Leserpreis 2018

Catherine Oertels Bibliothek

181 Bücher, 113 Rezensionen

Zu Catherine Oertels Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=3,"wassermann":w=3,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"berlin":w=1,"märchen":w=1,"wasser":w=1,"julia heller":w=1,"wasserliebe":w=1

Wasserliebe (Magic Berlin 0)

Julia Heller
E-Buch Text: 145 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 01.10.2018
ISBN 9781719884273
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

267 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"intrigen":w=6,"liebe":w=5,"mord":w=5,"bourbon":w=5,"geld":w=4,"familie":w=3,"geheimnisse":w=3,"macht":w=3,"kentucky":w=3,"usa":w=2,"hass":w=2,"familiensaga":w=2,"dynastie":w=2,"bourbon kings":w=2,"vergangenheit":w=1

Bourbon Sins

J. R. Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.06.2017
ISBN 9783736304017
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Endlich halte ich den zweiten Teil der Südstaaten-Familiensaga in Händen und ich kann euch sagen, es geht spannend, dramatisch und leidenschaftlich weiter. Lane rückt immer mehr in den Vordergrund der Geschichte. Er ist bereit für den Erhalt der Brennerei zu kämpfen und sich an die Spitze der Dynastie zu stellen. Kein leichtes Unterfangen, denn noch ist nicht geklärt wem in der Firmenleitung er vertrauen kann. Sein älterer Bruder Edward hilft ihm, kämpft aber weiter gegen seine eigenen Dämonen. Anders als die Polizei glaube ich nicht, dass Edward der Mörder seines Vaters ist. Vielmehr glaube ich, dass er den Mörder zu kennen glaubt und sich und seine große Liebe für ihn opfert. Aber was ist, wenn er sich irrt? Wenn sein Opfer vollkommen umsonst ist? 

Der zweite Teil endet äußerst dramatisch mit einem Cliffhanger. Mit Spannung erwarte ich das Erscheinen des dritten Bandes Ende November 2017 und hoffe auf ein fulminantes Finale. 

Fazit: Gelungene Fortsetzung der Südstaaten-Familiensaga. Spannend, überraschend, dramatisch und absolut Lesenswert. 

  (144)
Tags: j.r. ward, lyx   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"thriller":w=7,"afrika":w=5,"frankreich":w=4,"jean-christophe grangé":w=4,"mord":w=3,"paris":w=3,"familiengeheimnis":w=2,"thrille":w=2,"bretagne":w=2,"purpurne rache":w=2,"spannend":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"ermittlungen":w=1,"verschwörung":w=1

Purpurne Rache

Jean-Christophe Grangé , Ulrike Werner-Richter
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 11.11.2016
ISBN 9783431039641
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schönes Cover, es zog sofort meinen Blick auf sich noch bevor ich wusste wer der Autor war. Durch das schwarz/weiß Motiv wirkt es schlicht, die rote Schrift ist ein guter Kontrast. Die Maske und der auffliegende Vogel machen es mystisch und verweisen zudem auf die Schauplätze in Afrika. 

Abgesehen vom Prolog, das waren mir einfach zu viele Namen und Personen auf der Beerdigung, bin ich gut in das Buch hereingekommen. Ich fand von Kapitel zu Kapitel wurde die Geschichte interessanter und schließlich konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. 

Zu Staub wirst du werden – Dieser Abschnitt ist hart. Zu lesen wie und was der Mörder mit seinen Opfern anstellt ist nichts für zartbesaitete Gemüter. Der bildliche Schreibstiel setzt das Kopfkino in Gang, die eigene Fantasy macht das übrige und schon sind wir in einem grausigen, blutigen Szenarium, dass einem beim Lesen das Blut in den Adern gefrieren lässt. 

Jean-Christophe Grangé ist wahrlich ein Meister im Versteckspiel. Auf der Suche nach dem Mörder führt er den Leser wie kein zweiter in die Irre. Immer wenn ich denke jetzt bin ich dem Killer auf der Spur, da belehrt mich der Autor eines Besseren. Ich liebe diese unerwarteten Wendungen die mich bis zur letzten Seite auf Trab halten und all meine Spekulationen über den Haufen werfen.

Fazit: Jean-Christophe Grangé in Höchstform. Mit „Purpurne Rache“ schuf der Autor eine anspruchsvolle Lektüre in welcher der Leser exzellent in die Irre geführt wird. Lebendig, vielschichtig und absolut fesselnd geschrieben. Hier kommen auch hartgesottene Thriller-Fans voll auf ihre Kosten. 

  (99)
Tags: thrille   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebesroman":w=1

Bourbon Kings

J.R.Ward
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei Lyx.digital, 15.12.2016
ISBN 9783736303232
Genre: Liebesromane

Rezension:

So da sind wir also: „Bourbon Kings“ eine Südstaaten-Familiensaga von J.R. Ward. Erwartungsvoll aber auch skeptisch halte ich den Roman in Händen. Bisher kenne ich von der Autorin nur die Vampir-Reihe um die Black Dagger- Bruderschaft und von der bin ich begeistert. Wie wird es mit einem Roman der mit dem übersinnlichen, mit Vampiren und anderen Wesen so gar nichts zu tun hat? 

Nun, ich wurde von der Autorin nicht enttäuscht - 525 Seiten waren im nu durchgelesen und ich will mehr. Ja! Dieses Buch ist genau mein Fall: Toller Schreibstil, schöne Geschichte, interessante Figuren.
Nicht nur Lane Bradford hat alle Hände voll zu tun, auch der Leser wird rasant auf Trab gehalten. Klar bleiben am Ende einige Fragen offen, aber dafür gibt es Band 2, der laut Verlag am 28.Juni 2017 erscheinen soll. Ich freue mich mehr von den „Bourbon Kings“ zu lesen.

Fazit: „Bourbon Kings“ rasant, überraschend und spannend bis zur letzten Seite. Dieser Roman hat alles was wir Frauen lieben. Eine tolle Liebesgeschichte, Leidenschaft vom feinsten, Familiengeheimnisse, ein paar Morde, skrupellose Intrigen und jede Menge Verdächtige.
Gelungener Auftakt zu einer Südstaaten-Familiensaga den ich gern weiterempfehle. 

  (93)
Tags: liebesroman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

155 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

"thriller":w=8,"gold":w=6,"alchemie":w=6,"stein der weisen":w=5,"andreas eschbach":w=4,"reichtum":w=3,"fantasy":w=2,"mittelalter":w=2,"mystery":w=2,"historie":w=2,"unsterblichkeit":w=2,"ewiges leben":w=2,"alchemisten":w=2,"eschbach":w=2,"abenteuer":w=1

Teufelsgold

Andreas Eschbach
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783785725689
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In „Teufelsgold“ nimmt Andreas Eschbach uns mit auf eine unerwartete Reise. Eine Wanderung zwischen den Welten, ein schmaler Grat zwischen Thriller und phantastischem Roman. Ungewöhnlich, aber dennoch berauschend… faszinierend…

Ich bin sofort mittendrin in der Geschichte und kann mich Dank des flüssig, bildlichen Erzählstiels, kaum von den Zeilen lösen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell Herr Eschbach es schafft mich mit wenigen Sätzen in seinen Bann zu ziehen.

Die Geschichte spielt in verschiedenen Zeitlinien. Im hier und jetzt, in dem Hendrik Busske in das größte Abenteuer seines Lebens schlittert, als er einer plötzlichen Eingebung folgend ein altes Buch aus einem Antiquariat entwendet. Und vor circa 700 Jahren.

Die uralten Mythen und Legenden, in denen Alchimisten mit Hilfe des Steins der Weisen Teufelsgold herstellten, wurden geschickt vom Autor in die Story eingewebt. Gerade diese gelungenen Zeitsprünge machen den Roman äußerst lebendig und spannend.

Fazit: „Teufelsgold“ ist ein phantastischer Roman im Gewand eines Thrillers. Spannend, faszinierend überrascht er den Leser mit seinem Facettenreichtum. Dafür gibt’s Daumen hoch und eine klare Kaufempfehlung von mir. 

  (84)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erotik, liebesroma

Tiffany Exklusiv Band 43

Lori Foster , Janelle Denison
E-Buch Text: 457 Seiten
Erschienen bei CORA Verlag, 12.04.2016
ISBN 9783733752491
Genre: Sonstiges

Rezension:

Band 43 vom Cora-Verlag beinhaltet eine Trilogie von Lori Foster plus eine Kurzgeschichte von Janelle Denison.

Besonders hat mir die Trilogie in diesem Band gefallen. Die erotisch, anregenden Geschichten um drei Freunde, die mit beiden Beinen im Leben stehen und unabsichtlich auf Liebespfaden wandeln, lesen sich flott weg. Die Storys sind in sich stimmig und wie aus dem wahren Leben gegriffen.  Zudem machen es einem die gefällig, einnehmenden Charaktere der Hauptfiguren  leicht mit ihnen zu sympathisieren. Mick, Zack und Josh  sind bodenständige Typen, keinesfalls  abgehobenen Machos, die in ihren Berufen aufgehen, täglich ihren Mann stehen und  dadurch zu  wahren Helden des Alltags werden.

Fazit: Kurzweilige, romantisch, sinnliche Bettlektüre. Mit der amüsant unterhaltsamen Lektüre macht Frau nichts falsch beim Kauf. Drei sexy Junggesellen warten darauf von euch entdeckt zu werden.

  (51)
Tags: erotik, liebesroma   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(248)

482 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

"england":w=15,"liebe":w=13,"erbe":w=10,"familie":w=8,"amnesie":w=7,"daringham hall":w=7,"rache":w=5,"ben":w=5,"herrenhaus":w=5,"geheimnisse":w=4,"kate":w=4,"kathryn taylor":w=4,"adel":w=3,"erbschaft":w=3,"vaterschaft":w=3

Daringham Hall - Das Erbe

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.04.2015
ISBN 9783404171378
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das romantische Cover springt mir sofort ins Auge und würde mich im Buchladen jederzeit zu dem Roman greifen lassen. Der Vintage-Stil erinnert an laue Sommerabende in England, an blühende Landschaften reich geschwängert mit dem Duft alter englischer Rosen. Absolut passend zu einem Roman der auf einem herrschaftlichen Gut im malerischen East Anglia spielt.

Der Roman liest sich aufgrund des lockeren Schreibstils  leicht und flüssig. Auch inhaltlich weiß die spannende Lektüre um Liebe, Intrigen und das ein oder andere Familiengeheimnis zu überzeugen. Kathryn Taylor versteht es mit Humor und Charme ihren Figuren Leben einzuhauchen.  Wie dem erfolgreichen Geschäftsmann, Ben Sterling, aus New York. An dem viel mehr ist als der äußere Schein vermuten lässt. Seine inneren Dämonen lassen ihn das Versprechen, welches er einst seiner Mutter am Sterbebett gab brechen.  Er beauftragt eine Detektei mit der Suche nach  seinem leiblichen Vater, um ihm all jenes heimzuzahlen, was seiner Mutter angetan wurde. Mit dem Entschluss persönlich nach England zu reisen und Anspruch auf das Erbe und die damit verbundenen Titel zu erheben nimmt das Schicksal seinen Lauf. Nicht nur das englische Wetter scheint sich gegen Ben verschworen zu haben, er wird auch noch ausgeraubt und niedergeschlagen. Kate die kompetente Tierärztin die ihn für einen Einbrecher hält, als sie ihm ein Kaminholz über den Schädel schlägt, kümmert sich aufopfernd um den an Gedächtnisverlust leidenden Amerikaner.  Im Laufe der Geschichte kommen Ben und Kate sich näher, ihre Liebe wächst und alles wäre perfekt, wären da nicht die Schatten der Vergangenheit, die Ben unweigerlich einholen. Seine Erinnerungen kehren zurück und mit ihnen die Wut, die Verzweiflung, die Rachsucht und nicht zu vergessen die Liebe zu seiner Mutter. Er ist hin und hergerissen. All jene Gründe die ihn nach Daringham Hall geführt haben auf der einen Seite, die frisch erblühte Liebe zu Kate auf der anderen Seite. Wie wird er sich entscheiden?

Kurzum ein unterhaltsamer, amüsanter Frauenroman der mir ein paar locker leichte Lesestunden beschert hat. Einziger Wehrmutstropfen: Die einzelnen Teile dieser Romanreihe sind nicht in sich abgeschlossen. Die vielen offenen Enden und Wiederholungen im letzten Drittel des ersten Bandes schmälern den positiven Gesamteindruck. Der Leser bleibt  mit enttäuschend vielen offenen Fragen und Handlungssträngen zurück. Bevor Frau verzweifelt, heißt es: Her mit Band zwei und drei. Am besten alle drei Bände zusammen bestellen und hintereinander lesen, dann ist auch wieder alles rund.

Fazit:
„Daringham Hall – Das Erbe“ von Kathryn Taylor  ist ein unterhaltsamer, amüsanter Frauenroman welcher in der Kulisse alt englischer Herrenhäuser spielt. Überdies ein gelungener Auftakt zu einer Trilogie die dem Leser Romantik, Spannung, Kurzweil und eine interessante Geschichte bietet.
Eine Roman-Trilogie die  ich gern weiterempfehle.

  (62)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"zeitreise":w=4,"jesus":w=3,"thriller":w=2,"glaube":w=2,"jerusalem":w=2,"krimi":w=1,"vergangenheit":w=1,"religion":w=1,"macht":w=1,"hoffnung":w=1,"hass":w=1,"wissenschaft":w=1,"fortsetzung":w=1,"christentum":w=1,"israel":w=1

Der Jesus-Deal

Andreas Eschbach , Andy Matern , Matthias Koeberlin
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio, 08.10.2014
ISBN 9783785750124
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Der Jesus Deal“ ist nach „Der Todesengel“ mein zweiter Roman vom Autor. Auch dieses Mal bin ich  begeistert und gefangen von der fesselnden Schreibweise und dem flüssigen, bildlichen Erzählstiel. Es ist einfach fantastisch wie A. Eschbach es versteht mit Worten, lebendige Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen, so dass ich mich sofort mittendrin und atemlos vor Spannung in der Geschichte wiederfinde, welche eine Mischung aus Thriller und Science-Fiction ist.  
„Wenn du die Möglichkeit hättest Jesus zu retten, würdest du es tun?“ Dies ist nur eine der Fragen die sich der Hörer/Leser unweigerlich stellt, wenn er in die Geschichte vom „Jesus Deal“ eintaucht.
Eschbach entführt uns von der Gegenwart in die Vergangenheit, es geht um Zeitreisen, um unendliche Möglichkeiten und nicht zu vergessen um die Frage: Kann man Ereignisse in der Vergangenheit ändern? Und was heißt das dann für unsere Zukunft? Eschbach regt zum Nachdenken an und auch nachdem die Geschichte erzählt ist, lässt einen deren Inhalt nicht mehr los.

Zum Sprecher/Vorleser:
Das Hörbuch wird von Matthias Koeberlin gelesen und ich muss sagen ich bin begeistert von der Art und Weise, wie er das gelesene präsentiert. Wie er in die unterschiedlichen Charaktere schlüpft und ihnen mit seiner Stimme Leben einhaucht. Das ist alles sehr stimmig, nicht zu schnell und sehr deutlich vorgelesen. Allein für die exzellente Wahl des Vorlesers müsste ich  Extrapluspunkte vergeben.

Fazit: Exzellent, spannend und überaus überzeugend präsentiert sich „Der Jesus Deal“ von Andreas Eschbach. Mit Matthias Koeberlin, als Vorleser, hat man eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Die an verschiedenen Stellen unterlegte leise Musik ist eine angenehme Überraschung, welche den Text auflockert, gleichzeitig den Spannungsaufbau unterstreicht ohne aufdringlich zu wirken.
Für das Gesamtpaket gibt’s von mir Daumen hoch und eine klare Kaufempfehlung.
Dennoch kann ich für die gekürzte Hörbuchfassung nur 4 von 5 Sternen vergeben, denn durch die Kürzungen werden dem Hörer (wie sich beim Gespräch mit dem Autor herausstellte)  einige Details  vorenthalten, die definitiv zum besseren Verständnis beigetragen hätten.

  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

129 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"irland":w=4,"kindermädche":w=2,"krieg":w=1,"kinder":w=1,"entführung":w=1,"hass":w=1,"unfall":w=1,"band 1":w=1,"pferde":w=1,"australien":w=1,"malerei":w=1,"adel":w=1,"kindesmissbrauch":w=1,"reiten":w=1,"dublin":w=1

Die Frauen von Tyringham Park

Rosemary McLoughlin , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.03.2014
ISBN 9783404169306
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das sehr ansprechende Cover sowie der Satz: WENN SIE DOWNTON ABBEY MÖGEN, WERDEN SIE DIESEN ROMAN LIEBEN! – ließ mich freudig zu dem Buch greifen, leider wurden meine durch diesen Satz hervorgerufenen Erwartungen nicht erfüllt. Von Klassikern wie „Downton Abby“ ist „Die Frauen von Tyringham Park“,  meines Erachtens, meilenweit entfernt. Bis auf den Schauplatz ein herrschaftliches Anwesen um 1917, Herrschaften und Dienerschaft haben die Romane keine Gemeinsamkeiten.


Der Schreibstiel ist anspruchslos und leicht lesbar, dennoch  habe ich immer wieder Schwierigkeiten mich dem Roman voll und ganz hinzugeben. Durch die wenig bildliche Darstellung und die durchweg unsympathischen Charaktere der Hauptfiguren will das Kopfkino einfach nicht in Gang kommen. Die einzigen zwei sympathischen Nebencharaktere (Wirtschafterin und Köchin) können das nicht ausgleichen. Mir fehlen die Gefühle, die Emotionen die eine Geschichte lebendig werden lassen. Ich habe den Eindruck, ich erfahre  nichts Tiefgreifendes über die einzelnen Figuren. Was empfinden sie, was treibt sie an? Es liest sich fast so, als würde eine dritte, unbeteiligte Person die Geschichte erzählen. 


 Im Verlauf der Erzählung  wird es etwas besser. Die Figuren sind zwar immer noch extrem spartanisch in der Ausarbeitung und in den Emotionen aber wenigstens entwickelt sich der Handlungsstrang weiter, welcher immer mehr zu einem Lebenslauf von Charlotte wird. Die Story bleibt durchweg düster und hoffnungslos, ein Schicksalsschlag folgt dem nächsten.


Zusammenfassend muss ich sagen: In diesem Roman wurden wirklich alle Klischees bedient, die man in so eine Geschichte reinbringen kann, aber sie verhelfen der Story nicht wirklich weiter. Manchmal ist weniger eben doch mehr. Als Leser entgleitet mir das Geschehen, durch die vielen Nebenschauplätze und Zeitsprünge wird es auch nicht einfacher.  Stellenweise wirkt der Verlauf sehr konstruiert und auch unlogisch  was dem Ganzen einen kitschigen Beigeschmack verleiht. Wirklich schade, denn die Grundidee der Story war richtig gut.


Fazit: Die Story an sich ist nicht schlecht, stellenweise kommt sogar so etwas wie Spannung auf. Dennoch ist das einzige was mich bei der Stange hält die Tatsache, dass ich wissen möchte was damals mit der kleinen Victoria passiert ist.  Kurz nach der ersehnten Auflösung endet der Roman ziemlich abrupt. Viele eingefügte, angeschnittene  Handlungsstränge bleiben einfach offen.  Als Leser bleibe ich mit vielen ungeklärten Fragen zurück, was mich nicht gerade glücklich macht. 

  (59)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 28 Rezensionen

"papst":w=18,"rom":w=17,"vatikan":w=14,"krimi":w=13,"italien":w=9,"kirche":w=9,"mord":w=6,"humor":w=6,"engel":w=6,"liebe":w=4,"religion":w=4,"fußball":w=4,"anschlag":w=4,"verbrechen":w=3,"priester":w=3

Halleluja!

Johanna Alba , Jan Chorin , ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.07.2010
ISBN 9783499253829
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Den Leser erwartet eine gelungene Mischung aus Spannung, Humor und Satire. Ein amüsanter Krimi der mich mehr als einmal schmunzeln lässt und mir ein ungeahntes Lesevergnügen bereitete.

Petrus ist wahrlich ein sehr ungewöhnlicher Papst, den man mit seinen kleinen Vorlieben für Cafe, Fußball und gutes Essen einfach in sein Herz schließen muss. Ich glaube zwar nicht, dass er im wahren Leben die Zeit und Freiheit hätte einen Mordanschlag aufzuklären, aber dennoch ist die Geschichte sehr interessant und spannend geschrieben.

Besonders gelungen finde ich solch kleine Dialoge, wie zwischen dem pfiffigen Paolo und Petrus. Das lockert die gesamte Geschichte sehr auf. Dazu zähle ich auch den kleinen Wettstreit 3:1 für Immaculata, durch eine vernichtete Chianti-Kiste. Diese kleinen feinen Boshaftigkeiten, das ist einfach herrlich.

Halleluja! - Dieses Buch ist wie ein 5 Sterne Gericht. Man nehme einen guten Mordanschlag, ein paar Intrigen, einige machthungrige Kardinäle, lasse die Verschwörung auf kleiner Flamme brutzeln. Würze das ganze mit Humor und einem Schuss Boshaftigkeit, verrühre mit viel Liebe, gebe einen Teelöffel Geistesblitze hinzu, denn es darf ruhig etwas schärfer sein und fertig ist das Papst Gericht.

Fazit:
Ein exzellenter unterhaltsamer Roman, zu dem ich nur gratulieren kann.

5 von 5 Sterne

© Catherine Oertel

  (40)
Tags: kirche, krimi, papst, rom   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 32 Rezensionen

"hydra":w=10,"mythologie":w=4,"unsterblichkeit":w=4,"gentechnik":w=4,"action":w=3,"griechische mythologie":w=3,"peru":w=3,"thriller":w=2,"horror":w=2,"forschung":w=2,"genetik":w=2,"herkules":w=2,"delta force":w=2,"jeremy robinson":w=2,"jack sigler":w=2

Mission Hydra

Jeremy Robinson , Peter Friedrich
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.04.2010
ISBN 9783548281773
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Den Leser erwartet eine spannungsgeladene Geschichte, die im alten Peru (454 v. Chr.) beginnt und sich in der heutigen Zeit fortsetzt.

Die Suche nach der Unsterblichkeit – Ist das nicht ein Traum der uns allen in den Genen liegt? Die Antwort auf diese Frage scheint in der Vergangenheit zu liegen. Als Archäologen den Kopf der Hydra in der Wüste von Nazca finden könnte der Traum, von der Unsterblichkeit, endlich wahr werden. Doch was passiert wenn ein Mythos zum Leben erwacht? - Dies wird sehr eindrucksvoll und ausführlich vom Autor beschrieben. Ein Delta Airforce Team nimmt den Kampf zur Rettung der Menschheit auf. Manchmal für meinen Geschmack etwas zu blutrünstig, dennoch überzeugend.

Fazit: Das Thema Gen-Forschung, gespickt mit Archäologie und dem Mythos der griechischen Sagenwelt, ergibt das Rezept für einen abwechslungsreichen und actiongeladenen Roman. Da kommt beim Lesen wahrlich keine Langeweile auf. Lesenswerte gute Unterhaltung, mit einem offen Ende, welches zum weiter denken anregt.

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

142 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 39 Rezensionen

amerika, eugenik, familie, geister, gespenster, indianer, jodi picoult, liebe, roman, schwangerschaft, selbstmord, tod, trauer, vergangenheit, vermont

Zeit der Gespenster

Jodi Picoult , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel
Fester Einband: 463 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.03.2010
ISBN 9783492054003
Genre: Romane

Rezension:

Es ist wirklich nicht einfach für mich dieses Buch zu rezensieren, denn ich fühle mich, nun wo ich es zu Ende gelesen habe, hin und her gerissen.

Fest steht, es ist auf jeden Fall ein sehr ungewöhnliches Buch, das sich nicht so einfach in eine Schublade stecken lässt.

Die erzählte Geschichte ist sehr gut. Besonders der integrierte Mordfall, die Untersuchung und Aufklärung nach fast 70 Jahren ist super verpackt und wirklich sehr spannend und fesselnd beschrieben, so dass man beim Lesen glatt die Zeit vergisst.

Dennoch ist es ein Buch das ich nicht guten Gewissens einfach so weiterempfehlen kann. Es sind für meinen Geschmack einfach zu viel Suizide- bzw. zu viele Suizidversuche in diesem Buch. Es erscheint mir als ein einziger Hilfeschrei, von Leuten die mit der Welt und ihrem Leben nicht zurechtkommen. Die Lösung für jedes Problem scheint: Bring dich um! Zu lauten.

Eine junge Frau die unter dem Trauma leidet, dass ihre Mutter bei ihrer Geburt gestorben ist. Sie ist gerade einmal 18 Jahre alt und selbst mit ihrem ersten Kind schwanger, logisch das sie angst hat, das selbe Schicksal zu erleiden wie ihre Mutter, dass kann ich nachvollziehen, aber das diese junge Frau dann hingeht und immer und immer wieder versucht sich und das ungeborne Kind in ihr umzubringen. - Nein…

Ein Mann verliert die Frau, die er über alles geliebt hat. Er gibt sich die Schuld, in dem Moment ihres Todes nicht bei ihr gewesen zu sein. Durchaus verständlich. Er glaubt nicht an Geister, dennoch macht er sich auf die Suche nach Geistern um irgendwie mit seiner Frau in Kontakt zu kommen. Im Grunde sucht er ihre Absolution weil er in diesem einen Moment nicht bei ihr war und stattdessen ein anderes Leben gerettet hat.

Doch dann acht Jahre und unzählige Suizidversuche später begegnet er dem Geist einer Frau, und verliebt sich auf der Stelle in sie. Er erkennt so etwas wie eine Seelenverwandte in ihr, da sie zu ihren Lebzeiten selbst zigmal versucht hat sich das Leben zu nehmen und ist sofort bereit einen erneuten Suizidversuch zu unternehmen. Diesmal um mit ihr zusammen sein zu können. Da kann man ja glatt von Glück reden, dass er nicht sterben kann.

Ein Vater findet seine Tochter, verliert sie kurz darauf durch einen Mord und lebt 70 Jahre sein Leben weiter und als endlich alles aufgeklärt wird, er erfährt, dass er eine Enkelin und Urenkelin hat, da geht er ins Wasser um sich das Leben zu nehmen.

Einziger Lichtblick in dem ganzen scheint Ross’ Schwester Shelby zu sein. Ihr Leben ist nicht einfach, aber sie stellt sich ihren Problemen jeden einzelnen Tag aufs Neue. Sie kämpft für das Leben ihres Sohnes und sie denkt nicht ein Mal daran ihr Leben wegzuwerfen.

Wirklich schade um die schöne und interessante Geschichte. Mit einer selbstmordgefährdeten Figur hätte ich gut leben können, aber mit dieser geballten Ladung komme ich nicht klar.

Deshalb gibt’s von mir nur 3 von 5 Sternen.

  (47)
Tags:  
 
12 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.