Caro_readss Bibliothek

7 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Caro_readss Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

288 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

mona kasten, coldworth city, fantasy, mutanten, knaur

Coldworth City

Mona Kasten
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426520413
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.116)

1.894 Bibliotheken, 60 Leser, 3 Gruppen, 229 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, zauberei

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Ich persönlich habe mich sehr gefreut, dass nun der achte Teil der berühmten Reihe erschienen ist. Ich konnte es kaum erwarten das Buch endlich in den Händen zu halten.

Ich finde es hat eine ganz besondere Aufmachung und muss aber trotzdem sagen, dass ich das Cover gewöhnungsbedürftig finde – und auch nach dem Lesen noch nicht ganz verstehe. XD

Das Buch knüpft an die End-Szene des siebten Teils am Bahnhof an. Dieses mal sind es also die Kinder der berühmten Buchfiguren, welche sich auf den Weg nach Hogwarts machen. Es ist ein ständiger Wechsel von dem Geschehen, welches sich bei den Kindern in Hogwarts ereignet und welches sich bei ihren Eltern zu Hause ereignet.

Dieses Mal lernen wir ein paar neue Figuren kennen, die altbekannten wie zum Beispiel Harry Potter, Hermine, Ron, Neville, Ginny, Professor Snape und Lord Voldemort spielen aber auch in diesem Teil eine wichtige Rolle. Die neuen Figuren sind zum Beispiel Albus Potter, welcher sich im Schatten seines populären Vaters Harry Potter sichtlich unwohl fühlt. Doch er findet auf Hogwarts relativ schnell einen wahren Freund, Draco´s Sohn, Scorpius, zusammen bestreiten sie ihr wohl größtes Abenteuer. Bei diesem spielt die neue „Schülerin“ Delphi auch eine wichtige Rolle, denn diese bringt den Stein erst richtig ins Rollen.

Die Besonderheit bei diesem Buch ist, dass es sich natürlich um kein normales Buch handelt. Es ist ein Script, zum passenden Theaterstück. Es lässt sich aber trotzdem recht flüssig lesen und ich finde es regt die Phantasie an.

Ich fand das Buch wirklich toll und spannend, es ist was ganz anderes im Vergleich zu den Romanen unserer Zeit. Doch ich kann auch verstehen, dass manche das Buch wirklich nicht leiden können. Denn manchmal fehlt einfach der rote Faden.

Fazit: Große Potterheads sollten das Buch wirklich lesen. Wer jedoch nicht so gerne seine eigene Phantasie beim Lesen mit einbringen möchte, dem würde ich dieses Buch eher nicht empfehlen.

4,5 von 5 Sternen gibt es von mir als Potterhead!!! ♥

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

254 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

fantasy, william ritter, krimi, jackaby, jugendbuch

Jackaby

William Ritter , Dagmar Schmitz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.07.2016
ISBN 9783570310885
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Alles beginnt 1892 mit der Ankunft der jungen Abigail Rook in New Fiddleham. Sie reist  über Europa in die USA um endlich Abenteuer zu erleben, doch dies ist ein ungewöhnliches Vorhaben für Frauen ihrer Zeit.  Frisch von Bord stößt sie auf eine Stellenanzeige einer Detektei. Diese besteht aus nur einer Person, R. F. Jackaby „Detektiv für Ungeklärtes“. Er beherrscht übernatürliche Fähigkeiten, welche seine Fälle gleich in ein anderes Licht rücken. Abigail wird seine Assistentin, denn sie hat ein Talent gewöhnliche, aber wichtige Details zu erkennen. Und schon ihr erster Fall ist kein einfacher. Mit Abigails Hilfe muss Jackaby einen Serienkiller ausfindig machen, welcher nicht menschlicher Natur zu sein scheint….

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch GELIEBT!

Es ist spannend, phantasievoll, lustig und einfach magisch.

Die Phantasiegestaltung in diesem Buch ist etwas anders als in anderen Büchern. Denn natürlich gibt es auch magische Wesen, doch nicht so 0815 Werwölfe, Vampire oder Feen. Es rücken ganz andere Wesen in den Fokus, wie zum Beispiel Banshees. Das ist wirklich mal was anderes!

Jackaby erklärt einem bis ins kleinste Detail wie er zu seinen Ergebnissen gekommen ist. Dabei verknüpft man in Gedanken alles selbst miteinander und kommt meist zu dem Entschluss, dass es keine magischen Fähigkeiten gebraucht hätte um dies zu erkennen. Dieses Denken wird auch von Abigail übernommen, welche als Mensch die gleichen Schlüsse zieht, doch andere Details in den Fokus rückt. Jackabys Erklärungen beinhalten aber soviel wundervolle Magie, dass sie toll mit anzuhören sind. Er verknüpft Details, die für das menschliche Auge nicht zu erkennen sind.

Es ist keine kitschige Story, sondern die perfekte Mischung aus Kriminalroman und Fantasybuch.

Auch für die Lovestory-Liebhaber gibt es einige süße Szenen.

Mein Fazit:

Jackaby entführt uns in eine neue magische Welt, welche ihren Platz aber in der USA hat. Jackabys Geschichten und Fälle sind einzigartig und wirklich toll, ich wäre selbst gerne in Abigails Rolle als seine Assistentin geschlüpft.

Für mich ist dieses Buch ein kleines Juwel in meinem Bücherregal, ich kann es euch einfach nur von Herzen empfehlen. ♥

Ich freue mich auch schon auf den zweiten Teil, welcher im Januar 2018 erscheint.

5 von 5 Sternen gibt es von mir ★

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

165 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

new york, liebe, chatroman, anna pfeffer, chat

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Der 17-jährige Anton hat Alles: eine vermögende Familie, liebende Eltern und viele Freunde. Seit neustem hat er auch eine Reise nach New York City zu verschenken. Einziges Problem: Er hat das Ticket schon auf den Namen seiner Ex-Freundin gebucht. Auf der Suche nach einer neuen Begleitung, gibt Anton eine Suchanzeige in den sozialen Medien auf. Dabei sucht er eine nette junge Frau seines Alters mit dem Namen Olivia Lindmann. Anton hat Glück, denn es meldet sich eine neue Olivia, diese ist ganz anders als seine Ex-Freundin. Ist Sie die Richtige für den Trip nach New York? Kann sie den selbstbewussten Sunnyboy von sich überzeugen? Oder wird seine Reise in einem Chaos enden?

Meine Meinung:

Dies ist mein erstes zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar, dafür Dankeschön an das Bloggerportal und den CBJ Verlag.

Ich hatte mich schon sehr auf das Buch gefreut, da es wirklich mal was anderes ist. Ein Chat-Roman ist in meinen Augen eine tolle, abwechslungsreiche und vor allem moderne Idee. Ebenfalls war mir die Autorin (die Autorinnen) von Anfang an sehr sympathisch, ich folge ihnen nämlich schon länger auf Instagram. Außerdem hatte ich schon von Vielen gehört die dieses Buch absolut geliebt haben. So habe ich mir natürlich schon einiges von dem Roman versprochen, bin aber trotzdem so neutral wie möglich ans Lesen ran gegangen.

Antons Charakter war am Anfang recht lustig, wurde nach einer Zeit jedoch echt anstrengend. Denn an Oberflächichkeit war er kaum zu übertreffen und seine Weltanschauung war auch sehr unrealistisch. Liv´s Charakter war nett, sie stellte dieses typische arme Mädchen dar, mit dem schweren Leben und dem großen Durchhaltevermögen. So ist es doch immer, das arme Mädchen bekommt den tollen Jungen. So ist es in diesem Roman aber nicht ganz. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Anton und Liv ist nett mit anzusehen. Anton und Liv liefern sich in ihrem Chat einen Schlagabtausch nach dem anderen. Der ein oder andere ist auch recht lustig, doch eigentlich wird dieses Konzept nach einer Zeit wirklich langweilig.

Was man schnell merkt, ist dass die Autorin wahrscheinlich Star Wars und Adele Fan ist. Zudem scheint sie eine große Buchliebhaberin zu sein, denn dies bringt die Autorin mit den Interessen von Liv zum Ausdruck.

Das Buch heißt zwar „New York zu verschenken“ aber eine wichtige Information für manche ist, dass dieses Buch eigentlich nichts mit New York zu tun hat. (Außer ein paar Erzählungen und Beschreibungen am Ende des Buches.)

Das Ende war für viele recht überraschend. Ich fande es jedoch nicht so unvorhersehbar.

Fazit:

Der Klappentext besagt, dass dies „Ein Chat-Roman über die wahre Liebe“ ist. Doch wenn die Beziehung zwischen den Protagonisten die wahre Liebe ist, dann bleib ich freiwillig Single!

Einen Chat-Roman zu schreiben ist eine tolle Idee, die Umsetzung war jedoch langweilig. Der Geschichte hat ebenfalls der rote Faden gefehlt.

Trotzdem waren noch ein paar lustige Szenen dabei und vielleicht ist dieses Buch das beste Beispiel, dass es immer verschiedene Geschmäcker und Meinungen gibt. 

2 von 5 Sternen gibt es von mir ★

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

rätsel, code, geheimisse, kryptologie, technik

William Wenton und die Jagd nach dem Luridium

Bobbie Peers
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783646929201
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

95 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

die schöne und das biest, gabrielle-suzanne barbot de villeneuve, zeitlose geschichte, coppenrath verlag, schöne

Die Schöne und das Biest

Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve , Sonja Häußler
Fester Einband
Erschienen bei Coppenrath, 02.03.2017
ISBN 9783649624745
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(987)

1.645 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 401 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, erotik, new adult

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(611)

959 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 166 Rezensionen

paper prince, erin watt, liebe, royals, ella

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 
8 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks