach einigen Kapiteln hat man sich daran allerdings ziemlich gut dran gewöhnt und es fiel einem leichter das Geschehen zu verfolgen. Die Autoren haben eine gewisse Spannung ins Buch rein gebracht und es wurde nie langweilig die Geschichte zu verfolgen. 

Fazit
Alles in allem ein sehr interessantes Buch, welches ich nur empfehlen kann, da es einen mit nimmt und besonders zum nachdenken anregt. 

  (1)
Tags: depression, freunde, freundschaft, helfen, internet, krank, liebe, liebeskummer, schwul, theater, tiny cooper, verarsche, will grayson, will & will   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

148 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"schwester":w=2,"rätsel":w=2,"raumschiff":w=2,"all":w=2,"mia":w=2,"tempel":w=2,"jules":w=2,"gaia":w=2,"nautilus":w=2,"plünderer":w=2,"atemmaske":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1

Undying – Das Vermächtnis

Meagan Spooner , Amie Kaufman , Karin Will
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.07.2018
ISBN 9783737356008
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover 

Das Cover ist tatsächlich erst der Grund wieso ich auf das Buch gestoßen bin. Ich fand das Cover ziemlich interessant und wollte gerne wissen was sich hinter dem bunten Bild mit den Menschen die zweifelsohne schwerelos rumfliegen versteckt. 

Klappentext
Eine unmögliche Mission – eine unmögliche Liebe!

Auf der Erde hätten Jules und Amelia sich gehasst: Er ein verwöhntes Oxfordgenie, sie eine Plünderin aus der Unterwelt Chicagos. Zwei wie Feuer und Wasser – doch als sie sich auf dem Planeten Gaia begegnen, ist sofort klar, dass sie einander brauchen werden. Eine pragmatische Zweckgemeinschaft für eine halsbrecherische Mission, nichts weiter. Oder ist da etwa doch mehr?

Inhalt
Es geht um Amelia, kurz Mia, welche als Plünderin nach Gaia geschmuggelt wird um Artefakten aus einem der  Tempel der Unsterblichen zu stehlen, die dann auf der Erde verkauft werden, welche dabei ist langsam den Bach runter zu gehen. Gaia wurde erst durch einen Funkspruch der Unsterblichen, welche sich angeblich selbst ausgerottet haben, entdeckt und die Technologie der Unsterblichen mit genommen um der Erde zu helfen. Aber bei dem Funkspruch kam auch eine Warnung mit und Jules will dieser Warnung folgen um raus zu finden wovor gewarnt wird. Auf Gaia trifft er dann Mia, überredet sie mit sich zu kommen, da er einsieht ohne sie nicht weit zu kommen und beide begeben sich auf einen Weg mit vielen Prüfungen, Gefangenschaft, Liebe und etwas, auf das sie nicht vorbereitet waren. 

Charaktere 
Amelia ist ein ziemlich hartes 16 jähriges Mädchen, was im ersten Moment zwar stark wird aber Konfrontationen eher aus dem Weg geht. Trotzdem kämpft sie dafür im Buch viel, was alles irgendwie nur widersprüchlich ist. 

Jules ist ganz schön naiv und anstrengend. Er ist zwar ein Genie aber redet in einer Tour nur davon das er seinen Vater helfen will, hält nichts von Plünderern und schließt sich trotzdem mit Mia zusammen. 

Es kommen noch ein paar andere Figuren dazu wie beispielweise Liz, welche Jules und Amelia im Tempel verfolgt und Charlotte alias Mink, aber auch hier gibt es ein paar widersprüche. 

Irgendwie kam ich mit keinem der Charaktere wirklich klar. 

Gestaltung 
Das Buch an sich hat eigentlich eine gute Gestaltung. Mit jedem Kapitel ändert sich die Sicht zwischen Jules und Amelia, so dass man immer gleich viel von ihnen und ihren Gedanken erfährt. Was mir aber ein bisschen gefehlt hat ist der Grund, wieso die Menschen überhaupt nach Gaia fliegen um da die Technologie zu holen um der Erde zu helfen. Ich weiß nicht was genau auf der Erde passiert und wieso alles gekommen ist wie es kam, das macht es echt schwer überhaupt in die Geschichte zu kommen. Zudem war es etwas mühsam zu lesen, da sich die Gedanken immer um das gleiche drehen und es quasi auf einer Stelle festgefahren ist. Und als es gerade wirklich spannend wurde und ich mich in die Geschichte gefunden habe endete der erste Teil auch schon, was echt schade war.

Fazit 
Trotz das ich mich nicht in die Geschichte rein finden konnte und es ein wenig mühsam war, war die Geschichte dennoch ganz in Ordnung und wer solche Geschichten mag hat vielleicht mehr Spaß daran.

  (1)
Tags: all, atemmaske, erforschen, gaia, galaxy, gefahr, gefährlich, gefangen, genie, jules, liebe, mia, nautilus, nautilusspirale, plünderer, plündern, portal, rätsel, raumschiff, reisen, sauerstoff, schwester, spirale, sprache, tempel, universum, unsterblich, wettlauf, zeit   (29)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

202 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

"thriller":w=14,"irland":w=12,"krimi":w=7,"dublin":w=5,"olivia kiernan":w=5,"mord":w=3,"vergangenheit":w=2,"mörder":w=2,"suizid":w=2,"debüt":w=2,"preußischblau":w=2,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"kriminalroman":w=1,"selbstmord":w=1

Zu nah

Olivia Kiernan , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel , Carla Felgentreff
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959671835
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

279 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

"dystopie":w=11,"virus":w=9,"cat & cole":w=7,"technik":w=6,"seuche":w=6,"emily suvada":w=5,"cat":w=4,"impfstoff":w=4,"panel":w=4,"liebe":w=3,"spannung":w=3,"cole":w=3,"tod":w=2,"science fiction":w=2,"krankheit":w=2

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada , Vanessa Lamatsch , punchdesign Johannes Wiebel
Flexibler Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522505598
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover 

Das Cover finde ich echt schön gehalten. Es hat mit dem Buch zu tun, was man aber erst noch raus findet, also greift es nicht zu viel vor. Zudem finde ich, dass ein kleiner Eyecatcher ist. 

Klappentext 
1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.
Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

Inhalt 
Catarina lebte zusammen mit ihrem Vater und Dex im Wald. Dies änderte sich aber, als beide Männer von der größten Hackerfirma entführt werden, damit sie weiter an einem Impfstoff gegen den tödlichen Virus arbeiten. Cat musste ihren Vater aber vorher versprechen sich stehts zu verstecken und niemals in einen der Schutzbunker zu gehen. Zuerst denkt sie das es damit zusammen hängt das ihre Apps auf dem Panel nicht normgerechts sind, da sie an einer Krankheit leidet bei der jede App sie töten könnte. Als Cole sie aufsucht versucht sie erst zu flüchten, findet dann aber raus das er sie beschützt und braucht da ihr Vater tot ist und nur sie seinen Code entschlüsseln kann um alle anderen zu retten. Ein Wettlauf gegen den Virus und auch gegen ihren Vater beginnt. 

Charaktere 
Cat ist eine sehr rebellische und starke Frau. Sie kämpft sich immer wieder hoch und ist bereit dafür alles zu geben um andere zu retten. 

Cole ist ein bisschen eigen. Er wurde extra dafür erschaffen zu töten und durch Cats Vater besitzt er eine App die nicht zulässt, das Cat etwas passiert. 

Dax gegenüber bin ich die ganze Zeit skeptisch gewesen. Er war mir schon zu beginn nicht sympatisch, da er mir vorkam wie einer der nur im Ruhm von anderen stehen will. Zudem hatte er schon ein Auge auf Cat geworfen, aber da war nicht klar ob er es ernst meint oder nicht. 

Cats Vater war an sich ein kleines Genie, was sich auch im Laufe der Geschichte zeigt, aber auch er konnte bei mir nicht wirklich punkten. 

Gestaltung 
Das Buch ist an sich echt gut geschrieben. Der Schreibstil ist unauffällig und leicht zu lesen. Es entsteht eine gewisse Spannung von Anfang an, die dafür sorgt, dass man unbedingt wissen will wie es weiter geht. Man steht immer öfter vor einem Rätsel und begleitet Cat dabei wie sie mit aller macht versucht alle aufkommende Probleme zu lösen. 

Fazit
Ein hammer Buch und ein interessanter Blick in die Zukunft. Man sollte es definitiv mal gelesen haben, da es einfach ein Buch voller Spannung ist. 

  (3)
Tags: apps, cat, cat & cole, cole, die neue generation, gene, generation, impfstoff, kampf, krankheit, panel, technik, tod, virus   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bad boy, entführen, gefühle, heirat, insel, liebe, mafia, pistole, rebell, schwestern

Stolen: Die Braut des Milliardärs

Hannah Siebern
E-Buch Text
Erschienen bei null, 03.06.2018
ISBN B07DHW2G2V
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover

Das Cover ist meiner Meinung nach nicht gerade der Eyecatcher, aber es ist in Ordnung. Es spiegelt einfach den Inhalt der Geschichte wieder.

Klappentext
Angelique ist jung, ungestüm und Jungfrau wider Willen. Ihr Vater ist das Oberhaupt der Pariser Unterwelt und verlangt von ihr, dass sie unberührt vor den Altar tritt - und zwar mit dem Meistbietenden.
Einer der Ehekandidaten ist Salvador, ein junger Mann, für den sie schon als kleines Mädchen geschwärmt hat. Er will sie unbedingt, aber ihr Vater versteigert sie an einen anderen. 
Doch Salvador ist nicht bereit, Angelique kampflos aufzugeben. Sein Ziel ist es, sie zu verführen, und dazu ist ihm jedes Mittel recht. Doch das darf Angelique auf keinen Fall zulassen, weil ihre kleine Schwester sonst an ihrer Stelle heiraten muss. 
Die Frage ist nur, wie lange sie seiner Anziehungskraft widerstehen kann?

Inhalt 
Inhaltlich geht es um Angelique die von ihren Vater versteigert werden soll um denjenigen dann zu Heiraten. Ihr Vater hatte diesen Plan auch mit seinen anderen Töchtern, aber von denen ist keine wirklich glücklich verheiratet, weshalb Angelique beschließt sich erst gegen ihren Vater zu stellen, das aber unterlässt als er damit droht dann ihre jüngere Schwester verheiraten zu lassen. Salvador wird von seinem Onkel geschickt um Angelique zu heiraten, aber alles kommt anders als erwartet und er muss versuchen sie dennoch für sich zu gewinnen. Salvadors Bruder entführt Angelique einfach und jetzt liegt alles an Salvador, dessen Ziel und Aufgabe nur sein sollte Angelique die Jungfräulichkeit zu rauben, aber Gefühle funken ihnen dazwischen. 

Charaktere
Angelique ist eine kleine Rebellin die sich gerne gegen das Wort ihres Vaters stellt. Sie will nicht verheiratete werden und versucht dies erst mit allen mitteln zu verhindern, fügt sich am Ende aber. 

Salvador ist ein kleiner Charmeur und definitiv von der Sorte "harte Schale, weicher Kern". Er will der Aufgabe seines Onkels Folge leisten, steht sich dabei aber selbst im Weg. 

Angeliques Vater liebt seine Töchter, keine Frage, aber auch ihm ist das Geschäft ziemlich wichtig. Trotzdem würde er seinen Töchtern nie schaden wollen. Diese könnten unterschiedlicher nicht sein, aber im Grunde haben alle einen Charakter der sie sehr sympatisch macht. 

Salvadors Bruder und Onkel dagegen sind mir weniger sympatisch. In meinen Augen sind sie einfach nur skrupellos. 

Gestaltung 
An sich ist das Buch in Ordnung, nur irgendwie kam es mir so unwirklich vor. Einige Handlungen konnte ich nicht wirklich nachvollziehen und es gab auch ab und zu Stellen die einfach vorhersehbar waren. Auch wenn man das Buch nicht wirklich weg legen konnte fehlte irgendwie der Kick in der ganzen Geschichte.

Fazit
Alles in allem ein Buch das man für zwischendurch und ohne große Erwartungen lesen kann, aber was ich jetzt nicht unbedingt als erstes weiter empfehlen würde.

  (2)
Tags: bad boy, entführen, gefühle, heirat, insel, liebe, mafia, pistole, rebell, schwestern   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"#j. kenner":w=3,"deep passion":w=3,"erotik":w=2,"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"love":w=1,"schauspieler":w=1,"hollywood":w=1,"medien":w=1,"bank":w=1,"geldnot":w=1,"diana-verlag":w=1,"deep love":w=1,"stark world":w=1

Deep Passion

J. Kenner , Pauline Kurbasik
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359819
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover

Das Cover passt vom Stil her perfekt zum ersten Teil. Die Farbe ist einfach gehalten und das  Cover gibt kein Einblick in den Inhalt. 

Inhalt
Sugar Laine steckt in einer schwierigen Lage und ihre beste Freundin Joy unterbreitet ihr ein Angebot. Sugar soll für eine Nacht ein Escortgirl sein, damit sie ihre Schulden wenigstens schneller ab bezahlen kann und ihr nicht das Haus genommen wird, das letzte was sie von ihrer Familie noch hat. Durch dieses Angebot trifft sie auf den Schauspieler Lyle und wie es das Wunder will geraten beide dann in die Medien. Beide lernen sich dann langsam kennen, gewickeln Gefühle und alles scheint gut, bis auf die dauernd aufkommenden Gerüchte. 

Charaktere 
Sugar Laine ist eine mir sehr sympatische Frau. Sie versucht alles um ihr Haus zu retten und geratet dabei unbeabsichtigt in etwas, das sie eigentlich gar nicht wollte. 

Lyle ist ein ziemlich zurückhaltender und in sich gekehrter Mann. Seine Karriere steht an erster Stelle, dabei spielt er allen und sich selbst etwas vor, da er nicht seinen eigenen Traum verfolgt. Lyle hat eine ziemlich harte Vergangenheit.

Joy ist einfach nur zum gern haben. Sie ist einem auf Anhieb sympatisch und unterstützt ihre Freundin wo es nur geht. 

Evelyn ist die Managerin von Lyle und meiner Meinung nach eigentlich eine nette Person, doch sie unterdrückt die Wünsche von Lyle irgendwie und drängt ihn zu Dingen die er sonst wahrscheinlich nicht tun würde.

Gestaltung
Die Geschichte an sich ist sehr gut umgesetzt. Der Schreibstil ist genauso angenehm zu lesen wie im ersten Teil und die Handlungen sind schlüssig und nachvollziehbar. Am Ende bleiben kaum noch Fragen offen und es kommt zu einem runden Abschluss. Durch den Wechsel der Perspektiven erfährt man viel über die Protagonisten Sugar und Lyle.

Fazit
An sich ein gelungenes Buch, doch ein klein wenig pepp dahinter hat mir doch gefehlt, deshalb nur 4,5 Sterne.

  (5)
Tags: bank, deep love, deep passion, erotik, geldnot, hollywood, #j. kenner, liebe, love, medien, schauspieler   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

31 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"thriller":w=3,"london":w=3,"serienmörder":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"polizei":w=1,"mörder":w=1,"großbritannien":w=1,"internet":w=1,"serienmord":w=1,"mordserie":w=1,"ermitteln":w=1,"serientäter":w=1,"social media":w=1,"true crime":w=1

Wir sehen dich

Stephanie Marland , Christine Blum
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 31.08.2018
ISBN 9783423217491
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover

Das Cover an sich gefällt mir ganz gut, auch wenn mir erst beim zweiten Blick aufgefallen ist, dass es sich dabei um ein Auge handelt. Es passt allerdings sehr gut zur Geschichte und vor allem auch zum Titel.  

Klappentext
Die junge Doktorandin Clementine hat sich nach den traumatischen Ereignissen vor 12 Jahren, bei denen ihr Vater ums Leben kam,  völlig von anderen abgeschnitten und lebt ein isoliertes Leben in Angst. Unter anderem durch ihre soziale Zurückgezogenheit begründet, beschäftigt sie sich intensiv mit dem Verhalten von Menschen im Internet und wie sie sich dort darstellen, insbesondere mit True-Crime-Fans. Dort trifft sie auf eine Gruppe die eine laufende Mordserie vor der Polizei aufklären möchte. Sofort ist sie Feuer und Flamme und setzt sich mit all ihren Fähigkeiten dafür ein, dabei überschreitet sie gewisse Grenzen, um zu beweisen, dass eine Laien-Ermittlergruppe aus dem Internet der Polizei zuvorkommen kann und effizienter arbeitet. Doch dabei bemerkt sie nicht, wie nahe sie dem Mörder tatsächlich kommt und schon bald schwebt sie in unmittelbarer Gefahr...

Inhalt
Inhaltlich geht es um Clementine, welche sich mit den Menschen auf einer True-Crime-Seite im Netz beschäftigt. Eine kleine Gruppe auf dieser Seite will einen laufenden Mörder noch vor der Polizei schnappen und Clementine schließt sich ihnen an. Sie muss sich beweisen um in dieser Gruppe zu bleiben und im Laufe der Geschichte überschreitet sie ein paar Grenzen zu viel. Irgendwann nimmt sie Kontakt zu Dominik Bell, den leitenden Ermittler auf. Sie verstrickt sich immer weiter im Netz des Mörders und merkt selbst nicht wie nah sie diesem eigentlich ist, denn der gesuchte Mörder weiß ganz genau wer sie ist und hat sie selbst im Visier. 

Charaktere 
Clementine ist eine ziemlich zurückgezogene aber dennoch neugierige Frau. Durch ihre Vergangenheit bezeichnet sie sich selbst als Monster und im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr von ihr. Sie ist eine sehr starke Frau, auch wenn es erst nicht so scheint. 

Dominik Bell ist der leitende Ermittler in der Mordserie. Auch er wurde geprägt durch seine Vergangenheit. Er ist netter aber auch irgendwie naiver Polizist und so ganz konnte ich mich nicht mit ihm anfreunden. 

Die Gruppe auf der Internetseite ist an sich nicht schwer zu verstehen. Alle haben verschiedene Charaktereigenschaften, aber sie harmonieren perfekt. Alle versuchen möglichst hilfreich im Mordfall zu ermitteln. 

Gestaltung 
An sich ist das Buch gut gestaltet. Die Sicht wechselt immer zwischen Clementine und Dominik, so dass man von beiden Seiten jeweils das Tun und die Gedanken erfährt. Positiv ist auch, dass nicht alles unmittelbar auf einmal geschieht, sondern alle Ereignisse nacheinander kommen und bis zum Schluss unklar ist wer überhaupt der Mörder ist. Die Geschehnisse sind logisch und in sich schlüssig.

Fazit
Meiner Meinung nach ein sehr gelungener Thriller. Für alle die sich selbst für Thriller begeistern können und auch etwas für Computer und das überschreiten von Grenzen über hat sollte zumindest mal ein Blick ins Buch werfen.

  (2)
Tags: ermitteln, internet, london, mord, mörder, mordserie, standort, thriller, true crime, wir sehen dich   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"liebe":w=4,"#j. kenner":w=4,"erotik":w=3,"tanzen":w=3,"deep love":w=3,"vergangenheit":w=2,"bruder":w=2,"model":w=2,"fotograf":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"sex":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1

Deep Love

J. Kenner , Emma Ohlsen
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.04.2018
ISBN 9783453359659
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover 

Das Cover an sich finde ich recht hübsch. Es ist schlicht gehalten aber hat auch irgendwo seinen Charm. Die Farbe sticht zudem nicht im Auge und der Titel hebt sich gut ab. 

Inhaltsangabe
Wyatt ist Fotograf und steht kurz vor seinem Durchbruch, allerdings fehlt ihn das passende Model für die letzten Aufnahmen, das Herzstück der Ausstellung. Als Kelsey aber bei ihm auftaucht, da sie das Geld braucht und anstelle einer Freundin model stehen möchte gerät alles aus den Fugen. Beide haben eine gemeinsame Vergangenheit, in der beide verletzt wurden und Wyatt lässt Kelsey nur unter der Bedingung für sich arbeiten, sie muss ihm die ganze Kontrolle abgeben. Es entsteht ein Chaos an Gefühlen und beide werden von der Vergangenheit wieder eingeholt. 

Charaktere 
Kelsey ist eine gebrannt markte Frau. Ihr Vater hat sie damals ziemlich geprägt und sie hat nie bzw. selten etwas "verbotenes" getan. Deshalb ist sie ziemlich unerfahren, aber sie verändert sich im Laufe des Buches und wird langsam eine starke Frau, die sich der Barriere ihrer Vergangenheit stellt. 

Wyatt ist eine Nummer für sich. Er ist ziemlich ehrgeizig und muss ziemlich mit seinen eigenen Gefühlen kämpfen. Er versucht ein genauso großes Licht zu werden wie der Rest seiner Familie und etwas alleine auf die Beine zu stellen, weswegen er eine Ausstellung mit sinnlichen Bildern von Frauen machen will. 

Griffin ist der kleine Bruder bzw. Halbbruder von Kelsey und der Grund, wieso diese überhaupt bei Wyatt auftaucht. 

Wyatts Vater spielt in meinen Augen auch noch eine große Rolle, da er immer nur im Schatten von Wyatts Mutter und Oma stand und ihm das letzten Endes alles genommen hat. 

Meiner Meinung nach waren das die wichtigsten Charaktere der Geschichte. 

Gestaltung 
Das Buch an sich war relativ gut aufgebaut. Am Anfang gibt es noch ein paar Flashbacks was in der Vergangenheit der beiden passiert ist, was ein im ersten Moment verwirrt, aber dennoch gut in die Geschichte passt. Sobald man das wichtigste aus deren Vergangenheit weiß kommen diese Flashbacks allerdings nicht mehr vor. Auch die Fragen die sich zum Beginn des Buches herausstellen werden im Verlaufe des Buches alle beantwortet, so dass am Ende alles klar ist. 

Fazit
An sich was das Buch relativ gut, allerdings fande ich es nicht so mit reißend und ab einem bestimmten Punkt wurde es langweilig, weil man sich alles denken konnte. Dennoch was er nett zu lesen und die Geschichte war gut geschrieben. 

  (3)
Tags: ausstellung, dance, fotografie, #j. kenner, kampf, liebe, love, model, not, photografie, roman, sex, tanzen, vergangenheit, vernunft, verwirrung   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.505)

2.499 Bibliotheken, 55 Leser, 5 Gruppen, 363 Rezensionen

"thriller":w=77,"psychothriller":w=52,"sebastian fitzek":w=50,"paket":w=36,"fitzek":w=36,"spannung":w=31,"vergewaltigung":w=31,"das paket":w=31,"berlin":w=23,"paranoia":w=21,"mord":w=19,"friseur":w=15,"angst":w=13,"spannend":w=11,"hotel":w=11

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cover

Als das Cover finde ich echt klasse! Es passt einfach perfekt zu dem Buch und es sieht einfach wirklich aus wie ein echtes Paket! Einfach klasse. 

Klappentext 
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...

Inhaltsangabe
Emma wird durch ein Paket ziemlich aus der Bahn geworfen. Sie hat sich schon ein halbes Jahr nach ihrer Vergewaltigung im Haus versteckt und ist psychisch einfach down. Durch das Paket steigert sich ihre Angst erneut auf ihren Peiniger zu treffen, der ihr ebenfalls die Haare abrasiert hat, und ihm erneut zum Opfer zu fallen. In ihrer Paranoia muss sie sich vielen Dingen stellen die ebenso verrückt wie logisch sind. Sie macht wirklich sehr viel mit und steht am Ende einfach alleine da. Vollkommen kaputt durch das ganze Geschehen. 

Charakter 
Emma ist die Hauptprotagonistin und muss bereits am Anfang des Buches einiges mit machen. Im Laufe des Buches erfährt man immer wieder einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle, so dass man ihr Handeln auch irgendwie verstehen kann. 

Philipp ist Polizist und der Mann von Emma und spielt eine entscheidende Rolle. Er ist quasi der Grund wieso das alles passiert.

Jorgo ist der beste Freund von Philipp und ebenfalls Polizist. Zudem ist er heimlich in Emma verknallt und steht ihr stehts zur Hilfe, sollte sie diese benötigen.

Silvia ist die eigentlich beste Freundin von Emma. Das ändert sich allerdings als sie Emma vorwirft ihr eine Dose Die Pille danach gegeben zu haben anstatt Tabletten, die dabei helfen den Kinderwunsch voran zu treiben. 

Konrad ist Emmas bester Freund gewesen und sollte angeblich schwul sein, allerdings täuscht er alle. Er ist der Drahtzieher in der ganzen Geschichte und der Grund, wieso Emma letzten Endes in der Klinik landet.

Salim ist der Postbote, der Emma die Pakete bringt. Zudem rettet er Emma einmal, als sie in einer heiklen Situation ist. Leider hat er auch Emmas Hund eine Schokoriegel gegeben statt wie üblich ein Leckerli, weshalb der Hund zum Tierarzt musste und Salim zurück zu Emma wollte um sich zu entschuldigen. 

A. Palandt spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Er ist der Nachbar, für den Emma das Paket annehmen soll, welches sie so durcheinander bringt. Zudem scheint er vollkommen Irre zu sein und wird von Typen verfolgt. 

Dr. Roth ist der Arzt, der Emma am Ende in der Klinik behandelt. Er war quasi derjenige, der das Geheimnis um den "Friseur" aufdeckt. 

Gestaltung 
Das Buch ist an sich gut strukturiert. Am Anfang erfährt man etwas aus Emmas Kindheit, was relevant für die Geschichte ist. Zudem wird es immer wie in einem Rückblick erklärt, also das Emma erzählt was ihr drei Wochen vorher passiert ist. 
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und man kann sich sehr gut in die Geschichte hinein versetzen.

Fazit
Alles in allem eine sehr interessante und spannende Geschichte. Wenn man ein bisschen Wissen hat und die Geschichte aufmerksam verfolgt und zwischen den Zeilen liest, dann weiß man schon etwas eher wer der Täter ist.

  (3)
Tags: arthur, das paket, ehebruch, fitzek, friseur, geist, hund, krank, liebe, paranoid, psychatrie, psychothriller, sebastian fitzek, sebastian fitzek das paket, sebastian fitzek psychothriller, thriller, vergwaltigung, verrückt, wissensvermittlung durch märchen: regenwurm   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebe":w=1,"sex":w=1,"erotik":w=1,"new york":w=1,"kunst":w=1,"paris":w=1,"romance":w=1,"love":w=1,"gefängnis":w=1,"verzweiflung":w=1,"sexy":w=1,"zweifel":w=1,"new-adult":w=1,"firma":w=1,"flop":w=1

Seven Nights - New York

Jeanette Grey , Babette Schröder
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Diana, 12.02.2018
ISBN 9783453422025
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover 

Das Cover finde ich hier nicht ganz so unpassend wie beim ersten Teil. Anhand des Hintergrundes sieht man halt, dass es sich in New York abspielt und nach dem lesen würde ich vermuten, dass der Cocktail für weitere Dates stehen. 

Klappentext 
Kates stürmische Romanze mit Millionär Rylan hat ihr Leben auf den Kopf gestellt. Hart ist sie gefallen, als sie ihm schenkte, was vorher noch keiner bekam: ihr Vertrauen. Sein Geheimnis hat alles zerstört, und Kate floh nach New York. Doch der Gedanke an Rylan und die prickelnden Stunden mit ihm lässt sie nicht los. Auch Rylan kann Kate nicht vergessen. Die Frau, die ihn das erste Mal fühlen ließ. Er ist fest entschlossen, sie zurückzugewinnen und folgt ihr nach New York. Im Gepäck hat er einen Deal für Kate: Noch eine gemeinsame Woche, noch eine Chance für ihn. Jetzt liegt es an ihm, der Frau seiner Träume zu beweisen, dass er der perfekte Mann für sie ist ...

Inhalt 
Dieses mal geht die Beziehung von Rylan und Kate in New York weiter. Rylen versucht mit 7 weiteren Dates Kate zurück zu gewinnen, welche selbst noch von ihren Zweifeln zerfressen wird allerdings nicht leugnen kann, dass sie noch immer Gefühle für ihn hat. Im Laufe der Geschichte dreht es sich nur darum welche Zweifel Kate hat und wie Rylan sich bemüht seine Herzdame zurück zu gewinnen. 

Charaktere
Rylan ist noch immer der Reiche, der jetzt alles daran setzt seine Liebe Kate wieder zu bekommen und gleichzeitig schauen muss, dass er die Firma seines Vaters übernimmt.  

Kate wird von ihren Misstrauen und Selbstzweifeln geprägt und versucht kaum etwas an sich ran zu lassen, was die ganze Sache zwischen ihr und Rylan einfach verkompliziert. 

Lex ist die Schwester von Rylan und scheint auf dem ersten Blick ziemlich taff zu sein, allerdings leidet auch sie an den Folgen ihrer Vergangenheit und versucht nun alles um Rylan wieder zurück zu bekommen. 

Liam ist ein Studienkamerad von Kate und ist ebenfalls in sie verliebt. Nachdem Rylan allerdings wieder da ist hat er keine Chance mehr. 

Gestaltung
An sich ist das Buch ganz gut, allerdings geht es hauptsächlich nur um Kates Zweifel und Rylan der versucht sie wieder zurück zu gewinnen. Es schien mir zwischendurch auch eher so, als würde man das Ende hinaus zögern, denn Kate hat wirklich sehr oft von ihren Zweifeln gesprochen und abgeblockt, so dass es irgendwie künstlich auf mich wirkte. Der Schreibstil an sich war dennoch angenehm zu lesen. 

Fazit 
Alles in allem war das Buch als Fortsetzung okay, allerdings meiner Meinung nach unnötig in die Länge gezogen. Mich hat es jetzt nicht wirklich umgehauen, aber es war lesbar.

  (5)
Tags: ausstellung, dates, firma, gefängnis, jeanette grey, kunst, letzte chance, liebe, love, new york, paris, seven nights, seven nights - new york, sex, verzweiflung, zweifel   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"paris":w=6,"liebe":w=5,"seven nights":w=5,"jeanette grey":w=5,"erotik":w=4,"romance":w=2,"sexy":w=2,"lovestory":w=2,"seven nights - paris":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"sex":w=1,"reise":w=1,"kunst":w=1,"leidenschaft":w=1

Seven Nights - Paris

Jeanette Grey , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.09.2017
ISBN 9783453422018
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover 

Das Cover an sich finde ich nicht so passend zu dem Buch. Ich hätte nach dem Cover eher gedacht, dass die Protagonisten vielleicht voll das Modegirl ist und wegen Modedesign oder so nach Paris gekommen ist, aber dem ist nicht so. 

Inhalt
Inhaltlich geht es um die 22 jährige Kate, die Urlaub in Paris macht um ihre Muse zu finden. Sie ist Kunststudentin und an dieser Reise hängt die Entscheidung, ob sie weiter studiert oder einen Bürojob anfängt. In einem Cafe trifft sie auf Rylan, der versucht seine eigentliche Identität zu verstecken, damit Kate sich überhaupt auf ihn einlässt. Es beginnt ein Abenteuer zwischen den beiden, in das sich beide verlieren.

Charaktere
Das Buch hat ehrlich gesagt gar nicht so viele Charaktere, da es eine sehr einfache, aber dennoch interessante Geschichte ist. 

Kate ist eine ziemlich unsichere Frau, die versucht sich selbst zu finden um zu wissen wie sie im Leben weiter machen soll. Sie wurde geprägt durch ihre Vergangenheit zu Hause und durch ihre Beziehung. 

Rylan ist ein ziemlich reicher und selbstsicherer Bursche, aber er rennt vor all der Verantwortung davon. Auch er leidet unter der Vergangenheit und ist selbst nicht bereit endlich alles in die Hand zu nehmen. 

Lexie ist die Schwester von Rylan und versucht ihn wieder zurück zu bekommen. Sie ist irgendwie ziemlich herrisch aber auch sanft. 

Gestaltung
An sich ist das Buch gut aufgebaut. Es wird immer wieder die Sicht gewechselt, was es zwar schwer macht wirklich in die Geschichte zu finden, allerdings erfährt man so was in Rylan und Kate vorgeht. 
Die Geschichte lässt sich leicht verfolgen und im Laufe des Buches weiß man auch, wie die Vergangenheit der Protagonisten ist. 

Fazit
Alles in allem war es irgendwie eine normale aber auch wieder faszinierende Geschichte, so dass man einfach nicht aufhören konnte zu lesen.

  (3)
Tags: abschleppen, aussicht, hostel, hotel, jeanette grey, kummer, kunst, liebe, masche, muse, museen, paris, reise, roman, seven nights, seven nights - paris, sieben nächte, vergangenheit, zeichnen   (19)
 
80 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.