Cat_Crawfield

Cat_Crawfields Bibliothek

247 Bücher, 168 Rezensionen

Zu Cat_Crawfields Profil
Filtern nach
250 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

dragonriderweeken, drachenmond verlag, gayromance

Drachennächte: Dragon Rider Weekend: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle

Callie Ray Harper
E-Buch Text
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 24.11.2016
ISBN 9783959916691
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Theo übernimmt für seinen Vater einen Auftrag, da dieser ins Krankenhaus muss. Er glaubt einen älteren reichen Mann zu begegnen, doch was er sieht, verschlägt ihm schier den Atem. Das Theo schwul war, war kein Geheimnis, doch er durfte seinen Auftraggeben nicht so angaffen - auch wenn er einiges zu bieten hatte. Doch auch Shawn sieht in Theo etwas, das ihn dazu veranlasst ihn zu reizen. Er macht sich auf die jagd nach dem schüchternen Klemptner und schnell wird klar - die Luft knistert! Doch handelt es sich hierbei nur um Spaß oder steckt dahinter mehr?

Meine Meinung:
Echt klasse!

Ich musste so oft grinsen und schmunzeln während des Lesens. Einfach toll geschrieben. Die Geschichte selbst wird nicht langweilig oder zu vollgestopft - meiner Meinung nach die perfekte Mischung. Theo und Shawn sind zwei zuckersüße und sexy Protagonisten, sie kennen zu lernen hat irrsinnig viel spaß gemacht.

Die Drachennächte an sich sind toll - perfekt für Zwischendurch. Gestern beispielsweise hatte ich ein wenig Zeit über, wollte aber noch kein neues Buch beginnen, da kommen mir die Drachennächte in den Sinn und es hat perfekt gepasst.

Cover:
Was soll ich sagen... was ich nicht schon gesagt habe 😉 Ich mag das Cover total gerne

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

235 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

märchen, liebe, maya shepherd, märchenhaft erwählt, märchenhaft

Märchenhaft erwählt

Maya Shepherd
Fester Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.08.2015
ISBN 9783734760020
Genre: Fantasy

Rezension:

Lean wird bald König werden, doch zuvor muss er eine Braut erwählen. Diese stammen von überall her und sind nicht nur Prinzessinen, auch die einfachen Mädchen bekommen eine Chance den Prinzen zu gefallen. Er erwählt einige von ihnen und jede hat etwas besonderes an sich. Die eine ist so schön wie eine Elfe, eine andere hat die Stimme einer Nachtigall und wieder eine andere sagt was sie denkt. Zu anfangs ist er von der Auswahl genervt, er wollte das alles nicht machen, doch nach und nach wachsen ihm die Mädchen ans Herz und es fällt ihm immer schwerer sich nur für 3 von ihnen zu entscheiden. Zu allem Übel ist Lean auch noch verflucht und nur der Kuss der wahren Liebe wird ihn davor bewahren. Wie sollte er dieses eine Mädchen aber finden? Während die Mädchen um das Herzen des Prinzen kämpfen, bemerkt keiner die drohende Gefahr die sich langsam anschleicht.

Meine Meinung:
Zuckersüß!

Nach langem habe ich mich mal wieder an ein Hörbuch gewagt. Märchenhaft Erwählt habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen und ich fand es toll. Das Buch strahlt eine solche unschuld aus, dass man nicht anders kann als eine Runde "aaaw" zu rufen. Anfangs war ich mir nicht sicher ob es mir gefallen würde - ich hatte auch mit der Stimme zu so meine Probleme. Doch letzten Endes fand ich es toll.

Die vielen Märchenteiel die darin vorkommen, haben mich immer mal wieder zum schmunzeln gebracht. Den Schreibstil der Autorin kann ich hier leider nicht genau unter die Lupe finden, doch ich konnte heraushören, dass sie genau wusste wohin die Reise geht - auch wenn ich mir hier und da ein wenig mehr Überraschung gewünscht hätte. Das Konstrukt ist sehr dünn, und wenn man genau hinhört, weiß man sehr sehr schnell, wer der Bösewicht der Geschichte ist. 

Alles in allem aber eine nette Ablenkung beim Autofahren =D

Cover:
Das Cover ist recht unschreinbar, aber die Farbe mag ich sehr.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Drachennächte: Drachenasyl: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle

Lana G.
E-Buch Text
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 10.11.2016
ISBN 9783959916677
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Seit der schlimmen Katastrophe sind die Drachen heimatlos. Viele haben alles im Leben verloren und nun steckte man sie in Auffanglanger - nur um sie dann erst recht wieder abzuschieben. Drachen seien gefährlich hieß es immer wieder, doch das stimmte nicht und Sarah trat für diesen Standpunkt ein. Sie nahm eine Drachenfamilie bei sich auf, die sie bereits seit vielen Jahren kannte, doch die Behörden ahnten etwas. So gut es ging versteckte Sarah die Drachen vor fremden Augen und log was das zeug hält, doch Eric Moor war kein Mann den man so einfach anlügen konnte. Sarah war eingeschüchtert und neugierig zugleich. Der Mann interessierte sie mit seiner rauen Art, doch was würde passieren, wenn er herausfand das sie tatsächlich einer Drachenfamilie obdach bot?

Meine Meinung:
Einfach klasse!

Lana G(Punkt), ich brech immer noch ab wenn ich den Namen lese ... echt wie seid ihr nur darauf gekommen. Einfach hammermäßig! Drachenasyl ist der zweite Band der Drachennächte und man wird auch hier nicht enttäuscht. Sarah ist zwar etwas unbeholfen und schusselig, aber das macht Eric wieder weg - auch wenn er ein wenig zu aufdringlich ist. Dennoch hat es einen riesen Spaß gemacht die Story zu lesen.

Ich gestehe, dass ich bei diesem Band keine Ahnung hätte wer das geschrieben hat ;)

Cover:
Dasselbe tolle Design wie auch bereits bei Band 1! Ich liebe die Farbe

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lovely Skye: Die komplette Trilogie

Annika Dick
E-Buch Text
Erschienen bei KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch, 12.11.2016
ISBN B01N3VNDLN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Geschichten, geschrieben mit viel Herzblut. Drei fantastische Novellen, die einem nicht mehr los lassen werden. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sie weiß genau was sie führ ihre Protagonisten will. Drei Frauen, deren Leben nicht unterschiedlicher hätte sein können, versuchen ihren Weg im Leben zu finden. Ein Weg den sie klar vor Augen haben, dennoch ändert sich die Richtung schlagartig und nimmt eine Wendung an, mit der niemand gerechnet hätte.

Kurz und mit viel Liebe geschrieben – ein wahres Schmuckstück für Zwischendurch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lovely Skye: Ein Frühling in Balnodren

Annika Dick
E-Buch Text
Erschienen bei KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch, 12.11.2016
ISBN B01N3ZQ2I1
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Amy hat es geschafft. Sie hat ihre Heimat hinter sich gelassen und in New York ihren Traum erfüllt. Sie ist eine berühmte Modedesignerin. Doch sie hat auch einen wunderbaren Mann kennengelernt und in wenigen Tagen würden sie heiraten. Zu ihrem Entsetzen in Balnodren. Sie wollte nicht mehr dahin zurück, sie hatte es geschafft, sie war frei, warum sollte sie noch einmal an diesen einengenden Ort gehen. Doch Maddox – ihr Verlobter – empfand es als gute Publicity. So kam es, dass beide ihre Hochzeit in der kleinen verschlafenen Stadt planen. Neben einer wahnsinnigen Hochzeitsplanerin muss sich Amy auch ihrer Vergangenheit stellen – Familie und Freunde. Nichts war mehr so wie vorher und sie konnte das Gefühl nicht abschütteln, eine Fremde zu sein. Und auf die eine oder andere Art wird es schon bald eine fette Schlagzeile geben.

Meine Meinung:
Ein Wechselspiel zwischen Kalt und Warm – eine hervorragende Gefühls-Kombination.
Amy kennen wir ja bereits aus den Vorbänden. Man konnte schon damals deutlich spüren, dass sie ihre Zukunft nicht in Balnodren sieht. Sie ist ein intelligentes Mädchen, das sich aber zu weit aus dem Fenster wagt. Träume ändern sich und Menschen tun es ebenso. Die Art und Weise wie sie sich gibt, verrät viel über das, was sie durchgemacht hat.
Im Vergleich zu den anderen Teilen, übermittelt dieser hier keine warmen Gefühle. Es ist interessant zu sehen, wie sich der Schreibstil auf die Protagonisten einstimmt. Ich finde das hervorragend!
Der Schreibstil ist ebenso flüssig wie gewohnt und es hat mich gefreut „Alte Bekannte“ wiederzutreffen. Das perfekte Buch für Zwischendurch!

Cover:
Ich bin total verliebt in die Cover von Lovely Skye. Sie sind beruhigend und aussagekräftig. Einfach perfekt für die Art von Lovestory.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

146 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

jennifer alice jager, dark diamonds, norwegen, hexen, witches of norway

Witches of Norway - Nordlichtzauber

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text: 319 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300048
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist ihr wohl gehütetes Geheimnis. Elis ist eine  Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihre Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe eine Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen  Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder ...

Inhalt:
Elis meint zu glauben, sie hat alles im Leben was sie möchte. Sie hat einen tollen Verlobten und geht ihrem Traum nach, Kunst zu studieren. Doch mit einem Schlag ist alles anders, Elis weiß nicht mehr, was sie eigentlich wirklich möchte und verlässt ihren Verlobten. Obdach findet sie bei ihren Eltern, doch ihre Mutter will einfach nicht verstehen das David nicht der richtige Mann für sie ist, während ihr Vater sie ermutigt ihren  Träumen nachzugehen. So findet sich Elis in Norwegen wieder, wo sie ihre Magie kennen lernen möchte. Sie zieht bei entfernten Verwandten ein und arbeitet von nun an als Kindermädchen bei ihnen. Der Tapetenwechsel tut ihr gut, sie kommt weg von ihrem Ex und ergibt sich der wunderbaren rauen Natur Norwegens. Doch selbst hier hat Elis ihre Magie nicht im Griff und diese bringt sie in Lebensgefahr ...

Meine Meinung:
Der Anfang des Buches ist interessant, es ist eine Szene, die man das ganze Buch lang zu analysieren versucht. Man ist immer wieder der Meinung den zweiten Protagonist dieser Szene gefunden zu haben, nur damit dann wieder ein neuer auf der Bildfläche auftaucht. Ich fand das sehr spaßig und freue mich schon darauf das Rätsel zu lösen.

Der  Schreibstil der Autorin ist sehr schön flüssig und die Landschaftsbeschreibung ist mehr als nur gelungen. Man hat sich direkt nach Norwegen versetzt gefühlt! Leider habe ich aber dennoch recht lange gebraucht bis ich in der Geschichte drinnen war, erst ab dem 1/3 kann man sich zurücklehnen und der Story folgen.

Elis ist leider gar nicht mein Fall, aber ich bin davon überzeugt, das sie in den kommenden Büchern eine Wandlung vornehmen wird. Sie ist naiv und recht tollpatschig, zeitweise auch etwas kindisch. Mir war auch die Gefühlsentwicklung ein wenig zu rasch, ich hätte mir etwas tieferes gewünscht - aber wir sind ja noch nicht am Ende der Reise angelangt.

Cover:
Das Cover finde ich toll, es gibt einen Einblick in das mystische Norwegen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

141 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, musik, new york, usa, roadtrip

Road to Hallelujah

Martina Riemer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.06.2015
ISBN 9783646600711
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Das Leben ist kein Zuckerschlecken. Eine Lektion die Sarah und Johnny beide gelernt haben, denn alles was man liebt, kann einem auch genommen werden. Nach dem Tod ihrer Großmutter reist Sarah nach New York. So lange schon träumt sie von dieser Reihe und dennoch nagen Zweifel an ihr. Konnte sie alles hier stehen und liegen lassen um sich zu amüsieren? Und dann hatte sie auch noch Johnny an der Backe - ein Kerl den sie schon in der Kindheit nicht leiden konnte. Doch er war noch viel schlimmer als früher, Frauen waren für ihn Spielsachen, doch mit dieser Tour kam er bei Sarah nicht an. Trotzdem treten die Beiden ihre Reise an. Zwar kommt es immer wieder zu heftigen Streitigkeiten, doch sie kommen einander näher. Was Sarah unter der harten Schale erkennt, ist gar nciht so übel, doch das würde sie ihm niemals sagen. Er war Johnny, Weiberheld und bester Freund ihres Bruders. Niemals würde sie ihn an sich heranlassen.

Natürlich kommt es aber ganz anders als geplant. Sarah erlebt einen Höhenflug, aus dem sie rasant Abstürzt und nciht mehr weiß ob sie das alles Überleben wird.

Meine Meinung:
Tolles Buch mit Gänsehautfeeling!

Road to Hallelujah hat mir total gut gefallen. Und das obwohl es keines der typischen Bücher ist die ich eigentlich lese :) Die Handlung hat ein angenehmes Tempo und man kann tief in die Geschehnisse eintauchen. Sarah ist eine Wahnsinnsfrau, ich mochte sie vom ersten Moment an. Mit ihrer Schlagfertigkeit, ihrer Engstirnigkeit und ihrem Humor, wäre sie die ideale Freundin für mich *Kicher. Es war toll auch mal wieder einen Liebesroman zu lesen, in dem es nicht um eine Naive Frau geht, die irgendeinem Kerl anschmachtet der ihr nicht gut tut. Sarah steht mit beiden Beinen im Leben, auch wenn das nicht immer den Anschein hat.

Bei Johnny wusste ich zuerst nicht wohin mit ihm. Er ist der typische Bad Boy mit dunkler Vergangenheit. Seine Sprüche und die Art wie er mit Sarah umgeht sprechen aber für ihn. Mit seinen Stichelein wird das Buch nie langweilig.

Alles in allem ein toller Roman. Perfekt für die kalte Jahreszeit.

Cover:
Ich finde das Cover einfach toll. Stimmig, in schönen zarten Tönen. Passt perfekt in das Herbstwetter!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

throne of glass, assassine, high fantasy, verrat, trauer

Celaenas Geschichte 4 - Throne of Glass

Sarah J. Maas
E-Buch Text: 99 Seiten
Erschienen bei Deutscher Taschenbuch Verlag, 07.02.2014
ISBN 9783423421713
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Celaena Sardothien hat alles: ein Zuhause, die Liebe vin  Sam und, vor allem, ihre Freiheit. Aber sie wird niemals richtig frei sein, solange sie noch unter dem Einfluss von Arobyn Hamel, ihrem alten Meister steht. Deshalb beschließen Sam und sie, einen letzten äußerst riskanten Auftrag anzunehmen, der sie für immer von allem befreien soll. Doch wenn man alles hat, kann man auch alles verlieren...


Inhalt:
Celanea hat ihre Freiheit erlangt, doch es fehlt noch ein Schritt, ein letzter Schritt der sie für immer von Arobyn entbinden soll. Sam und sie müssen aus der Gilde austreten, denn sonst könnten sie niemals einfach gehen. Die Gilde würde sie jagen ... Doch ein ausstieg aus der Gilde ist alles andere als einfach, denn es erfordert eine Menge Geld. Geld das sie eigentlich brauchen um sich ein neues Leben irgendwo anders aufzubauen. Daher beschließt Sam einen Auftrag an Land zu ziehen, der mehr als gut bezahlt wird. Doch dafür sollen sie zwei Zielpersonen töten, an denen bisher jeder gescheitert ist ... Im Endeffekt lassen sich die beiden aber im Hintergrund auf ein Spiel ein, dessen Regeln sie nicht kennen und Verlieren zu hoch gepokert wird.

Meine Meinung:
Band 4 verrät endlich was damals geschehen ist. In den Büchern geht es ab Endovier los, doch wie genau ist Adarlans Assassinen dahin gekommen? Immerhin ist die doch die Beste? Wer hat Verrat begannen nur um sie aus dem Weg zu schaffen? Das Buch ist mit Schmerz und Leid überzogen, den man auf jeder Seite spüren kann. Denn auch wenn man den Ausgang des Buches kennt, ist es dennoch sehr spannend mitzuerleben wie es zu diesem  Zerwürfnis gekommen ist.

Ich bin gespannt auf Band 5 bevor es dann endlich mit "Königin der Schatten" weitergeht.

Cover:
Auch das Cover der Vierten Novelle liebe ich. Ich mag diese zarten und doch kräftigen Farben mit einem einzelnen Gegenstand im Vordergrund, der nichts zum Inhalt des  Buches verrät.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

75 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, göttertochter, sommer, spin off, familie

Göttertochter - Das Kind der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
E-Buch Text: 246 Seiten
Erschienen bei Impress, 06.10.2016
ISBN 9783646602692
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Liora Vivian Götterkind ist eine direkte Nachfahrin der Jahreszeitengötter. Doch so schön sie auch ist, einen Frühlingsgott zum Vater zu haben, der zur Aufmunterung Tausende Blumen um einen herum wachsen lässt, oder mit den Sommerkräften ihrer Mutter den Wind und das Licht beeinflussen zu können, manchmal fühlt sich Liora als einziges Götterkind auf Erden ziemlich einsam. Dabei schließen sie die anderen Mädchen nicht nur aus Neid auf ihre Herkunft aus, sondern vor allem deswegen, weil sie mit Niklas Tagwind befreundet ist, dem absoluten Schulschwarm. Jeder denkt, dass die beiden über kurz oder lang ein Paar werden würden, doch Lioras Herz schlägt für jemand anderen. Jemanden, den gerade sie als Götterkind nicht lieben darf ...


Inhalt:
Liora ist die  Tochter von Aviv und Ilea, ein gesegnetes Kind, doch manchmal fühlt es sich eher wie ein Fluch an. Wie gerne würde sie Freundschaften mit anderen schließen, oder sich an der  Schulter ihrer Mutter ausweinen, doch beides ist unerreichbar für sie. Sie liebt ihre beiden Väter Sol und Yannis, für sie könnte es keine besseren geben, doch auch mit ihnen kann sie nicht über alles reden. Vor allem nicht über ihren Herzenswunsch, denn bereits mit Fünfzehn  Jahren weiß sie, welchen Mann sie liebt. Doch gerade dieser ist unerreichbar. Sie darf ihn nicht lieben und darf niemanden von dieser heimlichen Liebe erzählen. Als dann jedoch ungeahnte Dinge geschehen, verändert sich alles für Liora.  Sie ist nun reifer geworden und ihr Herz schreit immer noch denselben Namen. Kann es sein, dass das Glück ihr wohlgesonnen ist und sie endlich den Mann lieben darf, denn sie seit ihrem Fünfzehnten Lebensjahr liebt? Dann jedoch passiert etwas furchtbares und Liora muss all ihre Kräfte mobilisieren um ein Unglück zu verhindern...

Meine Meinung:
Ein kurzer Trip nach Hemera.

Nachdem mit  Tagwind die Reihe abgeschlossen wurde, hat es etwas weh getan, Hemera den Rücken zu kehren, doch nun hatten wir noch einmal die Chance einen Blick hineinzuwerfen. Liora ist ein starkes Mädchen, dass zu einer Selbstbewussten Frau heranreift. Die Schmerzen die man ihr in der Schule zugefügt hatte, haben sie wachsen lassen. Sie ist wahrlich das Kind zweier Götter. Doch auch Götterkinder können unglücklich sein und das zeigt sie uns mit jeder  Faser ihres Seins.

Sol und Yannis kommen im Buch auch vor ;) wie könnte es auch anders sein, immerhin sind sie die Ziehväter. Wobei Sol ja eigentlich der Urgroßvater ist *kicher

Es hat wirklich Spaß gemacht, noch einmal, an diesen Magischen Ort zu gehen und ich vermisse es schon jetzt.

Cover:
Herrlich Stimmig!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Stadt der Finsternis: Ein neuer Morgen

Ilona Andrews
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Lyx.digital, 14.07.2016
ISBN 9783736301689
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Seit die ehemalige Söldnerin Kate Daniels und ihr Gefährte, der Gestaltwandler Curran Lennart, ihr Rudel verlassen haben, verläuft ihr Leben in ruhigeren Bahnen. Doch dann erfahren sie, dass ihr Freund Eduardo verschwunden ist. Eduardo war ein Mitglied der Söldnergilde, und als Kate und Curran seiner Spur folgen, decken sie eine geheime Verschwörung innerhalb der Gilde auf. Ein alter Feind will die Stadt Atlanta ins Chaos stürzen - und Kate und Curran sind die Einzigen, die ihm noch Einhalt gebieten können.

Inhalt:
Kate und Curran sind nicht mehr Teil des Rudels. Die Tage als Herrn der Bestie und Gemahlin waren gezählt. Ab sofort waren sie für sich selbst Verantwortlich und mussten zu sehen wie sie Geld beschaffen konnten. Sie hatten zwar immer noch Cutting Edge, doch die Konkurrenz war einfach zu groß. Als Jim dann mit einem miserablen Angebot ankommt, sieht Curran die ideale Chance etwas daraus zu machen. Doch so unbeschwert das Leben im Moment auch war, so schnell konnte sich das Ändern. Denn eine Unbekannte Macht griff um sich und setzte Monster ein, die einem Albtraum entsprungen sein konnte.

Zu allem Übel verschwindet auch noch ein Freund und Kate muss alles daran setzten, ihn zu finden. Eine Aufgabe die sich als schwerer erweisen wird, als sie alle je gedacht hätten. Ohne die Hilfe ihrer Freunde, können sie einpacken - doch sie alle zu vereinen, war auch schon mal einfacher. Vor allem da sie nicht mehr Teil des Rudels sind...

Meine Meinung:
Das Buch hat mir das Herz aus der Brust gerissen!

Ilona Andrews hat es wieder geschafft  - ich liebe die Reihe einfach. Packend, Spannend und Dramatisch. Einfach nur Genial!

Kate ist seid dem ersten Band, eine meiner Lieblingsheldinnen. Stark und Unabhängig. Selbst den Herrn der Bestien kann sie in die Schranken weisen. Eine Frau eben ganz nach meinem Geschmack. Aber zu Currans Verteidigung, sie ist auch ein Teufelsweib.

In diesem Band war es hoch dramatisch. Hier und da hatte ich wirklich das Gefühl ... das war es jetzt. Besonders Interessant war, dass man wieder ein bisschen mehr über Roland erfahren hat. Er ist uns allen ja ein Dorn im Auge und ich bin gespannt, in welche Richtung sich das noch Entwickeln wird.

Ich drücke uns allen die Daumen, dass wir nicht allzu lange auf den nächsten Band warten müssen, denn das ist die schlimmste Folter - vor allem nach dem Ende...

Cover:
Das Cover passt perfekt zu den anderen in der Reihe - zusammen sehen sie einfach bezaubernd aus!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

546 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

mondprinzessin, mond, fantasy, ava reed, liebe

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm...

Inhalt:
Lynn weiß schon immer das sie nicht hierher gehört, nicht in dieses Heim. Doch wo war ihr Platz, der Platz an dem sie sich zu Hause fühlen konnte - gab es denn einen solchen? Ihr Geburtstag steht bevor und sie weiß, dass er ebenso grausam verlaufen wird wie alle anderen, doch sie hat keine Ahnung wie grausam er noch werden kann. Als mitten in der Nacht urplötzlich ihr Arm zu leuchten beginnt, weiß Lynn nicht was los ist und das Schrecken nimmt seinen Lauf.

Fremde Männer greifen Lynn an und fordern sie auf mitzukommen. Männer die sie noch nie zuvor gesehen hatte und die irgendeine Art von Lichtschwertern bei sich trugen. Doch es wurde noch komplizierte, immer mehr Details strömen auf Lynn ein. Wer war sie wirklich? Warum nannten diese Männer sie Prinzessin? Und warum versuchten, sie sie zu töten ...

Meine Meinung:
Einfach nur grandios!

Ich glaube ich kann mit Worten nicht ganz beschreiben, wie gut mir die Mondprinzessin gefallen hat. Die Geschichte ist einfach so an mir vorbeigeflogen und ich habe gar nicht gemerkt wie ich dem Ende immer näher gekommen bin. Ich hätte noch Stundenlang weiterlesen können!

Lynn ist ein sehr gut beschriebener Charakter, ihre Gedanken sind nicht so abwegig und oft erwischt man sich dabei, wie man dieselben Gedanken hatte. Mit ihrem Charm schafft sie es schnell in die Herzen der Leser. Juri hingegen scheint zuerst eher unnahbar zu sein, doch mit jeder Seite erwärmt er sich ein bisschen mehr und man muss auch ihn einfach lieben.

Die Geschehnisse folgen einer schönen Abfolge, doch nichts hätte mich auf das Ende vorbereiten können. Es ist unerwartet! Und genau das macht das Buch noch bezaubernder als es schon ist. Dennoch hat mich die Autorin unvollständig zurückgelassen und ich konnte die letzte Seite nur immer und immer wieder anstarren.

Ein Buch das voller Gefühle steckt und einem mitten ins Herz trifft!

Cover:
Das Cover ist ein Traum. Ein wunderschöner Blauton, mit einem Mond auf dem ein junges Mädchen mit einem Waschbären sitzt. Ich finde es einfach klasse.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

throne of glass, high fantasy, celaenas geschichte, 5 sterne, rezension

Celaenas Geschichte 3 - Throne of Glass

Sarah J. Maas
E-Buch Text: 105 Seiten
Erschienen bei Deutscher Taschenbuch Verlag, 18.12.2013
ISBN 9783423421706
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Als der König der Assassinen Celaena einen riskanten Sonderauftrag anbietet, durch den die Sklaverei bekämpft werden soll, nimmt sie ohne zu Zögern an. Der gefährliche Auftrag führt sie hoch auf die Dächer und tief hinunter in die Katakomben der Stadt. Und was sie dort findet, gefällt ihr ganz und gar nicht.


Inhalt:
Celaena ist zurück. Sie hat einiges gelernt in der Red Dessert und pocht nun darauf endlich ihre Freiheit zu erhalten. Doch zurück in der Assassinen Villa läuft einiges anders als geplant.  Zuerst ist da Sam, den sie seit dem Vorfall nicht mehr gesehen hatte, Dann die Zuneigung die ihr der König der Assassinen nun zukommen lies, und der neue Auftrag den er ihr anbietet. Hatte er seine Einstellung zum Thema Sklavenhandel geändert und wollte ihr das nun so beweisen?`Oder steckte etwas anderes dahinter?

Die Dinge überschlagen sich rasant und Celaena muss schnell feststellen, dass sich manche Dinge niemals ändern werden ... und andere Dinge eine Wendung nehmen, die sie nicht vorhergesehen hat.

Meine  Meinung:
Auch der Dritte Band hat mir total gut gefallen. Ich finde es toll, dass man durch die Novellen mehr über die Vergangenheit von Celaena erfährt und so auch  Sam näher kennen lernt. Außerdem sind die 5 Bände ideal um die Wartezeit zum nächsten Roman zu verkürzen :) Ich freue mich schon wahnsinnig auf "Königin der Finsternis"

Cover:
Wunderbar einfach und lädt zum Träumen ein. Ich liebe die Cover Gestaltung der Novellen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.190)

2.156 Bibliotheken, 11 Leser, 12 Gruppen, 166 Rezensionen

märchen, harry potter, fantasy, zauberer, magie

Die Märchen von Beedle dem Barden

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetzer) ,
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.12.2008
ISBN 9783551599995
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Vor langer Zeit lebten in einem fernen Land ein törichter König, der beschloss, dass er alleine die Macht der Zauberei besitzen sollte.

Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht: die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat? Jedem Zauberkind werden sie abends vorgelesen. Nur Harry Potter hätte fast zu spät von ihnen gehört. Fast. Doch dann rettete ein wertvoller Hinweis daraus ihm das Leben - im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.

Inhalt:
Eine Ansammlung von Kindergeschichten die jeder Zauberer kennt. Von Hexen, über törichte Könige bis hin zu Rittern die ihre Tapferkeit beweisen. In den verschiedenen Geschichten geht es aber nicht vorwiegend um Zauberer, sondern auch um Muggle - was in der magischen Welt nicht bei allen Anklang gefunden hat.

Der Zauberer und der hüpfende Topf
Der Brunnen des wahren Glücks
Des Hexers haariges Herz
Babbitty Rabbitty und der gackernde Baumstumpf
Das Märchen von den drei Brüdern

Meine Meinung:
Tolle Geschichten aus der magischen Welt, auch wenn sie etwas grausam erscheinen. Wir kennen Geschichten wie "Dornröschen" oder "Cinderella", doch diese hier sind ganz anders. Es geht um Zauberei, den Tod und das Leben. Meinem kleinen Neffen lese ich die Geschichten erst vor wenn er alt genug ist, denn ich möchte ihm ja keine Angst einjagen xP

Herausgerissene Herzen und Warzen sind in diesem Buch Gang und gebe. Dennoch fand ich es sehr spannend die einzelnen Geschichten zu lesen. 

Cover:
Zuckersüßes Cover, das die Inhalte des Buches wiederspiegelt.

  (1)
Tags: harry potter, hogwarts, kindergeschichten, potterhead   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

magie, fantasy, wächter, avalon, unsterblichkeit

Die Wächter von Avalon - Die Legende von Ýr

Amanda Koch , familia koch Verlag null , familia koch familia koch Verlag
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei familia Verlag, 04.03.2015
ISBN 9783943987980
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
valon wird erschüttert. Die Magie einer alten Kraftlinie scheint zu erwachen. Es ist eine Sternenkarte, die die Hohepriesterin in die irdische Welt blicken lässt. Jupiter durchwandert das goldene Tor der Sterne und schickt sein Licht nach Aran – die Insel mit der verschollenen Kraft des Wassers. 
Raven aber glaubt, darin ein ganz anderes Geheimnis zu erkennen und begibt sich mit Aylórien allein an den von Nagaina geweissagten Ort. Auf der Insel wirkt nicht nur die mystische Kraft des Meeres. Muireall gebietet dort über die Magie des Feuers und des Mondes. Und noch bevor die Wächter die Zeichen der Neuen Zeit verstehen, wirkt Muireall einen verhängnisvollen Zauber. 
Welche Mächte herrschen verborgen in der irdischen Welt?


Inhalt:
Welche Ursachen können diese Erschütterungen auf Avalon haben. Nagaina sucht überall nach Antworten und doch bleiben ihr diese verwährt. Doch muss es eine Erklärung geben, denn die Erschütterungen werden immer stärker. Und Nagaina sieht in diesen Erschütterungen seltsame Visionen. Sie bittet die Wächter in der Irdischen Welt nach dem rechten zu sehen, denn dort vermutet sie die Ursache. Gemeinsam mit  Aloryien machen sie sich auf nach Rocco Lovo.

Ian, Evolet und Quinal begeben sich zum Danu Orden - einem geheimen  Orden der Göttin, während Raven mit Aloryien auf die Aran Inseln fährt. Beide erleben Dinge, wie sie sie nicht erwartet hätten. Mysteriöse Begegnungen zwingen die Wächter dazu, schneller zu begreifen. Denn die Zeit wurde knapp und das Böse drohte erneut aufzuerstehen...


Meine Meinung:
Das Schicksal fordert manchmal auch Opfer, mit denen wir nie gerechnet hätten.

Da ist es, das Ende des dritten und somit letzten Bandes der Avalon Saga. Ich habe das Buch mit einem Lächelnden aber auch mit einem weinendem  Auge beendet. Nun ist es zu Ende und die Tore in die Magische  Welt Avalons schließen sich.

Ich habe die Trilogie sehr genossen. Zu Anfang war die  Geschichte noch sehr ruhig, doch mit jeder  Seite gewinnt sie an fahrt, bis zu dem Moment, ab dem man nicht mehr zurück kann. Die Protagonisten werden mir fehlen, ich habe sie alle ins Herz geschlossen und nehme nun Abschied.

Wenn ihr aber die Geschichte noch nicht kennt, rate ich euch ... holt euch die Bücher und lasst euch nach Avalon entführen!

Cover:
Das Cover des dritten Bandes passt hervorragend zu den anderen. Ein besonderes Augenmerk solltet ihr auf den Raben legen ;) der wird noch für einiges Aufsehen sorgen.

  (1)
Tags: avalon;, magie, samhain;, wächter   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bo'othi, liebe, mona silver, geheimnis, sterne

SternRegen: Das Volk der Bo'othi Band 1.5

Mona Silver
E-Buch Text: 109 Seiten
Erschienen bei www.monasilverautor.com, 05.09.2016
ISBN B01LCYZSTU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
"Wird es so enden? fragte sie leise. "Wirst du mich töten, um dich selbst zu retten?"

Eine mittelalterliche Burg soll der neue Regierungssitz des Seelenvolkes der Bo`othi werden. Noch bevor Architekt Darius Jasnov mit der Restaurierung beginnen kann, entdeckt Antonia Sommer seine übernatürlichen Fähigkeiten. Fasziniert von seinen goldenen Sternenaufen, folgt sie ihm heimlich in den Wald. Als sie dort gemeinsam in eine lebensbedrohliche Situation geraten, fordert seine Alte Seele ein Opfer. Darius muss sich entscheiden. Fernab vom rettenden Sternenlicht könnte Antonias Blut sein Ausweg sein, doch sie weckt ganz andere Gefühle in ihm.

Inhalt:
Darius kommt nach Deutschland um eine Burg zu restaurieren. Denn diese Burg würde der neue Regierungssitz des Volkes werden,  Doch nicht vorhergesehene Situationen bringen ihn in eine brenzlige Lage. Zuerst entdeckt er einen Jungen der verletzt in einer Grube liegt - ihm zu helfen ist keine große Sache. Als er den Jungen - ohne Erinnerungen an ihn - fortschickt und geht, bemerkt er nicht, dass eine Frau ihm heimlich folgt. Geschwächt durch die lange Reise uns der Heilung, versucht er die Sterne um Kraft zu bitten, doch eine Naturkatastrophe verhindert das. Er und die Unbekannte Frau stürzen in ein großes Erdloch und werden verschüttet.Abgeschnitten von der einzigen  Machtquelle sitzt Darius hier fest -  doch seine Alte Seele kennt einen Ausweg, um sich selbst zu retten, musste er lediglich das Blut der Frau trinken. Konnte er sich selbst retten, in dem er einen Menschen das Leben nahm? Doch alles kommt anders als geplant, als die beiden sich näher kennen lernen und ihm wird klar, er muss verhindern, dass seine Alte Seele die Kontrolle übernahm, denn dann gab es kein halten mehr...

Meine Meinung:
Eine Spannende Kurz Novelle.

Mir hat die Kurzgeschichte gefallen. Sie hat Drama, Gefühle aber auch Schmerz. Es geht um den inneren Kampf, den auch wir manchmal mit uns selbst ausfechten müssen. Man kann nicht abschätzen, welche Seite von einem selbst die Oberhand gewinnen wird und so ergeht es Darius. Abgeschnitten von den Sternen und seinem Freund, sitzt er in einem dunklen  Loch mit einem Menschen fest. Wie lange würde er sich zurückhalten können?

Die Geschichte folgt einem roten Faden und weicht kaum von diesem ab. Die Autorin wusste ganz genau wie sie die Geschichte enden lassen will. Sprachlich ist das Buch gut und einfach zu verstehen.

Ich selbst habe den  Vorband nicht gelesen, kam aber mit den Geschehnissen gut zurecht und die Novelle ist in sich abgeschlossen. Also keine  Bösen Cliffhanger :)

Cover:
Auf dem Cover sieht man das Gesicht eines Bo`othi. Goldene Sternenaugen sind ihr Markenzeichen.

  (3)
Tags: geheimnis, menschen, seelenvolk;, stern   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

fantasy, wächter, avalon, magie, mystische krâfte

Die Wächter von Avalon - Der Fluch des Suadus

Amanda Koch
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei familia Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783943987720
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Dämonen, Lichtelfen und ein dunkles Erbe

Droht das magische Amaduria am Erbe des Dämons der Finsternis zu zerbrechen?
In der Nacht des achten Jahresvollmondes wurden auch Evolet und Quinlan zu Wächtern geweiht. Eine alte Schriftrolle führt sie mit ihren Geschwistern in die andere Welt. Aber dort verfinstern im Königreich Ruadhan gefährliche Schattenwesen das Land. Das Schwert des Windes in Faelandon ist in Gefahr, und ein Fluch bedroht jegliche Hoffnung auf eine Neue Zeit.
Dann greifen die düsteren Schatten des Mondes nach Avalon. Trotz aller Warnungen folgt die Lichtelfe Aylórien dem Ruf von Boann, der Hüterin des magischen Wasserkristalls. Die Flussnymphe flüstert geheimnisvolle Worte aus der Vergangenheit. Als Raven davon erfährt, ist er sich sicher: 
Die Dunkle Zeit hat Spuren hinterlassen.
Was hat es mit den Schattenwesen auf sich, und welches Geheimnis verbindet die vier Königreiche von Amaduria? Wird es den Wächtern von Avalon gelingen, die Bedrohung durch den Fluch abzuwenden?


Inhalt:
Nachdem der Dämon bezwungen wurde, konnten die Wächter in die andere Welt reisen. Es war eine gefährliche Reise, denn selbst die Herrin des Sees konnte in all den Jahren keinen Blick in die Welten werfen. Doch Raven und seine Geschwister mussten gehen, bevor die Tore verschlossen wurden, ereilte den damaligen Wächter ein Hilferuf - jetzt würden sie diesem endlich nachgehen können. Das Gleichgewicht war gestört, es musste etwas mit den magischen Gegenständen zu tun haben.  Als Evolet dann eine grausame Vision erhält, ist schnell klar, welcher Ort ihr  Ziel sein würde.
Doch auf dem Weg dahin, stellen sich Ihnen seltsame  Schattenwesen in den Weg? Woher kamen sie? Der Dämon war besiegt, warum also weilte sein Einfluss weithin hier?

Aloryien macht sich mit den zwei anderen Lichtelfen auf den Weg in ihre Heimat. Auch sie konnten erst jetzt das Tor passieren und dahin gelangen - nach so langer Zeit. Waren sie wirklich die letzten ihrer Art, oder hatten es auch noch andere geschafft, sich dem dunklen Zauber zu entwinden? Doch auch ihre  Reise ist nicht ganz gefahrenlos, denn Boann die Hüterin des Flusskristalls hört seltsames aus dem Meer. Sie schickt die junge Lichtelfe dahin um das Geheimnis zu lüften.

Zu diesem  Zeitpunkt weiß noch niemand, welch großer Gefahr sie sich dadurch aussetzten, und das alles miteinander verwoben ist!

Meine Meinung:
Fantasy ganz nach meinem Geschmack!

Der zweite Teil der Avalon Reihe war eine Wucht! Ich konnte es einfach nicht mehr weg legen, je weiter ich gelesen habe. Ich finde die Reihe wirklich erste Sahne :)

Esme entwickelt sich von dem Mauerblümchen das nicht weiß wohin sie gehört, zu einer Lichtelfe die so viel Macht in sich besitzt, um endlich herauszufinden was in der Vergangenheit geschehen war, Es ist toll diese Entwicklung zu begleiten und ihre Gedanken zu lesen. Und auch Raven wird für den Leser deutlicher, denn auch seine Vergangenheit wird Offenbart. Es herrscht ein ewiger Kreislauf des Lebens, in dem Tod und Wiedergeburt Hand in Hand gehen - eine tolle Vorstellung!

Was mich auch sehr gefreut hat, dass man mehr über Evolet erfahren konnte. Sie ist zwar eine Wächterin, doch bisher hielt sie sich immer eher im Hintergrund, doch nun lernt man auch ihre Stärken und Ängste kennen.

Wer die Reihe nicht kennt, sollte sofort losziehen und sie sich kaufen. Ich bin wirklich vollkommen Verzaubert! Von der Idee, der Umsetzung, der Schreibweise ... einfach allem!

Cover:
Dem ersten Teil nicht ganz unähnlich :) Was sehr für die Verbundenheit der Bücher spricht. Der zweite Band ist in einem beruhigendem Blauton gehalten. Im Hintergrund erblickt man eine Stadt und davor steht eine junge Frau - Evolte. Wer der  Mann mit dem Sonnen Tattoo ist, verrate ich euch allerdings nicht ;)

  (3)
Tags: avalon;, lichtelfe, magie, mondgöttin, sonnengöttin, wächter;   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

neuseeland, rebecca maly, walfang, liebe, apotheke

Tausend Wellen fern 4

Rebecca Maly
E-Buch Text: 79 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 08.07.2016
ISBN 9783955308162
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext: 
Die junge Irin Kaylee sieht sich ihren Zielen so nah wie nie zuvor. Sie hat es vom heimischen Dublin bis nach Neuseeland geschafft und steht nun am Anfang einer Karriere als Apothekerin. Aber die wenigen Hürden, die noch bleiben, scheinen unendlich hoch. Dennoch gelingt es ihr von den Maori neue Heilkräuter- und Rezepte zu bekommen. Der Plan droht am fehlenden Geld zu scheitern. Schafft sie es, sich gegen diese Widerstände durchzusetzen und gemeinsam mit ihrer großen Liebe Timothy ein neues Leben aufzubauen?

Inhalt:
Kaylee ist von ihrem neuen zu Hause weggelaufen. Niemals würde sie diesen Freund vn Donovan heiraten, nur damit seine Geschäftidee früchte tragen konnte. Sie wollte aus Liebe heiraten, einen Mann den sie sich selbst aussuchen durfte. Doch anscheinend verstanden das ihre Mutter und der Apotheker in keinster Weise. Hier in Neuseeland wollten Sie ein neues Leben beginnen und nun endete es genau wie in Irland, denn auch ihr Vater wollte sie verheiraten. Dabei hatte sie ihr Herz bereits einem Mann geschenkt, denn sie vielleicht nie wieder sehen würde.

Timothy und der Walfänger sind endlich in Wellington eingelaufen, nun würde er seine Kaylee wiedersehen. Doch als er in der Apotheke ankommt, die sie im aufgeschrieben hatte, wurde sein Herz zu Stein. Kaylee war nicht mehr hier, sie war fortgelaufen - lag es daran das sie ihn nicht mehr sehen wollte?

Meine Meinung:
Der Vierte Band ist sowohl der tatsächliche als auch der gefühlt kürzeste Teil. Ich fand ihn toll - witzig sind die Stimmungsschwankungen die man selbst erlebt. (Oh ich mag die Person - Was bildet die sich bloß ein - So eine blöde Kuh - oh sie ist ja doch ganz nett). Echt witzig, vor allem da man normalerweise entweder eine Person mag oder nicht, ein ständiges hin und her gibts aber nicht.

Kaylees Beweggründe wegzulaufen sind vollkommen legitim, auch wenn ich weiter weg gelaufen wäre, aber das ist ja Geschmackssache. Ich finde es toll, das der Leser trotz allem auf ein Happy End warten darf - auch wenn es am Anfang vielleicht nicht den Schein haben mag, doch das Schicksal hat seine Finger mit ihm Spiel :)

Cover:
Wie auch die vorherigen Teile, weist sich dieses durch eine bezaubernde Landschaft und einer Blumenart aus. Ich mag dieses Motiv total gerne, es spricht die Leser an und hat eine Beruhigende Wirkung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

liebesroman, magie, sterne, blanvalet, nora roberts

Sternenregen

Nora Roberts , Uta Hege
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.07.2016
ISBN 9783734103117
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:
Wenn es Sterne regnet, werden Träume wahr ...

Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur  Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts  Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihrem  Kopf, ein Mann , der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf die griechische Insel Korfu, doch wird Sasha dort finden, was sie unbewusst seit Jahren sucht?

Inhalt:
Sasha kann ihre Träume nicht länger leugnen, sie nehmen immer mehr an Intensität zu, und es reicht schon lange nicht mehr, sie einfach nur zu Skizzieren. Sie hatte schon ewig keinen Urlaub mehr gemacht, vielleicht wollten ihre Träume ihr genau das sagen, dass sie eine Pause braucht. Schließlich packt sie ihre Sachen und fliegt nach Korfu. Doch die Reise wird alles andere als ein Urlaub, das merkt sie schnell, als sie eine der gezeichneten Personen im Hotel antrifft. Sie sieht genauso aus wie die Zeichnungen, die sie bereits vor Wochen gemalt hat. Was hatte das alles zu bedeuten? Waren auch die anderen Personen aus ihren Visionen real? War sie deshalb hier, weil sie sie alle finden musst?

Das Schicksal leitet Sasha und führt sie geradewegs in ein Abenteuer, aus dem sie nicht mehr als Sasha Riggs nach Hause kehren wird - wobei noch nicht einmal sicher ist, ob sie all das Überleben wird...

Meine Meinung:
Großartig! Einfach Großartig!

Mit  Sternenregen habe ich mich an meinen ersten Nora Roberts Roman gewagt und ich bin überwältigt. Schon lange liegen mir Bekannte mit der Autorin in den Ohren, aber ich hatte bisher nicht das Bedürfnis ihre Roman zu lese - bis ich dieses Exemplar entdeckte. Ich wusste sofort, das dies ein Buch war, das ich lesen musste und das mit gefallen würde. Und genauso ist es.

Sasha ist ein sehr interessanter Charakter, der sich zwar immer wieder einredet wie Schwach er eigentlich ist, dabei besitzt sie so viel Stärke in sich, sie muss diese nur endlich realisieren. Das Konzept der Geschichte hat mir sehr gut gefallen - der Kampf von Gut und Böse - Licht und Schatten. Was mich allerdings sehr verwundert hat, wie schnell die Geschichte in die Gänge kommt. Vom Start weg passieren unvorhergesehene Dinge und das Tempo nicht immer mehr zu.

Nora Roberts weiß wie man einen Leser bezaubert! Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Teil "Sternenfunke" der im Jänner 2017 erscheint (eine verdaaaaammt lange Wartezeit wenn ihr mich fragt)

Aber eines kann ich Euch sagen, dass Buch ist definitiv ein heißer Tipp meinerseits und war sicherlich nicht das letzte Nora Roberts Buch das ich gelesen habe.

Cover:
Das Cover lädt zum Träumen ein. Ein weißes Haus mit Blick auf auf Wasser so weit das Auge reicht. Blumen verpassen dem ganzen einen Hauch Farbe.

  (2)
Tags: göttinen, griechenland;, liebe, mut, mythologie, sterne   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

neuseeland, neuseeland-saga, rebecca maly, maly, kräuter

Tausend Wellen fern 3

Rebecca Maly
E-Buch Text: 85 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 08.07.2016
ISBN 9783955308155
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Nach einer langen und abenteuerlichen Seereise von Irland nach Neuseeland erreicht Kaylee endlich den Hafen von Wellington und beginnt sich dort eine Existenz aufzubauen. Viele Menschen versuchen ihr Steine in den Weg zu legen, doch sie ist bereit für ihr neues Leben als Apothekerin zu kämpfen. Aber gibt es neben all der Arbeit überhaupt noch Chancen für ihre aufkeimenden Gefühle zu Timothy?

Inhalt:
Kaylee hat es geschafft - Sie ist endlich in Wellington angekommen. Nun musste sie schleunigst herausfinden, ob ihr Mutter tatsächlich überlebt hat. Im "Reisebüro" fragt sie nach, ob das Schiff tatsächlich eingelaufen ist - und es stimmte. Ihre Mutter war am Leben. Schnellen Schrittes macht sie sich auf den Weg, die Apotheke zu suchen und dann stand sie plötzlich vor ihr. Erin war wohlauf. Kaylee ist so glücklich wie schon lange nicht mehr, doch schon bald sollte dieses Glück getrübt werden. Denn auch wenn sie nun auf einem anderen Kontinent war, war es hier nicht viel anders als in Irland. Immer öfter musste sie an Timothy denken und daran, wie leicht das Leben mit ihm auf dem Walfänger war. Hatte sie vielleicht einen Fehler begannen von Board zu gehen?

Meine Meinung:
Toller 3. Teil!

Im dritten Teil feiern wir endlich das ersehnte Wiedersehen zwischen Mutter und Tochter und doch beschleicht einem das Gefühl, das etwas nicht stimmt. Man beginnt, ebenso wie die Protagonistin an manchen Dingen zu zweifeln und würde nicht anders handeln, als Kaylee es tut. Und während Kaylee versucht ihr Leben in Wellington einzufinden, hat Timothy mit ganz anderen Dingen auf offener See zu kämpfen. Für beide ist es ein Kampf uns Überleben. Ich freue mich wahnsinnig auf den letzten Teil der Saga und bete das letztenendes alles gut ausgehen wird.

Cover:
Wie bei den beiden Vorgängern, sehen wir auch hier einen Landschaftsschnipsel und eine Blume. Ich finde des Stil wirklich sehr gut, denn er passt perfekt zur Seele des Buches.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

vampire, dracula, jeaniene frost, liebesroman, love

Im Bann der Sehnsucht

Jeaniene Frost , Sandra Müller
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.07.2016
ISBN 9783764531645
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Zwischen ewiger Liebe und liebloser Ewigkeit

Leilas gemeinsame Jahre mit Vlad Tepesch – genannt Drakula – haben sie bereits einiges gelehrt. Doch nichts hat sie auf die wahren Konsequenzen vorbereitet, die es mit sich bringt, für immer mit dem berüchtigsten Vampir der Welt verheiratet zu sein. Denn während dieser ihre Begierde zwar ungebrochen und wie kein anderer entfacht, droht erneut Gefahr, als Vlads Erzfeind Szilagyi zurückkehrt. Dieser macht unerbittlich Jagd auf Vlads größte Schwäche: Leila. Und sie hätte nie erwartet, dass ausgerechnet Vlads beschützende Liebe zu ihr sich am Ende als tödliche Leidenschaft erweisen würde … 

Inhalt:
Leila und Vlad sind Verheiratet. Doch das Eheleben ist alles andere als einfach, vor allem nicht, wenn der eigene Gatte ein Jahrhunderte alter Feldherr ist. Vlad will seinen Kopf immer durchsetzten und geht dabei über Leichen und manchmal auch über Leilas Gefühle. Der kleinste Fehler konnt zu gewlatigen Konsequenzen führen, und dennoch war sie bis über beide Ohren in diesen Mann verliebt. Eine Schwäche die Vlads Erzfeind für sich ausnutzen wollte. Es würde den Feuerfesten Vampir umrbingen wenn er Leila gefangen nehmen konnte und sie zu Tode folterte. Und sein Plan ging auf. Leila gerät in größte Gefahr und Vlad ist zu weit weg um ihr helfen zu können. Doch sie ist nicht ohne Grund die Frau des Fürsten, sie konnte einiges ertragen und wegstecken, solange sie nur daran glaubte, dass er kommen würde. 

Vlad muss alles daran setzten, die Liebe seines Lebens unbeschadet aus dieser Angelegenheit herauszubringen, immerhin gelten ihm diese Anschläge, sie wird nur missbraucht um ihn zu schwächen, doch davon lässt er sich nicht beirren, um Leila zu retten, muss er einen kühlen Kopf bewahren und den einen oder anderen Gefallen einfordern...

Meine Meinung:
Endlich!

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie lange ich auf dieses Buch gewartet habe. Nachdem meine Lieblings Vampirreihe ihr Ende gefunden hat (Nighthuntress Cat & Bones), war die warterei auf neuen Lesestoff der lieben Jeaniene Frost einfach unerträglich! Ich liebe ihre Bücher. Die offene, erotische und brutale Art haben mich von Anfang gefesselt. Ich weiß gar nicht mehr wie oft ich Cat & Bones schon gerereaded habe.

Von Leila und Vlad gibt es bereits zwei Vorbände, auch die haben es geschafft mich zu fessesln. Bei diesem Band war das natürlich nicht anders. Vlad hat mich von der erste Minute an gefesselt. Er ist ein äußert interessanter Charakter, den man manchmal gerne gegen eine Wand klatschen würde. Leila hingegen ist eine starke Fraue, die weiß was sie will, den Weg dahin aber nicht immer sehen kann. Ein ziemlich ulkiges Paar also, da beide mit ihren Eigenschaften oft aneinander geraten. Ein Gastauftritt hat mich mega gefreut. Ich habe ihn nur so in mich aufgesogen, wer weiß wann ich diese Protagonistin schon das nächste mal lese.

Für Vampirfans ein absolutes Muss!

Cover:
Ganz typisch für Frost Bücher ist eine Frau im Vordergrund und dahinter ein Stadtschnipsel. Vom Farbenstil her passt auch dieses Buch fabelhaft zu den anderen (Band 1 Grün, Band 2 Rot). Die strahlend Grünen Augen sind hierbei abder definitiv das Markenzeichen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

neuseeland, irland, walfang, neuseeland-saga, rebecca maly

Tausend Wellen fern 2

Rebecca Maly
E-Buch Text: 83 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 08.07.2016
ISBN 9783955308148
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Das Schicksal führt die junge Irin Kaylee auf abenteuerliche Wege. Sie findet sich auf einem Walfangschiff wieder. An Bord herrschen raue Sitten, doch sie weiß sich zu behaupten und kommt ihrem eigentlichen Ziel Neuseeland langsam näher. Bei Landgängen lernt sie an der Seite des Matrosen Timothy MacFarley die raue Schönheit der Südinsel kennen. Doch in Gedanken ist sie immer bei ihrer verschollenen Mutter – wird sie sie wiederfinden?

Inhalt:
Nach den tragischen Geschehnissen wird Kaylee von einem Walfänger aus dem Wasser gefischt. Sie selbst ist sich noch nicht sicher, ob das gut oder schlecht ist. So wie es aussah gab es nur eine Handvoll Überlebender. Und ihre Mutter war nicht unter ihnen? Konnte das Leben wirklich so grausam sein? Warum nahm es ihr die Mutter, wenn doch sie es war, die dringend einen Neuanfang brauchen würde. Kaylee ist verzweifelt und verkriecht sich in ihrem Schneckenhaus. Timothy sieht den Schmerz in ihren Augen und möchte ihr helfen diese zu überwinden. Es brachte nichts sich dem Schmerz und der Trauer zu ergeben, sie riss einem nur immer tiefer. Und so kommt es das er ihr die schönen Seiten des Lebens zeigen möchte, doch wird das ausreichen?

Meine Meinung:
Toll!

Der zweite Band hat mir um längen besser gefallen. Man lernt endlich die Charaktere besser kennen - ihre Träume und Ängste. Die Geschehnisse spielen großteils auf See, sodass man sich seiner eigenen Fantasie bedingungslos hingeben kann. Timothy ist ein toller Protagonist, ich habe ihn wirklich ins Herz geschlossen. Man leidet mit Kaylee und wünscht sich nur das beste für sie, doch wie das im Endeffekt aussehen wird, weiß nur sie selbst. Doch ich freue mich bereits, diesen Weg weiter mit ihr zu gehen.

Cover:
Wie auch im ersten Teil ist es sehr schlicht und regt die Fantasie ins unermessliche an.

  (1)
Tags: abenteuer;, die see;, irland, neuseeland, walfänger   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

174 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

avalon, fantasy, wächter, magie, raven

Die Wächter von Avalon - Die Prophezeiung

Amanda Koch
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei familia Verlag, 08.03.2013
ISBN 9783943987140
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Vertraue darauf, was mit dir geschieht.
Eintauchen ins magische Land Amaduria

Trauer. Sehnsucht. Das verraten die Augen der achtzehnjährigen Esmé Breckett – bis sich ihr Leben auf magische Weise verändert. Der Geist von Avalon ruft nach ihr und sie fühlt einen Zauber um sich, der sie auf seltsamem Weg Raven Sutton treffen lässt.
Aber wer ist dieser junge Mann, der ihr so seltsam vertraut erscheint?
Esmé erfährt von der Prophezeiung der Lichtelfen:
Avalon ist in Gefahr und mit der heiligen Insel auch das magische Land Amaduria. Mächtige Feinde bedrohen die Wächter von Avalon, die Erben des großen Merlin. Die schwarzen Alben sind stark, und in einer Vision sieht Esmé Ravens Tod. Das dunkle Grauen greift auch nach ihr.
Ist sie wirklich Teil einer Prophezeiung?
Kann sie Raven im Zauber der magischen Welt retten?

Inhalt:
Esme weiß schon immer, dass sie anders ist. Sie gehört nicht hierher. Nicht zu dieser Familie und auch nicht in diese Welt. In ihr herrscht eine Zerissenheit, die sie sich selbst nicht erklären kann, doch eines weiß sie mit Bestimmtheit, sie ist nicht die, für die sie alle halten. Als sie dann immer wiederkehrende Träume hat und eine seltsame Smaragdgrüne Sonne in ihrem inneren spürt, wird der Drang die Wahrheit zu finden, immer intensiver. In ihrem Sommerhaus entdeckt Esme dann einige Bilder von früher und weiß, es hat irgendwas mit den beiden Jungs zutun, die auf dem Bild neben ihrem Bruder stehen.

Doch Esme hätte sich die Wahrheit niemals erträumen lassen. Sie ist unweigerlich mit einem anderen Schicksal verbunden und ist Teil der Magischen Welt. Ihr bisheriges Leben steht Kopf und dennoch fühlt sie eine Freiheit, wie niemals zuvor - sie ist auf dem richtigen Weg und doch weiß sie nicht, ob sie ihre Träume - ihre Visionen verhindern kann. Denn wie sollte Sie - ein einfaches Mädchen, das irgendwie mit dieser Welt verbunden war, den Tod eines anderen verhindern? War sie dazu imstande? Und wie sollte sie es tun, sie hatte keine besonderen Gaben und konnte auch nicht mit dem Schwert umgehen ... Was soll sie also tun?

Meine Meinung:
Packend und voller Magie

Die Wächter von Avalon - Die Prophezeihung ist der Auftakt einer fantastischen Trilogie. In ihr leben so viele Mysterien und Magische Wesen, dass man glatt versucht ist, ebenfalls in diese Welt einzutreten. Esme ist ein junges Mädchen, dass nicht weiß, wo ihr Platz im Leben ist und so macht sie sich auf herauszufinden wer sie ist. Eine Reise die ihr alles abverlangen wird - die einem sowohl traurig als auch heiter stimmt.

Man kann der Geschichte ohne Probleme folgen und auch wenn manche Passagen in Rätseln geschrieben sind, versteht man doch was damit gemeint sein könnte, welche Auswirkungen das auf die Protagonisten hat. Die Magische Welt Amaduria stelle ich mir einfach zauberhaft vor - man erfährt nicht allzu viel über ihr Aussehen, doch die andeutungen reichen vollkommen um sich ein eigenes Bild zu machen.

Ich fand den ersten Band toll und freue mich schon jetzt darauf die beiden Folgeteile zu lesen um zu verstehen, was mit Esme und den Wächtern noch so alles passieren wird...

Cover:
Das Cover ist in warmen Grüntönen gehalten - wie die Smaragdsonne die Esme immer wieder sieht und spürt. Der Adler darauf hat ebenfalls eine besondere Bedeutung, ebenso wie die Reiterin in der Mitte. Ich finde es toll, das Teile von Visionen sich in dem Cover wiederspiegeln.

  (1)
Tags: avalon;, dämon, elfe, magie, wächter   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

neuseeland, irland, neuseeland-saga, walfang, roman

Tausend Wellen fern 1

Rebecca Maly
E-Buch Text: 86 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 08.07.2016
ISBN 9783955308131
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klappentext:
Irland, 1872. Als der Vater der 18-jährigen Kaylee Heagan ihre Mutter für eine jüngere verlässt, entflammt im katholischen Dublin ein Skandal. Um der Schande zu entgehen und sich gemeinsam eine Zukunft aufzubauen, brechen die beiden ungleichen Frauen zu einer beschwerlichen und langen Seereise nach Neuseeland auf.  Doch wird sich ihre Hoffnung auf ein neues Leben erfüllen?


Inhalt:
Kaylee kann nicht glauben, was sie durchs Schlüsselloch alles erfährt. Ihr Vater will die Ehe mit ihrer Mutter beenden, er habe eine neue Frau gefunden, die einfach besser zu ihm passt! Wutentbrannt beschließt sie mit ihrer Mutter zu gehen. Eine Reise ins ungewisse antreten war alle mal besser, als ihre Mutter alleine zu lassen und ihrem Vater mit seiner neuen Frau beobachte kam nicht in Frage. So kommt es, dass die beiden Frauen eine Schiff überfahrt buchen, die sie an einen neuen  Ort bringen soll. Einen Ort der weiter weg ist als alles, was sich die beiden vorstellen können, dennoch sind sie guter Dinge, ihr Glück in Neuseeland zu finden.

Meine Meinung:
Schicksalhafte Geschichte.

Ich lese zwischendurch immer mal gerne etwas anderes.  Natürlich liebe ich mein Fantasy Genre, aber ich finde es toll das auch hin und wieder zu variieren. Dieses Mal wurde aus dieser Entscheidung eine Saga. Die  Neuseeland-Saga von Rebecca Maly umfasst Vier Bände die ich nun alle verschlingen werde.

Der Schreibstil ist leicht verständlich, wenn auch eine andere Sprache benutzt wird - immerhin spielt alles im Jahr 1872! Zu Anfang ist das genaue Ziel nicht klar - ich dachte nicht, dass eine Schifffahrt so ausgebaut werden kann, dass sie für den Leser interessant bleibt. Doch ich hatte hier nicht das Gefühl mich beim Lesen zu langweilen, wenn auch eher wenig Action darin vorkommt.

Zu den Beiden Figuren Kaylee und Erin (Ihre Mutter) kann ich derzeit noch wenig sagen. Die Bücher sind als Kurzgeschichten ausgelegt und hier kann es schon etwas dauern, bis man die Protagonisten richtig kennen lernt, aber ich bin gespannt was mich noch alles erwarten wird.

Cover:
Das Cover ist schlicht gehalten und es wir alles wichtige angezeigt. Die grüne Felsen vor dem Meer. Denn genau darum geht es. Eine Reise von Irland über das Meer nach Neuseeland - und als Apotheker Familie spielen Blumen und andere Pflanzen auch eine sehr wichtige Rolle.

  (1)
Tags: irland, neuseelan, schicksal   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

liebe, trauer, freude, leben, verlust

For Good

Ava Reed
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783959919616
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:
Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.


Inhalt:
Charlie hat die Liebe ihres Lebens gefunden, und verloren.

Charlie lernt Ben vollkommen unerwartet kennen - niemals hätte sie gedacht, das es Liebe auf den ersten Blick gibt. Doch das Schicksal sollte sie eines besseren belehren. An diesem einen Abend, veränderte sich das Leben der Beiden, ohne das sie es wahrgenommen haben und als sie einander nach einigen Jahren wieder treffen, ist es, als wären sie nie getrennt gewesen. Das Schicksal hat die beiden zusammen geführt und ihnen einige Jahre des Glückseeligkeit gegeben, doch im Endeeffekt, weiß niemand was das Schicksal noch so alles für uns bereit hält...

Meine Meinung:
Rührende Story

Die Geschichte von Charlie und Ben ist eine von jenen Geschichten, bei denen man schon mal ein Taschentuch brauchen könnte. In meinem Fall war das aber leider nicht so. Ich hatte mich schon darauf eingestellt zu heulen, doch das blieb leider aus.

Das Buch wird aufgeteilt in Erinnerung - Momente der Vergangenheit und der Gegenwart. Die Erinnerungen halten so einige tolle Geschehnisse für uns bereit und man lernt die beiden lieben. Charlie mit ihrer schusseligen Art und Ben, der ein Herz so groß wie das Universum hat. Man merkt das sie einander Bedingungslos lieben und wünscht ihnen allles Glück der Welt.

Die Gegenwart hingegen war auf dauer etwas anstrengend. Charlie bewegt sich in einer endlos Spirale aus Trauer und Verzweiflung... Wieder und wieder muss sich der Leser ihr "gejammer" anhören. Natürlich ist es Qualvoll den Menschen den man über alles liebt zu verlieren, doch ich empfand die Gegenwart teilweise störend. 

Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen und ich kann es ohne bedenken weiterempfehlen :)

Cover:
Ich finde das Cover super toll. Ich mag solche Bilder auf Feldern total gerne - mit dem hellen Geld sieht das einfach bezaubernd aus.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

werwolf, maria m. lacroix, vampir, drachenmondverlag, verrat

No heartbeat before coffee

Maria M. Lacroix
Flexibler Einband: 230 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 16.06.2016
ISBN 9783959912518
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Während eines Einsatzes gegen einen dunklen Hexenclan wird Diana, kampferprobte Spezialistin des Instituts für »Research and Identification of Paranormal Activities«, mit einem tödlichen Fluch belegt. Rettung aus ihrer aussichtslosen Lage erhält sie ausgerechnet von einem Werwolf.
Obwohl auch er in ihrer Weltsicht zum Feind zählt, bleibt ihr nichts anderes übrig, als Jamie zu vertrauen. Und als wäre ihr Leben nicht verzwickt genug, zieht er sie stärker an, als sie sich selbst eingestehen will.
Gleichzeitig wird Seattle von einer brutalen Mordserie erschüttert, sodass Diana ihre persönlichen Probleme in den Hintergrund stellt, um sich voll und ganz der Aufklärung des Falles widmen zu können. Doch ihre Kollegen dürfen weder von ihren Gefühlen für Jamie erfahren noch, welchen Preis sie für ihr Überleben gezahlt hat …


Inhalt:
Als Frau hat man es in einem Männer-Dominierendem Job nicht einfach. Doch Di - wie sie von ihren Freunden genannt wird - lässt sich davon nicht unterkriegen. Als sie jedoch von einer Hexe verflucht wird, bleibt ihr nicht mehr viel Zeit. Sie muss ihr eigenes  Leben retten, ohne das jemand davon etwas erfährt. Sie war nicht bereit zu sterben, doch wenn sie schon abtreten musste, dann würde sie es nach ihren eigenen Regeln machen.

Doch der gewählte Abgang wird ihr verwährt. Sie lernt Jamie kennen. Einen Werwolf, der ihr helfen wollte.  Ihr, einer Agentin die Magisch begabte Kreaturen jagt und zur Strecke bringt, wenn diese gegen die  Regeln verstoßen. Sich daher mit einem Werwolf einzulassen, ging ihr gegen den Strich, doch sie wollte Leben. Um jeden Preis wollte sie am Leben bleiben.

Schnell geraten die Dinge jedoch aus dem  Gleichgewicht und Di findet sich schnell in ein neuen Leben wieder. Wer ist Freund? Wer ist Feind? Und wie kann sie den Fluch dauerhaft brechen? Zu all dem fängt eine Mordserie an, die anscheinend in direkter Verbindung zu Diana zu stehen scheint...

Meine Meinung:
Sau cool!

Ich kann euch gar nicht sagen, wie cool ich das Buch gefunden habe. Die Sprache... Die Wortwahl ... die Charaktere... einfach toll. Diana ist eine Frau ganz nach meinem Geschmack, sie weiß was sie will und braucht keinen Prinzen, der sie mit Samthandschuhen angreift. Ihre Sprache ist witzig und erfrischend. 

Die Autorin hat mit diesem Buch wirklich was tolles geschaffen. Ich mag alles an dem Buch. Verwirrend fand ich zu Anfang nur den Titel. Doch wenn man den Inhalt kennt, merkt man wie treffend der Titel. Und es ist einfach super witzig.

Wer Lust auf ein Abenteuer mit einer spritzigen Heldin und einigen Auseinandersetzungen hat, muss das Buch einfach lesen. Darin kommen so viele gute Stellen vor, das ich sie euch gar nicht alle aufzählen kann. Ich hoffe das wir bald mehr von Diana zu lesen bekommen!

  (2)
Tags:  
 
250 Ergebnisse