Casris Bibliothek

54 Bücher, 53 Rezensionen

Zu Casris Profil
Filtern nach
54 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Eidolon (Wraith Kings) (Volume 2)

Grace Draven
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.04.2016
ISBN 9781533263650
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Fortsetzung um Brishen und Ildiko geht endlich weiter. Nachdem Brishens Mutter Dämonen freisetzt und die Kontrolle über diese verliert, sterben fast alle Kai-Bewohner in der Hauptstadt. Damit ist Brishen der rechtmäßige Erbe und muss nun eine Entscheidung für sein Volk treffen. Ildiko kann aufgrund der physikalischen Merkmale Brishen keinen Erben schenken und versucht nun ihre Gefühle hinten anzustellen. Sie sucht sogar für Brishen eine passende Königin heraus. Brishen und Ildiko stoßen an ihre Grenzen. Während Ildiko ihrem Pflichtgefühl folgen will und für Brishen alles aufgeben will, versucht Brishen alles um Ildiko bei sich zu behalten. Eines Tages bekommen sie von der Kai-Waisen einen Besuch und sie erklärt, wie Brishen die Dämonen bezwingen kann. Er muss dafür sterben und als Geisterkönig eine Armee anführen, kurzum beschließt er dies zu tun und sucht seine treuen Gefährt auf.


Die Fortsetzung geht genauso spannend weiter, gegen Ende wird die „Eidolon“-Geschichte etwas langatmig, aber inhaltlich doch sehr gut. Auch die Lösung für Brishens und Ildikos Konflikt wird gut gelöst. Ich hatte mir bereits das ganze Buch über zerbrochen, was die Autorin da zaubern wird und ich war mehr als zufrieden mit dem Ende.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Radiance (Wraith Kings) (Volume 1)

Grace Draven
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 11.01.2015
ISBN 9781506119717
Genre: Sonstiges

Rezension:

Brishen und Ildiko stammen aus unterschiedlichen Königreichen ab und sollen nun verheiratet werden. Während Brishens Volk in der Nacht lebt und tieränliche Merkmale aufweist, ist Ildiko ein Mensch. Beide treffen sich zufällig und anonym im Garten, lernen sich kennen und freunden sich an. Kurz vor der eigentlich Hochzeit stellen sie fest, dass sie einander heiraten werden und nehmen es nun gelassen. Nach der Hochzeit versucht man Ildiko zu töten, aber sie lässt sich nicht abschrecken und sie lernt dann die Wesen von Kai näher kennen und behauptet sich sogar.


Unterschiedlichen können Charaktere nicht sein und es hat so viel Spaß gemacht zu lesen, wie sie sich anfreunden, sich unterstützen und sich sogar in einander verlieben.

Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. Dies ist der zweite Roman von Grace Draven der mich begeistert hat und ich verstehe leider nicht, warum von der Autorin noch nichts in Deutschland erschienen ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(394)

791 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, seelenspiegel, joss stirling, fantasy, jugendbuch

Die Macht der Seelen - Finding Sky

Joss Stirling , Michaela Kolodziejcok
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2014
ISBN 9783423715881
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sky zieht mit ihren künstlerischen Adoptiveltern nach Wrickenridge, wo sie einen Jungen kennenlernt, wessen Gedanken sie nun hören kann. Der Junge Zed, stellt sich als Draufgänger heraus, der nur Probleme bereitet. Als eines Tages Sky ihm auf seine Gedanken ebenfalls mit Gedanken antwortet, erkennt er, dass sie sein Seelenspiegel ist. Während er versucht mit ihr zusammen zu kommen, wird ihr Erlebnis von Skys Vergangenheit und der Bedrohung durch andere ihrer Art überschattet.


Die Geschichte wird gut erzähl. Die Charaktere sind alle liebenswert, außer die Bösewichten, die kann man nur hassen. Tinas neue beste Freundin und ihr Verfolger Nelson sind einfach perfekt als Freund und man kann sie nur ins Herz schließen. Zeds sechs weitere Brüder, sind alle geheimnisvoll, aber wenn man sie näher kennenlernt, dann muss man sie einfach lieben. Ich habe schon ewig kein Buch mehr gelesen, wo man genau das für einen Charakter empfindet, was sich der Autor vorstellt.


Die Benedicts, Zeds Familie hat ein heimliches Netzwerk aufgebaut für andere ihrer Art. Die Bösewichte leben selbstverständlich außerhalb dieses Netzwerkes und gebrauchen Ihre Fähigkeiten (Telekinese, Gedankenlesen, Gedankenmanipulation, etc.) nur für böse Zwecke. Aufgrund dessen, arbeitet auch ein Sohn als Polizist, ein weitere als FBI Agent, um die Familie einfach zu schützen. Ist jedenfalls eine interessante Umsetzung.


Der einzige Abzug rührt daher, dass als Sky zum ersten Mal entführt wird und ihre Gedanken manipuliert werden, sie erneut sich schnappen lässt. Nach ihrem ersten Tief, versuchen ihre Eltern sie zu schützen, aber sie wohnt dann bei den Benedicts, die ihr wieder auf die Beine helfen. Da ihre Eltern Sky etwas Gutes tun wollten, nehmen sie einen Auftrag in Las Vegas an, welcher wie zu erwarten von Skys Entführer ist. Sky beschließt daraufhin erneut sich diesen zu stellen und agiert als Lockvogel. Wer 2+2 zusammenrechnen kann, weiß, was passieren wird. Ihre Gedanken werden erneut manipuliert.


Insgesamt war ich positiv von der Geschichte überrascht. Ich hatte gelesen, dass es ein schlechter Twilight Abklatsch ist, was ich nun nicht nachvollziehen kann. Klar, es gibt einige Elemente, aber diese tauchen in jedem Jugendbuch auf. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände und bin gespannt wie die Geschichte von Sky und zed weitergehen wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

275 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, meer, syrena, triton, halbblut

Blue Secrets - Der Ruf des Ozeans

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.04.2015
ISBN 9783570310052
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In dem letzten Band wird Emma von ihrem „fischigen“ Großvater nach Neptun geschickt, eine Stadt die voll von Syrena-Halbblütern ist. Gleichzeitig will sich Galen vom Tod einer guten Freundin erholen und für ihn ist die Reise willkommen, vorerst. In Neptun angekommen lernt Emma Reed kennen, welcher sich sofort in sie verguckt hat. Galen ist überhaupt nicht begeistert und will die Stadt schnellstmöglich verlassen. Da Emma jedoch nicht mitgehen will, geht Galen alleine und wird auf dem Weg entführt und gefoltert. Emma zerfließt in Selbstmitleid, dass Galen sie nicht anruft und sie versucht ihre Zeit mit Reed zu vertreiben. Ganz schlau! Jedenfalls versuchen die Neptunbewohner einen friedlichen Handel mit den Meeressyrena abzuschließen, um endlich ihren Anspruch am Meer gelten zu machen.


Die Geschichte nimmt hier eine weitere positive Steigerung, im Vergleich zu den Vorgängern. Man erfährt mehr über die Halbblüter und über deren Vergangenheit. Außerdem lernt Emma durch Reed, dass sie ähnlichen Eigenschaften wie ein Voll-Syrena hat, nur in abgewandelter Form. Fand ich gut umgesetzt.


Auf Galens Flucht entkommt er zwar seinem Folterer, dieser schnappt sich aber einfach Emma als nächsten und die Schnitzeljagd beginnt von vorne. Galen versucht sogar, dass die Familien nicht nach Neptun kommen, um Emma zu retten, erzielt aber genau das Gegenteil. Wie nicht anders zu erwarten. Aber mit der Hilfe der Neptuneinwohner kann der Tag noch gerettet werden.


Aufgrund der Trennung und dem kurzen Reed-Intermezzo, merken Galen und Emma wie dringend sie sich brauchen, und dass sie tatsächlich für einander bestimmt sind. Dies hatte mir bei einem Jugendroman bereits gefehlt, da es so häufig auftaucht. Aber die Umsetzung war angemessen und nicht zu nervig.


Insgesamt war der Abschlussband gut und man merkt eine große Steigerung in der Erzählweise.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

410 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 29 Rezensionen

meer, liebe, syrena, poseidon, galen

Blue Secrets - Das Flüstern der Wellen

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.04.2014
ISBN 9783570309155
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In der Fortsetzung erfährt Emma, dass ihre Mutter die verlorengeglaubte Poseidonprinzessin ist. Da sie so lange an Land gelebt hat, sind ihre Augen blau geworden und keiner konnte sie als Syrena erkennen. Emmas Mutter Nalia entführt die eigene Tochter und will möglichst weit fliehen, bis sie von der Tritonfamilie eingeholt werden. Nalia und Grom treffen wieder aufeinander und sind Feuer und Flamme wieder. Damit muss Emma Grom nicht mehr heiraten und Galen hat wieder Chancen bei ihr. Die Liebe der vier steht aber vor einer großen Bedrohung. Ein Verräter versucht mit einer falschen Poseidonprinzessin Macht über das Meervolk zu erlangen und Emma soll diesen aushelfen.


Die Geschichte wird besser als im ersten Band erzählt. Während Galen und Ryna Tritonfähigkeiten entwickeln, hat Nalia anscheinend gar keine Poseidonfähigkeiten. Warum sie dann Grom heiraten soll, ist mir ein Rätsel.


Insgesamt wird im zweiten Band einiges aufgegriffen und erklärt. Die Charaktere erscheinen insgesamt glücklicher. Wobei ich mich auch Frage, ob es bei den Meerbewohnern üblich ist, dass die Mutter den einen Sohn heiratet und die Tochter dessen jüngeren Bruder dann. Dies wird damit angetan, dass die Syrena von ihren bestimmten Partner ein Signal wahrnehmen und daran erkennen, dass es der einzig richtige Partner für sie ist. Na ja, ich tue mich damit leider immer noch etwas schwer, dies zu akzeptieren.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

398 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

syrena, meer, poseidon, liebe, emma

Blue Secrets - Der Kuss des Meeres

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.09.2013
ISBN 9783570308790
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Emma ist sehr tolpatschig und rennt eines Tages in Galen rein, der wie sie, violette Augen hat. Emma hält sich aber nicht lange mit Galen auf, sondern will mit ihrer besten Freundin surfen. Der Spaß ist aber kurz vorbei als Emmas beste Freundin Chloe von einem Hai angegriffen wird und stirbt. Bei dem Versuch Chloe zu retten, springt Emma ins weiter und redet auf den Hai unter Wasser ein. Sie merkt es jedoch selber nicht. Galen beobachtet sie im Wasser aus der Entfernung und findet heraus, dass sie von Haus Poseidon abstammen muss, da sie mit Meerwesen kommunizieren kann.


Die Syrena (Meermenschen) haben klare äußerliche Merkmale, gebräunte Haut, dunkle Haare und violette Augen. Emma hat jedoch nur die violetten Haare, ist aber dagegen käseweiß und hat hellblonde Haare. Galen versucht herauszufinden, warum Emma sich von anderen Syrena unterscheidet und lernt damit ein großes Geheimnis kennen.


In dieser Geschichte haben wir zwei Meeresfamilie, Poseidon und Triton. Diese sind jedoch derzeit verfeindet, da die vorherigen Familienvereinigung aufgrund eines Unfalls nicht zu Stande kam. Daher will Galen Emma davon überzeugen, seinen Bruder Gram zu heiraten, damit beide Familie wieder Frieden schließen.


Außer Emma, Galen und Toraf waren all die anderen Charaktere nervig. Selbst Emmas Mutter hat sich wie ein Teenie benommen und ich konnte dies einfach nicht nachvollziehen. Zugleich hatte ich hier aber auch ein Problem mit allen Charakteren. Gales Schwester Rayna wird einfach ohne ihre Zustimmung verlobt, da Toraf dies bei ihrem großen Bruder anfragte. Galen ist dies relativ egal und er kümmert sich um Rayna nicht. Er selbst versucht ja Emma mit seinem älteren Bruder zusammenzubekommen, obwohl er selbst in sie verliebt ist. Frauen haben in der Welt der Meermenschen wohl nicht viel zu sagen.


Dies ist Debutroman von Anna Banks und man kann dies schnell herauslesen. Die Schreibstil ist wirr und quer über den Platz verteilt. Es war sehr nervig der Handlung zu folgen, da auch die Charaktere nicht sehr liebsam dargestellt wurden.


Nach dem ersten Band hatte ich eigentlich keine Lust die Geschichte fortzusetzen, aber da ich hier die gesamte Trilogie bereits liegen hab, gebe ich der Geschichte eine weitere Chance.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Book of Blood and Shadow

Robin Wasserman , Emily Janice Card
Audio CD
Erschienen bei Listening Library, 10.04.2012
ISBN 9780307968029
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem Noras Bruder in einem Autounfall stirbt, verändert sich ihr Leben. Sie und ihre Eltern leben vor sich hin, bis Nora eines Tages ein Büchlein von Elisabeth Weston findet und beginnt ihre Briefe zu übersetzen. Dabei wird sie von Chris, Adriane und Max unterstützt. Aber da Elisabeths Briefe nicht von einfacher Natur sind, werden die vier verfolgt. Chris stirbt und Max wird des Mordes beschuldigt. Mit Hilfe von Elisabeths Einträgen versucht Nora die Ursache für Chris' Tod zu verstehen und dabei die Unschuld von Max zu beweisen.


Die Idee klingt ganz gut. Aber die Erzählweise war für mich langatmig und langweilig. Diese ganzen Übersetzungen und Code-Entschlüsselungen wirkten simpel, so dass ich mich fragte, warum eine geheime Organisation diese nicht entschlüsseln konnte, aber jeder andere der ein Wörterbuch zur Hand nimmt.


Die Aufschlüsselung über Chris' Tod war leider auch nicht sehr unerwartet und man erkennt den Täter spätestens gegen Mitte der Geschichte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

86 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

sci-fi

Icons - Dein Herz schlägt nur mit ihrer Erlaubnis

Margaret Stohl , Mo Zuber
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.02.2017
ISBN 9783841421623
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte lässt sich sehr schwer zusammenfassen und ich habe keine Ahnung, ob ich die Geschichte auch wirklich gut verstanden haben.


Aliens lassen sich auf der Erde nieder. Diese Aliens schickten zuvor 13 Icons auf die Erde, davon sterben bereits 6 Icons am ersten Tag. Was mit den anderen Icons ist, wird nur wage erklärt. An diesem Tag hat Dol ihre Eltern verloren, deswegen wir sie von „dem Padre“ mit Ro aufgezogen. Nachdem der Padre aber stirbt, ziehen Dol und Ro weiter und stoßen irgendwann zu Ambassador Amare hinzu und versuchen diese bei ihrem Vorhaben zu unterstützen.


Die Geschichte geht genauso wage weiter. Ich habe keine Ahnung was in der Geschichte passiert und welche Ziele verfolgt werden.


Die Charaktere Dol, Ro, Tama und Lucas sind verkörperte Emotionen. Doloris repräsentiert die Trauer, Ro die Wut, Timoris die Angst/Freak und Lucas repräsentiert die Liebe. Dank ihrer Verkörperung können sie andere stark beeinflussen. Aufgrund dieser Fähigkeiten hätte ich darauf getippt, dass diese vier die Aliens sind, aber in der Geschichte werden diese als Menschen dargestellt. Es wird leider auch nicht erklärt, wie diese vier zu diesen Fähigkeiten kamen.


Der Schreibstil ist ok und man liest sich schnell durch. Zwischen der Geschichte sind einzelne Ausschnitte in Aktenformat oder als E-Mail verfügbar, die mehr Aufschluss liefern sollen. Dies hat leider für mich nicht funktioniert und die Geschichte unnötig verkompliziert.


Ich werde die Geschichte auch nicht fortsetzen, da ich das Gefühl habe, dass es genauso weitergehen wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

englisch, jugendbuch, urban fantasy, usa

Hexed

Michelle Krys
E-Buch Text: 386 Seiten
Erschienen bei Delacorte Press, 10.06.2014
ISBN 9780449813119
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

640 Bibliotheken, 7 Leser, 15 Gruppen, 34 Rezensionen

vampire, liebe, fantasy, erotik, bannwirkerin

Küsst du noch oder beisst du schon?

Katie MacAlister ,
Flexibler Einband: 398 Seiten
Erschienen bei LYX, 14.04.2008
ISBN 9783802581403
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Dozentin Nell wird von Melissande nach Prag eingeladen, um hinter ein Geheimnis zu kommen und die „Dunklen“ von einem Fluch zu befreien, dabei lernt die den Verräter Adrian kennen. Nell soll aber nicht nur das Geheimnis lösen, sie soll auch noch jemanden für Melissande retten. Während der Geschichte findet dann Nell heraus, dass Adrian an den Dämon Asmodeus gebunden ist und sie versucht diese Verbindung zu lösen.
Die Protagonisten in dieser Geschichte sind einfach nur ...ätzend! Ich war von dem ersten Band so begeistert und dann habe ich diese Geschichte gelesen und das Gefühl gehabt, ich lese etwas von einem ganz anderen Autor. Nell verhält sich wie ein kindischer Teenie. Sie ist einfach nervig, ihre Kommentare total daneben und sie ist dauer-notgeil (sie will mit Adrian am liebsten auf der Straße vor all den Leuten Sex haben. WTF?!).  Adrian ist der dunkle, heiße Vampire. Er redet dauernd davon, dass er böse ist, und dass er „der Verräter“ sei. Ich hatte das Gefühl, die Dialoge zwischen den beiden haben sich immer wieder wiederholt, um einfach auf eine bestimmte Seitenzahl zu kommen. Die Grundgeschichte, dass Adrian an einen Dämon gebunden wurde, und dass Nell nun versucht diese Verbindung zu lösen, ging für mich unter.
Ich war von dieser Geschichte so enttäuscht.

Da ich die Geschichte in der deutschen Reihenfolge gelesen habe und mich  über Christian und seine Freundin gewundert habe, habe ich etwas im Internet nachgeschaut und dabei festgestellt, dass Band 2 und 3 verkehrt veröffentlicht wurden. Dabei kam aber auch heraus, dass die Geschichte zwischen Christian und Allie wohl genauso geschrieben wurde, wie zwischen Nell und Adrian, nur mit vertauschten Namen. Wenn ich so etwas lese, dann frustriert mich das als Leser.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

176 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

meredith wild, all for you, lyx verlag, lovestory, booklove

All for You - Sehnsucht

Meredith Wild , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305885
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Maya und Cameron sind das Paar. Während Maya an der Uni studiert und noch nicht so recht Fuß gefasst hat im Leben, kommt Cameron aus dem Kriegsgebiet und macht Maya einen Heiratsantrag. Sie ist total überfordert und weiß nicht wie sie reagieren soll, Cameron nimmt dies als Ablehnung an und trennt sich von ihr. Die Geschichtet startet 5 Jahre später, als Maya und Cam sich wiedersehen und die alte Flamme beginnt wieder zu lodern.
Maya arbeitet als Analystin an der Wall Street. In dieser Zeit ist sie Alkoholikerin geworden. Sie rennt in ihrer Mittagspause direkt in ein Pub um sich zu betrinken.  Nach der Arbeit kippt sie auch eine Weinflasche oder sie säuft sich ins Koma mit ihren Freunden. Dies ist aber nicht ihr einziges Problem. Sie raucht und stopft massig Fastfood in sich rein. Wenn ich so etwas lesen, habe ich irgendwie ein anderes Bild von einer Frau, als einer sexy Blondine, der jeder Kerl nachschaut und mit ihr Sex haben will. Hmm, mein Frauenbild muss echt im Eimer sein.
Cam dagegen hat ein Fitnessstudio aufgemacht und sieht super heiß aus. Nach der Trennung von Maya hat er sich für weitere Einsätze verschrieben, um die Trennung auf seine Weise zu verarbeiten. Außerdem hasst seine gesamte Familie Maya, da er wegen ihr länger von Zuhause wegblieb. Mehr wird zu dem Guten nicht gesagt, fand ich etwas schade. Wenn jemand so lange im Kriegsgebiet ist, dann erwartet man von einem Charakter mehr Tiefe.
Die Geschichte wurde interessant erzählt. Einige kritische Themen awerden ngesprochen, z.B. sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz oder Alkoholismus, eine gute Lösung wurde für die Probleme aber nicht genannt. Die Beziehung zwischen den Charakteren hätte auch besser sein können. Mayas Gründe um den Antrag nicht sofort anzunehmen, fand ich gut nachvollziehbar. Dass sich Cam jedoch direkt trennt war aber auch gut erzählt. Jemand der dauernd in Gefahrsituation ist, hat ein anderes Lebensgefühl. Als sich die beiden wiedersehen und man von Mayas selbstzerstörung liest, hatte ich ein anderes Bild von ihr als Frau. Die Autorin beschreibt sie aber zugleich als eine sehr attraktive Frau, die von vielen Männer angeschmachtet wird. Nachdem sich Cam und Maya wiedersehen, stellen beide fest, dass sie etwas füreinander noch empfinden. Während Maya eher in Richtung Freunde mit gewissen Vorzügen die Beziehung lenken will, will Cam etwas festes und versucht ihr erneut einen Antrag zu machen. Er versucht sie aber als Person zu retten, sie soll aufhören zu trinken und rauchen, und sie soll mehr Sport machen. Klingt gut, aber alle 3 Seiten Sex war mir dann doch zuviel.
Die Geschichte war nicht schlecht, aber auch nicht überragend gut. Und da die beiden ihr Happy End bekommen, denke ich mir, dass die nächsten zwei Bände andere Protagonisten haben werden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Heart of the Fae (Otherworld)

Emma Hamm
Fester Einband
Erschienen bei Emma Hamm, 17.11.2017
ISBN 9780999424407
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich liebe Nacherzählungen von „Die
Schöne und das Biest“, da war dieses Buch ein MUSS für mich und
die Geschichte ist einfach wunderschön erzählt worden. Ich konnte
das Buch nicht aus der Hand legen und ich bin umso mehr begeistert,
dass der zweite Band am 19.12. als eBook erscheint.





In Heart of the Fae trifft die
Nacherzählung von DSDB auf irische Mythologie.


Sorcha, eine junge Heilerin, sucht nach
einem Heilmittel für eine pestähnliche Krankheit, welche das Dorf
befallen hat. Auf ihrer Suche nach einem Heilmittel wird sie von den
männlichen Ärzten verpönt und sie erklären ihr, dass Sorcha sich
lieber einen Ehemann statt einem Heilmittel suchen soll. Eines Tages,
als sie den Bräuchen ihrer Mutter folgt erscheint ihr eine
verschlagene Fae, die gegen einen Handel ihr verraten kann, wo das
Heilmittel sich befindet. Die Reise führt Sorcha auf die verfluchte
Insel Hy-bris, wo der verbannte Prinz Eamonn lebt. Sorchas Aufgabe
besteht darin, Eamonn dazu zu bringen ihr wieder aufs Festland zu
folgen.





Die Geschichte ist so gut und spannend
erzählt. Ich habe die Geschichte am Stück verschlungen und würde
es am liebsten noch einige Male mehr lesen.





Sorcha ist eine junge, wissbegierige
und witzige Charakterin. Sie lässt sich von den Männern ihrer Zeit
nichts gefallen. Auch von Eamonn lässt sie sich nichts sagen und
versucht so, ihn immer wieder davon zu überzeugen sie zu begleiten.





Eamonn sollte eigentlich den Thron den
Seelie Königreichs besteigen. Sein jüngere Zwilling war jedoch so
neidisch, dass er ihm ein Schwert in den Körper schlug und seitdem
bei jeder Verletzung Kristalle aus seinem Körper wachsen. Aufgrund
dessen galt Eamonn als unansehnlich und wurde deshalb verbannt.





Sorcha und Eamonn passen perfekt
zueinander. Sie ergänzen sich in allem sehr gut und ich musste bei
jeder Handlung mitfiebern. Auf Sorchas Reise lernt man die Unseelie
Familie, sowie Eamonns Zwilling kennen, welcher süchtig nach Opium
ist und von sich als König überhaupt nicht überzeugt ist, aber
gleichzeitig nicht den Thron aufgeben will.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Heart's Blood

Juliet Marillier
Flexibler Einband: 403 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 05.10.2010
ISBN 9780451463265
Genre: Sonstiges

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

lian hearn, takeo, kaede, liebe, roman

Der Ruf des Reihers

Lian Hearn , Henning Ahrens
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.05.2008
ISBN 9783551357519
Genre: Fantasy

Rezension:

In dem vierten Band wird Takeos und Kaedes Geschichte nach 16 Jahren fortgesetzt. Beide sind beliebte Herrscher und haben 3 Töchter. Die Geschichte verfolgt weiterhin Takeos Prophezeiung und wie er sein Schicksal abwenden will. Zusätzlich sieht man die drei Töchter aufwachsen und verfolgt deren Schicksal, sowie Kaedes weitere Schwangerschaft und wie diese sie verändert. Die Geschichte nimmt ihren tragischen Verlauf und bleibt spannend bis zur letzten Seite.
Die Fortsetzung ist etwas unerwartet, jedoch wird diese gut erzählt. Die Geschichte der Töchter tritt in den Vordergrund und es macht so viel Spaß zu sehen, wie jede der Mädchen sich entwickelt und ihre eigene Rolle annimmt. Die älteste Tochter, Shigeko, hat ein ähnliches Schicksal wie Kaede zuvor. Sie soll das Erbe der Mayurama antreten und sich der vielen Bewerber behaupten, die sie wegen ihrer Schönheit heiraten wollen. Die Zwillinge Maya und Miki werden von dem Volk und Kaede gemieden, da sie als Unglückbringend gesehen werden. Ich war etwas überrascht, dass Kaede ihre Kinder meidet und unbedingt einen Sohn haben will. Sie hatte selbst ein schweres Schicksal und dann solche Vorteile und egoistische Handlungen vollführt, die für mich nicht nachvollziehbar waren. 
Es gab auch einige politische Situationen die sich unnötig in die Länge gezogen haben, und viel zu komplex gestaltet wurden. Zum einen machte sich Takeo auf seine Reise gegen sein Schicksal auf und Kaede vertrat ihn als Herrscher, was jedoch irgendwie seltsam erzählt wurde. Dann hatten wir Shigekos Perspektive, die der der früheren Kaede ähnelte und wenig einfallsreich wirkte.
Takeos wirkte dann zum Schluss wie ein altes, verwundetes Tier welche eingekeilt wird und nicht mehr weiß was er tun soll. Keiner Stand im wirklich zur Seite. Kaede war insgesamt sehr unsympathisch. Sie war nur noch egoistisch, misstrauisch und wie bereits erwähnt, außer Shigeko liebte sie niemanden. Es gibt noch viele weitere Verluste in diesem Band, was ich sehr traurig und unnötig empfand. Ich mag es nicht, wenn Charaktere getötet werden, um die Handlung einfach voranzubringen oder damit andere Charaktere sich „entfalten“ können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

takeo, lian hearn, japan, roman, kaede

Der Clan der Otori. Der Glanz des Mondes

Lian Hearn , Salah Naoura
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.05.2007
ISBN 9783551356383
Genre: Fantasy

Rezension:

Im dritten Band sind Takeo und Kaede endlich zusammen. Sie kämpfen gegen den Stamm an und Takeo versucht sein Erbe als Otori anzutreten und muss sich gegen einige Prüfungen beweisen. Dabei spielt die Prophezeiung um Takeos Sohn eine große Rolle.

Der Schreibstil ist wie immer sehr schön zu lesen und die Handlung ist spannend. Ich bekommen einfach nicht genug davon. Die Entwicklung der Charaktere ist auch sichtbar, leider ist Kaede in den Hintergrund gerückt und man bekam von ihr wenig zu lesen. Das Ende war relativ unspektakulär, aber in Ordnung.

Da ich die ersten 3 Bände bereits damals gelesen hatte, bin ich umso mehr auf die nächsten zwei Bücher gespannt und wie die Geschichte von Takeo und Kaede weitergehen mag.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

fantasy, japan, samurai, kaede, clan der otori

Der Clan der Otori. Der Pfad im Schnee

Lian Hearn , Irmela Brender
Flexibler Einband: 402 Seiten
Erschienen bei Carlsen
ISBN 9783551355362
Genre: Fantasy

Rezension:

Im zweiten Band setzt Takeo seine Reise fort, indem er sich einem geheimnisvollen Stamm anschließt. Dieser stellt ihn vor die Wahl als Otori und mit Kaeda zusammen weiterzuleben und dafür getötet zu werden, oder aber sich für den Stamm zu entscheiden und damit „alleine“ weiterzuleben.

Eine gute Fortsetzung, die Charaktere entwickeln sich weiter. Kaede bekommt eine immer größere Rolle und ich fand es sehr spannend ihren Handlungsstrang zu verfolgen und zu sehen, welche Entscheidungen sie treffen wird.Wie in jeder Geschichte, braucht auch diese einen neuen Bösewicht, der kurze Zeit später auftaucht. Dieser war jedoch wenig einfallsreich und von dem vorherigen kaum zu unterscheiden, abgesehen von dem Namen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

japan, samurai, fantasy, clan der otori, asien

Das Schwert in der Stille

Lian Hearn , Irmela Brender
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.05.2005
ISBN 9783551354921
Genre: Fantasy

Rezension:

Takeos Familie wird ermordert, auf der Flucht aus dem Dorf wird er von Otori Shigeru gerettet. In dieser Geschichte wächst Takeo als ein möglicher Erbe Otoris auf. Gleichzeitig kommt Kaedes Schicksal ins Rollen, denn sie wird als Erbin der Maruyama aufgezogen.
Das Ganze spielt in einem alternativen Japan, daher mögen die Namen einigen bekannt vorkommen, aber die Ereignisse und Konfrontationen stimmen nicht überein.Ich habe das Buch vor einigen Jahren zum ersten Mal gelesen und war begeistert. Beim erneuten Lesen hat der Zauber nicht nachgelassen. Ich fand die Charaktere sympathisch, die Handlung spannend und die Erzählweise ist so schön, dass man das Gefühl hätte, man wäre in der Geschichte selber drin.Mein einziges Problem mit der Geschichte war, was für den Zeitraum jedoch eher normal ist, dass Take und Kaede so 13 bis 15 Jahre alt sind und aufgrund der Gefahr, in der sie sich befinden, neben einer Leiche Sex haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

659 Bibliotheken, 4 Leser, 14 Gruppen, 41 Rezensionen

vampire, liebe, vampir, erotik, fantasy

Blind Date mit einem Vampir

Katie MacAlister
Flexibler Einband: 474 Seiten
Erschienen bei LYX, 11.02.2008
ISBN 9783802581380
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich hatte diese Geschichte als Hörbuch zunächst angefangen, aber da es so gut war und einige Witze einfach nur zum Schießen sind, hatte ich mir spontan noch das Buch besorgt.Die Geschichte handelt von Joy, die mit ihrer Freundin Roxy zu Beginn bei einer Wahrsagerin sich voraussagen lässt, wo und wann sie ihren Traummann finden wird. Der Clou dabei ist, dass Joys Traummann ein Vampir sein sollte. Dabei machen sich die beiden Freundinnen von Deutschland in Richtung Tschechien auf und halten bei einem Gothik-Jahrmarkt an, wo die beiden auf einige Kerle treffen. Für Joy heißt es nun aber herauszufinden, welcher der Kerle für sie Mr. Right ist. Aber dies ist nicht die einzige Aufgabe, während der heißen Flirts gilt es nebenbei sich von gefährlichen Nebencharakteren fern zu halten und dabei einen Mord zu lösen.
Die Geschichte ist so witzig erzählt, dass man sie einfach lieben muss. Für mich hatte die Geschichte genau den richtigen Mix aus Humor, Erotik und Spannung. Und Joy ist einfach wunderbar. Eine starke Frau, die kein Blatt vor den Mund nimmt und sehr einfallsreich ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

186 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

dämonen, hex hall, hexe, gestaltwandler, magie

Hex Hall - Wilder Zauber

Rachel Hawkins , Michaela Link
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Egmont Verlagsgesellschaft, 01.11.2012
ISBN 9783863960537
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sophie Mercers Leben als Hexe wird total auf den Kopf gestellt, als sie einer Schulkameradin mit ihrer Magie helfen will und zur Strafe dafür an die Hecate Hall geschickt wird. Hecate Hall, oder kurz für Hex Hall, ist eine Schule für übersinnliche Wesen. Sophie hat das Glück, dass sie ihr Zimmer mit der Vampirin Jenna teilt, welche als Mörderin verdächtig wird. Während sie sich als mit den Gerüchten um Jenna herumschlägt, stellt sie fest, dass sie nichts über ihre Vergangenheit weißt, speziell ihren Vater und welche Rolle er für die Hexenwelt hat.

Die Geschichte ist locker und spannend. Sophie ist einem gleich sympathisch und versucht gegen die Vorurteile der anderen Mitschüler anzukämpfen. In dieser Welt werden alle Übersinnlichen, die gegen ein Gesetz verstoßen haben, an diese Schule geschickt entweder als Schüler oder als Personal. Es gibt drei Stammklassen, könnte man zumindest sagen, die von den Engeln abstammen, die Hexen, die Gestaltwandler und die Elfen. Alles andere gilt Abnormität. An dieser Schule haben die Schüler die Aufgabe sich natürlich zu verbessern aber auch gegen den Kampf gegen die Menschen sich vorzubereiten, falls sie angegriffen werden. Das Lesen hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht und ich kann es kaum erwarten, den nächsten Band zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

this is what happy looks like, dunkles geheimnis, youngadult, contemporary romance, sommerflirt

This Is What Happy Looks Like

Jennifer E. Smith
E-Buch Text: 243 Seiten
Erschienen bei Headline, 04.04.2013
ISBN B00ABLJ4FU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ellie erhält eines Tages eine E-Mail von einem Unbekannten und sie freundet sich mit ihm schnell an. Beide erzählen sich geheimsten Wünsche und Geheimnisse.

Im Sommer treffen sich beide dann, da der Unbekannte in der Stadt für einen Monat arbeitet. Beide kommen sich näher. Sie verlieben sich, aber es ist nicht immer einfach, da Ellies Vergangenheit eine große Rolle spielt.


Die Geschichte wird wunderbar erzählt. Sie ist so süß, romantisch und bringt einen immer wieder zum lachen. Man fragt sich, ob die beiden nun endlich zusammen kommen oder ob es nur ein heißer Sommerflirt ist.


Beide Charaktere sind sehr sympathisch und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen.

  (0)
Tags: contemporary romance, dunkles geheimnis, sommerflirt, youngadult   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

97 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 13 Rezensionen

science fiction, jugendbuch, dystopie, scifi, young adult

Across the Universe

Beth Revis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Razorbill, 19.07.2011
ISBN 9781595144546
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Klapptext für diese Geschichte klang so vielversprechend. Amy und ihre Eltern werden eingefroren, damit sie in 300 Jahren auf einem kolonisierten Planeten aufgetaut werden, um die Kolonisierung zu unterstützen. Amy wird jedoch als einzige 50 Jahre zu früh aufgeweckt. (Na, muss jemand an the Passenger denken?!) Jedenfalls versucht Amy mit Hilfe einiger Crewmitglieder herauszufinden, wer sie aus dem Schlaf geholt hat und warum. Während der Suche findet man viel über die Crew heraus.


Vor einigen Jahren bin ich durch das Cover auf diese Geschichte aufmerksam geworden. Ich hab gesehen, dass viele dieses Buch auch gekauft haben, aber nur von den wenigen eine Review gesehen. Da dachte ich mir, es wird Zeit, dass ich das Buch endlich lesen. Nachdem ich mir den Klapptest durchgelesen hatte, dachte ich mir, dass klingt nach einem guten Sci-Fi im Young Adult Genre.


Der Schreibstil war dann leider nicht das beste. Innerhalb der ersten 60 oder 70 Seiten weiß der Leser, wer Amy aus dem Schlaf geholt hat. Die geschilderte Suche ist ab da nur noch langweilig.


Die Autorin beschreibt eine Crew die immer nur aus zwei Generationen besteht. Den ältesten, Menschen zwischen 40-60 Jahre und den jüngeren, die um die 20 Jahre alt sind. Der Ältester kontrolliert auf dem Schiff die Bevölkerung, er sorgt dafür dass eine bestimmte Anzahl auf dem Schiff ist, wer welchen Job ausübt, er pumpt das Essen und das Wasser voll mit Hormonen und Medikamenten. Dies hat zur Volke, dass die jüngeren sich wie Tiere paaren und innerhalb von kürzester Zeit schwanger werden. Schockierend war für mich, dass als Amy zum ersten Mal nach draußen geht, gleich von 3 Kerlen überfallen wird. Während zwei davon sie festhalten, versucht einer sie zu vergewaltigen. Sie schreit um Hilfe und ein Pärchen, kaum 5m weg, treibt es miteinander und beide sind so voll auf Hormone, dass es die nicht stört, dass da jemand daneben vergewaltigt wird. Die Frau sagt sogar nur, es tut nur beim ersten Mal weg und wendet sich ab. Ich dachte mir wird schlecht beim Lesen. Es gibt ähnliche Szenen zwischen Amy und dem Ältesten, wo sie sich zwar nur unterhalten, aber welche für mich beim Lesen sehr unangenehm waren und am liebsten ich diese überflogen hätte.


Die Entwicklung zwischen Amy und dem Nachfolger vom Ältesten fand ich auch wenig überzeugend. Ich denke mal, die beiden haben sich nur gut verstanden, weil sie ganz alleine auf dem Schiff war und er sich ihr so aufgedrängt hat, dass sie keine andere Wahl hatte, als sich mit ihm gut zu verstehen.


Jedenfalls werde ich diese Buchreihe nicht fortsetzen. Weder mochte ich den Schreibstil noch die Entwicklung der Geschichte, auch die Charaktere waren sehr flach.

  (0)
Tags: drugs&crime, science fiction fantasy, youngadult   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

youngadult, kampf gut und böse, fantasy-genre, märchennacherzählung, alte freundschaft

The School for Good and Evil #4: Quests for Glory

Soman Chainani
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 19.09.2017
ISBN 9780062658470
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das vierte Schuljahr in der Schule für Gut und Böse startet ein neuer Geschichtsabschnitt. Dieses Mal geht es um die Zukunft Camelots, den Tedros und Agatha haben ihr Happy End noch nicht erreicht. Agatha muss die Hochzeit planen und Tedros muss sich auf die Krönung vorbereiten, sich mit korrupten Ministern und dem unzufriedenen Volk herumschlagen. Während der Krönung soll Tedros dann Excalibur aus einem Stein ziehen, jedoch passiert nichts. Die Helden versuchen daraufhin herauszufinden, ob das Schwert von jemanden beeinflusst wird oder ob Tedros nicht der einzige Thronerbe ist. Der einzige Hinweis ist die Gründergeschichte über den Löwen und die Schlange. Die beiden machen sich auf die Suche nach der Lösung und bekommen Hilfe von ihren alten Freunden Sophie, Hort, Magiezirkel, usw.


Der Schreibstil gefällt mir besser als in den letzten Büchern. Die Geschichte wird actionreicher erzählt und man kommt schnell voran. Das Gejammere ist hier auch nur in den ersten 50 Seiten vorhanden und wird zum Glück weniger.


Der Autor schreibt zwar, dass es das vierte und letzte Schuljahr ist für SGE, aber er beginnt damit einen komplett neuen Storyabschnitt und mal sehen, wie viele Bücher dieser Abschnitt haben wird. Das Böse ist in diesem Buch nicht wirklich „böse“ und eher oberflächlich. Sophie ist wieder die leidtragende, da sie sich auf das Böse einlässt. Das ist eines der großen Manko für mich. Sophie hatte sich damit abgefunden, dass sie alleine glücklicher wird, daher hat sie Horts Annäherungsversuche alle ignoriert, und dann verguckt sie sich wieder in so einen dahergelaufenen Typen. Das ist überhaupt nicht nachvollziehbar. Dies ist auch einer wenigen Gründe, warum ich die Geschichte weiter lese, nur um zu sehen, ob Sophie irgendwann glücklich wird.

  (0)
Tags: alte freundschaft, fantasy-genre, kampf gut und böse, märchennacherzählung, youngadult   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

romanze, young adult, intrige, high fantasy, kendare blake

Three Dark Crowns

Kendare Blake
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Harper Teen, 20.09.2016
ISBN 9780062385437
Genre: Sonstiges

Rezension:

Three Dark Crowns handelt von Drillingen die um einen Thron kämpfen. Jede der Schwestern versucht durch ihre individuelle Fähigkeit den Kampf gegen ihre Schwestern zu gewinnen. Katherine ist eine Giftmischerin und versucht durch Gift zu gewinnen. Arsinoe ist eine Naturalistin und hat die Fähigkeit über Pflanzen und Tiere. Mirabella, die älteste, ist eine Elementalistin und damit die Fähigkeit über die Elemente. Die Schwestern werden von ihren eigenen Fraktionen unterstützt und für den Kampf gegen die Schwestern vorbereitet.


Die Geschichte ist sehr interessant, aber ich hatte das Gefühl es geht kaum voran. Die Schwestern sind sehr unterschiedlich, sie haben interessante Fähigkeiten und vielseitige Verbündete, aber dennoch konnte ich zu keiner der Schwestern eine Verbindung aufbauen und habe auch nicht mitgefiebert. Die Wendung am Ende verspricht aber eine interessante Fortsetzung und ich kann es kaum erwarten den nächsten Band zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

52 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

dystopie, böse magierin, jugendroman, reihenauftakt, verrückte magierin

The Chosen One - Die Ausersehene

Isabell May
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe Ag, 04.09.2017
ISBN 9783741300721
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Leseexemplar habe ich über NetGalley von beBeyond für eine ehrliche Meinung erhalten.


Das Cover ist sehr schön und fällt einem sofort ins Auge. Danach hatte ich mir den Klapptext durchgelesen und musste an „Die Gabe“ von Amy Ewing und „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood denken. Beide beinhalten auch ein ähnliches Thema, insbesondere das erste Buch ähnelt „The Chosen One“.


The Chosen One handelt von Skadi, sie ist einer der wenigen Frauen auf der Welt, die nach einer Seuche noch zeugungsfähig ist. Sie wächst behütet in einer Burg mit ähnlichen Frauen auf und kann es kaum erwarten, dass an ihrem 16 Geburtstag sie sich mit einem adeligen Mann vereint, um ihm ein Kind zu gebären. Bei Skadi verzögert sich die Vereinigung um ein Jahr, so dass sie vor ihrem 17. Geburtstag zufällig sieht, dass ihr Angebeteter sich mit einer Dirne vergnügt und ihre Vorstellung zerplatzt damit von ihm. Als sie am Tag der Vereinigung auf ihren zugeteilten Mann trifft, begutachtet er sie nur wie einen Brutkasten und redet abwertend über andere Ausersehene. Skadi platzt der Kragen und sie flieht mit Hilfe eines Verbündeten aus der Burg.


Die Geschichte beginnt mit der Flucht eines Mädchens welche auf Skadi triff. Man kann erst im Laufe der Geschichte erahnen welche Rolle dieses Mädchen hat. Ich kann mir sogar gut vorstellen, dass sie im zweiten Band auf Skadi erneut tritt. Jedenfalls lernt man Skadi genauer kennen, dass sie sich nach Freiheit sehnt, aber mit dem Leben in der Burg nicht unzufrieden ist. Erst nachdem sie sieht wie Darian sich mit einer Dirne vergnügt und dabei aussieht, und sie am nächsten Abend wie einen Gegenstand ansieht, beschließt sie endlich zu fliehen. Die Geschichte geht schnell weiter und der Schreibstil ist sehr angenehm. Skadi lernt Finn kennen, durch welchen sie sich einer Gruppe von Flüchtigen anschließt um aus der Stadt herauszukommen. Das ist auch einer der ersten Jugendbücher, wo die Protagonistin sich nicht in den ersten männlichen Verbündeten verliebt. Das macht die Geschichte um einiges spannender. Während ihrer Reise verliebt sich natürlich Skadi und lernt immer mehr etwas über sich kennen, eine Eigenschaft die sie mit den anderen Flüchtlingen gleich hat, sie hat magische Fähigkeiten. Danach geht die Geschichte nur langsam voran, aber es wurde einige Fragen, die ich zu Beginn hatte, gut beantwortet.


Ich bin gespannt auf den zweiten Band und wie Skadis Reise weitergeht sowie was wir noch über ihre Welt herausfinden werden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Infinite (Incarnate Trilogy) by Jodi Meadows (2014-01-28)

Jodi Meadows
Fester Einband
Erschienen bei Katherine Tegen Books, 01.01.1783
ISBN B01K15H10U
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem Ana aus der Gemeinschaft verstoßen wird, bereitet sich Janan auf seinen Aufstieg vor. Während seines Erwachens hat Janan alte Feinde durch ein Erdbeben befreit und während er sich auf den Aufstieg vorbereitet, kann kein Verstorbener wiederbelebt werden. Ana und Co. fliehen aus der Stadt und überlegen, wie sie Janan aufhalten können. Dabei machen sie sich auf die Suche nach neuen Verbündeten, aber sie machen dabei auch große Verluste.


Auch mit diesem Buch hatte ich meine Probleme. Der einzige Trost war der Schreibstil und die Action.

1. Zu Beginn wird wiederholt, was zum Schluss im letzten Band passiert ist. Zum einen Anas Verbannung, aber auch das Janan früher ein Mensch war, der jedoch das Gleichgewicht der Welt durcheinander bringt, um über ein Volk zu regieren. In der Vergangenheit hatte Janan mit seinem Trupp einen Phönix gefangen und so seine Macht bekommen. Dabei hatte Meuric im zweiten Band etwas anderes gesagt, aber das hatte wohl keine Grundlage, obwohl er aus dem genannten Trupp ist.


2. Außerdem erfahren wir, dass Menehem eine Waffe gegen die Sylph entwickeln wollte. Das daraus entstandene Gift war so stark, dass er es gegen Janan verwendenden wollte. Dabei hieß es in dem Buch zuvor, dass Menehem andere Gründe hatte.


3. In dem letzten Band versucht Ana mit alle Lebewesen durch ihre Musik zu kommunizieren. Wer hätte es nicht anders erwartet, nur die mächtigsten Wesen können mit Ana kommunizieren, aber erst nachdem sie auf ihrer Flöte gespielt hat.


4. Während die Freunde nach Hilfe suchen, müssen leider alle Freunde sterben, um die Story voran zu treiben und Ana wachsen zu lassen. Warum müssen Nebencharaktere zum Wohl der Hauptcharakters sterben?


Anas Musik ist so stark, dass sie nur einige Lieder spielen muss, damit weitere Menschen mitsingen und so Janan besiegen. Der Kampf war so schnell vorbei, dass ich das fast nicht registriert hatte.


Nachdem also Janan besiegt wurde war das Ende stark abzusehen. Wie nicht anders zu erwarten, werden sowohl alte als auch neue Seelen wiedergeboren. Damit sind alle Freunde wieder da, und Anna und Sam bekommen ihr Happy End.



Beim Lesen konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Die Geschichte hat so viel Potential, welches leider nicht ausgeschöpft wurde. Die alten Seelen verfügen über 5000 Jahren an Wissen und Erfahrung und verhalten sich irrational. Und dann kommt eine 18-jährige daher und liefert für alles eine Antwort. Natürlich ist ein neuer Blickwinkel von Vorteil, aber hier war es einfach übertrieben. Und dann die Informationen über Janan oder Menehem,....in jedem Buch wurde irgend etwas anderes genannt.

  (0)
Tags:  
 
54 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks