Cat_Lewiss Bibliothek

733 Bücher, 263 Rezensionen

Zu Cat_Lewiss Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
736 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

weihnachten, liebe, oxford, heyne, debbie johnson

Weihnachtspunsch und Rentierpulli

Debbie Johnson , Irene Eisenhut
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2016
ISBN 9783453421066
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Maggie ist 34 Jahre alt und Mutter einer bereits 18jährigen Tochter. Ihr Leben drehte sich bisher immer nur um ihr Kind und ihr Brautmodengeschäft, in dem sie traumhaft schöne Kleider selber näht. Dabei ist ihr Liebesleben vollkommen auf der Strecke geblieben. Doch in diesem Jahr – kurz vor Weihnachten – kracht der attraktive Marco Cavelli im wahrsten Sinne des Wortes in ihr Leben und lässt sie so schnell nicht mehr los.

Fazit:
„Weihnachtspunsch und Rentierpulli“ stammt aus der Feder von Debbie Johnson, die ihre Wurzeln sowohl im Liebesroman- als auch im Fantasy- und Kimigenre geschlagen hat.
Auf 255 Seiten erzählt sie die Geschichte von Maggie und Marco, zwei mehr oder weniger einsamen Mittdreißigern, die sich durch einen Fahrradunfall auf den glatten Straßen Oxfords kennengelernt haben. Da sich niemand sonst um den verletzten Marco kümmern kann und er alleine nicht allzu mobil ist, nimmt Maggie ihn für einige Zeit bei sich auf und sie verbringen gemeinsam die Vorweihnachtszeit. Dabei liefern sie sich einen amüsanten Schlagabtausch nach dem anderen und sind auch insgamt recht unterhaltsam. Dabei bleibt es allerdings auch, denn so wirklich anspruchsvoll ist die Geschichte von den beiden nicht – ganz im Gegenteil: sie ist sogar ziemlich flach. Natürlich sind Weihnachtsromane auch nicht gerade dafür bekannt, übermäßig tiefgründig zu sein, aber ein bissche mehr Aufregung wären auf 255 Seiten schon wünschenswert gewesen.
Die Geschichte plätschert so vor sich hin, ist stellenweise sogar ziemlich fad, und sobald es mal ein bisschen spannender wird, verläuft es sich wieder im Sand.
Gerade, wenn es um Marcos Bruder und dessen Frau Leah geht, hatte ich immer wieder den Eindruck, dass es einen Vorgängerband geben müsste, denn die Beziehung zwischen den beiden war wohl das tiefgründigste, was das ganze Buch zu bieten hatte. Tatsächlich hätte mich diese Geschichte sogar wesentlich mehr interessiert, da es zwischen den beiden ganz schön rundgegangen sein muss.
Maggie und Marco hingegen sind zwar zusammen recht unterhaltsam, aber von den Charaktereigenschaften doch eher langweilig und sogar ein bisschen unglaubwürdig.
Zum Ende hin wurde es mir dann zu hektisch und es entstand der Eindruck, dass die Autorin es plötzlich ziemlich eilig hatte, das Buch zum Abschluss zu bringen. Besonders kreativ war sie dabei übrigens nicht.
Der Schreibstil liest sich flüssig und man kommt zum Glück beim Lesen recht gut voran.
Insgesamt konnte „Weihnachtspunsch und Rentierpulli“ von Debbie Johnson mich nicht aus den Socken hauen – weniger ist in diesem Falle eben mehr. Trotzdem ist das Buch auch nicht ganz schlecht. Ab und an ist die Geschichte sogar ziemlich lustig und allgemein recht unterhaltsam. Es gibt bessere Bücher – aber auch schlechtere.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

wünsche, michelle schrenk, weihnachtswünsche und andere katastrophen, weihnachten, freude

Weihnachtswünsche und andere Katastrophen

Michelle Schrenk
E-Buch Text
Erschienen bei Canim Verlag, 24.11.2016
ISBN 9783942790246
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:Marie glaubt ganz fest daran, in Adam den Mann fürs Leben gefunden zu haben. Zumnindest so lange, bis sie ihn mit dem Nürnberger Christkind im Bett erwischt. Für die Autorin bricht eine Welt zusammen, war er doch alles, was ihr an echter Familie geblieben war. Um ihrer Einsamkeit in der Vorweihnachtszeit zu entfliehen, kommt ihr ein Auftrag in einem kleinen Bergdorf gerade recht. Dort soll sie eine Biographie für einen älteren Herren schreiben. Und obwohl sie der Liebe und den Weihnachtswünschen abgeschworen hat, hat sie die Rechnung ohne den charmaten Niklas gemacht.
Fazit:„Weihnachtswünsche und andere Katastrophen“ ist eine herzig-schöne Weihnachtsnovelle aus der Feder von Michelle Schrenk, die genau die richtige Länge hat, um einem einen gemütlichen Vorweihnachtsnachmittag zu versüßen.Wir lernen die ziemlich verpeilte Marie kennen, eine Protagonistin, die fast schon zu naiv ist, was sie aber auch irgendwie liebenswert macht. Sie hat ihre gesamte Zukunftsplanung in die Hand eines einzelnen Mann gelegt – der tat das gleiche lieber auf dem Nürnberger Christkind. Marie stürzt daraufhin in ein Loch der Einsamkeit und klammert sich noch immer an die Hoffnung, dass ihr Adam seinen Fehler einsehen und zu ihr zurückkommen wird. Armes, armes Kind.Mit viel Witz und Charme schafft es Michelle Schrenk in dieser locker-leichten Weihnachtsnovelle, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Die Seiten fliegen förmlich dahin und ich war sogar ein klitzekleines bisschen enttäuscht, als es schon vorbei war. Andererseits ist es auch mal schön, keine ellenlangen Sexszenen zu lesen und wochenlang an einem 400-Seiten-Schmöker zu hocken.Bei dieser Novelle braucht man kein hoch literarisches und tiefgründies Wunderwerk erwarten. Die Geschichte ist einfach erzählt, größtenteils ziemlich vorhersehbar und klischeebehaftet und dennoch sehr unterhaltsam. Höhere Ansprüche sollte man meiner Meinung nach daran auch nicht haben – schließlich sprechen wir hier von Weihnachten, dem Fest des Kitsches Insgesamt also sehr unterhaltsam und empfehlenswert!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Attack On Titan - Lost Girls

Hiroshi Seko
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.08.2016
ISBN 9783551727817
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Hooked - Bis ans Ende der Welt

Cat Lewis
E-Buch Text: 183 Seiten
Erschienen bei Amrûn Verlag, 27.10.2017
ISBN 9783958692954
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

dämonen, götter, promiskuität, phantasy, krieger

Schwarze Verführung

Gena Showalter , Freya Gehrke
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.04.2013
ISBN 9783862787128
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe, halloween

Halloweenküsse - Liebe oder saures?

Mirjam H. Hüberli , Tanja Bern , Jennifer J. Grimm , Maria Engels
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 15.10.2017
ISBN 9783958692992
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

118 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

peter pan, nimmerland, angel, liebe, london

Die Rache des Pan

Anna Katmore
E-Buch Text: 127 Seiten
Erschienen bei null, 02.06.2015
ISBN B00U78FQMW
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Angelina ist in ihre Welt zurückgekehrt und verliert jegliche Erinnerung an die Zeit in Nimmerland. Nur die Herzkette, die James Hook ihr geschenkt hat, bleibt ihr, doch die Liebe scheint vergessen. Währenddessen setzt der junge Kapitän Jamie alles daran, um zu seiner großen Liebe zu gelangen. Dafür ist ihm kein Preis zu hoch, doch die Konsequenzen sind weitreichender als er erwartet hat.

Fazit:
„Die Rache des Pan“ ist der zweite Band der „Eine zauberhafte Reise“-Dilogie von Anna Katmore.
Nachdem mich der erste Band „Herzklopfen im Nimmerland“ bereits sehr begeistern konnte, habe ich den zweiten Band ebenfalls verschlungen. Dieser steht seinem Vorgänger in nichts nach – ganz im Gegenteil. Dadurch, dass die Perspektiven zwischen Angelina, Jamie und Peter hin und her springen, bekommt man einen noch besseren Einblick in das Gefühlsleben der Protagonisten und schließt sie noch viel mehr ins Herz.
Ich bin zwar immer noch kein Freund von Peter Pan und habe mich in seinen Kapiteln umso mehr nach Jamie gesehnt, konnte mich aber trotzdem gut in seine Lage versetzen und habe sogar ein klein wenig mit ihm mit gelitten.
Im Gegensatz zum ersten Band beinhaltet „Die Rache des Pan“ wesentlich mehr actionreiche Szenen. Die Lage zwischen den beiden Brüdern spitzt sich immer mehr zu und mir hat der schmale Grat zwischen Liebe und Hass unheimlich gut gefallen.
Die „Eine zauberhafte Reise“-Dilogie von Anna Katmore ist in meinen Augen eine sehr unterhaltsame, gefühlvolle Reihe, die vor allem dadurch heraussticht, dass die Mischung aus Gefühl, Spannung und Humor sehr ausgewogen ist und es zu keiner Zeit langweilig wird. „Die Rache des Pan“ stellt zudem einen sehr runden Abschluss dar, der noch so manche Überraschung in sich birgt und keine Fragen offen lässt.
Ich kann die Reihe von ganzem Herzen empfehlen und wünsche ganz viel Spaß bei einem magischen Ausflug in das liebevoll gestaltete Nimmerland! ♥

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jamie, schiff, eshort, trick, anna katmore

Hooked - Jamie's Tale (Eine zauberhafte Reise 3)

Anna Katmore
E-Buch Text: 31 Seiten
Erschienen bei null, 01.12.2016
ISBN B01N41H1IH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Ein Apfel war es, der das Leben von Angelina und James Hook für immer verändert und auf den Kopf gestellt hat. In dieser Kurzgeschichte erlebt man das erste Aufeinandertreffen der beiden aus Jamie’s Perspektive.

Fazit:
„Hooked – Jamie’s Tale“ ist eine kleine Zusatzgeschichte zur „Eine zauberhafte Reise“-Dilogie von Anna Katmore. Darin erlebt man das erste Aufeinandertreffen von Angel und Jamie aus der Sicht des (mehr oder weniger) furchteinflößenden (*hust!hinreißenden!hust*) Piraten und ist ein netter Zusatz für alle Fans der „Eine zauberhafte Reise“-Reihe. Der Fokus liegt darin ausschließlich auf Angel und Jamie und kann genauso gut als Leseprobe gelesen werden, da sie noch nicht allzu viel verrät und neugierig auf die Hauptgeschichte macht. Wer also noch nicht ganz überzeugt ist, ob die Reihe etwas für ihn ist, kann sich erst einmal mithilfe dieser Kurzgeschichte ein Bild von Anna Katmores fabelhaftem und mitreißenden Schreibstil voller Witz, Spannung und Gefühl machen.
Ansonsten ein netter Zusatz für alle, die nicht genug vom süßesten Paar von ganz Nimmerland bekommen können ♥

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

peter pan, anna katmore, märchenhaft, angel, neverland

Herzklopfen in Nimmerland

Anna Katmore
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.03.2015
ISBN 9781508600299
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:Die 17jährige Angelina McFarland stammt aus einem reichen Elternhaus und lebt mit ihrer Familie in einer prächtigen Villa in London. Ihre beiden Geschwister Paulina und Brittney Renae sind ihr ein und alles und es ist ihr immer wieder ein Vergnügen, auf die Zwillinge aufzupassen, während sich die Eltern den gesellschaftlichen Verpflichtungen widmen. Doch durch einen unglücklichen Zwischenfall verschlägt es Angelina in ein Land fernab von England und das größte Abenteuer ihres Lebens beginnt.
Fazit:„Herzklopfen in Nimmerland“ ist der erste Band der „Eine zauberhafte Reise“-Dilogie von Anna Katmore.Inzwischen gibt es auf dem Buchmarkt immer mehr Neuinterpretationen von Märchen. Viele spielen in der heutigen Zeit, andere Settings wiederum ähneln den Originalen. Ich habe James Matthew Berrie’s „Peter Pan“ nie gelesen, kenne aber mehrere Filme und habe auch schon Bücher wie beispielsweise „Unhooked“ von Lisa Maxwell gelesen. Zugegebenermaßen bin ich kein großer Fan von Peter Pan – ganz im Gegenteil: Ich finde, er ist ein arroganter Kotzbrocken :P Captain Hook hat es mir persönlich viel mehr angetan, deswegen mag ich es auch, wenn er der Held der Geschichte ist. Tatsächlich habe ich gezielt nach solchen Büchern gesucht und bin froh, bei Anna Katmore fündig geworden zu sein, auch wenn ich zugegebenermaßen ziemlich lange um das Buch herumgeschlichen bin. Ich bin ein sehr mäkeliger Coverkäufer und mich spricht dieses leider so gar nicht an – eher im Gegenteil. Aber zum Glück gibt es eBook-Reader, auch wenn ich eine hübsche Printausgabe zum Blättern bevorzuge. Nun bin ich unheimlich froh, mich für den Kauf entschieden zu haben, denn hinter dem Deckel versteckt sich eine echte Buchperle. Schon lange konnte mich kein Buch mehr so fesseln wie dieses. Anna Katmore ist es definitiv gelungen, mir mithilfe ihres flüssigen und leichten Schreibstils sowie der liebevoll gestalteten Geschichte rund um Peter Pan, Captain Hook und Angelina sehr viel Freude zu bereiten.Was mir ganz besonders an „Herzklopfen in Nimmerland“ gefallen hat ist die Tatsache, dass Angelina selbst ein Fan der Geschichte rund um Peter Pan ist und ein Faible für „Fluch der Karibik“ hat. Allein das hat schon ausgereicht, dass ich mich beim Lesen mit ihr identifizieren konnte. Ihre bedingungslose Liebe zu ihren Geschwistern ist herzzerreißend und ein wichtiger Bestandteil des Buches, denn all das zeigt, wie wichtig es ist, sich an die geliebten Dinge im Leben zu erinnern. Die Liebe macht einen Menschen aus und ohne sie ist es kaum möglich, zu existieren. Jeder trägt sie in sich – ganz egal ob man nun ein verlorener Junge wie Peter Pan, ein erbarmungsloser Captain Hook oder eine junge Frau aus London ist.Obwohl „Herzklopfen im Nimmerland“ so einige spannende Stellen aufweist, kommt die Geschichte ziemlich gut ohne nervenaufreibende Action aus. Sie ist gefühlvoll, witzig und die regelmäßigen Schlagabtausche zwischen Hook und Angelina sind sehr amüsant und haben mich so manches Mal zum Lachen gebracht. Die Mischung aus Kitsch, Gefühl und Spannung ist sehr ausgewogen und macht aus „Herzklopfen im Nimmerland“ ein richtig tolles Buch mit jugendlichem Touch, dass ich sehr, sehr gern gelesen habe. Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen und ich – als ziemlich großer Hook-Fan – kann diese Perle bedenkenlos jedem ans Herz legen, der für ein paar Stunden in eine sehr anschauliche und phantastische Welt abtauchen möchte.So, und nun entschuldigt mich bitte – ich habe ein Date mit Jamie und muss jetzt sofort mit Band 2, „Die Rache des Pan“, beginnen. ;)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.177)

2.012 Bibliotheken, 58 Leser, 3 Gruppen, 235 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, zauberei

Harry Potter und das verwunschene Kind

J.K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Neunzehn Jahre ist es her, seit die Schlacht von Hogwarts gewonnen wurde. Seitdem hat sich in Harry Potters Leben einiges geändert: Er ist ein liebender Ehemann, dreifacher Vater und arbeitet für das Zaubereiministerium. Doch es ist nicht leicht für ihn, ein guter Vater sein, denn er gerät immer wieder mit Albus Severus aneinander. Aufgrund der unerwarteten Geschehnisse, die die Vergangenheit und die Gegenwart ins Taumeln geraten lassen, werden Harry und sein Sohn auf eine harte Probe gestellt.

Fazit:
Seit dem 30. Juli 2016 wird „Harry Potter and the Cursed Child“ sehr erfolgreich im Londonder Westend als Theaterstück aufgeführt und glänzt immer wieder durch bereits seit Monaten ausverkaufte Vorstellungen. Für alle, die das Stück noch einmal erleben wollen bzw. nicht besuchen können, ist es als gedrucktes Skript erschienen, das für so manchen ungewohnt sein mag.
„Harry Potter und das verwunschene Kind“ gilt als achter Band, der wahrlich nicht hätte sein müssen. Ganz im Gegenteil – soviel vorab: Ich wünschte, ich hätte dieses Buch nie gelesen. Für mich ist das kein echter Potter, sondern eine ziemlich enttäuschende Fortsetzung, die mehr als lahme Fanfiction durchgehen könnte. Meine Vorfreude auf das Stück, dass ich am 16. September in London sehen werde, hält sich demnach auch in Grenzen, obwohl meine Vorfreude seit über einem Jahr nicht größer hätte sein können.

In dieser Fortsetzung lernen wir einen erwachsenen Harry Potter kennen, der nichts mehr mit dem Jungen von damals zu tun hat. Doch der Fokus der Geschichte liegt zweifelsohne auf seinem Sohn, Albus Severus, der gleich am Anfang seine erste Reise nach Hogwarts beginnt. Seine beiden Geschwister, James und Lily, bleiben eher im Hintergrund und man erfährt auch im Laufe des Stücks nicht wirklich viel über sie. Im Zug trifft Albus auf Scorpius, den Sohn von Draco Malfoy, Harry Potters größter Rivale aus alten Zeiten. Die beiden freunden sich an, aber Scorpius umgibt ein gruseliges Gerücht. Ein Gerücht, das in meinen Augen absurder nicht sein kann. Viel mehr möchte ich zum Inhalt auch gar nicht sagen, denn an dieser Stelle beginnt die Geschichte, in meinen Augen vollkommen idiotisch zu werden. Ich habe beim Lesen des Scripts unheimlich viele Dinge gefühlt: Am Anfang war es Vorfreude, die jedoch sehr schnell in Unglauben, Zweifel und sogar Wut umschwing. Als ich endlich fertig war (das Buch liest sich aufgrund der Textform sehr schnell), war ich einerseits erleichtert, dass es vorbei war, andererseits unendlich traurig, dass ich dieses Buch überhaupt gelesen und somit meine perfekte Erinnerung an die Geschichte rund um Harry Potter kaputt gemacht habe. Denn wenn mich jemand fragt, was mir denn an diesem Buch gefallen hat, dann kann ich leider nur sagen: gar nichts. Gegen Ende tauchten plötzlich so viele inhaltliche Fehler auf, dass ich nur noch den Kopf schütteln und mich fragen konnte, wie J.K. Rowling das zulassen konnte.
Ich habe vorab sehr viel Kritik an dem Buch mitbekommen – aber auch sehr viel Lob. Aber ich bilde mir gerne selbst eine Meinung und hegte die Hoffnung, dass die Erwartungen der Leser womöglich nur zu hoch angesetzt waren. Also ging ich vollkommen erwartungslos an das Buch ran – und, um Himmels Willen, es war einfach unterirdisch!

Nun kann ich einfach nicht glauben, dass ich tatsächlich einen Verriss zu einem Potter-Buch geschrieben habe… Deswegen zücke ich jetzt meinen Zauberstab, rufe OBLIVIATE und hoffe, dass ich ganz schnell vergesse, dieses Buch jemals gelesen zu haben. Hogwarts wird immer mein zweites Zuhause sein, daran kann und wird auch „Harry Potter und das verwunschene Kind“ nichts ändern.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Falling Paradise 2: Zart wie der Frühling

Cat Lewis
Flexibler Einband: 154 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 19.11.2017
ISBN 9783958695542
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

amru, 5, jungesellenabschied, romance, affär

Affections 1: Barfuß durch die Nacht

Katie Kling
Flexibler Einband: 322 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 21.03.2017
ISBN 9783958695504
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kriminalität, märchenadaption, kurzgeschichte, märchen, saint falls

White Swan: Märchen aus der Welt des Verbrechens (Saint Falls 3)

David Michel Rohlmann , Maria Engels , Jenny Wood , Cat Lewis
E-Buch Text
Erschienen bei null, 24.04.2017
ISBN B072DVVM9H
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

märchen, beast, david michel rohlmann, saint falls, syndikat

Saint Falls (Sammelband): Märchen aus der Welt des Verbrechens

David Michel Rohlmann , Maria Engels , Jenny Wood , Cat Lewis
E-Buch Text
Erschienen bei null, 24.04.2017
ISBN B0713QX361
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

schutzengel, roman, heyne verlag, pechvogel, restauratorin

Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel verklagte

Noel Hardy
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.10.2013
ISBN 9783453410381
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

zimtzauber, katrin koppold, schornsteinfeger, humor, kurzroman

Zimtzauber

Katrin Koppold
E-Buch Text: 122 Seiten
Erschienen bei Aureolus Verlag: Inhaberin Katrin Hohme, 28.11.2016
ISBN B01N1M4PJY
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

der duft von büchern und kaffee, buch, 2016, hund, musik

Der Duft von Büchern und Kaffee

J. Vellguth
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei null, 02.10.2016
ISBN B01M0O5LFO
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Seit sechs Jahren arbeitet Amy in Beatrice‘ Buchladen und ist mit ihrem Job sehr, sehr glücklich. Doch eines Tages taucht Ryan auf, ein unverschämter Kerl, der angeblich der Enkel der älteren Dame, der der Buchladen gehört, sein soll. Seine Großmutter hat sich für Amy und Ryan einen Wettbewerb ausgedacht, bei dem es um das Erbe der Buchhandlung gehen soll. Amy sieht sich bereits vor einem Desaster stehen, da der Traum von der eigenen Buchhandlung durch Ryans Pläne, den Laden in eine Bar umzubauen, gefährdet sind.

Fazit:
J. Vellguth hat sich im letzten Jahr einen Namen dadurch gemacht, dass sie jeden Monat ein Buch veröffentlicht hat. „Der Duft von Büchern und Kaffee“ gehört ebenfalls dazu.
Diese Geschichte ist eine leidenschaftliche Liebeserklärung an die Macht der Bücher, wie sie ein Buchliebhaber nicht besser beschreiben könnte. J. Vellguth vermag es, die Liebe zur Literatur und zum Duft von Kaffee in wundervolle Worte zu verpacken, denen jeder von uns Lesern wohl zustimmen kann. Was dies betrifft, so ist dieses Buch unheimlich schön. Die erste Hälfte des Buches dreht sich hauptsächlich darum, die Charaktere einzuführen und ihren Standpunkt im Bezug auf das mögliche Erbe der Buchhandlung klar zu machen. Dabei entstehen immer wieder sehr amüsante Szenen zwischen Amy und Ryan, in denen sie ihre Schlagkräftigkeit unter Beweis stellen müssen. Auch die detaillierten Beschreibungen von New York haben mir sehr gut gefallen, sodass ich die Geschichte der beiden sehr gerne verfolgt habe.
Die zweite Hälfte des Buches hingegen war ein absoluter Reinfall. Ich habe keine Ahnung, was passiert ist, aber die Qualität der Geschichte hat so rapide abgenommen, dass ich mich regelrecht durch die letzten 50% gequält habe. Die Charaktere haben plötzlich dazu geneigt, ihre schrecklichen und sehr klischeehaften Erinnerungen aus der Vergangenheit auszupacken (erst fragt Ryan sich, was bloß mit Amy passiert sein mag und anschließend beklagt er sich, wieso sie ihm ihr Seelenleben derart präsentieren muss), haben sich vor lauter Widersprüchen regelrecht überschlagen und die Handlungen der beiden wurden immer weniger nachvollziehbar. Nach einem packenden romantischen Finale sucht man vergebens, denn die Autorin spult nur noch ein Klischee nach dem anderen ab.
Desweiteren bin ich mir darüber im klaren, dass es finanziell gesehen ein sehr kritisches Vorhaben ist, zwölf Bücher in einem Jahr zu veröffentlichen, allerdings hätte dabei nicht an einem Lektor gespart werden sollen. Dieser hätte der Geschichte womöglich den nötigen Feinschliff gegeben und auch den großteils guten, teils aber auch sehr holprigen Schreibstil verfeinern können. Außerdem kann sich das Buch vor Kommafehlern kaum retten, was auf Dauer sehr, sehr anstrengend war.
Die Grundidee des Buches hat mir sehr gut gefallen, die Liebe zu Kaffee und Büchern wurde wunderbar rübergebracht und auch die Charaktere waren mir bis zu einem gewissen Grad sehr sympathisch, doch die Geschichte erschien mir vor allem in der zweiten Hälfte nicht sonderlich ausgereift. Dies bedaure ich sehr und muss von einer Empfehlung leider absehen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

65 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

romance, thronfolger, monarchie, royals, tina köpke

Royal Me - The Masquerade

Tina Köpke
E-Buch Text
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 04.12.2016
ISBN B01MRJWS0B
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt:

Nach einem Anschlag auf das russische Königshaus und den tragischen Tod der Prinzessin befinden sich auch all die anderen Thronerben in tödlicher Gefahr. Eine Terrororganisation hat es auf das Leben der königlichen Nachkommen abgesehen, weswegen diese allesamt auf der Isle of Mull in Schottland in Sicherheit gebracht werden.

Fazit:
„The Masquerade“ ist der erste Band der „Royal me“-Reihe von Tina Köpke.
Die Grundgeschichte, die erzählt wird, ist ziemlich dramatisch. Die russische Prinzessin wurde entführt und in einer Live-Übertragung im Fernsehn von Terroristen enthauptet. Diese haben auch all den anderen Königsfamilien gedroht, ihre Sprößlinge zu töten. Darauf folgte eine sofortige Evakuierung der zum Großteil jungen Erwachsenen. Nichtsahnend werden diese auf eine alte Burg auf der Isle of Mull verfrachtet, wo sie ab sofort auf unbestimmte Zeit zusammengepfercht leben sollen, denn schließlich würde niemand auf die Idee kommen, dass sich sämtliche Prinzen und Prinzessinnen ausgerechnet auf einer Burg in Schottland aufhalten.
Die Geschichte wird aus den verschiedenen Sichtweisen einiger ausgewählter Royals erzählt. Durch die Ich-Perspektive braucht man allerdings ein wenig, ehe man durchblickt, wer nun wer ist. Dies schafft leider auch eine gewisse Distanz zu den Charakteren, da es einfach zu viele Protagonisten gibt und man sich auf niemanden so richtig konzentrieren kann. Zwar verfolgen alle denselben Handlungsstrang, jedoch wirkt vor allem der ständige Perspektivwechsel teils sehr verwirrend.
Die Grundidee, dass die Royals von Terroristen bedroht werden, empfinde ich als ziemlich spannend. Die Umsetzung dieses heiklen Themas ist meiner Meinung nach im ersten Band jedoch eher suboptimal gelungen. Statt sich auf den vorangegangenen, ziemlich schockierenden Mord, die drohende Gefahr und die Ängste der Beteiligten zu konzentrieren, steht nur das Kennenlernen, der Luxus und die zwischenmenschlichen Beziehungen im Vordergrund. An dieser Stelle hätte die Autorin meiner Meinung nach viel mehr rausholen können, denn es steckt viel Potential in der Geschichte. Mir ist zwar bewusst, dass das Hauptthema dieser Reihe auf dem Romance-Anteil liegen soll, doch dann hätte man wahrscheinlich eher einen anderen Aufhänger als eine Rebellengruppierung mit terroristischen Motiven wählen sollen.
Auch weist die Handlung einige Schwächen auf, die ich nicht so recht nachvollziehen konnte. Der Showdown, den ich an dieser Stelle nicht spoilern möchte, hätte vieles rausreißen können, allerdings hat es mir auch dort an Emotionalität und Spannung gefehlt.
Was ich jedoch positiv hervorheben möchte, ist die Tatsache, dass die Autorin trotz der inhaltlichen Schwächen recht gut schreiben kann. Der Stil ist sehr flüssig und auch, wenn das Lektorat an einigen Stellen ziemlich gepennt hat, lässt sich dieses Buch im Novellenformat sehr zügig und flüssig lesen.
Tina Köpke hat in „Royal Me – The Masquerade“ ein spannendes Thema aufgegriffen, dessen Umsetzung zumindest im ersten Teil leider noch nicht sonderlich gut geglückt ist. Nun liegt die Hoffnung auf dem zweiten Band, der für März 2017 angekündigt ist.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

378 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

märchen, aschenkindel, prinz, liebe, halo summer

Aschenkindel - Das wahre Märchen

Halo Summer
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.12.2016
ISBN 9783959671248
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Seit dem Tod ihres Vaters hat Claerie Farnflee mit der Herrschaft ihrer Stiefmutter und deren Töchtern zu kämpfen. Tagein, tagaus kümmert sie sich um den Haushalt, den Garten, die Wäsche … Und doch ist sie gar nicht so unzufrieden mit ihrem Leben, wie es oft den Anschein hat. Als ihre gute Fee ihr die Einladung zum Kronprinzenball überreicht, ist sie alles andere als begeistert, denn sie hält nichts von dem Prinzen. Stattdessen schweifen ihre Gedanken immer wieder zu dem geheimnisvollen Fremden ab, den sie im Wald getroffen hat.

Fazit:
„Aschenkindel – Das wahre Märchen“ stammt aus der Feder von Halo Summer, die mit diesem Buch im Jahr 2016 den „Kindle Storyteller Award“ gewonnen hat.
Wie der Titel bereits erahnen lässt, handelt es sich dabei um eine Neuinterpretation von Aschenputtel. Momentan sind moderne Märchenadaptionen sehr beliebt, doch ich muss sagen, dass mir diese hier ganz besonders gut gefallen hat. Bereits in der Leseprobe konnte Halo Summer mich mit ihrem fröhlich-frischen Erzählstil begeistern, der oftmals ironisch, teils aber auch sehr tiefgründig ist. Mittlerweile bin ich bei meiner Lektüre sehr wählerisch geworden, da ich durch meinen akuten Zeitmangel keine Lust mehr habe, jede Geschichte fünfundzwanzig mal in verschiedenen Büchern durchzukauen. Die Zeit, die ich mit „Aschenkindel“ verbringen durfte, war meiner Meinung nach jedoch viel zu kurz, da ich das Buch innerhalb eines Tages verschlungen habe (für meine Verhältnisse ist das rekordverdächtig!).
Was das Buch in meinen Augen besonders macht ist die Tatsache, dass die Geschichte von den üblichen Klischees abweicht, unerwartete Wendungen hat und nicht vor Kitsch trieft. Sie ist erfrischend, amüsant, ironisch – und dadurch alles andere als altbacken! -, romantisch, verspielt und auf ihre ganz besondere Art und Weise wunderbar. Ab und an hätte ich gerne noch mehr über die Welt erfahren, aber insgesamt ist das Buch gut so wie es ist. Ich hatte sehr viel Lesespaß und möchte „Aschenkindel“ jedem Märchenfans ans Herz legen – es ist ein wundervolles Buch! ♥

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

märchenadaption, glass coffin, märchen, roter faden, märchen mit kriminalität gemischt

Glass Coffin: Märchen aus der Welt des Verbrechens

David Michel Rohlmann , Maria Engels , Jenny Wood , Cat Lewis
E-Buch Text: 134 Seiten
Erschienen bei null, 15.12.2016
ISBN B01N7IRVL8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

115 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

vampire, fantasy, jeaniene frost, feuer, liebe

Im Bann der Sehnsucht

Jeaniene Frost , Sandra Müller
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.07.2016
ISBN 9783764531645
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

590 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

märchen, winter, schnee, fluch, katharina seck

Die silberne Königin

Katharina Seck
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404208623
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Seit vielen Jahren versinkt die Stadt Silberglanz im ewigen Winter. Die Bewohner leben in einem ständigen Überlebenskampf, die Kälte ist ein ständiger und vor allem tödlicher Begleiter.
Emma arbeitet in einer Miene, doch nach einem furchtbaren Unglück möchte sie keinesfalls an den Ort des Geschehens zurückkehren. Durch eine glückliche Fügung findet sie Arbeit in der Chocolaterie von Madame Weltfremd, die ihr das Märchen von der silbernen Königin erzählt.

Fazit:
„Die silberne Königin“ stammt aus der Feder von Katharina Seck und handelt von der 24-jährigen Emma aus Silberglanz, einer Stadt, die seit vielen, vielen Jahren dem ewigen Winter ausgesetzt ist. Es ist ein in sich abgeschlossener Einzelband, ein Umstand, den man heutzutage leider nur noch selten vorfindet.
Dieses Buch ist wahrlich märchenhaft und ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, dass mich derart verzaubert und gefesselt hat. Der Schreibstil von Katharina Seck ist ausdrucksstark und wunderbar poetisch, jedes Wort zergeht einem auf der Zunge wie ein Stück Schokolade, das man in vollen Zügen genießt. Teilweise habe ich mich beim Lesen bibbernd unter der Bettdecke verkrochen, weil die Kälte des Buches mir genauso durch Mark und Bein ging wie Emma, der Protagonistin.
Im Grunde ist „Die silberne Königin“ ein Märchen-im-Märchen, das Madame Weltfremd Emma und ihrer Freundin Ophelia nach ihrer Arbeit in der Chocolaterie erzählt und eine wichtige Botschaft in sich birgt. Dabei unterscheiden sich die Stile zwischen dem normalen Erzählstil, der in meinen Augen bereits außergewöhnlich ist, und dem eines echten Märchenerzählers.
Was mir besonders gut an diesem Buch gefallen hat, ist die Individualität der Geschichte. Sie ist anders, teilweise erschreckend, und doch wunderschön und der Verlauf der Handlung geht mit der Zeit in eine Richtung, die man am Anfang vielleicht nicht unbedingt vermutet (wenn auch erhofft) hat. Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen, denn jeder sollte sich selbst von dieser wunderbaren Geschichte überzeugen.
Katharina Seck hat mit „Die silberne Königin“ ein winterlich-schönes Märchen geschaffen, das mich sehr berührt hat.
Vielen Dank für dieses sowohl sprachliche als auch inhaltliche Meisterwerk ♥

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

5, tilly, rezension, indie

Halt mich fest, Pirat

Cat Lewis
E-Buch Text: 84 Seiten
Erschienen bei neobooks, 01.11.2016
ISBN 9783738090444
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Emily & Colin / Halt mich fest Pirat

Cat Lewis
Flexibler Einband: 92 Seiten
Erschienen bei epubli, 31.10.2016
ISBN 9783742700018
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

komplett neue idee, verbrechen, igel und hase, märchenadaption, beast

Happy End: Märchen aus der Welt des Verbrechens

David Michel Rohlmann , Maria Engels , Jenny Wood , Jonas F. Rohlmann
E-Buch Text: 96 Seiten
Erschienen bei null, 26.10.2016
ISBN B01M72C68D
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
736 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks