CaroCharlotts Bibliothek

7 Bücher, 7 Rezensionen

Zu CaroCharlotts Profil
Filtern nach
7 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"dystopie":w=8,"liebe":w=3,"narcia kensing":w=3,"glutroter mond":w=3,"fantasy":w=2,"new york":w=2,"zukunft":w=2,"gefühle":w=2,"forschung":w=2,"undying blood":w=2,"acrai":w=2,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"flucht":w=1,"wasser":w=1

Undying Blood 1 - Glutroter Mond

Narcia Kensing
E-Buch Text: 178 Seiten
Erschienen bei neobooks, 01.08.2014
ISBN 9783847671794
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Im Jahr 2183 liegen Städte in Trümmern, ganze Länder sind entvölkert. Die Überlebenden eines verheerenden Krieges führen ein tristes und von wenigen Obrigkeiten vorbestimmtes Leben in umzäunten und streng bewachten Arealen. Die sechzehnjährige Holly ist nur eine von vielen, doch sie träumt seit ihrer Kindheit davon, in die Ränge der Obersten aufzusteigen, denn einmal im Jahr werden junge Menschen aus den Ghettos in ihre Reihen rekrutiert. Sie hält es für einen Glücksfall, als der düstere Cade sich bereit erklärt, ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Doch damit nimmt ihr Martyrium erst seinen Anfang, denn Cade ist weder der, der er vorgibt zu sein, noch ist das Leben jenseits der Barrieren das Paradies, das Holly sich immer erträumt hat. Ist am Ende alles nur eine Lüge?

Meine Meinung:

Ein sehr spannender Auftakt der Undying Blood-Reihe.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht verständlich. Man bekommt zudem einen sehr guten Einblick in die Gefühle und Gedanken der Protagonisten. Durch die genaue Beschreibung waren die Protagonisten von Anfang an sehr sympathisch.

Die Grundidee war wirklich fantastisch. Die Umgebung und die verschiedenen Schichten der Menschheit wurden sehr gut und genau beschrieben.

Dieses Buch konnte zudem mit sehr viel Spannung überzeugen

Fazit:

Ich war sehr beeindruckt. Auf jeden Fall eines meiner neuen Lieblingsbücher.

Ich kann und werde es nur weiterempfehlen.

Es bekommt von mir (verdiente) 5 von 5 Sternen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=1,"familie":w=1,"erotikroman":w=1,"verwirrspiel":w=1,". freunde":w=1

Be my Secret – Vincente

Kajsa Arnold
E-Buch Text: 152 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 02.11.2017
ISBN 9783955309817
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Ein Mann zwischen zwei Frauen, die verschiedener nicht sein können! Vittoria soll nach dem Studium in den Weinhandel der Familie einsteigen, was ihr aber ganz und gar nicht passt. Sie möchte lieber einen Job, bei dem sie nicht ständig von ihrer Familie kontrolliert wird. Ihr Cousin Francesco verschafft ihr schließlich einen Job bei einer Privatbank in Toronto, als Sekretärin des CEO Vincente del Toro. Der junge, gut aussehende Kanadier mit spanischen Wurzeln ist nicht nur Besitzer der Bank und Eigentümer einer eigenen Eishockeymannschaft, sondern verfügt auch über ganz spezielle Vorlieben, wenn es um sein Sexleben geht. Er schläft immer nur ein einziges Mal mit einer Frau, die er sich immer bei einem exklusiven Begleitservice bestellt. Als er auf die feurige, rothaarige Italienerin Elena trifft, schickt er sie bei dem ersten Treffen wieder nach Hause, ohne mit ihr zu schlafen, was er aber schon bald bereut. In der Zwischenzeit geht ihm Vittoria ziemlich auf die Nerven. Er hat sie nur eingestellt, um Franco einen Gefallen zu tun. Und überhaupt ist diese Toria so ganz anders, als er erwartet hat. Welche Italienerin hat schon blondes Haar und den Körper eines Supermodells? Außerdem stellt sie sich als äußerst prüde und wohlbehütet heraus. Eigentlich niemand, mit dem er gerne zusammenarbeiten will, wäre da nicht diese Anziehungskraft, die ihm vollkommen den Kopf verdreht!

Meine Meinung:

Das Buch ist großartig. Es war sehr flüssig und fesselnd geschrieben, sodass man es gar nicht mehr aus der Hand legen kann/möchte. (Ich habe es an einem Tag durchgelesen).

Die Handlung war realistisch und interessant mit einigen unerwarteten Wendungen gestaltet.

Die Protagonisten waren sehr gut beschrieben, daher waren sie mir von Anfang an gleich sympathisch.

Besonders gut haben mir die Sprünge gefallen, die hatten etwas Geheimnisvolles und haben auf etwas Unerwartetes hoffen lassen.

Das Buch hat ein offenes Ende, doch in diesem Fall finde ich das sogar sehr gut, denn so kann man sich selbst ausmalen wie es weitergeht.

Fazit:

Es ist eine wundervolle Lovestory, sehr gut geschrieben und sehr authentisch.

Ich kann und werde es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

berührend, erfolg, ergreifend, familie, irrtum, kind mit behinderung, liebe, nicht meins, traum, träume, traumwelt, unerwartet, verlustängste, vernachlässigung, vertäumt

Verträumt / Verträumt 2

S.T. Kranz
Flexibler Einband: 164 Seiten
Erschienen bei epubli, 30.11.2017
ISBN 9783745060157
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Verträumt 2 von S.T. Kranz erschien sowohl als Taschentuch als auch als E-book.

Der zweite Teil ist unabhängig vom ersten geschrieben und umfasst 159 Seiten.

Die inzwischen erfolgreiche Sandy Hart
wird in ihrer Branche als gefürchtet
und biestig angesehen,
aufgrund ihrer wechselhaften Stimmung,
die auch ihre 5-jährige beeinträchtigte
Tochter Evie zu spüren bekommt.
Unbewusst nach Liebe suchend,
verleugnet die 27-Jährige ihr einziges Kind,
um sich nicht mit dem gesundheitlichen
Zustand von Evie beschäftigen zu müssen.
In vertrauten Träumen befasst sich Sandy
ebenfalls nur mit ihren Interessen,
ohne dabei Hinweise verstehen zu wollen,
die ihr wahres Leben erleichtern.
Doch jemand anderes hat
bereits verstanden,
dass Liebe keine Zeit kennt...

 

Meine Meinung:

Das Buch hat mich nicht ganz überzeugt. Die Zwischenkapitel, in denen sie in ihrer Traumwelt war, haben mich ab und an aus der wahren Geschichte herausgebracht. Es war an einigen Stellen auch sehr verwirrend, da ich den ersten Teil nicht gelesen habe und mich mit ihren Traumgestalten nicht wirklich anfreunden konnte. Sie wurden nirgends näher beschrieben, daher wusste man nicht, was sie verkörperten oder wieso überhaupt vorhanden waren. Ich vermute im ersten Teil wurden sie vorgestellt. Wenn man wirklich mit dem ersten Teil angefangen hätte, wäre vermutlich alles klarer gewesen.

Die Protagonistin fand ich sehr unsympathisch. Wie sie mit ihrem Kind geredet hat, war für mich sehr unverständlichen und hat mich sowohl traurig, als auch wütend gemacht. Zum Ende hin, als sie sich mehr Mühe gegeben hat für ihre Tochter da zu sein und man ihre Verwandlung miterleben konnte, wurde sie mir immer sympathischer.

Der Schreibstil war gut, obwohl ich Schreibstile aus der Ich-Perspektive bevorzuge muss ich sagen, dass ich sehr gut klar kam.

Ich habe den ersten Teil der Reihe nicht gelesen, da es hieß die Teile wären unabhängig voneinander geschrieben. Ich hatte jedoch den Eindruck, dass es nicht so war, denn ich kannte weder die Personen, noch wusste ich in welchem Verhältnis sie zueinander stehen.

 

Fazit:

Es ist eine tolle Idee, doch das Buch konnte mich leider nicht ganz überzeugen. Daher kann ich auch keine klare Leseempfehlung aussprechen.

Aus diesem Grund gebe ich 3 von 5 Sternen.

Ich bedanke mich noch einmal herzlich bei dem Autor für dieses Exemplar.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Schatten des Waldes: Der Ausbruch (Die Chroniken des Malik)

Ammar Bustami , Jonas Triebel
Flexibler Einband: 195 Seiten
Erschienen bei Independently published, 10.12.2017
ISBN 9781973504849
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Zu seinem 16. Geburtstag erhält Alkazam, der junge Thronfolger des südpolischen Reichs, ein Geschenk der besonderen Art: An Cabut, die rechte Hand seines Vaters, versehrt ihn unter Höllenqualen mit einem mystischen Tattoo und Alkazam verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, wird er beschuldigt, seinen Vater getötet zu haben. Nur sein Leibwächter San'Dschinn und sein Freund Farin glauben an seine Unschuld und setzen alles daran mit dem Jungen zu fliehen. Die Ermordung des Herrschers ist jedoch nicht der einzige Beweggrund für ihre Flucht. Alkazam kann die übernatürlichen Kräfte seines Tattoos nicht kontrollieren. Die auftretenden Ausbrüche dieser Kräfte bringen seine Gefährten und ihn selbst in Gefahr. San’Dschinn sieht ihre einzige Chance daher darin, Hilfe auf einem anderen Kontinent zu suchen. Doch sind An Cabuts Schergen überall und sie haben die Aufgabe, die Flucht der drei Gesuchten um jeden Preis zu verhindern…

Meine Meinung:

Bei diesem Buch handelt es sich um den Auftakt zu einer ganzen Reihe.

Es ist ein gelungenes Buch. Ich war wirklich überrascht. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Besonders gut hat mir der Einstieg gefallen. Solche mystischen Kapitel werden in vielen Büchern genutzt und hier war es vollkommen angebracht. Anfangs war ich noch ein wenig verwirrt wegen den ganzen Namen, doch es wurde im Laufe der Geschichte besser.

Viele Fragen wurden beantwortet, doch genauso viele wurden offen gelassen, daher freue ich mich schon sehr auf die folgenden Teile, denn ich möchte unbedingt erfahren, wie es weiter geht.

Fazit:

Es ist ein sehr gutes Buch ich kann es auf jeden Fall empfehlen, doch wenn ihr euch dazu entscheidet müsst ihr auch die anderen Teile lesen, denn es werden in diesem Buch sehr viele Fragen unbeantwortet gelassen, doch genau das ist es, was ein gutes Buch ausmacht.

Ich war sehr beeindruckt, dieses Buch hat mich wirklich überzeugt (und das schaffen nicht viele).

Dieses Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=1,"england":w=1,"london":w=1,"kampf":w=1,"politik":w=1,"hoffnung":w=1,"sehnsucht":w=1,"großbritannien":w=1,"europa":w=1,"überleben":w=1,"schriftsteller":w=1,"existenz":w=1,"eu":w=1,"überzeugung":w=1,"existenzangst":w=1

Cloudfänger - Für immer jetzt

Carolin Elizabeth Talbot
E-Buch Text: 171 Seiten
Erschienen bei null, 17.02.2018
ISBN B079WQKMFY
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

London, 2015: Händeringend sucht die impulsive Cara nach einem Job, um sich und ihren vierjährigen Sohn Charlie über Wasser zu halten. Die Chance bietet sich ihr, als sie sich bei der charmanten Gründerin des Start-ups green pink living Amelia bewirbt. Die Deutsche hat das gefragte E-Commerce für nachhaltige Möbel vor einigen Jahren in England gegründet und schnellen Erfolg damit gefeiert. Für Amelia sind ihre Mitarbeiter wie Familie und sie lebt in London das Leben, was sie sich immer erträumt und hart erarbeitet hat – von ambitionierten Projekten über Auszeichnungen und Charity-Bälle.

Caras WG-Mitbewohner und Schriftsteller Blake stand hingegen schon immer im Schatten seines Vaters, einem berühmten Drehbuchautoren. Als Blakes und Amelias Wege sich kreuzen, ist es für beide auf Anhieb etwas ganz Besonderes, was sie miteinander verbindet. Doch Blake verfolgt seine ganz eigene Vision für die britische Gesellschaft. Um diese verwirklichen zu können, spricht er sich öffentlich für den Austritt seines Heimatlandes aus der EU aus. Dies sorgt für Zündstoff in Blakes Umfeld und gefährdet die aufkeimenden Gefühle zwischen ihm und Amelia. Denn für Amelia scheint es unmöglich, eine Beziehung mit jemanden einzugehen, der sich gegen ihre Werte und ihre green pink living-Familie richtet. Aber nicht nur ihre Gefühlswelten geraten ins Schwanken, auch das anstehende Referendum sorgt für Veränderungen und zwingt sie zu schicksalhaften Entscheidungen …

Meine Meinung:

Mir hat Cloudfänger sehr gut gefallen, es ist ein wirklich interessantes Buch.

Anfangs war es für mich nicht ganz einfach in die Geschichte einzusteigen, doch es wurde im Verlauf immer besser.

Der Schreibstil von Carolin Elizabeth Talbot hat mich auch sehr gut gefallen. Es ist sehr flüssig und verständlich geschrieben.

Die Hauptcharaktere fand ich sehr sympathisch. Sie wurden gut dargestellt und man konnte sich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Die Handlung im allgemeinen war sehr realistisch und nachvollziehbar.

Das Ende ist offen und lässt daher einige Fragen offen, die man sich im Verlauf des Buches stellt, doch das ist auch gut so, denn schließlich ist es der Beginn einer Trilogie. Ich bin sehr gespannt, wie es mit Blake, Cara und den anderen weitergehen wird.

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.

Ich gebe diesem Buch vier von fünf Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"mafia":w=4,"erotik":w=3,"fbi":w=3,"liebe":w=2,"new york":w=1,"vertrauen":w=1,"geheimnisse":w=1,"zwillinge":w=1,"korruption":w=1,"kokain":w=1,"dark romance":w=1,"jade":w=1,"caleb":w=1,"upper east side":w=1,"zwillingsbrüder":w=1

Brothers - Spiel um Rache

J. S. Wonda
E-Buch Text: 517 Seiten
Erschienen bei Independently published, 02.03.2018
ISBN B07B6PCDWH
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Der Familienname Carpenter steht in New York für ein reiches, elitäres und verdammt herzloses Elternhaus. Insofern kann ich meiner Mutter keinen Vorwurf machen, dass sie mich nicht wie ihre eigene Tochter behandelt. Und sie kann mir keinen Vorwurf machen, dass ich neben meinem Alibi-Studium an der NYU mit Kokain deale. Das hätte ewig so weiterlaufen können, wäre mir nicht dieser schrecklich attraktive FBI-Schnösel Landon Mulvaney vor die Füße gerannt. Er enttarnt mein Geheimnis. Und dann rettet er mich auch noch vor meinem nicht minder interessanten Entführer.

Aber ehrlich? Das hat ihn nicht in meiner Gunst aufsteigen lassen. Schließlich muss ich wissen, warum ausgerechnet die Mafia Interesse an mir zeigt. Ihr wollt spielen? Dann macht euch aufs Verlieren gefasst!

Meine Meinung:

Die Geschichte ist von Anfang an total fesselnd. Man kann sehr gut in dieses Buch einsteigen. Auch die Charaktere werden sehr gut dargestellt. Es ist sehr leicht sich die Charaktere hineinzuversetzen und mit ihnen mitzufühlen. Landon und Caleb entwickeln sich in diesem Buch sehr stark. Einem von beiden wird man auf jeden Fall verfallen (bei mir war es Landon). Jade hat leider eine nicht so starke Entwicklung durchgemacht und zum Schluss sogar ein wenig nachgelassen, was ich sehr schade fand, denn sie ist eine starke und selbstbewusste Frau. Anfangs wusste sie genau, was sie wollte. Für besondere Abwechslung in diesem Buch sorgt besonders der Chatverlauf zwischen den Brüdern. Er ist sehr authentisch dargestellt. Sehr gelungen. Im Verlauf der Handlung ist mir allerdings ab und an der rote Faden verloren gegangen, doch schon im nächsten Kapitel konnte man wieder sehr gut einsteigen. Gut gelöst an dieser Stelle.

Der Schreibstil von J. S. Wonda gefällt mir sehr gut. Sie schreibt sehr direkt und schmutzig, ich mag das an sich sehr gerne.

Die erotischen Szenen sind sehr detailliert beschrieben und daher nicht für unter 16-Jährige geeignet.

Das Ende war in Ordnung, allerdings kam es für meinen Geschmack ein wenig zu schnell. Es kehrte zu schnell wieder Frieden ein, nachdem was alles rauskam, hatte ich mir ein wenig mehr Spannung, Aktion und Drama gewünscht. Leider wurde das nicht erfüllt.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist recht dunkel und gefährlich gehalten, so wie die Jungs. Sehr gelungen.

Besonders gut finde ich, dass am Ende des Buches auf weitere Bücher der Autorin hingewiesen wird, die eine ähnliche Geschichte und einen ähnlichen Aufbau enthalten, und dass zu jedem dieser Bücher Besonderheiten und Anmerkungen vorhanden sind.

Fazit:

Ein sehr gelungenes Buch. Ich kann es nur weiterempfehlen, doch aufgrund des Schlusses kann ich nur 4 von 5 Sternen geben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

allgäu, bauernhof, biografie, emanzipation, katholische kirche, missbrauch, mogelpackung, therapie

Seraphina - Die Holunderfrau

Tara Neuhaus
E-Buch Text: 253 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 01.03.2018
ISBN 9783962151119
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Seraphina wächst auf einem Bauernhof im Allgäu auf. Ihre launische Mutter und ihr kaltherziger Vater verurteilen alles, was sie tut. Und mit den Männern will es auch nicht klappen. Seraphina leidet seelisch und körperlich. Als sie mit Anfang Dreißig auszieht, fühlt sich dennoch nicht frei. Eine Therapie und die Tagebücher ihrer Tante führen sie in die Vergangenheit – was sie entdeckt, verändert alles.

Meine Meinung:

Ich habe von diesem Buch auf jeden Fall mehr erwartet.

Das Cover und der Titel waren sehr einladend und ich habe erwartet eine Geschichte über Seraphinas Leben und eine Parallelhandlung von ihrer Vergangenheit zu bekommen, doch dem war leider nicht so.

Anfangs gibt es viele Zeitsprünge und Perspektivwechsel, was gerade beim Einstieg sehr verwirrend ist. Zudem werden sehr viele unterschiedliche und schwierige Themen angesprochen. Besonders kompliziert fand ich allerdings den Dialekt.

Es ist eine einfache Familiengeschichte.

Es gibt wenig Spannung.

Die Protagonistin hat mich nicht wirklich überzeugt. Sie ist sehr launisch und sehr pessimistisch. Zudem ist das Buch überwiegend von Belanglosigkeiten und Selbstmitleid geprägt.

Auch das Ende kam sehr überraschend, es war fast so, als sollte es so schnell wie möglich zu ende gehen. Ich hätte erwartet, dass dort noch etwas mehr passiert. Aber immerhin gab es ein Happy End.

Fazit:

Das Buch hat einen eher biografischen Stil, was ich persönlich nicht sehr mag. Es ist wenig Spannung vorhanden, denn im Grunde genommen passiert nichts Außergewöhnliches.

Dieses Buch bekommt von mir daher 2 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 
7 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.