Carlosias Bibliothek

290 Bücher, 210 Rezensionen

Zu Carlosias Profil
Filtern nach
291 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

mila summers, magie, mistelzweig, küsse unter dem mistelzweig, weihnachten

Küsse unter dem Mistelzweig: Liebesroman

Mila Summers
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2017
ISBN 9781977835338
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gestaltung:
Milas Cover finde ich sind immer etwas ganz besonderes! Dieses hier ist sehr traumhaft und passt sehr gut in die Jahreszeit.

Inhalt:
Emily ist schon seit ein paar Jahren mit ihrem Freund zusammen und denkt an einen Antrag als er ihr etwas sagen möchte. Doch in Wirklichkeit lässt er sie für jemanden anderen Fallen.

Meine Meinung:
Mir hat Milas neues Buch sehr gut gefallen. Es passt zu dem was sie schreibt und ist wieder eine süße kleine Geschichte die mit einem Happy End endet.
Mir habe die Charaktere sehr gut gefallen, weil sie bestimmte Probleme habe und hatten und neue Aufgaben zu meistern haben.
Zu den Charakteren kommt noch dieser ausgesprochen lockerer Schreibstil in den man sofort versinkt. Besonders gefallen mir ihre Bücher, weil sie Bücher für zwischendurch sind. Sie sind mit knapp 200 Seiten relativ dünn und es passiert trotzdem recht viel, ist jedoch niemals überladen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

jugendbuch - fantasy

Geliebte Seele

Sandra Berger
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Traumschwingen Verlag GbR, 06.10.2017
ISBN 9783946127314
Genre: Fantasy

Rezension:

Gestaltung:
Dieses Cover gefällt mir sehr gut, auch wenn es nicht wirklich etwas über das Buch selber preis gibt.

Inhalt:
Sarah ist ein Mädchen das mehr als ein Geheimnis hat. Zu einem sieht sie komisch Dinge und zum anderen hat sie viel erwachsener als andere Denken.

Meine Meinung:
Eine Welt zwischen den Welten gibt es und das muss Sarah lernen, was gar nicht so einfach ist.
Es ist schwierig etwas von einander zu trennen was so dicht bei einander liegt und trotzdem ist dies lebensnotwendig. Dies lernt Sarah und sie entwickelt sich zu einer sehr selbstbewussten Person.
Die Autorin hat dieses Buch mit einem Hauch Fantasy verfeinert und alles sehr glaubwürdig geschildert. Besonders interessant war es wie sie gezeigt hat was richtig und was falsch ist. Eine Geschichte die man wirklich sehr zügig lesen kann.
Besonders an dieser Geschichte hat mir einfach das miteinander der Personen gefallen, es war abwechslungsreich und Unterhaltsam, mal spannend und ernst und dann auch wieder sehr witzig und humorvoll.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Auftrag ins Glück

Nicolette Verstege
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 27.10.2015
ISBN 9781518786433
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gestaltung:
Mir gefällt das Cover sehr gut com Aufbau her, jedoch verstehe ich nicht so ganz was es mit dem Inhalt auf sich hat.

Inhalt:
Kimberly und Logan arbeiten seit einem heftigem Streit wieder zusammen, doch ob das wirklich gut gehen kann?

Meine Meinung:
Es ist eine tolle kleine Geschichte für zwischendurch. In der Geschichte gibt es ein paar tolle Anläufe und ganz interessante Charaktere, auf deren Entwicklung ich sehr gespannt war.
Da es nur so wenige Seiten sind, möchte ich nicht zu viel verraten jedoch habe ich zwei kleine Kritik Punkte, zum einen fand ich das der Fall viel zu schnell gelöst war zum anderen denkt man durch das Cover das sich die Geschichte in eine ganz andere Richtung entwickelt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

wien, hist. roman

Halbmondschatten

Mia Mazur
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.07.2015
ISBN 9783734794902
Genre: Historische Romane

Rezension:

Gestaltung:
Die Gestaltung gefällt mir sehr gut und sie zeigt worum es in dem Buch geht. Eine Frau die betet und ein Schwert.

Inhalt:
Das Buch behandelt die Glaubensschlacht im 17. Jahrhunder, als die ostmanen nach Wien kamen um diese für sich einzunehmen.

Meine Meinung:
Dieses Buch behandelt das schwierige Thema in dem es mal wieder um einen Krieg im Namen Gottes geht.
Da ich selber Christ bin fand ich das Thema sehr interessant, war jedoch auf keinen Fall auf irgendeiner Seite. Zwar bin ich Christ jedoch sehe ich es so das jeder den Glauben haben darf den er will. Es ist wichtig an etwas zu Glauben und wer weiß, vielleicht haben wir den gleichen Gott?
Nun aber zum Buch zurück. Es wurde sehr realistisch geschrieben und man wurde nicht verschont. Es finden sich in dem Buch sehr viele geschichtlich tatsachen und somit erkennt man das die Autorin sich mit dem Thema auseinander gesetzt hat.
Viele der Dinge sind fiktiv, aber die sind an die überlieferungen angepasst.
Der Autorin konnte man sehr gut folgen und der Schreibstil war auch logisch und flüssig. Es gab nichts das man nicht verstanden hat, weil alles genau erklärt worden ist ohne das es zu viel geworden ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Stadt, in der es mich nicht gibt 02

Kei Sanbe
Buch
Erschienen bei TOKYOPOP, 11.08.2014
ISBN 9783842010253
Genre: Comics

Rezension:

Cover:
Dieses Cover ist im Vergleich zum ersten etwas peppiger und ernster, jedoch passt es perfekt zum Inhalt und daher ist es gut.

Zeichnungen:
Hier baut er in meinem Augen etwas mehr sein können aus und zeigt uns was er kann. Dadurch ist es logischer und auch besser zu verstehen.

Inhalt:
Satoru ist in die Vergangenheit gereist und versucht nun ein Verbrechen zu verhindern.

Meine Meinung:
Mir hat der Teil viel besser gefallen, er war etwas flüssiger und alles sehr logisch und so konnte ich hier nur so die Seiten durchfliegen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Stadt, in der es mich nicht gibt 01

Kei Sanbe
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 12.05.2014
ISBN 9783842010246
Genre: Comics

Rezension:

Cover:
Es ist einfach mal etwas ganz anderes, ziemlich schlicht und hat in meinen Augen trotzdem eine gewisse Aussagekraft.

Zeichnungen:
Mir gefällt die Art wie der Mangaka diesen Manga gezeichnet hat. Die Bilder passen perfekt zum Verlauf der Geschichte und man hat das Gefühl in die Geschichte abzutauchen.

Inhalt:
In der Geschichte geht es um Satoru der bei der Arbeit durch einen Zeitsprung mehrere Leben rettet, doch diese verursacht vielleicht immer mehr Probleme…

Meine Meinung:
Mir hat der Manga wirklich gut gefallen, obwohl ich den Anfang nicht sofort verstanden habe. Er lässt einen ein wenig nachdenken und ist für mich trotzdem sehr unterhaltsam gewesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Newt Scamander - Das Handbuch zum Film

Barbara Knesl , Nicole Hoffart
Fester Einband
Erschienen bei Panini, 17.11.2016
ISBN 9783833233852
Genre: Sachbücher

Rezension:

Gestaltung:
Die Gestaltung ist super detailiert und man kann sehen das es mit liebe erstellt worden ist ♥

Inhalt:
In diesem Buch gibt es viel Bilder mit Erklärungen zu dem Film sowie wirklich tolle Beilagen.

Meine Meinung:
Es wird zu diesem Buch werde ich nicht so viel schreiben, da es auch nicht so viel Seiten hat. Es ist eine tolle Ergänzung zu dem Film mit wirklich interessanten extras wovon ich einige auf meine YouTube Kanal zeige.

Ich bin von dem Buch begeistert und freue mich sehr darüber ♥

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind™. Die Film-Figuren

Michael Kogge , Simone Wiemken
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 11.11.2016
ISBN 9783473408016
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gestaltung:
In diesem Buch werden sehr viele Momente aus dem Film festgehalten und dies auf wirklich schöne Art und Weise!

Inhalt:
Dieses Buch kümmert sich um die alle Personen die im Film eine Rolle gespielt haben und man lernt vielleicht noch etwas mehr über sie.

Meine Meinung:
Dieses Buch zeigt auch ganz viele tolle Szenen aus dem Film, jedoch geht es näher auf die Figuren ein und das ist auch gut so. Man hat durch dieses Buch eine Art Steckbrief und mir gefällt es sehr gut.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(409)

970 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

jojo moyes, kriegsbräute, liebe, australien, england

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Jojo Moyes , Katharina Naumann , any.way , Cathrin Günther
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499267338
Genre: Romane

Rezension:

Gestaltung:
Ich mag die Cover der Autorin sehr gerne, da man sie sofort mit ihr als Autorin vverbindet und sie passen immer perfekt zu der Geschichte.

Inhalt:
Es geht in diesem Buch um Frauen die sich auf einem Flugzeugträger auf den Weg machen zu ihren Männern. Auf diesem Flugzeugträger sind über 600 Frauen und da kann man sich schon sehr gut ein paar Zickereien vorstellen. Da das ganze vor allem 1946 spielt, sind diese Zickereien vielleicht tiefer als man denkt.

Meine Meinung:
Ich finde das Besonderer an Jojo Moyes ist es wie sie es schaft in ihren Bücherne Vergangenheit und Gegenwart in einklang zu bringen.
In den meisten ihrer Bücher die ich bis jetzt gelesen oder gehört habe spielt sie gerne mit den Zeiten und verbindet diese sehr geschickt.
Dadurch schafft sie es einem eine schöne Geschichte zu liefern in der man nebenbei eine Dinge über die Geschichte lernt.
Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen und man kannte wieder einiges über die Vergangenheit lernen.
Der Geschichte konnte ich gut folgen und sie hat es geschafft mir teilweise klar zu werden wie leicht wir es heute haben.
Es gibt in dem Buch ein paar Charaktere die man kennen lernt und die sind alle sehr realistisch beschrieben und haben auch so gehandelt.
Für mich war es wieder eine angenehme Reise in die Vergangenheit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

31 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

frankreich, spiritualtät, philosophisches werk, christentum, französischer schriftsteller

Und du wirst den verborgenen Schatz in dir finden

Laurent Gounelle , Alexandra Baisch , Felix Mayer
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei O.W. Barth , 02.10.2017
ISBN 9783426292785
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover ist eher unauffällig in einem schönen türkisblau gehalten. Der Titel des Buches „Und du wirst den verborgenen Schatz in dir finden“ sowie der Name des Autors „Laurent Gounelle“ kommen im Kopf des Covers gut zur Geltung, wirken schlicht, unaufdringlich und nehmen knapp die Hälfte des Cover ein. Darunter ist eine Blüte abgebildet, die sich gerade öffnet, wobei die Funken leuchtend sprühen. Ein Cover, dass einen magisch in seinen Bann zieht, an dem man einfach nicht vorbeisehen kann. Durch das Funkenspiel fällt es einem sofort ins Auge.
Am Anfang des Romans lernen wir Alice, eine junge Unternehmensberaterin im Bereich Kommunikation kennen, die an den Wochenenden mit ihrer Familie (Mann Paul und Sohn Théo) ihren Vater in Cluny besucht. Dort trifft ihren Jungfreund Jérémie, der inzwischen aus Berufung Priester geworden ist und davon träumt, dass die Gläubigen seiner Gemeinde in Scharen zu ihm strömen, damit er sie auf den Weg der Erleuchtung führen kann. Er möchte ihnen geistige Nahrung bieten und sie in Freude führen. Doch leider kommen in seine Gottesdienste nur zwölf Gemeindemitglieder, hauptsächlich alte Menschen, dabei ist die Kirche in Cluny für vierhundert Gläubige errichtet worden. Der Ort war einst eine Hochburg des Christentums und Hauptsitz eines Ordens gewesen, der in ganz Europa Abteien und Priorate mit fast zehntausend Mönchen hatte. Wie kann er die Menschen wachrütteln, damit sie sehen, dass es noch etwas anderes als Geld, Sex und Videospiele gibt. Das Desinteresse der Menschen an der Religion und die Sinnlosigkeit seiner Bemühungen machen ihm schwer zu schaffen. Er sieht schlecht aus, was seiner Mutter große Sorge macht und sie sehr beunruhigt, weshalb sie Alice als Freund bittet Jérémie zu helfen. Alice will gerne helfen, da damals Jérémie ihr als sehr guter Freund durch eine schwere Zeit geholfen, als sie kurz hintereinander ihre Mutter und ihre beste Freundin verloren hatte. Er hat sie unterstützt und ihr zugehört. Jetzt muss sie für Jérémie da sein, ihm helfen, damit es im wieder besser geht. Dafür sind Freunde einfach da.

Alice ist zwar Atheistin, bietet Jérémie ihre Marketingstrategien an, um die Gläubigen wieder zurück in die Kirche zu holen, und besucht mit Jérémie Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung, damit er an seiner Ausstrahlung arbeiten kann. Alice liest intensiv die Bibel, beschäftigt sich mit den anderen Religionen (Buddhismus, Hinduismus, Daoismus), hinterfragt die Übersetzung einzelner Bibelstellen und bekommt eine ganz andere Sichtweise. An den Wochenenden geht sie in den Gottesdienst, zu dem immer mehr Gläubige kommen, und bespricht danach ihre neugewonnenen Erkenntnisse und Ideen mit Jérémie. Selbst zur Beichte bilden sich schon lange Schlangen, da die Gläubigen hier Ratschläge bekommen und ihnen nicht nur die Sünden erlassen werden. Leider werden diese Veränderungen nicht von allen Gemeindemitgliedern positiv gesehen, deshalb geht eine Beschwerde an den Bischof und Jérémie wird von ihm nach Kamerun in Afrika strafversetzt. Doch zum Abschied wird sein großer Traum erfüllt, die Kirche ist voll besetzt und einige seiner Gemeindemitglieder haben seine Ratschläge wirklich verinnerlicht.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig und spannend. Die Charaktere und ihre Eigenarten sind sehr gut beschrieben. Die wunderschöne französische Landschaft, die Kirche, die Abtei und vor allem wie sich die Menschen langsam für die Religion faszinieren und begeistern lassen, wird sehr bildlich dargestellt, so konnte ich in den Roman eintauchen und der Handlung folgen als gehörte ich selbst zum Freundeskreis von Alice. Sehr gerne würde ich weitere Bücher des Autors lesen.
Der Roman, der im schönen Frankreich spielt, hat mir an vielen Bibelstellen gezeigt, dass der Text der Bibel noch heute aktuell ist. Leider kann oder viel mehr will die Kirche selbst den Text nicht mehr richtig an die Gemeinde übermitteln. Würden die Priester ihre Messen so gestalten wie es Jérémie gemacht hat, würden auch bei uns die Kirchen wieder gefüllt sein. So kämen die Menschen auf den Weg der Erleuchtung und könnten sehen welche geistige Nahrung die Kirche in heutiger Zeit bieten kann. Sie könnten den verborgenen Schatz in sich selbst finden. Dafür müssen sie die Grundvoraussetzung schaffen, das Entwickeln von Selbstwertschätzung und Selbstliebe. Sie müssen sich von ihrem Ego lösen, um die geistige Kraft zu erfahren.

Dem französischen Schriftsteller Laurent Gounelle ist es fantastisch gelungen, das Thema Religion und Bibel in einer mitreißenden Geschichte, die in der heutigen Zeit spielt, in den Mittelpunkt zu stellen. Es werden uns verschiedene Glaubensrichtungen näher gebracht, die uns nicht nur zum Nachdenken, sondern zum „in uns gehen“ anregen soll. So können wir unseren Glauben durch viele Fakten und Informationen viel klarer und weitreichender sehen. Ein überwältigendes Buch mit großen Erkenntnissen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

glück, ratgeber, sachbuch, mosaik verlag, zufriedenhei

Die Entdeckung des Glücks

Isabell Prophet
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 11.09.2017
ISBN 9783442393237
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Cover ist eher unauffällig gestaltet. Der Name der Autorin „Isabell Prophet“ steht am Kopf des Covers und geht fast völlig unter. Links am Rand steht der Titel des Buches „Die Entdeckung des Glücks“ in Versalien über das ganze Cover verteilt. Da die Schrift sehr groß gewählt ist, werden nur Silben in einer Zeile verwendet, deshalb wird man von der Schrift fast erschlagen, damit dieses nicht passiert, ist die Schrift von brauner Farbe überdeckt. Die Farbe ist aufgekratzt, wie es bei Losen gemacht wird, damit man darunter schauen kann, ob man gewonnen hat. Auf der verbleibenden Farbe ist ein schwarzer Aufkleber platziert, der sehr gut zur Geltung kommt. Hier steht der Sinn des Buches in Kurzform „Dein Leben fängt nicht erst nach der Arbeit an“, wobei „Leben“ und „Arbeit“ in roter Schrift herausstechen. Gerade dieser Aufkleber wirkt wie ein Eyecatcher, es ist schwer an ihm vorbeizukommen. Wirklich ein Cover, dass einen aufmerksam werden lässt, da es so schlicht ist. Man kann nicht vorbeisehen. Ein sehr gelungenes Cover.

Am Anfang der Geschichte steht der Werdegang der Autorin, wie sie auf der Suche nach der richtigen Ausbildung und ihrer späteren Arbeit war. Ihr ständiges hin und her, damit sie ihre ideale Ausbildung findet, aber dann doch wieder enttäuscht wird und sich erneut auf die Suche macht, genauso wie es im echten Leben ist.
Danach wird der Umgang mit dem Buch beschrieben, wie es funktioniert, damit jeder einzelne Leser glücklich werden kann. Das Buch ist in drei Abschnitte aufgeteilt. In Teil eins erfahren wir, wie wir unser Glück verhindern. Vieles erscheint einem klar, doch man ist sich dessen nicht vollkommen bewusst. In Teil zwei wird uns erklärt, wo wir unser Glück finden, was wir tun oder lassen sollten auf der Suche bzw. wie wir unsere Einstellung und Herangehensweise zur Erreichung des Glücks ändern bzw. korrigieren sollten. Und in Teil drei kommt die Gebrauchsanweisung, was wir für unser Glück tun können. Hier werden echte Tipps gegeben, was wir ändern können, um persönliches Glück zu finden. Wir sollten uns weniger von der Umwelt, Handys etc. ablenken lassen und uns mehr um das Wichtige im Leben kümmern, nämlich um das persönliche Glück. Man sollte nicht mit einem langen Gesicht herumlaufen, weil einfach alles so stresst, sondern die Dinge ändern z. B. eine neue Stelle annehmen, damit man glücklich ist. Natürlich kann auch Sport sehr hilfreich sein, den Kopf frei zu bekommen.


Der Schreibstil ist fantastisch, sehr interessant und spannend bis zum Schluss. Ich habe viel erfahren wie ich glücklich werden kann, dadurch ein glückliches, ausgeglichenes Leben führen kann ohne Stress, Druck und Selbstzweifel. So kann ich abschalten und mein Leben genießen, kleine Gesten schätzen und ab jetzt nur noch glücklich durchs Leben gehen.


Es ist ein außergewöhnliches Buch, das ich in dieser Form noch nicht gelesen habe. Wir erhaschen brisante Einblicke in das Thema Glück und wie wir unseren persönlichen Lebensweg glücklicher gestalten können, da wir ja selber unseres Glückes Schmied sind. Vor allem erfahren wir, wieso wir uns meistens selbst im Weg stehen um nicht glücklich zu sein, da wir uns ständig vergleichen und unser persönliches Glück einfach nicht erkennen. Wir sollten unseren Tag besser strukturieren, kleine Pausen machen, auf Multitasking verzichten, eine Aufgabe beginnen und zu Ende bringen. Und vor allem den Tag planen, dann können wir abschalten und uns auf das „jetzt“ besser konzentrieren. Diese kleinen Tipps verhelfen uns auch im Alltag glücklicher zu werden. Denn nur wer glücklich ist, hat auch Freude am Leben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

87 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 56 Rezensionen

norwegen, krimi, frankreich, munch, kriminalroman

Kreuzschnitt

Øistein Borge , Andreas Brunstermann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426306048
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist sehr auffällig. Der Titel des Buches „Kreuzschnitt“ steht in der Mitte des Covers direkt über der Villa, bei der ein Zimmerfenster hell leuchtet ist. Der Name des Autors „Øistein Borge“ kommt gut im obere Drittel des Covers zur Geltung. Besonders auffällig ist die zweifarbige schwarz/gelb Gestaltung des Covers. Es wirkt allein durch die Farbgebung bedrohlich. Eine neue Art der Covergestaltung, die ich so noch nicht gesehen habe, an der man nicht vorbei sehen kann. Dieses Cover fällt sofort ins Auge.

Am Anfang des Krimis lernen wir Bogart Bull, einen guten Kommissar der Osloer Polizei kennen, der durch einen Unfall seine Frau und einzige Tochter verlor. Am Tag nach dem Unglück erfährt Bogart Bull, dass seine Frau und Tochter ermordet wurden. Der Täter war ein junger reicher Schnösel, den Bull überführt und ins Gefängnis geschickt hat, so sein Leben zerstört hat. Jetzt hat er das Leben von Bull zerstört. Der Kommissar verfällt dem Alkohol, macht seine Arbeit schlecht und wird schließlich von seiner Chefin, Eva Heiberg, beurlaubt, damit er eine Entziehungskur macht. Danach darf er sich neuen Aufgaben stellen. Er wird zu Europol versetzt und soll von Oslo aus bei der Aufklärung von Todesfällen im Ausland tätig werden. In aktuellen Fällen muss er an die Tatorte reisen und recherchieren, damit die mysteriöse Fälle aufgeklärt werden. Sein erster Fall führt Bull nach Südfrankreich wo Axel Krogh, ein super reichen Unternehmer aus Norwegen, in Sainte-Maxime genau gegenüber von Saint-Tropez in seiner Villa überfallen, gefoltert und bestialisch ermordet wurde. Es wird nur ein kleines Gemälde von Edvard Munch, das einen Dämon zeigt, gestohlen. Einige Tage später wird auch Kroghs Tochter Ella ermordet. Auch hier fehlt jede Spur vom Täter. Bull ermittelt mit seinen französischen Kollegen. Bei den Ermittlungen führen einige Spuren in die Vergangenheit, die durch viele Rückblicke in die Jahre 1906, 1918 und 1943 belegt sind, aber auch nach Mallorco, wo Kroghs Bruder Alex lebt, der während Bulls Ermittlungen vor Ort ermordet wird. Durch das Lesen Alex alter Tagebücher erhält Bull relevante Erkenntnisse, die zur Lösung des Falls von großer Bedeutung sind. Die beiden Brüder Alex und Axel wurden im gleichen Jahr geboren. Die Zeit des 2. Weltkrieges und der Widerstandeskämpfer in Frankreich ist der Schlüssel für den Fall, aber wie sind sie miteinander verbunden? Und da ist noch das Bild, wer es hat muss der Täter sein.

Der Schreibstil ist sehr einfühlsam, flüssig und spannend. Die Charaktere und ihre Eigenarten sind sehr gut beschrieben. Es wird sich sehr intensiv mit der Ermittlungsarbeit der Polizei in den einzelnen Ländern und der landesübergreifenden Arbeit von Europol auseinandersetzt. So können die Beamten von einander lernen und sich gegenseitig helfen den Fall zu klären. Es wird uns Lesern auf verständliche, liebenswürdige und einfühlsame Weise die verschiedenen Verhaltensweisen der europäischen Beamten vor Augen geführt. Alle Fragen des Krimis wurden beantwortet, selbst was aus dem reicher Schnösel wurde, der den Unfall schwerverletzt überlebt hat.

Die Landschaft und Handlungsorte wurden sehr anschaulich und bildlich dargestellt. So konnte ich in den Krimi eintauchen und der Handlung folgen, als gehörte ich zum Bull-Ermittler-Team. In diesem wunderbaren Krimi habe ich viel über die Landschaft Südfrankreichs und Mallorcas, insbesondere über die Polizeiarbeit der verschiedenen Länder erfahren. Die persönliche und berufliche Freundschaft zwischen dem französischen Ermittler Jean Moulin und seinem norwegischen Kollegen Bull, lassen auf weitere tolle Krimis hoffen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

mädchen aus papier, cbt, sina flemming

Mädchen aus Papier

Sina Flammang
Fester Einband
Erschienen bei cbt, 20.03.2017
ISBN 9783570164600
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gestaltung:
Die Gestaltung des Buches gefällt mir wirklich sehr gut und es zeigt einfach ein wenig vom Inhalt, obwohl man das erst nach dem Lesen versteht.

Inhalt:
Maris Schwester wurde entführt als sie noch ganz klein war. Doch auf einmal stehen bei ihr vor der Tür Polizisten die der Familie mitteilt das dieses vielleicht wieder aufgetaucht ist…

Meine Meinung:
Bei dem finde ich es besonders schwierig eine Rezension zu schreiben. Es hat mir auf der eine Seite wirklich gefallen nur hat mir die Art der Erzählung nicht wirklich zugesagt.
Dieses Buch hat eine wirklich ganz tolle Grundidee, die ich mir vielleicht öfter mal gerne lesen würde. Sie beschäftigt sich einfach mit etwas worüber man selten liest.
Nur leider hat mir die Umsetzung nicht wirklich gefallen. Die Erzählperspektive war einfach so emotionslos das ich sie so gar nicht verstehen konnte.
Daher konnte ich leider gar nicht mit ihr fühlen und auch nicht immer verstehen.
Jedoch konnte ich alle um sie herum viel besser verstehen und das war für mich als Leser auch mal eine ganz neue Erfahrung.
Da mich die Perspektive so sehr gestört hat bin ich in dem Buch auch einfach nicht voran gekommen, was bei der Thematik wirklich sehr schade war. Ich musste mich zwischendurch wirklich etwas zwingen das Buch weiter zu lesen.
Daher kann ich nicht so wirklich viele Unendlichzeichen geben, da mir die Idee aber so gut gefällt und man am Ende auch ein bisschen verstehen kann wieso es so erzählt wird gibt es immer noch 3/5

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

aetherwelt, steampunk, anja bagus, fantasy, hotel

Waldesruh

Anja Bagus
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Edition Roter Drache, 01.10.2014
ISBN 9783939459842
Genre: Fantasy

Rezension:

Gestaltung:
Mir gefällt das Cover hier leider gar nicht. Es ist für meinen Geschmack einfach zu unruhig, es hat zu viel. Die Idee ist gut, leider ist die Umsetzung nicht so ganz gelungen.

Inhalt:
Es geht in der Geschichte um Minerva die im Zentrum der Geschichte. Es passieren in ihrem Urlaub ein paar merkwürdige Dinge. Ein Mann mit Geweih, Menschen mit Glassplittern und vieles mehr wird ihr begegnen.

Meine Meinung:
Was hat dieses Buch für eine tolle Idee! Mir gefällt die Idee hinter diesem Buch unglaublich gut, jedoch konnte mich die Umsetzung nicht so wirklich von sich überzeugen.
Für diese 260 Seiten passiert in diesem Buch so einiges und das ist auch gut so gewesen. Nur fand ich einige Szenen die mir persönlich wichtig war zu wenig beleuchtet und andere weider ganz schön ausgeschmückt. Man hätte das Buch durch gute Ergänzungen noch um vieles besser machen können.
Nun kommen wir zu den Charaktere und da stechen zwei hervor die beide gut beschrieben worden sind und die in meinen Augen perfekt gepasst haben.
Im ganzen konnte man dem Buch gut folgen, trotz keinen Stolpersteine. Da mir ein klein wenig gefehlt hat, würde ich sagen das es ganz klar ein Buch ist das für zwischendurch ideal ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

krimi, hamburg, rezension, roman, kriminalroman

Die Braut

Katrin Thiele
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Roman Verlag, 18.06.2017
ISBN 9781946332110
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gestaltung:
Mir gefällt das Cover nicht so ganz es ist in meinen Augen nicht wirklich aussagekräftig. Es ist nicht schlecht, aber es ist einfach nicht so mein Geschmack.

Inhalt:
Felix ist auf dem Weg nach Hause und findet dort eine Traumatisierte Braut die er erstmal mit nach Hause nimmt. Am nächsten Tag erfährt er das sie in einem Mordfall verwickelt sein soll, jedoch steht für ihn fest das sie es nicht sie es nicht gewesen sein kann.

Meine Meinung:
Ein sehr interessanter Krimi der doch für einige Überraschungen gut ist. Man sieht das Buch vor allem aus der Sicht von Fritz der die Unschuld der Braut beweisen will, jedoch kann man zwischendurch auch mal in den ein oder anderen Kopf schauen.
Die Autorin hat es geschafft mich in eine sehr interessante Welt zu entführen in der ein Mann seinem Herzen folgt und so mit einiges erreicht hat.
Es ist ein spannender und abwechslungsreicher Krimi und es hat mir sehr gut gefallen. Er war nicht langatmig und er hat für diese Geschichte genau die richtige länge. Die Geschichte war logisch aufgebaut und dadurch konnte man ihr sehr gut folgen.
Den Charakteren ist in der Geschichte so einiges passiert, doch diese haben auch angemessen reagiert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

136 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

familie, humor, hamburg, frauke scheunemann, liebe

Ziemlich unverbesserlich

Frauke Scheunemann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 09.03.2015
ISBN 9783442204144
Genre: Humor

Rezension:

Gestaltung:
Mir persönlich gefällt das Cover sehr gut, es ist frisch und hat nicht zu viele Details. Es ist modern und ich finde solche Cover genial, aber leider muss man auch sehen, dass einem das Cover nicht so wirklich viel über den Inhalt verrät. Man hat ein paar Elemente die im Buch auch vorkommen und ich war direkt fasziniert, jedoch fehlt mir irgenwie etwas…

Inhalt:
Nikola ist Anwältin und hat immer mal wieder von ihrer Schwiegermutter so genante Sozialfälle und diesmal muss sie sich mit einem anderen Anwalt zusammen tun.
Dieses Mal geht es um den italienischen Nachtbar, der angeblich eine Hanfplantage betrieben haben soll…

Meine Meinung:
Es war eine lustige und humorvolle kleine Geschichte in der die Mandanten der Anwältin am Herzen liegt ♥
In der Geschichte war alles was schneller und die Anwältin hatte zu ihrem neuen Fall auch noch einige private Problem.
Mich hat das Buch zum schmunzeln gebracht und mich über so manche Dinge nachdenken lassen. Es geht in der Geschichte darum das man Menschen nicht unterschätzen sollte und das viele mehr drauf haben als man denkt. Die Autorin hat ein ernstes Thema mit sehr viel Humor vermittelt, aber auf keinen Fall verharmlost.
Das Hauptkern um den es geht sind Drogen und es ist ein wichtiges Thema mit dem sich jeder mal beschäftigt haben sollte.
Es wird alles in meinen Augen sehr realistisch dargestellt und die Autorin hat alles sehr logisch rübergebracht. Neben dieser Hauptstory sind neben bei immer wieder Situation mit der Familie gewesen die die Autorin glaubhaft rüber gebracht hat. Die Protagonistin ist keine Supermutter, sondern hat auch ganz deutlich Fehler und zu denen steht sie auch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, herzensglut, telekinesis, saphir, gedanken lesen

Stern der Macht - Herzensglut

Elvira Zeißler
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei BookRix GmbH & Co. KG, 10.02.2015
ISBN 9783736862876
Genre: Fantasy

Rezension:

Gestaltung:
Die Gestaltung finde ich in Ordnung, jedoch muss ich sagen das es diese Art von Cover einfach schon soooo oft gesehen habe und es dadurch etwas langweilig ist.

Inhalt:
Es geht in diesem Buch um Erin der ganz komische Dinge passieren nachdem sie ein geheimnisvolle Amulette in die Hand gedrückt bekommen hat. Darauf hin passiert so einiges und sie wird von einem Jungen verfolgt…

Meine Meinung:
Hinter diesem Buch steckt eine wirklich sehr gute Idee, die in meinen Augen gut umgestzt worden ist. Man hätte es vielleicht noch etwas besser machen können.
Mir haben die Charaktere zimlich gut gefallen, jedoch haben sie sich etwas sehr ablenken lassen.
Mir gefällt die Atmosphäre in dem Buch, sie ist düster und passt einfach zur Geschichte, ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es weiter geht und vielleicht wird im nächsten Teil die Geschichte etwas fester.
Man konnte der Autorin sehr gut folgen, doch ich hatte das Gefühl das der erste Teil nur dafür da war um Informationen zu sammel.
Daher gebe ich dem noch 4/5

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

234 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 133 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, aditi khorana, märchen, amrita am ende beginnt der anfang

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Aditi Khorana , Peter Klöss
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 21.08.2017
ISBN 9783791500560
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gestaltung:
Die Gestaltung ist der Hammer. Es sieht so unglaublich gut aus. Man sieht hier sehr viel Mühe zum Detail und es ist auch ohne Schutzumschlag ein Hingucker!

Inhalt:
In dieser Geschichte geht es um Amrita. Sie ist eine Prinzessin und ist nach dem Angriff auf ihr Schloss auf der Flucht. Sie muss nun einiges Regeln damit ihr Land nicht versklavt wird, doch sie steht nicht nur einmal vor einer Herausforderung…

Meine Meinung:
Das Buch fängt ganz locker mit einer Geschichte an. Diese Geschichte ist ein Märchen und im Buch selber erfährt man das in jeder Geschichte ein Funken Wahrheit steckt.
Die Geschichte hat genau die Richtig „Anlaufzeit“ um einen in die Welt zu entführen. Sie ist von der Autorin gut beschrieben und daher kann man sich sehr gut vorstellen. Ganz besonders zum Ende hin hat die Autorin es geschafft mich zu entführen und ich habe die Zeit total vergessen. Es ist eins dieser Bücher die man nicht mehr aus der Hand legen kann.
Die Charaktere haben mich von sich überzeugt und ich habe mit ihnen gefühlt. Sie haben mich zum schmunzeln, weinen und mitfiebern gebracht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(332)

576 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 191 Rezensionen

magie, spiel, caraval, fantasy, liebe

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gestaltung:
Es ist eine etwas auffälligere Gestaltung, die auf den Bildern leider nicht ganz so gut wirkt wie bei dem Original. Es ist etwas ganz besonderes dieses Buch in den Händen zu halten. Mit gefällt einfach diese Verschnörkelung.

Inhalt:
Scarlett wird bald heiraten und freut sich darauf endlich weg von ihrem Vater zu kommen. Doch dann kommt alles ganz anders als gedacht und auf einmal ist sie in dem bekanntestem Spiel den es im Reich gibt…

Meine Meinung:
Ein ganz besonders Buch das mich gepackt hat und ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ich habe in den letzten Monaten lange nicht mehr ein Buch so schnell beendet wie dieses hier. Und ja ich musste mich etwas bremsen damit ich in der Leserunde ohne Spoiler Gefahr mitreden konnte.
Die Autorin hat es geschafft mich in eine ganz andere Welt zu entführen in der alles etwas anders ist. Das besondere an dem Buch ist einfach das nichts so in dem Buch ist wie es scheint. Man wird von den Charakteren verwirrt und man fragt sich ob es jetzt wahr oder gelogen war.
Die Autorin hat dies aber ganz gut vermittelt und am Ende des Buches aufgelöst. Alles war verständlich und man rutschte nur so durch die Zeilen.
Die Charaktere waren wie ich finde sehr interessant. Einerseits sehr naiv, doch es hat zu dem gepasst was die Autorin insgesamt geschrieben hat.
Das Ende war etwas gemein und hat sehr viele Fragen übrig gelassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

93 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

hugenotten, frankreich, cevennen, krimi, südfrankreich

In tiefen Schluchten

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462050424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover ist eher unauffällig. Es wirkt wie eine Landschaft an einem schönen warmen Sommertag. Der Titel des Buches „In tiefen Schluchten“ sowie der Name des Autorin „Anne Chaplet“ kommen im Himmel gut zur Geltung, wirken bedrohlich und nehmen mehr als die Hälfte des Cover ein. Ein Cover, dass eher zu einem Reiseführer als zu einem Krimi passen würde, an dem man leicht vorbei sehen kann. Nur der bedrohlich dunkle Kreis im Himmel des Landschaftsbildes fällt einem sofort ins Auge.
Am Anfang des Krimis lernen wir Tori Godon, eine 42-jährige ehemalige Anwältin kennen, die gerade ihren Ehemann Carl verloren hat. Sie ist auf der Suche nach neuen Aufgaben und folgt den Spuren von Carls hugenottischen Vorfahren, wie sie es gemeinsam geplant hatten. Doch die Trauer setzt ihr sehr zu. Dann verschwindet der Mieter ihrer Freundin Eva, ein holländischer Höhlenforscher namens Adriaan aus Rotterdam, spurlos. Tori ist beunruhigt und sieht sich in der Gegend um, wo der Holländer seine letzten Aufzeichnungen gemacht hat. Es ist das Gebiet Gorges de l’Ardèche und zwar Grotte des Huguenots, Pont d’Arc und Grotte Chauvet. Tori spricht mit der Polizei und dem alten Didier, doch keinen kümmert das Verschwinden des Holländers. Erst nach zwei Wochen, als der alte Didier tot aufgefunden wird, sucht Tori, die jetzt stolze Hundebesitzerin ist, intensiv nach dem Holländer. Sie begibt sich mit July, ihrem Hund, auf die Suche und wird von einer Spiegelung angezogen. Tori fällt in eine Schlucht ausgerechnet Adriaan, dem Holländer, wie man so sagt, vor die Füße. Da sie sich nicht selber befreien kann, holt ihr neuer treuer Freund July Hilfe. So wird Adriaan noch in aller letzter Minute gerettet und kann genesen. Anschließend erledigt Adriaan seinen Auftrag und legt Blumen ans Grab der Freundin seines Großvaters.
Bei der Aufklärung der Todesfälle, Morde oder Unfälle an Didier, seinem Neffen und der Apothekerin stoßen wir mit Tori immer wieder auf die Geschichte des Dorfes im Krieg, die Schande, über die keiner der Dorfbewohner reden will. Zum Schluss erfahren wir mit Tori vom Polizeichef, was sich zugetragen hat, die Schande, die alle vergessen wollen.

Die Landschaft um das kleine südfranzösische Bergdorf Belleville ist wunderschön beschrieben mit dem Café, den Geschäften und den Menschen. Die Beschreibung von Toris Marktbesuch ist so lebendig geschildert, dass ich förmlich die Gerüche von Flieder und Jasmin sowie Obst, Gemüse und Käse riechen kann. Genau diese Stimmung stellt man sich als Deutscher vor, wenn man diese wilde und urwüchsige Landschaft besuchen würde. Es gibt hohe Berge, schroffe Felsen, tiefe Schluchten, wilde Flüsse und Höhlen mit wunderschönen Malereien, die magische Kräfte versprühen. Die Menschen sind verschlossen und es ist schwer, dort heimisch zu werden, aber es würde sich lohnen. Genau der Ort um abzuschalten, nachzudenken und neu anzufangen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm, flüssig und spannend. Die Charaktere und ihre Eigenarten sind sehr gut beschrieben. Mit der Beschreibung von July hat sich die Autorin viel Mühe gegeben und July in ein sehr positives Licht gesetzt, was mir gut gefallen hat. Die Landschaft und Handlungsorte wurden sehr bildlich dargestellt, so konnte ich mit Tori die tolle Landschaft genießen und der Handlung folgen. Sehr gerne würde ich weitere Bücher der Autorin lesen.

Der wunderbare Krimi, der im schönen Südfrankreich spielt, ist sehr informativ und hat mir sehr gut gefallen, da die Autorin viel Wert auf die Beschreibung der Landschaft, der Menschen und der französischen Lebensart gelegt hat. Es ist halt kein Fall in dem ein Mord gelöst werden muss. Es geht einfach mal um die Dorfbewohner mit ihren alten überlieferten Geheimnissen, ihren Problemen und der Vergangenheitsbewältigung. Ihrer Schande, die sie bis heute teils verdrängt haben oder in Vergessenheit geraten ist, bis alles durch das Recherchieren von Tori ans Licht kommt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

121 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

new york, liebe, hotel, praktikantin, kim nina ocker

Nothing Like Us (Upper East Side-Reihe 1)

Kim Nina Ocker
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 06.07.2017
ISBN 9783736305656
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

          Cover
Das Cover ist sehr auffällig gestaltet, da an einem Türknauf ein Schild hängt. Eigentlich sollte darauf stehen „Bitte nicht stören“, aber es steht der Titel des Romans „Nothing Like us“ darauf. Der Titel sowie der Name der Autorin „Kim Nina Ocker“ sind von einer sehr schönen Calligrahie-Linie eingerahmt. Das Cover lädt einen förmlich ein die Tür zu öffnen und das Buch zu lesen. Es ist ein Eyecatcher und  es ist schwer an ihm vorbei zu kommen. Wirklich ein sehr gelungenes Cover, an dem man nicht vorbei sehen kann.

Inhalt
Lena Winter, 19 Jahre, aus Deutschland, hat das Glück ein Praktikumsplatz in der Küche des WEST Hotel & Residence in New York, Fifth Avenue auf der Upper East Side, zu bekommen. Leider wird sie nicht in der Küche, wie sie angenommen hat, eingesetzt, sondern muss die Wäschekammer aufräumen. Zur Unterstützung hat sie von dem Ober-Hausmädchen Carla, ihrer Chefin, einen Praktikanten zur Hilfe zugeteilt bekommen. Sander West, dem Junorchef des WEST, den sie für ihre Hilfe hält, befiehlt sie kurzer Hand ihr beim Ordnen und Putzen zu helfen. Beide verstehen sich gut, wobei Lena annimmt, Sander wäre ein ziemlich fauler Praktikant, dem sie Feuer unterm Hintern machen müsste, damit die Arbeit schnell und ordentlich erledigt wird. Sander, der sich in Lena verliebt hat, gefällt der Gedanke vom Praktikanten und klärt Lena nicht auf wer er ist, hilf ihr tatkräftig bei der Arbeit. Nach der Wäschekammer- Inventur führt Sander Lena ungesehen durchs Hotel in die Küche des WEST, Lenas Traum. Sie kann ihren zukünftigen Arbeitsplatz doch noch am ersten Arbeitstag sehen und bestaunen. Sie ist überglücklich. Es dauert für Lena noch einige Tage bis sie schließlich tatkräftig in der Küche mithelfen darf. Es steht ein großer Bankett an, wo der neue Juniorchef des Hotel West vorgestellt werden soll. Jede frei Minute verbringt sie mit Sander, der ihr sein ganz privates und persönliches „Ich“ zeigt. So zeigt er ihr das Dock und auch den Schrottplatz. Erzählt ihr von seinem Traum eine eigene Werkstatt zu besitzen. Lena verliebt sich langsam in Sander, obwohl er teilweise reichlich komisch ist und ihr bei sehr persönlichen Fragen ausweicht. Lena zeigt Sander, dass es sich lohnt für berufliche und private Träume zu kämpfen, denn sie können wahr werden. Aber Sander steckt in einer sehr schwierigen Situation. Beugt er sich nicht dem Willen seines Vaters, wird ihm der Geldhahn zugedreht, was Lena alles nicht weiß. Erst auf dem Bankett erfährt Lena wer Sander wirklich ist. Danach wird Lena von Reportern verfolgt, es werden in der Zeitung Artikel über sie veröffentlich. Sie will nicht auf der Titelseite der Zeitung steht, sondern will einfach nur mit ihrem Sander, dem Praktikanten, zusammen sein. Da dieses nicht geht, trennen sich beide. Der Trennungsschmerz ist bei beiden sehr groß. Zu guter Letzt verliert Lena noch ihren geliebten Praktikumsplatz, was eine Rückkehr nach Deutschland zur Folge hat. Sie sucht verzweifelt nach einem Ausweg. Erst am Tag ihrer Abreise offenbart sich Sander mit einer Zeile an der Schrottplatzhalle: „Realität ist was für Menschen, die Angst vorm Träumen haben.“  Gibt es für beide doch noch eine Zukunft?
Fazit
Es ist eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die ich in dieser Form noch nicht gelesen habe. Hier wird ein Bogen gezogen, was alles in wenigen Tagen bzw. Wochen passieren kann. Laut der Geschichte gibt es eine wahre Liebe, was mir besonders gut gefallen hat, vor der man nicht weglaufen kann. Sie findet einen und macht einen sehr glücklich. Sie besteht nicht aus Geld und anderen materiellen Werten, sondern aus wahren Gefühlen und man tut alles für diese Liebe, um sie für immer zu behalten.
Schreibstil
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Text ist sehr spannend, fesselnd,  und vor allem sehr romantisch geschrieben. Als Leser wird man irgendwie mit in die Situation eingebunden, erlebt alles hautnah und sehr emotional mit. Die kleinen Streitereien zwischen Lena und Sander haben mir sehr gut gefallen, besonders weil Lena sich nicht hat unterkriegen lassen. Sie steht zu ihren Gefühlen und hat sich vom Reichtum, dem vielen Geld, nicht beirren lassen. Die Charaktere im Buch sind sehr temperamentvoll und gut beschrieben, dass ich ein Bild von Lena, Sander und Sanders Vater vor Augen hatte. Der Schluss der Geschichte ist nicht vorhersehbar und endet ein wenig abrupt, was für eine Fortsetzung mit Lena und Sander sprechen würde auf die ich mich sehr freuen würde.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

174 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

drachenmond verlag, fantasy, drachenmondverlag, spiegel, rebell

Rebell - Gläserner Zorn

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text: 260 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 18.10.2016
ISBN 9783959917186
Genre: Fantasy

Rezension:

Gestaltung:
Die Gestaltung des Covers ist ein Traum. Es zeigt einen wichtigen Teil aus der anderen Welt. Vielleicht etwas überladen, aber mir gefällt es.

Inhalt:
Willow ist auf dem besten Weg ihren Traumfreund zu bekommen. Doch dann taucht ein Junge auf den nur sie sehen kann. Überall wo sie ihn sieht passiert irgendetwas.
Und dann verlangt er auch noch das sie ihn in eine andere Welt begleiten soll…

Meine Meinung:
Leider war das Buch nicht wirklich etwas für mich. Es ist zwar gut geschrieben, aber ich bin erst 30 Seiten vor Ende in die Geschichte reingekommen.
Es ist eine super Idee und hat einen wirklich guten Humor, mir fehlt nur dieses Gefühl unbedingt weiterlesen zu wollen.
Die Charaktere sind vielschichtig und haben viele Geheimnisse die ich vielleicht noch lüften werde. Aber ich bin mir nicht sicher ob ich den zweiten Teil mir holen werde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

438 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 152 Rezensionen

liebe, europa, reisen, reise, liebe findet uns

Liebe findet uns

J. P. Monninger , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548289557
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover ist sehr auffällig. Es ist finsterste Nacht und ein Liebespärchen steht eng umschlungen und küssend im Vordergrund. Im Hintergrund sprühen die Funken von einem riesigen Feuerwerk. Selbst um das Pärchen herum sprühen die Funken und umgeben es mit einem hellen Schein. Der Titel des Buches „Liebe findet uns“ sowie der Name des Autors „J. P. Monninger“ kommen gut zur Geltung. Ein Cover an dem man nicht vorbei sehen kann. Es fällt einem sofort ins Auge, es ist so romantisch, einfach ein Hingucker. Es zieht einen einfach magisch an.

Inhalt
Nach dem College-Abschluss reist Heather mit ihren beiden besten Freundinnen Constance und Amy durch Europa. Ihre erste Station war Paris, die einfach wunderschönen gewesen ist. In einem überfüllten Zug auf dem Weg nach Amsterdam tritt Jack in Heathers Leben. Er ist umwerfend, einsneunzig groß, hat einen athletischen Körper und ein wunderbares Lächeln. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Gemeinsam setzen sie die Reise fort und folgen der Route aus einem alten Tagebuch, die  Jacks Großvater gewählt hat. Sie reisen zu Orten voller Magie und Schönheit fernab von allen Touristenattraktionen. Jack und Heather kommen sich näher, verlieben sich ineinander und schmieden gemeinsame Zukunftspläne. Sie lieben sich und pflanzen in Paris, der Endstation ihrer gemeinsamen Reise, eine Esche, die sie besuchen möchten, wann immer sie in Paris sind. Dann kommt die Rückreise nach Amerika, doch kurz vor dem Abflug verschwindet Jack plötzlich und meldet sich nicht. Heather findet per Zufall das alte Tagebuch von Jacks Großvater in ihrem Rucksack. Alles ist in Frage gestellt, Heather bricht es fast das Herz. Doch sie gibt nicht auf, sie glaubt an ihre große Liebe zu Jack und begibt sich auch die Suche. Sie steigt in den Flieger und folgt dem Tagebuch. Wird sie Jack finden?

Der Schreibstil ist fantastisch, fesseln, romantisch aber spannend bis zum Schluss. Die Charaktere und ihre Eigenarten sind sehr gut beschrieben. Die Freundschaft der Mädchen hält über das College hinaus, gibt ihnen Halt und hilft bei schwierigen Entscheidungen. Die Handlungsorte sind sehr bildlich dargestellt, so konnte ich in den Roman eintauchen und der Handlung folgen als gehörte ich irgendwie mit dazu.

Der Roman beginnt etwas langatmig, ist mysteriöse und vor allem sehr romantisch, zum Ende wird es außergewöhnlich spannend. Das erste Treffen zwischen Heather und Jack im Zug ist so schön und realistisch beschrieben, dass ich das Gefühl habe, ich sitze mit ihnen im gleichen Zugabteil und kann sie sehen. Die Geschichte ist gut in Szene gesetzt, es gibt viele Überraschungen. An einigen Stellen konnte ich als Leser ihre Verliebtheit  bzw. Liebe förmlich spüren. Es gibt nur wahre Gefühle und Dialoge. Am Ende gibt es keine Rührseligkeiten aber auch kein Happy End.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

226 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 141 Rezensionen

paris, brief, hamburg, realität, briefe

Der Brief

Carolin Hagebölling
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.06.2017
ISBN 9783423261463
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover ist sehr auffällig. Es wirkt als wäre ein älteres Plakat aufgefaltet auf dem Cover zu sehen. Dort kommen sich zwei Frau, die identisch gekleidet sind, auf einer Brücke entgegen. Es wirkt sehr friedlich und romantisch mit den alten Lampen und Fassaden der hohen und teils alten Häusern. Der Himmel ist strahlend blau. Dort im unendlichen Himmel steht der Titel des Buches „Der Brief“ in großen weißen Lettern. Der Name der Autorin „Carolin Hagebölling“ findet im Kopf des Covers, in kleinen roten Buchstaben, seinen Platz. Er steht im Hintergrund auf einer beigen Fläche und lässt so gut das Bild in den Vordergrund rücken. Ein Cover, an dem man nicht vorbei sehen kann. Es fällt einem sofort ins Auge, da das Bild auch etwas schief und mit abstehender rechter Ecke präsentiert wird.
Am Anfang des Romans kommt ein Brief an, das Merkwürdige daran ist allerdings die Adresse. Es handelt sich um eine Pariser Adresse und landet im Briefkasten bei Marie Kluge, die glücklich in Hamburg mit ihrer Freundin Johanna lebt. Diesen außergewöhnlichen Brief schreibt ihr ihre alte Schulfreundin Christine aus Berlin, die sie seit fünfzehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Dieser Brief, in Christines Handschrift, bewegt Marie sehr und sie stellt Nachforschungen an. Erst besucht sie Christine und stellt fest, dass einige Punkte im Brief stimmen, aber anderen nicht. Der Briefschreiber kennt sich sehr gut aus, er kennt Geheimnisse, die allerdings nur sehr wenige kennen können. Wieder in Hamburg zurück und nach diversen Gespräche mit ihrer Lebenspartnerin, die Sache auf sich beruhen lassen, kommt erneut ein Brief, dieses Mal von Christine. Sie schreibt einen sehr bösen Brief und bitten Marie sie in Zukunft in Ruhe zu lassen und legt ihr „ihren“ Brief bei. Es ist wie bei dem ersten Brief. Dieses Mal steht allerdings ihre Pariser Adresse als Absender auf dem Brief und Christines Berliner Adresse als Anschrift. Was aber noch verwirrender ist, es ist ihre Handschrift mit allen Eigenheiten. Der Text versetzt ihr einen weiteren Schock. Sie soll eine gefährlich Gehirn-OP gut überstanden haben, ihren Freund Victor bald heiraten und sich auf ein Kind freuen. Die Krönung des Ganzen ist noch das beigelegte Foto der letzten Vernissage, wo sie im Cocktailkleid mit kurzen Haaren, vor einem Gemälde steht. Marie geht der Sache auf den Grund, reist nach Paris und macht die Galerie und Victor ausfindig. Sie findet sich in vertrauter Umgebung wieder, wird sogar von Victors Mutter sofort wiedererkannt. Nichts bleibt, wie es war …

Der Schreibstil ist sehr flüssig, spannend und als Leser bin ich von Seite 1 ab mitten im Geschehen und frage mich, in welches Leben Marie gehört. Hin- und hergerissen weiß ich gar nicht, was ich mir für Marie wünschen soll.
Den 2. Teil des Buches, der in Paris spielt, finde ich besonders informativ. Es werden mal nicht nur die Touristenattraktionen beschrieben, sondern das ganz normale Leben. Vielleicht nicht ganz, der Discobesuch war doch schon irgendwie eine Erfahrung für sich.
Der Schluss des Romans ist allerdings sehr enttäuschend, da mir eine realistische Erklärung fehlt, die es vielleicht auch gibt oder geben kann. Das Ende ist offen und für mich nicht nachvollziehbar. Ich habe lange darüber nachgedacht. Der Roman lässt mich ratlos und verwirrt zurück.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

jugendbuch, alice im wunderland, alice im wunderland adaption, maxi schilonka, unglückliche liebe

Alice = Alice

Maxi Schilonka
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783959623391
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gestaltung:
Durch das Cover bekommt das versprechen das dieses Buch nahe an dem Märchen liegt und das es sich um zwei Personen dreht.

Inhalt:
Alice hat eine Zwillingsschwester die sie seit der Trennung ihrer Eltern nicht mehr oft sieht. Sie lebt bei ihrer Mutter und telefoniert täglich mit ihrer Schwester.
Als sie mit ihren Freundinnen was essen ist, bekommt sie einen Anruf von ihrer Mutter woraufhin sie sofort nach Hause geht. Ihre Schwester hatte einen Unfall…

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen. Es hält das was es verspricht und lässt einen über gewisse Dinge etwas nachgrübeln.
Der Aufbau der Geschichte ist sehr gut. Man wird langsam in die Geschichte eingeführt und erlebt sie mit der Protagonistin hautnah.
Die Protagonisten sind toll beschrieben und man hat ein gewisses Bild vor Augen das sich mit der Zeit immer ein wenig verändert.
Das für mich Besondere an dem Buch ist einfach das die Geschichte ziemlich nahe an dem Märchen liegt, jedoch auch die richtige Potion neues hat. Es hat eine freihe Handlung um das Märchen und ist daher eine sehr schöne Geschichte für alle Märchenliebhaber unter euch. Die Handlung ist logisch und man kann ihr gut folgen.

  (1)
Tags:  
 
291 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks