Carolin

Carolins Bibliothek

2 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Carolins Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(329)

734 Bibliotheken, 14 Leser, 9 Gruppen, 109 Rezensionen

dystopie, zombies, tom, alex, ashes

Ashes - Tödliche Schatten

Ilsa J. Bick , Robert A. Weiß , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Sonja Schuhmacher
Fester Einband: 571 Seiten
Erschienen bei INK, 09.08.2012
ISBN 9783863960063
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zuerst einmal: Ich bin ein großer Fan des ersten Teils der Reihe "Ashes".
Das hat sich auch mit dem zweiten teil nicht geändert. Ilsa J. Bick versteht sich ganz klar darauf, Spannung aufzubauen und während des ganzen Buches zu halten. Ich konnte es praktisch nicht aus der Hand legen und war unglaublich neugierig, wie es weiter geht.
Die Autorin verwendet in diesem Teil deutlich mehr Perspektivenwechsel und schreibt die Kapitel aus der Sicht vieler verschiedener Personen, sodass man als Leser immer auf dem Laufenden bleibt und die wichtigen Informationen nicht verpasst. Außerdem erfährt man deutlich mehr über die verschiedenen Charaktere und versteht die Zusammenhänge zwischen ihnen.
Auch die Veränderten kommen deutlich mehr ins Spiel und der Leser erfährt zusammen mit Alex und den anderen Charakteren deutlich mehr über diese.
Im Vergleich zu Teil 1 ist Teil 2 noch deutlich brutaler und auch stellenweise ekelerregend.

Fazit: Obwohl mir das Buch sehr gut gefallen hat, kann ich es nicht Jedem empfehlen. Dieser Teil der Reihe ist noch einmal deutlich brutaler als schon der Erste und bietet alles an Perversion, Kannibalismus und vor allem einer Menge blutiger, bis ins kleinste Detail beschriebener Kampfszenen. Wer einen schwachen Magen hat oder damit nicht umgehen kann, sollte auf jeden Fall die Finger von Ashes 2 lassen, für alle Anderen ist es jedoch ein absolutes Must-Have!

(4,5/5) Punkten

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(601)

1.431 Bibliotheken, 17 Leser, 15 Gruppen, 199 Rezensionen

dystopie, liebe, zombies, ashes, endzeit

Ashes - Brennendes Herz

Ilsa J. Bick , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Sonja Schuhmacher , Robert A. Weiß
Fester Einband: 502 Seiten
Erschienen bei INK, 04.08.2011
ISBN 9783863960056
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 17-Jährige Alex hat ihre Eltern verloren, als sie noch sehr jung war und außerdem noch die Diagnose: Gehirntumor. Sie hat mit ihrem Leben abgeschlossen und möchte in das Waucamaw-Naturschutzgebiet, um die Asche ihrer Eltern dort in einen See zu kippen, bevor sie stirbt. Sie trifft gerade auf einen alten Mann und seine Enkelin Ellie, als alle drei von einer Druckwelle umgeworfen werden und die Natur verrückt spielt. Nur Ellie und Alex überleben und machen sich auf die Suche nach Hilfe. Doch alle anderen Jugendlichen scheinen sich verändert zu haben und nur noch blutrünstige Tiere zu sein. Als sie angegriffen werden, kommt ihnen Tom zu Hilfe und von da an sind sie zu dritt. Bald beginnen Tom und Alex, Gefühle für einander zu entwickeln, doch als Tom verletzt wird, muss Alex ihn zurücklassen, um Hilfe für ihn zu holen....

Ich war von Anfang an begeistert von "Ashes", was vor allem an Alex lag. Sie ist ein sehr starker Hauptcharakter und es hat mir direkt von der ersten Seite von Herzen leid getan, dass sie zum Tode verurteilt war. Sie ist kein bisschen naiv, sondern realistisch und sehr schlau. Auch Ellie hat mir sehr gefallen, denn Ilsa J. Bick hat das Verhalten einer beleidigten, frechen 9- Jährigen super getroffen. Tom hat mir ebenfalls gut gefallen, da er nicht perfekt ist und auch richtige Probleme hat, die einem ans Herz gehen. Frau Bick hat allen Charakteren in ihrem Buch einen berührenden Tiefgang verliehen, sodass man jeden Einzelnen einfach mögen muss.
Die Geschichte an sich ist sehr spannend, gut erzählt und nicht voraussehbar.
Meine Freude über dieses wundervolle Buch wurde jedoch ein wenig gedämpft, als ich feststellen musste, dass es eine der berühmt-berüchtigten Dreiecks-Beziehungen enthält, die man mittlerweile an jeder Ecke auf dem Jugendbuchmarkt findet. Alex als Hauptcharakter hat das aber so überzeugend herübergebracht, dass es mir nicht so vorkam, als hätte Ilsa J.Bick nur die Leser unterhalten wollen, sondern ich hatte das Gefühl, dass dahinter etwas tiefgründiges, wichtiges und vom Gedanken her neues steckt.
Ein großes Plus gibt es auch für das gelungene, spannende Ende. Ich kann es kaum erwarten, die Fortsetzung zu Lesen.

  (4)
Tags:  
 
2 Ergebnisse