Caro_readss Bibliothek

11 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Caro_readss Profil
Filtern nach
11 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(472)

1.430 Bibliotheken, 77 Leser, 1 Gruppe, 179 Rezensionen

"fantasy":w=27,"leigh bardugo":w=25,"das lied der krähen":w=22,"grischa":w=10,"abenteuer":w=8,"magie":w=8,"krähen":w=8,"diebe":w=7,"jugendbuch":w=6,"kaz":w=6,"six of crows":w=6,"freundschaft":w=5,"knaur":w=5,"inej":w=5,"spannung":w=4

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Dieses Buch wurde überall auf Instagram nur so gehypt und nach Ewigkeiten habe ich mich nun auch dazu entschlossen es zu lesen. Deshalb habe ich beim Droemer Knaur Verlag das Buch als Rezensionsexemplar angefragt, vielen Dank nochmal fürs zur Verfügung stellen!

Die Buchreihe „Grischa“, welche von der selben Autorin geschrieben wurde, habe ich nicht gelesen. Doch dies stellte kein großes Problem dar. Man musste sich am Anfang nur etwas Mühe geben den Kontext zu verstehen. Wer die Welt und die dazugehörigen Wesen schon kennt hat es hier vielleicht etwas leichter.

Das Buch ist aus verschiedenen Sichten geschrieben, was mich anfangs verwirrte war am Ende eines der Dinge, die ich grandios fand. Man konnte immer ganz nah an seinem Lieblingscharakter dran sein und in seine/ihre Gefühlswelt eintauchen. Noch nie habe ich mich mit Buchcharakteren so verbunden gefühlt, als würde ich mit ihnen in Ketterdam durch die Straßen laufen und sie würden mir anvertrauen, was schreckliche Vorgeschichten sie zu den Docks gebracht haben.

Durch die sechs so verschiedenen Charaktere findet sicher jeder jemanden, mit dem er sich identifizieren kann. Bei mir war es im Endeffekt Kaz, ich habe mich gefühlt als hätte ich während dem Lesen eine Verbindung, fast schon eine Freundschaft zu ihm aufgebaut. Normalerweise bin ich ein Fan von den Nebencharakteren, die meisten Hauptcharakter sind alle gleich. Zudem bin ich sonst auch kein großer Fan von Liebesgeschichten, doch gerade weil sie hier nicht zu sehr im Vordergrund stand habe ich mit den Zweien mitgefiebert und wollte unbedingt ein Happy End für sie.

Die wirkliche Handlung war für mich eher Nebensache. Ich war viel mehr auf die Hintergundgeschichten der Charaktere aus, was ihre Motive waren und wieso dieses Abenteuer so etwas wichtiges für sie war. Die Geschichte hatte viele nicht vorhersehbare Wendungen und unterstützte keine typischen Klischees. Dieses Buch war einfach mal etwas anderes. Endlich mal wieder ein gutes Fantasybuch in einer düsteren Welt, das nicht durchgängig alle Klischees bestätigt.

Fazit:

Leigh Bardugo erschafft mit ihrem Buch "Das Lied der Krähen" eine fantastische düstere Fantasywelt. Ein Buch, in dem die Charaktere deutlich interesanter sind als die eigentliche Handlung. Du wirst mit ihren Charakteren kämpfen, fliehen und dein Herz an sie verlieren!

Leigh Bardugo hat es geschafft mit diesem Buch meine neue Lieblingsautorin zu werden! Der zweite Teil der Fantasy-Reihe erscheint schon am 3. September 2018 auch beim Droemer Knaur Verlag!

Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen ★

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

78 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"william ritter":w=3,"jackaby":w=3,"jackaby-reihe":w=2,"krimi":w=1,"fantasy":w=1,"mystery":w=1,"die verschwundenen knochen":w=1

JACKABY - Die verschwundenen Knochen

William Ritter , Dagmar Schmitz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.01.2018
ISBN 9783570311622
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Vielen Dank an den CBT Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Genau wie im ersten Band ermitteln Jackaby und seine Assistentin Abigail in einem mysteriösen, übernatürlichen Mordfall. Die Geschichte spielt dieses Mal allerdings nicht in New Fiddleham, sondern im sogenannten Gad's Valley - einem kleinen Dorf inmitten eines Tals.

Jedoch war ich anfangs etwas enttäuscht von dem Buch. Es konnte mich nicht so fesseln wie der erste Band. Es gab wieder einige Lacher und interessante Stellen, doch irgendwie ging es anfangs Großteils nur um eine Ausgrabung. Erst ab der Hälfte des Buches war ich wieder voll dabei und fühlte mich auch, als ob ich wieder mit Jackaby und Abigail zusammen Detektiv spielen würde. Ein rätselhafter Mord musste aufgeklärt werden. Jackaby, Abigail und ich mitten drin!

Ab dem letzten Drittel konnte mich dieses Buch doch noch vollends begeistern. Der ganze Fall legte an Spannung zu und es wurde wieder so mysteriös und gruselig wie im ersten Band. Das Finale konnte das aus dem letzten Band sogar noch toppen, es war phänomenal!

Es begegnem einem auch wieder viele Charaktere aus dem ersten Band, doch einige neue Gesichter gibt es auch. Vor allem der Trapper Hudson , welcher eine Vorliebe für magische Wesen hegt konnte mich in diesem Band begeistern. Generell lag der Fokus hier noch etwas mehr auf zwischenmenschlichen Beziehungen.

Fazit: 

Der zweite Band der Jackaby-Reihe war leider etwas schwächer als der Erste. Doch trotzdem ist und bleibt dies meine Lieblingsreihe. William Ritters Schreibstil ist locker und leicht, die Handlung spannend, witzig und er überrascht einen immer wieder mit neuen Phänomenen.

Jackaby ist meiner Meinung nach eine Mischung aus Sherlock Holmes und Phantastische Tierwesen!

Ich liebe die Jackaby-Reihe vor allem für ihre Verstrickungen aus Fantasy und Wirklichkeit. Auch hier gab es wieder einige Geschichten aus der Realität, welche durch Jackaby aus einem ganz neuen Blickwinkel betrachtet wurden. Einfach grandios!

Ich würde jedoch empfehlen den ersten Band zuerst zu lesen, da dieser hier sonst wahrscheinlich keinen Sinn macht. Wenn dir der erste Band jedoch gefallen hat ist dieser eine gute Fortsetzung! ♥

Von mir bekommt "Jackaby 2 - die verschwundenen Knochen"

verdiente 4 von 5 Sternen ★

Liebe Grüße

Eure Caro

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

496 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 99 Rezensionen

"märchen":w=18,"rotkäppchen":w=13,"fantasy":w=8,"nina mackay":w=8,"humor":w=5,"drachenmond":w=5,"märchenadaption":w=4,"drachenmond verlag":w=4,"drachenmondverlag":w=4,"hipster":w=4,"rotkäppchen und der hipster wolf":w=4,"liebe":w=3,"wolf":w=3,"prinzen":w=3,"märchenwald":w=3

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Nina MacKay
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919890
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Dieses Buch war das Erste was ich von der Autorin gelesen habe. Unter den Buchliebhabern von Instagram ist dieses Buch vom Drachenmond Verlag schon lange Kult. So hab auch ich mich nun dazu entschlossen es zu bestellen!

Vorab schon mal ein Tipp der mir sehr wichtig ist: Bestellt dieses Buch direkt beim Drachenmond Verlag und nicht über Amazon, Thalia und Co. Denn ich war schon so glücklich als es hier ankam! Es war zuckersüß und von Hand verpackt! Der Drachenmond Verlag macht seine Sache wirklich mit ganz viel Herzblut und ein paar Goddies gab es auch noch dazu ?

Und nun zum Buch…

Mir hat es wirklich gut gefallen! Jedoch fiel es mir ein wenig schwer in die Geschichte reinzukommen. Man lernt sehr viele Personen kennen die man erst mal alle unterscheiden muss, denn aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfte die Autorin nicht alle Originalnamen der Märchenbewohner benutzen. So heißt zum Beispiel Cinderella/ Aschenputtel in ihrem Buch Cinder.

Was mich sehr fasziniert hat waren die verschiedenen Orte an denen die Geschichte gespielt hat. Das Morgenland, Neverland, der Märchenwald und sogar das Wunderland wurden in die Geschichte integriert. Ebenfalls wurde die alte Märchenwelt modernisiert, die Bewohner besitzen Handys, Spielekonsolen und sogar die neusten Beautytrends sind dort vertreten.

Ich selbst bin ja ein rießiger Fan von Peter Pan und Alice im Wunderland und habe mich daher sehr gefreut auch ihre Bekanntschaft zu machen. Doch was villeicht gut zu wissen ist für die eingefleischten Alice und Jasemin (Alladin) Fans, dieses Buch lässt eure Lieblinge vielleicht nicht grade im besten Licht dastehen. Mich persöhnlich hat das nämlich auch etwas gestört, doch die Autorin hat versucht durch lustige Situationen dies wieder wett zu machen. Doch leider waren mir einige Szenen auch einfach etwas zu lang und in meinen Augen für die eigentliche Story auch nicht wirklich nötig – unterhaltsam waren sie aber trotzdem ?

Fazit:

Ich fande das Buch recht lustig gehalten und vorallem der Schluss war klasse, obwohl ich ihn ehrlich gesagt schon fast vorhergesehen hab ?

Alles in allem ist „Rotkäppchen und der Hipster-Wolf“ wirklich eine schöne Geschichte die unsere alten Märchen und unsere neue moderne Welt verbindet. ♥

So kann ich nur noch sagen: „Schnappt euch ein Buttercremetörtchen und ran ans Lesen!“

4 von 5 Sternen gibt es von mir ★

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

481 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

"coldworth city":w=16,"mona kasten":w=15,"fantasy":w=11,"mutanten":w=7,"roman":w=3,"knaur":w=3,"jugendbuch":w=2,"rezension":w=2,"dystopie":w=2,"2017":w=2,"untergrund":w=2,"knaur verlag":w=2,"raven":w=2,"droemer":w=2,"monakasten":w=2

Coldworth City

Mona Kasten
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426520413
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Dies war der erste Roman den ich von Mona Kasten gelesen habe. Viele schwärmen ja von ihrer Begin-Again-Reihe, doch ich war noch nie ein großer Fan von Liebesromanen.

Ihren neuen Roman Coldworth City wollte ich aber unbedingt mal lesen. Er ist für mich eine Mischung aus Jugendbuch und Science Fiction. An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal beim Droemer Knaur Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar bedanken.

Der Klappentext hat mich schon beim ersten mal lesen wirklich überzeugt, und das Cover fande ich einfach passend, es ist düster und cool zugleich.

Die Geschichte beginnt mit normalen Dingen aus Ravens Leben, ihrem Job, ihrer Wohnung und ihrem Bruder. Doch recht schnell wird klar, dass Raven anders ist. Sie nimmt auf der Arbeit ganz andere Sachen wahr und hat eine besondere Bindung zu übernatürlichem.

So wird dem Leser schnell nahegelegt, dass Raven eine Mutantin ist und auch nicht die Einzige. Doch so wie wir uns alle eine Gabe und übernatürliche Kräfte wünschen würden, würde Raven diese am liebsten los werden. Sie wünscht sich ein normales Leben, für sich und ihren Bruder.

Denn ihre Gabe macht Raven in ihren Augen zu einem Monster. Schon nach kurzem wird klar wie gefährlich ihre Gabe ist, wenn sie sie nicht unter Kontrolle hat und wie viel unheil sie anrichten kann. Durch Wade lernt Raven ihre Kräfte zu beherrschen und wird teil eines Teams.

Das Buch ist in der dritten Person geschrieben, so konnte man förmlich durch Raven, Knox oder Wades Augen sehen. Ihr Schmerz, die Verzweiflung, aber auch die Ängste waren greifbar. Denn auch obwohl ich die Charaktere als sehr kraftvoll empfand, so spürte ich auch ihre Verletzlichkeit und Unsicherheit.

Ravens Welt wird von Wahnsinn, Machtspielen und Magie beherrscht, sowohl für den Leser als auch für Raven ist dies beängstigend und beklemmend. Man überlegt sich mehrmals was man machen würde wenn man in Ravens Situation wäre und ob man mit ihr tauschen wollen würde. Was Raven in ihrem Leben widerfuhr ist entsetzlich, schockierend und hat mich mitunter wirklich traurig gemacht.

Gegen Ende überschlugen sich die Ereignisse förmlich. Alles ging Schlag auf Schlag und war einfach nur mitreißend. Man steuerte direkt auf ein wundervolles Ende hin.

Die zwischenmenschliche Beziehung zwischen Knox und seiner großen Schwester Raven fande ich besonders entzückend. Man konnte förmlich spüren welche Liebe die beiden verband. Doch mein absoluter Lieblingscharakter war Thalia, sie hat eigentlich nur eine Nebenrolle, doch trotzdem war sie für mich wie der ruhige Fels in der Brandung aus übernatürlichen Ereignissen.

Fazit:

Wer auf Superhelden- und spannende Love-Storys steht sollte diesen Roman wirklich lesen. Denn es ist ein perfekter Mix.

„Mitreißend, fesselnd und spannend! Man taucht mit Raven in eine neue Science-Fiction Welt ein!“

Einen Tipp an alle die ihre vorherigen Romane der Begin-Again-Reihe gelesen haben: Vergleicht dieses Buch nicht zu sehr mit der Reihe, lest es lieber ohne voreingenommen zu sein. Dann wird es euch mit Sicherheit auch gut gefallen.

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen ★

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.392)

2.364 Bibliotheken, 53 Leser, 4 Gruppen, 264 Rezensionen

"harry potter":w=82,"fantasy":w=27,"hogwarts":w=23,"theaterstück":w=20,"zauberei":w=19,"magie":w=16,"harry potter und das verwunschene kind":w=14,"freundschaft":w=12,"zauberer":w=12,"zeitreise":w=10,"j.k. rowling":w=10,"joanne k. rowling":w=10,"voldemort":w=9,"harrypotter":w=9,"albus":w=9

Harry Potter und das verwunschene Kind

Joanne K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Ich persönlich habe mich sehr gefreut, dass nun der achte Teil der berühmten Reihe erschienen ist. Ich konnte es kaum erwarten das Buch endlich in den Händen zu halten.

Ich finde es hat eine ganz besondere Aufmachung und muss aber trotzdem sagen, dass ich das Cover gewöhnungsbedürftig finde – und auch nach dem Lesen noch nicht ganz verstehe. XD

Das Buch knüpft an die End-Szene des siebten Teils am Bahnhof an. Dieses mal sind es also die Kinder der berühmten Buchfiguren, welche sich auf den Weg nach Hogwarts machen. Es ist ein ständiger Wechsel von dem Geschehen, welches sich bei den Kindern in Hogwarts ereignet und welches sich bei ihren Eltern zu Hause ereignet.

Dieses Mal lernen wir ein paar neue Figuren kennen, die altbekannten wie zum Beispiel Harry Potter, Hermine, Ron, Neville, Ginny, Professor Snape und Lord Voldemort spielen aber auch in diesem Teil eine wichtige Rolle. Die neuen Figuren sind zum Beispiel Albus Potter, welcher sich im Schatten seines populären Vaters Harry Potter sichtlich unwohl fühlt. Doch er findet auf Hogwarts relativ schnell einen wahren Freund, Draco´s Sohn, Scorpius, zusammen bestreiten sie ihr wohl größtes Abenteuer. Bei diesem spielt die neue „Schülerin“ Delphi auch eine wichtige Rolle, denn diese bringt den Stein erst richtig ins Rollen.

Die Besonderheit bei diesem Buch ist, dass es sich natürlich um kein normales Buch handelt. Es ist ein Script, zum passenden Theaterstück. Es lässt sich aber trotzdem recht flüssig lesen und ich finde es regt die Phantasie an.

Ich fand das Buch wirklich toll und spannend, es ist was ganz anderes im Vergleich zu den Romanen unserer Zeit. Doch ich kann auch verstehen, dass manche das Buch wirklich nicht leiden können. Denn manchmal fehlt einfach der rote Faden.

Fazit: Große Potterheads sollten das Buch wirklich lesen. Wer jedoch nicht so gerne seine eigene Phantasie beim Lesen mit einbringen möchte, dem würde ich dieses Buch eher nicht empfehlen.

4,5 von 5 Sternen gibt es von mir als Potterhead!!! ♥

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

299 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

"fantasy":w=11,"krimi":w=8,"william ritter":w=7,"jackaby":w=7,"jugendbuch":w=5,"sherlock holmes":w=5,"mord":w=3,"19. jahrhundert":w=3,"detektiv":w=3,"spannung":w=2,"historisch":w=2,"detektivgeschichte":w=2,"übernatürliches":w=2,"sherlock":w=2,"roman":w=1

Jackaby

William Ritter , Dagmar Schmitz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.07.2016
ISBN 9783570310885
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Alles beginnt 1892 mit der Ankunft der jungen Abigail Rook in New Fiddleham. Sie reist  über Europa in die USA um endlich Abenteuer zu erleben, doch dies ist ein ungewöhnliches Vorhaben für Frauen ihrer Zeit.  Frisch von Bord stößt sie auf eine Stellenanzeige einer Detektei. Diese besteht aus nur einer Person, R. F. Jackaby „Detektiv für Ungeklärtes“. Er beherrscht übernatürliche Fähigkeiten, welche seine Fälle gleich in ein anderes Licht rücken. Abigail wird seine Assistentin, denn sie hat ein Talent gewöhnliche, aber wichtige Details zu erkennen. Und schon ihr erster Fall ist kein einfacher. Mit Abigails Hilfe muss Jackaby einen Serienkiller ausfindig machen, welcher nicht menschlicher Natur zu sein scheint….

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch GELIEBT!

Es ist spannend, phantasievoll, lustig und einfach magisch.

Die Phantasiegestaltung in diesem Buch ist etwas anders als in anderen Büchern. Denn natürlich gibt es auch magische Wesen, doch nicht so 0815 Werwölfe, Vampire oder Feen. Es rücken ganz andere Wesen in den Fokus, wie zum Beispiel Banshees. Das ist wirklich mal was anderes!

Jackaby erklärt einem bis ins kleinste Detail wie er zu seinen Ergebnissen gekommen ist. Dabei verknüpft man in Gedanken alles selbst miteinander und kommt meist zu dem Entschluss, dass es keine magischen Fähigkeiten gebraucht hätte um dies zu erkennen. Dieses Denken wird auch von Abigail übernommen, welche als Mensch die gleichen Schlüsse zieht, doch andere Details in den Fokus rückt. Jackabys Erklärungen beinhalten aber soviel wundervolle Magie, dass sie toll mit anzuhören sind. Er verknüpft Details, die für das menschliche Auge nicht zu erkennen sind.

Es ist keine kitschige Story, sondern die perfekte Mischung aus Kriminalroman und Fantasybuch.

Auch für die Lovestory-Liebhaber gibt es einige süße Szenen.

Mein Fazit:

Jackaby entführt uns in eine neue magische Welt, welche ihren Platz aber in der USA hat. Jackabys Geschichten und Fälle sind einzigartig und wirklich toll, ich wäre selbst gerne in Abigails Rolle als seine Assistentin geschlüpft.

Für mich ist dieses Buch ein kleines Juwel in meinem Bücherregal, ich kann es euch einfach nur von Herzen empfehlen. ♥

Ich freue mich auch schon auf den zweiten Teil, welcher im Januar 2018 erscheint.

5 von 5 Sternen gibt es von mir ★

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

219 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

"new york":w=8,"liebe":w=5,"anna pfeffer":w=5,"chatroman":w=5,"cbj verlag":w=4,"new york zu verschenken":w=4,"jugendbuch":w=3,"chat":w=3,"freundschaft":w=2,"humor":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"jugendroman":w=2,"erste liebe":w=2,"newyork":w=2,"chat-roman":w=2

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Der 17-jährige Anton hat Alles: eine vermögende Familie, liebende Eltern und viele Freunde. Seit neustem hat er auch eine Reise nach New York City zu verschenken. Einziges Problem: Er hat das Ticket schon auf den Namen seiner Ex-Freundin gebucht. Auf der Suche nach einer neuen Begleitung, gibt Anton eine Suchanzeige in den sozialen Medien auf. Dabei sucht er eine nette junge Frau seines Alters mit dem Namen Olivia Lindmann. Anton hat Glück, denn es meldet sich eine neue Olivia, diese ist ganz anders als seine Ex-Freundin. Ist Sie die Richtige für den Trip nach New York? Kann sie den selbstbewussten Sunnyboy von sich überzeugen? Oder wird seine Reise in einem Chaos enden?

Meine Meinung:

Dies ist mein erstes zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar, dafür Dankeschön an das Bloggerportal und den CBJ Verlag.

Ich hatte mich schon sehr auf das Buch gefreut, da es wirklich mal was anderes ist. Ein Chat-Roman ist in meinen Augen eine tolle, abwechslungsreiche und vor allem moderne Idee. Ebenfalls war mir die Autorin (die Autorinnen) von Anfang an sehr sympathisch, ich folge ihnen nämlich schon länger auf Instagram. Außerdem hatte ich schon von Vielen gehört die dieses Buch absolut geliebt haben. So habe ich mir natürlich schon einiges von dem Roman versprochen, bin aber trotzdem so neutral wie möglich ans Lesen ran gegangen.

Antons Charakter war am Anfang recht lustig, wurde nach einer Zeit jedoch echt anstrengend. Denn an Oberflächichkeit war er kaum zu übertreffen und seine Weltanschauung war auch sehr unrealistisch. Liv´s Charakter war nett, sie stellte dieses typische arme Mädchen dar, mit dem schweren Leben und dem großen Durchhaltevermögen. So ist es doch immer, das arme Mädchen bekommt den tollen Jungen. So ist es in diesem Roman aber nicht ganz. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Anton und Liv ist nett mit anzusehen. Anton und Liv liefern sich in ihrem Chat einen Schlagabtausch nach dem anderen. Der ein oder andere ist auch recht lustig, doch eigentlich wird dieses Konzept nach einer Zeit wirklich langweilig.

Was man schnell merkt, ist dass die Autorin wahrscheinlich Star Wars und Adele Fan ist. Zudem scheint sie eine große Buchliebhaberin zu sein, denn dies bringt die Autorin mit den Interessen von Liv zum Ausdruck.

Das Buch heißt zwar „New York zu verschenken“ aber eine wichtige Information für manche ist, dass dieses Buch eigentlich nichts mit New York zu tun hat. (Außer ein paar Erzählungen und Beschreibungen am Ende des Buches.)

Das Ende war für viele recht überraschend. Ich fande es jedoch nicht so unvorhersehbar.

Fazit:

Der Klappentext besagt, dass dies „Ein Chat-Roman über die wahre Liebe“ ist. Doch wenn die Beziehung zwischen den Protagonisten die wahre Liebe ist, dann bleib ich freiwillig Single!

Einen Chat-Roman zu schreiben ist eine tolle Idee, die Umsetzung war jedoch langweilig. Der Geschichte hat ebenfalls der rote Faden gefehlt.

Trotzdem waren noch ein paar lustige Szenen dabei und vielleicht ist dieses Buch das beste Beispiel, dass es immer verschiedene Geschmäcker und Meinungen gibt. 

2 von 5 Sternen gibt es von mir ★

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

action, code, entführung, geheimisse, kinderbuch, kryptologie, rätsel, technik

William Wenton und die Jagd nach dem Luridium

Bobbie Peers
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783646929201
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

143 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"die schöne und das biest":w=4,"liebe":w=3,"märchen":w=3,"klassiker":w=2,"schloss":w=2,"biest":w=2,"schöne":w=2,"gabrielle-suzanne barbot de villeneuve":w=2,"geheimnis":w=1,"gesellschaft":w=1,"geheimnisse":w=1,"vater":w=1,"eifersucht":w=1,"geschwister":w=1,"hexe":w=1

Die Schöne und das Biest

Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve , Sonja Häußler
Fester Einband
Erschienen bei Coppenrath, 02.03.2017
ISBN 9783649624745
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.440)

2.431 Bibliotheken, 34 Leser, 2 Gruppen, 495 Rezensionen

"paper princess":w=42,"liebe":w=40,"erin watt":w=38,"erotik":w=22,"familie":w=17,"new adult":w=17,"royal":w=17,"ella":w=16,"reich":w=14,"royals":w=14,"brüder":w=13,"reed":w=13,"paperprincess":w=13,"erinwatt":w=12,"geld":w=11

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(985)

1.541 Bibliotheken, 35 Leser, 1 Gruppe, 218 Rezensionen

"paper prince":w=25,"liebe":w=22,"erin watt":w=19,"familie":w=14,"royals":w=13,"ella":w=12,"erotik":w=11,"reed":w=11,"intrigen":w=10,"brüder":w=9,"erin watt;":w=9,"highschool":w=8,"royal":w=8,"easton":w=8,"drama":w=7

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 
11 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.